Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Komplexe Sicherungen

Dieser Beitrag ist eine kurze Info für Menschen, die informationstechnische Energiearbeit am Biocomputer Mensch leisten, um harmonisches Gleichgewicht wieder herzustellen. Bisher konnte man die Information Krebs, entartete Zellen, Metastasen oder auch Morgellons einfach entprogrammieren und in Licht transformieren. Das ist derzeit nicht mehr möglich, weil sich die hochtechnisierten Reptos aus der 4.Dim ein Hindernis einfallen ließen:

Sie haben in die entarteten Zellen oder KIs ein „Unauflösbarkeits-Programm“ (Reproduzierer-PG) installiert; es ist teils mehrfach gesichert ( mehrfach-Siegel, Verschlüsse) oder sogar abgeschirmt durch Verschleierungs-/Unsichtbarkeitshüllen, sodass es für Menschen unauflösbar ist. Du kannst zwar wie bisher löschen, aber danach erwacht es quasi neu und installiert sich von selbst wieder. Du merkst es erst, wenn deine Bemühungen zu keinerlei Erfolg führen.

Unauflösbarkeits-Programme wurden aber auch offenbar von uns selbst installiert und ebenso abgesichert, sogar so, dass hellsichtige Menschen es nicht einmal sehen können, weil total verhüllt und versteckt. Dazu gehe bitte noch einmal hier rein:
http://bewusstseinsreise.net/seelen-selbst-vertraege-jetzt-aufloesen/

Aber da gibt es ein Werkzeug, einen „kosmischen Energiefeld-Generator“ (Königliches EnergieWirbel Werkzeug), das uns offenbar für diese Zeit geschenkt wurde, welches nach meiner persönlichen Erfahrung unangefochten von der 4.Dim solche „unauflösbaren“ PG aufzulösen vermag: Das Sri Yantra – es basiert auf der Wirbelphysik und dem Goldenen Schnitt (bitte bei mir erfragen, da ich keine Versprechen machen darf …)

Jeder bewusste Schöpfer kann dieses Werkzeug energetisch auf vielfältige Weise für sich nutzen und darüber hinaus auch der Menschheit dienen. Der Phantasie und Experimentierfreude sind keine Grenzen gesetzt – besonders wie gesagt, nicht aus der 4.Dim!

Viel Erfolg!

Maggie D.

 

PS. Ich habe den Beitrag „Krebszellen energetsich-informativ auflösen“ ergänzt

 

 

Alle Aussagen und Informationen in diesem Beitrag sind rein spiritueller Natur. Aus der zur Zeit gültigen und anerkannten wissenschaftlichen Sicht sind diese Ebenen nicht existent und somit haben auch diese Informationen keinen anerkannten Wahrheitsgehalt, auch wenn sie die physischen
oder anerkannten psychischen Ebenen betreffen. Diese Aussagen sind folglich auch kein Ersatz für die Informationen bzw. Diagnosen und/oder die Behandlung bzw. Beratung von Rechtsanwälten, Steuerberatern, Ärzten, Apothekern, Psychologen, Psychiatern und Heilpraktikern bzw. staatlichen Institutionen. Handele selbstverantwortlich. Ich kann keine Verantwortung für dich übernehmen.
Processing your request, Please wait....
  • WICHTIGER ergänzender Kommentar an Alle Mitreisenden

    Danke, liebe Maggie,
    … für das Teilen Deiner Erfahrungen und Erkenntnisse in der Arbeit mit dem von mir entwickelten metaphysikalischen Werkzeug, das eine Kombination ist aus einem Sri Yantra nach der Konstruktion über dem „GoldenenSchnitt“ , und einem GoldenenSchnitt-(„phi“)-SpiralenFeld.

