Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Wenn die URQUELLE jeder seiner/ihrer Seelenfacetten, also uns Menschen auf jeden Fall, freien Willen und Schöpferkraft gegeben hatte und die URQUELLE nun die Zeit gekommen sieht, alles daran zu setzen, dass wir, die man uns über 26 000 Jahre versklavt hat, in diese Kraft zurück kommen, dann sollte vor allem von uns Menschen dem niemand widerstehen oder diesen göttlichen Plan behindern – im Gegenteil!

Grabovoi und der archontische Gegenwind

Gregori Grabovoi war offensichtlich ein bevorzugtes Werkzeug der URQUELLE und er war sich darüber klar, dass die ihm geoffenbarten Anwendungsmöglichkeiten „Schöpfungspraxis“ für alle Menschen guten Willens sein sollte. Inwiefern er dies ermöglicht hat, kann ich nicht sagen, aber ich bin sicher, dass er vielen Menschen umsonst geholfen hat und dass er damit die Ärztekammern wie auch die Pharmaindustrie auf den Plan gerufen hat.

An den Verleumdungen gegen Grabovoi kann man sehr gut erkennen, dass er etwas weiß, was die Menschheit weiter bringen würde. Sonst würden sich die Kabalen (Eliten/Archonten) nicht die Mühe machen ihre Lügen-Minnions bei den Medien in Aktion zu bringen. Sie wissen wohl genau, dass die Ära der Erkenntnis über unser Wesen, über uns als mächtige Schöpferwesen, gekommen ist. Also was können sie dagegen tun? Sie verleumden einerseits, bringen aber auch für diejenigen, die nicht drauf reinfallen, gleich eine noch subtilere Falle mit ins Geschehen: Archontisches Pyramiden-Geld-System! Irgendjemand muss sich ja um all das kümmern und jeder sollte dafür etwas verdienen und auch für den Cheffe sollten noch 10% dabei raus springen. Hört sich doch fair an, oder?

Die spirituelle Gesundheitsindustrie war geboren inclusive Copyright und Lizenzvermarktung. Die Frage ist nur: Wie wirkt sich das auf das Ganze aus, wie wirkt es auf den Empfänger der erkenntnisreichen Botschaft aus, dessen Lebensaufgabe sicherlich nicht die Gründung einer Industrie war, sondern die kostenfreie Verbreitung aller urquellen-göttlichen Schöpfermethoden von Heilung bis zu Materialisationen von Organen an die menschlichen Schöpfer dieser Erde? Ich habe nun erfahren: Gar nicht gut! Grabovoi ist wohl nicht mehr in seiner ursprünglichen Kraft. Anderes will ich hier nicht preisgeben, weil meine Quellen nicht nachweisbar sind.

Ja, aber auch die Heiler müssen ja von was leben, oder?
Es gibt einige Heiler, die sehr wohl verstanden haben, dass sie ihre Einkünfte aus dem Vertrauen und aus dem Fluss des Lebens schöpfen sollten und nicht horrende Preise für Bücher, Seminare, DVDs oder Hörseminare von Menschen verlangen, die diese Gelder noch nicht haben, weil sie eben noch keine Schöpfer sind, sondern es durch die Seminare erst werden wollen. Aber gerade von denjenigen, die das Schöpfen und Lenken schon verstanden haben, sollte man doch annehmen, dass der Geldfluss auch auf anderem Weg zu ihnen fließen kann, als durch die üblichen weltlichen, archontischen Finanz-Wirtschafts- und Verkaufstechniken. Wenn es anders nicht klappt, dann pfeif auf ihre Botschaften und ihre sonstigen Produkte, denn das alles zeugt doch letztlich davon, dass sie nur über die Weltmechanismen funktionieren und ganz und gar nicht spirituell sind.

Dass Grabovoi seine Bücher verkauft, das sollte normal sein, doch dieses Konzessionen/LizenzenFrancise-Verkaufs-System hat ihm sicher nicht gut getan. Und ich bin der Meinung, dass es auch allen anderen niemals zum Guten gereichen wird. Warum? Weil es nicht im Sinne der URQUELLE ist; es ist nicht Schöpfer-like! Es ist nicht so, wie der Schöpfer sieht und handelt. Niemals! Es ist, wie oben eingangs dargelegt: Hinderung des urquellen-göttlichen Planes. Also wird auch die Frucht daraus nicht von der URQUELLE kommen können.

Copyright auf göttliche Botschaften?

Grabovois Zahlencodes sind einmalig, das können wir nicht toppen und ich denke auch, dass sie der ganzen Menschheit gegeben sind und von jedermann benutzt werden können. Niemals wollte der/die Schöpfer/URQUELLE da ein Copyright drauf legen!

Was ist aber mit Grabovois Lenkungen, die in den Seminaren teuer verkauft, aber auch gelehrt werden?
Letzteres ist sicher auch einen Energieausgleich wert, keine Frage!
An dieser Stelle möchte ich gerne auch Thomas Veit (Grabovoi-Lizenz-Inhaber) zitieren, der im Video zu den Indigomenschen vom 5.2.16 in der Min.31 sagt:  „Wir gewinnen unsere Fähigkeiten zurück mit der Schöpferlehre nach Grabovoi – aber ganz, ganz wichtig: Nur die Originallehre Grabovois MIT LIZENZ – alles andere ist Schindluder!“
Ich sage: Alles andere ist eben dann keine Grabovoi-Lehre – aber das dann gleich als Schindluder zu bezeichnen? Ist das geistlich? Denn je mehr wir in unsere Schöpferkraft kommen und unser Bewusstsein erhöhen, um so mehr Menschen werden alles Wissen haben und auch praktizieren, auch ohne Anleitung durch einen anderen Menschen, der auf solche Lehren das Monopol hat. Das ist der Lauf der Dinge, das kann man doch nicht durch Lizenz-Systeme aufhalten!

