Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive
 .
Dieter Broers legt seinen Schwerpunkt zu den folgenden Aussagen zwar auf den Gottes-Beweis, doch ich möchte euch diese Darlegung deshalb vermitteln, weil es passend zu unserem Thema „Was kann man tun?“ mögliche Lösungen aufzeigt. So lasst uns unter diesem Beitrag ein wenig Austausch darüber pflegen. Ich verschiebe dazu einige ältere Kommis hier her, weil sie zum Thema passen. Neue Kommis ganz unten schnell zu erreichen mit Strg und Ende (re oben) Maggie D.
 
Der Physiker Michio Kaku behauptet nämlich, eine Theorie entwickelt zu haben, die auf die „Existenz Gottes hindeuten könnte“
 
Diese Information hat großes Aufsehen in der wissenschaftlichen Gemeinschaft erregt, weil Professor Kaku den Ruf hat, einer der bedeutendsten Wissenschaftler unserer Zeit zu sei. Nach Michio Kaku eigenen Aussagen hat er den Beweise für die Wirkung einer Kraft gefunden, die alles regelt.. So „nebenbei“ führten die Berechnungen von Michio Kaku auch zu dem Ergebnis, daß wir in einer Matrix leben.
 

Die Informationsbasis für die äußere Realität scheint einerseits sowohl digitaler Natur zu sein, als auch gleichzeitig von unserem Bewusstsein generiert zu werden. Aber auch das Bewußtsein arbeitet in Bezug auf die Wirklichkeit, die es erschafft, digital: „Die digitale Natur des Bewusstseins bewirkt, dass das System einen Wahrscheinlichkeitscharakter hat (der durch die Quantenmechanik eindeutig nachgewiesen worden ist). Die Vorgänge innerhalb dieses Systems können durch Intention beeinflusst werden. Wenn die Menschen überzeugt sind, dass sie durch den „geschickten Einsatz ihrer Absicht“ ihr Leben, ihre Gemeinschaft und ihre Welt verändern können, dürfte es ihnen leichter fallen, falsche Glaubenssätze zu überwinden und tatsächlich eine positive Veränderung zu bewirken.

Offenbar ist die Realität nicht so beschaffen, wie wir glauben. Meiner Ansicht nach entspricht unsere Realität der Höhle Platons. Es ist eine Scheinwelt, die wir im Außen wahrnehmen. Was, wenn unsere Welt nur ein überdimensionales Videospiel wäre, ähnlich einer Computersimulation? Etwas ironisch äußert sich der Philosoph David Chalmers zum Schöpfer dieses Universums: „In unserem eigenen Universum können wir simulierte Welten erstellen, und es ist nicht in geringster Weise gruselig. Auch unser Schöpfer muss keinesfalls unheimlich sein, sondern statt dessen vielleicht ein jugendlicher Hacker im nächst höheren Universum. Nun halte ich den Schöpfer dieses Universums zwar nicht für einen Hacker, doch wenn die oben gemachten Aussagen zutreffen, dann MUSS „irgendjemand“ dieses Universum erschaffen haben – denn es spricht sehr vieles dafür, daß wir tatsächlich in einer Computersimulation leben.
 
Was wäre nun, wenn wir selber die Schöpfer dieser Simulationen wären? Und wenn dem so ist, wer hat dann uns erschaffen? – D.Broers

 

Processing your request, Please wait....
  • Hallo BewustseinsReisende,

    Prophetien sind hauptsächlich wirkungsvolle ZeitLinien-Navigations Werkzeuge.

    Wir können mit einem Boot flußaufwärts Rudern, …oder wenn die Strömung zu stark ist, oder wir unsere Ruder nicht einsetzen können,… können wir mit Hilfe zweier oder mehrerer Anker und Tauen uns flußaufwärts ziehen.

    Wir werfen einen Anker in Fahrtrichtung und ziehen uns daran nach vorne. Dann den nächste Anker nach vorne werfen, …während wir den vorherigen wieder zu uns ins Boot einholen.

    Dieses ist kein „hübsches“ VorstellungsBild, sondern eine gute Beschreibung dessen, was der Physiker Burkhard Heim mit seinem „6“…und heute „12“-Dimensionalen RealitätsKonzept in den -60er Jahren formuliert hat.

