Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Es könnte sich um Histamin-Intoleranz/Histaminose handeln?

Mehr darüber aus dr natürlichen Ebene hier:

hhttp://bewusstseinsreise.net/gesundheitliche-probleme-unbekannter-ursache/

Erstveröfentlichung April 2016

 

Histaminose aus spiritueller Sicht

Vermehrt hören wir in den letzten Jahren über eine Art Allergie, die sich Histamin-Intoleranz nennt. Der Körper reagiert auf Histamine mit Intoleranz, weil ihm entsprechende Enzyme fehlen, um diese abbauen zu können. Die Folgen davon sind vielseitig von Schlaflosigkeit über Müdigkeit bis hin zu schwersten Depressionen.

Depressionen sind immer ein Zustand, den die Energievampire dieser Matrix lieben; sie genießen sozusagen diese negativen Schwingungen und bauen sich damit auf.

Das legt den Verdacht nahe, dass sie auch hinter den Ursachen der Histaminose stecken könnten. Tatsächlich ist es doch ziemlich eigenartig, dass so vielen Menschen plötzlich dieses DAO-Enzym fehlen sollte oder nicht mehr von der Bauchspeicheldrüse ausreichend produziert wird.

Wie entstehen Histamine im Bio-Computer Körper?

Ernährungsprodukte altern viel schneller als es einem lieb sein kann. So mag ein Lebensmittel noch frisch aussehen, aber der Zerfallsprozess hat schon lange angefangen, was gleichbedeutend ist mit dem Verfaulen. Trifft wahrscheinlich im gewissen Umfang auf alles zu, was wir im Supermarkt bekommen. Das betrifft aber auch gereifte alte Käsesorten und auch Geräuchertes.

Bei diesem Prozess entstehen Histamine, die als Antagonisten zum DMT, dem Glücks-und Erleuchtungshormon wirken, sofern sie nicht durch DAO-Enzyme* neutralisiert werden. Das hat eben dann die depressive Stimmung zur Folge. Wer derart attackiert ist kann weder seine Spiritualität richtig entfalten noch wirkliche Freude empfinden. Also ein doppelter Erfolg für die Verursacher, die sich von solchen Schwingungen ernähren und uns quasi dann einfach abernten. Ich komme nicht umhin, die Archonten (Dämonen, Demiurg) zu vermuten, welche ja auch die Menschheit mit Mindcontrol-Parasiten „beglücken“! Und dies scheint mir ein dritter Punkt zu sein, der zu ihren Gunsten spricht, denn die einzige menschliche-natürliche Weise diese Parasiten nicht zu begünstigen, ist die, in der Freude zu sein. Doch wie soll das gehen, wenn die Histamine in uns ihr destruktives Werk tun. Es ist ein regelrechter Teufelskreis!

Wer also unter euch da draußen von solchen Stimmungen geplagt ist, sollte sich einem Test unterziehen, den man allerdings bei Allgemeinärzten gar nicht kennt. Aber den Körper-Pendel-Test kann wirklich jeder an sich selbst durchführen. Auch kannst du eine Auslass-Diät über einige Tage praktizieren, die dir ebenfalls Klarheit verschaffen kann. Andernfalls darfst du mich um Hilfe bitten, um das abzuklären.

Zu prüfen wäre dann, ob es Dao-Blockaden gibt, welche von den bösen Jungs einfach ohne unser Wissen gesetzt wurden. Zu prüfen wäre auch, ob wir  eventuell vor der Inkarnation dem als Seelenvertag sogar zugestimmt haben unter der Prämisse, dass wir dadurch irgendein Karma ausgleichen könnten. Alles Bullshit! Das kann man nach Erkennen auflösen!

 

 

Mein energetische Behandlung der HIS

Wie immer: „Jeder Schöpfer auf seine Weise!“

Ich habe gefragt, ob die Histaminose durch KI-Parasiten entsteht?  – JA!

Dann habe ich die Parasiteneigenen Programme gelöscht, anschließend Parasiten aufgelöst.

Die His war aber nach dem Ausleiten der Parasiten noch immer testbar. Auch nachdem ich die Information Histaminose im Zellgedächtnis  gelöscht hatte, war sie immer noch da …

Plötzlich höre ich mich fragen: Haben die Parasiten in der Bauchspeicheldrüse/Darm quasi ein Programm gesetzt, dass das Histaminabbauenzym DAO nicht mehr produziert wird? – JA!

Volltreffer! Mit Dank an mein Höheres Selbst!

Dieses Programm DiaminooxidaseBlockade habe ich gelöscht! Danach war die Histaminose Vergangenheit! Ebenso auch die Schlaflosigkeit (nur diejenige, die dadurch entstanden war, es gibt noch viele andere Ursachen) und die Freudlosigkeit, wie auch die Magenübersäurung und die Verschleimung – echt eine Erlösung!

Nun hoffe ich, dass meine Erfahrung auch anderen helfen kann!

Wünsche einen gesunden Bio-Computer!

Maggie D.

 

*DAO > Kürzel für das Abbauenzym Diaminooxidase

 

Ergänzung

Die KI-Parasiten und KI-Viren sind so programmiert, dass sie „Fremdprogramme“ in unseren Biocoumpter einschleusen. Diese wiederum setzen in allen Stoffwechselsystemen Blockaden, Schilder und Markierungen, welche das gesamte System lahmlegen und vielseitige körperliche Symptome hervorrufen. Man sollte also alles nacheinander auflösen, entweder mental mit deiner Eigenmacht und deinen Anweisungen oder ins SRI YANTRA (nur nach dem goldenen Schnitt) zur Transformation eingeben (mental)

Wäre gut alles mit dem Tensor zu beobachten, ob es auch geschieht und vor allem, da bin ich leider jetzt erst drauf gekommen, muss man auch nach versteckten, verborgenen oder verhüllten Programmen und Blockaden, Schildern und Markierungen fragen, denn die gehen beim normalen Abfragen nicht in Resonanz. Verrückt! Und ich erinnere auch nochmal daran vor dem Austesten abzufragen, ob das Informationsfeld überhaupt frei ist. Falls nicht, Blockade lösen, Infofeld bereinigen und dann gehts los. Auch der Tensor sollte frei sein und alle Testtafeln …. boahhh! Aber es lohnt sich! Völlig neues Lebensgefühl stellt sich ein, wenn man davon befreit ist. Dann erst ist man auch wieder zu Größerem fähig!

Nur Mut und viel Erfolg! Maggie D.

Processing your request, Please wait....
  • Hallo Maggie D.,

    wie lange ist dein Versuch her, wie lange hält sich seitdem der Erfolg?

    Meine Tests ergeben keine Korrelation wie bei dir, feinstoffliche Projektionen sind hingegen ein Faktor. Archonterix und seine Diener haben wie bisher fast immer ihre Finger im Spiel, vor allem nachts. Das geht sehr weit, auch im Tierreich hat es Folgen wie das Konfliktprogramm zwischen Mensch und Tier. Auch das ist änderbar und seit Stabilisierung eines neuen Zustands braucht es auch kein mehr Kupfer „gegen Schnecken“.

    Das bewusste Löschen muss immer wieder erfolgen, so meine jahrelange Erfahrung. Mit der Zeit muss es weniger oft sein, da der eigene, interne Autopilot das Üben in sein Programm übernimmt. Doch auch hier gucke ich immer wieder mal, wie der Status ist; kann ja sein, das meine „alten Freunde“ wieder mitmischen, wenn ich hin gucke.

    LG Christian

    • Maggie D.:

      Lieber Christian,
      Ganz herzlichen Dank für deinen Erfahrungsbericht!
      Mein Erfolg ist anhaltend, da ich ja die Programme gelöscht habe.

      Das Problem der „Rückkehr“ liegt in den Parasiten, die mittlerweile in vielen Lebensmitteln enthalten sind, weil sie vermutlich ausgesprüht werden. Ich merke das meist an der Reaktion meines Magens. Dann kann ich sogar noch feststellen, durch was ich den Besuch erneut ermöglicht habe. Aber mit gleicher Prozedur: Programme der Parasiten löschen – Parasiten ausleiten! – ist das eine schnelle Abhilfe!

      Es sind also nicht „die alten Freunde“, die sozusagen wieder auferstehen, sondern neue Feinde!

      Vielleicht sollten wir es einmal mit einem Programm versuchen, das da lautet: Alle Feinde des Bio-Computers (Viren) bei Eintritt in den privaten Bereich Körper sofort scannen und ausleiten!
      Ein Hoch der Epigenetik!

      Was meinst du?

      Von Herz zu Herz!
      Maggie

  • Liebe Maggie, danke dir, dein Vorschlag gefällt mir. Ich checke das mal durch, wieder mal die gute, alte Firewall hochfahren 🙂

    Was heißt „anhaltend“ zumindest in Monaten?

    „Es sind also nicht „die alten Freunde“, die sozusagen wieder auferstehen, sondern neue Feinde!“
    -> Die Parasiten sehe ich nicht als Feind, aber durchaus als weitere Projektion der „alten Freunde“ und insofern meinem weiteren Erwachen entgegengestellt.
    Also ich versuche es auch mal wie folgt: „Alles, was in meinen individuellen Bereich versucht einzudringen oder bereits eingedrungen ist, das mir nicht gut tut, kann in mir nicht wirken / ist hiermit für unerwünscht und unwirksam erklärt.“ Was meinst du dazu?

    Ja, es werden massiv durch Sprühungen Zeug und Frequenzen ausgesandt. Guck dir mal die vielen Flechten auf den Bäumen und Sträuchern an. und , und… zum Glück gibt es auch da Hilfe.

    • Maggie D.:

      Hallo Christian, schön, dass du online bist. Habe gerade im Beitrag einen Scanner vorgeschlagen. Wurde auch gestern schon wegen schnellerer und umfassenderer Hilfe angeschrieben, damit man nicht rund um die Uhr beschäftigt ist mit energetischen Testungen und Ausleitungen. Wenngleich ich sagen muss: Ist mir lieber als irgendwo in überfüllten Wartezimmern von Ärzten zu sitzen, die eh nicht wissen was los ist (siehe Morgellons und Parasiten)

      Ich meinte mit „Erfolg anhaltend“, dass ich überzeugt bin, dass er es ist, denn es kamen nur einmal erneut Parasiten auf und die waren neue Eindringlinge, welche sich auf Gemüse befanden. Allerdings muss ich vielleicht noch einmal darauf hinweisen, dass die Parasiten ein Programm haben, welches sie immer wieder „auferstehen“ lässt; erst als ich vor dem Ausleiten dieses Programm gelöscht habe, waren sie anhaltend weg. Sorry, das hatte ich einen Moment vergessen. Schau mal in den vorigen Beitrag rein.

      http://bewusstseinsreise.net/befreiung-von-verstandesparasiten-durch-schoepferkraft/

    • Maggie D.:

      Noch mal kurz zu den „Feinden“, die du nicht als solche siehst: Ich schon, denn wer in meinen Körper eindringt und meine Programme verändert ohne dass ich darum gebeten habe, der hat feindliche schlechte Absichten. Und da ich weiß, dass diese Teile von Archonten (Dämonen) hergestellt und programmiert werden, um uns zu schaden und uns dann auszubeuten, komme ich nicht umhin, sie Feinde zu nennen. Das ist schließlich die WAHRHEIT!

