Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Liebe Bewusstseinsreisende!

Wir haben eine extreme Situation in DE, wie durch eine Whistleblowerin (Ingenieurin von Untergrundbasen) bekannt wurde. Da zu viele Menschen dazu neigen immer gleich in Angst zu erstarren, habe ich den Beitrag nicht selbst online gestellt, sondern nur als Kommentar unter dem Deutschen Michel-Beitrag 1 veröffentlicht. Doch da nun Roman Hafner diese Information bestätigt und darüber hinaus rät, sich eine andere Zeitlinie zu erschaffen, habe ich mich entschlossen, diesen Beitrag nebst Video zu veröffentlichen. Bleibt gelassen und versucht zu verstehen, was zu tun ist.

 

Es geht anfangs um das Thema und später ab Min.30 noch einmal.

 

hhttp://bewusstseinsreise.net/
was-hat-das-bewusstsein-und-der-aufstieg-der-erde-mit-uns-zu-tun/

Auch hier in Min. 13 spricht Roman über die zunehmende Kraftlosigkeit der Gegenmächte und unsere Möglichkeiten. Leider verstehe ich nicht immer alles, was er  sagen will. Wäre echt gut es in einer klareren Sprache rüber zu bringen. Hoffe auf aufschlussreiche Kommentare!

 

Die Kunst des Zeitlinenspringens

Eine Botschaft der Hathoren vom 3. August 2010,
gechannelt von Tom Kenyon Teil 1

http://tomkenyon.com/die-kunst-des-zeitlinienspringens

Manchen mag es paradox erscheinen, aber eure Zeitlinie – euer Leben – ist nur eine von vielen gleichzeitigen Möglichkeiten. Und es ist sehr wohl möglich, ja es gehört sogar zu eurem Geburtsrecht, eure Zeitlinie und die Potenziale eures Lebens zu verändern.

Eure Kultur hat euch aus verschiedenen Gründen hypnotisiert, so dass ihr glaubt, ihr wäret auf eine einzige Zeitlinie beschränkt. In dieser Botschaft möchten wir euch erklären, wie wir die Zeitlinien verstehen und wie ihr sie verändern könnt.

Jedes Mal, wenn es zu einem vermehrten Auftreten chaotischer Ereignisse kommt, findet eine Konvergenz einer Vielzahl von Zeitlinien statt. Da euer Planet in einen Chaotischen Knoten eingetreten ist und Chaos in ständig wachsendem Ausmaß erfährt, gibt es auch eine Zunahme dessen, was wir Zeitknoten nennen.

Zeitknoten treten auf, wenn zwei oder mehr Zeitlinien zusammenlaufen. Als Resultat der Nähe zwischen diesen Zeitlinien treten manchmal Oszillationseffekte auf, wenn die Realitäten einer Zeitlinie durchsickern oder von den Menschen auf der benachbarten Zeitlinie psychisch wahrgenommen werden. Starke Zeitlinien können buchstäblich Möglichkeiten und/oder Wahrscheinlichkeiten einer anderen Zeitlinie innerhalb eines Zeitknotens beeinflussen. Mit anderen Worten: Häufig kommt es in Zeitlinien zu schöpferischen und neuen Effekten, wenn sie in einen Zeitknoten eintreten (also in die Nähe anderer Zeitlinien geraten).

Dabei handelt es sich um evolutionäre Impulse, die es euch ermöglichen, eure Entwicklung enorm zu beschleunigen, wenn ihr versteht, wie ihr diese Zeitknoten nutzen könnt. Aufgrund der flüchtigen Natur der Ereignisse auf eurem Planeten, tauchen gegenwärtig zahlreiche Zeitknoten auf. Das ist eine ziemlich komplexe Angelegenheit, und wir möchten sie euch in allen Einzelheiten erläutern, weil wir glauben, dass diese Informationen von entscheidender Bedeutung für all jene sind, die sich in einem AUFSTIEGSPROZESS befinden, und weil dieses Wissen für euch schlichtweg überlebenswichtig ist. Befassen wir uns zunächst mit den großen Zusammenhängen. Im Anschluss daran werden wir euch individuelle Strategien vorschlagen.

 

Hintergrund

Eurem Planeten steht eine völlige Verwandlung unmittelbar bevor. Diese Transformation findet auf vielen Ebenen statt, und es hängt von euch – als Kollektiv – ab, wie diese Entwicklung verläuft.

In einigen dieser möglichen Zeitlinien erfüllen sich die Prophezeiungen planetarer Zerstörung und Reinigung. In anderen Zeitlinien, anderen Ausdrucksformen eures Seins, verläuft die Entwicklung ganz anders. Eine plötzliche, unerwartete Veränderung im menschlichen Bewusstsein könnte die Kontrolleure, die einen so negativen Einfluss auf euer Schicksal ausgeübt haben, in die Knie zwingen. Und zwischen diesen beiden Polaritäten gibt es noch Hunderte von anderen möglichen Zeitlinien. Es gibt in eurer Gesellschaft Gruppen, die ein starkes Interesse daran haben, eure Hypnose aufrechtzuerhalten und euch auch weiterhin glauben zu machen, ihr wäret auf eine einzige Zeitlinie, eine einzige Lebenserfahrung beschränkt.

