Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Einmal mehr ein Erklärungsversuch  zur Anregung und zum eigenen Weiterdenken

 

Nur alles Erfahrungen?

Ein gigantischer, allmächtiger, allwissender GOTT, die URQUELLE allen Seins, hat sicher nicht nötig, sich zu vervollkommnen durch Erfahrungen. An diese Theorie kann ich nicht so recht glauben. Es sei denn, diese URQUELLE existiert in einem so hoch schwingenden Bereich (Dimension), dass ihr dort gewisse Erfahrungen gar nicht möglich sind. So könnte man sich vorstellen, dass die URQUELLE sich aufgeteilt hat, um in der Dualität, in der Ebene der Materie, Erfahrungen zu machen, also in den unteren Bereichen, niederen Schwingungen. Wobei ich mich aber dennoch immer gefragt habe: Wozu?
Gibt es da was zu lernen, was so wertvoll ist? Muss man über Millionen Jahre hinweg Leid erfahren in einem Angst- und Mangelsystem, um zuletzt vollkommener zu werden? War denn die Urquelle nicht vollkommen? Ich sehe nur, dass sie kein Gegenüber hatte, niemanden zum Austausch – das könnte ihr/ihm gefehlt haben? Das macht mir Sinn. Aber wer kennt schon die Gedanken und Empfindungen Gottes? Wer könnte seine Vollkommenheit bewerten? Ist trotz Vollkommenheit eine Bereicherung noch möglich?

Nun denke ich da aber vielleicht auch zu kurz, denn es gibt ja anscheinend etliche Universen (Omniversen) mit verschiedensten Optionen eines Erfahrungsspiels (Illusionen, Matritzen, Matrix) auf unterschiedlichstem Niveau, sodass es eventuell sehr wohl der Plan gewesen sein könnte, sich auf diese Weise zu entfalten und zu bereichern oder aber auch um sich selbst zu erfahren wie in einem Spiegel. Dann aber kam es wohl zu einem unvorhergesehenen Ereignis, was passieren kann in einem auf freiem Willen basierenden System.

Das war die Sache mit der Kontingenz*>FN, dem durch Zufall Entstandenen. Aus unten angeführtem Link erfuhr ich, dass durch den freien Willen etwas entstanden war, was die Urquelle nicht geplant hatte, wo es also keinen Spielplan gibt und was auch als Spiel zu pervers wäre. Allerdings kann man diese Kontingenz beeinflussen und zurück entwickeln unter Benutzung unseres freien Willens, denn der freie Wille ist der entscheidende Faktor in der Quanten-Dynamik.“

Ausführlicher
http://bewusstseinsreise.net/
hat-die-urquelle-die-archonten-und-das-boese-geschaffen/

Einige sehr machtvolle Engel erklärten sich vor ca. 8 Millionen Jahren bereit, die Kontingenz aufzulösen, scheiterten aber: Das sind die Wesen, die nun als Archonten bekannt sind, die gefallenen Engel. Auf diese Weise ist vorsätzliches Verletzen, ist das Böse entstanden. – keinesfalls im Spielplan Gottes enthalten!!!

Alles ist aber nur Vermutung! Es gibt auch andere Theorien! Seufz!
Z. B. dass es einen Urschöpfer gab, der mehrere Götter erschuf, denen er jeweils unterschiedliche Universen zugestand, die sie selbst erschaffen durften mit ihren eigenen Gesetzen. Und vlt. sind wir in so einem Universum, wo sich ein Schöpfergott zu sehr an seiner Macht erfreut und sie zu Negativen nutzt? Auch in diesem Fall bräuchten wir aber Befreiung und Hilfe von der Urquelle, die diesem Schöpfergöttli mal auf die Finger klopfen sollte

 

Wer hilft dabei die Gefängnistüren zu öffnen?

