Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

Erneut geht es um Metatron und zwar deswegen, weil ich mittlerweile einige seiner Implantate auflösen durfte. Da machte ich mich mal wieder kurz auf die Suche und bat auch Margarete mich zu unterstützen.

Ehemaliger Beitrag dieser HP:
http://bewusstseinsreise.net/befreiung-aus-der-metatron-symbol-matrix/

Doch erst einmal kurz zu den Implantaten:

Es gibt mehrere und er versteckt sie auch oft, sodass man nach den versteckten spezifisch fragen sollte. Das heftigeste ist das Implantat, welches die Lebenskraft umkehrt und ableitet, sodass diese Betroffenen niemals Kraft haben und sich mit 2000 Bovis durch Leben hangeln. Kersti, die Autorin des unteren Beitrages, weiß noch von anderen zu berichten. Ich habe mittlerweile auch schon mehrere Implantate und auch Siegel und Signaturen getestet. Doch darüber hinaus hat er sich auch teils tiefer verankert, weiß nicht wie – halte aber ein Dekret oft für erforderlich, da bei den meisten durch das Auflösen Ängste hochkommen, die auf offene Türen zu Metatron zurück zu führen sind.

Ich, ….Name…., geb….., löse mich hiermit von Metatron und widerrufe alle früheren Verträge oder sonstige Zustimmungen. Ich weise alle seine Anhaftungen, seine Täuschungen, seine Installationen, seine Siegel und ähnliches zurück – dies alles auch aus früheren Leben – ich durchtrenne alle Bindungen zu ihm in allen Zeiten und allen Dimensionen und Ebenen – so ist es.

3 mal
auch schriftlich und dann verbrennen

Kerstis Seite fand ich dazu sehr informativ und sie testet auch wahrheitsgetreu. Also für diejenigen, die damit zu haben haben könnten – doch mein Rat: Verliert euch nicht in den Informationen, wenn sie euch nicht betreffen:

Metatrons Herkunft

http://www.kersti.de/P0004.HTM

Metatron hatte sich vor langer Zeit sozusagen als Systemadministrator oder „Gott“ in Amenti eingeloggt, um in unsere Welt einzudringen, wie wenn man ein Computernetzwerk hackt. Das hängt mit dem Antiweltenthema zusammen:
VB139. Kersti: Antiwelten
Damals spürten wir – und sicherlich auch er, daß eine grundlegende Inkompatibilität zwischen unseren Herkunftswelten besteht, die dazu führten, daß wir ihn auf einen grundlegende Art als falsch empfanden.

Die Erinnerung an damals bekam ich zum ersten mal während der zweiten Emailrunde ins Bewußtsein, der inkarnierte Metatronanteil, der zu dieser Runge gehörte, erinnerte sich jedoch nicht daran, daß er zu diesem Antiweltenwesen gehörte, das damals in unsere Realität eindrang. Wahrscheinlich war das eine zu traumatische Erinnerung.

Diese Antiweltenwesen parasitierten Einheimische: Der Satananteil der den Antiweltentraum berichtet hatte, beobachtete in diesem Traum, wie eine Frau durch die dunkle, grau-bräunliche Masse infiziert wurde. Äußerlich sah sie völlig normal aus, doch er erkannte sofort, dass etwas mit ihr nicht stimmte. Ihr menschliches Bewusstsein wurde manipuliert oder verdrängt und Sie suchte nach Menschen, um diese ebenfalls zu infizieren oder das fremde Bewusstsein auf sie zu übertragen. Sie wirkte nicht so bedrohlich wie das regungslose Wesen und auch ihre Energetik war wesentlich schwächer wenn auch sehr unangenehm. Die Gruppenseelenfraktion, die am häufigsten durch Metatron parasitiert wurde, hatte eine Spinnengestalt, so daß viele Metatronanteile heute noch im feinstofflichen Spinnengestalt haben.

Nachdem er so bei uns eingedrungen war, versuchten wir Metatron aus unserer Welt herauszuschmeißen und hatten damit keinen Erfolg. Wir wurden durch Metatron aus immer tiefere Ebenen abgedrängt, bis wir schließlich auf die materielle Ebene gelangten und uns als Tiere auf der Erde und ihren Parallelwelten inkarnierten.

