Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

Gastbeitrag von dem Mann, der sich hier SONNENBLUME nennt

Auf meinen Wunsch hat er sich die Mühe gemacht, einige Informationen zum Thema zusammen zu stellen. Herzlichen Dank! Maggie

 

 

Im Prinzip ist das eigentlich nichts Neues.

Es gab bereits diverse Hinweise auf die Beschaffenheit der Astralebene:

Wes Penre schreibt: „In einem Artikel stellte ich dar, dass wir in einem Gefängnis der 3ten Dimension/Dichte festsitzen und daß die Astralebene (Zeit/Raum) ein Teil davon sei. Ich schlussfolgerte, dass die spirituelle Welt nur ein Erholungsraum für die Seele ist, der für uns freundlich und schön erscheint. Ich behauptete, dass diese freundliche Umgebung dazu erschaffen ist, uns zu täuschen, uns in dem Glauben zu belassen, dass die dritte Dimension kein Gefängnis, sondern ein Raum zum Reifen sei. Ich stellte auch die rhetorische Frage, wer der Ältestenrat ist? Kann es sein, das er Teil eines viel größeren Kontrollsystems ist und das er nur sicherstellt, dass alles in der Astralwelt so wie gehabt abläuft und dass sicher gestellt wird, dass keiner „entkommt“? Werden wir dann mit falschen Erinnerungen bestückt, erhalten die Amnesie und werden dann wieder in einen menschlichen Körper geschossen?“

Aus dem Informationen von den Wingmakers ist folgendes Resumee ersichtlich:
http://projectcamelot.org/james_wingmakers_sovereign_integral.html .

Zusammengefasst heisst es, dass die gesamte dritte Dimension eine Falle sei, die von einem sehr mächtigen „gott“ namens Anu von den Anunnaki aufgestellt wurde. Er und seine Leute manipulierten das genetische Material bereits vorhandener Wesen mit niedrigerem Bewusstsein, die sich bereits auf der Erde befanden und implantierte einen Schleier des Vergessens sowie ein Körper/Verstand System in ihnen, das die Seele für immer in der dritten Dimension gefangen halten würde, oder zumindest solange, bis Anu den „Fluch“ bricht.

Wer steckt dahinter?

Auch das ist keine Überraschung:

JAHWE (der Gott des alten Testaments), Anu,… Es hat beliebig viele Namen, unter denen es euch schon begegnet ist. Dieses Wesen hat beschlossen, als „göttlicher Schöpfer“ eine eigene Schöpfung innerhalb der Dualität zu kreieren und manifestieren.

Dies funktioniert ähnlich wie man Computer programmiert. Programme wurden eingespielt, Frequenzen verändert, manipulative Apparaturen und Mechanismen, Implantate, hypnotische Programmierungen,… eingebaut… und vieles andere mehr. So entstand innerhalb der freien reinen göttlichen Dualität eine eng geregelte, frequenzmäßig eingeschränkte, disharmonisch programmierte und geprägte duale Matrizenwelt. Verschiedenste Ebenen der Matrizen wurden nach und nach eingebaut, erweitert, die Energien wurden immer disharmonischer.

Geholfen haben diesem „Schöpfergott der Matrizenwelt“ vor allem die großen dunklen Grauen,die Reptiloiden.

Auszug aus: http://www.bewusstseinsportal.de/botschaften/karma-und-bewusstheit-thot-und-matrizenwelt/

„Die meisten von euch glauben, dass ihr euch diese Rollen (Karma) selbst ausgesucht habt. Das war in der ursprünglichen, von der Urquelle geschaffenen Dualität, auch so. Aber durch die manipulativen Eingriffe von Thot und seinen Helfern wurde euch auch diese freie Wahl zum großen Teil genommen und ihr wurdet in Leben und Umstände umgelenkt, die so niemals geplant waren und lebt nun in dieser engen, frequenzniedrigen, dualen Matrizenwelt. Demgemäß macht ihr auch Erfahrungen, die dergestalt niemals geplant waren. Hier in dieser dualen Matrizenwelt ist vieles nicht so, wie es göttlich geplant war.“

„Thot (als Reptil oder Schlange des Paradieses) hat die Bewertungen eingebracht, die Verurteilungen, die Schuld und Schuldgefühle und Schuldzuweisungen, die Energien der Trennung, des Hasses, der Angst. „
Jedoch sind Karma und das Rad der Wiedergeburt Illusionen. Der Glaube daran ist es , der uns an diese Energien festhält.Schuld, Büßen, das Kreuz erlösen müssen,… sind Illusion. Der Glaube daran hält euch in genau diesen Energien fest.

Hier eine weitere Quelle, wie die Illusions-Matrix funktioniert:

Der letzte großartige Trick
Greg Calise, gefunden auf howtoexitthematrix

„Daraus ergibt sich die Frage, was passiert, wenn wir sterben? Wenn wir sterben, betreten wir die kosmische Matrix, wieder eine Falsch-Licht-Konstruktion, die wir Himmel nennen. Unsere Seelen befinden sich in einer göttlichen Falle. Das nennt man Samsara, der Zyklus von Geburt und Tod.“
Was die Religionen und das New Age als Himmel bezeichnen sind Konstrukte aus falschem Licht, wo Seelen eine Erholung erlaubt wird von dem Schmerz und Leid, das ihnen zugefügt wurde im Laufe ihrer Inkarnation, ein Schmerz, auferlegt von demjenigen Gott, den sie anbeten. Doch sogar im Himmel nährt man sich an ihnen. Danach werden sie in einem anderen Körper aufbereitet für ein weiteres kurzes Leben, viel zu kurz, um einen Ausweg zu finden aus dem Labyrinth.

Vor langer Zeit, noch zu prähistorischen Zeiten, kamen interdimensionale Halbgötter zur Erde, um sie zu plündern. Sie versklavten die Menschheit und verkündeten, dass sie selbst allmächtiger Gott waren, der Schöpfer. Die Gnostiker nannten sie die Archons.Der Umfang der Matrix der von ihnen geschaffenen Matrix ist weitreichend, denn über der irdischen Matrix befindet sich noch die kosmische Matrix, welche von uns aus betrachtet recht groß ist. Es gibt in ihr Schichten, oder Dimensionen, die sich über 8 Dimensionen des Kosmos erstrecken.

Innerhalb der kosmischen Matrix gibt es viele Konstrukte aus falschem Licht, jedes von einem Demiurgen (Halbgott) erschaffen, von einem Gott der Verblendung. Jedes dieser Konstrukte aus falschem Licht kann sich über 8 Dimensionen erstrecken, welche mehr als groß sind, denn sie können so groß erscheinen wie ein ganzes Universum; und doch sind sie nur ein kleiner Teil des Universums. Doch wenn man sich darin befindet sind sie allumfassend. Ein weiterer illusionärer Trick. Viele dieser Regionen aus falschem Licht dehnen sich bis auf unseren Planeten aus durch das programmierte Bewusstsein der Menschen.

Jehova, beispielsweise, ist ein Blender-Gott, der seine eigene Matrix aus falschem Licht erschaffen hat. Sein Reich erstreckt sich durch alle kosmischen Dimensionen und ist gewaltig in seiner Reichweite. Auf unserem Planeten wirkt sein Einfluss in dem Bewusstsein der Jehova-Anhänger, denn sie sind darauf programmiert an seine Doktrin zu glauben, demzufolge glauben sie an eine Welt, welche von derartigen Glaubensvorstellungen geprägt ist.

Ein jeder dieser Falsch-Licht-Bereiche besteht aus vielen Himmelsebenen. Beschreibungen davon gibt es in den Puranas bei den Hindu Göttern und Göttinnen. Auch gibt es Beschreibungen der sieben Schichten der dämonischen Bereiche. Nach meinem Verständnis scheint es viele Halbgötter zu geben, ein jeder mit seinem eigenen Falsch-Licht-Bereich, welche sich alle unter einem Schirm befinden. George Kavassillas beschreibt seine Reise und dass sie alle Jehovah unterstehen.

Hierin besteht der außerordentliche Trick. Gleich, was du hier in deinem Erdenkörper siehst oder glaubst, zum Zeitpunkt des Todes werden wir trotzdem wieder betrogen. Wir werden dazu verführt, den Himmel zu betreten, um erneut aufbereitet zu werden. Anfangs, wenn man seine sterbliche Hülle verlässt, ist man ziemlich desorientiert. Man wird Engel treffen oder liebgewonnene Menschen, die die jung verstorbene Seele auffordern, ihnen zu folgen, oder man mag einen Tunnel sehen, der zu einem Licht nach oben führt. Sie wird gedrängt, mit dem Licht aufzusteigen, wo sie von Engeln, Führern oder geliebten Menschen begrüßt werden. Die soeben verstorbene Seele glaubt in den wahrhaftigen Himmel gekommen zu sein. Doch all diese Engel und liebenswerten Menschen sind in Wirklichkeit nicht die, die sie vorgeben zu sein.

Val Valerian ist das Pseudonym eines Ex-CIA-Agenten, der bereits 10 Jahre vor dem Erscheinen des Films Bücher über die Matrix geschrieben hat. Er schreibt:

Sie sind es (die Grauen), die im Licht warten wenn ein Mensch stirbt. Das menschliche Wesen wird dann in einem neuen Körper wiederverwertet und der ganze Vorgang beginnt von vorn. So sind das Licht und der Tunnel am Ende eine Falle. Wenn sie jemanden scannen, der kurz vor dem Tod steht, entdecken sie, wem diese Person nahe gestanden hat.

Dann projizieren sie das Bild dieser Person in das weiße Licht und dieses Bild lädt dich ein, tiefer dort hineinzugehen. Trifft man die Entscheidung, die Einladung anzunehmen, kann man gefangen sein und in eine weitere Inkarnation ihrer Wahl geschickt zu werden.

Gehe niemals in dieses Licht, gleich ob du dich nach links, hinten, rechts oder sonst wohin wendest. Die Darstellungen der Licht- und Tunnel-Falle in den Massenmedien (wie im Film Ghost zu sehen, wo der Held freiwillig die glitzernde Falle betritt) dient dem Zweck, den Menschen dieses Ziel nahe zu legen, damit sie es abkaufen.Willkommen in der kosmischen Matrix.Das einzige Licht, das dich wirklich interessieren sollte, ist das Licht aus deiner innersten Seele, tief im Innern. So wirst du ganz sicher an dein Ziel gelangen. Sehr anschaulich beschreibt Tom Kenyon die 3 Portale, welche sich nach dem Tod auftun:

http://bewusstseinsreise.net/bereite-dich-auf-3-portale-nach-dem-tod-vor/

Auch eine ausgiebig überprüfte Abfrage meines Höheren Selbst ergab ein eindeutiges „Ja“ , n i c h t in dieses Licht zu gehen, denn i c h s e l b s t b i n d a s L i c h t, deshalb kann es ja nicht außerhalb von mir sein. Der Weg a u s der Matrix heraus führt also nur d u r c h uns selbst.

