Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Teil 2 der Ausschnitte aus dem Buch RÜCKERINNERUNG von Ruth Huber

Es begann für uns alle mit der Loslösung aus der Einheit mit der Quelle, aus der wir als Seelenfunken ausgetreten sind. So haben wir als erstes mal entdeckt, dass wir sind – DU BIST!
Wir haben Millionen von Jahre in den verschiedenen Erfahrungsebenen verbraucht:

Region 13: ERKENNTNIS

Region 12: BETRACHTEN DES SCHÖPFUNGSSPIELS

Region 11: KREATIVITÄT UND SPIELFREUDE

Region 10: MITGEFÜHL UND UMFASSENDE LIEBE

 

Nachdem die Seelenfunken in den Regionen 14-10 wunderbare „himmlische“ Erfahrungen gemacht haben, steht ihnen nun ein Abstieg in eine völlig andere Welt offen:

Das Negativreich

Zwischen Region 9 und 10 ist die allerwichtigste Grenze. Sie scheidet den „Himmel“, d.h. die spirituellen und freien Regionen vom Reich Kalpurushs. Wie in der indischen Schöpfungsgeschichte geschildert, ist Kalpurush die Negativmacht, welche über das Reich von Mind und Maya (Illusion) herrscht. Über jene Welten also, in denen das Karma-Gesetz gnadenlos wirkt. Diese wichtigste aller Grenzen zu überschreiten, hat deshalb größte Bedeutung.

Abstieg aus Mitgefühl

Viele Wesen betrachten lange voller Anteilnahme das Geschehen auf der Erde. Sie erkennen wie ihre Brüder und Schwestern leiden. Noch ist ihnen unverständlich, aus welchem Grund so viele Menschen ihre geistige Herkunft vergessen haben. Sie können lediglich erkennen, dass nach materiellen Werten gestrebt wird, welche aus geistiger Sicht kaum Attraktivität haben. Warum nur diese Verhaftungen, diese Verbissenheit? Warum diese Verwirrung? Wie kommt es, dass Menschen ihre eigenen Schwestern und Brüder derart hassen oder fürchten?

Noch ist das mitfühlende Wesen unverwundbar und voller Liebe. Es glaubt sich lediglich in der Welt zeigen zu müssen, um die Menschen von ihrem Leiden zu befreien. Es erwartet, dass alle sein Kommen dankbar und erleichtert zur Kenntnis nehmen, sich sofort wieder an ihre geistige Herkunft erinnern und alle irdischen Verhaftungen aufgeben. Dieser Irrtum ist oft die Motivation, sich so rasch wie möglich einen Ort zum Inkarnieren zu suchen. Da noch kein Karma besteht, also noch keine Bindungen an Wesen oder Orte, haben die Geistwesen die unbeschränkte Wahl. Weiter S.53

Abstieg aus Neugierde

Die Neugierigen unter den Geistwesen beobachten ebenfalls das Geschehen auf der Erde, haben aber ihr Augenmerk nicht auf dem Leiden, sondern auf jenen Aspekten, welche Freude, Abenteuer, Lust und Vergnügen versprechen. Sie wünschen sich einen Geburtsort, der viele Möglichkeiten offen lässt und deshalb inkarnieren sie meist in gesellschaftlich privilegierten Schichten. Weiter S.54

Das Eintauchen der Unvorsichtigen

Selbstverständlich gibt es auch Wesen, die inkarnieren, ohne sich zuvor sorgfältig mit Vor- und Nachteilen einer körperlichen Existenz und den unterschiedlichen Lebensbedingungen zu befassen. Es liegt ganz einfach außerhalb ihrer Vorstellung, wie es sich anfühlen könnte verletzbar und hilflos zu sein. Sie übernehmen den erstbesten Körper, der sich ihnen anbietet.So geraten sie z.B. bereits in der ersten Reinkarnation an lieblose Eltern, die nicht fähig sind, dem Kind den nötigen Schutz zu gewährleisten, sondern es stattdessen für ihre eigenen Bedürfnisse ausbeuten. Weiter S.55

Was ist ein Walk-In?

In Rückführungen hat sich gezeigt, dass Wesen die zum ersten mal inkarnieren, sehr oft Körper übernehmen, welche bereits einige Jahre gelebt haben oder schon erwachsen sind.

