Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Infos von Gor Timofey Rassadin:

http://www.okitalk.com/archiv.php?castid=0316-22835

Studio 3 (S3) Vortragsabend mit Timofey Rassadin

„Die Zeitenwende“ – Sie kommt in diesem Jahr in ihre heiße Phase. Wir werden zuerst große Umwälzungen in der Gesellschaft erleben, auch im wirtschaftlichen und militärischen Bereich. Dann kommt die Mutter Natur ins Spiel – unsere Erde wird unter starken kosmischen Einwirkungen ihre neue Umgestaltung beginnen … Was ist jetzt wesentlich? Was können wir tun, um die Realität positiv zu steuern? Diese und auch viele andere essentielle Fragen werden in diesem Vortrag beantwortet

Einige Auszüge:

Die Erde zieht alles zurück und bereitet sich auf einen Zeitpunkt (besser Zeitfenster) vor. Dieser ist mit dem Prozess der Menschheit verknüpft. Die Erde hat eine Weile auf uns gewartet, damit wir in die Gänge kommen, aber 2015 wurde die kritische Masse (Kollektiv Mensch) erreicht und zwar qualitativ, nicht quantitativ. Menschen, die in die Tiefe gingen und Realitätssteuerung anstrebten in Selbstermächtigung haben dieses Kollektiv geschaffen. Jetzt beschleunigt sich das alles. Es kommt schneller zu uns, als wir uns in der Zeit fortbewegen.

Ich, Maggie D., frage mich ernsthaft, wieso mich eigentlich nie jemand gefragt hat? Ich war immer ein suchender, wahrheitsliebender Mensch, hatte meine Antennen immer offen und doch hat man mich anscheinend einfach übergangen. Warum bestimmen andere für mich mit, wenn ich selbst doch eigentlich dazu fähig und bereit bin? Gibt es denn diese kollektiven Entscheide tatsächlich?

Es geschehen nun Dinge wegen der Zukunft (Zweckursachen) und nicht wegen der Vergangenheit. Das ist ein großer Unterschied, wenn du Vergangenheit nicht mehr die Ursache ist, für die Ereignisse. Wow! Der jetzige Akt im Theaterspiel ist auf dem letzten Akt basiert – nämlich damit der letzte Akt stattfinden kann. Das macht einen großen Unterschied zu dem, was wir seit Jahren gewöhnt sind, wo wir gegenwärtig einfahren und erleben mussten, was wir in der Vergangenheit ausgesät hatten! Wenn dem wirklich so ist, dann steigert das enorm die Hoffnung, dass es diesmal klappen muss, meinst du nicht auch?!

Auch hier habe ich andere Sichtweise, denn wir ernteten in der Vergangenheit nicht, was WIR gesät haben, sondern was böse Dunkelmächte für sich und die Erde geplant hatten. Das müsste Gor eigentlich wissen, aber er spricht es nie an, sondern schimpft auf die verschlafene Menschheit, die nicht in die Gänge kommt und selbst dran schuld ist, wenn sie nun vernichtet werden.

Die WELLE steht nun kurz bevor. Es geht nun doch schneller, als erwartet. Wie können wir damit umgehen, wie können wir auf der Welle schwimmen und nicht in ihr untergehen? Wir stehen vor gigantischen Veränderungen, einem kollossalen Wandel der Menschheit und der Erde. Timofey spricht auch darüber, wie uns eine außerirdische Gruppe zu linken versuchen wird.

Eventuell ist das eine Lüge?! Zumindest denke ich da an die Blue Avians, die uns derzeit auch mit der WELLE, der Schwingungserhöhung dienen.
http://bewusstseinsreise.net/welle-x-drosselung-der-blue-avians/

 

Min.76

Wir sollen der Erde bei der Metamorphose behilflich sein – wie?

Gemeinsame Intensionen – Parameter für den festen Grund erkennen, dann Gruppenarbeit und darauf aufbauen. In denen Gruppen herrschen verschiedene Aufgaben vor.

Gruppen finden sich zusammen durch Resonanz. Es sind Menschen die mehr wollen, als nur meditieren, sondern effektiver werden wollen und mehr in die Macht gehen und verstehen, dass wir die Regierung sind.

Die Bombe ist zwar geplant, aber wir können für eine „Kontrollierte Sprengung“ sorgen durch Übernahme von Verantwortung und Eigenermächtigung. Wir haben Endzeit und es wird schnell gehen.
Die Absprache vor der Inkarnation war, dass kurz vor Schluss die Menschen sich schnell zusammenfinden durch Resonanz und indem sie sich erinnern. Sie wissen dann wer sie sind und auch was zu tun ist.

Die Bombe ist geplant und nicht zu verhindern – warum nicht, wenn wir doch die Regierung hier sind? Wir sollen stattdessen kontrolliert sprengen! Aber Hallo! Wir sollen es wohl selbst tun? Ja, dazu könnten sie unsere Schöpferkraft verstärkt in Symbolen gut gebrauchen.
Und übrigens: Wenn es vor der Inkarnation eine Absprache gab, an die sich die Menschen nun erinnern, warum erinnern sich dann nicht alle? Und warum werden diejenigen, die sich offenbar nicht erinnern und den Zeitpunkt verschlafen, einfach vernichtet?

Warum dürfen die nicht wenigstens auch an den kosmischen Erweckungen teilhaben, um eine Chance zu erhalten, denn erst nachdem die Menschheit ihre DNS-Stränge zurück erhalten hat (aktiviert wurden), können sie eine Entscheidung wirklich treffen. Wer hat denn zuvor einen freien Willen? Alle sind doch mittlerweile versklavt!

hhttp://bewusstseinsreise.net/kollektive-bewusstseins-erweckung/

 

Min.88

Wie wirkt sich die WELLE aus

Erst kommen technische und wirtschaftliche Zusammenbrüche, chaotische Zustände, wahrscheinlich großer Krieg – steht noch nicht fest!

Die kosmische WELLE beendet dies alles!

Kosmische Ereignisse, wie eine seltsame Finsternis wegen Löschung von Daten; die ganze Realität kollabiert. Auch wir gehen nach Innen! Es ist ein spirituelles Ereignis. Die Raupe geht nach innen wenn der Schmetterling entsteht.

Und wenn nicht? Wenn es alles nur eine Täuschung ist? Dann machen wir die Raupe und der Schmetterling wird nie mehr erscheinen?

Die Erde kippt die Achse und taumelt ein wenig, Wasser schwappt – dramatische Umwälzungen! – Bitte nicht in der Angst sein!!!

Wenn wir begeistert sind können wir die WELLE reiten! Laut Gor ist es „eine geile Zeit!“ ein Ereignis, das es nur einmal in 26 000 Jahren gibt. Mit der WELLE kommt auch der Neustart!

Sehr viel biblische Prophetie in Gors Infos! Auch da lesen wir von einem „Wanken und Taumeln der Erde“. Auch dort gibt es „einen neuen Himmel und eine Neue Erde“ – „das Alte ist vergangen – Neues ist geworden“, auch dort werden die meisten vernichtet, nur eben die Auserwählten nicht. Passt auch gut zu den Prophezeiungen von „Petar Konstantinow Deunov“, ebenfalls biblisch angehaucht

 

Min.100

Direkterfahrung über das Hohe SELBST

Kein Nostradamus, keine Erzengel, kein Channeling ….

Aber möglicherweise „Die Stimme-Gottes-Technik„, die uns das eigene Selbst suggerieren soll? Da kann man gut vor Blue Beam warnen, wenn man noch einen besseren Trumph in der Hosentasche hat!

 

 

Min.144

Die Zeit der einsamen Wölfe ist vorbei! 

Es geht nun nicht mehr um die Transformation des Einzelnen (der Person), sondern um die Aktion und zunehmende Macht in einer Gruppe.