Es sind die Energien der gefangenen Seelen im Himmel, die mit dazu beitragen die himmlische Falsch-Licht-Konstruktion zu kreieren. Der alleroberste Gott ernährt sich darüber hinaus auch noch von den gefangenen Seelen, um seine Süchte zu befriedigen.

Alle Quellen beschreiben also eine über mehrere Dimensionen reichende Astral-ebene, innerhalb derer die Halbgötter Jahwe ,Anu, die Annunaki, Thot, die Archons, die Reptiloiden und wie sie alle heißen, ihre von ihnen erschaffene illusionäre Matrix oder künstliche Welt mit den Energien der Seelen aufrechterhalten. Sie können ja nichts aus sich selbst erschaffen, sondern verwenden immer Energien anderer Wesen.
Diese gesamte künstliche Matrix ist auch das, was man eine kosmische Anomalie bezeichnet. Innerhalb dieser Anomalie ist jedes Bewusstsein, welcher sich in diesen Raum inkarniert, von Universalbewusstsein abgeschnitten und ist damit in totale Vergessenheit geraten. Diese Anomalie ist durch diese Eigenschaft zum Magneten für die Dunkelwesen und Halbgötter geworden, weil es die ideale Voraussetzung für Macht und Kontrolle bietet, da ja jede Verbindung zum Restkosmos unterbrochen ist.
Diese kosmische Anomalie ist zwar räumlich sehr groß (es werden 8 Dimensionen angegeben, könnten aber auch 8 Ebenen einer Dimension sein), nimmt aber im Vergleich zum gesamten Kosmos nur einen winzigen Teil ein. Man könnte sie auch als eine völlig hermetisch abgeschlossenen „Isolier-station“ im Kosmos bezeichnen, die sich unter Quarantäne befindet. ALLE (und das ist m.E. Das Entscheidende) sich innerhalb dieser Anomalie befindlichen Wahrnehmungsebenen/Dimensionen gehören also zum „Spielfeld“ der Halbgötter und dessen von ihnen erschaffenen Täuschungsmatrix.

Processing your request, Please wait....
  • Od:

    Dieser Text führt zu dem Schluß, dass alles Leben und alles Lebendige Matrix ist, was wäre dann Nicht-Matrix? Doch nur der Tod, oder?
    Also für mich ist der Text nicht stimmig, da hier der Begriff „Matrix“ viel zu weit gefasst wird und auf Bereiche des Seins übertragen, die nicht „Matrix“ sind.
    Man sollte „Matrix“ klar definieren als eine komplexe Installation die der Kontrolle dient. Diese „Matrix“ wurde von bestimmten Wesen installiert. In meiner Vorstellung ist sie nicht gleichbedeutend mit physischer oder astraler Existenz. Die physischen Welten sind nicht per se schon Matrix.

  • andersmensch:

    Hallo zusammen
    Der bericht ist toll danke:)
    Ich hab vor kurzen ein video gesehen von zwei männern die seit jahrzehnten der matrix auf der spur sind.
    Sie sagen das sie herausgefunden haben das einer der hauptgründe warum wir unsere dns nicht weiterentwickeln können der mond sei.
    Seine strahlung würde verhindern das wir vorwärts kommen im leben.
    Der mond soll ein künstlich installiertes implantat sein um uns niederzuhalten.
    Aber auch die chemtrails sollen ein riesiges problem für unsere spirituelle entwicklung sein.
    Und das es unmöglich sei im 3d leben einen ausweg zu finden…
    Nur im tod kann man angeblich der matrix entkommen jedoch soll das auch schwierig sein.
    Möglicherweise stimmt das sogar würde sich zumindest mit anderen erfahrungen von verschiedenen leuten abgleichen lassen…
    Leider hab ich keinen link zum teilen.
    So wie es aussieht haben wir echt die arsch karte gezogen oder?
    Na ja ich werds herrausfinden wenn es soweit ist..
    Alles liebe❤

  • Od:

    Lieber Andersmensch, das was diese zwei Männer herausgefunden haben stimmt nicht mit dem überein, was ich beobachte und herausgefunden habe.
    Wir können der Matrix entkommen, indem wir die Geschicke selbst in die Hand nehmen und die Matrix-Macher entmachten.
    Dafür gibt es meines Erachtens nur einen Weg, nämlich über eine Verhaltensänderung der Menschen. Das ist das was wir bewirken müssen.

  • Hallo zusammen!

    Sehr interessanter und informativer Artikel, welcher mich veranlasst über einige grundsätzliche Dinge nachzudenken.

    Dabei soll es vor allem um das Thema der Abgrenzbarkeit gehen.

    Wenn ich es richtig verstehe, dann wird vielfach die Ansicht vertreten, dass niedrige Schwingung einer Welle oder eines Teilchens mit Hass und niedrigem Bewustseinsniveau und hohe Schwingung einer Welle oder eines Teilchens mit Liebe und hohem Bewusstseinsniveau gleichzusetzen ist.

    Aber aus welchem Grund setzt man hohe Schwingung mit hohem Bewusstseinsniveau und niedrige Schwingung mit niedrigem Bewusstseinsniveau gleich? Meines Erachtens nach kann eine niedrige Schwingung von was auch immer ebenso mit Liebe und einem hohen Bewusstseinsniveau vereinbar sein, wie dies bei den hohen Schwingungen angenommen wird.

    Die Archonten gaukeln uns vor, dass die Welt in uns und um uns aus ganz bestimmten, genau eingestellten und unveränderlichen Niedrigfrequenzen besteht. Das Problem sind aber nicht die Niedrigfrequenzen an und für sich, sondern das eingesperrt sein, auf einem ganz bestimmten Niveau.

    Die Freiheit von Bewusstsein, aber besteht ja gerade darin, dass Bewusssein in der Lage ist, Wellen oder Teilchen und deren Frequenzen beliebig zu manipulieren und zu verändern, oder aber freie und noch nie bearbeitete Frequenzen von Wellen in Schöpfung zu wandeln.

    In der obigen Zusammenfassung wurde behauptet, dass das Archonten-Universum lediglich ein winziger Teil des Kosmos oder des wahren Universums sei. Auch hier ergibt sich die Frage, wie will man denn das vermeintlich von Archonten geschaffene Universum, vom wahren Universum abgrenzen? Tataache ist doch, dass es gar keine Grenzen und keine Enden des Universums gibt, weil es eine räumliche Unendlichkeit ist.

    Demnach könnten nur Einstein-Jünger, welche von der Relativität von Raum und Zeit überzeugt sind, glauben, dass begrenzte, gekrümmte Universum der menschlichen Mathematik und Beobachtung das wahre Universum sei. Doch ungeachtet ihres jeweiligen spirituellen Niveaus, bestand das Universum für Aristoteles, für Anaximander, für Isaac Newton. Giordano Bruno und für Rene Descartes aus absolutem Raum (räumlicher Unendlichkeit als absolutem und unveränderlichem Behälter) und unzähligen Inhalten
    (Teilchen, Wellen und Objekten).

    Absolute Leere, absolutes Nichts, der absolut leere und völlig offene Behälter, und somit die räumliche Unendlichkeit ist die Grundvoraussetzung für sämtliche Bewegungen aller Inhalte und deren Manipulierbarkeit und Veränderbarkeit durch Bewusstseinseinheiten, mögen sie nun aus Wellen, Frequenzen oder Teilchen bestehen.

    Ob man ein Weltbild akzeptiert oder ablehnt, oder einfach nicht versteht, muss dennoch nicht daran liegen, dass jemand spirituell stehen geblieben ist und zwar unabhänig von dem was jemand glaubt. Klassische Physik ist mit Bewusstsein ebenso vereinbar wie Quantenphysik und Relativitätsphysik solange man die Einsteinsche Raum-Materie-Zeit Definition nicht zum geschlossenen und unentrinnbaren Käfig/Behälter erklärt, aus dem es kein Entrinnen gibt, als nur durch komplexe mahematische Formeln. Mathamtik ermöglicht im im Idealfall eine Annaäherung an winzige Teile der Realität , ist aber niemals in der Lage die wahre Realtiät zu erfassen.

    Um zu den zu kommen, was die Archonten geschaffen haben sollen. Ich denke nicht, dass man einfach sagen kann dies oder jenes ist von den Archonten geschaffen worden. Wohl aber gibt es Objekte und Wesen, welche durch Archonten manipuliert worden sind und amipuliert werden und auf einem bestimmten Frequenzniveau festgehalten und darin eingesperrt worden sind.

    LG Markus

  • andersmensch:

    Liebe od
    Ich habe schon mehrmals versucht menschen zu einer veränderung hin zu bewegen ohne ihnen jedoch meinen glauben aufzwingen zu wollen.
    Das ergebnis ist immer das gleiche leider.
    Niemand will etwas verlieren wovon er denkt das er es besitzt egal in welcher form.
    Da behält man lieber alles so bei wie es ist und redet sich ein es könnte schlimmer sein…mir gehts ja nicht so schlecht..
    Ich sehe nicht wirklich das sich was tut weder hier noch bei euch.
    Und wenn man jemanden etwas zeigt und er es erkennt und auch wirklich sieht in dem moment,dann geht trotzdem alles so weiter wie es ist.
    Die menschen sind zu bequem und ich denke das bleibt auch so.
    Aber die hoffnung geb ich trotzdem nicht auf!
    Ich akzeptiere diese scheisse hier auf erden nicht und werde es auch nie wieder tun.
    Wir sind zumindest schon eine gruppe von vier leuten die noch dieses jahr raus wollen aus dem system.
    Pläne haben wir schon aber das wird die welt auch nicht verändern…
    Jedoch meine welt und ist das nicht genauso wichtig ich weiss nicht?
    Alles liebe❤

  • verobo:

    Od

    Ich hab’s so verstanden, dass es einmal die irdische Matrix gibt, zu denen die 8 Dimensionen gehören. Laut Ruth Huber sind es 10 Dimensionen, in der Dualität angesagt ist und von selbsternannten Göttern, Erzengeln u.s.w. beherrscht werden.
    Ab 11. Dimension geht’s für diejenigen nach Hause, die aus dem Rad der Wiedergeburt aussteigen möchten. Die Frage ist nur, wie schaffen wir es real? Denn die Grenzen sollen sehr sehr gut bewacht sein.

