Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Unser Biocomputer ist schon ein gigantisches Ding – wenn alles rund läuft. Aber bei wem läuft schon alles rund. Nicht nur unser Feind, der Matrix-Herrscher, blockiert uns, sondern wir behindern uns auch selbst.

Das ist freilich meist auf die Unkenntnis der Zusammenhänge zurückzuführen. Auch dafür wird ja von außen her gesorgt. Doch mehr und mehr öffnen sich uns durch die kosmische Schwingungserhöhung die Mechanismen und wir sehen dadurch unsere selbst gesetzten Blockaden, Schilder, Markierungen, Siegel und Programme oder erhalten zumindest mehr Wissen darüber, dass es sogar Unsichtbarkeits-Programme und Verhüllungs-PG gibt, die diese Zusammenhänge vor uns verborgen halten sollen. Und mehr und mehr dürfen wir erkennen wie wir diese in Eigenermächtigung selbst wieder auflösen und die negativen Energien transformieren können, was dann dazu führt, dass wir uns im Leben wieder freier bewegen, lockerer und freudvoller, und darüber hinaus führen die transformierten Energien zu einer Frequenzerhöhung.

Wie geschieht es, dass in deinem System plötzlich Schilder oder Markierungen auftauchen, die dich den gewünschten Weg nicht gehen lassen, die dich ausbremsen oder blockieren?

Eine uns eventuell bisher wenig bekannte Möglichkeit, wie es zu diesen Siegeln ect. kommen konnte, wäre durch eigene Seelenverträge zum Zwecke des Abstiegs in die duale Welt gegeben. Dazu schau einfach noch einmal hier rein:
http://bewusstseinsreise.net/seelen-selbst-vertraege-jetzt-aufloesen/

Aber auch während des Erfahrungsspieles hier auf Erden kommt es zu solchen Programmierungen. Das bekannteste Beispiel dürfte wohl dieses sein:
Du bist auf deiner Bewusstseinsreise unterwegs, eigentlich um Erfahrungen zu machen, die du nicht bewerten solltest. Doch man hat uns ja über die Jahrtausende anders trainiert, nämlich alles zu bewerten, um daraus ein Schuldkonzept für die Erlöser-Religionen zu konstruieren – alles gut ausgeklügelt. Nun also bewerten wir mittlerweile was das Zeug hält. Du machst folglich eine unschöne Erfahrung, z.B. mit einem geliebten Menschen, der dich verletzt und reagierst nicht mit Vergebung und Loslassen, sondern mit emotionaler Bewertung und der Entscheidung: Nie wieder! – Du hast damit ein STOPP-Schild gesetzt und auch eine Umleitung installiert; Verstrickungen entstehen daraus und viele Ablehnungen werden folgen. Im schlimmsten Fall kann es zu Bewusstseinsabspaltungen/Seelenanteilabspaltungen kommen. Aber für uns heute ist es ja dran alle negativen Energien zu harmonisieren und zu transformieren. Nun aber sind diese Energien nicht mehr erreichbar! Im schlimmsten Fall hast du die Sache auch noch so oft wiederholt („Das geht ja gar nicht!“), dass sie regelrecht versiegelt ist und man sehr schwer an diese Thematik heran kommt.

Viele von euch kennen unterschiedliche Optionen, wie man diese alten Entscheidungen ausgräbt, sie erneut durchlebt und sich dann anders entscheidet. Meist ein sehr schmerzhafter Vorgang. Ich habe es bisher immer ohne erneute Schmerzerlebnisse gemacht, indem ich mit dem Biotensor als Hilfsmittel mein Unterbewusstsein kontaktierte und mich dort Stück für Stück heran tastete, um Siegel, Blockaden, Mauern, Markierungen, Verschleierungen und Schilder aufzulösen – und zuletzt die Entscheidung „Nie wieder!“ aufzulösen und eine neue Entscheidung einzufügen. Die Fragen auf diesem Lösungsweg sind dann: Gibt es versiegelte/verschleierte Entscheidungen? Sind sie zugänglich? – bei NEIN! geht es weiter mit „Wurden Schilder erstellt? – Markierungen gemacht?“ usw.

