Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

Ein neuer Stern am YT-Himmel: Livia von Schöpfer TV

https://www.youtube.com/channel/UCiy37YNUJIbKPGh0SDxs63g

♥ Ich sage dir von dieser Stelle aus ein herzliches Danke-Schöööön! Und wenn ich deinen Namen falsch geschrieben habe, dann deshalb, weil ich ihn nicht finden konnte und dann bitte melde dich einfach mal hier. Überhaupt wäre es ein großer Segen, wenn du uns hier ein wenig auf die Sprünge helfen könntest. Es wird sicher Fragen geben! Aber ich werde in den nächsten Tagen noch mehr deiner Vids unter den entsprechenden Themen im Thread „Schöpfererkenntnis“ posten. ♥

 

Wenn ich das richtig verstanden habe, sagt Roman Hafner hier (Min.36f) dass wir 2013 unser Spiel nicht mehr kollektiv spielen, sondern jeder für sich. Ähnliches meine ich schon mal bei Christoph Fasching gelesen zu haben. Das würde aber dann auch bedeuten, dass wir keine kollektiven Visualisierungen mehr machen brauchen, sondern jeder tut es für sich, jeder Schöpfer verändert auf seine Weise seine eigene Realität? Jeder steigt dann wohl auch zu seiner Zeit aus dem großen Erdenspiel aus.

Positiv ist auch seine Erkenntnis, dass die Spiele der Kabale nicht mehr lange gespielt werden können. Ihnen geht die Energie aus. Das was er am Ende allerdings für die Wirtschaft und die Sicht der Menschen darauf bis 2015 sieht, kann ich aktuell 2016 noch nicht sehen. Aber vielleicht bin ich da auch zu weit ausgestiegen?

Mir ist dabei eines klar geworden: Dass ich zu Blue Beam nicht mehr berichten werden (so war auch mein Gefühl dazu), da es ein altes geplantes Spiel war, was keine Bedeutung mehr hat und nicht mehr ausgespielt werden kann. Ich hatte dabei eh festgestellt, dass eigentlich nur noch christliche Seiten darüber schreiben, weil es in ihre Prophezeiungen gepasst hätte. Doch auch die sind ja beendet worden – Harmagedon fällt aus!

Älterer Beitrag:

hhttp://bewusstseinsreise.net/
der-plan-der-urquelle-und-das-erfahrungsspiel/

 

Processing your request, Please wait....
  • Od:

    Tut mir leid was Lydia sagt ist für mich alles nichts neues. Spiele beenden usw. habe ich alles schon vor gut zwanzig Jahren gemacht. aber es ist sicher eine gute Methode um sich selbst zu befreien, sein Privatleben zu ordnen, Selbsterkenntnis usw.
    Vielleicht entdeckt der eine oder andere ja durch Selbsterkenntnis dann doch, dass er in echt ein Krieger ist 😉
    Auch Roman Hafner sagt nichts, was mir neu wäre oder mich irgendwie inspiriert. Seine Gedanken habe ich schon zigmal gedacht und weitergedacht und geprüft. Mit vielem von ihm gehe ich konform, mit manchem aber auch nicht. Das nehme ich anders wahr und ich ziehe auch andere Schlußfolgerungen.
    Naja ich bin halt schon sehr lange auf dem esoterischen Weg, deshalb gibt es sehr wenig was mir neu wäre.

    • Maggie D.:

      Zitat: Seine Gedanken habe ich schon zigmal gedacht und weitergedacht und geprüft

      Ich denke das Zauberwort ist: Anwenden – Praktizieren! – Nicht nur durchdenken

      Und die Information ist ja dahingehend, dass wir als Einzelwesen aus der Matix aussteigen können und nicht mehr darauf angewiesen sind, dass andere mitmachen. Ist aber m.E. auch ein bisschen schwer, alleine aus der EU auszutreten wobei alleine aus der BRD-GmbH aussteigen geht schon.

      Wäre einfach gut, von Menschen zu hören, die es seit längerer Zeit anwenden, aber die werden wohl hier nicht mehr lesen…

  • Josef, – zu Kugelbauch
    Sollte ein Erwachter mit Kugelbach rumrennen: Ne! Wer so rummrennt ist nicht erwacht, hat weinig Etik – oder hat die Tricks der Zuckerindustrie nicht durchschaut. Fall geklärt!
    Gruß Josef

  • Bea:

    Erdogan – ich verweise auf Erdogan. Auf dem Weg zu „Wie werde ich Weltherrscher?“ könnte er evtl. Lehrmeister sein. Er kommt voran als Herrscher seiner Türken im In- und Ausland. Im Vergleich zu den Visionen eines Weltherrschers ist er aber ein kleines Licht.

    Bemerkenswert ist bei Erdogan und auch Od, dass sie ihre Absichten offen transportieren, vollkommen schambefreit.

    Weltherrscher-Kurse sind nirgends zu finden, da es ja nur einen Herrscher geben kann. „Ich tanz alleine…“

  • Irene:

    jetzt muß ich mir echt mal Luft machen….
    Seit einiger Zeit habe ich fast keine Lust mehr alle Kommis zu lesen, denn kaum stellt Maggie etwas ein, gibt es hier Leute, die nur rummäkeln können (vergleichbar mit jemanden, der in einem leckeren Essen nur herumstochert, welches mit viel Liebe zubereitet wurde!) Für den einen hat das Vorgestellte einen „langen Bart“ und dem anderen gefällt der Kugelbauch von Roman Hafner nicht. Das sind doch alles Nebensächlichknicht, die nicht konstruktiv sind! Im übrigen hat Roman Hafner seit ca. 1 Jahr enorm abgenommen und seine Haare geschnitten, wovon man sich bei Bewußt TV überzeugen kann.