    3 Raum-Dimensionen beschreiben unsere physikalisch-materielle Welt in ihrer Anordnung der Atome…und drei Zeit-Dimensionen definieren die Bewegung im Raum.
    Das ist das BasisKonzept des 6Dimensionalen Raumes, das von Ihm erweitert und differenziert wurde in ein „12“-Dimensionales Konzept.
    Damit können wir unmittelbar verstehen, wie jeder Einzelne von uns sein kleines eigenes Boot ohne Rudern flußaufwärts navigieren kann, um seine gesetzte Absicht zu verwirklichen.

    Bei jedem Schritt einen Absichts-Anker in die unmittelbare Zukunft werfen…. und die Wurfkraft ist das Herzgefühl und die Emotionen, die frei werden durch freudige ( …aber auch Angstbestimmte…!!!…) Gewissheit.

    Damit steuern wir unsere individuellen LebensBoote…aber auch ganze Bootsgruppen.

    Dieses genau ist die Rolle von Prophetien, die…meist Angst verstärkend…, große Gruppen von Booten in die eine oder andere Richtung lenken.

    Möglicherweise ist NIBIRU / Planet X / NEMESIS ein wirklicher Faktor und es gibt einen echten Grund besorgt zu sein.

    Doch wer kann sich noch an das Experiment erinnern, ( ca. 2003), von dem seinerseits (unter anderen…) Gregg Braden berichtete, daß in China innerhalb von 2 Wochen etwa 1 Million Kinder in Sportstadien zusammengeholt wurden, um einen bevorstehenden Sonnenflare von gigantischem Ausmaß zu verhindern, indem diese Landesweit gleichzeitig ein „Schlafliedchen für die Sonne“ singen sollten.

    Weltweit waren die Astronomen und Sonnenphysiker in höchster Alarmstufe wegen dieses baldigen CME-Ausbruches, dessen Protuperanzen-Fackeln direkt die Erdatmosphäre erreichen konnten.
    Mit Sonnengesängen von Kinderstimmen und einer Melodie, die im „SonnenTon“ komponiert war, glaubten eine Gruppe von ‚ spirituell science ‚ -Wissenschaftlern, diesen Ausbruch verhindern zu können.
    China wurde ausgewählt für dieses Experiment, weil die Logistik und Organisations Struktur in diesem Land so ein kollektives Event am Schnellsten erlaubte.

    …und tatsächlich …!!!… etwa eine halbe Stunde nach dem Singen…!!!… konnten die Astronomen/Physiker an den SonnenObservatorien sehen, wie dieser gigantische SonnenFleck, der sich seit Wochen dramatisch vergrößert hatte, …begann, innerhalb weniger Stunden,…sich zu verkleinern und innerhalb weniger Tage sich wieder komplett auflöste….zum größten Erstaunen der Wissenschaftler.

    Ich habe mir damals Notizen gemacht und ein paar Links gespeichert,…die irgendwo auf meinen externen Festplatten zu finden sein müßten.
    Bitte sucht einmal selbst, ob Ihr davon Spuren im Netz finden könnt. ( Ich hoffe, ich finde meine Links dazu noch, auch, wenn ich gerade wenig Zeit zum Suchen habe).

    Das heißt konkret:

    Es ist GUT zu wissen, was auf uns zu kommt…

    Es ist BESSER zu wissen, daß WIR mit KINDERSTIMMEN oder KinderHERZEN (…auch WIR Erwachsene..!!..), ….NIBIRU von seiner Bahn wegsingen könnten !!!

    Ist nur eine Frage der Organisation und der Inneren Absicht.!!

    In diesem Zusammenhang möchte ich noch erwähnen, daß das Hochfahren von CERN letztes Jahr durch weltweite MeditationsArbeit von verschiedenen Gruppen verhindert werden konnte, weil der ZentralKomputer einen totalen Blackout bekam.
    Cern ist nicht kaputt, doch das geplante DimensionsPortal von einigen „fuß“ Größe im Durchmesser ( für einen Interdimensionalen Transport) war nur noch wenige Millimeter groß und dient jetzt nur der Kommunikation. (Quelle: Simon Parkes)

    Grüße von Bernhard

    Ergänzung zu meinem Kommentar:

    Eine schnelle Recherche hat nur dieses ergebebn:

    http://www.bbc.com/news/world-asia-21016612

    https://www.youtube.com/watch?v=jE8ojvJJ8ew

    das von mir angesprochene Ereignis ist nicht zu finden, denn es war kein englisch gesungenes Lied.