Nun könnte es freilich sein, dass Wir (inkarnierte Sternenwesen, Starseeds) derzeit ebenfalls helfen wollen die Harmonie wieder herzustellen, zumindest aber denjenigen zu helfen, welche von den Archons nun versklavt werden, also den Menschen-Hybriden des Planten Erde, den diese Archons zu einem Gefängnis für ihre eigenen perfiden Spielchen gemacht haben? Damit das nicht auffällt, mussten sich diese helfenden Sternensaaten freiwillig in das Archontengebiet einschleusen lassen – deshalb das Vergessen, denn dafür sorgen ja die Archons bei jeder Inkarnation der Menschen durch Implantate (Archontischer Karmakreislauf ohne Ende).
(Übrigens denke ich, dass wenn du hier liest und verstehst, du ein solches Sternenwesen bist! Auch in diesem ermutigenden Beitrag wird davon gesprochen:
http://bewusstseinsreise.net/kommt-irgendwer-um-uns-zu-retten/)

Hier angekommen wäre es dann freilich gut für diese inkarnierten Sternenlichtwesen, sich wieder zu erinnern, wie man helfen kann oder es zumindest einfach zu versuchen. Das kann natürlich auch scheitern, wie das einige sehr wohl empfinden und frustriert nur noch „nach Hause“ zu ihren Heimatplaneten zurück wollen. Auf der anderen Seite möchte ich denjenigen, die sich hier angesprochen fühlen sagen, dass sie wahrscheinlich gar nicht wissen in welcher Form sie schon vielen Menschen geholfen haben. Ist das möglich?

Wenn man es richtig anstellt und sich nur mit seinem Höheren Selbst beschäftigt, dann kann man Kontakt zu wahren positiven Wesen in anderen Dimensionen bekommen, zu denen man wahrscheinlich zuvor selbst gehörte oder sogar auch zur URQUELLE kontakten. Wenn man es falsch macht oder sich falschen Kanälen öffnet, dann kontaktet man mit Archonten-Engeln und Meistern, die sich dafür bereitwillig durch Channelings zur Verfügung stellen. Wenn man es noch schlechter getroffen hat, dann besetzen einem dann diese Dunklen und programmieren einem um. Manchmal merkt man diese Übernahme-Versuche, wenn man sich beispielsweise einen Film von solchen Wesen anschaut, der sozusagen Öffnungsmechanismen enthält oder wenn man sich Archonten-Lehren hingibt (z.B. Religionen, Esoterik, New Age und natürlich Satanismus). So scheint das bei Cobra gelaufen zu sein. Das sind dann anschließend unbewusste Desinformanten. Sie selbst merken es nicht, weil sie denken, sie werden von lichten Wesen erleuchtet und geleitet. Allerdings ließ ich mir sagen, dass man es spüren könne, wenn man bewusst ist.

 

Raus aus der Matrix!

Auf jeden Fall besteht für jede Helferseele die Möglichkeit durch Bewusstseinserhöhung aus diesem negativen Bereich der Matrix zu entkommen. Dieses Ziel dürfen sie/wir nie aus dem Auge verlieren, denn das scheint mir der Rückweg nach Hause zur Urquelle zu sein. M.E. beginnt er damit die ganzen Religions-Gefängnisse der Archonten zu erkennen und zu verlassen. Überall wo „Schuld“ drauf steht sind Gefängniszellen inclusive! Auch in den Wirtschafts-und Finanzsystemen der Welt.

Die davon Befreiten sollten dabei das Ziel im Auge behalten durch Aufklärung und Transformations-Gebete so viele Gefangene wie möglich auf diese Rückreise einzuladen und ihnen mit Reiseproviant behilflich zu sein. Diese Aktion war scheinbar auch kollektiv geplant, ist aber dann gescheitert, sodass jetzt Einzelwesen jederzeit diesen Bewusstseinsreise in eine höhere Dimension (Schwingung, Frequenz) selbst vornehmen können.

 

Haben wir ET-Hilfe?

