Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

Erschaffen wir uns selbst unsere Realität?

Hier gehen die Ansichten sehr weit auseinander. Ich kann euch nur mitteilen, wie ich es sehe:

Wenn wir wirklich unsere Realität selbst erschaffen würden, dann sehe die Welt sicher anders aus, dann gäbe es schon längst keine Naturkatastrophen mehr und die Kriege hätte das Kollektiv Mensch auch schon abgeschafft. Nein, hier stimmt was noch nicht!

Mit dem Wissen um genetische Programme (Epigenetik) habe ich mir so meine Gedanken gemacht und nachdem ich Christoph Faschings Bücher letztes Frühjahr studiert habe, weiß ich nun, dass wir mit Programmen geboren wurden.  Christoph ist der Ansicht, diese seien uns quasi vom Schöpfer so mitgegeben worden, damit wir in ihrem Mangel oder ihrer Unvollkommenheit Erfahrungen machen könnten und damit wir als Menschen zur Vollkommenheit voranschreiten sollten. Es gibt aber auch die Option, dass wir uns diese Begrenzungen selbst auferlegten, um in die Tiefen der dualen Welt einzutauchen und nicht gleich wieder den spirituellen Höhenflug anzutreten.  Ohne unsere  Zustimmung ging es auch gar nicht!

.http://bewusstseinsreise.net/seelen-selbst-vertraege-jetzt-aufloesen/

Aber es gibt wie immer auch die Dunkelseite, die uns versklaven will und uns ebenfalls Verträge überstülpen wollte. Wie konnten sie bewusste, intelligente Wesen dazu bringen, solchen Kontrakten der Ermächtigung anderer Wesen zuzustimmen, welche sogar auch noch einen Schleier des Vergessens über uns gelegt haben? Das konnten sie sicher nur durch arglistige Täuschung vom Feinsten über längere Zeit hinweg erreichen.

Es wird also Zeit diese archontischen Seelenverträge nun aufzulösen und sodann alle Implantate zu entfernen und alle alten Programmierungen aufzulösen.

http://bewusstseinsreise.net/wer-hat-uns-programmiert/
http://bewusstseinsreise.net/karma-vereinbarungen-aufloesen-teil-ii/
http://www.rosinakaiser.de/wp-content/uploads/2014/04/Mind_Control_und_Implantate.pdf

http://bewusstseinsreise.net/energie-implantate-aufloesen/
http://bewusstseinsreise.net/glaubens-transformation/

Falls du das noch nicht getan hast, dann sollte das der erste Schritt in die Freiheit und Schöpferkraft sein. Weitere werde ich dir noch aufzeigen.

Wir kommen also auf die Welt und wissen nicht und glauben nicht, dass wir göttliche Wesen sind und dass wir erschaffen können. Dieses Programm ist in unseren Genen und im Unterbewusstsein vorhanden. Also werden wir nicht versuchen, etwas zu erschaffen und wir werden es auch nicht können, da dieses PG unserer Schöpferaktivität entgegensteht. WIR schaffen also keine Realitäten, sondern unsere Manipulierer schaffen uns unsere Realität und das mit vielen durch sie erzeugte Ängste, die uns in einem Kreislauf gefangen halten und sie selbst ernähren. Es ist die Angst-Emotion und auch eine Art Ohnmachts-Emotion, die sie nutzen können, um negative angstbesetzte Realitäten zu erschaffen und zwar durch uns. Wir sind deren Marionetten, sind wie Zombies in dieser Welt. Bis wir endlich erwachen und entsprechend handeln! Die Zeit ist reif!

Indem wir unsere Ermächtigung, welche wir den finsteren Mächten gegeben haben (wir waren durch Täuschung damit einverstanden), durch unsere Selbstermächtigung zurückfordern, erlösen wir uns ohne weitere Anstrengung von dem ersten Übel. Allerdings gibt es mittlerweile auch ein zweites: Die Techno-Matrix! Viele bewusste Menschen haben sich daraus schon weitgehend befreit, aber die Mehrheit der Menschen lässt sich von I-Phones und Laptops, TV sowie manipulative Medienaufklärung dirigieren und ist sich über die Manipulation bis in die Gedanken hinein gar nicht mal bewusst. (Siehe Teil 3)

Erste Schritte in die Schöpferkraft
Um herauszukommen müssen wir uns bewusst werden, wer wir sind, was wir eigentlich können müssten und dann als erste schöpferische Tat unsere Seelenverträge mit uns selbst und anderen Menschen auflösen:

.http://bewusstseinsreise.net/seelen-selbst-vertraege-jetzt-aufloesen/

Der 2.Schritt ist dann die Löschung der uns „eingeschweißten“ Programme der Archons. Dazu gibt es unterschiedliche Methoden. Das Buch „Quellcode des Lebens“ zeigt dir eine Methode, die für feinfühlige Menschen sehr gut geeignet ist. Ich selbst erfühle diese Dinge nicht in dieser Weise und benutze gerne den Biotensor oder Pendel) dazu, um festzustellen, welche Programme sich in meiner Urzelle (Gene) befinden. Wenn du Hilfe benötigst, fühl dich frei mich zu fragen.

