Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Wie man nun endlich in die ersehnte Schöpferkraft kommt:

 

1.Schmerzkörper auflösen (einige haben schon das meiste selbst transformiert)

2.Implantate, die uns als Schöpferwesen begrenzen, auflösen

Als Schmerzkörper sehen die Leser dieser Seite sicher auch das Unterbewusstsein mit seinen alten Programmen, welche auch in der DNA Niederschlag gefunden haben können (Epigenetik). Bisher haben wir uns im Thread Transformationen – Hooponoponos mit diesen Altlasten befasst. Auch alte Glaubensprogramme zählen dazu, denn sie verursachen auch Schmerzen, nämlich die Schuld und die Unsicherheit, ob man auch erlöst wird und die Angst vor der Hölle usw.

Offensichtlich gibt es nun eine neue sehr schnelle Methode, diese ganzen Programme als gesamten Schmerzkörper aufzulösen. Ich stelle anschließend einige vor.

Das gleiche gilt für die Implantate. Bitte berichtet eure Erfahrungen, damit wir voneinander lernen können und jeder, der es wünscht, alles los wird, was ihn behindert.

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass es sich da sicher um andere Implantate handelt, als die, die uns immer wieder mal von der Gegnerseite zur Intelligenzminderung (oder anderer skuriler Ideen) gesetzt werden und die uns blockieren sollen. Diese entferne ich mir regelmäßig (sie sind fleißig dabei mich zu blockieren oder auszubremsen). Dabei lösche ich die Programmierung und dann löse ich das Implantat energetisch in Licht auf.
Diese Implantate sind also nicht zu verwechseln mit denen, die uns für das Erfahrungsspiel Planet Erde gesetzt wurden, um uns in unserer Schöpferkraft zu beschneiden und um uns Leben für Leben vergessen zu lassen wer wir sind, um immer wieder erneut Erfahrungen zu machen. Diesen hatten wir wohl seinerzeit für diese Reise hierher zugestimmt. Und die dürfen jetzt aufgelöst werden.

 

Eckhart Tolle, “ Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“

„Es gibt zwei Ebenen von Schmerz: der Schmerz, den man jetzt erschafft, und der Schmerz der Vergangenheit, der weiter im Geist und im Körper lebt. Der Geburtsschmerz gehört auch dazu. Der angesammelte Schmerz ist eine negative Energie, die den Geist und den Körper beherrscht. Wenn man ihn als eine unsichtbare, selbstständige Wesenheit betrachtet, kommt man der Wahrheit schon näher. Es ist der Schmerzkörper.“

Eckehard Tolles Methode

Roman Hafner spricht hier ca. ab Min.30 das Thema Schmerzkörper und Implantate an.

Min.50 sagte er klar, dass sein Ziel nicht ist viele Seminare zu füllen, sondern den Menschen zu zeigen, wie sie sich dann auch gegenseitig helfen können, um schnell global eine wunderbare Veränderung herbei zu führen!

Ganz offensichtlich hat Roman nun auch das Altern in seinem Leben abgeschafft!  😛

 

Und noch eine Methode:

 

Ich mache es mit den Schmerzkörpern so:

Schmerzkörper auflösen mittels Absichtserklärung
Zuerst mag es sinnvoll sein, alle abgespaltenen Seelenanteile zurück zu rufen und zu integrieren, dann sofort diesen Teil des Schmerzkörpers auflösen. Am nächsten Tag dann den oder die (manche haben nur einen, andere vier bis fünf> austesten!) restlichen Schmerzkörper auflösen. („Ich löse jetzt den oder die Schmerzkörper auf“)  – dann Transformation der frei gewordenen Energie in Liebesbewusstsein. („Ich transformiere jetzt …“) Das ist ganz einfach! Dann alle durch die Seelenpein gesetzten Programme in der DNS, den Nervenzellen und im Zellgedächtnis auflösen, sowie die Negativinformationen im Körperwasser löschen.

Nun frage zuletzt auch noch: Gibt es tief verborgene oder absichtlich versteckte Schmerzkörper im Unterbewusstsein? Bei JA! – starte die Prozedur noch einmal für diesen Bereich. Eventuell zuvor Verschleierungen auflösen oder einfach anordnen, dass diese nun zur Befreiung sichtbar werden mögen.

Man kann auch einzelne Schmerzkörper zu Themenbereichen ansprechen, wie z.B. Trauma-Schmerzkörper oder Beziehungsschmerzkörper. Ich kenne jemand, der sogar hin und wieder seinen „Straßenverkehrsschmerzkörper“ auflöst, weil er da anscheinend heftige Erlebnisse hatte und immer wieder angetriggert wird. (Man baut freilich auch wieder neue Schmerzkörper auf, denn wir leben ja noch in einer dualen Welt) Sensible Menschen können schon mal heftige Reaktionen haben, wie Kopfschmerzen, Schlafstörung oder Depression; deshalb lieber jeden einzeln an verschiedenen Tagen auflösen.

Mit den Implantaten ist es schwieriger .
Bitte informiere dich in diesem Beitrag und den Kommentaren!

.http://bewusstseinsreise.net/inkarnations-implantate-aufloesen/

Wenn du weder mit dem Austesten noch mit dem Nachprüfen zurecht kommst oder verunsichert bist, ob dir alles gelungen ist, dann schreibe mich einfach an und gegen eine kleine Spende mach ich dir das dann.

❤ Von Herz zu Herz! ❤

               Maggie

 

UPDATE

Terror, Zeitlinien und Implantate

Processing your request, Please wait....
  • Ella-sue:

    Ich hatte mit der Livia kontakt aufgenommen und genau gefragt welche Implantate dies sind. Ihre Antwort: das ist für Sie Vergangenheit und sie stecke da keine Energie mehr rein. Für mich scheint es Werbung zu sein für Roman. Eigentlich finde ich gut wie er es erklärt.. Und doch scheint sein Ego sehr groß zu sein. Auch spüre ich Blockaden bei ihm und hatte direkt schwarze Energie vor mir. Irgendwie komisch. Implantate kennen wir ja eigentlich. Ob nun Krankheit, Parasiten oder einfach Alterung usw. Ich denke es gleicht unseren stand. Nur eine neue Verpackung eben. Wie man nun die Implantate und den schmerzkörper nennen mag. Ich nenne den schmerzkörper einfach negatives Kraftfeld. Implantate einfach Ursachenfelder. Ich würde mich da mehr auf die eigenen Erfahrungen vertrauen. Und wie sie sagte in einem Video.. Alle machten mir den Weg frei als ich auf die Straße ging. Sowas klingt utopisch meiner Meinung nach. Wer nett ist und freundlich, dem passieren solche Dinge automatisch.. Aber nicht so!!! Dann wäre man wirklich Gott und welche Demut an das große wäre denn noch. Ich glaube dass die Natur mehr drauf hat als ein Mensch und man könnte auch mehr lernen

