Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Erstveröffentlichung 04/2016 – Heute erneut zu eurer Erinnerung!

Eine neue Matrix wird sich etablieren, die alle Lebewesen gemeinsam durch ihre Einspeisungen generieren.
Daher werden die Dunkelkräfte mit noch mehr Angst und Schrecken versuchen die Manifestationsenergien zu binden und für Ihre Zwecke zu bündeln. Die Schänder dieser Welt werden durch mehr Kriege und Blutopfer an ihre Götter noch mehr Massenpanik und Unsicherheit verbreiten wollen. Durch große weltumspannende Ereignisse.

Die hohen Wesen erwachen aus einem lange anhaltendem Schlaf und die Götter der hohen Welten haben begonnen aktiv und unaufhaltsam in der materiellen Ebene zu wirken, um auszugleichen, was sie einst verursacht.

Das Experiment mit der Echse wird beendet.
Die Macht der Einzelwesen ist in das unermessliche gestiegen und durchflutet ganze Welten damit.
Diese Welt soll mit der Fülle und der bedingungslosen Liebe gefüllt werden, die sie ist.
Die Matrix der Angst und der Illusion des Mangels wird abgerissen!

Wir werden die bewussten Schöpfer unserer Welt sein, die wir lange unbewusst gewesen sind
Weiter im Link!

http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2014/12/
der-groe-wandel-2015-ein-ausblick.html

 

Liebe Bewusstseinsreisende!

Diese Aussichten von 2014 passieren offensichtlich nun gerade! Die Frage erhebt sich für uns alle: Wo und wie agieren die Dunkelkräfte gerade sozusagen als getarnte Lichtkräfte, um es mal biblisch zu sagen: als „Engel des Lichts, die selbst die Auserwählten irreführen“. Ja, sie versuchen es ganz besonders auch mit den Erwachten – also lasst uns wach bleiben und aktive Leute, wie Gor gut im Auge behalten, auch wenn er uns alle FREUNDE nennt.

Von Herz zu Herz!

Maggie D.

Processing your request, Please wait....
  • meta:

    Korrekt Maggi! Lasst uns vor allem dem etwas entgegensetzen mit weißer Magie! Wir sind Schöpfer-Menschen! Erinnert euch! Die Endzeit ist da! Jetzt geht es um die Wurst.. <3

    http://bewusstseinsreise.net/wie-koennen-wir-durch-bewusstheit-unsere-realitaet-veraendern/#comment-3608

  • Ayura - Eine Erfahrung-:

    Ich find das alles so krass hier zu lesen. Vor ungefähr nem Monat oderso hab ich mich aus dem Klartraum heraus bewusst mit meiner Seele fusioniert und konnte plötzlich zahlreiche Frequenzbänder respektive Frequenzbereiche wahrnehmen, die man besuchen kann. Ich entschied mich dazu mich in die Verwaltung der Matrix zu teleportieren. Dort angekommen befand ich mich in einem riesigen Komplex – bin dann in einem Raum gegangen wo man von dort aus Nachrichten in die Matrix schicken kann. Ich hab alles Intuitiv gemacht. Ich schickte Liebe und Frieden in die Matrix. Einige der Verwalter die den Anschein ausstrahlten mich zu kennen haben sich gewundert, dass ich dies tat. Seid diesem Tag kommt eine Veränderung nach der anderen. An dem selben Tag hab ich im Radio gehört, dass der Cetavertrag nicht zustandegekommen ist weil Belgien nicht zugestimmt hat. Trump ist Präsident geworden.. An diesem Tag hab ich Trump Liebe geschickt damit er seine Aufgabe als Präsident gerecht wird und sich trotz der vorgegebenen Enscheidungen der Spinne, also die Hand, indes sich für das Gute entscheidet.Und jetzt dass zu lesen mit der neuen Matrix.. das macht mich schon glücklich. Ich spüre immer mehr, dass ich tatsächlich ein Progammierer bin und das ich nicht verrückt bin.

  • Maggie D.:

    Wie kreieren wir eine neue Matrix?

    So könnte die Kontroll-Matrix aussehen:

    Sollte sich unsere Realität beispielsweise auf einem Holodeck an Bord eines Raumschiffes des Alten Imperiums befinden, so wäre dies für die Spieler an Bord kaum einsehbar. Sie wären Teil des Programms und ihre Persönlichkeiten darin abgespeichert und entsprechend eingespeist. Erinnerungen wären down- und uploadbar und jeder Mitspieler würde tatsächlich glauben, er ist tatsächlich in diesem Körper als Baby geboren worden. Man erkennt, welche Möglichkeiten sich hier plötzlich eröffnen, selbst wenn man es nur als ein Gedankenspiel betrachtet. Jedoch kann davon ausgegangen werden, dass die Wahrheit über die menschliche Existenz und den zusätzlichen Einfluss durch das Alte Imperium so komplex ist, dass der menschliche Verstand, der nun auch einmal deren Konstruktion ist (das muss man ja einmal vor sich selbst zugeben, wenn man ein Vieldenker ist), dies überhaupt nicht begreifen kann. Wieso sollte auch das Alte Imperium so dumm sein und dem Menschen einen Verstand geben, der deren Technologie durchschaut? Die Nutzung des Verstandes, um das Gefängnisproblem zu lösen, kann man getrost vergessen.

    Anhand der technologischen Möglichkeiten des Alten Imperiums kann man eigentlich alles hinterfragen. Dies beginnt beim Aufbau des Universums, wie auch bei der Betrachtung des Himmels – und endet bei der Betrachtung der Psyche und ihre Funktionsweisen. Denn das Alte Imperium hat sämtliche wichtigen Positionen auf Erden besetzt, um für Kleinarbeiten gerüstet zu sein, d.h. die Regierung und die Wissenschaft sowie Großpresse und das komplette Lehrsystem ist in ihren Händen. Da muss man sich nichts vormachen. Alles auf lange Sicht geplant… mehr noch, das läuft nicht erst seit Jahrzehnten, sondern seit Jahrtausenden. Während man in der Steinzeit, wenn es diese denn wirklich jemals gegeben haben sollte, umherlief und mit Stock und Stein einen Hasen zu erlegen versuchte, flog das Alte Imperium bereits zu den Sternen. Wir haben es hier mit einer Spezies zu tun, die seit Millionen Jahren Raumschiffe besitzt und Supercomputer der unglaublichsten Art.

    Der einzige Ausweg aus den Fängen des Alten Imperiums zu kommen, stellt die Spiritualität dar, die Kraft des Geistes.

    Um dieser „Ausgangsmöglichkeit“ (s. Exit the Matrix) jedoch vonseiten des Alten Imperiums einen Riegel vorzuschieben und für tüchtig Verwirrung und Desinformation zu sorgen, wurden Religionen erfunden. Jede Religion, unabhängig von ihrer Art und Weise, sind eine Erfindung des Alten Imperiums, um auf diese Weise die spirituellen Entwicklungsmöglichkeiten einer Seele an Bord des Gefängnisplaneten zu boykottieren. Nur derjenige, der Teil einer der Religionen ist (Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Daoismus, Judentum, Konfuzianismus, Shinto, Sikhismus, Bahaitum, Jainismus usw.), der darf ins Himmelreich eingehen. Dem einen werden 72 Jungfrauen versprochen und dem anderen ein ewiger Platz am Throne Gottes neben seinen Erzengeln. Die Erschaffung der Religionen war ein ebenso kluger Schachzug des Alten Imperiums wie das Erschaffen von Parteien. Nirgends existiert mehr Propaganda als in Politik und Religion. Beides dient zur Desinformation, zur Verwirrung und vor allem zur Konflikterzeugung. Man kann es deutlich erkennen, wenn man sich beispielsweise den letzten Wahlkampf zwischen Trump und Hillary ansieht. Ebenso wie stark die Auseinandersetzungen zwischen Christentum und Islam sind. Das, was die meisten Konflikte erzeugt, musste vom Alten Imperium eingesetzt werden, um dafür zu sorgen, dass die Menschheit hier niemals zu einem Konsens und somit zur Erkenntnis der Wahrheit über ihre Situation auf Erden gelangt. „Tarnung“ ist hierbei das große Zauberwort! Wer ein erfolgreicher spirituell entwickelter Mensch werden möchte, der sollte erst einmal den Dualismus in sich beenden, keiner Religion und keiner Partei zugehörig sein und sich dann vor allem immer die Fragen stellen:

    „Was wird hier vom Alten Imperium getarnt? Wer könnte ein Interesse daran besitzen, dies auf diese Weise zu tarnen? Und was trage ich zur Tarnung bei? Was tarne ich nach außen hin und was tarne ich vor mir selbst? Wer ist mein größter Gegenspieler und wie tarnt er sich? Wer bin ich und woher komme ich wirklich und seit wann bin ich schon hier?“

    Das sind die entscheidenden Fragen, die den spirituellen Menschen erst einmal auf die Bahn in Richtung Freiheit bringt…

    Dieser Artikel wurde verfasst von © Matrixblogger.de
    http://www.matrixblogger.de/suche-nach-erleuchtung-das-alte-imperium-teil-70/

  • Tippitop:

    @Maggie .. Hammer Artikel, Hammer Kommentar auch @matrixblogger. Ja, danke. Passt. Passt genau auf die jetzige Zeit.