Eine Gruppe von Gleichgesinnten ist eine wahre Verbindung, viel stärker als Blutsverwandtschaft. Übergeordnete Intelligenz; Schwarmbewusstsein, kann kein Fremder eindringen, können Wunder vollbringen, haben Macht

Sind aber auch besser zu kontrollieren und zu manipulieren, oder?

Ein Meral ist für ein solches Schwarmbewusstsein eine strukturierte Bewusstseinserweiterung.

Es besteht nun ein neuronales Netzwerk rund um die Erde und es wird immer stärker, je mehr Meral-Gruppen sich bilden.

Rund um die Erde? Wo denn? Diese Frage hat mir Gor nicht beantwortet und er interessierte sich auch nicht für einen Meralbau in Portugal. Bislang laufen die nur im deutschen Raum und ein englisches Gegenstück gibt es nicht.

 

Die Titelfrage lautet: Ist der Kollaps denn wirklich die Lösung?

Sind es denn wirklich „wir alle“, die „den Planeten gegen die Wand fahren“, ihn plündern und zerstören?

Haben wir uns diese jetzige Realität wirklich selbst geschaffen?

Haben wir daher auch den totalen Zusammenbruch, den Kollaps selbst gesät?

Sind wir als Kollektiv schuld?

Ich habe dazu einen gesonderten Beitrag bereits 2015 geschrieben.

http://bewusstseinsreise.net/
habe-ich-mir-meine-realitaet-wirklich-selbst-erschaffen/

Maggie Dörr

 

Ein Kommentar von Od fasst es in aller Kürze zusammen:

Das stimmt einfach nicht. Die allermeisten Menschen tragen daran keine Verantwortung, weil sie zu schwach und zu unbewußt sind, sich gegen die extrem starke Manipulation wehren zu können. Selbst wenn sie wollten, sie könnten nicht. Und deshalb sind sie nicht verantwortlich. Sie sind lediglich Manövriermasse im bösen Spiel der parasitären Großwesen, die unsere Erde gekapert haben.
Mich stört es ungeheuer, dass Gor Menschen schuldig spricht und zur Rechenschaft ziehen will, die ihr ganzes Leben oder sogar schon viele Leben sich nach allen Kräften und aus ehrlichem Herzen um ein Leben in Freundschaft mit der Erde bemüht haben (und das sind viele) und daß er ein Zukunftsszenario ansteuert, bei dem die wahren Schuldigen völlig ungeschoren davonkommen. Denn diese wahren Schuldigen sind Hyperraum-Wesen, sie stört es nicht wenn die Erde untergeht und die Menschheit ausgelöscht wird.
Sie machen dasselbe Spiel mit der Erde und ähnlichen Planeten nämlich nicht zum ersten Mal, sie machen es immer wieder.

Gor tut so, als ob der „Kollaps die Lösung“ sei, aber das ist falsch. Das ist so falsch falscher geht es gar nicht. Das ist der Plan der Zerstörer, der Plünderer, denn die Menschen werden vernichtet werden, das Wissen wird gelöscht werden, ohne dass die Menschen bewußt geworden sind und es geschafft haben, sich aus eigener Kraft von dem Parasiten zu befreien.

Denn das ist der Punkt, um den es wirklich geht. Dass die Menschen ihre Lektion lernen, nämlich wie man den Parasiten frühzeitig erkennt und sofort bekämpft, ausschaltet, neutralisiert. Wie man immun gegen den Parasiten wird, damit nie wieder ein so schöner Planet zerstört werden muß.

Das ist die eigentliche Lernaufgabe, die noch nicht geschafft wurde. Und Gor drückt jetzt wie irrsinnig auf die Tube, damit Schluß gemacht wird, damit es eben nicht geschafft wird.

Dagegen wehre ich mich, denn ich bin äusserst gerechtigkeitsliebend. Und wenn die Bösen hier ungestraft mit einem Triumph davonkommen, und stattdessen alle jene die sich nach Kräften um einen liebevollen, respektvollen Umgang mit Mutter Erde und der Schöpfung bemühen einfach ausgelöscht werden, dann ist das ungerecht. Ende

Und hier gehts zur Diskussion:

http://bewusstseinsreise.net/
diskussion-ueber-gor-t-rassadins-infos-zur-neugeburt-der-erde/

Processing your request, Please wait....
  • Od:

    Hallo, ich klinke mich mal wieder ein.
    Habe in der Zwischenzeit einen Vortrag u. Seminar von Gor besucht.
    Ich finde ihn zu 90 Prozent sehr gut. Seine Techniken die er vermittelt sind großartig, das Wissen was er weitergibt auch, deckt sich zu 90 Prozent mit meinen eigenen Erkenntnissen.
    Aber die zehn Prozent nicht – Übereinstimmung haben es in sich.

    Ich fasse es mal kurz:

    – Gor geht m. E. nicht verantwortungsvoll genug mit den persönlichen Ängsten um, die er bei seinen Anhängern erzeugt.

    – Er hat sich – aus welchen Gründen auch immer – offenbar vollkommen auf die Zukunftsvision eingeschossen, bei der alles hochdramatisch und traumatisch untergeht, und das schon nächstes Jahr.

    – Obwohl seine Lehre durchaus sagt, dass es mehrere Zukunftsvisionen gibt, dass es mehrere mögliche Zukünfte gibt und daß Menschen mit effektiven Techniken das ändern können, dennoch lässt er seine Anhänger mit ziemlicher Konsequenz das große Zusammenkrachen der Welt anvisieren – sehr fragwürdig.

    – seine Erklärung für die Existenz der Matrix und für die „großen Gegner“ teile ich nicht, die ist für mich nicht plausibel. Dazu werde ich noch mehr schreiben auf meinem Blog.

    – Seine Vorstellungen von dem Wechsel der Zeitalter, von der Zwangsläufigkeit der Kataklysmen / Katastrophen und extremen Sprünge teile ich ebenfalls nicht. Für mich gibt es diese WEchsel auf jeden Fall, aber sie müssen nicht unbedingt und ausnahmslos so wie Gor das behauptet, traumatisch und mit totaler Zerstörung einherlaufen

  • Peter:

    Biophysiker Dieter Broers:“ Der Verratene Himmel-Rueckkehr nach Eden“
    Astrophysikerin Giuliana Conforto: “ Das Sonnenkind ‚
    Weltlehrer Peter Deunov : The last prophecy of Peter Deunov 1944 !
    Walter Russell ( Deutsch genius Verlag !!! )
    Keine Angst , es wird phantastisch , jedoch glaub ich sind wir uns einig das es so nicht weitergehen kann . Es wird collabieren.
    Danke

  • Tina:

    Dieter Broers spricht von einem baldigen Polsprung, ebenso der russische Prof.Trofimov. Beide sprechen auch davon, dass die Absenkung der erdmagnetischen Felder nicht jedem Menschen gut tun werden… Selbst E.Tolle redet immer wieder darüber…Somit ist Gor nur einer von vielen die von einer Transformation sprechen, die kommen wird, denn diese menschliche Zivilisation hat sich selbst an die Wand gefahren…es kann so nicht weitergehen! Siehe auch die Zusammenfassung von Gors Vorträgen unter Rassadin PDF im Netz.