Doch ihr verfügt über die natürliche Fähigkeit, sogar noch bis zum letzten Augenblick eines Ereignisses Zeitlinien zu wechseln und Wahrscheinlichkeiten zu verändern – sei es persönlich oder kollektiv. Wir sagen das nicht, um »positiv« zu sein und euch Mut zu machen, es handelt sich um eine nüchterne Feststellung eures Potenzials. Ob ihr kollektiv in der Lage sein werdet, dieses Potenzial zu nutzen, muss sich erst noch zeigen. Aber der Pfad des Eingeweihten besteht darin, stets nach dem höchsten Potenzial zu streben, ungeachtet dessen, was rings um ihn oder sie geschehen mag. Daher werden wir in dieser Botschaft erklären, was ihr tun könnt und wie.

So, wie wir es sehen, setzt sich eure kollektive Bestimmung aus der Summe der individuellen Entscheidungen zusammen, die jeder Einzelne von euch trifft. Sie wirken in Kombination mit evolutionären und terrestrischen Kräften, die sich vollständig eurer Kontrolle entziehen. Auch sind daran kosmische Energiemuster und Absichten beteiligt, die aus Gebieten außerhalb eures Sonnensystems kommen, denn ihr seid Teil jener komplexen kosmischen Matrix, die euer Universum ist.

Um es metaphorisch auszudrücken, könnte man sagen, dass ihr, als Menschheit, euch auf einem großen Ozeandampfer befindet. Aber viele von euch schlafen, und jemand steht am Steuer des Schiffes, der dort gar nicht sein sollte. Aus vielen historischen und auch aus trans-historischen Gründen, auf die wir hier nicht näher eingehen wollen, haben bereits mancherlei Wesen euer Schiff befehligt.

Aber wie sich nun die Zeiten ändern! Immer mehr von euch wachen auf. Allerdings taumeln einige, lediglich halbwach, über das Deck und sehen, wie sich der Sturm eurer sich dramatisch verändernden Welt über ihnen zusammenbraut. Die Kontrolleure wissen, dass viele von euch aufwachen – und dass es so viele sind und ständig mehr werden, gefällt ihnen ganz und gar nicht. Ihr lebt wirklich in interessanten, faszinierenden Zeiten!

Die momentane ökologische Situation am Golf von Mexiko ist ein Beispiel für multiple Zeitlinien. Trotz der Versuche eurer Massenmedien, die Lage herunterzuspielen, spüren viele von euch, wie düster sie in Wahrheit ist, und in der Tat gibt es in der Golfregion Komplikationen, die sich, buchstäblich und im übertragenen Sinne, unter der Oberfläche abspielen.

In unserer vorherigen Botschaft sind wir auf mehrere mögliche Zeitlinien für dieses Ereignis eingegangen. Welche dieser möglichen Zeitlinien sich in eurer dreidimensionalen Realität entfalten wird, ist weder in Ölschlamm noch in Stein geschrieben, sondern unterliegt durchaus eurer Einflussmöglichkeit. In dieser Botschaft möchten wir erläutern, wie ihr, als Individuen, von einem Augenblick zum anderen in eine andere Zeitlinie und somit ein anderes Schicksal wechseln könnt. Das lässt sich letztlich auf eure gesamte Zivilisation übertragen, die ebenfalls in andere Zeitlinien wechseln kann, aber das ist ein Thema, mit dem wir uns zu einem späteren Zeitpunkt befassen werden.

Jetzt wollen wir unsere Aufmerksamkeit erst einmal euch zuwenden, den Einzelmenschen, und euch erläutern, wie ihr aus einer katastrophalen Zeitlinie – einem Resultat, das ihr euch nicht wünscht – zu einer Zeitlinie wechseln könnt, die angenehmer, lebensfreundlicher und reich an evolutionärem Potenzial ist.

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass es technologische Methoden gibt, Zeitlinien zu wechseln, aber die Informationen, die wir euch hier geben, befassen sich mit dem menschlichen Bewusstsein und damit, wie ihr, durch die Macht eurer eigenen Bewusstheit und Absicht, Zeitlinien wechseln könnt. Für dieses Unterfangen verfügt ihr von Natur aus bereits über zwei der größten Schätze – euren souveränen Willen (um Entscheidungen zu treffen) und eure Fähigkeit, zu fühlen. Wenn ihr diese beiden Schätze in richtiger Weise kombiniert, wird euch das in die Lage versetzen, ganz nach Wunsch von einer Zeitlinie in eine andere zu springen. Ihr seid dann Mitschöpfer eurer Realität, und nicht Bauern, die auf einem Schachbrett herumgeschoben werden.

Das Fundamentale Prinzip

Das fundamentale Prinzip für das Wechseln von Zeitlinien besteht darin, einige bedeutsame intentionale Felder zu koordinieren.

1) Ihr identifiziert die Zeitlinie, in die ihr wechseln wollt.

2) Ihr passt euren Schwingungszustand an diese Zeitlinie an.

3) Ihr stabilisiert diesen Schwingungszustand, so dass er keinen Schwankungen unterliegt.

4) Ihr führt eine Handlung aus, die ein Ausdruck der neuen Zeitlinie ist.

