Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

U P D A T E  10.02.2017

Lunar eclipse, Snow Moon and New Year comet all visible TONIGHT – and here’s how to watch them

.https://www.thesun.co.uk/living/2783527/lunar-eclipse-snow-moon-new-year-comet-watch/

Heute Nacht soll also die Nacht der Nächte sein!

Wer hat was interessantes dazu in Deutsch?

 

********************

 

Diesen Beitrag habe ich wieder einmal nach oben geholt, damit ihr nicht vergesst, eure Erfahrungen und Beobachtungen in den Kommis zu posten!

Hier eine Beobachtung der Inuit:

 

****************

Diesem Video muss ich einfach einen extra Beitrag widmen. Ich bin tief beeindruckt!
Und ich wundere mich nicht, wieso man diese Erscheinungen versucht mit Nemesis oder Nibiru zu erklären, denn wo sonst soll denn eine zweite Sonne herkommen – und noch mehr!

 

 

Ein Kommentar von Jens

Ich probiere mich auch mal am Thema. Vorab, eine zweite Sonne durfte ich noch nie beobachten. Aber ich gehe mal davon aus, wenn es sowas gibt, ich bisher nur am falschen Ort gewesen bin, um es zu beobachten. Nur weil ich es noch nicht gesehen habe schließe ist das kein Beweis, dass es sowas nicht gibt. Also mal los, die 2. Sonne könnte sein …

1) Ein (mir unbekanntes) Wetterphänomen

Ich bin kein Meteorologe, gehe ich davon aus, dass es ein Phänomen geben könnte, das mir eine 2. Sonne vortäuscht. Ich könnte einen fragen, z.B. Kachelmann. Besser noch einen zweiten und dritten. Möglich wäre es, ich weiß es nicht.

2) Eine Blue-Beam Show

Auch möglich, nachdem der ganze Himmel bei mir in Baden Württemberg, fast täglich vollbeölkt ist. Also eine Leinwand wäre für eine Sonnenprojektion da. in China wurde laut Youtube mal eine Stadt in den Wolken projeziert, Engel und Messiase finden sich ebenfalls. Aber so wie es mir erscheint sind die Farben der Blue-Beam-Filme oft blass, irgendwie eine Mischung aus blau grau weiß, also blasses kontrastarmes Bild. Für eine schöne Sonne wünsche ich mir aber ein kräftiges sattes Rot, Orange oder zumindest Gelb, was ich bisher bei den Blue-Beam Demos nicht sah. Es könnte natürlich trotzdem möglich sein.

3) Heliozentrisches Modell

Da dreht sich die Erde ja bekanntermaßen um nur EINE Sonne. Wenn ich jetzt am Himmel plötzlich zwei sehe, uiuiui, dann fällt dieses Modell schneller auseinander als es mir persönlich lieb wäre. Zum Glück ist mir das noch nicht passiert. Ich meine das wäre sowas wie ein Totalschaden beim Auto. Da würde ich nur denken, verdammt, entweder stimmt meine Brille nicht oder das ganze Universum. Dann ist es wohl bestimmt meine Brille!

4) Flache Erde Modell

Zur Beruhigung aller, da gibt es ja auch nur eine Sonne. Also passt die Beobachtung einer zweiten Sonne schon wieder nicht. Aber das Modell ließe sich recht einfach erweitern, nur so als Hypthese, ein kleines Gedankenspiel.

 

5) Hypothese: wie viele Sonnen umkreisen die flache Erde?

http://euronia.com/de/flache-erde-blog/147-die-erde-ist-flach-wie-viele-sonnen-umkreisen-die-flache-erde

 

Ich fasse den Artikel kurz zusammen:
Herr Kleespies, der Autor, versucht den Verlauf der Sonne im Globus- und im Flache-Erde-Modell nachzuvollziehen. Als Datenlieferant nimmt er die öffentlich zugängliche Datenbank timeanddate.com, schaut sich darin an, auf welchem Längen/Breitengrad die Sonne auf und untergeht. Die Position der Sonne ist dort für viele Orte der Erde beim Sonnenauf/untergang hinterlegt. Demnach bewegt sich die Sonne immer zwischen dem südlichen und nördlichen Wendekreis, aber NIE AUßERHALB. Soweit so gut.

Wenn ich im Norden bin, z.B. Deutschland, sehe ich nachmittags die Sonne im Süden. Wenn ich im Süden bin, z.B. Südafrika, sehe ich die Sonne nachmittags im Norden. Noch stimmt alles, aber jetzt wird es spannend: es scheint Orte zu geben, da passt das nicht mehr. Soll heißen Orte, südlich des südlichen Wendekreises, an denen die Sonne im SÜDEN aufgeht , also quasi im Rücken! Die Sonne geht quasi im Rücken auf und im Rücken wieder unter, sie verläuft also total falsch! Das kann (bisher) kein Modell erklären, aber es gibt Beobachtungen dazu.

Allerdings könnte es wieder passen, wenn eine zweiten Sonne auf einer separaten Umlaufbahn angenommen wird! Und es sieht so aus, als ob das im Süden unserer schönen Erde der Fall sein könnte. Es ist zwar noch eine Hypothese, aber die Daten zur Sonnenposition von timeanddate.com, Beobachtungen einzelner und nicht zuletzt Videos legen die Vermutung mal nahe!

Meine Gedanken:

Und vielleicht gibt es ein Gebiet, in dem sich die Sonnen halt mal näher kommen, aneinander vorbeiziehen, das würde die Fotos erkläre. Wie gesagt, ich hab es noch nicht gesehen. Aber schön dass es hier schon zwei Augenzeugen gibt. Der verlinkte Artikel lohnt es wirklich zu lesen, bevor man die 2. Sonne ganz als Spinnerei verdammt.

Herr Kleespies bezieht sich in seinem Artikel übrigens auf das gleiche Video wie Maggie oben.

Liebe Grüße,
Jens

***

Danke an Jens!
Mir fiel heute Morgen noch eine weitere Theorie/Modell ein, nämlich das von James von den WingMakers, der ja behauptet, dass die Anunnaki ein geklontes Universum als Gefängnis geschaffen hätten:

WingMakers : Zusammengefasst behauptete er, dass die gesamte dritte Dimension eine Falle sei, die von einem sehr mächtigen „gott“ namens Anu von den Anunnaki aufgestellt wurde. Zusätzlich erschuf er ein geklontes Universum mit Sternen, Planeten, Galaxien, Nebeln und all dem Rest, die eine Festigkeit hatten, wie das wirkliche 4 – D Raum/Zeit Universum

Nun haben wir die Qual der Wahl!

Und von mir einen lieben Gruß mit meinem Favoriten-Video:

Aber auch der Mond kann nicht so weit weg sein, oder?

mond
Von mond-und-wolkenHerz zu Herz! mond-in-wolkenMaggie

Processing your request, Please wait....
  • Wilfried:

    Astronomische Sensation: „Zweite Erde“ in unmittelbarer Nachbarschaft?
    http://de.sputniknews.com/wissen/20160816/312140393/zweite-erde.html

  • Liebe Maggie,
    nun bin ich mein ganzes Leben lang schon offen gewesen für alles, was anders erklärt wird. Der Zweifel ist immer angesagt.

    Aber das was ich sehe und höre – für die Sache mit dem Mond gibt es das klassische Modell der Planeten und Monde – das haut hin und funktioniert. Was der Mann da erzählt, erscheint mir sehr weit aus der Kramkiste hergeholt. So ein bisschen kenne ich mich in der Astronomie und Astrophysik aus und habe vieles selbst in Zweifel gestellt, z.B. die Gravitation und die Gravitationskonstante wie auch andere physikalische Effekte, die nach meiner Ansicht falsch interpretiert sind. Aber am Modell der sich umkreisenden Sonnen, Planeten und Monde kommt man nicht vorbei. Über die Entfernungen und Größen der Himmelkörper kann man gerade wegen der unsicheren Gravitationskonstante diskutieren, dies gilt aber nur für den Bereich ausserhalb unseres Planetensystems, also für die astronomisch größeren Entfernungen. Innerhalb werden die Entfernungen anders, nämlich direkt gemessen.

    Weiter und detaillierter möchte ich mich nicht einlassen – es würde zu viele Worte in Anspruch nehmen müssen.

    Das mit den 2 Sonnen – sorry, ich schaue oft und fleißig zum Himmel und nach den Sternen. Ich habe dabei noch nie eine zweite Sonne udn derlei gesehen. (Naja, vielleicht bin ich ja blind)

    Ich halte diese Filme für Beiträge zur Irritation.

    • Maggie D.:

      Oooch, schade! Dieter! Das macht es nicht einfacher für mich!

      Allerdings muss ich dir sagen, dass ich schon mal 2 Sonnen gesehen habe! Echt! Aber wie soll man das erklären?
      Ich finde von daher die Filmaufnahmen einfach nur gigantisch – die können ja kaum gefaked sein, oder?

      Klar, über das was der Astro-Typ spricht lässt sich sicher diskutieren…. Hallo Hartmut, wo bist du? Lange nix mehr gehört von dir.

  • Hartmut:

    Liebe Maggie,

    nun wird es langsam immer offensichtlicher, dass an Eurem Weltbild irgendetwas nicht stimmen kann. Doch noch will Euer Verstand die Lüge nicht akzeptieren – noch sucht Ihr nach einem Ausweg, wie z.B. geklonte Erde, unterschiedliche Zeitlinien etc. Doch so kompliziert ist es nicht – sondern das derzeit bestehende Weltbild der Menschen ist schlicht und einfach bloß eine Lüge. Allerdings mit fatalen Auswirkungen, deren sich die Menschen wohl nicht wirklich bewusst sind.
    Das Wort Demut bedeutet auch, zugeben zu können, dass man ein halbes Menschenleben lang eine gigantische Lüge als Wahrheit akzeptierte.

    Dieter schreibt, dass klassische Modell der Planeten und Monde funktioniert. Ja ok, in einem Modell mags vielleicht funktionieren, aber in der Realität – Niemals!!!
    Doch lass uns den Modell-Versuch ein wenig realistischer gestalten.
    Der angeblich unter hohem Druck stehende Planet wird hierbei von einer kleinen, unter Druck stehenden Kugel (Gummiball, o.ä.) simuliert. Diese legen wir nun in eine Vakuumkammer (Weltraumbedingung) und schalten die Pumpe ein.
    Weißt Du was mit der Kugel dann geschieht? Natürlich weißt Du es.
    Weißt Du auch, was mit einer offenen Atmosphäre in einem Vakuum (Weltraum) geschieht?
    Weißt Du welche Farbe der Mond hat, den Du schon so oft gesehen hast?
    Weißt Du warum die Sonne nicht „untergeht“, sondern kleiner und kleiner wird, bis sie im Dunst verschwindet, sich also entfernt?
    Weißt Du warum man mit einem guten Fernrohr hinter den „Horizont“ blicken kann, bis der Blick irgendwann von dem Dunst gestoppt wird?

    Das sind ein paar einfache Fragen, wie auch Kinder sie stellen. Und die Antwort darauf ist ebenso einfach. Doch wer hartnäckig an eine und andere Lügen glaubt, für den gestalten sich die Antworten als schwierig, gell 🙂

    LG

    • Maggie D.:

      Das Wort Demut bedeutet auch, zugeben zu können, dass man ein halbes Menschenleben lang eine gigantische Lüge als Wahrheit akzeptierte.

      Danke Hartmut, aber das habe ich schon mal hinter mir mit der Glaubensmatrix. Ich krieg das auch wieder hin, weil es eben nur ein Spiel ist in dem man getäuscht werden kann. Jetzt wo ich weiß´, dass es nur ein Spiel ist, fällt mir das viel leichter, als damals – da war der Glaube meine Wahrheit, mein Lebensinhalt und die Grundlage für meine gesicherte Zukunft.

  • gast 456:

    Mir scheint, sehr viele der angeblichen 2. Sonnen sind Kameralinsenreflexionen oder Reflexionen in der Atmosphäre!

    Finde ich auch, dass es sich um Irritationen, wie bei der flachen Erde, handelt!
    Experimente mit dem Massenbewusstsein: wie verbreitet sich so eine Nachricht, wieviele glauben daran…

    • Maggie D.:

      Hast du keine Augen im Kopf? Das sind doch keine Reflexionen, da ziehen doch auch Wolken vorbei und die Einstellung ändert sich.

      Außerdem habe ich eine Doppelsonne live gesehn und es waren keine Reflexionen meiner Brille!

      PS. Ich weiß, ich sollte einfühlsamer sein, aber ich hege dir gegenüber einen Verdacht und kann im Moment nicht anders, als meine Gefühle offen zu zeigen.

  • Marc:

    Im Dezember 2014 habe ich aus dem Auto folgendes Foto gemacht:
    https://1drv.ms/i/s!AreK1jcpMndWgYRBjYEflJMifQiZ9g
    Dabei handelt es sich jedoch nur um eine Reflektion.

    Sonst erscheint mir „die“ Sonne wie gewohnt. Ausser…dass sie irgendwie in den letzten Jahren weisser/heller (?) und irgendwie stärker, „agressiver“ strahlt.
    …..

    • Maggie D.:

      Lieber Marc, klaro, dass Fotos immer Refektionen haben können, aber beim Filmen bewegst du doch die Kamera und siehst dann ob sich die Reflexionen mitbewegen.

  • Marc:

    Hmmm…liebe Maggie,der erste Teil im Video kommt von China. Dazu folgendes:

    https://www.youtube.com/watch?v=Mx6hBgNNacE

    Man kann einen Untertitel auf Deutsch stellen. Quintessensz ist das die Leute durch die Umweltverschmutzungen seit Jahren keinen blauen Himmel mehr haben.
    Dadurch könnte die „Doppelsonne“ erklärt (reflektion) werden.

    Der Teil von New York ist innerhalb von mehreren Glasscheiben aufgenommen. Es scheint mir die rechte Sonne ist die Orginale, die linke die Reflektion. Bei den anderen teilen im Video siehe Punkt eins (?). Ich habe hier noch nie eine doppel Sonne/Mond gesehn.

    Wer weiss? Vielleicht kommt ja der Tag
    + ☀☀ = ?

  • Das ist wirklich spannend…was Ihr da so zeigt.

    Das inspiriert mich zu zwei Hypothesen:

    I. Projekt „Bluebeam“.
    Unsere obere Atmosphäre ist voll mit Chemtrails, …auch wenn der Himmel blau erscheint. Das heißt: eine Plasmaschicht hat sich dort gebildet und kann verwendet werden wie ein Plasmabildschirm.
    Zum BlueBeam-Projekt gehören auch Sateliten, die als Projektoren dienen.
    Diese nehmen die Sonne auf und projezieren ihr Bild einfach etwas versetzt in die Ionosphäre
    Könnte es sein, daß hier einfach herumgespielt wird, um uns in Atem zu halten und abzulenken ?
    https://www.youtube.com/watch?v=xWv48iT7GHY

    II. Etwa 2010, als das Thema: „Jupitergroße und Erdgroße SphärenRaumschiffe tauchen auf und um die Sonne auf, seinen AufmerksamkeitsHöhepunkt hatte, wurde auch darüber in verschiedenen Foren spekuliert, was geschehen würde, wenn diese gigant. Sphären HIER um die Erde herum wären und eine Menge Schwerkraft-Anomalien erzeugen würden.
    Eine recht interessante Hypothese (Antwort) habe ich mir gemerkt, weil sie einfach interessant und physikalisch auch glaubwürdig erschien:
    Diese gigantischen Sphären, die anscheinend aus der Sonne kommen (durch die SonnenFlecken, die eigentlich „Wurmlöcher“ sind, könnten eine Technologie haben, mit der sie die Dimensionen wechseln können. Und mit dieser Technologie können sie in die dritte Dimension langsam hinein“sinken“.
    Ein Teil des Schiffes befindet sich hier in der dritten Dimension, der überwiegend andere Teil noch in „4D“.
    So würde nur der 3D-Teil seine GravitationsWirkung entfalten.
    Anschaulich beschrieben wurde das in dem Bild eines VolleyBalles, der auf dem Sandstrand liegt. Er hinterläßt nur einen kleinen Abdruck von sich im Sand entsprechend seines Gewichtes, der dann größer wird, wenn man ihn mit Kraft hineindrückt.
    So kann eine 4D KugelSphäre mit dem Durchmesser von Jupiter in Erdnähe so „tief“ in 3D einsinken, daß wir eine 3D Kugel sehen würden mit dem Durchmesser von ein paar km bis ein paar hundert Kilometern oder größer…z.b.: Mondgröße.

