Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

Liebe Leser, selten hat mich ein Video so sehr bewegt bis hin zur Übelkeit – aber ich hab diese WAHRHEIT ausgehalten! Ich bin zutiefst erschüttert! Welch ein Holocaust! Und welche LÜGEN!

Die WAHRHEIT kommt ans LICHT!

Das Deutsche Volk wurde Opfer unsäglicher Verbrechen. Mehr Menschen starben in der Gefangenschaft und nach der Kapitulation als im Krieg. Sie starben auf grausamste Weise. Millionen Seelen wurden so gebunden und sie konnten sich nicht lösen. Sie konnten sich nicht um ihre Familien kümmern und auch nicht wieder in Ihrem Volk sich verkörpern. Gleichzeitig wurde das deutsche Volk unsäglicher Barbarei bezichtigt. Die Nachkriegsgeneration glaubte den Besatzern und deren Schulbücher und Umerziehung. Somit wurde der Grundstein zur Zerstörung Deutschlands gelegt. Ein Grundstein von über 10 Millionen Opfer! Die Meister Asiens wissen um die Wichtigkeit des Deutschen Volkes. So halfen und helfen sie schon seit den Dreissigerjahren bis auf den heutigen Tag. Es gibt wenige Meister, die solche Erdgebundenen Seelen befreien können. Pu Kawe ist ein solcher Meister. Er kam für unser Volk, um diesem zu helfen. Fast schon bei Nacht und Nebel wurde das Befreiungswerk getan. Segen und Heil den Ahnen und dem Deutschen Volke!

PU KAWE hat die deutschen erdgebundenen Seelen befreit – und jetzt können wir die Ahnungs-losigkeit hinter uns lassen und wieder Ahnungs-voll werden, weil unsere Ahnen nun in Frieden gehen konnten, Min.14

Ich werde selbst auch noch einige SRI YANTREN zur Transformation der Schockerlebnisse der verstorbenen Seelen bereit stellen, damit sie auch wirklich alle endlich gehen können.

Bildergebnis für aghni hotraBildergebnis für sri yantra bernhard wimmer

Ich hatte ja schon ein eine Ahnung von den Geschehnissen, hatte sie aber verdrängt und nun beutelt es mich dermaßen, dass ich mir vorstellen kann, wie das für die meisten Menschen sein wird, wenn sie erwachen müssen und ihnen die Wahrheit vor Augen gestellt werden wird. Einfach unfassbar!

Maggie D.

Processing your request, Please wait....
  • Margarete:

    Danke Maggie, dass du dieses Thema so mutig aufgreifst. Habe den Film schon vorher entdeckt aber nach den ersten grausamen Bildern musste ich abschalten. Dem Ahnenthema habe ich mich bisher wenig zugewandt, das wird sich nun ändern, weil ich sehe, dass es notwendig ist, auch dieses Feld zu reinigen. Respekt und Dank an Tobler und allen Helfern für diese Aktion.

    Dennoch frage ich mich: warum hilft die göttliche Urschöpferquelle mit ihren Helfern diesen Seelen nicht? Muss es denn so heftig werden, dass wir mit der Nase darauf gestoßen werden, müssen wir uns selber befreien?

    Diesen Link habe ich kürzlich gefunden, es hat mich sehr erschüttert zu lesen, wie viel feinstofflicher Unrat noch auf unserem schönen Land lastet. http://alle-schatten-werden-zu-licht.de

    • Maggie D.:

      In diesem Link findet man auch wieder einmal eine Aussage von Claire la Belle, die ich nachgetestet habe, weil es auch für meine Arbeit wichtig wäre:

      Ein weiterer Hinweis kam von Claire la Belle, die in Paraguay wohnt (wo ich auch mal lebte) und bei mir eine Durchlichtungsanalyse durchführte. Claire meinte, dass es ganz wichtig ist, erdgebundene Seelen aufzufordern, allen zu vergeben, denen sie Unrecht zu ihren Lebzeiten antaten. Eine Seele, die nicht alles vergeben hat, steigt zwar auch auf, aber sie kommt gleich wieder auf die Erde zurück und ist mit vielen Menschen verstrickt. Außerdem führt die fehlende Vergebung aus den Vorleben zu allerlei körperliche Beschwerden.

      Das ist religiöser Schmarrn! – zumal der Satz sicher auch falsch ist: es sollte doch wohl heißen, “allen zu vergeben, die IHNEN Unrecht getan haben.”

      http://bewusstseinsreise.net/die-seelenfalle-von-claire-la-belle/

  • Kasja:

    So traurig
    Ich erfuhr von den Rheinwiesenlager im letzten Jahr.
    Unmittelbar danach habe ich die Videos zu den Bombenangriffen in Hamburg und Dresden gesehen. Eine grauenvolle Wahrheit, wie es wirklich war, hinterlistig!
    Ich habe vorgestern diesen Beitrag gelesen
    https://bumibahagia.com/2017/12/06/gedenke-deiner-ahnen-empfange-deren-segen/
    wo ich das erste Mal das o.g. Video sah.
    Ich habe dann auch gleich eine Kerze angezündet und die Seelen meiner Ahnen hinter mich gestellt, um von ihnen gestärkt zu sein, zu heilen. Wie es im Beitrag beschrieben ist. Dann floßen die Tränchen, ich spührte den positiven Effekt im Herzen, Gänsehaut pur über Minuten.

    Und ich freue mich schon jetzt wiedr sehr sehr auf die Rauhnächte, wo ich die Verbundenheit mit meinen Ahnen extrem gespührt habe und viele Erinnerungen wieder hoch kamen, die ich vergessen hatte. Eine Erkenntnis kam, daß ich (und andere) als Kleinstkind wohl zu irgend welchen Versuchszwecken mißbraucht wurden. Und mit dieser Erkenntnis lösten sich auch meine körperlichen Symptome auf, unter denen ich fast ein halbes Jahrhundert gelitten hatte.Es tat so gut.
    Ja, dann schließen sich im Januar Sinnbildlich die Türen, wenn die Rauhnächte vorbei sind und ich war so so traurig. Ich fühlte mich einsam und verlassen, wie wenn man in einem Raum alleine zurück gelassen wird, meine Liebsten verabschieden sich und schließen hinter sich die Türen.

    Sorry, wenn ich etwas vom Thema abgeschweift bin, aber die Rauhnächte sind eine so Kraftvolle Zeit unseren Ahnen zu gedenken und ihnen sehr sehr nah zu sein. Und bald beginnen sie ja wieder.
    Die Reinigung und Heilung wird dieses Jahr einen großen Anteil haben, eben weil die Zeit so Kraftvoll ist.

  • Margarete:

    Liebe Kasja:Danke für deinen Beitrag. Mich stellt aber nicht zufrieden, dass ich nur die weibliche Ahnenreihe ansprechen kann. Hat jemand mit dem Ahnenfrieden mehr Erfahrung oder Empfehlungen? Würde mich freuen!

  • Kasja:

    Liebe Margarete,
    ich habe erst die weibliche Ahnenreihe angesprochen und dann die männliche.
    Ich bin meiner Intuition gefolgt und es gehören ja auch beide zu mir.
    Bei der männlichen Ahnenreihe waren meine Reaktionen auch intensiver, da floßen die Tränchen, ich habe mehr Leid und Schmerz mit empfunden.

  • Alexandru:

    Hallo Ihr lieben;
    Ich bin ja nicht hier geboren, habe aber deutsche Ahnenverbindungen, auch eher energetischer Art. Ich habe diese schwere und unterdrückte Energie immer gespürt, kam aber nie wirklich damit klar und verstand nicht warum da so ein Schuld-Komplex gehegt wird und aufrecht-erhalten wird … bis ich verstand was Schuld und Schulden eigentlich sind. Und wie man das benutzt um Unbewussthaeit in klingende Münze, Schuldscheine und respektive durch Contract auch Energie-Vampirismus im großen Stil zu nutzen.

    Ich weiß um diese Dinge seit langen Jahren und wusste nicht mit wem ich darüber reden sollte. Es ist inzwischen… naja, schon fast illegal über manche Dinge zu sprechen. Mir war es nie verständlich, was man da den Leuten eingetrichtert hatte und welche krassen Lügen dazu benutzt wurden, die deutschen Völker klein zu halten.

