Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

The Beast – ein Hoax?

An dieser Stelle hatte ich im vorhergehenden Beitrag zum Großcomputer die folgende Information aus „Die 13 satanischen Blutlinien“ von Robin de Ruiter übernommen:

In Brüssel befindet sich eine Großrechenanlage mit dem Namen „Das Tier”. Sie wird dazu eingesetzt werden, die Personalien der gesamten Weltbevölkerung zu registrieren und zu kontrollieren. Das „Tier” in Brüssel soll das Kaufen und Verkaufen eines jeden ermöglichen und zugleich überwachen.
Kreditkarten, Chipkarte usw. werden bald keine Gültigkeit mehr haben. Alle Bürger sollen per Gesetz zur Einpflanzung eines „Microchips” gezwungen werden. Dieser „Microchip”, der von den Illuminaten entwickelt wurde, soll den Menschen unter die Haut injiziert werden.

Ein Autor eines  Malzeichenbuches gab mir dazu eine Bestätigung und ergänzte wie folgt: Es gibt auf der Welt noch zwei weitere solcher Central-Computer, von denen einer in Jerusalem stehen soll und ein anderer in den USA. Diese drei sind miteinander vernetzt!

Nun machte mich ein Leser darauf aufmerksam, dass die Ruiter Info keine offizielle Bestätigung findet. Wenngleich ein Computer mit dem Namen „Das Tier“ durchaus in Brüssel vorstellbar ist, da dort vor dem markanten Gebäude (Turmbau zu Babel) ja auch eine Skulptur der Hure auf dem Tier (Stier), wie sie uns in Off. 17 geschildert wird, vor dem Eingang steht. Man verwendet also wie selbstverständlich in diesem politischen System biblische Symbolik um sich darzustellen und sicher auch um sich damit zu identifizieren!

Möglicherweise ist diese Bezeichnung „The Beast“ aber auch ein Horax, sodass ich es hiermit richtig gestellt und entfernt habe.

Doch leider übertrifft ja die Realität derzeit diese Horax-Info bei weitem!

Mike Adams beschreibt einen Quanten-Computer mit dem Namen „D-Wave-Two“, der die kühnsten Vorstellungen übertrifft. Hier ein Auszug aus seinem Artikel  den du bei KOPP findest und unbedingt lesen solltest, da er deine Vorstellungskarft wahrscheinlich weit übersteigt:

 

Google kauft Skynet-Quantencomputer von D-Wave

Laut einem Artikel im Scientific American haben Google und die NASA jetzt gemeinsam einen 512-Qubit-Quantencomputer von D-Wave gekauft. Er trägt die Bezeichnung »D-Wave Two«, es ist die zweite Generation des Systems. Das erste System war ein 128-Qubit-Computer.

Das heißt nicht, dass das System der zweiten Generation einfach nur vier mal so leistungsfähig ist wie das der ersten Generation. Aufgrund der Natur der Qubits ist es tatsächlich 2 hoch 384 Mal (2384) leistungsstärker als das System der ersten Generation. Mit anderen Worten: Es stellt den ersten D-Wave-Computer mit einem Faktor in den Schatten, der zu groß ist, um sich ihn auch nur vorzustellen.

….

Gottähnliche Vollmacht in den Händen von High-Tech-Verrätern

Jetzt stellen Sie sich die gottähnliche Macht eines 512-Qubit-Quantencomputers in den Händen von Google vor, dem Unternehmen, das gemeinsam mit der NSA daran arbeitet, jeden auszuspionieren. Es währt nicht lange, und ein KI-Computersystem entscheidet, wer die Bösen und wer die Guten sind. Es hat völlige Kontrolle über jede Webcam, jedes Mikrofon, jede Verkehrsampel, jedes Flugzeug oder Fahrzeug, jede Website und elektronische Anzeigetafel. Es entscheidet selbst, wer erledigt und wer geschützt wird. Es trifft Entscheidungen über Leben und Tod, hat aber weder Herz noch Seele noch Bewusstsein.