 

Schauen wir uns einmal an, was da geschieht:

Schöpfervorstellungen

Einige Menschen kommen besser in die Schöpferkraft, indem sie sich etwas vorstellen und/oder Fühlen. Für diese hat Grabovoi Visualisierungen mit Symbolen vorgeschlagen, die man dann mit der eigenen Wunschlenkung versehen kann. Zum Beispiel die Licht-Sphäre, die man mental beschriften kann mit einer speziellen Zahl oder einem Dekret (Anweisung) und die man dann mental in sein eigenes Energiefeld einführt oder aber, wie bei der Schutzsäule oder –pyramide einfach hineintritt. Das alles sollten aber keine starren Regeln sein, sondern Hilfsmittel für unsere geschwächte Vorstellungskraft.

Das heißt also: Du und jeder andere auch, kannst dir selbst solche Visualisierungen/ Lenkungen gestalten! Kannst selbst schöpferisch und kreativ sein – das ist doch das Ziel! Wir können uns doch nicht wieder von einem Guru abhängig machen.
Es kommt dabei nicht auf genaue Wortfolgen oder Mantren an, die zu sprechen sind und die alle nun auswendig lernen müssten. (Das ist wieder so eine Marken-Geschichte (Grabovoi-Labels?), man darf diese Methoden und Lenkungen ja auch nicht anders nennen und soll sie bloß nicht vermischen mit anderen Praktiken – warum wohl?)

Nein, es kommt auf wenige Prinzipien an, die man dann selbst kreativ ausarbeiten kann. Der Grundgedanke und die essenzielle Erkenntnis ist die, dass wir alle selbst Schöpfer sind, und das gesamte Schöpferpotential besitzen, wie auch das Wissen – es ist in uns bereits vorhanden, aber teils blockiert oder unter Alltagsstress vergraben.
Dein eigenes Bewusstsein, deine eigene Vorstellungskraft
ist hier gefragt und die muss geübt werden, die ist ein wenig verschlafen, aber das wird schon wieder. Und dabei will ich gerne für den Anfang ein wenig helfen, damit du verstehst, wie einfach das ist. Und wenn ich einfach sage, dann deshalb, weil ich ja auch noch Neuling bin und es einfach finde. Voraussetzung ist, dass du es wirklich willst und deinen Alltag so einstellst, dass du dir dafür Zeit nimmst, also täglich das Schöpfen übst, deine Intuition steigerst und deine Vorstellungskraft.

 

Also zuerst die Prinzipien:

Ein Prinzip ist es, zuerst an alle anderen zu denken und einen Wunsch oder Anweisung für die Menschen dieser Welt zu sprechen

Ein weiteres Prinzip ist es auf die URQUELLE allen Seins zu schauen: was ist sein Wille? Also sagte Grabovoi:

Ich bin im Geist und ich sehe und handele so wie der Schöpfer sieht und handelt.
Und mit der MakroLenkung: Allgemeine Rettung und harmonische Entwicklung.

Dann formuliert er das Lenkungsziel
„Normierung meiner Gesundheitsbeeinträchtigung“

Und da er ja ein Copyright darauf hat, wollen wir das achten und sagen halt nur Ähnliches aber sinngemäß:

„Ich ruhe in mir (Ich bin) trete aus dem kollektiven Bewusstsein heraus, um im Geist und in Verbindung mit meinem Höheren Selbst zu schöpfen. Ich handele im Einklang mit dem Willen der URQUELLE allen Seins. Ich strebe die Rettung aller Menschen an und sehe dies in Harmonie erfüllt.“

(Ich wähle übrigens lieber die Bezeichnung URQUELLE, statt Schöpfer, denn Schöpfer gibt es sicher mehrere; auch der Jahwe-Gott (Anunnaki) nannte sich Schöpfer!)

Oder

„Ich bin mir bewusst, dass ich Schöpferkraft habe und aktiviere sie jetzt und mit dieser handele ich nun im Willen des EINEN, der die Rettung aller Menschen anstrebt. Ich sehe die Dinge mit seiner Sicht und führe und lenke alles in seinem Sinn.“

Danach bringe ich meine eigenen Disharmonien im Körper oder im Leben in die Norm oder in die göttliche Ordnung, indem ich z.B. den Auftrag  gebe, die Gesundheit wiederherzustellen, sich in die urquellen-göttliche Norm zurück zu begeben. Grabovoi hatte dazu sehr schöne Bilder von Sphären und Säulen und Pyramiden aus silbernem Licht, die mit den Lenkungen oder den Zahlencodes gefüllt wurden oder in die man selbst eintreten konnte u.v.m.

Wie mache ich das aber nun, wenn ich mir kein Seminar leisten kann und wenn doch die schriftlichen Anleitungen Copyright haben, das ich dann doch lieber respektiere, als mir negative Energien aus dem Missbrauch zuzuziehen?

 

Jeder menschliche Schöpfer auf seine Weise!!!

Ich zeige dir nun das, was mir mein Höheres Selbst gezeigt hat, oder ich könnte auch sagen, wie ich geführt wurde, denn zu mir hin kamen heilige Geometrien, die ich als wunderbare Werkzeuge für meine schöpferische Tätigkeit erkannte.