    Sehr schön zu sehen bei ‚Scattelinha‘, der im Prinzip immer im ‚wir‘ spricht. Auch sein Reden um die ‚bedingungslose Liebe‘ müssen wir uns, denke ich, nochmal genauer schauen.

    Ich habe ehrlich gesagt mit dem Prinzip oder Konzept ‚bedingungslose Liebe‘ so meine Schwierigkeiten. Das passt irgendwie nicht…..

    Lieber Tippitop!
    Ich nehme an, dass du dich zum Thema Liebe gerne austauschen würdest, da du dich hier ausführlich im Folgenden dazu erklärst.Ich habe ja dazu einen extra Beitrag online, doch leider wurden die meisten Diskussionen darüber auch unter anderen Beiträgen geführt, sodass man sie nun nicht mehr findet. Damit dies nicht weiterhin passiert verschiebe ich den Rest deines Kommis unter

    http://bewusstseinsreise.net/was-ist-bedingungslose-liebe/#comment-10632

  • Tippitop:

    Tja Maggie .. da stehen wir nun. Die Lügen sind so groß, daß die wenigsten auch nur annähernd erfassen können, in welchem ‚Lügengebilde‘ wir eigentlich leben.

    • Maggie D.:

      Schon mal gut, wenn wir erkennen, dass die ganze Matrix, in der wir leben / gefangen sind, eine einzige Lüge ist, eine Illusion oder um es mal positiv auszudrücken: Eine erfundene Spielwiese auf der offensichtlich alles erlaubt ist.

      Wäre ja nett, wenn ich wenigstens wüsste, ob ich hier wirklich mitspielen wollte oder ob man mich eben auch nur durch Lug und Täuschung hier her gelotst hat.

      Ich will mich endlich erinnern. Kann mir jemand dabei helfen?

  • Kate:

    Hallo Ihr beiden „Hauptdarsteller“…eure letzten Kommentare sprechen mir total aus dem Herzen.
    Lügen nichts als Lügen…und ob wir hier (freiwillig) mitspielen wollten oder auch das ein Täuschung ist…? Dazu ein kleiner Diskurs:

    Eine Bekannte hat mir neulich ein Buch in die Hand gedrückt, das hier in den 70gern auf den Markt kam. Da geht es um einen Mann, der Selbstmord beging, der obwohl in der High Society des letzten Jahrhunderts gross geworden seine durch Krieg (WKI) verursachte Entmaennlichung nicht mehr ertragen konnte. Also kam er in eine Astralebene, die speziell mit solchen „Fällen“ umgeht. Dort wurde er sozusagen psychologisch behandelt und kam vor ein Konzil, wo man ihm aufzeigte, dass das ein „krimineller“ Akt war – sich umzubringen. Weil er kein Einsehen zeigte – ich weiss nicht wie lange – sagte man ihm ziemlich deutlich, dass er – um das wieder gut zu machen – eine von vier ganz armen Familien im damaligen London zur Auswahl hätte…in die er inkarnieren dürfe/koenne. Er protestierte, woraufhin er sozusagen in eine „Einzelzelle“ kam um zur Besinnung zu kommen. Er hatte sich nicht wirklich entschieden, weil alle Familien unter seiner Würde waren. Ihm wurde klargemacht, dass, wenn er sich nicht freiwillig entscheide, er in noch viel schlimmeren Verhältnissen gross werden müsse. Er wurde nach 24 Stunden abgeholt, um dann in einem bestimmten Raum auf einen ganz speziellen Tisch gelegt zu werden, der ihn ‚reinigen‘ sollte… und dann wird der Inkarnationsprozess beschrieben.

    Er wurde Arzt, weil das so für ihn vorherbestimmt wurde von diesem Konzil…also er musste sich aus der Armut hocharbeiten und als er auf dem Höhepunkt seiner Karriere war, starb er bei einem Bombenangriff in London im Alter von 30 Jahren, weil das die Lebensspanne war, die er in seinem vorhergehenden Leben sozusagen noch gut hatte.

    Was sagt uns das? Rhetorische Frage meinerseits.
    Das Leben wird uns eingebläut…also nicht ganz freiwillig…und „erinnern“, liebe Maggie, können wir uns nicht, weil uns auch das verweigert wird…unser Erinnerungsvermögen wird während des „Inkarnationsprozesses“ sozusagen (mit Licht/hoher Energie/Elektrik?) gelöscht. Es ist nicht angedacht, dass wir überhaupt eine Chance haben uns zu erinnern. Das ist auch nur Propaganda zu behaupten, dass wir uns nur erinnern bräuchten.
    IMHO LG Kate

    • Maggie D.:

      Ich gehe davon aus, dass wir alle „Implantate des Vergessens“ installiert bekamen.
      Nun habe ih die natürlich mittlerweile entprogrammiert und transformiert – doch passiert is nix! Keine Erinnerung!

      Hoffe, dass jemand, der es liest, einen Tipp hat.
      Vielleicht Od, denn sie erinnert sich! Wieso das?
      Wir sind gespannt!

  • Kate:

    Hallo Maggie…so isses. Wir haben doch keine Chance gegen die wesentlich intelligenteren Wesenheiten anzukommen, oder?!
    Sich erinnern geht wohl nur über Hypnose/Rueckfuehrungen…und was sind das für Praktiken? Da weiss man nie, wer da am anderen Ende steht. Ich bin da eher vorsichtig.
    LG Kate

    • Maggie D.:

      Genau! Da könnte man dann sozusagen umprogrammiert werden und anschließend meinen, man sei ein inkarnierter Blue Avian, gell!

      Scheiß Spiel aber auch! Oder ist nicht doch alles gut so wie es ist?

  • Kate:

    Was mir noch dazu einfällt. All diese Paedophilen, die Kinder missbrauchen…haben sich die Kinder das freiwillig ausgesucht?
    Ich möchte das stark bezweifeln – um es diplomatisch auszudrücken. Um es ganz deutlich zu sagen: Ich halte das für Beschiss…zu sagen, dass wir uns das harte Leben aussuchen.

    Und die Floskel wir seien hier um zu lernen…wenn ich die überzeugten New Agler hier frage, wozu und für wen wir lernen, wissen sie auch keine Antwort oder sagen um uns zu besseren Menschen zu machen. Hallo? Kommt mir irgendwie bekannt vor…klingt nach Kirche.
    Nee, wir sollen „bessere“=“gehorsamere“ Sklaven werden. So sehe ich das jetzt für mich ganz KLAR nach allem, was ich gelesen habe. Also nehmt Eure Schönwettergläser ab.
    LG Kate

    • Maggie D.:

      Ich denke, wir müssen unterscheiden, wozu wir ursprünglich vorgesehen waren und was mittlerweile die Seelenlosen draus gemacht haben. Das kann man ohne Rückerinnerung gar nicht mehr sortieren.

  • Kate:

    Wofuer waren wir denn ursprünglich vorgesehen? Sorry, steh grad auf dem Schlauch…das erschliesst sich mir nicht.
    Kate

    • Maggie D.:

      Erfahrungen zu machen, welche die Urquelle in ihrer Urform nicht machen konnte, z.B. in einer dualen Welt.

  • Kate:

    aha, danke…vorausgesetzt, dass das auch stimmt, dass die Urquelle in ihrer Urform Erfahrungen machen wollte.
    Ich habe in dem von mir unter einem anderen Thema geposteten Kommi (der Selbstmoerder und seine Erfahrung in der astralen Ebene) auch gelesen, dass das „Höhere Selbst“ unseren Körper wie eine PUPPE benutzt. Würde jedenfalls erklären, warum wir nicht können, wie wir wollen bzw. dass wir keinen freien Willen haben. Wir können nur zwischen „Gut“ und „Böse“ im Sinne der „Geister/Dunklen/Entitaeten wählen. Das ist unser „Freie Wille“…na dann ist ja alles klar, oder?

    • Maggie D.:

      Man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege, aber ich meine doch: Wir sind das Höhere Selbst – das ist unser universelles Sein, das freilich den den Biocopmuter Körper benutzen darf! Manchmal ist das Ego aber auch stärker ….

  • Kate:

    ich möchte Dich nicht korrigieren oder so…ich möchte nur einen neuen Gedanken einbringen.
    Dieses o.g. Buch, als ich damit fertig war, hat mich geschüttelt!!!!