  • Ella-sue:

    Was mir noch einfällt. In einem Interview sagte Roman mal: ein Schöpfer begegnet nie einen anderen Schöpfer. Die Menschen und Situationen, die einem Schöpfer begegnen sind Teil seiner Schöpfung. Mir stellt sich nun die Frage, wer sind dann wir?! Es zeigt dass er sich sehr viel Selbstbewusstsein angeeignet hat durch sein energetischem und ich kann schon verstehen dass er viel erreicht und bestimmt es gut meint, nur wer so seine Realität wahrnimmt, ist in einem ganz anderen Zustand. Wollen wir wirklich so unsere Welt wahrnehmen. Er lacht sich bestimmt oft ins Fäustchen, wenn er so alltägliche Diskussion begegnet. Find ich widersprüchlich. Sein Ansatz wegen rauslösen find ich gut.. Nur sein Ego, dass auch in Ordnung ist, und trotzdem zum größtenwahn geht. Wenn er für seine Arbeit Geld verlangt und es Menschen hilft, kann ich so gegen ihn nichts sagen. Wegen der schwarzen Aura.. Ich denke er hat einen guten Schutz installiert.. Somit keiner seiner selbst kreierungen rankommt

  • Livia:

    zu http://bewusstseinsreise.net/wp-admin/comment.php?action=editcomment&c=5312

    Wenn ich mich recht erinnere, wolltest du die implantate gezeichnet haben. Und meine antwort bezog sich darauf – ich werde mich nicht darauf einschwingen, nur weil du ein bild gemalt haben willst. Wenn es für dich werbung ist, dass ich meine erlebten, echten Erfahrungen erzähle und die von anderen teilnehmern, dann ist das ok. Ich habe keinerlei privaten oder geschäftlichen kontakt mit roman, war nur auf nem seminar.
    Ich habe jahrelang eine tür gesucht und sie gefunden, das wollte ich teilen, mehr nicht. Liebe grüße an alle

    • Maggie D.:

      Danke Livia für die Grüße und deine Klarstellung!

      Wir freuen uns mit jedem der teilen will!

      In der „Kündigung des Sklavenvertrages“ sind Implantate includiert. http://bewusstseinsreise.net/kuendigung-deines-sklavenvertrages/
      Denkst du, dass dies ausreicht zur Implantatauflösung oder muss man diese einzeln mit Namen benennen? Z.B. Implantat des Vergessens, Implantat der Schöpferkarftbegrenzung und der Trennung von der Quelle usw.?

  • Livia:

    Ich kenne den Beitrag oben nicht, aber zur Löschung muss man im Prinzip nur wissen, wo sie sitzen. Das “vergessen“ saß um die zirbeldrüse z.b. 🙂

    • Maggie D.:

      Danke Livia, aber das erstaunt mich nun total!

      Vielleicht liegts an der Methode? Wenn ich meinen Lichtstrahl hinein sende, mags ja gut sein zu wissen wo sich das Teil befindet. Aber wenn ich das Programm löschen will oder Informationen verändere, da hatte ich noch nie ein Problem damit nicht zu wissen wo was ist. Klar, ich spreche dann das Unterbewusstsein an oder die DNS, aber wenn ich Parasiten oder Chips beseitige, mache ich das ohne zu wissen, wo die sich befinden.

  • Livia:

    Wie gesagt, ich weiß nicht worum der Artikel oben geht, den du genannt hattest, vielleicht reden wir auch von unterschiedlichen Dingen, hab ihn nicht gelesen. Hatte mich auf das bezogen, wovon ich spreche, wenn ich “implantate“ sage 🙂 bzw auch meinen weg, die dann zu löschen. Viele Wege führen zum Ziel, gibt ja keine grundlösung 🙂 wenn es für dich stimmig klingt, dann ist es für dich auch richtig 😀

    • Maggie D.:

      Es wäre wohl ein Leichtes da kurz reinzuschauen – aber darum gehts ja nicht, sondern um das, wie Ich es machte, bis jetzt.

      Jeder Schöpfer auf seine Weise! ist mein Motto – nur manchmal wird man halt verunsichert, wenn jemand kommt und sagt, das kannst du nicht tun, wenn du selbst noch Implants hast…

  • Ella-sue:

    So kam dies nur rüber. Meine Meinung Livia. Ich sagte dir doch auch dass ich meine 20 schon gelöst zu haben. Und es wäre unheimlich hilfreich gewesen die restlichen vier zu erspüren. Zwingen tu ich keinem. Um Gottes Willen. Der Eindruck war eben, dass es sich um Werbung handelt. Wie gesagt ich habe niemand persönlich angegriffen, sondern nur den Eindruck hier geschrieben. Auch ich muss aufpassen wen ich Informationen preisgeben, da ich nicht weiß wieviel Verantwortung jemand für sich übernehmen kann. Nur jetzt steckst du doch wieder Energie hinein. Es Widerspricht sich nur

  • Ella-sue:

    Es ist nur schade. Ich liebe Menschen die klare Aussagen machen. Einfach und klar. Und hier in diesem forum sind immer klare und auch tiefe eindrücke, Aussagen und Tips, die einen auch weiterbringen. Damit jeder in seine Freude und Glück kommt. Ich hatte nicht erwähnt wegen der Zeichnung das stimmt. Aber es ist doch egal ob Zeichnung und schriftlich erklärt. In einer Zeichnung ist es leichter und mit weniger Energie umzusetzen und verständlicher.

    Maggie erklärt hier wirklich aus ihrer Erfahrung und dank Maggie konnte ich meiner Tochter helfen und sie spricht endlich und wir kommen hier weiter. Wie gesagt, wenn man nichts preisgeben möchte ist das in Ordnung. Jedem das seine. Mir sind meine Kinder wichtig und ich werde weiter suchen und spüren um ihnen zu helfen.