Wenn man nun sagt, dass muss jeder selbst und alleine tun, muss in seine Schöpferkraft und Eigenmacht zurück kommen und alles ist gut, dann ist das zwar ein wesentlicher Punkt, aber er würde nicht gelingen, wenn die Gefangenen keine Hilfe hätten, z.B. in Form von kosmischer Frequenzerhöhung (Welle X) oder in Hilfsbereiten Sternenwesen, die sich nicht zu dem Zweck inkarniert haben, um im Innern des Gefängnisses zu agieren, sondern sozusagen von außen tätig werden, indem sie beispielsweise irgendwelche Energiegitter des Gefängnisplaneten Erde beseitigen oder die Zerstörung des gesamten Planeten verhindern. Und dazu haben sich viele Lichtwesen aus anderen Universen, die schon weiter fortgeschritten sind, freiwillig gemeldet. Großen Dank dafür! So wurde u.a. die Galaktische Konföderation gegründet, um die Angriffe der gefallenen Wesen abzuwehren. Es war sogar mal eine Evakuierung durch diese geplant, falls die Zerstörung des Planeten nicht verhindert werden könnte. Doch diese Gefahr ist nun gebannt. Es ist also tatsächlich ein Schauspiel vor aller Schöpfung, was da gerade bei uns geschieht. (An der GFdL der „Galaktischen Föderation des Lichts“ habe ich ein wenig Zweifel bekommen; den Namen gab ihnen ein Mann, der eine HP betreibt und an Channels und AM und Erzengel-Botschaften glaubt, nicht sie selbst. Es klingt wie in der Bibel der „Engel des Lichts“, welche nötig haben zu betonen, dass sie Licht sind, weil sie in Wirklichkeit Dunkelwesen sind. Bleibt zu prüfen, ob sie archontische Imitate der echten Konföderation sind)

Leider ist all dies begleitet von finstersten Plänen, von Desinformation und von tiefgreifenden Übergriffen in den Geist einiger Wesen, um sie zu benutzen für niederste Zwecke. Immer mehr Menschen springen deshalb ab vom Zug der Bewusstseinsreise, weil sie irritiert und frustriert sind – das aber ist u.a. ein Ziel der Archonten (Kabale – Chimera).

Gib also nicht vorschnell auf! Du willst doch kein Kanonenfutter werden für diese Echsen und Schlangen, oder!? Und vielleicht hast du dich ja vor deiner Inkarnierung hier für gewisse Aktivitäten entschieden, die nun sicher am dransten sind. Was könnte das gewesen sein? Bei mir war es auf jeden Fall Aufklärungsarbeit, die den Wesen helfen soll, aus der Archonten-Matrix zu entkommen und sich in die Schöpferkraft hinein zu entfalten. Deshalb habe ich auch an nix anderem ein Interesse.

 

Ich wünsche eine erfolgreiche Bewusstseinsreise!
Maggie D.

 

 

  • > FN
    „Unter Kontingenz wollen wir verstehen, daß die angezeigten Möglichkeiten weiteren Erlebens auch anders ausfallen können, als erwartet wurde; daß die Anzeige mithin täuschen kann, indem sie auf etwas verweist, das nicht ist oder wider Erwarten nicht erreichbar ist oder, wenn man die notwendigen Vorkehrungen für aktuelles Erleben getroffen hat (zum Beispiel hingegangen ist), nicht mehr da ist. […] Kontingenz heißt praktisch Enttäuschungsgefahr und Notwendigkeit des Sicheinlassens auf Risiken.“[3]http://de.luhmann.wikia.com/wiki/Kontingenz

 

Processing your request, Please wait....
  • Markus.Sch:

    Hallo Maggie!

    Der Urgrund, entspricht der Urquelle, die Urquelle ist äquivalent mit der Urmatrix und die Urmatrix ist identisch mit dem Urschöpfer und dieser ist auch das räumlich unendliche Feld reinen Bewusstseins, der reinen Liebe und des reinen Lichtes, in welchem alle Ursprungsordnungen und alle Ursprungsprinzipien vorhanden und gespeichert sind. Aus dieser Urmatrix, dem offenen Feld räumlicher Unendlichkeit reinen Bewusstseins, gehen von Ewigkeit her als Kopien im Miniaturmaßstab, unzählige Bewusstseinszellen oder Bewusstseinskonzentrationen als primäre Schöpfung hervor, mit der Möglichkeit das zu enthalten und zu nutzen was in der ewigen Unendlichkeit vorhanden und gespeichert ist.