    Auf diese Weise könnten sehr wohl in unmittelbarer Nähe der Erde sich gigantische SphärenRaumschiffe aufhalten, die wir weder optisch wahrnehmen könnten, noch durch die Gravitations-Anomalien, die sie erzeugen würden, wenn sie vollständig in 3D anwesend wären.
    Daran mußte ich mich erinnern, als ich die Videos gesehen habe.

    Wie gesagt,…dieses ist eine Hypothese,…aber eine schöne und interessante Geschichte.
    …zum vergnüglichen Weiter-Immaginieren.

    Hier noch ein paar interessante videos zu diesen Sphären
    ( ab min.1:08 !!)
    https://www.youtube.com/watch?v=NOtdm-CgnQQ

    https://www.youtube.com/watch?v=aZUGuex5XYY

    https://www.youtube.com/watch?v=Ys-KLBkjyCA

    Bernhard

  • Kate:

    Ich muss immerzu an Blue Beam denken, die wollen ihre Aliens vorstellen!

  • gast 456:

    @Maggie
    Du hegst mir gegenüber ein Verdacht?
    Und WAS genau bitte schön?
    Das würde ich gerne wissen!

  • Kate:

    Hallo Maggie, ich habe jetzt den zunehmenden Mond bei mir beobachtet, aber keine
    Anomalien entdeckt. LG Kate

    • Maggie D.:

      Danke Kate! Ja, seitdem er voll geworden ist, hat er eine völlig andere Position eingenommen und bleibt viel länger weiß leuchtend oben am Himmel stehen, als in den Tagen davor, wo er orange war und teils schon um 1Uhr am Horizont verschwand – so als wären es zwei unterschiedliche …

  • gast 456:

    @Maggie
    Du mußt bitte darüber meditieren, was es heisst: DEN KONTAKT ZU SICH S E L B S T PFLEGEN!
    Und du solltest auch GENAUEST lesen, was ich darüber schon geschrieben habe!!!

    Nähmlich dass JEDER Glaube an etwas ÄUSSEREM eine Religion ist, die einen machtlos macht!
    Auch der Glaube an einem ausserhalb von uns selbst existierenden Gott, als auch an ein Höheres Selbst, ist etwas in der Art!

    Ich sage nur, wir sollten an UNS selbst glauben! An dem WAS wir hier und jetzt sind: lebendige Lebensfunken der Quelle allen Seins!
    DAS ist für mich die Selbstermächtigung!
    Dazu brauche ich keine äusseren Elemente, an die ich vorher glauben muss! Das wäre wieder eine Abgabe der eigenen Verantwortung!

    Ich habe es bereits schon erklärt…
    Wir sind zwar die Lebensfunken der Quelle, aber unser Bewusstsein im Körper ist sehr begrenzt! So können dann andere durch Fremdprogrammieren uns manipulieren! So entsteht auch das Ego! Aber auch nur weil wir seit unserer Geburt nichts besseres gewusst haben!

    Und jetzt mal ehrlich…
    Glaubst du, dass NUR meine Aussagen jemand in eine tiefe spirituelle Verunsicherung stürzen können,…aber alle anderen Texte hier nicht???
    🙂
    Und überhaupt, dachte ich, du willst durch deine HP neue Erkenntnishorizonte in den Lesern hier eröffnen!
    Aber was spüre ich nun in deiner Aussage: Angst!
    Es ist eine Entmündigung deiner Leser, wenn du sie vorweg als verunsichert abstempelst!

    Ich glaube, dass meine Texte die Leser zu neuen BEFREIENDEN Erkenntnissen beflügeln können!

    …aber na ja… du bist hier die Chefin!
    😉

    • Maggie D.:

      Aber was spüre ich nun in deiner Aussage: Angst!
      Es ist eine Entmündigung deiner Leser, wenn du sie vorweg als verunsichert abstempelst!

      Versteh ich nicht, dass du da Angst spürst, denn es ist einfach nur Verantwortung, die ich hier (leider, sogar gesetzlich) trage. Ich stemple meine Leser nicht ab, noch entmündige ich sie, sondern mache mit meiner Kritik aufmerksam auf etwas, was bei einigen eingetreten sein könnte.

      Weißt du, vielleicht habt ihr, du und Sonnenblume das Thema auch ein wenig „zerredet“, denn so wie du es jetzt beschreibst ist ja gar nix dagegen zu sagen, außer dass ich denke, dass das HS nicht außerhalb von uns als Person ist, sich aber außerhalb von unserem Körper bewegen kann, z.B. aus der Dualität heraus treten kann, um Dinge neutraler abzuchecken. Zu sagen, dass wir mit dem Hinblick auf das HS eine Trennung schaffen – das ist es was verunsichert.

      Du willst die Eigenermächtigung in der Person, quasi im Körpercomputer, den das Selbst benutzt und lehnst das HS selbst ab, weil du ihm sonst die Eigenermächtigung abgeben würdest. Das sind eigenartige Gedanken! Wenn das nicht verunsichert? Wir sind das Selbst – nicht die Person, nicht das Transportmittel, nicht der Computer. Das HS ist unsere Seelenfacette, die hier Erfahrungen in einem Körper macht. Oder hab das ICH falsch verstanden? Das sind doch spirituelle Grundlagen …

  • Ich las auch, und sind mir 3 Gedanken immer wieder aufgekommen.

    1. Jeder Mensch sieht NUR und ausschliesslich was sie/er sehen WILL. Egal ob das die Wahrheit ist oder nicht.

    2. Wir werden eines Tages auf alles ein Antwort haben.

    3. Wozu dann die „Streiterei“?
    Inmitten der Täuschung, Illusion, Desinfo und Lügen.

    Einmal war ich auf ein Insel, am Strand, die Sonne ging unter dem Horizont nieder.
    Also westlich also rechts von mir, war der Himmel rötlich von der Sonne.
    Und genau gegenüber, links von mir, also im Osten, war das selbe zu sehen.
    Ich und 2 anderen haben es auch gesehen.
    Sollte ich irgendjemand jetzt geistig „vergewaltigen“ und sagen.
    Jaaa, es gibt 2 Sonnen, usw,?
    Ich habe es erlebt, trotzdem sage ich.
    Keine Ahnung, und keine Ahnung ob es echt war.
    Das ist zumindest sicher.

    Das – auch das NICHT, dies sind die Grössten und wichtigsten „Fragen“.

    Spalten tuen sie anscheinend sogar die die hier ab und zu reinschauen.
    Und wisst ihr was bedeutet das Sanskritwort „Kal“, wonach diesen jetzt endenden Zeitalter Kali-Yuga genannt wird?

    SPALTUNG.
    Kali-Yuga-Zeitalter der Spaltung.

    Bitte respektiert die Meinung eines anderen, um diese Spaltung NICHT noch zu vertiefen, sondern überwinden.
    Dabei ist es zumindest mir hilfsreich, wenn ich nicht nur mit meine aus 3D
    Materialien bestehenden Augen „sehe“.
    Sondern mit der inneren Auge, was man noch mit anderen Nahmen auch nennt.
    Intuition, Herzgefühl, usw.
    Kommt runter, chillt ein bisschen, hier ist ne aeltere Music-Video von mir,
    vielleicht kommt ihr zum ruhigeren Gedanken, davür habe ich es anno gemacht.

    https://youtu.be/7QNN7lj8_jc

    Herzlich

  • gast 456:

    @Maggie
    …du hast es!
    Das ICH, unsere Identität ist der Schlüssel!

    Wir sind WENN wir IM Körper verweilen, trotz unserer Begrenzungen, immer noch dieses HS!!!

    DESWEGEN mache ICH keine TRENNUNG!
    Ich Bin ich… immer und überall!
    😉

  • gast 456:

    Stell dir vor…
    Du würdest GLAUBEN, dass du der liebevolle, perfekte, gütige und unschuldige Lebensfunke der Quelle bist! Dann beginnst du den inneren Frieden und die Ruhe in dir zu spüren!
    Jetzt bist du das HS, nur halt ohne Allwissen und Materialisationsfähigkeit!

    So… und im nächsten Moment kommen wieder deine Gedanken und Erinnerungen, deine Vorurteile und Ängste…also deine Programme… und dein Ego sagt dir, wer du bist: nur ein Mensch aus Fleisch und Blut!

    Aber es bist immer DU!
    NUR dein Bewusstseinszustand ist unterschiedlich! Und deine Identifikation ist eine andere!

    Soweit so gut…
    Aber warum wir nicht Zugang zum Allwissen und Materialisationsfähigkeit erhalten, warum wir uns nicht selbst ermächtigen können, ist mir… noch ein Rätsel!

  • Josef – zu „Sonne geht im Rücken auf und unter.“
    Da oben steht: „Soll heißen Orte, südlich des südlichen Wendekreises, an denen die Sonne im SÜDEN aufgeht , also quasi im Rücken! Die Sonne geht quasi im Rücken auf und im Rücken wieder unter, sie verläuft also total falsch! Das kann (bisher) kein Modell erklären, aber es gibt Beobachtungen dazu.“
    Die Beobachtung stimmt – da ist aber nichts Falsches daran. Im Norden – das selbe.
    Ein Beispiel: Ein Beobachter am Pol – egal an welchen – sieht im einfachsten Fall, das ist die Zeit der Tag- und Nachtgleiche, also an Frühling- und Herbstanfang, die Sonne nahe am Horizont kreisen – ohne das sie weiter auf – oder untergeht. Ich hoffe, ihr kennt solche Bilder.
    Befindet sich der Beobachter nun nicht mehr genau am Pol – geht die Sonne, abhängig in welche Richtung die Person sich entfernt, kurz unter. Also fast am selben Punkt geht sie „im Rücken“ unter – und dann wieder auf.

    Die Sonnenbahn taucht weiter unter den Horizont – je weiter der Beobachter sich vom Pool entfernt – bis wir die Verhältnisse hier in unseren Breiten haben.
    Am Äquator das andere Extrem, dort taucht die Sonne zu dieser Zeit senkrecht ab – und exakt gegenüberliegend senkrecht auf. Ändert sich die Jahreszeit – gibt es etwas Verschiebungen – das Prinzip aber ändert sich nicht. Das ist doch genau diese Geschichte – mit dem drehenden Ball und der Lichtquelle – aus dem Schulunterricht.
    Das mal das Eine, die restlichen Zweifel lassen sich auch zerpflücken.
    Gebe zu – hab die Videos noch nicht gekuckt – die müssen eine nicht verstandene Scheiben-Spiegelung oder gar absichtliche profihafte Fälschung – als Zerträung gedacht – sein.
    Gruß Josef

  • herzenskraft:

    hallo ihr alle, habe vor ca. 1 1/2 jahren zwei sonnen in kärnten gesehen – dachte zuerst an eine lichtspiegelung – war es aber nicht – natürlich gibt es das und noch vieles mehr – auf eine spannende entdeckungsreise mit herzensgrüßen

  • Josef – zu Hartmuts Erzählungen
    Zitat:
    a) „Der angeblich unter hohem Druck stehende Planet wird hierbei von einer kleinen, unter Druck stehenden Kugel (Gummiball, o.ä.) simuliert. Diese legen wir nun in eine Vakuumkammer (Weltraumbedingung) und schalten die Pumpe ein.“
    b) „Weißt Du warum die Sonne nicht „untergeht“, sondern kleiner und kleiner wird, bis sie im Dunst verschwindet, sich also entfernt?“

    Zu a) Ich muß dir sagen – du hast fundamentale Missverständnisse in Physik. Ich fürchte fast alle jungen Leute sind da betroffen. Vermutlich habt ihr keinen hohen Baum erklettert, keinen Bach gestaut, keinen Bogen selbst gebaut – dagegen etliche Stunden am Tag auf dem Handy rumgedrückt und Nonsens und Lügen der zionistischen Lügenpresse gewälzt – und in der Schule auswendig gelernt. So erkläre ich mir euer chaotisches Weltverständnis.

    Beispiel: Das Fundament eines Hauses hat nur soviel Druck auszuhalten – wie das Haus darüber durch ihr Gewicht Druck auf das Fundament ausüben.
    Das Erdinnere hat nur soviel Druck – wie die Erdmassen darüber durch ihr Gewicht Druck nach unten erzeugen.
    Auf der Erdoberfläche herrscht nur soviel Luftdruck – wie die Lufthülle darüber durch ihr Gewicht Druck nach unten erzeugt.

    Druck in Richtung Erde entsteht – durch die Erdanziehung – oder auch Gravitationskraft genannt. Vakuum um die Erde herum läßt da nix explodieren – da nur exakt soviel Druck vorhanden ist – wie die Gewichtskraft sie stetig erzeugt.
    Das waren fundamentale Grundlagen für jeden Lausbuben meiner Generation – aber da happert‘ s heutzutag schwer. Schule – mit dem Auswendiglernen, ohne zu Verstehen – hat da offensichtlich nur noch mehr verwirrt. So kommt es – daß in eurem Verständnis alles möglich erscheint – weil nix kapiert wurde. Hinzu kommt dann die Multi-Dimensionalität – mit der ihr gerne rumschmeißt – aber keiner von euch kann sie erklären – oder demonstrieren.

    Zu b): Man muß nicht im Urlaub den Sonnenuntergang ankuken, bei uns vor der Haustür sieht man dasselbe. Durch die Nähe mit dem Horizont – und auch durch Lichtbrechungen durch mehr Luftschichten, weil man ja schräg hindurch kuckt – erscheint die Soone beim Auf- und Untergang größer – nicht kleiner.
    Weshalb denn kucken Leute gerne Sonnenuntergang – doch weil sie dabei größer erscheint – nicht kleiner. Gruß Josef

  • Marc:

    Hallo Maggie, hab gerade deinen YT link angeschaut.
    (Maggie D.:
    17.08.2016 um 23:26)

    Der Begriff „sundog“ bei Google/Bilder- suche zeigt sehr schöne Bilder dazu.

  • Karin:

    Hallo,

    Ich habe vor etwa 1-2 Jahren eine zweite Sonne in Sachsen-Anhalt gesehen und aufgenommen.

    Ich weiß nicht, ob es schon jemand geschrieben hat. Ich habe nämlich nach etlichen Kommentaren das Lesen abgebrochen, aber meine Theorie war dazu, dass es mit dem verdreckten Himmel zu tun hatte.

    Zuhause hatte ich das Foto vergrößert.
    Wenn der Himmel mit seiner milchigen Chemtrailmasse überzogen ist, dann gibt es oft einen Kreis aus Regenbogenfarben ringsherum. An manchen Stellen stärker, an anderen schwächer. Nun war diese schwächere zweite Sonne aber direkt auf diesem Kreis um die Sonne. Ich konnte es erst auf der Vergrößerung erkennen.

    Also denke ich , dass es eine Spiegelung war (zuviele Metalle in der Luft ).
    Erklärt allerdings nicht, warum diese zweite Sonne sich nur links von der Sonne gespiegelt hat

  • Dieter - Luft- und Raumfahrtingenieur:

    Also – liebe Maggie,

    da werden von ahnungslosen Laien tatsächlich Fragen gestellt, die man mit einfachem physikalischen Grundwissen schon erklären kann.

    Weil der Mond eine rauhe Oberfläche hat, wird das Sonnenlicht von der beleuchteten Halbseite in alle Richtungen reflektiert. Ein Teil davon erreicht eben die Erde,. und das siehst Du dann.

    Wenn die Wolken dünn sind, scheint er durch. Dazu kommt, dass wir eine total mit Chemtrails versaute Atmosphäre haben, da entstehen zusätzlich Brechungen und Reflexionen, die den Laien oftmals irritieren. Halos und andere Lichtphänomene sind in der einschlägigen Astronomie gut und richtig erklärt. Da gehört halt schon etwas Wissen über die Bahnen der Himmelkörper dazu, auch Fachwissen über die Optik, die Gravitation und andere maßgebliche Effekte.

    Ich sag es nochmal: die Sache mit dem Mond, seiner Bahn, seinem Licht, den Phasen usw. ist seit Kepler geklärt und seither vieltausendfach mit allen möglichen verschiedenen Methoden immer besser und genauer nachgewiesen, photografiert, gesehen, gezeigt und belegt.

    Dass er künstlich sein könnte und hohl – ja, das ist eine andere Sache, die man sehr wohl diskutieren sollte.

    Was die Leute da in Deinem Blog teilweise erzählen (z.B. Gummiball im Vakuum) ist mit Verlaub gesagt „ahnungslose Scheiße“.

