Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

UPDATE 21.10.17

Gerade fand ich ältere Fotos von dem Flussstrand an dem ich mich am 15.10. im Überleben übte. Der kleine Felsen in der Mitte gab mir ein wenig halt (ihr könnt ihn sogar auf dem Pinienfoto ausmachen)

Auf dem Weg sieht man rechts Buschwerk: neben solchem hatte ich mein Auto abgestellt und es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass es dort derart Feuer fangen konnte, dass Glasscheiben und Schlüssel, ja sogar meine Brillen im Etui dahin schmolzen. Wie soll man sich das aber vorstellen, was da passierte? Meine Nachbarn sahen z.B. einen Feuerball in den Baumwipfeln dahin rasen. Ich aber sah dergleichen nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Tag 2 nach dem Feuerritual in Zentralportugal

Liebe Leser, liebe Freunde der Wahrheit!

Ich stehe hier in einem Informatikshop, um euch kurz mitzuteilen was geschah.

Portugal stand tatsächlich in Flammen mit ca.500 Brandherden (wer hat die denn gezählt?) Ich hatte mich irgendwann entschieden meinen Ort zu verlassen, weil der Himmel sich orange färbte. Ich packte alles wichtige ins Auto und fuhr los. Kaum aus meinem Waldgebiet raus, kamen die Flammen auch schon von links hautnah. So blieb mir nur noch ein Fluchtweg: Der  nächste Ort und von dort entschied ich an den Fluss zu fahren, um im Wasser Schutz suchen zu können. Leider konnte ich an dieser Stelle nicht bis nahe an den Fluss fahren, weil der Weg felsig war. Ich ließ das Auto stehen und suchte im Stockfinsteren den Weg ans Wasser. Schnell wurde es hell, weil die Flammen von links und von vorne kamen. Ich verbrachte lange Zeit im Wasser schwimmmend; wechselte die Seiten je nachdem wo die Flammen gerade am heftigsten waren, denn nach einiger Zeit war ich rundum umzingelt von ihnen. Mit nassen Haaren überstand ich auch den Funkenflug und mit dem nassen Shirt den Rauch. Verbrachte dann bis zur Dämmerung dort am Strand. Wusste gar nicht wie hart so ein Strand sein kann …. gefroren habe ich nicht, nachdem ich die nassen Kleider auszog, denn die Gluten rundum erwärmte mich gut.

Zurückgekehrt an meinen Wohnort erwartete mich ein Schock: Das hölzerne Nebengebäude war mit 3 Gasflaschen explodiert und riss die Terrasse, die Tür und das Fenster mit. Kein Strom, kein Wasser (wird elektrisch gepumpt), Kein Winterbrennholz mehr – derzeit unbewohnbar!

Ich werde in nächster Zeit gegenüber in einem Fischerhaus wohnen und melde mich wann ich wieder kann, denn ich vergaß zu erwähnen, dass ich leider Zeuge davon wurde, wie mein Autochen samt allen Papieren, neuem Laptop, Handy ebenfalls explodierte. Ich hoffe sehr, dass mich einige von euch, denen es nicht sehr weh tut, ein wenig unterstützen können.

Soweit mal zur aktuellen Lage, damit ihr euch nicht weiter Sorgen machen müsst, denn anrufen oder skypen geht derzeit nicht.

Eine gute Nachricht: Andreas Hösl hatte meine Umgebeung ausgetestet und sage und schreibe 5 Kraftplätze der neuen Erde entdeckt – ich fand am nächhsten Tag noch einen 6. Was das aber bedeutet, kann ich noch nicht einschätzen, denn er schreibt auch von Portalen oder waren es Dimensionstore? Näheres dazu sobald möglich.

Ich wünsche euch allen ein schnelle Fortkommen aus diesem System!

Reinigt euch, transformiert und befreit euch von allen  Flüchen und Blockaden auch aus früheren Generationen!