    Das Buch erschien 1971 („I believe“ von T. Lobsan Rampa) und wir reden 46 Jahre später davon, dass „wir“ das höhere Selbst seien…so wie Du jetzt schreibst.
    Also entweder liegt da schon wieder eine Inversion (Verdrehung der Tatsachen) vor oder es hat sich auch schon innerhalb dieser 46 Jahren wieder etwas verwässert.

    Nur alle Versuche unseren freien Willen ausfindig zu machen – hier im Blog – sind – soweit ich das beurteilen kann – gescheitert.
    Nun lese ich dieses Buch und denke: Ja, das erklärt es ja sehr direkt, warum wir nicht so leben können, wie wir wollen und müssen uns nur rumplagen. Und wer mir erzählen möchte, dass das Leben hier auf Erden nur Eitel-Sonnenschein ist, ist entweder sehr jung und hat noch nie wirklich Schwierigkeiten im Leben gehabt, weil es in der nördlichen Hemisphäre noch relativ gut zugeht und noch nie z. B. Elend in der 3. Welt gesehen hat…oder ist mit dem goldenen Löffel gross geworden.
    Im internationalen Vergleich geht es uns auch gut…aber wir (die 1. Welt) sind nicht der Massstab aller Dinge…es gibt noch andere Länder auf dieser Welt. Ich kann es nicht leiden, wenn so sehr verallgemeinert wird und nur von „unserer“ Seite die Dinge betrachtet werden.

    • Maggie D.:

      Versteh Kate, doch das kann ich nicht beurteilen, denn dazu bin ich zu kurz dabei.

      Aber ich bin eh der Meinung, dass unser Wille nicht frei ist, denn wir wurden ja von Anfang an mit Implantaten versehen und unserer DNS beraubt und das geht heute mit der Technik doch noch viel schlimmer daher. Wie kann ich wissen, ob es mein Wille ist, wenn ich etwas will? Mindcontrol lässt grüßen!

      Doch scheinbar kommts in diesem Spiel darauf nicht an, ob mein Wille frei ist, sondern darauf, dass ich extreme Erfahrungen mache, die ich dann „mit nach Hause“ nehmen kann.

  • Od:

    Das Höhere Selbst hat einen freien Willen, die inkarnierte Person nicht.

  • Kate:

    @Od und Maggie…ich meine das doch gesagt zu haben..das höhere Selbst hat Narrenfreiheit und wir – im Körper – müssen nach der Nase des HS tanzen.

  • nondual:

    Wir sind das Höhere Selbst!

    Doch wir haben keine Erinnerung an uns Selbst „mitgenomen“ als wir hier her kamen.
    Und deswegen identifizierten wir uns mit dem Ego, mit der irdischen Person, dem Bio-Roboter.
    Und diese Identifikation wird aufrecht erhalten durch unsere Glaubenssätze.
    Der erste Schritt ist die innere Befreiung.
    Wenn diese komplett ist, folgt die Äussere.
    Aber je mehr wir im Inneren freier werden von der Kontrolle des Egos, umso friedlicher wird es auch im Aussen.
    Es funktioniert!

  • Od:

    Nondual, bei mir funktioniert es nicht wirklich. Als höheres Selbst müsste ich genügend Wissen haben um meine eigene Situation so weit durchschauen zu können, dass ich sie annehmen kann. Dem ist jedoch nicht so. Der Zugriff auf dieses Wissen fehlt. Dass ich freiwillig hier bin, ok das weiß ich. Aber dass ich so ohnmächtig bin? Als höheres Selbst? Da fehlt mir das Wissen um das nachvollziehen zu können. Mein Wille ist es definitiv nicht.

  • nondual:

    Also entweder sind wir freiwillig hier oder nicht. Oder eine Kombination aus den beiden.
    Jede Variante hat ihre Konsequenzen.
    Es ist nur auffällig, dass ich noch niemanden getroffen habe, der/die sich vollständig aus dem Matrixgefängnis befreit hat!!!

  • nondual:

    @od
    Das Problem ist, dass wir nicht mehr wissen, ob wir freiwillig und absichtlich unser höheres Wissen vergessen haben, BEVOR wir in die Vergessenheit gingen.
    Denn wenn dies der Fall ist…dann können wir jetzt nicht mehr viel ändern. Außer durchhalten bis zum Schluß und hoffen, dass wir im Jenseits für uns hier irgendein Ausweg vorgeplant haben.
    🙁

    • Maggie D.:

      Offensichtlich hat Roman Hafner die Information, dass man uns irgendwann mal all diese begrenzenden Implantate (incl. Vergessen) gesetzt hat, sonst würde er sie ja nicht auflösen können.

  • nondual:

    Ein anderes Problem ist die Erkenntnis, dass es nur Gott oder den Einen gibt. Und somit nur EIN Wille ohne Widersprüche in sich.
    Jeglicher anderer Wille außerhalb dieses Willens ist nur Illusion und kann sich nicht erfüllen, wenn nicht im Einklang mit dem göttlichen Willen ist.

    Ich denke, das größte Problem ist, dass es uns nicht einleuchtet, dass wir das Göttliche sind.
    Wir glauben immer noch, es gebe uns und die anderen. Aber das ist Illusion!!!

    Das ist auch der Grund warum manche ein Problem damit haben, dass es mißbrauchte Kinder gibt.
    Ich glaube, die Persönlichkeit (des Kindes) ist sicher nicht einverstanden mit dem Wahnsinn hier. Aber das ist nur deswegen so, weil manche Kinder noch nicht BEWUSST eins mit ihrer wahren Identität als Gott geworden sind. Denn dann würden sie kein Mißbrauch mehr zulassen.
    Dadurch schließt sich der Kreis:
    Wenn das Göttliche nicht entscheidet hier in einem Menschen zu seinem wahren Sein zu erwachen, dann gibt es keine Befreiung.
    Egal wie ungerecht wir – als Menschenegos – das sehen… es ändert nichts daran!!!
    Wir können dann nur mehr unser Ego behalten und damit resignieren oder wir geben das Ego auf.
    Dann gibt es keine Wünsche mehr und wir nehmen das Leben wie es kommt, und tun das, was wir eben tun können!

  • Od:

    Nondual, das Leben nehmen wie es kommt und das tun, was wir tun können, das ist auch mein Fazit.
    Nur frage ich mich oft, ob ich nicht mehr tun kann? Ist es wirklich genug was ich tue, ist es das Optimale oder habe ich was übersehen? Denn es kommt mir so gering vor, so wenig, so wirkungslos.

  • nondual:

    Liebe/r Od
    Höre auf dein Herz, auf deine innere Stimme der Liebe, dann wirst du genau wissen, was zu tun ist.
    Vertraue… es nicht wenig was du tust. Aber dein Ego will es immer anders, als es ist!
    😉

  • Alma:

    Sonntag, 17.09.17

    Liebe Maggie und Ihr alle,

    draußen plätschert der Regen vor sich hin.
    Seit ich damals entschieden habe nicht mehr hier zu schreiben, weil es mir zuviel „entweder oder“ und zu wenig „sowohl als auch“ war, schaute ich zwischendrin hier immer mal wieder rein.
    Irgendwie kam ich heute hierher zu diesem Thema und las alle Eure Kommentare und so war mir danach Euch zu schreiben.

    Vor allen Dingen Maggie`s Frage bezüglich des Erinnerns. Das Wort erinnern kommt in meiner Wahrnehmung von „im Inneren liegend“ (https://www.dwds.de/wb/Erinnerung#et-1), sprich, das Wissen darüber liegt in Deinem Inneren, wobei ich Dir vermutlich damit nichts neues sage.
    Doch bei allem, was ich schreibe, kann ich „nur“ von mir sprechen, kann von meinem Erinnern schreiben, was nicht bedeuten muß, daß es auch in Deinem Erinnern so sein muß. Mögen meine Worte Inspiration schenken.

    So wie es mind. 6 äußere Sinne gibt, gibt es auch mind. 6 innere Sinne. Bei mir ist das Erinnerung heute mehr ein Hellwissen als ein Hellsehen, mehr ein Hellfühlen als ein Hellhören, um es in solche Worte zu kleiden.
    Einst habe ich mir meine Erinnerung an meine Kindheit (mir fehlten die Erinnerungen der ersten ca. 12 Jahre) durch eine regressive Selbsttrance bzw. Selbsthypnose (wie es einst ein Psychologe benannte) zurückgeholt, auf deutsch, ich habe mich durch eine mental, erlernbare Methode in meine Kindheit zurückversetzt, ich nenne dies „Zeitreise“ und mir meine Erinnerungen zurück geholt, denn es sind meine und niemand hat das Recht mir diese zu rauben bzw. vorzuenthalten. Diese Methode ist auch nicht schwer und ich habe die Beschreibung der Methode Maggie per Mail zugesandt (würde hier zu lang werden) frage sie bei ihr an, wenn Du sie brauchen willst.

