Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Welche Gestalt oder welche Form hat unsere Erde?

Über diese und auch andere Fragen möchte ich ein wenig nachdenken. Seit einiger Zeit kursieren eine Menge von Videos, in welchen mit Eifer die Ansicht vertreten wird, die Erde sei lediglich ein Flachkörper und kein kugelähnlicher Körper, welcher frei im All schwebt, wie offiziell gelehrt wird. Es wird nämlich von einigen behauptet, die Bilder, welche die Erde zeigen, seien alle gefälscht, ebenso die Satelliten und die gesamte Raumfahrt. Dabei wird häufig an die natürliche Optik und an ein vermeintlich unvoreingenommenes Wissen appelliert. Es ist wahr, dass viele Menschen, welche in den 1000 enden Jahren vor uns über die Erde gegangen sind, davon ausgegangen sind, dass die Erde eine ‚Flachkörper sein müsse. erdeDiese Vorstellung ist zum großen Teil auch in die religiösen Überlieferungen eingegangen, auch in die der Bibel und den Koran. Als sich nun im 18. und 19. Jahrhundert die Ansicht, dass die Erde ein kugelähnlicher Körper sei, allgemein durchgesetzt hatte, erregte dies bei einigen Leuten erheblichen Widerspruch. Das Modell, des Planeten Erde stehe im diametralen Gegensatz zu dem was in der Bibel stehe. Daher gründete man im späten 19. Jahrhundert die „Flath Earth Society.“

http:/bewusstseinsreise.net/flat-earth-generation-flach-erdler-illuminaten-trumpf/

Man begann auch immer mehr Argumente zu sammeln, welche diese Position unterstützen sollte. Behauptungen, wie die NASA sei eine freimaurerische Vereinigung, soll zeigen, dass die gesamte Kosmologie, die Raumfahrt und die Satelliten ein einziger großer Betrug seien. Ich bin der Ansicht, dass diese und auch andere Hinweise und Indizien leider auf eine unangebrachte Verallgemeinerung und auf falsche Schlussfolgerungen zurückzuführen sind.

Wenn man die Theorie einer flachen Erde aus philosophischer Sicht betrachtet, ergibt sie kaum Sinn. Man gibt sich mit dem von den meisten Menschen übersehbaren Horizont zufrieden. Wo endet die Materie, welche sich unter der Erde befindet? Ist die beobachtete Kugelschale tatsächlich die Grenze des Himmels? Darauf gibt es keine rechte Antwort. Dabei sollten sich die Vertreter der Flacherde einmal die grundsätzliche Frage stellen, was denn die Ursache dafür ist, dass man den Himmel wie eine Kugelschale über der Erde sieht. Denn die Ursache dafür, ist der Umstand, dass der Beobachter mit seinen Augen einen bestimmten Abschnitt der ellipsenartigen Form der Erde auf den Horizont überträgt. In der Entfernung wird somit die Krümmung der Erde deutlich und kann geschlussfolgert werden. Denn in Wirklichkeit ist der Himmel, oder sagen wir besser das All räumlich flach und nicht gekrümmt.

Es gibt ein Naturgesetz, welches besagt, dass sich Körper immer in einem gewissen Medium befinden. Vögel fliegen in der Luft und Fische schwimmen im Wasser. Atome, oder kleinste Teilchen bewegen sich in einem Raum.   Körper und Formen haben drei Dimensionen, sie sind allesamt begrenzt. Somit ist die Erde ebenfalls ein begrenzter Körper, der sich in einem Medium, nämlich innerhalb des Sonnensystems und innerhalb unserer Galaxie und letztlich innerhalb des unendlichen Alls befindet.

In der Folge sollen einige mehr oder weniger gute Argumente gebracht werden, welche aus meiner Sicht für eine runde oder mindestens ellipsenartige Form der Erde sprechen.

 

1.) Schon im 3 Jahrhundert konnte ein Grieche aufgrund der Schatten auf der Sonnenuhr feststellen, dass die Erde zweifelsfrei gekrümmt und damit rund sein muss.

2.) Bei größeren Entfernungen reicht der einfache Satz des Thales zur Ermittlung der kürzesten Entfernung nicht aus. Es muss immer die Krümmung mit berechnet werden. Bei einer flachen Erde wären die Wege kürzer.

3.) Magellan und auch andere haben die Erde umrundet und sind ohne umzukehren an der gleichen Stelle wieder heimgekehrt.

4.) Der Sternenhimmel sieht auf der Südhalbkugel anders aus als auf der Nordhalbkugel. Wäre die Erde nur eine Fläche, so dürfte es keine Veränderung bei der Betrachtung des Himmels geben.

5.) Der Sterne oder Planeten auf den jeweiligen Halbkugeln verändern für den Beobachter im Laufe der Nacht ihre Position. Wäre die Erde tatsächlich eine Fläche, würden die Sterne oder Planeten statisch am Himmel stehen.

6.) Die angeblich nur 51 km große Sonne wirft nur einen sehr kleinen Kegel aus, der bei weitem nicht ausreicht, um die Erde beleuchten zu können.

7.) Auf der Nordhalbkugel zeigt der Kompass nach Norden, auf der Südhalbkugel zeigt der Kompass nach Süden. Wäre die Erde nur eine Fläche dürfte es diese Unterschiede gar nicht geben.

8.) Aufgrund der Drehung der Erde und den unterschiedlichen Polen laufen Winde auf der Südhalbkugel anders herum, als auf der Nordhalbkugel. Dinge drehen sich auf der Nordhalbkugel genau seitenverkehrt als auf der Südhalbkugel

9.) Der Mond wirft einen kreisförmigen Schatten, was daher kommt, dass er und die Erde rund sind.

10.) Mit einem guten Fernrohr kann man beobachten, dass die Sonne und auch die anderen Planeten rund sind. Es gibt keinen Grund dafür, warum es bei der Erde anders sein sollte.

11.) Es gibt unterschiedliche Tag, Nacht, Zeit und Wetterzonen. Auf einer flachen Erde dürfte es diese Unterschiede überhaupt nicht geben.

12.) Bei aller berechtigten Kritik an der NASA, der gefälschten Mondlandung, so sind doch nicht alle Fotos von der runden Erde gefälscht. Es gibt echte Fotos, welche die volle Erde zeigen, aufgenommen durch Satelliten.

13.) Auch die Astronauten, haben bei ihren Erdumrundungen zweifelsfrei sehen Unterschiede dürfte es bei einer flachen Erde nicht geben.

14.) Je nach Äquatornähe oder der Nähe der Pole nimmt die Schwerkraft aufgrund der größeren oder kleineren Massen zu, oder ab. Bei einer flachen Erde gibt es keine Erklärung dafür.

15.) Der Beobachter sieht den Himmel aus dem Grund als Kugelglocke über der Erde, weil die Erde selbst rund ist. Die rundliche Form der Erde wird vom Beobachter auf den Horizont übertragen.

Ob die Erde nun genau die Form einer Kugel, lediglich eines Ellipsoids oder eines anderen ähnlichen Körpers hat – wesentlich ist, dass sie ein großer Körper ist, welcher durch das Sonnensystem zieht und im All schwebt.

 

Das waren Überlegungen eines treuen Lesers namens Markus S.
Herzlichen Dank!

Natürlich gibt es mittlerweile auch andere Ansichten, die in weiteren Beiträgen zur Verfügung stehen und die man alle abwägen sollte.

 

Processing your request, Please wait....
  • Markus Sch.:

    Bei aller berechtigten Kritik an den U.S.A und der NASA kann ich mich jedoch des Eindrucks nicht erwehren, dass einige ehrenwerte Leute, den Bogen diesbezüglich überspannt haben.

    Bereits die alten Babylonier und die alten Griechen wussten durch Triangulation, dass die Erde rund und ein kugeliger Körper war. Sogar den Umfang der Erde und die ungefähre Entfernung bis zur Sonne hatte man damals bereits ungefähr bestimmmt.

    Man darf nicht vergessen, dass die Anschauung der flachen Erde, mit einem Himmel als Hohlkugel, jahrhunderte lang von der christlichen Kirche gehegt und geplegt wurde und dass es noch heute Christen und Muslime gibt, welche die angeblichen Beweise für eine flache Erde bejubeln, weil sie meinen, damit ihre Sicht von Gott oder auch von den Menschen bestätigt zu finden.

    Als Galileo Gallilei behauptete, dass die Erde rund sei und sich doch um die Sonne bewegte, war dies Grund genug diesen Mann zu verurteilen und zu exkomunizieren. Im 17 Jahrhundert war es der Priester Giordano Bruno, welcher verbrannt wurde, weil er pantheistische Gedanken hegte und durch logische Schlüsse folgerte, dass das Universum eine räumliche Unendlichkeit sein müsse, in dem sich unzählige Sonnen befänden.

    Ähnliche Gedanken hatte der Philosoph und Aufklärer Rene Descartes. Durch immer bessere Fernrohre fand man dann im 19 Jahrhundert bestätigt, dass es nicht nur 1000 ende, ja Millionen und Milliarden andere Sterne gab. Nun gab es zwei Gruppen unter den Wissnschaftlern: Die große Mehrheit glaubte, dass die Zahl der Sterne und die Größe des Universums etwa mit der Beobachtung übereinstimmte. Nur eine Minderheit folgerte, aus den Beobachtungen, die räumliche Unendlichkeit des Universums, seine Ewigkeit und dass es unzählige Sonnen/Sterne geben müsse.

    Daher war es für viele eine Überraschung, als man im 20 Jahrhundert mittels noch viel besserer Fernrohre und schließlich der Radioteleskopie
    Millionen, ja Milliarden anderer Galaxien mit jeweils geschätzten 100 – 200 Milliarden Sonnen/Sterne entdeckte. Das natürliche menschliche Argument nur das was man beobachten könne entspreche der Wirklichkeit war eindrucksvoll wiederlegt worden. Von nun an schien das kosmologische Prinzip auf dem Siegesmarsch zu sein. Dies bedeutet, dass hinter jeder Galaxie immer, wenn auch nicht in exakt regelmäßigen Abständen, weitere Galaxie folgen, und zwar unendlich oft und in alle Richtungen.

    Doch durch den jungen Physiker Albert Einstein, kam Hilfe für die Befürworter eines nur begrenzten Universus, als er meinte die Wirklichkeit werde allein durch die Massen und die Gravitation erzeugt und die Materie würde, den Raum krümmen. Schließlich dachte man, dass das das Universum ein gekrümmter und geschlossener Körper sei. Auch hier wurde wieder der gleiche Fehler gemacht, es wurde alles mit der objektiv, messbaren und beobachtbaren Materie bestimmt und wenn sie fehlte so fügte man entweder noch mehr Schwerkraft ein, oder die uminöse dunke Energie. w
    Nachdem man dann die Rotverschiebung von Lichtstralen entdeckt hatte, interpertievrte man diese so, als wenn sich im wesentlichen im Sinne einer Expansion des Universums, und daraus folgerte dann ein belgischer Priestet die Idee des Urknalls. Seither folgen theistische, als auch atheistische Wissenschafter diesem Gedanken und versuchen diese durch mit allen erdenklichen Mitteln zu stüzten und zu beweisen. Dabei gibt es viele andere Ursachen für Rotverschiebung und sie ist kein Beweis für Exansion, sie kann auch Extraktion bedeuten. Lässt man den Gedanken fallen, dass die Massen den Raum krümmen, und dass sich das Universum ausdehnt, so folgt daraus, die unendliche Räumlichkeit des Universums.

    Nun komme ich zurück zur flachen Erde. Deren Vertreter können die Frage, nach dem Nichts oder dem Sein und der Existenz nicht beantworten. Denn was sie sehen und beobachten entspricht der Wirklichkeit mehr gibt es einfach nicht. So wollte man gemessen haben, dass der Nil auf einem gestauten Streckenabschnitt auf 160 km keinerlei Krümmung aufgewiesen habe. Doch diese Messung ist ein Zirkelschluss, weil bedingt durch die Schwerkraft, die Messung stets der Krümmung folgt, und daher auf diese Weise niemals eine Krümmung ermittelt werden kann. Neben der Schwerkraft und den Polen gibt es noch weitere ungeklärte Fragen für Flacherdler, wieso gibt es Jahreszeiten, wieso gibt es Zeitzonen, wieso gibt es Tag und Nacht, warum wird bei der Ermittlung Entfernungen für Schiffe und Flugzeuge die Krümmung der Erde vorausgesetzt, bei einer flachen Erde müssten sich ganz andere Entfernungen ergeben, was enorme Fehlkalkulationen bezüglich Flugroute und Treibstoff bedeuten würde. Auch unsere ganze Kartographie wäre dann falsch. Dabei fand der Seefahrer Magellan, dass die Erde tatsächlich rund sein musste, denn er umrundete sie, ohne jemals umgekehrt zu sein.

    Vielleicht ist die Raumfahrt doch schwieriger, als die NASA eingestehen will. Es scheint auf dieser Erde auf der nichts ohne schwere Elemente geht, kein Pappenstil zu sein, die Schwerkraft zu überwinden. So ist manches in der Weltraumfahrt eine Frage des Prestiges der Weltmächte gewesen. Aus diesem Grund ist sicher bei einigen Raumfahrten vorsicht geboten. Jedoch, dass alle Fotos und Aufnahmen gefälscht sein sollen ist einfach nicht glaubhaft und auch nicht seriös. Ausserdem stammen ja nicht alle Fotos und alle Aufnahmen von der NASA.
    Man müsste auch glauben, dass ausnahmslos alle bei der NASA arbeitenden Wissenschaftler sich an der bewussten Täuschung der Menschheit beteiligt hätten, um ihnen das Geheimnis der in Wirklichkeit flachen Erde vorzuenthalten. Betrug und Lüge aber funktionieren meines Erachtens nach am besten, wenn Lüge und Wahrheit miteinander vermischt werden.

    Herzliche Grüße Markus

  • Franz:

    Hallo liebe Maggie
    Auch ein paar Gedanken zur /die Gestalt des Planeten Erde/.
    Mein Denker hat sich noch zu keinen Modell entscheiden können.

    Kugel: pro:
    Wird uns eingetrichtert und ist wahrscheinlich richtig.
    gegen: Umdrehungsgeschwindigkeit am Äquator ca.1.750 km/h –
    diese Fliehkräfte nehmen Richtung Pole auf 0 ab. Welches
    Naturgesetz kann diese Fliehkräfte ausgleichen.
    Hohlkugel: pro: Ist möglich durch Krümmung des Lichts (Regenbogen ???)
    Keine Rotation, dadurch kein Problem mit Fliehkräften.

    Bibel: „Wo warst du, als ich die Erde befestigt hatte….“

    Scheibe: pro:
    Wir sehen immer einen flachen Horizont.
    Uno Symbol.
    Flugzeuge (West – Ost oder Ost – West) machen angeblich
    immer einen leicht gekrümmten Kurs (kürzeste Strecke)
    Richtung Norden.
    Auch kein Problem mit Fliehkräften.

    Fazit
    „Wo warst du, als ich die Erde befestigt hatte ….“
    gegen: Kann ich nicht glauben.

  • Simplicissimus:

    Hallo M.P. und all die anderen hier.

    Lese geraume Zeit hier mit und will heute meine kleine Senfsoße absondern. Toller Blog, obwohl ich 2-3 Jahre brauchte auch nur ein Drittel dessen, was hier geschrieben und ausgetauscht wird wenigstens ansatzweise zu eruieren und zu verstehen. Lesen bildet und macht rege.

    Bei FB gelesen:

    „… Die wahrscheinlich größste Lüge, in der Wir leben…… Es gibt genügend Menschen, die die Erde umrundet haben….. alle jedoch auf der Ost- West- Achse, dabei haben diese durch die Angebliche Erdrotation und das umschiffen vieler Kontinente eine weitaus größere Strecke zurück gelegt als eine Nord- Süd- Umrundung mitsich führen würde…..hat sich eigentlich auch nur einer jemals Gedanken darüber gemacht, warum niemand den Veruch der Erdumrundung über die Nord- Süd- Achse unternimmt??? …ich behaupte , weil das garnicht möglich ist!? …“

    Als kleine Extra-Denk-Anregung. Und die Folgerungen daraus stehe ich auch skeptisch ggü.und jene sind nicht von mir. ABER SEHR interessante Fragestellung. Habe hierzu nichts im www gefunden. Hoffe, es ist nicht zu arg offTopic?

    Schönen Gruss
    Simplicissimus

  • Hartmut - Kuppel:

    Wir leben in einer Scheinwelt. Die Welt sieht nicht so aus, wie wir dachten es zu wissen. Ich nehme mal an, dass es einen Weltraum gibt, doch darin könnte nach den Naturgesetzen, die Erde mit ihrer Atmosphäre nicht existieren. Man müsste die Atmosphäre unter einer Kuppel schützen. An der Kuppel sind Sonne, Mond und Sterne drehbar angebracht.
    Unser Weltbild, unsere Realität ist eine Lüge. Was sie uns erzählen, funktioniert so nicht.

    Das was funktioniert, siehst Du auf diesem Bild.
    https://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2015/09/feuerh.png

    Allerdings besteht der Rand der Erde aus einem gewaltigen Eisring, den man uns als Südpol verkauft hat. Der „Nordpol“ besteht ebenfalls aus einer Eisbarriere und bildet den Erdmittelpunkt.
    Gut, das wir innerhalb einer Kugel leben, denn außerhalb wäre wohl das Leben so nicht möglich.

    LG

  • Tiamat:

    Hello

    Also um es klar auszudrücken, das mit der Kuppel ist totaler Humbug.
    Hab ihr mal die Meteoriten-Krater auf der Welt in Betracht gezogen? Oder den russischen Meteor über Jelliabinsk oder wie das hiess… da hätte die Kuppel aber ein ganz schönes Loch bekommen müssen. Der Jetstream und die Meeres-Strömungen, die Gezeiten, Springfluten etc.

    Ein Hologramm würde kaum auf die Erde einwirken, geschweige denn die ganze Astrologie und der Zyklus der Frau… Ich glaube da schiesst ihr einfach alle ein bisschen zu weit mit den Verschwörungen. Das wir in einem Quasi-Therarium sind mag sein, aber ich meine, dass es trotzdem ein runder Planet mit Atmosphäre bleibt.

    Nicht jede amerikanische Serie ist der Wahrheit entsprungen… lasst euch nicht täuschen. Gaja ist keine Maschine, Gaja ist ein Planet mit Bewusstsein, unsere Spirituelle Mutter… von der Sie uns zu trennen versuchen.

    Liebe Grüsse

    Tiamat

  • Hartmut:

    Bei Meteoriten ist es sehr interessant, dass diese oftmals aus einer hochwertigen Eisen-Nickel-Legierung bestehen. Diese Legierungen sind gute Werkzeugstähle.
    Es wäre wirklich verblüffend, dass so etwas durch den „Weltraum“ fliegt.
    Oder sind es nicht eher Bauteile der Himmelskuppel, die herunterfielen?

    Zu Zeiten des Römischen Imperiums waren die besten Schwerter diejenigen, die aus Meteoritenstahl geschmiedet wurden. Damals hatten die Menschen Angst davor, dass der Himmel herabstürzen könnte.

    Nochmals meine Frage: Weiß hier jemand, welche Farbe der Mond hat?

  • Marc:

    Hallo wieder mal nach meinen Ferien melde ich mich auch wieder
    :o)
    Habe mich vor einiger Zeit mit dem Thema flache Erde auseinander gesetzt.
    Mein Status im hier & jetzt:

    Sie ist es nicht.

    Es scheint mir auch eine absichtliche Desinformation zu sein um Wahrheitssuchende zu spalten.

    Im Grunde sind alle Informationen die wir dazu haben, (dabei ist egal ob runde oder flache Erde) von anderen vorgegeben.

    Es gibt jedoch Möglichkeiten zur Selbsterfahrung.
    Eine davon ist mit einer MIG- 29 in die Stratosphäre zu fliegen.

    Kann man für ca. 16500 € erleben.
    Link ist hier:
    http://www.migflug.com/jet-fluege/mitflug-im-jet/mig-29-edge-of-space.html

    Muss man jedoch nicht….
    Es gibt einige Videos von den Flügen.
    Einer davon stelle ich auch noch hier rein:
    https://www.youtube.com/watch?v=hQf4m6rew7c&t=778s

    Schaut mal ab Minute 11:40. Guckt auf den Horizont. Schaut auf die Felder der Bauern. Die Berge. (Bei Minute 13) Stellt euch nun vor dies wäre tatsächlich eine Scheibe. Tja, da haben wohl nicht alle Kontinente darauf Platz oder?

    gruss, ich

  • Hartmut:

    Grüß Dich Marc,
    Zitat: Es scheint mir auch eine absichtliche Desinformation zu sein…

    Ja richtig. Es scheint so.

