Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

und

Die Entfesselung der
„Heiligen Geometrie“!

 

Wir wissen ja aus den gnostischen Schriften, das Yaldabaoth/YHWH diese Erde, geschaffen hat, aber nicht als Paradies, sondern als eine Verzerrung!!! Und dass hier etwas nicht stimmt – sieht ja ein Blinder! Die Erde ist voller Gewalt und Brutalität: Die Natur selbst spielt auch ohne unser destruktives Zutun ständig verrückt; die Tiere, die sich gegenseitig verschlingen und ebenso der Mensch – eine abscheuliche Verzerrung des wahren Lebens! Das ist die Matrix (Illusion), die uns umgibt – geschaffen von dem DEMIURGEN oder ARCHONT mit den vielen Namen!

http://bewusstseinsreise.net/
wer-sind-die-gnostischen-archonten-und-ihr-demiurg/

Incl. David Icke zur Verzerrung

Yaldabaoth/Thot/Anu/Gott Archon/Ra/Metatron/Jahwe/Luzifer – alles eine einzige Quelle, hat diese Erd-Matrix, diese Verzerrung, in der wir nun leben müssen, aus Bausteinen, die er von der Urquelle nahm, geschaffen, da er nichts selbst erschaffen kann, denn er ist ein Archont, ein Wesen ohne Seele und ohne Anbindung an die Urquelle. Die Bausteine, welche er benutzte, wie den Torus, haben immense Kraft – die Kraft des Urschöpfers, der QUELLE allen Seins! Er hat sie sich genommen für seine niederen Zwecke und behauptet nun, dass es seine Bausteine, seine heilige Geometrie sei. Er tut also so, als habe er sie erschaffen, was aber eine Lüge ist. (In dieser Sache der Schöpfung hat er ja schon als Jahwe in der Bibel ordentlich aufgeschnitten mit seiner angeblichen All-Macht und sich als Schöpfer des Universums ausgegeben)

Damit wir Menschen diese geometrischen Kraft- Symbole nicht zu unserem Besten verwenden, hat er eine Anbindung an sich selbst geschaffen. Das bedeutet, dass in dem Moment, wo wir sie benutzen, diese Anbindungsfunktion quasi wie ein Verbindungsseil wirkt und uns an ihn anbindet.

Die Symbole geben zwar viel Kraft, aber nur innerhalb dieser 3-D-Welt von Metatrons Matrix, wo der Demiurg, wie ihn die Gnostiker nannten, diese Kraft durch Manipulation von Menschen (Lenkung, Führung, Mindcontrol) auch wieder für sich nutzen kann und zwar zum „Positiven“, um durch uns zu erschaffen (weil wir im Gegensatz zu ihm Schöpferwesen mit Anbindung an die Urquelle sind) und zum Negativen, wenn wir die Kraftsymbole für negative Aktionen, wie Kriege, benutzen (denk an die Svastika) und er sich sodann von den negativen Energien hieraus ergötzt und sein negatives Wesen damit aufbaut. Und letztlich auch um uns zu binden und uns unter einen Fluch des nicht Gelingens zu stellen und zwar in mindestens diesen vier Bereichen:

  1. Kein spirituelles Wachstum
  2. Keine Aufstiegsmöglichkeit in die 5. Dimension
  3. Kein Entkommen aus dem Karma-Kreislauf
  4. Einschränkende Seelenverträge

 

Zurück zur Blume des Lebens und Metatrons Würfel

Um die spirituell erwachende und erkennende Menschheit von jedem Fortschritt und der Eigenermächtigung abzubringen, bot der Demiurg Metatrons Würfel und die Blume des Lebens an, welche er aber sofort in einen beschränkenden Kreis einschloss, sodass man daraus erst gar keine Kraft bekommen kann. Die Spirituellen sind abgelenkt und werden kraftlos! Der äußere Rahmen, ein Kreis um das Symbol, bewirkt, dass alle Kraft innerhalb des Symbols bleibt, auch wenn das ganze als Heilkraftsymbol wie HIER angeboten wird. Alles, was hier im Text beschrieben wird, muss man als das genaue Gegenteil werten – das wäre die Wahrheit!
Das eingekreiste Symbol zeigt darüber hinaus aber auch die Matrix dieser eingegrenzten 3-D-Welt und die ineinander verketteten Kreise könnten ein Bild für das Kollektiv Mensch sein, welches in der Matrix gehalten wird.

Blume mit Kreis

Blume des Lebens mit Kreis

Blume ohne Kreis

Blume des Lebens in ihrer vollen Kraft

Würfel Metatrons mit Kreis

Würfel Metatronss mit Kreis

Aber ist denn nicht Dunvalo Melchisedeck der Erfinder der Blume des Lebens? Das glaube ich nicht. Aber er ist sicher eine Marionette des Demiurgen und sorgt dafür, dass viele Menschen das Symbol benutzen, die dann allesamt in der Matrix festgefahren und mit dem Demiurgen/ Archontenführer verbunden werden.

 

 

Die Befreiung der heiligen Symbole
und der gebundenen Menschheit

Was können wir tun?

Wir sind Schöpferseelen mit Schöpferpotenzial aus der URQUELLE allen Seins!
Wir sind keine von Gott Anu (Jahwe) oder einem seiner Söhne Enki und Enlil erschaffene Kreatur, denn diese Wesen konnte nichts erschaffen und zu einer gentechnischen Vermischung eines Adam (sumerisch Lulu) aus Anunnaki und Affen hätte die Urquelle sicher niemals ihre/seine eigenen Seelenanteile gegeben. Es ist eine durch und durch inszenierte Lüge des Pseudoschöpfers, der sich in der Bibel Jahwe nennt! Wir waren bereits hier, als die Archonten den Planeten okkupierten und unsere Vorfahren genetisch begrenzten und uns ein Ego installierten, über das wir wie durch einen Sender kontrolliert und manipuliert wurden. Das nur am Rande.

Die Wahrheit ist also:
Wir sind Facetten der URQUELLE selbst und so sollten wir in der Lage sein, diese leidliche Situation zu ändern, uns von der Macht der Archonten/Demiurgen zu lösen und in unsere Eigenermächtigung zu kommen.
Ich habe durch mein Höheres Selbst die Inspiration erhalten, diese Anbindungen der Kraftsymbole, der Bausteine der Schöpfung, an Metatron /Thot heute aufzulösen. Dem bin ich in urquellengöttlicher Bewusstheit nachgekommen!
Wir haben den Trick erkannt, wie er uns an sich und an seine Matrix anbinden (anketten wäre fast besser) konnte. Das ist immer der erste Schritt zur Befreiung: Das Erkennen und das Wissen! – Nun folgt das Handeln! Das ist in diesem Fall die Befreiung der urquellengöttlichen Kräfte, die wir ab sofort dann für uns nutzen können.

Ich bin eigentlich noch ziemlich fassungslos über diesen Vorgang, aber auch glücklich und zufrieden, dass ich auf diese Weise Negativrealitäten schöpferisch verändern kann. Das macht mir wirklich Mut, weil ich erkenne, dass wir es schaffen können uns selbst zu befreien. Was sonst ist das gerade – es ist ein Schritt in die Freiheit?! 🙂

Und nun fordere ich Metatron auf, den „Würfel des Metatron“ an die URQUELLE zurück zu geben! (Das heilige Symbol für die platonischen Körper ist Metatrons Würfel) Würfel

Das Symbol sollte ab sofort eine andere Bezeichnung erhalten.

