Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

Bitte nehmt diese Fakten zur Kenntnis, um euch zu wehren oder einfach durch Wissen nicht hinters Licht geführt zu werden. Keineswegs solltet ihr Glauben und Ängste dort hinein geben, damit verwirklicht ihr alle gemeinsam diese Pläne! Bleibt in eurer Mitte! Und handelt je nach Situation in Ruhe!

.

Der Iron Mountain Bericht

Das Programm der Elite wurde 1961 wieder einmal schriftlich niedergelegt: im sogenannten Iron Mountain Report (Eiserner Berg Bericht). Das ist der Iron Mountain Bericht, der 1966 abgeschlossen und dem Präsidenten Johnson übergeben wurde. Er stufte ihn als ultrageheim ein, damit er nie veröffentlicht werden sollte. Doch schon 1967 hat einer der Teilnehmer den Bericht unter dem Namen „John Doe“ in Buchform veröffentlicht. Die Regierung und dann auch der Verlag bezeichneten ihn bald als schlechten Scherz (hoax), doch inzwischen ist offiziell bestätigt worden, dass die Studie echt ist.

Die 15 Teilnehmer der Studiengruppe, deren Ergebnisse im Iron Mountain Bericht zusammengefasst wurden, sollten im Auftrag von verantwortlichen Politikern der USA erarbeiten, wie eine Gesellschaft ohne Kriege (also unter dem Idealfrieden der UNO) kontrolliert und zusammengehalten werden könnte. Denn Krieg war immer verwendet worden, um die Massen dazu zu bringen, sich mit allen Formen der Benachteiligung, der Besteuerung und der Kontrolle, ohne Beschwerde und Auflehnung abzufinden. Keine noch so großen Opfer im Namen des Sieges und des Patriotismus wurden abgelehnt. Widerstand wurde als Verrat angesehen und entsprechend geahndet. Wie sollte ohne Krieg die widerspruchslose Ausbeutung der Massen geschehen?

Im Iron Mountain Bericht werden „Ersatzszenarien“ dargestellt, die über eine gezielte Propagandamaschinerie der Masse der Bevölkerung „vermittelt“ werden sollen, um sie auch so zur Opferbereitschaft zu bringen und (totale) Kontrolle ausüben zu können. Als Szenarien werden unter anderem erwähnt und vorgeschlagen:

  • Weltraumfahrt (eine Art Milliarden auszugeben, ohne den Massen etwas geben zu müssen)
  • Die Gefahr eines Angriffs von UFOs bzw. Außerirdischen. Dieses Szenarium soll mit den Medien künstlich dargestellt werden.
  • Erfundene Krankheiten, gegen die gekämpft werden muss. Wenn durch die „Behandlung“ Millionen sterben, ist dies willkommen. Schweinegrippe, AIDS, Hepatitis C, Cholesterinsenker, Psychopharmaka für Kinder, Impfungen…
  • Der Umweltschutz. Es sollen gezielt große Unfälle provoziert werden, gegen die man dann kämpfen kann. Außerdem lässt sich so die Notwendigkeit zur Einsparung von Rohstoffen vertreten und mit Gewalt durchsetzen, da ja „die Erde gerettet werden muss“! Waldsterben, Ozonloch, Ozonsmog, Feinstaub…

Lesen Sie, was vor mehr als 40 Jahren beschlossen wurde und heute konsequent in die Tat umgesetzt wird!
Frank Hills, Der Bericht von Ironmountain als PDF, 3,8 Mb

UFOs spielen eine wichtige Rolle in der „Iron Mountain NWO“. Es geht darum die Menschen zu kontrollieren und zwar über Täuschung und Manipulation. Tief in Eugenik, Geburtenkontrolle und abscheulichen Pläne für einen tyrannischen Sklavenstaat. Es ist alles wahr geworden nach dem OKC und 9-11 und mit dem Patriot Act, Homeland Security und der Militärpolizei in Amerika. Zuerst die Flughäfen, sodann Eisenbahnen, dann Autobahnen und schließlich eine komplette LOCKDOWN unter dem Vorwand der „Sicherheit“ .

Der Iron Mountain-Bericht ist derzeit schwer zu bekommen, aber viele große Bibliotheken haben noch Kopien davon. Dieser Bericht befasst sich tief hinein in die Seele der neuen Weltordnung. Iron Mountain ist die verdeckte Agenda, die Welt und Amerika unter der Kontrolle der Vereinten Nationen zu bringen. Die Vereinten Nationen sind keine Nation!  Es ist eine vertraglich festgelegte Machtorganisation. Die Beschlüsse des Iron Mountain werden nun erst auf das amerikanische Volk umgesetzt werden, ohne deren Wissen oder Zustimmung; das wird diese Dokumentation über jeden Zweifel beweisen.