  • Inga Cramer:

    Liebe Maggie D,
    Du hast Dir viel Mühe gemacht, diesen Vortrag aufzulisten. Ich habe mir inzwischen alle Vorträge und Interviews, die im Netz sind, angehört und warte jetzt auf die beiden bestellten Bücher. Gor ist keine leichte Kost und es ist wichtig, alle Aussagen in Beziehung zu bringen. Die Basis ist die Struktur seines Weltbildes über das Schöpfer-Selbst – unsterblich (Ozean) und individuelles Selbst (Welle) in den verschiednen Abstufungen auf der Basis der Fibonacci-Sequenz, der Spirale, die in der gesamten Biologie zu finden ist – der göttliche geometrische Schlüssel der gesamten Schöpfung in allen Abstufungen. Und von diesen Abstufungen und den Gegebenheiten sind seine gesamten Ausführungen zu sehen.
    Mir persönlich ist auch noch einiges unklar und ich warte auf seine beiden Bücher, um dann sein Weltbild nachvollziehen zu können.
    Meine große Bitte: Erst einmal alle seine Aussagen sammeln – er ist auch Mensch und lernt täglich dazu. Ich bewundere seinen Mut, die Dinge beim Namen zu nennen – ob diese stimmen, muß jeder für sich Selbst klären, denn jedes Wesen/Mensch hat einen anderen Erfahrungshintergrund, was Gor immer wieder zum Ausdruck bringt.
    Alles Liebe
    Inga

  • Gabi:

    Gor sieht es aus einer ueberpersoenlichen Warte. Nur das kleine Ego fürchtet sich weil es sich Selbst nicht fassen kann. Das macht den Unterschied. Keine Angst wir sind alle (Menschen) eines Blutes. Transformation geschieht, sonst nichts. Wer das nicht versteht erkennt die Chance nicht. Absolut nichts geht verloren, denn du Selbst bist alle Selbste, bzw. Wir alle haben ein gemeinsames Selbst. Es ist genial einfach!

  • Was Gor scheinbar nicht sieht, oder aus welchem Grund auch immer er das, ev. bewusst, nicht sehen will, ist, dass der Goldene Schnitt, die Fibonacci-Sequenz zu einem endlichen Aufstieg führt. Das bedeutet für Menschen, die mit der Fibonacci- Sequenz arbeiten, dass sie sich endlos im Kreise drehen werden. Dadurch kann keine Weiterentwicklung vollzogen werden und der Weg zur Rückkehr zur Ur-Schöpfung bleibt versperrt. Der Erde ist das egal, sie hat sich im 2012 für den unendlichen Aufstiegsweg entschieden!
    Ich habe Gor darauf hingewiesen und keine Antwort von ihm erhalten. Wie man das deuten will, bleibt jedem selber überlassen.

  • Das wollte ich noch anfügen, auch der Torus gehört zu den Techniken der Fibonacci-Sequenz. Es ist nicht ratsam mit dem Torus zu arbeiten.

    • Maggie D.:

      Ich denke nicht, dass dies die Visualisierung eines Torus betrifft.

  • Laut den MCEO-Lehren gehört der Torus zu den sogenannten «Todeswissenschaften». Genaueres kann hier http://engelschwere.blogspot.ch/2014/03/einfuhrung-1-geschichtliche-ursprunge.html
    erfahren werden. Auf eine Frage hin, was denn nach 2012 zu tun sei, antwortete Ashayana Deane: lieben, leben und leben lassen! In den geistigen Dimensionen ist der Krieg ja bereits aus. Ich bin der Meinung, dass wenn wir uns für den unendlichen Aufstieg entscheiden, uns mit der Seele, der Überseele, dem höheren Selbst (sind alles Konzepte und Theorien) verbinden, die Dinge von selbst entstehen. Vielleicht stösst man ab und zu noch auf etwas, (so wie bei mir mit Rassadin geschehen) wo man sich selbst testen kann, wo man nun bewusstseinsmässig steht. Nur wenn ich vergleichen kann und mir verschiedene Dinge anschaue, erkenne ich meine Wahrheit. Deshalb hat für mich, immer alles einen Sinn.
    LG

    • Oriano:

      Liebe Maggie,

      der Krieg ist noch lange nicht aus.
      Und die, die das glauben machen wollen, lullen nur ein. Die Dinge entstehen nicht von selbst, sondern nur durch persönliche Hinwendung an sein eigenes Höheres Selbst.
      Nur wer die Funktion des Torus nicht verstanden hat, kann so etwas schreiben. Nicht wert, darüber nachzudenken.

      Liebe Grüße
      Oriano

    • Maggie D.:

      Wer ist denn Ashayana Deane?
      Hast du dich mit ihr mal auseinander gesetzt?
      Wird da gechannelt?

  • erika streu:

    ich bin da ganz bei Dir Tina …. allerdings wird es noch dauern !
    denn Neues kann nur entstehen, wenn das Alte total kollabiert. !!!! und soweit sind wir noch nicht….auch wenn das fuer manche schwer vorstellbar ist …..

    //////////////////////////
    Sehr viel biblische Prophetie in Gors Infos! Auch da lesen wir von einem „Wanken und Taumeln der Erde“. Auch dort gibt es „einen neuen Himmel und eine Neue Erde“ – „das Alte ist vergangen – Neues ist geworden“, auch dort werden die meisten vernichtet, nur eben die Auserwählten nicht. Passt auch gut zu den Prophezeiungen von „Petar Konstantinow Deunov“, ebenfalls biblisch angehaucht…

    //////////////////////////

    es gibt KEINE AUSERWAEHLTEN !!!!!!
    JEDER Mensch hat bei seiner Inkarnation selbst die Entscheidung getroffen, ob er bereit ist, bis zum Ende alles durchzustehen, oder sich entsprechend frueher zu verabschieden…
    Viele sind bereits gegangen und werden noch gehen,,, und viele andere …vor allem ganz alte Seelen … werden noch kommen, und genau die brauchen wir auch, denn sie kommen mit einer hoeheren Schwingung und die ist unbedingt erforderlich, wenn so viele Menschen wie moeglich es schaffen sollen.
    Wir brauchen einfach die kritische Masse.. den 101ten Affen !!!
    nur dann koennen wir starten ! Denn eines ist klar, die Masse dieser Planetenmenschheit schlaeft immer noch, alles was wir tun koennen, ist nur durch unser eigenes „Vorleben“ durch unsere eigene Schwingung unser Umfeld zu erhoehen und somit die prophezeite Zahl der Leute, die es nicht alleine schaffen werden, nach unten zu druecken.
    Information in allen Netzen und auf allen Kanaelen nutzt da nicht viel, die Leute sind einfach nicht bereit, ihr Leben zu veraendern.
    Es ist noch nicht so weit, wir haben also noch Zeit zu tun, was immer wir glauben tun zu muessen.
    FAKT IST …. Hier im Westen ist es am allerschwersten, auf der anderen Seite des Planeten sind die Menschen viel weiter… also
    packen wirs an !!!

    ///////////

    Was nun die „Bestrafung“ bzw. das „Davonkommen“ der dunklen Aliens betrifft, so ist auch das ein Trugschluss!!! Sie kommen keinesfalls davon, und das wissen sie auch, deshalb versuchen sie ja verzweifelt, alles fuer sich zu entscheiden.
    Aber das Schicksal dieser Wesen wird ganz woanders entschieden, darum muessen wir uns wirklich nicht sorgen !!!

  • erika streu:

    ansonsten bin ich der Ansicht wie Gor .. es ist wirklich eine unglaubliche Zeit, eine Raritaet in Universum, selbst fuer die Alien/Rassen die viele
    100 Jahre leben, auch sie kennen so etwas nicht,

    Unser Orbit ist voll von Ihnen, alle interessieren sich dafuer, was hier passiert und wie die Menschheit es „packen“ wird.

    Auf diesem Planeten leben heute fast 8 Milliarden Menschen, und ein ganz erheblicher Teil davon hat einen ANDEREN HEIMATPLANETEN … sie sind gekommen, weil in der heutigen Zeit hier nicht nur Karma abgebaut werden kann, sondern weil das, was man erleben kann, eben einmalig ist.
    Sie sind ganz normale Menschen, ohne jeglichen Auftrag, sie wollten einfach nur dabei sein.
    ANGST ????
    Angst ist eine schwere dunkle Energie. Aber jede Energie kann auch verwandelt werden zum eigenen Nutzen.
    Also denkt dran .. wir haben uns entschieden JETZT hier zu sein, niemand hat uns geschickt !