    Meine Meinung ist, wir müssen aktiv werden, solange wir leben und das tun, was wir können.
    1. Die Themen der Chakren 1 – 3 ansehen und vollkommen transformieren. (Buch Ruth Huber) Auch diejenigen die meinen schon im Herz zu sein, sind es meistens nicht. Also ganz ehrlich sich selbst gegenüber sein.
    2. die Herzebene, 4. Chakra leben.

    Transformiert eure „bedingungslose Liebe“ in Liebe! Denn sie ist ein Matrixkonstrukt, hält Euch in der Selbst-Lüge fest und ihr bleibt in der Matrix verhaftet. Die besten Absichten wirken nicht, wenn ihr von „bedingungsloser Liebe“ sprecht. Streicht das Adjektiv, wo es euch begegnet.
    Ich höre dieses Adjektiv in vielen guten Meditationen oder Heilanleitungen. DAs ist eine von vielen versteckten Fallen, auf die auch kluge Leute reingefallen sind.Programmiert eure Zellen, dass sie die „bedingungslose Liebe“ sofort in Liebe transformiert. Oder von mir aus auch in die „Liebe aus der Ur-Quelle allen Seins“ oder ähnliches.
    Für Programmieranleitungen empfehle ich Lissy Götz, diverse Vorträge auf YouTube.

    Wenn wir sterben, dann ist unser letzter Gedanke der Wichtigste. Sterbe ich in vollem Bewusstsein ohne Schmerzen, dann habe ich vielleicht meine Gedanken unter Kontrolle, kann mich mit meinem inneren Licht verbinden und mich von meiner Seele führen lassen. Das ist für mich aber erstmal nur Theorie.
    Habe ich Schmerzen, dann geht’s wahrscheinlich nicht. Und sterbe ich abrupt bei einem Unfall oder Mord, dann werde ich eine „verlorene Seele“ und Futter für die Astralwelt sein.
    Deshalb programmiert Eure Zellen jetzt, inhaltlich in etwa so:

    Absicht:
    Ich lösche meine Angst vor dem Sterbeprozess. Ich programmiere meine Zellen so, dass sie während des Sterbens das Kommando übernehmen und mich mit meinem inneren Licht und meiner Seele zu verbinden, um mich direkt nach Hause, in die 11. Dimension zu führen.

    Bin keine gute Rhetorikerin. Wer kann die Absicht besser oder treffender formulieren?
    In Liebe
    verobo

  • verobo:

    Markus
    Dein Beitrag ist beeindruckend aber Teilweise für mich nicht zu verstehen und nicht vorstellbar. Hört sich sehr kompliziert an. Z.B. (räumlicher Unendlichkeit als absolutem und unveränderlichem Behälter) und unzähligen Inhalten(Teilchen, Wellen und Objekten).
    Ist mir zu kompliziert und zeitraubend , es verstehen zu wollen.
    Ich sehe eine Priorität darin, uns mit der Polarität und Dualität auseinander zu setzen.
    Wunderbare Vorträge darüber hält Armin Risi.
    Es geht darum, wieder in unsere Mitte zu kommen. D. h., Polaritäten zu leben statt Dualitäten.

    HILDEGARD VON BINGEN
    Wir müssen auf die Stimme unserer Seele hören
    wenn wir gesunden wollen!
    Letztlich sind wir hier
    weil es kein entrinnen vor uns selbst gibt.
    Solange wir uns nicht selbst
    in den Augen und Herzen unserer
    Mitmenschen begegnen
    sind wir auf der Flucht.
    Solange wir nicht zulassen, dass unsere Mitmenschen
    an unserem innersten teilhaben,
    gibt es keine Geborgenheit.
    Solange wir uns fürchten, durchschaut
    zu werden, können wir weder uns selbst
    noch andere erkennen.
    Solange bleiben wir allein.

  • Od:

    Lieber Andersmensch, ja es ist nicht so einfach Menschen, vor allem viele Menschen, zu einer Verhaltensänderung zu bewegen. Aber wir sehen es doch jeden Tag wie das Verhalten der Menschen verändert wird, bloß nicht in eine positive Richtung. Wir sehen also, es ist möglich, auf jeden Fall ist es möglich, passiert ja andauernd.
    Ich habe mir genau angeschaut wie es gemacht wird. Es gibt da feinere und unfeinere (im ethischen Sinne) Methoden. Wobei die Methoden die mit verdecktem Zwang / verdeckter Gewalt arbeiten, ohne Zweifel die effektivsten sind und im höchsten Maße angewendet werden.

  • Hallo verobo,

    Dein Komment von 18:05Uhr:
    Wenn wir sterben, dann ist unser letzter Gedanke der Wichtigste. Sterbe ich in vollem Bewusstsein ohne Schmerzen, dann habe ich vielleicht meine Gedanken unter Kontrolle, kann mich mit meinem inneren Licht verbinden und mich von meiner Seele führen lassen. Das ist für mich aber erstmal nur Theorie.
    Habe ich Schmerzen, dann geht’s wahrscheinlich nicht. Und sterbe ich abrupt bei einem Unfall oder Mord, dann werde ich eine „verlorene Seele“ und Futter für die Astralwelt sein.
    Deshalb programmiert Eure Zellen jetzt, inhaltlich in etwa so:

    Absicht:
    Ich lösche meine Angst vor dem Sterbeprozess. Ich programmiere meine Zellen so, dass sie während des Sterbens das Kommando übernehmen und mich mit meinem inneren Licht und meiner Seele zu verbinden, um mich direkt nach Hause, in die 11. Dimension zu führen.

    Bin keine gute Rhetorikerin. Wer kann die Absicht besser oder treffender formulieren?
    In Liebe
    verobo

    Simon Parkes sagt in fast allen Interviews am Ende:

    Wenn wir täglich uns immer wieder sagen: …beim Sterben will ICH wieder zurück zu der ursprünglichen Quelle, woher ich gekommen bin,…zurück nach HAUSE…woher meine Seele ursprünglich gekommen ist. Das WILL ICH aus ganzem Herzen !!!!
    Dann wird dieser Satz zu unserem Mantra und auch zu einer Zell-Information, …und dann, wenn wir im Sterbeprozess sind…einfach diesen Satz denken,…und IMMER in die genau andere Richtung gehen, wenn uns einmal, zweimal,…drei- mal und mehr ein Tunnel aus LICHT entgegenkommt !!, wenn wir diesen X-ten Tunnel verweigert haben, findet unsere Seele ihr „zu Hause“.
    Bernhard

  • …noch einmal zur Verstärkung:
    JETZT schon anfangen zu üben, denn oftmals wird unser Sterbeprozeß begleitet durch alle möglichen äußeren Irritationen, oder er kommt zu schnell,…dann ist dieser Satz, der zu einem „Mantra“…einem „Wort der Macht“ geworden ist, im entscheidenden Augenblick präsent.
    Bernhard

  • Kate:

    Hallo Bernhard…danke für diesen äußerst wertvollen Hinweis! Kate

  • Alexander 48:

    Schade. Ich vermisse zum wichtigsten Statement einen Kommentar. Das einzige Licht, das wir anerkennen sollten, nämlich das Licht zur innersten Seele, durch das wir durchgehen sollten. Die Komfort- und Ablenkungszone endet kurz vor diesem innersten Licht, bis dahin ist alles Schein, um uns wegzulocken, und haben andere für uns produziert. Erst, wenn wir die Schöpfer sind, werden wir den richtigen Weg nehmen.

    • Maggie D.:

      Lieber Alexander, wir haben mittlerweile einige Alexanders und so bitte ich dich um einen Namenszusatz. Habe mal die 48 dahinter gesetzt, doch das kann geändert werden.

  • Maggie D.:

    An F A B I O

    Hallo Fabio, liest du noch mit? Schau mal, was ich zufällig grad passend für hier gefunden habe:

    Liebe Maggie, Ich durfte durch Dich vom möglichen Betrug nach dem Tod erfahren. Das ist für mich das wichtigste überhaupt und dafür werde ich Dir in alle Ewigkeit dankbar sein.
    Ich gehe nun davon aus, dass mein aktuelles Leben meine letzte Inkarnation im demiurgischen Katastrophensystem sein wird und freue mich jetzt schon darauf, für immer von hier zu verschwinden.

    • fabio:

      Liebe Maggie

      Ich habe mir den Videobeitrag angesehen, der uns alle das Fürchten lehren soll und ich war in der Tat sehr schockiert.

      Ich bin froh, dass ich für mich schon längst einen adäquaten Plan für den Krisenfall erarbeitet habe:
      Sobald die Krise losgeht, werde ich die letzten Lebensmittel aufbrauchen, die ich habe und dann werde ich verhungern.

      Ich hoffe, dass auch diejenigen, die zum Kampf ums Überleben für sich und ihre Familien gezwungen sind, ebenfalls klarkommen werden. Ich beneide Euch nicht und ich frage mich, wozu Ihr Kinder in diese Welt gesetzt habt.

      Liebe Grüsse
      fabio

  • verobo:

    Bernhard:
    10.01.2017 um 21:03
    Danke Bernhard, wunderbar.

  • verobo:

    Alexander
    Weil ich nicht weiß, wie es geht, darum habe ich ja an eine Programmierung der Zellen gedacht. Und Bernhard hat‘s noch mal super in Form gebracht.

    Du schreibst, „ Erst, wenn wir die Schöpfer sind, werden wir den richtigen Weg nehmen“.
    Ich dachte, wir sind Schöpfer, vergessen es nur immer wieder. Und die Wahrscheinlichkeit es auch in der letzten Minute zu vergessen, ist bei mir jedenfalls ziemlich groß.
    LG verobo

  • sonnenblume:

    Als weitere sehr brisante Information zu dem entscheidenden Augenblick
    nach dem Verlassen des Körpers und als Ergänzung zu den 3 Portalen ,
    wie der obige Link von Tom Kenyon es darstellt, möchte ich hier noch eine
    Info von WesPenre zeigen, was er rät, was genau diesem Augenblich zu tun ist:

    Normalerweise fühlen die Seelen die Anziehungskraft und die Schwerkraft vom Tunnel und fangen an, sich darauf zuzubewegen, bewusst oder unbewusst – wie ein Blatt in einen Staubsauger gesaugt wird.

