Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Gastbeitrag von Markus Schumacher

Eine Rezension

Es handelt sich dabei um eine in 3 Bänden veröffentlichte angebliche Botschaft, in welcher ein sogenanntes Medium sein Verständnis über Gott, den ewigen Vater, Seine Eigenschaften, Seine Söhne, die Schöpfung, das Superuniversum, die Lokaluniversen und die Menschheit kundtut um dann auch seine Sicht von der Geschichte und dem Ausgang der Geschichte darlegt.

 

Dieses Buch kann als eine Bibel der christlichen Esoteriker bezeichnet werden, zumal es in der Urantia-Bibel auch eine Dreieinigkeit gibt, welche aus dem ewigen Vater, den Söhnen und dem heiligen Geist bestehen soll.

 

Einer der Söhne des ewigen Vaters, soll sich als Christ-Michael geoutet haben und bezeichnete sich gar als Schöpfer „unseres Universums.“

 

Die beiden Webseiten Nebadon und Christ-Michael beziehen sich auf die Urantia-Bücher und sie verweisen immer wieder auf Inhalte, welche in jenen Büchern stehen. In den Urania-Büchern werden scheinbare Botschaften über die schon oben genannten Dinge, wie Gott, den ewigen Vater, seine Eigenschaften, seine Söhne, den heiligen Geist, das Superuniversum, und die Lokaluniversen in das Kleid einer scheinbar absoluten und gesicherten Wahrheit gehüllt.

 

Dabei handelt es sich bei dem Offenbarungs-Wissen von Gott, und den Söhnen, vom Super und den Lokaluniversen um scheinbare Wahrheiten, die so niemand wissen kann und  letztlich reine Erfindung eines bestimmten Geistes sind.

 

Es gibt  Wahrheiten, welche nur gedacht, annähernd bewusst erfahren, aber niemals bewiesen werden können, weil sie außerhalb der Reichweite jedes bewussten Wesens liegen. Die räumliche Unendlichkeit(die absolute Leere) des Universums hat weder irgendeine Grenze, noch irgendeine Mitte. Nur die innerhalb der räumlichen Unendlichkeit bestehenden, manifestierten und  bewussten Einheiten haben eine Mitte.

Wenn man der Bedeutung des Wortes Universum nachgeht, so bedeutet dieses Wort: Das Eine in dem (ohne alle Ausnahme) Alles ist. Demnach kann es per Definition nicht mehrere Universen geben.

Auch darf die Grenze der Sichtweite des Universums, nicht mit der Unendlichkeit des Universums verwechselt werden.

Daher vertrete ich die Ansicht, dass es innerhalb des Universums, welches eine räumliche Unendlichkeit ist, unzählige Kosmen gibt. In den Kosmen gibt es wiederum einige größere und konzentrierte bewusste Einheiten, welche für die Entstehung von Galaxien und Sonnen verantwortlich sind. Da es kein Zentrum in der Unendlichkeit gibt, kann es auch nicht nur einen Gott-Vater geben.

Deswegen ist es falsch und nur reine unbewiesene Spekulation, wenn behauptet wird, dass der ewige Vater im Zentrum des Superuniversums wohne und dessen Söhne im Zentrum, der 7 Universen wohnen sollen.

 

Die vermittelte Lehre in den Urantia-Bücher erinnert doch stark an das christlich monotheistische Weltbild mit einem Gott, welche sich im Zentrum der Welt befindet und alles unter Kontrolle hat.

 

Wenn man übrigens diesen Botschaften Glauben schenkt, und sich den Inhalten öffnet, gibt man sich in Abhängigkeit von Wesen und folgt letztlich den Religionen und deren Figuren. Es handelt sich somit bei der Urantia-Botschaft um eine neue Religion in einem anderen Gewand.

 

Deren Botschaft wird nicht dazu führen, dass sich Menschen ihrer selbst wieder wirklich bewusst werden und in die wirkliche Zentrale ihres Wesens tauchen um sich mit der Unendlichkeit zu vereinen und von da aus manifestieren und erschaffen zu können, sondern dazu, dass die alten Denkweisen wieder zurückkommen, und man sich erneut an Gott, Götter und andere Wesenheiten bindet.

 

Das religiöse Wesen lässt sich nicht so einfach ablegen. Es behindert  eine echte freie, philosophische und spirituelle Weiterentwicklung der Menschen und der Menschheit. Daher muss man vor den Urantia-Büchern warnen.

 

Es gibt größere und mächtige bewusste Wesenheiten und es gibt kleinere und weniger mächtige bewusste Wesenheiten, aber es gibt keine Hierarchie, weil sie alle  winzige Zentren innerhalb der Unendlichkeit sind, welche über ihr tiefstes Inneres damit verbunden und eins sind.

Markus

 

Aussagen aus Cobra-Interviews zu Christus und dem Urantia-Buch

.http://transinformation.net/interview-cobra-rob-vom-21-oktober-2015/

Rob – Kannst du etwas über den Logos der Galaxie sagen? Ist der Christus tatsächlich die Verkörperung des Logos der Galaxie?

COBRA – Ich kann das nicht bestätigen. Der Logos der Galaxie ist nicht das Wesen, das einige Leute als den Christus bezeichnen. Es gibt eine bestimmte Bewusstseinsebene, die das Christus-Bewusstsein genannt wird. Dieses ist eine Reflexion der kosmischen Liebe, die durch den Galaktischen Logos erzeugt wird, aber der Galaktische Logos selbst ist nicht der Christus.

Rob – Gemäß einigen Kreisen, und auch in den Urantia-Büchern, ist der Galaktische Logos das Wesen, das die Verantwortung für die Schaffung der Galaxie trägt und muss sich in verschiedenen Aspekten über die verschiedenen Dimensionen hinweg bis auf die physischen Ebene hinunter verkörpern um die Evolution zur Entfaltung zu bringen.