Es gilt: Wo wir uns lange genug hinwenden, da zieht es uns früher oder später auch hin! Wenn geistige Wesen ihre Aufmerksamkeit vor allem Erwachsenen zuwenden und sich weniger für hilflose Neugeborene interessieren, dann werden sie natürlicherweise angezogen, wenn ein erwachsener Körper frei wird. Ein Körper wird frei, wenn ein Wesen die Freude an seinem Leben verloren hat und am liebsten sterben möchte. Wenn die Bejahung des Lebens und des Körpers für längere Zeit fehlt, wächst die Wahrscheinlichkeit von Unfällen und Krankheiten. Bei dieser Gelegenheit kann – muss aber nicht – ein Seelenaustausch vollzogen werden.

Geschieht die Übernahme des Körpers schockartig ist ein Verlust der Erinnerung möglich. Liegt der Körper für längere Zeit im Koma, können ganz Informationsblöcke gelöscht werden. Diese Menschen müssen wieder lernen Dinge zu tun, welche sie zuvor bereits seit ihrer Kindheit konnten.

Bei einer langsamen Ablösung hingegen werden die Daten übernommen. Erinnerungsbilder aus Zeiten, welche das neue Wesen nicht selbst erlebt hat, bleiben jedoch seltsam flach. Viele Walk-Ins müssen mit dem verwirrenden Gefühl umgehen, dass ihre Bekannten Erinnerungen aus der gemeinsamen Vergangenheit haben, welche sie nicht wirklich nachvollziehen können. Die Entdeckung, dass sie diesen Körper erst in dessen Erwachsenenalter übernommen haben, kann als erleichternde Erkenntnis willkommen sein.  ……

Die Absichten, Vorlieben und Abneigungen der Walk-In-Seele unterscheiden sich natürlich von denen des ursprünglichen Körperbesitzers. Nach der Genesung passt das neue Wesen den Lebensstil und das Umfeld seinen Bedürfnissen an. Beziehungen werden verändert, Ehen geschieden und neue geschlossen. Berufe gewechselt … Verwandte und Bekannte konstatieren in solchen Situationen zu Recht „Seit seiner Krankheit/Unfall ist er nicht mehr derselbe!“

Danach folgt die Beschreibung der Astralwelten mit den Fähigkeiten der Wesen dort und ihren Zielen und wie es darin um Macht geht und jedes Mittel recht ist andere zu besiegen. Alles ist erlaubt, ethisches Handeln ist hier nicht angesagt.

Dann folgt die Beschreibung von Polarität 9, wo sich die uneingeschränkten Herrscher existieren, die „Götter“. Diese haben sich vollkommen freiwillig dazu entschieden, ihre Quelle zu verneinen, um hier zu herrschen. Die Vertreter dieser Negativmacht werden in allen Kulturen beschrieben – als Kalpurush, Luzifer, Ahriman, Teufel, Mephistopheles usw. Ihr wichtigstes Programm heißt: The Show must go on! Sie sorgen dafür, dass das Spiel nicht verschwindet und genau das würde geschehen, wenn alle Wesen erleuchtet wären. Diese Wesen sorgen immer wieder dafür, dass die Menschen durch kleinere und größere Lügen verwirrt werden. Ich verweise auf das Sprichwort „Der Teeufel steckt im Detail“.
Die höchste Negativmacht ist nicht wirklich böse, aber eine unbestechliche „Hüterin der Schwelle“. Sie hält sich nicht an Regeln, sondern macht diese gleich selbst. Das einzige, wovor sie zurück weicht, ist spirituelle Wahrheit.

 

Welche Wahl hast du damals wohl getroffen?

Hast du dich verbündet?

Wolltest du sein, wie die „Götter“? War die Möglichkeit im „Management“ mitzumischen so verlockend, dass du dich gleich um einen Job beworben hast? Natürlich konntest du kein gleichberechtigter Partner sein. Aber auch eine mittlere Machtposition erschien dir vielleicht sehr glanzvoll. Und bei guter Führung wurde gar ein Aufstieg in Aussicht gestellt.

Hast du dir vorgenommen, den Chef zu bekämpfen?

Hattest du das Gefühl, dass die „Götter“ ihr Spiel zu bunt treiben? Wolltest du die vielen entstandenen und immer weiter verursachten Schmerzen nicht tolerieren? Hast du dir deshalb vorgenommen, ein eigenes Reich zu gründen, um ein Stück Himmel auf die Erde zu bringen, wo der Negativherrscher keinen Zutritt hat?

