Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

Vorabinformation dazu hier:
http://bewusstseinsreise.net/angst-und-schuld-luegen-aufloesen/

 

Dekret zur Auflösung/ Transformation der Trennung:

Ich verbinde mich, mein göttliches Selbst, mit meinem höchsten Ursprung, der URQUELLE allen Seins

Kraft meiner Souveränität als bewusster Mensch und mit Unterstützung durch die Kraft der Urquelle allen Seins widerrufe ich jetzt vollständig jegliche Trennung und Separation aus meinem Denken, Fühlen, Handeln und aus meinem gesamten System.

Ich weigere mich, am Spiel der Dualität, das von der Dunkelmacht weiter aufrecht erhalten und zu ihren Zielen ausgenutzt wird, weiter teilzunehmen!

Ich erkenne die dunklen Trennungsabsichten, welche durch das Spiel von Angst und Schuld begünstigt werden und weigere mich, dieses Spiel weiter zu nähren durch mein eigenes Urteilen und Trennen in:
Mann/ Frau, Opfer/ Täter, gut/ böse, schuldig/ unschuldig

Ich löse mich von mir subliminal eingeredeten, durch Gesellschaft, Schule, Religion, Kirche, Esoterik, Kultur, Ernährung aufdoktrinierte oder durch unsere Ahnen übernommene SCHULD (Erbsünde, Holocaust) und lösche diese vollkommen aus meinem gesamten körperlichen und energetischen System vor- und rückwärts wirkend.

Alle SCHULD wird aus meinem Unterbewusstsein gelöscht, ebenso aus dem Unbewussten. Jedes Schuldprogramm wird in der DNS nun gelöscht und mit dem Programm FREIHEIT auf allen Ebenen meines Seins ersetzt.

Ich sage mich los von jeglicher ANGST, LEID und allen BEFÜRCHTUNGEN und lösche diese aus allen meinen Inkarnationen, allen Parallelinkarnationen, aus allen Zeitlinien, aus allen Ebenen, Realitäten und Dimensionen vor- und rückwärts wirkend, aus meinem Unterbewusstsein, meinem Unbewussten, sowie meiner DNS.

Ich transformiere jetzt alle ANGST-Mindcontrol-Informationen und Mindcontrol-Traumata*, auch die verdrängten und verborgenen in meinem Unterbewusstsein, meinem Unbewussten zu allen Zeiten. Ich gehe in mein Herz und lösche auch dort Angst, Leid und Schmerz aus allen Zeiten, welcher darin eingeschlossen und isoliert ist und ich öffne mein Herz heute neu für meine Gefühle. Ich entscheide mich wieder zu fühlen und anderen wieder zu vertrauen!

Ferner löse und lösche ich sämtliche SCHAM– und SÜHNE – Programme in meinem Bewusstsein, dem Unterbewusstsein, meinem Unbewussten, aus meinen Zellen, meiner DNS und RNS und allen Zugangswegen und im Gehirn auf.

Ich löse mich von allen Bindungen an die Erschaffer dieser Trennungs- Matrix und von dieser Matrix selbst!

Ich distanziere mich von allen erzwungenen und unter Täuschung und Lüge erpressten Seelenverträgen, die Begrenzung von Freiheit und auch Trennungen erlaubten. Ich erkläre diese für ungültig. Ich entlasse damit auch alle Bewacherwesen dieser Verträge. (ins SY geben?)
Trennungs-Programme (Konstrukte) werden incl. ihrer Absicherungen in allen Ebenen aufgelöst. (Dies muss detailliert geschehen)

Ich fordere aus meinem Souveränen inneren Selbst und durch meinen freien Willen als göttlicher Mensch:

Jegliche Vereinbarungen Mann/ Frau, Opfer/ Täter die ich je eingegangen bin und die mir oder meinem Gegenüber schaden, sind jetzt aufgelöst!

Ich spreche dies auch für meine unmündigen Kinder und meine dementen Eltern.

Heilung und Frieden für die Ahnen aller Menschen, Rassen und Kulturen darf und ist jetzt geschehen!

Die Matrix der Trennung löst sich jetzt auf!

 

Gastbeitrag Edith, ergänzt Maggie

 

*Angst-MC und Traumata kann uns unbewusst in der Nacht „geschenkt“ worden sein, alles mit dem Ziel uns zu isolieren und Trennung herbei zu führen)

PS. Macht sicher Sinn, die erkannten Trennungen, z.B. in Beziehungen, zurückzufordern!