  • Inge:

    Es beruhigt mich, dass es anderen mit Gor Rassadin genauso ergeht. Als ich sein Video-Interview in Querdenken-Tv sah, dachte ich mir nur: Wie muss es den Menschen ergehen, wenn sie das hören und glauben? Welche Ängste kommen da hoch, wenn sie keine Verbindung zu einer Göttlichen Hilfe verspüren und sich an diese Dinge klammern? Ist die globale sichtbare Realität momentan nicht beängstigend genug, wenn man nicht sehen oder spüren kann, was sich vielleicht hinter den Kulissen vorbereitet?
    Ich stecke selbst in dieser schmerzhaften Läuterungsmaschinerie drin, und das letzte, was man da noch braucht, ist Panikmache. Auch wurde mir nie etwas von „Aliens“ oder dergleichen gezeigt, ich weiß nicht, woher diese „Wahrheiten“ kommen. Niemand kann wirklich etwas beweisen, außer, dass er selbst existiert.
    Alles andere ist zu groß und zu „monströs“, als dass wir es im Griff haben und ändern könnten.

  • Alex:

    Leute, kriegt euch doch wieder ein.
    Die Sache ist doch so: Wenn der Apfel reif ist, fällt er vom Baum. Nur, weil das Fallen eines Apfels miemanden emotional berührt, ändert es doch nichts an der Sache.
    Es ist genau, wie er sagt: Die Zeit ist reif.

    Viele von den Spirituellen, die ich so kenne, reden zwar vom ewigem Leben, von Re-Inkarnation usw. sind aber involvieren sich mit Bio, Globulis, Rohkost, Heilern und sonstigen körperlichen und psychischen Dingen.
    In der Konsequenz fehlt wirklicher Glaube. Die Frage: „Ist der Kollaps wirklich die Lösung?“ bringt es auf den Punkt.

    Wo ist denn das Problem? Was soll denn passieren?

    asato ma sat gamaya
    tamaso ma jyotir gamaya
    mrityor ma amritam gamaya …

    …hier kommt eine goldene Gelegenheit.

  • sagadudi:

    Meine Lieben
    Was im Kosmos einen Augenblick gehen kann, zieht sich in unserer Raum-Zeit-Ebene unter Umständen über tausende von Jahren hinweg. Wir Menschen brauchen immer eine Zeitangabe, um ‚glücklich‘ zu sein. Jeder von uns hat seine eigene Programmierung, die weder forciert noch gebremst werden kann. Das eigene Verhalten soll überdenkt werden. Alles andere lasst fliessen und schenkt dem Negativen keine Aufmerksamkeit, sondern den eigenen Gedanken, Worten und Taten. Alles, wirklich alles wird in die Blaupause geschrieben – denkt daran. Ich kann euch ein Buch empfehlen: Gott verkündet, die neue heilige Schrift. Ein weisses, unscheinbares Buch mit roter Schrift und etwas irreführendem Titel. Oder ihr wagt es gleich und ‚kämpft‘ euch durch ‚ein Kurs in Wundern‘ – viel Vergnügen wünsche ich euch allemal.

  • Irea:

    Hallo Maggie-

    du hast Fragen gestellt… Das klingt danach, dass Du eine Antwort möchtest. Oder? Ich bin mal so frei und gehe drauf ein…:

    „Ich, Maggie D., frage mich ernsthaft, wieso mich eigentlich nie jemand gefragt hat? Ich war immer ein suchender, wahrheitsliebender Mensch, hatte meine Antennen immer offen und doch hat man mich anscheinend einfach übergangen. Warum bestimmen andere für mich mit, wenn ich selbst doch eigentlich dazu fähig und bereit bin? Gibt es denn diese kollektiven Entscheide tatsächlich?“

    Bist Du sicher, dass Du nicht gefragt warst? Und hast vielleicht nur weder die Frage, noch Deine Antwort darauf nicht bewusst mitbekommen? Die Erde geht durch den Prozess. Fraglich war, ob die Menschen mitgehen. Kollektiv können sie das nun, aber individuell kann jeder noch aussteigen… Haben ja 2016 eine Menge Leute gemacht… Du wurdest nicht übergangen. Aber wenn das eigene innere Streben nicht stark genug ist, offenbart sich einem der Weg in die eigene Kraft nicht so leicht. Offen sein reicht nicht, das reicht erst dann, wenn man bereits das nötige Bewusstsein, die nötige Anbindung aufgebaut hat und stabil hält. Eine Frage, die man nicht bewusst hört, kann man nur unterbewusst beantworten… Wie lautete Deine Antwort? Wie hast oder hättest Du denn entschieden? Bist Du gegen den Aufstieg der Menschheit? Dann ist das auf weitere Sicht vielleicht der falsche Planet für Dich… Bist Du dafür? Then why worry? Und ja, wer das volle Bewusstsein hat, hat eine um das x-tausendfach stärkere Manifestationskraft im Vergleich zu anderen und die kann durchaus die Masse auf- oder überwiegen…


    „Auch hier habe ich andere Sichtweise, denn wir ernteten in der Vergangenheit nicht, was WIR gesät haben, sondern was böse Dunkelmächte für sich und die Erde geplant hatten. Das müsste Gor eigentlich wissen, aber er spricht es nie an, sondern schimpft auf die verschlafene Menschheit, die nicht in die Gänge kommt und selbst dran schuld ist, wenn sie nun vernichtet werden.“

    Tatsächlich? Die Dunkelmächte sind Schuld? Sind sie nicht Teil von uns und all dem, was uns ausmacht? Wie konnten sie sich denn hier halten, wenn wir ihnen nicht Tor und Tür geöffnet haben? Und sie haben machen lassen? Es liegt schon an uns, wenn wir als Menschheit Dinge mitspielen und -tragen, die wir ja angeblich gar nicht wollen… Ich kenne diese Ungeduld mit den schlafmützigen Mitmenschen in ihrer Opferhaltung, wie Du sie bei Gor kritisierst… die geht auch mit bewussten Menschen manchmal durch…:)

    Auf dieser Erde sind derzeit viele verschiedene Bewusstseinsstadien innerhalb der Menschheit vertreten. Manche davon KÖNNEN einfach nicht von jetzt auf gleich aufwachen, sie sind noch nicht so weit und haben noch etwas Arbeit vor sich. Aber viele könnten es, ziehen aber die Ablenkung durch andere Dinge vor. Und so lange halten sie die Matrix und die Macht anderer aufrecht, wenn sie ihre eigene ignorieren und sich anzunehmen weigern… Wir ernten immer, was wir säen. In diesem oder in anderen Leben…

    „Außerirdische…- Lüge?“

    Dazu kann ich derzeit nicht viel sagen, da ich weder das Video gesehen, noch von Blue Avians gehört habe. Ich weiß nur, es gibt auch ganz schöne „Säcke“ da draußen… 🙂 Und nicht nur dort…

    „Und übrigens: Wenn es vor der Inkarnation eine Absprache gab, an die sich die Menschen nun erinnern, warum erinnern sich dann nicht alle? Und warum werden diejenigen, die sich offenbar nicht erinnern und den Zeitpunkt verschlafen, einfach vernichtet?

    Warum dürfen die nicht wenigstens auch an den kosmischen Erweckungen teilhaben, um eine Chance zu erhalten, denn erst nachdem die Menschheit ihre DNS-Stränge zurück erhalten hat (aktiviert wurden), können sie eine Entscheidung wirklich treffen. Wer hat denn zuvor einen freien Willen? Alle sind doch mittlerweile versklavt!“

    Niemand wird vernichtet. Wir sind nicht unser Körper. Manche gehen ihrer Absprache gemäß, andere bleiben, ihrer Absprache oder Entscheidung gemäß, sei diese nun bewusst oder nicht.