    Aber was nicht bloß so scheint, sondern eine Tatsache ist; Ist das das Archonten-Weltbild, welches wir uns in Klotze und Schulbüchern hatten aufschwatzen lassen gelogen ist. Und zwar aus dem einfachen Grund, dass es physikalisch nicht funktioniert und viel zu viele Ungereimtheiten und Unmöglichkeiten enthält.

    Wieso sollten bei 40.000 km – (72.000 km) Erdscheibendurchmesser nicht alle Kontinente darauf Platz haben??

    LG

  • Marc:

    Morgen Hart mit Mut, 😉
    Es gibt auf beiden Seiten ungereimtheiten. Da stimme ich Dir zu. Beim Wort „Tatsachen*“ jedoch nicht mehr.

    Wie gesagt, solche Dinge könnte man SELBER mit einem MIG – 29 Flug prüfen.
    (Hat dies je ein Flacheerde „Anhänger“ überhaupt schon gemacht?)
    Die 16500€ würde man sicher via crowdfunding zusammen bekommen ?!)

    P.s.
    Das wir verarscht werden ist den meisten LeserInnen hier sicherlich bekannt. Doch wo überall? Ich weiss es nicht. Bei Dir kommt es mir vor betreffend dieses Thema, dass Du dich richtig reingestürzt/verfangen hast.

    -Die Erde ist für den Hartmut nun Flach und Punkt.

    Das ist deine Sache. Doch nochmals; Du glaubst an etwas was Du noch nicht „real“ selber geprüft hast. Bitte vergiss dass nicht :o) hey, das ist wichtig!

    *(Eine Tatsache ist je nach Auffassung ein wirklicher, nachweisbarer, bestehender, wahrer oder anerkannter Sachverhalt.)

    • Maggie D.:

      Für mich sind das wertvolle Gedanken, lieber Mrac! Danke!
      Ich hoffe sehr, Hartmut sieht das auch so!

  • Hartmut:

    Grüß Dich Marc,

    nein – auf meiner Seite, also in meinem Weltbild gibt es absolut keine Ungereimtheiten. Alles daran ist stimmig und entspricht voll und ganz den Naturgesetzen.
    Aber in Deinem Archonten-Weltbild gibt es viele Ungereimtheiten und physikalische Unmöglichkeiten.

    Zitat: Die Erde ist für den Hartmut nun flach und Punkt.
    Nein – die Erde ist nicht flach.
    Die Erde besteht aus einer riesigen Kugel, die zur Hälfte mit festen Materialien gefüllt ist. Wir leben innerhalb dieser Kugel auf einer flachen (leicht konvexen) Landfläche.

    Ja – Die Bilder von Suborbital-Flügen mit MIG-29, Lynx, usw. zeigen eine flache, leicht konvexe Landfläche. Auch die Bilder der ISS zeigen dies.

    TATSACHEN:
    Es ist eine Tatsache, dass eine ungeschützte Atmosphäre niemals in einem Vakuum existieren kann.

    Es ist eine Tatsche, dass bei „Sonnenuntergang“ von einem hohen Berg aus gesehen, die Sonne nicht „untergeht“, sondern kleiner und kleiner wird, bis sie dann im Dunst nicht mehr zu sehen ist. Sie entfernt sich!! (Eigene Beobachtung).

    Es ist eine Tatsache, dass man mit einem guten Fernrohr hinter den „Horizont“ auf dem Ozean blicken kann. Die Weitsicht wird lediglich durch Lufverunreinigung gestoppt (Eigene Beobachtung).

    FRAGEN ZU „TATSACHEN“:
    Wieso wechselt der Mond häufig sein Aussehen, von silbern zu gelb, selten rot leuchtend oder weiß??
    Wieso ist er mal größer, mal kleiner??
    Wieso sieht er dann auf Archonten-Bildern braun oder grau aus??
    Wieso leuchtet dann die Erde vom Mond aus gesehen nicht??
    Wieso reflektiert das düstere staubige Mondgestein Sonnenlicht so gut??
    Wieso konnte andersmensch bei Halbmond durch die dunkle Mondhälfte hindurchsehen?
    Wieso sind auf dem Nasa-Film von 2015 keine Wolkenbewegungen zu sehen??
    Wieso sind dort kaum Krater auf der Mond-Rückseite zu sehen??
    Wieso bestehen „Meteoriten“ oft aus hochwertigen Wekzeugstählen?
    Wieso lassen sie niemals Privatpersonen zum „Nord-/Südpol“??
    Wieso besitzt die Nasa die größten Filmstudios der Welt (Hollywood ist dagegen ein Fliegemschiss)??

    Und wieso sollte ich diesem neuen Weltbild glauben, wo ich doch genau weiß, dass die Archonten unser jahrtausende altes Wissen mit ihren Lügen und Täuschungen zersetzen??

    Und liebe Maggie, in der Sache hoffst Du vergebens 🙂

    LG

  • Hartmut:

    Ich nochmal,
    Zitat: Das wir verarscht werden ist den meiste LeserInnen hier sicherlich bekannt. Doch wo überall? Ich weiss es nicht.

    Doch, Dein Innerstes wei0 es. Aber Dein Verstand weiß es nicht.

    Weißt Du, warum es keine Flüge über den „Nord/-Südpol“ gibt??
    Und weißt Du wie lächerlich die Archonten-Antworten aud diese Frage sind??

    LG

  • Maggie D.:

    Scheibe oder Kugel?

    Was, wenn du irgendwann merkst, dass es beides gibt, weil jeder Schöpfer sich seine eigene Welt erschafft und auf dieser sein Lebensspielchen spielt. Jeder Schöpfer auf seine Weise! Jeder hat auch das Recht auf seine eigene Wahrnehmung! – Ich meine Spielwiese nach meiner Vorstellung und du deine Spielwiese nach deiner. Lange genug hast du auf „meiner“ Wiese mitgespielt – das war dir wohl zu langweilig geworden und du hast sofort zugegriffen, als man dir mal den Zutritt zu einer anderen Spielwiese gezeigt hat. Warum auch nicht, aber lass bitte jeden dort weiter spielen, wo er will und sich wohlfühlt! Und vor allem solltest du akzeptieren, dass ich mich derzeit nicht auf Diskussionskämpfchen einlassen möchte, weil ich anderweitig im Spiel eingebunden bin.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich das Spiel langsam durchschaue! Ich meine das große Spiel, das Erdenspiel – nicht das Flat-Kugel-Earth-Spiel oder das Hartmut-Spiel.

  • andersmensch:

    lieber hartmut
    Gibts dich hier noch?
    Sagt dir das buch worlds beyond the poles etwas?
    Alles liebe

  • Hartmut:

    Grüß Dich andersmensch,
    dass Buch kenne ich nicht, auch ist mein Englisch nicht ausreichend, um es lesen zu können. Doch der Titel klingt sehr interessant. Was sind das für Welten, von denen der Autor schreibt?

    Vermutlich existieren neben der Menschenwelt (Erdoberfläche, Midgard) weitere Welten. Insgesamt wohl neun. Es gibt auch Verbindungen, zwischen den einzelnen Welten. Über die Pole?
    Es existieren sogar Bilder von Kornkreisen, die diese Welten und ihren Aufbau zeigen.
    Es heißt, dass die Menschenwelt von den Asen – (nordisches, kriegerisches Göttergeschlecht) gebaut wurde, doch zu welcher Zeit, ist mir nicht bekannt.

    Lieben Gruß Dir

  • andersmensch:

    Hi zusammen:)
    Was wäre wenn der einzige weg Um aus der blase zu kommen einer der pole der erde ist?
    Möglicherweise darf niemand dièse gebiete betreten Weil das der ausweg ist aus den dilemma.
    Vielleicht in eine andere welt direkt Um uns die vollkommen frei ist Von den einfluss der archonden und co!
    Was wäre wenn die grösste lüge aller zeiten die erde selbst ist oder was wir zumindest zu glauben versuchen über die erde…
    Was wenn es so einfach wäre?
    Oder sollte ich sagen unmöglich Weil man ja spurlos verschwindet wenn man die grenzen unserer sogenannten erde erreicht?

  • Hartmut:

    Hallo andersmensch,
    ja, wenn man den Energiefluss des Torus betrachtet, wäre wohl der „Nordpol“ die günstigste Stelle, um die Welt zu verlassen.
    Interessant dazu ist, dass in den slawisch-arischen-Weden, dessen Alter man auf über 40.000 Jahre schätzt, darüber berichtet wird, dass die Götter (unsere Vorfahren) vor 450.000-600.000 Jahren auf dem Nordpol von Midgard-Erde landeten, nachdem sie die Erde zuvor verlassen mußten.

    In den Weden wird Midgard-Erde auch als Jaw-Welt oder materielle Welt bezeichnet. Vermutlich wird unsere Welt hauptsächlich und permanent von Naw (dunkle Welt) und Slaw (leuchtende Welt) beeinflusst, da sie sich direkt neben und in uns befinden.
    Es existieren noch weitere Welten, die uns aber vermutlich nur dann beeinflussen, wenn wir dies ausdrücklich wünschen.

    LG

  • andersmensch:

    Lieber Hartmut:)
    Mein englisch ist auch nicht perfekt aber ausreichend.

    Am anfang wird erklärt das dieses buch nur aus fakten besteht die aus mehreren expiditionen zusammen getragen wurde an denen insgesammt 30 länder beteiligt waren.
    Das buch ist bereits 1930 erschienen und wurde dan 1958 gedruckt oder so.
    Dannach verschwand es wieder,warum nur!?

    Im prinzip geht es darum das wenn wir an den rand unserer erde kommen wir eine kilometer weite eislandschaft durchqueren müssen die mittendrin von heftigen blitzgewittern heimgesucht wird.
    Danach wird es wieder wärmer und man findet sich in einer mehr oder weniger sehr ähnlichen welt wieder mit einer anderen menschenähnlichen zivilisation…
    Dies soll sich in alle richtungen unendlich ausdehnen mit unzähligen erden bzw kontinenten.
    Alles soll miteinander verbunden sein ohne grosse entfernungen zurücklegen zu müssen.
    Es heisst in dem buch das man mit modernen fortbewegungsmitteln mühelos von einer erde zur nächsten reisen kann.
    Was wenn das unsere sogenannten aliens sind?
    Das soll unser sogenanntes universum sein, weder soll es planeten noch sterne geben das sei alles nur betrug!

    Ich war sehr aufgeregt im innern als ich davon gelesen habe….
    Vielleicht ist das unser ausweg???
    Ich werde mich in nächster zeit mehr mit dem thema beschäftigen da ich auch nicht alles verstehe was da drin steht.

    Auch über unseren sogenannten himmel wird geschrieben.
    Dazu möchte ich mich im moment jedoch enthalten da ich keine falschen angaben machen möchte…
    In diesem punkt reicht mein englisch nicht aber ich hole mir verstärkung;)
    Ich denke das wir möglicherweise der sache näher kommen…
    Herzengrüsse aus österreich

    • Maggie D.:

      Na Bravo! Noch maal ne andere Version – und das aus lauter Fakten! – da kommt Zuversicht auf!

      Seeeeehr spannend!

  • andersmensch:

    Hi Maggie
    Die zuversicht kenn ich schon länger…
    Für mich einer der top leute im nett.
    Vor allem hat er wissenschaft studiert hat nach den studium aber allés abgebrochen Weil er sehr schnell gemerkt hat das So vieles nur auf théorie und lügen beruht…
    Er widerlegt sogar die schwerkraft,gravitation usw.
    Sehr inspirierend seine vidéos.
    Allés liebe❤

  • Hartmut:

    Grüß Dich andersmensch,
    ja, es ist eine verschwiegene Tatsache, dass das Klima hinter den Eisbarrieren zum Nordpol hin mild ist. Ein Beweis hierfür liefern einige dort lebende Tierarten, die vor dem Winter nicht nach „Süden“, sondern weiter nach „Norden“ ziehen. Auch gab es bereits Menschen wie Adm. R.E.Byrd oder O.Jansen, die eine Reise zu einer anderen Welt, jenseits des Nordpols wagten und darüber berichteten.

    Den „Südpol“ bildet ein riesiger Ring aus Eis, der den Rand der Erdscheibe darstellt, dahinter müsste sich das Energiefeld der Kuppel befinden. Ob sich hier ebenfalls Durchgänge zu anderen Welten befinden ist mir nicht bekannt.
    Die gewaltigen Blitzgewitter hierbei, sind wahrscheinlich teilweise Entladungen der gigantischen, fließenden Energie der Kuppel.
    Ich vermute sehr stark, dass auch Sonne und Mond von dieser Energie gespeist werden.
    Manches spricht derzeit dafür, dass es Schwankungen innerhalb des Energiesystems gibt, wie z.B. Störungen des Erdmagnetfeldes und die Regulierung der Größe und Helligkeit von Mond und Sonne war auch schon mal besser 🙂

    LG

    • Maggie D.:

      Boooaaaah! Ich fass es nicht!

      Die derzeitigen Störungen des Erdmagnetfeldes spüre ich als Stiche in den Oberarmen. Habs gerade ausgetestet. Könnte schreien vor Schmerzen, stattdessen schreibe ich ….! Kann mich aber nicht mehr konzentrieren. Dass das mit dem Mond nicht so recht klappt, erlebe ich ja auch und die Sonne ist einfach zu weiß eingestellt derzeit und auch zu heiß – an die 40 Grad!

      Heute sind keine Wolken hinter dem Mond, weil keine da sind, aber er springt ziemlich schnell nach Westen rüber. Und was mich am meisten beeindruckt, dass man ihn tags bei Halbmond nicht halb angestrahlt und halb dunkel sieht, sondern die unbestrahlte Hälfte ist scheinbar durchsichtig, denn es ist der blaue Himmel zu sehen. So ist es und so sollte es eigentlich nicht sein,oder?

    • Maggie D.:

      Zitat
      Auch gab es bereits Menschen wie Adm. R.E.Byrd oder O.Jansen, die eine Reise zu einer anderen Welt, jenseits des Nordpols wagten und darüber berichteten.

      Ist das also eine andere Erklärung für die „Innere Erde“?

  • tomEL:

    @andersmensch
    .
    zitat: Für mich einer der top leute im nett.
    zitat: Sehr inspirierend seine vidéos.
    .
    Kannst du hier bitte etwas konkreter werden.
    Vielleicht ein paar Links angeben.
    Das von dir erwähnte Buch „Worlds Beyond The Poles“ kann ich im Netz finden. Über den Author Amadeo F. Giannini gibts aber keine Infos. Videos von ihm habe ich auch nicht gefunden.

  • Hartmut:

    Ja liebe Maggie,
    so sollte es eigentlich nicht sein, in Deinem Weltbild.
    Aber es ist so!

    Auch die Sonne hat Licht und Intensität in letzter Zeit stark verändert. Ihre Strahlung ist verändert, sie ist nicht mehr angenehm warm, sondern sie brennt auf der Haut. Aus ihrer gelben Farbe ist mittlerweile ein gleißendes Weiß geworden. Manchmal erscheint sie hinter einem metallisch wirkenden Chemtrail-Himmel riesengroß, oder es sieht aus, als wenn dort zwei Sonnen wären.

    Hast ja eine interessante Beobachtung zum halbdurchsichtigen Mond gemacht.
    Ist schon komisch nicht?! 🙂

    LG

  • andersmensch:

    Hi tomEL
    Dazu brauchst du keine links du brauchst nur auf Youtube die zuversicht singe en…
    Der hat unzählige vidéos und das beste ist er nimmt allés auseinander und erklärt Auch allés ganz genau.
    Für mich ist klar das die erde flach ist es gibt keinen zweifel!
    Ich bin mir sicher das es nicht mehr lange dauert bis es jeder erkennt…
    Mir ist natürlich klar das Fast keiner daran glauben möchte denn das würde das komplette weltbild der massen auf einen schlag zerstören.
    Dennoch ist es immer besser die wahrheit zu kennen Als sich davor zu verschliessen nur Weil einen das nicht ins weltbild passt….
    Allés liebe❤

    • Maggie D.:

      Hallo tomEL,
      habe ich in den neusten aktualisierten Beitrag integriert, spar mir Zeit! Danke!

      Möchte dir eine Frage stellen:
      Was soll der Sinn davon sein, dass man uns eine runde Erde „verkauft“ hat?
      Wie kommt man denn aus so was Kompliziertes, das soviel Vertuschung erfordert?

  • Omalia:

    @ Maggie nach deinen Berichten über den Mond beobachtete ich gestern Abend intensiver den Himmel ( Norddeutschland). Er gab einen wunderschönen Halbmond wie aus dem Bilderbuch gemalt zu sehen. Dann plötzlich um ca. 21:50 Uhr war er weg! Der Himmel war klar, die Sterne funkelten, der Mond war weg! Ich werde es weiter beobachten.

    • Maggie D.:

      Ist doch der Hammer! Die haben scheinbar kein Geld mehr ihn die ganze Nacht zu beleuchten, was? 😆

      • Maggie D.:

        Gerade erhalte ich eine Mail von Bekannten, den ich um „Mitbeobachtung der Mondaktivitäten“ bat und die wirklich typisch ist:

        Ich teile sie mit euch:

        M. sitzt gerade neben mir und er hat einen schulfreund namens P. der bei der ESA arbeitet, der ihm eben am telefon versichert hat, dass der mond immer vorhanden war in den letzten tagen und auch in den letzten etwa 4 milliarden jahren.
        und dass es völlig ausgeschlossen ist, dass sich irgendwelche wolken hinterm mond befinden weil sich der mond im interplanetären raum befindet, weit ausserhalb der erdatmosphere wo es keine wolken gibt.
        natürlich liegt das alles an der perspektive des betrachters. nennen wir es eine „mondfatamorgana“ schlug er vor…
        Interessant ist dass der Mond sich tatsächlich pro jahr um etwa 3,8 cm von der erde entfernt und irgendwann tatsächlich aufhören wird ein erdtrabant zu sein und dann quasi wirklich verschwinden wird. Ob Menschen auf der erde das jemals erleben werden, ist aber sehr fraglich. – Ende mail

        Ohne weiteren Kommentar!

  • andersmensch:

    hi zusammen
    Ja maggie das ist das selbe was ich auch beobachtet habe.
    Bei der unbestrahlten mondhälfte kann man die sterne durchsehen…
    Das kann nur bedeuten das der mond kein fester körper ist dafür muss man kein genie sein!
    Bei der sonne ist es das selbe…
    Kennt jmd das video wo ein flugzeug direkt durch die sonne durchfliegt und eine art plasma beim austrittspunkt des flugzeugs entseht?
    Alles liebe

  • andersmensch:

    Hi
    Endlich Weiss ich wie ich links hier einfügen kann\(‚.‘)/
    Ich bin halt etwas retro:)
    TomEL ich such dir was raus wegen den buch!
    Ansonsten werd Ich jetzt öfter hier links teilen…
    Allés liebe❤

  • andersmensch:

    TomEl
    Ich heb da mal was über das buch jedoch nur in English!
    https://m.youtube.com/watch?v=eHKpz2Qj7dE
    Allés liebe❤

  • andersmensch:

    Liebe Maggie
    Der Grund der Täuschung ist ganz einfach:
    Um der menschheit zu zeigen das es unmöglich ist diese sklavenscheibe zu verlassen!
    Allés ist ja soooo weit weg Mann würde jahre brauchen Um eine andere galaxie zu erreichen und man braucht unglaublich Viel geld und mit der heutigen technik geht das sowieso nicht und blablabla
    Sie wollen uns Um jeden preis hier festhalten deshalb ein sooo riesiges universum das man nicht mal mit den gedanken spielt hier wegzukommen!!!
    Das ist der grund.

    Weder gibt es planèten noch dièses sogenannte universum!
    Aber nicht falsch verstehen das bedeutet nicht das es sonst nichts gibt!
    Allés liebe❤

  • Hartmut:

    Liebe Maggie,

    Zitat: Was soll der Sinn davon sein, dass man uns eine runde Erde „verkauft“ hat?

    Vor einigen hundert Jahren gab es die Zeit der Entdecker. Es waren waghalsige Abenteurer, deren Ziel es war, bis ans Ende der Welt zu segeln. Den Archonten war klar, dass die Menschheit früher oder später das Ende der Welt und damit die Kuppel und auch die Durchgänge zu den anderen Welten finden würden. Das durfte niemals passieren, da sie sonst all ihre Macht über uns verlieren und uns nicht mehr versklaven könnten.
    Also wurde vor 500 Jahren die Lüge des „Planeten Erde“ erschaffen. Die Beweise hierfür sollte ein Mensch namens C.Kolumbus erbringen. Die ganze Aktion wurde von der Archonten-Gehifin Isabella 1. Königin von Kastilien gesponsort.