Oder hast du es verstanden, jeglichem Machtkampf auszuweichen?

Vielleicht hast du das Wissen um die Gleichwertigkeit der Wesen behalten. Dieses Wissen bildet die Grundlage, um sich gegen Macht, dafür aber für Liebe, Ethik, Wahrheit und Freiheit zu entscheiden.

Zitate Ende

 

 

Ich beende nun hier die Abschrift und hoffe, dass viele von euch Neueinsteigern viel damit anfangen können. Ich habe durch diese Beschreibung von Ruth Huber erkennen können, dass ich nicht nur äußerlich vor 2 Jahren ein neues Leben begonnen habe, sondern ein Walk-In sein muss. Das erklärt für mich vieles, ja es ist eine Erleichterung die Wahrheit zu erkennen. Auch mit dieser Götterwelt und den Astralen werde ich mich in einem nächsten Beitrag noch näher beschäftigen, denn sie begegnen uns ja schließlich auf dem Rückweg zur Quelle (Aufstieg) erneut.

 

Huber, Ruth
Preis: 22,00 EUR
Processing your request, Please wait....
  • Od:

    Meine Kategorie fehlt leider in der Beschreibung. Ich bin einer der ganz alten allerersten Götter, die sofort abgestiegen sind und das Reich von Karma usw. erschaffen haben.

    • Maggie D.:

      So, so, dir haben wir das also alles zu verdanken! 😕

      Bekommst einen extra Beitrag: “Die Götterebene” 😉

  • andersmensch:

    liebe od
    herzlichen dank aber deine zeit ist fast vorbei geniesse den rest;D
    alles liebe

  • Od:

    Das mit dem Karma, so wie es gedacht ist, ist gerecht. Es ist das Walten der göttlichen Gerechtigkeit. Aber es ist durch das Wirken der Archonten verzerrt worden. Weil sie Möglichkeiten haben, sich selbst der Wirkung des Karmas zu entziehen, da sie Programmierzugriffe auf höchster Ebene haben.
    Deshalb kommt Euch das jetzt ungerecht vor, in echt ist es das nicht.

  • Joshua:

    “Zeit” eine Maßeinheit für die immer wiederkehrende Bewegung im freien Raum.
    JETZT der MOMENT und dieser MOMENT ist EWIGLICH – kein MOMENT im “gestern” kein MOMENT im “morgen”. Karma benötigt “Zeit” und “Raum”. Meine Frage: “Was ist Karma”?

  • sonnenblume:

    “dass ich nicht nur äußerlich vor 2 Jahren ein neues Leben begonnen habe, sondern ein Walk-In sein muss”

    Wenn es so wäre, dann hättest du ja noch Erinnerungen an deine
    Herkunft, denn ein Walk-In “umgeht” den Vergessenheitstrunk.
    Ich hatte selbst mal einen persönlichen Kontakt mit einem
    Walk-In und diese Person hat in ihren Büchern auch sehr genau
    ihre Herkunft beschrieben. (“Ich kam von der Venus”, Omnec Onec)

    • Maggie D.:

      Hallo Sonnenblume! – wieder zurück!

      Klingt logisch! Und du bist sicher, dass sie es nicht aus Rückführungen wusste?

  • Od:

    Karma ist das Gesetz von Ursache und Wirkung.

  • Panokrat:

    @ joshua
    Karma ist das Gesetz von Ursache und Wirkung.

    Es heißt, es gibt 3 Arten.

    1. Der ” Vorratspeicher” aus allen voran gegangenen Inkarnationen. Daraus wird von “Kalpurush”

    2. zugewiesen das Schicksalskarma welches deinen jetzigen Körper und deine Lebensumstände bildet.