Metatrons erschwindelter Ruf

Daß er uns auf immer tiefere Ebenen abgedrängt hat, muß von Metatron als Mißerfolg gewertet worden sein, denn er änderte daraufhin seine Taktik und versuchte auf jede ihm mögliche Weise mit uns Kontakt aufzubauen und unser Vertrauen zu gewinnen.

Ein Beispiel für einen solchen Versuch ist hier geschildert.
FF173. Kersti: Die Liebe-Mich-Implantate des geflügelten Metatron-Engels
Insgesamt hatte diese Strategie durchaus Erfolg, denn es gelang Metatron, sich als der Erzengel darzustellen, der Gott am nächsten stände.

Das tat den einheimischen Seelen jedoch nicht gut und schnitt sie um so mehr von sich selbst ab, je erfolgreicher es war.
A93.3 Kersti: Metatron und die Vampirwelten – 2010/2011
A93.7 Kersti: Metatron und die inneren Lichter – 2/2012

Trotzdem war seine Kampagne erstaunlich erfolgreich.

Wenn man auf den feinstofflichen Ebenen etwa 2000 eine Umfrage unter den Engeln gemacht hätte, dann hätten sie Metatron zu denjenigen Engeln gezählt, dem sie am meisten Vertrauen entgegenbringen. Metatron galt als derjenige, der Gott am nächsten steht und war der Vorgesetzte der Lichtarchivare.

Und wenn man mich (den P2. Kersti: Teufel) damals gefragt hätte, hätte ich gesagt, daß Metatron zu denjenigen Engeln zählt, denen ich absolut vertraue. Inzwischen hat sich das geändert.

Wieviele der Engel Metatron heute noch vertrauen, kann ich nicht sicher sagen. Ich halte Metatron jetzt für den größten mir bekannten Verbrecher unter den Gruppenseelen.

Die Spinne

In dem irdischen Kontakt in diesem Leben hatte Metatrons Inkarnation mir eine Spinnenfrau vorgestellt, die auf der zweiten Ebene unter der Erdebene wohnte. Das ist ein relativ dunkler Metatronanteil, der mir damals freundlich erschien.

In diesem Zusammenhang erzählte mir der inkarnierte Metatronanteil etwas, das mich sehr irritierte, er sagte nämlich über die Fliegen, die C’her-ash zur Orientierung benutzt oder die andere C’her-Anteile als Späher verwenden:
„Nicht wahr, es stört dich doch nicht wenn ich mal eine kleine Fliege von dir fange?“
Ich widersprach heftig. Während irdische Fliegen auf den höheren Ebenen kein Problem damit haben, wenn sie von einer Spinne gefangen werden, weil sie sich dann einfach neu inkarnieren, ist das sehr wohl ein Problem, wenn Fliegenanteile auf der feinstofflichen Ebene gefangen werden. Das heißt nämlich, daß mir danach ein Teil von mir selbst fehlt. Entsprechend tue ich mein Bestes, um jede verlorene Fliege auch wirklich wiederzufinden.

Nach dem Kontakt mit dem inkarnierten Metatronanteil stellte ich nach und nach fest, daß fast immer, wenn eine Spinne etwas unerfreuliches tut, das keine richtige Spinne ist sondern ein feinstofflicher Metatronanteil.

Metatron scheint also das feinstoffliche Vorbild für jene Märchen-Spinnenfrauen zu sein, die alle Menschen in ein Netz einspinnen, um sie über dieses Netz zu überwachen und zu beherrschen.

Metatrons Herr im Himmel

Aus der Sicht der Gruppenseele C’her erzählt:
Ich hörte von diversen Engeln, daß Metatron diverse Ämter von einem mir unbekannten Herrn im Himmel verliehen bekommen hätte – doch wenn man fragte, wer dieser Herr sein soll, dann sagten sie, sie dürften ihn nicht sehen, weil er doch so ein hoher Herr sei und sie doch unwürdig seien. Egal wie lange ich suchte, ich fand keinen, der dieser „Ehre“ würdig gewesen wäre. Ich dachte, der Herr im Himmel muß ein ziemlicher Idiot sein, wenn er nicht mit seinen Leuten redet. Nur konnte mir niemand erklären, wer denn dieser Idiot sein soll.