Weiter im Teil 2

Ich wünsche eine kreative und schöpferische Bewusstseinsreise!

Maggie D.

Processing your request, Please wait....
  • Irene:

    Liebe Maggie,

    mich beschäftigt die Frage warum wir beim Erschaffen zuerst an „die ganze Welt“ denken sollen und erst danach an uns selbst. Wenn im Flugzeug die Sauerstoffmasken herunter fallen lautet die Anweisung, dass man sich die Maske zuerst selbst vor die Nase halten soll bevor man anderen hilft. Für mich ist diese Rangordnung eigentlich logisch. Wie siehst Du das bzw die Leser des Blogs?

    Die gestrige Video Empfehlung gefiel mir uebrigens sehr gut. Anfaenglich war ich etwas verwirrt wie er über seinen Freund Adolf sprach. Ich habe mich davon aber nicht abhalten lassen und bis zu Ende gehört. Der Mann hat das Herz auf dem rechten Fleck und was er sagt macht Sinn. In Bezug auf unsere Schoepferkraft wird es lohnenswert sein sich naeher mit der Is-Rune zu beschäftigen.

    Liebe Gruesse
    Irene

    • Maggie D.:

      Liebe Irene,
      ganz kurz hatte ich auch darüber nachgedacht. Aber ich denke, dass es nicht das Gleiche ist, wie bei einem Flugzeugunglück, denn ich leiste ja keine akuten Rettungsmaßnahmen für die Weltbevölkerung, sondern bezeuge eigentlich nur, dass ich mit allem verbunden, mit allen eins bin und jedem Einzelnen Rettung und harmonische Entwicklung wünsche, sie also lediglich für alle beschließe. Allerdings kenne ich nicht die genaue ausführliche Absicht Grabovois dazu.

      Ja, dieses Video hat mich natürlich inspiriert mit den Runen-Tests und Morgen werde ich sie euch im 2.Teil vorstellen. Es kommt alles zur rechten Zeit, so auch diese Rune. Wenn du etwas mehr darüber herausfinden kannst, wäre ich dir dankbar, da ich momentan so sehr mit den Schöpfermöglichkeiten beschäftigt bin.

      Die Sache mit seinem Freund Adolf wird uns künftig sicher auch noch beschäftigen, wenn alle Wahrheiten ans Licht kommen. Ich weiß darüber auch schon einiges und war ziemlich perplex, als ich zum ersten Mal Genaueres erfuhr. Aber dieses Fass will ich hier derzeit ganz und gar nicht aufmachen, also bitte auch keine Diskussionen und Mutmaßungen darüber. Ist noch nicht dran.

  • Beata:

    Im Jahr 2011 habe ich ein Seminar über die Grabovoi Methode besucht.
    Die Formulierung „Rettung aller Menschen“ stiess bereits damals auf inneren Widerstand. Möge sich jeder selbst bewegen, denn nur dadurch kommt er in seine wahre Kraft – dauerhaft. Mit dem „Welt retten“ (jedem „helfen“) habe ich Jahrzehntelang ernüchternde Erfahrungen gemacht.
    Ich verwende diese Steuerung jedenfalls nicht.
    Wie habe ich mir eine 10%ige Gebühr vorzustellen, wovon 10 % ?

    • Maggie D.:

      Hallo Beata, schön von dir zu lesen!

      Seit 2011 – dann hast du sicher viel Erfahrung gesammelt, von der wir hier profitieren können. Und vor allem hast du sicher Grabovoi besser verstanden als wir Neulinge hier. Ich weiß z.B. nicht, was diese Abkürzung denn für Grabovoi bedeutet: Rettung und harmonische Entwicklung!

      Rettung … aller Menschen ist eigentlich eine Formulierung, die ich im Beitrag gebrauche. Sie testet aber recht gut. Einzig die Formulierung: „der die Rettung aller Menschen auf harmonische Weise anstrebt“ – testet nicht so gut. Möglicherweise weil nicht jede Rettung harmonisch verläuft und auch nicht unbedingt muss; das Ergebnis zählt ja und manche Menschen müssen erst einmal heftig erschüttert werden, bevor sie sich auf den Weg machen.

    • Maggie D.:

      Wie habe ich mir eine 10%ige Gebühr vorzustellen, wovon 10 % ?

      „Er organisierte ein Pyramiden-Schema mit Konzessionen/Lizenzen (franchise) fuer seine NACHFOLGER, um diesen KULT zu praktizieren, vorausgesetzt, sie ueberweisen 10% der Einnahmen.“ Englisches Wikiprdia

      „… weisen wir darauf hin, dass (nur) die von Grigori Grabovoi und dem Svet-Zentrum direkt legitimierten DozentInnen einen Teil ihrer dort erzielten Einnahmen an Grigori Grabovoi abführen.
      http://www.svet-centre.com/epages/63625358.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63625358/Categories/Bildergalerie1/Grabovoi__169_Copyright_Rechte

  • Schöpferlein:

    Liebe Irene, du hast recht. Auch in der Schöpferlehre von Grabovoi geht man davon aus, wenn man sich selbst hilft, hilft man der ganzen Welt und allen Menschen und genau das Beispiel mit der Sauerstoffmaske im Flugzeug, wird auch von Thomas in einem seiner Videos aufgeführt, als die eizige Situation in unserem versklavten Leben, in der es noch richtig herum geschieht.
    Er sagt dazu, dass wenn man andren hilft, ohne sich selbst zu helfen, dann geschieht dies nur in Erwartung einer Bezahlung, oder eines anderen Nutzens für sich selbst daraus, also in Erwartung einer Gegenleistung.
    Hilft man allerdings aus der Position heraus, dass man zuerst sich selbst gerettet hat, dann braucht man keine Gegenleistung mehr. Daher, wer nicht zuerst sich selbst liebt, der kann andre auch nicht lieben und ihnen auch keine wirkliche Hilfe zukommen lassen.
    Die Deutschen können sich auch nur kaputt helfen (helfen also keinem, egal wie sie sich anstrengen), solange sie sich weiterhin selbst verachten und vor lauter Schuld ächzen.