Und natürlich nicht zu vergessen: Gibt es abgespaltene Seelenanteile, die integriert werden sollten? Alle diese Bewusstseinsanteile müssen zurückgerufen, eventuell aufgeweckt und wieder integriert werden, damit das SEIN vollständig ist und im Lebensfluss mit-fließen kann. Handele hier in Eigenermächtigung aus der Bewusstheit deines Schöpferwesens heraus oder bitte die Urquellenengel um Hilfe.

 

Fremdinstallierte Manipulationen

Gleiches kann uns auch per Fremdprogrammierung ereilen. Man sprüht Nanobots vom Himmel, die dann Markierungen in bestimmten organischen Systemen (z.B. Drüsen, Hormone) setzen. Oder man „bereichert“ uns mit KI-Viren oder Morgellons, die uns Programme, Markierungen und Schilder in unseren Biocomputer setzen. Auch diese müssen aufgelöst werden. Dabei ist zu beachten, dass sie sogar mehrfach gesichert oder abgeschirmt sein können oder durch Verschleierungs-/Unsichtbarkeitshüllen, Magie oder Hologrammen verborgen sind. Also erst mal alle Tarnungen entblößen und löschen!

Auch Anzapfkanäle oder Verbindungskanäle, sowie installierte Behinderungssätze mögen dir als Stichwörter zum Selbsttesten dienen.

 

Religiöse Weihungs-Programme

Eine weitere Fremdversiegelung ist durch Glaubens-entscheidungen möglich, wenn wir einer Religionsgemeinschaften beitreten. Bei den Initiationsritualen erhält man ohne es zu wissen Siegel, die Energieflüsse verschließen, die wie Stoppschilder wirken. Z.B. das Kreuzzeichen auf der Stirn bei der Taufe, welches den Energiewirbel, der zur Zirbeldrüse führt blockiert. In anderen Religionen setzt man dir dort ein Implantat drauf und nennt es 3.Auge oder Chakra. Durch diese werden die Gläubigen dann kontrolliert.
Nicht zu vergessen auch Weihungen wie Reiki!

 

Der Weg in die Freiheit und zurück zum Ursprung


Mit Hilfe der Wirbelphysik auf Basis des Goldenen Schnittes lassen sich die Implantate, Siegel, Hüllen ua. zu einem hohen Maße auflösen. Das SRI YANTRA Entwurf Bernhard Wimmer basier darauf und ich kann seine transformatorische Wirkung in vielen Bereichen mit erstaunlichen Ergebnissen bestätigen. Es ist ein kosmisches Transformations-Werkzeug, ein „kosmischer Energiefeld-Generator“ (ein wahrhaft königliches EnergieWirbel Werkzeug), das uns offenbar für diese Zeit geschenkt wurde, welches nach meiner persönlichen Erfahrung unangefochten von der 4.Dim solche versteckten und verschleierten Programme aufzufinden und aufzulösen vermag.

Jeder bewusste Schöpfer kann dieses Werkzeug energetisch auf vielfältige Weise für sich nutzen und darüber hinaus auch der Menschheit dienen. Der Phantasie und Experimentierfreude sind keine Grenzen gesetzt – besonders wie gesagt, nicht aus der 4.Dim! Mit diesem Tool kann ich auch meinen Tensor in null-komma-nix von Blockaden befreien und auch meine Testfähigkeit schnell auf 100% erhöhen. Beides ist derzeit sehr im Blickfeld der Gegenkräfte.

All unser Handeln, besonders im Zusammenhang mit dem SY (SRI YANTRA), erfolgt dabei in der Bewusstheit wer wir sind und was das Ziel unseres Daseins aktuell ist. Unsere Absichten sollten rein sein und keinesfalls manipulierend – das wird nicht funktionieren!

Ich wünsche eine erfolgreiche Bewusstseinsreise zurück zum Ursprung!

Maggie D.


Processing your request, Please wait....
  • WICHTIGER ergänzender Kommentar an Alle Mitreisenden

    Danke, liebe Maggie,
    für das Teilen Deiner Erfahrungen und Erkenntnisse in der Arbeit mit dem von mir entwickelten metaphysikalischen Werkzeug, das eine Kombination ist aus einem Sri Yantra nach der Konstruktion über dem „GoldenenSchnitt“ , und einem GoldenenSchnitt-(„phi“)-SpiralenFeld.