Anfang September 2009 kontaktierte mich ein Satanael-Anteil – und die Arbeit mit ihm war erhellend. Er machte mich auf viele Anteile von mir aufmerksam, die so lange schon außer Gefecht gesetzt gewesen waren, daß ich ihre Existenz vergessen hatte. Und mit diesen Anteilen kamen viele Erinnerungen zurück. Er bat mich, seinen Problemen nachzurecherchieren – und ich fand meist Metatron als den Täter. Wir verglichen unsere Datenbanken – und ich stellte fest, daß Metatron uns gegeneinander ausgespielt hatte.

Und damit löste sich auch das Rätsel, wer der Herr im Himmel war. Denn Satanael hatte von Metatron gesagt bekommen, ich wäre der Herr im Himmel. Das ging darauf zurück, daß ich die Engel beraten hatte, bevor ich besiegt worden war und Satan nahm an, ich wäre dort immer noch an der Macht.
FF54. Kersti: Glückszeit
Mir war vorgemacht worden, Satanael sei der Herr im Himmel.
FFI5. Kersti: Inhalt: Der falsche Gott
Luzifer hatte wie ich geglaubt, Satan würde im Himmel und in der Hölle herrschen, hielt aber Metatron für den eigentlichen Verbrecher.
Michael hatte wie Satanael angenommen, ich wäre der Herr im Himmel und hatte – vergeblich – versucht, es allen recht zu machen. Er gab es nicht öffentlich zu, aber bei Satan fühlte er sich wohler als im Himmel.
Gabriel glaubte, Ti sei der Herr im Himmel und C’her hätte ihn angegriffen und verraten.
A16. Kersti: Der falsche Bruder

Tatsächlich aber hatte Metatron die reale Macht im Himmel, indem er sich als der Handlanger des Herrn im Himmel ausgab und jedem erzählte jemand anders sei der Herr im Himmel.

Er versuchte gefangene Anteile sowohl von mir mir als auch von Satan dazu zu zwingen, daß sie als Galionsfiguren für seine Pläne brav in Metatrons Trohnsaal sitzen. Satans Anteile haben wild um sich geschlagen und den Trohnsaal verwüstet. Meine Anteile hatten einen anderen Trick, mit dem sie dieser Maßnahme ihre Wirkung nahmen: Sie haben sich in einen von Fliegen umschwärmten Haufen Unrat verwandelt.

Metatrons Verbrechen

Von Luzifer und mir wußte ich schon lange, daß uns Vergrechen in die Schuhe geschoben worden waren, die wir nicht begangen hatten und die wir nicht hatten verhindern können. Seit ich Satans Datenbanken kenne, weiß ich daß es satan genauso ging. Weitere Recherchen führten dazu, daß es uns gelang noch mehr herauszufinden, was uns fälschlicherweise zur Last gelegt worden war. Und bei allem, wo es uns bisher gelungen ist, zu einem hieb- und stichfestem Ergebnis zu kommen, war Metatron Urheber dieser Verbrechen.

  • Metatron hat alles vernichtet, was ich aufgebaut habe – und mir zu allem Überfluß auch noch die Schuld dafür in die Schuhe geschoben. Satan hielt mich für schuldig, da Metatron sich ihm gegenüber als mein Untergebener ausgegeben hatte. Ich hielt Satan für schuldig, da ein Anteil von mir folgendes erlebt hatte:2.
    FFI5. Kersti: Inhalt: Der falsche Gott
    Während dieser Anteil tatsächlich Satan war, ist der Himmel dort nicht der Himmel aus meinen anderen Geschichten und der betreffende Satananteil wurde kurz nach dieser Scene durch Metatron ausgeschaltet. Satans Angriff auf mich war darauf zurückzuführen, daß Satan zuvor von allen Seiten von kleinen Wesen angegriffen worden war, die sich als mich oder meine Diener ausgegeben hatten.

