Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

Die beschriebene Ideologie entspringt der Advaita aus den Veden. Es geht um die Non-Dualität.

Dabei geht es nicht darum, dass du nichts mehr tust, sondern dass du erkennst, dass DURCH dich getan wird!

Eine sehr interessante Sichtweise!

Bewusstwerdung ist der Prozess, in welchem ein Mensch das Wesentliche in seinem Leben erkennt. In der alternativen Szene wird zwar viel Wissen vermittelt, doch tatsächlich „bewusst“ leben noch Wenige. Alexander Wagandt – spiritueller Lehrer, bekannt durch seine Tagesenergien-Sendungen auf bewusst.tv – verrät seinen eigenen Weg zur Bewusstwerdung.

Bewusstwerdung geschieht in zwei Schritten, so Alexander Wagandt. Der erste sind die Ich-Erkenntnisse. Das sind Erlebnisse und Moment der Klarheit im eigenen Leben, die dem Menschen sich selbst, die eigenen Wünsche, Ziele, Eigenschaften und Grenzen aufzeigen. Der zweite Schritt ist die Selbstfindung, welche nur eine einzige Erkenntnis ist – die Erkenntnis des Wesentlichen. Wagandt beschreibt damit das Erlebnis, sich komplett als Teil der Natur und des Ganzen zu erleben, welches allerdings nur durch die zuvor gemachten Ego-, Ich- und Selbsterfahrungen möglich ist.

Höhepunkte sind entscheidende Wendepunkte im Leben, so erklärt Wagandt. Nur wer seine eigenen Wünsche, Ziele und Taten bis zum Höhepunkt treibt, erlebt eine innere Transformation und macht so den nächsten Schritt in seinem Leben. Sei es der Weg die Karriere bis zum Höhepunkt zu treiben, die Sexualität, ein Hobby oder einen lang gehegten Wunsch. Wenn man den Höhepunkt erreicht und dann neu in sich hinein fühlt, transformiert man, so Wagandt, und kommt der Erleuchtung wieder einen Schritt näher. Wobei letztlich „jeder erleuchtet wird“, was Wagandt provokativ behauptet.

Eine hochinteressante Metapher dieses Bewusstwerdungsprozesses, so Wagandt, stellt die Geschichte von Ödipus dar. Häufig missverstanden ist sie die Allegorie des menschlichen Lebens. Niemand kann seinem Schicksal entgehen, welches ihn über die Unbewusstheit und Trennung vom Wesentlichen und die letztendliche Richtung des Blickes nach innen zu sich selbst und wieder zur Natur führen wird.

Processing your request, Please wait....
  • meta:

    Also so wie du die Sendung aufgefasst hast, und hier beschrieben hast maggie, packt mich mehr als die Aussagen von Wagandt.

    Was haltet ihr den von Wagantds Aussage:
    „Wir sind eigentlich EIN Wesen, nehmen uns aber in Aspekten wahr.
    In wahrheit gibt es nichts zu tun, und alles ist gut so wie es ist..
    Aber damit kann man erst etwas anfangen wenn man diese Erkenntnis in sich vorfindet…“

    Gut ich mag ja der Selbstsabotage erlegen sein.. immer etwas tun zu müssen damit sich etwas tut/ändert/wandelt oder ich erfahrungen überhaupt machen kann..
    Nach seinen Worten erscheint es mir so.. als könnte ich ein Leben lang im Sessel sitzen und dann kommt alles von allein, und es regelt sich auch alles von allein.. gut wenn das alle tun würden.. hätte sich physisches Leben sehr schnell erledigt.. aber dann gäbe es natürlich auch keine Probleme mehr.. zumindest in dieser Dimension…
    Also ich bin ein bisschen empöhrt muß ich zugeben..
    Und dann dieses Stufendenken.. wenn du da noch nicht bist.. dann bist du halt noch davor.. irgendwann kommst du dahin..
    weiß nicht ob ich da hin will?

    Was sagt ihr dazu..?

    • Maggie D.:

      Liebe Meta,
      Das war nur die Video-Beschreibung!

      „Alles ist gut so, wie es ist …“ – Nun ja, warum klärt er dann überhaupt in Formaten wie Tagesenergie auf?