Von Herz zu Herz! Maggie

 

Processing your request, Please wait....
  • Maggie D.:

    Auf der eigenen HP gerade in einem Kommi gefunden (Bankkarten sind auch weg)

    Maggie Dörr
    IBAN DE75740900000000425010
    BIC GENODEF1PA1

  • Jutta:

    Bitte stelle diesen Post auf deine HP!!!! Mit meinem Namen.

    Liebe Maggie!

    Bin ich froh, daß es dir gutgeht! Geld habe ich soeben überwiesen. Sobald ich kann kommt noch was!

    Ich habe mir gestern schon gedacht, warum keine Kommentare freigeschaltet sind…….

    So ein Mist, das war auch ein voller Angriff auf Dich! Aber denen werden wir es zeigen, wir geben nicht auf!

    Wir werden das schon gemeinsam schaffen. Ich hoffe, daß du gaaaanz viele Spenden bekommst und bald wieder ein gemütliches zu Hause hast und einen Laptop, damit wir alle wieder kommunizieren können.

    An ALLE Bewußtseinsreisende die hier mitkommentiert und gelesen haben:

    Bitte spendet für Maggie, die hier ohne je nach Geld zu fragen ihre HP aufrecht hielt und wieder halten wird mit unserer Hilfe! Sie hat uns soviel gegeben und jetzt sind wir dran! (Da steckt SOVIEL Arbeit dahinter!)

    Ich danke Euch dafür!

    Jutta

  • Maggie D.:

    Liebe Freunde und Bewusstseinsreisende!

    Es ist wirklich schrecklich, was hier passiert ist! Es ist kein normaler Brand! Ich habe heute mit Menschen gesprochen, die ebenfalls bei ihrem Haus am Fluss geblieben waren und einen Feuerball über die Baumkronen rasen sahen .. so viele Feuer an einem Tag – das kann nicht normals sein. Und dann hatten sie auch noch einfach Ende September alle Aktivitäten in Sachen Löschungen eingestellt und eingeschlossen!!! Unfassbar!

    Ich bekomme viele mitfühlende und erbauende EMail, das erhebt mich wirklich. Habe meinen Humor noch nicht verloren. Sicher aber auch weil ich weiß, dass wir alle auf irgend eine Art durch schlimme Zeiten gehen – aber wir gehen D U R C H ! und geben nicht auf!
    Eine Methode, wie ich mir das auch selbst beweise ist z.B. die: Ich war heute mit dem Auto meiner lieben Nachbarin im Lidl, um mich ausreichend mit Wasser zu versorgen. Da sah ich die gelben Chrysanthemen! – Letzte Woche hatte ich solche gekauft und mir ein letztes Blütenmeer zusammen mit den großen Tagetes, die hier bis November blühen, gestaltet. Leider konnte ich es nicht lange genießen, denn jetzt ist der Garten komplett schwarz (4 grüne Zitronen kann ich noch an einem blätterlosen Baum erkennen). Und was entschied ich? Ich kanns selbst nicht fassen, wie verrückt ich manchmal sein kann: Ich kaufte erneut zitronengelbe Astern, die ich Morgen in die verkohlte Erde zwischen die Dachziegeltrümmer pflanzen werde – und jetzt erst recht!

    In „meinem“ Haus gibts weder Wasser noch Strom, geschweige denn Netz. Ich bin sehr erstaunt, dass ich hier im Nachbarhaus 2 Striche Netz habe und euch diese Botschaft senden kann.

    An alle, die sich von mir schnelle Hilfe in Sachen „Befreiung und Transformation“ erhofften: Bitte habt etwas Geduld – sogar mein Tensor ist verbrannt, leider aber auch meine neue Brille und die Sonnenbrille (12 Dioptrin-Preise!). Aber meine Testtafeln habe ich noch im Haus und es geht bald weiter mit den Befreiungen!

    Viiiielen Dank an alle, die mich mit guten Wünschen und auch finanziell unterstützen! Dann kann ich mir eventuell bald wieder einen Laptop und ein Autochen kaufen. Dieser alte Laptop ist zum Schreiben nicht mehr geeignet, weil er andauernd irgendwo hinspringt und dort weiterschreibt, also sehr mühsam, das ständige Korrigieren … Aber wenn ihr nicht geben könnt, weil es bei euch eben auch grad „brennt“, seid nicht traurig – es wird schon alles gut ausgehen!