Metatrons jetzige Ziele

Nach dieser Vorgeschichte könnte man sich vorstellen, daß mit Metatron keine friedliche Einigung möglich wäre. Wie ich schrieb, war in der zweiten Emailrunde ein inkarnierter Metatronanteil. Und Streit hin und her – mit unseren Plänen bezüglich Metatron – nämlich ihn heim in seine Antiwelt schicken – ist Metatron heute durchaus einverstanden. Und alle zurückgeschickten Anteile scheinen zuhause durchaus zufrieden zu sein. Metatron führt im augenblick keinen Krieg gegen uns und wir nicht gegen ihn, sondern wir sctecken nur alles was Teile von Metatron enthält in den aufzug und schicken es damit heim. Dann fragen wir über das innere Licht nach, ob diese Teile gut bei ihm angekommen sind. Von dort kommt normalerweise die Rückmeldung, daß alle dort zufrieden seien.
AI8. Kersti: Inhalt: Fahrstühle zwischen den Ebenen der Geistigen Welt
Ob er das Ziel, weshalb er ursprünglich hierherkam erreicht hat oder ob er etwas gelernt hat, was ihm dieses Ziel nicht mehr erstrebenswert erscheinen läßt oder ob er einfach nur gelernt hat, dieses Ziel zuhause zu erreichen ist mir unklar. Jedenfalls scheint kein Anteil von ihm irgendein Bedürfnis zu haben, hierher zurückzukehren.

 

Auch hier:
https://www.reiki-land.de/reiki-forum/offtopic-f8/ungeliebter-metatron-t9086.html

Vor solchen Seiten und Angeboten kann man nur warnen:
http://www.litios.de/de/metatron-lichtuniversitaet.html

 

Processing your request, Please wait....
  • Maggie D.:

    Ablösungs-Dekret
    Ich, ….Name…., geb….., löse mich hiermit von Metatron und widerrufe alle früheren Verträge oder sonstige Zustimmungen. Ich weise alle seine Anhaftungen, seine Täuschungen, seine Installationen, seine Siegel und ähnliches zurück – dies alles auch aus früheren Leben – ich durchtrenne alle Bindungen zu ihm in allen Zeiten und allen Dimensionen und Ebenen – so ist es.

    3 mal
    auch schriftlich und dann verbrennen

  • Barbara D.:

    wow! das ist ja was!
    Ich hatte längere Zeit so ein Gefühl dass ich ständig Spinnen um mich herum habe – meistens war da sehr präsent eine große Spinne -so groß wie ein Mensch. Ich habe das irgendwie gefühlt. Ich habe dabei dann gedacht, dass es etwas noch aus meiner Kindheit rauskommt – denn als Kind hatte ich Angst vor Spinnen. Nun es ist jetzt gar nich so lange hier (2 Wochen) wo Maggie bei mir energetisch aufgeräumt hat, ich glaube seit dem habe ich die Spinne nicht mehr wahrgenommen….. Habe ich so gar nicht bewusst beobachtet, denn ich habe mich schon an die Spinnen Visionen gewöhnt. Erst jetzt wo ich das gelesen habe…, stimmt die nehme ich jetzt nicht mehr wahr, die fühle ich jetzt nicht mehr in meiner Nähe.
    Danke Maggie !
    Vor einiger Zeit habe ich mich auch tatsächlich für „Erzengel Metatron“ interssiert, davon gelesen in „schlauen“ Bücher und mich auch an ihn wie an einen Engel gerichtet in meinen Gebeten. Das habe ich irgendwann mal sein gelassen, aber die Spuren/Infektion blieben dann wohl noch länger.
    Ist schon echt toll Maggie wie du all die Sachen ans „Tageslicht“ bringst 🙂

  • rose:

    Hallo

    Ich habe hier noch nie kommentiert, doch zu diesem Thema möchte ich folgendes sagen. Maggie hat bei mir ein Metratron-Implantat gefunden und gelöscht. Ich wusste nicht wann sie das gemacht hat,konnte aber gleich eine Verbesserung im laufe des Nachmittags spüren. Es ist wirklich eine wahnsinnige Erleichterung.

