Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

Was schreibt eigentlich die Bibel über den Antichristen wirklich?
Gibt es da einen, auf den die Beschreibung passt?

Eigentlich ist es ausschließlich Johannes in seinen Briefen, der Beschreibungen zum Antichrist gibt:

1.Johannes 2 – Viele Antichristen!

18 Ihr Kindlein, die letzte Stunde ist da, und wie ihr gehört habt, daß ein (oder: der) Widerchrist (vgl. 2.Thess 2,3-4) kommt, so sind jetzt schon Widerchristen in großer Anzahl aufgetreten; daran erkennen wir, daß die letzte Stunde da ist. 22 Wer ist der Lügner? Doch wohl der, welcher leugnet, daß Jesus der Gottgesalbte (= Christus, oder: der Messias, vgl. 4,2-3) ist. Der ist der Widerchrist, der den Vater und den Sohn leugnet.

4 3 und jeder Geist, der Jesus nicht s o bekennt, ist nicht aus Gott; das ist vielmehr der Geist des Widerchrists (2,18), von dessen Kommen ihr gehört habt und der jetzt schon in der Welt ist.“ Menge

Andere Übersetzer schreiben hier statt Widerchrist den Begriff Antichrist.

In genau diesem Text geht es Johannes um christliche Lehre oder widerchristliche Lehren.
Ein Antichrist ist demnach jemand, der eine Lehre verbreitet, die gegen Christus gerichtet ist.
Eine Lehre, die z.B. jeden einzelnen zu einem göttlichen Christus macht, sodass sie bekennen: Ich bin der Christus! (Anstatt-Christus) Oder eine Lehre, die „Jesus nicht s o bekennen“ (1.Joh.4:3), wie er wirklich ist, nämlich ein anderer, als der Vater, ein vom Vater Gesalbter (eben ein Christus), eine neue Schöpfung (Dreieinigkeitslehre! 1.Joh.2:22b), der also ganz simpel gesagt, Jesus/Jaschua nicht als von Gott bevollmächtigt und gesandt anerkennt, sondern sagt, er sei der wahre Gott Vater selbst. Damit leugnet er die wahre Beziehung zwischen „Vater und Sohn“. Wieder geht es um Falschaussagen, falsche Lehren, zu dem wahren Christus.

Diejenigen, die noch jung im Glauben sind, erweisen sich als besonders empfänglich für die Lügen des »Antichrists«. Die Leser des Johannes waren auch gelehrt worden, dass sich vor der Wiederkunft Christi ein Antichrist erheben und vorgeben würde, Christus zu sein. Mat.24:5 Aber ebenso fallen Lehrer, die einen falschen Christus und ein falsches Evangelium bringen, in diesen Bereich. Ganz klar, warum Johannes schreibt, dass es „viele Antichristen“ geben wird! Und somit ist natürlich auch jeder Papst ein Antichrist, denn alle Päpste verbreiten Irrlehren über Christus, allein schon in den beiden katholischen Dogmen der Eucharistie und in der Trinitätslehre!

„Wer ist der Lügner? Doch wohl der, welcher leugnet, daß Jesus der Gottgesalbte (= Christus, oder: der Messias, vgl. 4,2-3) ist. Der ist der Widerchrist, der den Vater und den Sohn leugnet.“ Menge

Ein Gesalbter ist eben gerade nicht derjenige, der die Salbung schenkt! So sind auch wir Christen von Gott gesalbt, was uns zu Christen macht, nicht zu Christus selbst und schon gar nicht zu Gott. 1.Kor.2:10; 2.Kor.1:21, 1.Joh.2:20,27, 2.Mose 30:30

1.Joh.4:3 Das Bekenntnis eines falschen Geistes

Johannes will uns hier ein Werkzeug an die Hand geben, wie man einen falschen Geist, also einen Antichristus erkennen kann. Aber er hat es uns nicht gerade leicht gemacht! Also gib deine ganze Aufmerksamkeit! Wir müssen zwei Texte genau anschauen!