    Bussies zurück an alle, die mir welche schickten und Drückerchens ebenfalls von Herzen zurück! Eure Maggie

  • Heike und Andreas Hösl per Mail:

    Liebe Maggie,

    nur ganz kurz damit du weißt, das was im „Anrollen“ ist.

    Heike und ich hatten gestern (18.10.) eine Buchlesung auf Spendenbasis und uns entschlossen, dir die Einnahmen komplett zu überweisen. Wir haben den Teilnehmern von deiner Situation kurz berichtet.
    Auch haben wir in unseren Mail-Verteilern auf deine Situation aufmerksam gemacht und bei FB ebenfalls.
    Aktuell sind wir also am sammeln und haben derzeit ca. 160,00 € zusammen. Natürlich hoffen wir, dass sich dieser Betrag noch vermehrt.
    Kopf hoch – wir sind bei dir!!!

    Von Herz zu Herz – von NEUER MENSCH zu NEUER MENSCH,

    Heike & Andreas

    • Maggie D.:

      Das isst soooo wunderbar von Menschen zu hören, die man gar nicht mal kennt und sich so von Herzen angagieren! Unfassbares Dankeschöööön!

      Aber an dieser Stelle auch Danke für diejenigen, diee von Herzen 10,- gespendet haben oder auch an diejenigen, denen das Herz blutet, weil sie gerne geben würden, aber selbst so bescheiden dran sind. Der Herzenswunsch zählt als Liebesgabe, auch wenn ich mir davon natürlich kein Auto kaufen kann, aber es tut meiner Seele gut, eure Liebe zu spüren!

      Fühlt euch alle innigst umarmt! Maggie

  • Liebste Maggie,

    erst der Schreck und dann das dankbare Gefühl, dass Du diese Odyssee überlebt hast, darüber bin ich sehr froh! Es beeindruckt mich sehr, wie Du mit der ganzen Situation umgehst und Dir gelbe Blumen kaufst, die
    sicher Dein Herz erfreuen und auch etwas Trost geben……:O)

    Nun hast Du so viele wichtige Dinge durch diesen initierten Brand verloren und deshalb ist es mir ein Herzensbedürfnis, Dir eine kleine Spende per PayPal zu überweisen. Will auch noch einige Freunde ansprechen und wünsche mir sehr, dass auch sie Dich unterstützen werden, auch wenn sie Dich noch nicht kennen.

    Ich wünsche Dir viel Liebe, Kraft und Zuversicht und danke Dir für
    ALLES, was Du mit Deiner Arbeit zum Wohle der Menschheit tust.
    Ich umarme Dich.

  • barbara:

    liebe maggie,
    dass es dir besser geht auf manchen ebenen, glaub ich wohl, denn auch ich kenne die REINIGUNGS-KRAFT des FEUER…..

    für mich ist sie die allerstärkste/gewaltigste kraft auf diesem planeten (danach kommt das wasser).
    alles andere sind hilfsmittel, krücken, die auch ihren sinn im rechten augenblick haben, aber uns in keinster weise so berühren/reinigen/kräftigen können, wie die kraft des feuers, die neues leben und tod auf mannigfachen ebenen schenken kann.
    wir menschen werden so klein ihr gegenüber, berühren auf aussergewöhnliche art und weise unsere wahren wurzeln, unser wahres selbst.
    ihr gegenüber werden wir gänzlich auf uns zurückgeworfen, erkennen unsere grenzen und gleichzeitig, wenn die not am größten ist, erfahren wir so viel liebe/hifsbereitschaft/nähe von anderen menschen, wie es schöner und aufbauender nicht sein kann.

    wer diese kraft überlebt, wird dankbar sein für die große erkenntnis und die immense kraft, die ihm zuteil kam.

    liebe maggie, neben all den materiellen dingen, die du abgeben mußtest im Feuer, die aber ersetzbar sind, spüre ich schon jetzt bei dir eine frische und neue „pionier“-kraft, die mich wahrlich sehr erfreut.