    Mit Reiki begann alles. Habe es viele Jahre praktiziert, und Metratron hat mich hier und da in den Sitzungen, so wie in den Familienaufstellungen begleitet. Ich fühlte mich in der letzten Zeit wie ausgesaugt, müde, kaputt,uvm. Hatte keine Kraft mehr und meine Lebensqualität war gleich null.

    Seit dem ich hier auf Maggies Seite lese und mich auch noch anderweitig mit diesen ganzen Dingen befasse habe ich eine kommplet andere Sicht auf dieses ganze Esoterik Zeugs bekommen. Habe 250 Bücher in die Tonne gekloppt,und anderes Werkzeug was ich so benutzt habe, viel auch der Tonne zum Opfer. Ich kann nur jedem raten genau zu prüfen wem er vertraut, was er sich anschaut oder wo er einsteigt. Bin auch einem sogenanten Guru auf den Leim gegangen. Also erst in seinem Herzen prüfen und dann entscheiden. Ich danke Maggie sehr für diese Arbeit, so wie für diese Seite. Danke.

    Rose

  • Indigo:

    Eine Metatron Gute-Nacht-Geschichte 🙂

    Während meines Uni-Studiums(2002) der Religionswissenschaften habe ich Einrichtungen aller möglichen Glaubensrichtungen- und Färbungen mehrmals besucht um wahrzunehmen, wo, wie, wann und ob der „Geist Gottes“ noch weht.(So als Schmankerl am Rande: bei der freien Christengemeinde, baptistennah, wurde mir ein Exorzismus vom Pastor angeboten, weil meine Kinder die Waldorfschule besuchten und das sei ja „Schamanismus“,was für ein „Know how“ ;-).

    Jetzt kommts: Bei der „Freien essenischen Kirche“ (http://www.cek.sk/de/)beim Gottesdienst im Wohnzimmer einer „Pastorin“ gab es eine geführte Meditation genannt im „Eigenen inneren Heilraum“ mit viel stiller Zeit zur eigenen Wahrnehmung. Ratet mal, was ich erstmalig fand in meinem inneren Raum :..ein weißes quadratisches Buch, mit einem gleichschenkligen goldenen Kreuz und der Aufschrift „Metatron“.
    Was ist das,hatte ich noch nie gehört also erst einmal nachforschen… Henoch, der Hüter der alten Weisheits- und Menschheitsgeschichte (darauf hatte ich schon Resonanz)war da zu finden und das mächtigste, höchste Wesen nach Gott..ähm, der meldet sich bei mir in der Meditation ? Meine innere Führung hat mich skeptisch sein lassen dennoch sprach ich ab und zu zu „Ihm“ um herauszufinden was es mit der Meditationsbotschaft auf sich hat doch ohne eine direkte Antwort zu erhalten, eher eine Verneblung (“ Metatron frißt Gehirne“kann man u.a. oben bei reiki.land lesen, vielleicht KI).

    Dieses Jahr war ich bei einem Heiler, der löste eine „abdeckende Platte“ über meinem Kopf verbunden mit einem „Fake-Metatron“, der meinen Austausch mit dem Höheren Selbst/Seele blockierte.
    Er ließ mir aber vom richtigen Metatron ausrichten, dass dieser mir stets hilfreich zur Seite stehe, wenn ich mich ihm zuwenden würde. Da kommen Zweifel auf, ob M. seit 2011 zufrieden zurück in seiner „Antiwelt“ ist. Dem Heiler schicke ich mal die o.g. Metatron Infos zur eigenen Weiterentwicklung :-)…seid alle herzlich gegrüßt

    • Maggie D.:

      Unfassbar!

      Zitat: Da kommen Zweifel auf, ob M. seit 2011 zufrieden zurück in seiner „Antiwelt“ ist.

      Ja, die kamen mir auch schon, denn dann hätte er ja bei allen Menschen die Implantate auflösen können. Das gleiche Spiel wie mit Thot ….