    …ich suche in meinen eigenen Aufzeichnungen.

    • Das Schöpferlein:

      Wer kann ein wirksames Liedchen im Nibiru-Ton komponieren, das weltweit gesungen werden kann? Danke Bernhard, das ist faszinierend, aber dann müssen wir ja ran an den neuen Ohrwurm und singen aus vollem Herzen, auch gegen Krieg und Umvolkung müssen wir ansingen, indem wir das Friedenslied der Ursprungsländer der Einwanderer singen, damit diese wieder einen Sinn und ein Herz für ihr Heimatland bekommen und dort ihre Liebe und Kultur hineinstecken. Wow …

    • Tipptitop:

      @Bernhard .. schön erklärt von dir. Danke.
      Das Problem, was ich persönlich habe .. bei diesen ganzen Meditationen .. siehe Cobra .. Wir wurden schon so oft in die Irre geleitet, wo wir Anfangs gedacht haben, wir würden einer guten Sache dienen, daß wir (zumindest mir geht es so ..) mittlerweile nicht mehr wissen, wo vorne und hinten ist.

      Wir eiern ziemlich orientierungslos rum .. Eine halbe Umdrehung um die eigene Achse .. und wir wissen schon nicht mehr, wo wir sind.

      Welche Sicherheit habe ich, daß der Aufruf zur nächsten Meditation nicht auch wieder zum Gegenteil verkehrt wird?? (Damals bei einer meiner ersten Meditationen nach Cobra hatte ich übrigens eine Gürtelrose bekommen. Das hat mich schon stutzig gemacht ..)

      Vom Prinzip denke ich, dass Meditation eine gute Sache wäre ..

      Die erste Frage ist dann aber, welche Regeln sollten wir da eigentlich einhalten? Reicht die Imagination? Oder wie soll diese Meditation, guter Gedanke, Gebet .. oder wie auch immer aussehen? Außerdem sind die Menschen ja auch total unterschiedlich. Jeder hat einen anderen Hintergrund und Erfahrungsschatz ..

      Ein zweites Problem .. uns fehlt eigentlich die richtige Strategie ..
      Wollen wir eher wehrhaft meditieren?
      Oder sollten wir eigentlich nur mit ‚Liebe‘ und ‚Peace‘ meditieren??

      Ehrlich gesagt bin ich mir da völlig unsicher, was richtig ist??

      @alle .. vielleicht habt ihr anderen ja hierzu auch noch eure Gedanken. Bin gespannt auf eure Eindrücke ..

  • Od:

    Ich habe auch die Zeitlinie gewählt, wo es keine Katastrophe gibt. Weder durch Nibiru, noch Polsprung, noch Tsunami, noch 3.WK, noch sonstwas.
    Bei mir gibt es „nur“ Aufwachen der Menschheit, politischer und gesellschaftlicher Umschwung, Korrektur der gesellschaftl. Richtung und dann schrittweiser, aber zügiger Umbau aller Kultur und Zivilisation hin zu Einklang mit Mutter Erde. Liebevoll, wertschätzend, nachhaltig, aber dennoch auf einem hohen Niveau. Das, wie es eigentlich gedacht ist.

  • Maggie D.:

    Realitätsveränderung oder Manifestation geschieht nicht dadurch, dass wir es anschauen, um die Wahrheit herauszufinden, sondern es geschieht durch den Glauben daran.
    So ist es auch mit den Prophezeiungen der Bibel: Zuviele emotionale felsenfest überzeugte Gläubige genehmigen diese Zustände. Aber nicht allein durch das Lesen der Bibel geschieht es!

    Dazu gehört auch, dass man die Christen gelehrt hat, dass Prophetie etwas feststehendes unabänderliches ist – es ist es aber nicht, war es noch nie, wie die Beispiele im AT gut aufzeigen.

    Das Drehbuch ist geschrieben, aber wir haben die Macht es zu ändern! Und wir können es nur ändern, wenn wir die einzelnen geplanten Szenen kennen!
    Wir haben eh schon eine andere Zeitlinie gewählt ….