.

Processing your request, Please wait....
  • Ich bin immer etwas skeptisch, wenn ich solche Texte lese, sorry, sicher ist es gut gemeint – Aber: Energie folgt der Aufmerksamkeit
    Wenn ich also von diesen ganzen Negativitäten schreibe oder sie lese, dann kommen diese Negativitäten in meinen Aufmerksamkeitsbereich und ich schenke ihnen somit Energie, davon lebt die Negativität. Ich bin der Meinung, daß dies noch nicht des Rätsels Lösung ist.
    Unser aller Aufmerksamkeit sollte sich auf Positivität fokussieren. Wie will ich es denn haben, wie soll es aussehen? Was erlebe ich in diesem Moment an Positivität? Seht es vor Eurem inneren Auge, wie es aussieht, wenn man glücklich und frei ist. Was würdet Ihr tun, wenn Ihr glücklich und frei wäret?
    Würdet Ihr auf der Straße tanzen? Arm in Arm mit Euren Liebsten spazieren gehen? Lachen? Genießen?
    Stellt es Euch immer wieder vor und wenn der Himmel grau in grau ist, dann schaut aus dem Fenster und überlagert dieses Bild mit einem blauen Himmel und weißen Wattebauschwolken – als Beispiel. Es wird Eure Frequenz anheben und das ist der Schlüssel. Ich habe damit die besten Erfahrungen gemacht. Übt es immer wieder, denn das klappt natürlich nicht ständig. Es ist abhängig von der individuellen Frequenz und die wird von außen beeinflußt. Also bleibt in Eurer inneren Vorstellung, in der es immer etwas Positives gibt, man muß es nur suchen. Man wird fündig werden. Hat man es verstanden, kann man es immer weiter ausbauen.

    LG Petra K.

    • Maggie D.:

      Liebe Petra, das was du beschreibst halte ich für Symptombehandlung. Mit Absagen von Verträgen und trennen von Verbindungen, welche Dunkle in uns angelegt haben und der Neuprogrammierung der DNS und des UBS geht man an die Ursachen.

  • karin:

    Vielen Dank für dieses wunderbare Dekret!!!

    Von Herzen Karin

  • Christinamaria:

    Liebe Petra,
    all diese Negativitäten sind im morphogenetischen Feld manifestiert. Und sie bleiben so lange dort – denn von allein lösen sie sich nicht auf – bis w i r sie auf-er-lösen. Akashachronik. Wir sind es, die sie hereingelassen haben, die wir uns haben manipulieren lassen, die wir mitgemacht haben. Und nur wir sind es, die sie auflösen können, kein anderer. Nur wir haben die Macht dazu, es tut niemand anderes für uns. Warum sollte er auch.
    Nur positiv zu denken und sich entsprechende Vorstellungen zu schaffen, ist wunderbar. Jedoch – so bleibt das Negative bestehen bis in alle Ewigkeit. Selbst Jesus hat die „Händler“ aus dem „Tempel“ voller Zorn rausgeschmissen. Wer sind denn die „Händler“? Das sind unsere negativen Gedanken, Gefühle, Worte und Taten. Was ist der „Tempel“? Der Tempel ist unser Körper-Geist-System, in dem unsere Seele wohnt.
    Wollten wir nur „positiv“ agieren – wozu brauchen wir dann Vergebung? Warum sollten wir anderen vergeben, vor allem uns selbst, die wir diese „Händler“ hereingelassen haben?
    Wir sind es, die diesen ganzen Dreck, diesen Müll verursacht haben. Und nur wir müssen uns an die Aufräumarbeiten begeben, und zwar so schnell wie möglich. Wir stehen am Abgrund, nur noch ein Bein steht auf festem Boden, der andere Fuß ist schon fast zur Hälfte über dem Abgrund.
    Reichen wir diesen Negativitäten die Hände, es liegt an ihnen, sie zu ergreifen. Mehr können und dürfen wir nicht tun.
    Alles Liebe

  • Lydia:

    Möchte eine Link einbringen, in Anlehnung an den Beitrag von Petra,
    sieht sicher auf den ersten Blick *unpassend aus…
    aber, als kleine Inspiration, wen es eben anspricht…

    http://www.cybermondo.net/2012/10/01/der-vordenker-interview-mit-joe-dispenza

    sonnige Grüße in die schöne * Runde * hier

  • Mein Mann und ich haben ebenfalls brutale Zeiten hinter uns. Das Loslösen von einer spirituellen Gruppe, die die Teilnehmer auch in ein Gefängnis führt, war hier nur eine Kleinigkeit. Damals war er immer wieder extrem aggressiv und wie ein Pulverfass, das vor allem gegen mich los ging. Aber schon damals wusste ich: da sieht mich eine Fratze an durch dieses Gesicht, das ist nicht mein Partner.
    Wir haben vor einigen Jahren unseren Traum von einem Haus im Grünen erfüllt, allerdings ohne das finanzielle Polster und ohne großes Einkommen, das die meisten Menschen in so einem Fall haben.
    Ich habe aber trotzdem den ungeliebten Job, den ich nur für das Haus annehmen musste, gekündigt und wollte darauf vertrauen, dass es eine befriedigende Lösung gibt für unsere Situation.
    Wir sind dann natürlich, vor allem ich, mit großer Existenzangst und Verlustangst konfrontiert worden, was mir das Leben sehr schwer werden ließ.
    Dann aber fand mein Mann endlich nach so langer Zeit (9 Jahre Chaos) seinen Traumjob und konnte sich dort mit seinen Talenten verwirklichen und noch dazu in einem hohen Einkommenssektor, allerdings auf selbstständiger Basis.
    Es ging dann 4 Jahre so, dass wir nie genau wussten, wann die nächste Provision ausbezahlt wird und wir immer wieder mit Ängsten konfrontiert waren, ob wir unseren Verpflichtungen nachkommen könnten- ich mehr mit Angst, mein Mann mit großem Stress und Druck.
    Ich bin also zuerst über meine Gefühlsebene an die vielen versteckten Blockaden und Programme sowie Prägungen herangegangen und habe in einer eher aufwändigen Arbeit mit meinen Gefühlen und mit der Qualität des Annehmens diese Blockaden transformieren können. Das hat mich schon einmal einen ordentlichen Schritt hinausgeführt aus diversen Dramen in meinem Leben. Da gab es zum Beispiel ein massives Opferprogramm, großen Minderwert , Angst vor Ablehnung und extreme Formen der Selbstablehnung und die letzten Jahre diese massiven Ängste.
    Da ich mir zum Ziel gesetzt hatte, alles an mir in Liebe anzunehmen und damit zu transformieren, bin ich tatsächlich aus ganz vielen Themen herausgewachsen.
    Jetzt, durch die Auflösung mit den Dekreten, durch die Arbeit mit dem SRI YANTRA und das Bipolarisieren, haben wir nochmals eine recht gute Besserung erzielen können.
    Und doch weiß ich, dass die Bewusstseinsarbeit ( die ich auch in meinem Buch: Liebe Den Versager In Dir! beschreibe) mit der Annahme und dem Transformieren von Schuld und Scham, von Opferrolle und Minderwertigkeit die Ausgangsposition für diese ganzen Verbesserungen waren.
    Wenn ich meine Lebenssituation im Moment nicht verändern kann, weil ich es einfach nicht erzwingen kann, dann hilft mir die Arbeit der Akzeptanz und des Annehmens insofern, dass die Arsch-honten nicht mehr in meine Dramen einhaken können und sie absolut keine Energie mehr abziehen können. Ich bin ganz Maggie’s Meinung, dass die Licht und Liebe Szene mit ihrer bedingungslosen Liebe KEINE Lösung ist.
    Aber die Arbeit mit der Transformation von Schuldgefühlen und ähnlichen Blockaden helfen uns schon massiv weiter.
    Vielleicht weil ich mich nicht mehr als Opfer fühle, sondern durch die Selbst-Annahme in meine Schöpferkraft komme. Und ich will einfach daran glauben und ich möchte, dass mich mein Gefühl nicht täuscht, dass diese ganze Manipulation, der wir ausgesetzt sind, nicht greift, solange wir in unserer Stärke und Kraft sind.
    Dann gibt es wieder Situationen, wo wir uns schwach fühlen, hilflos, klar. Das gibt es immer wieder mal, und dann wird auch sofort manipuliert.
    So habe ich es jetzt erfahren und mein Mann ebenso.
    Ich empfinde manche hier als extrem stark mit einer spürbaren Verbitterung. Daher: Kick die Verbitterung hinaus mit der Selbstliebe. Du hast nie etwas falsch gemacht. Du bist vollkommen in deiner Art und Weise, egal was andere meinen.
    Wer ein Problem mit dir hat, ist deren Problem.
    Maggie du zum Beispiel bist halt traurig über diese Situation mit deinen Kindern. Und du fühlst dich sicher oft allein und trotzdem: nur im Außen die Auflösung zu suchen ist auch problematisch.
    Mir scheint, dass beides immens wichtig ist: der Weg der Selbstliebe und die Arbeit der Auflösung von jeglicher Manipulation.