    Mit diesem erlogenem Weltbild von einem riesigen feindlichem Weltraum, in dem die Menschen mutterseelenallein auf ihrer winzigen Erdkugel umherdriften erzeugen sie in uns ein Gefühl von Angst und getrennt sein. Sie haben uns eingetrichtert, Gefangene in unserer Welt zu sein.

    Sie haben es damit geschafft, die Menschheit von den anderen Welten abzuspalten. Desweiteren ist es ihnen vor ca. 150-200 Jahren gelungen, die Menschen von der Natur zu entfremden.
    Und seit einigen jahrzehnten verlierern die Menschen immer mehr ihre Liebe zu Mutter Erde. Immer schneller werden die Menschen in die technische, visuelle Archonten-Lügenwelt gesogen.

    Doch wir sollten keinen Hass auf die Lügen-Archonten haben. Sie können nichts dafür. Es ist ihre Art zu leben – sie sind Parasiten. Und weil die Menschen solch liebevolle, gutgläubige Wesen sind, hatten sie natürlich leichtes Spiel. Aber das Spiel ist noch nicht zu Ende. Die letzte Runde läuft gerade an.
    Diesmal geht es um Alles oder Nichts – um absolute Freiheit oder endgültige Versklavung. Denn wenn es den Archonten gelingen sollte, den dritten Weltkrieg zu beginnen, würde das spirituelle Erwachen der Menschen damit zerstört werden. Dann dauert es wieder ca.100 Jahre, bis ein neues spirituelles Bewusstsein geboren wird.

    LG

  • Kashka:

    @andersmensch,
    Deine Erklärung klingt plausibel.

    „Allés ist ja soooo weit weg“
    … und wir sind alle jämmerliche kleine, unbedeutende, ohnmächtige Würstchen im riesengroßen Weltall und können nichts ausrichten – sie tun echt alles, um uns von unserer eigenen Kraft und Macht zu trennen.

    Dasselbe machen sie ja auch mit unserer Geschichte, unseren Wurzeln, unseren Ahnen, unserer Kultur, der Verbindung zur Natur, usw. auch davon werden wir ständig getrennt, damit wir uns einsam, klein,unbedeutend und vor allem machtlos fühlen.

  • Maggie D.:

    Beweis der Erdkrümmung
    https://www.youtube.com/watch?v=D5Ix5_6WGWM

    Dies ist ein Hammerlink, der leider nur Englisch ist und leider unendliche Fucking-Worte einfügt, aber beweise Zur erfundenen FlatEarth-Theorie liefert
    http://eyewarnub4eye8u.blogspot.pt/2015/05/flat-earth-masonic-jesuit-cia-psyops.html

  • andersmensch:

    Liebe kashka
    So ist es…..
    Alles liebe

  • andersmensch:

    Liebe Maggie
    Sag deinem freund er soll seinen schulfreund mal fragen was sie ihm bezahlen dafür das er So einen blödsinn verzapft!
    Mal davon abgesehen das er sicher nicht die letzten 4 milliarden jahre den Mond beobachtet hat.
    Echt unglaublich peinlich So eine aussage zu machen…
    Allés liebe❤

  • Kate:

    ein fröhliches Hallo in die Runde…
    ich bekomme echt Lust eine Polarexpedition zu starten, weil ich von allen hier am nächsten dran bin… beginne dann mal mit den Vorbereitungen! Bis denn…im Frühling hört Ihr dann hoffentlich wieder von mir… :-).
    Kate

  • andersmensch:

    Hi Kate
    Ich mag Auch mit!
    Allés liebe❤

  • tomEL:

    Hallo Maggie,
    .
    du hast mich gefragt, was der Sinn davon sei, dass man uns eine runde Erde verkauft hat.
    .
    Bin mir aber nicht sicher, ob du tatsächlich mich gemeint hast, da dein Kommi unter dem Beitrag von andersmensch war. Ich bin da auch kein Experte.
    .
    Das ganze Thema Flache Erde ist relativ neu für mich. Wenn ich es früher einmal gehört habe, habe ich dem meist keine Aufmerksamkeit geschenkt. Aber hier gibt es ja einige ganz eifrige Verfechter der Theorie. Deshalb wollte ich mich einfach mal schlau machen. Den Titel des Buches „World Beyond the Poles“ fand ich irgendwie interessant.
    .
    Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum man für eine angebliche Vertuschung so viel Aufwand erzeugt. Es gibt so viele Menschen, die sich (auch beruflich) mit dem Weltraum beschäftigen: Wissenschaftler, Astronauten, NASA-Mitarbeiter, Studenten, Hobby-Astronomen, usw. Kann man die wirklich alle täuschen?
    .
    Ich will da jetzt aber auch keine erneute Debatte lostreten. Ich bin kein Verfechter irgendeiner Theorie, egal ob rund oder flach oder eckig.

  • tomEL:

    Hallo andersmensch,

    danke für das Video.

  • Hartmut:

    Hallo Kate,

    mir schwirrt in letzter Zeit ebenfalls der Gedanke durch den Kopf, auf eigene Faust zum „Nordpol“ zu reisen. Es heißt, dass es dort ab dem 83. Breitengrad wieder wärmer wird, ab dem 86. soll sich nach Aussagen früherer Polarforscher der Eingang zu einer anderen Welt befinden.
    Mein Entschluss, die Reise eventuell zu wagen steht natürlich noch nicht fest. Das größte Problem besteht darin, sich unbemerkt dem äußerst gut bewachten Pol zu nähern.

    LG

  • Od:

    Kate, hast Du so viel Kohle? Neugierige Frage, ich weiß.

  • andersmensch:

    Lieber hartmut
    Falls du irgendwann vor hast eine exp. zu starten komm ich und meine Frau mit das ist vollkommen Ernst gemeint.
    Aber wenn wir was finden geh ich nicht mehr zurück Auch das ist Ernst gemeint
    Allés liebe❤

  • Hartmut:

    Grüß Dich tomEL,

    wieso ist Dir das Bild der Erde, Dein Weltbild egal?
    Bitte bedenke, dass es für die spirituelle Entwicklung Grundvoraussetzung ist, über ein gefestigtes Weltbild zu verfügen. Wenn dieses dann noch wenigstens halbwegs der Wahrheit entspricht, kannst Du z.B. nicht mehr so leicht belogen und ausgebeutet werden.

    LG

  • Maggie D.:

    Wer von euch Fortgeschrittenen Flach-Erdlern kann mir bitte mal diesen „Beweis“ im Video entschärfen?

    https://www.youtube.com/watch?v=D5Ix5_6WGWM

  • Maggie D.:

    Und nun auch das noch:

    Sehr geehrte Herren, da mich das Thema der Flacherdetheorie sehr interessiert, habe ich das Video „Berge beweisen die Flache Erde“ https://www.youtube.com/watch?v=3REvkGp3b94 aufmerksam verfolgt. Ich habe schon seit längerem die Diskussion über den angeblichen Nachweis der Kugelform der Erde durch die hinter dem Horizont verschwindenden Schiffe etc. verfolgt.

    Jeder versuchte Beweis scheiterte jedoch an den möglichen Luftspiegelungen und Lichtbrechungen an der Wasseroberfläche, die eine Eindeutigkeit der Ergebnisse verhindern. Durch den versuchten Flacherdenachweis im Video anhand vom Berg „Belchenflue“ und dem Berg „Tête de Fallering“ und einem Abstand wurde ich auf die Idee gebracht, wie es nachvollziehbar defacto bewiesen werden kann, ob die Erde eine Kugelform hat oder flach ist.

    Bei dem dort aufgeführten Beispiel konnen sowohl verfälschende Luftspiegelungen als auch unbekannte Lichtbrechungen durch besondere Wetterverhältnisse ausgeschlossen werden. Dazu habe ich mich mit einem elektronischen Theodolit (Typ FET 402K-L) auf den Gipfel des „Belchenflue“ (1.098 m) begeben und unter der Voraussetzung, dass die Erde Flach ist, die Höhe des Gipfels des „Tête de Fallering“ vermessen. Da der Theodolit eine Messgenauigkeit von 0,6 mgon besitzt, konnte ich bei einem Abstand der Berge von 89,9 km mit einer Fehlertoleranz von unter 1 m eine Gipfelhöhe von 600 m nachweisen. Da sich der Gipfel des „Tête de Fallering“ jedoch in einer Höhe von 1.223 m befindet, ist die Theorie der flachen Erde nachweislich falsch. Gemäß des verlinkten Erdkrümmungsrechners beträgt die Theoretische Erdkrümmung bei einer Entfernung von 89,9 km genau 621,61 m. Wird dieser Wert mit der gemessenen Höhe von 600 m addiert, so ergibt sich eine Höhe von 1.221 m. Diese Höhe entspricht fast genau der von Ihnen angegeben Gipfelhöhe des „Tête de Fallering“. Damit ist die Theorie der Erdkrümmung nachweislich bewiesen.

    Bei nochmaliger Nachvollziehung des oben genannten Videos und der dort verlinkten Bergpanoramaerstellung fällt auf, dass eine Sichthöhe von 1.070 m eingegeben wurde. Da der „Schällenberg“ jedoch nur 1.063 m hoch ist und im Verhältnis zum „Schällenberg“ ca. 40 mal weiter entfernt ist, multipliziert sich der Höhenfehler von 7 m und es erscheint der „Tête de Fallering“ auf der gleichen Höhe.

    Weiterhin ist auf Ihrem erstellten Panoramabild sehr deutlich auf der linken Seite der Horizont in Augenhöhe (0°) angegeben. Sollte von jemandem der Einwand kommen, dass die Wiederholung des Nachweises nur mit teuren Vermessungsgeräten möglich ist, kann ich jedem Interessierten beruhigen, dass prinzipiell der Nachweis auch mit einem einfachen Nivelliergerät möglich ist, da nur wichtig ist, festzustellen, ob sich die horizontale Sichtachse unterhalb oder oberhalb des „Tête de Fallering“ befindet.

  • Kate:

    Also ehrlich Leute…bei allen möglichen Kommis, die ich bisher abgegeben habe, hätte ich auch eine derartige Resonanz erhofft wie die auf meinen Vorschlag hin eine Expedition zum Nordpol zu starten. :-)….Also…ich würde Euch alle mitnehmen, aber ihr müsst Euch auf Temperaturen ab mindestens – 30 Grad (da fängt es an) bis – 55 Grad Celsius einstellen plus ordentlichem Wind, dann habt Ihr ne gefühlte Temperatur von bis zu -70 Grad oder noch mehr. Wollt Ihr das? Und ordentlich Schneestapfen…Schwitzen und Frieren…keine Duschen…etc. pp.
    Und ne Menge Kondition…die habe ich selbst nicht mehr…
    I was just kidding…und von „Kohle“ reden wir erst gar nicht, gell???
    Lustige Gruesse Kate

  • Kate:

    Ach so ja…ich vergass (mal wieder)…wir koenen ja alle zusammenlegen…vielleicht klappt es dann. 🙂
    Ja und die Bewachung umgehen, könnte nen bisschen schwierig werden…da müssen wir uns wohl als Wissenschaftler tarnen…:-)

  • andersmensch:

    Hi Maggie
    Ach So ist das, da will uns jemand überzeugen, dass die erde doch rund ist. na Gut bin dabei…
    https://m.youtube.com/watch?v=xT8uLoXU8Wo
    Allés liebe❤

    • Maggie D.:

      Danke für deine Links, die alle Beweise für die Flatearth liefern. Wieso bist du dann „dabei“, wenn uns jemand überzeugen will, dass die Erde doch rund ist? Bist du sicher, dass du das schreiben wolltest? 🙂

  • andersmensch:

    Und noch was für die zweifler hier
    https://m.youtube.com/watch?v=7ps-c-JBUJw

  • andersmensch:

    Liebe Maggie
    Alleine schon die privaten wetterballoone beweisen die flache erde jeder kann sie kaufen für 500 euro.
    Ich mach euch einen vorschlag wir legen allé zusammen kaufen einen balloon und schicken ihn hoch.
    Wie wär das?
    Für mich beweist das vidéo Von dem herren gar nichts alleine schon wegen den wellengang und der distanz Von rund 7 kilometer das reicht nicht oder?
    Natürlich gibt es Auch gegenvideos die beweisen sollen das die erde doch rund ist aber das Sind weit weniger.
    Was sagt uns das?
    Allés liebe❤

  • andersmensch:

    hi
    Nun gut ich will mal nicht so sein und mal ein paar fakten geben.

    Warum muss ein flugzeug das sagen wir mal nach china fliegt niemals den kurs nach unten ausgleichen.

    Warum fliegt der autopilot immer gerade zum horizont ausgerichtet?
    Müsste man nicht ständig den kurs nach unten ausgleichen da man sonst irgendwann die athmosphäre verlassen würde?
    Alleine das widerlegt schon die erdball theorie.

    Auch vermesser,ingenieure, segler beweisen die flache erde, niemand hat je eine erdkrümmung berücksichtigt weder im strassenbau noch im brückenbau…

    Und auch Sextanten die seit jeher in der schifffahrt verwendet werden, funktionieren nur auf einer flachen fläche.

    Ich kann noch ne menge beispiele nennen…..aber wozu?
    Was weiss ich den schon, bin ja auch nur ein wurm im komposthaufen;)
    Alles liebe

  • andersmensch:

    Ja der andersmensch schon wieder….
    Ich möchte etwas sehr persönliches nun mit euch teilen:
    Im zarten alter von 6 jahren hab ich bereits mein erstes buch über astronomie in meinen händen gehalten dannach gleich ein buch über ufos.
    Es dauerte nicht lange und ich bekam ein mikroskop dannach ein teleskop.
    Schon immer zog es mich ins weltall hinaus,dachte ich gehöre nicht hier her.
    Ich war mir sicher irgendwann verlasse ich die erde weil meine ausserirdischen freunde meinen grössten herzenswunsch erkennen würden und mich eines tages abholen würden…
    Ja ich weiss wie das klingt aber so war es nun mal.
    Nichts hat mich je mehr interessiert als da universum.
    Ich wollte mir sogar unser sonnensystem auf dem unterarm tättowieren lassen.
    Ich hab alles verschlungen was es an material übers all gab doch dann ur plötzlich wurde ich wachgerüttelt.
    Mir wurde gesagt das ich mal meinen verstand benutzen soll und nicht alles leichtgläubig annehmen soll…
    Es fiehl ein stein nach dem anderen eigene beobachtungen der himmelskörper einschliesslich mond und sonne.
    Schnell bemerkte ich da stimmt was nicht!
    Dann und jetzt wirds heftig lernte ich jemanden kennen eine freundin aus frankreich…
    Sie sagte mir das alles hier nur eine lüge sei das sie zugang zu den anderen erden hat und das sie kein mensch sei!!!
    Kurze zeit darauf lernte ich noch jemanden kennen ein super lieber freund von ihr.
    Sie sagte mir das er einer von ganz wenigen reptos sei die nur gutes für uns menschen wollen…
    Ich kann seine identität nicht preisgäben aber ich kann euch sagen das er in deutschland lebt und schlagersäner ist.
    Zu meiner freundin möcht ich sagen sie ist 65 und sie sieht aus wie 30 sie ernährt sich nur von wasser und projeziert alle nährstoffe die sie benötigt mit ihrem bewusstsein ins wasser hinein.
    Sie erzählte mir von unfassbaren dingen zb feen,trolle und einhörnerund auch über das so genannte universum.
    Es liegt alles ganz nah beieinander und es gäbe keine reisen die jahre dauern um einen anderen planeten zu erreichen.
    Für mich ist dadurch mein bisheriges welt bild zusammengebrochen.
    Dies war der zeitpunkt wo ich komplett von vorne begann.
    Deshalb glaube ich nicht mehr an den ganzen nasa dreck,evolutionstheorie,urknall usw usw
    So und nun steh ich da weiss genau so viel wie ihr und doch so wenig….
    Ich weiss wie das alles klingt hat der andersmensch einen an der waffel?
    Möglich wärs aber was wenn nicht.. was wenn nicht?
    Ich würde vor freude weinen wenn ich die erde als runden ball mit meinen eigenen augen sehen könnte und das universum bereisen könnte aber ich denke der zug ist abgefahren…
    Vielleicht versteht ihr nun meinen standpunkt etwas besser….?
    Alles liebe

    • Maggie D.:

      Mensch, Du bist wirklich anders!

      Lieber andersmensch, danke dafür dass du das hier öffentlich mit uns allen teilst!

      Ich ging in eine ähnliche Richtung und hatte auch diese Sehnsucht nach Kontakt und abgeholt werden, allerdings viel später als du. Doch mich hats dann bei der Suche nach dem Sinn des Lebens in diese Glaubens-Matrix reingezogen. Da haben sie mich quasi erst mal kaltgestellt.

  • Kashka:

    „Ist doch der Hammer! Die haben scheinbar kein Geld mehr ihn die ganze Nacht zu beleuchten, was?“

    Ha,ha köstlich. Oder, nachdem ja immer mehr diese „Truman Show“ hinterfragen, kommt „denen“ die Energie abhanden, um weiter ihre jämmerliche Show abzuziehen. Freu mich schon, wenn denen ihre eigene Studiokulisse auf den Kopf fällt.

  • Marline:

    Hallo Andersmensch,
    so in etwa bewegen sich jetzt auch meine Forschungen. Kannst du denn noch näheres von deiner Freundin aus Frankreich berichten, was sie so erzählt hat? Gibt es z.b. überhaupt die anderen planeten und wenn ja, wo befinden sie sich. Ich hab so das Gefühl, dass hier ein Schüssel liegen könnte und es doch nicht ganz so egal ist, ob die Erde flach oder rund ist, denn dann könnte es ja einen Ausgang geben…

  • andersmensch:

    hi maggie
    Auf deine frage das war eher als kleiner scherz gedacht;)
    Alles liebe

  • Omalia:

    @ andersmensch: Wow – was für ein Erlebnisbericht von 10:17 Uhr – ich bin mehr als geplättet! Endlich mal jemand, der echte Erlebnisse hatte und nicht nur angelesene Vermutungen, so wie ich. Kann deine spezielle Freundin dich denn nicht mal mitnehmen? Ich finde es super spannend was du erzählst. Gerne mehr davon. Ich glaube dir!

  • tomEL:

    An alle Nordpolforscher:
    Man kann als Privatperson zum Nordpol reisen.
    Hier ein paar Veranstalter:
    .
    https://poseidonexpeditions.com/de/
    .
    http://www.nordpol-reisen.de
    .
    http://www.arktis-tours.de/zielgebiete/nordpol.html
    .
    http://www.polar-kreuzfahrten.de/10754/wettlauf-zum-nordpol.html
    .
    Man kann sogar einen Nordpolüberflug buchen:
    http://www.polaradventures.de/A-NORDPOL-UEBERFLUG.html
    .
    Und einen Südpolflug gibt es auch:
    http://www.polaradventures.de/AA-ANI-SUEDPOL-FLUG.html
    .
    Viel Spaß
    Berichtet mal von euren Erfahrungen, wenn ihr wieder zurück seid.
    Und Fotos nicht vergessen.
    .
    p.s.: wenns ums Geschäftemachen geht, zeigt sich der wahre Schöpfergott im Menschen.
    .
    Die brauchen keine Gurus, Meditationen, Mantras, Implantatentfernungen, Kündigungen von Sklavenverträgen, ….. etc.
    .
    Ein paar Dollars oder Euros genügen und der Mensch wird zum Schöpfer.

  • andersmensch:

    Liebe marine und omalia
    Zu allererst möchte ich eines sagen ich Weiss nicht mehr als ihr. Ich will auch niemanden hier Von irgendetwas überzeugen.
    Ich wollte nur einen bruchteil Von meinem erdenweg mit euch teilen.
    Natürlich gibt es mehr infos Von ihr ich hab hunderte emails Von marya und hab stundenlang mit ihr gesprochen…
    Dennoch ich denke nicht das ich der richtige bin Um euch aufzuklären.
    Ich betone es noch mal ich Weiss nicht Viel mehr Als ihr….

    Was Ich euch sagen kann ist folgendes: allé welten Sind untrennbar mit einander verbunden. Es gibt in dem sinne keine ausserirdischen besucher.
    Natürlich gibt es andere spezies aber wer sagt das sie Von weit her kommen?
    Möglicherweise kommen sie Von unter uns oder Sind direkt neben unsérer erde zuhause…

    Nehmen wir mal die REPTOS: was Ich Von ihr weiss Sind die schon ewig hier Viel länger Als wir. Sie kommen nicht Von irgendwo her.
    Für sie Sind wir nichts als Nutzvieh!