    1. Anstatt dich von dieser Anziehungskraft „hypnotisieren“ zu lassen, dreh dich um und schau in die entgegengesetzte Richtung (du wirst 360° Sicht haben, und kannst dich immer noch darauf konzentrieren in eine gewisse Richtung zu schauen) und bewege dich weg vom Tunnel (du tust dies, indem du „denkst“ dich zu bewegen – es dreht sich alles um Gedanken und Intentionen in dieser Dimension.) Erinnere dich, du, als eine Seele des Feuers, bist sehr viel stärker als die zentrifugale Kraft, die dich zum Tunnel zieht. Versuch nicht es zu bekämpfen – das ist nicht der Weg es zu tun. Stattdessen, denk dich selbst weg davon! Der Tunnel mit dem Licht auf der anderen Seite ist ein hochentwickeltes Hologramm, alles was du zu tun brauchst, ist dich selbst in eine andere Richtung zu denken, und der Tunnel wird verblassen.

    2. Bald wirst du das Gitter als eine verschwommene „Barriere“ vor dir sehen, oder über dir (es gibt keine oben und unten oder rechts und links im Weltraum). Du wirst auch sehen, dass Löcher drin sind – wie in einem Schweizer Käse. Bewege dich durch eins dieser Löcher.

    3. Du wirst nun das Universum sehen, wie es ist, d.h. du bist nun wirklich interdimensional. Das bedeutet, du wirst ein viel grösseres Universum sehen, als du gewohnt bist. Dies ist möglich, weil du ausserhalb des Gitters bist, und du befindest dich nicht in einem programmierten Körper – du triffst das Universum als eine reine Seele des Feuers mit einem Avatar, welcher dein Geist (mind) ist. Wenn es Astronauten erlaubt ist, ausserhalb des Gitters zu sein, sind sie immer noch beschränkt durch ihre Körper und bleiben in 3-D, jedoch auf einer leicht höheren Vibration, weil die Erde geneigt ist und das Gitter nicht länger auf die Astronauten wirkt.

    Was du ausserhalb des Gitters erlebst, als körperlose Seele, kann ziemlich überwältigend und beeindruckend sein. Wahrscheinlich zum ersten Mal wirst du das Universum sehen, wie es wirklich ist, mit dem KHAA und allem. Wenn du dies liest, bist du noch beschränkt durch deine fünf Sinne, aber es ist eine gute Idee dich mental darauf vorzubereiten auf das, was da draußen ist. Es wird überhaupt keine negative Erfahrung sein, nur sehr unterschiedlich! Du wirst auch den Weltraumkrieg sehen, der in unserem Sonnensystem stattfindet, und du wirst die Soldaten bemerken, die in anderen Dimensionen kämpfen, und zu denen du Zutritt haben wirst. Um dich darauf vorzubereiten, ist es empfehlenswert mein freies e-book “Beyond 2012—a Handbook for the New Era” zu lesen. Es gibt natürlich noch anderes Material, welches du benutzen kannst – diese Artikel werden dies ebenfalls leisten.

    4. Als ein „Feuer“ mit einem Avatar kannst du dich nun mehr oder weniger frei im Universum bewegen. Ich sprach vorhin von „Universitäten“ – welche verschiedene Sternensysteme betreiben, so wie die Universitäten hier auf der Erde. Du magst vielleicht dahin gehen und erkunden, was sie anzubieten haben, sehen, ob es dich interessiert, aber der angemessenere oder einfachere Weg wäre, zuerst zu wissen was du tun oder lernen möchtest. Sagen wir mal, du möchtest lernen wie man interdimensionale Raumschiffe baut. Dann denkst du dich selber zu einer Universität, die das lehrt, und du wirst dahin nano-reisen, so schnell wie du denken kannst. So wie ich es sehe, musst du dich auf einen Gedanken konzentrieren, so, dass dieser vorherrschend über die anderen Gedanken in diesem Moment wird – das ist alles, was du zu tun brauchst.

    • Maggie D.:

      Ich wollte eigentlich einen gesonderten Beitrag aus dieser Darlegung machen, aber mein HS hält mich zurück. Was kann das sein? Irgendetwas ist nicht stimmig.

  • Hallo Verobo!

    Sowie Materie, ist auch Bewusstsein, nicht allumfassend und hat daher nicht die Eigenschaft der Unendlichkeit, sowie ich sie verstehe.

    Was meine ich mit räumlicher Unendlichkeit? Stelle Dir vor, es gäbe keine bewussten Wesen, keine Objekte, keine Dinge, keine Atome, keine Elektronen, keine Quanten, keine Strings, keine Frequenzen und auch keine Urteilchen.

    Stelle Dir außerdem vor, Du hättest alle diese Dinge vollständig aus dem Universum entfernt.

    Dann bliebe das absolute und grenzenlose Nichts, oder die absolute und grenzenlose Leere übrig.Und diese absolute und grenzenlose Leere ist identisch mit der räumlichen Unendlichkeit.

    Der absolute Raum entspricht somit einem unendlichen offenen Behälter, in welchem sich alles befindet.

    Die räumliche Unendlichkeit ist daher die Voraussetzung, dafür, dass es überhaupt Inhalte, wie die oben genannten (Bewusste Wesen, Dinge, Objekte, Atome, Quanten, Strings und Frequenzen) gibt und geben kann.

    Der absolute Raum ist somit die einzige absolut unveränderliche Größe. Wäre die absolute Leere oder die räumliche Unendlichkeit nicht Realität wären die Bewegungen aller Teilchen gar nicht möglich, denn diese selbst die Urteilchen müssten sich in etwas, nämlich der räumlichen Unendlichkeit bewegen.

    Bewusstsein mag noch so hoch steigen, es wird immer nur einen begrenzten Teilumfang überblicken können. Dies liegt einerseits an der Unendlichkeit und anderseits daran, dass Bewusstsein aufgrund seiner eigenen Beschaffenheit, eine bestimmte Form bevorzugt und diese als Ausgangspunkt nehmen muss. Man solte sich von dem Gedanken verabschieden, Bewusstsein kontrolliere alles und überschaue alles. Dies machen die Bilder und Karten vom Universum deutlich.

    Bewusstseins-Einheiten sind und waren allerdings die Ursache jeglicher Schöpfung. Sie ermöglichen es, dass die in der Unendlichkeit enthaltenen chaotischen Urteilchen, in Ordnungsyteme gewandelt werden. Denn ohne vorgegebene Ordnung, im Sinne von bewussten Einheiten, kann es auch keine geordnete Schöpfung geben. Im Prinzip bejahe ich die Aussage, dass auch wir Menschen Schöpfers sind oder dies zumindestens waren. Denn offensichtlich ist etlichen bewussten Wesen, wozu auch wir zählen die Fähigkeit verloren gegangen aus dem in der Unendlichkeit enthaltenen Ur-Chaos aus Urteilchen zu schöpfen.

    Ins Innere ist sicher der richtige Weg um die verloren gegangenen Fähigkeiten zurückzuerlangen. Nur, scheint es trotz dieser Ausgangsposition und den Reisen, welche unternommen wurden, nicht zu reichen. Offensichtlich befinden wir uns zwar faktisch innerhalb der Urquelle, oder der Urmatrix (Urmeer als Meer der Möglichkeiten) aber unser Bewusstsein ist nicht richtig darauf eingestellt. Von daher können wir nicht, was wir eigentlich können müßten. wenn wir nicht gebunden wären, durch bestimmte Dinge, durch Programmierung, durch die Dichte, die Schwerkraft und anderes.

    LG Markus

  • Alexander 48:

    Hallo Verobo, Chila und Sonnenblume,
    ich bin ziemlich neu hier. Von mir gibt es nicht viel Kommentare. Doch eines habe ich inzwischen in einer absolut niederfrequenten Umgebung, in der ich lebe, gelernt. Höre auf dein Innerstes, lass dein innerstes Licht leuchten. Wenn ich das mal wieder vergessen habe, dann bin ich (sind wir) wieder und wieder keine Schöpfer. Also vergessen wir immer wieder, dass wir Schöpfer sind, aber wir vergessen immer weniger oft und irgendwann „sind wir Schöpferwesen“.

    Mit innerstes Licht meint Sonnenblume sicher auch: Ich nehme Nahrung mit Licht auf. Was ich vor mehr als 20 Jahren schon wusste und befolgte, macht sich jetzt bezahlt: Lebensmittel, die Photonen, also richtig leuchtende Energie in den Körper bringen, beginnen, den Körper zum „Strahlen“ zu bringen und verändern natürlich die Aura. Mit dem, was ich esse, kann ich meinen Körper absolut fit machen für den Rest.Dabei muss ich mich nicht kasteien (bei besonderen Anlässen spiele ich nicht den Außenseiter, der gute Miene zum bösen Spiel macht) und ständig abnehmen usw.

    Ich denke einfach nur an das Licht, so bin ich also auch noch gefeit vor Krankheiten. Mir gehts einfach nur gut, immer. Gleichzeitig werde ich Heilsteine (Lebewesen, die mit der Aufgabe wachsen), wie zum Beispiel Rosenquarze (sie lassen uns wieder MIT der Erde schwingen und nicht auf anderen Frequenzen herumirren) in meinem Umfeld als Belebung spüren, die die niedrigen Energien aussperren, die heute in den Häusern vorherrschen (Strom, WiFi, Computer, TV, Satelliten….). Was das Leben auf der Erde zur Zeit noch beschwerlich erscheinen lässt, ist das Drohszenarium, das da bestimmte Leute mir gegenüber aufbauen. Doch auch das wird sich erledigen.
    Gruß Alexander

  • Alexander 48:

    Hallo Maggie,
    könnte es sein, dass Folgendes nicht stimmt: Jede genaue Beschreibung, wie und was man etwas tun sollte, ist vorn vornherein unstimmig. denn sie führt immer wieder weg vom eigenen Weg, der da heißt: Höre in dich hinein, immer wieder. Gestern hörte/sah ich auf alpha-forum ein Gespräch mit einem Professor, der ein Studium der politischen Philosophie in Luzern anbietet. Auch er sagt nichts anderes: Mag sein, dass ein Philosophiestudium alleine für Leute aus der Politik und der Wirtschaft nicths direkt fürs Berufsleben bringt. Doch eines tun die Menschen, wenn sie bei ihm studiert haben: Sie denken nach und fragen sich immer wieder: Was tu ich hier eigentlich ? Warum tu ich das ? Es geht also immer wieder um die Matrix, die uns immer wieder übergestülpt wird. Nicht alles an ihr ist negativ, doch man sollte sie immer von Ferne aus betrachten (schon wieder eine Matrix?).