    Das Kraftfeld wird durch den „phi“-Wirbel gebildet, der etwa 70-80% der
    Transformations-Wirkung erzeugt.
    ( Warum dieses so IST, werde ich in Kürze auf meiner neu gestalteten HP erläutern) Das traditionelle Sri Yantra- Symbolzeichen trägt dazu dann die restlichen etwa 30 % bei.
    Das geometrische Bild-Symbol wäre am Besten zu beschreiben als die „Software“ , die diesem Generator die Ausrichtung und seine Qualität gibt.

    Das Wesentliche dieses Werkzeuges ist, daß es in erster Linie ein TRANSFORMATIONS-Werkzeug ist, da es auf den „GoldenenSchnitt“-Proportionen beruht, die auch energetisch weiterführen…weit über die VIERTE Dimension hinaus.!!

    Zur MANIFESTATION in unserer Wirklichkeit ist ein EnergieFluß aus der VIERTEN Dimension besser geeignet, und dazu verhilft uns die „Heilige Geometrie“ auf der Basis der platonischen Körper und der „60°“- Winkel.
    Doch leider sind Symbole und geometrische Bilder, die auf 60° basieren („Blume des Lebens“), gleichzeitig oft auch gefährdet durch Übergriffe aus der niederen Astralwelt und der vierten Dimension.

    Ich selbst bin viel zu sehr damit beschäftigt, diese „Bilder“ zu konstruieren und in eine präzise handwerklich-technische Umsetzung zu bringen, so daß ich eher weniger Erfahrung mit konkreten Einsatzmöglichkeiten habe.
    So bin ich immer wieder selbst überrascht, was andere Menschen darüber herausfinden und im konkreten Gebrauch (… auch aus Ihrer Praxis ) mir darüber berichten, und ich versuche nachzuvollziehen, ob die mir bekannten physikalisch-geometrischen Aspekte diese Aussagen stützen und verifizieren.

    Mein persönlicher Ansatz ist, daß das „Sri Yantra“ nicht so sehr ein „Heiliges Symbol“ ist, sondern eher eine metaphysikalische „Maschine“, …ein Wirbel-Feld Generator.

    Dieser Ansatz gibt uns wieder mehr unsere Innere Souveränität zurück, als die traditionelle Beschreibung in Begriffen von „Heilig“, die uns meist sofort und unbewußt in eine Haltung von „Anbetung“ und „Unterordnung“ gehen läßt.

    Und so ist es auch naheliegend, daß dieses sehr kraftvolle Wirbel-Werkzeug seine größte Wirkung entfalten kann, wenn es mit dieser Haltung von „Innerer Souveränität“ verwendet wird.
    Dieses bedeutet aber nicht, in eine Haltung von „ScheinSouveränität“ zu gehen, die letztlich nichts anderes ist, als eine Form von Überheblichkeit und eine „Selbst-Überschätzung“.

    Ich möchte hier Maggies Aufforderung zum „grenzenlosen“ Experimentieren ganz deutlich einschränken, denn leicht könnte ein „ZauberLehrlings“-Effekt eintreten.
    Aus meiner tiefen Beschäftigung mit diesem „Bild“ weiß ich, daß die Wissenden in Indien davor immer auch warnen, dieses „Heilige Symbol“ gänzlich zu offenbaren, weil es eben so kraftvoll und machtvoll sei.
    Das bedeutete für Mich konkret seit Jahren, mit großer Sorgfalt und Achtsamkeit damit umzugehen, … und mit einer möglichst hochschwingenden inneren Haltung.

    Denn es ist im Wesentlichen unsere Innere Haltung und Ausrichtung (Intention), die diesem Wirbel-Feld seine Bestimmung und Ausrichtung geben.

    Und jetzt zu Maggies Erfahrungen in der TRANSFORMATIONS-Arbeit mit diesem „Bild“.:

    Der zentrale „GoldeneSchnitt“-Wirbel, den dieses „Bild“ erzeugt, reicht mit seiner Wirbel-Öffnung weit über die vierte Dimension hinaus bis in die 6.-7. Dimension,(… so wie mir mehrfach verschiedene hellfühlige und hellsichtige Menschen berichtet haben ),…. und es kann nicht aus der vierten Dimension heraus manipuliert oder betreten werden.