    Ich habe auf der Seite liebezurwahrheit.info 3 Teile dazu geschrieben

  • Maggie D.:

    @ Bernhard

    Gregg Braden und der Maharishi-Effekt

    Ich habe dazu zwei Beiträge auf meiner Seite liebezurwahrheit.info geschrieben, allerdings an Christen gerichtet und Gergg scheint mir dazu zu gehören:

    Gregg Braden kommt in seinem Buch „Der Jesaja-Effekt“ auch auf die Prophezeiungen alter Schriften zu sprechen und in Verbindung mit der Wirksamkeit des Massengebetes (Maharishi-Effekt) erklärt er überzeugend, dass nichts an sich fest steht, sondern es immer verschiedene Optionen gibt das Schicksal oder die Realität und damit die Prophetie zu verändern. Tut der Mensch nichts – bleibt die Prophetie wie angekündigt. Das alles ist so spannend und aktuell, aber umfangreich, dass ich einen weiteren Beitrag dazu geschrieben habe. (Kommt Morgen online)
    http://bewusstseinsreise.net/prophetie-muss-sich-nicht-erfuellen-harmagedon-geloescht/
    Das einzige, was ich im Buch vermisse sind Tipps, wie man „wissenschaftlich betet“.
    Quantengebet mit 2-Punkt-Methode oder Einfordern (bitten), manifestieren von Wünschen, TM, oder Visualisieren eines friedvollen Ausgangs? Letzteres sollte bei entsprechender Masse den 3.Weltkrieg verhindern können.
    Ich bete derweil, dass sich jemand findet, der es weltweit über Facebook organisiert. Mach mit!

    http://bewusstseinsreise.net/die-verloren-gegangene-wissenschaft-des-gebetes-schoepferisch-beten/

  • Cimi:

    Liebe Maggie,
    wir können jederzeit ein neues Drehbuch schreiben 🙂

    LG Cimi

  • Od:

    Auch wenn es eine gechannelte Botschaft ist (angeblich), ist sie sehr gut.
    Es ist eine Anleitung wie man Zeitlinien wechselt, wie man die Zeitlinie manifestiert die man haben möchte.
    Also eine ohne 3. Weltkrieg und ohne gigantische Katastrophen, ohne Planetenknall und Sintflut und Armageddon usw. usw.
    Hier ist der Link:
    http://tomkenyon.com/die-kunst-des-zeitlinienspringens

  • Tippitop:

    Was mir noch eingefallen ist ..
    Also wir sind in einem Team. Der stärkste Spieler in unserem Team ist Mama Erde. Sie sollte uns vorangehen..
    Wie wäre es, wenn wir eine feste Zeit am Tag vereinbaren z.B. 18:01 an dem wir uns ganz kurz mit unserer Mama verbinden oder verbunden fühlen??
    Und wir Mama Erde entscheiden lassen, etwas zu dem jeweiligen Zeitpunkt zu tun. Sie weiß besser, was zu tun ist, als wir selber. Wir mit unserer Imagination .. können die Dinge eventuell eher verschlimmern, als verbessern. Mama Erde kann dann punktuell dort antworten, wo die Not am größten ist und ein Zeichen setzen .. z.B. Blitzeinschlag zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort.

    Ich denke, daß es nicht unbedingt notwendig ist, daß wir uns Vorstellungen, Imaginationen von dem machen sollten, was getan werden muß. Wir sind mittlerweile so sehr ‚MindControlled‘, daß ich nicht weiß, ob wir damit nicht das Gegenteil erzielen .. (Was war noch mal der Grund für den Untergang von Atlantis? War es nicht genau der Grund, das Menschen selbst versucht etwas zu tun? Die Kräfte mißbraucht haben .. So sollten wir es nicht tun.

    Ist nur eine Idee ..

  • Die Dunkelmaenner müssen es wissen, worauf Millionen ihre Aufmerksamkeit richten, wird Realitaet.