    Jede Bewusstseinszelle oder jede Bewusstseinskonzentration ist eine bewusste Seele, ein selbstbewusstes eigenmächtiges Geschöpf, welches seine Wirklichkeit aus dem vorhandenen Potential der Urquelle bilden und erschaffen kann.

    Durch die Abkehr von der Urquelle oder der Urmatrix vergaßen unzählige bewusste Wesen die Einheit mit derselben und mit allen anderen bewussten Seelen, sowie unseren Status und unsere Freiheit immer mehr, so dass auch wir Menschen uns selbst manipulierten und bestimmte Wesen gefallen daran fanden, andere Wesen zu manipulieren und auszunutzen. So begann eine Spirale nach unten in Religionen und falschen Spiritualitäten.

    Die Urquelle ist vollkommen und makellos, der Plan, die Schöpfungskonzepte. Ursprungsordnungen und Prinzipien sind von Ewigkeit her gespeichert und vorhanden.

    Das Konzept mehrerer Universen ist aus meiner Sicht aus mehreren Gründen fraglich: Zum einen ist das Universum, keine Gesamtheit, weil es eine räumliche Unendlichkeit ist zum anderen kann es logisch betrachtet nur das Eine Alle geben. Aber innerhalb derselben gibt es unzählige feinstoffliche und ätherische Objektblasen und auch Raum-Materie und Raum-Zeit Blasen.

    Dies wäre meine Sicht von Urschöpfer, den Schöpfern und deren Abkehr vom eigenen Sein

    Herzliche Grüße Markus

    • Maggie D.:

      Lieber Markus,
      danke für deine sehr gute und vor allem kurz gehaltene Ausführung. Habe mir erlaubt einige Stichpunkte darin hervorzuheben.

      Was ich an deiner Vorstellung noch vermisse, ist die Frage: Warum haben sie sich von der Urquelle abgewandt? Was könnte der Grund dafür gewesen sein? Wollten sie wirklich ihr „eigenes Ding“ machen?

  • gast 456:

    Wenn man genauer hinschaut, muss man sich fragen, worauf basieren unsere Entscheidungen? Woher kommen diese?
    Aus dem Inneren natürlich, aber wo genau?
    Aus der menschlichen Erfahrung einerseits aber auch aus einem tieferen Kern. Und genau dort ist Gott in uns Zuhause!
    Also wer entscheidet wirklich, was im Leben passiert?
    Wessen Spiel ist es?

    Denn es gibt nur Gott! Es gibt nicht dich und mich!
    DAS ist die größte Illusion!
    Das muss erst einmal verstanden werden!

    • Maggie D.:

      Also müssen/können wir Gott für alles verantwortlich machen?

      Ich verstehe gut, was du meinst, denke aber, dass die meisten Menschen von „Gott im Inneren“ oder anders ausgedrückt: dem Höheren Selbst oder ewigen Geist, getrennt wurden durch die vielfältigen Manipulationsprogramme der „Gefallenen“ (Archonten) Betone aber auch: nicht vollkommen getrennt!

      Und so erkenne ich heute, dass es unser vorrangigstes Ziel sein müsste, diese Verbindung der drei Bewusstseinsebenen oder 3 Selbst wieder herzustellen. Zur Seele und zum Unterbewusstsein haben wir natürlichen Kontakt, aber zum Höheren Selbst wurde er blockiert. Ich habe als erstes mein HS eingeladen, sich wieder mit mir zu verbinden, indem es in mein Herz einzieht. Denise Ingerl hatte mir verraten, dass das HS bei den meisten Menschen außerhalb ist, zwar mit einer „Schnur“ verbunden, doch eben nicht in perfekter Einheit mit der Seele.

      Vielleicht hilft das jemandem?!