    Dass die Erde innen komplett hohl sei mit einer kleinen Sonne in der Mitte, das ist nicht wahr und kann gar nicht sein (wabenartige bewohnte Hohlräume in der Kruste – JA, das kann ich bestätigen).

    Dass die Erde eine Scheibe sei – Mittelalter läßt grüßen – was denkst Du, was unsere plejadischen Raumschiffbesatzungen dazu sagen – …???…. Sie schütteln den Kopf voller Mitleid. Ich will diesen Blödsinn nicht weiter diskutieren.

    Unsere Astronomie und Astrophysik ist mit ihren Modellen der 3-Welt da draußen schon sehr nahe. Wo es fehlt, ist der strukturelle Aufbau der Materie, des Stoffes und weitergehendem Verstehen der Materie, die eine solche nur scheinbar ist. Aber da kommen wir weit in die Themen hinein. Hierzu gibt es Aufsätze auf der stanmer-Webseite mit dem Titel „Impulsresonanz“ als Anregung zum Nachdenken. Die Theorien Burkard Heims und anderer sind im Verstehen dieser Dinge sehr weit gekommen.

    Die Behauptung, Mond und Sonne würden beim Auf- und Untergang ihre Größe (Entfernung) ändern, stimmt nicht – es ist eine optische Täuschung. Kann jeder mit einer einfachen Schieblehre nachmessen. Die Scheiben sind objektiv messbar immer gleich groß.

    Überleg mal, ob diese Diskussionen nicht auch von einer bestimmten Richtung kommen und gefördert werden, um die Leute abzulenken vom eigentlichen Thema und sie in solche endlosen nebensächlichen Diskussionen zu verstricken…

    Es wäre besser, den Focus auf die kommenden Veränderungen zum viel viel besseren zu richten, als sich an solchen Themen sinnlos zu verrennen.

    Verzeih mir bitte, wenn ich so direkt bin – auch mit Worten – Du hast mich gefragt und ich habe geantwortet. Ich schätze Deine Arbeit sehr – aber die Kommentare hinten dran – lese ich nicht mehr.

    Du kannst diesen Text hier gerne auf den Blog setzen, wenn Du willst – von einem inkarnierten Plejadier, heute Luft- und Raumfahrtingenieur, der schon so ein bisschen Ahnung haben sollte und auch hat.

    Sternengrüße

    Dieter

  • Hartmut:

    Grüß Dich Dieter:

    Falls Du der Dieter bist, auf dessen Kommi ich schon mal antwortete, hast Du dir mit Deiner Antwort ja ziemlich viel Zeit gelassen und das nur um dann diesen unsachlichen Kommi zu schreiben?
    Jedenfalls bringst Du in Deinem jetzigen Kommi keinerlei sachliche Argumente. Du argumentierst damit, das wir (ich) ahnungslose Laien sind, die ahnungslose Scheiße schreiben und Du diesen Blödsinn nicht diskutieren willst. Für einen Ingenieur ist diese Antwort ziemlich schwach. Sorry.

    Doch da Du ja ein ganz Schlauer zu sein scheinst, möchte ich Dir eine Frage stellen: „Wieso kann ich und andere aufmerksame Beobachter bei Halbmond hinter der unbeleuchteten Mondhälfte Sterne sehen??? Wieso ist der Mond dann plötzlich durchsichtig??? Na, weißt Du es? Aber ja natürlich, dass sind doch alles nur optische Täuschungen.

    Klar und wenn ich die Sonne bei „Untergang“ von einem hohen Berg gesehen als winzigen Punkt sehe, der bevor er den Horizont errreicht im Dunst verschwindet, so ist das natürlich auch bloß eine optische Täuschung.

    Komisch, sobald ihr in Erklärungsnot kommt, sind es dann immer diese optischen Täuschungen. Und die Leute, die sich nicht täuschen lassen sind dann halt eben ahnungslose Laien, die eh nur ahnungslose Scheiße schreiben.

    Sag mal Dieter – Luft- und Raumfahrtingenieur, Du bist nicht zufällig bei der ESA beschäftigt??? Ok, geht mich nichts an, würde mich aber nicht wundern.

    Einen freundlichen Gruß Dir
    und grüß mir die Plejadier.
    Hartmut

  • Hartmut:

    Grüß Dich Josef,

    1. Du scheinst Dich in meinem Leben ja sehr gut auszukennen. Doch ich muß Dich da leider enttäuschen. Denn auf Bäume klettern, Bäche stauen, Bögen bauen etc. waren in Kindertagen Leidenschaften von mir. Bin immer noch leidenschaftlicher Bogenschütze und beherrsche sogar die Kunst den mongolischen Reiterbogen zu schießen. Ebenso kann ich gut mit Wurfaxt und Speer umgehen. Und ein einziges Handy, hatte ich mir mal vor 15 Jahren gekauft, welches wegen seltenem Gebrauch immer noch wie neu aussieht.

    2. Du scheinst mir als Lausbub in der Schule aber nicht so gut aufgepasst zu haben, denn sonst wüsstest Du, dass sich bei einer optimalen Körperform – also der Kugelform, die Gewichtskräfte gegenseitig aufheben.

    3. Bitte benenne den Kommi, in dem ich mich zur Multidimensionalität geäußert haben soll.

    4. Wenn Du meinst, dass man sich den „Sonnenuntergang“ nicht von einem hohen Berg ansehen muß, weil Du von Deiner Haustür aus das gleiche siehst, dann kannst Du das von mir aus so denken. Aber glaub mal ja nicht, dass Du mir mit dieser grandiosen Erfahrung meine Beobachtungen schlechtreden oder gar ausreden kannst.

    5. Wieso behauptest Du hier, ich hätte den Nonsens und Lügen der zionistischen Lügenpresse gewälzt??? Hättest Du meine Beiträge gelesen, wüsstest Du, dass ich derlei Dinge verachte, weder Zeitung lese, noch einen Fernseher besitze. Desweiteren wirst Du hier auch wohl kaum jemanden finden, der der Lügenpresse Glauben schenken wird.

    6. Wieso behauptest Du, mein Weltverständnis sei chaotisch??? Ich sag Dir mal was: Mein Weltverständnis ist klar und geordnet, wie nie zuvor.

    Josef, auch in früheren Beiträgen von Dir fiel mir bereits auf, wie schnell Du ein negatives Urteil über Dir völlig unbekannte Menschen fällst. Was bewegt Dich dazu?

    Und was wolltest Du eigentlich mit Deinem Kommi bezwecken?? Ausser meckern ist da nicht viel rübergekommen.

    LG

    • Maggie D.:

      Und schon haben wir die nächste Kampf-Baustelle! Was ist denn nun plötzlich los?

      Aber war schon klar, dass beim Thema FlatEarth die Wogen hochknallen – so wars ja auch wohl geplant. Deshalb wollte ich das nie hier diskutieren und hatte bislang auch die Kommifunktion dazu geschlossen. Dcoh dann gings ja unter allen anderen Beiträgen los …

      Aber dass der Josef schnell im Urteilen ist, fiel mir auch schon auf. Wer viel weiß hats da scheinbar schwer.

  • Hartmut:

    Hallo Dieter,
    Zitat: Überleg mal, ob diese Diskussionen nicht auch aus einer bestimmten Richtung kommen und gefördert werden, um die Leute abzulenken vom eigentlichen Thema und sie in solchen endlosen nebensächlichen Diskussionen zu verstricken.

    Mein lieber Dieter, auch das ist ebenfalls ein sehr unsachliches Argument. Doch die Taktik, derlei Argumentation ist mir bekannt. Es geht dabei darum, die Leute die nicht die allgemeine Lehrmeinung vertreten in irgendeine Ecke zu stellen, um sie zu diskreditieren und damit mundtot zu machen. Oftmals wird dann behauptet, sie seien Nazis. Aus welcher Richtung denkst Du komme ich und wer sind meine Förderer?? Hast Du bereits einen Verdacht???

    Wenn ja, so teile mir Deinen Verdacht bitte mit, damit die Sache geklärt werden kann.

    Liebe Grüße Dir und den Plejadiern
    Hartmut

  • der Josef, Hallo Hartmut
    Wenn du genau kuckst, ich hatte geschrieben: „Ich fürchte fast alle jungen Leute sind da betroffen. Vermutlich habt ihr keinen hohen Baum erklettert,…“
    Nicht persönlich warst du da angesprochen, – das betrifft alle deiner Reklamationen. Nochmal! Ich schreib doch nur – „fürchte -fast alle jungen Leute“. Ist mit mir voll ok wenn du dich als Ausnahme verstehst.

    Zu 2.: Diese Frage kann ich leider nicht verstehen.

    Zu 4.: Die Wahrnehmungen können tatsächlich verschieden sein.
    Ein extremes Beispiel, ein wirklich extremes: Wenn ich das recht in Erinnerung habe – es stand in PM, da hat die Hl. Theresa von Avin?? behauptet, sie habe die Vorhaut Jesu zur Aufbewahrung von der Mutter Jesu geschenkt bekommen, – und sie ist heilig gesprochen worden.

    Lieber Hartmut, wir haben auch Gemeinsamkeiten. Wie du, – auch ich hab keinen Fernseher mehr, seit 2000 schon. Die vielen Manipulationen sind mir kein Vergnügen; – also wie du – weg mit der Kiste!
    Übrigends, ich denke, etwas Konfrontation bringt mehr Erkenntnis – als Schleimen.
    Viele Grüße Josef

  • Hartmut:

    Grüß Dich Josef,

    ich danke Dir herzlich, für Deine Worte und entschuldige mich für meine harten Worte Dir gegenüber.
    Ich sehe jetzt, dass ich Deinen Beitrag, welcher an mich gerichtet war, teilweise mißverstanden und etwas zu persönlich genommen habe.

    OK, ob ich noch zu den jungen Leuten gehöre ist relativ, bin ja auch schon seit einem halben Jahrhundert hier auf der Erde und aus meiner Sicht ist das nicht mehr ganz so jung.

    Der Pkt.2 bezog sich auf die Druckkräfte innerhalb einer Kugel (Erde), welches mir als Gegenbeispiel zu Deinem Beispiel des Hausfundamentes diente. Dabei sollte es nach meinem jetzigen Kenntnisstand bei einer Vollkugel keinen Innendruck geben, da sich die Gewichtskräfte gegenseitig aufheben und bei einer Hohlkugel sollte sich ein eventuell vorhandener Innendruck gleichmäßig auf die Aussenhülle verteilen.
    Die Frage, wie eine solche Kugel, (Erdkugel mit dünner Aussenhülle und hohem Innendruck) in einem (absoluten) Vakuum existieren kann, blieb bislang unbeantwortet.

    Ja, die Wahrnehmungen sind in der Tat recht unterschiedlich. Ich kenne ein paar Leute, die sicherlich keine Dummköpfe sind, zumindest haben sie studiert und sind auch sonst recht pfiffig, doch wenn ich denen von Chemtrails erzähle und ihnen sogar den von Schlieren und Streifen durchzogenen Himmel zeige, lachen sie und spotten. Ich kann mir das nicht erklären. Scheinbar können sie das wirklich nicht sehen. Selbst diese metallisch schimmernden Regenbogen, die hin und wieder in dem Chemtrail-Dunst zu sehen sind können oder wollen sie nicht wahrnehmen.
    Das finde ich sehr merkwürdig.

    Habe mittlerweile gemerkt, dass das Thema „Gestalt der Erde“ von keiner Seite eindeutig bewiesen werden kann und es dadurch leicht zu Streit und Spaltung der Wahrheitsfinder führt. Das wäre dann bloß ein weiterer Sieg für die lachenden Dritten – unseren „Freunden“ den Archons. Weil ich denen aber nun wirklich keinen weiteren Sieg mehr gönne und durch diskutieren das Thema nicht zu knacken ist, muß die Zeit es entscheiden.

    Josef, ich schätze Dich als einen ehrlichen, offenen Menschen, der die Gabe besitzt Konfrontationen gütlich zu bereinigen.

    Herzliche Grüße
    Hartmut

  • Tiamat:

    Danke Dieter… hätt ich nicht besser sagen können.

    liebe Grüsse

    Tiamat

  • Claudia:

    Lieber Dieter,
    Du schreibst, dass er künstlich sein könnte (der Mond) und hohl – ja, das ist eine andere Sache, die man sehr wohl diskutieren sollte.

    Dass die Erde innen komplett hohl sei mit einer kleinen Sonne in der Mitte, das ist nicht wahr und kann gar nicht sein (wabenartige bewohnte Hohlräume in der Kruste – JA, das kann ich bestätigen).

    Könntest du bitte zum Mond, den wabenartig bewohnten Hohlräumen in der Erdkruste und den kommenden Veränderungen konkretere Äußerungen machen? Ich finde deine Äußerungen sehr interessant. Das mit dem Mond deckt sich ja mit den Aussagen von David Icke. Was weißt du darüber? Wer bewohnt die wabenartigen Hohlräume in der Erdkruste und welche kommenden Veränderungen meinst du?

    @ Maggie
    Leider wurden mir in den letzten Tagen die Kommentare zu agressiv, jeder fühlt sich gleich persönlich angegriffen, das ist sehr schade.

    Vielen Dank und liebevolle Grüße

    Claudia

  • Dieter:

    Per Mail: Zum Reinsetzen in die Kommentierungen:

    Ja gerne vertiefe ich diese Themen ein wenig.

    Zu Hartmut und Mond:
    Ich habe den Mond die letzten Tage nochmals beobachtet. Auch wenn nur die Sichel oder Hälfte leuchtet – mit einem einfachen Fernrohr, auch Fernglas, kann man den unbeleuchteten Teil schwach leuchtend sehen, mit allem was drauf ist von seiner Landschaft. Zwangsläufig sieht man dort, wo die Mondkugel ist, keine Sterne dahinter… Auch die Übergangszone von beleuchtet zu unbeleuchtet und die Brechungen und Schattenwürfe an den Bergen kann man gut sehen. Ich empfehle: Kauf Dir ein Fernrohr. Da kann man die Kugelhaftigkeit eindeutig sehen. Wir haben so viele Bilder aus den Raumfahrtprogramm, vom Hubble, usw., die alle zeigen und belegen, dass alle größeren Himmelskörper Kugeln sind, die kleineren jedoch unregelmäßige Brocken, weil bei denen die Masse nicht ausreicht, damit die Eigen-Gravitation sie zur gleichmäßigen Kugel formt. Hinzu kommt, dass die größeren Himmelkörper durch ihre Eigenrotation am Äquator eine Zentrifugalkraft erfahren, die den Körper in dieser Richtung etwas auseinanderzieht. Deshalb ist auch die Erde keine Kugel, sondern ein leichtes Ellipsoid. – Das ist alles gut verstanden, berechenbar und belegt.

    Zu Hartmut und Sonne,
    die beim Untergang angeblich kleiner wird: Ich hab´s nochmals nachgemessen. Aufgang, Zenit, Untergang – Durchmesser immer gleich, jedoch wenn sie am Horizont ist, durch die Brechungseffekte der Atmosphäre geringfügig größer(nur wenige %). Ich empfehle: Selber gucken und messen.

    Zum hohlen Mond:

    Es gab Versuche der NASA. Man hat Mikros dort aufgestellt und dann später kleine Flugkörper aus dem Orbit einschlagen lassen. Die festgestellten Tonmuster klangen nicht wie erwartet sondern eher wie ein Hohlkörper, der auffallend nachschwingt wie eine Glocke. Weiterhin gibt es viele Berichte und „Spekulationen“ über den Mond (kann man recherchieren), dass dieser vor langer Zeit von Raumfahrenden Spezies hergeschleppt und platziert wurde – als Beobachtungsstation.

    Dass der Mond uns immer die gleiche Seite zeigt, liegt daran, dass seine Rotation exakt gleich der Umlauffrequenz ist, also einmal in 28 Tagen um die eigene Achse, gleichzeitig in 28 Tagen einmal um die Erde. Das ist astronomisch sehr merkwürdig und wird viel hinterfragt – bitte im Netz recherchieren, da ist viel zu finden.

    Vor allem kann man bei Richard Hoagland viel gute Info finden. Er hat auch nachgewiesen, das Iapetus, der drittgrößte Saturnmond, offensichtlich ein künstlich gebautes Objekt ist. Findet man alles im Netz.

    Dann gibt es zum Thema auch meine eigenen Informationen, die ich aus der Heimat beziehe, die besagen, dass der Mond ein gebautes Großschiff ist und schon lange, lange da ist, wo er jetzt ist, aber nicht immer da war.

