Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Erleuchtung ist erreichbar

Amazon

Gastbeitrag/Kommentar
Ruth Huber schreibt:

EIN WICHTIGER ÜBERGANG
Neugierde oder Mitgefühl sind es, die uns diesen entscheidenden Schritt in die tieferen Sphären machen lassen. Geistwesen sind stets offen für Neues und Unbekanntes, denn sie kennen keine Gefahr. Obwohl der «Himmel» viel Schönes und Angenehmes zu bieten hat, wünschen sie sich irgendwann, dass sie selbst handeln und eingreifen können und dass ihre Handlungen auch Wirkung zeigen.

Zwischen 10 und 9 ist die allerwichtigste Grenze. Sie scheidet den «Himmel», d. h. die spirituellen und freien Regionen, vom Reich Kalpurushs. Wie in der indischen Schöpfungsgeschichte geschildert, ist Kalpurush die Negativmacht, welche über das Reich von Mind und Maya (Illusion) herrscht. Über jene Welten also, in denen das Karma-Gesetz gnadenlos wirkt. Diese wichtigste aller Grenzen zu überschreiten, hat deshalb größte Bedeutung

Ich kann hier natürlich nur kurze Auszüge reinpacken 🙁 Insgesamt ist alles mehrfach toll und schlüssig beschrieben…

Früher hab ich auch Nahtod-Videos/Bücher verschlungen…das bringt mich nun auch nur noch zu gähnen.

Sie schreibt dazu:

Die 7. Ebene gehört bereits zur geistigen Welt, hat aber, weil sie in enger Nachbarschaft zur Materie steht, die gröbste Schwingung. …..

Ich finde nun den entsprechenden Absatz nicht…
Aber sinngemäß heißt es dort: wer stirbt kommt auf Ebene 7 an, dort findet er was er erwartet. Also, wer denkt er kommt in die Hölle findet seine Hölle so wie er sie sich vorstellt, wer glaubt er kommt in den Himmel findet seinen „persönlichen“ Himmel. Dort kann man sich was auch immer selbst Manifestieren.
So ist verständlich, wo diese wunderbaren Geschichten aus den Nahtodberichten herkommen.
Der Mensch bleibt aber wie er ist, auch wenn er stirbt – Erleuchtung kommt nicht automatisch mit dem Tod! Die Seele denkt sie ist im Himmel/Hölle und somit angekommen, dass es weiter „aufwärts“ geht weiß sie nicht!

In den Ebenen 7-9 sind die Manipulatoren, die verhindern, dass die Menschen aufwachen und weiter aufsteigen um endlich frei zu werden!

Von dort aus wird man immer und immer wieder zurück inkarniert 🙁

Zitat aus dem Buch:
Von vielen Menschen werden Kontakte zur Geistwelt missverstanden oder überschätzt. Eigentlich ist alles recht einfach. Wer unbefreit und unerleuchtet ist, bewegt sich in den astralen Ebenen 7, 8 und 9. Die Bewusstseinspalette reicht von verwirrt, hilfsbedürftig über festgefahren bis anmaßend, manipulativ, egoistisch. Wer bedingungslos liebt und bereit ist, den freien Willen jedes einzelnen Wesens zu respektieren, ist mindestens vorübergehend in den spirituellen Ebenen 10, 11 oder 12 zu finden.

Wer seine Vollkommenheit verwirklicht und sein Karma bereinigt hat, kann als freies geistiges Wesen bezeichnet werden, befreit vom Rad von Wiedergeburt und Tod

LG R0505

 

Warum kommt Erleuchtung nicht automatisch mit dem Tod!

Weil wir dann noch immer nicht in der Freiheit sind und noch immer von der wahren URQUELLE allen Seins getrennt, sondern in der Karma-Matrix der Archonten oder Karma-Reinkarnations-Endlosschleife.

Sie erschufen eine ganze Zeit/Raum Umgebung aus Hologrammen, Implantat – Stationen, spirituellen Helfern, Landschaften und allem, was wir uns vorstellen können. Hier konnten sich die Seelen für eine Weile ausruhen, bevor ihre Erinnerungen an die spirituelle Welt gelöscht wurde und die Seelen wieder in einen 3 – D Körper geschossen werden. Nach diesem Prinzip läuft der ganze Reinkarnationszyklus seit zehntausenden von Jahren ab.