    Das geht so weit, dass eben die eher liberalen und die linke und manche, ihn ihrem Geist erzogenen …einen, ich nenn es mal… nihilistischen Selbsthass auf alles was mit deutschen traditionellen Werten gleichgesetzt werden könnte(!), intus haben:
    es ist schon pathologisch und krank – es sind Selbstzerstörungsprogramme, da müsste es auch Implants geben…

    Nun ja … diese Spiele habt ihr aber auf ganz Europa verteilt und auch auf anderen Kontinenten – man will die Wurzeln der Ahnen der Völker , entreißen, ausradieren durch Lug und Vernebelung damit die Kraft nicht wirken kann –
    z.Bsp. den Rumänen( sogar einen fremden Namen – der von ROM – ursprünglich hiess es “D`aci” – übersetzt; “von hier”) hat man das Erbe genommen und sie zu … was auch immer degradiert … einem Volk das älter als 10.000 v. Chr alt ist, –
    den Deutschen genauso, den Russen/Slawen auch, Kelten, Ur-Christen, etc. … den schwarzen sowieso, den Süd-und Nord-amerikanischen Völkern,
    alle Völker bis auf eines das noch nicht mal das ist, als welches es sich ausgibt wird erzählt… es sei nichts wert, andere seien auserwählt … wisst ihr – es geht um Trennung zu erzeugen, denn alle Seelen sind auf der Ebene wo sie zu Hause sind, weder das eine noch das andere. Aber hier auf der Erde wird unser Ausdruck verhindert durch solche Spiele – das ist Missbrauch…
    und leider … solange wir da mitmachen durch Unkenntnis und Energie-zufuhr –
    ob bewusst oder nicht ist dem hiesigen Konstrukt egal – wird das Spiel weiter getrieben – Ich freue mich das die Resistance-Zelle hier nun auch dieses Thema öffnet und in Heilung bringt… das war an der Zeit …
    Danke Leute… Ich brauch die Valkyriar genau so in meinem Team wie die Reiter der Steppen, die Bären der Berge, die Männer des Nordens, die Schamanen der Dschungel und die Läufer der Savannen 😉 um es etwas poetisch auszudrücken… es wird Zeit für eine neue Welt die sich befreit hat;
    vom Joch der Urschöpfer, Archonten und sonstigen “Zwischen-Vermittler” , wie auch immer deren Namen sein mögen –
    Ich fordere die Rück-Verbindung jedes Einzelnen direkt zur Urquelle der Schöpfung!
    So sei es!
    Gute Nacht und herzlichen Gruß an alle die hier mit-transformieren 🙂
    lg Alexandru

  • Bernd:

    Dieses Thema beschäftigt mich seit meiner Kindheit. Danke Maggie, das Du dieses Video eingestellt hast. Ich bin noch fix und fertig nach Anschauen des des Videos.

  • Bernd:

    Ich bin immer noch tief berührt. Ich wurde im Februar 1960 geboren und habe IMMER (auch schon als Kind) jedes Dokument über den WW2 angeschaut. Jedes Foto, jeden Film… alles was es gab.

    Als ich 18 Jahre alt war (1978) war dieses Interesse plötzlich auf NULL gesunken.

    Mein damaliger Freund (Heilpraktiker) erzählte mir später, das es sein könne, das ich mit 18 Jahren im WW2 gestorben sei.

    Wie auch immer… ich habe bis zu meinem 18. Lebensjahr JEDE denkbare Information über den WW2 aufgesogen… ud dann war der “DURST” weg. Quasi über Nacht.

    Das wird wohl wieder eine schlaflose Nacht werden 😉

  • Bernd:

    ich kenne mich mit Zeitlinien nicht aus. Die Differenz von 3 Jahren ist mir bewusst… keine Ahnung, ich schreibe nur, was mir passiert ist (vielleicht bin ich ja auch mit 15 Jahren gestorben… ich weiss es nicht).

    Alles was ich weiss, ist, das mich dieses “Thema” ganz stark berührt.

    So… jetzt ziehe ich meine Schuhe und meine Jacke an und mache einen nächtlichen Spaziergang bei Schneefall.

  • Bernd:

    und “zack” da bin ich wieder nach meinem Spaziergang in der Dunkelheit.

    “Mist”.. immer noch nicht erleuchtet 😉

    Das Thema “Ahnen” lässt mich auch nicht los…. Klasse, ich koche mir jetzt einen Tee und werde dann die Horizontale aufsuchen

    • Maggie D.:

      Lieber Bernd, ich liebe ja deine Kommentare, aber heute Nacht war es ein bissserl facebook-like! 🙂 Manchmal ist man eben doch mitteilungsbedürftig, gell. Ich kenne diese nächtlichen Spaziergänge bei Schneefall – war auch immer alleine unterwegs – man wünscht sich so sehr, es mit jemanden teilen zu können.

      An deinem Beispiel sehe ich, dass unsere Ahnen ja gut wir selbst sein können. Eigenartig ist das schon. Aber diese erdgebundenen Seelen konnten ja nicht wiedergeboren werden, so können sie auch noch nicht unter uns sein. Hoffentlich hat dieser Befreier sie auch den richtigen Weg noch oben geführt …

  • Margarete:

    Es ist sehr interessant wie passend gerade das Thema Ahnen aus der Versenkung ans Tageslicht kommt.
    Ich werde heute Abend mit der dreitägigen Ahnenauflösung starten und mir die kosmischen Konstellationen zur Unterstützung holen.

    Die Zeitqualität in den nächsten Tagen bis zum 21. Dezember von ca. ab 19.15 bis 21.45 ist besonders kraftvoll, nach meinem Testergebnis um bis zu 20% erhöht.

    Wir haben die Sonne/Lebenskraft im Zeichen des Schützen, das heißt es in der Analogiekette: Einsicht, Verstehen, Versöhnung, Bewegung, Synthese, öffnen und ausweiten der angestrebten Bereiche.

    Am Abend ab 19.15 Uhr haben wir den Krebs Aszendenten (Anlage), d.h. Krebs steht für Lebensempfindung, das-in-sich- finden, Frau, Volk, Leben, Quelle, Ursprung, Fruchtbarkeit, um nur einige zu nennen. (Münchner Rhytmenlehre).

    Ab ca 21.45 Uhr beginnt der AC Löwe mit seinem vollen Lebensausdruck und Gestaltung, das ist auch sehr geeignet, später bis 0.15 wirkt dann die Jungfrau Anlage für Gesundheit, Psychologie, Steuerung des Lebensausdrucks, Reinigung, Arbeit, e.c. Alle diese Zeitqualitäten wirken sehr unterstützend auf die Ahnenerlösung.

  • Kastanienbaum:

    Das Ahnenthema sollte man – wie vieles, das hochkommt und dann wieder etwas abebbt – in eine konkrete Relation setzen.
    Sich mit Ahnen zu befassen, ist besonders dort wichtig, wo unerlöste Themen sitzen. Jede/r kann für sich nachspüren, wo es solche Stellen gibt, aber nur so weit, wie er innerlich einen Ruf dafür wahrnimmt. Unser Leben ist vorwärts und nicht rückwärts gerichtet. Zurückzublicken drängt sich nur da auf, wo sich wirklich etwas aufdrängt und noch etwas an einem hängt. So etwas wie Dankbarkeit für die nächsten Ahnen zu fühlen oder uns mit ihnen fallbezogen aussöhnen zu wollen, generiert Harmonie und Ausgleich. Abraten würde ich davon, diese Arbeit nur mit der weiblichen bzw. nur mit der männlichen Ahnenreihe vorzunehmen. Wir als Seele haben KEIN Geschlecht. Etwas Weiteres von ihnen zu erwarten wie etwa Rat, Schutz und Führung entspricht jedoch nicht unserer seelischen Entwicklung. Sie tun das von sich aus, wenn sie noch etwas ausgleichen oder harmonisieren möchten.
    Es gilt viel mehr, Ahnen und Seelen in ihre vollkommene Freiheit (von uns, d.h. ihrer Vergangenheit) zu entlassen. In diesem Zusammenhang ist Befreiungsarbeit sehr wertvoll, wenn man sich damit auskennt. Die Seelen „ins Licht zu schicken“ beispielsweise, kann auch bedeuten, dass sie in ein falsches erdnahes Licht kommen, wo sie wiederum verwirrt und getäuscht werden. Man kann ihnen mitteilen, dass sie sich von der materiellen Welt (und deren Verführungen und Illusionen) befreien und in freie geistige Ebenen gelangen können. Dies gelingt ihnen, wenn sie SICH UND ANDEREN ALLES VOLLSTÄNDIG VERZEIHEN, aber nicht, wenn sie sich uns gegenüber weiterhin irgendwie „in der Schuld“ oder für uns zuständig fühlen. Man kann ihnen sagen, dass es Ebenen gibt mit reiner Liebe und Freiheit (von Schuld und Kämpfen) und dass sie sich für diese Ebenen entscheiden können. Nur das LOSLASSEN VON ANHAFTUNGEN leitet in ein anderes Universum über – ein Universum von Selbst- und Nächstenliebe, transpersonaler Liebesenergie, Leichtigkeit, schönen Farben und Klängen, transparentem Wissen.