    Zur hohlen Erde:

    Da gibt so unglaublich viel Information und Desinformation, dass man alles kaum noch auseinanderhalten kann. Die Bewohner der sogenannten Innererde, die Anashar, und etliche andere, leben dort in sehr großen Hohlräumen in Tiefen ab mehrere 100 Km, mit einer künstlich geschaffenen Umwelt, Licht, Pflanzen und allem was man braucht. Auch darüber kann man im Netz vieles finden. Sie sind vor sehr langer Zeit dorthin geflüchtet, als es an der Oberfläche wegen der galaktischen Kriege zu gefährlich war. Es sind also unsere Vorfahren.

    Aus meiner eigenen Quelle kann ich bestätigen, dass es diese Hohlräume gibt, deren einzelne Größe man sich vorstellen kann wie z.B. ganz Bayern. Ausgänge gibt es verteilt auf der Welt, z.B. in Südfrankreich Nähe Rennes le Chateaux, im Himalaya, in Südamerika und sicher an weiteren Plätzen.

    Dass da noch andere wohnen, nun, das ist eine komplizierte Geschichte, die hunderte Millionen Jahre zurückgeht und damit zu tun hat, dass es im gesamten Lokaluniversum Auseinandersetzungen gab, dabei z.B. der Mars stark beschädigt wurde und er seine Atmosphäre fast ganz verloren hat, dass ein anderer Planet (Phaeton) komplett zerstört wurde und als Asteriodengürtel einen Ring um die Sonne bildet. Aber darüber findet man viele gute Schriften, die diese Geschichte detailliert erzählen. Auch gibt es unwahrscheinlich viele gute Aufnahmen vom Mars, wo man die Überreste alter Zivilisationen sehen kann. Z.B. Marsface, Cydonia, Hale Crater, usw. Viel Material dazu findet man bei „marsanomalyresearch“.

    Zu den kommenden Veränderungen:
    Nun gut, das pfeifen die Spatzen ja schon lange von den Dächern. Seit Mitte der Neunzigerjahre ist die Sonne mit allen Planeten in den sogenannten Photonengürtel eingetaucht. Bei ihrem Umlauf um den Zentralstern ALKYONE geschieht dies in ca. 26.000 Jahren zweimal. Unser Planeten-System bleibt dann für ca. 2000 Jahr in diesem Gürtel. Dabei werden die Planeten mit allem was drauf ist, einer besonderen photonischen Energie oder Strahlung ausgesetzt. Dies bewirkt das Aufwachen und Erinnern mit der Folge erhöhter Bewusstwerdung – man nennt es auch Aufstieg oder Transformation in ein anderes Niveau der Eigenfrequenz stofflicher Schwingung.

    Dieses bewirkt in den Zivilisationen bemerkenswerte Veränderungen mit der Folge von dramatischen äußeren Veränderungen, auch Erfindungen (besser Findungen) und Auseinandersetzungen zwischen denen, die die Veränderungen nicht wollen, sich aber letztendlich gar nicht dagegen wehren könne und denen, die diese Veränderungen wünschen. Darüber findet man vieles, z.B. auch auf http://www.stanmer.de

    So, nun hoffe ich, ein paar Fragen aufgeworfen und vielleicht auch Klärungen bewirkt zu haben.

    Sternengrüße an ALLE

    Dieter

  • Wolfgang:

    Hallo Dieter
    Du behauptest von dier ein inkarnierter Plejadier zu sein, wie kommst du auf das, wurdest du gechannelt?
    Wenn ich deine Kommis so lese, müsstest du eigentlich ein Fan von David Wilcock, Corey Goode, Cobra, usw. sein, die erzählen ja fast das gleiche in Bezug auf die Bewohner des Erdinneren.

  • Dieter:

    Ich bin kein Fan von irgendjemandem – ich bin auch nicht gechannelt, sondern Original, gehe damit auch nicht hausieren. Natürlich kenne ich einige der Nachrichten aus den einschlägigen Portalen, bin aber längst nicht mit allem im Einvernehmen. Da gibt es vieles, was ich ganz anders zu berichten habe.

    Ich erzähle, schreibe und halte Vorträge seit Anfang der Achzigerjahre – da hat man über das was ich zu sagen hatte, überwiegend gelacht – heute nicht mehr….

    Zu dieser Zeit gab es keinen Wilcock, Goody, kein Alpenparlament und all die anderen Dinge, auch kein Internet, kein youtube – und vor allem kaum solche, die verstehen wollten, wovon da die Rede ist.

    Also – lassen wir es gut sein. Ich hab eine ungeheuer gut gefüllte Datenbank aus der Heimat, vieles zu wissenschaftlichen Themen, auch aus der Geschichte des Planeten, lauter Dinge, die man nirgendwo lesen kann.
    Manchmal äußere ich mich aus meiner Quelle, aber eher selten, weil das was es zu sagen gibt, so gar nicht in das gegenwärtige Weltbild passt.

    Ich muß auch nichts von mir behaupten, rechtfertigen und auch niemandem beweisen. Es reicht ja, dass ich selbst es weiss. Ich habe nichts davon, ob man das glaubt oder nicht…

    Wenn man mich fragt, gibt es eine Antwort. So war das auch hier – Maggie hat mich um ein paar Antworten gebeten. Diese habe ich gegeben und damit sei es auch genug.

    • Maggie D.:

      Vielen Dank, lieber Dieter, dass du dein Herz doch noch so ausführlich bewegt hast zu Sonne Mond und Sternen und zur hohlen Erde und zur Transformation! Und ich hoffe, die Leser wissen es auch zu schätzen!. Ansonsten eben mehr auf deiner HP stanmer.de

      Fühl dich umarmt, du alter Plejadier!

  • Claudia:

    Auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deine Ausführungen! Für mich ist das meiste neu und sehr spannend. Ich werde mich gerne auf Deiner HP schlau machen.

    Liebevolle Grüße
    Claudia

  • Tippitop:

    @Dieter. Auch von mir Danke für deine Darlegung. Den Begriff von ‚Stanmer‘ für deine Website ist gut gewählt. Bzw. passt auch für unsere Zeit, in der wir leben.

    Damals war es so, dass viele Menschen als ‚Leibeigene‘ ihrer Herren in eine andere Welt aufbrechen wollten. Viele haben Armut, sinnlose Kriege und Entbehrung erlebt und erhofften sich in der Flucht in ein neues Leben in Amerika ein ‚besseres‘ Leben.

    Manchmal hat das mit dem besseren Leben tatsächlich in ‚Amerika‘ geklappt. Die Strukturen in Europa waren so festgefahren, daß Hoffnung auf Änderung nicht bestand.

    Leider mußten viele der ‚Ausgereisten‘ dann aber auch erleben, dass die ‚Raubtiere‘ aus Europa auch in Amerika vorzufinden waren. Und sich Strukturen gebildet haben, die es nicht mal in ‚Europa‘ gab, weil die Hintergründe der Hintergrundmächte auch damals nicht verstanden wurden.

    So wiederholen sich die Dinge ..

  • Hartmut:

    Grüß Dich Dieter,

    auch bei Dir entschuldige ich mich für meine doch eher harten Worte.
    Es ist gut, dass Du dich wieder gemeldet hast und ich danke Dir für die kompetenten und informativen Beiträge.

    Meine Beobachtungen, von Mond, Sonne, Horizont, wurden teilweise mit guten Fernrohren durchgeführt, stehen aber im Gegensatz zu Deinen Beobachtungen und Wissen. Das Thema ist aber durch Diskussion nicht zu lösen, sondern führt nur zu Streit, Verunsicherung und Spaltung der Wahrheitssucher. Das möchte ich natürlich nicht und die wenigen Menschen, die sich überhaupt für das Thema „Gestalt der Erde“ interessieren mögen sich ihr eigenes Bild darüber machen.

    Zumindest sind wir uns darüber einig, dass die allgemeine Lehrmeinung über die Welt einige Ungereimtheiten enthält, die hoffentlich bald geklärt werden können. Wir sollten aber auch darüber nachdenken, ob das Ausmaß der Lüge eventuell nicht doch umfangreicher ist, als bislang angenommen wurde.

    Einen herzlichen Gruß Dir
    Hartmut

  • Wolfgang:

    @Dieter
    Wenn es so ist, wo kann man mehr von deinem wissen abrufen bzw. erfahren?
    Welche Tips hast du für die Menschheit, jetzt wo Informationen ja in sekundenschnelle über den Globus per Internet zur Verfügung gestellt werden können, müsste es doch ein Anliegen sein die Menschen aufzuklären?
    Die wo lachen, die gibt es immer, es gibt aber auch die welche aufmerksam zuhören und aufgeschlossen sind etwas neues zu erfahren in einer Welt welche nur getäuscht wird.

  • Dieter:

    Danke Euch für die warmen Worte.
    Es ist sehr schön, wenn man erleben darf, wie das Miteinanderschwingen immer wieder so gut funktioniert. Man nennt es auch Resonanz. Nach diesem Prinzip funktioniert das ganze Universum, die ganze Schöpfung.

    Die plejadische Philosophie baut darauf auf und diese ganze Wesensgruppe der 5. bis 8, Dimension leben überwiegend nach diesem Prinzip. Resonanz, Achtsamkeit, Respekt vor der Schöpfung und der Natur als großes Gesamtwesen, Respekt vor dem freiem Willen aller anderen.

    Sie leben auf hunderten von Planeten im Plejaden-System, etwa 400 Lichtjahre von hier. Die allermeisten kennt man hier gar nicht, viele halten sich aus den Geschehnissen hier heraus, einige sind besonders engagiert, aber immer im Respekt vor der Schöpfung und dem freien Willen.

    Seit langer Zeit sind viele von dort hier auf diesem Planeten, den man bei uns SHAN nennt, im Körper von Menschen, um hier etwas zu lernen, den „Menschen“ zu verstehen und auf diese Weise von innen heraus Hilfe zu geben bei dem was an „sehr Großem “ bevorsteht.

    Diese „Helfer“ empfinden sich nicht als etwas besonderes. Die meisten tun es im Stillen, jeder entsprechend seiner Befähigung. Viele davon haben sogar vergessen, wer sie sind und sind so tief in die 3. Dichte gesunken, dass das Aufwachen schwer fällt.
    Sternengrüße an ALLE
    Dieter

  • Bea:

    Lieber Dieter, 13.28 Uhr,

    Deine Worte lösen Wunderbares aus, danke für diese Wahrheit.

  • Wolfgang:

    @Dieter
    Kannst du das was an „sehr Grossem“ bevorsteht uns im Detail erklären oder mitteilen?

  • Marc:

    Hallo Dieter,
    Alles was Du hier geschrieben hast war mir schon bekannt.

    War auch auf deiner Internetseite.
    Ich möchte hier den nachfolgenden Lesern ein Beispiel dazu schreiben;
    http://www.stanmer.de/de/videos/alcyone
    Gegenpart auf dieser Seite:
    http://bewusstseinsreise.net/alcyon-pleyaden-nachrichten-was-geht-da-ab/
    Ich könnte noch andere Beispiele geben, wie „Gor Rassadin“ was auch auf deiner Seite zu finden ist, und auch schon hier schon ausführlich berichtet wurde. Keine Ahnung ob Ihr es nicht gelesen habt oder schon vergessen?

    Auf die Frage von Wolfgang
    Wolfgang:
    23.08.2016 um 18:51

    Antwortest Du:

    Dieter:
    23.08.2016 um 23:02

    Was für eine Hammer Antwort! Was sagt sie aus? Ist die greifbare Quintessenz? = NICHTS- Nada.

    Ich für meinen Teil hab echt langsam die Nase voll von solchen Gerede.
    Immer gibst ne Ausrede dazu.
    Nichts Handfestes. Genau gleich wie bei Cobra, David Wilcock etc.
    Hallo? Seit ihr den alle benebelt oder was?
    Wie macht den Ihr das? Es gibt nur eines- man glaubt es. Und dann gibt noch ne Prise light and love als Antwort auf solches Geschwaffel.
    Ja, bin wirklich auf dem falschen Planeten.

    • Maggie D.:

      Oh, das überrascht mich aber auch!
      Ich hatte seinerzeit Dieter zu meiner Sicht zu den Videos von den Plejadiern angeschrieben und er antwortete u.a. Folgendes:

      Die plejadische Weltsicht muss man verinnerlichen, um sie zu verstehen. Mit Logik kommt man da nicht weit.

      Wenn ich mir die Aussagen dieses Films nochmals ansehe, dann kommt bei mir ganz klar durch – der ist nicht von Plejadiern entworfen und gemacht. Vielleicht haben sich die Macher dieser Filme verselbständigt oder sie haben sich ganz einfach im Thema verrannt. Eventuell wurde auch versucht, die vielen bisher unerreichbaren Hardcore-Christen zu erreichen – indem deren Sprache gesprochen wird.

      Dennoch hat er sie auf seiner Seite?!

  • Dieter:

    Die stanmer-Seite wurde in den vergangenen Jahren mehrfach angegriffen und einmal so zerstört, dass sie vom Netz genommen werden musste. Die Rekonstruktion war aufwändig und teuer. Es wurden sehr viele Beiträge hineingestellt, von denen sich später erst herausstellte, dass sie meine persönliche Sicht nicht treffen. Aber – eine solche Seite kann keiner allein erstellen, sie ist das Produkt jahrelanger gemeinsamer Arbeit einer ganzen Gruppe.

    Es ist nicht möglich, ein solch umfangreiches, in jahrelanger Arbeit entstandenes Konstrukt den sich derzeit ständig wechselnden Erkenntnissen und Ansichten anzupassen. Es ist auch schwer zu entscheiden, ob man die Unstimmigkeiten durch Abschalten des Ganzen Werkes bereinigt oder in Kauf nimmt, dass viel wertvolles gleich mit in den Ofen geworfen wird.

    Dann wisst Ihr ja sicher alle, dass die Leute, die eine solche Seite bauen, dieses im Ehrenamt und nebenher tun, meist noch Familie haben und für ein Einkommen sorgen müssen.

    Also plagen wir – der Kern von stanmer – uns seit einiger Zeit mit dieser Entscheidung herum – Abchalten oder stehen lassen.

    Nun ist uns auch noch der Webmaster verloren gegangen und nicht zu ersetzen. Wie würdest Du entscheiden? Würdest Du beim Großbereinigen all das Wertvolle auch gleich mit hineauswerfen und die Wohnung komplett abreißen?

    Kritik üben ist sehr leicht – etwas zur Welt bringen und mit alle den Schwierigkeiten erwachsen werden lassen – etwas ganz anderes.

    Dennoch ist es seit einiger Zeit entschieden – stanmer wird nicht mehr lange zu finden sein. Diese Initiative hat seit 2009 ihre Aufgabe erfüllt und wird neuen frischeren Projekten Platz machen.

    … und noch eine Frage: Ist es jemandem von Euch gelungen, bei einer Korrektur des Lebensweges alle Spuren der Irrtümer zu beseitigen? Und wie fühlst Du Dich, wenn Dir dann Leute die letzten herumliegenden Bruchstücke der alten Spur vorwurfsvoll vor die Nase halten?

    Gelassenheit ist angesagt – die große bevorstehende Veränderung wird ohnehin alles in einem anderen Licht erscheinen lassen. Maggies Webseite erzählt viel von diesen Dingen auf ihre Weise – nicht mit allem bin ich einverstanden – auch hier gibt es Irrtum und Wahrheit. 7 Milliarden Menschen heißt auch 7 Milliarden verschiedene Sichten der Welt – und alle haben ihr eigenes Recht auf Wahrheit, so oder so. Und wenn ein Timo Rassadin zu beginn seines Auftrittes Wahrheiten und viel Nützliches erzählt, später aber offensichtlich umgedreht wurde und nun für eine andere Seite spricht, dann muss man ihn nicht verdammen und die guten Dinge von ihm nicht auslöschen. So etwas haben übrigens die Ägypter mit den in Ungnade gefallenen Pharaonen gemacht.

    Ist es nicht unmenschlich, einen Menschen fallen zu lassen, nur weil er mir jetzt nicht gefällt? Und jeder von Euch, JEDER, ist dankbar und wird es immer sein, wenn Ihr wegen Eurer Irrtümer nicht auf den Scheiterhaufen kommt. Wie haben da die Leute im Mittelalter gejubelt, wenn jemand unter allergrößten Schmerzen verbrannt wurde. Und schon am nächsten Tag konnten sie selbst da oben stehen und schreiend in den Schmerztod gehen.