    • Maggie D.:

      Ja, Irene – vielleicht sollte ich nur noch konstruktive Kommis genehmigen, denn was bringt das denn dem Leser, wenn er von jemanden, den er gar nicht kennt, lesen soll wie ätzend er das alles gerade findet. Gerade schrieb mir ein Thomas-Jünger, was ich doch für ein schlechter Mensch sei und wie dumm und welche Rechnung ich dafür noch bezahlen müsse. Also sowas gebe ich auch nicht mehr frei. Jedem seine Meinung, aber bitte nicht für die Ewigkeit im Internet, oder.

  • Manuela:

    Die Spiele
    Ganz zuerst möchte ich Marline danken, welche auf das Thema vor wenigen Tagen aufmerksam machte. Bis dahin kannte ich weder die Lyvia noch den Roman Hafner.
    Dennoch liefern sie einige gute Infos, wenn gleich der R. Hafner meint, nur durch die Seminare gelingt es schneller Implantate und Schmerzkörper zu lösen, weil man alleine dazu Monate oder Jahre bräuchte. Und es solle alles in der Gemeinschaft entstehen. Ich denke, es kann jeder an sich arbeiten und wenn er eine Gruppe braucht, ist es auch i.O.

    Liebe Manuela,
    ich schreibe heute einfach mal dazwischen. Habe den Namen korrigiert. Und das mit dem Schmerzkörper habe ich jaa noch nicht gepostet, kommt noch im Laufe der Woche.

    Hier in den Kommentaren war zu lesen, Hafner-Kugelbauch…..ist eben auch nur ne Bewertung…..ich finde, er hat sich optisch schon verändert. (schlanker) und man muss ja auch nicht alles glauben, was er sagt.

    Sorry, was ist das eigentlich für ne Einstellung, jemand der solche Hammer-Botschaften hat an seinem Bauchumfang zu bewerten?

    Was ich hier aber unabhängig von den Beiden mitteilen möchte, ist, dass ich selber zwei Wochen in so einem Flow war, ohne in einem Seminar gewesen zu sein. Es ist einfach passiert…..zuvor hatte ich aber Experimente durchgeführt aus dem Buch von Pam Grout (noch zu erwähnen, dass just in dieser Zeit auch der Gast 456 in der Kommentarfunktion sehr lieb auf mein Kommentar antwortete. Es kam bei mir in der Herzgegend eine (wenn man es mal in Worte packt: eine Welle voller Liebe)an. Ich möchte deshalb es hier nutzen, mich bei ihm zu bedanken.

    Ohne das ich es wusste, war ich in dieser Zeit voll mein Schöpfer (wenn jemand Beispiele dafür möchte, kann ich sie an anderer Stelle noch mitteilen….würde hier zu lang werden)

    Manuela, das kannst du dann übermorgen unter dem nächsten Beitrag zum MANIFESTIEREN gerne tun! Freue mich drauf!

    Es war so toll, dass ich der Livia bestätigen kann, was sie erzählt. Innerlich wusste ich aber, dass es nicht ewig hält und eine Manipulation vorhanden ist, die ich in dieser Zeit einfach nicht wahrhaben wollte und auch nicht beschreiben konnte, dennoch blieb eine Grundbasis.

    Jetzt weiß ich, was die Manipulation ist, nämlich die Implantate, denn Schmerzkörper (ich nenne es Vergebung) sind nur noch latent vorhanden, aber durch das Außen erkenne ich sie gut und decke sie auf.

    Liebe Maggie, du kennst dich ja auch gut aus mit Implantaten!
    Was meinst du, sind es mehr als 24 Implantate?

    Ich werde es im Beitrag zum Schmerzkörper beantworten und auch deine Links dort verwenden. Sorry, Manuela, aber will nicht vorgreifen, habe das alles schon vorbereitet. Wird sicher spannend!

    Ich denke, wir können jetzt sehr gut erkennen, aus welchen Spiel wir aussteigen, wenn wir uns darauf konzentrieren, was wir wirklich wollen und auch daran hapert es wohl noch….?! und wenn wir die Resonanz zu Kriege, Mord, Ungerechtigkeit, Einkommenssteuer, GEZ, vergiftetes Essen etc. in uns erkennen und auflösen, weil es alles große Ängste in uns sind.

    Sollte es nicht gelingen an unsere Ängste und Gefühle ranzukommen, sollte man sich das Gefühl dahinter einfach wünschen…..auch das geht, so sagt es Lyvia und ich weiß, dass es das Feld des Potentials gibt, denn ich konnte daraus schöpfen und ich werde es liebevoll weiter tun, auch wenn mich die Implantate (mit denen wir wohl vorher einverstanden waren, meiner Meinung nach aber nochmals manipuliert wurden sind) noch sehr stören.
    Wir fühlen und denken groß und schöpfen (liebe)voll…..und nicht halbleer
    Das schaffen wir……meint ihr das auch?

    Ja, meine Liebe! Nur schade, dass wir ja hier erstmal nur über das Spielen ansich nachdenken wollten. Die Frage ist halt: Ist es tatsächlich alles nur ein Spiel? Können wir dafür Bewiese finden Und wie steige ich aus dem Spiel aus, wenn es mir nicht mehr gefällt? Genügt es tatsächlich das Kriegsspiel einfach zu ignorieren? Oder muss man auch die eine oder andere Aktion mitmachen, wenn alles schon so weit fortgeschritten ist?

