Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Liebe Bewusstseinsreisende!

Ich habe mir aus den Kommentaren einige Fragen herausgesucht, die ich für verbreitet  und wichtig halte und wo ich den Eindruck habe, dass sie nicht klar beantwortet wurden. Ich möchte gerne versuchen, dazu eine mögliche Lösung anzubieten. Es ist sicher keine leichte Kost, die du mal so eben als spirituelle Zwischenmahlzeit auf deiner Bewusstseinsreise zu dir nehmen kannst. Nimm dir also bitte Zeit um gut zu kauen und zu verdauen, was ich mich hier bemühe verständlich zu machen.

Also erst mal die aufgeworfenen Fragen aus den Kommis:

„Erfahrungen machen ist für MICH wahrscheinlich in jedem Bewusstseinszustand akzeptabel, sogar gewünscht!
Aber was muss ich wohl „geraucht“ haben, um mich freiwillig leidvollen Erfahrungen auszusetzen? Ich finde keine echte Antwort!
Denn nur weil ich als Mensch nicht mehr wüsste, wer ich ausserhalb des Mensch-Seins bin, könnte das für MICH kein Grund sein, Leid als akzeptabel zu sehen!!!

Und selbst wenn es diese Archonten gäbe, die uns zwischen den Leben derartig verarschen, dass wir freiwillig wieder hier her kommen…Was glaubt ihr wie göttlich wir deswegen wirklich sind, dass wir das nicht erkennen können?

Wann sollten wir denn im göttlichen erweiterten Bewusstsein existieren, wenn nicht nach dem Tod? … Wahrscheinlich niemals, weil DAS für uns nicht gibt! WIR sind sowas von vergänglich…
…vielleicht nehmen wir uns deswegen so wichtig! Weil wir instinktiv spüren, dass es nur dieses eine Mal UNS gibt!?“

 

Was mir bei der Erkenntnis zu diesen Fragen hilfreich war, ist der Artikel von Wes Penre, den ich hier veröffentlicht habe: http://bewusstseinsreise.net/geklontes-universum-und-mondmatrix-wer-kontrolliert-uns-wirklich/ Ich werde daraus zitieren. Allerdings könnte es auch ganz anders gewesen sein, nämlich so wie John Lash  es hier beschreibt:

https://www.youtube.com/watch?v=XSsjpu93_f8
https://www.youtube.com/watch?v=v_JUa6pBwhw

Er beschreibt die Herkunft der Menschen nach den alten Texten und Mythen und Legenden durch einen Schöpfungsakt der “AIONs”, der verspielten Schöpfergötter im Zentrum unserer Galaxis.

Die Frage ist: Geht es uns darum genau zu ergründen, wer nun was und in welcher Absicht gemacht hat? Und das natürlich in Zeiträumen in denen wir gar nicht denken können oder wollen wir einfach nur wissen, was grundsätzlich falsch gelaufen ist und wie wir uns befreien können? Also will ich mich mit der History nicht festlegen, ich habe auch nicht die Zeit das alles zu prüfen. Und überhaupt: Wie will man denn da prüfen, man kann eh nur jede Variante zur Kenntnis nehmen. *

Eine weitere Hilfe war mir die Erkenntnis, dass wir alle ohne Ausnahme von einem Schöpfergott  spezifische Implantate erhalten haben, um uns „zu überzeugen“ an diesem Schulungs-Experiment teilnehmen zu können. Denn davor waren wir ALLE EINS, wir waren die URQUELLE allen Seins! Wir waren als Einzelfacetten auch Schöpfer, die ihre eigenen Schöpfungen kreierten und multidimensional im ganzen Universum unterwegs waren.

 

Erfahrungsebenen

Um das Leben nicht nur geistlich, sondern auch in niederen Dichten erfahren zu können, wurden Dimensionen bis D4 geschaffen und von der  Urquelle ausgehend besiedelten sich diese Dimensions-Spielräume mit Schöpferfacetten.  Das Universum ist ein Multiversum mit vielen Dimensionen, die miteinander interagieren, um dessen multidimensionalen Einwohnern eine möglichst reichhaltige Erfahrung zu ermöglichen. Zu diesem Zweck erhielten alle Urquellenfacetten, also alle Seelen der Quelle vorübergehend Implantate (Vergessen wer sie sind, woher sie kommen und was sie können), die sie begrenzten, damit sie überhaupt solche Erfahrungen machen konnten.

Auf allen Ebenen gab es Schöpferwesen, die Schöpfung spielten und auch eben die 5.Dimension, in der zu einer Zeit die Atlanter lebten. Sie waren freie Seelen, hochgradig multidimensional. Atlantis war ein wunderschöner und sehr spiritueller Ort und die Seelen, die es hier auf der Erde erbauten waren verspielt, unschuldig und in gewisser Hinsicht naiv.