    Liebe leute, denkt mal über diese Dinge ein wenig mehr nach. Recht haben wollen ist leicht – Recht schaffen aber sehr schwer.

    Nun haben einige ja schon wieder einen Stein des Anstosses gefunden und hacken darauf herum. Zank und Zwietracht zu säen – das haben die Annunaki tatsächlich gründlich geschafft. Das Prinzip „teile und herrsche“ – das haben sie in Perfektion eingerichtet. Und Menschen fallen immer wieder darauf herein. Ich wünsche Allen von Herzen Erkenntnis und den so dringenden Wandel zum Miteinander.
    Sternengrüße
    Dieter

    • Maggie D.:

      Zitat
      … und noch eine Frage: Ist es jemandem von Euch gelungen, bei einer Korrektur des Lebensweges alle Spuren der Irrtümer zu beseitigen? Und wie fühlst Du Dich, wenn Dir dann Leute die letzten herumliegenden Bruchstücke der alten Spur vorwurfsvoll vor die Nase halten?

      Oh, Dieter, da kann ich mitreden. Erst kürzlich warf mir hier wieder jemand den Siegesruf Cobras vor, den er angeblich in einem Beitrag im Mai gefunden hatte. Diese Spur hatte ich anscheinend nicht beseitigt und sie wurde direkt aufgegriffen und gegen mich verwendet. Man muss da viel resistenter werden, sonst gibt man vorschnell auf.

      Lass dich nicht entmutigen!

  • Hartmut:

    Hallo zusammen,

    ich möchte nochmals daran erinnern, Euch mal zu überlegen, ob das
    Warten auf einen Messias,
    Warten auf eine 5. Dimension,
    Warten auf Hilfe der Sternenleute
    nicht ein Teil der Lüge sein könnte.

    Habt Ihr Euch mal überlegt, seit wann es diesen Hype um Dimensionen und Sternen-Weltraum-Gedöns überhaupt gibt und wer diese Leute sind, die sich solche Geschichten ausdenken und verbreiten? Es ist exakt der gleiche Personenkreis, der Euch vor 500 Jahren dieses verworrene Weltbild aufgeschwatzt hat. Wieso glaubt Ihr ausgerechnet diesen Personen die abenteuerlichsten und absurdesten Geschichten?
    Ist Euch die Wahrheit zu einfach, oder könnt Ihr diese mit Euren komplizierten Gedankenmustern nicht mehr erfassen?

    Wieso schaltet Ihr bei Eurer Wahrheitssuche jegliches logisches Denken aus? Weil sie Euch erzählt haben, dass ihre „Wahrheit“ mit Logik nicht zu verstehen ist? So wie ihr Lügen-Weltbild mit Logik ebenfalls nicht zu verstehen ist?

    Es ist schon haarsträubend, auf welche Ideen die Leute kommen, um sich das Lügengebilde schönzureden. Da ist dann die Rede von einer geklonten Erde, Zeitlinienverschiebung usw. usw. Die absurdesten Gedanken werden ins Spiel gebracht, um sich die Lüge irgendwie zu erklären.

    Interessant ist auch, dass bei den Leuten, die die Wahrheit in einer anderen Richtung vermuten, augenblicklich versucht wird, diese zum Schweigen zu bringen. Wieso eigentlich? Wieso wird man sofort angefeindet, wenn man das allgemeine Weltbild anzweifelt?

    LG

    • Maggie D.:

      Guten Morgen Hartmut!

      WARTEN auf – ist immer falsch!
      Dadurch verschwenden wir viel Zeit! Deshalb möchte ich ja immer wieder anregen, selbst etwas zu tun.

      Ich denke, wir können dieses Gefängnis hier verlassen – gewusst wie! – und egal ob es rund ist oder flach!
      Erst müssen mal die Ketten fallen, dann suchen wir den Ausgang und werden ihn sicher auch finden, meinst nicht!

  • Wolfgang:

    @Dieter
    Du schreibst:
    Seit langer Zeit sind viele von dort hier auf diesem Planeten, den man bei uns SHAN nennt, im Körper von Menschen, um hier etwas zu lernen, den „Menschen“ zu verstehen und auf diese Weise von innen heraus Hilfe zu geben bei dem was an „sehr Großem “ bevorsteht.

    Habe dich in einem weiteren Kommentar um mehr Info in Bezug auf „sehr Grossem bevorsteht“ gebeten.
    Hast du darüber Details oder nicht, wie soll das der Leser verstehen?

  • Hartmut:

    Ja liebe Maggie, aber sie warten und warten und beschäftigen sich mit jeder Lüge, die man ihnen hinhält.

    Hab da mal eine Frage. Wir haben zur Zeit 13:00 Uhr. Die Sonne steht hoch am Himmel, daneben ist der weiße Halbmond zu sehen. Wer wirft den „Schatten“ auf den Mond?? Die Erde ist es nicht.
    Ah, wahrscheinlich eine optische Täuschung, durch die Luftspiegelung sieht es nur so aus. Hahaha

    Nein liebe Maggie, ich glaube nicht mehr, dass Ihr den Ausgang finden werdet. Wie wollt Ihr den Ausgang finden, wenn Euch sogar das Bild der Welt, dass Bild Eurer Heimat egal ist und Ihr die Lüge nicht erkennen könnt?

    LG

  • Kashka:

    „ich möchte nochmals daran erinnern, Euch mal zu überlegen, ob das
    Warten auf einen Messias,
    Warten auf eine 5. Dimension,
    Warten auf Hilfe der Sternenleute
    nicht ein Teil der Lüge sein könnte.“

    @Hartmut,
    ich bin mir sogar sicher, dass es Teil der Lüge ist. Solange die Menschen – auf wen oder was auch immer – warten, werden sie nicht aktiv und suchen bzw. erwarten die Rettung brav im Außen. Das ist so gewollt, damit sich niemand seiner eigenen Macht und Schöpferkraft bewusst wird.

    Es ist schon auffallend, dass alle sog. Insider, Propheten, Whistleblower usw. schon seit Jahren von der großen Wende, dem Event usw. faseln, es immer schon zum Greifen nahe ist, aber auf den letzten Metern klappt es halt dann doch nicht, ätsch – wir haben zu wenig meditiert, die Menschheit ist noch nicht reif genug, die Kabale sind noch zu stark, blablabla…
    So trabt das Publikum wie ein Esel der Karotte hinterher und die Hintergrundmächte lachen sich ins Fäustchen.

  • Hartmut:

    Grüß Dich Kashka,

    korrekt, was Du schreibst. Deshalb nennen sie sich ja auch Wahrheitssucher. Sie suchen und suchen und suchen und wenn sie nichts gefunden haben, beginnt die Suche von vorn. Nun hoffen sie bei ihrer Suche auf die Hilfe der „Plejadenleute“. Doch da mache ich nicht mehr mit. Ab sofort werde ich mich nicht mehr der Wahrheitssuche widmen, sondern mich auf die Wahrheitsfindung konzentrieren.

    Es schmerzt mich zu sehen, wie begierig sich die Menschen auf jede Lüge stürzen und wie lange und wie intensiv sie sich damit beschäftigen.

    Es schmerzt auch wenn sich unter der wichtigen Rubrik „Heute schon manifestiert“ nur ein einziger Beitrag findet, den ich selber schrieb, worauf ein paar zweifelhafte Worte folgten.

    Weiterhin sind hier größtenteils Nörgler, Zweifler, Kritiker Selbstdarsteller und Angsthasen am Werk, die jeden noch so gut gemeinten Vorschlag, oder Hilfestellung von den paar wenigen Erwachten zerreden und kaputtdiskutieren. Halt das typische Geschwafel von verwöhnten Bürgern einer dekadenten Wohlstandsgesellschaft.

    Es tut sehr weh zu lesen, dass es den Leuten hier egal ist, wie die Erde aussieht. Es interessiert sie nicht. Sie stecken bereits so tief in dem Lügensumpf, dass es ihnen egal ist, wie die Erde aussieht. Dann wundern sie sich, dass sie sich nicht mehr erden können und suchen und suchen und suchen…

    Doch ohne es zu bemerken, entfernen sie sich dabei immer mehr von der Wahrheit. Sie suchen in den für sie unereichbaren Spähren, in anderen Dimensionen, sie diskutieren über Gor, Klonerde und Plejadenleute und erhoffen sich, dort die Antwort zu finden. Doch wie meine über alles geliebte Erde aussieht, ist ihnen völlig einerlei. Menschen die dazu fähig sind, solch eine Aussage zu treffen haben keinerlei Bezug mehr zu Mutter Erde. Sie sind bereits völlig entwurzelt. Es tut weh zu sehen, wie weit die Menschen selbst hier, bereits abgestumpft sind.

    Wo steckt eigentlich andersmensch? Mensch meld Dich mal.

    LG

    • Maggie D.:

      Lieber Hartmut,
      die Sache mit dem „Nicht geerdet sein“ wurde von mir festgestellt und ich habe mich sehr darüber gewundert, dass ich das täglich machen musste. Aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du in der Zeit als du noch an die Kugelerde glaubtest, nicht geerdet warst. Meinst denn wirklich, dass es damit was zu tun hat?

      Ich will dir sagen, was ich vermute: Die Erde selbst ist in der Transformation in die 5.Dimension oder sie hat sich quasi schon diese Ebene erschaffen. Wenn wir unsere Schwingung erhöhen und mit zur neuen Erde wollen, also in die D5, dann müssen wir wohl die alte Erde „loslassen“ – sind also nicht mehr so eng energetisch verbunden und deshalb „nicht mehr geerdet“. Das spüre ich absolut nicht als einen Mangel – ich habe es einfach nur mal getestet und dann immer wieder geprüft. Gerne prüfe ich es auch mal bei dir, denn ich bin gewiss, dass du bei deiner Schwingung auch nicht mehr geerdet bist.

      Ansonsten interessiert mich derzeit wirklich mehr, wie die neue Erde ist, denn „das Alte ist vergangen, Neues ist geworden“ – sogar die Bibel erwähnt „neue Himmel und neue Erde“! – Wusstest du das?
      Also: Auf ein Neues!

  • Engel 14:

    Hallo Hartmut
    Ich muss dir und Kashka hier leider recht geben. Wenn wir immer auf Veränderungen warten, werden wir selber nichts dafür unternehmen, dass sich etwas ändert. In welchen Bereich bist du unterwegs? Beschäftigst du dich auch mit der Heilung der Strukuren auf dieser Erde?
    Ich bin auch schon länger mit der Heilung auf diesem Planeten beschäftigt und zweifle hier aber noch immer (zumindest teilweise) an dem was ich selber mache, obwohl es angeblich funktioniert – Es zweifeln also nicht nur die im außen, sondern auch die, die damit beschäftigt sind, etwas für Mutter Erde und die Bevölkerung zu tun.

  • Bea:

    Lieber Hartmut,

    ich möchte einige Fragen an Dich stellen. Du brauchst oder sollst sie hier nicht beantworten, vielleicht möchtest Du sie nur für Dich klären.

    Was hat sich seit dem Glauben an die flache Erde für Dich zum positiven verändert? Bemerkst Du eine Mehrung Deiner Nächstenliebe, mehr Toleranz gegenüber Anderen, mehr Mitgefühl, mehr Achtung vor allem Leben? Empfindest Du mehr wahre Freude und inneren Frieden? Spürst Du mehr oder vielleicht sogar vollkommene Gottverbindung?

    Liebst Du die Erde mehr, seitdem Du zu wissen glaubst, dass sie keine Kugel ist?

    Ich grüsse Dich herzlich
    Bea

  • Josef grüßt alle, – besonders aber Hartmut
    Ja, – auch ich hab heute Mittag Mond gekuckt.
    Deinen Einsatz finde ich Klasse. Und das mit dem Mondschatten, das ist lösbar.
    Ein sog. Halbmond wie heute, ist NICHT zu verwechseln mit einer Mondfinsternis.
    In dem seltenen Fall von Mondfinsternis steht – aus der Sicht der Sonne zum Mond – die Erde teilweise oder ganz – „im Weg“. Wir sehen dabei den Mond nicht wie für den momentanen Mondzyklus üblich – voll beleuchtet – sondern – die Leute kucken: – ahh, da fehlt was, „wir haben Mondfinsternis!“

    Heute „stand nix im Weg“, heute haben wir abnehmenden Mond – dabei Halbmond – was heißt, der Mond steht- der Sonne nicht wie bei Vollmond genau gegenüber, – er ist erst auf halben Weg von der Vollmondposition vom 18.Aug. zum anderem Extrem – der Neumond-Position am 1. Sept.
    Der Mond ist außer bei Mondfinsternis immer voll beleuchtet. Aber aus unserer Sicht von der Erde aus – sehen wir bei Halbmond eben nur mehr die Hälfte des voll beleuchteten Mondes – weil er auf seiner Umrundung der Erde – sich i.M. seitlich befindet. Dabei zeigt die Schattenseite genau von der Sonne weg – so wie die beleuchtete Seite genau auf die Sonne hin zeigt.
    Allerdings – das herkömmliche Weltbild – mit der herkömmlichen Himmelsmechanik – ist da angewandt.
    Ich komme gut klar damit klar. Bezüglich Mond oder Erde gibt’s für mich da keine Zweifel. Da gibt’s kein rund oder flach, kein hohl oder gar Hologramm. Wie nur könnte eine Erd-Sonne in der Erd-Hohlkugel halt haben – der Zustand wäre doch extrem instabil. Eine Sonne braucht eine gewisse Größe – ehe der atomare Ofen zünden kann. Dann diese Nähe zu den Lebewesen, – da wäre doch alles verstrahlt und verbrasnnt. Das muss doch erst mal verstanden sein – bevor ich diese Theorie vertrete. Undenkbar!
    Wenn die Erde flach wäre – was wäre dann auf der Rückseite?
    Schon die Beobachtung, das die Sonne bei uns im Sommer im Nord-Osten aufgeht – und im Nord-Westen unter – beweist doch exzellent die Kugelgestalt der Erde – wenn man den Zusammenhang verstehen kann – was nicht ganz einfach ist.
    Gruß Josef

    • Maggie D.:

      Ein brasilianischer Kommentar:

      Ich lebe in Brasilien, nahe am Äquator. Hier geht die Sonne zwei mal im Jahr, genau im Osten senkrecht auf, steht zur Mitte des Tages genau senkrecht über mir, und geht geht von Ost nach West genau über mich rüber, in einer graden Linie im Westen senkrecht unter. Das passt zu dem Weltbild einer Kugel Erde mit Äquator. Das ist eine Beobachtung die man machen kann, die Beobachtung ist ein empirischer Beweis, dass die Erde keine Scheibe sein kann, über der eine Sonne kreist! Warum nicht? Wäre die Erde eine Scheibe, über die eine Sonne kreist, dann würde sie im Nordosten erscheinen, wäre Mittags über mir, und würde am Abend wieder im Nordwesten verschwinden. Sie würde einen Kreisbogen über mich machen!

    • Maggie D.:

      Dagegen:

      „Kamera auf den Fixstern richten, lange Belichtungszeit und die Sterne formen Kreise! Wie geht das auf einer Erde die sich dreht und gleichzeitig um die Sonne kreist – das gibt ein Spurengewisch!“

      Also das versteh ich als Laie gut, aber deine Halbmond neben Sonne – Erklärung geht bei mir nicht rein. Warum habe ich da eine Sperre? Müsst vlt. mal Blockaden lösen? 🙁 ❓

  • Hartmut:

    Liebe Engel 14,

    bislang war ich im Bereich der Wahrheitssuche unterwegs, aber das ist nun vorbei. Habe jetzt in den Bereich der Wahrheitsfindung gewechselt. Das ist ein sehr großer Unterschied. Denn wer sich als ein Suchender bezeichnet, der wird sich das dann auch so unbewußt erschaffen. Er wird dann stets ein Suchender bleiben und niemals das finden, wonach er sucht. Die Suche wird damit zur Sucht. Das mache ich aber nicht mehr mit, da bin ich ausgestiegen. Ich bin jetzt ein Wahrheitsfinder!