Bei diesem ganzen Vorgang dachte ich an das Geständnis des Thot (auch Metatron, denn der hat sich viele Namen gegeben, um uns weiter zu verwirren). Da hatte er gesagt, dass er nun ertappt worden sei, was er nie für möglich gehalten hätte. Und dass er deshalb aufgefordert wäre, seine Machenschaften abzulegen.Und an uns gerichtet sagte er dies:

„Wenn ihr aus der reinen urquellengöttlichen Bewusstheit heraus agiert, eure Absichten von dort aus formuliert, dann manifestieren diese in urquellengöttlicher Weise. Diese Energien stehen jetzt schon im Quantenfeld zur Verfügung und ihr könnt euch daran anschließen…..Agiert und harmonisiert immer aus dieser wahren Urquellen-Bewusstheit heraus, nicht aus dem dualen Leben und Sein heraus, das funktioniert nicht, denn dann verhindern meine Mechanismen das Erkennen und Heilen. „

Genau das mache ich nun hier ebenfalls und schließe alle mit ein, die JA! dazu sagen wollen:

WIR, die Menschheit kollektiv, haben seinen Missbrauch der heiligen universellen Kräfte in Symbolen erkannt und WIR machen dem nun ein Ende! Außerhalb der dualen Welt und in urquellengöttlicher Selbstermächtigung geben wir folgende Anweisung: Lichtsymbole dürfen nicht länger für dunkle Ziele verwendet werden; ja sie können es auch nicht, da wir sie befreit und von der Anbindung an Dunkelwesen losgelöst haben. So ist es!

Ich bin davon überzeugt, dass damit auch den Dunklen ein enormer Kräftemangel entsteht!

Möge sich nun jeder von euch in diese neue Erkenntnis einklinken und es auf seine Weise für sich lösen und in Anspruch nehmen, denn wir alle sind Schöpferwesen mit eigener Macht! Mein Tipp: Löse dich als Entscheidung von allen Bindungen an den Erschaffer dieser Matrix und an die Matrix selbst! Tue dies mit deinen eigenen kraftvollen Worten – du bist der Schöpfer dieser neuen Realität! Viele sogenannte Lichtarbeiter warten schon lange darauf, in eine nächste Dimension aufsteigen zu können; sie haben bereits alles dafür getan und doch warten sie noch immer. Könnte das nun der Schlüssel durch das nächst höhere Portal sein?

Bitte verlinkt auch diesen Aufklärungsbeitrag auf anderen Webseiten mit Symbol-Beiträgen und macht in Kommentaren auf diese Sache aufmerksam. Ihr wisst, wie wichtig das Bewusstsein in dieser Sache ist! Die Info der Befreiung muss ins morphogenetisches Feld eingespeist werden – je häufiger, desto kraftvoller!

Gemeinsam werden wir es schaffen! Packen wir‘s an!

Maggie Dörr

 

PS. Die Runen sind keine heiligen Symbole, sind also von dieser Sache ausgenommen. Aber die Symbole von Werner Neuner, die auch Werner Malliga bewirbt, wurden durch Channelings empfangen und binden die Menschen ebenso. Ich hatte davor bereits früher schon einmal gewarnt. (Bücher, Kartensets und Mandalas: INGMAR, LARIMAR und ANTARES Autor Dr. Wolfgang Bezvar)

 

 

Processing your request, Please wait....
  • Hallo liebe Maggie
    Jetzt hat meine Seele gejubelt. Seit langen suche ich nach einer Bestätigung, dass mit dieser Schöpfung etwas nicht stimmt. Das kann die Urquelle so nicht gewollt haben.
    Als ich vor 3 Jahren das neue Testament las, hat eine Feststellung von Paulus („….diese Schöpfung liegt im Argen….“) im Gehirn auf weitere Information gewartet. Unter anderem kam mir immer wieder in den Sinn, dass es ein Fehler der Schöpfung sein muss, wenn Lebewesen andere Lebewesen töten und zum Teil auch essen. Hat leider dieser Möchtegerngott Jahwe nach der Sintflut erlaubt.
    Ich bin seit ca. 2 Jahren überzeugter Veganer, nur mein Akita Ina (Wolfshund) versteht das nicht.
    Mein Ausweg – nach dem Tod ignoriere ich das archontische Jüngste Gericht und begebe mich Richtung Planet Inua. (Nähe Orion)

  • Kate:

    Hallo liebe Maggie,
    ganz spontan fällt mir dazu ein, dass ich als Kind schon gerne die Blume des Lebens im Rahmen meiner neuen Geometrie Schul(er)Kenntnisse gezeichnet habe OHNE irgendetwas über die spirituelle Bedeutung zu wissen. Es hat mich einfach nur fasziniert.

    Ich bin auch angetan von deiner Auslegung der Schöpferstory. Als ehemalige ZJ habe ich da ein völlig verstelltes Weltbild erhalten, dass sich ganz tief eingeprägt hat und ich fast – trotz aller gegenteiligen Forschungsarbeit, die ich inzwischen getätigt habe – nicht loswerden, sprich aus dem Kopf bekomme (und das nach über 20 Jahren, fast unvorstellbar, nicht wahr?) Verstelltes Weltbild der Gestalt, dass alles Leiden durch die Erbsünde „in die Welt gekommen ist“. Meine Forschungen haben ergeben, dass die Verursacher immer gerne die Schuld an „Dritte“ weitergeben (also einen Sündenbock benutzen) und somit auf der Basis des „schlechten Gewissens“ Angst einjagen können. Ich habe diese „Organisation“ gefressen.
    In diesem Sinne alles Gute

    • Maggie D.:

      Liebe Kate, hast du denn die Lossagungen gemacht, die ich in den Beiträgen zur Glaubens-Matrix aufgezeigt habe?
      Vielleicht musst du das mehrmals machen? Aber das Umprogrammieren funktioniert am besten.
      Wenn du Hilfe brauchst – per Mail!

  • Kate:

    Hi Maggie,
    nein habe ich noch nicht probiert, weil ich in diese Materie noch nicht eingestiegen bin…da fehlt mir einfach das Know How bzw. bräuchte wohl Hilfestellung, da ich mit den Termini nicht vertraut bin und sie teilweise auch gar nicht verstehe. Sorry! Bin für jedwede Erklärung dankbar.

  • Kate:

    Vielen lieben Dank, Maggie. Spricht mich auf den ersten Blick an.
    Lasse Dich wissen, wenn es „geholfen haben wird“….gehe davon aus, dass es hilft.

  • Maggie D.:

    Ein Auszug für diejenigen, die es verstehen:

    Mit ihren 7 (abgefallenen) Dunkelwelten neben den 7 Lichtwelten gibt die altindische Überlieferung der Veden uns zumindest Aufschluss darüber, welche Kräfte uns das Wissen über die wahre Architektur des Universums entrissen haben. Es sind jene Asuras aus den Dunkelwelten (bei Ashayana Deane unter dem Terminus „Phantommatrix“ geführt), die sich wider die oberste Schöpfungsinstanz aufgelehnt haben und sich dabei durch Frequenzmanipulation und regelrechte Umkehr der Lichtströme von der göttlichen Schöpfungsmatrix abgekoppelt und ihr eigenes per-verses holografisches Reich inmitten der noch heilen 15-dimensionalen Architektur (der Galaxis) geschaffen haben. Diese diabolischen Bewusstseinskollektive (selbsternannte Schöpfergötter) arbeiten nicht mehr mit dem vollen multidimensionalen Programmcode des ursprünglichen Schöpfungsplans, was zwangsläufig zu ebenso debütanten wie monströsen Neuschöpfungen führen musste. Da sie und ihre Nachkommen in den unteren Dimensionen (Wirklichkeitsfeldern) der galaktischen Arena nicht mehr mit dem Quellcode der Drei Primären Klangfelder kompatibel sind, rauben sie die Energien der noch organisch angebundenen Systeme freier Welten. Dazu müssen diese Welten aber erst einmal „fallen“.

    Ashayana Deane beschreibt diesen Vorgang als „Metatronisierung“ (in Anspielung auf den Erzengel Metatron der Kabbala, einem gefallenenen Bewusstseinskollektiv höchsten Ranges). Metatronisierung heißt, dass die „Wirbelfelder“ (Merkabafelder) ganzer Planeten, Sonnen und Galaxien derart pervertiert werden, dass die den Merkabafeldern unterworfene Materiematrix eine atomare Mutation erfährt, die sie inkompatibel mit den Quellcodes des primordialen Schöpfungsprogramms werden läßt. Hier findet gleichsam eine gewaltsame Abnabelung von der Energiematrix statt, die das betroffene System und sein Bewusstsein, je nach Fortschritt der Mutation, irreversibel an das statische und unweigerlich endliche Schicksal der Phantommatrix binden kann.