  • Irene:

    Liebe Maggie,

    mein Kommi paßt zwar nicht ganz zur Überschrift, aber ich kann mir an dieser Stelle die Bemerkung einfach nicht verkneifen, daß außer Dir und ein paar Wenigen, die Geburtshelfer der Zeitenwende nicht gerade darauf erpicht sind ihr Know How preiszugeben. Videos und Interviews sind als Appetithäppchen gedacht, um den Wunsch nach tieferen Einblicken zu wecken und Seminare zu verkaufen. Blöd nur, daß diejenigen die Zeit und Lust zum Besuch von Seminaren hätten und das Erlernte zur schnelleren Ausbreitung gerne weitergeben würden, meist nicht ausreichend Geld haben und daß die anderen, die das Geld hätten, oft keine Zeit dafür haben. Würde es vom Typ Roland Rettke mehr geben, wären wir vielleicht schon weiter…

    LG Irene

  • Susanne:

    Hallo Ihr Lieben-Reisegefährten(Innen,

    und immer wieder großen Dank an Maggie für ihre tolle Arbeit die sie hier leistet. ♥
    Und DANKE an die lieben Reisegefährten die ihre wertvollen kommis hinterlassen, DANKE EUCH ALLEN, dass es EUCH gibt, DANKE ♥

    das habe ich bei YT gefunden, sehr wertvoll zum o.g. Thema (wie ich finde)
    Reinschauen lohnt sich wirklich!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=eOvsVAzvWUk

    Von ganzem Herzen an ALLE
    Susanne

    P.S. Übrigens liebe Maggie, die „komischen“ Himmelsbeobachtungen mache ich auch, ich lebe auf Teneriffa und kann Deine Beobachtungen nur bestätigen. Dass der Mond auf einmal weg ist, er hinter sich Wolken hat (da habe ich wirklich mit dem Kopf geschüttelt, unfassbar)der Himmel ohne Sterne. Ich glaube auch fast, dass denen der Saft ausgeht, tja jeder muss irgendwann sparen ;o)

    • Maggie D.:

      Super! Danke von Herzen!

      Muss unbedingt einen neuen Mond-Beitrag machen, damit man das dort sammeln kann!

  • fabio:

    Hallo Maggie

    Du hast mir vor ein paar Tagen angeboten, meinen Schmerzkörper zu löschen und ich wollte fragen, ob Du immer noch dazu bereit wärst.
    Ich trage tatsächlich ein bisschen Ballast mit mir herum, den ich bis heute nicht selber entfernen konnte und wäre froh, um diese Unterstützung. Ich hoffe, dass ich für eine Löschung empfänglich bin.

    Ich möchte noch anfügen, dass Deine Seiten für mich die vollständigste Quelle an Informationen sind, auf die man stossen kann und sie sind für mich DIE QUELLE, aus welcher ich informiert werden möchte. Danke auch an die Leser für eure wertvollen Kommis, wie Susanne bereits geschrieben hat.

    Als ich dachte, Du würdest mich verurteilen, konnte ich Deine Seiten nur noch mit einem schlechten Gefühl besuchen und habe dann bald aufgehört, mich überhaupt noch über irgendetwas zu informieren.

    Ich bin sehr dankbar, dass ich wieder hierher zurückfinden durfte und habe auch Deinen NewsLetter wieder bestellt, den ich abbestellt hatte. Ich hoffe, dass ich ihn weiterhin erhalten darf.

    P.S.
    Ich hoffe sehr, dass der umgehend mögliche Krieg ausbleibt. Danke, dass Du darüber informierst.

    Extrem liebe Grüsse
    fabio

    • Maggie D. - SCHMERZKÖRPER LÖSCHEN:

      Lieber Fabio,
      ich bin auch sehr froh, dass wir alle Unstimmigkeiten klären konnten und bitte dich auch auf meinen Seiten immer zu schauen, wer es geschrieben hat. Oftmals stelle ich auch wichtige andere Beiträge rein, die man vergleichen sollte, doch darin sind auch manchmal Ansichten, die ich nicht bis ins Kleinste vertrete.

      Zum SCHMERZKÖRPER LÖSCHEN

      Bitte schicke mir am besten ein Foto oder einige Daten von dir, wie Geburtsdatum HandyNr. o.Ä.

      Dann werde ich das genauso schnell erledigen, wie bei meinen Testpersonen, welche ich nachprüfen ließ, um zu sehen, ob es wirklich so einfach ist.

      An alle, die es selbst versuchen wollen:
      Kontaktet mit dem Unterbewusstsein und fragt: Möchtest du den Schmerzkörper freigeben? Dann anordnen: Schmerzkörper löschen (oder in Licht transformieren) in allen Ebenen der Aura und im UBWS incl. allen Synapsen / Verstrickungen

      Fabio, auch du kannst das selbst versuchen und es mich dann kontrollieren lassen! Nur Mut!
      Von Herz zu Herz!
      Maggie

  • An Maggie
    ich habe per Zufall diese interessanten Videos und Kommentare gesehen.
    Ist es dir möglich diese Schmerzkörper bei mir zu lösen ? Wenn ja wie kann ich mit dir in Kontakt kommen ? Leider sind in der Schweiz alle Seminare ausgebucht.
    ich würde mich riesig ûber eine Rückmeldung freuen.
    Und Warte gespannt . Smile Gruß Beatrice

  • Rosi:

    Meine Erfahrung mit Livia: Die Videos von Livia haben mir sehr gut gefallen, woraufhin ich ihr auch geschrieben habe. Da erfuhr ich, dass sie im September ein Seminar zum Schmerzkörper lösen machen würde. Bei Roman waren die Seminare bis nächstes Jahr ausgebucht, und ich fand im Netz auch nichts Nachteiliges über Livia. Also machte ich das Seminar mit. Leider ging es mir danach nicht gut, krank wurde ich auch. Dann lies ich Roman und Annette kontrollieren, wie es mit meinen Schmerzkörpern aussieht. Laut der Aussage von ihnen wären die Schmerzkörper aktiviert worden. Dann hatte mir Boris, der die gleiche Aussage machte, die Schmerzkörper entfernt. Jetzt schon nach 2 Tagen geht es mir körperlich und seelisch bedeutend besser.

    • Maggie D.:

      Ja, was soll das denn bedeuten? Ich bin platt! Wie kann man denn Schmerzkörper aktivieren?

      Ich sage es auch an dieser Stelle noch einmal:
      Macht eine Absichtserklärung (eventuell sogar schriftlich) und beschließt als selbstermächtigte Schöpferwesen mit freiem Willen:

      Ich ergreife heute die Möglichkeit dieser Zeit, welche sich allen Seelen geöffnet hat und löse meine Schmerzkörper auf!

      Dann stell es dir vor, wie sich dieser Bereich im Unterbewusstsein in Licht transformiert.
      Alle unsere Absichtserklärungen funktionieren auf diese Weise. Auch die Epigenetik, d.h. das Verändern der genetischen Programmierungen – warum also sollte nicht jeder seinen Schmerzkörper löschen können, wenn uns das Universum, sprich die Urquelle diese Option schenkt.

    • Maggie D.:

      Livia hat offensichtlich ihr Schmerzkörper-Video gelöscht – ich kann es nicht mehr finden.

  • Rosi:

    So wie man die Schmerzkörper löschen kann, kann man sie auch aktiv machen. Ist eigentlich eine ganz logische Sache. Ich kann meine Schmerzkörper nicht sehen, aber sehr wohl fühlen. Und jetzt, 3 Tage nach Boris seiner Hilfe merke ich deutlich wie es mir körperlich und seelisch viel besser geht.