    3. Deine Handlungen im jetzigen Leben.
    Was widerum den Speicher (Nr. 1) zugeführt wird bzw gleich abgegolten wird. ” Kleine Sünden bestraft der Herr sofort” 😉

  • verobo:

    Ich habe ebenfalls Omnec Onec persönlich an einem Wochenendseminar kennen gelernt.
    Sie hat uns erzählt und es auch in einem ihrer Bücher geschrieben, wie und warum sie von der Venus auf die Erde kam. Sie war immer bewusst, ohne Rückführung.
    War das ein Walk-In?
    Sie war diejenige, die Aktive, die einen toten Körper auf der Erde beseelte. Das Ganze war genau, geplant,( Unfall – Ort – Familie).
    Dieses Beispiel zeigt uns die Sichtweise der Aktiven von einem anderen Planeten kommend, aber nicht die Sichtweise einer Betroffenen, die neu beseelt wurde.
    verobo

  • verobo:

    Karma?
    Nach meinem Verständnis ist Karma „Leben“. Wir schaffen es täglich. Goethe sagte es so;
    „Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft“.

    Tragischer Weise gilt es auch umgekehrt.
    „Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Gute will und Böses schafft“.

    Mütter können ein Lied davon singen. Ich, als Mutter, war lange Zeit total verunsichert, seitdem ich von Karma hörte. Das kommt wohl von den vielen Fehlinterpretationen und Schuldzuweisungen, die einschüchtern, passiv machen und uns am Leben hindern. So war’s bei mir.
    Jetzt bin ich wieder aktiv und höre auf mein Bauchgefühl und Herz und scher mich nicht um Karma. Punkt
    verobo

  • sonnenblume:

    Hallo Maggie,

    Ihre Angaben sieht äußerst umfangreich und sehr detailliert,
    da müßte sie schon jahrelang Rückführungen durchgeführt haben, um
    diese Menge an Infos zu bekommen.
    Desweiteren hat sie nachweislich eine etwas andere Physiognomie
    ihres Körpers, welches auf den Walk-In-Wechsel hindeuted.

    Würde sie sich auf Rückführungen beziehen, dann wäre ihr
    ganzes “Spiel” ein einziges Täuschungsmanöver, was ich von
    meinen Gefühl her nicht empfinde. Wie schon gesagt, ich hatte
    sie schon auf einem Workshop mehrere Tage persönlich getroffen
    und lernte sie, zumindest zu der damaligen Zeit (ca. 1997), als
    sehr liebenswerte Person kennen.

  • Panokrat:

    Karma bedeutet “Tat” soll heißen, alles was man sagt, denkt, oder tut, kommt zurück.
    Krishna sagte gute Taten = goldene Ketten, schlechte Taten = Eiserne Ketten. Beides sind ketten. Die Seele kommt also erst hier heraus, wenn sie Karmalos wird.
    (Es heißt, Tiere verursachen kein Karma, sie leben nur aus.)
    Meine Empfehlung zum besseren Verständnis ist das Buch “Karma” von Kirpal Singh.

  • Meraj:

    Hallo Maggie,

    irgendwie kann ich bei dir seid gestern Abend keine Kommentar posten. Ich hab dich vor allem auf Michael Roads aufmerksam machen wollen, der auch eine Walkin Seele ist.
    Bezüglich des Themas Walk-In wollte ich posten:

    @Sonnenblume
    Es muss nicht zwingend sein, dass eine Walk-In Seele sich seiner Herkunft bewusst ist. Es gibt welche die sich selbst leugnen und die Walk-In Geschichte nicht akzeptieren können.
    Eine Walk-In Seele ist am Ende seiner Entwicklung und inkarniert in diese Matrix nur noch für eine spezifische Erfahrung.

    @maggie
    Falls du tatsächlich eine Walk-In Seele bist dann kann ich dir die Bücher von Michael Roads ans Herz legen. Er ist nämlich wie er selbst behauptet eine Walk-In Seele und besitzt die Fähigkeit während er mit seinem Lichtkörper in anderen Dimensionen reist simultan mit seinem physischen alle Erfahrungen in seinem Block aufzuschreiben. Du könntest mit im Reich des Pan anfangen. Wenn du magst kann ich dir das Buch ausleihen und irgendwann wenn du das Buch wie ein schwarzes Loch in dich hineingesogen hast mir zurückzusenden.

    Das ominöse dabei ist, dass ich gestern Abend beim meditieren die Eingebung bekam, dass Michael Roads der dunklen Agenda gehört -.-…

    Herzlich,

    Meraj S.

    • Maggie D.:

      Lieber Meraj,
      das ist ja wie verhext – mit dem neuen Spam-PG kannst jetzt du nicht mehr kommentieren. Ich hoffe, dass es nicht noch mehr werden. Wie soll man denn sowas lösen?