    Es ist sehr gut, dass Du mit der Heilung der Erde beschäftigt bist. Bitte zweifel nicht daran, an dem was Du tust. Es ist alles richtig. Schon der Gedanke, die Erde heilen zu wollen macht Mutter Erde glücklich. Wenn Du der Erde hilfst, wird sie Dich lieben und Dir auch helfen. Merkwürdige Dinge geschehen dann und allerlei Geheimnisse erzählt sie Dir dann.
    Aber Du darfst nicht zweifeln – Niemals zweifeln!!
    Engel zweifeln nicht. Niemals 🙂

    LG

  • Hartmut:

    Liebe Bea,

    ich glaube schon, dass die Erde eine Kugel ist, nur leben wir vermutlich im innereren einer Kugel, auf einer leicht gewölbten Oberfläche. Das ist ja nichts Neues, sondern lediglich das über zehntausende Jahre gültige Weltbild, in dem ich mich jetzt sehr gut beschützt fühle. Es gibt auch ein Universum, eventuell aber ein wenig anders im Aufbau.
    Mein Leben in jungen Jahren war sehr negativ geprägt. Irgenwie habe ich eine Verwandlung erlebt. Meine Liebe zum Großen Geist, zur Erde und alles was auf ihr wächst, ist über die Jahre immer stärker geworden. Selbst mein früherer Hass auf mich und die Menschen ist in Liebe umgeschlagen 🙂

    Aber diese Dinge sind nicht meinem Weltbild zuzuschreiben. Eigentlich war es mein Wunsch, der sich aus meinem früheren Weltschmerz entwickelt hat. Es war die Urquelle, die das bewirkt hat. Bin sehr froh, dass es nun doch noch geklappt hat, mit diesem Leben 🙂

    Aber mit meinem Weltbild fühle ich mich freier, leichter. Kann aber auch an Maggies Seite liegen 🙂

    LG

  • Hartmut:

    Liebe Maggie,

    anfangs war ich durch das neue Weltbild ein paar Tage lang ohne Erdung. Meine Liebe und die Verbindung zur Natur war weg. Es gab keinerlei Kommuunikation. Nach ca. ein/zwei Wochen war dann alles wieder wie vorher. Vielleicht sogar ein kleines Stückchen mehr.
    Gerne kannst Du es mal prüfen, Du mußt mir nur sagen, wie sowas funktioniert.
    Ja, vielleicht besteht die Möglichkeit, dass wir Menschen demnächst eine neue Erde sehen werden. Aber die Erde würde sich nicht verändern. Sie bliebe genau das, was sie immer schon war. Unsere geliebte Mutter Erde.
    Aber die Menschen würden ihre Sichtweise verändern und damit auch die Welt um sie herum erkennen.

    LG

  • Kashka:

    Lieber Hartmut,
    Wahrheitsfinder statt Wahrheitssucher finde ich genial!

    Ist Euch schon mal aufgefallen, dass die Botschaften der Wahrheitssucher uns nicht nur überwiegend von uns selbst wegführen, sondern auch von Mutter Erde. Da wird unsere Aufmerksamkeit auf den Weltraum, andere Planeten, andere Dimensionen, aufgestiegene Meister, neue Erden und was weiß ich noch alles gerichtet, aber nur nicht auf uns selbst und auf den Platz an dem wir uns gerade befinden! Warum wohl?

    Mir persönlich haben die Anastasia-Bücher – obwohl ich Megres Schreibstil furchtbar finde – die Augen geöffnet, ihre tiefe Verbindung zur Natur und Mutter Erde fand ich schön und berührend, das fühlt sich für mich einfach stimmig an. Sie ist ganz bei sich, nimmt ihren Raum ein und hilft auf geistiger Ebene der Menschheit, das finde ich persönlich erstrebenswert.

  • Schöpferlein:

    Wahrheitssucher/Wahrheitsfinder

    Wahrheitssucher/Wahrheitsfinder

    Solange ich nicht weiß was wirklich wahr ist, bin ich auf der Suche. Erst, wenn ich gefunden habe, dann bin ich ein Finder.

    Ich dachte 20 Jahre lang, dass ich die Wahrheit in Jesus Christus gefunden hätte. Letztendlich war es aber kein Fund, sondern eine Entscheidung, dies zu glauben, dass ich ein Sünder sei, der froh sein kann, dass Gott selbst als Mensch Jesus am Kreuz für mich qualvoll gelitten hat und gestorben ist. Ich hatte mich für diesen Jesus entschieden und wollte, dass alle meine lieben Mitmenschen auch zu dieser Entscheidung gelangen, damit wir nicht in die Hölle kommen.

    Nun, wird etwas zur Wahrheit, nur weil ich mich dafür entschieden habe und zu dieser Überzeugung gelangt bin?

    Heute weiß ich, dass ich falsch lag, aber solange ich die Wahrheit nicht sehe, nehme ich die Möglichkeiten zur Kenntniss, die wahr sein könnten, soweit ich ihnen folgen kann. Was sich mit den Jahren als nicht möglich herausstellt, was man also als Wahrheit ausschließen kann kann, werfe ich aus meinen Möglichkeiten heraus.

    Daher, lieber Hartmut, es ist mit den Menschen so wie es ist, weil sie nicht wissen können, was wirklich wahr ist. Wir können nur etwas, nach jetzigem Wissensstand, für wahr halten und uns entscheiden, uns dafür einzusetzen.

    Dies habe ich 20 Jahre für Jesus getan. Jetzt will ich mich aber nicht mehr für etwas entscheiden und mich dafür einsetzen, weil es nur eine Entscheidung ist und am Ende nicht die Wahrheit. Für mich stellt sich die Frage, wie können wir sehend werden?

    Es ist wie mit der Telepathie: Wenn Kommunikation nicht mehr nötig ist, weil jeder sieht, was der andere denkt, dann ist Lüge nicht mehr möglich. Ebenso, wenn wir sehend werden, dann ist offensichtlich, was wirklich ist und wir müssen uns nicht mehr für eine Wahrheit entscheiden, sondern diese liegt offen, für jeden sichtbar vor uns.

    Es nutzt mir auch nicht wirklich viel, dass mache behaupten, sie seien sehend. Denn, ich kann es nicht überprüfen, und muss mich dazu entscheiden, ihnen zu glauben. Damit ändert sich aber nix.

    Also, kein Wunder, dass die Menschen sich so unbefriedigend in andrer Leuts Augen benehmen und verhalten. Sie haben sich nicht für die gleiche Wahrheit entschieden, wie du oder ich oder andere, und das ist für jeden von uns anders unbefriedigend.

    Es ist einfach höchst unbefriedigend, dass wir nicht allsehend sind, nicht telepathieren und teleportieren können. So kann man uns eben täuschen, belügen und verarschen.

  • Tippitop:

    @Hartmut .. ich schätze dein Engagement für die Wahrheit. Du darfst aber nicht den Fehler machen uns deine ‚Erkenntnis‘ zu diktieren. Du wirfst uns allen vor .. fehlendes Engagement, fehlender Wille, fehlender Einsatz .. usw. weil wir dir nicht entsprechend ‚glauben‘ .. Merkst du, was hier falsch läuft? Du verlangst .. erwartest von uns ‚Glauben‘ in deine Erkenntnis .. und bist beleidigt, wenn wir dir nicht glauben.

    Was soll die Wortklauberei mit Wahrheitssuche .. Wahrheitsfinden ..? Ist es nicht wieder ein Punkt, der Trennung bei uns verursacht??

    Die meisten von uns haben schon mal falsch gelegen in ihrem Leben, in ihrer Erkenntnis .. vielleicht sind wir deswegen so vorsichtig bei neuen Erkenntnissen??

    Du hast die Erkenntnis mit dem Weltenbaum ins Feld geworfen .. Ich denke da ist etwas dran.. Ich möchte mich aber nicht in der Form festlegen für die Gestalt der Welt.

    Alle Mythen .. vom Baum der Erkenntnis .. bis hin zum Äskulap – Stab handeln von diesem speziellen Baum. Der Baum des Lebens, der Baum der Erkenntnis und die Schlange.

    Man kann weiter gehen bis hin nach Sumer und Lilith, die sich aus diesen Baum (Bäumen?) einen Thron hat bauen lassen und sich Kinder opfern läßt unter Aufsicht der nebenstehenden Eulen. Nun .. alles Geschichten??

    Ich möchte einen weiteren Anhaltspunkt geben zum ‚Weltenbaum‘.
    In Amerika steht in Wyoming ein versteinertes, riesengroßes Gebilde .. von dem die Indianer sagen .. es war mal ein Baum .. der ‚Devils Tower‘.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Devils_Tower_National_Monument

    Man kann sich leicht vorstellen wie unvorstellbar groß dieser Baum gewesen sein muß in seiner vollständigen Größe ( ein paar tausende Meter hoch ..).. und was das für ein Paradies hier auf der Erde gewesen sein muß, auf der wir hier leben.

    Davon steht nichts in den Schulbüchern unserer Kinder ..

    Das Aufkommen mit den ‚Reichen‘ dieser Welt hat etwas zu tun mit den ‚Insignien‘ der Macht. z.B. auch das ‚Faschistenbeil‘ mit dem sich fast jeder Herrscher gerne schmückt. Und da sind wir wieder bei Lilith, die den Herrschern der Welt aus den Fällen unserer Lebensbäume die Macht gibt.

  • Josef – hallo liebe Maggie
    Das „…aber deine Halbmond neben Sonne – Erklärung geht bei mir nicht rein“ betrifft das Josef’s Erklärung.
    Bevor wir da lang rum tun – versuch ich’s zu erklären.
    Halbmond neben Sonne – bedeutet nicht direkt daneben, – aber doch nah – wie wir noch sehen werden.
    Bei Halbmond bilden Sonne, Mond und Erde ein rechtwinkliges Dreieck.
    Nehmen wir als Beispiel das klassische Dreieck mit dem wir den Phytagoras gelernt haben.
    Die Sonne in der linken unteren Ecke, Mond in der rechten Ecke, Erde im Rechten Winkel oberhalb des Mondes.
    So, von der Erde aus, von oben, – sieht man exakt den halb beleuchteten Mond darunter. Dies ist die Position bei Halbmond – und bei zunehmendem – und abnehmendem Mondzyklus zu beobachten.
    Die Dreiecksschenkel sind dabei extrem ungleich lang – da die Sonne an die 400 mal weiter entfernt ist – wie uns der Mond. Aber die 3 bilden ein rechtwinkeliges Dreieck – wobei wir bei Halbmond eben genau von der Seite auf den relativ nahen Mond gucken.
    Gruß Josef

    • Maggie D.:

      Danke dir, Josef!
      Werde mich noch mal damit befassen, sobald ich wieder mehr Freiraum habe. Aktuelles geht vor.

  • Hartmut:

    Grüß Dich Tipitop,

    ich möchte wirklich niemanden etwas diktieren. Ich erwarte auch von niemanden irgendetwas. Aber zwischen „Suchen“ und „Finden“ besteht ein großer Unterschied, aber keine Wortklauberei. Beim Visualisieren sind solche Details von hoher Wichtigkeit.

    In früheren Kommis hatte ich geschrieben, mich mit meinem Weltbild etwas zurückzuhalten, was ich auch tat, da ich erkannt hatte, dass es nur zu Streit und Spaltung der Wahrheitssucher kommt. Doch als ich sah, dass jetzt einige froh und munter auf den Plejadenzug aufspringen wollten, mußte ich reagieren.

    Das was Du über die Bäume schreibst ist sehr richtig. Schon lange besteht eine große Liebe zwischen den Bäumen und den Menschen. Bäume sind feinfühlige und liebevolle Wesen, die den Menschen Kraft, Schutz, Nahrung, Trost schenken. Den Germanen waren sie heilig. Es wird vermutet, dass es hier noch vor 2000 Jahren für heutige Begriffe unvorstellbar gigantische Bäume gegeben haben muss. Irminsul, der letzte dieser Baumriesen und größtes Heiligtum der Sachsen wurde 772 n. Chr. von Karl dem Großen im Zuge der Christianisierung zerstört, um den Sachsen damit ihre Kraft zu nehmen. Heute existiert die Natur nicht mehr. Das was wir heute sehen, sind nur die kläglichen Überreste der Natur.

    Heute erzählen sie uns, dass CO2 – Kohlenstoffdioxid ein Umweltgift sei, welches auch für den Klimawandel verantwortlich gemacht wird. Doch Pflanzen benötigen das CO-Gas zum atmen. Nimmt man ihnen die Luft zum atmen, hemmt das ihr Wachstum.

    Große alte Bäume haben viele Informationen gespeichert, die sie an uns weitergeben. Aber die tausendjährigen Riesen sind verschwunden. Man hat sie alle getötet. Vor noch 2000 Jahren, war die Welt von tausendjährigen Wäldern bedeckt. Mit dem Tod der Bäume ist auch in uns etwas gestorben.

    LG

    • Maggie D.:

      Jeder, der ein Wahrheitsfinder ist erreicht es über den Weg des Wahrheitssuchers. Und so sind wir allezeit eigentlich beides. Sicher möchtest du es gerne positiv ausdrücken, um aufzuzeigen, dass du nicht umsonst und ewig suchst, sondern auch fündig wirst. Aber letztlich ist es wirklich eine Wortspielerei, oder.

  • Hartmut:

    Liebe Maggie,

    natürlich werden auch Suchende etwas finden, dass ist ja auch der Sinn der Suche.
    Aber wie Kashka bereits treffend schrieb, bringt es nichts, in immer entfernteren Gebieten zu suchen. Wir leben hier auf der Erde und hier ist unser Zuhause und der Mittelpunkt und wir sollten versuchen erst mal hier, die auf Lügen aufgebaute Realität zu verstehen.
    Hier auf der Erde und in uns liegt die Wahrheit verborgen. Was hilft es uns wenn wir den Geschichten der Plejaden lauschen, oder über andere Dimensionen nachsinnen? Ok, dass mag sicherlich interessant sein, aber Wahrheiten lassen sich dort nicht finden.

    Ich vermute sehr stark, dass die Wahrheit dort in der Vergangenheit zu finden ist, als noch die Götter gemeinsam mit den Menschen hier lebten. Interessanterweise werden die Götter in den alten Sagen als sehr menschlich beschrieben. Sie waren aus Fleisch und Blut und auch sterblich, konnten ihr Leben aber durch bestimmte Früchte verlängern. Sie verfügten allerdings über mehr Kraft, hatten „übermenschliche“ Fähigkeiten und waren von besonderer Schönheit und Ausstrahlung. Es heißt das sie den Menschen stets wohlgesonnen waren. Doch sie befanden sich auch stets im Kampf gegen die Dunkelmächte. Wenn die Schlacht für die Götter gut stand, so ging es auch den Menschen gut.

    Nun frage ich mich, was ist damals vor langer Zeit passiert? Haben die Götter vielleicht eine große Schlacht verloren? Und wieso werden sie wie Menschen, so wir es heute sind beschrieben? Auch muß ihre Technik, unserer ähnlich gewesen sein, allerdings ein wenig weiterentwickelt.
    Es heißt, dass die Götter vor ca. 450.000 – 600.000 Jahren wieder auf die Erde kamen, nachdem sie diese vorher verlassen mußten. Doch wo sind sie jetzt, mußten sie erneut fliehen? Besteht vielleicht die Möglichkeit, dass wir selber diese Götter sind? Also von der Beschreibung her, würds passen. Auch hatten die Götter ähnlich wie wir, bei passender Gelegenheit Streit und Zoff miteinander 🙂

    LG

  • Hartmut:

    Grüß Dich Josef,

    die Sache mit dem Mondschatten hat sich für mich geklärt. Es war ein Irrtum meinerseits. Das Merkwürdige an der Beobachtung war, dass der Mond nicht als Sichel, sondern als exakte Halbscheibe zu sehen war. Aber auch diese Möglichkeit der Sicht besteht.
    Da der Mond aber nur selten so zu sehen ist, erschien mir die Beobachtung doch ein wenig merkwürdig. Es ist aber so korrekt.

    LG

  • Tippitop:

    @Hartmut. Danke, daß du da nochmal geklärt hast. Das mit dem Plejadenzug ist mir erstmal auch nicht wirklich aufgefallen bzw. wollte es einfach mal stehen lassen. Es ist ein alter Trick, dass uns eingeredet wird, dass wir von uns angeblich ’nichts‘ erwarten können und unsere Befreiung mit den Befreiern .. von ganz weit außerhalb kommen müssen. Da bin ich ebenfalls skeptisch und misstrauisch.

    Viele sind aber auch so verzweifelt und ratlos .. dass sie ‚dringend‘ eine Erlösung, Befreiung erwarten .. von wem auch immer .. und zwar jetzt und sofort .. weil das Leben unter ihren Händen zerbricht .. und sie keine Ahnung haben, wie es weitergehen soll.

    Dann schon lieber Befreiung von irgendwelchen ‚Ausserirdischen‘. Auch wenn deren Rolle im Spiel unserer ‚Versklavung‘ überhaupt nicht geklärt ist ..