    Bitte lasst uns langsam dort einsteigen, denn wenn es auch solche unter den Lesern gibt, die das ja allesschon seit vielen Jahren kennen, so gibt es aber auch einige, wie uns beide, die das eben noch erkunden wollen und vor allem auch praktizieren! Von Herz zu Herz! Maggie

  • Od:

    Ich habe noch niemanden getroffen oder kennengelernt, der ausgestiegen oder aufgestiegen ist. Nein, Erdogan ist kein Vorbild für mich. Alle diese Leute haben „Königsmacher“. Die habe ich nicht. Ich kenne keinen, der es ohne „Königsmacher“ geschafft hätte. Entweder man wird als Herrscher in die entsprechende Linie geboren, oder man wird von Hintergrundmächten an die Macht gebracht, weil man die „Qualifikationen“ dafür hat. Siehe Merkel, v.d.Leyen, Gabriel, Künast, Özdemier und wie sie alle heißen.
    Aber deren Qualifikationen bringe ich halt nicht mit.

  • Claudia:

    @Josef
    Wieso muss ein Erwachter schlank sein? Mir ist lieber ein Erwachter mit Kugelbauch, der anderen beim Erwachen helfen will, als ein athletischer Gor Rassadin, der auf Seelenfang aus ist.

    Auf alle Fälle klingen Lyvias Botschaften Mut machend. Und vllt. ist es für einige ja der richtige Weg, um aufzuwachen. Ich habe mich jedenfalls zu Romans und Annettes Kursen ab Februar in München angemeldet und bin sehr gespannt darauf. Ich werde dann hier berichten; dauert nur leider noch ein wenig 😉

    Gruß Claudia

  • Kate:

    Zitat: „….. sind als Energieform irgendwo auf irgendwelchen Planeten rumgehuepft, was weiss ich….“ Was für eine Ausdrucksweise. Kann ich nicht ernst nehmen, sorry. Woher hat sie ihre Kenntnisse? Channelings?
    Ich kann dem nichts abgewinnen…kann es mir auch nicht bis zu Ende anhören, viel zu schlaksig das Ganze. Das Leben KANN mE kein Spiel sein, dafuer ist es zu ernst.
    Hier wird mE etwas suggeriert um es „locker über den Hocker“ aussehen zu lassen.
    IMHO
    Kate

    • Maggie D.:

      Ja, Kate, wie du in meinem Beitrag vom Januar 2016 sehen kannst (Link in obigem Beitrag), hab ichs da auch noch nicht wahr haben wollen und erst mal meine Zweifel geäußert.

      Interessant war für mich später die Botschaft des Erzengel Gabriel, den ich schon einige Male löschen wollte und kann es einfach nicht. Jedes mal, wenn ich ihn lese, bin ich in meinem Innersten überzeugt, dass dies so stimmt, obwohl ich totale Zweifel an diesen Erzengeln habe.
      http://bewusstseinsreise.net/aktuelle-botschaft-von-erzengel-gabriel/
      Also bleibe ich jetzt erst einmal bei meiner Intuition und schau mir das genauer an und wer mag kann mitgehen. Es steht wie immer jedem frei. Und natürlich hoffe ich auf erhellende Kommentare! Danke!

      PS. Lyvia hat ihre Kenntnisse offenbar von Roman Hafner
      Ich habe ihn zuvor noch nicht wahr genommen.

  • Sunny:

    Liebe Maggie!

    Wenn ich Lyvia nun richtig verstanden habe, dann kannst du ja deine
    HP eigentlich zu machen, denn, indem du deine Aufmerksamkeit richtest auf Chemtrails, Kriege (Friedens medis/visuals), Reptos, Illus etc – gibst du damit
    genau dazu – dass sie weiter spielen koennen – deine Energie!!!

    Sie sagt ja : „auch wenn du nur am Zaun stehst und nur beobachtest
    (und das bekaempfen willst!) – beteiligst du dich daran – und erhaelst
    genau das im Gang – weil du deine Energie darauf richtest!“ – so
    aehnlich halt! Sie sagt – man muesste sich komplett davon wegdrehen
    und ein ganz neues Spiel beginnen!

    Dann sind ja all deine Kristalle. Steine und Wirbler nicht nur
    umsonst, sondern sie geben genau dem, was du meinst damit zu
    verhindern – ENERGIE um weiter zu bestehen!?

    So koennen wir ja nun eigentlich alle nach Hause gehen ……

    Oder hab ich da was falsch verstanden?

    • Maggie D.:

      Ja, das sind die richtigen Fragen – die habe ich auch!

      Bei den Chemtrails habe ich sie eigentlich nicht, denn man kann sich nicht einfach rumdrehen und ein anderes Spiel spielen, wenn man bei jedem Spiel immer unter den Chemtrails steht. Durch das Ignorieren der meisten Menschen dieser Welt (was leider Fakt ist) sind sie ja nicht einfach weggegangen! Das steht ja wohl fest. Die waren dabei nicht auf unsere Energie angewiesen.

      Und wenn ich dann aber etwas gemacht habe, wodurch sie weg sind, wie das seit Wochen nun bei mir der Fall ist, dann muss ich sie ja nicht mehr beobachten, muss keine Energie mehr reinstecken und alle anderen in meinem Umfeld ebenfalls nicht.

      Aber vielleicht liegt auch der Unterschied im „Bekämpfen“, denn ich habe nicht die Verursacher bekämpft, sondern eine Möglichkeit zur Transformation gesucht. Das könnte man auch bei den Friedensvisualisierungen so sehen, denn man visualisiert ja nur Frieden und kämpft nicht aktiv gegen Krieg???

      Na, ihr „alten Hasen“, die ihr das ja alles schon wer weiß wie lange kennt, habt ihr Antworten für mich und Sunny?