  • Markus:

    Warum sollte die Urquelle oder die Urmatrix Erfahrungen machen wollen? Wo doch die Urquelle im Prinzip bereits alles enthält und vollkommen ist. Auch der Gedanke die Urmatrix habe deswegen Geschöpfe hervorgehen lassen, um Gemeinschaft haben zu können, passt nicht so recht zur Vollkommenheit und zur Unabhängigkeit der Urquelle.

    Für mich steht immer mehr in Frage, ob es überhaupt einen persönlichen allmächtigen und allwissenden Gott gibt, in dem Sinne wie man sich dies im allgemeinen vorstellt. Dies führt zu logischen Problemen mit dem Bösen und der spirale nach Unten

    Obschon die Urquelle oder auch Urmatrix reines Bewusstsein ist, bedeutet dies nicht, dass sie alles wissen muss und auch allmächtig sein muss.

    Ich stelle mir die Sache so vor, dass die Urmatrix die Ursprungsordnungen, die grundsätzlichen Harmonien, die ursächlichen Prinzipien, den Grundstock an Informationen, das uräschliche Licht und die Grundnorm der Liebe von Ewigkeit her in Sich vereinigt hatte.

    Somit war auch die Erschaffung der Seelen die Folge eines ewigen der Urquelle innewohnenden Prinzips und keine spontane Willensentscheidung.

    Diese Sichtweise hat zur Folge, dass die Urquelle nicht vermindert noch vergrößert werden kann. Es kann aber das Informationspotential und das Energiepotential durch die einzelnen bewussten Seelen schöpferisch genutzt werden.

    Daher würde ich Urschöpfung so verstehen, dass die Urmatrix nicht nur unzählige bewusste Seelen, sondern auch unzählige Galaxien, oder Lichtformen und Körper in einem Grundzustand hervorgebracht hat. Die Geschöpfe haben nun die Möglichkeit sowohl mit dem der Urmatrix innewohnenden Potential, als auch mit dem Grund und Urschöpfungen zu arbeiten.

    Somit waren die Urseelen freie Wesen, die eine große Anzahl an Möglichkeiten hatten, entweder aus den Urschöpfungswerken oder aus den Potentialen zu erschaffen oder wirksam zu werden.

    Dies bedeutet, dass das harmonische und ausgeglichene Bewusstsein von Liebe aufgrund der Möglichkeiten verloren gehen konnte und Unausgewogenheiten aufkommen konnten. Ausserdem kann jedes Potential gewandelt und in eine niedere Form und Frequenz geändert werden.

    Nicht die Urquelle wollte Erfahrungen machen, sondern die bewussten mit ihr vereinigten Seelen wollten Erfahrungen machen und gerieten so in die Spirale nach Unten und ins Negative.

  • Maggie D.:

    Ja, das sind sicher sehr wichtige Infos, doch passen sie hier eigentlich nicht recht zum Thema, oder?

    Ich fände es aber super, wenn du sie als Kommi unter einen der Karma-Beiträge setzen würdest! Habe die Kommentarfunktion freigeschaltet.

    Sie sind unter den MATRIX-Systemen:
    http://bewusstseinsreise.net/matrix-kontrollsysteme/religions-kontrollsysteme/karma-lehren/

    Ich habe allerdings diesen Beitrag auch schon zu meiner „christlichen“ HP LiebezurWahrheit.de verlinkt:
    http://bewusstseinsreise.net/der-licht-und-tunnel-trick-nach-dem-tod/

  • Maggie D.:

    Zitat
    Somit war auch die Erschaffung der Seelen die Folge eines ewigen der Urquelle innewohnenden Prinzips und keine spontane Willensentscheidung.

    Wenn die Seelen Bewusstseinsfunken Gottes sind, dann mussten sie eigentlich gar nicht erschaffen werden. Sie waren so ewig wie die Urquelle selbst, denn sie sind die Urquelle. Sie wurden lediglich „ausgesandt“, um individuelle Erfahrungen zu machen. Die Urquelle atmete sie quasi aus und derzeit atmet sie wieder ein – wir kehren zurück zum Ursprung! Welch ein Freudenfest!