5) Ihr behaltet euren neuen Fokus beharrlich bei.

In diesem fünften Stadium geht es darum, den Schwingungszustand der neuen Zeitlinie, die ihr gewählt habt, aufrechtzuerhalten und Entscheidungen zu treffen, die im Einklang mit der neuen Zeitlinie stehen, und diesen Fokus beharrlich aufrechtzuerhalten, auch wenn eure Sinne euch Informationen liefern, die im Widerspruch dazu stehen.

Diese fünfte Phase der Beharrlichkeit ist wichtig, weil eure gegenwärtige Zeitlinie eine Akkumulation eurer Überzeugungen und Absichten ist. Je nachdem, wie stark diese Überzeugungen und Absichten sind, müsst ihr eine riesige Menge Energie akkumulieren, um das feste Muster eures bisherigen Lebens zu überwinden.

Die Informationen, die wir euch hier geben, könnt ihr auf jede Zeitlinie, jede Form des Lebensausdrucks anwenden, selbst auf die alltäglichsten Situationen. In dieser Botschaft werden wir diese Methode zum Wechseln der Zeitlinie vor allem im Hinblick auf den Aufstiegsprozess erörtern und euch erklären, wie ihr in Zeitlinien überwechseln könnt, die anders sind als die Zeitlinie der Kultur, in der ihr gegenwärtig lebt.

Für manche ist das eine revolutionäre Idee, aber für uns ist es einfach eine wahre Aussage über eure Natur. Ihr seid Schöpfergötter und -göttinnen, und es handelt sich bei dem, worüber wir euch hier informieren, einfach um natürliche Rechte und Freiheiten, die euch von Geburt an zustehen. Wir erinnern euch gerade jetzt daran, weil wir erwarten und hoffen, dass viele von euch die Zeitlinie wechseln, den Kurs ihres Schiffes ändern und es in sichere, angenehme Gewässer steuern.

Nun genug der Metaphern – schauen wir uns in der Praxis an, wie ihr Zeitlinien wechseln könnt.

Aufstieg

Aus unserer Perspektive wird bei eurem Aufstiegsprozess euer zweiter Körper, euer KA, energetisiert, so dass er höher schwingt und mehr Licht emittiert. Dadurch entwickelt er sich schließlich zum SAHU, dem unsterblichen Energiekörper. Es gibt viele Möglichkeiten, die Schwingung des KA anzuheben. Eure spirituellen Traditionen haben jeweils ihre eigenen Methoden, eure Schwingungen anzuheben. Leider sind viele davon durch Dogmen, Tabus und störende Muster belastet. Bei diesen störenden Mustern handelt es sich um Gedankenformen, deren Urheber nicht wollen, dass ihr frei werdet, weil sie von eurer Unfreiheit profitieren.

Leider müssen wir euch sagen, dass manche eurer spirituellen Traditionen – das gilt besonders für eure Religionen – heimtückische Fallen sind, und der spirituelle Aufstieg wird euch nur gelingen, wenn ihr lernt, die Wahrheit von der Falschheit zu unterscheiden. Diese Aufgabe könnt ihr nur selbst bewältigen, denn sie ist eine der Voraussetzungen für die Meisterschaft. Dies ist eine Linie im Sand des Bewusstseins für jene, die den Aufstieg ihres eigenen Seins gewählt haben. Sie werden zu Meistern der Wahrheit, die nicht davor zurückscheuen, die Realität klar von der Falschheit zu trennen. Sie befreien sich aus der Sklaverei der Dogmen. Sie verneigen sich vor niemandem, nur vor ihrer eigenen Göttlichkeit.

Vom energetischen Standpunkt aus betrachtet, beginnt der Aufstiegsprozess, wenn eure Lebenskraft, von den alten Ägyptern Sekhem genannt, ihren Aufstieg durch den Djed beginnt, den heiligen Pfad der Chakras. Das ist der Aufstieg in seiner einfachsten Form. Es ist eine Erweiterung des Bewusstseins und der Bewusstheit.

Wenn eure Lebenskraft in eure höheren Hirnzentren eintritt und euer KA-Körper energetisiert wird, beginnt für euch eine andere Phase des Aufstiegs. In dieser Phase beginnt ihr damit, unmittelbar Licht zu verstoffwechseln. Mit Licht meinen wir spirituelles Licht, ein Licht, das auf den spirituellen Ebenen existiert. Dieses Licht nährt den KA-Körper und erhöht seine Schwingung. Wenn der KA-Körper eine bestimmte Schwingungsfrequenz erreicht und es euch gelingt, diese Frequenz zu stabilisieren, entzündet sich im KA ein ätherisches Feuer, wodurch er sich in SAHU verwandelt, den Unsterblichen Energiekörper. Das könnte man als eines der finalen Stadien dieser besonderen Form des Aufstieges betrachten. Aber wir möchten euch sehr deutlich darauf hinweisen, dass jede Aufwärtsbewegung des Bewusstseins und jedes Aufsteigen der Lebenskraft durch den Djed, ungeachtet der verwendeten Methode, Teil des Aufstiegsprozesses ist.