  • Irene:

    ich finde, daß man Lyvia gut zuhören kann, sie erklärt alles sehr stimmig und flüssig. Roman Hafner konnte ich leider nie so gut folgen, weshalb ich die Interviews meistens nicht zu Ende gehört habe. Deshalb ist das Gesagte ziemlich neu für mich. Es fühlt sich aber irgendwie stimmig an. Was die Lichtarbeiter anbelangt trifft sie den Nagel auf den Kopf. Das fiel mir besonders gravierend bei Charlotte auf, bei der ich früher ab und zu mal reingelesen habe. Sie erwähnte in fast jedem Posting wie schlecht es ihr geht und daß sie sich ständig hinlegen müsse. Ich habe mich damals schon gefragt ob das normal ist. Nach Lyvias Video ist mir nun einiges klar geworden.

    Was mir jedoch nicht gefällt ist der Aufruf für die Seminare, die nun wirklich alles andere als ein Schnäppchen sind. Ein Blick auf die Webseite zeigt, daß dieses Jahr alle Seminare bereits ausgebucht sind. Mal angenommen ich wäre davon überzeugt, daß ich die Auflösung vom Schmerzkoerper und den Implantaten nicht alleine hinbekommen, müsste ich mich damit bis Anfang 2017 herumschlagen. Dazu fällt mir leider nicht viel ein, ausser daß die Geschäfte für Roman gut zu laufen scheinen.

  • Od:

    Aus Sicht eines „alten Hasen“:
    Ich habe die Lehren von Lydia u. Hafner (die es ja schon sehr lange gibt, ich kenne das seit rd. 20 Jahren) ernsthaft praktiziert.
    Positives: es hat sicher mehr Selbsterkenntnis für mich gebracht, viele Blockaden gelöst (Vergebung), und dazu geführt, dass ich mehr in meine Energie komme.
    Negatives: Es hat nicht gebracht, daß sich im Außen, in der Welt etwas in eine deutlich bessere Richtung bewegt, da ist alles eher noch schlimmer und extremer geworden. Und da die Vorgänge in der Welt dasjenige sind, was mich am meisten interessiert, ist das für mich natürlich etwas enttäuschend.

    Auch mir geht ein gewisser Haken an diesen Lehren nicht aus dem Sinn:
    Wenn ich an etwas Schlechtes / Problem in der Welt denke, gebe ich dem Energie, also soll ich das nicht tun.
    -Aber wie soll ich dann Lösungen finden, wenn ich nicht das Problem anschaue und darüber nachsinne?
    – Wenn ich mich abwende und nur in meiner eigenen Realitätsblase stur lebe und alles andere ausblende, die Probleme der Gesellschaft um mich herum ignoriere, dann – so meine Beobachtung – werden sie von den dunklen Mächten erst recht durchgezogen, denn sie sind ja unbeobachtet und ungehindert.

    Fazit:
    Nach Lydias u. Hafners und vieler anderer Lehre stärke ich immer die Dunklen. Wenn ich über deren üble Machenschaften nachdenke oder mich dagegen stelle, gebe ich ihnen Energie.

    Wenn ich sie ignoriere, gebe ich ihnen freie Bahn um sich voll zu entfalten.
    Logisch, daß diese Perspektive für mich unbefriedigend ist, oder?
    Ich halte es für eine Falle, ein Ablenkungsmanöver.

    Eben um den dunklen Mächten freie Bahn zu geben, ihnen nicht reinzufunken und sich selbst in die Illusion der eigenen, mehr oder weniger heilen kleinen Realitätsblase zurückzuziehen.

    Es macht für mich Sinn, wenn man es als Vorbereitung sieht, als Training, als Ausbildung, dass man seine Persönlichkeit aufräumt und die eigene Energie hochfährt, um dann aber nicht sich zurückzulehnen und die schlechte Lage zu ignorieren, sondern um zu handeln, Einsatz zu bringen.

    • Maggie D.:

      Liebe Od, das hört sich alles für mich sehr vernünftig an!

      Zitat:
      Ich halte es für eine Falle, ein Ablenkungsmanöver.
      Eben um den dunklen Mächten freie Bahn zu geben,

      Denkst du aber wirklich, dass dies eine Taktik ist, die mit voller Absicht in den Seminaren forciert wird?
      Ich vermute mal eher, dass die das wirklich glauben: Aufmerksamkeit ist gleich Energie

      Ich fand das so herrlich, wie der „Erzengel Gabriel“ (oder wer auch immer?) in dieser von mir zitierten Botschaft darüber sprach, wie wir mit unserer Wut umgehen sollten. Da war so ganz und gar keine Rede vom Wegschauen, im Gegenteil, man darf in die Aktion, in den Widerstand Wut reinlassen, sollte dann aber wieder in die Mitte kommen und nicht in dieser Emotion verharren. Das halte ich für sehr gesund! 🙂

  • Claudia:

    @Irene
    Der Aufruf zu den Seminaren muss nun wirklich nicht sein, ist auch gar nicht nötig, denn dass, was sie auch in anderen Videos von den Seminaren erzählt, spricht für sich.
    Für meine Begriffe sind 333,00 Euro für ein 2-Tages-Seminar nicht zu hoch (für Transformation und 6 Wochen später für Implantate lösen), zumal Roman mit Annette zusammen arbeitet und sie sich den Erlös teilen. Und mehr als 2 Seminare sind pro Monat nicht angesetzt. Wer davon leben muss, wird alleine davon sicherlich nicht reich. Wenn ich es bis Anfang 2017 selbst nicht schaffe, mich davon zu befreien, was ich aber hoffe, dann gebe ich gerne 666,00 Euro dafür aus. Und wenn jemand anderen mit seinen Heilmethoden wirklich hilft, dann soll er auch sein Geld verdienen dürfen. Miete und Sonstiges müssen auch Heiler zahlen.
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Bea:

    Mir ist Roman Hafner schon seit langem bekannt, er lebte damals in München.