    Ich erinnere mich und jeder von Euch kann sich erinnern, denn wie oben angeführt, es liegt in Deinem Inneren. Eines habe ich bei allem klar erkannt, es ist immer ganz einfach:
    DER GLAUBE VERSETZT DIE BERGE!
    Wenn Du glaubst, daß Du Dich nicht erinnern kannst, dann erinnerst Du Dich nicht.
    Wenn Du glaubst, Dich zu erinnern, dann trägt das ganze SEIN dazu bei, Dir Dein scheinbar Fehlendes zu schenken.

    Wie ich sah, sind die Kommentare von Dezember 2016 und Du, Maggie, hast sie zu unserer Erinnerung in den 15.09.17 gepackt und somit die Vergangenheit in die Gegenwart geholt und damit upgedatet.

    Kate, Du schreibst über die Phädophielen (,wobei ich nicht weiß, ob dieses Wort so richtig geschrieben ist und ich bin kein Grieche. Dieses Wort aus dem Griechischen übersetzt, bedeutet „Kind oder Knabe“ und „Freundschaft“. Hier bin ich schon wieder einmal erstaunt, wie arglos wir Worte, die man uns beigebracht hat, verwenden und damit schlechtes als etwas gutes benennen. Wenn ich also dieses Wort verwende, spreche ich von einer „Kindesfreundschaft“, so lassen „sie“ es von uns nennen, obwohl es weiß GOD keinerlei Freundschaft beinhaltet, ein Kind zu mißbrauchen, somit wähle ich ein anderes, deutsches Wort, welches auf den Punkt bringt, was ich meine:), Kindervergewaltiger und Du fragst, ob sich die Kinder dies freiwillig ausgesucht haben. Ich kann nicht für all diese Kinder sprechen, ich kann „nur“ für mich sprechen. Wie ich hier schon mal irgendwo erwähnte, war ich das, was man als Montauk-Girl oder MILAB bezeichnet und somit ein Mädchen, was von Kindervergewaltigern mißbraucht wurde. Und ich weiß, ich habe mir dies ausgesucht und es war die Hölle, die ich mehr als einmal durchquerte, „erst“ März 2017 trat ich endgültig aus der Hölle raus (dabei denke ich auch an das Höhlengleichnis von Plato).
    Ich sitze hier und lächele, denn ich habe bis zum heutigen Tage alles überlebt und sage heute: Es war die beste Ausbildung, die ich für dieses Leben wählen konnte, denn ohne all dies wäre ich immer noch gefangen in der Matrix (der Hölle, der Höhle). Durch all das Leid, welches „nur“ zwei Buchstabenwendungen von „Lieb“ entfernt ist, konnte ich ein für allemal, die Illusion der Matrix hinter mir lassen und die SEIN, DIE IST.

    Dann die Zusammensetzung von Euch bezüglich des Höheres Selbstes, von Mindcontrol, von nach HAUSE gehen usw.
    ICH BIN ZUHAUSE. Nein, noch nicht in jeder Sekunde ;-), doch immer öfter.
    In diesem ganzen Spiel geht es um Trennung, egal wo, egal wie, egal wann, egal weshalb. Ich lasse mich nicht mehr trennen, ich bin EINSEIN. Bin nicht getrennt von meinem höhren Selbst (auch ich glaubte einst daran), bin nicht getrennt von meinem Zuhause, nicht getrennt von GOD, dem GODlichen SEIN, nicht getrennt von gar nichts, es sei denn, ich entscheide mich für die Trennung, weil ich etwas noch zu erkennen habe und dies gelingt meist recht schnell, da ich nicht mehr an die Illusion von Trennung glaube und an dieser Stelle achtsam bin.

    Du Od schreibst, Du kannst Deine Situation nicht annehmen, Du fühlst Dich ohnmächtig (ohne Macht), ob dies heute noch so ist, weiß ich nicht, denn dies schriebst Du ja Dez. 2016. Du bist ohne Macht, wenn Du glaubst, ohne Macht zu sein. Ich glaube daran, daß alle LIEBESMACHT mein ist und so ALLE und ALLES DA IST in meinem Leben, um von mir, durch mich oder um mich herum GUT zu SEIN.
    Zuerst ist ein Tapfersein, dann ein Hoffen, dann ein Mutigsein, dann ein Glauben, dann ein Wissen, dann ein Erkennen, dann ein Bezeugen, dann ein LIEBEN, dann ein Weisesein und dann ein GEWAHRSEIN. Darüber hinaus enden die Worte.

    Ja, dies hört sich alles theoretisch und vermutlich unverständlich an, komm in mein Leben und ich zeige es Dir in der Praxis oder lese meine Trilogie (nicht veröffentlicht, schenke ich nur persönlich; wenn dies für Dich bestimmt ist, findest Du zu mir), die meinen Weg bezeugt.

    Du, Tippitop, schreibst, „die Lügen sind so groß, daß die wenigsten auch nur annähernd erfassen können, in welchem ‚Lügengebilde‘ wir eigentlich leben.“ Ja, und? Was macht es, wenn die Lügengebilde scheinbar da sind. SEI DU DIE WAHRHEIT und damit verschwindet alle Lüge, so mache ich dies in meinem Leben.
    Es spielt keine Rolle, ob es ein Spiel, eine Lüge oder eine Matrix ist, da wo die wahre LIEBESMACHT ist, da ist ALLES GUT („gut“ hat die gleiche Wortwurzel wie „Gott“).

    Du Nondual schreibst (09.12.16 um 15:19) wahre Worte und ich stimme Dir in allem zu. Hab DANK für Dein so SEIN in meiner Zeitenrealität.

    Z.B. Implantate existieren „nur“ dann, wenn daran geglaubt wird und somit diese miterschaffen werden. Einst habe ich mich durch Deine, Maggie, ganzen Auflösungstexte von all dem verschiedenen Zeug entschieden, dies so nicht mitzuspielen (es war mir zuviel, zu kompliziert, ich habe „denen“ damit meine Macht geschenkt,) und mit einem einzigen Satz befreit: ICH BIN GODES TOCHTER!
    Dies ist nichts besonderes, denn jede(r) ist TOCHTER oder SOHN GODES und damit außerhalb des Spieles. Erst war es durch den Kurs (ein Kurs in Wundern) ein Erinnern und Erkennen (geistig) dieser Tatsache, dann durch meine Integrationsreise ein Erfühlen und körperliches Wahrnehmen (seelisch) und schlußendlich nach Abschluß meines Niederschreibens von all dem, ein Begreifen (körperlich) und ein bewußtes GEWAHRSEIN (ganzheitliches SEIN) darüber und heute BIN ICH DIE IST, nicht mehr und nicht weniger.

    Jeder einzelne von uns ist auch SCHÖPFER, ich schreibe besser in der Ich-Form: Ich bin SCHÖPFER, wie mein VATER (MACHT oder AUTORITÄT (in Sinne von Autorenschaft) und wie meine MUTER (LIEBE), da ich ein KIND der beiden bin, bin ich als SCHÖPFER die LIEBESMACHT oder die MÄCHTIGE LIEBE und dieser IST ALLES MÖGLICH.

    Ich wünsche Euch die glückseligmachende LIEBESMACHT.
    Gehabt Euch wohl!

    LG Alma

  • Tippitop:

    Hallo Alma,
    sehr schön, was du da geschrieben hast. Hat mich berührt. Danke. Richtig Korrekt. Ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit, ich bin das Leben. Jeder auf seine Weise. Das ist einer der ersten Erkenntnisschritte.

    Wir haben es aber auch mit einer mächtigen Gegenkraft zu tun, daß dürfen wir auch nicht ignorieren oder vergessen. Jeder einzelne kennt diesen täglichen Kampf, die Anfechtungen usw. ..

    Ich für mich habe mich entschieden, der Weg zu sein .. oder besser mir mein Weg zu sein (.. in Anbindungen an den anderen Wegen), mir meine Wahrheit zu sein (.. in Anbindungen an den anderen Wahrheiten), mir mein Leben zu sein (.. in Anbindungen an den anderen Leben) .. und darin zu wachsen. Es fängt klein an .. und wird dann größer.

    Jeder für sich muß seinen Weg finden, seine Wahrheit, sein Leben .. erst dann kannst du auch den anderen eventuell Weg sein, Wahrheit sein, Leben sein ..

    Das hört sich alles gut und schön an ..
    Wir haben es aber tatsächlich mit einer mächtigen Gegenkraft zu tun. Einer Kraft, die drauf und dran ist, die Einzelwesen in Maschinenwesen zu verwandeln. Das ganze ist von großer Hand und mit viel Geduld aufgebaut. Psychologisch wurden die Menschen durch die verschiedenen Religionen auf die ’neue‘ ‚künstliche‘ Matrix vorbereitet.