  • Hallo in die Runde

    Wer nicht 100% seinen Körper belebt, muss damit rechnen, dass andere Energien den Raum einnehmen. Wie ich finde, sind die Archons keine Feinde, sondern es handelt sich um eine ganz natürliche, universale energetische Ordnung. Alles ist voll Energie.

    Darüberhinaus sind sie für mich wertvolle Lehrer, die uns durch entsprechende Erfahrungen aufzeigen, wo wir durch Zwänge, Ängste, Überanpassung, Ich-Haftigkeit und Fremdbestimmung die höheren Ordnungen oder auch unseren Seelenplan verlassen haben – nicht im Einklang mit der Schöpfung leben.

    Sobald wir unsere eigenen Motivationen unter die Lupe nehmen und erkennen, wo wir nicht in Liebe und Freiheit, sondern aus Ängsten,Berechnungen, niederen ich-haften Beweggründen, Fixierungen, Abhängigkeiten etc. heraus handeln, können wir durch entsprechende Veränderung, Fremdenergien und Parasiten den Garaus machen! Das sind manchmal sehr schmerzliche Prozesse, vor denen wir gerne wegrennen, flüchten.
    In einem geistig gesunden Milieu überleben sie nicht, denn das stärkt die eigene Immunität.

    Herzgruss
    Susanne

    • Maggie D.:

      Danke, Susanne, auch für deine Einschätzung!

      Darf ich fragen, ob du dich bei dieser Sichtweise auf New Age Lehren gründest?

      Freilich kann ich sagen: Wir sind alle Schauspieler im großen Theater und da gibt es welche, die die Rolle des Bösewichtes spielen und solche, die sich die guten Rollen ausgewählt haben. Also im Stück gibt es jedenfalls dann Freund und Feind, Gute und Böse – in Wahrheit aber sind wir alle EINS – nämlich die Urquelle.

      Doch selbst bei dieser Betrachtungsweise tue ich mich schwer, weil die Archonten eben nicht mit der Urquelle verbunden sind, keine Seelen haben, keine positiven Gefühle, sondern sich ausschließlich von Negativenergien, die sie anderen rauben, ernähren.

  • Liebe Maggie

    Ich gründe meine Einschätzung auf meinen Erfahrungschatz und die daraus gewonnen Erkenntnisse.

    Wir Menschen sind doch der individuelle, göttliche Ausdruck der Schöpfung. Es liegt doch an uns (Sobald wir erwachsen und selbstverantwortlich sind), was wir wählen.
    Ob wir im Sinne des konditionierten und programmierten Mainstreams funktionieren,(zu dem wir in aller Regel über Erziehung und Schule auch gehören) oder ob ich mir früher oder später aufgrund von einschlägigen Erfahrungen die Freiheit nehme und den Mut entwickle, das zu verwirklichen, was mir wirklich am Herzen liegt.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Liebe Maggie

    Ein kleiner Nachtrag, der mir am Herzen liegt:
    Gut und böse, die duale Einteilung ist Ausdruck des patriarchalen Denkens, das in einer Schieflage hängt (wie Mutter Erde auch) Ganzheitlich gesehen, gibt es nicht nur Entweder – Oder, sondern tausende von Schattierungen dazwischen, die ein jeder in sich trägt, da wir Teil des Kollektivs, bzw. des kollektiven Körpers sind.

    Meinst Du nicht auch?

    Ein wundervolles Wochenende
    Susanne

    • Maggie D.:

      Liebe Susanne,
      innerhalb des Kollektives Mensch sehe ich das auch so, denn hier sind alle Seelen Facetten der Urquelle, ob sie sich grad als Böse Jungs aufspielen oder das Gegenteil. Aber Archonten sind wie schon geschrieben, eine von der Urquelle getrennte Art, also auch von uns getrennt. Und sie setzen alles daran uns zu vernichten oder für ihre Zwecke zu benutzen und uns von unserer urquellengöttlichen Eigenmacht abzuschneiden und uns zu dem zu machen, was sie selbst sind. Ob das zum Erfahrungsspiel gehört und so geplant war – ich bezweifle das!

  • Liebe Maggie

    Soweit ich mich richtig erinnere, ist Pistis Sophia in der Gnostischen Schöpfungsgeschichte ein Fehler unterlaufen…vllt.bildet sich hier der Kontext zu den Archonten oder auch Demiurgen?!

    Das Kalijuga, das sich dem Ende nähert, beschreibt ein Unterzeitalter der Lüge, der Trennung, des Kampfes, Krieges, Zerstörung, etc.

    Hier resümiere ich, dass die Erfahrungen wohl gewollt waren, schon von langer Zeit und Hand geplant.

    Wenn Du Selbsterkenntnis betreibst und den Weg in Dein Herz gehst und dort die gefühlte Rückverbindung an die Schöpfung und Gott findest, hast Du einen natürlichen Schutz und Immunität gegen Fremdenergien, die nichts Gutes von Dir wollen. Nur, das ist eine ständige Aufgabe, braucht grosse Achtsamkeit: vollständig im Hier und Jetzt fühlend, hellwach und mit allen Sinnen anwesend zu sein.

    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Gerald:

    Hallo Maggie,

    reicht es also aus, wenn ich spreche: ich lösche das Programm Diaminooxidase–Blockade?
    Und dann ist es auch gelöscht?

    LG Gerald

    • Maggie D.:

      So du es glaubst! Du bist der Schöpfer deiner Realität! Das Bewusstsein darüber schafft den Erfolg!

      Und dann noch ebenfalls mit einer Absichtserklärung die Parasiteneigenen Programme löschen, anschließend Parasiten ausleiten/transformieren.

      Viel Erfolg!

  • Philipp E:

    Hallo liebe Bewusstseinsreisenden,

    ich verfolge diesen Blog schon längere Zeit. Bisher habe ich nie ein Kommentar verfasst. Das ist mein Erstes.
    Ich hatte auch eine lange Zeit diese Symptome. Mich hat vorallem das Agnihotra in Verbindung mit Viaruthis und gesunder Ernährung davon geheilt. Ich kann Agnihotra und co. wirklich jedem empfehlen! Es ist wirklich ein Geschenk!

    Liebe Grüße
    Philipp

  • gerd:

    Wundert mich nur was hier mal wieder für alte Kamellen ausgegraben werden
    wie die anderen zuvor auch – das soll sicher ein Gegengewicht schaffen zur

    CHRISTINA VON DREIEN

    • Maggie D.:

      Lieber Gerd, muss man eigentlich jeden Gedanken hier gleich posten?

      Falls es dir entgangen sein sollte, geht es in dem Beitrag um Implantate und deren gesetzte Programme und wie diese aufgelöst werden können. Wieso sollten das alte Kamellen sein, zumal hier immer wieder neue Leser vorbei schauen, die damit noch Probleme haben und die Thematik gar nicht kennen?

  • hubert:

    Lieber Gerd. Es gibt immer wieder Themen die zu verschiedenen Zeiten hochkommen und Menschen die sich auch nicht immer gleichzeitig für die gleichen Themen intetessieren oder diese vielleicht erkennen. Also warum kritisiert du diese Vorgehensweise. Falls es für dich schon erledigt ist dann lass es gut sein und beschäftige dich mit für dich neuen Themen. Ich finde es zumindest sehr fein das hier die Leute dort abgeholt werden wo sie derzeit stehen. LG Hubert

  • Jutta W.:

    Liebe Maggie,
    seit ca. 5 Wochen bin ich hier eifrig am lesen und lernen. Herzlichen Dank an dich für diese phantastischen Informationen.Danke auch allen die hier so nützliche Kommentare schreiben.
    Ein ganz besonderer Dank aber, dass du diesen Artikel heute nochmals eingestellt hast. Ich habe ihn gestern verzweifelt gesucht und er war nicht mehr da. Wie sehr habe ich mich heute früh gefreut, so eine wundervolle Überraschung.
    Mit ganz lieben Grüßen an alle.
    Jutta W.

  • gerd:

    @ Maggie und Hubert

    Natürlich gebe ich euch beiden Recht -meine Perspektive ist halt die
    das es hier auch Jugendliche gibt ( 15 ) vielleicht sogar Kinder die hier mitlesen und die sind weniger gefeit , lassen sich vermutlich einfacher
    zu niederen Schwingungen verleiten -was ich dann Seelenfängerei nenne-wenn selbst ERWACHSENE !!! sich offensichtlich schwer tun , in was man da hineingerät —die aktuelle Zeitlinie , positiv ausgerichtet ,für Alle
    bedarf keiner SCHRECKGESPENSTER mehr sondern die Sicht der ZUKUNFT

    liebe Grüße gerd

    • Maggie D.:

      Also Gerd, langsam frage ich mich echt, ob du hier noch richtig bist? Was soll denn das? Willst du mich nun der Seelenfängerei verdächtigen, oder wie meinst du das? Deine Kommis machen mir wirklich oft Mühe!

      Was hat das ganze noch mit deiner Kritik an meinem Beitrag oder dem erneuten Posten zu tun?

  • gerd:

    Liebe Maggie

    Wer ein Interesse hat SEELEN zu fangen das muß ja nicht noch mal benannt werden , wer daraus seine Vorteile zieht und Energien absaugt , aber so kannst du Maggie alle Kommis oder Beiträge von jedem hinterfragen -das ist halt so -schon wenn ich jemanden auf etwas aufmerksam mache jetzt egal ob pos oder neg -die Beeinflussung findet sofort statt-wobei wir uns alle einig sind das alleine die Aufmerksamkeit schon die dementsprechenden Energien fördert–also wäre es für uns alle wichtig -den niederen Schwingungen keine Aufmersamkeit mehr zu SCHENKEN –
    sondern mit Achtsamkeit dem entgegen zu wirken ….