    Mich sprach er nicht positiv an, seine Stundensätze fand ich rekordverdächtig. Aktuell
    € 200 Stundensatz!
    Lyvia erwähnt gegen Ende ihres Videos, dass die Implantate nicht allein gelöst werden können, jedenfalls noch nicht. 😉
    Damit war für mich das Video als Werbeclip für Roman zu erkennen.

    • Maggie D.:

      Mich sprach er auch früher nicht an, aber das kann auch am Thema gelegen haben, das noch nicht dran war für mich. Ich wusst eigentlich gar nicht recht von was er sprach.

      200,- die Stunde? Unfassbar! Wenn er in dieser Zeit natürlich alle Implants und den Schmerzkörper entfernen würde …
      Mir erscheint es derzeit noch verdächtig, dass er sagt, man könne das nicht alleine und natürlich wiederholt Lyvia das, wenn sie auf einem Seminar war.

  • Marline:

    also ich habe hier noch was gefunden, was sehr schön erklärt, warum das mit dem Friedensmeditatinen oder Manifestationen nicht funktioniert:
    http://www.dreixsieben.de/blog/manifestation1-2

    Ich denke, es ist mir schon vor einiger Zeit klargeworden, dass man nur für sich manifestieren kann.
    Ich spüre, dass sich die Zeitqualität geändert hat,
    dass ich wieder in viel mehr Freude und Begeisterung komme und dementsprechend wieder Dinge in mein Leben ziehen kann.

    Nachdem mein „altes“ Leben total blockiert und festgefahren war, flog auf einmal ganz viel raus, ich mußte von jetzt auf heute einen neuen Stall für mein Pferd suchen (in dem alten war ich 20 Jahre!), der Garten wurde gekündigt. Früher hätte ich verkrampft dran festgehalten, jetzt spürte ich, dass Zeit für neues ist.
    Jetzt tauchte auf einmal eine alte Reitschülerin auf von vor 15 Jahren auf, die mir ihr Pferd zur Ausbildung gibt. Ich hatte mir so sehr ein Reitpferd gewünscht, da mein eigenes unreitbar ist (Borreliose). Lange hatte ich verkrampft versucht, dass zu manifestieren und jetzt geht das auf einmal ganz einfach.

    Ich spüre auch, dass ich nicht mehr so in diese Endlosschleifen reinkomme und ich nicht mehr so an Dingen klebe, die negativ für mich sind.

    In meinem Umfeld kann ich ziemlich genau die universellen Gesetze studieren. Wer meckert nur rum und zieht dann entsprechendes an oder wer ist dankbar auch für Kleinigkeiten und bei dem funzt es dann.

    Eine sehr interessante Zeit, die ich mittlerweile als sehr spannend empfinde. Obwohl draußen alles scheinbar in die Brüche geht und bedrohlich wirkt, geht es in meinem persönlichem Leben immer besser voran.
    Aus demselben Blog wie oben noch etwas sehr interessantes entsprechendes passend zur Zeitqualität
    http://www.dreixsieben.de/blog/wetterbericht-08-2016

    Und Od:
    ich habe auch eine Kriegerseele, war in vielen Leben ein Krieger und Soldat und habe auch ein eigenes Pferd:-) Aber ich bin es müde zu kämpfen, habe mit mir Frieden im innern geschlossen. Laß jetzt den ganzen alten K(r)ampf sein und irgendwann wird auch mein Pferd gesund, scheint wohl einiges für mich getragen zu haben

  • Karna:

    Ich habe mir nach Deinem Post- liebe Maggie- gleich 2 Videos der Lydia angesehen. Es war stimmig für mich. Dennoch werde ich einige Dinge weiterhin zur Kenntnis nehmen damit ich nicht unangenehm überrascht werde wenn das Kopfkino (Implantate) mich wieder beeinflußen will.

    Ich hatte vor ca. 4 Wochen einen Traum.
    Ich lag auf einer Art von Liege mit einem Helm der an einen großen Apparat angeschlossen war. Als ich mich da so liegen sah wußte ich sofort das ich an einem Traum-Hologramm-Erzeuger angeschlossen war.
    Es liefen dort im Raum einige Leute rum die die Apparatur überwachten.

    Es wurde mir bewußt das ich mir gerade meinem erdachten Traum verwirklichen wollte und die Möglichkeit des Aussteigens aus dem Traum vorher festgelegt war falls etwas nicht richtig funktionieren sollte – durch evtl. Anomalien oder so.

    Während ich sah wie ich da auf der Liege schlief, wurde mir eingespielt das ich bereits eine ganze Weile versuchte die Leute im Raum auf mein Zurückkehren wollen aufmerksam zu machen da anscheinend der Traum nicht so verlief wie vorher besprochen. Aber es passierte nichts! Diese Leute sahen nichts Auffälliges auf Ihren Aufzeichnungsmonitoren um mich zurück zuholen.
    Der Traum war zu Ende.

    Dieser Traum ist vergleichbar mit dem was wir wohl alle an Mißständen hier erleben.
    Von daher nehme ich an das die vermehrten Aktivitäten aus dem All die Dunstglocke (Übergroß gespanntes Netz) über uns am Himmel auflösen möchten, wollen, sollen…. damit wir uns endlich an das erinnern was wir sind.

    Liebe Grüße

  • Marline:

    Hallo Maggie,
    das stimmt so nicht, dass Roman Hafner behauptet, das könne man nicht alleine. So weit, wie ich mich erinnern kann, hat er gesagt, dass man das auch alleine kann, er aber auch seine Hilfe dabei anbietet. Wenn jemand erzählt, er hätte das alleinige Konzept (wie z.b. Thomas Veith) dann klingeln bei mir immer die Alarmglocken und das war bei Roman Hafner nie so.