  • Micha:

    Hallo Bernd,
    geht es dir besser?
    Habe es vor über einem Jahr schon bei Conrebbi gehört, und dachte nur, endlich wird auch in unserem Land unser Ahnenthema langsam öffentlich. Mein Großvater (geb.1896) hat an beiden WKs teilnehmen müssen (mit 16 und als Mann mit Familie). Viele seiner Erzählungen haben sich nie mit der öffentlichen Version gedeckt. Uns Kindern wurde gesagt, ja der Opa erzählt halt gern’ Geschichten. Heute weiß ich, dass es wahr gewesen ist und auch nur ein kleiner Teil der Wahrheit. Alles Gute, Micha

  • Margarete:

    Ich denke mit dem Ahnenerbe sollte jeder individuell umgehen, es gibt kein muss, jeder kann und darf.Habe mich bisher nie damit beschäftigt und hätte nie gedacht, was so alles sichtbar wird, auch ohne Ritual.

    https://www.youtube.com/watch?v=LfX4iFiizeU&list=PLkmUKTSUsu2SuOQC-hykYDJcZEQH9FyXc Einleigung zum Thema Ahnen
    https://sat-chit-ananda.org/project/ Ahnenfrieden A. Wagandt fand ich gut erklärt.

    Leider habe ich kein passendes Ritual gefunden, die geführten auf YT mit der Eierkuchensekte sprechen mich nicht an. So werde ich mir selber eins zusammenstellen mit der violetten Flamme, passt fast immer.

  • Bernd:

    Liebe Maggie,
    Danke für Deinen Kommentar und Hinweis der erdgebundenen Seelen. Puuuh… ich bin erstaunt, wie emotional ich regieren und welche “Aussetzer” in der Wahrnehmung es mit sich bringen kann.

    Micha, Danke Deiner Nachfrage. Meine beiden Großväter haben beide Weltkriege mitgemacht und berichteten ähnlich Wundersames.

    Das Video von Conrebbi hat mir damals auch die Schuhe ausgezogen.

    Aktuell betreue ich gelegentlich einen 90 jährigen Patienten (Schlaganfall), der noch 5 Jahre nach Beendigung des 2.Weltkrieges in russischer Gefangenschaft war. Dieser nette Herr unterhält sich kaum mit seiner Familie, verlangt aber 1 – 2 x wöchentlich mein Erscheinen. Wenn wir dann allein sind, erzählt er wie ein Wasserfall.

    Ich denke, das ich sehr emotional überrant wurde (oder reagiert habe), Sorry, wenn ich hier überpaced habe.

    • Maggie D.:

      Aber Bernd, das ist doch ok. Kann doch mal vorkommen, besonders wenn man alleine ist mit so einem Thema und dann noch von romantischem Schneefall überrascht wird …

      Wir hatten hier gestern den ersten Herbststurm mit Stromausfall usw. ein übler Vorgeschmack! – Noch nicht mal Wasser kommt aus der Leitung, nur durch die Fenster… dann ging auch noch der Gasheizer kaputt … hey, war ich froh für ein paar trockne Holzscheiten und eine Wärmflasche. Leute, bereitet euch vor!

  • Bibi:

    Ich nehme mal meinen Mut zusammen und beteilige mich das erste Mal an dem Austausch hier… Ich beschäftige mich (nur theoretisch) seit Jahren mit dem Thema und kenne ein sehr schönes Ablösegebet, von Anton Styger.
    Er beschäftigt sich schon sein ganzes Leben damit (http://www.antonstyger.ch/index.php/abloesegebete/abloesen-erdgebund-seelen). Vielleicht hilft es jemandem weiter. Er berichtet in seinen Büchern auch davon, wie schwer es ihm fällt, gewisse Städte in D zu besuchen, da die drückende Energie ihm jedesmal fast den Boden unter den Füssen wegzieht.

    • Maggie D.:

      Liebe Bibi, danke für deinen Hinweis!

      Mein Dings isses ned! Weil außer Jesus Christus auch noch andere herbeigerufen werden, die mir nicht “kosher” sind:

      Ich bitte alle göttlichen Liebes- und Licht-Engel, Erzengel und Geistführer herbei, vor allem dich, grosser, lieber Erzengel Michael, Heimführer verlorener Seelen

      Hier ist der Erzengel Michael einmal Heimführer verlorener Seelen – ich kenne ihn nur von der Bibel, wo er sich um das Volk der Hebräer kümmerte.

      Ich rufe mir da leiber einfach die Urquellen-Engel herbei

      Aber schon, wie er die Seelen anspricht:

      Nun spreche ich dich an, Seele, oder euch ihr vielen Seelen, die ihr hier seid, ohne dass ihr wisst, was ihr da tut und bewirkt. Erwacht aus eurem komaähnlichen Schlaf.
      weiter im Link

  • Kastanienbaum:

    @ Margarete

    “Hat jemand mit dem Ahnenfrieden mehr Erfahrung oder Empfehlungen?”

    Gut ist es, sich der WIRKUNG der Kontaktaufnahme bewusst zu sein.
    Sehr schön ist z.B., die Ahnen (m+w), welche dies begrüssen, an ein Feuer einzuladen, so dass du mit ihnen um dieses Feuer stehst/sitzt und ihr euch austauscht. Dies schaltet das Entstehen hierarchischer Energie sowie das Andocken z.B. hinten an ein Chakra aus. Das Feuer wirkt klärend und reinigend.
    Hier wiederhole ich, was ich oben geschrieben habe, weil es wichtig ist in ihrem/unserem individuellen seelischen Befreiungsprozess:
    Es geht darum, die Vergangenheit in die FREIHEIT zu entlassen z.B. durch Dankbarkeit bezüglich des Erlebten sowie durch Versöhnung (sollte ihrerseits/unsrerseits etwas unausgeglichen sein).
    Zu vermeiden ist, die Seelen einfach so „ins Licht zu schicken“, denn dies kann bedeuten, dass sie in ein falsches erdnahes ‘Totenreich’ kommen, wo sie wiederum verwirrt und getäuscht werden [bei Bewusstseinsreise gibt es Artikel darüber]. Falls die Seelen sog. erdgebunden sind und nicht in höhere Frequenzen finden (durch schwere Traumata, Süchte, Anhaftung an Besitz oder Hinterbliebene), kann man ihnen mitteilen, dass sie sich von der materiellen Welt (und deren Leid, Besitztümern, Verpflichtungen, Anhaftungen) befreien und in freie geistige Ebenen gelangen können. Dies gelingt ihnen, wenn sie SICH UND ANDEREN ALLES VOLLSTÄNDIG VERZEIHEN – jedoch nicht, wenn sie sich uns/irgendjemandem gegenüber weiterhin irgendwie „in der Schuld“ oder für uns zuständig fühlen oder sich jemandem anhängen, der dieselben Süchte hat. Man kann ihnen sagen, dass es Ebenen gibt mit reiner Liebe, Frieden und Freiheit (von Besitz, Schuld und Kampf) und dass sie sich für diese Ebenen entscheiden können. Nur das LOSLASSEN VON ANHAFTUNGEN leitet in ein anderes Universum über – ein Universum von Selbst- und Nächstenliebe, transpersonaler Liebesenergie, Leichtigkeit, reinem spirituellem Licht, schönen Farben und Klängen, transparentem Wissen.

    • Maggie D.:

      Man kann der erdgebundenen Seele auch anbieten, die Traumatas, die sie hier gefangen halten, im Sri Yantra zu transformieren.