    • Maggie D.:

      Lieber Alexander, bitte stelle doch deine Fragen an alle Mitreisenden, denn ich bin kein Multitalent und ich komme derzeit mit den vielen Kommentaren und den vielen Mailanfragen auch echt nicht mehr hinterher. Ich springe von einem Thema zum anderen und die eigenen Interessen bleiben dabei unbearbeitet liegen.

      Sorry, aber dafür habt ihr ja die Möglichkeit euch untereinander auszutauschen: Benutzt bitte AKTUELLES und MEINUNGEN und sicher findet sich jemand, der einsteigen mag auf euer Thema.

      Danke für euer Verständnis! Maggie

  • Gert:

    Zitat von oben:
    „Es wird überhaupt keine negative Erfahrung sein, nur sehr unterschiedlich! Du wirst auch den Weltraumkrieg sehen, der in unserem Sonnensystem stattfindet, und du wirst die Soldaten bemerken, die in anderen Dimensionen kämpfen, und zu denen du Zutritt haben wirst.“

    Na sehr positiv dürfte dieses Universum auch nicht sein, wenn da so richtige Weltraumschlachten gibt.
    Klingt so ähnlich wie in dem Film Matrix!

  • Maggie D.:

    HS ist die Abkürzung für Hohes Selbst

  • Gert:

    Hallo Wolle

    Du sagst es!
    Genau so!

    Wir sind der zu viel denkende Gott.
    Ist echt lustig!

  • sonnenblume:

    Hallo Wolle,

    „und macht Euch auf die Socken zum Selbst.“

    Was ich oben im Beitrag hoffentlich deutlich zum Ausdruck bringen konnte,ist GENAU DAS die Hauptbotschaft, um das es geht.
    Denn in die Lichtfalle gehen ist ja gerade die Illusion, die uns (Seele)vom Höheren Selbst wieder trennt.
    Die Freiheit (universelles Bewussstsein) erlangen wir,wenn wir durch das Tor, welches i n uns selbst ist, gehen.

    Und kurz nach dem Tode ist normalerweise der Augenblick der Entscheidung.
    Wir können aber bereits jetzt jederzeit eine bewusste Absichtserklärung
    unserer Höheren Selbst geben, worin wir unsere Entscheidung schon jetzt
    klar zu Ausdruck bringen.

  • Gert:

    Wenn wir Gott sind, wie Wolle das sagte, dann sind wir ja auch das HS. Oder nicht?
    Also wie kann ich mir selbst eine bewusste Absichtserklärung geben?

  • andersmensch:

    Hallo sonnenblume
    Ich hoffe das es kein problem zwischen uns gibt denn ich wollte dich bitten für uns eine absichtserklärung zu erstellen!
    Könntest du das bitte machen?
    Danke im vorraus.
    Alles liebe❤

  • Hallo zusammen!

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass viele der Auffassung sind, dass zwischen logischem Denken und dem spirituellem Gefühl, (der Reise ins Innere, der Sphäre des höheren Selbst), unüberbrückbare Gegensetze sind.

    Doch ich bin der tiefen Überzeugung, dass beide Seiten miteinader vereinbar sind. Denken und inneres Fühlen sind eine Einheit und bauen sogar aufeinander auf. Tun sie es nicht liegt ein Fehler im Verständnis vor.

    Jedes Selbst und auch jedes höhere Selbst und sogar die Verbindung und Einheit vieler höherer Selbste ist in seinem Radius und deshalb auch in seinem Wirkradius begrenzt. Ein Selbst aber auch viele höhere Selbste oder das Höhere Selbst ist immer ein Ganzes. Doch ein räumlich unendliches und zeilich ewiges Universum ist kein Ganzes, weil es nach allen Seiten vollkommen offen ist und keinerlei Einschließungenhat.

    Auch im besten Fall bleiben daher die Einheiten vieler höherer Selbste winzige Teilstücke der nahzu mit Urteilchen oder Urwellen in ständiger Bewegung gefüllten räumlichen Unendlichkeit (der absoluten Leere, die alles beinhaltet)

    Das Innere, oder auch unser höheres Selbst jeden Wesen und jeder Wesenseinheit wird durchdrungen und ist umgeben von dem in der räumlicen Unendlichkeit enthaltenen Urmmer, welches aus zahllosen Urteilchen und Urwellen besteht. Weil dieses Urmmer jedes Wesen durchdringt und durchströmt, kann jedermann durch die Reise ins Innere passiv anteil haben an demsselben . Hier gibt es weder Wissen, noch Macht, das höere Selbst kann diese Ebene nur passiv genießen. Hier ist das Äußere identich mit dem Inneren.

    Sobald man sich aber auf die aktive Ebene des höhere Selbst einlassen und damit auf die Schöpfer-Ebene besinnt hat man es wieder mit Überblick, Grenzen und mit Wissen zutun.
    Auch wenn es nicht das kleine Ego oder das kleinere Selbst ist.

    Eigentlich sollte man seine Aufmerksamkeit und Konzentration lediglich den zwei oben beschriebenen Ebenen widmen. Es gibt viele Erfahrungen, welche davon ablenken wollen, so dass man sich wieder auf Himmel und Hölle konzentriert und auf andere unwesentliche Dinge besinnt.

    LG Markus

  • Dominik:

    Sorry passt jetzt nicht 100% dazu aber ist sehr lesenswert.

    http://lunaterramartis.com/2017/01/ltm-der-mensch-in-der-karma-falle/

  • sonnenblume:

    Gert:
    12.01.2017 um 01:14
    „Wenn wir Gott sind, wie Wolle das sagte, dann sind wir ja auch das HS. Oder nicht?
    Also wie kann ich mir selbst eine bewusste Absichtserklärung geben?“

    Hi Gert,

    Dasjenige Wesen, das sich hier auf diesem Planeten inkarniert, wird
    bekannterweise auch Seele genannt. Die Seele ist ein Fraktal aus dem
    Höheren Selbst, also ein „bewusster Teil“ des Höheren Selbst mit
    entsprechenden Eigenschaften des Höheren Selbstes ausgestattet, welchevor der Inkarnation vom Höheren Selbst in Abstimmung mit dem Lebensplanmitgegeben wurden. Das Höheres Selbst , welches multidimensional ist,hat gleichzeitig mehrere Seelen auf diversen Planeten inkarniertund steht in laufender Interaktion mit den Seelen. Ebensoist das Höhere Selbst wiederum ein Fraktal des Universalwesens ( welches auch Gott genannt wird) und ist mit diesem ebenfalls in ununterbrochener Verbindung und Interaktion.

    Die Seele ist auf der Erdenebene jedoch bewusstseinsmäßig vom Höheren
    Selbst getrennt und führt dadurch sozusagen ein Eigenleben. Diese Seeleidentifiziert sich mit den im Kopf gespeicherten Programmen, Glaubens-sätzen und Überzeugungen und erschafft dadurch das das getrennte Ego, das falsche Ego, das Image-Ego oder das Illusionäre Ego (und diverse weitere Begriffe. Dieses getrennte Ego ist nun der Teil, den ichoben meinte, daß es kann bereits jetzt eine entsprechende Absichtserklärung machen kann, damit es nicht wieder in die Falle tappt.

  • sonnenblume:

    andersmensch:
    12.01.2017 um 10:23
    Hallo sonnenblume
    Ich hoffe das es kein problem zwischen uns gibt denn ich wollte dich bitten für uns eine absichtserklärung zu erstellen!
    Könntest du das bitte machen?
    Danke im vorraus.
    Alles liebe

    Liebe(r) andersmensch,

    Das ist nun etwas, was jeder selber machen kann und soll, weil es
    um deine persönliche Willenserklärung geht. Eine eigene Formulierung
    ist wichtig, weil es um das Verständnis geht.

    Du mußt nur zum Ausdruck bringen, daß du n i c h t in die Lichtfalle
    a u ß e r h a l b von dir gehen willst, sondern daß du in dein
    e i g e n e s Zentrum, gehen willst, wo dein Zuhause ist. Dein
    eigens Zentrum ist das Höhere Selbst, welches ja wiederum ein Teil
    des Universalwesen ist. Es ist der vielbenannte „göttliche Kern“
    oder das göttliche Licht/Liebe/Wahrheit/Kraft/Lebens-Energiefeld in
    dir, welches wiederum aus dem ewigen Universalbewusstsein geboren ist.

  • Gert:

    @sonnenblume
    In ein Gespräch mit mein HS gab mir dieses zu verstehen, dass es keine Trennung gibt!
    HS sagte zu mir: du bist ich! Du führst nur Selbstgespräche.
    Also bin ich HIER das HS mit einem eingeschränktem Bewusstseinshorizont und DORT oder in anderen Dimensionen dasselbe HS mit einem erweiterten Bewusstsein.
    Da aber Zeit nicht real ist, bin ich eigentlich überall gleichzeitig.
    Also bin ich jetzt als HS sowohl HIER als auch DORT!
    …ich weiss… etwas verwirrend das Ganze!
    🙂

  • Hallo Gert, Hallo Sonnenblume!

    Wenn es etwas gibt, was ich nicht ausstehen kann, dann ist es Verwirrung und Chaos.

    Hier und auch anderswo wurde die Ansicht vertreten, dass es mehrere höhere Selbste gebe, welche doch alle mit einander eins seien. Wir mit dem Planeten, mit den Sonnen, mit der Galaxie und mit dem Universum.

    Begründet wird dies mit dem vorhanden sein von Fraktalen innerhalb des Universums, wonach dann der Schluss gezogen wird, dass das ganze Universum ein Fraktal sei.

    Doch ein offenes Universum welches die Eigenschaft der räumlichen Unendlichkeit hat, hat keinerlei Grenzen und keinerlei Formen.

    Auf der Seite „Alles ist Energie“ wird die Ansicht vertreten, dass das wahre geistige Universum, räumlich unendlich und zeitlich ewg ist. Und dieses räumlich unendliche und zeitlich ewige Universum enthalte unendlich viele Universen.