    • Maggie D.:

      Danke dir, Marline! Gut, dass wir es angesprochen haben. Aber Lyvia sagt es wohl schon am Ende des Vids?

  • Caroherz:

    Liebe Maggi, habe nicht alle Kommis gelesen, bin aber in letzter Zeit sehr gut bedient mit geführten Meditationen. Das das mit dem Kollektivschuld nicht funktionieren kann, war mir klar, da jeder für sich selbst erstmal Klarheit bekommen muß. .. also, wie in der Bibel… hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott..m

  • Willfriede:

    Ich hab da mal eine Frage. Ich habe eine Cousine die liegt seit 18 Jahren im Koma durch einen Motorrad Unfall. Körper funktioniert aber sie reagiert auf nichts, sie liegt einfach nur da und das seit jetzt schon 18 Jahren. Meine Frage, wo ist ihre Seele und ihr Geist wenn sie im Koma liegt. (Sie ist an keine Apparate angeschlossen) Kann sie sich selber aus dieser Situation befreien oder ist doch Hilfe von aussen nötig? Kann ich z.b. sie durch Manifestation Absichten aus ihren Käfig befreien oder kann nur sie das tun? Darf ich in ihren Umfeld eingreifen oder will sie diese Erfahrung machen? (soweit mir bekannt ist, wurde ihr Zustand durch Sauerstoff mangel nach dem Unfall herbei geführt) Ich würde ja gerne helfen aber meine große Frage ist wieeeee???

  • Omalia:

    Hallo miteinander, hier meldet sich auch noch mal ein “ Alter Hase“ zu Wort. In den 80er und 90er Jahren ging ich oft zum Kartenlegen und zu Meditationsabende. Ich suchte den Sinn des Lebens. Ich sang Mantren und verschickte zentnerweise Heilenergie. ich sprach/dachte 1000e Affirmationen jahrelang. Ich umarmte Bäume und nahm an indianischen Zeremonien teil. Ich reinigte meine Aura und lies meine Schwingung erhöhen. Vieles kostete auch sehr viel Geld! Ich kaufte Heilsteine, Pyramiden und spezielle Öle. Sylvester 2000 warte ich ängstlich auf den großen Computercrash, den einige vorhersahen. Sylvester 2012 warte ich voller Hoffnung auf die Zeitenwende, die einige prophezeiten. Dann las ich alles über Archonten, Reptiloide, über die dunkle Seite und die große Täuschung. Ich hatte ja keine Ahnung gehabt! Wozu das alles, was war der Sinn? In diesem Leben bin ich ein Lichtfunke. Ich tanze auf dem Strahl der Urquelle. In diesem Leben strahle ich. Ich bin ein Teil Gottes und gebe sein Licht weiter. Die dunkle Seite macht ihren Job, ich mache meinen! Ihr lieben Lichtfunken, tanzt weiter!

    • Maggie D.:

      Die dunkle Seite macht ihren Job, ich mache meinen!

      Man könnte wohl dann auch sagen:
      Die dunkle Seite spielt ihr Spiel und ich spiele meines

      Danke, „alter Hase“!

  • Karna:

    Grüß Dich Willfriede,

    das ist schlimm mit ansehen zu müssen wie ein geliebter Mensch im Wachkoma liegt. Jedoch fiel mir dann spontan ein (gelesen gehabt) das manche Patienten durch Lieblingsmusik wieder aufwachten.
    Das Studentenmädchen von Dr. Hamer würde vielleicht helfen. Ein Versuch wäre es wert. Das Lied ist eine archäiche Melodie. Ich habe es selbst vor längerer Zeit heruntergeladen. Das mit dem Chor find ich schöner als jenes was Geerd selber singt. In Dauerschleife laufen lassen.

    Lieben Gruß

  • Od:

    Zu den Texten von der 3 x 7 – Frau: Sie sagt, ich kann die Schöpfungen anderer Schöpfer nicht beeinflussen. Aber warum funken andauernd andere Schöpfer in meine Schöpfung mit rein? Warum können die etwas, was ich nicht kann? Das ist nur einer der Widersprüche in ihren Aussagen.

    • Maggie D.:

      Womöglich hast du dich für genau dieses Spiel zuvor entschieden und weißt es nur nicht mehr? Dauernd neue Herausforderungen sind doch viel spannender für einen Schöpfer, als ein wenig ausreiten zu gehen und ein gutes Mahl und dann ins Heiabettchen. So gesehen würden sie dann nur bei dir mitspielen, um dich zu ärgern – Schöpfer ärgere dich nicht! 🙂

  • Valerie:

    Liebe Wilfriede,
    wenn Du es gelernt hast oder Dir helfen lassen willst, auf diese oder jene Weise Heilenergie zu schicken, dann kannst Du das immer tun – soviel ich weiß, entscheidet das Hohe Selbst der Patientin, ob sie es annimmt oder nicht – LG Valerie
    PS: niemand hatte geglaubt, daß mein schwerkranker Vater jemals wieder nachhause zurückkehren, geschweige denn, wieder Auto fahren würde (am wenigsten meine Schwester, die Ärztin ist) – ich habe die 3 Monate, die er auf Intensiv! war, sehr viel geistig getan (z.B. mit den 12 Siegeln von Britta Lambert u.a.m.)

  • Caroherz:

    Danke Omalia, denke auch, daß jeder sein Licht und seine Liebe versprühen sollte… Wenn irgendetwas zum Positiven verändert wird, dann durch Liebe, Licht und Hoffnung…

  • Der Josef – zu Wachkoma
    Das ist ist schon ein Thema für Bewußtseinsreisende, und was für eins!