Wir werden nun einige grundlegende Konzepte und Trainingsstrategien erörtern, und euch damit eine einfache Methode zum Wechseln von Zeitlinien an die Hand geben. Dann werden wir unsere Aufmerksamkeit der Frage zuwenden, wie ihr eine neue Wahrscheinlichkeit für euch erschaffen könnt, selbst dann wenn ihr anscheinend gerade in großen Schwierigkeiten steckt. Und, was am wichtigsten ist, wir werden euch eine wichtige evolutionäre Chance aufzeigen, die in eurem gegenwärtigen Zeitknoten existiert.

Zu den Aufgaben, die ihr als Erstes bewältigen müsst, wenn ihr in eine andere Zeitlinie hinüberspringen wollt, zählt es, eure Angst zu überwinden. Die meisten Menschen fürchten sich vor dem Unbekannten, aber es ist hierbei noch ein anderes, sehr heimtückisches Element im Spiel. Die Kontrolleure, jene, die euer Schicksal beherrschen und davon profitieren wollen, sind Meister darin, Ängste zu projizieren. Sie setzen enorme Ressourcen an Bewusstseinskontrolle und Hypnose ein, um den Menschen mit Hilfe der Massenmedien einzuimpfen, dass es sehr viel gibt, wovor ihr euch fürchten solltet. Offen gesagt, sind eure Ängste zum Teil wirklich nicht unbegründet, doch die höhere Wahrheit wird euch verschwiegen.

Die höhere Wahrheit, wie wir sie sehen, besteht in eurer Fähigkeit, eure Realität zu verändern. Zu diesem Zweck verfügt ihr über zwei euch angeborene Schätze, nämlich euren souveränen Willen und die Fähigkeit, zu fühlen. Das ermöglicht es euch, in neue Zeitlinien zu wechseln. Darauf wollen wir nun genauer eingehen.

Wie bereits erwähnt, beginnt die Art von Aufstieg, mit dem wir uns hier befassen wollen, ganz einfach damit, dass eure Lebenskraft entlang des Djed, oder der Wirbelsäule, aufsteigt und eure höheren Hirnzentren erreicht. Indem das geschieht, werden die Energieräder in eurem KA-Körper, die sogenannten Chakras, auf neue Art aktiviert. Dadurch erhaltet ihr Zugang zu neuen Möglichkeiten, neuen Erkenntnissen, neuen Formen der Inspiration und schöpferischen Entfaltung. Doch wenn das Bewusstsein durch Angst blockiert ist, bleibt es in den unteren Energiezentren gefangen, wo die Impulse um das Überleben, um Sex und Macht kreisen.

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass es aus verschiedenen historischen und trans-historischen Gründen eine geheime, schon lange Zeit bestehende Übereinkunft gibt, die Menschheit auf der Ebene der unteren Energiezentren gefangen zu halten, um durch das Schüren von Ängsten euer Schicksal zu kontrollieren. Daher muss jeder Meister, der den Pfad des Aufstiegs gewählt hat, als eine der ersten Hürden das Tal der Furcht durchqueren – jenen Bereich, wo sich die projizierten Gedankenformen der eigenen Kultur befinden. Danach müsst ihr das Tor in die Freiheit durchschreiten und die Lügen und falschen Begrenzungen hinter euch lassen, die euch sogar noch von euren heiligsten Religionen eingeredet wurden.

Aber nehmen wir an, ihr besitzt den Mut und die seelische Stärke für ein solches Unterfangen, und nehmen wir weiter an, um des Beispiels willen, dass ihr in eine Zeitlinie hinüberspringen wollt, die angenehm ist und sich durch liebevolle Güte auszeichnet. Hier sagen wir euch, wie das gemacht wird, wobei diese Regeln sich auf jede Zeitlinie anwenden lassen, die ihr für euch erschaffen wollt.

 

Vorbereitung und Training

Der erste Schritt besteht darin, die Zeitlinie zu identifizieren, die ihr erschaffen wollt, um künftig darin zu leben. In diesem Fall handelt es sich um eine Zeitlinie liebevoller Güte.

Der zweite Schritt besteht darin, sich in den Schwingungszustand zu versetzen, der zu dieser Zeitlinie passt. In diesem Fall handelt es sich dabei um den Gefühlszustand liebevoller Güte. Ihr solltet also so viel Zeit wie irgend möglich in diesem Zustand verbringen. Damit meinen wir, dass ihr gegenüber euch selbst und anderen liebevolle Güte zeigen sollt.

Der dritte Schritt besteht darin, dieses Schwingungsfeld zu stabilisieren, so dass ihr es dauerhaft aufrechterhalten könnt. Das ist beim Wechseln der Zeitlinie ein wichtiger Aspekt, weil der alte Schwingungszustand ein Eigenleben hat. Dass ihr euch dafür entschieden habt, eine neue Zeitlinie zu erschaffen, und in einen Schwingungszustand eingetreten seid, der zu dieser Zeitlinie passt, ist keine Garantie dafür, dass die Zeitlinie sich manifestiert oder stabil bleibt. Ihr müsst das Schwingungsfeld dauerhaft stabilisieren, nur dann werdet ihr auch dauerhaft Zugang zu der neuen Zeitlinie haben.