  • Tippitop:

    @meta .. vielleicht kann man es mit dem Leben in Potentialen erklären? Unsere Selbste leben allesamt in irgendwelchen Potentialen der unterschiedlichsten Form. z.B. manchmal habe ich Hunger .. ich kann dieses Potential nur ausgleichen, wenn ich etwas esse. Wir leben ständig in diesen ‚Ungleichgewichten‘. Ich weiß zwar, dass in Summe .. sich die Potentiale insgesamt wieder ausgleichen. Das hilft mir aber nicht, wenn ich selbst in der Situation bin, dass ich Hunger habe. Da hilft nur essen. Das als Beispiel.

    Wenn ich als Wassertropfen mit Fallgeschwindigkeit auf den Boden falle .. nützt mir das Wissen, dass ich ja auch Ozean sein könnte bzw. Ozean bin .. nur bedingt .. in der Situation.

  • Od:

    Es ist nur eine Entscheidung. Du kannst Dich auch hinsetzen und zugucken und sagen: Alles ist gut so wie es ist! und dann sitzenbleiben und genießen.

    Wenn Du aber zu mehr Lust hast, nämlich was zu tun, und was zu erfahren, dann entscheidest Du Dich halt dazu. Jeder wie er mag, es ist alles ok.

  • gast 456:

    @meta

    Diese Ideologie entspringt der Advaita aus den Veden. Es geht um die Non-Dualität.

    Dabei geht es nicht darum, dass du nichts mehr tust, sondern dass du erkennst, dass DURCH dich getan wird! Deswegen kannst du im Grunde ALLES tun. Es wird dir aber nicht alles möglich sein.

    Dieses EINE ist zwar in allen Dingen, aber sehr subtil. Dein Bewusstsein ist ein Teil von diesem Höchsten Bewusstsein (HB).

    Im Grunde kannst du nur das tun, was das HB will, dass du tust. Nur da du dir des HB nicht bewusst bist, hast du den Eindruck du wärst getrennt, also dual, und deswegen mit einem separaten Willen und separater Individualität ausgestattet.

    HB will gar nicht dass alle erkennen, wer sie wirklich sind: die Welt ist der Beweis.

    Doch wenn du erst einmal verstanden hast, dass das Sein so funktioniert, wirst du entspannter sein und weniger Troubles haben.

    Trotz dieses Verständnisses werde … ich… nicht glücklicher deswegen. WEIL ich eben nicht das tun kann, was ICH will.

    Also kann die Erkenntnis der Non-Dualität auch frustrieren!

    Aber zumindest regt man sich INNERLICH über fast gar nichts mehr auf!
    😉

  • Petra:

    Ja, Od sagt es, es ist eine Entscheidung zwischen zwei Wegen.Für mich ist der Weg des Advaita in gewisser Weise eine Zuflucht in die Weltflucht, damit ich ja keinerlei Verstrickungen mehr eingehe.
    Ich würde es schade finden, mein Leben nicht mehr in all seinen Zügen zu erleben, nicht in die Lebendigkeit eingebunden zu sein und gleichzeitig Verantwortung dafür zu übernehmen. Dennoch ist es immer wichtig, Verstrickungen, von denen man sich vereinnahmen lässt, zu erkennen und sich zurückzubesinnen auf seinen wahres Ich. Und das tun wir hier doch sehr schön, finde ich.

    Einen schönen Tag mit viel Schöpferkraft für uns alle
    Petra

  • meta:

    danke für die schönen Antworten zum thema: tun oder sein. ich bin gerade wieder auf der suche nach mir selbst, denke werde noch einen schlenker über die veden machen. so weit erst mal von mir! danke noch mal für diese seite! spende vom herzen erfolgt die nächsten tage! alles liebe, meta

    • Maggie D.:

      Liebe Meta!
      Danke für deine aufschlussreiche erweiternde Reisebegleitung.
      Vielleicht treffen wir uns mal wieder an einer anderen Abzweigung!