  • Wisst Ihr was ??
    Ich vertraue keinem Engel und Konsorten mehr.
    War so wie bei Dir Rose…
    Ich bleibe bei mir,bin so bewusst wie es mir derzeit möglich ist und richte meine Spirit.Aufmerksamkeit einzig auf unsere Urschöpfer Quelle.

  • Margarete:

    Auchtung, das ist mir dieser Tage passiert:

    Meine Mail: Am 30.11.2017 um 11:48
    Liebe Maggie, Ich habe mir wieder etwas eingefangen, vermutlich durch das als unbedenklich angepriesene CBD Öl. Habe ein Fläschchen mit einer Bekannten geteilt, wegen der Schmerzen und Entzündung. In den letzten Tagen bemerkte ich eine Unkonzentriertheit und Druckgefühl im Stirnbereich. Besonders Auffällig und fies sind jedoch die Traumfetzten wenn ich aufwache. Und wenn ich nach dem Schlaf in meinen grobstofflichen Körper gleite, so ein Gefühlssumpf und Töne von unüberschreitbaren Morast, schlimmer als Reiki und TM. Jetzt habe ich ja eine Vergleichsmöglichkeit, vor der energetischen Reinigung und danach. Heute Morgen war es besonders schlimm, ich nehme das Öl nicht mehr. Meine Bekannte ist glücklich, dass sie wieder gut schlafen kann und keine Krämpfe mehr hat.
    Im Augenblick ist es sehr schlimm mit allen Fremdeinflüssen, da wollen die Dunkelwesen noch alle Register ziehen.
    Maggies Antwort: Ist erledigt!
    Es war echt ne Besetzung! und Metatron-Signaturen
    LG Maggie

    Es war heute echt ekelhaft, ich finde noch keine Worte dafür. Ich lag den ganzen Nachmittag platt im Bett, ungefähr um 2o Uhr konnte ich aufstehen und meine liegengebliebene Hausarbeit machen. Jetzt fühle ich mich wieder normal. Maggies Mail wurde um 20.17 Uhr abgeschickt, es hat also in diesem Zeitraum gewirkt, obwohl ich nicht wissen konnte, wann die Hilfe eintrifft. Ich bin unendlich erleichtert. Vielen Dank liebe Drachenjägerin!

    Nachtrag: Kam die Besetzung vom CBD Öl oder die Beschäftigung mit Metratron, also seiner Rache? Das scheint ja ein Ungetüm zu sein, schlimmer als meine vorherigen Besetzungen von Reiki, TM und anderen Kleinkram!

    • Maggie D.:

      HaaaaaaaaHaaaaaaaaaaaaaaaahaaaaaaaaaaaaaaaaa! LOL!

      Habe mal so richtig schallend gelacht über meinen neuen Titel! Dennoch – mit den Drakos hatte ichs noch gar nicht so, meist waren es Anunnaki-Reptos (Jahwe,Thot u.a.) oder Große Graue (Zetas) – nun kommt Metatron dazu, der scheint auch zu der ersten Gattung zu zählen?

      Nachdem ich dich befreit hatte, war ich testunfähig! Kein Problem – mit dem Wirbler schnell erledigt. Nun zeigt es mir an, dass es tatsächlich durch das CBD Öl kam – das erhielt ich zuvor auch schon. Mal sehen, ob noch mehr Erfahrungen dazu kommen.

      Wünsche allen eine wohltuende Nachtruhe! Maggie mit Herz

  • Karin:

    Hallo zusammen,
    Ich möchte euch kurz an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.

    Ich las hier das metatron Dekret und es verfolgte mich den ganzen Tag.
    Also wendete ich das Dekret an!

    Anschließend spürte ich:
    Irgendwo tief in mir war eine Erinnerung, dass ich mal eine Meditation mit engelkarten gemacht hatte und zwar mit metatron.
    Mir wurde auch sofort klar,wo sich diese Karten in meinem zuhause befinden – ich hatte schon Jahre nicht mehr damit gearbeitet oder an sie gedacht!!

    Ich verbrannte diese sogleich!
    Dann wurde ich sooo müde, dass ich mich hinlegen musste und 2 Stunden geschlafen habe.
    Anschließend war ich noch etwas “ verspult“ doch jetzt ist mein Geist und Körper frei von diesen “ metatron Erinnerungs – Gedanken“.