(Andere Quellen wie Michael Tsarion behaupten dagegen, dass die Atlanter das genetische Entwicklungsergebnis der besiegten und genverbesserten Lumerier waren, die nach einem fürchterlichen Gemetzel teilweise fliehen konnten und im Sternbild Lyra eine neue Heimat gefunden haben.  Diese damaligen Erdenflüchtlinge sollen die  Gründungszivilisation der “Lyraner” sein, die seither  den Reptilien in Feindschaft verbunden sind. Wie gesagt: Geschichte, Geschichte, Geschichte! Stories über Stories – wie kommen wir da raus? Es geht mir nur um die Essenz, also was hat man (egal wer und warum) mit uns gemacht und wie können wir das ändern?)

 

Nun kommt Wes Penres Schilderung, die er von James von den WingMakers hat, ins Spiel.

Zusammengefasst behauptete er, dass die gesamte dritte Dimension eine Falle sei, die von einem sehr mächtigen „gott“ namens Anu von den Anunnaki aufgestellt wurde. Zusätzlich erschuf er ein geklontes Universum mit Sternen, Planeten, Galaxien, Nebeln und all dem Rest, die eine Festigkeit hatten, wie das wirkliche 4 – D Raum/Zeit Universum. Er und seine Leute manipulierten das genetische Material bereits vorhandener Wesen mit niedrigerem Bewusstsein, die sich bereits auf der Erde befanden und implantierte einen Schleier des Vergessens sowie ein Körper/Verstand System in ihnen (Ich füge mal hinzu: Wahrscheinlich auch das große Ego für die perfekte Manipulation), das die Seele für immer in der dritten Dimension gefangen halten würde, oder zumindest solange, bis Anu den „Fluch“ bricht.

Anu, der Gott spielen wollte und ein sehr machtgieriges und intelligentes Wesen war, vermischte sich mit den Atlantianern, bemerkte ihren freien Geist und entschied, sie in eine Falle zu locken. So erschuf er feste, physikalische Körper, die er so programmierte, dass sie nur ein bestimmtes kleines Spektrum des Lichtes und der akustischen Informationen wahrnehmen konnten (der gegenwärtige 3-D Bereich, Anus Kreation) und so vom Rest des Multiversums abgeschnitten waren.

Zusätzlich erschuf er ein geklontes Universum mit Sternen, Planeten, Galaxien, Nebeln und all dem Rest, die eine Festigkeit hatten, wie das wirkliche 4 – D Raum/Zeit Universum. Nur das die einzigen Wesen in diesem geklonten Universum Menschen waren. Mit anderen Worten erschuf er erfolgreich seine eigene Version von Körpern, die auf der menschlichen Vorlage basierten (ein Kopf, zwei Arme, zwei Füße) und besiedelte sein eigenes Universum mit diesen Körpern.

 

Die Versklavung der Schöpferwesen

Jetzt wollte Anu diese freien Seelen von Atlantis in die Falle der Körper der dritten Dimension stecken, um ihre Frequenz zu verringern und sie zu seinen Sklaven zu machen.

Nun eine der großen Fragen: Wieso sollten sich Schöpferwesen überhaupt auf so ein Spiel einlassen? Wie konnte es dazu kommen, dass Schöpferwesen betrogen wurden?

Wie konnte Anu das tun?
Warum sollten freie Seelen überhaupt in Betracht ziehen in feste Körper mit derart großen Einschränkungen zu gehen?

 

 

Die große Täuschung

Er programmierte die Körper mit Bildern und 3 – D „Filmen“. Er erschuf etwas, das am einfachsten als CD beschrieben werden kann, die in konstanter Wiederholung abgespielt wurde und attraktive Bilder und Realitäten zeigte, an denen eine neugierige, naive Seele Gefallen finden würde. Dann wählte er ein paar Seelen aus und fragte sie, ob sie diese Körper testen wollen. Seine Testkaninchen zögerten zu Beginn sicherlich, waren aber gleichzeitig neugierig und Anu war anscheinend sehr wortgewandt und überzeugend und schaffte es, dass ein paar Seelen diese Körper ausprobierten. Wegen der faszinierenden Erfahrungen teilten die Testkandidaten den anderen mit, dass es viel Spaß mache und interessant sei und daher gingen die meisten der anderen Seelen ebenfalls in diese Körper hinein. Zu diesem Zeitpunkt schnappte Anus Falle zu!

 

Warum hört das Spiel Anus nach dem Tod nicht auf?
Warum sind wir nach dem Tod immer noch von der wahren URQUELLE allen Seins getrennt?

