Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Ur-Implantate der URQUELLE – wozu?

Um das Leben nicht nur geistlich, sondern auch in niederen Dichten erfahren zu können, wurden Dimensionen bis D4 geschaffen und von der Urquelle ausgehend besiedelten sich diese Dimensions-Spielräume mit Schöpferfacetten, um in der Begrenzung und getrennt von der Quelle reichhaltige Erfahrung dort machen zu können. Zu diesem Zweck erhielten alle Urquellenfacetten, also alle Seelen der Quelle, vorübergehend Implantate (Vergessen wer sie sind, woher sie kommen und was sie können), die sie einschränkten, damit sie überhaupt solche Erfahrungen machen konnten.

Normalerweise würden wir ja nach der Erderfahrung, die ursprünglich wesentlich länger dauerte (Anu alias Jahwe begrenzte die Lebensdauer des Menschen auf 120 Jahre – siehe Bibelbericht) zur Urquelle zurückkehren und die genannten Implantate würden wieder gelöscht, doch Anu erschlich sich von uns die Zustimmung  immer weiter karmamäßig zu inkarnieren. (Das war in unserer Begrenztheit durch die Implantate auch möglich) Dadurch schnitt er uns von der Möglichkeit ab, die Implantate wieder zu lösen, um sich mit der Urquelle wieder zu vereinen. Ergo bestehen diese Implantate weiterhin und wir erleben im Jenseits eben kein Erkennen, wer wir wirklich sind. Diese Implantate im Hier und Jetzt aufzulösen wäre also ein Schritt in die Befreiung. In der Folge würde sich auch niemand mehr auf das „Rad der Wiedergeburt“ einlassen, weil er wissend geworden ist. Die Karma-Conection hätte gelosed. Der Teufelskreis wäre durchbrochen!

Selbst-Befreiung ist angesagt

Wir können heute einiges an Wahrheiten schon erkennen, wegen der uns zur Hilfe gesandten „Wahrheitsschwingungen“ aus der Zentralsonne  und können nun auch selbst zu unserer Befreiung, die auf Hochtouren läuft, beitragen, z.B. durch das Entfernen des Großen Egos und des Schmerzkörpers und vor allem durch das Entfernen der begrenzenden Implantate (Schöpferkraft, keine Erinnerung u.w.). Ob das schon für den Durchbruch in die 5.Dimension reicht, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Es gibt da anscheinend doch noch so einige technische Probleme bis hin zu einer Vergitterung der Erde. Vielleicht müssen wir auch noch ein Portal öffnen, um zu entfliehen. Aber ich denke, wenn WIR unsere Schöpferkraft und unser Wissen zurück haben werden, dann finden WIR die Lösung schnell! Und wir werden vor allem keine Gurus, aufgestiegenen Meister oder Erzengel benötigen, um den Weg zurück in den „Vater/Mutterschoß“ zu erkennen und zu finden. Jegliche Hilfe aus dem astralen Raum erscheint mir eher gefährlich, weil genau da diejenigen auf Gelegenheit warten, welche uns in diesem Gefängnis schon sooo lange festhalten. Die zeigen sich dann gerne als hilfsbereite „Engel des Lichts“! Also Vorsicht!

Die Zeit ist JETZT!

Alles ist derzeit bereit, um wiederverbunden zu werden in Harmonie, einfach deshalb, weil dies die wahre Natur der Schöpferquelle ist und weil die URQUELLE das Spiel nun selbst beendet. Mach auch du dich bereit!

 

Komm ins SELBST-Bewusstsein inclusive Schöpferpotenzial!

Der Kern der Heilung besteht für uns darin, mit dem Schöpfer/mit der Quelle wieder ganz eins zu werden. Dies bedeutet nicht mehr Opfer zu sein von Ereignissen, die wir nicht länger wollen und die uns begrenzen. Und dies geschieht, indem wir bewusst wählen, was wir auslöschen (Schmerzkörper und Implantate, sowie fremde Kristalle und Markierungen der Astralen) und was wir erschaffen wollen und indem wir es realisieren in Einheit mit der Quelle. Es kann keine andere Autorität für uns entscheiden, denn wir sind die Autorität – wir müssen uns nur befreien, um sie wieder voll nutzen zu können. Formuliere deine Absicht in diesem Bewusstsein und es wird gelingen.