    Dann gibt es die sogenannten GREYS.
    Die Sind nur zum Teil biologisch und zu einen anderen Teil synthetisch sie haben Auch keine geschlechtsorgane und können sich nicht vermehren in den sonne.
    Gesteuerte klone sozusagen, werkzeuge der kabale um menschen zu entführen und wer Weiss was mit uns machen.

    Ich werd ihr mal schreiben und ihr die situation hier erklären mal schauen ob sie mir infos für euch gibt.
    Aber bitte nehmt nichts Von dem was Ich sage wirklich Als Eure wahrheit Hin ich bin nicht anders wie ihr meine lieben!
    Was ist schon sicher ich weiss es auch nicht.
    Mal schauen was sie mir preisgibt übers universum und die planèten…
    Allés liebe❤

  • andersmensch:

    Hi nochmal
    Soi die mail ist draussen ich habe sie gebeten mir konkrete infos über die beschaffenheit des universums der erde und den planeten zu geben.
    Mal schauen was sie mir mitteilt.
    Sie schreibt mir aber in der regel immer nachts da sie am tag selten körperlich hier présent ist.
    Meistens meditiert sie tagsüber.
    Bin selbst sehr gespannt was kommt den meistens unterhalten wir uns über spirituelle dinge und nicht über die matérielle welt…
    Also ihr hört Von mir hoffe ich:)
    Allés liebe❤

  • Omalia:

    Lieber andersmensch,
    dann scheint es Parallelwelten zu geben, die man mit einem virtuellen Code oder einer bewussten Frequenzänderung betreten kann. So könnte ich es mir vorstellen. Ein bisschen mehr als wir weißt du schon, denn ich z.b. hatte noch nie einen Freund, der kein irdisches Wesen war, zumindest hat sich mir niemand so vorgestellt. Es bleibt spannend!

  • andersmensch:

    Hi freunde
    Hab was intéressantes der erste mensch der 1931 die flache erde bestätigt hat und zwar Weil er oben war…
    https://m.youtube.com/watch?v=i4KnCpj5jWM
    Allés liebe❤

  • andersmensch:

    Hi omalia
    Das mit den paralellwelten stimmt sogar 25 kilometer Von mir im ödenburger gebirge gibt es unzählige unterirdische anlagen mit pyramide.
    Niemand spricht davon aber es war eine menschenrasse die sich selbst huts nennen die das gebaut haben.
    Sie selbst sagen das sie ça 11000 vor Chr. aus einer paralellerde hier her Kamen aus verschiedenen gründen.
    Ein mehr oder weniger wissbegieriger landsmann Von mir hat einen eingang entdeckt und ging natürlich hinein.
    Was er dann sah war unglaublich, er wurde sozusagen Von den huts eingeladen ihre erde zu besuchen.
    Dies tat er Auch indem er ein portal betrat und wo Anders raus kam…
    Die geschichte ist echt hammer.

    Wir werden noch dièses jahr eine expedition starten da wir uns selbst überzeugen wollen.
    Die aufnahmen die er gemacht hat Sind unglaublich…
    Wenn es jemanden interessiert Teil ich es gerne mit euch?
    Allés liebe❤

  • andersmensch:

    Hi
    Was Auch sehr intéressant ist die huts sprechen Von 598 erdähnlichen paralellwelten!
    Das muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen…
    Allés liebe❤

  • Omalia:

    Hallo andersmensch, ich falle ja heute echt vom Hocker, was ich durch deine Schilderungen alles erfahre! Dann verhält es wohl mit dem Ödenburger Gebirge so ähnlich, wie mit dem Untersberg. Vielleicht ist es deine Aufgabe, etwas Licht in diese Myterienwelt zu bringen. Wer weiß? Ich frage mich auch, wer den wunderschönen Kornkreis in Bayern gemacht hat und was er bedeutet.

  • Hartmut:

    Hallo tomEL,

    ja, es gibt ein paar Reiseveranstalter, bei denen man als Privatperson an einer „Nordpol“-Reiseveranstaltung teilnehmen kann. Doch bringen sie einen auch wirklich zum Pol? Eben weil ich dies bezweifel, wäre eine Reise auf eigene Faust sinnvoll. Doch Privatpersonen lassen sie noch niemals in die Nähe des Pols. Ab Thule in Grönland kommt man nicht mehr weiter. Es wimmelt dort von Militär und CIA und die passen gut auf.

    Vor einigen Jahren, als das Thema „Innere Erde“ bekannt wurde, interessierte mich schonmal eine Reise zum Pol. Ein Bekannter von mir ist Hobbypilot, den ich um Hilfe bei der Reiseplanung bat. Doch das Vorhaben scheiterte bereits daran, dass absolut keine Flugkarten für das Gebiet aufzutreiben waren. Ok, wie soll man auch eine riesige Eisfläche auf einer Karte erfassen? Doch wieso bekommt man auch über den Südpol, wo es riesige Gebirgsketten gibt keine brauchbaren Karten?

    LG

  • andersmensch:

    hi ihr lieben
    Ich bin gerade von maggie gefragt worden warum ich nicht schreiben kann…
    Natürlich durch die blume;D
    Mein handy macht was es will denkt euch nichts dabei…
    Ich hoffe ihr versteht mich trotzdem;)
    Alles liebe

    Maggie: Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für das Schreibprogramm? Unbegreiflich, dass dieses Wörter einfach groß schreibt, z.B. will, um, oder ich

  • Dieter - Luft- und Raumfahrtingenieur:

    Also – liebe Maggie,

    da werden von ahnungslosen Laien tatsächlich Fragen gestellt, die man mit einfachem physikalischen Grundwissen schon erklären kann.

    Weil der Mond eine rauhe Oberfläche hat, wird das Sonnenlicht von der beleuchteten Halbseite in alle Richtungen reflektiert. Ein Teil davon erreicht eben die Erde,. und das siehst Du dann.

    Wenn die Wolken dünn sind, scheint er durch. Dazu kommt, dass wir eine total mit Chemtrails versaute Atmosphäre haben, da entstehen zusätzlich Brechungen und Reflexionen, die den Laien oftmals irritieren. Halos und andere Lichtphänomene sind in der einschlägigen Astronomie gut und richtig erklärt. Da gehört halt schon etwas Wissen über die Bahnen der Himmelkörper dazu, auch Fachwissen über die Optik, die Gravitation und andere maßgebliche Effekte.

    Ich sag es nochmal: die Sache mit dem Mond, seiner Bahn, seinem Licht, den Phasen usw. ist seit Kepler geklärt und seither vieltausendfach mit allen möglichen verschiedenen Methoden immer besser und genauer nachgewiesen, photografiert, gesehen, gezeigt und belegt.

    Dass er künstlich sein könnte und hohl – ja, das ist eine andere Sache, die man sehr wohl diskutieren sollte.

    Was die Leute da in Deinem Blog teilweise erzählen (z.B. Gummiball im Vakuum) ist mit Verlaub gesagt „ahnungslose Scheiße“.

    Dass die Erde innen komplett hohl sei mit einer kleinen Sonne in der Mitte, das ist nicht wahr und kann gar nicht sein (wabenartige bewohnte Hohlräume in der Kruste – JA, das kann ich bestätigen).

    Dass die Erde eine Scheibe sei – Mittelalter läßt grüßen – was denkst Du, was unsere plejadischen Raumschiffbesatzungen dazu sagen – …???…. Sie schütteln den Kopf voller Mitleid. Ich will diesen Blödsinn nicht weiter diskutieren.

    Unsere Astronomie und Astrophysik ist mit ihren Modellen der 3-Welt da draußen schon sehr nahe. Wo es fehlt, ist der strukturelle Aufbau der Materie, des Stoffes und weitergehendem Verstehen der Materie, die eine solche nur scheinbar ist. Aber da kommen wir weit in die Themen hinein. Hierzu gibt es Aufsätze auf der stanmer-Webseite mit dem Titel „Impulsresonanz“ als Anregung zum Nachdenken. Die Theorien Burkard Heims und anderer sind im Verstehen dieser Dinge sehr weit gekommen.

    Die Behauptung, Mond und Sonne würden beim Auf- und Untergang ihre Größe (Entfernung) ändern, stimmt nicht – es ist eine optische Täuschung. Kann jeder mit einer einfachen Schieblehre nachmessen. Die Scheiben sind objektiv messbar immer gleich groß.

    Überleg mal, ob diese Diskussionen nicht auch von einer bestimmten Richtung kommen und gefördert werden, um die Leute abzulenken vom eigentlichen Thema und sie in solche endlosen nebensächlichen Diskussionen zu verstricken…

    Es wäre besser, den Focus auf die kommenden Veränderungen zum viel viel besseren zu richten, als sich an solchen Themen sinnlos zu verrennen.

    Verzeih mir bitte, wenn ich so direkt bin – auch mit Worten – Du hast mich gefragt und ich habe geantwortet. Ich schätze Deine Arbeit sehr – aber die Kommentare hinten dran – lese ich nicht mehr.

    Du kannst diesen Text hier gerne auf den Blog setzen, wenn Du willst – von einem inkarnierten Plejadier, heute Luft- und Raumfahrtingenieur, der schon so ein bisschen Ahnung haben sollte und auch hat.

    Sternengrüße

    Dieter

  • HumanTraffic:

    Leute, was ist nur mit euch los. Geht mal raus und lebt und lest euch nicht jeden scheiss im Netz durch den irgendjemand ablässt. Ihr sagt, die Leute werden seit 500 Jahren belogen um nicht die Erde zu verlassen? Wer soll das tun? Ihr meint vor 500 Jahren, als Menschen mit Schiffen die Erde umrundeten, sind andere Leute mit gleichen technischen möglichkeiten bereits hinter den Eisring gekommen? Ihr könnt euch selbst ganz einfach beweisen das ihr falsch liegt. Hört auf aufzuzählen was alles an irgendwelchen Theorien nicht stimmen kann weil ihr es anders beobachtet.. Ihr sagt doch auch das die menschlichen Beobachtungen der erdkrümmung aus irgendwelchen Gründen falsch sind, wieso sind eure Beobachtungen dann richtig? Und nennt mir einen Fakt der euch überzeugen würde das die Erde rund ist. Ihr werdet merken das ihr keinen zulassen werdet.

  • Hartmut:

    Grüß Dich Human Traffic,

    ich bin bereits viel draußen und lebe und habe mir zum Thema bewusst keine Infos aus dem Netz oder sonst woher geholt, um die Gefahr einer Manipulation zu minimieren. Meine Beiträge zum Thema beruhen allesamt auf eigene Beobachtung und Überlegung.

    Und was mit uns los ich kann ich Dir sagen.
    Wir haben uns hier versammelt, weil wir es leid sind, belogen und betrogen zu werden.
    Wir haben uns hier versammelt, um die Wahrheit zu finden.

    Nein, soweit ich weiß hat hier niemals jemand behauptet, dass schon vor 500 Jahren ein Mensch hinter die Eisbarrieren gekommen ist. Das geschah erst einige Jahrhunderte später.

    Könntest Du mir bitte den Beitrag benennen, in dem jemand davon überzeugt ist, die Erde sei nicht rund? Diesen Kommi habe ich wohl ebenfalls übersehen. Was schreibt derjenige denn, über die Form der Erde? Quadratisch, Dreieckig oder wie??

    Was spricht eigentlich dagegen, wenn ich mich lieber auf meine eigenen Beobachtungen verlasse, anstatt mir von zweifelhaften Leuten die Welt erklären zu lassen?
    Und wer sind diese Leute eigentlich, die vor 500 Jahren damit begannen, uns dieses merkwürdige Weltbild aufzuschwatzen? Waren es nicht diese Kirchenheinis, die uns auch sonst allerlei Unsinn erzählten?

    LG

  • andersmensch:

    Hi zusammen
    Hier mal der erste teil bzw. Die einleitung der menschlichen HUTS.
    http://schelms.webheg.at/Huts/Seiten/heidriegel.htm
    Alles liebe❤

  • Marc:

    Hallo,andersmensch

    *Wir werden noch dièses jahr eine expedition starten da wir uns selbst überzeugen wollen.
    Die aufnahmen die er gemacht hat Sind unglaublich…
    Wenn es jemanden interessiert Teil ich es gerne mit euch?*

    Gerne ja, Maggie kann Dir sicher meine mailadresse geben.
    Danke Maggie im voraus! ☺

  • Manuel:

    Ich kann nicht ganz verstehen warum eine Flache Erde automatisch die Hohle Erde ausschließen muss.

    Die Idee der Hohlen Erde ist mir auch schon um einiges länger bekannt als die Flache Erde. Mein erster Gedanke war natürlich auch entweder oder….

    Vor ein paar tagen habe ich ein Video gesehen, das die Flache Erde in der 4ten Dimension und den Space Loop erklärt. Hat mich sehr zum Nachdenken gebracht und da bin ich eher zu eine Schicht Konstrukt gekommen. Die Bezeichnung Hohle Erde wäre dann zwar nicht mehr richtig aber die Idee dahinter bleibt die gleiche. Eine Erde unter uns.

    Ganz Dumm ausgedrückt ein Würfel der in mehrer dünne schichten Geschnitten ist. Jede Schicht besteht aus einer ober und einer unterseite. Auf der unter Seite sind dann Sonne Mond und Sterne zu sehen auf der oberen ist leben. Und das ganze dann Über/Unter einander gestappelt.

    Hoffe man kann verstehen welches Bild ich im Kopf habe.

    Auch der Space Loop erklärt (zumindestens für mich) das verhalten von Mond und Sonne und stützt die beobachtungen die ich slebst mache.

    LG Manuel

  • Maggie D.:

    Eine weitere Diskussion fand unter diesem Beitrag statt:

    http://bewusstseinsreise.net/es-geht-wohl-um-nibiru-disclouser/#comment-4724

  • Hartmut:

    Hallo zusammen,

    hier ist ein knapp vier minütiges Video, in dem sehr gut erklärt wird, warum es den meißten Menschen, selbst hier auf dieser HP völlig egal ist wie die Gestalt von Mutter Erde aussieht.
    Dieses Desinteresse der Menschen über das Aussehen ihrer Heimat hab ich ja nie verstehen können.

    Bitte schaut es Euch mal an.
    https://youtu.be/eDZ7iM3iq5U

    LG

  • Maggie D.:

    Irgendwie stimmt doch da was net – warum sollten die Archonten-Götter uns weismachen wollen, dass es keinen Gott gibt und alles nur Zufall ist usw.? Die selbst agieren doch als die wahren Götter, beantworten Gebete und dirigieren wie Götter alles auf diesem Globus. Sie brauchen den Glauben der Menschheit an einen Gott, damit sie diesen faken können. Sie selbst treten doch als dieser eine Gott auf – siehe Jahwe oder Luzifer

    Dieses Vid ist ein archontisch-christliches!!!

    Hier klar zu erkennen:
    Die moderne atheistische Urknall heliozentrische Erdkugel Zufall Evolutions- Ideologie kontrolliert die Menschheit spirituell durch die Entfernung des Schöpfer Gottes YAHWEH,

    Sie befürchten die Absetzung Jahwes/Jehovas als der Schöpfergott, der angeblich alles erschaffen hat und dem wir Menschen zu Anbetung und Dank verpflichtet sein sollten.

    Bibeltext: Der sprach mit lauter Stimme: Fürchtet Gott (YAHWEH) und gebt ihm die Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen; und betet den an, der den Himmel und die Erde und das Meer und die Wasserquellen gemacht hat!

    Ist aber alles zufällig entstanden und war kein Schöpfer nötig, dann wenden sich die Menschen von Jahwe ab – das will er mit diesem Vid verhindern.

  • Hartmut:

    Liebe Maggie,

    das war mir so noch gar nicht aufgefallen. Aber da gebe ich Dir Recht.
    Wahrscheinlich ist der Video-Macher über den Unterschied zwischen „Gott“ und der „Urquelle“ nicht korrekt informiert.
    Ich denke aber, dass das Video trotzdem deutlich macht, dass es unseren falschen Göttern gelungen ist, uns vom einstigen Mittelpunkt der Welt zu einem Staubkorn im Weltall zu degradieren. Wodurch die wahre Schöpfung mit Hilfe der Nasa-Propaganda verzerrt wurde, um dadurch eine weitere Trennung zur Urquelle zu schaffen.

    LG

  • andersmensch:

    Lieber hartmut
    Ich denke die menschen sind noch nicht so weit wir müssen uns noch etwas gedulden bis sie es sehen.
    Sei es drum ich denke schon bald ist es vorbei mit der globus lüge.
    Es bringt nix andere zu überzeugen das die erde flach ist wenn sie nicht hinsehen wollen.
    Die flache erde alleine ist auch nur eine teilwahrheit denn die betrifft nur den teil der unter dem dom ist(was ja extra für uns gebaut wurde) und nicht das drumherum
    Bald ist es soweit ich kann es schon vor mir sehen wir dürfen nur nicht aufgeben
    Alles liebe❤

  • Jörn Peters:

    Danke für diese interessante Seite,
    ich habe mich auch schon lange damit beschäftigt, und das Ergebnis meiner Recherchen hier zusammengetragen.

    http://www.mediafire.com/file/3426tnv4h1lb9ek/Flatearth-widerlegt.pdf

  • Maggie D.:

    Die von Alexander Wagant mit Spannung mystifizierend angekündigte Aufdeckung des WELTENBETRUGs ist doch tatsächlich nur die FLATEARTH-THEORIE

    https://www.youtube.com/watch?v=jHLVberjkPM

    Na, das ist aber enttäuschend, lieber Alexander. Muss man dafür ein teures Seminar abhalten (2 Pers. 500,-), wenn das ganze Internet voll von diesen YT-Videos ist? Und von angekündigten Lösungsvorschlägen auch keine Spur – Und dann auch noch ein Teil davon unter Verschwiegenheitsgelübde …

    Da nicht zu bewerten ist schon ziemlich schwer!
    Aber bei mir bist du nun ganz schön gesunken in meinem Respekt und Anerkennung. Eine solche manipulative, betrügerische Abzocke unter Spirituellen sollte doch wohl nicht sein!

  • Maggie D.:

    Auch hier wird Tavistock erwähnt:

    https://www.youtube.com/watch?v=0CBM0xKpQb4

    Na, hat Anonymus recht?

  • Markus:

    Für mich ergibt die Theorie der flachen Erde, weder in philosophischer, noch in spiritueller Hinsicht irgendeinen Sinn. Die Argumente für eine Flache Erde beruhen ausschließlich auf der Beobachtung der Außenwelt durch unsere biologisch physischen Augen. Es ist aber erwiesen, dass wir durch unseren optischen Sinn getäuscht werden können, optische Täuschung ist nicht Fiction, sondern in vielen Fällen Realität.

    Durch die biologisch vorgegebene Krümmung der Linsen unserer Augen, sehen wir automatisch entferntes gekrümmt an, während wir nahliegendes als Flach betrachten. Alleine schon von daher sind alle Argumente der Flach-Erdler zum scheitern verurteilt.

    Was die Entfernung von Sonnen und Galaxien betrifft, so beruhen die Messungen einerseits auf dem Vergleich von Lichtspektren und anderseits auf Schätzungen. Dass heißt: Ohne eine Kombination von exakten wissenschaftlichen Messungen und Annahmen geht es nicht und ohne moderne Geräte, ohne Teleskopie ist Kosmologie gar nicht möglich. Alleine schon ein simples Fernrohr genügt um den Eindruck unserer biologisch äusseren Augen zu korrigieren.

    In philosphischer Hinsicht ist die Theorie der flachen Erde ausserdem völlig unbefriedigend. Nur unter der Voraussetzung, dass die Erde ein wie auch immer gestalteter rundlicher Körper ist der sich im Unversum bewegt, machen Überlegungen über das Nichts und die Unendlichkeit überhaupt einen Sinn. Jeder weiss, dass das absolute Nichts, also die Idee des nichtvorhanden seins von irgendetwas eine absolute Unmöglichkeit ist.

    Man kann diese Vorstellung nicht einmal denken. Denken lässt sich aber das Nichts als räumliche Unendlichkeit und somit als unendlicher absoluter Bezugsrahmen für sämtliche Einheiten, bewusste Wesen, Objekte, Felder, Frequenzen, Strahlen, Teilchen, und Schwingungen.

    Und in diesem absoluten Raum denselben ausfüllend und durchdringend, der räumlichen Unendlichkeit, oder der Unendlichkeit schlechthin bewegt sich auf welcher frequentierten Basis auch immer alles, um was es sich auch immer handeln mag.

    Für die Vertreter der flachen Erde scheint es zu genügen, dass wir Menschen auf der Erde sind. Fragen nach dem Nichts, der Unendlichkeit dem Untergrund der Erde und nach dem Woher und Wohin der Erde, sowie nach dem Sinn von Masse und Gewicht sind, werden natürlich Gegenstandslos, es genügt ja, dass man diese Erde erneuern und umwandeln kann.