COBRA – Im Wesentlichen ist jede Seele, die durch die Galaktische Zentralsonne geboren wurde ein Fragment des Galaktischen Logos und es sind Millionen von solchen Seelen, die jetzt auf dem Planeten Erde inkarniert sind.

Rob – Okay. Ich möchte dich bitten, etwas zu Jesus Christus zu sagen, welches seine Bedeutung und Mission ist, und etwas in Bezug auf die Rückkehr des Christus-Bewusstseins auf diesen Planeten.

COBRA – Eigentlich kam er aus dem Sirius-Sternensystem und der Zweck dieses Wesens war die Energien der bedingungslosen Liebe und die Energie der göttlichen Gnade auf der Oberfläche des Planeten zu verankern. Er war der Erste, der das Konzept der bedingungslosen Liebe einführte, denn die Idee der bedingungslosen Liebe war in den Kulturen der damaligen Zeit praktisch unbekannt. Es war also eine sehr wichtige Energie, die zu diesem Zeitpunkt geöffnet wurde. Und diese Energie wird auch tatsächlich den Planeten verwandeln.

.http://transinformation.net/interview-cobra-rob-vom-20-mai-2015-teil-1/

Rob – Du hast erwähnt, dass manche Teile des Urantia-Buches verzerrt wurden. Kannst du darüber sprechen, ist es eine Beschreibung des Universums – richtig oder falsch und würdest du empfehlen, das Uranti- Buch teilweise als Führer hin zu einem größeren Bild zu benutzen?

COBRA – Wenn deine innere Führung und dein Urteilsvermögen stark genug sind, dann kannst du das Buch lesen, weil es mancherlei nützliche Information darin gibt. Aber es wurde aus einem bestimmten Blickwinkel geschrieben und ich stimme nicht allen Teilen zu. Es wurde bis zu einem bestimmten Grad beeinflusst. Wenn also deine innere Führung und dein Urteilsvermögen stark genug sind, dann lies dieses Buch.

Rob – Okay. Kannst du über das Amt Christi als eine Position sprechen, im Gegensatz zu einer Person.

COBRA – Das Amt Christi ist eine intellektuelle Konstruktion der Philosophie, die eine bestimmte Energie bedingungsloser Liebe in einem bestimmten Bewusstsein beschreiben möchte. Es ist nicht so sehr eine Position in einer Hierarchie, sondern ein Status des Bewusstseins, das jeder erreicht in einem bestimmten Stadium der Evolution und es ist ein universales Experiment der kosmischen Liebe, die die Grundlage für das erleuchtete Universum ist.

Processing your request, Please wait....
  • Maggie D.:

    EMail Susanne

    Das Urantia-Buch, von dem auch in einem Cobra-Interview kurz die Rede ist, ist z. B. erwiesenermaßen Schrott, der gezielt von Geheimdienstorganisationen oder ihren Handlangern so unters Volk gebracht wurde. Es ist m. E. durch übelste Mind Control Mechanismen zustande gekommen. Kann sein, dass teilweise auch einige Körnchen Wahrheit dran sind, was ja meistens der Fall ist, aber im Wesentlichen halte ich davon wenig

  • Maggie D.:

    Eine Konsequenz aus der in den Urantia-Büchern vertretenen Theo und Kosmologie, besteht darin, dass der diese Bejahende dadurch sozusagen gezwungen wird, zu dem ewigen Vater und seinen Söhnen (einer davon soll (Christus-Michael=Nebadon sein ) aufzuschauen. In weiterer Folge gerät der Bejahende wieder in den Kreislauf der Religion, von Gebet, Opfer und Anbetung. Denken in hierarchischen Kategorien hindert Menschen daran zur Selbsterkenntnis und zu Selbstermächtigung zu gelangen.

  • Spitzel:

    Volltreffer Maggie.

  • verobo:

    Schade, dass derartige Bücher hier auf der HP einen Raum finden.
    Bücher, in denen das Weibliche ausgeschlossen wird, sind für mich Schrott.

    „In den Urania-Büchern werden scheinbare Botschaften über die schon oben genannten Dinge, wie Gott, den ewigen Vater, seine Eigenschaften, seine Söhne, den heiligen Geist, das Superuniversum, und die Lokaluniversen in das Kleid einer scheinbar absoluten und gesicherten Wahrheit gehüllt.“

    Konstruktiv für mich war lediglich hier zu erfahren, aus welcher Quelle die „bedingungslose Liebe“ kommt. Inzwischen ist sie ja die ganze esoterische und spirituelle Szene infiziert und die Erwachten werden durch die vergiftete Literatur, CD‘s und Beiträge gleich mit angesteckt. Schade.

    Zitat: „Er war der Erste, der das Konzept der bedingungslosen Liebe einführte, denn die Idee der bedingungslosen Liebe war in den Kulturen der damaligen Zeit praktisch unbekannt.“
    Also: Absicht sprechen und löschen!
    Verobo

    • Maggie D.:

      Liebe Verobo, ich denke, da hast du was falsch verstanden:
      Schade, dass derartige Bücher hier auf der HP einen Raum finden.

      Wir haben derzeit Leser, die das Buch hier empfehlen und in ihren Kommentaren ist das Gedankengut dieser Religion enthalten; deshalb habe ich angeregt, dass man etwas Aufklärung in die Sache bringt. Siehst du hier diese Aufklärung denn nicht? Sieht es für dich nach Werbung aus?

  • verobo:

    Liebe Maggiei
    bei mir kam beides an.Werbung und Aufklärung. Das hat mich wohl etwas verwirrt. Für Aufklärung bin ich immer.
    verobo

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Juli 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31