    Warum wollen so viele, dass ihnen alles einfach in den Schoß geworfen wird? Wir müssen jeder selbst daran arbeiten, dass unsere DNS aktiviert wird, da muss man nicht drauf hoffen, dass das von Außen geschieht. Wir dürfen unser ganze Größe und Aufgabe annehmen und das Vollbewusstsein aktivieren, dann folgt die DNS. Warum wundert es Dich da, wenn Gor sich über die Schlafmützen unter den Menschen aufregt, die so denken und so „rumfaulenzen“, während andere einfach ranklotzen und tun, was zu tun ist? Auch an und in sich selbst? Wir haben jederzeit den „freien“ Willen… Aber wenn der freie Wille nicht mal dafür ausreicht, sich selbst aufzuraffen und seine Schöpferkraft anzunehmen, wie will man den Menschen da wichtigere Entscheidungen über eine ganze Menschheit zumuten? Zumal die ERHALTUNG der Menschheit, wenn es vorher nach fast totalem Verlust aussah? Keiner ist versklavt, der sich nicht dafür hält. Deine Gedanken über Dich entscheiden, wo Du stehst und was Du bist oder nicht bist. Du HAST doch GEWÄHLT, merkst Du das nicht? Deine Entscheidung kann es JETZT sein, eine neue Wahl für Dich zu treffen. Was wählst Du diesmal?

    „Sind aber auch besser zu kontrollieren und zu manipulieren, oder?“

    Nicht, wenn sie vollbewusst sind.

    „Rund um die Erde? Wo denn? Diese Frage hat mir Gor nicht beantwortet und er interessierte sich auch nicht für einen Meralbau in Portugal. Bislang laufen die nur im deutschen Raum und ein englisches Gegenstück gibt es nicht.“

    Jeder vollbewusste Mensch, jeder, der am Aufstieg mitarbeitet, allein oder mit anderen, ist Teil des neuronalen Netzwerkes. Die verschiedenen Kulturen haben dabei ihre eigenen Wege. Manche bauen Merale, andere tun anderes. Oder machen ähnliches, nennen es aber anders…

    Ob Gor nun irgendwas hinaufbeschwört oder nur für den Fall der Fälle rüsten will, kann ich nicht sagen… Ich weiß zu wenig über ihn und würde da auch keine Aussage treffen wollen. Ich bin nur aus meiner Warte, meiner Erfahrung und meinem Verständnis auf Deine Fragen eingegangen. Ich hoffe, es ist was Sinnvolles für Dich dabei… 😉

  • Irea:

    P.S.:

    Das „neuronale Netz“ aus Vollbewussten/ Aufstiegsarbeitern war m e i n e Interpretation. Womöglich gibt es auch noch andere neuronale Netze… Ich habe das Viedo nicht gesehen, kann also nicht mit Sicherheit sagen, worauf sich mit dem Begriff bezogen wird, das wirst Du besser wissen.

    Und noch was: das mit dem Auslöschen der weniger bewussten Menschheit- ob DAS so entschieden wurde oder so bestehen bleibt, halte ich für sehr fraglich. Es gibt so viele, die dafür arbeiten, dass das ganze geschmeidig abläuft… Da scheint ja auch im Video noch nicht alles festzustehen. Muss man ja auch nicht durch einen solchen Glauben unterstützen… Man kann sich ja auf das ausrichten, was man WILL, statt auf das, was man vermeiden will. Auch jetzt noch.
    Und auch das Prinzip des 100sten Affen hilft hoffentlich irgendwann auch noch denen auf die Sprünge, die es wirklich nicht anders konnten… Aber je mehr wirklich an sich selbst arbeiten, desto größer sind die Chancen für alle… 🙂

  • Od:

    Liebe Irea, ich würde gerne auf Deinen Beitrag eine Erwiderung schreiben. Aber um Mißverständnissen vorzubeugen möchte ich Dich bitten, erst einige Begriffe zu klären.

    Definiere bitte den Begriff „Aufstieg“, und zwar anhand von objektiven Kriterien. Objektiv heisst, für jeden mit den allgemein zugänglichen Mitteln überprüfbar, beobachtbar.
    Ein weiterer unklarer Begriff ist der „Prozess“ durch den die Erde geht. Was für ein Prozess ist das genau? Woran bemerkt man diesen Prozess? Welche Veränderungen hat es geben, wenn dieser Prozess vorüber ist?

    Du schreibst:
    „Aber viele könnten es, ziehen aber die Ablenkung durch andere Dinge vor. Und so lange halten sie die Matrix und die Macht anderer aufrecht, wenn sie ihre eigene ignorieren und sich anzunehmen weigern“
    Ich frage, wie sieht es denn aus, wenn jemand seine Macht annimmt? Bitte konkrete Beispiele nennen.

    Du schreibst:
    „Wir müssen jeder selbst daran arbeiten, dass unsere DNS aktiviert wird, da muss man nicht drauf hoffen, dass das von Außen geschieht. Wir dürfen unser ganze Größe und Aufgabe annehmen und das Vollbewusstsein aktivieren, dann folgt die DNS.“

    Woran erkenne ich Menschen mit aktivierter DNS? Woran merke ich, wenn meine DNS sich aktiviert hat? Wie aktiviere ich mein Vollbewußtsein, und woran merke ich wenn es aktiviert ist? Was genau muß ich dafür tun?

  • lucesveritatis:

    Die Ausgangsfrage „Ist der Kollaps wirklich die Lösung?“ offenbart schon eine Einschränkung des Denkansatzes. Sinnvoller wäre es zu fragen, ob EIN Kollaps wirklich EINE Lösung darstellen kann.

    Genauso fehlerhaft ist natürlich die Behauptung, dass Neues erst nach Zerstörung des Alten entstehen könne. Solches widerspricht alltäglicher Erfahrung, wo Neues vielfach auch durch Veränderung des Alten oder Loslassen vom Alten entstehen kann.

    Wir befinden uns in einer Übergangsphase. Was im Rahmen des Kleinen in der Form der Zellteilung funktioniert, funktioniert auch im Großen. Wenn das Bewusstsein auf Mangel fokussiert, dann wird geglaubt, es gäbe nicht genug und man müsste sich um das Vorhandene streiten. In Wahrheit ist da aber mehr als nur ein Weg.

    Gewisse Konstruktionsfehler des Hauses werden nun immer offensichtlicher. Mancher sagt, das Fundament des Hauses sei nicht tragfähig genug, man solle das Haus abreißen und beim Fundament neu beginnen. Andere halten das Fundament für tragfähig und die Konstruktionspläne für sinnvoll, nur sei das Haus in die Jahre gekommen, weshalb es abgerissen werden und in derselben Form wiederaufgebaut werden sollte. Manche sagen, die Konstruktionspläne seien fehlerhaft, weil das Haus einzig den Interessen einiger weniger diene, während es die Interessen anderer ignorieren würde, für die das Haus wie ein Gefängnis sei. Einige dieser sehen eine Lösung in einem Eigentümerwechsel mit anschließendem Umbau des Hauses, da sie der Meinung sind, dass sich die Konstruktionsmängel beheben ließen, während andere dieser die grundlegenden Konstruktionsmängel für zu umfangreich halten und für einen Neubau votieren. Andere können die Konstruktionsmängel nicht erkennen und hoffen, das Haus würde einfach ewig halten. Mancher hält die Zeit in dererlei Art von Häusern zu leben einfach für abgelaufen und macht sich auf die Suche nach einem neuen Bauplatz, auf dem sich andere Arten von Häusern errichten lassen.