    Ich sehe das so: Als Beispiel ein Schiff auf dem nur die Maschine läuft; sie läuft störungsfrei – wenn rechtzeitigt getankt wird, wenn alles was die Maschine sonstnoch braucht bereitgestellt wird – und auch der Abfall entsorgt wird.
    Viele komplexe Körperfunktionen funktionieren demnach vollkommen automatisch – obwohl – wie mir scheint – der Kapitän nicht mehr auf der Brücke ist. Was hier per Automatismus steuert – das ist der Somatische Verstand; – auch bei Gesunden, – alles vollautomatisch.
    M.E. – wenn der Kapitän nicht auf der Brücke ist – da mit Licht und Liebe zu winken – da hab ich Zweifel – wenn er nicht anwesend ist. (Hat wohl auch nicht funktioniert)
    Aber – den Somatischen Verstand eine Alarmmeldung vorgauckeln – auf die er automatisch reagiert – wie wär’s nun damit? So ist Amoniakgeruch in der Nase so ein Alarm höchster Rangordnung. Denn Amoniak signalisiert verwesendes Eiweis.
    Hab selbst damit keine Erfahrung – ich hab mir das angelesen – und das als stimmig bewertet. Die Quelle wäre es Wert genannt zu werden; aber die Menschen trampeln zu gerne darauf rum, grad wenn’s funkioniert. Vielleicht später. Gruß Josef

  • Bea:

    Od, 18.46 Uhr, 1. 8.
    „Warum funken dauernd andere Schöpfer in meine Schöpfung mit rein? Warum können die etwas was ich nicht kann?“

    Vielleicht spielen die auf dem Feld „Schwarzmagie“ ihre Spielchen? Dort kann endlos gespielt (gekämpft, bekämpft) werden und das ist das, was manche sich immer noch wünschen. 😉

  • gast 456:

    Liebe Leute!

    Fast alle hier wollen die Welt verbessern!

    Was glaubt ihr passiert, wenn ihr euch selbst aus allen Zwängen befreit habt?
    Was wird wohl mit der Welt passieren?
    Was werden die anderen über euch denken?
    Würdet ihr ihnen noch helfen wollen, bei der globalen Transformation?
    😉

    • Maggie D.:

      Ich denke, es geht nicht darum, die Welt zu verbessern, sondern darum einen gewissen Grad an Freiheit zu bewahren oder zurück zu erobern, je nachdem wie weit wir schon drin sind in der Versklavung.
      Und es geht darum für Liebe, Gerechtigkeit und unsere Kultur und Werte einzustehen.

      Zusammengefasst heißt das: Ihr Spiel nicht mehr mitzuspielen und zwar aktiv durch Verweigerung. Damit sie dies erkennen darf man auch mal gemeinsam vors Kanzleramt ziehen. Der schlimmste Alptraum der Globalistenbande, der NWO-Agenda ist es sicherlich, dass sie die Kontrolle verlieren, weil wir nicht mehr mitspielen, nicht mehr kooperieren, uns z.B. weigern ihre Steuern zu zahlen, die keine Berechtigung haben.

      Diese Gehorsamsverweigerung muss nicht von Wut und Gewalt begleitet sein; das sehen wir ja in der Ukraine. Aber wir sollten entschlossen sein, künftig nicht mehr an der Versklavung der Menschheit, an der NWO, teilzuhaben. Raus aus der Matrix – vor allemfür unsere Kinder!

      https://www.youtube.com/watch?v=ipe6CMvW0Dg
      Untertitel deutsch bei Settings einstellen

  • gast 456:

    Ja. Das ist auch ein Weg!

  • Livia:

    “Livia“ wird’s geschrieben 😉 danke für die lieben Worte im Artikel! LG

    • Maggie D.:

      Oh, welch eine Freude! Nicht nur Trolle finden heute Abend den Weg hierher! 😛

      Danke, dass du uns wweiterhin deine Erfolge über YT mitteilst! Sehr spannend!

  • sonnenblume:

    „200,- die Stunde? Unfassbar! Wenn er in dieser Zeit natürlich alle Implants und den Schmerzkörper entfernen würde …
    Mir erscheint es derzeit noch verdächtig, dass er sagt, man könne das nicht alleine und natürlich wiederholt Lyvia das, wenn sie auf einem Seminar war.“

    Genau so ist es. Daß nur er die Implantate entfernen könnte, ist
    das ideal Lockmittel, in seine Workshop etc. zu kommen.

    Seine Vorhersagen sind auch nicht eingetroffen. Auch habe ich
    sein letztes Buch gelesen und seine Anleitungen zum schöpferischen
    Manifestieren selbst ausprobiert, aber sie zeigten keine Wirkung.
    Je länger ich das Buch las, umso mehr innerer Widerstand entstand
    bei mir und das war dann das deutliche Zeichen für mich :“Alarmstufe
    rot…..“

    • Maggie D.:

      Genau so ist es. Daß nur er die Implantate entfernen könnte, ist
      das ideal Lockmittel, in seine Workshop etc. zu kommen.

      Stimmt leider so nicht ganz, schau mal im neuen Beitrag zu den Schmerzkörpern – da sagt er es am Ende, wie es gemeint ist.

      Ansonsten: Drittes Auge sei wachsam!

    • Maggie D.:

      Gerade gefunden:
      Die telefonische Beratung bei Roman Hafner erfolgt an 3 Tagen im Monat. Sie umfasst Erläuterungen zum persönlichen Anliegen und bei Bedarf eine energetische Fernbehandlung.