    Nun stehen wir an der Schwelle mächtiger Veränderungen. An einer Weggabelung. Das, was in der Bibel z.B. mit den ganzen Prophetien ‚vorhergesagt‘ wurde, ist nichts anderes als die Matrix in ihren Ausprägungen, wie wir es heute sehen können.

    Schon vor 100 Jahren hat ein Rudolf Steiner die ‚Matrix‘ der künstlichen Welt sehr gut beschrieben. Hierzu die letzten Wakenews Nachrichten von Detlef ab Min 24 https://www.youtube.com/watch?v=pIsNlhhPVyI
    Das sind Horrorszenarien. Leider können wir aber die Auswüchse davon schon heute sehr gut erkennen. Es sind diese spinnenartigen Wesen, von denen auch ein Harald Kautz immer wieder spricht. (Ich muß dazu sagen, dass ich selbst vor Spinnen keine Angst habe und meinen Frieden mit ihnen geschlossen habe .. auch sie haben ihre Berechtigung, daß es sie gibt ..).

    Nicht umsonst steht am letzten bekannten Fluchtort eines Adolf Hitlers, (der eben genauso ein Vertreter der NWO war, ein Werkzeug für den Aufbau der künstlichen Matrix), dem Hotel Eden ‚La Falda‘ .. eine Skulptur im Garten, die einem ‚Maschinenmenschen‘ gleicht. Halb Mensch, halb Maschine.

  • Tippitop:

    Zitat:“.. dem Hotel Eden -La Falda- .. eine Skulptur im Garten, die einem ‚Maschinenmenschen‘ gleicht. Halb Mensch, halb Maschine. ..“
    nachgereicht ein Bild dieser Skulptur bei 51 Sekunde
    https://www.youtube.com/watch?v=o33WOs3lpgE&html5=1&t=51s

    und noch ein paar andere Eindrücke zu diesem Hotel ..
    http://edenhotellafalda.com/wp-content/uploads/2017/06/pin_gral-300×300.png

    und hier ein anderer Eindruck von ‚La Falda‘..
    http://www.viajesynoticias.com.ar/img-galerias/gal_4383.jpg

    Welcome A(r)gentina ..
    http://techblog.technologyvista.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/2016/08/hitler-story.jpg

  • Sina:

    Hallo liebe Alma und alle anderen Lieben,
    ich empfinde es genauso wie Alma. Ich drücke es mal anders aus, wenn man richtig Glaubt dann kommt man von ganz alleine zu seinem Ursprung zurück und man Ist einfache( Ich bin). Man macht natürlich diese verschiedenen Entwicklungen durch die von Alma toll beschrieben wurden.

    “ Dies ist nichts besonderes, denn jede(r) ist TOCHTER oder SOHN GODES und damit außerhalb des Spieles. Erst war es durch den Kurs (ein Kurs in Wundern) ein Erinnern und Erkennen (geistig) dieser Tatsache, dann durch meine Integrationsreise ein Erfühlen und körperliches Wahrnehmen (seelisch) und schlußendlich nach Abschluß meines Niederschreibens von all dem, ein Begreifen (körperlich) und ein bewußtes GEWAHRSEIN (ganzheitliches SEIN) darüber und heute BIN ICH DIE IST, nicht mehr und nicht weniger.“

    Den einen fällt es einfach dem anderen halt nicht. Man kann nur an sich selbst arbeiten. Wie man immer so schön sagt man kann nur sich selbst ändern. Sich mit zu vielem zu beschäftigen kann nur verwirren. Und wenn man für sich selber, das einfach Sein, noch nicht erreicht hat, dann hat man noch nicht genug an sich selbst gearbeitet oder verstanden. Man ist dann einfach noch nicht bereit dafür.

    Hallo nochmal an alle, ich lese hier auch schön länger zwischen durch mal mit und finde einiges interessant. Nur oftmals merkt man wie konfus und verwirt es hier ist. Ich möchte niemanden damit angreifen aber wenn man sich verschieden Dinge mal durchliest merkt man das vieles dann im Widersprüche steht.
    Auch wenn ich mich wiederhol beschäftigt euch nicht zu viel. Man zieht so Dinge an die sonst zur eigenen Befreiung eigentlich kein Thema gewesen wären.
    In Liebe Sina

  • Alma:

    Hallo Tippitop und Ihr alle,

    es freut mich, daß Dich meine Worte berühren durften und ich danke Dir für Deinen Dank und Deine wertschätzenden Worte!

    Auch herzlichen Dank Dir, Maggie, daß Du meine Kommentare veröffentlicht hast.

    Ja, jeder von uns geht seinen einzigartigen, unverwechselbaren Weg!
    Und ich danke Dir, Tippitop, für Deine erläuternden Ausführungen, die noch einmal klar aufzeigen, was für jeden einzelnen ansteht.

    Erlaubt mir, ergänzend ein paar Fragen zu stellen:
    Haben wir eine mächtige Gegnerschaft?
    Haben wir mächtige Gegner?
    Haben wir einen mächtigen Gegner?
    Haben wir mächtige Feinde?
    Haben wir einen mächtigen Feind?
    Oder schenken wir Ihnen unsere Macht, indem wir daran glauben, daß es eine mächtige Gegnerschaft gibt?
    Wenn die Menschen daran glauben wollen, wird dem wohl in ihrem Leben so sein.

    Habe ich eine mächtige Gegnerschaft? Nein.
    Habe ich einen mächtigen Gegner? Nein.
    Habe ich einen mächtigen Feind? Nein.
    Das hatte ich alles einmal und ich erinnere mich gut.
    Den Kampf beendete ich in meinem Inneren und der Feind wandelte sich.
    Indem ich mich wandele, hat auch das Äußere sich zu wandeln.

    Ich glaube an SCHWESTERN und BRÜDER, auch wenn sie gerade verwirrt sind und den Weg verloren haben.
    Ich glaube an Kommunikation (bedeutet für mich: Komm, laß uns eins sein bzw. komm, laß uns schauen, wo wir eins sind).
    Und ich weiß um die MACHT der LIEBE.
    Hierbei rede ich nicht nur von der sanften, verständnisvollen, hilfsbereiten, empathischen, erklärenden LIEBE, hierbei spreche ich genauso von der klaren, grenzensetzenden, Einhalt gebietenden, schützenden LIEBE.

    Und all den Horrorszenarien, Apokalypsen, die man den Menschen als angebliche Offenbarungen, Prophezeiungen ins Blickfeld rückte, zeige ich z.B. die Prophezeiung von Celestine, den Kurs in Wundern, die Welle oder zeige ihnen Anastasia. Zeige ihnen die Leben von Barry Long, Krishnamurti, Mahatma Gandhi und lächele, die LIEBE hat den längsten Atmen.

    Und vor allen Dingen stehe ich vor all diesen scheinbar unausweichlichen Zukunftsbildern von Auge zu Auge und sage, um es mit Gandalfs Worten (Balrog) zu sagen: „Du kannst nicht vorbei.“ Wende mich nicht von diesen zu früh ab, damit ihre Tricks keine Wirkung haben.
    Einst entschied ich, all diese Schreckgespinste gehören nicht zu meiner Zeitenrealität, denn ich will nicht, daß meine Mama ein zweitesmal in ihrem Leben Hunger leiden muß. Außerdem will ich, daß meine Tochter, ihren Traum lebt und ich will, daß meine Schwester mit ihrem Mann ein glückliches Leben führt und ich will, daß alle Menschen lieben und geliebt sind.
    Kurz und gut: Ich als Mutter, Schwester, Tochter, als Frau (etymologisch bedeutet dieses Wort „Herrin“) sage, es reicht, es ist Zeit, daß Schuld, Scham und Schmerz (Angst ist eine Unterform des Schmerzes) endlich der LIEBE weicht.

    Auch könnte ich es einmal umdrehen und sagen: Wie mächtig muß der bewußte Mensch sein, wenn seine scheinbare Gegnerschaft sich scheinbar so mächtig aufführt? Wenn seine scheinbaren Gegner so viel inszenieren, damit sie ihr scheinbares Ziel erreichen?

    Bitte laßt uns „ihnen“ so viel Achtsamkeit (Aufmerksamkeit) wie nötigt schenken und so wenig wie möglich. Denn die Energie folgt der Aufmerksamkeit und damit geschieht Wachstum. Also laßt uns unsere Energien dorthin schenken, wo Wachstum Schöpfung und Vollkommenheit hervorbringt.
    Wie sagte Armin Risi: Wir sind Riesen, denen man eingeredet hat sie wären Zwerge.
    Ich ergänze: Und diesen Zwergen hat man eingeredet alle anderen Zwerge wären Riesen.

