Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

UPDATE Februar 2017

*************

 

MARS-Projekt MOONSHADOW

 

Weltraumsensation: Der Mars hat Wasser – wer hätte das gedacht?!

Sicher nicht diejenigen, die der Obrigkeit, hier NASA, oder den Medien noch Glauben schenken, aber der Rest ist leider die Mehrheit der Bevölkerung, die nun mit solchen Meldungen schockiert wird. Warum jetzt? Irgendwie ist in den Plänen der Kabale wohl die Zeit reif dafür. Auch der Vatikan ist begeistert und will die vermeintlichen Außerirdischen gleich mal schnell taufen. Womit man bei einem weiteren Thema wäre: Haben ETs Erbsünde? Brauchen sie einen Erlöser? Oder gar die katholische Taufe?
Doch wollen wir uns erst einmal ganz sachlich die „neuen“ Erkenntnisse anschauen:

Die NASA hat Wasser auf dem Mars gefunden – Galileo.tv

www.galileo.tv/…/die-nasa-hat-wasseraufdemmars-e…

Sep 28, 2015 – Die NASA ließ die Wasserbombe platzen. Das Geheimnis um den Mars, das heute auf einer Pressekonferenz gelüftet wurde, lautet: Es sieht …

Und auch hier: http://www.focus.de/wissen/videos/sensation-im-weltraum-mit-diesen-bildern-will-die-nasa-beweisen-es-gibt-fliessendes-wasser-auf-dem-mars_id_4977688.html

 

Und nun folgen wir mal der Mars-Spur und entdecken da noch viel mehr, als das, was uns die NASA endlich bereit ist zu offenbaren:

 

Rätsel des Mars – Gibt es Leben auf dem Roten Planeten? | ExoJournal

Published on Oct 5, 2015

Es gibt flüssiges Wasser auf dem Mars, verkündete erst kürzlich die US-Raumfahrtagentur NASA – wann kommt der Beweis für Leben? In der neuesten Ausgabe des ExoJournals diskutieren Robert Fleischer von Exopolitik Deutschland und Mario Rank von DEGUFO Österreich die spannendsten Hinweise darauf, dass unser Nachbarplanet vor langer Zeit von einer fremden Zivilisation bewohnt wurde oder bis heute noch bewohnt sein könnte. Was geschah mit den Marsianern?

 

Geheimer Weltraumkrieg Erde/Mond/Mars
Interview deutsch

Randy Cramer ein US marine packt aus: Teil 1 – Supersoldaten und Projekt Moonshadow

Deutsches Transkript des Interviews mit Michael Salla (www.exopolitics.org)
Quelltext: http://engelschwere.blogspot.de/

https://theyneverstopsearching.wordpress.com/2015/03/15/
geheimer-weltraumkrieg-interview-mit-randy-cramer/

 

Randy Cramer – Earth Defense Force – Deutsch (Teil 1-5)

Das obige Interview mit Computerstimme vorgelesen; etwas für lange Autofahrten!

https://www.youtube.com/watch?v=RT0aWa5No_0

 

 

Captain Randy A. Cramer/Captain Kaye

Randy Cramer wurde schon mit 3½ Jahren und bis er 17 war im Rahmen des Projektes Mannequin trainiert und nahm später am Supersoldier-Programm ,Moonshadow’ teil. Nach 20 Jahren Dienst, wovon 17 Jahre auf dem Mars (als Mitglied der ‚Mars Defence Force’), aber auch auf dem Mond und auf interplanetaren Reisen war, wurde er am Ende seiner Dienstzeit in einem verjüngten Körper zurück auf die Erde geschickt. Nur mit sehr großer Anstrengung konnte er seine Erinnerung zurück gewinnen und sich wieder ins Leben auf der Erde integrieren.

Dass Cramer sprechen darf bedeutet wohl, dass es im Militär und der Regierung Kreise gibt, die eine sukzessive Offenlegung von Geheimakten billigen.

Weitere Links:

Interview mit Randy Cramer:
https://www.youtube.com/watch?v=6FbOiIdgbl0#t=7792

https://www.youtube.com/watch?v=H6uMmK57MIw

https://www.youtube.com/watch?v=_ugok5XiasY

 

Randy Cramer – Skype Interview – Marine after 17 years on Mars authorized to reveal truth for US National Security

https://www.youtube.com/watch?v=NXg8p4ohplU

 

Beweise

Secret Cities On Planet Mars Censored By NASA

Geheime Städte auf dem MARS, welche die NASA uns noch immer verheimlicht: Alles mit Google-Earth gesichtet: Machs nach!