      Danke für die Info und dein Angebot. Ich werde es mal austesten. Mein Tensor sagt jedenfalls ja zu Walk IN. Werde mal einen Freund bitten, es nachzutesten. Melde mich dann.

  • sonnenblume:

    @meraj

    “Es muss nicht zwingend sein, dass eine Walk-In Seele sich seiner Herkunft bewusst ist. Es gibt welche die sich selbst leugnen und die Walk-In Geschichte nicht akzeptieren können”

    Diese Aussage widerspricht sich selbst, denn wenn jemand seine
    Walk-In-Geschichte nicht akzeptiert, dann setzt es voraus, daß er
    sie kennt und sich ihr bewusst ist.
    Ein Walk-In durchläuft NICHT die Löschung seiner Erinnerungen,
    wie es bei bei einer Neuinkarnation ist. Das ist ja gerade
    DER GRUND, warum sich eine Seele für eine Walk-In-Mission
    bereiterklärt.

    “Eine Walk-In Seele ist am Ende seiner Entwicklung und inkarniert in diese Matrix nur noch für eine spezifische Erfahrung.”

    Das ist völliger Unfug, denn eine Seele ist NIE am Ende seiner
    Entwicklung. Das gilt auch für unseren Schöpfer, welcher sich
    ebenfalls immer weiterentwickelt. Wäre es nicht so, dann
    wären wir am Ende aller Entwicklungsmöglichkeiten, was natürlich
    nicht der Fall ist. Die Seelen sind ja gerade der Beweis, daß
    sich der Schöpfer selbst weiterentwickelt, denn DURCH die Erfahrungen aller “seiner” Seelen lernt der Urschöpfer selbst immer weiter…….

    “……..dass Michael Roads der dunklen Agenda gehört ”

    Ich habe auch einige Bücher von Michael Roads gelesen und halte sie
    mit für das Beste, was es überhaupt in dieser Richtung gibt.
    Michael Roads als “Dunkel” zu bezeichnen ist unglaublich und
    läßt tief blicken………….
    Solchen Unsinn habe ich bis jetzt über Michael Roads in den
    letzten 40 Jahren noch nicht gehört und läßt mein Herz trauern,
    und ein deutliches Zeichen meines Höheren Selbst ist.

    • Meraj:

      Meraj per Mail an
      @Sonnenblume

      Ich versteh nicht warum du meiner Aussage widersprichst, obwohl du doch angeblich seine Bücher gelesen hast. Michael Roads hat sich selbst Jahre lang als Walk-In geleugnet. Und die Erkenntnis über seine Herkunft hat er über die Jahre durch seine metaphysischen Erfahrungen erlangt. Es ist nicht so wie du es hier darstellst, dass man als Walk-In hier direkt mit seiner gesamten Erinnerung als wahres Selbst inkarniert. Er hat diese Walk-In Geschichte nämlich verdrängt, falls du tatsächlich alle seine Bücher gelesen hast? Auch hat Michael Roads in seinen Büchern davon berichtet, dass er am Ende seiner Entwicklung als Walk-In ist und hier nur noch inkarniert hat um spezifische Erfahrungen zu machen und gleichzeitig den Menschen bei dem Aufstieg des Bewusstseins zu helfen. (Bzw. hat es ihm das Seele aus die auch aus seiner Welt stammt berichtet)

      Es kommt drauf an aus welcher Perspektive du die Vollendung der Seele betrachtest.. Ich meine die Erfahrungen auf dem Gefängnisplaneten. Natürlich ist eine Seele in “ewiger Entwicklung”,da geb ich dir Recht. Es tut mir leid, wenn ich mich nicht korrekt genug ausgedrückt habe und dafür für Verwirrung gesorgt habe.