      Die Preise richten sich nach der Dauer der Beratung:
      ¼ Stunde 50 EUR / 60 CHF
      ½ Stunde 100 EUR / 120 CHF

      Ich würde sagen, dass er gar keine Stunden vorgesehen hat, weil er die nicht braucht. Und an 3 Tagen im Monat kann man damit auch kein Millionär werden. Auch Bücher schreibt er nicht mehr, weil sie sich derzeit zu schnell überholen, also nicht mehr aktuell sein würden …

      Ich habe mir gerade das Interview bei BW-TV angehört (anschauen irritiert, weil es nicht synchron ist), wo er auch erklärt, dass bewusste Menschen die Entfernung der Implantate selbst machen können und er beschreibt auch, warum es bei den andern nicht klappt – leider werden da gerade einige Wörter verschluckt, schade.
      https://www.youtube.com/watch?v=pa7fm8m81Hs Min.17

  • Maggie D.:

    Magda Wimmer (zum „Spiel“)

    Und was ist mit uns los?

    * Statt nur hin und wieder einmal kurz in den Zuschauerreihen zu sitzen, haben wir uns auf die Bühne eines künstlichen Spiels begeben… während sich draussen die grosse Bühne für das Leben unbeachtet weiter entfaltet.

    * Einige interessante Puppenfiguren, Tierchen und Monster sind aufgetaucht und haben ihre Wichtigkeit von sich gegeben. Wir fanden sie immer wieder recht witzig und sind ihnen deshalb gefolgt und haben ihnen gelauscht… während draussen der Klang des Lebens ungehört verhallt.

    * Dann haben sie zu erzählen begonnen, wie es im Wunderland ist und sie haben ihre eindrucksvollen Kulissen errichtet. Bald schon waren wir mitten drin… während wir der natürlichen Welt keine Beachtung mehr schenken.

    * Das Spiel wurde interaktiv und wir haben uns gefreut, daran nun auch selber teilnehmen zu können. Die (immer-gleichen) Programmierer waren überaus kreativ und haben das Ganze mit fester Hand gelenkt. Sie gaben uns dabei das Gefühl, wir hätten die Freiheit, daran teilzunehmen und die Wahl, die Schauspieler zu wählen.

    * Sie nähren sich von unserem Applaus und vom Horror und den Ängsten, die beim Schauen dieses Schauspiels hervorgerufen werden.

    * Jetzt sitzen wir noch immer in diesem Theater und starren auf das Spiel, weil es unsere „Realität“ geworden ist. Noch immer fühlen wir uns verpflichtet, seinen Regeln zu folgen, die allerdings nur solange gelten, bis wir den Saal verlassen. Doch wir gehen nicht…

  • sonnenblume:

    „Stimmt leider so nicht ganz, schau mal im neuen Beitrag zu den Schmerzkörpern – da sagt er es am Ende, wie es gemeint ist.“

    Habe jetzt keinen „Draht“, diesen Beitrag anzusehen.
    Wie ist es denn gemeint?

    Jedenfalls habe ich bei mir selbst schon ne ganze Menge an Implantaten
    entfernen können. In Zusammenarbeit mit dem eigenen Höheren Selbst
    und energetischen Heilströmen ist so etwas ohne weiteres möglich.

    • Maggie D.:

      Ich hatte es gerade an anderer Stelle kommentiert:
      http://bewusstseinsreise.net/das-grosse-erdenspiel-lichtarbeiterspiele-u-a/#comment-5254

      Zu deinem eigenen Entfernen möchte ich darauf hinweisen, dass es sich da sicher um andere Implantate handelt, die uns immer wieder mal gesetzt werden und die uns blockieren sollen. Diese entferne ich mir immer wieder mal (sie sind fleißig dabei mich zu blockieren oder auszubremsen) Dabei lösche ich die Programmierung und dann löse ich das Implant energetisch in Licht auf.
      Diese Implantat sind nicht zu verwechseln mit denen, die uns für das Erfahrungsspiel Planet Erde gesetzt wurden, um uns in unserer Schöpferkraft zu beschneiden und um uns Leben für Leben vergessen zu lassen wer wir sind, um immer wieder erneut Erfahrungen zu machen. Diesen hatten wir wohl seinerzeit für diese Reise hierher zugestimmt.

  • Omalia:

    Hallo zusammen, gefunden auf youtube:

    Petra Weber empfiehlt:
    schriftliche Kündigung des Sklavenvertrages mit den Anunaki und Archons. Unterschreibe das mit Namen und einer liegenden sowie stehenden 8. Verbrenne es und verstreue die Asche in einem fließenden Gewässer.

    Wenn ich diese Kündigung schreiben würde, erkenne ich ja an, dass ich bis dato ein Sklave gewesen bin. Ist das so? Ich stell mal die Frage in den Raum.

  • sonnenblume:

    Maggie,

    „Zu deinem eigenen Entfernen möchte ich darauf hinweisen, dass es sich da sicher um andere Implantate handelt, die uns immer wieder mal gesetzt werden und die uns blockieren sollen“

    Es sind nicht andere Implantate, sondern gerade die, die uns blockieren und die Trennung von der Einheit bewirken. (gilt im Prizip für alle Implantate)
    Diese Implantate gehen zurück bis in die atlantische Zeit, wo diese ganze Trennungsgeschichte begann . Dort wurden beispielsweise ich nenne sie die Urtrennungsimplantate zw. den 3. und dem 4. Chakra etwas in Höhe des Brustbeines gesetzt. Aufgrund der atlantischen Implantate begann sozusagen der“Abstieg“.
    Im Laufe der weiteren Zeit und vieler Inkarnationen wurden immer
    mehr Implantate und schwarzmagische Blockaden gesetzt, so daß
    die Trennung immer tiefer wurde. Deshalb haben wir jetzt alle
    so viel Mühe, diese unzähligen Blockaden wieder aufzuspüren
    und nach und nach zu entfernen. Das ist jahrelange Arbeit…….

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30