    Ich verstehe auch nicht warum ausgerechnet der Planet unseres Sonnensystems auf dem wegen des Goldes /höchste physikalische Masse/ sowiel Krieg, Tod und Leid gewesen ist unsere wahre spiritualle Heimat sein sollte, ein Planet wo fast alles durch die Schwerkraft, und durch Massen bestimmt ist.

    Nein ich kann die Erde nicht als spirituelle Heimat betrachten. Vielmehr gehe ich davon aus, dass wir einst freie und unabängige Wesen waren, die sich ,schöpferisch, wandelnd und gestaltend durch das Ur-Medium übereinander Lagerung von allem was ist, eben der Unendlichkeit(räumlicher Unendlichkeit) zu bewegen vermochten.

    Weder dass Ur-Medium der Unendlichkeit, noch die freien, unabhängigen Wesen, sind jemals entstanden. Alle unsere Möglchkeiten beruhen auf Umformung, Umwandlung und Neugestaltung von dem was IST und immer sein wird.

    Ich glaube weder an Zufall, noch an Evolution, noch an einen persönlichen Gott, sondern bin überzeugt von der Tatsache der Unendlichkeit als Rahmen aller übereinander gelagerten Strahlen und unendlich zahlreicher bewusster Wesen.

    Übrigens war Giardona Bruno mit seinen Überlegungen in dieser Hinsicht schon sehr weit. War er es doch der die Unendlichkeit des Universums und unendlich bewusste Wesen folgerte und damit dabei war sich von dem Denkzwang der Religionen, der katholischen Kirche und des christlichen Glaubens zu empanzipieren und zu befreien.

    Meint im ernst irgend jemand, es sei spiritueller Fortschritt, zurückzukehren, zu dem rein formalen, ich glaube nur was ich sehe und gerade vor Augen habe und dass sei die Welt, die Gott oder Allah geschaffen habe? und ist nicht gerade dies die Vorstellung der ulltra konservativen Mullahs und der ulltra-orthodoxen Juden gewesen? Wenn die Flach-Erd Theorie die wichtigste Wahrheit sein soll, dann ergäben sich merkwürdige Koalitionen und Verbindungen, zwischen allen möglichen extremistischen Richtungen, die allesamt zerstritten und mieinander verfeindet sind.

    Herzliche Grüße Markus

  • andersmensch:

    Hi maggie
    Natürlich hat er recht aber was bringt es wenns niemand sieht.
    Die menschen drehen sich im kreis nicht die erde und niemand bemerkt es!
    Aber egal ich gebs auf…
    Alles liebe❤

  • Hartmut:

    Hallo zusammen,

    bitte schaut Euch mal dieses kurze Video (12 min) an.
    Und was ist das, was da auf dem Foto von Admiral R.Byrd in der Antarktis aufgenommen wurde? Zeigt es den Rand unserer Welt? Sieht man dort einen Teil der Kuppel? Aber es ist nur ein Bild und Bildern sollte man nicht unbedingt Vertrauen schenken.
    https://youtu.be/pwQRgydGuUY

    LG

  • Hartmut:

    Hallo andersmensch, Hallo Tippitop,

    habe hier mal ein kurzes Video gefunden, welches weitere Hinweise zur Kuppel liefern könnte.

    Die Aufnahmen zu Anfang, aus Mühlbach/Österreich von 2014 halte ich für echt. Ebenso wahr halte ich die darauf folgenden Aussagen des Navi-Offiziers, welche den Erlebnissen früher Antarktis-Reisender ähneln.
    Merkwürdig finde ich aber die von Privatleuten durchgeführten Raketenversuche, wo die Testraketen bereits in einer Höhe von 253.000 Fuß = 77 km von irgendetwas gestoppt werden. Was könnte das sein? Fake? Der höchste Punkt der Kuppel lag nach meiner Schätzung bei 36.000 Km Höhe.
    https://youtu.be/hJ0LGie_WPE

    LG

  • andersmensch:

    Hi hartmut
    Zu mühlbach die aufnahmen sind absolut echt natalie und ich haben das selbst beobachtet das ist kein witz!
    Momentan wussten wir gar nicht was los ist.
    Niemand kann diese aufnahmen anfechten da wir selbst fotos davon geschossen haben.
    Die raketenaufnahmen hatte ich schon mal hier gepostet möglicherweise hast du sie übersehen;)
    Allerdings wusste ich nicht das es zwei raketen gab…
    Herzlichen dank dafür.
    Für mich sind diese aufnahmen sehr wichtig weil das fast alles ist was wir haben aber ich denke das noch mehr folgen wird in zukunft.
    Ja die höhe macht nachdenklich ich weiss…
    Da aber beide raketen zur selben zeit stehen bleiben kann das nur eines bedeuten der dom muss weit unter dem liegen was wir eigentlich dachten.
    Ich hoffe sehr das mehr info kommt in den nächsten monaten.
    Alles liebe❤

  • Hartmut:

    Grüß Dich andersmensch,

    interessant sind auch die Geräusche, die beim Erreichen der Kuppel erzeugt werden. Es klingt ein wenig wie „unter Wasser“. Teilnehmer früher Antarktis-Expeditionen berichteten von einer Wand aus Wasser, wozu auch ein paar wenige alte Fotos existieren. Auch die biblische Vorstellung der Welt weist auf eine wasserartige Schutzkuppel hin.

    Bin sehr auf die nächsten Raketen-Starts gespannt. Sicherlich werden dann Kameras, die in Flugrichtung filmen sowie weitere Geräte montiert sein, um die Kuppel zu erforschen.

    Mal sehen, was wohl die Leute der Nasa, Kirche, Politik und sonstige „Oberhäupter“ dazu sagen werden, wenn bekannt wird, dass wir unter einer Kuppel leben. Wahrscheinlich werden sie freiwillig die Koffer packen und verreisen, um dem Zorn der Völker zu entfliehen, ähnlich wie es schon in manchen Prophezeiungen beschrieben wurde. „Das Volk wird sie jagen, doch sie werden keinen Ort finden, an dem sie sich verstecken können.“

    Der Spiess würde dann umgedreht; nicht die Menschen müssten den Zorn der Götter fürchten, sondern die selbsternannten „Götter“ würden sich vor dem Zorn der Menschen fürchten.

    LG

  • andersmensch:

    Hi harfmut
    Ja die unterwasser geräusche hört man auch beim livestream von der iss.
    Das ist sehr merkwürdig wenn die astronauten im weltall arbeiten und man hört eindeutig das sie unter wasser sind!
    Da stimmt was nicht..
    Alles liebe❤

  • Hartmut:

    Hallo andersmensch,

    ich denke, dass die Gofast-Rakete bei weitem nicht in die Nähe der Kuppel kam. Dazu war ihre Flughöhe viel zu gering.

    Aber es gibt eine andere wichtige „Entdeckung“.
    Wir alle haben schonmal eine Art Abbild/Hologramm der Kuppel gesehen. Und zwar in Form eines Regenbogens.

    Wieso ist ein Regenbogen eigentlich stets mit der gleichen Krümmung gebogen und wieso ist er überhaupt gebogen, wenn doch die Sonnenstrahlung geradlinig verläuft?
    Die „Wissenschaftler“ erzählen hierzu mal wieder die abenteuerlichsten Geschichten. Doch das Rätsel ist sehr simpel.

    Schau doch mal hier.
    https://youtu.be/uMzenfSaFSk

    LG

  • andersmensch:

    Hi zusammen
    Es ist mir wichtig das zu teilen auch wenn es fast keinen gibt der sehen will!

    Sei es drum die hoffnung stirbt zuletzt!
    https://m.youtube.com/watch?v=9soqbPMtfpI

    Alles liebe❤

    • Maggie D.:

      Hi mein Jung!
      Ich hab mal reingeklickt und bin bei Min 53 gelandet: Sehr schön gezeigt, die Sache mit der ERDKRÜMMUNG! – Wow!

  • Tippitop:

    @andersmensch .. sehr schön. Danke für den Link.
    Ja, wir leben in einem Meer von Lügen. Ist eine Lüge entlarvt, werden einfach neue Lügen ausgedacht. Es ist unglaublich mit wieviel Lügen wir jeden Tag belogen werden .. in den Nachrichten, in den Schulen, im Fernsehen, in der Zeitung .. Tag ein .. Tag aus.. Geschichte verfälscht .. Religionen ausgedacht, verfälscht .. bis zur Unkenntlichkeit verfremded. Das ist alles der totale Wahnsinn ..

    Die ‚Entdecker‘ des Heliozentrischen Weltbildes .. waren ausnahmslos Freimaurer Keppler, Kopernikus, Newton, Galileo .. Das haben sie gemeinsam mit den modernen ‚Astronauten‘, die angeblich auf dem ‚Mond‘ waren.

    https://www.youtube.com/watch?v=aqPA_OJq-QM

  • andersmensch:

    Hi tippitop
    Ganz genau so ist es!
    Deshalb kann ich auch nicht wirklich damit aufhören das flache erde thema auzugreifen.
    Es ist wirklich wichtig das die leute anfangen zu sehen.
    Man kann nicht immer nur sagen das es blödsinn ist um die leute abzulenken!
    Die erde ist weit mehr als nur flach und sie ist 100% kein globus und wenn sich die menschen auch nur ein bißchen damit beschäftigen würden ja dann würde jeder die augen öffnen.
    Einfach alles ins lächerliche ziehen bringt auch keinen weiter!
    Natürlich weiss ich das jeder seinen eigenen weg geht und das ist super so.
    Dennoch wenn man von etwas keinerlei ahnung hat sollte man soweit gereift sein das man sich enthaltet zu dem thema.
    Alles liebe❤

    • Maggie D.:

      Dennoch wenn man von etwas keinerlei Ahnung hat sollte man soweit gereift sein das man sich enthaltet zu dem thema.

      Ja, richtig, so sah ich das mit der Gestalt des Planeten Erde und mir auch. Habe mir die Videos erst gar nicht angeschaut weil ichs mir nicht zugetraut habe, es beurteilen zu können und weil ich andere Themen interessanter fand.

      Nun aber habe ich mir das Video doch mal angeschaut und nicht schlecht gestaunt. Auf dem Weg wurde ich dann zu einem Video über Jesuiten geführt, das meinen alten Beitrag in Frage stellte. Na, aber Hallo! Nun musste ich aber ran und Stellung beziehen! – Und das werde ich auch am WE tun. Wen es weiterhin nicht interessiert, der mag daran vorübergehen, aber bitte nicht kommentieren!

  • andersmensch:

    Hi maggie
    Ja das video ist echt top da soll mal jemand gegenargumentieren!
    Diese herren haben echt ahnung von der materie und das ist gut so.
    Alles liebe❤

  • Tippitop:

    Bin ich gerade darauf gestoßen.
    Da läßt mal jemand seinem Herzen Raum. Cae Sar mit seinem Youtube-Channel und dem flache Erde Thema. Es ist für ihn total frustrierend die ganzen Schmähungen zu ertragen, weil er für dieses Thema einsteht. Er kann nicht verstehen, wie Leute, die den 11. September durchschaut haben, das Geldsystem durchschaut haben .. bei der flachen Erde völlig blockiert sind ..

    https://www.youtube.com/watch?v=seEk182s81M

    Alleine die völlig unterschiedlichen ‚Satelliten‘-Bilder der Erde müßten doch eigentlich stutzig machen ..

  • Sonnenblume:

    Wie erklärt sich das unwiederlegbare Faktum , daß wenn die Erde flach wäre, es unmöglich ist, daß ein Flugzeug (oder Schiff oder ein Fußmarsch u.s.w.) das nur geradeaus in eine Richtung fliegt, und egal in welche Richtung, immer nach ca. 41000 km wieder zu Ausgangpunkt zurückkehrt?

  • andersmensch:

    Hi tippitop
    Ja alle die das thema behandeln werden angegriffen das ist doch ein eindeutiges zeichen das da was im busch ist.
    Auch die nibiru leute wie steve olson und co werden ständig angegriffen.
    Was das eine mit dem anderen zu tun hat ist auch ein thema für sich.
    Auch rund und über uns geht sehr viel vor sich.

    Bin gespannt was Maggie für uns zusammenstellt 🙂
    Alles liebe❤

  • andersmensch:

    Tippitop
    Danke für den link die überschrift ist klasse:)
    Werds mir gleich mal ansehen.
    Die satelliten aufnahmen seit anbeginn der aufnahmen sind sowieso der reinste witz.
    Alleine wenn man als laie die verschiedenen aufnahmen sieht muss man ja schon schock erwachen.
    Da stimmt ganz gewaltig was nicht!
    Aber dazu bald mehr…
    Alles liebe❤

  • andersmensch:

    Hi sonnenblume
    Warum denkst du das man eine flache erde nicht umrunden kann?
    Stell dir mal diese frage und ich bin sicher du kommst dahinter!
    Was heisst schon umrunden?

    Woher weisst du das du wirklich eine kugel umrundest?
    Wer hat dir das bewiesen das du so davon überzeugt bist dein geographie lehrer vielleicht?

    Stell dir kurz vor der globus und das all so wie wir es glauben zu kennen ist nicht echt stell dir das vor was wäre dann?
    Ganz genau du würdest die matrix erkennen und es wäre ein schock am anfang!
    Denn sie ist weit umfangreicher und verstörender als wir denken.
    Ja das betrifft auch mich, ich weiss nicht ob ich erwacht bin aber meine augen und mein geist sind offen für alles und ich benutze meinen verstand denn wozu hab ich ihn!
    Ich grabe und grabe und werde nie aufhören denn die wahrheit ist das wichtigste für mich!

    Was könntest du noch glauben wenn sogar die erde unsere heimat nicht so ist wie es uns ins hirn gebrannt wurde?
    Richtig nicht mehr viel…

    Der globus ist fake das ist fakt!
    Fühl dich nicht schlecht wegen mir es steht mir nicht zu irgend jemanden zu beurteilen!
    Spirituell bist du für mich weiter als ich und ich schätze deine kommis und dein wissen sehr…

    Alles liebe❤

  • Hartmut:

    Hallo Sonnenblume,

    in Deiner Vorstellung befindest Du dich (entgegen der physikalischen Gesetze) auf der Oberfläche einer riesigen Kugel?
    Ok, Du läufst einmal am Äquator um die Kugel herum und kommst nach ca. 40.000 km wieder zum Ausgangspunkt und zwar deshalb, weil Du einen großen Kreis gelaufen bist.

    Nun befindest Du dich (den physikalischen Gesetzen entsprechend) auf einer flachen Erdscheibe. Du beginnst Deine Wanderung über den Äquator und kommst auch wieder zum Ausgangspunkt zurück, da Du exakt den gleichen Kreis wie auf einer Kugel abgeschritten hast.

    LG

  • Sonnenblume:

    Hi Andersmensch,

    Leider bist du nicht auf meine Frage eingegangen…..

    Eine flache Erde, die man umrunden kann, wäre ja nun von Milliarden von Menschen bereits entdeckt worden. Glaubst du allen Ernstes, der Rand dieser flachen Erde würde n i e m a n d entdecken?

    „Woher weisst du das du wirklich eine kugel umrundest? Wer hat dir das bewiesen das du so davon überzeugt bist dein geographie lehrer vielleicht?“

    Eine absurde Frage……. Abermillionen von Menschen umflogen bereits den Planeten und erreichten mit ihrem p h y s i s c h e n K ö r p e r wieder ihren Ausgangspunkt. Auf einer Scheibe hätten sie ja den Rand erreichen müssen …… und dieser „Rand“ ist bis jetzt noch niemals entdeckt worden. Glaubst du allen Ernstes, daß niemand fähig sei, diesen Rand zu sehen und zu erkennen?

    Seit Abertausenden von Jahren bis zurück nach Atlantis wurde die Erde und unser Sonnensystem von den Eingeweihten vieler Kulturen richtig dargestellt. Sie wussten bereits damals sogar die Entfernungen vieler Nachbarsterne richtig einzuschätzen.

    Und im dunkelsten aller Zeitalter , wo die Dunkelheit am Mächtigsten war, wurde die Erde zur flachen Scheibe erklärt.

    Das sollte doch schwer zu denken geben……

    Die Form einer Kugel ist ein Ergebnis natürlicher Reaktionen in der Natur. Sie kommt in unzähligen Experimenten vor. Bereits das Atom hat diese Form angenommen…..

    Die Form einer Scheibe ist weder in der Chemie noch in der Physik eine natürliche Form………

    Wenn mein Herz diese Informationen von einer flachen Erde hört, dann fängt es an zu schmerzen. Und das tut es nur bei äußerst schwerwiegenden Wahrheitsverdrehungen……….

    Das Konzept einer flachen Erde ist ein weiterer folgenschwerer Versuch der Hintergrundelite, die Menschen in endlose verstandesbetonte Diskussionen zu versetzen, die sie verwirren sollen und um den Fokus ihres Bewusstseins in den Ratio zu leiten. Denn in Verstandes-Ego ist das Bewusstsein manipulierbar. Ist dieser Fokus im Kopfe, kann es durch Mind-Control mit falschen Gedankeninhalten programmiert werden. Und NUR DORT entstehen die diversen GLAUBENSSÄTZE…….

    Wenn ihr aber w i r k l i c h wissen wollt, dann gibt es nur eine Wahl: jede einzelne Info mit in das Herz zu nehmen und auf das Herzgefühl zu fokussieren und zu warten, bis ihr eine Antwort wahrnehmen könnt…….. Das kann so manchmal sehr subtil sein, aber es kann auch sein , daß es euch so richtig kotzübel wird ………
    in j e d e m Falle ist aber die Antwort des Herzens w a h r …..

    • Maggie D.:

      Hi Sonnenblume, ich habe deinen Text in eine Maschine gegeben, die die Umbrüche entfernt hat … und ich bin dann wohl auch die Erste, die dazu was sagen darf:

      Zitat
      Denn in Verstandes-Ego ist das Bewusstsein manipulierbar. Ist dieser Fokus im Kopfe, kann es durch Mind-Control mit falschen Gedankeninhalten programmiert werden. Und NUR DORT entstehen die diversen GLAUBENSSÄTZE…….

      Ich bin gerade dabei diese falschen Glaubenssätze, die man mir von Jugend an indoktriniert hat, zu prüfen. Vielleicht wäre es gut, wenn wir alle mal bisherige freimaurerische Glaubenssätze in Bezug auf unser Weltbild löschen würden und neue Bilder zulassen?

      Ich hoffe doch, dass du nun nicht sagen wirst, dass man dich von Kindheit an verschont hat. Wir sitzen wohl alle im gleichen Matrixboot.

      Seit Abertausenden von Jahren bis zurück nach Atlantis wurde die Erde und unser Sonnensystem von den Eingeweihten vieler Kulturen richtig dargestellt

      Gerade habe ich gelesen, dass eben diese alten Kulturen die Erde als flach beschrieben! Angefangen von den Sumerern über Babylon hin zur Bibel und dem Koran…..

    • Maggie D.:

      Zur Erdumrundung bitte mal Min. 29 reinhören:

      https://www.youtube.com/watch?v=4BJEZl8YE9Q

      auch der Anfang mit den Flugrouten ist interessant.

  • andersmensch:

    Liebe sonnenblume
    Es schmerzt mich wie festgefeahren du deine meinung vertrittst.
    Du sprichst von abertausenden jahren und das die kugel bewiesen sei.
    Das ist ein trugschluss die globus theorie existiert erst seit rund 500 jahren das ist fakt!
    Wenn du dich richtig informieren würdest wüsstest du das!
    Du hast deine feste überzeugung und die verteidigst du auch.
    Man kann mit niemanden ein offenes gespräch führen wenn das gegenüber einen verschlossenen verstand hat.
    Es tut mir leid das zu sagen aber ich denke nicht das dieses thema für dich richtig ist.
    Nur menschen mit einem offenen geist können dieses thema objektiv betrachten.
    Die massen denken, dass dieses heliozentrische system wahr ist und warum – weil es ihnen eingetrichtert worden ist.

    Wer sagt das die flache erde einen rand hat – youtube?
    Und das die erde eine scheibe ist hab ich auch nie gesagt mein lieber!
    Ich sag es nochmal: der teil auf dem wir leben ist flach, das heisst nicht dass die ganze erde flach ist!
    Die erde ist weit grösser als wir ahnen.

    Wie sehr würde ich mir wünschenm dass alles wahr ist mit planeten, ausserirdischen und co , denn dann würde ich einen ausweg sehen aus dem dilemma.
    Aber der zug ist für mich abgefahren!