„ … und jeder Geist, der Jesus nicht so bekennt, ist nicht aus Gott; das ist vielmehr der Geist des Widerchrists (2,18), von dessen Kommen ihr gehört habt und der jetzt schon in der Welt ist.“ Menge

„ … und ein jeglicher Geist, der da nicht bekennt, daß Jesus Christus ist in das Fleisch gekommen, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Widerchrists, von welchem ihr habt gehört, daß er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.“ Luther

Kommentar McDonald
„Johannes gibt uns Prüfsteine an die Hand, mit denen solche Menschen geprüft werden können. Der wichtigste Prüfstein für einen Lehrer des Wortes ist: »Was denkst du über Christus?« »Jeder Geist, der Jesus Christus, im Fleisch gekommen, bekennt, ist aus Gott.« Es geht nicht so sehr um das Bekenntnis der historischen Tatsachen, nämlich um die Tatsache, dass Jesus in einem menschlichen Körper in die Welt geboren wurde. Vorrangig geht es um das Bekenntnis zu einer lebendigen Person, »Jesus Christus, im Fleisch gekommen«. Zu diesem Bekenntnis gehört, dass Jesus als Christus Mensch geworden ist. Und ihn zu bekennen, bedeutet außerdem, sich vor ihm als Herrn des eigenen Lebens zu beugen.“

Nun, das ist seine Ansicht und bis hier ist das auch noch einigermaßen nachvollziehbar; aber sie wird im weiteren Verlauf leider wirklich haarsträubend, wenn er nämlich aus diesem Text schließt, man müsse Jesus als Gott selbst ins Fleisch eines Menschen gekommen bekennen ….
Allein schon der Ausdruck „dass Jesus als Christus Mensch geworden ist“ will uns in eine bestimmte Richtung lenken, denn er wählt die falsche Reihenfolge, was uns suggerieren soll, dass er bereits als Christus vom Himmel kam (Wandlung vom dreieinigen Vater zum dreieinigen Christus): Jesus ist Mensch geworden und wurde dann erst von Gott, dem Vater gesalbt zu dem Messias (Christus) Gottes, der durch diese Salbung mit aller Vollmacht und Befähigung ausgestattet wurde, die er für diesen Dienst brauchte.

Ich mache das an dieser Stelle deshalb so deutlich, weil es um falsche Lehren, um falsche Vorstellungen von Christus geht und letztlich um Wahrheiten über „Vater und Sohn“. Das bestätigen uns auch andere Johannestexte:

Die Leugnung des Vaters und des Sohnes

„Wer ist der Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Der ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet!“ 1.Joh.2:22

Wer in ihm bleibt und an seiner Lehre hängt, hat sowohl den Vater, als auch den Sohn!
Joh.15:7, 2.Joh.9

2.Joh.1:7 Welches Fleisch ist gemeint?

„Denn viele Irrlehrer (oder: Verführer) sind in die Welt ausgezogen, die Jesus Christus nicht als den i m Fleisch erscheinenden (Messias) bekennen: darin zeigt sich der Irrlehrer (oder: Verführer) und der Widerchrist.“ Menge

Auch hier sehen wir wieder die Verbindung zwischen der falschen Lehre über Christus und dem Begriff Widerchrist oder Antichrist!

Da zu diesem Zeitpunkt Jesus/Jaschua bereits im Fleisch erschienen war und sodann gekreuzigt und auferstanden, habe ich mich gefragt, wieso hier die Redewendung „als den im Fleisch erscheinenden“ verwendet wird. Wann erscheint er denn im Fleisch? Wieso spricht Johannes nicht in der Vergangenheitsform: „der im Fleisch erschienen ist“?

Kann es sein, dass er hier von dem Christus redet, der „in unserem Fleisch erscheint“, der in uns Wohnung nimmt, in den wir umgestaltet werden, sodass man ihn sogar in unserem Fleisch sehen kann? Vielleicht haben ja gerade dies die Irrlehrer seinerzeit bestritten? Einige übersetzen dann auch er sei „ins Fleisch gekommen“!

Dazu noch einmal 1.Joh.4:2-3 Luther 1912
„Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: ein jeglicher Geist, der da bekennt, daß Jesus Christus ist in das Fleisch gekommen, der ist von Gott; und ein jeglicher Geist, der da nicht bekennt, daß Jesus Christus ist in das Fleisch gekommen, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Widerchrists, von welchem ihr habt gehört, daß er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.
Kindlein, ihr seid von Gott und habt jene überwunden; denn der in euch ist, ist größer, als der in der Welt ist.

Tatsächlich geht es laut Kontext um das Innewohnen des Geistes Christi!