    • Maggie D.:

      Ja, gesagt ist das einfach, doch wie sol man sich das denn praktisch vorstellen?
      Ein Schmerzkörper ist doch allzeit aktiv, was sich darin zeigt, dass wenn ich angetriggert werde, die alte Verletzung sofort reagiert. Das ist sozusagen ein abgespeichertes Programm, das auf Resonanz abgespielt wird. Das PG ist ständig vorhanden. Das kann ich doch nicht aktivieren, außer dass es durch die Wiederholung des Erlebnisses erneut aufschreit.

      Schmerzkörper löschen bedeutet eigentlich, dass wir alle alten Verletzungsprogramme auf einen Schlag löschen. Ich weiß nicht, was man da falsch machen kann? Hat dir das der Boris erklärt? Weißt du da mehr?

  • Rosi:

    Laut Roman, Annette und Boris ist das sehr wohl möglich. So ein Telefonat mit Boris ersetzt eben nicht ein Seminar mit den dreien. Ich mache aber Ende Oktober das Implantate-lösen Seminar, wo ich diese Fragen stellen kann und sehr viel mehr darüber erfahren kann. Worüber ich mich jetzt schon sehr freue!

    • Maggie D.:

      Danke Rosi, ich freue mich mit dir und hoffe sehr, dass du keinen Verschwiegenheits-Schwur leisten musst, wie bei Alexander Wagant. Und so hoffe ich auf deine Hilfe für viele der Leser, die aus unterschiedlichen Gründen nicht dort sein können.

  • Ein großes DANKE an Rosi,

    ich habe genau dieselbe Erfahrung mit Livia gemacht und suchte seither im Internet nach weiteren Informationen.

    Vor 2 Wochen hatte ich bei ihr (Livia) das Webinar Schmerzkörper lösen mit gemacht und es erging mir schlechter und schlechter auf allen Ebenen, ob körperliche Symptome oder auch mental und emotional. Daraufhin habe ich mich bei Annette und Roman erkundigt und die gleiche Antwort erhalten, dass mein Schmerzkörper aktiviert worden sei und es mir deshalb schlechter ginge. Laut Annette´s Antwort gibt es mehrere solcher Fälle, und „sie können Livia überhaupt nicht empfehlen“.

    Ich bin im Moment sehr verunsichert und bevor ich nun wieder Geld investiere – komme ich glücklicherweise gerade in dieses Forum. Livia bleibt dabei den Schmerzkörper gelöst zu haben und mein Geld sehe ich nicht wieder.

    Mich würde sehr interessieren, woran ich definitiv die Auflösung des Schmerzkörpers erkennen kann. Am besten richtig praktisches – persönliche Erfahrungen. Und wer hat positive und konkrete Erfahrungen mit Roman und Annette.

    Mich wundert es, dass es unter Menschen mit aufgelösten Schmerzkörpern und Implantaten solche Geschichten gibt? Das Ego bleibt wohl bestehen?

    Herzliche Grüße
    Natascha

    • Maggie D.:

      Hallo Natascha! Welch „ein Zufall“, dass du hier her gefunden hast! 🙂

      Ich sage dir auch warum: Ich möchte nicht der Guru oder die Heilerin für andere sein, sondern Menschen dazu ermutigen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Mein Motto heißt: „Jeder Schöpfer auf seine Weise!“. So erfährst du auf meiner HP wie ich es mache und du kannst es in deiner Eigenermächtigung als Schöpferseele selbst anwenden.
      Z.B. hier:
      http://bewusstseinsreise.net/schmerzkoerper-und-implantate-erkennen-und-aufloesen/#comment-5833

      Dass du anfangs verunsichert bist, verstehe ich gut und so biete ich an, über ein Foto nachzuprüfen, ob es vollständig geklappt hat. Und falls nicht, mache ich es, aber ich habe nicht die gleiche Methode wie Roman und es beansprucht auch kaum Zeit und deshalb auch kein Geld. Jeder, der für meine Infos hier dankbar ist, darf aber gerne sein Karma bereichern mit einer kleinen Spende.

      Was da bei Livia schief läuft ist mir unverständlich, kann es nicht nachvollziehen, da die Methode eine andere ist. Ihre Reaktion auf das von ihr verursachte Leid halte ich allerdings für sehr bedenklich, ja unbegreiflich für einen spirituellen Menschen. Echtes Karma ist die Folge für sie selbst.

  • @ Rosi
    Jetzt lese ich die Daten – d.h. Rosi, wir haben wohl dasselbe Schmerzkörper-Seminar bei Livia im September besucht. Herzlichen Dank für deine Informationen hier – mich würde ganz profan interessieren, wie Du diesbezüglich mit Livia weiter verblieben bist? Vielleicht magst Du mir schreiben? LG Natascha

  • Maggie D.:

    Liebe Natascha und Rosi,

    ich glaube ich habe nun eine Lösung des Problems gefunden.

    Dies ist nur eine Option, die es zu prüfen gilt:

    Bevor man den Schmerzkörper auflöst, sollte man alle abgespaltenen Seelenanteile zurückrufen. (Dazu gibts hier irgendwo einen Beitrag), denn wenn du den Schmerzkörper auflöst und der Raum frei wird, kommen anscheinend diese alten unerlösten, ungeheilten Emotionen, welche eine Eigenständigkeit entwickelt haben, zurück. Natürlich kann man auch diese dann sofort auflösen, wenn man weiß was los ist geht das einfach.

    Das sind also dann Anfangsfehler der Pioniere – so ist das wenn man Neuland betritt. Dennoch bleibt: Ich vermute das und man sollte das prüfen!

    ❤ Von Herz zu Herz! ❤ Maggie

  • Liebe Maggie,

    auch hier ein Herzliches Dankeschön für Deinen wertvollen Hinweis – ich hatte Dir ja gemailt!

    Jedoch ist das nicht mein Gefühl, dass dies bei mir zugrunde liegt und ich teste auch ein Nein…

    Alles Liebe Natascha

  • Livia:

    Hallo zusammen,

    „Wie man endlich in die ersehnte Schöpferkraft kommt“. Das ist die Überschrift dieses Beitrags.

    Und um dorthin zu kommen, wo man bisher noch nicht war, ist es wichtig, Dinge zu tun, die man bisher nicht getan hat. Zum Beispiel: „In die Verantwortung zu gehen“.

    Eigenverantwortung ist sozusagen der Knackpunkt des Schöpferseins.