    Für alle diese Erfahrungswünsche stehen Erfahrungsmöglichkeiten zur Verfügung. Allerdings sind sich viele aufgrund ihres Verfangenseins im Zustand des Egobewusstseins weder ihrer wahren Motive bewusst, noch sind sie sich über ihren Bewusstseinszustand ausreichend im Klaren oder des Vorhandenseins gewisser Kausalbedingungen für das Zustandekommen angemessener Kausalzusammenhänge.

    Obiger Auszug aus dem Denken Gor Rassadins,

    „Die Bombe ist zwar geplant, aber wir können für eine „Kontrollierte Sprengung“ sorgen durch Übernahme von Verantwortung und Eigenermächtigung.“,

    klingt weniger nach einem Versuch des Niederbrennen des Hauses, als danach, Pläne zur Sprengung des Hauses durch die alten Eigentümer dadurch vereiteln zu wollen, dass er die aus seiner Sicht unvermeidbare Explosion der Bombe durch eine eigens angebrachte Sprenglandung in ihrer Kraftentfaltung so zu steuern versucht, dass der Trümmerregen, der das Baumaterial für einen Neubau zur Verfügung stellen würde, außerhalb des Zugriffsbereiches der alten Eigentümer niedergehen würde. Hierbei bliebe noch zu klären, ob seine Konstruktionspläne grundsätzliche andere wären, als die der alten Eigentümer oder man Verführungen unterliegen würde und es einzig bei Selbstbefreiung und Machtergreifung bewenden ließe ohne dass die neuen Baupläne wesentlich von den alten abweichen würden und ebenfalls die Privilegierung einiger weniger im Auge hätten.

    • Maggie D.:

      Gor „Die Bombe ist zwar geplant, aber wir können für eine „Kontrollierte Sprengung“ sorgen durch Übernahme von Verantwortung und Eigenermächtigung.“

      Wenn die Bombe WIRKLICH geplant ist, dann gibt es 2 Möglichkeiten:

      1. Es ist urquellengöttliche Angelegenheit und dann sollte niemand sich einmischen.

      2. Es ist archontische Planung – dann sollten wir die Sprengsätze finden und entschärfen und die Bombenbauer verjagen.

      Wozu also eine kontrollierte Sprengung?

  • Od:

    Es ist archontische Planung. Urquellengöttlich macht sowas nicht, das machen nur die Geschöpfe. Das ist ja gerade diese Verführung, dass die Leute sich ganz super großartig-erhaben-göttlich fühlen, weil sie sich einbilden sie würden „urquellengöttliches“ Strafgericht spielen.
    Archontentrick: die benutzen die Verletztheit (Rache und Strafgelüste) und die Eitelkeit (Dünkel, Überlegenheit, Allmachtsphantasien) der Menschen und spielen darauf Klavier.

  • Od:

    lucesveritatis:
    Die alten Eigentümer haben nicht vor ihr Gebäude wirklich zu sprengen, sondern eine Art „Warmsanierung“ zu machen. Und sie haben das einkalkuliert, daß sich da viele „Oberschlaue“ finden, die dabei begeistert mitmachen.
    Die alten Eigentümer (dunkle Eliten) zerstören bei der geplanten Warmsanierung sowieso nur die Teile, die in ihren Augen entbehrlich und schnell wieder zu ersetzen sind. Sie renovieren dann das Gebäude und bauen es genau so wieder auf, wie sie es haben wollen. Sie haben das schon öfter gemacht und sie achten genau darauf, dass alles was ihnen lieb und teuer ist und in was sie schon viel investiert haben, nicht verloren geht.

    Aber den Menschen wird weisgemacht, sie würden alles total zerstören und einen ganz tollen Neustart machen, einen Dimensionssprung usw. Das ist Irreführung. Sie möchten Ordo ab Chao machen und alle Eventpropheten so wie Gor sind ihre Erfüllungsgehilfen.

  • lucesveritatis:

    @ Od

    Als Warmsanierung wird ja in der Regel ein Niederbrennen zum Versicherungsbetrug bezeichnet. Niederbrennen würde ja im Vergleich zur Sprengung gerade einen Verlust des Baumaterials zur Folge haben und es würde sich wohl auch keine Versicherung auftreiben lassen, die den Archonten den Schaden ersetzen würde.

    Du hast natürlich recht, auch die Archonten wollen nicht alles einfach unkontrolliert in die Luft sprengen, sondern möglichst ihrem Interesse folgend kontrolliert. Wir waren ja mit Gor Rassadins Sprachbild gestartet, da war eben von einer Bombe die Rede und dem Versuch Gors, die Entfaltung der Sprengkraft in seinem Sinne zu kontrollieren. Korrekt müsste man es also als den Versuch einer kontrollierten Umlenkung einer kontrolliert geplanten Sprengung nennen.

    Natürlich kann man sich dann auch mit den Fragen beschäftigen, wie umfangreich die Sprengung als solche denn nun ausfallen würde.

    Entscheidend ist aber, dass es eben eine wie auch immer umfangreiche Zerstörung wäre, um zu versuchen, einem unausweichlichen Kontrollverlust zuvorzukommen und nicht weil man einfach mal gern umbauen würde.

    Solche Übergangsphasen lassen natürlich auch jene im Zustand des Egobewusstseins Verfangenen in den Vordergrund treten, die sich für unerreicht und unersetzlich halten. Sie wittern ihre Chance, anderen vorschreiben zu können, wo es langzugehen hat. Die Fragen des eigenen Machterhalts beginnen schnell alles andere zu überwiegen, dieser Zweck fängt an die Mittel zu heiligen. Und schon ist man auf der schiefen Bahn in die Finsternis ins Rutschen geraten und verrennt sich immer weiter in seine Irrtümer.

    Gleichzeitig treten in solchen Zeiten auch die Selbstgerechten auf den Plan, die versprochene Belohnung ihrer Unterwerfung einfordern und Bestrafung der Sünder. Solche treten recht zuverlässig in das Fettnäpfchen, dass sie über sich selbst Gericht sitzen werden im Glauben befangen, da würde gerade über jemand anderen gerichtet.

  • lucesveritatis:

    Aus welchem Grunde heraus planen wohl die Archonten eine Sprengung? Um eben ihrer Enthüllung und Entmachtung zuvorzukommen. So will man lieber das Haus zerstören, um auf diese Weise sicherzustellen, dass man es zwar wieder aufbauen muss, aber einem wenigstens das Baumaterial erhalten bleibt und man sicherstellen kann, dass es nach den eigenen Konstruktionsplänen wiederaufgebaut werden kann.

    Gors Lösung besteht nun in dem Versuch, sie bei diesem Vorhaben auszutricksen, ihnen an entscheidender Stelle ins Handwerk zu pfuschen, um dafür zu sorgen, dass das Baumaterial in die eigenen Hände fällt und man ein Haus nach eigenen Konstruktionsplänen errichten kann.

    Man sollte sich aber auch die Frage stellen, was mit den entmachteten oder verjagten Archonten passieren soll. Auch sie sind nur verlorene Söhne/Töchter, die sich in ihren Irrtümern verrannt haben und auch mit ihnen hat das Urquellengöttliche Geduld bis sie ihr Trennungsempfinden überwunden und zur Einsicht zurückgefunden haben.

    Gleichzeitig werden auch Lösungen angeboten für diejenigen, die sich nicht der Lasten des eigenen freien Willens und der Eigenverantwortung durch Abgabe an andere zu entledigen versuchen und die den Versuchen anderer, sich ihres Willens zu bemächtigen, Widerstand gegenüber bringen, deren weiteres Entwicklungspotential aber bislang durch die Archonten eingeschränkt wurde. Bei diesen Lösungen kommt es zu einer Frequenzveränderung, die dafür sorgt, dass sich die Archonten nicht länger in diesem Haus halten können, sofern sie nicht die heilende Wirkung dieser Frequenzveränderungen anzunehmen bereit sind.