  • Teilkreis:

    Lichtportal öffnen
    ist einfach:

    Augen schliesen in sich gehen,
    Und bei jedem Atemzug ein Gefühl von :

    +Göttliches Licht
    Atemzug
    +Göttliche Kraft
    Atemzug
    +Göttliche Liebe
    Atemzug
    +Göttliches Licht
    Atemzug
    +Göttliche Kraft
    usw
    als Gefühl in sich erzeugen & wahrnehmen bis ihr es spürt

    Abbrechen falls: euer Körper zu heiss wird,
    oder das innere Licht zu hell.

    Alte erdgebundene Seelen schlüpfen da gern durch
    wenn es in ihrer Sichtweite liegt.

    MFG

  • Alwine Epp:

    Ich glaube, hier liegt eine falsche Vorstellung von dem “ins Licht schicken” vor. Man kann niemanden “ins Licht schicken”. Das kann nur das WEsen, das sich in der Dunkelheit befindet, selbst machen. Wir können diesen Wesen aber beim Aufstieg helfen, indem wir ihnen bei der Problemlösung helfen. Erdgebundene Wesen sind nämlich alle durch eine Ursache erdgebunden geblieben. Wird die Ursache entfernt, aufgelöst, transformiert, kann das Wesen aufsteigen.

    Wenn man ihnen helfen möchte, muss man den Grund herausfinden, der sie am Aufstieg hindert.

    Im Falle der Deutschen, die im Krieg gewaltsam umkamen, ist es nicht schwer festzustellen, dass es bei den meisten das Todestrauma sein dürfte, das die Seele erdgebunden hält. Sie sind ja alle gewaltsam und qualvoll gestorben. Die müssen ihr Trauma erst überwinden und dann gehen sie ganz von allein. Man kann ihnen noch zusätzlich ein Tor öffnen, denn Wesen, die schon lange erdgebunden sind, sehen das Licht oft nicht mehr und sind in der Dunkelheit eingesperrt. Als Hilfsmittel ist dazu eine weiße Kerze immer gut. Die Wesen nutzen sie ähnlich einer Lichtsäule und gehen da durch.

    Wenn man einem erdgebundenen Wesen bei der Traumalösung helfen will, muss man es genauso wie beim Psychologen machen:

    1. Man ruft das Wesen. Die können uns hören und sehen.
    2. Man lässt es seine gesamte traurige und grausame Geschichte Revue passieren, in dem man ihm wahrheitsgemäß alles erzählt. Alles noch einmal durchlaufen (erstickt, verglüht, verbrannt, im Erdloch untergegangen, an Ruhr verstorben, etc.). Das ist manchmal nicht so einfach,in der deutschen Geschichte die Wahrheit herauszufinden. Man muss dazu ein Gefühl entwickeln.
    3. Man sagt dem Wesen, dass es viel Wert ist (oft fühlen die sich wertlos, weil sie ja “nur” Deutsche sind und diffamiert werden), dass man sie nicht vergessen hat (Deutsche werden gerne vergessen, haben kein Grab, keine Gedenkstätte, keiner trauerte um sie in der Nachkriegszeit etc).
    3. Man bittet den Erdgebundenen nun, all sein Leid loszulassen: Seinen Schmerz, die Qual, die Sorge um Angehörige, die Wut auf seine Peiniger, etc.
    4. Man bittet den Erdgebundenen, allen zu vergeben, denen es ein Leid zugefügt hat (Soldaten haben meist jemanden umbringen müssen) und allen zu vergeben, die ihm ein Leid zugefügt haben (so auch seinen Mördern, die ihn z.B. in den Rheinwiesenlagern verrecken ließen). Seelen, die aufsteigen, ohne vorher alles aufgelöst zu haben, inkarnieren innerhalb von wenigen Jahren wieder und treffen sich wieder mit all denen, mit denen sie verstrickt sind. Die Vergebung ist in so einem Fall manchmal ganz schwer.
    5. Dann bittet man die Erdgebunden noch, keine Angst vor Gott zu haben, denn Gott straft nicht. Es ist auch jeder würdig, zu Gott zu gehen. Viele hält nämlich die Angst vor einem strafenden Gott hier auf Erden. Da dürfen wir uns bei den Kirchen bedanken.
    6. Zuletzt bildet man eine weiße Lichtsäule, durch die er durchgehen kann, oder man ruft die violette Flamme, die alles transformiert.

    Viele Wesen können ihr Leid dann loslassen und gehen auch. Wer alles geht und wie viele es sind, das weiß man nie. Es ist etwas maßlos zu behaupten, dass “alle” gegangen sind. So manch einer hat nämlich nicht loslassen können. Viele sind auch noch erdgebunden, weil sie von den Deutschen diffamiert werden (“Das waren ja alles nur Mörder und Verbrecher”, oder “Das waren ja alles nur Nazis” etc.). So ein Problem kann man den Erdgebundenen nämlich nicht nehmen. Die gehen erst, wenn einmal die Wahrheit kommt und sich herausstellt, dass die Siegermächte die allergrößten Verbrecher waren (Massenerschießungen von wehrlosen Gefangenen, Städtebombardierung, Flucht aus den Ostprovinzen, Speziallager in der russischen Zone, Kriegsgefangenschaft, Rheinwiesenlager, Genozid nach Kriegsende am deutschen Volk), Plünderung deutscher Betriebe, Verschleppung der Wissenschaftler etc.

    Ich weiß ja nicht genau, was dieser Mann genau in den Rheinwiesenlagern machte. Ich sah im Film nur ein Ritual. Der hat sicherlich etwas gelöst. Das ist immer gut; solche Leute können wir immer dazugebrauchen. An dieser Aufgabe arbeiten aber schon seit mehreren Jahren viele Leute, die bereits schon eine Menge gelöst haben, und keiner hat sich angemaßt, “alle ins Licht geschickt zu haben”.

  • gerd:

    Liebe Alwine

    Danke das du mit deiner Aufklärung meinen,nicht Skepsis ,aber Vorbehalt
    bestätigt hast ,habe ich doch rein gefühlsmäßig gedacht das man ja jeden einzelnen Namen braucht ,um ALLE für den Weg ins Licht zu befähigen und man auch die Hintergründe kennen müßte ,auf der anderen Seite wissen wir ja nichts über PU KHAWES Fähigkeiten und ein Statement von ihm wäre sicher auch hochinteressant und da möchte ich an die großen mentalen Fähigkeiten von LEVASHOV erinnern ,der großes vollbracht hat ( Nibiru )
    Auf jeden Fall finde ich es schon bemerkenswert aus welchen Richtungen überall Aufklärung und Hilfe erwächst für die Menschen.-

    Alles liebe gerd

  • Alwine Epp:

    Zitat von Maggie D.

    Ein weiterer Hinweis kam von Claire la Belle, die in Paraguay wohnt (wo ich auch mal lebte) und bei mir eine Durchlichtungsanalyse durchführte. Claire meinte, dass es ganz wichtig ist, erdgebundene Seelen aufzufordern, allen zu vergeben, denen sie Unrecht zu ihren Lebzeiten antaten. Eine Seele, die nicht alles vergeben hat, steigt zwar auch auf, aber sie kommt gleich wieder auf die Erde zurück und ist mit vielen Menschen verstrickt. Außerdem führt die fehlende Vergebung aus den Vorleben zu allerlei körperliche Beschwerden.

    Das ist religiöser Schmarrn! – zumal der Satz sicher auch falsch ist: es sollte doch wohl heißen, „allen zu vergeben, die IHNEN Unrecht getan haben.“

    http://bewusstseinsreise.net/die-seelenfalle-von-claire-la-belle/

    Ende des Zitates

    Ist deine Beurteilung “religiöser Schmarrn” nur deine Beurteilung, oder hast du irgend welche Belege oder Begründungen dafür? Hier wird in Schubladen einsortiert, einfach so behauptet, polarisiert, mit Gut und Böse abgestempelt und es wird damit sehr vielen Leuten aus Unwissenheit Unrecht getan und ein geistiges Chaos gestiftet.

    Claire La Belle beurteilt und polarisiert nicht. Sie ist eben schon etwas weiter und hat eine Menge Heilungsarbeiten gemacht, die sonst wohl kaum jemand gemacht hätte.