Für die ersten beiden Schritte macht ihr von eurem souveränen Willen Gebrauch. Ihr wählt eine Zeitlinie aus, die ihr erfahren wollt. Ihr wählt einen Schwingungszustand, der zu dieser Zeitlinie passt. Und beim dritten Schritt – um den Schwingungszustand dauerhaft zu stabilisieren – macht ihr vom zweiten Schatz eurer Natur Gebrauch: eurer Fähigkeit, zu fühlen.

Um den Schwingungszustand fühlen zu können, in den ihr euch versetzen wollt, müsst ihr ihn verstärken und intensivieren. Und wenn ihr außerdem einen emotionalen Zustand hinzufügt, zum Beispiel Wertschätzung oder Dankbarkeit für die Schwingungsrealität, beschleunigt ihr damit die Geburt des neuen Schwingungszustandes.

Diese einfache Handlung, die neue Zeitlinie wertzuschätzen und Dankbarkeit für sie zu empfinden, ist ein geradezu atemberaubender Katalysator für ihre Verwirklichung. So werden die zwei Schätze eurer Natur in diesen drei Schritten miteinander verknüpft. Für den nächsten Schritt benötigt ihr wieder euren souveränen Willen. Ihr müsst nun hartnäckig die Vision eurer neuen Zeitlinie und des dementsprechenden Schwingungszustandes aufrechterhalten, ungeachtet dessen, was euch eure Sinne sagen. Daran scheitern viele.

Für die Manifestation einer neuen Zeitlinie in eurer dreidimensionalen Realität ist die Akkumulation von Energie erforderlich. Wenn ihr hartnäckig an der Vision der neuen Zeitlinie festhaltet, mit dem Schwingungsfeld (dem Gefühl) und der Dankbarkeit dafür, dass die neue Realität bereits existiert, werdet ihr Energie akkumulieren.

Die Kunst besteht hierbei darin, eurer Vision treu zu bleiben, während ihr aufmerksam darauf achtet, was eure momentane Realität euch zeigt. Es geht nicht darum, etwas vorzugeben, was nicht wirklich da ist. Es geht darum, euch der Realität zu stellen, wie sie sich euch präsentiert, während ihr gleichzeitig eine höhere Vision aufrechterhaltet. Mit anderen Worten, ihr kümmert euch um die Realitäten eures Lebens, während ihr gleichzeitig an der Vision eines anderen Lebens festhaltet. Das ist die Kunst.

Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Wenn ihr den Wunsch hegt, ein Leben zu erschaffen, das reicher an liebevoller Güte ist, könnt ihr euch in diesen Schwingungszustand versetzen, indem ihr andere Menschen gütig und liebevoll behandelt. Wenn ihr außerdem Dankbarkeit für diesen Schwingungszustand empfindet, beschleunigt das die Erschaffung der neuen Zeitlinie.

In der Realität wird es eine Phase geben, in der ihr erkennt, dass nicht alle Menschen zur liebevollen Güte fähig sind oder dazu, von euch das Geschenk liebevoller Güte anzunehmen. Eure Vision wird dadurch feiner auf die Realitäten des Lebens abgestimmt, und diese Reifung eures Bewusstseins wird sich ganz natürlich vollziehen, indem ihr euch bewusst um die Erfordernisse eurer momentanen Zeitlinie kümmert, während sich gleichzeitig die neue Zeitlinie immer mehr manifestiert.

Ein Resultat dieser Vorgehensweise wird sein, dass ihr Meister der liebevollen Güte werdet und Meister im Umgang mit jenen Menschen, die nicht in der Lage sind, solche Schwingungszustände zum Ausdruck zu bringen. Schließlich werdet ihr ein Leben mit mehr liebevoller Güte erfahren, in dem mehr Menschen diese Qualität euch gegenüber zum Ausdruck bringen und ihr sie ihnen gegenüber. Und wenn euch jemand begegnet, der nicht in der Lage ist, diese Qualität zu zeigen, werdet ihr besser fähig sein, mit ihm oder ihr angemessen umzugehen, ohne eurerseits diese Qualität zu verlieren.

So solltet ihr vorgehen, wenn ihr euch eine neue Zeitlinie und eine neue Realität erschaffen wollt.

Im Teil 2
Die Kunst kollektive Zeitlinien zu wechseln

 

Wie macht es Roland Rettke?

Wie machen es Maria und Od?

Processing your request, Please wait....
  • Alexander:

    Ein sehr schöner Beitrag, bei dem ich ein sehr gutes Gefühl habe.
    Also auf los geht’s los. ……..ich fange mit dem Dank an Dich an, liebe Maggie, dass Du diesen Artikel hier eingestellt hast.
    Ich versuche ab jetzt meine Angst, Wut, Zorn usw. zur Kenntnis zu nehmen, diesen Schwingungen aber nicht mehr nachzugeben.
    Ich denke auch, es ist höchste Zeit dafür.
    Tschüß Arconten-Spiel. …….werde von meinem Weg zu gegebener Zeit berichten.

  • Od:

    Ich habe den Artikel vor sechs Jahren schon gelesen und hart daran gearbeitet, das umzusetzen. Also in eine Zeitlinie zu kommen, wo die Deutschen den Aufstand machen und die Kabale zum Teufel jagen. Danach ist die Welt dann aus der Matrix befreit.
    Das ist meine Wahl.
    Aber der schwierigste Teil ist wirklich, diese Vision aufrecht zu erhalten, wenn einem die Sinne permanent etwas ganz anderes erzählen.