  • sonnenblume:

    Hallo Maggie,

    „Ja, das sind sicher sehr wichtige Infos, doch passen sie hier eigentlich nicht recht zum Thema, oder?“

    Sie passen m.E. sogar sehr gut dazu, und zwar zum Abschnitt
    „Raus aus der Matrix“.

    Die von mir eingestellten Infos beziehen sich ja darauf, wie
    man sich aus der Matrix befreien kann im Moment nach dem Tode, welches
    eines der entscheidensten Momente sind, denn hier besteht die
    Gefahr, von den Archonten eingefangen zu werden und in dessen
    manipulierten Dimensionsbereich zu landen. Von dort ist ein Entkommen
    der Seele bis zur nächsten Inkarnation kaum mehr möglich.

    Ich wünschte mir, daß diese Infos von so Vielen wie möglich
    kopiert werden und immer wieder gelesen werden, denn davon
    hängt das weitere ( physische ) Leben mit dem damit zusammenhängenden
    Inkarnationszyklusses ab. Gibt es was Wichtigeres?

    • Maggie D.:

      OK. Hast Recht!
      Ob es was Wichtigeres gibt, muss ich nicht entscheiden. Wäre trotzdem gut, wenn du es auch unter einem der Karmabeiträge noch mal rein setzt, gerade weil es wichtig ist. 🙂

  • Markus:

    Hallo Maggie!

    Ob man das von mir Beschriebene hervorgehen unzähliger bewusster Seelen noch Schöpfung nennen kann, oder man es einfach um ewige Emanation der Urquelle handelt, ist nach meiner Einschätzung eine Definitionssache. Meiner Ansicht nach ist beides richtig, wenn man die Seelen mit der Urquelle in Verbindung sehen kann und den göttlichen Charakter der Seelen gleichzeitig sehen kann.

    Jene unzähligen bewussten Seelen sind primär im noch unbewussten Zustande von Feldfunken im der unendlichen Feld-Räumlichkeit der Urquelle vorhanden, und gehen ewig und unmittelbar aus ihr hervor. Als bewusste Seelen waren sie in der Einheit und im Zustand der Glückseligkeit mit derselben.

    Ich glaube, dass die bewussten Seelen Erfahrungen machen wollten, dabei Überschritten sie die polaren Grenzen der Harmonie und der Ausgeglichenheit, welche die Urquelle allen bewussten Seelen gegeben hatte.

    Möglicherweise löste sogar ein zuviel an falsch verstandener und falscher Liebe, den Hass auf der anderen Seite aus.

    Auf jeden Fall kehren letztlich alle bewussten Seelen zur Urquelle zurück, worüber man sich nur freuen kann.

    Herzliche Grüße Markus

  • gast 456:

    Tja wer soll Gott für etwas verantwortlich machen, wenn es nur Gott gibt?
    Das Ego ist nur eine illusorische Schöpfung, um dieses Spiel im Gang zu halten.
    Wenn Gott was will, dann geschieht es auch.
    Also wollte und will Gott dieses Spiel so spielen.

    Es ist alles eine Identitätsfrage letzten Endes:
    WER glaubst du zu sein?

    Der Rest ergibt sich von selbst…

  • Elisabeth:

    Was ist der Plan und gibt es den wirklich?