Hier sehen wir, dass die Implantate des Vergessens, des Getrenntsein von der Urquelle und der Schöpferkraftbegrenzung auch nach dem Tod noch wirksam sind, was m.E. der Grund dafür ist, dass wir auch als Selbste erneut in ein weiteres Leben in 3D einwilligen. Das ist wohl die Antwort darauf, wieso man uns auch nach dem Tod der Person als ursprünglich göttliche Selbste auch noch weiter betrügen kann. Schuld – und Sühnungsprogramme tun ihr Übriges.

Aus: http://bewusstseinsreise.net/dem-warum-wozu-woher-auf-der-spur/

 

Wer sich für mehr von Ruth Huber interessiert, möge den Button benutzen:

Rückerinnerung
Bewusstsein gewinnt, wer sich erinnert
(Erleuchtung ist erreichbar)

Huber, Ruth
Preis: 22,00 EUR

Processing your request, Please wait....
  • Hallo zusammen,
    hier wird nicht von Dimensionen gesprochen – sondern von Ebenen – das leuchtet mir eher ein. Wer denn schon könnte behaupten zu verstehen – was die 10.Dimension sein soll?
    Wo ich rot sehe – ist die Stelle „Wer bedingungslos liebt und bereit ist, den freien Willen jedes einzelnen Wesens zu respektieren, ist mindestens vorübergehend in den spirituellen Ebenen 10, 11 oder 12 zu finden.“
    Ich sag – wer bedingungslos liebt – ist verloren.
    Die Gegenwart ist doch das Paradebeispiel dafür – wo unter der Merkelpropaganda ausgebildete glauben – Schuld abtragen zu müssen – denn „Deutschland darf da nicht wegsehen“ – wie es Merkel vor Tagen formuliert hat. Alle müssten da bedingungslos lieben – und auch eine Geburtenkontrolle einhalten – aus bedingungsloser Liebe – auch mir und uns gegenüber. Aber das macht kein Schwein – sagt Josef. Folglich ist obiger Satz die Formel für Untergang!

    • Maggie D.:

      Lieber Josef, wenn jemand eine „Formel“ oder Grundsatz für seine manipulativen Zwecke missbraucht, macht das noch lange nicht den Grundsatz ungültig. Es ist natürlich schwer in solchen herausfordernden Zeiten Unterscheidungsvermögen zu bewahren und sich da nicht einwickeln zu lassen.

  • Josef – schon wieder.
    Bin ich der einzige, der ALFARINN’s Link aufgerufen hat.
    Christ Michel kommt da vor, auch Erzengel Raphael.
    Dazu, der Autor ist ziemlich krank – trotz seiner angeblich höheren Fähigkeiten.
    Jetzt mal – da handelt es sich doch um „Christliche Mystik“ – oder – wer weiß es besser zu beurteilen?
    Wir sind doch keine blutigen Laien mehr. Nach langen Diskussionen haben wir nun doch schon so manchen „Falschen Propheten“ gestürzt – und über Christliche Mystik sind wir jetzt doch schon hinweg – sagt der Josef. LG.

    • Maggie D.:

      Danke Josef, da habe ich erst kürzlich reingeschaut und dann nicht mehr gewusst woher ich den Link hatte. So gehts an manchen Tagen eben zu. Ich habs überflogen und lauter Erzengelnamen gelsen und wieder zu gemacht.
      Aber vlt. mag das Alfarin selbst beantworten, wie sie dazu steht und vlt. kennt sie ja unsere alten Recherchen noch gar nicht?

  • sonnenblume:

    alfarinn,

    Das darf wohl echt nicht wahr sein……. der angegebene
    Link von „christ-michel“ ist von candace gechannelt, welche
    über den Link abundanthope verbreitet werden.
    Nun wird mir einiges klar……

    Diese Quelle ist so zienlich die übelste Mind-Contol-versaute
    Internetadresse, die ich kenne, und ich habe sie jahrelang (!!!)
    gelesen. Das ist niedrigste Desinformation!
    Auf dem früheren Nebandon-Blog, als noch eifrig kommentiert
    wurde, wurden eine zeitlang diese Infos kommentiert und
    derart auseinandergenommen, daß tatsächlich jedem Leser
    klar wurde, was und wer hier dahintersteckt.