    Sie ist nun mal recht christlich orientiert. Sie arbeitet mit Jesus Christus, Michael und Rapael zusammen und das ist ja nichts Schlechtes. Daran ist nichts auszusetzen. Aber jeder Anfänger weiss, dass – wenn ein Leben endet – alles ausgeglichen sein muss, damit ein Mensch in Frieden sterben und gehen kann. Auch wer ohne Vergebung stirbt geht, aber er ist ganz schnell wieder da. Der muss noch etwas nachholen und ausgleichen.

    Wer eben nur mit dem Verstand und nicht mit dem Herzen Kommentare ablässt, der hat mit der Spiritualität ein Problem.

    • Maggie D.:

      Oh ho ho! Du gehst ja mächtig ran!

      Jeder Anfänger weiß also … und du musst das nicht nachweisen, oder?

      Ich glaub es wäre gut, wenn du dich noch ein wenig weiter hier belesen würdest, z.B. in der Karma-Abteilung oder unter Christentum und vlt. auch unter ERWACHET, wo es einen extra Beitrag zu Claire la Belle gibt.
      Darfst aber auch gerne deine Sichtweise behalten, doch ich möchte dann auch wegen meiner nicht gerügt werden. 🙂

  • Alwine Epp:

    @ Gerd

    Nochmal: Du kannst niemanden “ins Licht befähigen”. Wie so alles im Leben musst du das selbst erledigen. Ein Fremder kann dabei nur behilflich sein. Dazu muss man den Namen von jedem Einzelnen nicht wissen.

    Um denen bei ihrem Trauma helfen zu können, musst du denen nur die Wahrheit sagen und sie ihr Schicksal nochmal durchlaufen lassen. Genauso wie beim Psychologen, wirst du bei einem Erfolg haben und beim anderen nicht. Der eine kann loslassen, der andere nicht. Der eine geht, der andere nicht.

    Mein Gefühl sagt mir, dass Pu Kawe etwas gelöst hat, d.h. irgend etwas über die Geschichte muss er schon gewusst haben. Ich weiss es eben nicht, was er da gemacht hat. Das würde mich sehr interessieren.

    Im übrigen ist das eine wundervolle Aufgabe, denn oft bekommt man eine Rückmeldung der geistigen Welt, und zwar immer gleich nach erfolgtem Ritual und zwar immer wenn man es nicht erwartet. Mal sind es eigenartige Bilder am Himmel (z.B. in Form einer seltsamen Wolkenformation oder eines eigenartigen Sonnenbildes), oder manchmal können Tiere eine Botschaft bzw. Bestätigung bringen (z.B. Vögel, die ganz plötzlich in großen Scharen hinter einem Grabstein erscheinen und gemeinsam in den Himmel fliegen), oder man bekommt nach dem Ritual so ein Gefühl als ob man schwebt und fühlt sich wie im 7. Himmel (das ist eine kurzfristige Anhebung in eine höhere Dimension; man kommt von dort leider auch wieder runter). Manchmal erlebt man auch Erscheinungen und kann plötzlich die Seelen sehen wie sie aufsteigen. Das ist zwar recht gruselig, aber letztendlich tun sie dir ja nichts und danach zweifelst du nie wieder an so einer Arbeit. Dann weißt du genau “Ich habe etwas erreicht”.

  • Alwine Epp:

    @ Maggie D.

    Sorry Maggie, aber ich halte nichts von deinen Beiträgen.Ich lese hier auch nie. Eine Bekannte hat mich nur darauf hingewiesen, dass das Video von Pu Kawe hier kommentiert wurde. Das machte mich neugierig.

    Bei früheren Gelegenheiten hatte ich 2 oder 3 Mal hier etwas mit einem anderen Nick kommentiert und du hast meine Beiträge nie freigegeben. Vermutlich hast du die Kritik nicht vertragen oder konntest das nicht widerlegen. Ich kann mich nicht einmal erinnern was es war. Wer weiss wie oft du das schon bei anderen getan hast. Wahrscheinlich wirst du diesen Kommentar von mir auch nicht freigeben.

    Tatsächlich ist man ein Anfänger, wenn man Spirituelles nur mit dem Verstand erforscht. Dazu fehlt nämlich das innere Wissen, das Gefühl für die Wahrheit, der Zugriff zum höheren Selbst. Auf diese Weise hast du sehr viele fähige, gute Menschen in die Ecke der Scharlatane gestellt und dich über gute spirituelle Arbeiten lustig gemacht. Das mit der Claire la Belle hatte ich dabei nicht einmal bemerkt. Das hab ich heute erst gesehen. Die Frau hat so viele gute Dinge vollbracht, die du niemals vollbringen kannst.

    Deine “Belege” basieren sich immer auf Hörensagen, auf Channelings, die du von Dritten hast,die du dann so drehst, dass danach das rauskommt, was du hören willst. Das stellst du dann alles als Tatsache hin.

    So etwas unterstütze ich nicht. Mach so weiter Maggie. Es kommt einmal alles auf dich zurück.

    • Maggie D.:

      Zitat
      Bei früheren Gelegenheiten hatte ich 2 oder 3 Mal hier etwas mit einem anderen Nick kommentiert und du hast meine Beiträge nie freigegeben. Vermutlich hast du die Kritik nicht vertragen oder konntest das nicht widerlegen.

      Zu solchen Schlüssen kommt man, wenn man den Verstand zu sehr bemüht! Ich habs nur einfach manchmal satt gewisse Eso-Kommentare immer wieder widerlegen zu müssen, obschon ich das schon in zig Beiträgen getan habe. Und das passiert halt gerade bei solchen, die hier nur mal kurz reinschneien und nicht wissen, was alles schon so geschrieben steht. Soviel dazu und mehr Energie gibts nicht! Ich bin nicht auf deine Zustimmung angewiesen, da ich ganz unpersönlich nur eines anstrebe und das ist WAHRHEIT und nicht, ob jemand schon soooviiiel Gutes getan hat!
      Diejenigen die diese WAHRHEIT hier erkennen, bleiben und gehen ein Stück des Weges mit – die Restlichen sollten einen anderen Weg weitergehen – dazu zählst auch du.

      Wünsche erfolgreiche Bewusstseinsreise! Maggie

  • Stefan:

    Ich möchte ein persönliches Erlebnis teilen wo es um verstorbene Seelen ging. Ist schon 20 Jahre her und habe ich mit meiner hellsichtig und hellfühligen Exfrau erlebt in einem Urlaub in Pappenheim nahe einer alten Burg. Sie hat verirrte Seelen wahrgenommen die sich bei Ihr gezeigt haben.Haben dann gemeinsam Gott gebeten sich Ihrer anzunehmen. Wir sind dann gewahr geworden das die Straße “Am Hals” hieß und die Vermieterin uns erzählte das vor langer Vorzeit dort der Galgen stand.Ich denke einfach so im Kleinen wie im Großen.

  • Mirjam:

    Hallo Alwine, du teilst ja gut aus. Aber was suchst du? Was suchst du hier? Woher weißt ,,du´´ das alles. Du hast das nicht beantwortet. Wir sind hier um uns gemeinsam zu erhellen und Erfahrungen auszutauschen. Wir sind sehr froh, was Maggie für eine Arbeit leistet und jeder kann selbst entscheiden wie oder was er aus all dem macht. Dein Angriff ist total überflüssig.
    Ciao gute Reise.