  • Bernd:

    Liebe Bettina ( 20:33)

    da haste aber mal ein Pfund von Infos rausgehauen!!!!

    ich muss erst meine „Hausaufgaben“ erledigen, dann nehme ich gern dazu Stellung

  • Naomi:

    Liebe Bettina,
    sehr lichter Kommentar.
    Zu -Kick die Verbitterung (damit immer Schmerz verbunden) heraus mit Selbstliebe.
    Ich habe persönlich gute Erfahrung damit gemacht, meiner gefühlten Ohnmacht angesichts von wirklichen Schicksalsschlägen, mit radikaler Selbstvergebung zu begegnen.
    Die radikale Selbstvergebung bezieht sich damit auf den unbewussten Teil in mir, der diese Erfahrung überhaupt ins Sein gerufen hat, sei es aus Zusage vor der Inkarnation oder Traumatisierung im jetzigen und-oder vorherigen Leben.
    Mit anderen Worten, ich vergebe mir, mich überhaupt zur Verfügung gestellt zu haben.Damit werde ich frei aus der Verfügung und Manipulation anderer-auf welchen Ebenen auch immer und komme in die Selbstermächtigung zurück.
    Erst das gibt zumindest mir überhaupt die Kraft, Macht und Liebe mich meinen gewählten Aufgaben und Bestimmung in dieser Werdewelt zu widmen.
    Hesse hat geschrieben-nur die Schwachen schicken sich auf leichte Wege.
    Da auch Varda Hasselmann mit Seelenalter und Archetypen hier im Blog erwähnt wurde, dürfte, wenn man dem Konzept folgen will, auch klar sein, weshalb gerade alte und reife Seelen mit Widrigkeiten zu kämpfen haben und auch Phasen der Depression bekommen können.
    Lieber Gruss Naomi

  • Ja voll und ganz Naomi, danke, die Vergebung und Selbstvergebung gehört zu diesem Prozess unbedingt mit hinein. Dann löst sich die ganze blockierte Energie letztendlich erst richtig auf. Liebe Grüße Bettina

  • m.oral:

    das negative ist sowieso existent,ganz egal,ob man es zulässt oder nicht.doch es ist an der zeit negative zustände laut und so oft es geht zur sprache zu bringen.wenn man versucht mit positven denken ständig alles weich zu spuhlen,ist das nichts anderes als verdrängen von tatsachen.die kultur des „think positive“ hat zur entsolidarisierung unserer gesellschaft geführt.jedoch in anbetracht der zustände in unsere gesellschaft,hat sich in den vergangenen 500jahren überhaupt nichts verändert.schon die philosophen aus dieser zeit,beklagten sich über die gleichen zustände in unsere gesellschaft.es scheint so als wäre schon immer alles scheisse,nur uns fällt heute erst auf,dass alles scheisse ist.vielleicht ist dieser planet nunmal eine station in unserer entwicklung,wo die macht des materiellen stärker zum ausdruck kommt als die geistige.es spielt gar keine rolle,ob wir etwas bestimmtes tun oder es nicht tun.wichtig ist,dass wir es tun.überlegen sollte man nur dabei,ob sein verhalten zu den guten dingen oder den schlechten dingen zählt.

    • Maggie D.:

      Wenn man erkannt hat, dass man uns hier in einer Sphäre gefangen hält, um uns auszubeuten, dann ist es gar keine Frage, dass man hierzu laut NEIN! sagen sollte und darüber hinaus wo immer es möglich ist zu widerstehen und nach Befreiung zu trachten.