    Glaub daran das ist für mich in ordnung aber lass uns unseren glauben okay?
    Das dunkelste zeitalter ist für mich jetzt und nicht damals!
    Deine frage hat schon hartmut beantwortet danke hartmut.
    Ich wünsche dir von herzen ein aha erlebnis❤
    Alles liebe❤

  • andersmensch:

    Anonymous bestätigt flache erde!
    https://m.youtube.com/watch?v=_GKIWe8-mRs

    Ich möchte jeden hier darum bitten sich einfach diese fünf minuten zeit zu nehmen und zuzuhören!
    Danke alles liebe❤

  • andersmensch:

    Ich möchte niemanden von meiner meinung überzeugen ich möchte legidlich das ihr erkennt das etwas faul ist im weltbild!!!
    Ich bin nicht schlauer oder besser als irgendjemand hier und ich möchte in frieden und liebe mit allem leben!
    Jeder der mich kennt weiß das und ich hoffe liebe sonnenblume das du dich nicht gekränkt fühlst durch mich!
    Alles liebe❤

  • Sonnenblume:

    Hi Maggie,

    Natürlich wurde niemand von Mind-Control-Programmen verschont.
    Ich bin selbst in viele Fallen getappt. Aber seit mehreren Jahrezehnten
    bin ich „am Löschen“….

    „Gerade habe ich gelesen, dass eben diese alten Kulturen die Erde als flach beschrieben! Angefangen von den Sumerern über Babylon hin zur Bibel und dem Koran…..“

    Ich weiß nicht, woher du das hast, auch das ist vermutlich bewusst manipuliert Jedenfalls beweisen z.B. die alten Höhlenaufzeichnungen wie z.b. der Dogans, u.a. eindeutig ein korrektes Sonnensystem mit
    nur runden Planeten.

    Andersmensch,

    Wie kannst du einfach behaupten, „ich sei festgefahren?“. Ich
    vertraue auf mein Herz! Hast du dich mal gefragt, daß du selbst in
    einer Theorie gefangen bist? Und an eine graue Theorie hängst, die noch niemand in der Wirklichkeit gesehen hat?
    Es wurde schon unzählige Male darauf hingewiesen, daß wir in der
    jetzigen Zeit, der Zeit der Apokalypse, der Zeit der großen Verwirrung,
    wir NUR durch unser Wahrheitsgefühl in unserem Herzen die Lügen
    erkennen können.

    Du kannst ja weiter deinen Illusionen glauben, es ist deine Entscheidung.
    Aber wenn jemand deinen Illusionen keinen Glauben schenken will, ihn
    als Festgefahren zu bezichtigen ist ein äußerst schlechter Stil.

    „Nur menschen mit einem offenen geist können dieses thema objektiv betrachten.“

    AHA! Kannst du dir vorstellen, daß jemand einen offenen Geist besitzt,
    das Thema objektiv betrachtet und zu einem ANDEREN Ergebnis kommst?

    Anscheinend nicht, denn du in einem Anfall von unglaublicher
    Arroganz und Überheblichkeit kommst du zu folgendem Urteil:

    „Man kann mit niemanden ein offenes gespräch führen wenn das gegenüber einen verschlossenen verstand hat.
    Es tut mir leid das zu sagen aber ich denke nicht das dieses thema für dich richtig ist.“

    Das sollte ein Alarmsignal für dich sein !

    Kopiere dir deine Kommentare in einen extra Speicher, damit du später
    einmal nachlesen kannst, was du für Urteile und Anschuldigungen über
    deine Mtmenschen gemacht hast.

  • Sonnenblume:

    „Wer sagt das die flache erde einen rand hat – youtube?“

    Zeige mir doch bitte mal ein Bild einer flachen Erde, wo die Erde k e i n e n Rand hat.

  • Sonnenblume:

    Das Them „flache Erde“ sollte für Jedermann eine Warnung sein.
    Wie schnell ist es heutzutage möglich, eine Wahrheit zu theoretisieren
    und sie zu zerplücken. Genau das macht unser falscher Verstand.
    Genau das ist das Ziel der dunklen Kräfte. Genau das ist der Ziel
    des Meisters der Lüge.
    Und das Internet ist das ideale Werkzeug,denn hier kann ALLES
    verfälscht und gefälscht werden.
    Dadurch ist es leicht geworden, Abermillionen von wahren und echten Bildern, Aussagen und Beobachtungen , die von Astronauten, Piloten, Satelitten, von Raumstationen, von hohen Bergen u.s.w. a l l e s a m t als Fälschungen zu deklarieren.

    Plötzlich sind a l l e echten Bilder nur noch Täuschungen oder
    irgendwelche optische Verzerrungen.

    Ich hätte noch vor wenigen Jahren n i e m a l s gedacht, daß so
    viele angeblich aufgewachte Menschen so leicht hereinzulegen sind.
    Das ist für mich in der Tat eine neue Erfahrung für mich und leider
    keine positive. Aber es bestätigt mich in einem: das wahre Erwachen
    kann n u r im Herzen stattfinden, denn nur dort ist unser wahres
    Zuhause………..und unser wahres Selbst, welches die Wahrheit kennt,
    ja sogar die Wahrheit und die Liebe IST………

    Nur d o r t ist die Antwort all unserer Fragen…….

  • Markus:

    Die meisten derjenigen, welche an einer spirituellen Weiterentwicklung auch im Sinne einer Reise des Bewusstseins zum Urlicht/Urquelle interessiert sind und erkannt haben, sind auf den Schwindel der flachen Erde zum Glück nicht hereingefallen. Und an alle die sich nicht mehr sicher sind, weil sie sich haben in die Enge treiben lassen, durch die permanente Beriesellung davon, dass alles was Wissenschaft, Schule und Bildung eine Täuschung sei: Die Wirklichkeit ist komplexer und Lügen lassen sich viel besser verkaufen, wenn darin viele Wahrheiten enthalten sind. Mich jedenfalls hat noch kein einziges der Argumente welche die Vertreter der flachen Erde gebracht haben überzeugt. Es gibt auch keinerlei Anzeichen dafür, dass diese vermeintliche Wahrheit nun in der Lage wäre, das Bewusstsein und mein Inneres zu stärken. Dies war wohl das Letzte mal, dass ich mich zu diesem Thema geäussert habe, da die Flache Erde Fanatiker, auf bei diesem Thema ja ohne hin beinahe unter sich sind und sich die Bälle zuspielen. Dabei ist alles eine Frage der Perspektive und der benutzten Instrumente, da kann man mit Bildern sehr viel fälschen und den Leutene eine vermeintliche Wirklichkeit vorgaukeln, die es in Wirklichkeit nicht gibt. So wie die Vertreter der flachen Erde glauben unter einer Himmelskuppel zu leben, so auch ihr gesamtes Weltbild, sie leben unter einer Kuppel. Nämlich der Kuppel der eigenen Weltanschauung die sie mit immer wieder neuen Argumenten, von denen sich aber keines wirlich von einander unterscheidet bestätigen. Es hat einfach keinen Zweck auf der Grundlage solcher merkwürdiger Bildzusammenstellungen zu diskutieren.

  • andersmensch:

    Na ganz toll!
    Von dir kommen nur energien der ablehnung das ist deutlich zu spüren.
    Wie kann dir dein herz sagen das die erde rund ist und durchs weltall schiesst?
    Hast du zugang zur akasha chronik?
    Dann verzeih mir bitte ich wusste nicht das du allwissend bist!
    Anscheinend hast du zugang zu einem verborgenen wissen von dem wir normalos nur träumen können!
    Verzeih, dass ich dich angesprochen habe – es wird nicht wieder vorkommen.
    Du bist ein ganz toller herzensmensch!
    Herzlichen dank du lieber❤

  • Tippitop:

    @Markus. Ich kann dich gut verstehen. Deine Erklärungen sind logisch und verständlich. Viele von uns haben das doch genauso geglaubt .. das unendliche Universum, was sie uns in den Schulen über die Jahre eingehämmert haben .. okay haben wir alles geglaubt. Wenn das die Wahrheit wäre .. bräuchte die Wahrheit doch nicht solche lächerlichen ‚Hinterfragungen‘, wie wir es tun .. fürchten, oder?? Wenn alles so schlüssig wäre, warum müssen wir soviele Fragen stellen?? z.B. Flüge über die Antarktis, die unterschiedlichen CGI-Bilder von der Erde über die letzten Jahrzehnte usw. usw.
    Ich habe einen tollen Kommentar gefunden unter Youtube von
    sat-sang-ful .. 🙂

    satsang – full.. vor 10 Monaten ..
    Es kann sich jeder für glücklich schätzen, der die Erdkugel-Theorie auch nur Ansatzweise in frage stellen „kann“! Der jenige hat die großartige Chance zu Lebzeiten noch seinen konditionierten Verstand zu befreien und selber benutzen zu dürfen, statt das er benutzt wird von denen die zB. den Arktisvertrag unterzeichnet haben – und Pentagramme (fünfzackige Sterne , egal wie gedreht) oder Raubtiere wie Adler, Löwen, Drachen, Schlangen u.s.w. auf ihren Flaggen und Wappen tragen. Es ist ein spiritueller Krieg der geführt wird und zwar um das Bewusstsein des Menschen. JEDER Mensch verfügt über Kräfte die er meist noch nicht einmal ahnt. Wir bestimmen alle mit unseren Gedanken, Worten und Taten was auf der Erde und im Kosmos geschieht, sind alle zu einen gewissen Grade für den heutigen Zustand der Welt mitverantwortlich. Der Unterschied zu den Illuminaten ist, das die sich dessen bewußt sind, und das Wissen für sich persönlich mißbrauchen, ihnen liegt nicht daran aufzuklären. Die Informationen sind alle da, es liegt an jedem selbst aufzuwachen. Jeder der aufwacht, kann das Rad der Welt mit zum Erfreulichen hin verwandeln.

  • andersmensch:

    Liebe mitreisende
    Ihr wurdet von sonnenblume vor der flachen erde gewarnt.
    Diese warnung ist vollkommener blödsinn!!!
    Es gibt nichts wovor man sich fürchten muss.
    Es sei denn man hat angst davor der wahrheit ein stückchen näher zu kommen.
    Die flache erde ist nichts absolutes das verstehen manche einfach nicht!
    Wenn es jemanden interessiert kann er nachforschen und ihr werdet unglaubliches entdecken.
    Was wahr ist muss jeder selbst entscheiden.
    Ich bin guter dinge das wir noch erleben werden was die erde wirklich ist.
    Alles liebe❤

  • andersmensch:

    Lieber tippitop
    Der kommi ist echt klasse ich musste schmunzeln:)
    Herzlichen dank dafür❤

  • Sonnenblume:

    “ andersmensch:
    22.11.2016 um 20:53
    Liebe mitreisende
    Ihr wurdet von sonnenblume vor der flachen erde gewarnt.
    Diese warnung ist vollkommener blödsinn!!!

    Du drehst es wohl so hin, wie du es brauchst….. ich habe davor
    „gewarnt“, sich von derartigen Informationen so leicht täuschen
    zu lassen, weil es eine Irreführung ist.

    Das ist doch etwas völlig anderes, als das was du schreibst.

    Aber ich wußte, daß meine Kommentare zu diesem Thema „verdreht“
    werden, deshalb, ist dies mein letzter zu diesem Thema , welches
    nur eine Illusion ist.

    Ich hoffe, daß andere Leser durch meine Kommentare sich in ihrem
    Herzen angesprochen fühlen und dort nach der Wahrheit „suchen“ oder
    fühlen. Denn nur im Herzen kann die Lüge von der Wahrheit wahrlich
    unterschieden werden, weil n u r das Herz die Qualität dieser Energien
    fühlen kann, der Verstand kann das nicht.

    • Maggie D.:

      Das ist doch etwas völlig anderes, als das was du schreibst.

      Ehrlich gesagt verstehe ich weder mit meinem Verstand, was du da für einen Unterschied machst, noch mit meinem Herzen … obwohl – ein bisserl tut mein Herz schon weh, wenn ichs richtig seh. Denn ich fühl jedesmal, wenn du so aggressive Kommis schreibst (und andersmensch war doch ehrlich und nett, oder) den selben Schmerz. Warum reagierst du nur immer gleich so heftig? Das passt irgendwie gar nicht zu deinen spirituellen Aussagen.

      Ich für meinen Teil, werde auch weiterhin meinen Verstand benutzen – wozu hab ich den denn? Bisher habe ich ihn wohl eher ausgeschaltet, weshalb ich alles einfach geglaubt habe, was uns die Wissenschaft vorgesetzt hat, doch nun beginne ich zu diffrenzieren und zu hinterfragen – dazu brauche ich kein Herz, sondern Verstand.

      Es ist ok, wenn oder dass du dich nun nicht mehr zum Thema äußern wirst, denn wenn du nicht bereit bist, Fakten zu prüfen und auszuwerten, dann hat eine Beteiligung an einem Austausch keinen Sinn. Oder würde es Sinn machen, wenn wir uns gegenseitig das Herzl ausschütten würden? Ich meine das nicht ironisch! Wie können wir uns denn über 200 Beweise zur flachen Erde unterhalten, wenn du uns lediglich dein Gefühl mitteilen möchtest?

      Beispiel: Deine Frage zur Erdumrundung
      Ich kann doch nicht antworten: Ich fühle aber, dass es die Wahrheit ist, dass diese Menschen nie wirklich rundum gefahren sind …
      Es wäre für mich dann schlüssig wenn du HERZ u n d VERSTAND kombinieren würdest, aber hier zu behaupten, dass man das NUR mit dem Herzen beurteilen kann, halte ich für esoterisch.

  • Tippitop:

    @maggie .. du hattest mal gefragt, wegen dieser flat-earth -Karte bei dem Illuminatenspiel .. Weißt du, was ich dazu sage? Ich sage, es ist mir egal. Es ist mir egal, was ’sie‘ mir dazu sagen wollen .. welche Manipulation sie wieder mit uns vorhaben. Es ist egal. Wichtig ist für mich, was ist wirklich die Wahrheit? Sollten wir uns nicht danach ausrichten, was unsere Wahrheit ist? Ich habe kein Interesse daran, was ’sie‘ wollen, daß ich glauben soll .. Ich suche das ‚Echte‘ .. ich suche die ‚Wahrheit‘ .. ich wähle das Leben.

    • Maggie D.:

      Wenn ich ihre Tricks erkenne und weiß, was sie vorhaben, dann kann ich ganz leicht auch die Wahrheit erkennen!

      Wenn ich z.B. erkenne, was sie vorhaben nach dem Hegelschen Prinzip, dann weiß ich doch genau, wo sie uns belügen …. und auch zu welchem Zweck.

      Dazu ein wenig im morgigen Beitrag. Habe es jetzt doch vorgezogen, weil ihr ja keine Ruhe gebt mit dem Thema. Aber ich möchte mich auch nun nicht wochenlang über die Gestalt der Erde unterhalten, sondern mir einen Überblick verschaffen und es dann auf meiner Reise weiter beobachten und meine Schlüsse ziehen und die Konsequenzen leben – aber Schritt für Schritt!

  • Hartmut:

    Grüß Dich andersmensch,

    Du könntest damit richtig liegen, die von mir geschätzte maximale Kuppelhöhe von 36.000 km wesentlich tiefer zu vermuten.

    Am 9.7.1962 wurde eine Atomrakete (Starfish Prime) in 400 km Höhe (Flughöhe ISS) gezündet. Dies geschah angeblich zur Erforschung der Atmosphäre und sie nannten es „Operation Fishbowl).
    Merkwürdig an der Sache war, dass die durch die Detonation erzeugten elektromagnetischen Impulse äusserst heftig waren (Ausfall fast aller Meßgeräte). Es schien auch so, als wenn diese Impulse durch irgendetwas (der Kuppel?) reflektiert würden.

    Hier ist eine kurze Aufnahme der Explosion. Es sieht aus wie etwas, was in einer Flüssigkeit explodiert.
    https://youtu.be/AkujMTSFr9o

    Und was ist das für ein Himmel bei 0:40 min, ob sich in den Wolken das Firmament, die Kuppel spiegelt?
    https://youtu.be/32bHwdI21Kk

    LG

  • Markus:

    @Tippitop

    Weil Du so nett geschrieben hast, also noch mal.

    ich habe keine Angst vor der Wahrheit, doch nach meiner Einschätzung haben sich einige vor den Karren, der Fragestellungen und dazu gehörigen Antworten der Vertreter der flachen Erde spannen lassen, bis dahin, dass die ganze Wissenschaft aus lauter Glaubenssätzen bestünde und man erst alles durch eigenes Nachdenken ergründet haben müsste, und da scheitert es dann, weil eben niemand ein Pythagoras oder ein Newton oder ein sonstiges Genie der Wissenschaft ist.

    Man muss nur den richtigen Auschnitt wählen, Fotos, Kamaraeinstellung, Perspektive, dann kann sich der Vertreter der flachen Erde immer zu bestätigt fühlen, da spielt es keine Rolle ob es 200 oder 1000 Argumente sind.

    Nach dem Motto:

    Wir und unsere Beobachtungen sind objektiv, ihr anderen glaubt nur alles oder fälscht alles. Dabei könnnen wir uns auch selbst an der Nase herumführen und von der optischen Täuschung schrieb ich ja bereits.

    Es gibt doch nun wirklich genug Argumente welche zeigen, dass das Modell der flachen Erde nicht funktionieren kann.

    Dass mir von Hartmut versichert wurde, dass die Argumente der Wissenschaft durch die Flacherdenargumente widerlegt seien, ist nur seine Meinung, die er mit viel innerer Überzeugung vertritt, aber keinerlei überzeugende Wirkung auf mich gehabt hat.

    Ich verstehe nicht, wie man sich von den Gedanken der Vertreter der flachen Erde so beeindrucken lassen kann. Nur weil jeamnd ruft, Täuschung Irreführung, muss das ja noch nicht stimmen.

    Und dass niemand die Welt umsegelt oder die Antarktis umrundet haben soll, nein Danke.

    Etwas mehr Kritik an den als Tatsachen hingestellten Thesen und Behauptungen der Vertreter der flachen Erde wäre empfehlenswert. Einiges ist doch sehr fragwürdig.

    Doch wer lieber unter einer Himmelskuppel und auf einer flachen Erde leben möchte, weil sich das für ihn angenehmer anfühlt, mag das tun.

    Mag sein, dass manche die Vorstellung unschön oder gar schrecklich finden, dass die Erde eine nur nebensächlicher Planet am Rande unserer Galaxie ist und dass unsere Galaxie nur eine von unzähligen anderen Galaxien in einem unednlichen Universum sein sollen

    Beschützter scheinen wir aber dadurch auch nicht zu sein, wenn man bedenkt, was so alles in der Vergangenheit auf die Erde niedergegangen ist.
    Dass ein Mensch der 1,80 m groß ist keinerlei Krümmung der Erde erkennen kann liegt bei einem Umfang von 40 000 km doch auf der Hand.

    LG Markus

    • Maggie D.:

      Etwas mehr Kritik an den als Tatsachen hingestellten Thesen und Behauptungen der Vertreter der flachen Erde wäre empfehlenswert. Einiges ist doch sehr fragwürdig.

      Richtig! Und gerade das scheint aber auch teils gewollt und forciert zu sein. Da gibts schon einige Nummern in der Szene, die klingen schon vom Tonfall her so lächerlich und machen damit „das ganze“ ziemlich unglaubwürdig. Also behalten wir im Auge, dass es Trolle gibt und auch Wissenschaftler, die gezielt die Menschheit für dumm verkaufen mit ihren Äußerungen. Habe nun selbst ein paar davon gesehen und gestaunt, dass Männer mit Rang und Namen sowas vor der Kamera ablassen. Die sind m.E. bezahlt – und da frag ich mich schon WARUM? Und WARUM löscht man ganze Kanäle, wenn die eh nur Dummzeug faseln sollten?

      Leider ist es so, dass auch oder besonders die Flacherdler eben noch nicht alle Antworten haben – woher auch? Für sie ist diese Sicht doch völlig neu und es gilt nun erst mal Beweise zu erbringen. Und da wird dann oftmals eine Antwort gegeben, die man normalerweise nicht akzeptieren kann oder belächelt.

      Ich habe mich entschieden, dies zu bedenken und nicht als Argument gegen ihre Theorie zu verwenden.

      Übrigens muss ich oft an die vielen Diskussionen zur Evolutionstheorie denken – viele Parallen, wenig Beweise, Wissenschaftsdoktrin, freimauerisch ….Elitenprogramme?

      Danke, Markus, für deine faire und sachliche Antwort!