    Jeder Versuch solchen Lösungen durch Sprengung des Hauses zuvorkommen zu wollen, hätte einzig eine Zellteilung des Hauses zur Folge, die eben zum gleichen Ergebnis führen würde, das Angebot eines Weges des Hauses ohne weitere Einflussmöglichkeit der Archonten zur Verfügung zu stellen.

  • Hallo „lichtderwahrheit“ /“lucesveritatis“

    Leider ist Deine ARCHON-Interpretation schlichtweg falsch!!!
    Sie sind keine „verirrten“ oder „verlorenen Söhne/Töchter“ der „URquelle“, die sich mal ein wenig verrannt haben und mit viel investierter Liebe und Geduld wieder zurück ins Nestchen finden.

    John Lash,…über Ihn findest Du hier ebenfalls einen Beitrag… hat diese Wesen wieder ins Licht unseres Bewusstseins geholt, und hat über das Studium der alten Texte das fundierteste und kompetenteste „Bild“ dieser komplett SEELENLOSEN Schwarmintelligenz gezeigt.
    Autoren mit der Haltung, wir könnten diesem hochintelligenten kosmischen Staub „LIEBE und Verständnis“ entgegenschleudern, dann finden „sie“ schon zurück ins UrQuellenLicht,…sind entweder NAIV,…“spirituell BESOFFEN,…oder ArchonAgenda-gesteuert.
    „Sorry“…für diese etwas grob klingenden Worte, doch ich will dieses so deutlich, als nur möglich klären.

    LIEBE kann ALLES…auch Berge versetzen…wenn sie auf etwas einwirken kann. Doch wo NIX ist, außer virtueller Simulation von Leben und „BeLebt Sein“, da greift auch die LIEBE ins Nirgendwo.
    Möglicherweise werden die „Archons“ durch die kommende Hohe Energie vollständig ausgelöscht, denn „sie“ sollen sich nur durch niedrig schwingende Energie ernähren können,…

    Falls Du aber mit „Archons“ die „Globalisten“ meinst,…die bis in die Zellkerne hinein verseuchten „BiomassenAnsammlungen auf zwei Beinen“,… so sollten wir weder darauf warten, bis sie von selbst zurück finden, nachdem sie ihre Erfahrung der Zerstörung machen durften, um damit „ihren“ karmischen Lernprozess erfolgreich abschließen zu können,…noch mit den gleichen Tricks, wie „diese“ zu arbeiten, …denn die Mittel „heiligen“ eben NICHT und niemals den Zweck !!….

    Und GOR scheint die selben Tricks und Spielchen zu verwenden, wie die, gegen die er anzutreten behauptet
    Wahrhaftiges Handeln ist ein HANDELN, an dem die WAHRHEIT für einen kleinen kosmischen Wimpernschlag anhaften kann,…wie ein Schmetterling auf einem Blütenblatt…, um dann irgend an einer anderen Stelle wieder in Erscheinung zu treten.
    Und wenn dieses irgendwo geschieht, dann EMPFINDEN wir dieses als „Gefühl“…nicht als „Emotion“, die ja nichts weiter ist, als eine Aufwirbelung von biomagnetischen Feldlinien („e“-motion…hat etwas mit dem elektromagnetischen Feld zu tun)
    Bei G.Rassadin kann ich einfach KEIN Gefühl in mir wahrnehmen…höchstens ein Aufwühlen von was auch immer.
    Bernhard

  • ELIsa:

    Zitat-> Gors Lösung besteht nun in dem Versuch, sie bei diesem Vorhaben auszutricksen, ihnen an entscheidender Stelle ins Handwerk zu pfuschen(lucesveritatis)

    ich hatte zu kämpfen den Kaffee nicht über den Bildschirm zu prusten ….

    diese Trick in Trick in Trick Spiele sind nicht immer einfach zu durchschauen.

    Fällt mir gerade der Film INTERCEPTION ein

  • Od:

    Liebe/r Lucesveritatis,
    ich stimme Dir weitgehend zu. Nur zwei Anmerkungen: die Archonten arbeiten mit einem ganzen Bündel möglicher, für sie gewollter Zeitlinien. In allen diesen Zeitlinien siegen sie, also ziehen sie ihre Agenda (Ordo ab Chao) durch.
    Die Zeitlinien variieren nur in dem Grad der Zerstörung und in der Art und Weise der Zerstörung. Es gibt ja immer noch Kabale, die auf einen 3. WK hinarbeiten. Viele haben jedoch erkannt, dass ein permanenter Krieg gegen den Terror und globale Islamisierung weniger aufwändig und insgesamt effektiver ist. Egal welches von diesen beiden Szenarien eintritt, es ist beides in deren Sinn. Und da gibt es noch ein paar andere Varianten oder Kombinationen.

    Gor plant ja in seiner Vision, dass erst eine Zeit politischer Wirren (Krieg) kommt, dann kurz darauf der auf dem Ausfall der Elektronik beruhende Systemcrash. Gor redet seinen Leuten ein, dass das letztere von der Erde und der Sonne gemacht wird. In echt jedoch wird das von den Eliten gemacht.
    Sie können per Knopfdruck Erdbeben auslösen, die Felder so stark stören, dass Vögel massenweise tot vom Himmel fallen, und großflächige langdauernde Stromausfälle produzieren. Wenn ihr die Medien verfolgt habt, dann wisst ihr dass das alles bereits mehrmals getestet wurde. Auch das Insektensterben, das Stranden der Wale gehört in diese Richtung.
    Nur den Esos wird erzählt das ist die Erde u. Sonne die das macht.

    Ach ja, großflächige Seuchen erzeugen (Erreger freisetzen) können sie auch. sie haben einen ganzen prall gefüllten Werkzeugkoffer um es hier wirklich kontrolliert gewaltig Krachen zu lassen um ihre Agenda zu beschleunigen, falls nötig.

    Aber das, was die meisten völlig ausser acht lassen ist ja: Es ist gar nicht nötig. Aus ihrer Sicht läuft alles wie geschmiert. Die Menschen sind bereits hemmungslos verblödet und sediert, und die Esos, von denen sie sich zumindest ein bißchen beunruhigt fühlten, die laufen brav in die Falle und fressen die ganzen New-.Age-Lügen bzw. laufen den falschen Propheten hinterher.

    Der gesellschaftlich-politische Widerstand ist zu schwach und lässt sich ganz bequem kontrollieren, stellt bisher keinerlei Gefahr für die Eliten dar.

    Deshalb, sie werden nicht unnötig Porzellan zerschlagen oder viel Staub aufwirbeln wenn alles bestens läuft. Es gibt einige der Eliten, die fanatisch – religiös sind und die deshalb meinen sie müssten unbedingt ein Endgericht, ein Armageddon auf die Bühne bringen. Aber selbst wenn diese Fraktion der Eliten sich durchsetzt und irgendwas inszeniert, ändert das wenig an der gesamten Richtung.

    Die Archonten werden sich kaum so schnell verjagen lassen. Die haben schon ganz andere Sachen ausgesessen. Das sind ziemlich schwere Jungs. Was man aber machen kann, ist, ihnen einen Planeten (die Erde in diesem Fall) wieder abzutrotzen.
    (ich komme noch dazu wie das geht in einem anderen Beitrag. Auch planen wir eine Webseite die sich mit diesem Thema „Gegenbewegung zu Gor“ beschäftigt)

    Also mit „ich verzeihe euch und ihr seid meine Brüder und Schwestern“ beeindruckst Du die nicht.