    Das Bewusstsein, das in den gefallenen Systemen der „Phantommatrix“ (Ashayana Deane) „inkarniert“, hat selbst nicht mehr viel Erinnerung daran, woher es wirklich stammt. Es frisst sich ohne Gefühls- und Gewissensregung (als Ergebnis der Frequenz- bzw. Bewusstseinsmutation) durch die lebende Matrix, bis es schließlich unter galaktische Quarantäne gesetzt werden muss. Wir stehen kurz vor diesem Ereignis. Implosion und Fragmentierung zu elementaren Bewusstseinspartikeln ist dann das unausweichliche Schicksal der Bewohner der „Phantommatrix“, wenn sie keine Energie mehr vorfinden, um ihr kreationistisches Selbstmordprogramm am „Leben“ zu halten.

    Die Auflehnung gegen die höchste Schöpfungsinstanz wird also teuer bezahlt werden in einem Universum, in dem weder der Tod (Alterungs- und Sterbeprozess), noch Unsterblichkeit (statische Biologie der Phantommatrix Leute), noch die Auslöschung von Identitäten zum ursprünglichen Programm gehörten. Technisch gesprochen unterliegt die Evolution des Bewusstseins und seiner physikalischen Expressionen in diesem Kosmos allein den Gesetzen multidimensionaler Transmutation. Näheres dazu im Kapitel „Ascension Mechanics“. (Ashayana Deane, Voyagers II, 106- 122).

  • Volker C.:

    Ich denke, das was hier gerade passiert ist, wird den wenigsten überhaupt klar.

    Das ist echt eine großartige Sache! Ein Stück Befreiung aus der Matrix des Archon-Gottes, der sich hier auf Gaia als Lichtengel Metatron ausgibt, um spirituelle Menschen zu binden – und die Bindungen haben funktioniert bis zum finanziellen Ruin einiger dieser Gutmenschen. Leider gehöre ich auch dazu ….

    Ich gehe davon aus, dass sie nun frei sind ohne es wirklich zu realisieren, es sei denn sie kommen mal hier auf dieser HP vorbei und lesen diesen Bericht.

    Großartig! Und herzlichen Dank an die Mutige Schöpferin!

  • gast 456:

    Vielleicht noch ein Gedanken Impuls zum Thema Schöpfermacht:

    Freiheit bedeutet Unabhängigkeit.
    Ein Schöpferwesen, wie wir,  ist frei und somit unabhängig, wenn er diesen Zusammenhang erkennt!

    Lassen wir jegliche Abhängigkeit los, werden wir frei und kommen in unserer Schöpfermacht!

    Gemeint sind nicht die Abhängigkeiten des Körpers, sondern die des Geistes!
    Ist der Geist erst einmal frei, kann er den Körper jederzeit nach seinem Wunsch transformieren und somit befreien!

    Wovon ist der Geist abhängig?
    Von seinen Wünschen.
    Wünsche sind der Ausdruck des Nicht-Habens, der Machtlosigkeit eines Schöpfergottes.

    Die Täuschung liegt darin, zu glauben, dass wir uns etwas wünschen müssen, damit wir es bekommen!

    Wenn wir wunschlos sind, kommen wir in unserem wahren Schöpfersein!
    Nur dann werden wir uns alle „Wünsche“ erfüllen können, weil wir uns nichts mehr wünschen müssen!

  • Od:

    Ich habe weder den Tod noch das „Fressen und Gefressen werden“ jemals als störend empfunden. Meiner Meinung nach gehört das zum natürlichen unverfälschten Leben dazu. Ich denke die Verzerrungen liegen eher in anderen Bereichen, nämlich darin, dass die Schöpfung aus dem Gleichgewicht gerät und parasitär wird, bzw. von einem parasitären Virus befallen wird, der sein Wirtsuniversum allmählich aufzehrt.
    Sterben, Tod und Neugeburt, sowie die Tatsache, das ein Leben sich für ein höheres opfert (auch als Nahrung), ist für mich etwas Heiliges. In der intakten Natur (und in der intakten Schöpfung) wäre es alles ein Gleichgewicht, und es würde in Zyklen einer ständigen Erneuerung und Weiterentwicklung ablaufen.

  • immerda:

    liebe maggi,

    vielleicht kann man noch einen obendrauf setzen…

    ich benutze seit sehr langer zeit bei jedem vollmond die mondharfe, damit kann man sich wünsche erfüllen lassen…
    selbst wenn dieses teil für uns nicht gut ist(weil es wünsche erfüllt), kann man es so anwenden, daß es nur nutzen bringt und nichts schlechtes, und zwar durch spiegelmagie, so nenn ich es, ob es den kern trifft weiß ich nicht. man legt einen handschriftlichen zettel mit wunsch auf die mondharfe, schrift nach innen. bei mir stand immer:
    kräfte die schaden,
    wollen wir nicht ertragen,
    den sender sie finden,
    seine kräfte sie binden.
    so soll es sein. (hat sehr gut funktioniert)

    wenn man den spruch
    WIR, die Menschheit kollektiv, haben seinen Missbrauch der heiligen universellen Kräfte in Symbolen erkannt und WIR machen dem nun ein Ende! Außerhalb der dualen Welt und in urquellengöttlicher Selbstermächtigung geben wir folgende Anweisung: Lichtsymbole dürfen nicht länger für dunkle Ziele verwendet werden; ja sie können es auch nicht, da wir sie befreit und von der Anbindung an Dunkelwesen losgelöst haben. So ist es!

    auf die mondharfe hängt?

    • Maggie D.:

      Dieser „Spruch“ ist eigentlich ein Statement für das, was schon passiert ist (Befreiung) und dient mehr dem Bewusstsein des einzelnen Individuums.

  • Tippitop:

    Yes. Danke Maggie. Das ist in der Tat eine große Sache.

    Ich schreibe mal eine kleine Fortführung aus den Ausführungen zur blockierten Blume des Lebens.

    Jede Blume, die wir auf der Wiese pflücken, hat KEINEN Kreis drumherum .. Wieso sollte also ‚die Blume des Lebens‘ mit einem Kreis ein heiliges Symbol sein?
    Nein, es ist wohl eher ein Symbol für eine gefangene Schöpfung .. Jede Blume auf der Wiese beweist es, denn sie hat keinen Kreis drumherum.
    Da das Symbol für die ‚Blume des Lebens‘ schon sehr alt ist (siehe viele antike Gebäude ..Pyramide??) .. geht der Betrug schon sehr lange ..

    Nach meiner Beobachtung leben wir ursprünglich in einem ‚offenen‘ System (open Source) (.. ursprünglich .. habe ich jetzt im Nachhinein hinzugefügt, weil unser System im Jetzt ja nicht mehr wirklich frei und open source ist). Hier ist alles möglich. Nach meinem Verständnis gibt es kein ‚Naturgesetz‘ dafür, daß die ‚Guten‘ gewinnen müssen.
    Es ist alles frei.

    Es ist im Prinzip (nach meiner Beobachtung) der Wettkampf der verschiedenen Konzepte. Das eine Konzept der liebevollen Vielfalt. Es erlaubt die Entwicklung eines jeden selbst und des anderen .. Es bedingt die rücksichtsvolle Liebe des anderen und zu dem anderen.
    Der Focus ist nicht unbedingt die Liebe, sondern die Möglichkeit zur Selbstentfaltung. Das kann für jeden unterschiedlich aussehen. Aber ohne Liebe (.. und auch Liebe zu den Dingen ..) kann es in Wirklichkeit auch keine Kreativität geben. So ist in Liebe alles erlaubt, auch die Selbstzerstörung ..