    • Maggie D.:

      Aber gerade dann wäre es doch verwunderlich, dass man bei Grabovoi zuerst die Makrolenkung macht?

      Man hätte auch erst die eigene Lenkung machen können und am Ende die Makrolenkung.

      Aber ob Thomas Veit das in diesem Zusammenhang gesagt hat?

  • Schöpferlein:

    Liebe Beata, mich würden auch deine Erfahrungen mit der Schöpferlehre bis heute sehr interessieren! Kannst du berichten, wie du sie anwendest und mit welchem Ergebnis?
    Auch das Institut, bei dem du geschult wurdest, würde mich interessieren und ob du das weiterempfehlen würdest.

  • Schöpferlein:

    Hallo Maggie, wenn alles eins ist, gilt das beidseitig. Wie innen, so außen. Wenn man was für „innen“ führt (lenkt), dann setzt man die Makrorettung an den Anfang, wenn man etwas für „außen“ lenkt, dann wird das Innere davon automatisch ergriffen. Umgekehrt aber auch. Wir ham ja alle irgendwie Recht. Nur die Variante nur die Welt und die Anderen zu retten und sich selbst dabei zu vergessen, wirkt zerstörerisch.

  • Doris Roy:

    Maggie, wo soll ich mich anmelden, damit ich das Video Bei Blume-des-Lebens-Artikel sehen kann?

    • Maggie D.:

      Sorry, hab grad erfahren, dass es auf PRIVAT gestellt wurde. Keine Ahnung wieso, schade.

  • Beata:

    Ihr Lieben,
    lb. Schöpferlein, über Ergebnisse dieser Lehre kann ich nicht berichten, Erfolge sind nicht eingetreten. Wenn das Institut von 2011 noch existieren würde, könnte ich es nicht weiter empfehlen.
    Vermutlich sind bei der Verbreitung der Lehre unwissentlich oder absichtlich Fehler eingefügt worden, bzw. Änderungen vorgenommen worden. Das ist aus der Geschichte hinlänglich bekannt, dass Wertvolles verändert wird um den Nutzen zu blockieren.

    Mögen wir immer genug Unterscheidungsvermögen.

    • Maggie D.:

      Es kann auch andere Gründe haben. Wie schon angekündigt werde ich in den ncähsten Tagen einige der Gründe darlegen, wo sich jeder selbst prüfen kann.
      Einer der Gründe z.B. könnten auch Implantate sein.

      Also ich selbst und eine Freundin hatten schon nette Erfolge. Werde im Bereich Erfahrungen mal erzählen wie ich den Nachbarhund „ruhig gestellt habe“! Ha, ha, ha!

  • gast 456:

    Ich glaube ich muss noch was wiederholen:

    Die Sache mit dem Schöpfer ist eine Identitätsfrage, die nicht so einfach zu erklären bzw. zu verstehen ist.

    Es gibt nur einen unpersönlichen (passiven) Schöpfer oder Gott, der aber in jedem Wesen persönlich sprich aktiv wird. Somit erschafft IMMER Gott, halt durch jeden einzelnen.
    Da aber die Fähigkeit zu erschaffen vom Bewusstseinsgrad abhängt, erschafft jedes Wesen mehr oder weniger bewusst und in einem größeren oder kleineren Ausmaß, je nach dem welche Fähigkeit es besitzt.

    Somit gibt es ein Schöpfergott für jedes Universum, welches Milliarden von Wesen erschafft, die alle das göttliche Bewusstsein in unterschiedlichen Grade besitzen.
    Und diese machen sich dann auf dem Weg zum höheren oder erweiterten Bewusstsein. Das nennt sich die Entwicklung der Seelen.

    Aber in unserer Sprache zeigt sich immer die Trennung:
    Ich hier und Gott dort!
    So ist es aber nicht. Diese Trennung ist Illusion.
    Selbst Jesus sagte: ich und der Vater sind EINS.
    Also kann es keinen zwei oder Milliarden geben, ausser in der Illusion der Trennung.

    Daher wäre die erste Priorität die Wiedererlangung unseres Glaubens, dass wir auch Gott sind.

    Das Geheimnis scheint darin begründet zu sein, dass wir mangels einer Selbst-Erkenntnis seit unserer Geburt, uns eine illusorische Identität genannt Persönlichkeit erschaffen haben. Und da alle unterschiedliche Persönlichkeiten haben, haben wir verschiedene nicht miteinander vereinbare Meinungen.
    Dies ist aber nur solange ein Problem, solange wir unsere persönliche Meinung ohne Rücksicht auf die anderen durchsetzen wollen.

    Würden wir akzeptieren, dass jeder auch Gott ist, und ihm die Freiheit gewähren, so zu sein, wie er sein will, hätten wir keine Konflikte mehr.