    habe dir gestern ne kleine spende für die neue brille? geschickt, die du ja eigentlich demnächst nicht mehr brauchst, oder? denn der tip, auch bezüglich deiner Sehschwäche mit dem SRY YANTRA zu arbeiten, ist genial.

    viel liebe dir und weiterhin viel erfolg beim heilen!

    herzlichst barbara

    • Maggie D.:

      Liebe Barbara!
      Reinigend empfinde ich das Feuer nur, weil es den ganzen mess (müll) ebenso auffrisst, wie die schönen Pflanzen. Wenn Feuer wirklich den Geist reinigen würde, dann würden die bösen Jungs sicher keine extra Feuer durchs Land jagen. Nein, anschließend sind die Menschen traumatisiert und verarmt. Von Reinigung bei den Menschen nach portugiesischen Waldbränden habe ich noch nichts gemerkt. Wie war das denn in L…. nach dem Brand letztes Jahr? Hast du es dort so empfunden? Waren die so gut drauf wie ich? Oder warst du gut drauf?

      Ich denke, wie immer gibt es zwei Seiten: Das reinigende Agni Hotra-Feuer oder sonstige Räucherfeuer, wie auch das Bohemian-Groove Feuer und schwarz-magische Feuerrituale. Biblisch gesehen gibt es das reinigende Heilig-Geist-Feuer und das vernichtende Höllenfeuer im Schwefelsee.

      Ich glaube eher, dass mich die wunderbaren Menschen, die lieben Mitreisenden so wundersam tragen, weil sie wirklich von Herzen kommende Gedanken und Wünsche zu mir senden, wie auch du es sofort getan hattest. Noch ein Beispiel:

      Du liebe, liebe Maggie Du!

      Bin ich froh daß Du „heile“ bist und überlebt hast – Dein Bericht hat mich echt erschüttert! Ja ich habe auf Deiner HP gelesen – und bin mit Dir gleich von Herz zu Herz übers Bewußtsein in Verbindung gegangen – ich weiß ja um diese Wirkungen – die mir einfach wichtig waren daß die gleich bei Dir ankommen……..

  • barbara:

    Liebe Maggie, es ist nicht leicht auf deinen Kommi einzugehen. Ich dachte, du hättest erlebt u. verstanden, was ich meinte. Aber deine Aussagen vermitteln Anderes.

    Zitat: „Von Reinigung bei den Menschen nach portugiesischen Waldbränden habe ich noch nichts gemerkt. Wie war das denn in Landeira nach dem Brand letztes Jahr? Hast du es dort so empfunden? Waren die so gut drauf wie ich? Oder warst du gut drauf?“

    Zunächst möchte ich betonen, dass es bei meinem Ansatz in keinster Weise darum geht, “ob jemand gut drauf ist“ nach solch einer grausamen Feuererfahrung.
    Ja, das fände ich geradezu bedenklich. Die Psychologie hätte wohl mit „Verdrängung“ oder noch „unter Schock stehend“ argumentiert.
    Ich glaube eher, das jemand, der nach solch Erfahrung so viel Unterstützung/Liebe erhält wie du, sehr glücklich sein darf. Und darauf bezieht sich sicherlich und verständlicherweise dein beschwingtes, emotionales Befinden im Moment.

    Aber bitte: Verallgemeinerungen, wie du sie anführst „anschließend sind die Menschen traumatisiert und verarmt“, sollten wir meiden, erinnert an die Boulevardpresse…
    Verarmt u. traumatisiert sind eben nicht alle…. Oder waren du /ich/die Menschen, die wir gemeinsam kennen nach dem Feuer traumatisiert und verarmt?
    Erlaube mir zu fragen, mit wie viel Brandbetroffenen du thematisch vertieft hast, o b und w a s sich seelisch- geistig oder in Bezug auf Werte bei ihnen verändert hat.

    Nun fragst du auch mich, ob „ich gut drauf war“ nach dem 10 tägigen Kampf im Großfeuer.