    • Maggie D.:

      Wie wäre es denn eigentlich, wenn man dieses Vorhaben mit einem Dekret unterstützen würde?

  • wachsam:

    Tja,zu diesem Thema gabs mal / gibts die Transsurfing Bücher von Vadim Zeland…

  • Maggie D.:

    http://bewusstseinsreise.net/was-hat-das-bewusstsein-und-der-aufstieg-der-erde-mit-uns-zu-tun/

    Auch hier in Min. 13 spricht Roman über die zunehmende Kraftlosigkeit der Gegenmächte und unsere Möglichkeiten. Leider verstehe ich nicht immer alles, was er sagen will. Wäre echt gut es in einer klareren Sprache rüber zu bringen. Hoffe auf aufschlussreiche Kommentare!

  • Gisela:

    @ Maggie:
    Warum sagt Roman Hafner daß kein Anderer /Andere Implantate und Schmerzkörper zur Zeit lösen kann? Du kannst es doch und machst es sogar ohne Geld – Warum sieht er das nicht, wo er in den Feldern lesen kann?
    Liebe Grüße
    Gisela

    • Maggie D.:

      Wenn ich genau wüsste, was er da in den Feldern lesen kann, könnte ich dir das vlt. beantworten. Vielleicht hat er die falsche Seite aufgeschlagen? 🙂

      An die Art Implantate, die man uns bei der 1.Inkarnation offenbar verpasst hat, habe ich mich auch noch nicht so recht ran gewagt, aber ich habe heute damit begonnen. Habe es genauso gemacht, wie mit den neueren Implants.
      Da sehe ich aber, dass unsere Zahlen auch differieren, denn er spricht von 26 (?) Implantaten, ich kann bei mir nur 14 feststellen. Oder ich habe schon öfters mal welche dieser Art unbewusst gelöscht, doch dann hätte ich ja mal an den Auswirkungen was merken müssen. Nun beginne ich mal erst mit dem Implantat des Vergessens und wenn mir dann einfällt, wann ich in diesem Leben meinen „Walk in“ hatte (2.Seeleninkarnation in einem Leben), dann weiß ich dass es geklappt hat. Andernfalls brauche ich nicht weiter zu machen, oder?

  • Gisela:

    Zu Rettke:
    Das mit den Zeitangaben stimmt irgendwie nicht. Mit Methoden wie quantum- jumping kann man die Zeitlinie direkt und sofort beeinflussen, man muss keineswegs 4 Wochen oder 6 Monate üben, Vielleicht ist der Effekt nicht so allumfassend wie gleich eine neue Gesamtpersönlichkeit, aber gzielte Effekte gehen gleich.
    Liebe Grüße
    Gisela

    • Maggie D.:

      Danke für deine Hinweise! Schön, dass du dich intensiv damit auseinandersetzt.
      Habe auf dein „Anklopfen“ bei mir gerade noch schnell einen neuen Beitrag gemacht! Bitte prüfe auch dies so intensiv wie möglich. Aber wir können ja auch erst einmal drüber schlafen.

      Gute Nacht! ❤ Von Herz zu Herz! ❤ Maggie

  • Tippitop:

    @yep. Das Interview finde ich ganz gut. Ich finde er hat das ganz gut erklärt mit den Zeitlinien und aber auch den Umgang mit den Informationen über die Bunker von der Whistleblowerin.

    Man kann es also auch so sehen ..
    Das die Information raus ist, ist erstmal auch gut, daß wir die Information haben. Damit ist der Überraschungseffekt weg und damit können die Szenarien gar nicht mehr so ablaufen, wie ursprünglich vielleicht mal geplant.

    So absurd sich die Dinge auch anhören mögen .. Keiner, der schon etwas informiert ist von uns, würde doch die Fema-Camps verstreut in Amerika abstreiten. Einfach weil es soviel Informationen darüber gibt, daß man das nicht mehr anzweifeln kann. Es ist Fakt, diese FEMA Camps in Amerika existieren. Das als Beispiel dafür, wie bösartig diese Leute und ihre Kräfte dahinter sind bzw. mit welchen Kräften wir es zu tun haben.

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/02/15/aufruf-an-alle-wo-sind-die-geheimen-bunker%C2%ADanlagen-der-elite-und-ihrer-polithuren-wo-ist-die-karte-um-die-standorte-dieser-bunker-oeffentlich-zu-machen/

    Das, was die Ingenieurin geschrieben hat, muß gar nicht mal vollständig der Wahrheit entsprechen, .. wie dem auch sei.

    Wir selbst wissen aber in unserem Inneren, daß es solche Überlegungen von solchen bösartigen Kräften geben muß .. Wieso kann ich das so sagen?? Schauen wir uns Hollywood an. Denken wir an den Film von ‚Tribute of Panem‘ mit ‚Hunger Games‘. Eine kleine Elite zieht sich in ihre Bunker zurück und überläßt dem ‚Sklavenvolk‘ sich selbst bzw. läßt die ‚Hunger Spiele‘ beginnen. Sie schauen sich dann das ganze Spektakel dann in sicherer Entfernung an, was sich oben an der Oberfläche abspielt.

