Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Wie Jahwe und Jesus ihre Feinde lieben –

Willst du wirklich ihr Nachahmer werden? Willst du wirklich in deren Charakterbild umgeformt werden? Schau dir gut an, wie du dann werden wirst!

 

Jesaja 34

Strafgerichte Gottes über alle Feinde

„Denn der Herr ist zornig über alle Heiden und grimmig über all ihr Heer; er wird sie verbannen, und zum Schlachten überantworten. Und ihre Erschlagenen werden hingeworfen werden, daß der Gestank von ihren Leichnamen aufgehen wird, und die Berge mit ihrem Blut fließen.
Und wird alles Heer des Himmels verfaulen, und der Himmel wird zusammengerollt werden wie ein Buch, und all sein Heer verwelken, wie ein Blatt verwelket am Weinstock, und wie ein dürr Blatt am Feigenbaum. Denn mein Schwert ist trunken im Himmel, und siehe, es wird herniederfahren auf Edom und über das verbannte Volk zur Strafe. Des Herrn Schwert ist voll Bluts und dick von Fett, vom Blut der Lämmer und Böcke, von der Nieren Fett aus den Widdern; denn der Herr hält ein Schlachten zu Bozra und ein großes Würgen im Lande Edom.

Da werden die Einhörner samt ihnen herunter müssen, und die Farren samt den gemästeten Ochsen. Denn ihr Land wird trunken werden von Blut, und ihre Erde dick werden von Fett. Denn es ist der Tag der Rache des Herrn und das Jahr der Vergeltung, zu rächen Zion.“

Jesaja 60:10-12
Fremde werden deine Mauern bauen, und ihre Könige werden dir dienen. …… Und deine Tore sollen stets offen stehe, weder Tag noch Nacht zugeschlossen werden, daß der Heiden Macht zu dir gebracht, und ihre Könige herzugeführt werden. Denn welche Heiden oder Königreiche dir nicht dienen wollen, die sollen umkommen, und die Heiden verwüstet werden.“

5. Mose 32:42
„Ich will meine Pfeile mit Blut trunken machen -und mein Schwert soll Fleisch fressen-, mit dem Blut der Erschlagenen und Gefangenen, von dem entblößten Haupt des Feindes.“

5. Mose 7:21-24
„Laß dir nicht grauen vor ihnen; denn der Herr, dein Gott, ist unter dir, der große und schreckliche Gott. Er, der Herr, dein Gott, wird diese Leute ausrotten vor dir, einzeln nacheinander. Du kannst sie nicht eilend vertilgen, auf daß sich nicht wider dich mehren die Tiere auf dem Felde. Der Herr, dein Gott, wird sie vor dir dahingehen, und wird sie mit großer Schlacht erschlagen, bis er sie vertilge. Und wird ihre Könige in deine Hände geben, und sollst ihren Namen umbringen unter dem Himmel. Es wird dir niemand widerstehen, bis du sie vertilgest.“

 

Und nun zu Jesus Christus und seinem Umgang mit den Feinden

Lukas 19:27-28
„Doch jene meine Feinde, die nicht wollen, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir!

Und Jesus liebte auch die Pharisäerfeinde nicht und er wird auch künftig seine Feinde „mit dem Hauch seines Mundes vertilgen“! 2.Thess.2:8 und am Ende sogar „den Vögeln zum Fraß“ vorwerfen. Off.19

Offenbg.2:16
Tue Buße! Sonst komme ich rasch über dich und werde gegen sie Krieg führen mit dem Schwert meines Mundes.

Offenbg.19:21 
Und die Übrigen wurden getötet mit dem Schwert dessen, der auf dem Pferd sitzt, das aus seinem Mund hervorgeht, und alle Vögel sättigten sich von ihrem Fleisch.

 – Ganz der Vater, würde ich sagen! So sollte man es auch annehmen, denn er sagte ja: „Wer mich sieht, sieht den Vater“, da er seinen Charakter widerspiegelte und seinen Willen tat, oder wie einige Trinitarier behaupten, er selbst Jahwe gewesen sei. Jedenfalls reinigte er auch recht heftig und handgreiflich den Tempel „seines Vaters“. Wir kennen alle die biblischen Schilderungen – denken allerdings meist wenig darüber nach. Doch das lässt sich ändern, wie du an mir sehen kannst.

Und da sein Vater die Fluchbestimmungen in 5.Mose 28 gemacht hat, drohte auch Jesus, der Sohn, seine Feinde zu verfluchen und zwar gleich drei Städte auf einen Streich, weil sie die Lehre seines Vaters nicht annehmen wollten:

Matt.11:23
Und du, Kapernaum, wirst du bis zum Himmel erhoben werden? Du wirst bis in die Hölle hinuntergestoßen werden.“

Matt.25:41
Alsdann wird er auch zu denen auf seiner linken Seite sagen: ›Hinweg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das für den Teufel und seine Engel bereitet ist! 42 Denn ich bin hungrig gewesen, aber ihr habt mir nichts zu essen gegeben;

Was? Weil sie ihm nichts zu essen gaben, müssen sie ewig schmoren?

Matt.13:41 ist wohl eine weitere Verfluchung! Ja, er war wirklich nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert! Mat.10:34

Wer nicht mit ihm ging, den verfluchte der angeblich so sanfte Jesus

Matt.12:30
Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich, und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.«

Und diejenigen, die ihn auf diese Weise ablehnen, werden, wie wir im ersten Taxt oben schon sahen, vor ihm vernichtet.

 

Ist das die Feindesliebe, die wir nachahmen sollen?

Ist dies das Christus-Bewusstein?

Ist das der Gott, in dessen Bild wir uns verwandeln lassen sollen?

Ist das die Vollkommenheit, die Christen anstreben, um Gott gleich zu sein?

Willst du dich wirklich in dieses Jesus-Bild verwandeln lassen?

Warum schaffen es die meisten Christen nach Jahrzehnten nicht in Heiligkeit und Frieden miteinander zu leben, wenn sie doch so wunderbare Vorbilder haben und einen Gott, der sie „in sein Bild verwandelt, von Herrlichkeit zu Herrlichkeit“?

Warum schaffen es die meisten nicht, sexuell in Reinheit zu leben, wo doch ihre Götter totale Enthaltsamkeit lebten? Wo bleibt die Kraft dafür?

 

Lieber Christ!

Jesus sagte auch: An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen! – Diesen Rat gebe ich auch dir heute:

Schalte deinen Verstand ein und beurteile die Frucht deiner Götter! Lass dich nicht länger betrügen!

 

Aus Liebe zur Wahrheit – Mut zur Wahrheit

Maggie D.

 

 

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031