    Die Kehrseite des Schöpferseins ist das, was ich als „Fallen der Spiritualität“ bezeichne. Dazu wird es demnächst auch ein Video von mir geben. Diese „Fallen der Spiritualität“ wollen dir suggerieren, dass du noch nicht so weit bist. Dass du es selbst nicht kannst. Sie erzählen dir, dass nur sie das können und stellen sich über dich, werden zu Gurus, die dir die einzig richtigen Antworten geben.

    Aber es verhält sich, wie bei zwei Seiten einer Medaille. Entweder bist du in deiner Schöpferkraft oder du glaubst jemand anderen mehr als dir selbst.

    Das ist auch der Grund, warum ich Maggie sehr schätze. In fast jedem Kommentar weist sie die Leser darauf hin: „Du kannst das auch selbst“. Maggie hat’s verstanden, genau so funktioniert das Schöpfersein.

    Und genau deshalb ist es mir auch so wichtig, meine Klienten in die Eigenverantwortung zu bringen. Mein Coaching ist in Prinzip eine Initialzündung in die Schöpferkraft hinein. Dabei bekommen sie ihr eigenes Schöpferpotential gespiegelt und zudem gebe ich ihnen alle wichtigen Werkzeuge mit auf den Weg und zeige Ihnen, wie sie mit den Emotionsfeldern umgehen können. Und am Ende des Prozesses bleibt nur einer übrig, nämlich DU!

    Das Lösen des Schmerzkörpers ist ein Prozess. Diesen Prozess haben wir auch durchgemacht.

    Und jeder, der dir einredet, dass er diesen Prozess für dich übernimmt, wirft dich in Wirklichkeit aus deiner Eigenverantwortung und Schöpferkraft heraus. Wenn während dessen kein Bewusstsein darauf fällt, kreierst du es dir im Aussen danach trotzdem noch (haben wir erlebt), daher ist das neutrale wahrnehmen dessen, was gerade gehen will, so wichtig. Ich habe meinen eigenen Weg gefunden, die Menschen in die eigene Bewegung zu bringen, und das auch so kommuniziert.

    In meiner Arbeit möchte ich, dass nur DU übrig bleibst!

    Denn du bist Schöpfer! Alle Antworten sind in dir!

    Ich habe von NATASCHA bereits sehr positives Feedback in Form eines Gästebucheintrages bekommen den ich auf ihren Wunsch vor ein paar Tagen wieder rausnehmen musste: „Meine Schöpferkraft ist absolut aktiviert – ich fühle mich so gut – deinen Auftrag hast du bei mir erfüllt – nicht zu fassen die spürbare Liebe mit der du in die Begegnung gehst, du tust was du versprichst und noch viel mehr, usw…“

    Ebenso habe ich EINEN TAG, bevor Natascha ihr Geld zurückverlangt hat auch noch eine E-Mail bekommen wo sie sinngemäß sagt: „Und vor allem, wenn ich es so mache, wie du es gesagt hast, löst es sich auf. Ich habe verstanden, dass es die Implantate sind und KEIN SCHMERZKÖRPER MEHR“. Und dann kam die Aussage eines anderen und ihre eigenen ERFAHRUNGEN und ERKENNTNISSE, die absolut korrekt waren und dem Prozess voll entsprachen, sind nicht mehr real, die Aussage des anderen steht über ihrer eigenen Empfindung.

    Natascha wurde erzählt, dass es jemand anderes besser kann, als sie selbst. Sie glaubt der Wahrheit eines anderen mehr als ihrer eigenen Wahrheit und ihren eigenen Erfahrungen. So ähnlich ist es auch mit Rosi, die aber „wenigstens“ nur die andere Aussage zitiert und nicht gleich den BEWEIS erbracht sieht, der in Wahrheit nur eine Aussage ist (danke dafür <3 )

    Die anderen Teilnehmer, ich habe mit nahezu allen eine Zeit nach der SK Lösung ein Gespräch gehabt, haben den Prozess verstanden und ihnen geht es sehr gut. Haben aufgehört Alkohol zu trinken, negative Nachrichten interessieren sie nicht mehr, verlieren die Resonanz zu Drama, haben mehr inneren Frieden, erfahren Bewusstsein viel intensiver als ihr Umfeld usw.. Sie haben umgesetzt, was ich ihnen mitgegeben habe.

    Ich bin euch beiden (Rosi und Natascha) dennoch sehr dankbar, da ihr mir gezeigt habt, wie wichtig es ist, in den Coachings das Thema Eigenverantwortung umfassend zu beleuchten, damit jeder Einzelne in seine eigene Schöpferkraft findet, keinen Guru mehr braucht und ich das Coaching dahin gehend verbessern konnte.

    Alles Liebe,
    Livia

    • Maggie D.:

      Livia, ich danke dir, dass du die Sache hier, wo sie thematisiert wurde und auch andere sie wahrnehmen, klar gestellt hast. Wobei -eines hätte sehr gerne ein wenig klarer erkannt. Was meinst du mit
      „Ich habe verstanden, dass es die Implantate sind und KEIN SCHMERZKÖRPER MEHR“ ???

  • Gut, dass Livia sich entsprechend geoutet hat und wer fühlen kann braucht keine Warnung mehr. Herzliche Grüße Natascha

  • Micha:

    @Natascha, @Rosi
    Bitte das Folgende nicht falsch auffassen. Dass es euch nicht gut geht stelle ich nicht in Frage oder möchte mich gar darüber lustig machen. Im Gegenteil, ich wünsche euch alles Gute. Nur die Erklärung ist doch sehr merkwürdig.

    Wie man Schmerzkörper aktivieren kann, begreife ich nicht. Sie sind doch aktiv, ansonsten hättet ihr sie gar nicht bemerkt und Hilfe gesucht! Ihr Beiden ward doch der Meinung welche zu haben oder wolltet ihr nur wissen, ob ihr welche habt?

    Ich meine, wie fühlt man „inaktive“ Schmerzkörper und kommt dann auf den Gedanken diese transformieren zu lassen? Oder sollte das Ganze nur eine Vorsichtsmaßnahme wie eine Impfung sein? Ich komme an diesem Punkt einfach nicht mit. Falls letzters zutrifft, kann ich mir nur denken, dass ihr gar nichts hattet und genau wie bei einer Grippeimpfung danach die Symtome aufgetreten sind, die man eigentlich vermeiden wollte. Tut mir leid für Euch, aber das ist echt mega schräg.

    Ich finde Livias Darstellung einleuchtend. Vielleicht solltet ihr noch einmal miteinander sprechen. Das Ganze hört sich wie ein großes Missverständnis an. In der Homöopathie gibt es doch auch das Phänomen der Erstverschlechterung.

    Ich selbst war bei Roman und Annette und kann Beide nur empfehlen. Allerdings bin ich der Meinung, dass dies auch andere können. Ich denke, Maggie kann es und Livia ebenso.