    Als „Promotionsgag“ für das zufaellig jetzt in den Kinos startenden Independence Day 2 Movie, wurde ne Art Google Maps erschaffen, wo man beliebige Adressen eintippen kann, und man kann sehen, wie derOrt aussehen würde, bei einer Alien Attacke.
    Echt krasse Beispiel wovon wir hier sprechen.
    http://www.independencedaymystreet.com/pano/52.5250839,13.369402000000036

    Noch Fragen?
    Bin gespannt wann die ne Fortsetzung mit dem Titel- Titanic 2 machen…..scherz….
    Egal wie ich es drehe, diese armseligen Dunklelkraefte anscheinend wollen diesen Faked second coming, oder nen simulierten Alien attacke durchziehen. Was aber nicht bedeuten soll, dass es die von denen gewünschte Effekte erzielen wird.

    Ich betrachte diese „Sachen“ als Verzweifelungsakt ihrerseits.
    Mehr Energie verschwende ich NICHT weder dies, noch Planet x, oder ypsilon.
    Ich versuche eher eine bessere Zukunft fur uns vorzustellen.
    Aber nicht nur vorzustellen, sondern aktiv belebt sehen ne Welt, wo all diese Dunkelheit nicht mal als Erinnerung existiert. Wie dort ein Tag aussehen könnte, usw, als ob es schon Realität waere.

    Ähnlich wenn man an etwas schönes sich erinnert, „nur“ eben vorwärts in der Zeitlinie

  • Hallo Mitreisende…Durchreisende,…WeiterReisende und ReiseGefährten,

    …ganz erstaunt sehe ich meinen Kommentar ( aus Juni Aktuell)auch hier…,
    wohin er auch gut passt.
    Ich Danke, Dir… Maggie.!!
    …JA, ich glaube es war Gregg Braden, der dieses damalige Ereignis am ausführlichsten Erklärte.

    @ Tipptitop…Danke,…das mit den Meditationen ist für mich inzwischen auch ein Problem. Manchmal weiß ich nicht, mit wem ich mich verbinden soll und ich suche instinktiv die „Agenda“ bei einer Globalen Meditation. Das nimmt mir viel Kraft.
    Was mir hilft (*großes lachen!!!*)…ist es, mir die LIEBE als
    “GoldenenSchnitt“ TornadoWirbel vorzustellen ( …ähnlich einer Posaune !!!) …und ich denke dann selbstverständlich auch an JERICHO.

    Ein GoldenerSchnitt-TorusWirbel zieht immer nach innen “in die Unendlichkeit“ (Singularität)…und von dort hinaus ins “Irgendwo-Anders“-hin.
    Und diese Wirbel verbinden sich immer sofort durch Raum und Zeit mit anderen Wirbeln, wenn sie die gleiche geometrische Form haben…und eine Art SUPER-Resonanz erzeugen.
    Das selbe gilt für die LIEBE, die Alles & Jeden mit Jedem & Allem verbindet.

    Und das Zentrum des Tornados…ist unser Herz !!!…der Sinusknotenpunkt in unserer HerzScheidewand, von dem aus unser BioMagnetFeld entsteht und pulsiert.

    Ein Freund von mir ist gerade dabei, eine Meditation zu entwickeln über den Fokus auf diese Felder und den Arbeiten von (u.a.) Jo Dispenza, Gregg Braden, und ….das soll noch in diesem Jahr fertig sein.

    Ein “wehrhaftes“ meditieren kann ich mir nicht vorstellen, weil im ‚Auge des Tornados‘ immer vollständige Ruhe ist. (…keine Kraftlosigkeit!)

    JA, Maggie, ich schließe mich Dir sofort an im Gebet,…daß nichts davon über facebook organisiert wird.
    Jede Welle, die daraus entsteht, kann nur Jauche mit sich führen.

    P.S….ich bin gerade dabei, einen Beitrag zu schreiben über das Thema, das Du letztens angeregt hast. (Dazu brauche ich noch ein wenig Zeit, weil ich ca. 3000 Seiten querlesen muß, um sie in ca. 30 Zeilen zu verpacken.)