Mars – How Long Can The Truth Be Hidden?

https://www.youtube.com/watch?v=a2OASPsCr2s

 

This is Mars 2015

Video-Bilder

In diesem YouTube-Bereich findest du noch einiges Interessantes!

 

 

Wie viele Whistleblower braucht es noch?

http://transinformation.net/wie-viele-whistleblower-braucht-es-noch/

In seinem Beitrag Solar System Update (Bericht über die Situation im Sonnensystem) hat Cobra einen Artikel von Cariel Quinley verlinkt, in welchem der Autor ausführlich, detailreich, aber auch etwas ungeordnet über eine große Anzahl von Whistleblowern berichtet, die Zeugnis ablegen von der Existenz von umfangreichen und geheimen Weltraumprogrammen und von weiteren geheimen Regierungsprogrammen.

Wir bringen hier eine Zusammenstellung aus diesem Artikel ergänzt durch eigene Hinweise. Wir verzichten auf die Wiedergabe von allzu vielen Details, geben aber eine Menge Links an, mittels der sich Interessierte genauer informieren können und wo man auch authentisches Material finden kann, welche die Aussagen belegen. Auch wer kein Englisch kann wird sich mithilfe einer Übersetzungsmaschine in den verlinkten Berichten zurecht finden können (soweit es sich um schriftliches Material und keine Videos handelt).

Teil II

http://transinformation.net/wie-viele-whistleblower-braucht-es-noch-teil-ii/

 

Geheime Weltraum-Programme der Menschheit

Whistleblower Corey Goode klärt auf

http://transinformation.net/geheime-weltraumprogramme-rekrutierung-und-geheime-einsaetze/

Incl. VERGLEICHENDE ANALYSE ZWISCHEN COREY/GOODETXSG  &  RANDY CRAMER/CAPT KAYE

 

 

Geheime Raumfahrtprogramme, blaugefiederte ET-“Hippies” und die Totalsperre des Sonnensystems (Fragen an Corey Goode 4/4/2015)

E-Mail Korrespondenz zwischen Michael Salla (exopolitics.org) und dem Whistleblower Corey Goode aka GoodETxSG [Forenpseudonym auf dem Project Avalon Forum] vom 4. April 2015. Dessen Informationen folgen wohl nicht zufällig den Enthüllungen des „Supersoldaten“ RandyCramer auf dem Fuße, da sie in einigen wesentlichen Punkten übereinstimmen und die bisherige Skizzierung des Geheimen Raumfahrtprogramms vertiefen und erweitern. Eigene Anmerkungen von mir [M.A.] sind als eingerückter Text zu erkennen.

SSP: Secret Space Program: Geheimes Raumfahrtprogramm
ICC: Interplanetary Corporate Conglomerate: Interplanetarisches Unternehmenskonglomerat

http://kriegerindesherzensvonherzzuherz.blogspot.pt/2015/09/geheime-raumfahrtprogramme.html

Auszug:

Frage: Du hast gesagt, dass es fünf Geheime Raumfahrtprogramme gibt, die von unserer gegenwärtigen menschlichen Zivilisation entwickelt wurden. Und dass die „Blue Avians“ (Mitglieder der Sphere Alliance/Sphärenallianz) an das älteste unter ihnen (Programmname: Solar Warden) heran getreten sind. Kannst Du uns erklären, warum Solar Warden als der geeignetere Partner ausgewählt wurde?