Auf Englisch das Video:

Iron Mountain – Blueprint for Tyranny

http://www.youtube.com/watch?v=WY2VQtGgAJA

Hier ein Auszug aus dem Iron Mountain Bericht https://viefag.wordpress.com/2012/11/26/der-bericht-von-iron-mountain-1967/

ERSATZMÖGLICHKEITEN FÜR DIE FUNKTION DES KRIEGES: KRITERIEN: (S. 46)

Die vorstehenden Funktionen des Krieges sind unerlässlich, um das Überleben der sozialen Systeme zu gewährleisten, wie wir sie heute kennen. Bis auf zwei Ausnahmen sind sie auch unerlässlich für jede Art von staatlicher sozialer Organisation, die in einer kriegsfreien Welt überleben soll. Eine Betrachtung der Wege und Mittel zum Übergang zu einer solchen Welt sind bedeutungslos, wenn nicht:


a) Ersatz-Institutionen entwickelt werden können, um diese Funktionen zu erfüllen, oder
b) dass es vernünftigerweise nicht zu erwarten ist, dass der Verlust oder teilweise Verlust einer beliebigen dieser Funktionen zwingend zur Zerstörung der Lebensfähigkeit der zukünftigen Gesellschaft führt.

Solche Ersatz-Institutionen und Hypothesen müssen verschiedene Kriterien erfüllen. In der Regel müssen sie technisch machbar, politisch akzeptabel und möglichst glaubwürdig an die Mitglieder der Gesellschaften vermittelbar sein, die sie annehmen soll. Insbesondere müssen sie folgende Kriterien erfüllen:

  • WIRTSCHAFTLICH. Ein akzeptabler wirtschaftlicher Ersatz für das Kriegssystem muss einen so hohen Aufwand an Ressourcen für völlig unproduktive Zwecke erfordern, dass er mit dem Niveau der Militärausgaben vergleichbar ist, wie es für den Erhalt einer großen, komplexen Gesellschaft erforderlich ist. Solch ein offensichtlich „Abfall“ produzierendes Ersatz-System muss so beschaffen sein, dass es unabhängig von der normalen Angebots-Nachfrage-Wirtschaft bleiben kann und einer willkürlichen politischen Kontrolle unterliegt.
  • POLITISCH. Eine tragfähiger politische Ersatz für Krieg muss eine derartige allgemeine externe Bedrohung für jede Gesellschaft darstellen, dass sie von den politischen Organisation akzeptiert und bekämpft werden muss.
  • SOZIOLOGISCH. Erstens müssen in der permanenten Abwesenheit von Krieg neue Institutionen entwickelt werden, die sozial zerstörerische Segmente der Gesellschaften wirksam bekämpfen.
    Zweitens, zum Zwecke der Anpassung der physischen und psychischen Dynamik des menschlichen Verhaltens auf die Bedürfnisse der sozialen Organisation, muss ein glaubwürdiger Ersatz für Krieg eine allgegenwärtige und leicht verständliche Angst vor persönlicher Zerstörung generieren. Diese Angst muss Art und Umfang haben die ausreichen, um die Einhaltung der gesellschaftlichen Werte derart zu gewährleisten, dass ihre volle Durchsetzung so akzeptiert ist, dass sie den Wert des individuellen menschlichen Lebens übersteigen.
  • ÖKOLOGISCH. Ein Ersatz für den Krieg in seiner Funktion als einzigartiges menschliches System zur Bevölkerungskontrolle muss das Überleben, wenn auch nicht unbedingt die Verbesserung, der menschlichen Art mit Bezug auf seine Beziehungen zum Umweltschutz sicherstellen.
  • KULTURELL UND WISSENSCHAFTICH. Ein Ersatz für die Funktion des Krieges muss kulturelle Werte aufrichten, die in Kraft und Umfang so zwingend und umfangreich sind, dass sie eine Basis für den sozialmoralischen Konflikt sein können. Ein Ersatz für die Motivgrundlage für die Suche nach wissenschaftlicher Erkenntnis muss in ähnlicher Weise durch ein vergleichbares Gefühl von innerer Notwendigkeit produziert werden.
  • Lies auf der HP, Link oben, weiter!
Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031