    Diese Definition halte ich für grundsätzlich falsch und zwar aus 2 Gründen. Ein räumlich unendliches und zeitlich ewiges Universum, kann zum einen kein ganzes und somit geschlossenes Universum sein und zum anderen bedeutet das Universum schlicht und einfach: Das Eine (räumliche Unendlichkeit) in dem Alles ist.

    Von daher schlage ich vor, dass es innerhalb der räumlichen Unendlichkeit des Universums unendlich zahlreiche Kosmen gibt, deren Umfang unterschiedlich ist und sein kann und deren Galaxien die Form von Fraktalen haben. Daraus zu schließen, dass ein Kosmos ein Fraktal sei, ist lediglich eine Schlussfolgerung. Zumal es riesige Leerräume zwischen Galaxien oder Galaxiengruppen gibt, zwischen denen es keine Zusammenhänge gibt. (Nur wenn man annimmt, dass das ganze Universum aus einem längst widerlegten Urknall entstanden ist, kann man argumentieren, dass alles in Beziehung zu einander steht)

    Anhand der oben ausgeführten Gedanken wird somit ersichtlich, dass das höhere Selbst auch bei maximaler Größe, begrenzt ist. Denn ein Fraktal hat ein Zentrum, einen Mittelpunkt und eine gewisse Form. Fraktale erklären aber nur einen Bruchteil der Wirklichkeit. Ihre Verfechter, welche meinen dadurch alles erklären zu müssen sie orientieren sich an der gedanklichen Voraussetzung, alles müsse mit allem zusammenhängen.

    Es gibt große fraktale Strukturen wie Galaxien und es gibt kleinere fraktale Strukture, wie das höhere Selbst der Planetenwesen und ihre Unterwesen zu welchen auch wir alle gehören.

    LG Markus

  • Hallo zusammen und manchmal ist halt auch manches doch anders. Hier das Zitat von Wes Penre und das sogenannte Projekt Camelot. Dabei spricht Wes Penre eindeutig davon, dass er dem Material des „James“ nicht vertraut bzw. in Frage stellt und somit auch das „geklonte“ Universum:
    Zitat Anfang:
    „Dann wurde James im Jahre 2008 von Kerry Cassidy und Bill Ryan vom Projekt Camelot interviewt und bei dem Interview ging mir (also Wes Penre) die Kinnlade runter! James änderte seine Richtung ziemlich dramatisch und stellte ein sehr verstörendes und dunkles Bild der Realität dar, in der wir uns befinden. Wie ich bereits in diesem Dossier im WingMakers Abschnitt darstellte, erklärt er wie fest wir in der dritten Dimension in der Falle sitzen. Die dritte Dimension wurde vollständig von einem gott, Anu von den Anunnaki zurück in der Zeit von Atlantis erschaffen. Durch die Erschaffung eines komplexen Systems zur genetischen Manipulation, wie James es nennt, konnte er all diese freien Seelen in Materie gefangen halten, wo sie vergaßen, wer sie waren. Zusätzlich musste Anu ebenfalls in Kontrolle über die spirituelle Welt und das Jenseits sein.
    James behauptet zudem, dass das gesamte gechannelte Material vom Inneren kommt, was er menschliches Verstandessystem (Human Mind System HMS) nennt, was also mit anderen Worten Anus Universum ist. Solange Gedanken involviert sind, kommt es aus der Falle. Wesen können behaupten,
    dass sie interdimensional, von einer höheren Dichte oder was auch immer sind, sie sind trotzdem in Anus Universum gefangen.
    Als das Interview veröffentlicht wurde, nahm ich mir das meiste zu Herzen, obwohl ich Zweifel über ein „geklontes“ Universum hatte. James sagt, dass dieses künstliche Universum nur von Menschen bevölkert ist, es gäbe keine andere außerirdische Spezies! Er fügte hinzu, dass es andere Lebensformen gäbe, aber sie kämen von außerhalb Anus Matrix System und sie können nur für eine gewisse Zeit hier bleiben oder sie werden entweder umkommen oder hier feststecken (was auch passierte).
    Es gibt keinen Zweifel, dass dieses Universum von einem Reichtum unterschiedlicher Lebensformen bevölkert ist (Siehe Wissenschaftsdossier #2 2. Unterschiedliche Lebensformen in 4-D Raum/Zeit, Abschnitte 2 und 2.1). Im letzten Jahr hab ich viel darüber gelesen, was es da draußen gibt und es ist erstaunlich, was einige Menschen wissen, aber nicht einmal in den UFO-Kreisen bekannt ist. Vieles wurde natürlich wegen der Natur der Informationen unterdrückt, aber einiges ist ziemlich fortschrittlich. Ein guter Anfang ist das freie E-Book „Alien Mind“ von George LoBuono49. Es nimmt dich mit auf eine Reise, die fernab bestehender Denkmuster liegt. Es macht dir klar, wie außerirdische denken, wie weit sie im Multiversum verteilt sind, wo sie herkommen, wie sie mit uns Menschen verbunden sind und warum. Es ist fast nicht möglich, das außerirdischen-Phänomen zu verstehen ohne das Buch gelesen zu haben.
    Die Tatsache, dass wir häufig von physischen und hyperversalen (Entitäten, die entweder im interdimensionalen körperlos existieren oder einen Körper über weite Distanzen in Raum und Zeit transferieren können) außerirdischen kontaktiert worden sind, ist offensichtlich und es widerspricht James Darstellung ohne Zweifel. Obwohl ich glaube, dass Teile des Interviews wahr sind, zeigt es, das James eine versteckte Agenda hat, etwas das ich in seinem vorherigen Material nicht bemerkt habe. Ich werde Hinweise präsentieren, die klarstellen, dass die WingMakers Seite von bestimmten außerirdischen Kräften übernommen wurde und der Schöpfer des WingMakers Material durch diesen mysteriösen James (nicht mehr so mysteriös, wie ich zeigen werde) ersetzt wurde. Die Frage ist, was ist mit dem Schöpfer der Seite passiert?
    Den Mitgliedern der LPG-C (Life Physics Group California) nach ist es nicht möglich, ein menschliches Verstandessystem, so wie es James im Camelot Interview formuliert aufzusetzen, weil Physik einfach nicht so funktioniert. Trotzdem würde ich das WingMakers Material nicht so einfach verwerfen, es gibt darin viele nützliche Informationen, besonders bei dem frühen Material, aber auch die Atemübungen und die Herztugenden. Es ist wieder mal wichtig, das Kind nicht mit dem Badewasser auszuschütten, sondern zu lernen, wie man gute von weniger guten Informationen unterscheiden kann. Aber wenn James Behauptung, dass wir in einem geklonten Universum festsitzen fällt, dann auch seine Theorie des Jenseits. Es ist im besten Fall Desinformation und enthält dennoch Wahrheit, aber nicht auf die Weise, wie er es beschreibt.“
    Zitat Ende

    @Sonnenblume – meiner Meinung nach ist die Seele während des Erdenlebens bewusstseinsmäßig nicht vom HS getrennt, allenfalls die daraus resultierende Psyche – also das Ego
    Aber insgesamt schließe ich mich deiner Meinung an, dass das Wichtigste für uns in der derzeitigen Situation ist, uns der Verbindung zum HS wieder bewusst zu sein und zu „verstärken“.

    @Gert: ich bin derselben Meinung – ich bin nie von meinem HS getrennt und wenn ich mit ihm spreche, dann sind es SELBST-Gespräche. Und das sind für mich keine Channelings.

  • Gert:

    Lieber Markus

    Fraktale hin. Fraktale her.
    Wenn du dir Selbst näher kommst (oder deinem HS), dann wirst du etwas besonderes spüren!
    Ein Gefühl der Liebe in dem alles relativ wird.
    Es wird dir egal sein, ob der Raum unendlich ist oder nicht, weil du die Unendlichkeit der Liebe in dir entdecken wirst.

    Ich weiss…
    Dein Kopf ratert ununterbrochen! Aber das ist normal, weil das seine Aufgabe ist.
    DU bist aber nicht dein Kopf! DU kannst die Stille in dir finden! Darin ist dein Sein „versteckt“ … vor dem erhöhten Lärmpegel deines Kopfes (Verstandes).

    Versuch jetzt keine Gegenargumentation. Nicht dass ich dir das nicht „gönnen“ wollte…
    nein, ich will dir nur etwas empfehlen: sei jetzt mal ganz still und spüre hinein in dieser Stille: die Liebe!
    Nachher… kannst du mir gerne wieder was über Fraktale erzählen!
    😉

    Alles Liebe

  • Hallo Gert!

    Herzlichen Dank für die Empfehlung.

    Bin in Bezug auf das Gefühl von Liebe und Einheitlichkeit in unserem Innersten Deiner Ansicht. Auch kenne und praktiziere ich es, bzw. es stellt sich immer wieder ein.

    Und doch sehe ich nicht den Widerspruch zu den von anderen oder von mir gemachten Überlegungen.

    Kleines Ich (niederes Selbst und höheres Selbst) und großes Ich gehören zusammen. Wir existieren auf den genannten grundsätzlichen Ebenen, welche sich wiederum in verschiedene Unterebenen teilen gleichzeitig, können uns aber immer nur auf eine Seite konzentrieren.
    Die höchste Ebene des höheren Selbst ist das passive innere Gefühl der Durchdringung von dem die räumliche Unendlichkeit (absolute Leere, absolutes Nichts) nahezu füllenden Urchaos oder Urlichtes aus Urteilchen oder Urwellen in Bewegung, die auch als Liebe oder Einheitlichkeit genossen werden.

    Obwohl die unser höchstes Selbst (Gefühl der Einheitlichkeit und reiner Glückseligkeit und Liebe) durchdringende Unendlichkeit Realität ist und wir dieselbe genießen und spüren dürfen, kehrt unser höchstes Selbst immer wieder auf die niederen Ebenen zurück, in der wir es mit Begrenzung, mit Ordnung, mit der Schöpfung und mit Aktivität zutun haben. Denn unser höheres Selbst ist selbst ein System der Ordnung, welches um einen Mittelpunkt kreist, also ein Fraktal.

    Die verschiedenen Selbste von uns bauen aufeinander auf und ergeben sich zwanglos.