Ur-Begrenzungsimplantate

wie ich sie mal wegen der besseren Unterscheidung nennen will, da es ja auch Implantate der Astralen in unseren Energiekörpern gibt, welche uns auf niedrigstem Level halten und uns manipulieren sollen. Diese Ur-Implantate bremsen uns aus, wenn wir gerade einen Schritt weiter gekommen sind auf unserer Bewusstseinsreis. Diese Ur-Implantate waren spezifisch für unsere physische Erfahrung in der Dualität hier auf Erden programmiert und installiert worden und sie sollten dafür sorgen, dass wir in dieser niederen Ebene bleiben, nicht beginnen unsere ursprüngliche Schöpferkraft zu aktivieren und damit natürlich aus dem Spielfeld der D3 wieder herauszukommen. Das machte seinerzeit Sinn für das von der Urquelle aktivierte Menschen-Erfahungsspiel, doch nun ist das Spiel hier zu Ende und diese Implantate behindern uns zur Quelle zurück und in unsere Kraft zu kommen.

Auch die Erde selbst hat laut Roman Hafner ihren Schmerzkörper transformiert und Implantate gelöst, was uns, die wir in Resonanz mit ihr gehen, nun ebenfalls die Möglichkeit eröffnet, dies in unserem Körper auf allen Ebenen zu tun.

 

In die Schöpferkraft kommen

Schau dir an, was Roman Hafner dazu sagt:

ab Min.28

Den Teufelskreis durchbrechen! Alle Aspekte seines Bewusstseins (den Heiler in uns aktivieren oder den kreativen Schöpfer) zurückholen und wieder ins volle SELBST-Bewusstsein kommen inclusive Schöpferpotenzial!

 

Im Teil 2 folgt die Praxis an der ich noch meine Selbsterfahrung mache. Es wird auf jeden Fall in 10 Schritten praktiziert werden und es fängt so an:

  1. Schmerzkörper auflösen mittels Absichtserklärung („Ich löse jetzt den ….….“)  – dann Transformation der frei gewordenen Energie in Liebesbewusstsein
    Das ist ganz einfach!
  2. Sich mit dem Hohen Selbst in eine Einheit begeben.
    Es genügt die Absichtserklärung: Ich als Person bin eins mit meinem Selbst und damitTeil 2 folgt!Wünsche allen interessierten Bewusstseinsreisenden viel Erfolg bei der letzten Phase der Rückreise!

    Maggie D.

Processing your request, Please wait....
  • Juliane:

    Es reicht zu sagen bei Schritt 1 „Ich löse jetzt den Schmerzkörper“ ?

    • Maggie D.:

      Ja, liebe Juliane. Das was du anordnest wird geschehen! Glaube es!

      Du kannst das aber auch noch mal wiederholen. Sage am nächsten Tag: Mein Schmerzkörper wird jetzt auf allen Ebenen für alle Zeiten zu 100% gelöscht! Und alle frei werdende Energie wird in Licht und Liebe transformiert.

      Wir habens halt gerne mit mehr Worten, gell! ❤

  • Claudia:

    Liebe Maggie,

    Roman spricht von mehreren Schmerzkörpern und dass man sie transformieren soll in das eigene Energiefeld, da sie nicht von außen kommen, sondern aus uns heraus.

    Ich werde Deine Methode testen mit Transformation in mein Energiefeld. Und ich werde ja merken, ob es funktioniert, wenn ich auf die berühmten „Knöpfchen“, wenn sie gedrückt werden, nicht mehr reagiere.

    Danke Dir von Herzen
    Claudia

    • Maggie D.:

      Liebe Claudia,
      danke dir für diese Hinweise, denen ich natürlich nochmal nachgegangen bin – ist ja auch für mich alles noch Neuland. Ich hatte eine Testperson, die zuvor nicht an sich gearbeitet hatte. Bei dieser löschte ich EINEN Schmerzköper und dies habe ich dann von einem Radiästeten nachprüfen lassen, welcher die Löschung auf meine Weise bestätigte. Nun habe ich nochmal nachgetestet: Die Person hatte nur EINEN Schmerzkörper. Kann aber gut sein, dass manche Menschen ZWEI haben, auch das bekomme ich bestätigt.
      Das Transformieren in Licht scheint auch so ok. zu sein.