      Schau mal, ich liebe in Wirklichkeit Michael Roads. Ich habe fast alle seine Bücher gelesen und hatte zwischendurch Tränen in den Augen und sogar Gänsehaut weil ich so viele Parallelen auch bei mir fand. Durch diesen Mann habe ich meine eigenen Metaphysischen Erfahrungen besser verstehen zu können. Bei mir finden diese Reisen allerdings vollkommen willkürlich und unkontrolliert statt. Ich muss aber ehrlich zugestehen, dass ich eine gewisse Veränderung bei ihm konstatierte, als ich die letzten Bücher von ihm auch gelesen habe. Ich möchte es selbst gar nicht wahrhaben. Vielleicht hätte ich es am besten gar nicht erwähnen dürfen. Nur habe ich mich Maggie gegenüber verpflichtet gefühlt, ihr das zu sagen, vor allem weil ich sie auf die Bücher aufmerksam machen wollte und Abends beim meditieren plötzlich diese Eingebung bekam.. Ich kann nichts dafür, dass ich diese Eingebung bei der Meditation bekam. Aber falls Maggie alle seine Bücher irgendwann lesen sollte, dann wird sie schon wissen, welche Veränderung ich bei Michael Roads meinte.

      • Maggie D.:

        Also ich danke dir vielmals für diesen Aufwand! Empfinde dich auch total offen und ehrlich! Auch dass du das zuletzt mitgeteilt hattest, was du in der Medi sahst, habe ich genauso aufgefasst, dass du selbst fassungslos darüber warst. Ja, echt schade!

        Ich hoffe, wir belassen es dabei und fangen nicht ne Endlosdiskussion an.

  • sonnenblume:

    @meraj,

    “Schau mal, ich liebe in Wirklichkeit Michael Roads”

    Warum hörst du dann nicht auf dein Herz? Dein Herz zeigt dir
    doch durch die Liebe die Wahrheit, d.h. in diesem Falle
    die wahre “Qualität” von Michael Roads, die ich übrigens
    ebenso empfinde.
    Daß du in einer Meditation eine andere “Info” bekommen
    hast, ist ein Warnsignal für dich . Denn die “Fehlerquote”
    ist hier sehr hoch, während das tiefe Herzempfinden, sofern
    man es wahrnehmen kann, sich nicht irrt.
    Ich nehme es so wahr, daß dich hier jemand “auf’s Glatteis
    führen will…….
    Das kann bei den inneren Kanälen immer wieder mal vorkommen,
    wie es bei den allermeisten Channeler auch ist. Das kommt
    daher, weil noch fast niemand den perfekten Schutz und vor
    allem einen dauerhaften Schutz hat.

    “Es ist nicht so wie du es hier darstellst, dass man als Walk-In hier direkt mit seiner gesamten Erinnerung als wahres Selbst inkarniert”

    Das habe ich auch so nicht geschrieben, sondern ich schrieb, daß
    die Walk-Ins keinen “Vergessenheitstrank” bekommen haben. Dies
    bedeuted, daß sie sich eben an das erinnern, was ihr letzter
    Entwicklungsstand und Inkarnation ist.
    Darum war es Omnec Onec möglich, so viel von ihrer letzten
    Inkarnation auf der Venus zu erzählen.

    Und wenn die Seele bspw. schon sehr weit entwickelt war, dann kann
    sie sich auch auf bereits sehr großen Wissen zurückgreifen.

    Auf jeden Fall kann ich Bücher von Michael Roads sehr empfehlen,
    sie haben ein Grad an Weisheit, der seinesgleichen sucht und
    strahlen ein große Harmonie aus. Sie geben einen Einblick
    in die Natur, die ich sonst nirgendwo bisher gefunden habe.
    Seine Gespräche mit den Naturwesen sind einzigartig.

    • Maggie D.:

      Ja, da wollten wohl welche verhindern, dass ich diese Bücher lese, was?!

      Werde wohl mal eine Seite über ihn machen, damit man die Bücher über mich bestellen kann.

  • Hinz und Kunz:

    Ruth Huber, kann ich nicht empfehlen.
    Hatte einen Termin bei Ihr. Sah sie schon ca 10 min. vorher im Tram ( sie wusste da noch nicht, dass ich bei Ihr einen Termin habe), sie kam mir
    aber total nicht ¨licht¨rüber, sondern hatte eher eine total schlechte,
    ¨niedere Schwingung¨. Auch im darauffolgenden Gespräch konnte Sie mich überhaupt nicht überzeugen. Es kam sozusagen nichts ¨Neues¨raus bei dem Gespräch, enttäuschend. Preis ist recht hoch, etwas weniges müsste doch dabei rauskommen?. Für mich hat es sich nicht gelohnt. Ausstrahlung 1:1 fand ich erschreckend. Liebe Grüsse

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930