    Da wir ja alle ein Musterbeispiel dafür sind das NEG. anzuschauen um uns davor zu schützen -geben wir diesem Energie !!!
    Und das Umlernen sich dem Pos zuzuwenden um diesem Energie zu geben ,
    ist für uns alle schwer ,aber mit Achtsamkeit ist es zu schaffen.-
    ICH sag das nochmal , unsere Zeitqualität ist dazu geschaffen von den
    SCHRECKGESPENSTERN wegzurücken—damit sie keine Energie mehr bekommen—
    der Focus sollte hier mal so langsam Richtung Zukunft gehen ,das es diesen Horror gibt wird doch immer unerheblicher -Gefahr erkannt Gefahr gebannt-sicherlich gibt es noch viel Arbeit und Hilfesuchende aber der Trend ist das das Dunkle bröckelt und sicherlich ist es auch notwendig aufzuklären, was es alles gibt und zu warnen,wobei dann etliche fragen:ohwei hoffentlich hab ich das nicht und schon fängt die Sucherei an und Aufmerksamkeit in die falsche Richtung ( REIKI od.ähnlich )und wie helfe ich mir womit ( IRRWEG )
    Deine Worte Maggie :das Bewusstsein darüber schafft den Erfolg, sind hier angebracht und ich finde es schade das es eine Erläuterung bedarf,
    wo doch alle wissen wie der Hase läuft.-

    herzlichst gerd

    • Maggie D.:

      Hallo Gerd!

      Da wir ja alle ein Musterbeispiel dafür sind das NEG. anzuschauen um uns davor zu schützen -geben wir diesem Energie !!!

      Deine Theorie – von mir in deinem Kommi gefettet, wird auf dieser HP nicht vertreten – das solltest du doch schon längst bemerkt haben!

      Offenbar versuchst du auch bei dir selbst die Probleme „wegzuignorieren“, doch das wird dir nicht gelingen, weil nicht einfach weg ist, was vom Empfänger nicht genährt wird. Dann hätte es ja gar nicht erst kommen können.

      Diese deine Sichtweise ist New Age oder Esoterik getrieben, extra in die Welt gesetzt, damit die Menschheit lernt, nicht mehr auf das Negative zu schauen (dann haben die bösen Jungs nämlich leichtes Spiel) und vor allem enthält das ganze mal wieder ein Schuldprogramm, denn wenn du bei dir selbst was vorfindest, musst du es ja energetisiert haben – nach dieser Theorie. Das zeigte sich m.E. schon, als du mich anschriebst, dass du dich gar nicht recht trautest deine Probleme zu benennen – das kanns doch wohl nicht sein! Meinst du echt, dass du Implantate besiegst durch Nichtbeachtung, derweil die Verbrecher diese von Saturn/Mondbasen mit höchster Technik ständig aktualisieren und energetisieren? Meinst du echt, dass Menschen, denen man die Aurakörper gegen Imitate ausgetauscht hat, nur einfach wegschauen müssen oder das gar selbst begünstigt haben? Junge, du bahnst dem Transhumanismus den Weg!

      http://bewusstseinsreise.net/schau-nichts-negatives-an-oder-doch/

      Ein gewisser Miller, der derzeit über Transhumanismus spricht und gut Bescheid weiß, wie die bösen Jungs vorgehen, hat einen ähnlichen Rat: Er meint nämlich es sei das beste sich ins Waldviertel zurückzuziehen und sich autark zu machen. Ja, klar, dem Smartmeter wird er dort entkommen …. Das bedeutet aber dann, er ignoriert den Smartdust und die Nanos, die vom Himmel fallen und die Mikrowellen die mit ihnen kontakten und die gesetzten Fremdprogramme ebenfalls. Und wenn man ihn dann noch mittels HAARP austrocknet, wird er auch noch verdursten.

      Also lieber Gerd, letztmalig für dich: Dies ist eine Seite, auf der alles ans Licht gezerrt wird, um Lösungen dafür zu finden und meist stehen sie auch gleich in den Beiträgen. Da wo ich selbst noch keine habe, fordere ich die Leser auf, Ideen zu kommentieren. Gemeinsam findet sich ein Weg. Aber Wegschauen aus Angst vor Fütterung des Problems gibt es hier nicht. Also empfehle ich dir, such dir ein Forum, wo du das vorfindest, was du als gut ansiehst: Ignorieren des Negativen und nur noch gute, aufbauende Nachrichten. Ich werde hier jedenfalls deine spitzen Bemerkungen nicht mehr freischalten.

      ❤ Von HERZ zu HERZ ❤ Maggie

  • Bernd:

    @Gerd

    wo doch alle wissen wie der Hase läuft.-

    nö… ich weiss es nicht.

    Und ich beziehe mein vermeintliches „Wissen“ nicht aus Informationen anderer, sondern aus eigenen Erfahrungen

    Dein Schreibstil ähnelt einer Gedankenmaschine, bitte gestatte mir zu sagen das (angeblich) Goethe Schiller einen Brief schrieb mit der Eröffnung „Heute schreibe ich Dir einen langen Brief, da ich nur wenig Zeit habe“. So wirken Deine Kommentare auf mich.

    Lieber Gerd, ich will Dich nicht anmachen, aber bitte schaue auf Deine Informationen (Fulford etc.) und Deine eigene Erfahrungen.

    Und Zeitlinien so zu deklarieren, wie Du es tust, ist höchst riskant, weil mögliche Widerstände „weg- ignoriert“ werden und natürlich nicht zur Auflösung beitragen, weil man die Widerstände nicht „zulässt“ (ignoriert) und somit nicht erkennt.

    Gerd, wir sind schon paar mal aneinander gerasselt, aber ich meine nicht Dich persönlich, sonden Dein Verhalten. Verzeih mir, aber mir scheint, das Deine (teilweise) Euphorie aus fremden Quellen im Netz kommt und Zuversicht bei Dir entfacht. Ich mache mir also Gedanken über Dich und meine, das ein „Pseudo- Wissen“ (Tschulligung) auf längere Sicht nicht haltbar ist

    Ach so… so zu guter letzt eine allg. Weisheit :

    DIE VERGANGENHEIT IST FERTIG MIT DIR

    DIE ZUKUNFT NICHT BEREIT FÜR DICH

    WAS BLEIBT… IST DIE GEGENWART

    (das steht in keinem Widerspruch zu Multiversen)

    Ich wollt’s nur los werden… Hüstel

  • Karin:

    Hallo zusammen 🙂

    Wenn ich in Ruhe meine Gedanken betrachte und eure letzten Kommentare dazu lese, dann wird mir wieder mal deutlich vor Augen geführt in welch hochsensibler Situation wir uns letztendlich befinden.
    Auf der einen Seite müssen wir mit allen Sinnen mutig auf das blicken was um und in uns passiert und die Hintergründe verstehen was es für uns bedeutet, auf der anderen Seite müssen wir lernen uns nicht von den konstruierten Geschichten unserer Gedanken oder von den Versprechungen anderer aufs Glatteis führen zu lassen.

    Eine dieser Versprechungen ist, dass alles gut wird, wenn wir negative Energien nicht mehr füttern.
    Damit ist jedoch nicht gemeint dass wir uns nicht mehr thematisch damit befassen sollen. Negative Energien zu füttern bedeutet, sich emotionsaufgeladen und problemorientiert damit zu beschäftigen, was einen enorm ausbremst. Wenn wir aber in dieses Nichts-Tun verfallen, dann hilft uns auch die beste kosmische Welle, oder was sonst auch immer, nichts.

    Das heißt nicht dass uns energetische Ereignisse und Werkzeuge nicht nützlich wären, aber wir müssen schon selbst die Ärmel hochkrempeln und den Saustall, den wir selbst mit begünstigt haben – sei dies nun aus List, Unwissenheit oder zustimmender Naivität entstanden – auch wieder aufräumen. Das ist wie eine Schaufel, über die man sagt wie toll sie wirkt, aber sie wird nicht von selbst zu schaufeln anfangen, nur weil ich mir das wünsche … das werde ich schon selbst tun müssen.

    Ganz ehrlich – ich kann es manchmal auch nicht mehr hören und ziehe mir Esoterische Schmuseseiten rein, wo alles ganz fluffig und leicht scheint. Das tut mal ganz gut und ich finde dann aber auch wieder die Kraft mich dem zu stellen, was weniger erfreulich ist.

  • gerd:

    DANKE KARIN

    Dein Kommi sehe ich als Ergänzung zu meiner Auffassung

    gerd

  • gerd:

    Maggie

    meine angeblichen spitzen Bemerkungen fasst du doch als Kritik dir gegenüber auf ,das geht nur wenn du dir den Schuh auch anziehst , obwohl es so nicht gemeint ist sondern ALLE betreffen ,DU schaltest ja auch Beleidigungen gegen mich frei ,warum ???

    gerd

  • gerd:

    @ Bernd :

    wir Alle haben doch nur Pseudowissen von all den Berichterstattern —
    und aufgrund dieser Berichterstatter erlaube ich mir dem übergeordeten unausweichlichen nicht nur Euphorie sondern auch Zuversicht und Optimismus
    entgegen zu bringen-und es geht hier nicht darum wer etwas besser weiß als der Andere es geht um das Miteinander im Reisezug und wenn ich sage dem Neg keine Nahrung geben heißt das nicht wegschauen sondern transformieren und die eigenen Erfahrungen lieber Bernd kann durch Austausch mit Anderen verbessert werden–wo wäre dann dein persönlicher
    Wissenstand ohne Dieter Broers-Christa Jasinski-Coorey Goode -Maggie-
    Benjamin Fulford ……usw
    warum schreibst du immer zur GEISTERSTUNDE
    gerd

  • Tippitop:

    Lieber Gerd,
    ich verstehe dich. Auf der einen Seite. Es kann sogar für dich persönlich richtig sein. Ganz ehrlich. Nichts Negatives anschauen. Es ist für dich vielleicht dran nichts Negatives anzuschauen. Das kann ich nicht beurteilen. Das mußt du selbst wissen und selbst entscheiden.

    Aber Maggie sieht das anders hier auf ihrer Website. Und das ist ihr gutes Recht. Und viele, die hier unterwegs sind, sehen das genauso, daß es eben keine Lösung ist, das Negative zu ignorieren. Einfach, um diesem ständigen Mantra ‚Schaue nichts Negatives an‘, was von den ganzen Esoterikern kommt, entgegenzuwirken. Das ist aber nicht nur bei den Esoterikern so, sondern auch bei vielen Christen. Diese ‚Denke‘ ist eigentlich weit verbreitet und überall anzutreffen. Das waren genau damals die Argumente der Ältesten in der Gemeinde, die man mir genannt hat, als mein Glaube ins Zweifeln gekommen ist. (Mit dem drohenden Zeigefinger, gib Acht auf das, was du anschaust ..) Also wir sollen uns nicht mit der Aufklärung der ganzen Pädophilen, Chemtrails, der Opferrituale, usw. beschäftigen, weil es uns negativ beeinflussen könnte. Ich nehme an, diejenigen, die mir das damals geraten haben, machen auch heute noch bei jeder Wahl brav ihr Kreuzchen bei Merkel und Co. Nein, so wird das nichts. Ganz ehrlich, ich habe in den letzten Jahren schon viele negative Dinge angeschaut, es hat mich eher befreit, als das es mich belastet hätte. Weil die Dinge sind ja trotzdem da, auch wenn ich sie nicht anschauen würde.