Seit dem sind WIR gefangen in der dritten Dimension und schauen in ein Universum, das eine geklonte Kopie des Richtigen ist, karg an Leben und nur mit biologischem Verstand und biologischen Arten versehen, die Anu erschaffen hat. Dies, weil er sofort an anderen Orten andere Wesen in anderen Teilen des Universums die Falle gelockt hatte, nachdem er mit der Erde fertig gewesen war.
Danach erschuf er auch noch die Karma-Reinkarnations-Endlosschleife, denn er wollte die Seelen ja in der Falle behalten und ihnen jede Möglichkeit des Ausbrechens nehmen.

Er erschuf (es könnte auch ein anderer gewesen sein) eine ganze Zeit/Raum Umgebung aus Hologrammen, Implantat – Stationen, spirituellen Helfern, Landschaften und allem, was wir uns vorstellen können. Hier konnten sich die Seelen für eine Weile ausruhen, bevor ihre Erinnerungen an die spirituelle Welt gelöscht wurde und die Seelen wieder in einen 3 – D Körper geschossen werden. Nach diesem Prinzip läuft der ganze Reinkarnationszyklus seit zehntausenden von Jahren ab.

Hier sehen wir, dass die Implantate des Vergessens, des Getrenntsein von der Urquelle  und der Schöpferkraftbegrenzung auch nach dem Tod noch wirksam sind, was m.E. der Grund dafür ist, dass wir auch als Selbste erneut in ein weiteres Leben in 3D einwilligen. Das ist wohl die Antwort darauf, wieso man uns auch nach dem Tod der Person als ursprünglich göttliche Selbste auch noch weiter betrügen kann. Schuld – und Sühnungsprogramme tun ihr Übriges.

.

Warum leidvolle Erfahrungen?

Nun wird sicher auch jedem klar, wieso die Menschheit so viel Leid „erfahren muss“! Nicht etwa, weil die URQUELLE allen Seins das so vorgesehen hatte, sondern weil es Anus Welt ist, die er und seine Reptilien-Agenda geschaffen haben. Dennoch: Vergessen wir nicht, dass auch Anu eine Facette der URQUELLE ist, denn alles was existiert ist urquellengöttliches Bewusstsein. Anu waren keine Grenzen gesetzt worden durch irgendwelche Implantate und so machte er das Spiel auf seine Weise durch Manipulation und Kontrolle, was eben dann auch Leid zur Folge hat.

Normalerweise würden wir ja nach der Erderfahrung, die ursprünglich wesentlich länger dauerte (Anu’s Sohn alias Jahwe begrenzte die Lebensdauer des Menschen auf 120 Jahre – siehe Bibelbericht) zur Urquelle zurückkehren und die genannten Implantate würden wieder gelöscht, doch Anu erschlich sich von uns die Erlaubnis immer weiter karmamäßig zu inkarnieren (oder ein wenig weiterzuspielen); da wir dadurch nicht zur Urquelle zurück kommen, bestehen diese Implantate weiterhin und wir erleben im Jenseits eben kein Erkennen, wer wir wirklich sind. Diese Implantate im Hier und Jetzt aufzulösen wäre also ein Schritt in die Befreiung. In der Folge würde sich auch niemand mehr auf das „Rad der Wiedergeburt“ einlassen, weil er wissend geworden ist. Die Karma-Conection hätte geloosed. Der Teufelskreis wäre durchbrochen!

(Suche den Beitrag, um zu erfahren, wie man es macht: Den Weg zurück zur  URQUELLE allen Seins frei machen)

 

Warum wurde Anu dies erlaubt?

Die Schöpfung basiert auf unendlichen Quantenmöglichkeiten. Unter all diesen Möglichkeiten gibt es das, was wir Kontingenz nennen. Kontingenz bedeutet Zufälligkeit, die Möglichkeit, dass etwas Zufälliges geschieht, unerwartet und nicht mit Absicht. Dies bedeutet, dass gewisse Entwicklungen nicht als Resultat einer Absicht der Quelle geschehen, und auch nicht als bewusste Kreation von irgend jemandem. Sie sind einfach zufällig entstanden. Aber man kann sie beeinflussen und zurück entwickeln unter Benutzung unseres freien Willens, denn der freie Wille ist der entscheidende Faktor in der Quanten-Dynamik.

Aus: Kontingenz – Das Nichtnotwendig-Zufällige
Wir dürfen in dieser Sache nun Vergebung lernen!

 

Nun die gute Botschaft: Die Zurück-Entwicklung!