  • Naomi:

    Liebe Alwine,
    treffender hättest Du nicht schreiben können :…der Zugriff zum höheren Selbst.
    Das ist aus meiner Wahrnehmungsebene übergriffig, wie auch deine Kommentare an Maggie, samt deiner Wünsche.
    Auch deine Wahrnehmung bezüglich unerlöster Seelen entsprechen der jahrtausendalten Botschaften des alten Testaments und dem Himmel und Hölle Konzept.
    Da passt mir das erlebte von Stefan als liebevoller-denn hier wurde offenbar der gebundene Schmerz wahrgenommen.Schon die Anteilnahme wirkt befreiend-für den Schmerzkörper des dortigen Feldes.
    Vielleicht ist es das, was da ein Pu Kawe gemacht hat.
    Ich habe deine Erfahrungen auch häufig gemacht, es kam ein Zeichen, eine Feder, eine Blume-immer etwas, mit dem ich betreffende Person verbunden habe.Heute weiss ich, diese Zeichen sind immer da-weil ich meinen Focus darauf gelegt habe.
    Das heisst nichts anderes-auch die Vögel wären da, nur sehen tue ich es, weil es meiner Erwartungshaltung entspricht.
    Ich für meinen Teil, nehme im Herzen und in Gedanken liebevoll sämtliche Opfer des , der Kriege in mein Herz-denn gerade der 2 Weltkrieg wie auch Vietnam haben eine Bewusstseinsänderung im Kollektiv bewirkt.Die Make Love not War, die 68-ziger etc.
    Deshalb ist niemand umsonst gestorben , mit dieser inneren Haltung trage zumindest ich sehr unspektakulär , aber im Herzen für die Heilung des Kollektiven Traumas bei.
    Solltest Du wirklich psychologisch unterwegs sein, dann bitte ich bitte darum zu überdenken, dass Analyse etwas anderes ist als Autolyse.
    Das ist etwas, was gerade Bernd mit seinem alten Herrn macht.Dieser Herr wird solange reden wollen, bis der Schrecken, Scham und Angst entlassen ist.
    Es passiert gerade nichts anderes, als dass auch hier nun im Kollektiv hochkommen darf, wie sehr auch die Deutschen gelitten haben und dieser Schmerz darf angenommen werden und schon dadurch gibt es Befreiung und die Toten-unsere Ahnen bekommen in unserem Herzen ihre Würde zurück.
    Mehr kann und werde ich nicht tun, denn mir fehlt in meiner Erkenntnis von der Autonomie der Seele jeder Zugriffsgedanke.
    Wir haben verlernt-gerade wegen der implantierten Schuldgefühle, tief zu trauern-das ist die wahre Vergebung und das Danke, dass diese Männer und Frauen durch das Gemetzel und ihren persönlichen Opfergang einen Bewusstseinswandel möglich gemacht haben.
    Mein Sohn musste (der Zwang des Systems) noch nicht einmal mehr in den Wehrersatzdienst.
    Alles Liebe Naomi

  • Micha:

    Hallo Alwine,
    Dieses traurige Thema ist so immens wichtig – für uns, unsere Ahnen und unsere zukünftige Generation. Über diese Heilungsarbeit eine absolute Meinungshoheit in Besitz nehmen zu wollen, empfinde ich als unwürdig und selbstgerecht. Jede Handlung aus einem mitfühlenden und liebevollen Herzen trägt zur ErLösung dieser Seelen bei.

    Es ist nichts Verwerfliches einen Nickname zu ändern, aber wir sind hier nicht bei den drei???, wo so etwas notwendig wäre. Wo wir gerade dabei sind, wie kann es sein, dass du nie hier liest, aber dennoch 2 o.3mal kommentieren wolltest? Eigenartig.

    Ich finde es passend, dass du selbst einsiehtst, hier fehl am Platz zu sein. Gute Weiterreise.

  • gerd:

    LIEBE ALWINE

    Das hier BEURTEILT wird liegt zum einen daran das unser polares Bewusstsein anerzogen wurde und zum anderen des es offenbar immer noch nicht akzeptiert wird das dieses Beurteilen mit seinen dazugehörenden Gedanken REALITÄTEN schaffen , das ich als ERFÜLLUNGSHILFE der Matrix sehe,-BEURTEILUNGEN loslassen – der Weg nach INNEN -sein SELBST erkennen-und das ich hier mit diesem Kommi beurteile -dafür entschuldige ich mich-
    -BEURTEILUNG ist ein AKT der BESSERWISSEREI ,also UNETHISCH-
    LIEBE ALWINE-jedem seinen Weg, und die Erkenntnisse daraus Anderen zur
    Hilfestellung mitteilen-wenn du mit deinem Weg und Erkenntnissen in der Lage bist Hilfestellung ( SEELENARBEIT ) zu leisten so ist dieser Weg
    unzweifelhaft RICHTIG.-

    ALWINE – ich liebe diesen Namen -meine Großmutter hieß so -und diese war
    die HERZLICHKEIT-LIEBE und GÜTE in Person –
    ich bin dankbar dafür das diese Ahnen hinter mir stehen .-

    HERZLICHST gerd

  • heinrich v. weyde:

    wunderbar , diese gedanken an die ahnen und die menschen welche gelitten haben und für uns alle gestorben sind , ich fühle , ganz sicher auch für mich.
    bewusstsein ist jetzt ander reihe, nur das bringt uns weiter.

    frei vom joch durch macht der liebe.

  • Janny:

    Dieser Beitrag ruft Geschehnisse in meiner Arbeit mit Menschen hervor. Dies wiederum war die Folge der Innerarbeit mit mir selber. BestimmteThemen und Blockaden konnte ich nur über die Erlösung der Ahnengeschichte bewältigen. Vergessen wir aber nicht, die Energieladung des Zellgedächtnisses. Auch Ahnenerlebnisse sind dort abgespeichert. Natürlich auch unsere eigenen Ungelösten emotionalen Erfahrungen. Diese zeigen sich auf zellulärer Ebene. Bei sehr vielen Menschen lassen sich diese sehr schnell lösen. Ich selber nutze die Gabe , das meine Hände mit den Zellen sprechen….Themen in unsäglicher Vielfalt,mKriegstraumen u.u.u.. Täter, Opfer, Schuld……
    Werden diese aus den Zellen befreit, kann die Seele sich selbst erlösen.
    Eine wunderschöne Arbeit.
    Es hat mich einfach zu diesen Zeilen ” getrieben”

  • Janny:

    Einen immensen Beitrag zur Ahnenheilung wird seit Jahren von hier inkarnierten Seelen geleistet. Dazu ist die dementsprechende geistige Entwicklung, frei von Ego, Besitz usw. in Demut sein, Voraussetzung. Nur dann ist es möglich, die Heilung und das Umkehren von Geschehnissen auf der Zeitlinie, inParallelwelten zu spiegeln.
    Doch diese Menschen bleiben meist unerkannt. Ein lieber Freund von mir ….den Namen gebe ich bewußt nicht bekannt, hat da einen immensen Beitrag geleistet.
    Einen schönen Tag Euch.
    Zusatz noch….gehen wir mit diesem Thema in emotionale Resonanz….winkt Innere Arbeit …

  • Bianca:

    Dieses Buch hatte ich meinen Papa gegeben ich löse nun 4 Jahre dieses Thema auf doch mein Papa musste bei uns mitauflösen damit all der Schmerz und die Angst, Verletzungen usw aufgelöst werden konnte ….. das Buch kann ich nur jedem empfehlen ….. da die Heilung bis in die 7 generation führt …

    https://www.amazon.de/Vers%C3%B6hnung-mit-den-Ahnen-7-Generationen-Aufstellung/dp/3442341736/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1513528205&sr=8-1&keywords=ahnen

  • Bianca:

    Tschuldigung hatte ich nicht bedacht ….mein Papa ist 69 Jahre alt
    ( Eltern auf der anderen Seite ) ich 45 Jahre und meine Kinder heute 22 und 18 …..

    das Erstgeborene Kind bekommt das Familienkarma mit aufgeladen daher hat auch meine erstgeborene mitgeholfen die Ahnen zu heilen ….meine Erfahrung dazu ist auch das das nicht alles auf einmal zu heilen ist auch die verstorbenen Seelen brauchen Ihre Zeit um zu verstehen und zu heilen ….

    Ich habe selbst das Grab meiner Großeltern einebnen lassen obwohl ich es noch 22 Jahre hätte pflegen müssen …. doch somit konnten sie auch gehen kein Grab Kein Name auf den Grabstein …. keine Anlaufstelle für die verstorbenen die sich auch mit Ihren Leichnam Identifizieren ….

    es gibt noch soviel unwissendes auf der Erde …. doch jeder der gewillt ist wird dort hingeführt werden wenn der Zeitpunkt Göttlich ist

    Danke ..In Licht und Liebe

  • Kastanienbaum:

    An Gerd zu “BEURTEILEN” :

    Wenn wir den Begriff mit diesen ergänzen, sieht es schon ganz anders aus:
    bemerken, entdecken, erfassen, jdm. auffallen, sich bewusstwerden, registrieren, zur Kenntnis nehmen, beobachten, aufmerksam werden, erkennen, gewahr werden, sichten, sehen, erblicken, fühlen, spüren, Wind bekommen, wittern, riechen, mitbekommen.

    Beurteilen und Verurteilen sind für mich ganz unterschiedliche Begriffe.