  • andersmensch:

    hi hartmut
    also ich weiß gar nicht was ich zum zweiten video sagen soll…
    sowas hab ich noch nie gesehen!
    das sieht doch jeder das es wasser ist oder?
    was ich nicht verstehe ist wenn da oben wasser ist warum zündet man eine atombombe da oben?
    löscht man sich damit nicht selbst aus wenn das ganze wasser runter kommt?
    hmm echt komisch das ganze!
    alles liebe❤

  • Hartmut:

    Hallo Markus,

    Zitat: Das ein Mensch der 1,80 m groß ist keinerlei Krümmung der Erde erkennen kann liegt bei einem Umfang von 40.000 km doch auf der Hand.

    Und wieso ist es auch mit Hilfe technischer Messgeräte nicht möglich eine Erdkrümmung festzustellen? Ausnahmslos alle Versuche dieser Art zeigten stets eine ebene Erdoberfläche, egal wie hoch die Distanz zwischen den Messpunkten war.

    Zitat: …das man erst alles durch eigenes Nachdenken ergründet haben müsste und da scheitert es dann…

    Aber wir müssen es eben doch alles durch eigenes Nachdenken ergründen, denm sonst könnten uns all diese „Wissenschaftler“ und GENIES (ohne Zweifel) belügen und betrügen, grad wie es ihnen passt. Und verlass Dich darauf: „Das machen die auch.“

    Weisst Du was mit einem Glas Wasser in einer Vakuumkammer passiert? – Das Wasser verkocht augenblicklich. Kannst Du dir nicht vorstellen was dann mit der Nasa-Erde im Nasa-Vakuum-Weltraum passieren würde?

    Kannst Du dir nicht vorstellen wie es sich anfühlen müsste auf der Oberfläche einer riesigen Kugel zu stehen, die sich mit 1600 km/h in einem -270°C kalten Vakuum dreht?

    Hast Du dir mal Gedanken darüber gemacht, wer diese Leute über-haupt waren, die solche Räuberpistolen in die Welt gestreut haben?

    Markus, Sonnenblume und alle. Wir haben in unserem Leben nie etwas anderes kennengelernt nie etwas anderes gedacht als das, dass sie wollten, was wir denken.
    Wir sollten aber nun versuchen zu erkennen, dass Midgard-Erde von intelligenten Wesen für uns gebaut worden ist. Und wahrscheinlich genau so, wie es in vielen Schöpfungsgeschichten grob beschrieben wird.
    Wer diesen Dingen auf den Grund geht wird eine Wahrheit finden und die ist schmezhaft. Aber das ist nur der kurze Schmerz, der entsteht wenn einen die Welle erfasst. Es ist der Schmerz, den man stets auch bei der Geburt – beim Eintritt in eine neue Welt hat.

    LG

  • Josef:

    Josef – UNSERE ERDE, mal rund, mal flach, mal hohl.
    Ich versuch mich anständig zu benehmen.

    Ich frag mal alle in Physik nicht Standfesten, warum wohl steht der Mensch – egal wo auf Erde – aufrecht?
    Doch weil alles mit Masse – so auch ein Auto, ein Flugzeug, ein Vogel, der See, das Meer, der Zug, – alle werden per Gravitationskraft genau zum Massenschwerpunkt der Erde hingezogen.
    Überall – und NUR AUF EINER KUGEL – befindet sich der Masseschwerpunkt – immer genau unterhalb, deshalb AUFRECHT!!!!! An diesem Gesetz konnte der Mensch noch nichts ändern.

    Jetzt die Scheibe:
    Der Massenschwerpunkt einer Scheibe befindet sich – NUR vom Mittelpunkt der Scheibenoberfläche gesehen – genau unterhalb!!
    Je weiter der Erdbewohner seitlich vom Scheibenmittelpunkt sich entfernt, desto schräger würden mit der Kraft des Eigengewichts der Gegenstände – alles schräg weg gezogen. Alles, – der Mensch, alle Gewässer, das Auto, die Erd-Scheibe selbst. Z.B. jeder Liter Wasser – würde mit 1 kg Zugkraft schräg fallen wollen.
    Der See, das Meer, würde sofort über die Ufer schwappen, kein Fahrrad könnte fahren, kein Flugzeug – weil alles mit der vollen Gewichtskraft schräg weg gezogen wird. Da weiter außen die Standreibung, die Komponente senkrecht nach unten, immer schwächer wird – weiter außen gar ganz fehlt – könnte dort nichts sich an seinem Platz halten. Und – zudem jede Scheibe hat eine Rückseite – was ist da?

    Denkt auch mal da rein – wie’s da zuginge. Folglich: Alle derartigen Märchen müssen gefälscht sein.

    HOHLE ERDE: Die Sonne in der Mitte einer hohlen runden Erde – die würde doch auch zum Massenschwerpunkt hingezogen – und bei der Masse der Innererd-Sonne, wo könnte da der Massenschwerpunkt von Scheibe und Sonne liegen? Und wär’s da nicht sehr heiß? Und wie nur kämen die Tageszeiten, wie die Jahreszeiten, wie der Mond, zustande? Ich gestehe – ich kuck mir diese Videos nicht an.

    Eine ähnliche Story: Die ISS.
    Den Lichtschein der ISS kann jeder selbst fliegen sehen, Zeitpunkt und der exakte Ort ist leicht zu googeln. Leute mit teurem Foto – können sie sogar am Tag photographieren – und sie sieht dann tatsächlich wie eine ISS auch aus. Glaubt jemand die Lichtreflektion der ISS – sowie auch von etlichen anderen Satelliten – werden äußerst präzise mit einem Projektor an den Himmel projiziert? Das wäre ein gigantischer Aufwand. Wegen der Komplexität hat man beim Mondflug gleich darauf verzichtet Sterne vorzutäuschen. Also, bei Flach unmöglich – und bei Hohl erst recht!

    Gruß Josef Bin gespannt ob Maggie das bringt?

    • Maggie D.:

      Hallo Josef, was soll deine letzte Frage? Was denkst du denn von mir? Wer hier Fakten oder seine Überlegungen bringt ist gerne gesehen.

      Ich würde es allerdings gerne sehen, wenn ihr euch an die Themen halten würdet oder eben entsprechende Beiträge sucht, unter denen ihr kommentiert. Habe also deinen Kommi aus den NASA-Bereich entfernt und hier her verschoben.

  • Markus:

    Hallo Hartmut,

    hast Du schon einmal etwas von dem Griechen Erasthotenes gehört. Dieser Mann lebte von 276 – 196 vor Christus und hatte schon damals den Erdumfang verhältnismäßig genau bestimmen können. Wie kam Erasthotenes darauf? Dazu benutzte er die Sonne als Schattenspender und einfachste Mathematik.

    Daher benutzte er den Schattenwurf zweier Stäbe an zwei unterschiedlichen Orten.

    Tut man dies zur Sommersonnenwende 21 Juni, so kann man dieses Experiment sehr einfach durchführen. Zu dieser Zeit steht die Sonne zur Mittagszeit am höchsten am Himmel.

    Mißt man zun zu der Zeit, wo einer der Stäbe keinen Schatten wirft, den Schatten des zweiten Stabes, kann man über einfache Winkelfunktionen den Umfang der Erde bestimmen. Erasthotenes tat dies in den Städten Alexandria und Syene und kam dabei auf eine Abweichung von 7 Grad und 12 Bogenminuten.

    Dies entspricht einem 50igstem des Kreisumfangs, ein Kreis hat 360 Grad. Nimmt man nun den Abstand der beiden Städte 835 und multipliziert ihn mit 50 km, so lässt sich der Erdumfang verhältnismäßig genau bestimmen.

    Auf der flachen Erde mit ihrer Sonnenhöhe von 4500 km würde der Abstand zwischen den beiden Städten übrigens lediglich 500 km betragen.

    Abgesehen davon gibt es Strichspuraufnahmen, in welchen ab einem bestimmten Breitengrad die Drehbewegung der Erde auf der Nordhalbkugel und die Drehbewegung auf der Südhalbkugel zu sehen ist

    Ich weiss, dass Du und die anderen Vertreter der flachen Erde, jede Fotoaufnahme, welche doch eine Krümmung der Erde zeigen damit zu entkräften versucht dass eine Fish-Eye Linse (Breitwinkellinse) benutzt worden sei, welche die angeblich garade Strecke verzehren würde. Doch auch diese Behauptung kann widerlegt werden. Es stimmt zwar, dasss eine solche Linse einen weit größeren Ausschnitt einfangen kann und damit das gesamte Bild ein wenig gekrümmt erscheint, man kann aber immer noch anhand eines Koordinatensystems prüfen, ob die Erde völlig flach oder gerkümmt ist. Daran ändert auch der gekrümmte Bildausschnitt nichts.

    Auch die in Flache Erde aufgestellte Behauptung der Sternenhimmel sei statisch und unbeweglich entspricht nicht der Wirklichkeit. Der Sternenhimmel ändert sich jede Nacht während der 9 -12 Stunden in welchen es Dunkel ist. Ausserdem ist der Sternenhimmel auf der Südhalbkugel ganz anders aus, als auf der Nordhalbkugel. Auf der flachen Erde und einer Sonnehöhe und Sternentfernung von nur einigen 1000 km wäre so etwas unmöglich.

    Dies soll einstweilen genügen

    LG Markus

  • Hartmut:

    Hallo Markus,

    1. Erasthotenes Experiment sagt nur etwas über den Erdumfang, nicht aber über die Gestalt der Erde aus.

    2. Das Experiment funktioniert auch auf einer Scheibe sehr gut.

    3. Falsch! Flat Earther behaupten nicht der Sternenhimmel sei unbeweglich. Sondern genau das Gegenteil Deiner Aussage ist richtig: Sie haben durch Beobachtungen Beweise dafür erbracht, dass die Sternenbewegungen darauf hindeuten, dass sie sich wie an einer Kuppel hängend über uns bewegen.
    https://youtu.be/pwQRgydGuUY

    Doch ich hatte Dich auch etwas gefragt:
    „Wieso ist es auch mit Hilfe technischer Messgeräte nicht möglich, eine Erdkrümmung festzustellen?

    Die Lösung ist ganz einfach 🙂

    LG

  • Conan:

    Was die Erde ist und welche Gestalt Sie hat können wir nicht mit abschließender Sicherheit sagen. Alles was wir tun können ist Modelle zu entwickeln, die versuchen der Wahrheit so nahe wie möglich zu kommen, indem sie alle verfügbaren Informationen, Beobachtungen, Messungen etc. so gut wie möglich einfließen lassen. Man muss sich immer klar machen, es sind alles nur MODELLE, die können NIEMALS die vollständige, wahre Realität abbilden. Was wir tun können um weiter zu kommen, ist, alle Modelle mit den vorhandenen Informationen, Beobachtungen, Messungen etc. abzugleichen, um dann WAHRSCHEINLICHKEITEN zu ermitteln, wie nahe das Modell an der Wahrheit ist.

    Oder anders gesagt, nach dem Ausschlußverfahren zu arbeiten, indem man feststellt, dieses, jenes und welches ist nach meinem Verständnis höchstwahrscheinlich Wahrheit/Realität, also kann dieses oder jenes MODELL höchstwahrscheinlich die Wahrheit/Realität nicht korrekt abbilden.

    Nach meinem Dafürhalten ist es SEHR UNWAHRSCHEINLICH, dass die Erde ein runder Ball mit 40.000km Umfang ist der mit 1600km/h durchs Weltall schießt.

    Das heißt nicht, das ich ein schlüssigeres Weltbild parat habe, ich sehe nur, dass dieses eine bestimmte Modell nicht passt. Natürlich befriedigen die Modelle der Flacherdler ebenfalls nicht zu 100%. Die WAHRSCHEINLICHKEIT, dass die Erde flach ist, in welcher Form und Spielart auch immer, ist in meinen Augen einfach größer.

  • Tippitop:

    eine einfache Erklärung für die Gezeiten in der flachen Erde ..
    https://www.youtube.com/watch?v=qRo8lng_7iQ

    Grund: Meerwasser ist Salzwasser und diamagnetisch. Es reagiert auf das aufgebaute Magnetfeld der beiden Körper Sonne und Mond. So die Erklärung von AstroToni TV

  • Markus:

    Hallo Hartmut,

    die 7 Grad und 12 Bogenminuten der Winkel, welche Erasthotenes aus den Schatten zweier Stäbe ermittelte, (einer ohne Schatten zur Mittagszeit und einer mit Schatten zur selben Zeit bei einer Entfernung von 835 km beweisen die Erdkrümmung und zeigen nicht, dass man auf der Erde sich im Kreis fortbewegen kann, um wieder an gleicher Stelle anzukommen.

    Du kannst Dir die Argumente nicht willkürlich zurechtdrehen. Du nimmst einfach den Teil eines Kreises auf einer Fläche an, ohne auf den unterschiedlichen Winkel der Sonnenstrahlung welche sich aus dem Stab ohne Schatten und dem Stab mit Schatten ergeben. Die Lichtstrahlen benötigen einen längeren Weg, einzugehen. Das Argument wurde nicht verstanden. Die Entfernung zwischen Alexandria und Syene würde nach dem Flach-Erde Modell nur 400 km betragen.

    Die Krümmmung der Erde wurde sehr wohl mit Kameras festgestellt. Auch die durch eine Fish-Eye Linse gemachten Aufnahmen verfälschen ein Bild nicht so, dass die Wirklichkeit nicht doch erkennbar wäre, wenn man ein Koordinatensystem zur Hand hat. Es gibt übrigens eine Methode, nach welcher man auch ohne Fish-Eye Linse ganz klar eine Krümmung der Erde feststellen kann. Man muss nur zwei mit der Kamera gemachte zusammengehörigen Bildausschitte zusammenfügen, schon erkennt man die Krümmung der Erde.

    Es wird zum Beispiel nicht unterschieden zwischen Polaris 1 und Polaris 2. Der auf der Südhalbkugel zu sehende Polarstern ist ein anderer wie derjenige welcher auf der Norhalbkugel zu sehen ist.

    LG Markus

    Zum unbeweglichen Sternenhimmel: Da gibt es unter den Flacherdlern ganz klar unterschiedliche Modelle.

  • Hartmut:

    Hallo Markus,

    Erasthotenes Versuche zeigen, dass die Sonne nicht sehr weit von der Erde entfernt sein kann. Die Einfallswinkeln der Sonnenstrahlen lassen ebenfalls darauf schließen.

    LG

  • anaya:

    Conan:
    24.11.2016 um 14:14
    ——————-
    Ich finde diese -deine- Aussage nachdenkenswert:
    „Was die Erde ist und welche Gestalt Sie hat können wir nicht mit abschließender Sicherheit sagen.“

    ——————-

    Evtl. ist es euch ja möglich,zuzulassen, dass es ein „sowohl-als auch“ gibt/geben kann … ?

    Die Erde ist flach und rund zugleich. Je nachdem, wie man´s betrachtet.

    -Es gibt Möglichkeiten, die Erde als Scheibe aber auch rund zu sehen.

    -Es hat mit den Dimensionen und der Art und Weise zu tun, wie wir die Dinge sehen wollen.

    -Es ist alles ein Teil der Illusion in der wir uns befinden.

    Und > DAS, was wir z.B. „heute“ als unsre (absolute) Wahrheit empfinden/das stimmig für uns ist …. kann „morgen“ schon wieder -durch BewusstSeins-Erweiterung- ganz „anders sein“ … 😉

  • Markus:

    Hallo Hartmut,

    das von Dir angeführte Gegenargument, wonach die 7 Grad und 12 Bogenminuten lediglich den Teilumfang eines Kreises auf der flachen Erde sein soll, entspricht nicht Realität.

    Du müßtest nämlich sonst voraussetzen, dass bei der Entfernung zwischen Alexandria und Syena 835 km ein Bogen zugrunde gelegt worden sei. Doch Ausgangspunkt war die kürzeste und damit die direkteste Verbindung also eine Gerade gewesen.

    Wenn man aber meint auf einer Geraden unterwegs zu sein, weil man die kürzsteste Strecke zwischen zwei Orten nimmt und dennoch aufgrund der Trigonometrie 7 Grad und 12 Bogensekunden herausbekommt, muss die Gerade Strecke, welche bei der Vermesssung zu Grunde gelegt wurde gekrümmt sein.

    Denn die Schuld daran liegt ja nicht daran, dass die Strecke gerkümmmt war, sondern der Untergrund, also die Erde gekrümmt ist.

    Und übrigens alle Aufnahmen, auch diejenige welche mit einer Fish-Ey Linse gemacht worden sind, entkräften keineswegs die Krümmung der Erde, sie stellen lediglich die Krümmung des gesamten Bildes überzogen dar.

    Bezeichnet man nämlich in einer solchen Aufnahme exakt den Mittelpunkt und zieht eine Gerade von rechts, nach links(oder umgekehrt) hindurch, hat man einen Maßstab, womit sich beurteilen lässt, ob der Horziont sich krümmt, oder der Horizont eine Gerade ist.

    Es hat sich nämlich gezeigt, dass der Horizont von der Ideallinie einer flachen Erde abweicht, und hinter und vor dem Kreuz auf oder absteigt. Außerdem kann man damit auch zeigen, dass einige Bilder, welche keinerlei Krümmung zu zeigen scheinen, dennoch die Krümmung der Erde aufweisen, eben wegen des Abweichens des Horizonts von der Idealinie. Damit ist das Argument der Flache Erde Vertreter, von der Verzehrung der Bilder, welche eine Krümmung der Erde nahelegen klar vom Tisch.

    Während einer Mondfinsternis kann man auf dem Mond deutlich den Schatten der Erde beobachten. Dabei zweigt sich, dass der Schatten oder die helle Seite eine runde Form wiedergeben. Dies lässt sich am besten so erklären, dass sich die runde Erde dem Mond gegenüber wie ein Spiegel verhält. Wäre die Erde flach, so müsste auf dem Mond, während der Phase einer Mondfinsternis auch eine gerade abgeschnitte Fläche als Schatten zu sehen sein. Ein gerkümmmtes Segment der sich spiegelnden Erde dürfte es gar nicht geben. Somit ist und bleibt die Erde rund, im Sinne eines kugelähnlichen Objekts.

    Es gibt mittlerweile sogute Kameras auch für Amateure, dass man die kugelähnliche Form von Planeten, des Mondes und der Sonne sehr wohl deutlich sehen kann. Dies konnte auch auf Fotos so eingefangen werden. Offensichtlich haben alle Körper eine kugelähnliche Form, da sollte die Erde auch eine solche haben.

    Und wenn hier immer wieder von den Fälschungen der Wissenschaftler die Rede ist, es sind doch die Vertreter der flachen Erde, welche sich stets die passenden Sequenzen einer Fotoreihe aussuchen, um das Nebulöse und Gewaagte der Astronomie vor Augen stellen zu können.

    Leider habe ich den Eindruck, dass viele für objektive Wahrheiten nicht mehr offen sind, sondern sich nur noch damit verteidigen, dass alles eine Verschwörung von NASA und Wissenschaft sei und dass alle Bilder gefälscht seien. Wenn Leute mit dem Spruch argumentieren, wer einmal gelogen, gefälscht oder auch nur retuschiert hat, dem kann man nicht glauben. Da sollten dieneigen, welche die Flache Erde Clips ins Netz stellen, sich einmal an die eigene Nase fassen.

    Denn wenn viele Argumente Nonsens sind, wer hat dann mehr gelogen, am Ende, wenn sich herausstellt, dass die Erde doch rund und ein kugelförmiges Objekt ist.

    Es gibt einige, welche aus der Position des nüchternen Skeptikers, in solche verwandelt haben, die sich bereits die Perspektive der Flach-Erdler zu eigen gemacht haben, das dauernde Vorurteil im Herzen, Wissenschaft, Astronomie, Kosmologie und NASA würden uns alle belügen, wir würden die Lüge mit uns herumtragen, wären indoktriniert und müssten uns davon befreien, dass die Erde eine Kugel sei.

    Ich will Dir sagen, was in meinen Augen der Hauptgrund für die Akzeptanz und Begeisterung der Flache-Erde Theorie unter einigen Bewusstseinsreisenden ist. Es wohl ganz wesentlich mit dem Unbehagen zu
    tun, dass es wahr sein könnte, dass sich ein Ellipsolid wie die Erde und alle Sonnen und alle Galaxien in der Unendlichkeit des Alls, dem Nichts bei niedrigesten Temperaturen bewegen. Dass dies auch nur eine Weise der Betrachtung ist spielt keine Rolle mehr, das Empfinden heute und jetzt als erdgebundener Mensch wird als entscheidende Größe gewertet. Und bei einer flachen Erde wäre doch alles so schön übersichtlich überschaubar und kontrollierbar geworden. Vielleicht haben einige auch gemerkt, dass ihnen bei der Betrachtung eines unendlichen Universums, etwas entglitten ist, dass mämlich nicht alles so schön kontrollierbar und überblickbar ist, wie man sich dies bisher gedacht hat. Willkommen in der Realität, aber dann wollen viele doch lieber an die flache Erde glauben.