    Das Kraftfeld wird durch den „phi“-Wirbel gebildet, der etwa 70-80% der
    Transformations-Wirkung erzeugt.
    ( Warum dieses so IST, werde ich in Kürze auf meiner neu gestalteten HP erläutern)

    Das traditionelle Sri Yantra- Symbolzeichen trägt dazu dann die restlichen etwa 30 % bei.Das geometrische Bild-Symbol wäre am Besten zu beschreiben als die „Software“ , die diesem Generator die Ausrichtung und seine Qualität gibt.

    Das Wesentliche dieses Werkzeuges ist, daß es in erster Linie ein TRANSFORMATIONS-Werkzeug ist, da es auf den „GoldenenSchnitt“-Proportionen beruht, die auch energetisch weiterführen…weit über die VIERTE Dimension hinaus.!!

    Zur MANIFESTATION in unserer Wirklichkeit ist ein EnergieFluß aus der VIERTEN Dimension besser geeignet, und dazu verhilft uns die „Heilige Geometrie“ auf der Basis der platon. Körper und der „60°“- Winkel.
    Doch leider sind Symbole und geometrische Bilder, die auf 60° basieren („Blume des Lebens“), gleichzeitig gefährdet durch Übergriffe aus der niederen Astralwelt und der vierten Dimension.

    Ich selbst bin viel zu sehr damit beschäftigt, diese „Bilder“ zu konstruieren und in eine präzise handwerklich-technische Umsetzung zu bringen, so daß ich eher weniger Erfahrung mit konkreten Einsatzmöglichkeiten habe.
    So bin ich immer wieder selbst überrascht, was andere Menschen darüber herausfinden und im konkreten Gebrauch (… auch in Ihrer Praxis ) mir darüber berichten, und ich versuche nachzuvollziehen, ob die mir bekannten physikalisch-geometrischen Aspekte diese Aussagen stützen und verifizieren.

    Mein persönlicher Ansatz ist, daß das „SRI YANTRA“ nicht so sehr ein „Heiliges Symbol“ ist, sondern eine metaphysikalische „Maschine“, …ein Wirbel-Feld Generator.

    Dieser Ansatz gibt uns wieder mehr unsere Innere Souveränität zurück, als die traditionelle Beschreibung in Begriffen von „Heilig“, die uns meist sofort und unbewußt in eine Haltung von „Anbetung“ und „Unterordnung“ gehen läßt.

    Und so ist es auch naheliegend, daß dieses sehr kraftvolle Wirbel-Werkzeug seine größte Wirkung entfalten kann, wenn es mit dieser Haltung von „Innerer Souveränität“ verwendet wird.
    Dieses bedeutet aber nicht, in eine Haltung von „ScheinSouveränität“ zu gehen, die letztlich nichts anderes ist, als eine Form von Überheblichkeit und eine „Selbst-Überschätzung“.

    Ich möchte hier Maggie´s Aufforderung zum „grenzenlosen“ Experimentieren ganz deutlich einschränken, denn leicht könnte ein „ZauberLehrlings“-Effekt eintreten.

    Aus meiner tiefen Beschäftigung mit diesem „Bild“ weiß ich, daß die Wissenden in Indien davor immer auch warnen, dieses „Heilige Symbol“ gänzlich zu offenbaren, weil es eben so kraftvoll und machtvoll sei.
    Das bedeutete für Mich konkret seit Jahren, mit größt möglicher Sorgfalt und Achtsamkeit damit umzugehen, … und mit einer möglichst hoch schwingenden inneren Haltung.
    Denn es ist auch unsere Innere Haltung und Ausrichtung (Intention), die diesem Wirbel-Feld seine Bestimmung und Ausrichtung geben.