    Liebe Grüße Markus

  • pon:

    Die Matritzenwelt und das gesamte „Gebäude“ im sogenannten Jenseits: ein Horrorszenario, aber …….eigentlich der Beweis , das am Ende der Zeit Gläubige und Ungläubige gegenüberstehen, besser gesagt: solche die EINE SEELE BESITZEN UND SOLCHE DIE KEINE SEELE HABEN. Die ParanoiaTheorien über dämonische Konstrukte hier und im Universum werden nur den Autoren etwas nützen, die , wahrscheinlich seelenlos herumirren und eine Antwort suchen, wie sie weitermachen sollen. Seelenlose Lulums gibt es zur genüge, sie erschaffen täglich Hirngespinste, wa(h)re Irrlichter, nicht um in die Irre zu führen, nein, sie können nur das!! Wenn die Welt in Schutt und Asche liegt, werden die Menschen, die noch übrig sind, geteilt! Der ganze Kram den sie erschaffen haben, geht mit ihnen dann in den Vulkan baden. JEDE GOTTHEIT, welche bis dato Gutes erschaffen hat, kommt , über die Evolutionsleiter ,die DNA, in einer höhere Ebene. Die Himmel sind versiegelt, keine Mensch kann dahinterkommen, kein Wissenschaftler, niemand. Die Theorien über Gott und seine Schöpfung sind endlos, und keiner von den Theoretikern, kann sich selber einen Knopf annähen. Auf Erden, im täglichen Leben sieht es anders aus: hier beweist sich,immer wieder, wie wenig Respekt, geschweige denn Weisheit ein Mensch imstand ist anzusammeln. Sicher wurden 90% der Menschen getäuscht, von den dämonischen Kräften: das wußte aber auch jeder, den jedes Kind hat dies irgendwann mal gehört, was Gott ist, was die Versuchung ist und wie man sieht , haben nichtmal 10% der Menschen am Ende der Reise Weisheit angesammelt, noch Respekt vor der Schöpfung, den Tieren, den Pflanzen, der Luft , des Lebens überhaupt. Kein Mensch versteht das Universum, kein Mensch kann der GÖTTIN auf die Finger schauen.

  • anachoret:

    DANKE… lieber pon, pons, Pontifex = Brückenbauer!

    Ein trefflich formulierter Text mit Substanz, ohne Informationshascherei! Dieser sogar den einfachen Geist, freiwillig von seinem hohen Ross steigen lässt, um den tiefen Abgrund, der sich bei der Wahrheitssuche vor einem auftut, so dann über eine Brücke überqueren lässt, statt ihn allein über ein Angst einflößendes Seil/Faden balancieren lassen zu müssen, zu wollen.

    DANKE!!!

  • pon:

    danke anchoret.vielleicht zufall.Sieht man einfachen Menschen über die Schulter, wie sie in Demut kleine abere sichere und ehrliche Schritte machen Richtung Selbsterkenntnis, da klapp ich gern mein „kästchen“ zu (siehe Irlmaier „sie haben ein quadratisches Kästchen in der Hand usw……) und besinne mich: alles Wissen, ist Nichts in Anwesenheit der Liebe: die Liebe ist der Schlüssel den wir mitbringen sollten, er muß ins Schloss passen: es wird keine Ausnahme gemacht: es wäre auch ungerecht! ANDREAS: wenns die „Guten“ im Universum sind, dann willkommen. Doch bis heute, haben nicht die an der Welt „rumgezimmert“ wie man sieht…..Denn, ließt man W.Reich(ein Spinner für die Matriz), auch ein Held der sein Gesicht zeigte und die Matriz mit den Orgonkanonen „zerschoss“ , um den „Krebs“ der katholische Panzerung aufzulösen und die Menschheit zu erleichtern, dass es doch besser wäre, die „EA’s“ als Feinde zu sehen, statt Heilsbringer.Ich schrieb, interessiert nach Oregon, und bekam die Mikrofilme zur Einsicht: die Ea’s waren immer zur Stelle, wo sich DOR (tödliche Orgonenergie )ansammelt (in Städten,Wüsten,Industriegebieten,USA eben…..)damals schon mit dem amerikanischen Militär verflochten. Das Netz hat sich dann erst so richtig verflechten können; überall und unsichtbar, kontrollierten sie Allles……Doch ich bin überzeugt, dass es auch „Lichter“ gibt im Universum, entwickelte Wesen, wie die „Söhne Gottes“,den Menschenfeund Jesus, unsere „einzige Hoffnung“, demoliert,doch selbst der überlieferte „Rest“ der Jesu -„Episode“ ist der einzige Schatz , der jedes Wesen braucht, um einen Sinn zu erleben, um Hoffnung zu haben, dass dieses Leben einen Sinn hat. Jesus IST DER SINN DES UNIVERSUMS!! DIE GEHEIME BOTSCHAFT HEISST : SINN DES LEBENS !!!!!!!!!!!!!!(unaufdringlich gemeint! jeder finde sein SINN im Leben)
    Genug: :: ::: Aber zu den UFOS: Eine nette Episode darf ich dazu erzählen: wir wanderten im Tal, ein Kalb war abgekommen von der Herde, wie versteinert, regungslos, ein Hieb mit dem Stecken blieb ohne Ergebnis. Bald kapierten wir warum: eine Lichtkugel sprang 20m von uns auf,dehnte sich aus wie ein Familienhaus, schlängelte an die Felswand,glitt empor, entzweite sich, vereinte sich, verschwand wie ein Blitz ohne ein Geräusch……was ich sagen wollte, dies bezeugen viele, Verstümmelte Kühe (blutlose,chirurgische Eingriffe an den Sexualorganen der Kühe ecc. weltweit)……da ist (vorläufig), kein Platz für rosa Sicht: wer bastelt an dieser wunderbaren Schöpfung rum und zerstört komplett ihren Lebensinn???? Kann uns die Technik irgendwie weiterhelfen oder eine Antwort bieten, oder ist sie nur ein Instrument uns „besser“ auszuforschen???? Was hat uns der Garten Eden genau genommen zu sagen? Müssen wir um zu begreifen, einen Stumpfsinnigen Hollywood Film für Milliarden Dollar reinziehen, das Internet durchkämmen und auf das Händy starren, während das Leben an uns vorbeizieht????
    entschuldigt vielmals
    Pon

  • pon:

    JETZT!!!!!

  • Tippitop:

    Danke @pon, sehr inspirierende Worte von dir. Das mit der DNA und Himmelsleiter habe ich auch noch gar nicht so gesehen. Ja, klingt stimmig.

    Es gibt vieles in der Bibel, was verdreht wurde. Wenn man so sagen kann .. es wurde eine Religion gezimmert aus verschiedenen Wahrheiten .. oder auch Lügen .. am Ende eben ein weiterer Baustein für das Gefängnis Matrix ..

    Aber je weiter ich mich von diesem Gefängnis entferne, desto mehr strahlen für mich die eigentlichen ‚Edelsteine‘ aus dem Schutthaufen hervor ..

    Wie z.B. .. mit den Augen des Herzens sehen ..
    So geht es mir jedenfalls .. manchmal bin ich auch verwundert, freue ich mich .. wenn ich eine alte Geschichte höre .. wieviel Weisheit da drin gesteckt hat ..

    Aber den Unterschied können wir erst erkennen, wenn wir tatsächlich erkannt haben .. das das eine eben auch eine Religon oder Gefängnis war und ist. Es sieht zwar so aus .. wie Freiheit und Liebe .. war aber ein Gefängnis.

  • Od:

    An Fabio, mit Verlaub Du hast einen Knall. Sorry wenn ich das so deutlich sage aber so ein Schwachsinn wie das was Du postest regt mich auf.
    Menschen die Kinder in die Welt gesetzt haben, tun das Größte was möglich ist und verdienen unser aller Hochachtung.
    Du bist auf die plumpeste Angstmacherei der ganzen Untergangspropheten reingefallen, das kann doch nicht wahr sein.
    Du bist frei Du mußt das nicht glauben, es ist Deine Entscheidung. Und warum entscheidest du dich für so einen Mist?
    Es wäre besser Du hättest dich für eine Familie entschieden, für eine liebevolle Beziehung und für ein verantwortungsvolles Aufziehen Deiner Kinder.

  • Gert:

    Lieber Markus!
    Bin fast gänzlich deiner Meinung.
    In einem Punkt sehe ich das anders:
    Ich TRENNE nicht zwischen HS und niederes Selbst.
    Ich glaube, es ist immer das selbe Sebst in unterschiedlichen Bewusstseinszuständen und dadurch mit unterschiedlichen Graden des Wissens ausgestattet.
    Ich glaube, diese Unterscheidung ist sehr wichtig, weil sie unmittelbar mit der Selbstermachtigung in Zusammenhang steht!
    Ich kann mich nur als DENJENIGEN ermächtigen, der ich schon seit Ewigkeiten bin!

  • ELIsa:

    Menschen entscheiden sich für „Mist“ weil es ihr Ausdruck des momentanen Seins IST.
    Wir entscheiden auch jeden Tag so wie es uns möglich ist nach unseren Erfahrungen, Überlegungen usw.
    Jeder ist auf SEINEM Weg und da gehört halt für uns als außenstehenden das nicht dazu.
    Liebe Od ich möchte gerne für mich dein Beispiel aufgreifen OHNE dich verletzen zu wollen … um aufzuzeigen was ich meine.

    Der Umgang miteinander fängt in Gedanken an. Je sauberer wir diese halten EGOFREI umso mehr erhöht sich unsere Eigenschwingung.
    Auch aufregen gehört zur Ablenkung und macht für den Moment zwar vlt. ein gutes Gefühl allerdings zieht es dich in dem Moment auch runter.

    Es schubst uns quasi aus der Mitte. Diese Meinung von Fabio kann ich ao stehen lassen als SEINES .. denn ich hatte früher auch mal gesagt -> in diese Welt setzte ich keine Kinder

    Tja nur das Leben geht andere Wege und ich hab zwei wunderbare Menschen die mir so viel gelehrt haben über MICH .. weil ich es zuließ (gezwungenermaßen)
    DIE wohl beste Erfahrung und Entscheidung (wenn auch nicht freiwillig) die ich in meinem Leben hatte.

    Zu respektieren wie jemand gewickelt ist gehört zum Training ohne aus der Mitte zu plumpsen ..was ja wieder Angriffsfläche für „the darkside“ bietet (Futter Energie)

    Mein Ent-SCHLUSS damit mich als FUTTERSPENDER anzubieten .. ist JETZT

    denn als geistig sittliches Wesen ist es meine Aufgabe bei mir zu bleiben, mich um mich zu kümmern und somit zu SEIN
    Wenn wer kommt und was will wird geprüft (Egobefriedigung, Manipulation ect.