    Deinen Ansatz die Lösung hier zu suchen und zwar .. unter uns .. bei uns .. in uns .. finde ich gut.

    Einen anderen Aspekt unserer Befreiung möchte ich auch erwähnen .. Schöpfersein/CoSchöpfersein .. Wie kann das aussehen?
    Einmal durch gute Gedanken .. das zum einen (Dinge werden durch Gedanken im Unsichtbaren in Existenz gerufen ..)
    Zum zweiten .. seien wir kreativ in unserem Leben .. z.B. ein Musikinstrument lernen .. einen Garten anlegen .. evtl. die Arbeitsstelle wechseln .. einen kleinen Post bei Maggie machen .. wie auch immer .. das können alles schöpferische Tätigkeiten sein, die dem Leben eine Wendung geben können, wenn wir die vorprogrammierten Bahnen verlassen und unserer Intuition folgen ..

  • Wolfgang:

    @Maggie
    Gestern Abend ist mir aufgefallen (es war noch nicht ganz dunkel), dass der Mond plötzlich da war. Ca. 2 Stunden später als ich auf dem Balkon ein Zigarette rauchte (war mittlerweile dunkel), sah ich nur noch die Sterne aber der Mond war weg, bei klarem Himmel.

  • Maggie D.:

    Das ist interessant Wolgang, ich habe nämlich exakt gestern das gleiche beobachtet hier in PT.

    Meine Freundin rief mich, weil der Mond sooo orange war und als ich meinen Beitrag fertig hatte und nachschauen wollte,war er weg.

    :))

  • ula:

    Mondaufgang war 6:53 am 6.9.2016, Monduntergang 20.04.
    Dann iss er natürlich weg. Ich schlage euch vor, wenn ihr euch wieder wundert, wo denn der Mond nun ist, nach der täglichen Tabelle zu googeln. Da steht es für JEDEN
    TAG. Grüsse von Ula

    • Maggie D.:

      20Uhr04??? Da war es bei uns also 19Uhr04? Da war es ja noch hell! Nix mit orange Mond …

      Heute kann ich ihn nicht sehen, es sei denn er zeigt sich mal wieder von seiner schönsten Seite, nämlich vor den Wolken, die gerade ausgezogen sind.

  • Maggie D.:

    Es gibt ein neues Video von der NASA von ihren Sonnenbeobachtungs-
    sonden mit einer unglaublichen Aufnahme:

    https://www.youtube.com/watch?v=PyHzv-QpRls

    Man beachte, daß im Gößenvergleich die Größe der Erde auf der Sonne wie ein
    winziger Punkt erscheint………..

  • Maggie D.:

    Auch dies hab ich mir angesehen und sehr gestaunt:

    30 MINUTES OF AMAZING UFO FOOTAGE’S |

    https://www.youtube.com/watch?v=vSZ3PoxMG-I

  • andersmensch:

    Hi leute
    Ich muss dieses neue video einfach teilen.
    Jeder der nur ansatzweise glaubt das wir in einer art matrix leben muss sich das ansehen!
    Es ist zwar englisch aber sehr einfach zu verstehen ganz genau erklärt.
    Unglaublich einfach….
    https://m.youtube.com/watch?v=UMsV1KU6vVA
    Alles liebe❤

  • andersmensch:

    Und neues von unserer angeblichen sonne lol
    https://m.youtube.com/watch?v=iHkQBkG8Sgs
    Alles liebe❤

  • sonnenblume:

    Die Aufnahmen von der „flackernden“ Sonne sind die üblichen
    Effekte, die durch den Fokus mit einer digitalen Videokamera
    entstehen. Ich hatte früher selber eine Videokamera und hatte
    noch viel verrücktere Aufnahmen gemacht.Diese Effekte enstehen
    durch die Digitalisierung(Pixelung) der Bilder,die das Objektiv
    liefert. Bei analogen Videokameras treten diese Effekte nicht
    auf.

    Es ist auch klar, das dies NIE in der Realität vorgekommen ist,
    sonst hätten Milliarden von Menschen eine Panikreaktion gezeigt.
    Die Sonne wird rund um die Uhr immer von Milliarden Menschen
    gesehen.

    Seit es die Digitalkameras gibt, (so ab ca. Mitte der 90er Jahre)
    werden solche Effekte im Internet verbreitet. Gääääääääähhhnnnn!!!

  • Maggie D.:

    Anbei eine Erklärung Wolken hinter dem Mond /Sonne, die ich gefunden habe. Scheint mir sehr plausibel. Auch mein Gefühl geht klar von einer optischen Täuschung aus.

    So z.B. auch Wechselwirkungen zwischen physikalisch-optischen und psychologischen Faktoren:

    1) Das Phänomen der Refraktion (Lichtbrechung) verursacht optisch eine Verkleinerung, besser: Abplattung (im senkrechten Durchmesser) des Mondes in Horizontnähe. Die Refraktion verschiebt den wahren Ort nach oben und der untere Rand des Mondes wird stärker nach oben verschoben als der obere Rand. Die Größe der Refraktion bei einer Zenitdistanz zwischen 89 bis 90 Grad liegt bei etwa 10 Bogenminuten. (Der Betrag der Refraktion ist bei Zenitdistanz von 88 Grad = 19 Minuten, 89 Grad = 25,5 Minuten, 90 Grad = 36,5 Minuten). Bei einem Winkeldurchmesser von 30 Minuten ergibt sich also ein „Anhöhungsunterschied“ zwischen unterem und oberem Rand von etwa 5 Bogenminuten. immerhin fast 20 % des Durchmessers. Das gilt ebenso für die Sonne (wegen der größeren Helligkeit und eines anderen Lichtspektrums bei der Sonne sogar öfter beobachtbar): da sowohl der Mond als auch die Sonne einen scheinbaren Durchmesser von 30 Bogenminuten (= 0,5 Grad) haben, ist auch der Refraktionseffekt bei beiden gleich groß

  • Maggie D.:

    Heute konnte ich etwas beobachten, das ich schon zig mal sah, aber es war mir nie bewusst:

    Die Sonne stand hoch am stahlblauen Himmel – nur einige Schäfchen-Wolken waren unterwegs. Immer wenn sie aus meinem Blickwinkel gesehen vor die Sonne kamen, lösten sie sich in wenigen Sekunden auf, während ihre „Nachbarn“ weiterhin bestehen blieben. Also immer nur das Wölkchen, was direkt von der Sonne bestrahlt wird, zerfällt vor meinen Augen.

    Bewusstsein eingeschaltet: Das muss doch dann bedeuten, dass die Sonne ganz nah hinter dieser Wolke ist, denn wäre sie Millionen Kilometer entfernt, dann würde sie alle Wolken gleichzeitig bestrahlen, denn schließlich hat sie keinen Spot, den sie einschalten kann, um ihn gezielt auf ein Wölkchen zu fokussieren???

    Ich hoffe, meine Frage ist nicht all zu dumm! Kann es jemand erklären?

  • andersmensch:

    Hi maggie
    Deine frage ist ganz und gar nicht dumm!
    Was wenn die sonne die wir seit jahren sehen keine sonne in dem sinne ist sondern eine künstlich erbaute eine installierte um vor uns etwas zu verbergen?
    Cb nibiru oder das firnament oder oder…
    Es gibt aufnahmen der fake sonne steve olson hat die auch gebracht und diskutiert
    Die sonne sieht nicht mehr so aus wie früher in der regel nur noch strahlend weiss und heiß das man sich die haut verbrennt wenn man etwas länger draussen ist.
    Das ist seltsam!
    Ich poste mal links zur mechanischen sonne ob es wahr ist…who knows?
    Alles liebe❤

  • andersmensch:

    https://m.youtube.com/watch?v=jZJcSzO9viU
    Die bilder sprechen für sich auch wenn man nicht englisch kann.

  • andersmensch:

    Und hier die deutlichste aufnahme die vom sonnensimulator gemacht wurde.
    Was ist das bitte???
    https://m.youtube.com/watch?v=B9FEZBep97w
    Alles liebe❤

  • Tippitop:

    geklontes Universum. yep. Perfektes Gefängnis .. Geklont? Zumindest simuliert .. mit Projektionen ..

    Das ist ja unser Problem bei unseren Vorstellungen. Eigentlich wissen wir ja auch, daß das Universum als ‚Organismus‘ die ‚richtige‘ Vorstellung wäre .. Es ist aber nicht der Ort, wo wir leben ..

  • Maggie D.:

    Bekam gerade eine Mail:

    Nibiru kann jetzt mit blossem Auge im Schütze-Sternzeichen beobachtet werden. Leuchtet etwa wie Venus.

  • Karna:

    Hallo Ihr Lieben und guten Abend liebe Maggie,

    wußte jetzt nicht wo ich diesen Text einfügen oder anhängen sollte weil ich doch gerade mal wieder um 21:25 mit dem auwi draußen war. Sternenklare Nacht bis auf ein paar Wolken welche jedoch sehr tief am Horizont zu sehen waren.
    Nun stehe ich da draußen und schaue in die Sterne und drehe mich ein paar mal um mich selbst….

    …was ich nicht sehen konnte war der Mond!!!

    Tja, was soll man dazu sagen, weggezaubert oder erst gar nicht hingezaubert!. Hier auf dem platten Land hat man einen sehr schönen Rundum Blick.

    Wünsche Euch Allen einen schönen Rest Abend

    LG
    Karna

    • Maggie D.:

      Guten Abend nach DE!

      Ich würde sagen: Ausgeknipst! Sicher zum Energie sparen?

  • Maggie D.:

    Also das hat mich jetzt doch tatsächlich zum Lachen gebracht:

    Beobachtungen des Nordsterns und einige andere Tatsachen:

    https://www.youtube.com/watch?v=D_qusIKcI1c

    Bitte Markus, schau hier mal rein! LG Maggie

  • Maggie D.:

    Wer unterwegs ist, wird fündig:

    Flache Erde !?!? Wo sind die Millionen von Sternen hin ???????

    https://www.youtube.com/watch?v=oeHbnOE1qUo

  • Markus:

    @Maggie: Wieder die gleiche Horizont-Ebenen Argumentation mit der Voraussetung, dass man eine Krümmung nicht beobachten kann und der weitereren Voraussetzung, dass die Karte der Flacherdler stimmig ist.

    Es ist einfach nicht wahr, dass man im Süden bzw auf der Südhalbkugel der Erde den Polarsern beobachten kann. Auf der Nordhalbkugel gibt es nachweiselich einen anderen Sternenhimmmel als auf der Nordhalbkugel, ja dieser verschiebt sich jeweter man auf der Nordhalbkugel nach Süden reist und auf der Südhalbkugel nach norden reist, in der Nacht natürlich.

    NASA Bilder alles Fake und Betrug, dass mag ja sein. Doch frage ich mich, warum es denn hervorragende Fotos der Planeten und Sternen und der Sonne seitens von 100 eten von Amateur und Hobbyfotos gibt.

    Dort sehen die Himmelskörper ziemlich genau so aus, wie sie auf den angeblich gefälschten und retuschierten Fotos ausssehen. Es sind eindeutig Kugeln, welche sich im Sonnensystem bewegen.

    Und die Erde soll davon ausgenommen sein. Natürlich kann man ach ein Video finden, in welchem in der Nacht keinerlei Sterne zu sehen sind. Es ist eben alles möglich, man muss nur den richtigen Schatten des Mondes oder der Sonne wählen.

    Zum Beispiel wird auch ständig behauptet, die Sonne sei am Horziont während des Untergangs und des Aufgangs viel größer, weil sie so dicht an der Erde dran sei und nur 4500 km dran sein soll. Mit einem Fernglas oder mit einem Teleskop aber wird deutlch, dass das gar nicht stimmt, sondern dass die Sonne stets die gleiche Größe hat, und zwar in jeder Stellung. Dies ist was man optische Täuschung nennt.

    Das Sehen doppelter Sonnen hängt mit dem Winkel zusammen in dem die Sonne durch die Athmosphäre bricht.

    Die Fish-Eye Teleskopie verzehrt Bilder keineswegs so, dass man damit ab bestimmter höhe und eines ausreichenden Ausschnittes, sowie reeller Koordinaten die Krümmung der Erde nicht erkennen könnte. Auch hier liegen die Vertreter der flachen Erde ziemlich falsch, wenn sie meinen durch die Fish-Eye Teleskpie sei die Wirklichkeit verzehrt und damit alle Beweise der Krümmung der Erde aufgrund von echt gemachten Fotos, beseitigen zu können.

    Ohne hochauflösende und hochvergrößerende Fernrohre kann man ohnehin nur 5000 Sterne beobachten. Erst im 19 jahrhundert, damals gab es noch keine NASA konnte man daher feststellen, dass die zu sehenden Nebel aus Milliarden und aber Milliarden Sonnen besteht.

    Was ich gerne erfahren möchte, was sind eigentlich die philosophisch spirituellen also die tieferen Gründe, warum Du nun so eifrig Argumente für eine flache Erde hast angefangen zu sammmeln, gemacht von Leuten, welche nur Verachtung und ablehnung gegenüber der Wissenschaft und der Forschung haben, und welche ganz bewusst auf dem festen Standpunkt stehen dass die Erde flach und die ganze Wissenschaft nichts als Lüge ist Ich stelle diese Frage ohne Ironie oder Spott

    Mein Eindruck ist aber, dass die Wissenschaftler, an denen man vielleicht manches aussetzen kann sich mehr um eine objektive Beschreibung der Realität bemühen.

    Manchmal frage ich mich ob sich nicht die Vertreter der flachen Erde selbst an der Nase herumführen.

    • Maggie D.:

      Ich habe deine Frage in einem der nächsten Beiträge am WE beantwortet.

      Nur soviel: Ich bin auf der Suche nach Wahrheit und lasse mich einfach nur gleiten – mal sehen wo die Reise hingeht. Irgendwas stimmt da jedenfalls nicht! Und mal ehrlich, ich kenne mittlerweile fast kein Gebiet mehr, auf dem wir nicht betrogen werden; da erscheint mir es mir ganz normal besonders die NASA-Geschichten mal unter die Lupe zu nehmen, zumal es da ja 2 unterschiedliche Sichtweisen der FM-Illuminaten gibt, die aber doch letztlich eine Agenda haben: Uns zu dummen Sklaven zu machen, die sie leicht kontrollieren können! Du weißt zwar wissenschaftlich, physikalisch viel mehr als ich, aber dass du nicht sehen kannst, dass da was nicht stimmt, macht mich auch stutzig.

      Ich hoffe, dass einige andere dir auf deine Argumente antworten können. Mir fehlt einfach die Zeit (wir sind ja mit dem Gaia-Thema noch nicht fertig) und das Grundwissen für die Feinheiten und ich bin noch nicht lange genug im Thema.

    • Maggie D.:

      Eigentlich habe ich auch hier schon über meinen Entschluss, nun auch in dieser Sache die Wahrheit zu finden, geschrieben:

      http://bewusstseinsreise.net/die-history-der-freimaurerisch-jesuitischen-flache-erde-sekte/

  • Hartmut:

    Doch Markus, es ist wahr.
    Man kann den Polarstern manchmal noch 20 Breitengrade unterhalb des Äquators sehen. Doch nur selten, da die Sichtverhältnisse es meißtens nicht zulassen.
    Hast Du dir mal die Frage gestellt, warum der Polarstern eigentlich immer genau über dem „Nordpol“ zu sehen ist. Wie schafft es der Polarstern trotz der „Bewegungen“ der Erde immer auf dem gleichen Punkt über ihr zu „schweben“?

    Diesbezüglich warte ich noch auf Deine Antwort der ersten Frage: „Wieso kann mit technischen Meßinstrumenten keine Erdkrümmung nachgewiesen werden? Wieso zeigten sämtliche Versuche dieser Art, (egal über welche Distanzen die Messungen durchgeführt wurden) eine ebene Erdoberfläche?

    Das sind einfache Fragen, die man leicht in zwei Sätzen beantworten kann. Ein Tip: Die Lösung ist ganz einfach und simpel.

    LG

  • Hartmut:

    Hier sind mal noch ein paar Informationen zur „Erdgeschwindigkeit“. Aber in erster Linie liefert das Video interessante Gedanken, die das Thema Sonne und Mond betreffen.

    https://youtu.be/a4qLvKXXEvE

    LG

  • Maggie D.:

    Der Mond ist nahe und bewegt sich von uns weg

    2-Min.Beweis

    https://www.youtube.com/watch?v=S_QXQNh6K2k

    Besteht der Weltraum aus Flüssigkeit? Leben wir auf einer flachen Erde?

    https://www.youtube.com/watch?v=70VjLFHp0_c

  • Maggie D.:

    Ein weiteres Fundstück!