      Ich muss nochmals sagen, dass es echt schade ist, dass man von den Leuten, die das alles schon hinter sich haben, einfach keine näheren Infos oder Hilfestellung bekommt. Roman Hafener ist z.B. überhaupt nicht mehr erreichbar. Mit Petra Weber habe ich gestern telefoniert und mehrmals angesprochen, dass ich Hilfe für die Bewusstseinsreisenden meiner HP suche und sie mir von ihr erhoffe; es war als hätte ich ins Leere geredet. Und Livia hatte ja auch auf meine Mail oder hier nicht mehr geantwortet. Doch wir geben nicht auf – wir versuchen es einfach selbst!

  • Engel 14:

    Hallo Maggie
    Ich bin schon der Meinung das eine gute Verbindung zu seinem höheren Selbst, seinem Seelenteam, dass ja hier ist um uns zu helfen, wichtig ist.
    Wenn diese Verbindung vorhanden ist, ist der Weg zu den Erzengel und allen anderen Wesenheiten auch nicht mehr weit. Meine Verbindungen haben sich auch nicht von heute auf morgen aufgebaut, aber über die Jahre hinweg gesehen, können sich hier immer höhere und intensievere Verbindungen ergeben. Natürlich ist vor allem die eigene Absicht wichtig, gewisse implantate aufzulössen. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass ich nicht alle Implantate einfach auflösen kann – gewissen Abspeicherungen muss man sich Bewusst werden, um sie auflösen zu können, da man sie sich auch Selbst aus einem früheren Leben zugezogen hat und hier sind Verbindungen zu positiven Wesenheiten (Erzengel,..)sehr hilfreich.

    • Maggie D.:

      Hallo Engel 14! Sei willkommen!

      Danke für diesen Hinweis. Ich bin da noch nicht so erfahren wie du, was aber manchmal auch ein Vorteil sein kann, denn ich gehe die Dinge einfach an und probiere sie aus, teste dann nach und wenns nicht geklappt hat, dann eben nach Lösungen fragen und sie intuitiv erhalten.

      Ich denke ein großer Unterschied ist die Zeit in der wir uns nun befinden. Es wird von allen positiven Seiten alles daran gesetzt uns zu befreien und wenn ich frei bin von alten Seelenverträgen und frei von Karma-Kreisläufen, dann dürfen auch Implantate aus dieser Zeit einfach aufgelöst werden.

      Vielleicht sollte ich in meine To do -Liste diese Sache noch vorab einstellen?

  • Engel 14:

    Hallo Maggie
    Wie testet du dann? Wenn ich etwas Teste/Abfrage muss ich mich ja vorher auf die Sache konzentrieren und somit bin ich ja über kurz oder lang wieder mit den Wesen verbunden mit denen ich arbeite. Meiner Meinung nach kann ich ohne Verbindung keine Antwort bekommen und wenn ich mit der“falschen“ (negativen)Seite verbunden bin, wird die Antwort wahrscheinlich auch nicht die richtige sein.

    • Maggie D.:

      Es gibt bei mir zwei Möglichkeiten des Testens mit dem Biotensor:

      1. Ich frage mein Unterbewusstsein – z.B. wenn es um den Schmerzkörper geht
      2. Ich frage mein Hohesbewusstsein, also mein Hohes Selbst, das alles weiß

      Dann begebe ich mich meistens mental aus der Dualität hinaus ins universelle Bewusstsein und stelle dort meine Fragen. Leider muss ich sogar hier in letzter Zeit auch immer wieder nachfragen, ob da auch niemand mitreden will und wenn das bejaht wird, dass weise ich die astralen Wesen an, zu schweigen.

      Viele testen ja auch über den kinesiologischen Test oder das Körperpendeln.

  • Amanda:

    Liebe Maggie, vielen Dank für diesen tollen Beitrag! 🙂 Du hast völlig Recht – alles hängt mit allem zusammen – und die Zeit zur Selbsterkenntnis und zur Heilung ist JETZT. Die Menschen müssen nur lernen, dass sie Teil des Ganzen, einfach von ALLEM sind. Seiten wie eure und astrosofa.com geben mir Kraft und den Glauben, dass das Aufwachen der Menschen vorherbestimmt ist und wir nicht zufällig gerade in dieser Zeit auf der Erde sind. 🙂

    Ganz liebe Grüße, Amanda

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031