Wir können heute einiges an Wahrheiten schon erkennen, wegen der uns zur Hilfe gesandten „Wahrheitsschwingungen“ aus der Zentralsonne  und können nun auch selbst zu unserer Befreiung, die auf Hochtouren läuft, beitragen, z.B. durch das Entfernen des Großen Egos und des Schmerzkörpers und vor allem durch das Entfernen der begrenzenden Implantate (Schöpferkraft, keine Erinnerung). Ob das schon für den Durchbruch in die 5.Dimension reicht, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Es gibt da anscheinend doch noch so einige technische Probleme bis hin zu einer Vergitterung der Erde. Vielleicht müssen wir auch noch ein Portal öffnen, um zu entfliehen. Aber ich denke, wenn wir unsere Schöpferkraft und unser Wissen zurück haben werden, dann finden wir die Lösung schnell!

„Die Quelle hat erkannt, dass eine Art automatischer Wiederverbindungs-Knopf in das Schöpfungsmuster aufgenommen werden muss, welches dann auch eingeführt werden wird, wenn alles wiederverbunden und zurückgesetzt worden ist.
Dies ist entscheidend um die Welt zu verstehen, in der wir leben. Disharmonie war nie notwendig, und alles ist bereit um wiederverbunden zu werden in Harmonie, einfach deshalb, weil dies die wahre Natur der Schöpferquelle ist.

Der Kern der Heilung besteht für uns darin, mit dem Schöpfer/mit der Quelle wieder ganz Eins zu werden. Dies bedeutet nicht mehr Opfer zu sein von Ereignissen, die wir nicht länger wollen. Und dies geschieht, indem wir bewusst wählen, was wir erschaffen wollen und indem wir es realisieren in Einheit mit der Quelle. Es kann keine andere Autorität für uns entscheiden, denn wir sind die Autorität.

In unserem Innern wissen wir schon, was wir uns wünschen, was wir erfahren wollen, und wir haben wahrlich die Macht es zu schaffen.“

http://bewusstseinsreise.net/
hat-die-urquelle-die-archonten-und-das-boese-geschaffen/
.

Ich wünsche noch mehr Antworten auf alle eure Fragen und eine erfolgreiche Bewusstseinsreise!

Maggie D.

.

Processing your request, Please wait....
  • Liebe Maggie,
    …ein wunderbarer und zutiefst komplexer Beitrag, der noch mehr Fragen aufwirft, als er beantwortet.!
    Doch das ist GUT so, denn dadurch haben wir die Möglichkeit “wach” zu werden.

    John Lash bezeichnet uns Menschen humorvoll als “storytelling animals”, und ich nehme dieses nicht als Beleidigung, denn er, als begnadeter Mythenforscher, weiß wovon er spricht.

    Wir entwickeln unsere persönliche, familiäre,oder auch unsere lokale oder regionale Identität über “Geschichten” und Überlieferungen.
    Die “richtige” oder “wahre” Geschichte also gibt uns die Kraft das “richtige” Leben zu führen.
    Eine “falsche” Geschichte läßt uns zwar auch leben, …doch verharren wir darin meist in seelischer Verwirrung und Kraftlosigkeit….und,…wie es mit uns seit Jahrtausenden geschieht in “geistiger Sklaverei”, die uns durch vergiftete “religiösen” Geschichten festzurrt in der Matrix.

    Einen wesentlichen Anteil an unserer Befreiung aus dieser Matrix haben also Geschichten. “WIRK”-liche Geschichten,…wahre Geschichten.
    Um diese mit der Zeit erkennen zu können brauchen wir einen großen Schatz an Geschichten und Erzählungen,…auch wenn sie sich in verschiedenen Details widersprechen,….
    Denn es ist hier wie mit einer guten therapeutischen Arbeit:
    Sobald ich mein jahrzehntelang zurückliegendes Drama-Ereignis wirklich sehen und erfassen und benennen kann, beginnt meine Heilung….weil ich damit an diesen Ort in Raum & Zeit zugreifen kann, wo der Schmerz begonnen hat…und die Verwirrung.
    Deshalb halte ich auch Lucifer`s/Satan`s/EN.KI´s stärkste Waffe, uns in dieser SklavenMatrix zu halten,…die Täuschung, die Halbwahrheiten und die Lüge.

    …und eine Möglichkeit, dieser Falle zu entkommen…GESCHICHTEN,…wie Du sie hier vorstellst.
    (auch, wenn sie sicherlich noch nicht ganz korrekt erzählt sind)

    Bernhard

    • Maggie D.:

      Danke Bernhard für deine respektvolle Beachtung/Betrachtung meines Beitrages.