    Ganz liebe Grüße an Euch ReiseGefährten.
    Bernhard

  • Kate:

    S I N G E N GEGEN CME-Ausbrueche…habe ich heute das erste Mal gelesen…finde ich äußerst interessant.
    Ich würde mich zur Verfügung stellen etwas zu komponieren und Euch zur Verfügung zu stellen (wäre dann aber nur auf Englisch)…nur müsstet ihr auch mitsingen…frage mich nur, wie das gehen soll, wenn wir alle an verschiedenen Orten leben. Oder hat sich da jemand einen kleinen Scherz erlaubt. 🙂
    Die Vibes, die beim Singen entstehen, tun einfach gut…Hausmusik in der Familie, das wär’s.
    Erinnert mich auch an die Regentänze der „Indianer“. Hatte alles seinen Sinn und Zweck!
    in diesem Sinne
    musikalische Gruesse von mir
    Kate

  • Od:

    @Earthspaces – Dir stimme ich voll zu.
    @Tippitop – Wir sind der Teil von Mutter Erde, der eingreifen kann und muß. Wenn wir selbst unseren Müll wegräumen, dann braucht Mutter ERde das nicht durch eine neue Eiszeit zu tun, oder durch so massive Erdbeben u. Vulkantätigkeit, dass ganze Kontinente versinken und neue emporgehoben werden. Das ist nämlich Mutter Erdes Methode aufzuräumen.
    Nur wenige Menschen wenn überhaupt, würden das überleben. Das ist das Gor – Szenario das ich nicht gewählt habe.
    Weil der Mensch als „Krone der Schöpfung“ die volle Verantwortung trägt, die Erde gut zu behandeln, sauber zu bleiben, wertschätzend zu sein und sich den Gesetzen der Natur unterzuordnen. Darüber müssen aber Menschen wachen, und es auch durchsetzen. Das ist mit der Verantwortung gemeint. Wir müssen es verdammt nochmal selbst machen.
    Das heisst auch, und das ist der Punkt mit dem 99 Prozent aller Menschen ein großes Problem haben, dass sich diejenigen Menschen die das können und wollen über diejenigen anderen Menschen erheben, die das nicht können und wollen. Es muß aber sein.

  • meta:

    Nibiru wegsingen!
    Phantastisch!

    Kennt ihr die Chakren-Tonleiter? Findet euren Ton zum jeweiligen Energiepunkt.. So kann man auch melodisch programmieren… höhere Schwingungen ersingen und Herzliebe verstrahlen durch Herztöne!

    Ansonsten halte ich das definitiv auch für eine Inszenierung der NWo.. Auch der Polsprung und sonstige Wettermanipulation die gerade Trompeten vom Himmel schallen lassen… alles suggestion das wir doch bitte den Weltuntergang vorzeitig mitgestalten!

    Wir können jetzt noch nicht feierabend machen dann überlassen wir die Menschheit und die Erde den Alliens! Jetzt dürfen wir den Wandel vorbereiten und durchsetzen! Wir Menschen sind die Beschützer der Erde.. des Universums.. wieder erinnern an unsere Schöpferkraft! Nicht hereinfallen auf die Gestalten wie GOR und Co aber durchaus gucken, was man davon gebrauchen kann.. den Meral auf jedenfall nicht!

    Das Programmieren mit demütigen Abschluss aber schon.. und Übergabe an das Universum… Programmaufbau: Absicht setzen: Alle Schöpferkräfte zusammenhalten und konzentrieren.. Chakrentöne, Visualisationen, Gefühle, Schöpferkraft… alles harmonisieren.. Wandel einleiten.. jetzt bis in die Unendlichkeit … hier bis ins unendeliche.. sendbutton drücken „Pooooooooowwwwww“ alles übergeben an das Universum… jedes weiter Programm dazu nicht neu schreiben sondern immer im Gedanken des unterstüzens und verstärkens…

    poooowww
    meta

  • Hartmut:

    Hallo Earthspaces,
    Zitat: Die Dunkelmaenner müssen es wissen, worauf Millionen ihre Aufmerksamkeir richten, wird Realität.

    Natürlich wissen die Dunkelmänner das. Deswegen lenken sie ja auch die Aufmerksamkeit von Milliarden.