    Haarsträubende Infos, die sich aber nach relativ kurzer
    Zeit von selbst als Unfug entlarvte.

  • ALFARINN:

    Hallo zusammen,
    oh je was für eine Aufregung lol
    1. Bei dem Link geht es um das Thema „Alles, was ihr über Robotoiden und Klone wissen wolltet“
    nicht um Ch.Michael und Raphael. Das Info stamm aus 2007. Es geht einfach um die Information, warum es aufgewachte Leute gibts und „Schafe“, um DNS Manipulation.Das viele in Regierunge keine Menschen sind . Sogar H. Clinton hat gesagt das Sie eine Robotoid ist.
    2. Also erst lesen bevor man sich aufregt.
    3. In jeder manipulierte Info gibt es mindestens 10% Wahrheit, wenn man mit dem Herzen liest dann erkennt man das auch.
    4. Ich war der Meinung das diese Portal für Aufklärung genutzt werden sollte, nun scheint es mir , das die “ Alten Hassen“ hier mehr für Panik und Verwirrung sorgen.
    5.Ein Auszug für die Sonnenblume , von wegen Seelen „Was ist dann nun mit den 90%, die gegenwärtig keinen Gedankenjustierer erhalten? Die meisten von ihnen werden innerhalb von 40 Tagen nach dem Tod ihrer Körper aus der Schöpfung genommen. Alle Körper – egal welchen Ursprungs – von aller lebenden Materie auf dieser großartigen Erde generieren eine Astralform. Daher überlebt also diese Astralform den Tod und tritt in die unzuträglichen niederen Astralreiche ein. Die Robotoiden, die sich selbst in diesen dunklen Reichen wiederfinden (da Gleiches Gleiches anzieht), reinkarnieren nicht wieder. Aber oft möchten sie einen Körper, also nehmen sie mehr oder weniger einen in Besitz.

    Andernfalls hängen sie in Bars und ähnlichem herum, wo sich gerne die niederen Menschen versammeln – denn Gleiches zieht Gleiches an.“
    6. Informiert euch selbst, hier ist der Link noch mal http://christ-michael.org/alles-was-ihr-ueber-robotoiden-und-klone-wissen-wolltet/
    7. Ich zieh mich zurück, allen eine Gute Reise.

  • juergen:

    Der Mensch kann nicht aufsteigen, welch ein Blödsinn. Wohin will er aufsteigen wenn er Alles ist was IST. Irre. Es ist doch nur Erwachen, oder das Ablegen von Blendung und Verführung in Niedertracht usw. ICH lege nur Blendwerk ab und erkenne was ICH BIN. Mehr ist da nicht. Keine Mystik, kein Hokuspokus, rein garnichts außer der Verlußt von Blendung. Kein Aufstieg, kein Himmelreich, keine neue Frequenzen, sondern nur ein Erkennen und Ablegen von Schatten und niederen Frequenzen.
    Ich verstehe euch nicht, alles wollt ihr in Lila Sonne ausmalen und Hipspiritualisiert in euch fühlen? Wir sind es daselbst und wurden nur vergessen gemacht um anderen/dem Schatten zu dienen.
    Erwachet Seelen, erwachet.

  • verobo - Bedingungslose Liebe?:

    Liebe Maggie,
    ich sehe wie Josef „rot“, wenn ich bedingungslose Liebe höre, denn
    die gibt es nicht. Wenn ich von der Liebe Bedingungslosigkeit verlange, dann stelle ich eine Bedingung, nämlich bedingungslos zu sein. Damit ist die Liebe keine Liebe mehr, sondern etwas Anderes. Bedingungslose Liebe ist ein Versprechen und gehört für mich in die Kategorie der Schwüre und Eide, die über den Tod hinaus wirken. Bedingungsloses Gehorsam müssen Soldaten schwören, wie auch Präsidenten, Mitglieder aller Geheimbünde u.s.w., oder es droht die Todesstrafe.