    Dann gibt es da das andere Konzept .. Es ist ein elitäres Konzept. Es ist ein Konzept von unten nach oben. Die oben ziehen die Energie von denen da unten ab. Es ist das Konzept, wie eine Pyramide. Die Spitze ist klein und lebt von der breiten Masse.
    Die Spitze oben kann im Prinzip nichts Positives schaffen, da das Konzept ja nur existieren kann, wenn ein Umfeld ‚ohne‘ Liebe geschaffen wird (Die Spitze hat keine Liebe .. und kann daher auch nichts Positives schaffen, oder kreativ sein im Sinne von Lebenserhaltend Lebenstiftend .. aber Liebe ist die Voraussetzung, wie oben gezeigt für positive Kreativität. Sie sind aber kreativ im negativen Sinne .. im Sinne der Beschneidung .. im Sinne der Schaffung der Kult’ur’en .. oder im Sinne der Kult’uhr’en .. und auch im Sinne des Prinzips der Verdrehung, Veränderung des Vorhandenen. Da sie nichts schaffen können, beschneiden sie das, was ist .. Es ist das Prinzip der ‚Beschneidung‘ aus dem Vorhandenen .. das Prinzip der ‚Uni’Formierung. Mit anderen Worten .. es wird das vorhandene in seiner Entwicklung eingegrenzt und damit aber auch die Entwicklung gesteuert und ‚vor’geschrieben. Manchmal entfachen sie einen Wettkampf der Kulturen (Krieg) .. am Ende führt es in die totale ‚Mono’kultur .. Es ist am Ende eine totale ‚Maschinen’kultur, da bewußte Wesen in dieser Welt nicht mehr überleben können.

    Die Verdrehung des ‚Vorhandenen‘ ist weit fortgeschritten. Du siehst es bei der Blume des Lebens, in der Landwirtschaft, die Swastika, die als positives Symbol für negative Absichten verwendet wurde, nimm den schwarzen Kubus in Mekka, das Kreuz als manipulierte Form ( ursprünglich ein sehr positives Symbol .. siehe Schlüssel des Lebens Atlantis .. ) usw. usw. Es gibt viele Beispiele ..

    Noch ergänzend .. im Grunde trägt jeder von uns Positives und Negatives in sich. Da ist keiner, der nur ‚hell‘ ist .. In Zusammenfassung besteht unser Bewußtsein aus Einsen .. und Nullen
    Aus I und 0 .. Aus ‚Ich bin‘ und ‚Reset‘ .. Jetzt zu sagen, daß die I-Rune die positive Rune ist .. und der Kreis das negative Zeichen ist eben so nicht korrekt. Es ist eben nur die Möglichkeit etwas an den Anfang setzen. Es muß deswegen nicht schlecht sein. Genauso wie wenn ein Maler ein Bild anfangen möchte, möchte er am Anfang ein weißes Blatt haben .. und nicht die Bilder im Hintergrund haben, die er schon zuvor gemalt hatte .. Das als Erklärung dafür .. Und genauso gilt eigentlich .. Schwarz ist nicht unbedingt total negativ .. Es ist die Möglichkeit spezielles Licht besonders hervorzuheben .. So kann man es nämlich auch sehen ..

  • Markus:

    Liebe Maggie!, liebe alle!

    Im Zusammenhang mit der Befreiung aus der Archonten-Matrix ist auch in diesem Artkel von der Mehrdimensionalität der Galaxie oder des Universums die Rede.

    Nach den Veden soll es 14 Dimensionen (7 Lichtdimensionen und 7 Dunkeldimensionen= geben, die Galaxie soll sogar deren 15 haben. Ich verstehe nicht, wie etwas weniger oder mehr als 3 Dimensionen haben kann.

    Ebenso wenig verstehe ich, wie dennoch trotz der 7 oder 14 Dimsionen alles miteinander verbunden sein soll und aus der Urquelle hervorgegangen sein soll. Ich gehe einmal davon aus, dass dies auch sonst niemand wirkich versteht. Was existiert, was ist hat Länge, Breite und Höhe/Tiefe, ist 3 D unabhängig davon ob man es erfassen, sehen, messen, wahrnehmen und überprüfen kann.

    Meines Erachtens beruhen alle die Konzepte der Mehr oder Minderdimensionalität auf der Verabsolutierung der Relativitätstheorie, der falschen Sicht, dass Raum, Zeit und Materie eine unentrinnbare Einheit bilden würden.

    Um da herauszukommen, muss man so meint man in eine andere, oder höhere Dimension kommen.

    Mit viel höherer Mathematik kann man tatsächlich höhere Dimensionen errechnen.

    Wenn nun hier und da die Veden angeführt werden, möchte ich auch dies anzweifeln. Ich frage mich, ob es das Wort Dimensionen im alten Sanskrit tatsächlich gegeben hat und verweise auf das minimale Universum, welches sich aus den Angaben der Veden ergibt.

    Auch hier verweise ich wieder auf das Modell eines Plasma-Zellular Universums. Sonnen, ja ganze Galaxien haben eine einheitliche Beschaffenheit, die sich nur im Grad der Dichte, oder im Grad der Feinstoflichkeit oder im Grad der Essenz unterscheiden. Theoretisch kann es sehr viele Grade der Dichte, der Feinstofflichkeit und der Essenz geben. Auch wird es eine Ur-Essenz, auch Ur-Matrix geben, aus der alles abgeleitet werden kann und in die alles wieder zurückgebunden werden kann.

    Als ewig und unvergänglich im absoluten Sinne würde ich nur die Urmatrix, die Ur-Essenz, welche die unendliche Räumlichkeit füllt und durchdringt sehen, alles andere ist veränderlich und variabel. Ich halte es für wahrscheinlich, dass die Ur-matrix ledigich die Sonnen, die Galaxien und die Seelen erzeugt hat, und dass die Archonten erst die Planeten erschaffen haben. Ohne Blei und ohne Metalle gibt es kein Leben, wie wir es kennen. Ist es nicht eigenartig, dass abgesehen vom bargeldlosem Geld, dem Bargeld, das Gold das wichtigste Wertmittel ist. Und es hat die größte physikalische Dichte, die größte Masse 19,- 22 kg pro Kubik-Dezimeter die wir kennen.

    • Maggie D.:

      Ich denke, dass mit diesen 14 Dimensionen Seins-EBENEN gemeint sind?

  • Maggie D. - Dieter Broers:

    Liebe Freunde,

    wir alle fühlen, dass gerade irgendetwas „ziemlich Großes“ auf uns zukommt. Jeder von uns nimmt es auf andere Weise wahr, dass momentan eine Beschleunigung unseres Entwicklungsprozesses stattfindet.

    Ich habe in diesem Zusammenhang oft von einer Zunahme der Ereignisdichte gesprochen, die sich um uns herum entfaltet und eine Fülle von „Angeboten“ mit sich bringt, von dem jedes einzelne ausreicht, um uns, trivial formuliert, aus der Kurve zu tragen. Bitte bleibt in diesen stürmischen Zeiten bei EUCH. Seid in mitfühlender Anteilnahme mit den Ereignissen in der Außenwelt, aber versucht, in keinem Moment zu vergessen, dass Ihr selbst es seid, die Eure Wirklichkeit in jedem Moment erschafft oder zulässt und dass es Eure Wahl ist, an welcher der vielen parallelen Wirklichkeiten Ihr teilnehmen wollt.

    Das ist kein esoterischer Quatsch und kein Hirngespinnst von ein paar durchgeknallten Köpfen, es ist wahr und real und wird zunehmend mehr auch von Physikern für sehr wahrscheinlich gehalten, dass wir wirklich in einem holografischen multidimensionalen Universum leben, dass nach quantenphysikalischen Prinzipien (Stichwort Beobachtereffekt) funktioniert.

    Auch wenn das Wissen darum selbst mir im täglichen Alltag manches mal aus dem Fokus meiner Aufmerksamkeit entweicht ist mir klar, dass ich mich mehrmals am Tag daran erinnern muss, das es so ist. Das ist unsere Aufgabe. Gleichzeitig in der (scheinbar) physisch realen Welt zu leben, zu wirken, zu interagieren und zur selben Zeit immer zu wissen, dass WIR SELBST – durch den bewussten Auswahlprozess oder durch ein aktives Neuerschaffen – die Drehbuchautoren, Regisseure, Produzenten und Hauptdarsteller dieser Wirklichkeit sind – ob durch bewusste Gestaltung unter Nutzung unseres freien Willens oder durch unser passives Zulassen der unentwegten Fortsetzung von Programmen, die automatisch weiterlaufen, solange wir nicht eingreifen. Die Zeit ist gekommen, bewusst einzugreifen. JETZT.

    http://dieter-broers.de/die-beschleunigung-des-entwicklungsprozesses-der-menschheit/

    Ja, ich habe es getan! JETZT!