Ich frage also ab, ob meine Urzelle das folgende gespeichert hat:

„Ich bin die menschliche Verkörperung des göttlichen Seins“

„Ich erschaffe und schöpfe meine Realität selbst“

„Ich bin in meiner Schöpferkraft“

Auch wenn ich diese Fakten geglaubt habe, so waren sie dennoch nicht in meinen Genen eingespeichert (programmiert), oder aber das vorgeburtliche Programm war stärker verankert, was freilich meinen schöpferischen Aktivitäten konträr entgegen stand. Es gilt nun also die falschen Programme zu löschen und die neuen zu installieren. Ich habe es in aller Einfachheit als Anweisung ausgesprochen und durch die Bewegung des Tensors konnte ich sehen, ob da was passiert. Christoph Fasching hat eine andere Methode, wobei er die Umstände erspürt und teilweise auch sieht.

Selbst wenn man nicht weiß, was zu löschen ist, so kann doch der neu installierte Glaubenssatz in Verbindung mit der allumfassenden Liebe des Schöpfers in unserem Bewusstsein alles beseitigen, was dem im Wege steht dieses göttliche Sein in jeder Sekunde zu erfahren und seine Göttlichkeit endlich zu leben. In seinem ersten Buch „Lebenslust und Liebe“ beschreibt Christoph Fasching diese alten Glaubenssätze und die neu zu installierenden. Das kann sehr hilfreich sein.

Es gibt unterschiedliche Methoden der Transformation von Programmen

Für ganz „neue“ Schöpferwesen: „Sind wir Opfer unserer Gene?“  – vom passiven „Genbesitzer“ zum aktiven „Gengrogrammierer“ Ein Kinderspiel! – oder auch eine ganz einfach Methode: „Fremdprogrammierungen auflösen mit Ho’oponopono“ und auch diese gehört dazu.
Jede Methode ist letztlich jedoch ein Hilfsmittel, um alle Resonanzen, alle disharmonischen Anteile in sich selbst zu klären. Das nennt sich Transformation. Die Methoden passen sich der Zeit an und jeder Licht-Sucher findet die gerade für seine momentane Situation passenden Hilfsmittel. Das Einfachste jedoch ist, mental aus diesen Spielchen herauszutreten – wie wenn du eine Theater-Bühne verlässt und die Regieposition einnimmst – und in diesem Regieraum der Bewusstheit zu sein. Dort gibt es keine Disharmonien, keine Spielchen, keine Dualität, keine Probleme. Begibst du dich im Geist in diesen Raum und sendest von dort aus in dein SEIN das Urquellenlicht, so lösen sich alle Disharmonien sehr schnell auf. Aus dieser Bewusstheit heraus kann man dann heilend und transformierend wirken.

Dazu gibt es weitere Beiträge zum Matrix-Ausstieg
http://bewusstseinsreise.net/wir-beenden-das-matrix-spiel-thots/

Weiter geht es mit dem Teil 2   Bewusstsein des Egos – kontra Schöpferkraft

 

Maggie D.

Processing your request, Please wait....
  • Od:

    Ja auch ich sehe es so, dass das Gerede von unserer Schöpferkraft nur die Halbe Wahrheit ist. Unsere Schöpferkraft hört nämlich sofort da auf, wo das Kollektiv anfängt. Also ich kann zwar für mich ein gemütliches nettes Umfeld erschaffen, aber ich kann (bislang noch nicht) erschaffen, dass der Plastik-Ozean im Meer verschwindet und die Menschen zu einer balancierten Nutzung von Rohstoffen zurückkommen. Das nur als Beispiel. Und solange ich das nicht erschaffen kann, nutzt mir meine Schöpferkraft nicht wirklich was. Ich fühle mich nämlich nicht wohl wenn ich mir zwar ein nettes Umfeld erschaffen kann, aber um mich rum strömen Fremde in mein Land und vergewaltigen hier die Frauen u. Mädchen, z.B. Und ich habe eine Regierung die ganz offensichtlich wahnsinnig und völlig verantwortungslos ist. Das sind Dinge die ich mit meiner Schöpferkraft verändern will, und solange das nicht funktioniert nun ja, ist was faul.