    Vielleicht ist es aber für dich tatsächlich richtig nichts Negatives anzuschauen. Weil, das Anschauen hat auch einen Preis. Jeder muß für sich entscheiden, ob er diesen Preis bezahlen möchte. Viele entscheiden sich unbewußt gegen diesen Preis. Das kann ich ihnen nicht zum Vorwurf machen. Es ist, wie es ist.
    Praktisches Beispiel. Wann warst du das letzte Mal mit deinen Lieben oder Freunden im Kino? Mir fällt es zunehmend schwer überhaupt einen Film im Kino anzuschauen. Ganz ehrlich. Ich weiß von den Dingen, die im Hintergrund passieren. Von den Weinsteins dieser Welt. Von der Pädophilie in Hollywood. Von den Blutopfern. Für viele Filme fließt jede Menge Blut. So ist es einfach. Gerade kam mal wieder ein Interview von Mel Gibson, der mit seinem Zeugnis hervorgekommen ist.
    http://www.neonnettle.com/news/3280-mel-gibson-hollywood-elites-kill-innocent-children-drink-their-blood-
    Wenn du die Dinge nicht alle weißt, kannst du ganz einfach in dem Kino sitzen und den Film genießen. Einfach nur eine Geschichte sehen. Ohne viel Nachdenken, einfach nur einen Film sehen. Ja, das ist manchmal einfacher die Dinge nicht alle zu wissen. Nicht die Programme hinter den Filmen zu sehen. Du kannst über ein ‚Fuck you Göthe‘ vielleicht einfach nur lachen. Ohne, daß du die Programme hinter den Kulissen durchschauen kannst. z.B. Schwarzer Mann, weiße Frau. Schuldkomplex. usw. usw. In den Filmen wimmelt es nur so an solchen Programmen. Dafür gibt es ja diese Filme. Deswegen wendet man ja soviel Energie dafür auf. Damit die Leute rein gehen, .. und sich ihre Programmierung abholen.

    Alles hat seinen Preis. Auch die Wahrheit. Jeder muß für sich entscheiden, ob er bereit ist, den Preis dafür zu bezahlen. Die meisten, die sich für die Wahrheit entscheiden, müssen es auf kurz oder lang .. mit ihrem Leben bezahlen. Denn soviel kostet die Wahrheit. Das heißt nicht, das wir das Leben nicht optimistisch oder positiv betrachten sollten. Das meine ich nicht damit. Aber es kann passieren, daß dich plötzlich in deinem näheren Umfeld niemand mehr ‚richtig‘ mag. Du bist plötzlich ein Quertreiber, ein Aussenseiter. Deine Frau mag dich plötzlich nicht mehr, deine Kinder verachten dich .. weil du ja bei z.B. jedem Film alles nur so ’negativ‘ siehst. Deine Freunde verstehen dich nicht mehr. Deine Arbeitskollegen machen einen Bogen um dich. Tja, Wahrheitssucher und Finder .. stehen nicht hoch im Kurs bei Leuten, die locker flockig durch das Leben gehen wollen.

    Die andere Seite ist aber auch .. Und da gebe ich dir Recht. Bei dem ‚Negativen‘ anschauen sollten wir meiner Meinung nach nicht stehen bleiben. Ziehen wir unsere Schlüsse. Tun wir das, was wir tun können. Seien wir dennoch optimistisch, mit einer positiven Grundhaltung. Egal, was da kommen mag.

  • Tippitop:

    @Gerd,
    noch als Nachtrag zu dem obigen. Respekt und Selbstverantwortung.
    Ich denke jeder muß lernen den anderen und seine Situation, seinen Stand, seine Meinung zu respektieren. Jeder hat seinen eigenen Weg. Daher wäre es ratsam, dass auch zu respektieren.

    Als Beispiel. Aus bestimmten Gründen nutze ich keinen Tensor. Maggie hat mir das mal vorgeschlagen, ich nutze das Werkzeug aber aus ganz bestimmten Gründen nicht. Auch nutze ich das Werkzeug Sri Yantra aus bestimmten Gründen nicht. Das kann man mir zum Vorwurf machen. Ich habe aber meine Gründe dafür. Mein einziges Werkzeug ist meine Intuition und die Bereitschaft sich in Themen einzuarbeiten.
    Natürlich sind mir durch diese Einschränkung manche Dinge nicht möglich. Aber vielleicht ist auch gerade dadurch meine Intuition besonders scharf. Kann sein. Der Preis für die Nutzung dieses Werkzeugs (z.B Tensor) wäre mir in meiner jetzigen Situation einfach zu hoch. So muß ich erstmal mit diesen Einschränkungen leben.

  • gerd:

    TIPPITOP

    DANKE für dein Statement ,ich muß das jetzt nochmal betonen , es geht nicht um …nicht Anschauen… es geht um keine Nahrung geben , Aufmerksamkeit schafft Energie und wenn du möchtest kannst du meine
    Darlegungen als mahnende Stimme einsortieren und ich gebe dir Recht jedem sein eigener Weg ,das merkt man schon wenn man Leute auf bestimmte Themen anspricht wie irritiert die sind weil sie ja aufwachen sollten…-
    ich bedaure das meine Formulierungen anders ausgelegt werden als beabsichtigt verstanden zu werden….
    …und du redest von Preis …hier habe ich mich mit BR beschäftigt und der Preis war tagelanger Versuch dunkler Anhaftungen dafür….
    und so ist das auch gemeint mit SEELENFÄNGEREI wobei es bei mir relativ
    einfach war ( nur hartnäckig )das los zu werden mit dem was Maggie uns
    zur Verfügung gestellt hat
    Und Vorwürfe macht dir keiner du stehst auf einer gesunden Basis

    liebe Grüße gerd

  • Margarete:

    Hallo Tippitop:Sehr gute Beiträge, danke.

  • Maria:

    Hallo an Alle,

    Aus einer EMail an Maggie
    Maggie „forderte“ mich auf, diese Zeilen zu veröffentlichen
    (Zitat):
    Und dass ich alles selbst verursacht habe,
    fällt mir schwer zu glauben, weil ich als Kind ein liebevoller, gutmütiger, verzeihender Mensch war, bis plötzlich meine Welt zusammenbrach auf vielerlei Weise. Ich kann mr nicht vorstellen, dass das auf dem „Mist“ der Urquelle gewachsen ist- eher auf dem eines Jahwe (der will, dass ich untertan u. willenlos bin), obwohl ich laut meiner Testung (Pendel mit Faden) keine Signatur von ihm habe. Aber vielleicht stimmt meine Testung auch nicht?

    @Tippitop:

    Sprichst mir aus der Seele. Oder vielmehr: S o würde meine Seele das formulieren. Danke!

    Herzensgrüße an alle Wahrheitssuchenden

    Maria

  • Micha:

    @tippitop
    kann mich deinen Worten nur anschließen
    @Maggie
    Nur Mut, deine HP ist so fruchtbar und wichtig – gerade heute!
    @ Gerd
    Du hast im Thread „Erfahrung mit Heilern“ etwas schönes geschrieben,
    das mit den >>Zeitfenstern der Transformation ….<<
    Jedes kritische, erwachende Wesen wird zur Zeit mächtig attackiert. Denke, wir sind hier auf Maggies HP eine regelrechte Zielscheibe. Hat mir aber trotzdem Mut gemacht, meinen Weg konsequent weiter zu gehen.

    Habe auch eine ganze Zeit geglaubt, es reiche mich von meinen Schmerzkörpern und Implantaten befreien zu lassen. Habe dann wochenlang von morgens bis abends versucht mich nur auf Positives auszurichten und Negatives nur anzuschauen.
    Pustekuchen, mich hat es dann richtig zu Boden gerissen. Endlich habe ich den Tatsachen ins Auge geblickt, bin aufgestanden und habe das Negative klar und deutlich ausgesprochen und am Schopf gepackt. Bingo, langsam aber stetig geht's aufwärts.

    Wisst ihr, wenn man von so einem Tralala-Schöpfer-ZeitlinienSeminar" aus einer schönen Umgebung zurück kommt, ist es unmöglich der besten Freundin zu sagen, die Sache mit ihrem niedergestochenen Bruder sei nur negativer Bullshit. Sie brauche sich nur so BewusstSeinsFlüsteren alà Roman, Christina usw. zu zuwenden, dann wird`s schon.

    Die Kernaussagen dieser Denkweise mögen richtig sein, aber hier mitten in Deutschland bin ich damit aufgeschmissen. Selbst Maggie hat es dieses Jahr an Haut und Haar mit den Bränden in Portugal erfahren.

    Mir einzureden, es läge ausschließlich an meiner negativen Ausrichtung ist auch nur ein Schuldkonzept. Ein weiteres Auffangbecken für BewusstseinsSuchende. In meinem jetzigen Ereignisraum klatschen mir einfach zu viel miese Dinge um die Ohren, die kann ich nicht allein positiv wegdenken.

    Allen einen schönen Abend, Micha

  • Bernd:

    @Gerd

    wo wäre dann dein persönlicher Wissenstand ohne Dieter Broers-Christa Jasinski-Coorey Goode -Maggie- Benjamin Fulford ……usw

    Der gleiche, den ich schon seit Jahrzehnten habe.

    Ich komme nicht umhin, ein wenig zu nerven. Vor vielen Jahren habe ich einige Jahre in einer Art Kloster gelebt und die Antwort in mir entdeckt.
    Der Schlüssel zum Glück liegt bereits in uns und will entdeckt werden. Das AUSSEN lenkt ab. Diese Erfahrung durfte ich tief in mir erleben.
    Dennoch habe ich das „Kloster“ verlassen und bin in „die Welt“ gezogen. Die Welt habe ich immer als Theaterbühne empfunden. Wenn man über Jahre mehrere Stunden täglich seine Ausrichtung auf das SEIN fokussiert, passieren mitunter merkwürdige Dinge. Ich habe es mir abgewöhnt von Zufälligkeiten zu sprechen und es würde den Rahmen sprengen, meine Erfahrungen allein zu diesem Thema schriftlich mitzuteilen.

    Was dem Inder die Maya ist dem Europäer die Matrix!

    Mich hat einfach interessiert, WARUM es so läuft, wie es läuft da draussen. Ich bin dazu ganz tief in die materielle Welt hinabgetaucht und habe als Manager gearbeitet und auch im europäischen Normenkomitee. Ich habe die Korruption und die Ideologie der Elite 1:1 erlebt.

    Ich habe perfide Attacken von mächtigen Firmen gegen mich durchstehen müssen und all dies in heftigsten Situationen immer noch als Theaterbühne anzusehen ist mir nur gelungen, weil ich den Schlüssel zum Glück bereits in mir trug.