      Es ging mir, wie gesagt, nicht um DIE wahre Geschichte, sondern darum aus den vorhandenen Geschichten eine Möglichkeit zu erkennen, wie man uns, wenn wir doch göttliche Schöpferwesen gewesen sein sollten, überhaupt in eine solche Gefangenschaft incl. Versklavung führen konnte.

      Wenn man, wie Od, das hier noch nicht einmal als Gefängnis ansieht und mit der ganzen Begrenzung zufrieden ist, ja sogar mit dem Körper (lass sie mal älter werden…), dann ist ein solcher Beitrag freilich überflüssig.

      Aber ich hoffe doch, dass die Fragen mit den hier vorgestellten möglichen Ursachen beantwortet werden konnten. Ob nun Anu oder Enlil oder mehrere andere oder wer sonst auch immer die Gefängniswärter und Sklaventreiber sind, ist eigentlich egal, wenn wir nur erkennen, dass wir mehr sind und mehr können und eine Möglichkeit der Befreiung finden werden.

  • Was heißt eigentlich erwacht ????

    Bin ich erwacht, …wenn ich das Spiel hier durchschauen kann,…?
    Oder wenn ich alle Verbindungen und Ketten, die mich an dieses Spiel binden, abgestreift habe.
    Was ist, wenn ich zwar das Spiel durchschauen kann, dafür aber eine “Breitseite” an Attacken einstecken muß…oder Menschen, die mit mir energetisch verbunden sind.
    Was ist mit meinen Zellen, wenn “sie” erwachen…und erkennen, daß sie “EINS” sind?
    Lösen sie dann ihre Zellwände auf zum kollektiven Verschmelzen…und ich verliere mich im nahegelegenen Rinnstein ?
    Was bedeutet “Erwacht SEIN ?”
    Diese Frage hat mir bisher noch niemand wirklich beantworten können.
    Vielleicht Ihr ?
    Mit Grüßen an meine ReiseGefährten
    Bernhard

  • Maggie D.:

    Alle weiteren Kommentare habe ich nach einem Jahr gelöscht, weil sie zu sehr vom Thema abweichten und somit nicht konstruktiv das Wozu?Warum?Woher? – beleuchteten

  • anacho:

    Nah dann müsstest Du ja faktisch ebenfalls, in den gesamten Beiträgen/Artikeln auf deiner HP, zumindest 80% aller Kommentare löschen… sofern es Dir tatsächlich um themenbezogene Konstruktivität, statt um Meinungen, Ansichten, Gedanken, Überzeugungen, Erfahrungen etc.pp. gehen sollte! Dies in aller Deutlichkeit trennen zu können, ist unwahrscheinlich. Jedenfalls lassen deine Beweggründe dafür, dem treuen Leser, einen weiten Interpretation-Spielraum!

    • Maggie D.:

      Ich glaube kaum, dass 80% der bisherigen Kommis unter die Kategorie fallen, die sich hier zuvor getummelt hat und du kannst es doch gar nicht wissen, was es war. Das solltest du schon mir überlassen, wenn ich entscheide, dass sie nach einem Jahr sinnlos waren und nur Zeiträuber. Oder hat jemand der neu hier vorbei kommt etwas davon, wenn 2-3 Leute sich um Nebensächlichkeiten streiten oder über Baumfällarbeiten diskutieren?

  • ein erzähler:

    Der Mensch hat die Fähigkeit, eine besondere Form von Liebe zu erfahren. Das ist die Verbindung zur Urquelle – sie wird oft “bedingungslose Liebe” genannt. Dafür ist ein menschlicher Körper notwendig, der diese aufnehmen kann.

  • ein erzähler:

    Moin, moin zusammen,
    das „Auserwähltsein“ betrifft nur denjenigen direkt, der sich selbst dazu ermächtigt hat. Er kann allerdings nur für sich selbst sprechen und nur für sich selbst handeln. Daher ist jeder Mensch ein „Auserwählter“, wenn er sich selbst dazu INNERLICH ermächtigt.

  • ein erzähler:

    Nach einer „Ermächtigung“ trägt der Mensch die Verantwortung, damit umzugehen. Auch in dem Sinne, als dass der Mensch seinen Mitmenschen etwas in guter oder böser Absicht zukommen lässt oder er ihnen etwas in guter oder böser Absicht wegnimmt. Die Urquelle bewertet nicht.

  • ein erzähler:

    Die Absichten, ob diese nun aufbauend oder zerstörend sind, sind für den Fluss des Lebens, für den Menschen selbst als auch für seine Mitmenschen von Bedeutung. Der innere Zustand des Menschen wird so justiert.