  • Tippitop:

    Darf ich noch etwas ergänzen? Auch wenn es manch einen eventuell verwirren wird ..
    Fangen wir bei Harald Kautz-Vella und dem Black Goo an? Vielleicht hört sich das für manch einen weit hergeholt an .. Ich denke da ist tatsächlich etwas dran .. Harald hat es gut erklärt .. klingt für mich sehr schlüssig..

    Es gibt auf der Erde zwei unterschiedliche Bewußtseinsarten

    Das eine Bewußtsein .. verbunden mit Mutter Erde .. inspiriert durch unser Herz .. es sind Herzensentscheidungen .. (Liebe ..)

    Und dann gibt es da dieses andere Bewußtsein .. funktioniert rein aus dem
    Verstand .. Sie kennen keine Liebe, bzw. entscheiden sich gegen die Liebe ..
    handeln also nur noch rational aus dem Verstand heraus .. Sie denken binär (Ich bin .. Reset .. 1 und 0 )

    .. ich glaube ich muß meine Erklärung für das Bewußtsein noch etwas ergänzen
    ..
    Dann gibt es das andere Bewußtsein mit (Ich bin .. Reset ..Herzensentscheidungen, Liebe) .. es ist also tertiar .. und nicht binär (BIN AIR .. = BIN GEIST )

    Harald Kautz Vella hat es sehr gut anhand des Black Goos erklärt.
    Es gibt Black Goo .. von Mutter Erde (was das Bewußtsein der Erde und der
    bewußten Wesen auf diesem Planeten trägt ..) und dann gibt es da dieses
    extraterristische Black Goo, daß durch Meteoriten oder Ausserirdische Wesen zur Erde gebracht. Es ist das Black Goo, durch die unsere Elite inspiriert werden. Sie zeigen dadurch kein Mitgefühl mehr. Ihre Entscheidungen sind kalt, grausam, aber wirtschaftlich oft sehr erfolgreich.
    Hier der Link
    https://www.youtube.com/watch?v=IGoxXj34K18

    Auch ein sehr schönes Video von Harald .. hier in deutsch
    https://www.youtube.com/watch?v=nqpli6S98I0

    • Maggie D.:

      Das ist starker Tubak – nur was für gute Nerven! Nicht für Menschen, die schnell ANGST bekommen!

      Soweit ich gehört habe, ist die Sache mit dem Archonten Black Goo mittlerweile „im Griff“. Deshalb habe ich nie etwas darüber gebracht. Manches erledigt sich auch so in dieser Endphase ziemlich schnell. Vielleicht haben es die Steinkreis-Aktionen (Rassadin) bewirkt?

  • Juliane:

    wow,danke..das ist alles sehr neu für mich,aber stimmig..habe eben bei drei Blume des Lebens Karten die 2 bindenden Ringe abgeschnitten..sofort floss die Energie..dies als kleiner Akt,symbolisch für meine Entschlossenheit mich zu befreien

    • Maggie D.:

      Hallo Juliane! Herzlich Willkommen und noch viel mehr Befreiung bei deinem Stopp auf dieser HP und meinem Buffet.

  • Ike:

    Hi Maggie, Du hast hier eine schöne Darstellung der Blume des Lebens ohne den Kreis gepostet. Von welcher website ist die bitte…..?
    Herzlichen Dank und viele Grüße!
    Ike

  • Ike:

    Hi Maggie,
    hm…dern kann ich so nicht öffnen…, kannst Du den bitte nochmal senden? Danke!!
    LG
    Ike

  • Bitte „Blume-des-Lebens“ – Interessierte, schaut euch einmal diesen VideoClip an.
    Ich habe es tatsächlich geschafft, ihn bis zum Ende zu schauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=_oOiN5YS3Vk

    Erkennt ihr das „Gottes“-Bild darin wieder. Und die subtile perfide Logik, die uns in der Anunnaki/Archonten – GlaubensMatrix festhält.!!…?
    Das alles wird uns erzählt…
    mit liebevollster „Gute-Nacht-Lied-Onkel“-Stimme, als ob wir Kleinkinder wären!
    °
    Das ist ein Meisterwerk der MatrixPropaganda und eine zutiefste Beleidigung und Entwürdigung unseres Seins als souveräne Menschen.

    Dazuzufügen wäre noch:
    Unsere SEELE ist NICHT „Licht“,…oder kommt aus dem „Licht“,…wie es hier dargestellt wird. Unsere SEELEN sind nicht entstanden aus einer Quelle, die ElektroMagnetische Wellen aussendet.!!! ( …diese sind das Licht, das wir sehen,…und dieses ist eine Energieform aus der vierten Dimension !!)

    Unsere SEELE kommt aus viel höheren Dimensionen, für die „elektromagnetisches Licht“ eher ist wie ein Schatten vom Schatten der ursprünglichen Quelle !!

    Die „BLUME des LEBENS“ ist MIT oder OHNE Kreise darum herum…der geometrische EnergieAdapter in die VIERTE DIMENSION….!!!…die von ANUNNAKI und REPTOS beherrscht wird.!!

    Die beiden Kreise um die Blume des Lebens haben eher eine physikalisch-praktische Bewandnis:
    Sie transformieren den ÄtherFeldwirbel, der um sie herum entsteht in MagnetfeldWirbel und elektrische Feldwirbel,…und damit wird sie „aktiv“, um im Materiellen Raum ihre Kraft zu entfalten.
    Darin ist Sie tatsächlich auch wirksam als „Heilwerkzeug“
    DOCH…!!!…

    … das elektrische Feld soll nach zharathustrischer Überlieferung von „Ahriman“ benutzt werden,…und nach neueren Hinweisen (..u. a. John Lash: ist dieses Feld die Trägerwelle, auf der die Archonten auf der Erde unterwegs sind!

    Die „elektrischen Leitungen“ sind die materielle Manifestation (als reale Nervenstränge) des Archonten-Netzes über unserem Planeten.

    Außerdem ist die „BdL“ das geometrische BildZeichen, das die Quarantäne-Matrix um unseren Planeten abbildet, und bei der Benutzung dieses Zeichens schließen wir uns energetisch DIREKT an diesen „MATRIX-Grid“ an.
    FormIdentität erzeugt die energetische Verbindung.!!!

    Nachdenkliche Grüße von Bernhard

  • Markus:

    Mit all den Aussagen über unterschiedliche Dimensionen kann ich wie schon erwähnt nichts anfangen. Zum ersten Mal las ich von höheren Dimensionen in der theoretischen Physik dort war von 14 bis 26 Dimensionen die Rede. Teilchen sollten demnach aufgerollt sein. Das alles klingt für mich höchst unwirklich. Wieso sagt man nicht einfach, dass es kleinere und leichtere Teilchen oder Wellen gibt, welche nicht ableitbar und nicht mehr messbar sind.

    Außerdem zeit als Dimension leuchtet auch nicht ein. Weil Zeit lediglich der Versuch ist zwei unterschiedliche Bewegungsabläufe in Relation zu setzten. Also eigentlich existiert nicht wirklich, tatsächlich gibt es nur unendliche Räumlichkeit, Saiten/Strings, Wellen, Frequenzen, deren Bewegung und Bewusstsein.

    Und was sind Saiten/Strings, Wellen und Frequenzen anderes als Licht. Sie sind es auch dann wenn wir dieses nicht mehr wahrzunehmen vermögen, weil deren Schwingung, oder Winzigkeit ausserhalb unserer Wahrnehmung und ausserhalb unserer Messbarkeit liegen.