    Mir fällt es schwer über mich zu sprechen, aber in diesem Fall kam ich zum besseren Verständnis nicht umhin. (Tschulligung)

    Das „da draussen“ hat mich (warum auch immer) gereizt. Nennen wir es Matrix.
    Ich hatte und habe das Gefühl, das diese Matrix auffliegt und enttarnt wird. Und ich Teil dieses Prozesses bin.

    Nun aber ein kleiner, nicht unwesentlicher Punkt: wenn ich über die Matrix spreche, benutze ich nie das Wort Wahrheit, sondern wähle die Formulierung Wirklichkeit .

    Meine Motivation Fulford etc. zu lesen, ist derart geprägt, das ich die eine oder andere Erklärung oder Information zum aktuellen Geschehen suche.
    Aber ich suche keine Lösung! Die trage ich bereits in mir (wie jeder von uns).
    Das Auflösen der Matrix ist mir aber ein großer Wunsch. Da schwülstige Formulierungen nicht mein Ding sind: Der Scheiß muss weg !

  • Marline:

    Hallo Micha,
    habe ich dich richtig verstanden, du hast dir von Roman Hafner Implantate und Schmerzkörper entfernen lassen samt Zeitlinien-Seminar und bist trotzdem nicht weitergekommen?
    LG

    • Maggie D.:

      Liebe Marline,
      das Thema scheint zu iteressieren und ich möchte gerne einen Beitrag dazu machen, wo du dann solche Fragen stellen und auch selbst was erzählen kannst. Bitte gedulde dich noch ein wenig. Vielleicht schaffe ich es heute, habe einige Zuschriften dazu erhalten….

  • Bernd:

    @Gerd

    warum schreibst du immer zur GEISTERSTUNDE

    Was ist eine GEISTERSTUNDE?

    Suche Dir eine der 3 Möglichkeiten aus :

    a) ich bin ein verdammt gut aussehender Callboy, der vor Mitternacht von den reichen Tussen nicht aus dem Schlafzimmer gelassen wird

    b) ich bin Profi- Bankräuber, der nach einer 26 jährigen Haftstrafe erkannt hat, das man Im Dunkeln nicht so leicht erkannt wird

    c) das geht Dich gar nix an

    Maggie… das wirst Du doch nicht veröffentlichen, oder?

    LG Grüße
    Bernd

    • Maggie D.:

      Lieber Bernd, ich habe das „…, oder?“ gewählt – ein bisschen Spass darf sein! 🙂

  • Micha:

    Lieber Bernd,
    köstlich:
    >>Was dem Inder die Maya ist dem Europäer die Matrix!<<

    Der Rest ist auch hochinteressant, danke für's Teilen.
    Gut's Nächtle, Micha

  • Bernd:

    Maria:
    02.12.2017 um 19:19

    Dein Hilferuf ist derart laut, das ich mich morgen bei neinem Arzt auf
    Tinnitus untersuchen lasse (hier wäre jetzt ein Smiley angesagt).

    Liebe Maria, wir werden alle als liebvolle Geschöpfe geboren und verlieren dann „zufällig“ diese positive Eigenschaft. Das ist ist der Teil der Matrix… das ist PROGRAMM!!!

    Mir ist nicht deutlich, wo Du nun Maggie zitierst…

    ohne genaueren Hintergrund zu wissen sage ich: ja!!! wir werden manipulert! Pausenlos!. Emotional. Rational“

    Jatzt hab ich vergessen, was genau Du fragen wolltest 😉

    • Maggie D.:

      Das liegt wahrscheinlich an der Uhrzeit! Da sollte man normalerweise auch schlafen! 🙂

      Es ging eigentlich darum, zu bestätigen, dass die meisten von uns fühlen, dass sie die negativen Umstände nicht selbst verursacht haben und schon gar nicht durch Anschauen des Negativen. Deshalb schrieb ich ihr, sie möge das doch bitte kommentiern, da es gerade nser Thema sei.
      Ich wünsche dir einen erholsamen Tag – schlaf gut! Maggie

  • gerd:

    @ Bernd :

    Der Kernaussage deines Kommis stimme ich voll und ganz zu

    gerd

  • Akasha:

    Hallo liebe Maggie, Ihr Lieben,

    es ist das erste Mal, dass ich hier schreibe, weil Dein Artikel exakt meine Problematik betrifft. Kannst Du mir (professionell) helfen, meine Systemische Mastozytose in Zusammenhang mit meinen Depressionen zu heilen?
    Gerne komme ich auch zu Dir gefahren oder wir vereinbaren einen Telefontermin(fühlt sich momentan stimmig an.

    Die Diskussion hier verfolge ich leicht grinsend. Ich bin frisch gebackene Akasha Chronik-Lehrerin und gehe schon seit meiner Kindheit – mehr oder minder „erfolgreich“ – ggg – den Pfad der Erleuchtung. Ich selbst bin der Ansicht, dass man sich auch die Dunkelheit/die Schatten im Aussen ansehen darf und muss, wenn sie transformiert werden soll. Wie innen, so aussen. Viele meiner Akasha-Kollegen verfolgen ebenfalls die Vogel-Strauss-Politik des Nicht-Hinguckens auf die Dunkelheit im Aussen. Aus Angst, wie mir eine ganz Liebe mal offen mitteilte. Nun, ich habe mich diesen Ängsten und allen damit verbundenen Gefühlen gestellt und bin heute weitgehend neutrale Beobachterin. Für mich ist es wichtig, zu wissen, was da draussen vor sich geht, in erster Linie um entsprechende Schutzmaßnahmen für mich zu ergreifen. Deshalb unter anderem habe ich mich auch dazu entschieden, nach Südamerika zu gehen. So wie ich es fühle, ist das göttliche Experiment des freien Willens bei der „Dunkelseite“ ein wenig aus dem Ruder gelaufen. Wir ändern nichts, indem wir nur im Inneren schauen und meditieren. Selbst wenn ich 6 Tage ausschließlich in der hohen Energie des Feldes der bedingungslosen Liebe und Wahrheit bin, werden dadurch nicht alle Manipulationen in meinem Körper geheilt.

    Aber, jeder sollte seinen eigenen Weg gehen können, ohne Verurteilung durch andere. Auch das ist noch in den so „heiligen“ Kreisen des positiv thinking new ages – der Licht und Liebe Leute weit verbreitet, so meine zahlreichen persönlichen Erfahrungen. Wenn etwas irgendjemandem nicht passt, so kann er sich ja entsprechend Gleichgesinnte suchen und muss nicht die Betreiberin eines BLOGs oder irgendwelche Mitleser von seiner Ansicht überzeugen.

    So mein Gefühl. Einen schönen Sonntag an Alle.

    • Maggie D.:

      Hallo und willkommen, liebe Akasha!

      Ich kann dir leider nicht professionell helfen, weiß noch nicht mal was Systemische Mastozytose ist…..
      Aber wenn ich mal in dein Feld schauen soll, um zu sehen, welche KIs bei dir installiert wurden, die irgendwelche Fremdprogramme gesetzt haben, dann schick mir ein Foto.

      Ich wünsche einen effektvollen Sonntag! Maggie

  • Margarete:

    Ja, das Thema ist wohl momentan hochbrisant, danke für die guten Beiträge. Lasst uns hinschauen und nach einer für sich geeigneten Lösung schauen. Danke.

  • gerd:

    @ Akasha :

    Ansichten zur Verfügung stellen bedeutet eine Diskusionsgrundlage zu einem Meinungsaustausch -und richtig -ohne Verurteilung durch ANDERE

    gerd

    • Maggie D.:

      Lieber Gerd, ich kann es dir offenbar nicht verständlich machen, aber du hattest genügend Gelegenheit, deine Meinung dazu zu äußern. Das was in letzter Zeit von dir kam, waren meist nur Bemerkungen wie „Seelenfänger“, „schon wieder sone alte Kamelle“ – das hat nix mit Meinungsaustausch zu tun. Ich will es nicht mehr lesen, bitte respektiere das – es ist meine HP und ich will nicht ständig ein Esothema hier diskutieren müssen, weil du zu allem diese deine dir belasse Ansicht hier kundtun musst. In dem von mir dazu verlinkten Beitrag gibt es bereits die ganzen Für- und Wider in den Kommentaren zu lesen. Das sollte nun genügen.
      Ich verurteile dich auch nicht, fühle mich aber von dir immer wieder leicht korrigiert und immer wieder zum selben Thema hinterfragt. Nicht antworten geht auch nicht, weil neue Leser dies nicht verstehen würden. Also beachte meine Bitte oder suche dir ein anderes Feld um dich zu diesem Thema auszutauschen.

      Schönen Sonntag! Maggie

  • gerd:

    @ Akasha :

    …du hast doch deine Erkrankungen freiwillig gewählt —zur Erfahrung von niederen Schwingungen—und warum suchst du dann Hilfe im Außen ????
    da komme ich leicht ins grinsen….

    GUTE BESSERUNG

    gerd

  • Micha:

    Liebe Marline,
    ja, ich war einige Male dort, allerdings nicht auf einem ZeitlinienSemi, da war ich schon kurriert, grins. Zu Zeitlinien kann meine Freundin mehr sagen, aber das ist ein völlig anderes Thema und gehört heute hier gar nicht hin.

    Vielleicht greift Maggie das Thema Seminarerfahrung ‚mal auf und kann in einem eigenen Thread erörtert werden. Aber bitte nicht schon nächste Woche, bin immer noch bedient.
    Viele Grüße, Micha

    • Maggie D.:

      Doch! – schon am Montag! Ich habs gerade geschafft – noch nix gegessen, aber gepostet!

      Aber dann sind deine Empfindungen und Erfahrungen doch noch taufrisch – das ist doch echt und wahrhaftig! Nur Mut!

  • Micha:

    Marline, ein kleiner Nachtrag. Was meinst du mit „ich bin nicht weiter gekommen“? Jede Erfahrung ist ein Weiterkommen! Manchmal nur völlig anders als erwartet:-)))

  • Kastanienbaum:

    @ Tippitop
    Seit letztem oder vorletztem Jahr lese ich deine Beiträge.
    Sie klingen meist so in mir an, als wären wir Zwillinge.