      Herzlichen Dank auch für deine Spende – freut mich sehr!
      Maggie

  • gast 456:

    @petra

    Wie ich schon oben sagte:

    Dabei geht es nicht darum, dass du nichts mehr tust, sondern dass du erkennst, dass DURCH dich getan wird! Deswegen kannst du im Grunde ALLES tun. Es wird dir aber nicht alles möglich sein.

    Advaita ist keine Weltflucht, weil du alles tun kannst… auch in deinen Verstrickungen leben, wenns dir gefällt.
    So gesehen ist sie eine innere Befreiung!

    Aber leider keine äußere Befreiung! Und das gefällt mir halt nicht so sehr!
    😉

    Und was die Verantwortung betrifft…
    Nun… wenn du ein Verbrechen begehst, gehst du ins Gefägnis und nicht HB.
    So gesehen…hast du die Verantwortung.
    Auf subtiler Art ist es natürlich HB dafür verantwortlich …aber wenn du das ignorieren willst… und dich besser fühlst dadurch… ist es auch recht!
    😉

  • Tippitop:

    „Um ein beständig wachsendes Einkommen in Bewegung zu setzen müssen Sie clever sein. Das System durchschauen. Nur dann können Sie innerhalb kürzester Zeit Geld verdienen zuerst vielleicht noch wenig, aber nach und nach wird es mehr. Schließlich, – funktioniert das Geschäft wie von selbst. Die Geldmaschine MLM ist angelaufen und nun kommen die geliebten Scheinchen fast mühelos in Haus. Allerdings um diese Maschine anzuwerfen und in Schwung zu bringen muss man das richtige tun. Es nützt gar nichts ständig fleißig zu tun, wenn es das Falsche ist. “ – Alexander Wagandt

  • Conan:

    @Tippitop
    Ich war auf dem letzten Zusammensein mit alexander. Dein Versuch ihn mit alten Zitaten zu diskreditieren wird ihm nicht gerecht. Ich habe ihn als sehr authentischen, empathischen Menschen erlebt.

  • Tippitop:

    @Conan .. sorry .. kennen wir uns?? Woher willst du wissen, daß ich ‚versuche‘ Alexander zu diskreditieren?? Ich weiß nicht, wie alt das Zitat ist .. Es passt aber leider in das Bild mit den Preisen von dem Seminar des ‚Weltenbetrug XXL‘. Deswegen habe ich das Zitat an dieser Stelle erwähnt.

    Man kann übrigens authentisch, empathisch und doch sehr ‚geschäftstüchtig‘ sein.

    Ich empfinde Alexander Wagandt auch als sehr empathisch. Spricht nichts dagegen. Aber können wir ‚Befreiung‘ von jemanden erwarten, der sein ‚Wissen‘ für gutes Geld verkauft?? Da habe ich ehrlich gesagt wirklich meine Zweifel. Daher ist die Erwähnung des Zitats an dieser Stelle eben berechtigt. Jeder darf etwas anderes sagen. Finde ich auch in Ordnung.

    Ich habe es an anderer Stelle auch schon geschrieben .. Ich bin Alexander wirklich dankbar für seine Arbeit an Aufklärung, seine Analysen usw. Aber eine Aneinanderreihung von ‚Youtube‘ – Videos mit ein wenig Eso-Geschwurbel für ein Wochenende mit 300 Euronen finde ich persönlich doch etwas sehr ‚geschäftstüchtig‘. Und hat meiner Meinung nach nichts mit dem Willen zu tun, der Wahrheit einen Dienst zu tun.

    Sorry, kannst du gerne anders sehen. Aber bitte unterstelle mir nicht, daß ich versuche jemanden zu diskreditieren. Ich erwähne nur Fakten.

    Müssen wir auf unseren Augen blind sein, wenn unsere ‚Heiligen‘ die Hände aufhalten? Ich denke, daß ist eine falsche Rücksichtnahme.

    • Maggie D.:

      Huch – dein letzter Satz – echt ein Schmunzler!

      Zitat: Aber können wir ‚Befreiung‘ von jemanden erwarten, der sein ‚Wissen‘ für gutes Geld verkauft??

      Gutes Geld? – du meinst wohl schnöden Mammon – also dreckiges Geld! Und dazu noch einen mortz Batzen, Sich an einem WE mit fremden Federn (Videos) mal eben 20-30 000,- € zu verdienen, ist das authentisch?