    Dass wir nicht (be)urteilen sollen, wurde uns in Channelings und Eso-Büchern beinahe eingeimpft – cui bono?

    Auf unserem Weg ist es wichtig, das Unterscheidungsvermögen als Werkzeug in Anspruch zu nehmen. Es gehört zu den natürlichen Veranlagungen, das Wesen anderer Menschen erfassen zu können – sogar via Internet möglich – und Ungereimtheiten festzustellen, ohne sie zu verurteilen. Es ist durchaus registrierbar, ob jemand aus reiner Fantasie heraus berichtet oder aus authentischem Erleben. Man kann energetisch wahrnehmen, ob jemand klar ist oder Dinge, Tatsachen, Ebenen vermischt. Dies geht noch weiter: Ein empathischer und sensitiver Mensch kann mühelos erspüren, ob jemand in Theorien lebt oder das, was er/sie sagt und schreibt, auch verkörpert. Wenn jemand von sich selbst gewisse spirituelle Ereignisse, Fähigkeiten oder Stadien erzählt (um etwas zu scheinen), kannst du wissen, ob die Erzählung aus dem Ego kommt oder aus seinem geistigen Wesen. Meine Beobachtung ist: Wenn wir nur ganz am Rand oder gar nicht mit unserem inneren Wesen (unserer Seele) in Verbindung sind, können wir Mitmenschen und vorhandene Schwingungen viel weniger spüren (und umgekehrt); dann sind wir fast nur im Kopf zuhause. Das ist total interessant! In der geistigen Welt soll diese starke Kopfdominanz weg sein, scheinbar aber nicht automatisch gewisse Überzeugungen – auch total interessant.

  • gerd:

    Lieber Kastanienbaum

    Ja , ich bin vollkommen konform mit deinen Ausführungen ,muß dementsprechend das BEURTEILEN bestätigen ,oder BEWERTEN ,ja das brauchen wir um zu verstehen ,demzurfolge hätte ich besser VERURTEILEN geschrieben,aber so hart wollte ich mich nicht ausdrücken -SORRY-

    Danke für dein Statement

    gerd

  • gerd:

    NACHTRAG :

    ebenso kann ich bestätigen das die Schwingungen eines KOMMIS sehrwohl
    mitgeliefert werden,aber reden ist Silber, Schweigen ist Gold zurfolge,
    macht es keinen Sinn dementsprechend zu VERURTEILEN , sondern zu respektieren den jeweiligen Stimmungsstand ,da wir nichts nachvollziehen können eines Gegenüber ,desweiteren kann ich nicht bestätigen das ein
    jeweiliger ERKENNTNISSTAND das Ende vom Lied sein soll,da wir ja im HERZEN
    alles erfassen können ( sollten )

    und ebenso habe ich etwas dagegen das hier gegen sogenannte ESO
    Formulierungen gewettert wird-das war ja schließlich für uns alle
    eine Sprosse der Leiter ,genau wie wir früher Alle an den Klapperstorch geglaubt haben ,zumal man ja diese dann aus dem Herzen heraus ,freundlichst darauf hinweisen kann —und Schwingungen von KOMMIS bleiben auch bestehen ,da kann noch so oft seinen Namen ändern—
    wir haben ja nicht die Wahrheit ,wir suchen sie -von Herz zu Herz-

    herzlichst gerd

  • Naomi:

    Liebe Bianca,
    steht schon in der Bibel-bis ins 7 te Glied reicht der Arm Gottes.
    Allerdings drohend im Sinne von Schuld gedacht.Wir takten sehr physisch damit(Menstruationszyklus etc)
    Aber, auch das ist schön, genauso lässt sich lichtvolles für die nächsten 7 Generationen aufbauen-mal sehr aufbauend für das bevorstehende Zeitalter gedacht.
    Herzensgruss von Naomi

  • Iris:

    Hui, lieber Kastanienbaum, wie wahr und wie schön du das sagst!
    Diese und andere Unwahrheiten, die uns gewisse Kreise eingetrichtert haben, geistern in den Köpfen . Da ist Verwirrung das Mindeste was diese anrichten, nicht wenige verzweifeln an sich, ob ihrer Bemühungen zu transformieren, zu manifestieren uä.

    Natürlich müssen wir beurteilen und urteilen, ob wir v e r urteilen sollten, das wäre sehr die Frage. Wir brauchen dieses klare Urteilsvermögen des Fühl- Verstandes um zu ordnen, um den Dingen ihren angemessenen Platz zu geben, bezogen darauf, was w e s e n tlich ist, was jetzt für mich dran ist, etc..

    Die Instanz, die uns dabei zur Verfügung steht, die für Wahrnehmung und Resonanz zuständig ist, ist unser Körper-Herz- Beziehungs-System. Wenn wir unsere Wahrnehmung entwickeln, im Sinne von feiner, nuancierter, vertiefter, erweiterter… . so geht damit einher, so ganz nebenbei und selbstverständlich, dass sich die Impulse und das Verlangen ver- urteilen zu müssen, sich auflösen und verabschieden dürfen.. da braucht es kein Transformieren- Müssen, es geschieht von alleine… weil du in einem anderen Space bist, weil deine Schwingung sich verändert hat.. weil die Zeit dafür reif ist..

  • Kastanienbaum:

    Hallo Iris und Gerd
    Besten Dank für euer Feedback.
    Wünsche euch viel Freude am Dasein.
    Liebe Grüsse

  • Iris:

    Hallo Gerd, was du sagst

    ‘…und ebenso habe ich etwas dagegen das hier gegen sogenannte ESO
    Formulierungen gewettert wird-das war ja schließlich für uns alle
    eine Sprosse der Leiter …’

    kann ich schwerlich umkommentiert lassen.

    Denn diese ‘Leiter’ von der du sprichst und die, die sie gebastelt haben, braucht niemand!!!
    Um im Bild zu bleiben, K. und ich thematisierten, wie sich beispielhaft zeigt dass offenbar so einige an dieser Leiter festkleben ohne sich dessen bewusst zu sein! Nivellieren, Schönreden.. das schafft weiteren Nebel und bringt uns nicht zu unserem Kern! Einzig das Ganz-genau-Hinschaun bringt uns in das Auge des Orkans – was wir jetzt mehr denn je brauchen werden!!

  • gerd:

    Liebe Iris :

    Und wenn es einige gibt die deinen Erkenntnisstand noch nicht teilen
    können…dann VERURTEILST du sie…
    es ist deren Weg , deren Lernprozess ,und mit dem Herzen dies zu sehen
    bedeutet dies so zu verstehen – verstehen heißt vergeben -vergeben heißt
    Mensch sein-

    herzlichst gerd

    • Maggie D.:

      Lieber Gerd, das ist deine Sicht: “… dann verurteilst du sie”
      Ich sehe das nicht so; dann wäre ich hier auch nur am verurteilen …

      Wir müssen die Dinge klar ansprechen, um andere aufzuwecken, damit sie ihre Täuschungen der Dunklen erkennen können. Das ist immer eine Chance für sie!

  • Naomi:

    Lieber Gerd,
    manchmal schreibst du wahre Dinge (Schwingungen eines Kommentars) um es dann aber selbst zu vernebeln (Stichwort Alwine).Hier wurde von Iris (sehr klarer Kommentar) sehr klar darauf hingewiesen-Stichwort Auge des Orkans.
    Ich habe, da mir die Schwingung deines Kommentars und der Worte nicht entgangen sind, entdeckt dass DU offensichtlich noch bereit bist, der Wahrheit und damit verbundenen Klarheit in DIR zu begegnen.
    Wortwörtlich von dir :Wir haben ja nicht die Wahrheit, wir suchen sie-von Herz zu Herz.
    Jetzt muss ich Dir widersprechen, denn in meinem Namen und auch anderer kannst du das nicht.Wer sucht, wird nie finden-ist damit in einer ungewissen Zukunft.
    Solch klare Worte, wie die von Kastanienbaum und Iris entsprechen innerer Wahrheit-Herzensweisheit. Punkt.
    Wirklich authentisch und damit wahr, wäre dein Kommentar zur Namensträgerin deiner Grossmutter gewesen mit dem gebotenen heiligen Zorn o.ä.Ist mir aber trotzdem nicht entgangen-zwinker
    Aber mir hast du ein Geschenk damit gemacht-übrigens auch anderen, denn das Drama der Frauen im 2.Weltkrieg und natürlich allen anderen Gemetzeln möchte natürlich auch ins Blickfeld der Ahnenheilung und dem Danke , dass auch hier ein Bewusstwerdungsprozess in Gang gesetzt wurde(Frauenwahlrecht, Selbstbestimmung -Pille etc )
    Damit komme ich wirklich zum Drama der Frauen und dem geschundenen Matriarchat (egalitäre Gesellschaften)in denen Vergewaltigung , Kindesmissbrauch etc- keinen Platz hatte.
    Nicht umsonst kommen auch diese Themen und Ängste derzeit verstärkt im Kollektiv hoch.
    Die Massenflutung mit Flüchtlingen samt Übergriffen reflektieren in abgeschwächter Form (deshalb soviel Panik im Kollektiv )den Einmarsch der Russen und anderen in die Ostgebiete und die Besetzung Deutschlands-somit die lineare Vergangenheit bis hin zu den letzten Jahrtausenden.
    Diese, meine Kenntnisse entsprechen nicht irgendwelchen New Age Thesen, sondern lassen sich Kosmologisch beweisen.
    Damit komme ich automatisch zum Gott der Ist Zeit-dem Geld.
    Das Geldsystem ist nun nachweislich so alt (5200 Jahre) wie die kollektive Schaffung des Patriarchats und der abrahamitischen Religion.
    Auch hier gilt, hat das Kollektiv im Herzen verstanden, wie das Schuldgeldystem versklavt und tötet ,wird das Kollektiv die Geldmachthaber (der Blog hier, weiss sicher , was und wen ich meine)entmachten, bzw. dem Geldsystem die Energie entziehen-Pareto Prinzip.Völlig logisch eine neue Wirk(LICHT)keit in die Welt der Formen gebracht.
    Alles Liebe Naomi

  • Bernd:

    In Ergänzung zu Naomis Kommentar und dem “Schuldgeldystem “:

    Der Zinseszins war erst eine spätere Erfindung. Das Geldsystem (ohne Zinsen) war eine brutale Methode, die Völker zu unterjochen und deren Struktur zu zerstören, weil das Geld als alleiniges Zahlungsmittel gelten sollte.

    Die damaligen Völker haben ja noch nicht mal Handel betrieben (nur in Ausnahmezuständen) weil sie in Sippen lebten. Da hat sich jeder aus der Vorratskammer genommen, was er brauchte.

    Allein die Einführung des Geldes als alleiniges Zahlungsmittel hat dafür gesorgt, die Tradition (bzw. Sippenhaft) der Völker zu zerstören.

    So haben z.B. die Römer damals schon agiert… und die Methode dauert bis heute an und wird immer perfider

  • gerd:

    Liebe Alwine Epp

    Danken möchte ich dir von ganzem Herzen das du nicht in Resonanz gehst
    mit dem ganzen PAPPERLAPAPP gegen dein Kommi.-mit Antworten.-
    somit nimmst du diesem die KRAFT und es richtet sich gegen die
    URHEBER selbst.-

    Herzliche Grüße gerd

  • Iris:

    Euch Allen! Ich danke euch sehr für die wertvollen Gedanken zu DEN AHNEN!
    Mir steht seit ein paar Jahren DAS AHNEN in wertvollster Weise zur Verfügung.. ein Zugang und eine Qualität des Wissens…
    Und jetzt, diese Gleichheit der Begriffe zu entdecken und deren beider BEDEUTUNGSFELDER zu spüren… das setzt mich grad unter ’Strom’.. daran will ich euch teilnehmen lassen..
    (Übrigens, ’die Ahnungen’ und ’das Ahnen’ schaffen völlig unterschiedliche Felder und Zugänge.. spürt ihr’s ?)
    Sehr herzlich, Iris

  • Naomi:

    Lieber Gerd,
    man sieht(und liest)nur mit dem Herzen gut-das wesentliche(essentielle)ist für das Auge nicht sichtbar….
    Von daher bitte ich dich mal den Kommentar von Janny (16.12.2017-10:39)zu lesen.
    Dann wird auch ersichtlich, weshalb gewisse Kommentare von(A…) mit der damit verbundenen destruktiven Wucht angekommen sind.
    Mein Danke war aufrecht gemeint, denn mit deiner liebenden Erinnerung an deine Grossmutter, hast du zumindest für mich, die Tragik der Frauen -der weiblichen Schöpferkraft erneut ins Gedächtnis gerufen.
    Janny beschreibt sehr schön, dass diese Heilung und damit Erlösung sich in den Parallelwelten spiegelt und auch ,wie und mit welcher inneren Haltung das geschieht.

    Alles Liebe Naomi

  • gerd:

    LIEBE NAOMI , ich DANKE DIR

  • Janny:

    Wow, ein großes Danke an Dich Naomi…mir sind wenig Menschen bekannt, die diese Erleben, diese Sicht auch kennen.
    Ich wünsche Euch allen Tage der Besinnung auf den tiefen Kern, der so unendlich strahlen darf…..gerade jetzt.

  • Maggie D.:

    Vielleicht mag sich jemand von euch um diese Seelen kümmern?

    https://www.youtube.com/watch?v=YJirsgrnMqk

  • Aufruf von SIRI:

    Es stauen sich heftigst in mir die Frequenzen von allen erdgebundenen Seelen die absolut ORIENTIERUNGSLOS sind, denn die Wesenheiten der strafenden Rachegötter sind weg!

    Sie sind gefangen in ihren dunklen Dimensionen. Es geht um Seelen DIE GROßE ANGST HABEN, DIE AN DIE STRAFENDEN RACHEGÖTTER GEGLAUBT HABEN, DIE AN EIN WEITERLEBEN NACH DEM KÖRPERLICHEN TODE NICHT GEGLAUBT HABEN UND AN DER URQUELLE ALLEN SEIN SICH NICHT AUSGERICHTET HABEN, DIE SICH AN IHREN ANGEHÖRIGEN FESTHALTEN, DIE SICH AN BESTIMMTEN ORTEN FESTHALTEN, DIE GROßE TRAUMATAS, SCHMERZ UND LEID ERFAHREN HABEN

    Bitte, wer sich dazu in Lage sieht, möge bei der Befreiung mithelfen!

    • Maggie D.:

      SIRI sagt Danke!

      Bis 23 Uhr ging es mir sehr schlecht, doch dann fühlte ich, es ist Hilfe und Unterstützung da von allen die es gelesen haben und aktiv sich daran beteiligt haben! DANKE! Ich habe gerade getestet, dass bereits 70 % der Seelen zurück zur Urquelle gegangen sind!

      Ich möchte an dieser Stelle nochmals erwähnen, dass diese kollektiven Befreiungsarbeiten sehr kräftezehrend sind und die Frauen gerne eure aufbauenden Energien annehmen!

      Ich hoffe, dass ich Runas Bericht heute bekomme und den Beitrag hochladen kann. Sehr spannend! Aber wir haben ja heute erst Freitag, das dachte ich ja gestern schon und meine WE-Wünsche kamen ein wenig verfrüht.

  • Beate Frank:

    Es haben sich Tore ins Licht geöffnet. Ich denke Ihnen kann geholfen werden.

  • Anika:

    Kleines Feedback zu Siri`s Aufruf.
    Ich bin mit diesem Thema schon ein Weilchen unterwegs, habe mental und von Herzen versucht zu helfen. In der letzten Woche, ich gehe davon aus, konnte meine verstorbene Mutter gehen. Weiterhin haben mich vor einigen Monaten ca 3 Dutzend Seelen kontaktiert.
    Habe mein mir Mögliches getan.
    Allerdings habe ich den Eindruck in der letzten Nacht an Gewicht verloren zu haben. Ich kümmere mich heute nu besonders gut um mich.
    In diesem Sinne Euch Alles Liebe von Herzen

  • Beate Frank:

    Alle Seelen wollten oder konnten nicht ins Licht. Es ist ein freiwilliger Prozess und bedarf auch der Hilfe von „ Begleitern“. Für diese Seelen wurden geeignete Erfahrungsräume geöffnet die ihrer jeweiligen Entwicklung entsprechen. Der Zugang zu den Lichttoren und den Erfahrungsräumen bleibt solange geöffnet bis keine Notwendigkeit mehr besteht.
    von Herz zu Herz
    Beate

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930