    Franz Erdl
    „Was ich als Anfang von allem, was existiert wahrnehmen kann, ist eine Gruppe von Überseelen. Ich nenne sie Schöpferseelen. Es sind genau 1.048.576 = 220 Schöpferseelen. Wer sich nicht auskennt, 220 sind 2 x 2 x 2 x 2 . . usw. zwanzig Mal. Das lässt darauf schließen, dass diese Seelen durch Verdopplung entstanden sind. Aber, wer weiß?
    Meine Abfragen ergaben, dass es keine weiteren Seelen gab. Es gab nur diese Million Schöpferseelen. Das heißt, ich fand keine anderen Schöpfer irgendwo anders, die andere Universen geschaffen hätten. Aber ich weiß ja nicht, ob ich weit genug wahrnehmen kann.
    Es war wohl die Absicht (Idee, Wille) der Schöpferseelen, Existenzformen zu schaffen, womit sich Seelen frei, nach eigenem Willen entfalten können. Faul, wie sie waren, schufen sie 1018 Bewusstseinselemente (auf deutsch – eine Trillion), die für sie die Arbeit machen sollten (es ging wohl nicht anders). Das sind Bewusstseinselemente, keine Seelen.
    Sie erschufen eine knappe Milliarde Universen. Diese Milliarde war auch eine Zweierpotenz nämlich 229 + 228 + 227 = ca. 965 Millionen. (Warum?)
    Nicht jeder hat eine klare Vorstellung über den Begriff „Universum“. Ein Universum ist im Prinzip eine Anzahl von Sonnen und Planeten. Aber das sind sehr viele und sie sind aufgeteilt in verschiedene Galaxien. Unser Universum hat, laut Abfrage, 14 x 1012 (auf deutsch 14 Billionen) Galaxien. Es gibt aber auch ca. 1 Million Universen, die nur eine Galaxie haben.
    Unsere Milchstraße ist eine Galaxie. Wieder laut Abfrage, hat sie zehn Milliarden Sonnen. Davon haben 1 Milliarde auch Planeten, die um sie kreisen. Das nennt man dann Sonnensysteme. Bei der Anzahl der Planeten bekomme ich aber nur zwei Milliarden. Das könnte stimmen, denn ich habe mal gehört, dass Sonnensysteme mit mehreren Planeten recht selten sind.“

    es gibt wohl einen Plan allerdings mit kleinen Fehlern?

    eine interessante Sichtweise die vlt. hilft für weitere Entscheidungsfindungen
    und wenn auch nur zum Abspecken der vorhandenen Sichtweise

    http://www.psitalent.de/P4/Universum1.htm

  • Margarete:

    Mal interessant zu lesen was so ein Forscher herausgefunden haben will, aber was nützt uns das im Alltag? Wichtig ist doch die bewusste Anbindung an die Urschöpfer-Quelle, meine Herzintelligenz, mein gesunder Menschenverstand und wie entkomme ich dem Achroten-Alltagschrott der mir täglich begegnet ohne die Hoffnung auf eine bessere Zukunft aufzugeben.

    Erdl kann man nicht schnell begreifen, wenn man sich nicht näher mit seinem Weltbild beschäftigt hat. Er geht die energetische Miststall-Räumung mit männlichem Intellekt und feinstofflichem Spürsinn an. Habe immer wieder nachgetestet, „hilft er der Menschheit mit dem was er tut?“ Ja! Alles andere ist nebensächlich.

  • Margarete:

    Zitat Maggie: Warum haben sie sich von der Urquelle abgewandt?
    Manchmal ist die Antwort für viele erschreckend profan, unter anderem: Langeweile!

    Alles Leben ist auf Expansion, Vervollkommnung und Vielfalt aus.

  • Jane:

    Ich weiß nicht, ob ich hier mit dem Thema richtig bin, wenn nicht, bitte verschieben.

    Ich habe mir mal Gedanken gemacht wg der Urquelle, für mich stimmte da was nicht, warum sie uns über tausende von Jahren nicht geholfen hat, war ja Zeit genug.
    Dann hatte ich die innere Eingebung, daß die Urquelle selbst von den Dunklen gefangen genommen oder vernichtet wurde. Kurz nach der Idee kamen diese interessanten Berichte von Franz Erdl:

    http://psitalent.de/P8/Art13.htm

    http://psitalent.de/P8/Art14.htm

    • Maggie D.:

      Hallo Jane, dein Hinweis ist leider in dem Trubel hier untergegangen. Aber ich habe mich erinnert.
      Franz ERdl hat schon sehr spezielle Ansichten. Wenngleich ich auch einiges von ihm gelernt habe und heute gut für die Befreiung der Menschenseelen nutzen kann und wenngleich er bei mir höherdimensionale Magier entfernt hat, die keiner sonst identifizieren konnte, habe ich mich dennoch zurück gezogen, da ich leider zuviel Schlangen und Spinnen bei ihm teste. Und wenn ich sehe, was er nun neuerdings verbreitet – Hilfe!