    IN sich aufräumen mit Gefühlen und GEDANKEN (das wird immer noch sehr vernachlässigt) ist das oberste Ziel … sonst wird das nichts mit raus aus dem Käfig.

    der Umgang miteinander wäre so viel schöner uns leichter wenn das EGO besser „Platz“ machen würde wie ein Wachhund den man Abruft wenn man ihn benötigt .. hihi

    ELIsa

  • Od:

    Ich bin nicht egofrei und möchte das auch gar nicht sein. Wenn ich mich über etwas aufrege, dann zu Recht. Mein Ego ist da sehr zuverlässig.
    Kinder sind ein gelebter Ausdruck von einem Glauben in die Zukunft, sie sind sichtbarste und wertvollste Investion in eine positive Zeitlinie.
    Deshalb an alle die Kinder haben: Ich verneige mich vor Euch.

  • anachoret:

    Lass uns den Faden weiter spinnen…

    ungeachtet aus welcher Matrixwelt oder Ebene, stellt sich doch immer
    die Frage „WER bin ICH?“.

    Doch sollte die Frage da nicht besser, aus dem jeweiligen Bewusstseinszustand heraus lauten „WAS bin ICH?“, um überhaupt erst erkennen zu können „WIE“ es in die Selbstermächtigung und gezielte Wirksamkeit/Handlungsfähigkeit zu gelangen gilt?!

    Naja… da bietet das Netz/Internet ja eine unermesslich große Möglichkeit der Auswahl, sich SELBST mit entsprechenden Wissen, als DENJENIGEN zu titulieren, zu ermächtigen, den es gerade braucht!

    Schöne Neue Welt… im wahren, echten, realen Leben ist das ja (glücklicherweise) so einfach nicht machbar/möglich!

  • Hallo zusammen!

    Möchte in diesem Beitrag zwei Fragen aufgreifen, die nach der Unterscheidung zwischen der Matrix und der Nichtmatrix, und die nicht direkt angesprochene Frage nach der Energie und der Information.

    Das grenzenlose Urmeer besteht aus unzähligen Urteilchen oder Urwellen, welche ohne Programmierung, in ständiger chaotischer Bewegung die räumliche Unendlichkeit (absolute Leere) nahezu ausfüllen. Dieses chaotische Urmeer, welches man auch als chaotisches Urlicht bezeichnen kann, ist reines Potential, da es in diesem Bereich keinerlei Programmierung und keinerlei Information gibt. Daraus ergibt sich: Matrix ist somit der programmierte und energetische Teil der Wellen oder der Teilchen. Nichtmatrix ist der unprogrammiere und unenergetische Teil der Wellen und der Teilchen.

    Würde man das Energie-Potential eines einzigen Kubikdezimeters des oben beschriebenen Urmeeres vollständig nutzen, so könnte man damit 10 hoch 110 Watt erzeugen. Somit ist das vorhandene Potential eines jeden Raumteils unvorstellbar hoch. Allerdings sind der Nutzung des Energie-Potentials Grenzen gesetzt, weil man nicht beides zusammen gleichermaßen haben kann. Informaion und Energie. Denn das Ergebnis der Nutzung von viel Energiepotential wäre ein massiver dichter Block, ohne viel Information. Denn Programmierung und Informationen aber benötigen Freiräume.

    Dass die unzähligen Kosmen innerhalb des unendlichen Universums geordnete Systeme sind hat damit zu tun, dass aufgrund von Bewusstseins-Einheiten, Urteilchen oder Urwellen des Urchaos je nach Bedarf in ganz unterschiedlicher Weise zu Information und Energie gewandelt haben. Wäre die Energie aber überall gleich, könnte es keine Ordnung geben. Anderseits bliebe reine Information ohne Energie ohne Wirkung und wäre viel zu schwach um irgendetwas erschaffen zu können.

    LG Markus

  • Gert:

    @anachoret Zitat:
    „Naja… da bietet das Netz/Internet ja eine unermesslich große Möglichkeit der Auswahl, sich SELBST mit entsprechenden Wissen, als DENJENIGEN zu titulieren, zu ermächtigen, den es gerade braucht!
    Schöne Neue Welt… im wahren, echten, realen Leben ist das ja (glücklicherweise) so einfach nicht machbar/möglich!“

    Warum nicht?
    Wie groß ist dein Glaube an dich Selbst?
    Wenn wir, wie Markus, vom unpersönlichen Urmeer aller Möglichhkeiten reden, dann ziehe ich den Schluss, dass wir ALLES daraus erschaffen können! Also kann und darf ich mich auch als Licht und Liebe mit entsprechenden Eigenschaften titulieren!
    Es sind nur unsere GLAUBENSSÄTZE, die uns groß oder klein machen!!!

  • anachoret:

    @ Gert

    ICH benötige/brauche keinen GLAUBEN…
    stütze/halte mich nicht „gebeugt“ an GLAUBENSSÄTZE/GESETZE!

    Was mich trägt und (be)schüzt… ist VERTRAUEN… an die mir (!) und allen anderen natürlichen (!) LEBEWESEN gegebenen und erworbenen Fähigkeiten/Fertigkeiten!

    Und nun bleibt es Dir überlassen, zu attribuieren „WAS“ ICH bin, um weiterführend das „WIE“, für die eigene Souveränität erhalten/erfahren zu können.

  • Gert:

    @anachoret
    Glaubenssätze: dieser Begriff meint eher das, was in der Psychologie gängig ist und nicht in der Religion!
    Du baust ja dein Vertrauen und deine Fähigkeiten auch auf Glaubenssätze auf!
    Die meisten sind in deinem Unterbewusstsein fest verankert. Dadurch hast auch keinen direkten Zugriff darauf. Doch das kann man ändern…

  • Od:

    Die gesamte schwarze Rasse ist bereits vor langer Zeit von negativen Wesen runtergezüchtet worden. Sie sind genetisch so verändert worden, dass ihr IQ sehr gering ist, die Fähigkeit zu vorausschauendem Handeln ebenfalls stark eingeschränkt, Affektkontrolle sehr vermindert ist und die Fähigkeit zur Selbstreflektion und Selbstkorrektur fast völlig fehlt.
    Leute das wurde gemacht, die schwarze Rasse war nicht immer so. Es ist die erste Rasse die völlig kaputt gemacht wurde. Dasselbe soll jetzt mit der weißen Rasse auch passieren.

  • RoterDämon:

    Zuerst hallo,

    Ich werds kurz machen, seid 19 jahren (bin 19) habe ich ein gefühl das mit dieser welt etwas nicht stimmt, als ich geboren wurde konnte ich sehen wie man mir die nabelschnur im krankenhaus durchtrennte und mir meinen namen erst 2wochen nach geburt gab. Ich hab mit 18 aus neugier meinen eltern gefragt ob ich wirklich erst nach 2wochen meinen namen bekam und sie bejahten es aber es kam so vor als wären sie plötzlich …anders als sonst. Ihr könnt denken was ihr wollt doch mir sind ganz kranke dinge passiert das wenn ich sie auflisten würde ihr an meiner psyche zweifeln würdet. Jedenfalls fing ich an seid knapp einem halben jahr zu meditieren da ich über astralreisen und alles was dort ist mich beschäftigte. (Habe auch die wichtigsten dinge aus bibel, koran etc. Gelesen und zsm gefasst) ob ihrs jetzt glaubt oder nicht ich hab mich selbst gefunden und ihr wisst sicherlich was das heißen mag, jeder ist etwas aber kein mensch wie man denkt, der name „RoterDämon“ ist nicht umsonst, eines nachts als ich meditierte (23.40 uhr genau) passierte etwas das ich mir nicht erklären konnte, plöttliches schwebegefühl und unglaubliches wohlbefinden und plötzlich sah ich mich selbst schlafen und wusste das wenn ich mich zunah am mich (physischer körper) nähere ich aufwachen würde. Ich denke das ich auf einer best. Astralebene war weil ich helle lichter nach oben aus weiter entfernung sah, konnte zudem schweben und durch alle wände hindurch, alles sah anders aus, der spiegel welches in meinem zimmer ist hatte keine reflektion und ich konnte es nicht fassen das ich es geschafft hatte „auszutreten“. Man muss selbst erleben um zu wissen. Ich hab laut koran gelesen das es dämonen (Djinn) auf der anderen seite geben soll und ich sah 2 schattenwesen welche weder gesicht noch form hatten aber sobald sich versuchte ihnen zu nähern gingen sie fort oder kamen näher beim weggehen, ich könnte nochmehr details nennen allerdings wäre es zuviel, jedenfalls erfuhr ich wie ich wirklich bin und früher war, ein monster welches einen unglaublichen blutdurst zum kampf hat. Ich kann es bestätigen weil ich es liebe so hart zuzuschlagen das meine faust dabei bricht oder beim krafttraining meine muskeln so ausreize das nichts mehr geht aber habe immer das gefühl als ob ich weitermachen könnte, mur mein körper ist dann am ende. Ich sah das jeder eine form annimmt welche er sich „erdacht“ hat und wie er sich im leben verhielt, zuviele menschen wissen nichtmehr was passiert ist oder wie oben schon soviel erwähnt wurde worauf ich weiter nicht eingehen will.
    Also leute passt bloß auf, findet euch selbst und entkommt den bastarden die versuchen einen festzuhalten..

    Es gibt sie, engel und dämonen, die meisten sind welche die sich selbst vergessen haben und keine ruhe finden, bei der reise wurde ich zurück in mein körper gezogen durch einen sehr hellen lichtstrahl welches an meinem hinterkopf befestigt war und dasselbe an meinem phy. Körper, es heißt man wird zurück gezogen wenn es gefährlich wird oder man etwas denkt.
    Weis nicht was ihr haltet, ich habe sehr viele dinge nicht mit erwähnt, fragt wenn ihr was wissen wollt

  • sonnenblume:

    „Also leute passt bloß auf, findet euch selbst und entkommt den bastarden die versuchen einen festzuhalten..“

    Gut gemeinter Ratschlag, aber als erstes mußt du dann deinen
    Namen, den du hier verwendest, ändern, denn jedesmal mit dem nennen deines Namens ziehst du diese Energien an.
    Das nennt man in den Ritualen „Anrufung“ !
    (deshalb rede ich dich auch nicht mit diesem Namen an)

    Es gibt ein Buch, welches sich intensiv mit dem Umgang mit der
    Geisterwelt beschäftigt und sehr empfehlenswert ist:

    „Der Verkehr mit der Geisterwelt“ von Johannes Greber

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031