Antwort: Eine Mehrheit des Solar Warden Lagers war bereits seit einiger Zeit in einen verdeckten Bürgerkrieg oder verdeckten Kalten Krieg mit den anderen Geheimen Raumfahrtprogrammgruppierungen verwickelt. Sie [Solar Warden] erschienen „zufällig“ auf den Live-Bildern der ISS [Internationalen Raumstation] der NASA und waren die Urheber anderer Zwischenfälle, um es den Menschen zu ermöglichen, ihre Technologie zu sehen. Es gibt da einen strikt einzuhaltenden Flugplan, wann und wo man sich an verschiedenen Orten des Sonnensystems aufzuhalten hat, um zu verhindern, dass die Satelliten verschiedenster Nationen und Unternehmen zufällig Telemetriedaten von geheimer Technologie aufschnappen. Die Solar Warden Gruppe war im Vergleich zu den anderen Raumfahrtprogrammen die Betagteste SSP Gruppe [SSP: Secret Space Program/Geheimes Raumfahrtprogramm]. Große Teile ihrer Flotte wurden in den 1980er und 1990er Jahren (mit seither ständigen Upgrades) gebaut. Sie waren es, die den Willen aufbrachten, selbstlos ihren Mann zu stehen in einer Art von David-gegen-Goliath-Krieg und dabei zeigten, aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Sie hatten auch mit den Bündnissen gebrochen, die sie mit eher negativen außerweltlichen Spezies eingegangen waren. Sie schlossen sich mit eher positiven Außerweltlichen und einer Gruppe zusammen, die eine alte „Break Away“-Zivilisation der Erde repräsentierte. Diese hat sich in eine eher positive Richtung entwickelt. Obwohl nun diese Verbündeten, die nicht dem Solar Warden Lager angehören, als „Good Guys“ [die „guten Jungs“] betrachtet wurden, war der Standpunkt der Sphere Alliance, dass jene [„guten Jungs“] ihre eigene Agenda verfolgten. So sehr [diese neuen Verbündeten] der Menschheit auch helfen wollten, sah [die Sphere Alliance] deren Motive immer noch im Eigennutz begründet [„Service-To-Self“]. Bevor die Sphere Alliance mit Solar Warden in Kontakt trat, herrschte eine Menge Frustration. Die Sphere Alliance oder zumindest ihre Sphären-“Schiffe” kamen in den späten 1990er Jahren an, wobei sie sich im Tarnmodus befanden. Ganz gleich wer versuchte, mit ihnen zu kommunizieren oder ihnen zuzujubeln – es gab nicht die leiseste Antwort. Bis zum heutigen Tage verweigern sie jegliche direkte Interaktion mit allen Wesen oder menschlichen Gruppierungen, die auf [den bloßen] Eigennutzen/„Service-To-Self“ eingestellt sind. Um mit diesen zwei Gruppierungen zu kommunizieren, werden Zwischenhändler eingeschaltet.

 

 

Und wenn du noch nicht genug hast, dann schau doch hier mal rein:

http://bewusstseinsreise.net/geheimes-raumfahrtprogramm-der-nazis/

http://transinformation.net/tesla-und-die-pyramiden-auf-dem-mars/

 

Fröhliches Erwachen! Freut euch auf einen Ausflug zum Mars!

Maggie D.

Processing your request, Please wait....
  • Tobias Claren:

    OK, “Solar Warden” ist interessant. Es ist auch nicht unmöglich.
    Aber Randy Cramers Story klingt stark nach “Die Chroniken von Narnia”.

    Er kommt zurück und ist wieder Jung?
    Also irgendwo ziehe auch Ich eine Grenze…
    Und wenn er geheime Kolonien der Menschheit beschützen soll, und sich angeblich für 20 Jahre verpflichtet hat, wieso wird er dann zurück geschickt, UND ist wieder jung (DAS ist ein echtes Problem)?
    Warum sollten die ihn genetisch als “Supersoldat” optimieren?
    Könnten die nicht direkt in der Petrischale künstlich zu zeugende Kinder als Supersoldaten designen und aufziehen?

    Wie wäre es mal mit etwas konkretem?
    Viele Menschen mit Teleskopen und Kameras dahinter beobachten 24h gemeinsam den Mond und seinen Orbit. Verteilt um die Erde sind 24h Dauerbeobachtung möglich, und man würde JEDEN Punkt und Punktgruppe zum, vom und um den Mond sehen, und könnte leicht feststellen, ob diese Punkte sich nach den Regeln der Ballistik verhalten, oder intelligent (bremsen, Richtungsänderung…).
    Und wenn es zwei, drei, 10… Kameras sind, sind “Vögel”, “Tropfen” und was man sonst so unterstellt auszuschließen.
    Desweiteren hat man bei zwei Orten die es filmen/fotografieren die Möglichkeit aus Winkel etc. die ungefähre Entfernung zu berechnen.
    Ist es auf beiden Aufnahmen, ist die Höhe wo Vögel sich bewegen schon mal sehr unwahrscheinlich bis ja nach Entfernung absolut ausgeschlossen.

    Alle Kameras sollte mit einem Server verbunden sein, und per Bewegungserkennungssoftware auslösen und ihre Daten sofort übertragen.

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930