    Nein Maggie, aber was ich mit „Reinigungskraft/Transformation“ meine, sei hier an wenigen Beispielen kurz beschrieben, auch wenn ich riskiere unverstanden zu bleiben oder in einem „Schubkästchen“ zu landen, indem ich u.a. von der Liebe schreibe:

    Ich war zutiefst e r g r i f f e n von der Gewalt u. Kraft dieses Naturelementes. Und zwar durch das unmittelbare involviert sein, das i n m i t t e n s e i n, „zuschauen müssen“ wie gnadenlos, wie kraftvoll und schnell die Zerstörung alles Lebendigen Bäume, Blumen, Tiere oder dessen, was man geschaffen hatte, sowie die Bedrohung unseres menschlichen Lebens stattfindet.
    In E h r f u r c h t v o r d e m L e b e n war ich getaucht, wurde still, ja andächtig.
    I c h s p ü r t e m i c h wie n i e z u v o r in meinem Leben.
    Sah/erkannte Zusammenhänge, wurde b e w u s s t, wurde wacher. War endlich wieder angebunden an meine Urquelle, meine Wurzeln!
    Dank des vernichtenden Feuers!!!!! Das ist die andere Seite der Tragik…, die sicher schon unzählige Menchen erfahren haben.

    Und ich fühlte wie nie zuvor meine starke L i e b e zum Leben, auch zu meinem eigen Leben und zu Mutter Erde mit all ihrer Herrlichkeit. Spürte Liebe auch den Menschen gegenüber, die gemeinsam mit mir das Feuer bekämpften , die über ihre physische Kraft hinaus um alles Leben in der Natur rangen Nicht zu vergessen diejenigen, die mir von DE aus immer wieder Kraft schickten. Menschen, die ich teilweise gar nicht kannte, die für mich/uns beteten.

    Und als dann alles vorbei war lernte ich auch noch „anzunehmen“. Und zwar von denjenigen, die mich/uns so großzügig und wie selbstverständlich finanziell halfen/beschenkten.
    Soviel zu meiner Begriffsklärung.

    Liebe Maggie, was immer du gefühlt und gedacht/erfahren hast, als du des Nachts, ganz allein,
    im Fluss um dein Leben kämpftest , umgeben von einem züngelnden Flammenmeer, es bleibt deine Geschichte. Früher oder später darüber etwas von dir zu erfahren fände ich eine Bereicherung.

    Übrigens: Das Agni Hotra-Feuerchen in handvoller Schalengröße (ohne es abwerten zu wollen) oder ein vermeintliches „Heilig Geist Feuer“ haben mit obigen Kontext nun wirklich gar nichts zu tun! Keines führt uns dahin, wo wir als Mensch unsere Quelle haben.

    Kurz: ich wollte mit meinem Kommi in Bezug auf die Reinigungs/Transformationskraft ganz bei „u n s s e l b s t “ bleiben.

    Daher ist auch deine Feuer- Verursacher/Schuldzuweisung auf “ böse Jungs“ oder böse Mädel, oder organisiertes Verbrechen, Chemtrails u.sonstige unbekannte Absender der Großfeuer eine völlig andere Diskussion.
    L. G. Barbara

    • Maggie D.:

      Ich bin lediglich auf deine Aussage, das Feuer Reinigungskraft hat eingegangen, da ich diese bei beiden portugiesischen Großfeuern nicht sehen kann und auch nicht bei mir. Und damit dies nicht wieder eine Endlosdiskussion über allerlei Missverständnisse wird, werde ich auch nicht mehr mehr dazu schreiben, als diese Wiederholung:

      Es ging nur um die Frage, wieso es mir trotz allem Erlebten und den daraus für mich resultierenden Umständen phsychisch so gut geht, dass ich sogar zum Tanzen aufgelegt bin. Und das war sicher nicht der reinigenden Kraft des Feuers zuzuschreiben, sondern den wunderbaren Schwingungen der mitfühlenden Menschen.