    Übrigens hat Ruth Huber in keinem ihrer Bücher von bedingungsloser Liebe gesprochen. Nur von „Liebe“. Wer die aber unbedingt noch ausschmücken möchte, kann es ja mit „absichtloser“ Liebe tun.

    Was passiert, wenn wir etwas anderes sagen, als wir meinen? Was versteht mein Unterbewusstsein, was schlauer ist als ich? Wir meinen Liebe und sagen „bedingungslose Liebe“, die es nicht gibt.
    Ich glaube, dass ich meinen Wunsch nach „Liebe in mir fühlen“ nie erreiche, wenn ich etwas anderes sage, als ich meine.
    Wer hat ein Interesse daran, dass wir nicht in die Liebe kommen und hat uns die „bedingungslose Liebe“ ins Ohr geflüstert?

    Jedes Wort hat eine Schwingung und die wirkt direkt. Im Gegensatz zur Bedingung die klar definiert ist, hat „Bedingungslosigkeit“ keine Grenzen und beinhaltet zwischen gut und böse/Perversem, ALLES!

    Ansonsten lese ich Deine Kommentare sehr gerne und Danke Dir und dem Forum für die vielfältigen Informationen.
    In Liebe und Dankbarkeit
    verobo

    • Maggie D.:

      Hallo verobo!
      Danke für diese Darlegung! Das ist wirklich nachdenkswert!

      Schau mal, was die Arturianer dzu sagen:

      Die Notwendigkeit für die bedingungslose Liebe dient gelegentlich als eine Blockader für jene spirituell bereiten Individuen, die nicht fähig sind die Idee anzunehmen, jeden lieben und annehmen zu müssen. Wenn dies geschieht bedeutet es, dass es ein Missverständnis von dem gibt, was bedingungslose Liebe wirklich ist. Es ist möglich bedingungslose Liebe sogar für jene zu empfinden, die in sehr dichten Ebenen des Bewusstseins leben, sobald man versteht, das bedingungslose Liebe nicht ihr Handeln akzeptiert, noch eine Absenkung in ihrer Ebene des Bewusstseins. Es ist keine Anziehung oder Akzeptanz von allem und jedem, ohne Rücksicht auf den vielen verheerenden Schaden, den sie vielleicht verursachen, und es ist auch kein emotionales Verlangen, mit dem Menschen, Ort oder Dingen zu sein, obwohl das ein Teil davon sein kann. Bedingungslose Liebe ist Anerkennung der immer gegenwärtigen Göttlichkeit innerhalb aller Dinge, auch wenn das Objekt sich kein bisschen darum kümmert.

      http://bewusstseinsreise.net/was-ist-bedingungslose-liebe/

  • verobo:

    Liebe Maggie,

    Liebe war nicht das Thema, sondern das Adjektiv „bedingungslos“ davor ist, was uns verblendet und in die Irre führt.

    Es geht doch nicht darum, was uns durchs Channeln von Geistwesen mitgeteilt wurde, sondern darum, was wir fühlen, verstehen und was für uns schlüssig ist und was nicht. Oder haben diese Geistwesen die Macht, unsere Wortinhalte nach Belieben zu verändern?
    Mal ehrlich, was hast Du gedacht und gefühlt, als Du das erste Mal von „bedingungsloser Liebe“ hörtest? Liebe war klar, aber bedingungslose Liebe nicht. Da mussten Erklärungen von „höheren Wesen“ her. Warum? Weil unsere Gefühle verrückt spielten und sich gegen die „bedingungslose Liebe“ sträubten?
    Was ist Deiner Meinung nach richtig? Auf unsere Gefühle vertrauen oder auf Channelings?
    Die Archonten sind sehr clever und ich bin überzeugt davon, dass die „bedingungslose“ Liebe ein Trick von ihnen ist, um uns davon abzuhalten, in das Gefühl der Liebe zu kommen. Liebe wird durch eine Pseudoliebe ersetzt und wir glauben, es ist Liebe.
    Selbst Du, die wirklich clever ist und alles hinterfragt, viel gelesen hat u.s.w., ist wie viele andere, auf die „schönen“ Beschreibungen und Umschreibungen der „bedingungslosen Liebe“ reingefallen.