    Aber jeder will Recht haben… und sein Wille durchsetzen!

    Die Welt des Massenbewusstseinsfeldes ist eine gemeinsame VEREINBARUNG:
    Ich darf dich verletzen und dafür du mich!
    Egal ob im Gedanken, Wort oder Tat.

    Befreiung beginnt daher mit dem Beenden dieser Vereinbarung. Ich will niemanden mehr verletzen, auf dass auch ich nicht mehr verletzt werden kann!

    Als nächstes müssen wir uns dann unserer sofortigen Manifestationsfähigkeit in Verbindung mit dem All-Wissen und der All-Weisheit bewusst werden.

    Dann werden wir uns augenblicklich alles erschaffen, was wir benötigen. Gesundheit und langes Leben, gutes Essen und Kleidung und die Reisefreiheit ohne Grenzen.

    Ständig nach Gründen zu suchen, wieso wir nicht schon Schöpfer sind, und dass es ein langer mühsamer Weg wäre, ist nicht sehr konstruktiv. Eher manipulativ, denn es lässt uns an Mangel glauben.

  • Markus:

    Die Aussage, dass der Schöpfer unpersönlich und passiv ist hat meine volle ZustimmmuHng.

    Jedoch kommt man nicht ohne eine gewisse Hierarchie aus. Denn wenn der unpersönliche und passive Schöpfer durch die persönlichen Schöpfer erschaffen hat und erschafft, dann ist der unpersönliche und passive Schöpfer den persönlichen Schöpfern übergeordnet.

    Der unpersönliche und passive Schöpfer ist nach meinem Verständnis ein Einheits Feld räumlicher Unendlichkeit und reinen Bewusstseins, in dem Prinzipien, Harmonien, Ordnungsszenarien, Liebe, Expansionen und Extraktonen unzählige Mal enthalten sind. Auf diese Weise entstehen unzählige Galaxien und unzählige bewusste Wesen. Letztere sind alle Eins weil sie Erzeugnisse und Produkte der gleichen Grundlagen sind und darüber vollkommen mit einander verbunden sind bzw. waren.

    Während der passive und unpersönliche Schöpfer unzählige Wesen und unzählige Galaxien erschuf, und erzeugte aufgrund der inneren überall in der räumlichen Unendlichkeit enthaltenen Prinzipien, Gesetzmäßigkeiten und der enthaltenen Liebe, erschufen die persönlichen und bewussten Wesen, andere oder völlig andersartige bewusste Wesen, Tiere oder auch Pflanzen.

    Es gibt auch nur ein Universum, welches einerseits aus dem Einheitsfeld der räumlichen Unendlichkeit als Basis, und anderseits aus allen Frequenzen und Schwingungen besteht. aus welchen letztlich alle Objekte und persönlichen Wesen bestehen und zusammengesetzt sind.

    Jene Frequenzen und Schwingungen sind modelierbar und veränderbar, zugleich kann auch auf das Einheitsfeld der räumlichen Unendlichkeit zurückgegriffen werden, so dass wir in der Tat jeder für sich Schöpfer sind und Schöpfer sein könnnen.

  • Maggie D.:

    In euren Vorstellungsmodellen fehlt mir eines: Diejenigen, die uns seit 26 000 Jahren behindern, beschränken und unsere DNA ausgeschaltet haben.
    Wenn das nicht so wäre, dann wüssten wir, wer wir sind und wir würden auch schöpfen, wann immer wir Lust dazu hätten.

    Aber leider hat man uns, obwohl wir Schöpfer-Facetten waren, in eine Matrix gesperrt. Was natürlich auch zeigt, dass wir zuvor auch nicht mit der URQUELLE völlig identisch gewesen sein können, denn sonst wäre das wohl nicht passiert. Wir haben offenbar auch damals nur anteilige Fähigkeiten der URQUELLE gehabt.

  • gast 456:

    Liebe Maggie.

    Was wenn wir uns freiwillig einsperren ließen?

    Um genau das zu erleben, was wir heute sind?

  • gast 456:

    Wenn unsere Körper und unsere Seelen die Schöpfung eines Schöpfergottes sind, dann ist unser Geist immer noch GOTT oder UR-QUELLE.
    Aber Geist ist eng verbunden mit Bewusstsein.

    Daher müssen wir unser Bewusstsein erweitern, damit auch wir zu Schöpfergötter werden.
    Dass die Dunklen kein Interesse daran haben, dass wir uns zu Schöpfergötter entwickeln, ist auch klar!

    Wir sind die Kinder der Schöpfergötter aber wir sind auch GOTT im Geiste.

    Dass unsere „Eltern“ wollen, dass wir uns entwickeln, steht glaub ich außer Frage.
    Die Frage ist nur, was für ein Entwicklungsweg sie für uns vorgesehen haben und ob wir damit auch einverstanden sind?
    Oder haben wir gar keine andere Chance, als diesem Weg zu folgen?
    Zumal dass wir diesen Weg noch gar nicht kennen?

    Denn dann wäre unsere Lage ziemlich hoffnungslos!
    Wir würden nur das tun können, was für uns vorgesehen ist. PUNKT.
    Das Problem ist eben, wir wissen nichts konkretes. Wir vermuten nur. Es gibt keine Gewissheit.

    Diese gäbe es nur, wenn……
    wir die sofortige Manifestationsfähigkeit in Verbindung mit dem All-Wissen und der All-Weisheit bewusst anwenden könnten.