    Auch in räumlicher Hinsicht, bleibt der Begriff Dimension für mich ohne Sinn, denn er setzt einen geschlossenen Raum voraus, in dem nur ganz bestimmte Größen und Gesetze gelten. In der (räumlichen) Unendlichkeit sind alle Räume und alle Dimensionen relativ und belanglos.

    Was es gibt, sind unterschiedliche innere Zustände und verschiedene Möglichkeiten Dinge, Objekte und Formen wahrzunehmen, oder eben nicht.
    Kein Zweifel gibt es Wesen, die aus welchen Gründen auch immer für mich nicht wahrnehmbar oder nachweisbar sind. Und jene Wesen können andere Wesen wiederum nicht mehr wahrnhemen und nachweisen. Und sicher irgendwo gibt es einen Bereich in dem man die Archonten-Götter sehen kann, aber dies ist ja letztlich nicht die Realität, welche in der Urquelle liegt, welche die Unendlichkeit füllt.

  • Franziska:

    Ich habe eine Frage zur Neutralisation von Symbolen/Informationen…..
    Beispiel Wasserflasche, oder Symbolen auf Klamotten…..
    Wie kann ich deren Energie neutralisieren? Mit all den Symbolen im Alltag umgehen?

    Es ist schon blöd, wenn ich ein Pentagramm aka Weihnachtsstern im Kindergarten sehe, … Habe schon viele Klamotten entsorgen müssen (Symbole und Wirkung von Klamotten, zb all die Streifen fände ich als extra Thema auch nochmal interessant.) und wenn ich Grad kein quellwasser zur Verfügung habe…..

    Kann ich mich abschirmen, schützen und Symbole neutralisieren? LG an alle

  • Victoria:

    Hallo,

    ich bin per Zufall hier gelandet. Von der Henochischen Sprache zu Metatrons Würfel und dann war ich hier.. Metatrons Würfel spricht mich ideeisch an, aber in seiner un-umringten Form. „Lustiger“weise, habe ich gerade vorgestern Abend, nach wahrscheinlich +20 Jahren, die Schöpfungsgeschichte im alten Testament gelesen (auf Hebräisch). Ich finde die Entwicklung der Menschheit und der Erde, einzeln und im Zusammenspiel, schon seit Langem alarmierend. Wir schauen uns gruselige Zombie-Filme an, und dabei sind die s.g. Zombies längst unter uns. Empathiearme oder gar -lose Menschen, die nur an die BEfriedigung und Erfüllung derer eigenen Wünsche und Ziele denken, egal wem es schaden möge; Gedankenloses dahinschmeißen von Abfall, wo doch vor der Nase ein Mülleimer steht; Mord, Gewalt – nicht zum Schutz oder Überleben, sondern aus purer Lust daran; verlorene Seelen, die umherr irren und einen wie abwesend anstarren; Eine Welt, in der empathische Menschen, mit hoher emotionaler Intelligenz Nervenzusammenbrüche erleiden, weil sie „alles zu Herzen nehmen“ und wer steht weit oben? die Egoisten, Sadisten, Gefühlsbehinderte und Selbstverliebte. Die Ghandis, Rabins, etc. dieser Welt sterben aus. Es gibt MArionetten und die Pfädenzieher und dazwischen, die die es sehen, das LEid, die Opfer, die blinde Gewalt und den blinden Glauben an Dogmen, die so gar nicht stimmen können, wenn man nur beherzt nachdenkt.. und was passiert mit diesen Gefühlsmenschen, die versuchen zu helfen wo sie können, jedoch gegen die blindwütige Masse nicht ankommen? Manche geben auf, andere geben ihr Leben, oder nehmen es sich aus Verzweiflung, andere, widerum versuchen wenigstens ihren Umkreis zu WECKEN.. manche verfallen in Depressionen.. die Palette ist so weit. Allein der Satz, Jemand sei zu gut für diese Welt, sagt doch ALLES. Zurück zur „Schöpfungsgeschichte“. Ich las die ersten Sätze.. klar, von Menschenhand geschrieben und wer weiß, von wem erfunden/überliefert.. teils kindische, unreife Beschreibungen eines Wesens, dass Allem erhaben sein soll/te. Der Baum des Wissens, da aber nicht da.. Adam und Eva, naiv und infantil. Einerseits, sollten sie doch so bleiben, aber andererseits, wie erwartet man von zwei „Püppis“, die nicht zwischen „Gut“ und „schlecht“ unterscheiden können, Wut, Trauer, Angst, Furcht oder Liebe nicht empfinden können – zwei „Bildnisse“- und wie ich dem entnommen habe, ausschließlich Bildnisse, vor dem Apfel – wie hätten solche Geschöpfe einschätzen oder sich vorstellen können, welches „Grauen“ (was für sie bis Dato auch ein BEgriff ohne emotionalen Wert sein musste) sie erwarte, sollten sie denn doch von dem Apfel kosten? Und wenn die gesamte Welt als Zufriedenstellend erschaffen wurde, warum war es dann nur Lebenswert in diesem einen „Garten“? und alles andere, eine Strafe? Dies alles konnte ich einfach nie – weder als Kind, noch jetzt, nachvollziehen. Religionen binden MEnschen an eine Institution, an andere Menschen, die sich als erhabener und besser hinstellen, morden und stehlen in deren Namen.. das kann es doch nicht sein? Der Glaube an etwas Höheres, etwas wichtigeres, als das ICH und das MEINE, müsste doch Frieden stiftend, Liebe erweckend, Glück erfüllend und Trost spendendes wirken? Diese Ungereimtheiten, fand ich schon immer suspekt. Ich beschloss zu glauben, an das was mein Herz und mein Verstand für Richtig halten. An das Lachen eines Kindes, die Liebe einer Mutter, die Schönheit einer unberürten Landschaft, an Taten, die anderen Trost spenden und niemandem, mit böser Absicht zu schaden. Ich gebe zu, viele Male hat mich diese Welt seelisch und geistig gebrochen. Sie wird es womöglich auch weiterhin tun. Ich bin auch von Schmerz und Traurigkeit gekennzeichnet und meine Seel, sowie mein Körper von Narben nicht verschont geblieben. Die Liebe für mein Kind, eine Liebe, die ich schon fast nicht mehr gewagt hatte, in meinem Leben empfinden zu dürfen, kam doch. Diese Liebe ist erfüllt von Lebenskraft. Immer wieder aufstehen, nicht aufgeben. Dieser süße, kleine Mensch braucht einen, einen sicheren und liebevollen Hafen.. aber diese Liebe kommt auch mit einem großen PReis für jeden „Empathen“ – diese Verantwortung für das seelische und geistige Wohl eines Menschen, außer sich selbst, in Mitten einer Welt voller Zerstörung. Die Angst um diese zarte Seele, das Wissen, dass das eigene Leben nun mit dem, dieser wundervollen WAHREN Schöpfung für und auf immer verbunden sein wird. Und dies ist der bestmögliche Fall.. leider waren und sind auch diese Gefühle bei Vielen verzerrt und auf den Kopf gestellt und Kinder müssen leiden. Ob es nun ein Wesen oder Wesenheiten gibt. Ob es ein Wesen mit vielen Namen ist, oder ob uns die Freie Wahl doch nie gegeben worden ist, nicht im wahrhaftigen Sinne.. da die Freie Wahl doch mehr abverlangt, als blinde Gefolgschaft und Gehorsam, all dies sei dahingestellt. Kann diese Welt noch gerettet werden? Ich weiß es nicht. Ich habe leider keine Antworten und auch mein hiesiger (langer) Beitrag bleibt offen.. da es auch weiterhin noch offen ist, wenn die Menschen aufwachen würden, aus dieser Hypnose, durch verzerrte Bilder von selbsternannten Religionen, Systemen, Regimes.. aber ich bin nur Eine Stimme.. mein Echo verhallt so schnell ..