  • Wolfgang:

    Roman Hafen bietet auch Seminare oder Webinare an. Die Seminare sind meistens relativ schnell ausgebucht wie ich gesehen habe.
    Was ich aber auch gesehen habe, ein Seminar (11:00h bis 17:00h) kostet in der Schweiz 399.00 CHF, ist schon recht gesalzen diese Preise.

    Schön wäre, wenn es hier schon Erfahrungsberichte geben würde von Menschen welche ihre Schmwerzkörper und Implantate alle samt aufgelöst haben und anschliessend berichten was sich jetzt genau zu vorher geändert hat.

    Roman Hafner spricht ja auch von den Fähigkeiten andere Wesen welche uns bis dato nicht sichtbar sind zu sehen, gibt es hier schon Erfahrungsberichte, konnte keine finden.

    Er spricht vom manifestieren der Fülle, hier lernt man u.a. Selbstheilung.

    Bitte versteht mich nicht falsch aber wir sprechen hier von Dingen welche nicht physisch belegt werden können bzw. jederzeit abrufbar sind um den anderen zu zeigen was möglich ist.

    Z.B.: wenn ich es schaffe alle Schmerzkörper und Implantate zu lösen bzw .zu beseitigen, mit was darf ich dann rechnen, was sehe ich dann was ich vorher nicht gesehen habe, z.b.: in Meditationen oder dergleichen.
    Irgendwie fehlt mir hier das Fleisch am Knochen.

  • Einzelkämpfer:

    Willkommen bei der Hobbythek!

    Heute basteln wir uns eine neue Zeitlinie. Dafür brauchen wir: Eine Schaufel, viel Phantasie und Beharrlichkeit.

    Wir nehmen die Schaufel und fangen an, ein Loch zu graben. Dieses Loch soll sehr tief sein und bildet die Zeitlinie, in die wir uns verkrümeln wie ein Angsthase auf der Flucht. Je tiefer wir buddeln, umso länger wird die Zeitlinie. Anschließend nehmen wir die Phantasie, welche unsere Modelliermasse darstellt, mit der wir unsere neue Zeitlinie schmuckvoll ausstatten, und mischen eine große Portion Beharrlichkeit dazu, damit dieses Phantasiegebilde möglichst lange erhalten bleibt. Nun geht’s an’s Modellieren. Ist fast wie Tapezieren, nur nicht in 2D, sondern mindestens in 5D. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Je mehr Phantasie und Beharrlichkeit wir verwenden, umso verträumter wird unsere Zuflucht.

    Viel Spaß beim Basteln!

    — Satire aus —

    Die Erde ist derzeit ein Gefängnisplanet, auch wenn so manche Realitätsflüchtlinge dies nicht wahrhaben wollen.

    Jeder gefangene Mensch hat seine eigene Knastzelle in Form eines „Freiraums“ oder „Spielraums“, in den er sich nach getaner Sklavenarbeit flüchten darf zwecks Erhalt der Arbeitsfähigkeit. Normalbürger flüchten sich in soziale Netzwerke, Computerspiele, Fußballstadien, Bierzelte, Kirchen und wählen alle 4 Jahre ihren Lieblings-Gefängniswärter, der am schönsten grinst und die tollsten Versprechungen macht. „Spirituelle“ Menschen sind auf anderen Trips – sie beten Channelings oder die Worte von Gurus nach und wählen die Astralwesen, die am schönsten grinsen und die tollsten Versprechungen machen, wie z.B. die Hathoren.

    Wie Hühner in Käfighaltung leben die Menschen auf engstem Raum unter widernatürlichen Bedingungen. Mega-Großstädte wuchern wie Krebsgeschwüre. Die Untenhaltungsindustrie wuchert mit. Auch die wuchernde Aufstiegsindustrie namens New Age gehört zur Untenhaltungsindustrie.

    Die 68er Generation hat es vorgemacht, wie man mit Realitätsflucht auf die Schnauze fallen kann. Die New-Age-Generation macht es nach.

    Friedrich Nietzsche äußerte mal: „Frei ist, wer in Ketten tanzen kann.“

    Dem entgegen halte ich ein Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach: „Glückliche Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.“

    Die meisten Menschen sind Masochisten, die sich beinahe alles gefallen lassen. Das Wort „Toleranz“ kommt vom lateinischen Verb „tolerare“ = „erdulden“, „ertragen“. Um ihr Sklavendasein so erträglich wie möglich zu machen, tanzen sie sich ihre Welt mit Drogen „frei“. Im Moment ist noch Oktoberfest. Die Besoffenen tanzen stundenlang auf den Tischen, bis sie kotzen müssen. Und in Diskotztheken geht es ähnlich zu, nur mit anderen Drogen.

    Dieses „Ertragen-Müssen“ ist auch in vielen Christenseelen verankert. Der Bibeljesus ruft ja regelrecht zum Masochismus auf. Wenn man seine Worte auf das heutige Europa überträgt, dann hieße es: „Wenn ein Muselmane eine deiner beiden Töchter vergewaltigt, dann gib ihm auch die andere.“

    Wieso lassen sich die Menschen so viel gefallen? Wieso verhalten sie sich wie die Bauern auf dem Schachbrett, anstatt sich nicht nur die Könige (= Gefängniswärter), sondern vor allem die Schachspieler (= Archonten) vorzuknöpfen?