  • Marline:

    Hallo Micha,
    danke für deine Antworten. Mich haben die Seminare dazumals auch sehr angesprochen, hatte auch gebucht, musste aber aus finanziellen Gründen absagen. Wäre schön im nachhinein zu erfahren, dass ich das Geld in den Wind geschossen hätte 😉 so und nun les ich erst mal Maggies Beitrag dazu.
    LG

  • Naomi:

    @ Gerd,
    dass Du leicht ins Grinsen kommst, weil jemand Hilfe im Aussen sucht, da eine traumatische Erfahrung sich den Weg in das Körpersystem gebahnt hat, ist mangelnde Achtsamkeit vor der Sensitivität (gerade im allergischem Formenkreis)des Gegenüber.
    Hier hatte jemand den Mut, trotz offensichtlicher Eigenarbeit, die eigenen Grenzen erkannt zu haben.
    Schon mal der Gedanke gekommen, dass nur traumatische Erfahrungen die Pforte zur Dysfunktion im mental -psychischem oder körperlichen Geschehen öffnen.
    Achte bitte auf deine Worte, denn energetisch hast du heftige Hiebe verteilt.

  • gerd:

    Liebe Naomi :

    Danke für den Hinweis den ich sehr zu schätzen weiß-meine Achtsamkeit
    bedarf noch etwas mehr Zuwendung aber diese Wortwahl wurde zuvor von
    Akasha verwendet -danke für deine Erläuterung Naomi

    Herzlichst gerd

  • Tippitop:

    Thanks für die vielen lieben Worte von euch. Damit habe ich gar nicht gerechnet, daß ich auf diesen einen Kommentar soviel Resonanz erhalte. Bin gerührt und etwas sprachlos. Danke

  • Iris:

    Grüß‘ Dich Maggie, grüß Euch alle!

    Ich lese seit schon seit fast zwei Jahre mit.. viel Neuland für mich, viel neues Wissen und noch so viel Offenes… dafür habt Dank!
    Diese Seite, dieses Thema HistaminIntoleranz betrifft sehr und ich will mich schon mal ankündigen, liebe Maggie, Deine Künste in Anspruch nehmen zu wollen..

    Und auch darüber hinaus fühle ich mich hier angesprochen etwas dazu zu sagen.

    Maggie, du hast das ’Wegignorieren im Waldviertel’ so schön auf’n Punkt gebracht… denn Feinstoffliches was uns umgibt und uns durchdringt, können wir ja so gut ausblenden, weil wir es nicht sehen und nicht schmecken und nicht fühlen (brauchen).

    Ergänzend dazu betrachten wir mal den ganzen Gedanken- und Emotions-Müll den wir feinstofflich, energetisch, schwingungsmäßig produzieren, der überall drin hängt und an dem wir alle irgendwie auch ständig beteiligt sind -in dieser Inkarnation geht das garnicht anders- neben, na klar, den schöpferisch-heilsamen- klaren Schwingungsfeldern die wir genauso ins Feld geben (können).

    Wenn ich ’krausen Gedankensalat’, ich nenn’s mal so, höre, so kann ich versuchen mich mit dem Denken, argumentativ im Sinne von richtig und falsch auseinanderzusetzen, oder ich gehe in die Wahrnehmung und spüre nach, welche Wirkungen das hinterlässt…
    Am Beispiel ’Liebe’ versuch ich’s darzustellen: wir können spüren ob jemand aus der inneren Anbindung zur Liebe spricht, der ’Erfahrung’ wie Bernd sagte, oder aus einer VORSTELLUNG von Liebe… das schafft den entscheidenden Unterschied in dem Schwingungsfeld .. Und wenn wir davon mehr WAHRNEHMEN können, so ist das ein großes Geschenk – lässt sich aber lernen!- und könnte Zwischenmenschliches so sehr bereichern und erlösen !!!

    Und so sehe ich denn auch das teuflische dieser Liebe-Licht- Fraktion… sie legen, aus meiner Sicht, falsches Zeugnis ab (huch?).. indem sie ihrer EgoVorstellung von Licht und Liebe nachgehen, während sie gleichzeitig trennen, negieren, sich unbewusst im Kampfmodus befinden… und natürlich nicht spüren können und wollen was sie tatsächlich in die Welt bringen.. Bei einer Idee oder Wunschvorstellung von ’Liebe’ kann es sich nur um einen Abklatsch der UMFÄNGLICHEN Liebe handeln… und diese wird sich ihnen niemals offenbaren solange Dinge verdrängt werden.

    Also, Dank hier an alle feinstofflichen Verschmutzungen und Verwirrungen , indem sie sich so zeigen und uns die Gelegenheit bieten, auf und durch diese trüben Gefilde neu zu schauen – und das immer öfter und immer lieber – um uns von dem Durchblick auf das Strahlen dahinter überraschen zu lassen…

    Sehr herzlich, Iris

    • Maggie D.:

      Liebe Iris, schön, dass du mal schreibst! Und sehr erhellend dazu!

      Du brigst mich auf ne Idee. Habe schon einiges Negatives auch im universellen Quantenfeld gelöscht, damit sich die Dinge nicht ständig weiter wiederholen. Z.B. Prophezeiungen, welche eigentlich die Pläne der Dunklen sind, die wir anschauen und an sie glauben sollen, damit sie sich sozusagen durch uns genehmigt erfüllen können.

      Auf die gleiche Weise könnte man doc auch einmal alle durch die CIA gestreuten Irrlehren/Falschaussagen aus dem universellen Gedächtnis löschen! Darunter fallen ja auch dann diejenigen, welche du angesprochen hast.

      Eventuell könnte man auch mal „Emotionalen Müll“, wie du es nennst, transformieren, um das universele Bewusstseins davon zu reinigen. Wie schon oft geschrieben und auch ausgeführt: Wie im Kleinen so im Großen!

      Wer mitmachen möchte und wissen will wie es geht, möge mich bitte anschreiben, aber nur ernsthafte Anfragen bitte, keine pure Neugierde!

  • Akasha:

    Liebe Maggie,

    vielen Dank für die nette Aufnahme. Ich nehme Dein Angebot dankend an und habe Dir eine mail geschrieben.

    @ all
    Ansonsten oute ich mich noch wie folgt:
    Ich bin hochsensibel. Meine wiederkehrenden Depressionen will ich jetzt mit Traumatherapien angehen. Habe schon alles Schulmedizinische und Alternative ausprobiert. Es liegen definitiv mehrfache Traumatisierungen vor, die erste direkt nach meiner Geburt (4 – 6 Wochen im Heim).

    Das Leiden und daran wachsen dient mir laut Akasha Chronik und meiner eigenen Seelenstimme nicht mehr und es ist meine (freie) Entscheidung, jetzt in die Heilung zu gehen. Letzlich wurde ich zu diesem Hinweis geführt…

    Bin auch Heilerin, aber bekanntlich ist man auf dem eigenen Auge blind wegen fehlender Distanz.

    Ansonsten warne ich Euch schonmal vor, dass ich mich manchmal ungeschliffener und direkt ausdrücke (das Direkte wegen starkem Skorpion-Einschlag). Meine humorvolle Ader ist hierfür hoffentlich ein kleiner Ausgleich 😉

    • Maggie D.:

      Wie wärs denn mit TRaumschmerzkörper auflösen?

      Früher habe ich einfach gesagt: Trauma auflösen in allen Ebenen und allen Verstrickungen und Synapsen! – Ferdisch! – Ist heute alles möglich, oft mit sofortigen wunderbaren Veränderungen.

  • Tippitop:

    Noch zu dem anfänglichen Thema Schlafstörungen, Depressionen ..

    Auf der einen Seite ..
    Es gibt da Dinge, wo wir die Hilfe anderer .. z.B. Maggie bei der Beseitigung von Implantaten und dergleichen mehr .. in Anspruch nehmen könnten und vielleicht sogar sollten.

    Auf der anderen Seite ..
    Es gibt auch jede Menge Dinge, die wir selbst tun können. Packen wir das Leben an. Seien wir nicht länger depressiv, sondern kehren wir es ins Gegenteil .. seien wir optimistisch, lebensbejahend. Tun wir die Dinge, die wir tun können. Gehen wir mit offenen Augen durch das Leben. Überschreiten wir unsere Grenzen. Tun wir Dinge, die wir noch nie getan haben. Das Leben bietet uns jeden Tag Angebote von Dingen, die wir tun könnten.

    Hey, du warst noch niemals in deinem Leben Schlittschuhlaufen? Warum tust du es nicht? Es liegt gerade Schnee .. warum holst du nicht die Langläufer raus und drehst ein paar Runden? Du weißt gar nicht mehr, wie es ist frische Luft einzuatmen? Warum gehst du nicht einmal raus und läufst ein paar Runden? Dein Körper sieht mehr aus wie ein Kugelblitz mit zwei Stelzen? Auch den Kugelblitz kann man noch in Form bringen bei der richtigen Disziplin. Es gibt wohl kaum einen Körper, der nicht auch ein paar Muskeln gebrauchen könnte. Ob Männlein oder Weiblein. Egal. Der Bewegungsapparat braucht Bewegung.

    Wenn du als Mann denkst, es wäre genug, wenn du dich für den Familienfrieden opferst und du in deinem Job dir den ‚Arsch‘ platt sitzen mußt und du täglich für die Firma die Bilanzen fälschen mußt, damit du genug Kohle nach Hause bringen kannst. Deine Figur nach all den Jahren dann mehr und mehr die eines Kugelblitzes gleicht. Dann brauchst du dich nicht wundern, wenn eines Tages deine Frau doch festgestellt hat, daß der lateinamerikanische Salsatänzer doch mehr zu bieten hat. Also gib Acht. Achte auf dich. Lerne dich selbst kennen. Lerne deine Grenzen kennen und überschreiten. Trainiere dich. Täglich. Du tust es für dich. Ganz allein für dich. Und das ist gut so.

    Es gibt so viele Dinge, die wir tun können. Lass dich inspirieren. In meiner Gegend z.B. westlich von München gibt es eine Initiative ‚Unser Land‘ heißt es. Speziell ein Projekt ‚Sonnenäcker‘.
    http://www.unserland.info/projekte/sonnenaecker
    Da kann man für 60-80 Euro im Jahr einen 100 Meter Streifen (1Meter breit) pachten. Und alles anbauen, was das Herz begehrt. Ich bin zwar ein sehr untalentierter Gärtner, aber Kartoffeln anbauen, dass bekommt bestimmt jeder hin. Auch du. Bei den Sonnenäckern ist es so, daß man da viele ‚Gleichgesinnte‘ kennenlernen kann. Die einem auch Tipps geben können. Gärtnern und auch Ernten ist dann wirklich ein Kinderspiel.