  • Manu:

    hmmmm….
    Kann euer Empfinden und eure Vorsicht durchaus nachvollziehen!
    Doch – *wissen* wir denn, was ein Mensch wie Alexander Wagandt mit den mal eben tausende von Euro tut? ……………

    .

  • Conan:

    @Tippitop
    Siehst Du so empfindet jeder die Dinge anders. Es waren in der Summe an diesen drei Tagen etwa 10-15 Minuten was an Videos abgespielt wurde. Was der eine als „Eso-Geschwurbel“ bezeichnet (ohne es gehört zu haben wie ich in Deinem Fall annehme), mögen für den anderen wertvolle Hinweise auf seinem persönlichen Weg sein.

    „Befreiung“ von einem anderen Menschen zu erwarten verhindert selbige.

    Das Verhältnis zum Geld kann ich bei einigen hier nicht ganz nachvollziehen. Der Preis war für mich angemessen. Ich kann mir z. B. die Preise von Ruth Huber nicht leisten, deswegen klage ich sie aber nicht an als geldgierig und dem „schnöden Mammon“ verfallen, sondern erfreue mich an den Informationen die mir von ihr zugänglich sind (Bücher). Diese waren für mich ebenfalls sehr wertvoll und dafür bin ich ihr dankbar.

    Ich finde es schade, dass es wenn es um das Thema Geld geht hier öfter so verbittert hergeht.

    • Maggie D.:

      Hallo Conan,
      jetzt bin ich aber platt – 10-15 Min. Video-Vorführung an 3 Tagen?
      Das hätte ich nach dem Zeugen-Vid nicht mal ansatzweise vermutet. Sagte er nicht, dass mehrere Videos angeschaut wurden? Also ich hoffe doch, dass dies zu klären ist, dass wir da noch einen weiteren Zeugen finden, denn dann nehme ich das freilich zurück.

      Zu den Preisen:
      Die Bücher von Ruth Huber kann sich jeder leisten, ihre Videos sind umsonst. Ihre Seminare sind wahrscheinlich deshalb so teuer, weil nur wenige sie besuchen? Wohingegen man bei einem Seminar, wo man tausende von Menschen erwartet, ja auch einen anderen Preis nehmen könnte.

  • Tippitop:

    @Conan .. Da hast du Recht, ich war nicht auf dem Seminar. Mir wären 300 Euro für eine Person und 500 Euro für zwei Personen definitiv zu viel gewesen. Ich beziehe meine Information über das Seminar insbesondere von einem Zeugen, der seine Erfahrung aus dem Seminar auf Youtube hochgeladen hat. Es geht um das Seminar Weltenbetrug XXL, damit wir uns richtig verstehen. Nicht um irgendein anderes Seminar.

    @Conan .. Jetzt aber mal ehrlich .. findest du einen solchen Preis angemessen? Findest du es in Ordnung, daß Seminarteilnehmer eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben müssen und ihnen mit rechtlichen Konsequenzen bei Zuwiderhandlung gedroht wird? Derjenige, der Auskünfte zu dem Seminar gegeben hatte, hat sein Video wieder gelöscht, weil er Angst hat vor den rechtlichen Konsequenzen. Findest du es in Ordnung, das das eingesammelte Geld schön einem Verein aus der Schweiz zugerechnet wird? Ich denke, es ist wohl klar für welchen Zweck dieser Verein in der Schweiz gegründet wurde?

    All diese aufgezählten Dinge, sind alles Dinge, die für mich gar nicht zu einem ‚Heiligen‘ passt. Eher zu einem cleveren Geschäftsmann .. Sorry, tut mir Leid. Kann ja jeder denken, was er will.

    Vielleicht hat ja Alexander mittlerweile auch dazugelernt, und seine Preise für das ‚Weltenbetrug XXL‘ Seminar überarbeitet. Wäre schön. Dann liegt es aber daran, weil es schon erhebliche Kritik an den Preisen gegeben hat. Du brauchst nur die Kommentare unter der letzten Tagesenergie auf Youtube lesen ..

    (https://www.youtube.com/watch?v=DlQsqrnrdRs)

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031