    In vielen Channelings wird zwar von der Kabale, von Reptiloiden etc. und ihrem baldigen Ende gesprochen. Das war’s aber auch schon. Nirgends ist eine Anleitung zu finden, wie man die Archonten nicht nur unschädlich, sondern u.U. sogar nützlich machen kann, was tatsächlich nach meiner Erfahrung möglich ist. Eigentlich logisch. Seit wann geben Sklaventreiber ihren Sklaven eine Anleitung, wie diese sich ihrer entledigen können? Stattdessen geben sie nur Anweisungen, licht- und liebevoll die Füße stillzuhalten oder sich in einem Hasenbau zu verkriechen. Also da ist echt der Wurm drin.

    Was die Archonten brauchen, ist eine gründliche „Entwurmungskur“. Nicht mit Licht und Liebe (darüber lachen die bloß), sondern beispielsweise mit gezielt angewandter Metaphysik. Die Funktionsweise ist ähnlich der eines Freie-Energie-Generators, der ungebremst immer mehr Energie erzeugt. Dadurch zerplatzen diese „Würmer“ und übrig bleiben verdatterte Archonten, die sich erst einmal sammeln müssen.
    (Eine der wenigen Sci-Fi-Serien mit viel Wahrheitsgehalt, was Würmer, Archonten, Religionen, Versklavung etc. betrifft, ist „Stargate SG-1“. Wer Interesse hat, kann diese bei https://bs.to/ anschauen.)

    „Aber nein, das darf man doch nicht! Jedem Wesen gebührt Respekt!“, höre ich schon die Eso-Spiris raunzen. Ja, wieso denn nicht? Soll man einer Horde Einbrecher, die das Haus leergeraubt haben, noch einen Benzinkanister mitsamt Feuerzeug in die Hand geben, damit sie es hinterher abfackeln können? Sollen die verwurmten Archonten alle Rechte haben und wir nicht mal das Recht zur Notwehr?

    Dieses Notwehrverbot wurde von den Schachspielern besonders für Licht- und Liebe-Masochisten entworfen, damit sie jegliche Grausamkeit auf Erden dulden und sich in Phantasiewelten aller Art flüchten. Ohne mich!

    Solange es Channelings und verzückte Nachbeter gibt, sind wir immer noch auf der von den Archonten gewünschten Zeitlinie. Also ich weiß, was ich zu tun habe und werde meinen Weg weitergehen.

    Winkewinke!

    • Maggie D.:

      Hallo Einzelkämpfer!
      Ich hoffe, du hast mitbekommen, dass wir hier normalerweise keine Channelfans sind. Das ist wirklich ne Ausnahme mit den Hathoren, welche ich gerade erst entdeckt habe und die mir schon ein bisserl anders vorkommen. Jedenfalls konnte ich auch sonst keine Infos darüber finden, wie man Zeitlinien wechselt. Ob das wirklich funktioniert? – na, versuchen kann man es doch mal, oder.

      Echt krass die Sache mit Jesus und dem „Liebet eure Feinde“ – was er selbst nicht eingehalten hat, laut der Bibelüberlieferung. Er war im Gegenteil ein ganz radikaler. Ich erinnere mal an den Feigenbaum ohne Frucht, den er verfluchte, sodass er verdorrte. Das war ein Gleichnis für Menschen, die keine Frucht in seinem Sinn bringen. Habe mehrere Beiträge dazu verfasst und die Bibelstellen angeführt. Aber das wollen Christen nicht anschauen!
      Wie ging denn Jesus mit den Pharisäern um, welche sich zu Feinden Gottes machten, indem sie sein Wort verwässerten und sich „auf den Stuhl Mose setzten“? Ich würde sagen: Er gab ihnen ordentlich Zunder! Nannte sie Heuchler, Schlangenbrut, blinde Leiter und prangerte sie öffentlich an! Mat.23:32f; 12:34, Joh.8:43 Von Liebe zu ihnen keine Spur!

      Und im Thomas-Evangelium müssen sogar zwei Kinder sterben, weil der junge Jesus sich beleidigt fühlte. Nein, er war ganz und gar kein Pazifist!
      http://liebezurwahrheit.info/durfen-christen-toten-war-jesus-pazifist/
      Diesen Beitrag habe ich geschrieben, als ich noch Christ war:
      http://liebezurwahrheit.info/mat-543-liebet-eure-feinde-neuigkeiten/

  • Gisela:

    @ Einzelkämpfer:
    Du fragst, „wieso sich die Menschen so viel gefallen lassen“?
    Dann schau bei den Impalantaten nach… Mit der Gegenwehr hast Du offensichtlich keine Probleme mehr, mit der „Erkenntnisfähigkeit“ der größte Teil der Menscheit aber schon noch…
    Liebe Grüße
    Gisela

  • Maggie D.:

    Ich habe diesen Beitrag um das Video von Maria und Od ergänzt

    https://www.youtube.com/watch?v=4LVlH91g-Z0

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30