    Aber die Menschen wissen es nicht.
    Hatte dazu mal folgendes geschrieben:
    http://bewusstseinsreise.net/weisst-du-schon-oder-glaubst-du-noch/#comment-3354
    Bis auf Gast 456 zeigte hier niemand Interesse an einem Kollektiv-Gedanken. Vielleicht sind die Menschen noch nicht bereit dazu, sie reden lieber noch. Doch wenn die Zeit dafür gekommen ist, werden sie staunen, über die gewaltige Kraft des Kollektivdenkens. Aber bis dahin dümpeln wir, jeder in seiner eigenen Gedankenwelt gefangen weiter umher.
    Ich möchte nochmals betonen, das ein gemeinsam gedachter Gedanke eine ungeheure Kraft darstellt.

    LG

    • Maggie D.:

      Lieber Hartmut,
      wir machen das schon noch! Lass uns noch ein paar Anregungen dazu abwarten. Finde Meta’s Vorschlag interessant. Wir behalten das mal im Auge und benutzen diesen Beitrag hier um die Vorschläge zu sammeln.

  • Hartmut:

    Wann wollen wir eigentlich mal anfangen, gemeinsam unsere Schöpfermacht einzusetzen? Gemeinsam mal etwas erschaffen? Morgen? Oder Übermorgen?
    Ja, morgen werde ich mich ändern, gestern wollte ich es heute schon.

    Also: Wer hat einen guten Gedankenvorschlag, den wir uns ab jetzt gemeinsam und doch jeder für sich visualisieren?
    Alles ist aus Gedanken erschaffen worden. Nur die Gedanken können etwas verändern. Und nun sind wir hier, um zu erfahren, wie lächerlich einfach es ist, die Dinge zu verändern.
    Wir müssen nur anfangen. Es ist ganz leicht.

  • Bea:

    Grüß Gott,
    an alle auf der neuen Zeitlinie Angekommenen eine Frage: wie lebt es sich dort und wie seid ihr dorthin gelangt? Ist das Klima ausgeglichen, keine Starkregen oder Hitzewellen mehr? Keine NATO die gegen Osten aufrüstet, und, und, und?

    Zur Erinnerung eine Geschichte, die vielen bekannt sein dürfte.

    Ein Mann spaziert nach getaner Arbeit zufrieden am Rande seines Dorfes einen Fluß entlang. Der Tag war erfolgreich, er ist stolz auf sich.

    Da plötzlich tippt von hinten jemand an seine rechte Schulter. Erstaunt dreht sich der Mann um und erkennt zu seinem grossen Entsetzen – es ist Gevatter Tod.
    Sprachlos blickt er in an.

    „Wir sind verabredet“, sprach der Tod lächelnd. „Nein, nicht jetzt schon, ich möchte noch hier bleiben,“ stammelt der Angesprochene.
    Der Tod verschwand, immer noch lächelnd.

    Eilends macht sich der Mann auf den Weg nach Hause zu seiner Frau, befiehlt alles zusammen zu packen und diesen Ort sofort zu verlassen.

    Sie wanderten die ganze Nacht, bis sie morgens an eine Stadt gelangten, die ihnen Beiden angenehm erschien, sie beschlossen hier zu bleiben.

    Erleichtert und zufrieden spazierte der Mann am folgenden Abend am Stadtrand entlang.
    Da plötzlich tippte wieder jemand an seine Schulter, er drehte sich um und erblickte Gevatter Tod.
    Dieser sprach: „Genau hier waren wir verabredet, ich wunderte mich, dich vor 2 Tagen an dem falschen Ort anzutreffen.“

  • Hartmut:

    Meinem letzten Kommi möchte ich noch hinzufügen, dass Maggie mit dieser Seite etwas sehr großartiges mit Ihren Gedanken erschaffen hat. Sie hat uns allen etwas gemeinsames geschaffen. Eine gemeinsame Reise. Ein gemeinsames Ziel. Bitte den vorherigen Kommi nicht falsch verstehen, denn eigentlich haben wir ja schon längst, jeder für sich, angefangen die Dinge mit Gedankenkraft in Liebe zu verändern.

  • Od:

    @Hartmut, doch ich zeige Interesse am Kollektivgedanken. Habe nur noch nicht geantwortet, weil ich das Thema zu wichtig fand. Ich würde einen eigenen Beitrag dazu anregen, ein eigenes Thema, damit der Kollektivgedanke auch wirklich erprobt werden kann.
    Ein eigenes Thema dafür halte ich aus rein organisatorischen Gründen für besser, sonst geht es unter.
    Wir sollten es aber selbstverständlich Maggie überlassen, ob sie das Thema aufgreift.