  • Kate:

    Hallo Victoria……
    Dein langer Artikel bleibt zwar offen aber nicht „ungehört“…zumindest nicht bei mir. Beim Lesen Deiner Zeilen habe ich eine sehr sensible Frau vor mir mit viel Tiefgang…mir sehr ähnlich. Ich könnte fast sagen, dass ich den Text hätte schreiben können. Den Nagel auf den Kopf treffend.
    Was mich am allermeisten interessiert hat ist, dass Du den Anfang des AT in Hebräisch gelesen hast….Kannst Du darüber noch mehr erzählen?….Ich platze vor Neugier.
    Du schreibst: „..wenn die Menschen aufwachen würden aus der Hypnose durch selbsternannte Religionen, Systeme etc…..“.
    Nur zum Verständnis für mich….haben WIR in unserer heutigen Zeit alle diese Religionen, Systeme erschaffen….Wenn man an die Re-Inkarnation glaubt, dann vielleicht ja….aber war es nicht immer die sogenannte OBERSCHICHT, die diese installiert haben? Was hat sie denn überhaupt zur Oberschicht gemacht in the first place, dass es denn so gekommen ist, wie es gekommen ist. Hast Du da Antworten drauf…bin gespannt von Dir zu hören, solltest Du noch mal vorbeischauen.
    Herzliche Grüße
    Kate

  • Od:

    Liebe Kate hier muß ich mich mal einschalten.
    Die Oberschicht war nicht immer schlecht. Und was eine gute Oberschicht zur Oberschicht macht, ist ihre Überlegenheit, natürlich im positiven Sinne.
    Aber auf der Erde wurde in den letzten Jahrhunderten die Oberschicht ausgetauscht. Die Schichten wurden verdreht, die Untersten kamen ganz nach oben, und realisieren jetzt die Un-Werte der Untersten für alle. Egoismus, Neid, Mißgunst, Habgier, Brutalität, Bequemlichkeit, Abhängigkeit usw.

  • Victoria:

    Komisch… ich habe vorhin wider was Langes geschrieben, es wartete auf Freischaltung und nu ist es weg… soviel zu dem Thema…

  • tiere:

    vor ein paar tagen wollte ich im laden einer bekannten die blume zeigen,welche bis vor kurzem immer auf dem rückseitigen etikett einer wasserflasche(plose)zu sehen war,nur war dort keine mehr.da der strichcode auf dem etikett mit der liegenden acht übermalt ist scheint es einen erkennen von negativen gemeinsamkeiten(strichcode und blume)beim brunnenbetreiber gegeben zu haben…rein gemutmaßt. LG

  • Jason:

    Dies ist die einzige mir bekannte Website, die sich negativ über den sog. Metatron-Würfel äussert. Was ich auch suche bzw. lese. Immer stosse ich auch auf das genau Gegenteilige. Was auf Dauer echt nervt.

    • Maggie D.:

      Lieber Jason,
      mal grundsätzlich: Alle diese Symbole mögen ja tatsächlich helfen, aber sie helfen dir nur INNERHALB DER MATRIX! – und damit halten sie dich auch IN DER MATRIX!

      Das einzige Symbol, das ich kenne und das sicher nun mehr und mehr publik werden wird, ist Bernhard Wimmers SRI YANTRA, welches er nun 6 Jahre erforscht hat und dieses reicht AUS DER MATRIX HERAUS in die 7.Dimension!

  • Zum METATRON Würfel:

    Der Metatron-Würfel als zweidimensionale Linien-Zeichnung bildet alle fünf Platonischen Körper ab.
    Er ist damit der 2D-Schattenriss aller Platonischen Körper, die die Grundlage der „Heiligen Geometrie“ bilden.
    Und als Schattenbild fast genauso wirksam, wie das höherdimensionale Objekt.

    Als 3D-Objekt stellt er einen Tesserakt dar, welches einen Doppelwürfel darstellt mit einem äußeren Würfel und einem punktsymetrisch innenliegenden Würfel mit der halben Kantenlänge.
    Dieser Tesserakt gilt als die beste Abbildung,…oder der 3D-Schatten
    eines 4D-Würfels. !!!

    Sowohl der Tesserakt, als auch die Platonischen Körper sind die 3D-Strukturen, die den materiellen Aufbau der Welt nicht nur DARSTELLEN,…sondern auch SIND. Die Arbeit mit diesen Strukturen ist eine konkrete Arbeit in der 3D-Materiellen Welt und eine Arbeit mit der energetischen Struktur des EnergieFlusses zwischen der DRITTEN und der VIERTEN Dimension.

    Dieses ist nicht „schlecht“ oder „böse“, wie in spirituellen oder esotherischen Kreisen (-oder auch von Mir!!-) gerne gewertet wird, sondern einfach eine Tatsache, daß der EnergieRaum „3D-4D“ auf diese Weise erfaßt und manipuliert werden kann.
    Dieses ist OKAY.!

    Ein riesiges Problem entsteht erst dann, wenn wir diese Körper dazu benutzen wollen, um unsere „BewustseinsArbeit“ damit zu unterstützen, denn diese Raumgeometrie führt uns AUSSCHLIESSLICH in die VIERTE DIMENSION, dem HerrschaftsGebiet von Anunnaki/Reptos und anderem „Gelichter“.
    Dieses ist das große und fatale…-und manchmal wohl auch tödliche -… Missverstehen der sogenannten „Heiligen Geometrie“.
    „Blume des Lebens“ aka. „Blume des Todes“
    Mit Ihr kontaktieren wir automatisch die MATRIX-Betreiber (Anunnaki/Reptos/Graue)
    , die selbst in der 4D-Falle (Sackgasse) stecken, während wir MENSCHEN eine MULTI-DIMENSIONALE SEELE SIND…und auch multidimensional reisen können mit unserem entwickelten Bewußtsein.

    Dafür können wir die „Hl.-Geometrie“-Krücken nicht verwenden, denn sie halten uns in der 4D-Matrix fest.
    Die „Hl.-Geometrie“ und den „Metatron“-Würfel zu benutzen, um unseren äußeren(materiell-stofflichen) Körper zu heilen, in dem wir ihm – wie mit einem BrennGlas – gesammelte Energie zuführen, ist möglich und auch gegebenenfalls nützlich,...doch NIEMALS !!!…BewusstseinsArbeit damit machen.

    Ich hoffe, ich konnte dieses hier Ein für Alle Male klären.

    Bernhard

    • Maggie D.:

      Daaanke, lieber Bernhard, Mann vom Fach! Spezi halt!

      Ich bin sicher, du wirst uns auch künftig mit dem einen oder anderen kleinen Beitrag dieser Art beschenken! Besonders über deine aktuelle Arbeit wollen wir mehr erfahren!! Also halt dich ran!

      ❤ Von Herz zu Herz! ❤ Maggie

  • Jason:

    Zitat: „Ich hoffe, ich konnte dieses hier Ein für Alle Male klären.“

    Lieber Bernhard
    Für mich nicht. Schön reden können viele (ist nicht böse gemeint). Wie soll aber ein Unwissender wissen, welche Darlegung nun die endgültige und nichts als die absolute Wahrheit sagt? Ich kann mich nicht festlegen.

  • Zitat: „Ich hoffe, ich konnte dieses hier Ein für Alle Male klären.“

    Hallo Jason,
    Hier auf der Seite von Maggie kannst Du viele spannende Beiträge über „Heilige“ Geometrie finden mit wunderbaren widersprüchlichen und erhellenden Kommentaren und Fragen.
    Diesen ganzen Komplex hatte ich im Sinne, als ich den obigen Satz in das KommentarFeld tippte.
    Es klingt ein wenig, wie wenn da jemand bei einem Tischgespräch mit der Faust auf die Tischplatte schlägt. (*schmunzel*)
    Das hatte ich nicht im Sinne.
    Die nachdrückliche Entschiedenheit aber wohl.
    Nimm also diese Aussagen von mir eher als „Leitplanken“-Gedanken für eine Wanderung durch den „metaphysischen Morast“.
    Niemand von uns Menschen kennt oder hat die Wahrheit… ( geschweige denn die ABSOLUTE), immer nur einen kleinen Ausschnitt entsprechend seiner aktuellen Perspektive.
    ( Ein paar Kunstliebhaber stehen vor Michaelangelos „David“ und ereifern sich über die wahrgenommenen Rundungen. Die Einen stehen vor seinem „göttlichen Hintern“, die Anderen betrachten sein „eher verschrumpeltes Gemächt“….)
    Was also ist die „absolute Wahrheit“?…losgelöst von der jeweiligen Perspektive.
    Grüße von Bernhard

  • Tyr Sul Os:

    @Bernard

    Ich stehe der Blume des Lebens als „Befreiung der Seele“ durchaus auch skeptisch gegenüber, aber ich verstehe deine Ausführung nicht.