  • Petra:

    Liebe Maggie,
    die reinigenden Feuer von Nibiru/Planet X treffen auf die Erde, wohin auch immer.
    In meiner Wahrnehmung und in meinen Träumen wird sich hier auf der 3D-Erde Armaggeddon-ähnliche Szenarien abspielen. Es wird Menschen geben, die entrückt werden, bevor das ganz grosse Szenario sich einstellt, dieses Jahr. Die gewaltige Kraft von Jesus Christus wird wirken!
    Ich schicke dir den höchsten Segen des höchsten Schöpfers, der alle Universen erschaffen hat,
    im Namen von Jesus Christus.

    • Maggie D.:

      Die reinigenden Feuer des Nibiru (?) gepaart mit biblischem Armageddon und Jesus Christus – das ist ja eine ganz neue Mischung! Bin gespannt! Ja, von Entrückung bevor all dies geschieht, habe ich auch jahrelang geträumt, bis ich jäh erwachte!

  • Birgit:

    Hallo Ihr Lieben

    Auf die sog. “ Entrückung “ freuen sich nur jene welche meinen DABEI ZU SEIN
    So bsw auch ich im Jahre 2012…
    Grösse Enttäuschung….die Täuschung ist entlarvt.
    Wir können nur versuchen im Vertrauen zu sein..
    UND bewusster werden für
    Liebe
    Wahrheit
    Klarheit
    Freude
    Bewusstsein
    So schwer es auch ist.
    Birgit

  • Renate:

    Ohjemine !!!

    Da MUß ich einfach was sagen – nämlich – was ist das ALLERWICHTIGSTE in dieser Wandel-Chaos-Zeit ?

    DIE UNUMGÄNGLICHE EIGENVERANTWORTUNG – Punkt!

    Daß für uns Alle die wir auf dem „Weg“ sind diese unsere Werte sowas wie eine absolute „Selbstverständlichkeit“ sind – da wollen wir doch hin – doch wenn wir auf etwas warten – das wird nichts – es geht nur im eigenen TUN !

    Und das wünsch ich mir aus ganzem Herzen daß das immer mehr Menschen werden, auch wenn Eigenveranwortung sowas wie ein unbekannter Bereich ist – ist er doch in vielen Jahren systematisch „aberzogen“ worden – sowas kann auch wieder eingeübt werden.
    Doch „warten“ und dann „enttäuscht“ sein – ???

    Wenn wir Alle anfangen die Werte die uns wichtig sind in unserem Leben zu leben – konsequent – dann impliziert es doch, daß wir keine RamboZambos werden/sind – sondern dieses konsequent in Frieden, in Freude, in Klarheit, in Liebe leben.

    Manchmal frag ich mich schon – warum gibt es sowas wie Angst vor der Eigenverantwortung – scheint da die „Keule“ aus der Eso-Ecke im Feld noch zu wirken ? das heißt oder hieß doch mal sowas wie „Egoist“ ?

    Auch vom logischen betrachtet – ich „denk“ mal laut:
    dieses Wesen das sich entscheidet auf die Erde zu gehen nimmt/bekommt einen Körper – also für mich heißt das, bedeutet das – es hat einen Körper mit dem es dann auf der Erde unterwegs ist – allein, also FÜR SICH – und vergleichen wir jetzt einfach mal theoretisch folgendes – dieses Wesen, dieser Mensch ist dann in seinem Körper und für diesen Körper zuständig – und was macht dieser Mensch wenn er diese pragmatischen Vorgänge ignoriert so nach dem Motto „Egiost“ – ?
    Hätte die Evolution dies anders vorgesehen und hätte mehreren Seelen/Wesen einen einzigen Körper gegeben oder einen übergroßen Körper – was wäre dann? Hat sie jedoch nicht – also ist doch jeder Mensch für sich selbst in seinem Körper auf der Erde
    Weiter mal „laut“ gedacht:
    Dieses sich und seinen Körper in Ordnung halten bzw. bringen verglichen mit dem Auto das dieser Mensch hat – schreit da auch die ganze Welt das darf er nicht? Meistens wird ein Auto völlig anders in Ordnung gehalten als sein ureigenstes Gefährt, der Körper der von der Seele bewohnt wird.