    Trau dich, auch wirklich den Schöpfer in dir auszuleben, denn du bist es schon!

    Rosi, es wäre interessant, wenn du nach dem Implantate lösen, etwas posten könntest. Dann haben wir den direkten Vergleich aus erster Hand! Aber bitte erst nach ein paar Wochen und nicht aus der Euphorie heraus, danke.

    • Maggie D.:

      Liebe Micha, da beide nicht mehr antworten möchte ich kurz was dazu sagen, wegen der Menschen, die später hier lesen.

      Natascha hatte zuerst wohl keine Probleme mit beidem, was Liva in ihrem letzten Kommi ja schrieb, dass sie verstanden hatte, dass es ….

      „Und vor allem, wenn ich es so mache, wie du es gesagt hast, löst es sich auf. Ich habe verstanden, dass es die Implantate sind und KEIN SCHMERZKÖRPER MEHR“.

      Später wurde es anscheinend dann doch so gesehn, dass statt dessen Schmerzkörper aktiviert wurden, was wie du zurecht schreibst, doch absurd ist, außer man könnte einen Schmerzkörper löschen und später wieder aktivieren – das aber geht nicht.
      Ich frage mich echt, was da passiert sein soll? Selbst wenn ein Teil des Schmerzkörpers nach dem Löschen wirder aktiv geworden sein sollte, kann es doch nicht schlimmer werden als zuvor…

  • Abigail:

    Hallo Ihr Lieben hier,

    schön, dass ich diese Seite gefunden habe.
    Ich möchte euch gerne von meinen Erfahrungen berichten.
    Ich habe die Seminare bei Roman und Annette auch besucht.
    Schmerzkörper Lösen, Implantate Lösen und auch das Fülle Seminar.

    Das Schmerzkörper und Implantate Seminar haben mir sehr geholfen.
    Schon eine ganze Weile hatte ich mich mit dem Schmerzkörper von Eckhard Tolle auseinander gesetzt und es nicht alleine geschafft. Ich war sehr froh als ich an dieses Seminar gekommen bin.
    Fasziniert sah ich mir die Videos von Roman an.
    Diese Seminare sind, wie ich es kannte, nicht wirklich Seminare eher Behandlungstage. So würde ich es ausdrücken. Warum Livia dir nicht sagen konnte oder auch kein Bild malen konnte ist, weil wir nur Bruchstücke davon erfahren haben wo die Implantate sitzen und wie viele es davon gibt. Es wurde auf nachfragen gesagt, dass es nicht wichtig sei.
    Die Schmerzkörper sitzen in allen Chakren und auf drei verschiedenen Ebenen.

    Es ist ein Prozess, der damit angeschoben wird, was ich von mir sagen kann, ich empfinde noch Schmerz, was ich auch ganz gut finde weil emotionslos zu sein ist, so denke ich auch nicht gut.
    Es ist aber so, dass tatsächlich keine Identifikation mehr mit dem Schmerz stattfindet. Ich kann die Emotion erfahren uns sie auch in ca. 10 min bis 30 min loslassen ohne Nachwirkungen.

    Zu den Implantaten und die Erfahrung dazu kann ich nicht wirklich etwas sagen. Außer, dass ich dass Gefühl habe einiges klarer zu sehen und vor allem ist mir aufgefallen, dass ich mich sehr stark mit dem Ego auseinander setzen durfte, was noch immer anhält.

    Herzliche Grüße
    Abi

    • Maggie D.:

      Liebe Abigail! Herzlich willkommen hier!
      Und danke für deine Teilen der Erfahrung Schmerzkörper mit uns.

      Ja, schade, dass das mit den Implantaten so diffuse ist. Ich bin der Ansicht, wenn ich das Implantat des Vergessens gelöscht habe, ich mich doch nun wenigstens Stück für Stück an meine vorherigen Leben oder wer ich wirklich bin erinnern können sollte, doch das ist nicht der Fall, obwohl das Implantat weg ist. Vielleicht ist da noch was, ein kleiner Hebel, den es noch umzulegen gilt. Wir werden es heraus finden!

      ❤ Von Herz zu Herz! ❤ Maggie

  • Rosi:

    Hallo Natascha, mir erging es mit Livia genauso wie dir, auch ich sehe mein Geld nicht mehr. Nun war ich letztes Wochenende beim Inplantate entfernen Seminar und habe Roman und Annette danach gefragt ob das wirklich so war, dass bei mir die Schmerzkörper aktiviert worden sind und wie das vor sich geht. Die Antwort war, sie waren tatsächlich aktiviert worden. Das kann man so vergleichen, wenn ich mit dir rede und bei dir einen wunden Punkt treffe, dann habe ich deinen Schmerzkörper aktiviert, und so geht das auch im Feinstofflichen. Das sei nicht ungefährlich. Wenn du, Natascha, noch im Zweifel bist, dann frag einfach bei Roman nach. da kannst du eine Email schreiben, du bekommst da eine Antwort.
    Ansonsten kann ich noch nichts sagen über das Implantate lösen, nur das es ein Prozess ist, der jetzt anfängt. Implantate lösen ist gleichbedeutend mit DNA aktivieren, und die kann sich jetzt entwickeln.
    Bin gespannt, was sich alles tut!!!
    Alles Liebe euch allen!!!!
    Rosi

    • Maggie D.:

      Die Antwort war, sie waren tatsächlich aktiviert worden. Das kann man so vergleichen, wenn ich mit dir rede und bei dir einen wunden Punkt treffe, dann habe ich deinen Schmerzkörper aktiviert, und so geht das auch im Feinstofflichen.

      Sorry, aber ich versteh es immer noch nicht, denn wie soll Livia denn bei dir einen wunden Punkt getroffen haben? Dazu hätte sie zu einem alten Schmerz etwas betragen müssen, den sie ja noch nicht einmal kennt. Und außerdem hält sowas ja nicht lange an.

      Ihr Bestreben war es sicher, dir zu helfen und den gesamten Schmerzkörper aufzulösen. Ich kenne ihre Vorgehensweise leider nicht, aber es ist sooooo einfach: Ich sage einfach die Absicht: Schmerzkörper jetzt im Unterbewusstsein auflösen! – und es geschieht. Niemand würde sagen: Schmerzkörper aktivieren!
      Also wie kann es passieren, dass man hinterher offenbar mehr Probleme hat als zuvor, was ja bei euch der Fall war?

      Für mich ist das noch immer nicht beantwortet.
      Ich sehe nur, dass es Menschen gibt, die mehrere Schmerzkörper haben, keine Ahnung, wie das zustande kommt. Dann frage ich das Unterbewusstsein, ob ich sie alle zu einem Zeitpunkt auflösen darf/soll? Und bisher konnte ich das nur in einem Fall tun (zwei Schmerzk). In den anderen Fällen habe ich wenigstens einen Tag verstreichen lassen. Warum ist das so? Was passiert, wenn ich alles auf einmal mache? Kann es sein, dass dann die Probleme auftreten, die ihr verspürt habt? Wäre das eine Möglichkeit?