    Ich war ein halbes Jahrhundert ein Zwerg und glaubte daran, die Anderen wären Riesen und Götter. Das kommende halbe Jahrhundert glaube ich daran, eine Riesin zu sein, der alles möglich ist. Schließlich habe ich ein halbes Jahrhundert auszugleichen. 😉 Denn ich kann nur gewinnen, weil ich in der ersten Hälfte meines Jahrhunderts bereits alles scheinbar verloren habe.

    Und wie steht es mit Dir?

    LG Alma

  • Alma:

    Hallo liebe Sina und Ihr alle,

    er freut mich, daß Du mir mitteilst, die Zeitenrealität so wahrzunehmen wie ich. Hab Dank für Deine anerkennenden Worte.

    Auch in Deinen Worten kann ich mich spiegeln und erfreue mich daran.

    Ich wiederhole und ergänze mich: Jeder Einzelne geht seinen einzigartigen, unverwechselbaren Weg zum LIEBESMÄCHTIGEN SEIN.
    Oder:
    Jeder geht seinen einzigartigen, unverwechselbaren Weg zur SEIENDEN LIEBESMACHT.

    Wir (Du, ich) sind im HIER und JETZT, weil dies möglich ist, behaupte ich.

    LG Alma

  • anachoret:

    IN wahrhaftiger LIEBE…
    bedarf, bedingt ES niemals irgend einer M a c h t…
    so wähle die Worte, wohlwissend ihrer KRAFT, stets mit bedacht.

    In dem Wort M a c h t befindet sich das Wort acht…
    als Ziffer 8 geschrieben ein Symbol der aufrechtstehenden, von oben nach unten und umgekehrt gerichteten Unendlichkeit ihrer selbst.

    Nun, was die M a c h t für unsägliches Leid und Schmerz in diese Welt gebracht hat, in schier unzählbar vielfältiger Form, brauch ich nicht mehr zu wiederholen.

    WOZU also noch viele Worte verlieren…
    so bevorzuge ich es, wie in dieser Matrix hier üblich, ganz copy & paste like:

    ses ĝu ene ra
    „für meine Brüder“ (und Schwestern!)

    kaskal lu du-bi nu-gi-gi-ed-e
    „auf einen Pfad, von dem jemand, der ihn geht, nicht zurückkehrt“

    zu wählen… um dieses „fucking Game“ endgültig zu verlassen und zu beenden! Denn ES ist furchtbar ermüdend l a n g w e i l i g… stets den gleichen Personen/Figuren mit ständig wechselnden Gesichtern/Namen zu begegenen, die sich in ihrem unaufhörlich wiederkäuenden nichtssagenden „Bla, Bla“ nur selbst sonnen und beleuchten wollen.

    Adieu! lebt wohl… meine lieben Brüder und Schwestern
    anachoret

  • Alma:

    Hallo Anachoret und Ihr alle,

    ich lächele, einst hatte ich vor meiner Macht mehr Angst als vor allen Schatten.
    Und ich wählte „mein“ richtiges Wort, es muß keinem anderen gefallen.
    Macht: https://www.dwds.de/wb/Macht#et-1
    Die Wortwurzel von „Kraft“ läßt sich auf „Krampf“ zurückführen.
    Kraft: https://www.dwds.de/wb/Kraft#et-1
    Krampf: https://www.dwds.de/wb/Krampf#et-1

    LIEBE hat in meiner Wahrnehmung nichts mit einem Krampf zu tun.
    Doch, wie meine Großmutter mütterlicherseits zu sagen pflegte: Jeder muß nach seiner Fasson selig werden.

    LG Alma

  • Sina:

    Hallo ihr Lieben, Danke für die lieben und wahren Worte Alma und auch Dir Anachoret. Ihr habt vollkommen recht, wahre Liebe kann nur entstehen wenn man sich voll und ganz vom Ego und Macht gelöst hat.
    Ps.: ich schreibe nicht so gerne aber das musste ich noch mal los werden.
    Viele scheitern leider immer wieder an ihrem eigenen Ego.
    LG Sina

  • Tippitop:

    @Alma. Danke für deine Lebensbeichte hier. Es tut gut, daß du so ehrlich bist und uns aus deinem eigenen Leben erzählen kannst ..
    Aber einen Punkt habe ich dennoch .. ich möchte es mal offen lassen ..

    Du schreibst ..
    Zitat :“.. Wie ich hier schon mal irgendwo erwähnte, war ich das, was man als Montauk-Girl oder MILAB bezeichnet und somit ein Mädchen, was von Kindervergewaltigern mißbraucht wurde. Und ich weiß, ich habe mir dies ausgesucht und es war die Hölle, die ich mehr als einmal durchquerte .. “
    Ich verstehe, daß du das ‚glaubst‘. Ich respektiere hier deine Ansicht, Erkenntnis. Dennoch möchte ich dir hier an dieser Stelle widersprechen. Ich weiß nicht warum du glaubst, daß du dir das ’so‘ ausgesucht hättest.

    Auf jeden Fall ist die Ansicht sehr gefährlich und so entschuldigst du damit jeden ‚Gewalttäter‘ für sein Verhalten. Damit ist das Opfer, das oder derjenige der sich das alles selbst angetan hätte. Nein, das kann ich so nicht stehen lassen.

    Ich widerspreche, weil ich weiß, dass es da draußen viele gibt, die vielleicht ähnliche Probleme haben und sich dann auch noch selbst Vorwürfe machen, daß ihnen das alles widerfahren ist. Deswegen spreche ich diesen Punkt hier nochmal konkret an.

    Es ist nicht nötig, durch die Hölle zu gehen, wenn man das Leben kennen lernen möchte. Es ist nicht nötig vorher alles kaputt zu machen, wenn man Heil sein erleben möchte. Auch das ist eben ein Irrglaube und eine Indoktrination, so wie ich es sehe, daß vorher alles kaputt gehen müßte .. Leben, Schönheit, Liebe .. ist ein ‚Seins‘ Zustand ..

  • Alma:

    Liebe Tippitop und Ihr alle,

    danke für Dein Zusammensetzen (Auseinandersetzen) mit meinen Worten.

    Du schreibst: „Aber einen Punkt habe ich dennoch .. ich möchte es mal offen lassen“
    Was meinst Du damit? Bzw. meinst Du mit dem offen lassen, was Du anschließend schriebst?

    Es war keine Lebensbeichte, auch wenn Du (oder andere) dies so vielleicht wahrgenommen hast. Ich erkläre, was ich sagen will, immer meinem praktischen Leben. Ich bin echt, sage, was ich lebe und lebe, was ich sage. Ich habe niemandem etwas zu beichten, doch ich verstehe, was Du mit diesem Wort meintest und ergänzte es durch diese Worte.

    Ich verstehe Deinen Standpunkt nur zu gut und jedes Deiner Worte ist wahr.
    Und meine Worte sind es genauso. Es kommt auf die Entscheidung des Standpunktes an.
    Jeder Täter war einst Opfer, bevor er zum Täter wurde und jedes Opfer ist auch Täter. Ja, ich weiß, daß will „man“ den Opfern nicht zumuten und vielleicht wollen sie es auch nicht hören (ging mir einst auch so).
    Laß es mich anders ausdrücken: Jeder in der Dualität ist Opfer und Täter zugleich. Nicht jeder ist Täter an Menschen, dann ist er Täter an Tieren (z.B. indem er Fleisch, Fisch, Eier, Milch usw. ißt), Täter an der Erde (z.B. indem er Auto fährt, Elektrizität verwendet usw.) usw.. Auch hier gibt es Ausnahmen, sprich Menschen, die sich aus dem Normaloleben in Deutschland hinausgematrixt haben. Deren Eltern und oder Kinder nicht mehr in ihrem Leben sind (auf die eine oder andere Weise, entweder indem sie keine hatten oder indem sie in die Zeitenrealität traten, die der Mensch „Jenseits“ nennt oder indem sie sich von ihnen getrennt haben, was auch eine Art von Töten ist in meiner Wahrnehmung.)

    Ich bin außerhalb der Matrix und damit mittendrin, verstehe, wer es zu fassen mag.
    Es gilt so vielen die wollen LIEBESMACHT zu schenken (durch inspirieren, durch vorleben, indem sie es nachmachen können, um es dann selber zu machen), raus aus dem Leid, raus aus derm Opfer-Täter-Dasein, raus aus Schuld, Scham und Schmerz, es gilt so viele wie wollen zu lieben und von ihnen geliebt zu sein.