    Und auch um es offen und klar zu sagen – ich hab absolut keine Lust auf Diskussion über das was ich schreibe – hast Du Dir schon mal überlegt was Diskussion im Grunde genommen ist? Andere von seiner Meinung überzeugen zu wollen – das liegt mir mehr als fern – doch MEINE Meinung kann ich äußern – wer durch andere Infos seinen eigenen Meinungsbereich vergrößern will – dem ist es ja unbenommen – muß er aber nicht!

    Herz-Licht für die die es wählen
    Renate

  • barbara:

    ja, liebe maggie, so ist das mit den begriffen. vielleicht hätte ich gleich lieber „transformationskraft“ schreiben sollen, der begriff ist nicht ganz so negativ besetzt wie „reinigungskraft“ in bezug auf Feuer.

    aber wie auch immer, wer ein haar in der suppe finden will, der findet es überall.

    und wer nicht hinschauen will/kann, der sieht eben nichts.
    und wer nicht fühlen will/kann, der braucht halt viele heftige konfrontationen….

    der weg der wahrheitsfindung ist manchmal dornig, manchmal feurig u. manchmal werden wir sogar auf diesem h i n t e r s licht geführt…
    lg. Barbara

  • Gisela Ramacher:

    Liebe Maggie,
    ich bin froh, daß du in diesem künstlich herbeigeführten Desaster unversehrt geblieben bist an Körper, Geist und Seele. Ich werde dir auch eine kleine Spende schicken. Wie schön, daß du eine so große innere Kraft besitzt trotz alledem weiter zu machen und dein positives Lebensgefühl beibehältst. Respekt!
    Wenn da unten garnichts mehr geht, kannst du gerne vorübergehend zu mir kommen.
    In herzlicher Verbundenheit
    Gisela

    • Maggie D.:

      Ganz herzlichen Dank für das nette Angebot und die Herzengabe!

      Ich umreiche dich und wünsche dir, dass sich alles, was du gibst verdoppelt!

      Von meinem freudigen Herzen zu deinem Spenderherzen! Maggie

  • Maria:

    Ich weiß nicht, ob Ihr die Astrologin Christiane Durer kennt. Sie ist dafür bekannt, dass sie auch sog. Wohnortbestimmungen macht. Ihrer Meinung nach geht es Menschen schon von alleine sehr gut oder schlecht im Leben, nur wenn sie am für sie richtigen oder falschen Ort wohnen.
    Jetzt hat sie neulich geschrieben, dass dort, wo in Portugal das Feuer war, eine sog. Todeszone ist – jetzt unabhängig von der Astrologie der einzelnen Menschen. Das heißt, so ein vernichtendes Ereignis wäre früher oder später eingetreten.
    Allerdings glaube ich auch, dass das ein künstlich geschaffenes Feuer war, wie in Kalifornien auch.

    • Maggie D.:

      Liebe Maria, dann wäre ganz Zentralportugal eine Todeszone? – quasi astrologisch dazu bestimmt?

      Und was ist dann mit den vielen Kraftplätzen gerade in dieser Region, sogar teilweise mit Übergangszonen in andere Bereiche?

  • Kasja:

    Ihr Lieben

    „Und was ist dann mit den vielen Kraftplätzen gerade in dieser Region, sogar teilweise mit Übergangszonen in andere Bereiche?“

    Eben drum, gerade deshalb?
    Die Menschen sind doch nun gezwungen, gerade diese Kraftplätze zu verlassen, die ihr Hab und Gut in den Flammen verloren haben. Die nächsten Monate und Jahre geht da keiner spazieren, kein Picknick zum auftanken und erholen, aber nein, den Menschen könnte es ja zu gut gehen

    Ich kann garnicht so viel essen wie ich ko…. könnte, sorry für die Wortwahl, aber ist doch so.

    • Maggie D.:

      Ich denke, du hast meine Frage nicht verstanden, wie ich sie gemeint habe. Vlt. habe auch ich deine Darlegung nicht verstanden, aber aus deinen Worten ging hervor, dass diese Astrologin behauptet, dass die Feuergegend zuvor schon eine Todeszone war und deshalb klar war, dass irgendwann dort ein solche Dilemma passiert.