    Danke Maggie
    Herzens grüße Karin

    • Maggie D.:

      Liebe Karin, wenn ich solche Berichte lese, dann weiß ich warum ich diese Dinge öffentlich machen muss! Und ich möchte auch bhier nochmals alle stillen Mitleser aufmerksam machen, welchen Effekt auch eure Erfahrungen, falls hier veröffentlicht, haben können! Sie sind „Dienst am Nächsten“!

  • Margarete:

    Egal, für mich sind sie alle Untier-Dracos.

  • gerd:

    SORRY – jeder weiß doch das im AUSSEN keine Hilfe zu erwarten ist !!!!

    der WEG liegt INNEN ( BEWUSSTSEIN )

    Gute Besserung

    gerd

  • Margarete:

    Gerd, ich bin froh und dankbar im Außen von Maggie auch heute wieder Hilfe erhalten zu haben. Ich wäre alleine nicht damit fertig geworden. Hütet euch vor diesem Metratron, es ist ein sehr perfieder Geselle. Gefühlskalt spielt er mit Menschen, als wären kleine Holzpuppen. Warnt ebenso vor diesm CBD Hanföl,dies ist momentan eine große Modeerscheinung. CBD ist engergetisch teuflisch- doch nicht jeder bemerkt es und ruft auch nicht immer zu solchen extremen Erfahrungen auf. Mich hat es voll erwischt.

  • gerd:

    @ Margarete :

    natürlich habe ich Maggie nicht gemeint , sondern die vielen anderen Möglichkeiten in die man hineingeraten kann ,wenn man nicht seine natürliche Skepsis auf die Waagschale legt um zu entscheiden oder Vernunft
    und außerdem bin ich davon ausgegangen das M nicht mehr der Rede wert ist.

    liebe Grüße gerd

  • Margarete:

    Beobachtung im Hinblick auf Implantate:
    Ich habe meine Energien vor und nach Maggies Reinigung einmal verglichen. Am deutlichsten bemerkbar ist der Unterschied, wenn man den Übergang vom Schlafbewusstsein zum Tagesbewusstsein beobachtet, also wenn man sich in der Alpha-Phase befindet. Das ist zwar nur ein kleiner Moment, dieser ist aber deutlich spürbar, wenn man darauf achtet.

    Vor der Reinigung und Implantatentfernung fand ich es zeitweise mehr oder weniger unangenehm mich wieder mit meinem Körper zu verbinden. Es war so eine Art unangenehme Hintergrundschwingung fühlbar, teilweise mit nicht oder kaum hörbaren Wortfetzen, unangenehme undefinierbare Eindrücke oder absurde Traumfetzen. Seit der Reinigung ist der Übergang klar, ich finde sofort Zugang zu meinem Körper und meinen Gefühlen, mehr Bewusstheit, ein wacherer Zustand und mehr innere Stärke.

  • Liebe Margarete, hast du vielleicht noch ein paar genauere Infos zum CBD-Hanföl? Ich bin nämlich selber auch kürzlich darauf gestoßen und habe es voller Begeisterung für mich und meine Mutter bestellt. Jetzt nehme ich es seit ein paar Tagen – kann aber keine positiven Veränderungen bei mir feststellen. Im Gegenteil: am ersten Tag der Einnahme habe ich abends starke Halsschmerzen bekommen und seither eine erkältungsartige Müdigkeit und Schwäche… Das habe ich allerdings nicht mit dem Öl in Verbindung gebracht! Bei meiner Mutter hat aber der Tinnitus eine Zeit lang aufgehört. Hmm, jetzt bin ich etwas nachdenklich… Lieben Gruß, Kristin

  • gerd:

    KRISTIN :

    Haupsache du benutzt es als HEILMITTEL und nicht als GENUSSMITTEL oder

    NEUGIER

    gerd

  • Margarete:

    Hallo Kristin, das Öl gibt es in 2,5, 4, 5 und 10% (bei sehr starken Schmerzen) Stärke. In der Regel fängt man mit 2-3 Tropfen 2-3 mal täglich an und steigert die Dosis. Bei chronischen Schmerzen und Entzündungen sollte man nach 2-3 Wochen eine deutliche Besserung verspüren.