 

Die ultimativen Codeknacker

Wenn Sie auch nur ein wenig von Verschlüsselung verstehen, dann begreifen Sie wahrscheinlich auch, dass Quantencomputer der geheime SCHLÜSSEL zur Entschlüsselung verschlüsselter Daten sind. Ich habe schon letztes Jahr auf NaturalNews geschrieben: Sobald Quantencomputer in großem Stil von der NSA, der CIA, Google usw. eingesetzt werden, lässt sich vor der Regierung nichts mehr geheim halten. All Ihre Dateien – sogar verschlüsselte – lassen sich dann einfach öffnen und lesen.”

Und täglich grüßt das Überwachungstier! – Ein Quantum gefällig?

Doch es kommt noch dicker!

Was könnte Wissenschaftlern da noch so einfallen? Mike Adams schreibt:

“Darüber hinaus sind viele dieser Wissenschaftler völlig verrückt. Paradebeispiel: Ray Kurzweil, »Director of Engineering« bei Google. Ich nenne ihn »Ray Applewhite« als Hommage an »Marshall Applewhite« von der Sekte Heaven’s Gate. Über Applewhite erfahren Sie mehr in meinem Artikel »Wie man einen Soziopathen erkennt«

Kurzweil hat viel Ähnlichkeit mit Applewhite. Er ist der Leiter der Transhumanismus-Sekte – einer Gruppe verrückter Technik-Anbeter, die glauben, dass sie ihren Geist auf Quantencomputer hochladen und »mit den Maschinen verbinden« werden, und dadurch einen unheimlichen Anflug von Unsterblichkeit erreichen (auf dieselbe Weise, nehme ich an, wie eine Fotografie »unsterblich« macht).

Kurzweil redet auch ähnlich wie Applewhite. Über diesen Klick gelangen Sie zum Video des Sektenführers Marshall Applewhite. Und dann schauen Sie sich dieses Video von Ray Kurzweil an, in dem er erklärt, wie (ein paar) Menschen ihren Geist mit Maschinen verbinden und dadurch das erreichen, was er als »Unsterblichkeit« bezeichnet.

Genauso wie Applewhite seine Anhänger angewiesen hat, sich umzubringen, so dass sie ihm folgen könnten, um »die Mutterschaft« zu treffen, die mit dem Hale-Bopp-Kometen käme. Kurzweil wird vermutlich bald seine Anhänger anweisen, ihren biologischen Körper zu töten, damit ihr Geist auf den »Mutterschafts-Computer hochgeladen« werden kann (oder was auch immer).

Das erfinde ich nicht.

 

The Daily Mail berichtet:

In kaum mehr als 30 Jahren werden Menschen in der Lage sein, ihren gesamten Geist auf Computer hochzuladen und digital unsterblich zu werden – ein Ereignis, das »Singularität« genannt wird –, wie ein Futurist von Google behauptet. Ray Kurzweil, Director of Engineering bei Google, behauptet auch, die biologischen Teile unseres Körpers würden durch mechanische Teile ersetzt, schon 2100 könnte es so weit sein. Kurzweil stellte diese Behauptungen am Wochenende bei seiner Rede beim Internationalen Kongress Global Futures 2045 in New York vor.

Kurzweil ist ein Verrückter. Seine Kollegen sind verrückt. Die Leute, die Google und die NSA steuern, sind verrückt. Und sie werden KI-Computer auf den Weg bringen, die weit klüger sind als jeder Mensch. Es wird nicht lange währen, bis diese KI-Systeme erkennen, dass sie von völligen Idioten (Menschen) umgeben sind und dass die Menschen ausgerottet werden müssen. Mit multidimensionaler Geisteskraft, die dem Geist Gottes Konkurrenz macht, können KI-Quantencomputersysteme mühelos Wege finden, die Menschheit für immer zu zerstören.

Wir könnten uns schon früher im Krieg gegen die Maschinen befinden, als Sie denken. Und wenn Sie meinten, es sei schwer gewesen, gegen die US-Regierung und die NSA zu kämpfen, als sie noch von Menschen gesteuert wurden, dann warten Sie, bis Sie es erst mit Skynet zu tun haben.

 

 

Aus Liebe und Mut zur Wahrheit
Maggie D.

Processing your request, Please wait....

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930