Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Nun soll es endlich losgehen – aber es ist doch mal wieder nur gechannelt!

Das mit groß angekündigte „EREIGNIS“ entpuppt sich bei näherem Studium als ein einfacher Text, der sich in seinem banalen Inhalt kaum von den zahllosen übrigen „Channeling“- Botschaften von Pseudo-ETs oder Pseudoengeln/Meistern kaum unterscheidet.

Was soll man davon halten?

Robert Fleischer interviewt Alfred Steinecker, der die Aktion leitet; mache dir selbst ein Bild:

Mal sehen, was am Ende des Jahres davon übrig bleibt. Jedenfalls stelle ich mir einen Erstkontakt der Außerirdischen mit der Menschheit der Erde anders vor. Einige Präsidenten z.B. die beim Firstcontact gefilmt werden und zwar live über alle Kanäle!

 

U P D  A T E  29.08.2016

Alfred Lambremont-Webre schildert das z.B. so:

-http://transinformation.net/runder-tisch-manifestieren-unserer-neuen-gesellschaft-teil-1/

Alfred – Nun, in deiner Frage sind viele Fragen eingebettet. Zuallererst gibt es kein „entweder – oder“ zwischen dem, was Cobra und Max gesagt haben, sondern ein „sowohl-als-auch“. Wir können objektive, Wissenschaftsbasierte Daten einbringen, um zu unterlegen, was beide von ihnen sagen. Diese stammen direkt aus unseren empirischen Studien in Exopolitics und ich werde mit Max beginnen. Gehen wir in das Jahr 2010, nehmen wir einen Kollegen von mir, Stanley Fullham, lebenslang NORAD Offizier aus Winnipeg, Manitoba, hier in Kanada. North_American_Aerospace_Defense_Command .

Seine Aufgabe bei NORAD war es, die Jet-Abfangjäger jedes Mal loszuschicken, wenn ein UFO-Eindringen in den NORAD-Luftraum stattfand. Somit war er vertraut mit diesen Protokollen, den UFOs, war vertraut mit interdimensionalen UFOs. Nachdem er sich zurückzog, wurde er von einem interdimensionalen, fortschrittlichen Seelen-Cluster, wahrscheinlich der 7. Dichte kontaktiert. Sie sagten, sie möchten ihn in Kontakt mit dem regionalen galaktischen Rat bringen, jenen von Alpha Centauri, den Sirianern und anderen, die wirklich der regionale galaktische Regierungsrat sind, verantwortlich für das Homo Sapiens Projekt, von dem wir ein Beispiel waren. Sie sind wirklich diejenigen, die für die Betreuung des Planeten auf universaler Ebene verantwortlich sind. Zu dieser Zeit traten sie in intensive kontinuierliche Kommunikation mit Stanley Fullham. Sie sagten ihm, dass sie am 15. Oktober 2010 über New York City erscheinen würden, ihre Flotte enttarnen. Sie hätten New York gewählt, weil es ein Zentrum der Kommunikation, der Finanzen und der weltweiten Regierungen war, dass die Bevölkerung von New York, wie wir alle wissen, gleichgültig war, und sie nicht ausflippen würde.

So veröffentlichte Stanley Fullham im Frühjahr 2010 ein Buch und sagte: „Die Flotte wird sich am 15. Oktober 2010 über Manhattan enttarnen.“ Wir alle bei Exopolitics sagten, Stanley, bist du verrückt geworden? Weisst du, was mit Menschen passiert, die genaue Daten vorhersagen, sie kommen eins übergebraten. Nun, am 15. Oktober 2010 enttarnte sich die Flotte über Manhattan. Natürlich sagte die Spionageabwehr, es seien Ballons gewesen. Der 15. Oktober 2010 war gewählt, weil am nächsten Tag das Treffen des UN-Outer Space Rates war. Ihre Leute kamen von ihrer Wiener Basis herübergeflogen, und deren Direktor, eine Frau, hat eine Rede gehalten. Dies sind die Protokolle, die wir einrichten, wenn die Erde eine ausserirdische Zivilisation trifft. Das war die Ebene der Interaktion 2010, die doch ziemlich weit fortgeschritten war. Was sie Stanley ebenfalls zu diesem Zeitpunkt sagten, war ihr Spielplan. Die Galaktische Flotte kommt herein, wenn die Dichte ausreichend geöffnet ist. Ein ideales Portal dafür ist 2025, wobei ich denke, dass dann sowohl die 4. Dichte, als auch die 5. Dichte beginnt, zu erscheinen. Sie werden landen, eine Rede bei den Vereinten Nationen halten und es wird nicht traumatisch sein. Dann werden sie, wie Captain Max sagte, die Umwelt säubern. Es ist alles sehr detailliert in Stanley Fullhams Buch aufgeführt.

Durch einige Interviews erfuhr ich, dass es Sichtungen in London und in Moskau im Dezember gibt, und sie fanden statt. Dann traten die negativen Kräfte auf den Plan, wahrscheinlich die NSA, CIA, MI5, und töteten ihn mit einem schnell reagierenden Bauchspeicheldrüsenkrebs. Ich machte das letzte Interview mit Stanley Fullham kurz vor seinem Tod. Es gibt wirklich gute Fotos koordiniert dokumentierten Beweise durch Randy Kitcher, einem Master-Studenten an der Universität von Manitoba und Kollege von Stanley Fullham. Er ist vermutlich der führende Ufologist in Kanada und versteht die interdimensionalen Wesenheiten. Randy gab unabhängige Interviews zu den UFOs in New York, London, Moskau. Es gab ebenfalls ein UFO in Jerusalem über der Kuppel der Moschee, wo es war klar, dass sie hatten die Feindschaft zwischen dem Islam und dem Christentum zu integrieren und zu dekonstruieren hatten. Zwar behauptete der Mossad, es sei nur Desinformation, doch wir konnten zeigen, dass es unmöglich gefälscht war.

Processing your request, Please wait....

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728