    Was heißt denn „bedingungslose Liebe“? Es ist eine Bedingung an die Liebe die ich da stelle! Nämlich bedingungslos zu sein. Und damit ist die bedingungslose Liebe nicht mehr bedingungslos. Sie ist ein Paradox! Und schlimm, weil nicht definiert wird, welche Bedingungen wir da eingehen. Wir hören was gesagt wird, aber nicht das, was nicht gesagt wurde. Das Nichtgesagte bleibt aber auch ein Teil der Bedingung, bedingungslos zu lieben.
    Was manifestieren wir im morphogenetischem Feld, wenn wir Liebe meinen, aber etwas anderes sagen? Haben wir eine Pseudoliebe kreiert und manifestiert?
    Und was ist mit der Liebe? Ist die Pseudoliebe der Grund, warum wir es nicht schaffen, in die Liebe zu kommen?
    Verschenken wir Zeit, weil wir uns verirrt haben und zu feige sind, es zuzugeben?

    Im Duden steht unter „bedingungslos“ als Beispiel: ohne jede Bedingung geschehend, an keinerlei Bedingungen geknüpft
    Beispiele
    o die bedingungslose Kapitulation fordern
    o sich jemandem bedingungslos unterwerfen
    2. uneingeschränkt, absolut, unbedingt
    Beispiele
    o bedingungslose Hingabe, Treue
    o jemandem bedingungslos gehorchen, vertrauen
    o
    Hört sich das nicht sehr nach Treueschwüre – Geheimbünde, Armee, u.s.w. an? Was hat denn das bitteschön mit Liebe zutun? Wo bleibt da unsere Selbstbestimmung, Verantwortung, wenn ich mich bedingungslos unterwerfen, gehorchen, vertrauen muss u.s.w.. Das Adjektiv macht die Liebe zu einem Versprechen ohne Zeitbegrenzung mit einem Inhalt, den ich besser nicht wissen möchte. Dieses Versprechen wirkt über unser irdisches Leben hinaus und gehört in die Kategorie der Schwüre und Eide.
    Ich behaupte, es ist eine Duale Falle aus der wir nicht rauskommen, wenn wir nicht wachsam sind und leichtfertig Channelings von höheren Geistwesen nachplappern. Bitte nicht persönlich nehmen.

    Liebe ist frei. Diese Energie kommt und geht und lässt sich mit keinem Adjektiv festhalten. Die Liebe kennt auch kein „muss“ oder „soll.“ Wir haben unsere Schritte zu gehen und zu lernen. Immer wieder und jeden Tag, ohne Lernaufgaben zu „überhopsen“. Wie Ruth Huber sagte, wir müssen Begonnenes abschließen/ beenden. Diese Entwicklung/Abwicklung geht in Richtung Liebe. Sind wir reif für die Liebe, dann ist sie da, davon bin ich überzeugt. Und jeder Mensch weiß es in dem Moment, denn sie ist in uns, ein Teil von uns, sie ist unverwechselbar und niemand, der mit Liebe in Berührung kommt, käme auf die Idee die Liebe zu hinterfragen, ob sie auch wirklich bedingungslos ist.

    Es betrifft ja alle, die sich innerlich weiterentwickeln und aus der Angstmatrix raus möchten. Sie werden aufgefordert in die bedingungslose Liebe zu gehen, die es nicht gibt. Das ist die angebliche Lösung.
    Da stimmt doch was nicht. Wir sitzen fest.
    Denn diese Menschen, die angeblich in der bedingungslosen Liebe sind, müssen sich ständig hinterfragen, „ist meine Liebe auch wirklich bedingungslos“? Wie kann ich mit bedingungsloser Liebe Grenzen setzen, Stopp sagen, selbstbestimmend sein? Das geht nur, wenn ich meine Verantwortung abgebe, meine Sinne zu mache und aushalte.
    Während ich mit Liebe alles tun kann. Sie ist eine eigenständige, reine, saubere Energie. Und niemand kann da sagen, he – mach mal- wo ist Deine Bedingungslosigkeit?