    Grenzen überschreiten. Laß mich mal ein bißchen deinen Horizont erweitern .. Möglichkeiten von Dingen, Aktivitäten, die du ‚tun‘ könntest ..
    Kauf dir ein kleines Kajak Boot .. und fahre die Flüsse herunter .. (Oder schließe dich einem Ruderbootverein an. Die kennen sich aus und machen wahrscheinlich auch von Zeit zu Zeit Wanderfahrten in der Natur).
    Lerne eine neue Sprache kennen, die du schon immer mal lernen wolltest. z.B. Bei der VHS gibt es unzählige Italienisch, Spanisch, Französisch, Englisch Kurse. In der Gruppe macht das Lernen sehr viel mehr Spaß und man hat jede Menge zu erzählen.
    Lerne ein Instrument spielen, wenn du Musik magst. Musik beruhigt und läßt deine Seele nach Hause wandern. Sie kann deine Seele heilen und trösten. Musik ist ein Wundermittel, wenn sie richtig angewendet wird.
    Das gleiche gilt für die Kunst. Du kannst nicht töpfern? Oder malen? Warum meldest du dich nicht bei dem nächsten VHS-Kurs an? Entdecke deine eigene Kreativität. Du wirst überrascht sein, was du alles kannst.

    Eventuell für den nächsten Halbmarathon, Marathon, Triathlon trainieren? Warum nicht? Am Anfang wirst du vielleicht schon nach 500 Metern schlapp machen. Die Knie. Dann bei 1000. Dann bei 3000. Dann bei 6000. Irgendwann wird dein Körper nach 6000 nach ‚mehr‘ rufen. Du wirst regelrecht ‚high‘ sein nach mehr. Dann wirst du auch die 10000 schaffen. Und auch den Marathon.

    Und wenn du mit deinem Körper unzufrieden bist .. Warum nicht ein wenig Krafttraining? Ein paar Muskeln trainieren. Deinen Körper transformieren. Eventuell der nächsten Freeletics Gruppe in deiner Nähe anschließen. Das Krafttraining im Fitness-Studio hat aber den Vorteil, dass du dort mit klar definierten Gewichten arbeiten kannst. Die Freeletics Leute sind oft zu motiviert und holen sich spätestens nach einem Jahr eine schwere Verletzung ab. Du mußt deinen Körper kennen und seine Grenzen ausloten können. Sage auch ’nein‘, wenn dir etwas zuviel ist.

    Jede Menge von Dingen, die wir tun können, erstmal um überhaupt heraus aus unserem Schneckenhaus zu kommen. Schwimmen, Klettern, Reiten, Radfahren, in den Bergen wandern, vielleicht auch Golfen, wenn du das nötige Kleingeld hast.

    Aber wenn du ganz ‚freekig‘ werden willst, dann such dir den nächsten Segelclub – Verein in deiner Nähe heraus. Die Jahresmitgliedschaft ist für das Verhältnis, z.B. im Golfclub nur ein Bruchteil dessen. Wenn du ein ‚Wassermann‘ bist, dann ist das genau der ‚Sport‘ den du brauchst.

    Um nochmal auf den lateinamerikanischen ‚Salsatänzer‘ zurückzukommen. Warum bist du nicht bereit dir das mal selbst anzueignen? Tanzen ist auch ein Sport der sehr viel Freude machen kann. Motorik, Rythmik, fließende Bewegung lernen. Das kann eigentlich auch jeder lernen. Ist nicht so schwer.

    Denke daran. Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper. Dein Bewegungsapparat will bewegt werden.

    Tja.. ich hoffe, ich habe niemanden überfordert. Aber ich wollte einfach mal ein paar Möglichkeiten aufzeigen, was wir tun können, um aus unserem Schneckhaus herauszukommen. Hört sich erstmal gar nicht so ‚geistlich‘ an. Aber das muß es auch nicht.

  • Margarete:

    Ja Tippitop, bin ganz auf deiner Seite! Leider reicht die Zeit dafür nicht aus, all diese schönen Sachen zu machen. Ich bin schon froh, wenn ich einigermaßen über die Runden komme, auch finanziell- und das ist gezielt gewollt! Auf eine bessere Zukunft, in der wir unsere Wünsche verwirklichen können.

  • Juliana:

    Lieber Tippitoppi,

    Deine Sichtweise erinnert mich an die Bücher von John Strelecky.
    Im Café am Rande der Welt findest Du diese wieder.
    Eine Frage darin lautet: Warum bin ich hier?
    Was ist der Zweck Deiner Existenz?

    Mich haben seine Bücher sehr bereichert. Vor allem seine These von den Big Fives im Leben.
    Was wir erlebt haben führt am Ende des Weges nicht dazu das wir das Gefühl habe etwas verpasst zu haben. Wenn wir etwas tun was uns glücklich macht, tun wir es gut und gerne.
    Dies sind nur ein paar Beispiele aus seinen Werken.

    Die zur Zeit stattfindende Kommunikation hier ist großartig . Ein großes Kompliment an alle Beteiligten. Danke für diese fruchtbare und sehr wertvolle Arbeit.

    Von Herzen, Juliana

  • Tippitop:

    @Margarete .. 🙂 Wenn du sagst, du hast keine Zeit dafür all diese schönen Dinge zu tun, dann wirst wahrscheinlich auch keine Zeit zum Leben haben. Ich sage es mal so hart, wie es ist. Wenn du einmal in der Woche ‚Sport‘ treiben würdest, dann würdest du deine ‚Vitalwerte‘ um das Fünffache erhöhen, wie jemand, der gar nichts macht. Der Sprung für diejenigen, die mehr machen, ist nicht mehr so groß. Aber trotzdem. Wenn du täglich deinen Bewegungsapparat auf Touren bringst, verlängerst du deine Lebenszeit .. laut wissenschaftlichen Studien .. um etwa 10 Jahre. Ob das mit diesen Studien wirklich stimmt, kann ich nicht sagen. Ich kann aber sagen, daß du dich auf jeden Fall besser fühlen würdest, wenn du es auch tun würdest. Das zum einen.

    Zum anderen. Ich habe dort oben eigentlich nur Dinge aufgezählt, die nicht wirklich viel kosten. Die ich selbst fast schon alle gemacht habe. Die einfach umzusetzen sind. Turnschuhe hat wahrscheinlich jeder zu Hause. Meine habe ich für 10 Euro bei Ebay-Kleinanzeigen gekauft. Meine Schlittschuhe habe ich für 20 Euro bei Ebay-Kleinanzeigen gekauft. Meine Langläufer habe ich geschenkt bekommen. Meine Mitgliedschaft für den Zugang im Kraftraum kostet mich 90 Euro für ein halbes Jahr. Der Kraftraum ist von mir 100Meter entfernt. Mein Treckingrad habe ich mir für 100Euro gekauft.Das habe ich jetzt schon seit 3 Jahren. Meine Mitgliedschaft im Ruderbootverein kostet mich 50 Euro für das ganze Jahr. Mit der Berechtigung alle Boote des Vereins auch nutzen zu dürfen. Die Pacht für den 100m Streifen im Acker kostet wahrscheinlich 60 bis 80 Euro im Jahr. Das Projekt werde ich nächstes Jahr angehen. Also .. mir fällt es schwer zu glauben, dass dafür kein Geld da ist. Solche teuren Hobbies wie Golfspielen, Reiten oder Segelfliegen klammer ich jetzt mal aus. Aber auch das würde gehen, wenn man seinen ‚Traum‘ wirklich umsetzen will. Beispiel Segelfliegen .. habe ich mich schon erkundigt. Die Jahresmitgliedschaft kostet summa sumarum in etwa 500Euro. Die haben eigene Flieger, die die Vereinsmitglieder auch nutzen dürfen. Klar, der Segelflugschein kostet in etwa 1200 Euro. Das ist schon eine Menge. Aber wenn es wirklich dein Traum wäre, könntest du es machen. Du mußt dir nicht erst ein eigenes Flugzeug kaufen für ein paar hunderttausend Euro. Deswegen zeige ich ja die Möglichkeiten auf, wie du es wirklich tun könntest.

    @Juliane. Danke, du hast mich verstanden. Der Hinweis mit ‚John Strelecky‘ .. ja genau. Das meinte ich damit. Ich will auch dazu anregen, dass jeder selbst für sich überlegt, welche einfachen Möglichkeiten er in seinem Umfeld hat. Die meisten Dinge sind so einfach, daß wir seit Jahren daran vorbeilaufen und es nicht wahrnehmen. Es gibt eigentlich keine Ausreden, wenn wir es wirklich wollen. Wir sollten uns mal mit uns ’selbst‘ verabreden. Wir nehmen unseren Körper kaum wahr. Das ist wahrscheinlich bei fast jedem so. Wir arbeiten das ganze Jahr irgendwo in einem Job für den 14tägigen Jahresurlaub in irgendeinem Urlaubsparadies. Nur um dann festzustellen, daß wir uns schämen, den Kraftraum des Hotels zu nutzen, weil wir gar nicht wissen, wie wir unseren Bauch verstecken sollen. Wir leisten uns dann ein paar Massagestunden, wo unsere Speckröllchen bewegt werden. Ich kann nur sagen, das ist irgendwie krank. Unsere Kopfschmerzen, die wir dann bekommen werden, wenn wir die Hotelrechnung sehen, werden groß sein. Da hilft dann nur eine Aspirin für den ganzen Wahnsinn .. Die Kosten für diesen Jahresurlaub übersteigen mit Sicherheit dem, was ich oben aufgezählt habe, um ein Vielfaches.

    Zeit ist nicht das Problem. Geld ist nicht das Problem. Das Problem sind unsere Selbstdisziplin und unsere Eigenorganisation. Warum nicht einen Kalender führen z.B. in dem man sich verschiedene Termine für sich selbst einträgt? z.B. In den Schwimmbädern ist es meistens so, daß ab einer gewissen Uhrzeit ‚Happy Hour‘ ist. Da kostet der Zutritt nur noch 2 bis 3 Euro. Nur ein Beispiel, man muß eben die Zeiten im Kopf haben, damit man auch etwas Geld sparen kann. Also nochmal .. gehen wir mit offenen Augen durch das Leben und nehmen wir die Angebote wahr, die uns das Leben bietet.

  • Isa:

    @Tippitop
    ich kann Dir nur beipflichten. Und unseren Drang zur Selbstausbeutung, der gesellschaftlich sehr gefördert wird, als weiteren Hemmschuh für unser intensiv freudig gelebtes Leben hinzufügen.
    In dem Buch „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ von Bronnie Ware wird folgendes angeführt: ich wünschte,ich hätte den Mut gehabt, mein eigenes Leben zu leben; ich hätte nicht so viel gearbeitet, ich hätte den Mut gehabt, meine Gefühle auszudrücken;ich hätte den Kontakt zu meinen freunden aufrecht erhalten;ich hätte mir erlaubt glücklicher zu sein.

    Von Herz zu Herz, Isa

  • Juliana:

    @Tippitop
    Mein Gefühl sagte mir sofort, das Du Dich mit Strelecky befasst hast.

    Die Einfachheit ist es, welche mich beim Lesen zutiefst berührt hat.

    Die Denkanstöße und das daraus resultierende ehrliche Befassen mit sich selbst und seinen
    selbst gefassten Glaubenssätzen waren für mich Meilensteine. Das Hinterfragen ob diese noch aktuell sind oder bereits nicht mehr gebraucht werden.