      Wäre halt wirklich sinnvoll, wenn Livia sich dazu noch mal äußern würde, denn mittlerweile weiß sie sicher auch mehr. Es ist immer so eine Sache bei den Pionieren, gell! Doch sind ja gerade diese zu schätzen, oder!

  • Natascha:

    @ Rosi – vielen Dank und auch Dir alles erdenklich Gute – jetzt und weiterhin.

  • Sabine:

    Auch ich war bei Roman und Annette zum Schmerzkörper-Lösen (waren nicht mehr so viele SK da, weil ich einiges vorher selbst aufgelöst hatte)und anschließend zum Implantate lösen. Schmerzkörper baut man sich sein Leben lang auf und bläht sie mit jeder negativen Erfahrung größer auf. Zu jedem Thema gibt es einen eigenen Schmerzkörper. Diese Schmerzkörper können auch mal eine Zeitlang gesättigt sein und „schlafen“. Irgendwann werden sie aber durch ein Ereignis getriggert (z.B. Streit mit Partner etc.), wachen erneut auf und wittern „Nahrung=Drama“, damit sie sich weiter vergrößern können. Der Trick ist, beim „Wachwerden“ des SK selbst so hellwach zu sein, dass man ihm sofort die gespeicherte Energie wieder abnehmen kann, indem man sich nicht mit dem Schmerz identifiziert. Beispiel: mein Mann kommt von der Arbeit, ist genervt und lässt seinen Frust an mir aus, indem er zur Tür reinkommt und sofort das Nörgeln anfängt. Mein Schmerzkörper springt auf und knurrt. An dieser Stelle könnte ich mich mit meinem Mann auf blöde sinnlose Diskussionen einlassen. Tue ich aber nicht. Weil ich an diesem Punkt merke, dass es nicht „ICH“ bin sondern mein SK, der auf Krawall gebürstet ist.
    Wie gesagt, man kann die SK selbst auflösen, das ist leicht aber langwierig. Eckhart Tolle hat das ausführlich beschrieben und gut erklärt hat das auch Robert Scheinfeld in seinem Buch „raus aus dem Geldspiel“
    Roman und Annette lösen die Schmerzkörper auf vielen (14) verschiedenen Ebenen auf. Man spürt danach immer noch die ganze Palette von Emotionen aber identifiziert sich nicht mehr damit. Das ist ein großer Unterschied.

  • Sabine:

    Nachtrag: wenn ich zu einem Seminar gehe, in dem schmerzkörper aufgelöst werden, dann erwarte ich auch, dass sie aufgelöst werden. So ist das auch bei Roman und Annette. Sie lösen sie auf. Punkt. Es gibt viele Heiler, die einem ein Werkzeug in die Hand geben und einem zeigen, wie man die SK selbst los wird. Das klappt sehr gut, macht sogar Spaß und man merkt immer mehr Fortschritte und freut sich. Auch gut. Ich selbst war nur nach ein paar Jahren faul geworden und wollte dieses Spiel abkürzen. Außerdem kam ich an einige Punkte nicht vollständig ran. Nur eines sollte jedem klar sein: wer sich ernsthaft alleine auf den Weg macht, sollte auf jeden Fall mit heftigem widerstand und unangenehmen Situationen rechnen. Schmerzkörper kämpfen wie Lebewesen um ihre Existenz und wollen um jeden Preis Nahrung . Wenn sie merken , dass sie ausgehungert werden sollen, dann geben sie manchmal nicht so schnell auf.

  • Mandy:

    Eins, was ich echt nicht verstehe, alle die Schmerzkörper und Implantate lösen sprechen doch davon man soll frei werden, die Erde soll sich erneuern und die Menschen sollen aufsteigen in eine höhere Schwingung. Wünschen „sie“ sich doch oder nicht!? Niemand derer will aber die Menschheit umsonst unterstützen. Jeder versucht dabei sein Säckchen vollzumachen, das ist doch interessant.
    Ich verstehe die Welt echt nicht, wo ist das Herz und die Dankbarkeit, wenn sie doch befreit sind, die es anbieten, ja bitteschön, wo ist da dass „Herzmitgefühl“. die Schmerzkörper und die Implantate lösen kann ja seinen Sinn machen, nur was dann danach, wenn die Fülle und die Freiheit nicht eintreten, wo sind die, die Seminare anbieten. Ja sie sind da, aber wieder wird das Säckchen aufgehalten. Was heißt es dann so oft, du machst etwas falsch! Anstatt in ihre Fülle zugehen und zu sagen, ja kommt von Herz zu Herz ich Helfe, weil die Menschen befreit werden sollen. „Nein“, daran ist niemand interessiert! Aber kennen wir dass nicht schon von den Menschen/oder nicht Menschen die uns beherrschen?
    Ich glaube, ein Obolus zu Zahlen, weil ein anderer Mensch sich die Zeit nimmt, ist in Ordnung.
    Was ist bei Euch eigentlich nach der Befreiung (Roman und Annette) von den Implantaten passiert???

    • Maggie D.:

      Was ist bei Euch eigentlich nach der Befreiung (Roman und Annette) von den Implantaten passiert???

      Ich denke, dass sie noch nicht den großen Durchbruch bedeuten, weil wir quasi mehrfach gesichert (gebunden) sind (Zwiebel)

  • Mandy:

    Was heißt dass , mehrfach gesichert?

  • Sabine:

    zu den Implantaten: sie sind künstliche Intelligenz und deshalb schwer zu entdecken und zu lösen, da sie sich „verstecken“, wenn sie entdeckt werden, sich verwandeln.

    Die Schmerzkörper sind die Zwiebeln. Jeder Schmerz, jedes Leid, jede Enttäuschung eine neue Schicht. Du kannst sie selbst auflösen, Schritt für Schritt bis zum Kern. Dafür braucht es aber eine große Portion Bewußtheit und Durchhaltevermögen.

    Was ist passiert nach Entfernung der Schmerzkörper? Antwort: ich z.B. kann mich noch an die traumatischen Ereignisse in meinem Leben erinnern, aber empfinde keinen Schmerz mehr.

    Beispiel Implantate: Bei mir war das Implantat „Schuld(gefühle)“ immer sehr aktiv. Hab ich jetzt nicht mehr. Kurios. Die Leute, die früher immer meine Knöpfe gedrückt haben und Erfolg hatten, lösen nichts mehr aus. Daran müssen sie sich auch erstmal gewöhnen…
    Ich allerdings auch.