    Mach doch einfach mal eine Tabelle und schreibe alles rein, was aus dem Geist der Angst und was aus dem Geist der Liebe kommt.
    Im Geist der Liebe gibt es z. B. keine Dualität, anders hingegen im Geist der Angst.
    z. B. Krieg und Frieden oder Bedingung und Bedingungslos. Worte, die es im Geist der Liebe nicht gibt. Aus dem Geist der Liebe ist Liebe einfach nur Liebe.
    Aus dem Geist der Angst schmücken wir die Liebe mit einem Adjektiv. Warum? Mit jedem Adjektiv machen wir aus der Liebe etwas anderes und damit ist sie keine Liebe mehr, sondern etwas anderes.
    Alle Energien (Schwingungen) streben nach Ausgleich. Alle Worte haben eine Schwingung und ich behaupte ohne Messgerät, dass die Liebe die höchste Schwingung hat und die Angst die niedrigste. Wenn ich ein Wort aus dem Geist der Angst kommend, wie „bedingungslos“ vor die Liebe setze, dann schwäche ich die Liebe, die ihre hohe Schwingung mit der niedrigen ausgleicht. Das ist Gesetz. Wer will denn das?
    Ich hoffe, mich verständlich ausgedrückt zu haben.

    Außerdem weiß jeder Mensch der von der Liebe berührt wird, das es Liebe ist, wenn es Liebe ist. Die Liebe bedarf keine Erklärung, kein „Lametta“, keine Adjektive.

    In Liebe und Dankbarkeit
    verobo

  • egalok:

    @ verobo

    Das sehe ich genauso, ich hätte es aber nicht so gefühlvoll Formulieren können wie du.
    Da wir täglich mit Dualität und Polarität konfrontiert werden, ist bedingungslose Liebe (meiner Meinung nach) im Moment selbstzerstörerisch. Leider.

    Es dreht sich noch immer alles um Geld=Macht und Ansehen, was , obwohl wir uns als soviel reifer ansehen, als jene die vor 100, 200,300………..Jahren, gelebt haben. Genaugenommen ist die heutige Gesellschaft der absolute Bodensatz der (wiedermal) eingebremsten Entwicklungsstufe unserer Vergangenheit.

  • goruga:

    @verobo
    ziemlich erhellend deine Ausführungen zur „bedingungslosen Liebe“.
    Aber ich hätte noch etwas: In deinem Text schreibst du von „höheren Geistwesen“. Weshalb bezeichnen wir diese immer als „höher“? D.h. wir erkennen sie automatisch als über uns stehend an? Geben wir ihnen dadurch Macht über uns? Ist es nicht so dass die einfach nur in einer anderen Frequenz schwingen die außerhalb unserer normalen Wahrnehmung liegt?

  • Kashka:

    @verobo,
    sehr treffend formuliert, Dein Text hat mich sehr zum Nachdenken angeregt, ich habe „bedingungslose Liebe“ bis jetzt ehrlich gesagt auch noch nie hinterfragt.

    Mir ist nur aufgefallen, immer wenn ich in den Zustand der bedingungslosen Liebe gelangen wollte, habe ich dabei nie etwas gefühlt, das hat einfach nicht geklappt und irgendetwas hat in mir blockiert. Natürlich habe ich den Grund immer bei mir gesucht, ich bin halt nicht so weit, etc.

    Vor einiger Zeit habe ich dann mal versucht in den Zustand der Freude (ohne „bedingungslos“ oder anderes Schnörkel) zu kommen und siehe da das gelang und gelingt mir immer und das wende ich seither auch an. Von der Mühe die bedingungslose Liebe zu erreichen bin ich somit ganz abgekommen, Dank Deiner Wort weiß ich nun auch warum.

  • Cimi:

    Hallo Verbo,
    wunderbar, diese liebevolle, klare Sicht der Dinge …
    Ich freue mich, dass es immer Mal wieder Kommis hier
    gibt, die ich Lichtblicke nenne 🙂 Ich spüre förmlich
    die Einheit von Körper, Seele und Geist. Steck nur ganz
    viele mit diesem natürlichen, heilsamen „Virus“ an 😉
    Schön, dass es dich gibt. Von Herzen Dank.