    Du behauptest, die Blume des Lebens sei zur Verwendung der Strukturierung in der 3D Welt, zb. auf dem physischen Körper erlaubt, aber nicht zur Bewusstseinsarbeit. Wasser energetisieren und Körper heilen ist laut deiner Definition erlaubt.

    Was verstehst du unter Bewusstseinsarbeit?

    Liegt nicht allem Erschaffenen der allumfassende Geist zugrunde und ist somit immer eine Bewusstseinsarbeit, also auch das geistige Heilen oder das Energetisieren des Wassers mittels Symbolen?

    Wohl vermag der Demiurg die Schöpferkräfte zu missbrauchen indem er Strukturen, Energien und damit auch Symbole missbraucht, aber das heisst noch lange nicht das das Symbol nur in die 4D Welt reinreicht.

    Ich kann durchaus beipflichten, dass ein Symbol wie die Blume des Lebens, welche in 2 Kreise eingeschlossen ist, hermetisch abgeriegelt ist und das nicht unbedingt das macht, was man haben will.

    Symbole durchdringen alle Ebenen. Aus diesem Grunde komm ich da nicht so ganz mit.

    Aber ich kann mich auch irren 😉 Deshalb bin ich hier, zum gemeinsamen Austausch.

    Liebe Grüsse,

  • Ich kann euch hier nur meine Erfahrung mit dem Metatron Würfel mitteilen: laut Bernhard ist das Symbol mit dem ich noch vor einigen Jahren gearbeitet habe, (ebenfalls wie die BdL) ein Gefängnis in der 4. Dimension.

    Nun diese Bezeichnung von Bernhard kann ich in meinem Erlebten nur bestätigen. Es war Bewusstseinsarbeit, Blockaden erkennen, annehmen, transformieren, jedoch fühlte ich an einem bestimmten Punkt, dass ich nicht weitergehen kann. Der nächste Schritt war nicht möglich, wie versperrt. Ich habe mich daraufhin von dieser Energie/ Bewusstseinsarbeit gelöst (natürlich auch von den Menschen die dahinter stehen) und konnte erst später erkennen, dass diese Ebene dich nie ganz in die Eigenermächtigung und Schöpferkraft kommen lässt.
    Anders kann ich es nicht beschreiben. Aber es ist im Nachhinein betrachtet tatsächlich ein Gefängnis gewesen. Ich würde sogar behaupten, dass es deine Verbindung zu deinem wahren Höheren Selbst verhindert.
    Das ist meine Erfahrung und meine Wahrheit.

    In diesem Zusammenhang noch einmal DANKE an Bernhard und ich freue mich sehr, dass ich auf diese Seite geführt wurde!

  • Ben Hur:

    Vielen Dank für die vielen tollen Infos.Ich habe nach langer Zeit endlich
    die Machenschaften der Anunakis,Reptos,Hochgrad-Freimaurer,Kabalen, Geheimdiensten entschlüsselt.
    Verbindet euch mit der Höchsten Quelle !!!
    LIcht und Liebe

  • @ Tyr Sul Os,

    …es ist nicht so sehr eine Frage des „Erlaubt Seins“,…als viel mehr : ES GEHT NICHT !!!
    Ich will vermeiden metaphysische Spekulationen aufzustellen, die man doch nur auf die Eine oder Andere Art interpretieren kann.
    Deshalb ist der geometrische Ansatz so gut, denn er zeigt sehr viel deutlicher und auch anschaulicher das „reine“ Prinzip.

    Mit dem SechsEck (Bienenwabenstruktur) kann man unendliche Flächen (2D Ebenen) perfekt bedecken und lückenlos ausfüllen.
    Das geht auch auf einfach und gleichmäßig gekrümmten Flächen, wie einer Kugelsphäre,allerdings nicht ganz so dicht und etwas verzerrt.
    Doch bei SattelFlächen und Krümmungen höherer Ordnung ( z.B. die Oberfläche einer Posaune, die von manchen Geometern „PseudoSphäre“ genannt wird und als eine Art „höherdimensionale KugelSphäre“ gesehen wird, kann die OberFläche nicht mehr lückenlos mit 6-Ecken“ gepflastert werden.
    Darüber hat der Mathematiker Roger Penrose lange geforscht, und das „Penrose-Flächenmuster“ („Penrose-Parkettierung“) entwickelt, das meist eine Kombination von 5-Ecken und 6-Ecken ist.
    Damit kann man Ebenen der Höheren Ordnung oder der Höheren Dimension geometrisch ausfüllen und damit auch definieren.

    Dieses Prinzip jetzt übertragen auf metaphysikalische und metaphysische Zusammenhänge – bedeutet: …daß bestimmte Dimensionen mit bestimmten Geometrien nicht, oder nur unvollständig erreicht werden können.
    Die vierte Dimension ist die (Luxus-)Erweiterung der dritten Dimension, und das kannst Du Dir vorstellen, wie den Unterschied einer Kugel-Oberfläche zu einer Kreis-Scheiben-Fläche.
    Dort funktioniert das Parkett-Muster aus 6-Ecken auch noch größtenteils.

    Höhere Dimensionen, …die eigentliche Heimat unserer Seelen, werden aber durch dieses Muster weder erreicht,…noch werden sie in Resonanz gebracht.
    …und somit ist dieses Muster untauglich zum Erreichen der höherdimensionalen Räume…oder BewustseinsRäume.

    Ich hoffe, dieser theoretische Ansatz ist verständlich ausgedrückt.
    Ich selbst bin es gewohnt, in solchen Kathegorien zu denken, doch für manche mag es einfach noch unvertraut sein.
    Bernhard

  • Hallo Bettina,

    DANKE für Dein hier geschildertes Erleben.
    Das „Gefängnis“ einer WürfelStruktur in der DimensionsErweiterung der VIERTEN Dimension ist der Metatron-Würfel.
    Das sind die gleichen Qualitäten, nur noch besser und stärker.
    Das Fatale ist, daß wir aus der Perspektive der dritten Dimension das „Gefängnis“ aus der Vierten Dimension gar nicht erkennen, weil dessen Gitterstäbe viel weiter angeordnet sind und wir glauben, jetzt „außerhalb“ der Gefängnismauern zu stehen.
    und darauf fallen ja die allermeisten esotherischen Gruppierungen herein, die jetzt glauben, endlich in die BewusstseinsErweiterung gegangen zu sein.
    Sie sind aber nur von einer kleinen Toiletten-Zelle in eine angrenzende Turnhalle gekommen, und längst nicht Draußen in der Natur unter Bäumen, Wind und Leben spendendem Licht.

    Grüße von Bernhard

  • Tyr Sul Os:

    Grüss Gott alle,
    Lieber Bernhard,

    In der Tat habe mir nicht nur die Kommentare, sondern auch deine Videos angeschaut und konnte viel lernen. Ein herzliches Danke an dieser Stelle.

    Als ein vom Wissen getriebener der sich vorgenommen hat, diese Matrix verstehen zu wollen, suche ich stets nach Gedankenstützen, die mir helfen, anhand von Modellen mich dieser wundersamen Realität noch mehr annähern zu können.

    Ich freue mich daher schon sehr auf dein Buch.

    Eine Frage die mich weiterhin brennend interessiert : Wenn ich Dinge in diese Welt mit offenen Augen manifestiere und vor meinem Auge erscheinen lasse, bediene ich mich göttlicher oder satanischer Kräfte?

    Ich glaube eine wichtige Aufgabe unserer nächsten Zeit wird es sein, den Einfluss der Dunkemächte genauer beschreiben zu können. Nur so kann man die Spreu vom Weizen trennen.

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031