    Zur Zeit halte ich drei Zeitrealitätslinien am laufen (wie vielleicht die meisten von Euch: die meiner Eltern, die meiner Kinder und meine eigene). Ich lasse keinen im Stich, der in meinem Leben sein will und z.B. meine Mama schafft es im Moment noch nicht (denn ich habe Hoffnung und Glauben, daß es sich für sie noch in diesem Leben manifestiert) ins SEIN (HIER und JETZT in LIEBESMACHT) zu treten. Vergib, besser ist es nicht in diese wenigen Worte zu kleiden. Somit bin ich Täter, denn ich kaufe ihr z.B. ihr Fleisch (wer nicht weiß, weshalb ich darum Täter bin, möge sich den youtube Film „Earthlings“ anschauen, habe ein Auto z.B. um sie zum Arzt zu fahren, verwalte für sie ihr Haus, obwohl mir dies viel zu groß ist. Wie ein SOHN schon mal sagte: Wenn einer von Euch ohne Sünde, der werfe den ersten Stein.
    Ich bin scheinbar noch nicht frei ohne Täter-zu-sein auf dieser Erde leben zu können. Und doch bin ich unendlich frei, doch dies ist in Worte nicht mehr zu beschreiben, denn scheinbar widerspricht sich dies ja.

    Wie lange noch wollen wir die Täter schuldig sprechen und die Opfer nicht beschützen? Zu einer Tat, gehört mehr als ein Täter, nicht wahr? In meinem Falle z.B.: Als Kind habe ich Nacht für Nacht mein Kissen naß geweint, morgens habe ich es dann rumgedreht, damit meine Mama es nicht merkte. Und um gar keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen, weder mein Papa noch irgendjemand aus meinem KleinAlmatagesbewußtsein gehörte zu den Tätern. Meine Mama hat es aber gemerkt und das Kissen Tag für Tag zum Trocknen aufgehangen, damit es nicht schimmelt. Sie hat mich nicht einmal darauf angesprochen, weil sie dachte, sie wüßte, warum ich weine und weil sie selbst so hilflos war und auch ich habe sie nicht darauf angesprochen, weil ich meiner Mama keine Last sein wollte. Wollen wir nun, meine Mama als Mittäter schuldig sprechen, weil sie mein Leid nicht beendet hat oder mich schuldig sprechen, weil ich nichts gesagt habe? Nein, denn ich weiß, meine Mama hat mich über alles geliebt und schenkte mir ihr Bestes, ihr Allerbestes und ich bin ihr so dankbar. Sie war doch zu mehr gar nicht fähig, sie war ja selbst Opfer, ihre Mutter war schon Opfer und vermutlich die ganzen Ahnen davor. Und auch ich tat mein Bestes.
    Gehen wir nun zu meinem Haupttäter, ich habe ein Bild von ihm als Kind gesehen und wenn ich in diese Augen schaue, dann sehe ich wieviel Leid er ertragen mußte, wie traurig er ist, kein Lächeln auf seinen Lippen, nur leiderfüllte, traurige Kinderaugen. Ja, klar hätte er sich dafür entscheiden können weiterhin Opfer zu bleiben (wie z.B. meine Mama), doch er entschied sich Täter zu werden, weil dies für ihn, so glaubte er, der einzigste Weg war, aus dem Leid, der Opferrolle heraus zu kommen und niemand ihm zu Hilfe kann, wo war der Schutz für diesen kleinen Jungen, der er einst war.
    Sollen wir nun über Wesen aus anderen Realitäten sprechen? Da ist es doch ähnlich.
    Wieweit wollen wir hierbei zurückgehen? Hast Du Dir diesen Leben gewählt? Hast Du Dir Deine Seele gewählt? Hast Du Dir Deinen Geist gewählt? Wenn Du dies mit „ja“ beantwortest, dann frage ich Dich, warum hast Du Dir eine solche Zeitenrealtität ausgesucht?

    Wenn Du sagst, ja, daß waren all die Manipulationen der Anderen, der Illus, der Archonten, der Schlangenwesen, der falschen Götter usw., warum ich hier gefangen bin, dann frage ich Dich, wieso hast Du es zugelassen? Du hattest irgendwann Deinen freien Willen, behaupte ich, warum hast Du Dich für eine solche SEINsrealität entschieden? Oder Du hast entschieden: Du hattest nie einen freien Willen und warst schon immer Sklave? Dann frage ich Dich, an welchen Gott glaubst Du, daß Du glaubst, er habe Dich ohne freien Willen erschaffen als Sklave? Mein Gott ist ein GOD, ein SCHÖPFER, durch dessen SEIN LIEBESMACHT IST und DIEDER mir ALLES schenkte, was SIEER ist und damit auch den freien Willen.

    Entweder bist Du Mitschöpfer oder nicht. Wenn Du Mitschöpfer bist, dann hast Du all dies miterschaffen und wenn Du kein Mitschöpfer bist, dann tut es mir leid, daß Du ein Opfer bist und ein Opfer bleiben willst, denn Du willst ohne Macht (ohnmächtig) leben und damit Opfer sein, behaupte ich. Klar, hast Du trifftige Gründe, Du hast Schmerzen, Du hast Angst, Du hast einen trifftigen Grund, warum Du Opfer bist und keiner versteht diesen so gut wie ich und auch jeder Täter hat trifftige Gründe.
    Einst habe ich mit den Opfern gelitten, ich weiß nicht, ob Du schon mal die Schreie von Kindern gehört hast, die grausamst gefoltert wurden, ich schon. Auch weiß ich nicht, ob Du die stummen Schreie von Kinder schon mal gehört hast, die keinen Laut mehr von sich geben, doch jede Bewegung (egal ob durch ihre Augen, durch ihre Hände oder sonstige Bewegung) die Schreie zum Ausdruck bringen. Ich habe sie schreien gehört, auch wenn kein Laut über ihre Lippen kam.

    Schuldig sprechen der Täter ist ebenso ein beliebter Trickspielzug, um die alte Matrix am laufen zu halten.
    Du schreibst: „Auf jeden Fall ist die Ansicht sehr gefährlich und so entschuldigst du damit jeden ‚Gewalttäter‘ für sein Verhalten. Damit ist das Opfer, das oder derjenige der sich das alles selbst angetan hätte. Nein, das kann ich so nicht stehen lassen.“
    Ich entschuldige nicht einen einzigen Gewalttäter damit, dies geschieht „nur“ in Deiner Wahrnehmung so. Ich weise jeden Gewalttäter, egal wo, in seine Grenzen, so wie es hier meine Worte auch bekunden. Übst Du keine Gewalttaten mehr aus? Bist Du frei von Gewalt zu Dir selbst und auch zu anderen? Wenn ja, dann beglückwünsche ich Dich dazu und hoffe, Du teilst mit mir, wie Du dies praktisch machst, damit ich es Dir nachmachen kann.
    Auch Deine Ansicht ist sehr gefährlich, denn Du entschuldigst damit jedes Opfer für sein Verhalten. Damit ist der Täter, die oder derjenige, der das alles jedem anderen antun kann und das Opfer hat keinerlei Chance gegen den Täter und damit sprichst Du dem Täter die Allmacht zu, die er nicht hat.

    In meiner Wahrnehmung ist dies nicht so, denn nicht jedes Opfer bleibt ein Opfer (ich bin ein Beispiel dafür) und nicht jeder Täter bleibt ein Täter (auch dafür bin ich ein Beispiel, denn ich bin dabei, mein Essen z.B. tierischer Produkte zu beenden). Und wenn ich mich ändern kann, dann kann dies jeder Mensch, jedes Wesen, dann kann es jeder, der will.

    Du schreibst: „Ich widerspreche, weil ich weiß, dass es da draußen viele gibt, die vielleicht ähnliche Probleme haben und sich dann auch noch selbst Vorwürfe machen, daß ihnen das alles widerfahren ist. Deswegen spreche ich diesen Punkt hier nochmal konkret an.“
    Ja, ich kenne diese Selbstvorwürfe nur zu gut (Du auch?), denn ein Opfer hat immer Selbstvorwürfe. Nagt dabei vielleicht die Wahrheit an den Opfern? Auch hierbei spreche ich niemanden schuldig, in meiner Welt, gibt es keine Schuld. Viele glauben daran, daß es „nur“ dieses eine MenschenErdenLeben gibt, von diesem Standpunkt aus betrachtet und wenn es ihnen als Kinder schon geschehen ist, können sie scheinbar nichts dafür, doch ich kann was dafür, denn ich lasse eine solche Welt zu und damit bin ich Mittäter und sage zu jedem Opfer, welches meine Worte liest:
    „Es tut mir leid, daß ich es zuließ, daß Dir solches Leid zugefügt wurde. Es tut mir unendlich leid, bitte, vergib mir, ich wußte es nicht besser, ich konnte es nicht besser. Es tut mir leid, daß ich zu wenig LIEBESMACHT hatte, um Dich davor zu schützen, es tut mir leid, daß keiner da war, der Dich beschützt hat, es tut mir leid, daß ich mir kein Leben in Deinem Umfeld ausgesucht habe und damit nicht für Dich da sein kann (oder nur indirekt durch diese Worte). Bitte, vergib mir, daß ich scheinbar schuldig an Dir wurde.
    Ich wünsche Dir, daß der Weg Dich findet, Dein Leid, Deinen Schmerz (Angst ist eine Unterform von Schmerz), Deine Schuld, Deine Scham zu beenden und Du selbst, hoffe und glaube fest daran, daß Du es kannst. Wenn ich dies konnte, dann kannst Du dies auch. Du hast bis hierher überlebt, also hast DU die Stärke und Ausdauer Dich auch selbst zu heilen, um eines Tages in einem schönen Leben voller LIEBE zu SEIN (um Tippitops wahre Worte noch zu bestärken)“.