  • verobo:

    Danke für Deine guten Worte egalok,
    trotzdem habe ich das Gefühl, dass meine Aussagen nicht angekommen sind und nicht verstanden wurden. Die Zeit ist reif für die Liebe und wie auch Dieter Broers und viele andere sagen, ist sie unsere einzige Chance aus dem Dilemma rauszukommen und sie dient uns auch Schutz vor Angriffen. Aber das ist die Liebe und nicht die „bedingungslose“ Liebe. Die ist eine Falle.
    Wir werden nie in das Gefühle der spirituellen Liebe (nicht Dual) kommen, wenn wir nach der bedingungslosen Liebe(steht der Bedingung dual gegenüber) rufen. Bedingungslose Liebe ist eine Liebe mit einer Bedingung, nämlich bedingungslos zu sein. Verstehst Du das Paradox? Und Bedingungslosigkeit beinhaltet zwischen gut und böse alles, wenn es nicht klar ausformuliert wird. Es kann nicht klar formuliert werden, weil es dann keine Bedingungslosigkeit mehr wäre.
    Alle Benennungen, was angeblich die bedingungslose Liebe ist, sind Halbwahrheiten, denn es wird nicht alles gesagt. Das nicht Gesagte gehört aber auch dazu.
    Bedingung heißt: klare Regeln
    Bedingungslos heißt: keine Regeln.Keine Zeitbegrenzung.Aussteigen ist also nicht möglich. Hat etwas mit Vertrag zutun. Alles, zwischen gut und böse, ist erlaubt, denn es wird nichts benannt.
    Noch leben wir in der Dualität mit Bewertungen wie gut und böse.
    Mit der Verbreitung der „bedingungslosen Liebe“ wird uns weiß gemacht, das Bedingung schlecht und bedingungslos gut ist. Merkt ihr nicht die Verdrehung? Mir sind klare Regeln lieber, da weiß ich wenigstens, woran ich bin.
    Und wenn die „bedingungslose Liebe“ im spirituellem Sinne gut ist, dann müsste sie in einer Partnerschaft auch gut sein. Nennt mir eine Partnerschaft, die auf dieser Ebene in Liebe funktioniert. Wer bedingungslos liebt, muss alles schlucken und mit Selbstbestimmung ist’s vorbei und damit eine Weiterentwicklung nicht mehr möglich.

    Aus welcher Quelle kommt das Adjektiv „bedingungslos“ und in welchen Zusammenhängen wurde es benutzt? Seht im Duden nach und ihr werdet feststellen, dass es kein gutes Wort ist! Denn bei Nichteinhaltung droht die Todesstrafe.

    Es ist ein Trick, der über die new age Szene verbreitet wurde. Und schwer zu durchschauen, weils Paradox ist.

    Werdet wach! verobo

  • verobo:

    Goruga

    Danke für Deinen Hinweis. Gute Frage und wieder was zum nachdenken.
    Ich habe mich immer darüber geärgert, dass wir mit dem Zeigefinger nach oben zeigen, wenn wir das Bessere meinen und den Zeigefinger auf die Erde, wenns schlecht ist. Z.B. „tief gefallen“ – Erde- weiblich -gleich schlecht. „Der hat’s geschafft, ist oben angekommen, wow“ Himmel –männlich gleich gut.
    Für mich ist das Himmlische nicht besser, als das Weibliche. Und Generell möchte ich keinen Kontakt zu denen aus der Astralebene haben. Macht gebe ich ihnen auf keinen Fall bewusst.
    Höhere Geistwesen habe ich nur nachgequatscht. Und das „höher“ war eher zynisch gemeint. Dass sie sehr mächtig und schlau sind, weiß ich nur aus Literatur. Z. B. Ruth Huber beschreibt die Astralebene sehr anschaulich. Ich habe Respekt vor ihre Kraft und Macht, das hat für mich aber nichts mit höher, besser, u.s.w. zutun, sondern mit anders und Vorsicht.
    Danke verobo

  • verobo:

    Liebe Kashka,
    hoffentlich wird Dein Kommentar von vielen gelesen. Denn ich behaupte, dass Du
    nicht allein diese Blockade hattest. Und Du hast sie überwunden, Gratulation!
    Streiche ab sofort „ich bin halt nicht so weit ect“. Wer legt denn hier ein Maß fest?
    ES geht um Dich und nur um Dich und Du bist so weit wie Du bist. Viele laufen vor Dir und viele hinter Dir. So ist es und so wird es immer sein.
    In liebe und Dankbarkeit
    verobo