    Die Bereitschaft in die Angst zu gehen und zu fragen was war der Ursprung.
    Mich zu fragen, was würde ich wirklich gerne tun. Und dann bewusst täglich eine Zeit dafür einzuplanen.

    Zu erkennen, dass wir alle denken erst dann etwas tun zu können was uns glücklich macht wenn wir in die Rente gehen, das dies ein Irrglaube ist. Wir schieben alle Wünsche und Vorstellungen auf den Zeitpunkt X ohne zu berücksichtigen was dann vielleicht überhaupt noch möglich ist. Egal aus welchen Gründen.

    Das hat mich sehr nachdenklich gemacht und meine Sichtweise verändert.

    Kann mich Dir nur anschließen in Deiner Meinung.

    Die Werke von Streckely über alternative menschenwürdige Firmenstrukturen
    sind eine Wohltat zu lesen. Sie zeigen auf, das es für jeden Menschen möglich
    ist seine Potentiale zu Leben und glücklich zu sein.

    Wir arbeiten alle an der Erweiterung des Bewusstseins. Wir lernen voneinander
    und jeder gibt seinen Teil dazu. Mit unserer Herzenergie können wir auch bereichernd
    sein und dazu beitragen.

    Herzlichst
    Juliana

  • Iris:

    Erstmal noch kurz zu dem Thema Histaminintoleranz: für mich ist neu, dass diese mit Depression zu tun hat, aber durchaus denkbar. Bei mir: ne Urtikaria (Nesselfieber), die zu Schlafstörungen führt derart, dass ich mich völlig ’unter Strom’ fühle..

    @Tippitop
    du führst lange aus, und eindrucksvoll emphatisch, wie wichtig Bewegung gegen Depressionen wirkt – und na klar, hat Bewegung immer auch ihre guten Wirkungen. Aber genau das können wir rauf und runter in den MatrixMedien hören und wird uns dort genauso als die große Befreiung verkauft… Bei dir folgt dann noch deine Schilderung wie du mit wenig Geld und viel Disziplin dir viele Möglichkeiten dieser Art eroberst. Da kann ich schon viel besser mitgehen.. sind mir doch Konsumverzichtler und Disziplinierte sehr angenehme Mitmenschen… Haltungen, die uns einerseits Luft verschaffen können, andererseits kann aber der Energieaufwand so groß und so fokussiert sein, sodass der Benefit schnell auf der Strecke bleibt..

    Treten wir bitte mal einen großen Schritt zurück und schauen darauf : warum, verdammt, leiden wir alle so in unseren Matrix- Käfigen – wobei die einen wenigstens leiden, während die anderen garnix mehr spüren.. ? Antwort: weil uns die Anbindung an die Natur der kosmischen Gesetze verloren gegangen ist — weil diese uns mannigfaltigst geraubt und unterbunden wurde..
    Und dafür wird uns jetzt einiges an Ersatz, an Kompensationen, angeboten… so sollen und dürfen wir uns ein bisschen mehr bewegen, und versprochen, dass wir dann ein paar Jahre länger leben dürfen… Dass wir damit aber weitgehend in künstliche Gebilde, Gehäusen, Vereinen, als auch in Denkgebäude verfrachtet werden, das sollten wir bloß nicht merken, bloß nicht spüren … Und dass diese Angebote nur Brosamen sind für das, was wir eigentlich in unserer Tiefe ersehnen… diese höchstens Fragmente dessen bedienen, was unsere ursprünglichen Bedürfnisse sind, unser Mensch-Natur-Sein-Wollen, in der Freude-, im Flow sein, in Verbindung zu anderen sein- wollen – und diese weitgehend zugepflastert werden. Dieser ganze energetische Aufwand des Organisierens und Machens und Tuns ist dafür einfach bestens geeignet.. uns vergessen zu machen.. sind wir doch so dankbar dafür ein paar Hopser machen zu dürfen und das auch noch für fast umsonst…

    Diese ganze Künstlichkeit von der ich spreche, kann ein Blick auf die Mukkibuden verdeutlichen .. unter dem Blickwinkel, was da wohl ’Gesundes’ angeboten wird, im Sinne von Natürlich : alle Bewegungen, die an solchen Geräten ablaufen sind absolut unnatürlich, denn sie kommen in der Natur so nicht vor! .. organische Bewegungen sind nicht linear, sind immer dreidimensional und immer spiralförmig( ein Teil daraus)..
    Schauen wir auf die Kinder, auf deren Spontaneität, deren Vielfalt, die Leichtigkeit ihrer Bewegungen.. die sie zur Verfügung haben, solange!! sie ihren Körper bewohnen!!
    ’IN DEN KÖRPER KOMMEN UM DARÜBER HINAUS ZU KOMMEN’ ist ein schöner Satz von Eckart Tolle (der mir sonst eigentlich viel zu geistig unterwegs ist).. und DAFÜR plädiere ich, für eine Körper-Bewusstseins-Arbeit, die uns in tiefen Kontakt mit unseren Zellen und uns Selbst bringt .. (und das ist bei mir bestimmt nicht Yoga!).

    sehr herzlich, Iris

    • Maggie D.:

      Alles sehr schön – aber …

      wie kann das alles helfen, wenn man mir ein Künstliches-Intelligenz-Implantat installiert hat, was mir den Stoffwechsel blockiert und die DAO-Enzym-Herstellung verhindert?

      Da kann ich hüpfen und frische Luft schnappen so viel ich will – es wird nix bringen für den spezifischen Fall.

      Nachtrag:
      Ich erinnere mich an eine Zeit, da ich nach einer Geburtstagsfeier immer in schwerste Depression fiel, wollte mich dann sogar umbringen – echt heftig! Ich war total dankbar, als mir ein Buch in die Hände fiel, wo darüber aufgeklärt wurde, welche Folgen eine Milchallergie haben können. Es stand Depression dabei!

      Ich folgte dem Rat und machte mir nach der nächsten Feier von der Sahne in der Torte selbst eine homöopatische Verdünnung und träufelte mir diese beim Eintreten der Depression auf die Zunge – und weg wars sie!

      Meine Depression war also die Folge einer Laktose-Intoleranz – frische Luft hätte da wenig bewirkt.

  • Iris:

    … und dass es da noch was anderes gibt und geben kann, dafür verlustiere ich mich wohl hier bei dir auf dieser Seite..
    bis demnächst, ich werde deine Künste bestimmt in Anspruch nehmen!
    Iris

  • Tippitop:

    @Iris. Ja, da magst du recht haben. Totaler Sportwahn kann natürlich auch eine Sackgasse sein. Da gebe ich dir recht. Ich bin zwar zur Zeit ein wenig auf dem ‚Trip‘. Es ist vielleicht auch nur eine Zeit. Im Grunde betreibe ich seit dem letzten Jahr vermehrt Sport in die verschiedenen Richtungen. Und jetzt gerade ein wenig Kraftsport. Es ist für mich zur Zeit in meiner jetzigen Situation eine Möglichkeit ein wenig aus meinem ‚Gefängnis‘ auszubrechen, bevor ich komplett in Depressionen versinken würde. Die Nackenschläge verarbeiten. So will ich es mal bezeichnen. Das ganze ist nicht für jeden ‚die‘ Lösung. Für jeden sieht die Antwort immer ein bißchen anders aus. Ich habe aber für mich überlegt, was ich in meiner Situation zur Zeit gerade tun kann. Bin in mich gegangen. Und habe erstmal diese Antwort gefunden. Deswegen nochmal, für jeden sieht die Antwort immer ein wenig anders aus. Ich bin auch nicht dogmatisch. Deswegen habe ich das mit dem Kraftraum auch geschrieben im Vergleich zu dem Freeletics. Das sind die Leute, die immer nur draussen trainieren wollen, bei Wind und Wetter.

    Also bevor jemand in Depressionen versinkt .. was kann man tun? Veränderungen, vielleicht hier oder in anderen Blogs etwas Luft ablassen. Möglichkeiten gibt es viele. Ich bin ein Freund von den ganz einfachen Möglichkeiten. Das habt ihr ja schon gemerkt. Ein Freund der Einfachheit. In dem Einfachen steckt oft das Geniale.

    @Margarete mit dem Satz ‚Wenn du sagst, du hast keine Zeit dafür all diese schönen Dinge zu tun, dann wirst wahrscheinlich auch keine Zeit zum Leben haben.‘ habe ich dich hoffentlich nicht verletzt. So war das nicht gemeint. Ich hoffe, du hast verstanden, was ich dir damit, stellvertretend auch andere mitteilen wollte.

    @Juliana. Nein. Die Bücher von John Strelecky kannte ich noch nicht. Ich habe ein bisschen quergelesen und bei Amazon den Inhalt nachgeforscht, da du ja diese Bücher erwähnt hattest. Ja, es stimmt in diesen Büchern wird scheinbar das beschrieben, was ich zum großen Teil auch denke, obwohl ich diese Bücher nicht wirklich kenne. Aber Danke für den Tip.

    Meine Absicht .. vielleicht so eine Art Ideenbörse der Einfachheit anstossen. Vieles kostet wenig oder ist sogar umsonst.

    Alles hat natürlich seinen Preis. Es ist unser Leben. Wir bezahlen unsere Entscheidungen mit unserem Leben. Es ist unsere Zeit, die wir in die verschiedenen Dinge investieren. Daher müssen wir schon genau überlegen, was wir eigentlich mit unserer Zeit anfangen? Was macht uns glücklich?

  • Margarete:

    Lieber Tippitop, ich habe die energetische Wucht von dir sehr wohl verspürt, mich aber entschieden auf keine Diskussion einzulassen und lieber meine Wege zu gehen. Ich arbeite lieber im Garten um mich auf natürliche Weise zu bewegen (da gibt es immer etwas zu tun), fahre täglich mit dem Rad, laufe barfuß auf den Rasen um mich zu erden und andere Sachen mehr. Das passt besser in meinem Tagesablauf und zu meiner körperlichen Verfassung, Mukkibuden mag ich nicht.

    Hallo Iris, das ist ein sehr guter Beitrag von dir zu diesem Thema, danke!

  • Iris:

    Tipptop, ich find’s schön so von dir zu hören.. Weitwinkel einstellen und Perspektivwechsel sind halt meine Möglichkeiten, die mich immer wieder retten, sozusagen.. Wir können ja garnicht anders als auch vieles zu tun und zu leben was uns nicht entspricht… im Lichte des Weitwinkels kriegt das alles einen ziemlich neuen Platz und sogar eine Erlaubnis.. und ist dabei sich zu wandeln…
    Maggie, deine Behandlung von Depression war ja auch pfiffig!
    Seid alle herzlich gegrüßt! Iris

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031