Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

 

GOTT, der URQUELL allen SEINS, der SCHÖPFER aller DINGE, der REINE; HEILIGE und VOLLKOMMENE bereichert sich selbst in seiner vollendeten Weisheit und Vollkommenheit dadurch, dass er die Möglichkeit der Perfektion mit uns teilt. Die URQUELLE erschafft und teilt sich auf, um sich auf unterschiedliche Art (z.B. durch uns Seelen in einer dualen Welt) auszudrücken, um sich selbst zu nähren und zu wachsen (eventuell das Gegenteil von schrumpfen, also eher „lebendig erhalten“) und um sich selbst zu erfüllen.

 

Unsere Aufgabe ist also nicht, alles richtig zu machen und nie in einer falschen Schiene zu landen, sondern auf einer falschen Schiene gute Entscheidungen zu treffen und unter den jeweiligen Umständen Erfahrungen zu sammeln. Es zählt ergo nicht, dass man 30 Jahre in einer falschen Religion oder Ideologie gelebt hat (Schuld! Und aus!), sondern wie man darin gehandelt hat, welches Ziel man vor Augen hatte (Ego oder Nächstenliebe, Krieg oder Frieden) und wieviel Achtsamkeit und Liebe man dabei walten ließ, wonach unser Herz strebt und wieviel Licht und Bewusstsein man erreicht hat, um GOTT näher zu kommen und ihn mit Erfahrungen zu beschenken, und dabei noch einige andere im Umfeld mit sich zu führen, indem man sie stückweise begleitet und ihnen ihre unverschuldeten Lasten mitträgt, denn jeder von ihnen ist ein Seelenfunke GOTTES auf dem Weg zurück ins Zentrum, der URQUELLE, in die Einheit mit der Schöpfer.

 

Der wahre GOTT hat uns derzeit in eine duale Welt, in eine Matrix der Gegnsätze, gesandt, um hier auch diese Erfahrungen machen zu können, denn in Seinem Ursprung gab es das nicht. Direkt bei der URQUELLE gibt es nur Harmonie, Licht und Liebe (Nullebene). Die Erfahrung vom Gegenteil dessen will der vollkommene GOTT in uns machen.

 

Zum besseren Verständnis gebe ich dir ein Bild:

.
Das Bild einer WASSERBOMBE
Wasser ist ja bekanntlich ein Speicher für Informationen. Wenn wir uns nun vorstellen, dass ein Wasserball explodiert und nach außen geschleudert wird, dann können wir uns auch mit ein bisschen Phantasie vorstellen, dass diese Wassertropfen unterwegs Informationen speichern und wenn sie eines Tages wieder im Zentrum landen, von wo sie ausgingen (sie sind so programmiert), dann bringen sie so allerlei Infos oder Erfahrungen mit sich.
Auf dem Weg gibt es verschiedene Stadien:

.
Anfangs sind die Seelenfunken Gottes (Wassertropfen) individuell, ICH-zentriert und machen in einer dualen Welt ihre Erfahrungen mit dem SELBST (Selbst-Bewusstsein)

.
Später dann, in einer höheren Dimension auf dem Rückweg treffen sich die Tropfen und rücken immer dichter zueinander, wobei sie ihr SELBST aufgeben und zu einem KOLLEKTIV werden (Kollektives Bewusstsein). In diesen Dimensionen sind sie alle EINS und zwar sehr intensiv, da das ICH ausgeschaltet ist

.
Zuletzt ganz nahe bei der QUELLE werden sie wieder in dem „Wasserball“ vereint – im Quell-Bewusstsein – dort sind sie quellorientiert > GOTT ist die QUELLE allen Seins – wir sind alle GOTT – am Ende (falls eh je eines geben wird?) sind wir GOTT plus Erfahrung!

Maggie D.

 

Die großen Fragen, Der Beginn der Bewusstwerdung,
Wie arbeitet die Matrix in unserer Realität,
Wie funktioniert Wahrnehmung

 

Der Sinn des Lebens (Teil 2)
Was ist Materie, Wir sind alle Teil der selben Sache,
Werde Dir Deines Bewusstseins bewusst und erkenne Dein Potenzial

 

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728