  • verobo:

    Liebe Cimi,
    es ist das erste Forum, wo ich mal auf positive Resonanz stoße. Ich rede mir seit Jahren den Mund fusslig und werde nicht verstanden. Dafür wurde aber mein Geist heller und wacher. Ich achte sehr darauf, aus welchem Geist Worte kommen. Aus dem Geist der Liebe oder aus dem Geist der Angst. Ist ein gutes Training. Und Channelings die mit bedingungsloser Liebe arbeiten, gehören für mich aus dem Geist der Angst. Also ab in den Papierkorb.
    Doch mit Menschen wie ihr im Forum hier und Maggie, möchte ich gerne auf eine verständliche Ebene reden.
    In Liebe und Dankbarkeit
    verobo

  • ALFARINN:

    Interessante Sichtweisen,
    jedoch wiedermal nicht so ganz Korrekt,
    Bedingungslose Liebe ist alles, Energie (Dankbarkeit, Vergebung, Sexualenergie. usw), Frequenzen und noch viel mehr, halt das GANZE.
    Ich erkläre euch so einfach wie das Leben 😉
    Stellt euch ein Hochhaus vor, ihr schaut aus dem Fenster , was sieht ihr, nur das was vor euren Augen ist geradeaus , links und rechts. Geht auf den Dach, was sieht Ihr? ALLES!! Ihr erfast alles, das GANZE
    und das ist die bedingungslose Liebe. Das kann man mit Worten nicht erklären, jedoch man weisst es intuitiv was bedingungslose Liebe ist.

    Wünsche allen gute Erkenntnisse

    ALFARINN

  • ALFARINN:

    PS. Viele verwechseln es mit Gefühl der Liebe, das sind Zwei verschiedene Aspekte. Die Liebe -als Gefühl , ist Eine Emotionale Energie, die nicht auf dauer ist , genauso wie Trauer. Bedingungslose Liebe ist einfacher gesagt – das ist reine Schöpfung.

  • verobo:

    ALFARINN
    ach Du, Du scheinst mir in das Adjektiv „bedingungslos“ verliebt zu sein.
    Also noch mal zum mitdenken: Bedingungslose Liebe ist ein Paradox, weil eine Bedingung an die Liebe gestellt wird, nämlich bedingungslos zu sein. Du sprichst also von Liebe mit der Bedingung, bedingungslos zu sein! Damit ist sie nicht mehr bedingungslos. Verstanden? Dann stelle Dir die W-Frage, wer wie, warum u.s.w., hat uns das Adjektiv ins Ohr geflüstert? Und was passiert mit uns, wenn wir statt in die Liebe, in die bedingungslose Liebe meditieren. Was versteht das Unterbewusstsein und was manifestieren wir im Feld.
    Schau im Duden nach und forsche nach dem Ursprung des Wortes und in welchen Zusammenhängen es bis heute verwendet wird. Dann kommst Du evtl. drauf, dass es nicht im Zusammenhang mit der Liebe gehört. Du würdest nämlich dann die Liebe auf die Ebenen von Schwüren, Vereidigungen u.s.w. stellen, die mit der Todesstrafe bei nicht Einhaltung enden. Öffne Dich und lies noch meine Kommentare über die Liebe.
    verobo

  • ALFARINN:

    Verobo,
    bist du auch einer von denen die nicht lesen sondern „überfliegen“
    Bedingungslose Lieb ist SCHÖPFUNG, nicht mehr und nicht weniger.
    Das hat mit Denken GAR NICHT zu tun.
    Im kleinen Unterschied von einigen hier , spreche ICH aus der Erfahrung und stelle keine Theorien hier da.
    “ Worte sind billig, nur Handlungen tragen Früchte. „- Montaque Keen

  • verobo:

    ALFARINN

    Bevor es zwischen uns unsachlich wird und die Qualität im Forum leidet, beende ich den Dialog mit Dir. Ich konnte Einige im Forum zum nachdenken anregen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
    verobo

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031