  • Weidenkätzchen:

    Werte Maggie,

    wie sagte mein Vater immer? „Kinder, die was wollen, kriegen was auf die Bollen.“ Ich ergänze: Besonders auch Erwachsene, die laut NEIN schreiben.

    Bin gespannt, ob das Dekret jetzt „real“ mal was ändert. Das wäre nice! Die Luft zum Atmen wird real knapp in der Kiste, weil da von außen alle Ritzen, durch die noch Luft kam, abgedichtet wurden. Da heißt es wohl „ganz sachte weiter atmen“, solange es geht und vielleicht Chili für den Balkon sähen?
    Und iwie davon auszugehen, dass Alles f ü r einen arbeitet, obwohl´s nicht so aussieht… Dann wären die Bösen auch nicht mehr die Bösen und die Trennung wäre aufgehoben. Gell? Im Wunderland ist schließlich auch Alles möglich!

    Aus dem Herzen heraus sage ich danke! Der Verstand kann´s leider nicht.

    Weidenkätzchen

  • Ihr Lieben,
    ich habe das deutliche Gefühl, dass Ihr hier ganz ernsthaft auf der Suche nach wahrhaftiger Befreiung/Lösung und einem neuen Leben seid.
    Eine ganze Reihe von Aspekten in dem obigen Dekret empfinde ich als sehr gereift und gut hingespürt.
    Allein das „sich hinstellen, vor die höchsten Instanzen der Quelle-allen-Seins“ und sich dort selbstmotiviert frei sprechen… das funktioniert der Erfahrung von meiner Frau Irene und mir nicht.
    Der Weg, den wir gefunden haben ist, tatsächlich alle Beteiligten in einen geschützten Raum bringen zu lassen und alle – mit allen Anteilen aus allen Ebenen, Zeiten, Dimensionen und jeglichen Verstecken mit einer ganzen Lithanei von Dingen zu konfrontieren zu lassen.
    Unsere Wahrnehmung ist bei uns selbst und denen, mit denen wir bislang damit gearbeitet haben, dass wir auf diese Weise tatsächlich schrittweise voran kommen.
    Ich selbst bin seit 35 Jahren auf meinem spirituellen Weg, meine Frau seit über 15 Jahren. Seit 9 Jahren arbeiten wir fast ausnahmslos täglich etliche Stunden energetisch. Sehr viele globale Dinge tauchen bei uns auf und verlangen nach Lösung.
    Seit Weihnachten sind wir in einem Mammut-Prozess, der genau für das oben genannte und viele ähnliche Themen (bisher unlösbare) eine neue Möglichkeit für den „letzten Schritt aus den Fesseln der Matrix“ darstellt.
    Noch sind wir nicht so weit, dass wir das öffentlich präsentieren können, aber wer interessiert ist, möge sich bei uns umschauen und in unseren Newsletter eintragen.
    Gerne werden wir auch hier berichten, worauf wir alles gekommen sind.
    Sehr herzliche Grüße – Michael

    • Maggie D.:

      Lieber Michael, sei willkommen und bereichere uns gerne!

      Allerdings habe ich ein Problem mit Christusheilungen.
      Ich weiß also noch nicht, was ich von euch zu halten habe??? Und habe auch eigentlich keine Zeit, mich richtig damit zu befassen. Ich komme einfach nicht mehr zu mir selbst, wenn ich allem nachgehen soll. Aber es gibt ja hier noch mehr Bewusstseinsreisende, die sich vlt. gerne mit dir austauschen.

  • Margarete:

    Lieber Michael,Zitat: Allein das „sich hinstellen, vor die höchsten Instanzen der Quelle-allen-Seins“ und sich dort selbstmotiviert frei sprechen… das funktioniert der Erfahrung von meiner Frau Irene und mir nicht.

    Ich habe da auch meine Probleme mit. Eure Arbeit klingt sehr aufwändig, was würdest du als einfache Alternative für jeden anbieten können?

    Ich bin der reinen Christusenergie sehr zugetan, sie ist sehr stark und wirkt. Leider haben sie den lebenden Christus so entsetzlich archontisch deformiert, dass er kaum noch zu erkennen ist. Daran ist unsere christliche Religion sehr erkrankt. Magst du bitte mehr berichten? Danke.

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031