    Du schreibst: „Es ist nicht nötig, durch die Hölle zu gehen, wenn man das Leben kennen lernen möchte. Es ist nicht nötig vorher alles kaputt zu machen, wenn man Heil sein erleben möchte. Auch das ist eben ein Irrglaube und eine Indoktrination, so wie ich es sehe, daß vorher alles kaputt gehen müßte .. Leben, Schönheit, Liebe .. ist ein ‚Seins‘ Zustand ..“
    Wahre Worte und ich ergänze: Wie soll jemand dorthin kommen, der NIE Leben, Schönheit, LIEBE, sondern nur Tod, Zerstörung, Gewalt erfahren hat?

    Ich behaupte, nur über das Leid kommt er zur LIEBE, denn das deutsche Wort Leid ist „nur“ zwei Buchstabenwendungen von LIEB entfernt.

    Hier vielleicht eine Anlaufstelle für Opfer und Täter, die Ihr Leid beenden wollen: Ich nahm diese Dienste nicht in Anspruch, doch ich las die Worte und kann diesen voll zustimmen: https://meeresperle.de/therapie/therapiethemen/machtundohnmacht
    Da fällt mir ein, es gibt eine schöne Geschichte, die davon spricht, daß Opfer-Täter-Sein zu beenden, heißt EL AN RA von Solare und ja, es ist scheinbar Esoterik, na und, kann dort nicht die Wahrheit beschreiben sein? Ich nutze alles, was in meiner Wahrnehmung Wahrheit zum Ausdruck bringt und dabei ist es mir wahlweise egal, ob man es als die Bibel, Esoterik, oder sonstwie bezeichnet. Die WAHRHEIT IST und dadurch kann sie überall die Suche durch das GEWAHRSEIN beenden.

    Mögen die Opfer und die Täter nach HAUSE finden in ein LIEBEn und geLIEBt SEIN.

    LG Alma

    • Maggie D.:

      Das Wort zum Sonntag!

      Gute Gedanken – dennoch: Ich habe mich irgendwann ausgeklingt, weil es mir zu lang ist, sorry!
      Hoffe es hilft anderen…

  • Rosie:

    Heute hörte ich ein Interview:
    Lynn Williams: People are seeing the Machine that controls this Reality.

    Sowie über Befreiung von ätherische Implantaten.
    Unter anderem wird beschrieben, dass verschiedene Menschen nach der Befreiung von etheric implants erkannt hatten, über unterschiedliche Methoden z.B. auch Remote Viewing, dass eine Art Supercomputer oder eine Maschine existiert, welche noch über den Archons steht und von wo die Impulse für die Implantate weitergeleitet werden, die dafür sorgen sollen, dass die menschliche Rasse hybridisiert wird, d.h. sich zur künstlichen Intelligenz umwandeln soll.
    So war einst der Plan. Auch werden Männer mit ätherischen Gebärmuttern infiltriert, um die echte göttliche weibliche Ur-Matrix zu schwächen. Dazu gehört auch die aktuelle Gendersierung.

    ABER: Jedoch befindet sich NUN in dieser Maschine eingeschlossen ein „Urquellenvirus“, welches die Ur-Matrix (Gebärmutter) repräsentiert, die nun dafür sorgt, dass dieses Programm jetzt beendet wird! Die Archons wissen das wohl auch und bäumen sich mit allen möglichen Mitteln z.Zt. dagegen auf.

    Das Interview ist auf Englisch und da ich die Sprache nicht perfekt kann, habe ich obige Darstellung nach meiner subjektiven Wahrnehmung so aufgenommen.
    Für mich sind diese ganzen Informationen sowieso unfassbar – jenseits meines erlernten Weltbildes – sodass ich es als tröstlich empfinde, dass die Ur-Matrix nicht verloren ist, sondern sich wieder neu etabliert! Anscheinend zubröselt dieses Kontrollprogramm langsam aber sicher!

    • Maggie D.:

      Liebe Rosi! Hammer Info!!!!!!! Testet überwiegend Wahrheit!!!!!

      about Super-Computer Std.1.05

      https://www.youtube.com/watch?v=wOSmwPMjs6g

      Vielleicht gibts noch einiges zu übersetzen, wenn jemand die Zeit hat? Und bitte mit Zeitangabe!

      Ich gehe einmal davon aus, dass dieses urquellengöttliche „Virus“ auch Herr über alle Quantencomputer im Stile von CERN ist! (Davon soll es mehrere geben, die sich sogar in ihrer KI verselbstständigt hätten?) Eventuell sind ja diese mit „Supercomputer“ gemeint. Darüber werden wir sicher von Peter Herrmann bald etwas Neues erfahren. Bin schon gespannt!

    • Maggie D.:

      Ich zitiere dich:
      Jedoch befindet sich NUN in dieser Maschine eingeschlossen ein „Urquellenvirus“, welches die Ur-Matrix (Gebärmutter) repräsentiert, die nun dafür sorgt, dass dieses Programm jetzt beendet wird!

      Liebe Rosi, habe mir das jetzt angehört: in Std.1.03-1.08 wird dies geschildert, aber ich kann das nicht heraushören, was du hier zitierst. Hoffe, dass Fabio da mal reingeht und uns seine Version schildert.

  • gerd:

    Hallo Rosie —allein der Gedanke ist super , das müßte man doch manifestieren können !?
    Angeblich schauen ja mehrere AI Gruppen uns bei unserer Transformation zu-
    aus wissenschaftlichen Gründen !?ohne uns aktiv zu unterstützen und einzugreifen-
    Wenn nun der Mensch seinen Entwicklungsprozess in dieser Stufe abgeschlossen hat , ist er wohl bei 8 Millarden Menschen reif zur ERNTE !
    für den nächsten Ausbildungsschritt ,was heißt das? werden wir dann dem
    Ursprung der Zugehörigkeit zu den entsprechenden Sternenvölkern aufgeteilt ??? das jedes Sternenvolk seine Angehörigen „heim ins Reich“
    holt ???um nicht zu degenerieren braucht ja jedes Zuchtprogramm —
    Frischblut—dann ist also unser Zuchtprogramm gezielt zum Aufbau und
    Verbesserung der Urrassen von der Urquelle so bestimmt worden ???
    Nach der Transformation steht uns somit der nächste Lernschritt zur
    Verfügung in einem ganz bestimmten Rahmen „neue Matrix „—–
    auch wieder Selbstbestimmung und Freiheit ADE ???—
    Liebe herzliche Grüße gerd

  • fabio:

    Liebe Maggie

    Ich habe mir das Interview angehört und kann mich deiner Meinung anschliessen.

    Ich konnte ebenfalls nicht heraushören, dass ein Urquellenvirus das Programm beendet und es widerstrebt mir, Lynn Williams ernst zu nehmen.

    Sie wurde offenbar von Aliens heimgesucht, die beschlossen haben, ihre Chakren sowie das dritte Auge zu öffnen und sie war eine Stunde lang bewusstlos, als dies geschah.
    Sie ist davon überzeugt, diese Aliens seien höhere Wesen und sie gefällt sich darin, eine besondere Mission zu haben und andere unterrichten zu dürfen.

    Ich weiss nicht genau, warum Hollywood uns öfter mal Männer in Frauenkleider präsentiert aber ich persönlich sehe darin keine Verbindung zur transhumanistischen Agenda. Männer, die Frauenkleider tragen werden dadurch nicht zu Maschinen sondern identifizieren sich mit dem weiblichen Geschlecht und versuchen, Sexualität auf weibliche Art zu erfahren. Ich habe dies selber schon ausprobiert und sehe nichts Verwerfliches darin.

    Ich befürchte aber, dass an ihrer Warnung vor Marihuana und Alkohol etwas dran sein könnte, denn ich war in der Vergangenheit gerade im Rauschzustand sehr empfänglich dafür, Buddhismus und New Cage ernst zu nehmen.

    Liebe Grüsse
    fabio

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930