    Zwar nicht von mir beobachtet, aber gut beobachtet:

    https://www.youtube.com/watch?v=6UU3DU-Lsok

  • Maggie D.:

    Und wieder einmal HIMMELSBEOBACHTUNGEN zum Staunen!

    Sonne in der Nacht gesichtet | Was stimmt hier nicht ?
    https://www.youtube.com/watch?v=8uN_eyXjrlE

    Flugzeug fliegt zwischen Sonne und Mond!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=3A__vj4uE2E&t=0s

    Wolken hinter der Sonne sind doch ganz normal!?!
    https://www.youtube.com/watch?v=YT5LUHv6CX8

    Und noch einmal, weil es so krass ist:

    Und das hier ist das beste es fliegt irgend was Durch die sonne und im Flugzeug sieht man die sonne unter den wolken krasse sachen https://www.youtube.com/watch?v=vobTigw4ZCo&list=PL5gKID1pmemDM52h7J9zuTDpeBP6KQ9nx&index=2

  • Markus:

    Hallo Hartmut,

    die Standpunkte sind hier einfach viel zu gegensätzlich. Es ist nicht wahr, dass man keine Krümmung des Horizonts der Erde feststellen kann.
    Das Problem besteht darin, dass Du den Videos der Flache Erde Vertreter und deren Aufnahme glauben schenkst, während ich feststelle, dass dies verzehrte und ausgesuchte Bilder sind.

    Du und auch Maggie beziehen sich auf von Flach-Erdlern gepostete absolute Ausnahmen, welche zu einem Weltbild hochgejubelt werden.

    Nein die Erde ist und bleibt gekrümmt und daran kann auch der Gebrauch einer Fish-Eye Linse nichts ändern. Mit einer normalen Kamera ist es auf gleicher Ebene dewegen nicht möglich, eine Krümmung festzustellen, weil der Umfang der Erde zu groß und der Sehwinkel zu klein ist.

    Wenn man aber zwei Bilder auf gleicher Ebene geschossene Bilder des Horzonts aneinander fügt, lässt sich die Krümmung der Erde auch aus der Pespektive der gleichen Ebene durchaus belegen und nachvollziehen.

    Damit ist das Argument die Fish-Eye Kamera würde die vermeintliche Wirlichkeit der flachen Erde in eine gekrümmte Erde umwandeln, vom Tisch.

    Die Frage, welche sich stellt ist: Kann man trotz der Verzehrung, welche die Folge dessen ist, dass man versucht einen größeren Auschnitt aufs Bild zu bekommen, die Realität auch bei in dieser Art gemachten Bildern herausfinden?

    Meine Antwort ist: Es ist auch bei der Nutzung einer Fish-Eye Linse möglich zu prüfen, ob der Horizont tatsächlich immer flach oder gekrümmt ist.

    Und dies ist ganz einfach: Man muss nur durch das Bild ein Fadenkreuz mit geradenen Linien in der Mitte des Bildes festlegen, und schon kann man aus dem Vergleich mit dem Horizont die Krümmung der Erde oder die Nichtkrümmung ermitteln. Das Resultat lautet:

    1.) Die in der Aufnahme gezeigte Krümmung ist zwar überzogen gezeigte Krümmung bleibt eine Krümmung auch wenn diese viel geringer ist, und mit dem blosen Auge nicht feststellbar ist.

    2.)Aufnahmen welche eine flache Erde zu beweisen scheinen erweisen sich bei näherer Untersuchung als optische Täuschung, weil die Zentrallinie in der Mitte des Bildes vom angeblich völlig flachen Horizont abweicht.

    Ausnahmen bestätigen die Regel, wenn 99,99999 und mehr der Aufnahmen die Sonne am Tage und nicht in der Nacht zeigen, dann müssen Aufnahmen, weclche das Gegenteil zu belegen scheinen äusserst kritisch untersucht werden. Es bleibt außerdem sehr fraglich, ob es sich dabei auch wirklich um die Sonne gehandelt hat, oder um ein anderes Objekt. Ich jedenfalls sehe keine Sonne in der Nacht und viele haben auch noch keine Sonne des Nachts gesehen und zwar nicht deswegen, weil sie annehmen, dass die Erde eine Kugel ist.

    Ich denke, dass sich viele sonst interessierte wegen der flachen Erde von der Bewusstseinsreise zurückgezogen haben und noch mehr Leser sich abgewendet haben. Andere halten sich bei diesem Thema einfach bedeckt. Auf diese Linie eingeschwenkt sind sehr, sehr wenige, nur haben die bei Maggie nun eine Plattform gefunden.

    Das hat dazu geführt, dass ich vieles mittlerweile sehr skeptisch sehe und vieles in Frage stelle.

    LG Markus

    • Maggie D.:

      Lieber Markus,
      ich wundere mich ein bisschen über deine Vermutungen im letzten Absatz. Wie schon oft erwähnt, finden sich hier täglich ca.2500 Leser ein, von denen nur zwei Hände voll kommentieren und von denen nur einige wenige sich an der „Gestalt der Erde – Diskussion“ beteiligen. Das hat sich auch durch meine Beiträge nicht geändert.

      Warum auch? Ich habe ja nix behauptet, oder?
      Ich denke doch, dass meine Beiträge dazu einfach nur informativ waren, alle Bereiche abdeckten, wie z.B. History, Bibel, NASA und zum selbst Nachforschen anregen sollten. Ich selbst habe in den Beiträgen jedenfalls keine für und wider aufgezählt, um für die eine andere andere Version Stellung zu beziehen. Und letztlich wurde ja hier kein Fazit aus der Sache gezogen außer, dass ich schrieb abschließend hier schrieb:
      http://bewusstseinsreise.net/unterschiedliche-welt-bilder-jenseits-der-kugelerde/

      Liebe Leser und Mitreisende!

      Vielleicht habt auch ihr eure eigenen Vorstellungen – dann nix wie her damit!

      Abschließend

      Ich habe ich eines gelernt: Unser bisheriges Weltbild ist falsch! Darauf lasse ich mich nicht mehr ein. Aber ich werde auch meine Zeit, die ich hier noch habe, nicht damit zubringen, mir das alles reinzuziehen, was dazu auf YT angeboten wird. Da gibts sicher Wichtigeres!

      Danach kommt übrigens dieses Video:

      Weder flach noch voll!
      https://www.youtube.com/watch?v=lTwMfyv0-OE

      Ha sich das mal einer angeschaut – ich noch immer nicht ….

  • Rosie:

    Wenn die Flache Erde der Weltbetrug XXL sein soll und 100te von Menschen für diese Erkenntnis 250€ bezahlen auf einem Seminar mit Alexander frage ich mich, weshalb niemand von jenen hier mal Stellung bezieht und aufrecht sagt “ ja, ich weiß es jetzt, mir wurde die Wahrheit übermittelt, ich habe es verstanden – ihr braucht nicht länger rumspekulieren!“ Wo sind sie denn, die Aufrechten, anstatt sich mit einer Unterschrift an eine Verschwiegenheit zu fesseln, wo man sich doch befreien wollte aus den Fesseln?
    Um den Weltbildhorizont zu ergänzen kann ich noch empfehlen die Gedanken von Giuliana Conforto: Sonnenkind. Für mich auch eine denkbare Variante der Existenzebene. Die Suche geht weiter.

  • Eine Mail - Info:

    die zahlreichen Himmels-Beobachter…
    Matthew Rogers macht nun täglich 30 min. Videos und zeigt uns die Dunkelheit der Sonne auf der ganzen Welt.

    Scott vom The Nibiru Channel, hat nun brandheisse Infos von einem pensionierten Astronomen, der ihm gutes Bildmaterial von Teleskopen sendet… Das Ding ist jetzt zwischen Sonne und Erde.. wir würden die Eclipsen sehen, wenn Sie nicht einen Sonnensimulator davor aufgebaut hätten, der uns eine Eclipsen-freie Sonne suggeriert. Jeff P hat dies ausführlich bewiesen mit seinen Vids.

    Ich weiss es klingt wahnwitzig… ein Sonnensimulator… aber die Fakten bestätigen es.
    Koronale Sonnenlöcher, Jetstream, Erdmagnetfeld, Meteoriden… Erdbeben, Vulkane… alles deutet draufhin, dass ein Dunkler Zwerg an unserer Sonne saugt.. und die Monde dieses Dunklen Zwerges kreuzen unsere Planeten.. und bewirken Anomalien.

    Dazu sind nun alle Sonnen Auf.und Untergänge rot gefärbt… das wurde schon von Jahren mit der Eisenwolke in verbindung gebracht, die dieses Nemesis-Dings mit sich trägt…

  • Für mich haben alle die Videos und Bilder über Sonne,Mond und Sterne von Seiten der Vertreter der flachen Erde keine Beweiskraft. DA mögen CaesarDeutsch und andere jeden Tag 10 Videos veröffentlichen, das Muster ist und bleibt jedes mal dasselbe.

    Es stellt sich die Sachlage nunmehr folgendermaßen dar. Es gibt eine Reihe von alternativen, von der Mainstream Wissenschaft enttäuschte Leute, welche der Ansicht sind, dass das bisherige Weltbild falsch sei.

    In diesem Zusammenhang ist dann von 80 oder gar 200 Beweisen die Rede, welche angeblich belegen, dass die Erde flach sei und Sonne, Mond und Sterne sich unter einer Kuppel bewegen sollen.

    Die Gegner des Weltbildes der flachen Erde, welche immer noch daran festhalten, dass die Erde ein Planet ist, der sich um die Sonne bewegt, haben auch ihre Belege und ihre Erklärungen. Ich halte diese für eher plausibel, als unerwartete Phänomene am Himmel

    Für astronomische Beobachtugen emfehle ich die Seite Clear Sky. von Stephan Gottwald, einem Hobbyastronomen. In mehreren Beiträgen, hat er sich auch mit der Theorie der flachen Erde befasst und meiner Ansicht nach trifftige Gegenargumente genannt. Selbst wenn die Begründungen und Argumente nicht alle zutreffen sollten, bleiben immer noch genug übrig.

    Unser bisheriges Weltbild soll falsch sein? Da möchte ich aber doch gerne einmal ein wirklich alternatives Weltbild kennenlernen. Bisher kann weder die Theorie der flachen Erde, noch die der hohlen Erde den Anspruch erheben überhaupt Weltbild genannt zu werden. Die Schwebe-Körper-Schwerkraft Theorie im unendlichen Raum von Sonne, Mond, Sternen und Atomen ist einfach eher nachzuvollziehen. Bei den anderen Modellen bleiben zuviele offene Fragen um wirklich alternaiv genannt werden zu können.

    • Maggie D.:

      Lieber Markus,
      da haben wir mal wieder so ein Situation: Um deinen ersten Satz zu untermauern, weichst du mit 5 Absätzen vom Thema ab. Was nun folgen könnte ist erneut eine Diskussion über deine 5 Absätze unter einem Themenbereich, der dafür natürlich nicht gedacht ist. Ich bitte deshalb darum für Gegenargumente in entsprechende Bereiche zu wechseln. Aber am liebsten wäre es mir, wenn das Weltbildthema nicht erneut aufflammt, ev. mit neuen Lesern, denn dafür ist die Zeit zu schade und ich denke, ich habe genügend Raum dafür gelassen für eine gewisse Zeit, sodass sich alle austoben konnten.

      Schönes WE! Maggie

  • Maggie D.:

    Die SONNE: Tankstelle für extraterristrische Raumspähren

    https://www.youtube.com/watch?v=Jlo_7iPGDYQ

  • Alexander48:

    Dieter, vielen Dank noch einmal für das wesentliche. Lieber Hartmut, er hat klar gesagt, dass wir mit unserem Sonnensystem in einer besonderen Lage befinden, die zum Bewusstseinsaufstieg führt. Dass nicht alle dorthin gelangen, ist auch klar, denn viele arbeiten bewusst oder unbewusst dagegen, indem sie ihren Körper und alles was dazugehört in niedrigen Frequenzen halten. Andere haben kapiert worauf es ankommt, nämlich, dass wir uns langsam an höhere Frequenzen gewöhnen müssen. Entsprechende Gedanken, entsprechend friedliches Verhalten, Zurückdrängen des Egos, Reifung, Gelassenheit, Loslassen, Genuss des Sonnenlichts, nicht rauchen, wenig Alkohol….Hört sich schlimm an, stellt sich aber von selbst ein, wenn man auf die Bewusstseinserhöhung bewusst wartet und sie zulässt.

  • Aussteiger:

    Hallo ihr lieben.
    Bin zum ersten mal hier und habe grade so durch gestöbert. Find das alles sehr interessant. Hier konnte ich etwas über 2 sonnen lesen und in einem anderen Thread über nibiru ( planet x / nemisis ). Vorweg erstmal, ich habe viele aber nicht alle kommentate gelesen und weis nicht pb das nicht schon jemand erwähnt hat, aber ich hätte da eine lösung für nibiru und fie 2. Sonne. Und zwar ein NASA „Satellit“ (ich glaube an die flache erde und somit nicht an Satelliten sondern eher objekte mit anti Gravitation), eine LED sonne, hexagon förmig und regenbogen artige farben. Hier mal ein video, natürlich nicht mein video und leider in englisch, jedoch reichen die bilder. Zumindest mir reichen die bilder. Ich selbst sah diese 2te sonne noch nie.
    https://youtu.be/H8Ukz16xi78
    https://youtu.be/bpthgNGEn1E
    https://youtu.be/UGMEQZKNFhI

  • Sonnenblume:

    Hi ELIsa,

    Mit ein wenig suchen kann man die „Wesen“ und dessen Objekte um die Sonne herum fast täglich entdecken.

    Hier ein Link zur Sonnenbeobachtungssonde „STEREO“ mit einem Bild der Sonne vom 5.4.2017 :

    https://stereo-ssc.nascom.nasa.gov/browse/2017/04/05/ahead/euvi/195/2048/20170405_005530_n7euA_195.jpg

    Um sie zu entdecken, mußt du auf das grüne Sonnenbild direkt klicken, so daß sich das Bild vergößert. Dann scrollst du auf den unteren Sonnenrand und blickst auf die nähere Sonnenumgebung. Dort sind mehrere Objekte zu erkennen . Es ist , am unteren Sonnenrand leicht rechts, sogar relativ deutlich ein rundes Objekt zu sehen. Die Größe dieses Objektes ist um ein Vielfaches größer als die Erde! (Die Erde erscheint im Verhältnis zur Sonne in Größe eines kleinen Punktes)

    Diese Objekte wechseln täglich die Positionen und zeigen sich in unterschiedlicher Anzahl.

  • EMail:

    Sehr aufschlussreich sind die Videos von Jeff P und Matthew Rogers… In der Tat werden Sichtungen etwa alle 4 Tage aufgezeichnet, es kann nicht mehr lange dauern bis wir alle es sehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=tg7l1_Q3seM

    https://www.youtube.com/watch?v=MI2sgP0-ET0

  • was auch immer:

    Wir alle sind Blinde die vor einem Bild stehen und uns streiten was für Farben es hat oder hätte. So kommen wir nicht weiter.

  • was auch immer:

    Gehen wir mal wie Blinde an das ganze Pussel heran. Tasten wir zunächst den Rahmen ab. In unserem Fall, das was uns als Erde verkauft wird. Wo ist der Anfang und das Ende des Rahmens. Quasi Südpol und Nordpol. In beiden Fällen soweit ich weiß, wirst du militärisch des Platzes verwiesen! Und wenn du es schaffen solltest über den Tellerrand zu fliegen, sogar schaffst Informationen zu sammeln, sie sicher mit zurück zu bringen um darüber zu berichten, wirst du in die klapse gesteckt und für dumm verkauft. Was mir als „sehender“ echt den Kopf zerbricht, ist die Tatsache das sich wirklich alle Sterne bei längerer Belichtungszeit um den Nordstern drehen. Das muss mir erstmal einer erklären. Bitte! Liebe grüße euch allen.

  • anachoret:

    Super…!!!
    Nordstern = PolarStern => Polarität?
    Da tun sich einem ganze Assoziationsketten auf… was für’n Kaleidoskop, welch Strukturen, Konstruktionen.
    Wenn einem da mal nicht die Gedanken anfangen zu kreisen…
    Wie war das noch gleich mit dem (?)… „was auch immer“… 😉
    Danke, schöner Trip zu später Stunde!

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Mai 2017
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031