      Hierzu aber nur soviel: Er meint nicht die URQUELLE! Er meint irgendwelche Schöpferwesen, wie z.B. die Anunnaki und wie z.B. diesen Osiris:

      Franz: Ich hatte Osiris als Schöpfer identifiziert. Das stimmt in sofern, dass Wesen, die andere Wesen und Seelen erschaffen können, Schöpfer genannt werden.

      In Teil 2 werdet Ihr viele Götter der alten Mythen wiederfinden.

      Dennoch könntest du Recht haben, denn da gab es mal was Dunkles zu sehen (wie eine Wolke), was aber befreit wurde. Nix Genaues weiß ich aber nicht.

  • Lavendel:

    Puh Maggie (@ 23.4.18. 23:03),
    da bin ich aber froh, habe mich aufgrund meiner Intuition mit Franz Erdl gar nicht weiter befasst. Das war mir zu suspekt von Anfang an.

    Lavendelgrüße

    • Maggie D.:

      Für dich war es nicht dran, für mich schon! Es war ein wichtiger Schritt, allerdings darf man hier nicht schwarz-weiß denken. Für alle anderen, die sich durch mich hingewandt haben, habe ich ein Dekret verfasst und wir haben es zu zweit gesprochen. Alles ist gut! Keine Sorge!

      In Übereinstimmung mit meiner Überseele wurde kein großes Tam-Tam draus gemacht, um keine schlafenden Hunde (Magier) zu wecken. Es war die richtige Entscheidung.

  • Jane:

    Ich war bis jetzt in allem vorsichtig, nur bei Erdl hat mich mein Bauchgefühl verlassen: 1 Fernheilung, eine weitere in Auftrag (keine Ahnung, ob er dazu gekommen ist…..was nu? Habe ich mir jetzt irgendwie wieder „was eingefangen“?
    Ich hatte im Vorfeld in Gedanken positive Wesen/Helfer darum gebeten, darüber zu wachen, daß mir kein Heiler (wissendlich bzw. unwissendlich) durch Täuschung wieder einen Schaden zufügen kann.

    Also verstehe ich das richtig, hast Du Maggie, dazu ein Dekret gesprochen?

    • Maggie D.:

      Liebe Jane, keine Sorge, du bist frei!

      Dies war das Dekret:

      Ich gebe nun einen Beschluss bekannt:

      Alle Seelen, die durch eine falsche Empfehlung auf dieser HP zu Heilern oder Helfern kamen – die ihnen alsdann geschadet haben und sich eventuell auch noch einen Kanal oder sonstige Verbindung zu den Seelen legen konnten, da diese sich ihnen öffneten im Vertrauen auf Hilfe – werden jetzt in meinen Beschluss eingeschlossen.

      Ich verbinde mich mit meinem göttlichen Selbst und meiner Überseele, die ich in dieser Sache um Mithilfe bitte, damit alle Geschädigten gefunden werden. Ich durchtrenne nun in Übereinstimmung mit deren Selbsten jegliche Verbindung zu den Wesen, die ihnen schaden wollen. Alle übergriffig angelegten Kanäle oder Schnüre sind jetzt durchtrennt.
      Alle schwarzmagischen Übergriffe, egal welcher Art, werden hiermit in einem 200Htz-SRI YANTRA transformiert. Ebenso die Magier und ihre Helfer, die als Wächter der Banne fungieren. Der Wirbel startet jetzt!
      Alle Fremdprogramme, ob innerhalb oder außerhalb des Biosystems dieser Seelen, sowie deren Blockaden werden jetzt aufgelöst.
      Jede fremde Energie wird transformiert.

      Ferner sagen wir übereinstimmend: Keinerlei Zutritt mehr zu den Seelen. Absoluter Schutz und Bewahrung durch die Überseele jedes einzelnen. Das linke Spiel ist vorbei!

      Was behalten wird sind ausschließlich Heilungen und Befreiungen, sowie Erfahrung und Erkenntnis!

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031