    Die oben im Beitrag beschriebenen Implantate und ätherische Implantate und
    Programmierungen kommen in der Regel aus der VIERTEN Dimension, dem
    HerrschaftsRaum der Reptilien und Anunnaki, sowie anderen AstralRaum-Bewohnern.

    Diese Programme und Implantate können wir also durch unsere eigene klare und souveräne Haltung und Bestimmung aus unserem Aura- Feld lösen und in den „GoldenenSchnitt“-Wirbel zur Auflösung geben, …und sie verschwinden und lösen sich in DimensionsRäumen oberhalb der vierten Dimension auf, weil der Wirbel dorthin führt.

    Wie und warum diese Auflösung funktionieren kann:

    Das Kennzeichen einer „GoldenenSchnitt“ Spirale …und ihrer dreidimensionalen Form des WIRBELS ist, daß sie sich kontinuierlich in selbstähnlicher Form verkleinert (fraktalisiert) und eine konstante Beschleunigung erfährt zum Zentrum hin ( Null-Punkt-Feld).

    Jedes künstliche (4D-)Programm, das aus einer komplexen Kette von Informationen und Befehlen und SchwingungsMuster besteht, wird durch den Sog (Implosion) regelrecht, wie in eine“Häcksel-Maschine“ geschreddert und aufgespaltet, so daß die ursprüngliche Information sich auflöst, und nur die reine Energie übrigbleibt.
    Diese Qualität sollen „GoldeneSchnitt“-Wirbel haben, wie die Forschungen (u.a.) von Dan Winter zeigen, über die er in vielen mitgeschnittenen Vorträgen spricht.
    Dazu werde ich in Kürze ausführlicher auf meiner aktualisierten HP schreiben.

    Diese Ergänzungen zum besseren Verständnis der Zusammenhänge sind mir wichtig , denn gerade bin ich so sehr mit konkreten Arbeiten in Kupfer beschäftigt, daß mir Maggies Beitrag mit der Erwähnung meiner Arbeit fast ein wenig zu schnell gekommen ist, und ich will vermeiden, daß das SRI YANTRA als eine Art „ZauberWerkzeug“ wahrgenommen wird, – es gibt schon genügende dieser Werkzeuge, bei denen niemand so richtig weiß, warum sie wirken und wie sie eigentlich wirken.

    Bitte beachten:
    Auf meiner HP ( http://www.bernhardwimmer.com ) gibt es eine SRI YANTRA Abbildung, von der ich weiß, daß sie gerne heruntergeladen wird, doch diese hat eine relativ geringe Qualität durch das FrequenzRauschen in diesem etwas zu Kleinformatigen Bild in KB Größe.
    Außerdem ist dieses „Bild“ noch stärker „quantenverschränkt“ mit dem Original“Bild“ in meiner Wohnung, so daß immer auch ein kleiner EnergieRückfluß zu Mir entsteht, wenn jemand eine ReinigungsArbeit macht.
    Diese Info bekam ich erst kürzlich von einem hellfühligen Heiler.
    So bin ich auch oft damit beschäftigt gewesen, zusätzliche diffuse FremdEnergien und Informationen aus meinem LebensRaum aufzulösen.
    Auch ist für dieses Werkzeug eine Art GebrauchsAnweisung für die Ausrichtungen wichtig, die ich jeweils mitsende, wenn ich kontaktiert werde.

    Der Druck- auch in laminierter Form – ist von Frequenzrauschen bereinigt.

    Ich bin noch bis Ende Juni intensiv beschäftigt, und werde anschließend eine Lösung anbieten (möglicherweise als hochwertige PDF-Abbildung ) zum Ausdrucken für kostengünstige und handliche Kleinformate für den TRANSFORMATIONS-Gebrauch.
    Bis dahin bitte ich noch etwas um Geduld.

    Liebe Grüße von Bernhard

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031