    Nun zu der Frequenzerhöhung, die sie nicht aushalten würden angeblich. Momentan haben sie die Frequenz der Menschheit so dermassen runtergeschraubt, dass sie sich da ein prima Wohlfühlklima geschaffen haben. Die Erde und die Natur ist immer hochfrequent, aber wenn die Menschheit von der Natur getrennt wird, also die hohe Frequenz der Natur von den Menschen nicht wahrgenommen, nicht angenommen wird, dann kann da noch so tolle hohe Frequenz auch aus den Kosmos kommen das macht wenig aus.
    Und das ist ja der Plan der Eliten, die Menschen konsequent tiefer zu bringen, durch Dauerterror, Steinzeit-Islam mit Steinigen u. Vergewaligen u. Halsabchneiden usw.

    So lange sich die hohe Frequenz sich nicht in der Gesellschaft widerspiegelt ist sie für die Archonten bedeutungslos. Bisher existiert die hohe Frequenz nur in den privaten Realitätsblasen einiger Esos, aber da tut sie den Archonten nicht weh.

  • lucesveritatis:

    Hallo Bernhard,

    luces ist plural von lux, die korrekte deutsche Übersetzung von lucesveritatis ist dementsprechend Lichter der Wahrheit oder auch Beleuchtungen der Wahrheit.

    „Leider ist Deine ARCHON-Interpretation schlichtweg falsch!!!“

    Die Antwort habe ich zur weiteren Diskussion in einen anderen
    Beitrag verschoben. Sehr interessant!
    http://bewusstseinsreise.net/kann-man-archonten-mit-liebe-ausnocken/#comment-12332

  • lucesveritatis:

    Liebe Od (bei mir handelt es sich übrigens um ein männliches Exemplar),

    all diese Informationen sind nichts Neues für mich. Ich wollte die Darstellung von Multioptionalität (Multidimensionalität, Zeitlinien) nur zunächst auf ein Wesentliches aufzeigendes Minimum beschränken, da die Komplexität dieses Konzeptes die meisten doch letztendlich überfordert.
    Selbst für viele, die sich intellektuell auf dieses Konzept einlassen können, wird die Vielzahl der sich daraus ergebenden Konsequenzen nicht erkennbar und der Blick wird halt schnell wieder auf den unmittelbaren Wegabschnitt vor den eigenen Füßen gerichtet, der einem auch häufig als der einzig vorhandene Weg erscheint.

    „die Archonten arbeiten mit einem ganzen Bündel möglicher, für sie gewollter Zeitlinien. In allen diesen Zeitlinien siegen sie, also ziehen sie ihre Agenda (Ordo ab Chao) durch.“

    Es ist nicht unüblich, dass die sich im Zustand des Egobewusstseins Befindenden sich ein Davonlaufen schönzureden versuchen, wenn sie sich ein wenig die Zähne am unbezwingbaren Widerstand der Wahrheit ausgebissen oder die Hände blutig geschlagen haben, dass man ja jederzeit könnte, wenn man wollte, aber aus Grund x heraus, wolle oder könne man gerade nicht. Mit eingezogenem Schwanz läuft so mancher nicht gern davon, dann lieber sich dabei nochmal in die Brust werfen und ein wenig kläffen. Natürlich konzentrieren sich die Archonten auf die Wege, die ihnen zum Rückzug freigelassen werden und versuchen zu retten, was zu retten ist. Da kann man dann vielleicht auch beginnen, sich selbst einzureden, man hätte auf diesen Rückzugswegen den Sieg davongetragen, weil man der Selbstzerstörung entgangen ist und sich in einen Reset gerettet hätte.

    Ich habe allerdings das Gefühl, dass Du es nicht aus dieser Perspektive betrachtet hast (insbesondere wenn ich mir Deinen Kommentar http://bewusstseinsreise.net/das-eingreifen-der-waechter/#comment-12296 anschaue. „Natürlich gibt es positive Wesen, die uns unterstützen. Aber – sie sind momentan zu schwach um wirklich etwas zu erreichen.“), sondern es eher so für Dich ausschaut, als würden die Archonten in allen (aus Deiner Sicht) vorhandenen Zeitlinien siegen. Klingt für mich danach, als würdest Du die Archonten für übermächtig halten, das Licht/Gute für momentan (noch) zu schwächlich und würdest Dich am meisten von einer Rolle als Guerillakämpferin gegen die Archonten angezogen fühlen.

    „Gor plant ja in seiner Vision, dass erst eine Zeit politischer Wirren (Krieg) kommt, dann kurz darauf der auf dem Ausfall der Elektronik beruhende Systemcrash.“

    Also ich bin ja nun weder ein Gor-Anhänger, noch ein Gor-Experte, aber das klingt für mich schon etwas nach einer Gor-Fixierung. Betrachtest Du Gor als den Planer Deiner Realität? Soviel wie ich da mitbekommen habe, sieht Gor Rassadin diese Ereignisse entweder als Folge natürlicher Prozesse oder Handlungen der Archonten auf sich zukommen, plant aber zu einem bestimmten Zeitpunkt den sich dabei entwickelnden Kräften einen Schubs zu verpassen, so dass er die Kraftentfaltung in seinem Sinne nutzen kann. Man könnte es mit dem Ansatz vieler fernöstlicher Kampfsportarten vergleichen, wo es vielfach darum geht, wie man die gegnerischen Kräfte bestmöglich absorbieren kann oder sie abzulenken und für sich zu nutzen versucht. Oder sollte man auch davon sprechen, dass Du die von Dir beschriebenen Siege der Archonten nicht auf Dich zukommen siehst, sondern sie planst, nur weil Du vielleicht Pläne bezüglich Deines eigenen Verhaltens angesichts solcher Ereignisse zu entwickeln versuchst?

    Man könnte auch glatt meinen, dass Ihr vorher noch nie in Kontakt mit Vorstellungen gekommen wärt, die einschneidende kataklysmische Ereignisse, wie Sintfluten, Untergang von Atlantis, religiösen Endzeitvorstellungen oder im Rahmen der Zeitalterwechseln zyklischer Geschichtskonzepte auftauchen. So als hätte erst mit der Beschäftigung mit Gor Rassadin eine Beschäftigung mit diesen Fragen bei Euch eingesetzt und nun tut Ihr fast so, als sei er der Erfinder solcher Vorstellungen.

    „sie haben einen ganzen prall gefüllten Werkzeugkoffer um es hier wirklich kontrolliert gewaltig Krachen zu lassen um ihre Agenda zu beschleunigen, falls nötig.
    Aber das, was die meisten völlig ausser acht lassen ist ja: Es ist gar nicht nötig. Aus ihrer Sicht läuft alles wie geschmiert.“

    Wenn alles wie geschmiert für die Archonten liefe, wozu dann Szenarien umfangreicher Zerstörung, die eben einen Reset auf das Niveau früherer Entwicklungsstufen zur Folge hätten?

    „Deshalb, sie werden nicht unnötig Porzellan zerschlagen oder viel Staub aufwirbeln wenn alles bestens läuft.“

    Dementsprechend ist doch aber das Vorhandensein von Plänen, die Porzellan in großen Umfang zerschlagen und massivst Staub aufwirbeln würden, ein Anzeichen dafür, dass die Archonten eben die Angst vor Kontrollverlust treibt.

    „Die Archonten werden sich kaum so schnell verjagen lassen. Die haben schon ganz andere Sachen ausgesessen. Das sind ziemlich schwere Jungs.“

    Schwere Jungs haben meist recht große Angst davor, was passieren könnte, wenn sie aufhören würden, vor anderen die starken Männer zu spielen.

    „Also mit „ich verzeihe euch und ihr seid meine Brüder und Schwestern“ beeindruckst Du die nicht.“

    Also meine Tür steht auch für heilungswillige Archonten jederzeit offen. Ich hatte auch nicht vor, sie beeindrucken zu wollen. Sie sollen sich ja nicht größerer Macht unterwerfen, sondern zur Einsicht kommen.

  • Maggie D.:

    Eine Webseite mit Hauptthema Timofey Gor Rassadin ist entstanden!

    http://www.endzeit-event.de

    Bitte hier nicht mehr kommentieren!

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031