  • anachoret:

    Zitat:
    „Nach einer „Ermächtigung“ trägt der Mensch die Verantwortung, damit umzugehen. Auch in dem Sinne, als dass der Mensch seinen Mitmenschen etwas in guter oder böser Absicht zukommen lässt oder er ihnen etwas in guter oder böser Absicht wegnimmt. Die Urquelle bewertet nicht.“

    Mit dieser „nondual(en)“ Aussage, die „der Eine“ bereits 456 mal tätigte, erübrigt sich somit die Frage nach einem „Warum, Wozu, Woher“ gänzlich. Es ist ohnehin völlig gleichgültig, gleichwertig und bedeutungslos „Was“ und „Wie“ man etwas bewirkt, verursacht, hervorruft… da die Urquelle nicht bewertet?!

    Oh man… gähn… wie lebensfern ist das denn? Wem oder was nützt diese Erkenntnis?

    Das Leben ist und bleibt eine ewige Polarität, die mit eigenmächtiger Absicht/Motiv, in Harmonie oder Dissonanz gebracht werden kann. Dazu bedarf es zwingend eine essenzielle BeWERTung, um überhaupt die Existenz von irgend Etwas aufrechterhalten zu können. Ohnedem würde ALLES im „NICHTS“ verschwinden.

  • Kastanienbaum:

    Be W E R T en erachte ich auch als G E W I C H T ig – es ist ein Navigationstool

    Davon wurde uns doch von Meistern in Channelings abgeraten, bis wir es geglaubt haben. Und bis uns das ganze Umfeld gesagt hat, man solle doch nicht werten. Die EinfühlungsGABE und das Verständnis gingen verloren in Bezug auf die Unterscheidung zwischen werten / reinspüren / evaluieren und verurteilen / verachten / geringschätzen. Es handelte sich um ein Anti-Aufhorch-, Anti-Aufspürungs-, Anti-Wahrnehmungs-, Anti-Differenzierungs-, Anti-Realisierungs- und Konformisierungsprogramm.

    Das Vertrauen in unsere Sinne, den gesunden Menschenverstand, unsere Körperintelligenz und die feinstofflichen Körper (vital, mental, emotional, suprakausal, spirituell) wurde damit abgeschwächt oder sogar ausser Funktion (franz. hors service) gesetzt.

    In den christl. Sekten waren/sind es der Herr und Jesus, evtl. noch Maria, in der Esoterik die Engel, Meister und ETs, denen man stattdessen vertrauen sollte. Die eigene instinktive, intuitive, sensitive und sonstige innere Führung wurde nach aussen verlagert.

    Es ist unser menschliches Recht, für uns zu evaluieren und abzuwägen,
    – was für uns stimmig ist und was nicht,
    – was uns gut tut und was nicht,
    – wo bei uns der Funke überspringt und wo nicht,
    – was wir brauchen und was nicht,
    – wo es uns hinzieht und wo nicht,
    – wem wir uns anvertrauen und wem nicht,
    – was für uns prioritär ist und was nicht,
    usw.

    Im Grunde sind es unsere dienstbaren Werkzeuge für den irdischen und spirituellen Weg, die uns (beinahe) abhanden gekommen sind.

    Es ist erfreulich, uns ihrer jetzt wieder zu er-innern, sie sukzessive neu zu ent-decken und WERTzuschätzen.

  • Kastanienbaum:

    Selber unterscheide ich zwischen
    _etwas beurteilen (liegt näher bei werten, abwägen, analysieren, prüfen, einordnen…) und
    _jemanden verurteilen (liegt näher bei etw. projizieren, von sich abspalten, erniedrigen, entwürdigen, schuldig sprechen…).
    Energetisch sind das für mich zwei verschiedene Vorgänge.
    LG, Kastanienbaum

  • anachoret:

    Das „Urteil“ impliziert stets eine Teilung/Trennung/Ablehnung, welches eine negativ BeWERTung darstellt. Nur lässt sich somit das „verurteilte“ oder „beurteilte“ leider niemals eliminieren.

    Eine tätige, aktive Umwandlung, Transformation (trans = hinüber; Formation = formende sich herausbildende Ordnung (Ordnung = Kosmos vs. Chaos)) des negativ lebensfeindlich/lebenshemmenden, im Gedanken der gewaltlosen Durchsetzung des als wahr Erkannten, gilt es zu verwirklichen.

    Dies bedeutet im alltäglichen Leben zuvörderst ein, mit Respekt und Achtung, liebevoller und wertschätzender Umgang mit allem Lebendigen. Da in der Polarität das „Eine“ das „Andere“ bedingt, ist es ratsam das „Negative“ abzuwägen, um einen „Ausgleich“ finden zu können. Dies käme der Harmonie, zumindest einem Gleichgewicht nächstgelegen.