    Bei vielen ist es so, der Kopf folgt dem Herzen, der inneren Voreingenommenheit folgen dann auch die Argumente.

    LG Markus

  • Hartmut:

    Hallo Markus,

    Bitte schau Dir das mal kurz an. Es ist wichtig.

    https://youtu.be/nZgGIPsRRwc

    Was ist das da ab Min. 0:15 auf den Wolken?

    Diese Dinge lassen sich nicht wegdiskutieren.

    LG

  • Maggie D.:

    Und heute finde ich wieder einmal was zur Gestalt der Erde:

    Trump ist Flatearther!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=9eIQuHNIH7A
    https://www.youtube.com/watch?v=AnoHdMQZTHk
    https://www.youtube.com/watch?v=VU3rDqbIUps

    Ich vermisse übrigens Hartmut und Anderssmensch – was ist mit euch beiden geschehen? Hartmut verkraftet gerade wohl noch den Zerfall seines Weltbildes, doch was macht Andersmensch? Bist du in die politische Szene abgedriftet?

    Euch beiden ein gutes und erfolgreiches neues Jahr!

  • Kate:

    Hi Maggie, kann es jetzt fast nicht fassen….D..T. flatearther…tse…unfassbar.

    • Maggie D.:

      Auch von Obama gabs da eine Aussage, die hatte ich aber nicht richtig verstanden, konnte also nicht sagen, ob das Ironie oder Verhöhnung oder Ernst war.

  • Hartmut:

    Liebe Maggie,

    ja so ist es nun. Ich kann zur Zeit nicht sagen, wie die Erde aussieht.
    Und die Leute die glauben, sie wüssten es, vertrauen wahrscheinlich einer Lüge. Alle uns derzeit angebotenen Weltbilder funktionieren nicht.
    Es scheint so zu sein, als wenn zumindest das Firmament holografisch erzeugt wird.

    Hier ist mal was über „Hyper Cubes“ – Holografische Welten.
    Aber nix für schwache Nerven. Nicht wegen der Cubes, sondern wegen des Moderators (Scattelinha)

    Hyper Cube – Kornkreis
    https://youtu.be/cJsl9W8BRcI

    Holografisches Modell der Welt
    https://youtu.be/qMjKSrWpubg

    Verrückt nicht wahr? Oder doch nicht?

    Hoffe auch, dass Andersmensch hier nochmal schreibt.

    Wünsche uns allen Glück und Erfolg im neuen Jahr.

    LG

  • Hallo Hartmut,

    es ist schade, dass Du auf meine Argumente gar nicht richtig eingehst. Du argumentierst und dies trifft leider auch auf die anderen Vertreter zu, stets mit immer neuen zweifelhaften Bildern und Videos, die keinerlei wissenschaftlichen Grundlagen haben.

    Ich bin lediglich ein wissenschaftlich interessierter Laie, der versucht die Dinge aus Sicht der Logik, vom Hintergrund der Philosophie zu beurteilen. Aus dieser Sicht beurteile ich auch die Frage, welche Form die Erde hat und die Frage ob die Erde überhaupt ein Körper oder eine Form hat.

    Alles was ist, alles was existiert hat eine Form, hat eine 3 dimensionale
    Gestalt, bestehend aus Länge, Breite, Höhe oder Tiefe. Alle dreidimensionalen Gestalten sind wiederum einbettet, in das absolute Nichts, welches man auch als absolute Leere bezeichen kann und welche die reale räumliche Unendlichkeit ist. Die euklidische Geometrie und alle anderen Geometrien sind letztlich davon abgeleitet. Demnach sollte auch die Erde ein Körper sein, welcher entweder ein Würfel/Quader oder eine Kugel ist.

    Nicht nur die Schwerkraft, auch das Bewusstsein scheint eine Tendenz zu haben Körper oder Formen zu erschaffen und auszubilden, welche eine Krümmung haben und somit entweder Ellipsoide oder Kugeln sind. Bewusstsein selbst hat bereits eine hoch ätherische Form (Thorus), welche den Gesetzen der Krümmungen und der Kurven folgt und dem entsprechend auch andere Formen danach ausrichtet.

    Jedes Bewusstsein oder jede Einheit des Bewusstseins. schneidet aber lediglich die gekrümmte Welt aus der ungekrümmten Realität, welche in der objektiv realen räumlichen Unendlichkeit, welche mit Ur-Piks in Chaos in ständiger Bewegung nahezu gefüllt ist, besteht heraus und bildet somit seine eigene Realität. Wiederum bilden Gemeinschaften der Einheiten des Bewusstseins auch größere Körper und größere Formen aus wie Sonnen oder am Ende Planeten. Wobei sich die Frage stellt, ob Planeten nicht erst nachträglich entstanden sind in Folge der Degenerierung und der Herabsetzung des Niveaus von Bewussseins-Einheiten.

    Es wäre zwar möglich, dass die Erde ein Würfel wäre, aber es ist meiner Ansicht nach ziemlich unwahrscheinlich, dass es so ist. (Wegen Bewusstsein und wegen Schwerkraft) Mit einer flachen Erde jedenfalls kann ich überhaupt nichts anfangen, sie führt in eine philsophische und spirituelle Sackgasse.

    LG Markus

  • Nachdenker:

    @Hartmut
    zu diesem holographischen Modell..
    Ich weiß dass das so nicht stimmt. Wenn du mich jetzt fragst wie es denn wirklich ist kann ich nur sagen, das kann das menschliche Gehirn noch nicht einmal denken, geschweige denn formulieren.
    Tatsache ist, dass die Physik, auch die Quantenphysik! lediglich Erklärungsmodelle über die Wirkmechanismen innerhalb! dieser Scheinrealität liefern kann. Wie diese Illusion aber zustande kommt werden wir niemals erfahren können. Und ganz ehrlich…es macht noch nicht einmal Sinn, darüber nach zu denken 🙂

  • Nachdenker:

    Noch etwas zu flache erde/runde Erde
    Das muss ich etwas kryptisch formulieren:
    Eigentlich ist sie gar nicht. Aber in unserer Wahrnehmung ist sie rund und soll auch rund sein 🙂

  • andersmensch:

    hi maggie und hartmut
    ich bin noch da jedoch seh ich zur zeit keinen grund irgendwas zu diskutieren.
    ich bin draufgekommen das ich eigentlich gar nix weiss ausser das dieses leben die reinste verarsche ist!
    jedenfalls gibts mich noch…
    alles liebe❤

  • Hartmut:

    Ein freundliches Hallo zusammen,

    Markus, ich hatte bereits geschrieben, dass ich derzeit kein gültiges Weltbild habe. Alle Modelle erwiesen sich als Lüge. Daher kann ich mich aus meiner jetzigen Situation (des Nichtwissens) auch nicht mehr an der Diskussion über die Gestalt der Welt/Erde/Matrix beteiligen.

    Du schreibst, dass alles was existiert eine dreidimensionale Gestalt haben muß. Doch darin sehe ich einen grundlegenden Fehler in unserem Denken. Wir sind so sehr auf 3D fixiert, dass wir dabei völlig übersehen, dass die Welt vermutlich einen mehrdimensionalen Aufbau hat, den wir aber nicht erfassen können.

    So wie Nachdenker und Andersmensch bin auch ich darauf gekommen, dass es eigentlich sinnlos ist, über die Welt nachzudenken. Umso mehr ich forsche, umso mehr stelle ich fest, dass alles verarsche ist.
    „Unsere Welt ist wie Kino, nur mit besserer Technik“.

    LG

  • Hallo an alle!

    Es kommt immer auf die jeweilige Perspektive an und auf den Blickwinkel mit dem man die Dinge betrachtet.

    Im Grunde genommen ist es ja gar nicht so wichtig, welche Gestalt die Erde hat. Entscheidend ist, dass sie überhaupt eine Gestalt hat.

    Nach meinem Verständnis kann nur von einer Gestalt gesprochen werden, wenn etwas in den Dimensionen von Länge, Breite und Höhe vorhanden ist oder existiert. Sogar ein Schatten setzt die Dreidimensionalität eines Körpers im Raum voraus. Nicht einmal der Schatten ist eine reine Fläche, obwohl dies für den Betrachter den Anschein macht.

    Diese Erkenntnis lässt sich auch auf unsere eigene Beschaffenheit und unseren eigenen Zustand übertragen.

    Es ist schade, wen jemand nach langer Suche an einem Punkt angekommen zu sein scheint, an dem er nur noch weiss, dass es ihn selbst gibt.

    Könnte dies nicht auch auf die mit Einstein und seiner Relativitätstheorie und die mit Planck und seiner Quantentheorie zusammenhängenden Parameter der Relativität und der Unschärfe zusammenhängen, welche zu der Schlussfolgerung führen, dass es gar kei ne objektive Realität gibt? Manche schienen noch weiter zu gehen, und stellen sogar die Frage ob es sie selbst überhaupt gibt und ob sie nicht auch selbst lediglich Ausdruck einer Illusion sind

    Quantentheorie setzt voraus, dass das Universum aus bestimmten Einheiten besteht, welche allesamt die gleiche Masse/Energie und allesamt die gleiche Größe haben. Doch diese Bedingung lässt sich in keiner Weise beweisen. Es kann unvorstellbar viele sehr viel kleinere Einheiten, mit viel geringerer Energie und Masse geben. Für diese real kleinsten Einheiten gibt es aber keine Formeln und keinerlei wissenschaftliche Nachweisbarkeit. Man sollte auch bedenken, dass die Größe und die Energie des Elektrons das kleinste und leichteste, was aus den in den Nebelkammern gemachten Aufnahmen entnommen und gefolgert werden kann. Nur weil man mit einem Netz in dem die Maschen nur eine bestimmmte Größe haben, nur bestimmte Fische fängt, bedeutet dies nicht, dass es nicht noch viel kleinere Fische gibt. Dass etwas funktioniert bedeutet nicht, dass man damit den Unterbau und den Hintergrund der Funktion, sowie seine Möglichkeiten erfasst hat.

    Doch die Ungewissheit, welche unter anderem darin liegt, dass wir das kleinste und leichteste Teilchen oder Energie-Pik nicht kennen, darf nicht zu der Schlussfolgerung führen, dass es die absolut kleinsten und die absolut leichtesten Teilchen gar nicht gibt. Man sollte damit zufrieden sein, dass es für die Wissenschaft Grenzen gibt, welche nicht unterschritten werden können.

    So verhält es sich auch mit der Relativität von Raum und Zeit. Nur weil sich die Wissenschaft auf die Bewegungen der Materie und deren Wirkungen konzentriert, bedeutet dies keineswegs, dass es das Nichts, die Leere oder die Unendlichkeit jenseits der Bewegungen der Materie und jenseits der Wirkungen der Bewegungen der Materie nicht gibt. Denn sowohl die Materie, mit ihren kleinsten Einheiten, als auch deren Wirkungen müssen sich in dem absoluten Nichts, der absoluten Leere, was der realen räumlichen Unendlichkeit entspricht bewegen. Nur weil es das Absolute (die Unendlichkeit) und damit das nicht messbare und nicht feststellbare gibt, kann auch das Relative gemessen und gewogen werden. Das Relative setzt das Absolute voraus.

    Aus alledem lässt sich ableiten, dass die Erde wie auch die anderen Objekte und die unzähligen kleinsten Teilchen körperhafte GEbilde sind und sein müssen, welche sich im Absoluten der räumlichen Unendlichkeit bewegen müssen, denn keine Bewegung würde Lebslosigkeit und Tod bedeuten.

    Dies bedeutet, auch wenn einige Beobachtungen in Richtung einer flachen Erde interpreitiert und gedeutet werden könnten, dies nur eine oberflächliche Betrachtung sein kann. Die flache Erde wäre wie der Schaum auf einem Gewässer anzusehen. Oder aber wie der Eisberg, von dem sich 6/7 im Wasser befinden, und von dem nur 1/7 aus dem Meer heraus schaut.

    Die Erde ist also wirklich ein dreidimensionaler Körper, aber unsere Beobachtungsfähigkeit ist auf die Betrachtung von Ebenen von Flächen konzentriert.

    LG Markus

  • Hallo Hartmut!

    Nach meinem Verständnis ist die Sache mit der Mehrdimensionalität ein Irrtum. Erinnerst Du an die Erklärung mit dem Hyperwürfel, der angeblich von einem 3 dimensionalen Würfel zu einem größeren nun 4 dimensionalen Hyperwürfel mutiert sein soll, was alles so schön graphisch veranschaulicht werden kann.

    Nur, in Wirklichkeit ist der Würfel gar nicht größer geworden. Lediglich die schnelle hin und her Bewegung des Würfels erweckt den Eindruck, als wenn man es mit einem größeren Würfel zu tun hätte. Und selbst bei dieser Betrachtung hätte der Würfel noch 3 Dimensionen und könnte immer noch nach Länge, Breite und Höhe/Tiefe bemessen werden.

    Keineswegs bezweifle ich damit, dass sich verschiedene Objekte, Formen und Gestalten am selben Ort befinden können, weil sie durch unterschiedliche Dichten und Frequenzen von einander getrennt und unterscheidbar sind. Doch diese heben niemals den 3 dimensionalen Raum, und somit Länge, Breite und Höhe auf.

    Sogar wir Menschen befinden uns sowohl nach unserem niederen, als nach unserem höheren Selbst innerhalb des 3 dimensionalem Raum. Länge, Breite, Höhe und Tiefe ist die Grundlage jedes Seins und jeder Existenz.

    Nur weil bestimmte mathematische Formeln, im Bereich der sogenannten Relativitätsphysik/Einstein von Quadratzahlen ausgehen und zu Flächenbetrachtung führen, muss dies noch nicht die Realität sein. Man kann doch nicht die Realität nach mathematischen Formeln bestimmen.
    Jeder kann es bestätigen, dass er selbst die Menschen, die Tiere, die Pflanzen und sogar die kleinen Objekte 3 dimensionale Subjekte und Objekte sind, was denn sonst. Es ist nur logisch diese von jedem zu machende tagtägliche Erfahrung auch auf die allerkleinsten schier unendlich kleinsten Teilchen, ebenso wie auf den absoluten Raum, die absolute Leere und damit die räumliche Unendlichkeit anzuwenden und diese zu schlussfolgern.

    Dennoch könnte es natürlich sein, dass manches, was man so beobachtet, lediglich eine fotographische Projektion wäre. Diese würde aber immer noch die 3 Dimensionalität erfordern. Sowohl der Projektor, als auch die Lichteilchen und auch der Hintergrund auf welchem die Fotographis zu sehen ist, bleiben 3 D.

    Man benötigt einen Bildschirm, ein Foto, einen Beamer, man benötigt ein Blatt, eine Tapete, welche allesamit 3 D sind und diese sind niemals ohne 3 D Umgebung. Ist es nicht vielmehr umgekehrt, was als Fläche erscheint oder was Mehrdimensional erscheint, ist in Wahrheit nur 3 D. Unsere Wahrnehmungsfähigkeit und unsere Beobachtungsfähigkeit ist begrenzt und daher entsteht der Eindruck von reiner Fläche und von Mehrdimensionalität.

    LG Markus

  • Hartmut:

    Hallo Markus,

    ich weiß es nicht. Selbst wenn ich es wüsste – wen würde es interessieren? Und falls es doch jemanden interessieren sollte, würde es derjenige eh nicht glauben.

    Es ist hoffnungslos über das was ausserhalb der Matrix liegt nachzudenken, da unser Denkapparat nur dafür bestimmt ist, innerhalb der Matrix zu funktionieren.

    Die Leute hier wissen, dass es so ist. Deshalb beschäftigen sie sich lieber brav mit Event, Milliardären (Trump), Gor, und sonstigem hingehaltenen Schnickschnack innerhalb der Matrix. Denn das gibt ihnen das Gefühl von Hoffnung. Schließlich tut man ja was, um der Wahrheit auf die Schliche zu kommen. Doch sie bemerken in all ihrem Eifer nicht, wie sehr sie dabei verarscht werden.

    Von den Leuten, die im Verdacht stehen, diese Matrix erschaffen zu haben ist bekannt, dass sie etliche tausend Jahre alt werden und vermutlich einen IQ von etlichen tausend Punkten haben. Nein, es besteht für uns keine Möglichkeit, die Sache mit dem Verstand zu erfassen. Und auch der spirituelle Weg wurde blockiert. Das was die Menschen heute als Segen betrachten ist in Wirklichkeit etwas sehr Teuflisches. Es handelt sich hierbei um die Elektrizität. Mit ihrer extrem negativen Schwingung ist es ihnen gelungen, auf sämtliche feinstoffliche Energien störend einzuwirken – Vorbei mit Telepathie, vorbei mit Anbindung an das Göttliche. Aber ich schweife vom Thema ab und interessieren wirds eh keinen.

    Sorry, dass ich Dir keine Antworten auf Deinen Kommi liefern kann. Aber ich kenne die Antwort nicht.

    Während meiner Recherchen habe ich jedoch eine Wahrheit entdeckt:
    Für die Menschheit existiert nur ein Weg. Und dieser Weg wird sie immer tiefer in die Versklavung führen. Wir werden es erleben.

    LG

  • Hallo Hartmut,

    ich kann nicht beurteilen, ob und wiefern Elektrizität so viel Unheil mit sich bringen sollte. Vielleicht hängt es mit der Polarität der Negativ oder Positiv geladenen Teilchen zusammen?

    Die Ansicht, unsere Welt sei so unvorstellbar Komplex, dass nur ein IQ von weit über 100 in der Lage ist, sie richtig zu verstehen widerstrebt mir im Innersten. Die Multidimensionalität welche von vielen modernen Physikern so gepflegt und gehegt ist das Ergebnis komplexer mathematischer Formeln, welche zwar in sich stimmig sein mögen, aber keine wahre Beschreibung der physischen und der metaphysischen Realität sein oder liefern können.

    Es mag Körper geben, deren Form und Gestalt äusserst komplex ist und es mag auch sein, dass ein Körper aus unterschiedlichen und verschiedenen Dichte und Frequenzebenen besteht. Dies hebt jedoch nicht auf, dass jede gekrümmte oder pyramidische oder auch sonstige komplexe Geometrische und auch jede einfache Form/Gestalt/Figur. sich an der offenen euklidischen unendlichen Räumlichkeit, in welcher unendlch viele Linien von unendlicher Länge völlig ungekrümmt und gänzlich flach sind ausgerichtet werden muss.

    Außerdem setzt die Bewegung eines jeden mehr oder weniger komplexen Körpers und seien es auch unendlich viee voraus, dass es ETWAS
    geben muss worin sie sich überhaupt bewegen können. Nicht einmal im Ur-Äther mit seinen Urteilchen oder Ur-Piks kann es eine völlige Dichte geben, weil sonst nämlich Bewegung unmöglich wäre. Bewegung aber setzt die absolute Leere und somit die reale räumliche Unendlichkeit welche einem völlig offenen Behälter gleicht voraus

    Es ist das Bewusstsein vieler Wesen, welche aus den die räumlich Unendlichkeit füllenden Urteilchen oder Urpiks Formen und Strukturen bildet, weil Bewusstseins-Einheiten selbst bereits schon immer Struktur und Form gehabt haben.

    Und diese Form war höchst wahrscheinlich kein ungerkrümmter Würfel mit geraden Längen, Breiten und Höhen, sondern besass und besitzt eine gerkrümmte Form. Deswegen gibt es so viele gekrümmte und gewölbte Objekte im Universum. Dies ist auch der Grund warum ich mir nicht vorstellen kann, dass die Erde ein flacher Quuader oder ein Würfel sein sollte.

    LG Markus

  • Wolfgang:

    Kann hier „Hartmut“ und „andersmensch“ nur Recht geben, ich bin leider auch schon zu dieser Erkenntnis gekommen und habe es hier in div. Themen auch schon öfters geschrieben:

    Wir Glauben etwas zu Wissen, das wir aber nicht verifizieren können, somit bleiben wir im Stadium des Glaubens hängen und wissen eigentlich nichts, geschweige etwas beweisen zu können.

    @Hartmut
    Du bringst es mit dem folgenden Text auf den Punkt:

    „Die Leute hier wissen, dass es so ist. Deshalb beschäftigen sie sich lieber brav mit Event, Milliardären (Trump), Gor, und sonstigem hingehaltenen Schnickschnack innerhalb der Matrix. Denn das gibt ihnen das Gefühl von Hoffnung. Schließlich tut man ja was, um der Wahrheit auf die Schliche zu kommen. Doch sie bemerken in all ihrem Eifer nicht, wie sehr sie dabei verarscht werden.“

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031