    Und das ist worauf wir uns konzentrieren sollten!

    …finde ich!

    • Maggie D.:

      Diese gäbe es nur, wenn……
      wir die sofortige Manifestationsfähigkeit in Verbindung mit dem All-Wissen und der All-Weisheit bewusst anwenden könnten.
      Und das ist worauf wir uns konzentrieren sollten!

      Das sagst du so einfach! Ich sehe aber nicht, dass das derzeit schon jemand kann, auch die Grabovoi-Schüler nicht, oder?

  • Markus:

    Innerhalb der Urquellen-Matrix des Einheitsfeldes der räumlichen Unendlichkeit sind alle möglichen Prinzipien, alle möglichen Ordnungsszenarien, alle möglichen Naturgesetze alle Ewigkeiten, alle Liebe und alle Harmonie, alle Expansionen und Extraktionen in einer ausgewogenen, und ausgleichendem Verhältnis vorhanden. Wenn man einmal davon absieht, dass aus der Urquellen-Matrix unzählige Bewusstseinszentren entstehen sind und zahllose Galaxien hervorgehen und wieder hineinfallen, bleibt die Urquellem-Matrix, als das absolute und unpersönliche Göttliche im wesentlichen unveränderlich. In den Ewigkeiten, als die Seelen unmittelbar hervorgegangen waren, hatten sie alle Eigenschaften der Urquellen-Matrix, noch in einem ausgewogenen und harmonischen Verhältnis in sich selbst und sie waren von daher auch in der Lage die Potentiale der Urquellen-Matrix völlig frei und unabhängig abzuschöpfen. Nun gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen der Urquellen-Matrix welche die räumliche Unendlichkeit durchdringt und ausfüllt und den erzeugten bewussten Seelen. Die Seelen sind freie und unabhängige Wesen, welche sich innerhalb der Urquellen-Matrix nicht nur frei bewegen können, sondern auch eigene Frequenzen und Schwingungen aus dem Potential der Urquellen-Matrix und der den eigenen Frequenzen und Schwingungen bilden können. Die Spirale nach unten begann als Harmonie und Ausgeglichenheit verloren gingen und es dazu kam, dass bestimmte Dinge zu stark und in einer überzogenen Weise betont und praktiziert wurden. Auf diese Weise kam der Anschluss an die Urquellen-Matrix immer mehr aus dem Bewusstsein der Seelen unsere schöpferischen Fähigkeiten gingen verloren. Denn nur auf dem Boden und der Grundlage der Ausgwogenheit, der Ausgeglichenheit und der Harmonie der Eigenschaften der Urquellen-Matrix können wir auch aus derselben schöpfen und wirken.

  • gast 456:

    Warum sollten die Seelen aus der Ur-Matrix der Harmonie und Ausgewogenheit heraus fallen?
    Ich glaube es war eher eine freie Entscheidung, diesen Weg der Erfahrung zu gehen!
    Es war eine gemeinsame Wahl.

    Aber jetzt ist die Zeit der Erkenntnis angekommen.

    Wir können erkennen, wer wir wirklich sind und uns entscheiden, diese Erfahrung zu beenden.

    Da aber nicht alle diese Entscheidung gemeinsam treffen (können), ändert sich diese Erfahrungs-Welt auch nicht plötzlich.

    Deswegen ist es wichtig die gemeinsame Vereinbarung, an diese Welt gebunden zu sein, zu beenden!

    So können WIR wieder frei sein!

    • Maggie D.:

      Liebe/r 456

      Es ist DEIN Glaube!

      Ich glaube, dass man uns unfreiwillig reingelegt hat. Und warum ich das glaube? Weil es ein Geständnis des Thot gibt, der genau das bezeugt, denn Thot bittet uns Menschen darin um Vergebung dafür, dass er uns das angetan hat.
      Ich werde es nächste Woche in einem Beitrag verlinken.

  • ABI:

    ich bin fan von T.V., isn bruder von mir. ich studiere schöpferwissen T.V. schon seit einiger zeit und verweise gerne auf meine hörbuch-fassun des buches “ auf dem wegg zum schöpferwissen“ welches mir kostenlos zugesandt wurde, nuhn aber nicht mehr erhältlich ist ;):
    https://www.mixcloud.com/ABBEYROT/sch%C3%B6pferwissen-radio-i-9-11/
    https://www.mixcloud.com/ABBEYROT/sch%C3%B6pferwissen-radio-ii-9-11/
    https://www.mixcloud.com/ABBEYROT/sch%C3%B6pferwissen-radio-iii-9-11/

    sehr zu empfehlen auch meine „abrechnung“ auf Nicht-reaktion und „wertschätzung“ MEINER arbeit: http://www.mixcloud.com/abbeyrot/schmerzen

    U DSCHI AL WHY

    • Maggie D.:

      Ich werde deinen Kommi stehen lassen, was nicht heißt, dass ich die Art und Weise oder den Inhalt gut finde. Das möchte ich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich betonen. Etwas mehr Klarheit wäre schon angebracht, damit man hier nicht rumrätseln muss, um was es eigentlich geht.

  • gast 456:

    Liebe Maggie.

    Thoth und die anderen haben uns innerhalb der Illusion ausgetrickst.
    Die Entscheidung, die ich meinte, fand vor Beginn dieser illusionären Schöpfung statt!