    Und jetzt zu Maggies Erfahrungen
    in der TRANSFORMATIONS-Arbeit mit diesem „Bild“:

    Der zentrale „GoldeneSchnitt“-Wirbel, den dieses „Bild“ erzeugt, reicht mit seiner Wirbel-Öffnung weit über die vierte Dimension hinaus bis in die 6.-7. Dimension,(…so wie mir mehrfach verschiedene hellfühlige und hellsichtige Menschen berichtet haben ), und er kann nicht aus der vierten Dimension heraus manipuliert oder betreten werden.

    Die oben im Beitrag beschriebenen Implantate und ätherische Implantate und
    Programmierungen kommen in der Regel aus der VIERTEN Dimension, dem
    HerrschaftsRaum der Reptilien und Anunnaki, sowie anderen AstralRaum-Bewohnern.

    Diese Programme und Implantate können wir also durch unsere eigene klare und souveräne Haltung und Bestimmung aus unserem Aura- Feld lösen und in den „GoldenenSchnitt“-Wirbel zur Auflösung geben, …und sie verschwinden und lösen sich in DimensionsRäumen oberhalb der vierten Dimension auf, weil der Wirbel dorthin führt.

    Wie und warum diese Auflösung funktionieren kann:

    Das Kennzeichen einer „GoldenenSchnitt“ Spirale …und ihrer dreidimensionalen Form des WIRBELS ist, daß sie sich kontinuierlich in selbstähnlicher Form verkleinert (fraktalisiert) und eine konstante Beschleunigung erfährt zum Zentrum hin. ( Null-Punkt-Feld)

    Jedes künstliche (4D-)Programm, das aus einer komplexen Kette von Informationen und Befehlen und SchwingungsMuster besteht, wird regelrecht, wie in einer „Häcksel-Maschine“ geschreddert und aufgespaltet, so daß die ursprüngliche Information sich auflöst, und nur die reine Energie übrigbleibt.
    Diese Qualität sollen „GoldeneSchnitt“-Wirbel haben, wie die Forschungen (u.a.) von Dan Winter zeigen, über die er in vielen mitgeschnittenen Vorträgen spricht.

    Dazu werde ich in Kürze ausführlicher auf meiner aktualisierten HP schreiben.
    Diese Ergänzungen zum besseren Verständnis der Zusammenhänge sind mir wichtig, denn gerade bin ich so sehr mit konkreten Arbeiten in Kupfer beschäftigt, daß mir Maggie´s aktueller Beitrag mit der Erwähnung meiner Arbeit fast ein wenig zu schnell gekommen ist, und ich will vermeiden, daß das SRI YANTRA als eine Art „ZauberWerkzeug“ wahrgenommen wird, – es gibt schon genügende dieser Werkzeuge, bei denen niemand so richtig weiß, warum sie wirken und wie sie eigentlich wirken.

    Auf meiner HP ( http://www.bernhardwimmer.com ) gibt es eine SRI YANTRA Abbildung, von der ich weiß, daß sie gerne heruntergeladen wird, doch diese hat eine relativ geringe Qualität durch das FrequenzRauschen in diesem etwas zu Kleinformatigen Bild in KB Größe.
    Außerdem ist dieses „Bild“ noch stärker „quantenverschränkt“ mit dem Original“Bild“ in meiner Wohnung, so daß immer auch ein kleiner EnergieRückfluß zu Mir entsteht.
    Diese erstaunliche, aber richtige Info bekam ich erst kürzlich von einem hellfühligen Heiler, und wurde von einem EnergiePhysiker-Freund bestätigt.
    So bin ich auch oft damit beschäftigt gewesen, zusätzliche diffuse FremdEnergien und Informationen aus meinem LebensRaum aufzulösen.

    Auch ist für dieses Werkzeug eine Art GebrauchsAnweisung wichtig, die ich jeweils mitsende, wenn ich kontaktiert werde.
    Der Druck- auch in laminierter Form ist von Frequenzrauschen bereinigt.

    Ich bin noch bis Ende Juni intensiv mit den Kupferprägungen beschäftigt, und werde anschließend eine Lösung anbieten (möglicherweise als hochwertige PDF-Abbildung ) zum Ausdrucken für kostengünstige und handliche Kleinformate für den TRANSFORMATIONS-Gebrauch.
    Bis dahin bitte ich noch etwas um Geduld.

    Liebe Grüße von Bernhard

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031