    • Maggie D.:

      Ich denke, dass wir das Kollektiv auch nur kollektiv verändern können. Deshalb habe ich diese Welt-Transformation geschrieben und sie auch kollektiv in WIR-Form formuliert. Doch das stößt leider auf Gegenwehr.

      Wenn wir – alle bewussten, erwachten Wesen – erkennen, dass die Regierung uns versklaven will, müssen wir als erstes mental aufstehen und uns eins machen – das hat dann den Maharishi-Effekt. Dieser wird sich seinen Weg bahnen und Dinge in Gang setzen, die wir uns nicht vorstellen können. Es wird etwas geschehen, das die Realität auch im größeren Rahmen verändert. Das ist meine Überzeugung. Aber es braucht halt eine bestimmt Masse. Das kennen wir ja auch von den sonntäglichen Befreiungs-Meditationen. Mal wurde die Anzahl erreicht, mal leider nicht

  • Markus:

    Nicht nur man selbst schafft seine eigene Realität, auch andere Wesen sind an der Bildung unserer Realität beteiligt, so ist es jedenfalls auf unserer Ebene.

    Um wirklich unsere Realität erschaffen zu können, ja sogar uns selbst neu zu erschaffen, müssen wir erst wieder in den Zustand der Unendlichkeit mit seinen ihren zahllosen Möglichkeiten kommen, allerdings können wir wenn wir erschaffen wollen nicht in diesem Zustand verharren oder nur in diesem Zustand sein. Was wir so sehe ich es nicht im Blick auf die Realität nicht erschaffen können, ist unsere Seele, das höhere Selbst. Denn dieses geht ja aus der Unendlichkeit und der zahlosen Möglichkeiten ewig hervor

    Abhängigkeiten bestehen in Religionen und deren Führern, aber auch in sonstigen menschlichen oder andersartigen Hierarchien, in welche wir eingebunden sind oder in die wir hineinprogrammiert worden sind. Jedoch würde ich uns nicht nur als Opfer sehen, sondern auch als Täter.

    Denn nachdem wir uns auf die niedere physische Ebene begaben, hatten gewisse Wesen überhaupt erst die Möglichkeit uns zu programmieren und negativ zu prägen und uns die Illusion einer Hierarchie der bewussten Seelen und der Abhängigkeit davon einzuprägen.

    • Maggie D.:

      Ja, freilich mussten wir zugestimmt haben. Aber diese Zustimmung wurde uns trickreich und in Täuschung abgerungen!
      Und deshalb können wir sie auch leicht rückgängig machen. Hier ist das Wissen darüber sehr wichtig. Erkennen, bewusstwerden und dann handeln!

  • gast 456:

    Wenn ich ein Schöpfer bin, dann kann ich mich aus dem Sklavensystem augenblicklich befreien.
    Wenn mir das aber nicht gleich gelingt, dann stellen sich automatisch ein paar Fragen:
    Bin ich sicher ein Schöpfer, oder rede ich mir das nur ein?
    Wenn ich einer bin, dann muss ich blockiert sein, denn sonst würde ich schöpfen können.
    Wenn ich blockiert bin, dann von wen?
    Von mir selbst oder von einer Fremden Macht?
    Wenn ich mich selbst blockiere, frage ich mich warum?
    Und wenn ich fremdblockiert bin, dann stellt sich die Frage, ob ich mich überhaupt befreien kann.

    Die Liste wird immer länger!

    ABER was wenn doch alles anders ist?
    Wenn es nur die von einem Gott erschaffene Welt gibt, wir geboren werden, eine Zeit lang leben und dann endgültig sterben?
    Was wenn alles nur unsere Einbildung ist während des Lebens?
    Alle inneren Visionen könnten eine natürliche Gegebenheit des Gehirns sein. Die ganze Entwicklung der Spezies einfach nur ein Naturgesetz.

    Wo gibt es eine Gewissheit?
    Nun die gibt es nicht!

    Ausser…. Es gelingt uns
    die sofortige Manifestationsfähigkeit in Verbindung mit dem All-Wissen und der All-Weisheit bewusst anwenden zu können.

    Sonst…. hängen wir in der Luft!
    🙂

  • Markus:

    Es ist sicher auch eine Frage der physischen Beschaffenheit und in wie weit der physische Körper und die darauf konditionierte Seele und der darauf konditionierte Geist das Leben immer noch dominiert und bestimmt. Dies ist denke ich bei den meisten Bewusstseinsreisenden der Fall. Daher ist es wohl nicht so einfach in einen Zustand zu kommen, in dem man voll aus Potential der Unendlichkeit schöpfen kann. Vielleicht schöpfen wir aber bereits schon daraus, nur lediglich in homöopatischen Dosen und in sehr kurzen Zeitintervallen und diese genügen eben nicht um wirklich schöpferisch und verändernd tätig werden zu können. Das schöpferisches Wirken aus dem Potential der Unendlichkeit möglich ist zeigen die Berichte von Heilungen und von Wirkungen durch bestimmte Menschen innerhalb der menschlichen Geschichte, es sei denn wir hätten es da ausschließlich mit Märchen und Erfindungen zutun. Davon ist aber nicht auszugehen.