    Es ist wie mit unseren virtual reality spiele am PC.
    Du steigst freiwillig in dem Spiel ein. Dass du darin alles mögliche, wie Hass, Täuschung und Zerstörung, erlebst, ist Teil des Spiels.
    Da hat jede/r seine Rolle.
    Und wenn man sich vollkommen mit der Rolle identifizieren will, dann ist leichter zu vergessen, wer man wirklich vor dem Beginn der Rolle war.

    Deswegen heisst es, wir sollten lieben und vergeben.
    Aber WAS vergeben?
    Nun… Wie es auch im Kurs in Wundern von Jesus heisst, die Illusion müssen wir vergeben. Die Tatsache dass wir an die Illusion glauben oder glaubten.

    Die Wirklichkeit bleibt dabei immer unantastbar!

    • Maggie D.:

      Wenn das so wäre, dann hätte sich Thot auch für nix entschuldigen müssen und er hätte das mit dem Ego auch nicht rückgängig machen müssen. Wäre ja dann unsere freiwillige Erfahrung gewesen

  • Markus:

    Die Ur-Matrix, ist ein einheitliches Urgeist-Medium, welche das Feld der räumliche Unendlichkeit ausfüllt und alle Seelen und alle Schöpfung ohne Ausnahme durchdringt.

    Im Urgeist-Medium gibt es keine verschiedenen Seelen oder Geister, sondern dort gibt es nur die völlige Einheit, welche alle Extraktionen, alle Expansionen, alle Bewegungen, alle Prizipien und alle Gesetze und alle Potentiale in Harmonie und Ausgewogenheit enthält.

    Aus dem Ur-Geist-Medium mit seinen enthaltenen Prinzipien, Gesetzen und Bewegungen, Harmonien gehen unzählige Geister oder unzählige Seelen und Galaxien hervor.

    Die Seelen oder die Geister hatten die Möglichkeit in der Norm, der Harmonie und der Ausgewogenheit der Ur-Matrix zu bleiben oder da herauszufallen.

    Ob es da eine Vereinbarung gab? Davon gehe ich eher nicht aus. Zum einen stelle ich die Frage: Warum sollten alle Seelen eine Vereinbarung getroffen haben, aus der Norm, der Harmonie und der Ausgewogenheit zu fallen? Letztlich können wir dies nicht wissen. Genauso gut könnte es sein, dass sehr viele in der Harmonie und der Ausgewogenheit blieben, und nur eine gewisse Anzahl herausfielen.

    Nun ist das Überschreiten der Norm, der inneren Harmonie und der Ausgewogenheit zwar ein Fehler gewesen, aber keiner der erklären könnte warum es alle dieses Leiden, all diesen Kummer und alle diese Nöte entstanden sind. Deswegen ist davon auszugehen, dass es abgesehen von dieser Überschreitung, einige Wesen gab, welche nun begannen die neue Beschaffenheit in egoistischer Weise zu nutzen, um Hierarchien aufzubauen.
    welche dann die anderen Wesen in Slaverei und Abhängigkeit führen sollten.

    Zunächt war es also das Schöpfen aus den Potentialen der Ur-Matrix, dann das Überschreiten der Norm, der Harmonie und der Ausgewogenheit und dann der Fall in den Wahn der Hierarchien.

    Dabei hat die unpersönliche Ur-Matrix, welche das einheitliche Ur-Feld der räumlichen Unendlichkeit bildet den höchsten und feinsten Grad einer alldurchdringenden Geistigkeit. Auf der nächsten Stufe finden sich die unzähligen Geister oder unzähligen Seelen, welche einen etwas dichteren Grad an Geistigkeit haben. Auf der nächsten Stufe gibt stehen die Galaxien, mit ihren Sonnen und darauf hin kommt alles was die Geister und Seelen erschufen.

    Dass es die Spirale nach unten geben konnte, hat also auch etwas mit dem Grad des Geistes und der Verdichtung zutun und diese lag nicht im Bereich der Möglichkeiten der Ur-Matrix, welche auf einheitlich hohem Nivieau blieb, sondern der der Seelen oder Geister, welche den Anschluss verloren.

  • gast 456:

    Zitat Markus:

    Ob es da eine Vereinbarung gab? Davon gehe ich eher nicht aus. Zum einen stelle ich die Frage: Warum sollten alle Seelen eine Vereinbarung getroffen haben, aus der Norm, der Harmonie und der Ausgewogenheit zu fallen? Letztlich können wir dies nicht wissen. Genauso gut könnte es sein, dass sehr viele in der Harmonie und der Ausgewogenheit blieben, und nur eine gewisse Anzahl herausfielen.

    Nun das können wir nicht mit Sicherheit wissen, wie es vor dem Fall war.
    Tatsache ist, wir sind nun mal da und wir sind uns bewusst, dass wir so nicht mehr weiter machen wollen!

    Die Frage die sich jetzt stellt, ist ob wir uns aus eigener Kraft ermächtigen können, um aus diesem Spiel auszusteigen?
    Denn wenn das nicht möglich ist, dann sind wir ziemlich verloren!

    Die Spiritualität muss praktisch werden. Sie muss sichtbare Ergebnisse liefern. Das ständige Philosophieren bringt uns nicht weiter!

    Daher fordere ich….
    Die sofortige Manifestationsfähigkeit in Verbindung mit dem All-Wissen und der All-Weisheit bewusst anwenden zu können.
    Das ist die Fahrkarte in die Freiheit.

  • Markus:

    Es ist immer wieder die Rede von den Illusionen, in welche wir uns begeben haben und denen wir zum Opfer gefallen sind. Für mich klingt dieser Begriff ziemlich mysteriös und ziemlich dunkel. Deswegen sollte man klären und deutlich machen, was keine Illusion ist und was die Realität ist.