  • Egal:

    Liebe Leute,

    das ist Alles sehr spirituell und sehr fortschrittlich, was ihr da schreibt.
    Vielleicht sollte das mal jemand lesen, dessen Leben in allen Bereichen zerstört wird, einschließlich beruflicher Existenz, sodass er auf Almosen von vollkommen fremdbesetzten nicht natürlichen Personen angewiesen ist. Der der bereits vor seiner Geburt bekämpft wurde, der der eine abgespeckte Variante von MK-Ultra erlebt hat, der von Natur aus einfach nur Harmonie in seiner Umwelt erzeugen wollte, der der mit Brandstempeln und Laserschnitten aufwacht ohne selbst Hand angelegt zu haben, der dessen Haut brennt, dessen Körper vibriert, der der mit Gefühlen bearbeitet wird, der der mit vollkommen fremdbesetzten oder gesteuerten den Raum teilt. Der, dessen Träume “behandelt” werden, der der überall verleumdet wird, der der um sein Leben kämpfen muss,dessen Wohnung zerstört wird, dessen Familie zerstört wird, der der nirgendwo Rückhalt hat, nur in sich selbst, weil er weiß, woher es kommt, der dessen jegliche Bemühung zu retten, was zu retten ist, torpediert wird, der der einfach den mehr oder weniger stillen Horror erlebt, der, dem gedroht wird und der keine Freude mehr haben d a r f. Und mehr.
    Aber auch der, der sich davon nicht unterkriegen läßt und einfach weiter macht, so wie es geht und wie e r will.

    Alles aus einer Quelle?

    Was meint ihr?

    • Maggie D.:

      Bei einem solchen Nickname tue ich mich schwer. Wie möchtest du denn geren angesprochen werden? Liebe Egal?

      Jedenfalls ist es ziemlich harter Stoff, was du uns hier über dein Leben mitteilst. Dennoch denke ich, hat mein Beitrag dir dazu Antworten zu bieten. Vielleicht liest du ihn nochmals aufmerksamer, bevor ich mich hier nur wiederholen würde?

      Gerne schaue ich mir aber auch mal dein Leben näher an, wenn du Hilfe suchst. Dann bitte per Mail melden.
      LG Maggie

  • Deutsche Eiche:

    Nicht jeder Suchende muss eine solche Geschichte erzählen, aber solche Fragen stellen.
    Es gibt auch die (gemäß der Wurzeln) harmlosere Variante.

    Quercus robur wächst nicht nur zum Himmel und in die Breite.

  • anachoret:

    Liebe(r) Egal,

    Du schreibst:

    „das ist Alles sehr spirituell und sehr fortschrittlich, was ihr da schreibt. Vielleicht sollte das mal jemand lesen…“

    Vielleicht wurde das ja von eben solch Einem geschrieben?!

    Du fragst: „Alles aus einer Quelle?“

    Um einer Erklärung/Antwort des „Warum, Wozu, Woher“ näher kommen zu können, kann es hilfreich sein, nach einer „Ursache“ zu forschen, statt alles einer unerschöpflichen „Quelle“ zuzuschreiben. Ein stetiges „vergeistigen“… ein immerwährendes Schweben in höheren Dimensionen, birgt regelrecht die Gefahr „den Boden unter den Füssen zu verlieren“. Man verliert den Bezug zur Realität und „vegetiert“ nur noch in seiner eigenen freudlosen und einsamen Wirklichkeit ohne Wirksamkeit.
    Um es mal aus einer rein irdisch, pragmatischer Perspektive heraus zu betrachten, die auch begreifbar und fassbar ist, habe ich einen sehr interessanten Artikel gefunden:

    https://faszinationmensch.com/2017/09/05/traumatisierte-gesellschaft/#more-14570

    Dass das Leben aus geistiger Energie besteht, steht hierbei außer Frage, manifestiert sie sich ja in unserer stets wandelbaren Psyche, die wiederum unser Handeln bewusst und unbewusst beeinflusst.
    Wir existieren alle, psychisch und physisch, spirituell und sinnlich, geistig und materiell… eben in Polarität, um die Welt begreifen zu können. Wird nur einer Seite zu viel Gewicht, Aufmerksamkeit, Energie gegeben, entsteht eine Dissonanz. Aufgrund dessen ist, m.M.n. eine Ursachenforschung im nächstgelegen, nämlich unmittelbar bei uns selbst, der erste Schritt hin zur Heilung/Harmonie.