  • Marline:

    Hallo Sabine,
    wenn ich so lese, was bei Dir nach der Schmerzkörperlösung und Implantatelöschung passiert ist, kann ich mich nur beglückwünschen, dass ich die Seminare abgesagt habe (war mir auch letzten Endes zu teuer). Das was du beschreibst, hab ich auch selbst nach jahrelanger Transformationsarbeit hinbekommen und es geht immer besser. Sich hineinsteigern in Ereignisse, antriggern, Schmerz, Wut haben deutlich nachgelassen bzw. sind nicht mehr vorhanden. Ja selbst emotionale Verbindungen zur Vergangenheit lösen sich immer mehr auf (waren z.b. an das hören bestimmter Lieder aus diesen Zeitepochen gekoppelt. Es fällt mir auch richtig schwer, mich in bestimmte Gefühle (Trauer,Wut, Schuld etc)reinzusteigern, ist einfach kein interesse mehr dazu da.

  • Juliane:

    Danke Sabine,ich wollte auch schon fragen was Ihr in der Zwischenzeit an Veränderungen erfahren durftet. Wenn Du noch mehr darüber berichten magst würde ich mich freuen.

  • Sabine:

    @Marline: Ja, es klappt super, die Schmerzkörper selbst zu lösen, hab ich an mir selbst gemerkt, es ging mit der Zeit immer schneller und besser. Ich hab mir erst die Implantate lösen lassen und 2 Monate später die Schmerzkörper, ging bei mir zeitlich leider nicht anders. Und außerdem dachte ich, ich hätte kaum mehr was zum Auflösen. Die Schmerzkörper (intelligent und ums Überleben bemüht) haben aber so ca. 2 Wochen bevor es zum Auflösen ging nochmal richtig Gas gegeben und versucht, mir nochmal ein paar Brocken vor die Füße zu werfen. Bis dato hätte ich nicht gedacht, dass sie noch so viel Kraft haben. Da gab es dann noch Autounfall auf der Rückfahrt aus dem Urlaub, Zeitverzögerungen, nix lief rund und hat nix hat geklappt..etc.
    Und Roman baut schon extra vorher einen Schutz um jeden einzelnen Teilnehmer auf, damit die Schmerzkörper nicht dazwischen funken können. Sie versuchen angeblich alles,um dich abzuhalten, so ein Seminar zu besuchen.
    @Juliane: Veränderungen….schwer zu beschreiben. Zunächst KEINE Dramen mehr. Wesentlich besserer Zugang zum Selbst, Intuition wird immer besser. Einfacher Zugang zu Datenbanken. Keine Ängste mehr. Kein Druck. Ich persönlich bin (nach ca. 5 Monaten) noch dabei, mich neu zu orientieren, neue Dinge auszuprobieren, die ich mich früher nicht getraut hätte. Es ist ein bisschen so, als wäre ich ein Raubtier, das von Menschen groß gezogen wurde und nun wieder in die Freiheit entlassen wird. Plötzlich ist alles groß und unbekannt. Vorher war die Welt so klein und überschaubar. Aber tauschen wollt ich nicht mehr.

  • Juliane:

    Schön,das fühlt sich gut an was Du schreibst.Ich fragte nach,weil ich selber in 3 Wochen zum Schmerzkörperseminar fahre.Die sich nochmals mobilmachenden Körper spüre ich jetzt schon.

  • Sabine:

    Juliane: einfach nur beobachten was passiert. Du wirst merken, dass vielleicht vor dem Seminar einiges passiert, was dich beunruhigen oder behindern soll, aber nichts wird wirklich passieren. Roman und Annette beobachten die Schmerzkörper der Teilnehmer vorher und greifen ggf. ein. Du kommst da pünktlich hin und nimmst teil und fertig…
    Während und nach dem Seminar kannst du schon Erleichterung spüren, jeder Teilnehmer kann was anderes berichten, je nach seinen individuellen Baustellen. Viel Spaß beim Seminar.

  • Gerti:

    Hallo Sabine!
    Ich bin Anfang Feber auch beim Transformationsseminar dabei.
    Roman Hafner schreibt er transformiert auf 14 Ebenen. Was bedeutet in diesem Zusammenhang Ebenen, um welche Ebenen geht es?

  • Sabine:

    Hallo Gerti,

    soweit ich es verstanden habe, besteht unser Energiefeld aus sehr vielen Ebenen, viel mehr als nur 14. Aber Roman und Annette transformieren bis zur 14. Ebene die Schmerzkörper und füllen die Ebenen dann anschließend mit Licht und Liebe.
    Stelle dir die einzelnen Ebenen wie enegetische Zwiebelschichten um deinen Körper vor. Male einen Körper auf ein Blatt Papier und zeichne immer größer werdende Umrisse um den Körper. Vielleicht kannst du es dir dann besser vorstellen.
    LG, Sabine

  • Juliane:

    Dankeschön Sabine

  • Gerti:

    @ Sabine, danke für deine Erklärung. Ich freu mich schon auf das Seminar 🙂

  • Antharis:

    Vielen Dank erstmal an all diese grandiosen Kommentare. Habe mit großem Interesse die Interviews mit Roman Hafner angesehen, mehrfach wiederholt, weil ich die selten positive Schwingung wunderbar finde. Was er sagt deckt sich mit sehr vielen anderen Autoren oder Seminarleitern. Es macht auch Sinn.

    Was mich allerdings wirklich geschockt hat ist die Tatsache das ein WEBINAR 333€ kostet, da denke ich sofort an Scharlatanerie ! Wenn jemand wirklich und wahrhaftig der Menschheit verhelfen möchte in eine andere, positivere Zeit zu gelangen, wo Geld eh keine Rolle mehr spielt, warum nimmt er für ein WEBINAR, wo m.E. kaum Mühe oder Vorbereitungsarbeit erforderlich ist, derart viel Geld ?

    Ich kenne kein einziges WEBINAR wo Geld zu bezahlen ist.

    Ich finde das grenzt schon fast an Gemeinheit sich das Recht rauszunehmen zu bestimmen:“… jetzt ist es genug… die Anderen müssen sehen wo sie bleiben…“ Wie bitte ??!!

    Ich bin sehr enttäuscht über so wenig soziale Kompetenz und Überheblichkeit.

    Ich danke allen Anderen die sich mehr für die Menschlichkeit einsetzen um unentgeltlich zu helfen seine SK oder/und Implantate loszuwerden.

    Ich werde es selbst versuchen und habe bereits Ideen und genügend Tipps von euch und Maggie. Das klingt ja fast so wie im Mittelalter wo sich, um dem „Pöbel“ zu entfliehen Geheimlogen formierten… die auch heute noch als „Götter“ oder „Satanisten“ fungieren und ihr Unwesen treiben.

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30