    Realität ist es nach meinem Verständnis, dass alles was ist aus Schwingungen und Frequenzen besteht und ebenso ist es Realität, dass alle Schwingungen und Frequenzen aus dem einheitlichen Ur-Feld der räumlichen Unendlichkeit aufgrund innewohnender Harmonien, Prinzipien und Gesetzen entstanden sind.

    Im Illusion bedeutet nach meinem Verständnis, dass wir die wahre Natur und Beschaffenheit der Dinge übersehen und zum Beispiel an das äussere Erscheinungsbild einer Sache gebunden sind. Ebenfalls Illusion ist es, wenn man die Tatsache aus dem Blick verliert, dass wir alle auf gleichem Niveau, nämlich als ewige Wesen mit unvorstellbaren Möglichkeiten zu erschaffen und zu verändern, aus der Ur-Matrix hervorgegangen und zugleich in ihr enthalten sind.

    Hierarchie ist eine solche Illusion, weil wir damit unsere wahre Identität, als konzentrierte Bewusstseinszellen, welche aus dem Ur-Medium des Feldes der räumlichen Unendlichkeit mit seinen Prinzipien, und Harmonien und Gesetzen hervorgegangen sind und sich zugleich innerhalb des Ur-Mediums des Feldes der räumlichen Unndlichkeit befinden, vergessen haben. Die Ur-Matrix ist nicht nur alldurchdringen, sondern auch letztlich was die Seelen, aber auch alle Galaxien und Sonen betrifft all erzeugend ist.

    Jedoch ist es auch eine Illusion, wenn man meint wir als ewige Bewusstseinszellen hätten Sonnen oder gar Galaxien geschaffen. Es ist eine Tatsache, dass spiralförmige und ellipsenförmige Galaxien überall gleichmässig im Universum angeordnet sind. Eine damit zusammenhängende Tatsache ist, die Informationsdichte der Sonnen und Galaxien ziemlich gering ist und dass die Informationsdichte der dazwischenliegenden Leerräume noch viel geringer ist. Zur Erklärung der Entstehung von Sonnen, Galaxien, sowie der Leerräume und der verhältnismäßig gleichmäßigen Anordnung derselben genügen wohl einige in der Ur-Matrix des Feldes der räumlichen Unendlichkeit enthaltene Prinzipien, Harmonien, und Gesetze. Diese Aspekte sprechen für das absolute Göttliche, als höchstes Prinzip und höchstes Gesetz die unpersönliche Gottheit.

    Dagegen kann die Erschaffung der Tiere, der Pflazen, und anderer Lebensformen als das Werk der ewigen und bewussten Seelen, eben jener oben beschriebenen Bewusstseinskonzentrationen bezeichnent werden. Denn die Ur-Matrix ist neben den innewohnenden Prinzipien, den Gesetzen und Harmonien, welche in ewiger Bewegung sind, zuugleich ein unendliches Informations und Energie Potential. Die Schaltung dieser grenzenlosen Möglichkeiten in schöpferische Realität ist Angelegenheit der bewussten persönlichen Wesen, bzw. der Wesen.

    Im Gegensatz dazu scheint die Informationsdichte auf den Planeten, so auch auf unserem Erde ziemlich hoch zu sein, nämlich dort wo bewusste Seelen schöpferisch aktiv geworden sind.

  • gast 456:

    Danke Markus für die Klarstellung hinsichtlich der Illusion.

    Für mich ist Illusion aber auch ein wenig mehr.
    Es ist ein begrenzter Bewusstseinszustand, in dem wir keine Kenntnis über die „Dinge“ hinter dem „Horizont“ haben. Und wir haben nicht einmal mehr Kenntnis über unser wahres göttliches Selbst.

  • Markus:

    Da gebe ich Dir recht. Jedoch ist es die Frage, was bedeutet denn eigentlich Bewusstseinserweiterung und Kenntnis zu haben, über die Dinge, welche hinter dem Horizont sind?

    Ich würde dies so verstehen, dass man um die verschiedenen Frequenzen und Schwingungen weiss und mit diesen schöpferisch wirken kann und dass man anderseits aus dem Ur-Medium der räumlichen Unendlichkeit mit ihren inneren Prinzipien, den Gesetzen, Harmonien und der Liebe und der zahllosen Möglichkeiten heraus handeln kann, um selbst Schwingungen und Frequenzen zu bilden, zu erschaffen und zu erzeugen.

    Jene höchste Ebene über allem Sein, der räumlichen Unendlichkeit ist jene Geist-Sphäre oder Bewusstseinssphäre in dem alles Sein und alles Nicht-Sein, alles Werden und alles Nicht-Werden angelegt ist. Erst auf den Ebenen der Frequenzen und der Schwingungen was Begrenzung bedeutet schaltet Bewusstsein schöpferische Wirklichkeit. Auf der einen Seite geht es also darum in der Unendlichkeit der Möglichkeiten an Informationen und an Energien aufzugehen, andererseits geht es darum aus diesem Zustand heraus durch Konzentration Möglichkeiten zu realisieren und schöpferisch anzuwenden.

    Je länger und je öfter man mit seinem Bewusstsein zwischen den beiden Sphären, jener der Unendlichkeit und jene der Begrenzungen und der Konkretisierungen hin und her pendelt kann, um so mehr kann man schöpferisch wirken und handeln.

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031