      Deshalb meine Frage: Wie kann es eine Todeszone geween sein, wenn dort gerade so ungewöhnlich viele Kraftplätze sind – und diese gehen ja auch durch ein Feuer nicht verloren.

  • Maria:

    Liebe Maggie,
    ich weiß ja nicht, wo überall in Portugal das Feuer genau war. Aber das, was ich verstanden habe, liegt so eine Todeszone auf einer Linie. Und ja, damit wäre dann ein großer Bereich automatisch davon betroffen (alle Orte, durch die diese Linie führt).
    Ob da auch Kraftplätze sind oder nicht, ist jetzt davon unabhängig. Also, nach meinem Verständnis. Das müsste man bei der Frau Durer schon genauer nachfragen.

  • Maria:

    So eine Todeszone ist übrigens nicht ständig „aktiv“. Die Gefahr geschieht erst bei „Aktivierung“. Ich schätze auch astrologisch…

  • gerd:

    …schade für die unschlüssigen Aussagen-die zwar nachvollziehbar wären-aber unzureichend dargelegt werden/wurden -besser wäre es wenn Christine Durer hier Aufklärung betreiben würde -wenn das geht !!!

    liebe Grüße gerd

  • Kastanienbaum:

    Hatte vor ca. drei Jahren eine sehr unangenehme astrologische Fernberatung durch Frau Christiane Durer. Übertrieben lang benötigte sie für die Einstimmung und Erstellung der Daten, obwohl sie diese vorher bereits kannte. Dort, wo ich gerade wohnte (und immer noch wohne – ein Naturparadies), sei angeblich astrologisch besonders schlecht für mich und ich hätte praktisch auswandern müssen, um in eine bessere Zone zu gelangen. Stellte auch eine wichtige Frage zu einer bevorstehenden archäologischen Reise nach Asien. Ihre erste Gegenfrage lautete: „Na, wollen Sie denn ganz unglücklich werden, da liegt genau der Pluto drauf?!“ Es fehlten weiterführende, plausible Erklärungen dazu. Nach weiteren unbrauchbar, eher arrogant beantworteten Fragen brach ich das Gespräch ab.

  • Kasja:

    Liebe Maggie,
    ah sorry, da liegt dann ein Mißverständnis vor. Ich bezog mich ausschließlich auf die Kraftplätze in Deiner Gegend, ohne Bezug auf die Aussagen de Astrologin.

  • Karin:

    Frau Christiane Durer – was auch immer diese Frau antreibt, etwas Gutes oder Freudiges kann ich da beim besten Willen nicht erkennen.
    Eine Schwarz-/Weißmalerin, die mit Untergangsszenarien nicht geizt und die einem auch ungefragt reinwürgt, dass der Wohnort von Pluto und Saturn belastetet sei und man wegziehen müsse.
    Es ist schockierend, was diesbezüglich in den entsprechenden Foren zu lesen ist.

    Komischerweise sind es jetzt bereits 2 Fälle von denen ich gehört habe, wo der Klient ihrer Meinung nach aus einem wirklich schönen Naturbereich (mit eigenem Gemüse- und Obstgarten der liebevoll gepflegt wurde) wegziehen soll.
    Weil Pluto drauf sitzt ….
    Come on …

  • Margarete:

    Von solchen Astrologen sollte man sich unbedingt fernhalten, ganz davon abgesehen, dass die Astologie heutzutage sowieso verhunzt und verdreht worden ist. ZB wenn jemand ein harmonisches Verhälnis zum Pluto (übergeodnetes Leitbild=neutral= Urpinzip) hat, ist es eine Freude darauf zu leben. Wenn jemand einen unterdrückten Pluto hat, kommen schon mal unangenehme Sachen ins Leben, die nach Aufmerksamkeit rufen.Es kommt auch hier auf die innere Bereitschaft und Resonanz an. Mehr nicht.

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930