Und im Griechischen wird für diesen Ausdruck „erchomenon“ auch das Partizip Präsens verwendet, was anzeigt, dass etwas gerade jetzt geschieht und fortlaufend, also „in das Fleisch kommend“ als eine andauernde und wiederholte Aktion! Nämlich immer wieder dann, wenn Joh.14:23 in Kraft tritt:

„Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort befolgen, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen.“

Durch den heiligen Geist des Vaters und des Sohnes, den man auch Salbung nennt, leben Vater und der Sohn im Herzen oder im Fleisch eines jeden Gläubigen, lehren ihn und geben ihm die Kraft Gottes Gebote einzuhalten, um die es ja im Kontext von 2.Joh. geht. Ja, Christus lebt in mir, in uns, in einem jeden Gläubigen – nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir! Gal.2:20 Christus lebt sein Leben in meinem Fleisch! Das würde nun auch erklären, dass Johannes sagt, dass man einen falschen Geist, einen Widergeist, daran erkennen würde, dass er n i c h t Jesus als im Fleisch gekommen bekennen würde. Habt ihr euch darüber schon einmal Gedanken gemacht? Gehe einmal davon aus, dass es bislang so ausgelegt wurde, dass ein falscher Geist nicht bekennen würde, dass Jesus vom Himmel in das menschliche Fleisch, also als Mensch, gekommen wäre. Eine Schwester schrieb mir einmal, dass in ihrer Pfingstgemeinde das ganze Programm läuft, was ich als von „einem anderen Geist“ kennzeichnen würde, also ekstatische Sprachen und Lachen usw.; aber diese Menschen würden ja alle bekennen, dass Jesus der Gott sei, der im Fleisch eines Menschen kam – demnach könnten sie niemals falsche Geister sein, denn die können das ja laut 1.Joh.4f nicht. Ist es aber nicht so, dass jeder falsche Geist diesen Gott-Sohn als der ins Fleisch gekommene Gott-Vater bekennen kann, denn dämonische Geister sind Lügengeister! Damit haben die doch kein Problem. Mit dieser Auslegung des Johannes-Textes kann man doch nicht wirklich echte von falschen Geistern unterscheiden. Johannes muss das wohl anders gemeint haben. Legen wir also einmal die oben erläuterte andere Auslegung zugrunde und fragen uns, ob es dann einen Sinn macht.
Ja, denn wahrscheinlich würde kein dämonischer Geist zugeben wollen, dass Jaschua im Fleisch eines Menschen wohnt, den ja er gerade selbst besetzt hat, um aus ihm heraus falsche Wunderzeichen zu wirken.

Nun ist diese Studie ganz anders ausgegangen als erwartet, aber ich hoffe sie bringt uns zur richtigen Antwort auf die Frage: Wer ist der Antichrist?

Es gibt derer viele, sowohl im 1.Jahrundert als auch heute gab und gibt es Menschen, die lügnerische behaupten, sie seien der zu erwartende Messias Gottes, der Christus. Und sowohl im 1.Jhd. als auch heute treten viele falsche Lehrer mit antichristlichen Lehren auf, die alle zu den Antichristen zählen. Somit ist die RKK sehr wohl ein Hort von unreinen Geistern und Lehren von Dämonen, also ein Lager von Antichristen. Auch alle ihre Hurenkinder, ihre ökumenischen Mitläufer müssen Abstriche von der Wahrheit machen, um dabei zu sein. Letztlich wird es zu einer Weltreligion kommen in der Christus keine Rolle mehr spielt, denn sonst würden sich viele Religionen nicht dort eingliedern können. Und zuletzt bleibt ein antichristlicher Haufen von geistlichen Hurern und Unreinen übrig, der widerlicher nicht sein könnte! Also ist die ökumenische Welteinheitskirche mit ihren humanistischen Tempeln und ihrer freimaurerischen menschenzentrierten Lehre die größte Gemeinschaft von Antichristen dieser Erde!

Interessant ist auch, dass gerade in der Offenbarung der Begriff ANTICHRIST überhaupt nicht vorkommt! Dennoch warten sie alle auf den EINEN, der sich in einen realen Tempel setzen soll, wo er doch längst in einer Vielzahl im geistlichen Tempel jedes einzelnen Verführten Platz genommen hat.

Siehe Beitrag!

Diese falschen Erwartungen machen sich freilich auch einige von den Illuminaten vorbereiteten Möchtegern-Weltherrscher zu Nutzen und so werden wir tatsächlich in Kürze einige Antichristen sehen, die auf der Weltbühne erscheinen werden und behaupten, sie seien der verheißene Messias Gottes. Wer wird wohl der erste sein? Die jüdische Lubavitch Sekte (Chabad) hat bereits ihren obersten Rabbi als den Messias bezeichnet, was freilich wenig glaubhaft ist, in Anbetracht dessen, dass es nicht ihr erster Messias ist, denn der Vorgänger Rabbi Schneerson ist ihnen leider weggestorben – also ganz und gar nicht messias-like!

Aus Liebe zur Wahrheit

JedidaMD

Dies ist ein Beitrag aus meiner Christen-Zeit. Ich lase ihn stehen, denn er mag dem einen oder anderen Christen helfen! Lies aber auch einmal diesen aktuelleren Beitrag: Antichrist-Legenden

Maggie D.


Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031