    Was nützen uns die ewigen Spekulationen, Vermutungen, Theorien über Götter, Aliens und anderen uns übermächtigen Wesen, die ständig unsere Aufmerksamkeit/Selbstwirksamkeit stehlen und uns unserer Energie berauben… indem uns „Was?“ suggeriert wird? Was nicht heißen soll das ich deren immaterielle Existenz bestreiten möchte, die sich nur leider nicht faktisch beweisen lässt! Daher fokussiere, konzentriere ich mich bewusst auf das was ich tatsächlich, für mich beweisbar realisieren, bewirken und verursachen kann und will! Nämlich ein liebevoller, respektvoller Umgang mit mir selbst und meiner Umwelt. Das ist mein größter Einfluss… der dann vermutlich auch in höhere Dimensionen hinein und hinaus schwingt…

    In diesem Sinne… ALLES LIEBE!
    anachoret

  • ein erzähler:

    Die Urquelle ist bedingungslose Liebe. Sie vermittelt uns schlagartig, dass wir Menschen nicht sterben (unsere Seele oder was es auch immer ist, stirbt nicht). Wir sind ewig und alles ist die Urquelle.

  • gerd:

    warum-wozu-woher—WOHIN—Der arisch/slawische Kalender besagt ebenso wie der Kalender der Mayas das 2012 der Zeitzyklus der Dunkelheit endet!!! Der Grund für die Dunkelzeit war das die Atlanter einen Erdtrabanten auf die Erde haben stürzen lassen ( es gab drei Erdtrabanten-zwei wurden von den Anunakis “gehimmelt” der letzte von den Atlantern /russich-wedisches Geheimwissen )SINTFLUT=Wegen diesem Verstoß gegen das kosmische Gesetz war erforderlich das der Mensch in seiner Entwicklung einen Neustart ( reset ) in einer tieferen Dimension erfüllen muß—– und Gott legte den Menschen in einen tiefen Schlaf—– laut Dieter Broers besagt die Schumann Frequenz von 7,8 genau das aus-ein Zustand des Halbschlafes-und mit dem Anstieg dieser Frequenz und unserem Erwachen kommen wir unserer tatsächlichen Aufgabe immer näher-die siebte , weiße Menschheit hat die Aufgabe die Menschheit in das Zeitalter des Lichts zu führen-wir schreiben jetzt also das Jahr 05—- (Ainyahita)es macht also keinen Sinn mit seinem Blechnapf an den momentanen Gitterstäben unseres Käfigs zu klopfen-selbst wenn neue Käfigkonstrukte erfunden werden sollen —es hat keine Bedeutung mehr da wir ja unseren Fokus nach vorne richten zum manifestieren was WIR haben wollen und keinerlei Angst haben -da könnte ja noch etwas kommen-nicht wahr liebe OD-der größte Teil der Menschheit manifestiert zur Zeit sowieso den Guten Hirten Jesus Christus -egal was so mancher von ihm denkt-für mich zählen nur die positiv Formulierungen von ihm “mein Reich ist nicht von dieser Welt”daran habe ich immer geglaubt -aber das es noch besser kommen wird als man das so verstehen konnte -ich freue mich auf die Zukunft-die WIR hier erschaffen-das hat auch nichts mit wachwerden zu tun liebe OD-wir hier sind alles Suchende und Wissende-und geh doch mal bitte bei jemanden klingeln der sonntagsabends seinen Tatort guckt und anschließend sagt war das ein tolles Wochenende !!! und frag ihn warum er noch Fernseh guckt ???da kannst du dann sagen er soll aufwachen—-Käfig ist nur eine Variante und selbst wenn ein neuer kommen sollte-nur für eine kurze Zeit–leider haben wir ja noch die Polarität und tun uns schwer das Gesamtbild uns ständig bewußt zu machen-so möchte ich darauf hinweisen-auch wenn es kein Nachweis gibt-auf Wilcocks und Goode -wobei der eine ja mal fragen könnte mit welcher Berechtigung uns UNSERE Strahlung abgeschwächt wird-angeblich hinken wir ja 10 Jahre hinterher—davon abgesehen haben wir ja weitere Unterstützer und da verweise ich auf einen absolut für mich glaubwürdigen Bericht vom 15.08.17 von Uller und Christa Jasinski—schließlich möchte ja von all denen da draußen niemand das der Unrat von hier ins Universum verbreitet wird–die Achonten hier wissen genau der Mensch TRANSFORMIERT und dann müssen sie verhungern oder auch transformieren und laut ULLER gibt es eine einvernehmliche Lösung für ALLE—und das wird so aussehen—das GOTT alle Tränen abwischen wird !!!! also reckt euch streckt euch dreht euch nochmal um -bald klingelt der Wecker und dann geht die Reise erst richtig los-allerherzlichste Grüße -WOHIN das sehen wir dann-gerd

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930