    Das Öl wirkt bei jeden etwas anders. Mich hat es arg erwischt, nehme an, dass sich meine Lebensführung ohne Fleisch, Alkohol, Kaffee, Nikotin Medikamente und dem Alter eine entsprechende Bewegung über lange Zeit empfindsamer gemacht hat. Meine Bekannte beispielsweise hat nichts bemerkt- sie hat weiterhin Schmerzen und psychisch auch keine Veränderung bemerkt, dies bei einer 4% Lösung. LG

  • Kristin:

    Hallo Margarete und Gerd, danke für eure Nachrichten!
    @ Margarete: ich war nur irritiert, weil du explizit vor dem Hanföl gewarnt hast und es als energetisch sehr negativ dargestellt hast…!? Deine Antwort neutralisiert diese Aussage nun wieder…- also doch nicht so schlimm?
    @ Maggie: wie stehst du zum Hanföl?
    Das Besondere am Hanföl ist ja, dass es nicht psychoaktiv wirkt, aber eben die heilsamen Wirkstoffe beinhaltet – das gefällt mir daran. Schmecken tut es halt leider nicht sonderlich, aber das nimmt man halt in Kauf! 😉 LG

  • Margarete:

    Hallo Kristin, habe gerade noch mal getestet: Dieses Öl überwindet die Blut-Hirn-Schranke und kann auch missbraucht werden, besonders betroffen sind sensitive Menschen. Vielleicht testet Maggie noch mal nach.

  • Margarete:

    Nein, habe ich mir nicht angelesen, sondern gespürt, wenn ich es auf die Schleimhaut gegeben habe, wie Nase, unter der Zunge, Lippen, es kribbelte leicht. Von der Mundschleimhaut ist bewiesen, dass sie gut resorbiert. Ich habe sogar von einem Verkäufer einen Beitrag gelesen, der es empfiehlt, das Öl auf die Schleimhäute der Geschlechtsteile zu geben. Zudem ist bekannt, das jedes Wesen eine Aura hat- die kann man beeinflussen. Möglicherweise hängt es auch mit meinem starken Neptun im Horoskop zusammen, das es so gewirkt hat. Ich bin auch an einer Aufklärung interessiert.

  • Jan:

    Liebe Maggie,

    ich brauche so dringend deinen Rat. Vor einiger Zeit habe ich bei Dragica Schadegg eine Karma-Ablösung gebucht. Sie sagt, dass sie ALLES Karma mithilfe des Engels Metatron ablösen kann. Dieser hätte ihr die Möglichkeit gegeben in die Akasha-Chronik Einblick zu nehmen. Mein Karma wäre nach der Ablöse auf NULL. Sie garantiert auch eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität nach einigen Wochen. Bei mir hat sich allerdings gar nichts getan. Mir geht es eher noch schlechter. Habe oft große Ängste. Nun habe ich das mit den Metatron-Implantaten gelesen. Ich bin jetzt noch unsicherer, als zuvor. Vielleicht hat sie mir unbewusst eines eingesetzt, wo sie doch mit dem Metatron arbeitet?
    Schau dir mal die Seite an:

    http://www.bewusstseinszentrum.de/

    Was denkst du? Würde sehr gerne mit dir in Kontakt treten.

    lg
    Jan

  • Jan:

    Lieber Indigo!

    Ich würde gerne mit dir in Kontakt treten. Habe ein paar Fragen.
    Kannst mir schreiben: blondenfreund@gmail.com

    danke

  • Margarete:

    Zu Tante Dragica (passt schon!) würd ich nie gehen, ihre Angebote empfinde ich als sehr unseriös. Niemand der sich mit Karma ernsthaft beschäftigt hat, mischt sich in ein fremdes ein,schon gar nicht gegen Bezahlung. Dann hast du erst recht das Spiel „und täglich grüßt das Murmeltier“ an der Backe.

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031