    Aufgrund der Komplexität unseres Denkens und auch von Nahtoderfahrungen bestimmter Menschen kann man schlussfolgern, dass Bewusstsein mehr ist als nur chemische Reaktionen in unserem Gehirn. Von daher ist Bewusstsein als grundlegend anzusehen und kann sich nicht nur auf die Körperlichkeit beziehen. Bewusstsein ist im Ur-Medium der Möglichkeiten, welches die unendlichen Räumlichkeit ausmacht und füllt überall gegenwärtig. Allerdings ist es Bewusstsein des scheinbaren Nichts, reiner Wahrnehmung, reiner Potentialität (Information und Energie), in welchem die grundlegenden Prinzipien des Seins und der Seelen angelegt sind. Nur von dort aus kann Information und Energie erstellt und realisiert werden. Vielfach hilft es aber schon, wenn auf bereits erstellte und geschaffene Informationen und Energien zurückgegriffen wird.

    Den Weg ins höhere Bewusstsein, muss zunächst jeder für sich gehen.
    Aber es gibt bestimmte allgemein verbreitete Illusionen, Bindungen, Abhängigkeiten und Fehlkonditionierungen, welche sich nur durch das Kollektiv gestürzt und aufgelöst werden können.

    Doch es gehört eben auch dazu, dass die Einzelnen verstehen worum es geht und sich von den Illusionen, den Bindungen, den Abhängigkeiten und den Fehlkonditionierungen lösen. Erst wenn viele überzeugt sind, kann in einem Kollektiv Einfluss auf andere Teile der Menschheit ausgeübt werden.
    Es könnte auch sein, dass Veränderungen dann nicht zustande kamen, weil die an der Meditation beteiligten uneins gewesen sind und deswegen Schwingungen und Frequenzen nicht positiv angehoben werden konnten.

    • Maggie D.:

      Du schreibst:

      Aber es gibt bestimmte allgemein verbreitete Illusionen, Bindungen, Abhängigkeiten und Fehlkonditionierungen, welche nur durch das Kollektiv gestürzt und aufgelöst werden können.

      Könntest du das näher definieren, bitte?

  • gast 456:

    Lieber Markus.

    Es ist schön zu wissen, warum es nicht funktioniert, aber mich würde mehr interessieren, wie es funktioniert.

    Dass einiges bei uns nicht in Ordnung ist und wir deshalb unsere Schöpferkraft blockieren, ist den meisten hier schon klar.

    Erst wenn wir materialisieren und teleportieren, kann man behaupten, dass man auf dem Weg zur totalen Befreiung ist.

    Es müssen daher EINFACHE UND SCHNELLE Lösungen aufgezeigten werden, wie wir unser Bewusstsein erweitern und so zu der sofortigen Manifestationsfähigkeit in Verbindung mit dem All-Wissen und der All-Weisheit gelangen.

    Ehrlich gesagt, bin ich die ganzen Ausreden, warum es (noch) nicht geht, schon ziemlich satt!

    • Maggie D.:

      Hallo Gast,
      du hast mich zwar nicht explizit angesprochen, aber ich frage mich echt, warum du so fordernd bist, denn ich bemühe mich doch nun wirklich aufzuzeigen, wie es geht. Hast wohl den letzten Beitrag nicht als eine solche Anleitung verstanden, oder?

      Ich sage es noch mal in Kürze:
      Wir sollten aus dem kollektiven Bewusstsein austreten, uns im Geist mit dem Höheren Selbst verbinden, sodann die Schöpferkraft aktivieren und dann die Absichtserklärungen machen. Da wir aber zu wenig Power haben, machen wir uns aus den Kraftsymbolen der Heiligen Geometrie „Verstärker“, in die wir unsere Absicht hinein geben und sie an Ort und Stelle transportieren. So sollte es dann funktionieren.

      Tut es das dann nicht, biete ich dir in den nächsten 3 Beiträgen Optionen an, die du bei dir selbst überprüfen kannst.
      Auf die Schnelle werden wir da wohl kaum hingekommen können. Da gibt es erst mal ne Menge Reinigungs- und Transformationsarbeit. Also packen wirs an!

      Viel Erfolg – und auch Geduld!

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Januar 2018
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031