    • Maggie D.:

      Liebe Od, wie sollte denn das eigene Thema lauten? Ich hatte eigentlich deshalb genau diesen Beitrag hier eingerichtet, nämlich wie wir unsere Realität verändern können durch unser Schöpferbewusstsein.

  • meta:

    Realitätsgestaltung

    Definitiv muß ein Impuls von uns kommen.. da stimme ich Od zu. Und ich denke das wissen wir eigentlich alle.. Frage war ja eher in welcher Form.

    Ich würde sagen definitiv nicht manipulierend immer die freie wahl lassend. aber doch eine klare Absicht am anfang setzen..
    Da kann man sich schon von den „Gegenspielern“ etwas abgucken und muß das Rad nicht neu erfinden…. nur manipulieren darf es nicht!

    ansonsten kann hier jeder seine Kreativität herauslassen.. mit Bilder, oder Musik oder Zahlen.. selbst erschaffenen symbolen .. ganz wie es jeder braucht.. ich denke es wäre schön da in der Tat mal eine Uhrzeit abzumachen um jeder für sich eine Vision täglich in den Raum zu geben.

    Ich harmonisiere in letzter Zeit viel und alles.. eine völlige widerherstellung der natürlichen harmonie.. abgeguckt von Grabovoi.. wohingegen ich die Zahlen nun nicht mehr nutzen möchte (Danke Maggie)

    Was für mich als Abschluss jeder „Programmierung“ folgen muß ist.. den Raum schliessen.. und das Programm vollständig einer höheren Macht zu übergeben.. sonst ist es schwarze Machtmagie. Der Rest ist einfach am besten so wie jeder kann.. Gor hat Kraftworte gereimt und alles mit einem „Ursch“ abgesendet.. also wie gesagt.. da kann und darf man sich ruhig etwas abgucken.

    Allerdings bin ich nun auch vorsichtig geworden was vordefinierte Zahlencodes oder Symbole anbelangt..!
    Ich bin Schöpfer und es kommt aus mir Selbst!

    @Maggie
    Der Harmagedon -Artikel da würde ich gern etwas zu schreiben.. evtl habe ich es falsch aufgefasst doch..
    hier habe ich die „angst“ das der Mensch glauben könnte das mit der Zeitlinienverschiebung alles gelaufen sei und er nichts mehr tun müsste.. leider variert tatsächlich immer alles.. und die Dunkelmächte tun ja alles dafür um einen Weltuntergang zu inzenieren bevor ein Bewusstseinswandel eintreten kann. Hier befinden wir uns mitten auf einem Schlachtfeld! Es ist noch nicht vorbei!

    Meinen tiefsten Respekt für deine Abeit hier im Netz! Sehr mutig! Danke! Ich habe etwas länger gebraucht um das zu verstehen.
    LG, meta

    • Maggie D.:

      Zitat
      Was für mich als Abschluss jeder „Programmierung“ folgen muß ist.. den Raum schliessen.. und das Programm vollständig einer höheren Macht zu übergeben.. sonst ist es schwarze Machtmagie.

      Danke, Meta! Das habe ich gebraucht – das hilft mir sicher sehr weiter, denn meine Programmierungen auf den Energie-Wirbler-Kristallen werden dauernd blockiert. Und ich bat um Erkenntnis, was zu tun ist! Super! 🙂

      Nun bin ich ein paar Stunden weg – es werden dann keine Kommis freigeschaltet, das muss mal eben warten. Sorry!

  • Meta:

    Was nun tun!

    Ebenfalls Gruppen finden und für den Wandel programmieren. Den Wandel im Bewusstsein und die Gemeinschaft..! Nicht manipulativ, sondern kreativ.. diverse Programme ins Feld setzen.. Selbstermächtigen ja und Verantwortung wieder übernehmen! Ja die Erde ist unsere Verbündete.. wir sind ihr eigentlicher Schutz vor fremden Systemen.. sind aber occupiert worden von den Alliens und so zu Zerstörer geworden..
    Hier also wieder zu Schöpfern werden und nicht das Weltenende programmieren, sondern den Bewusstseinswandel und die Gemeinschaft! Zusammen sind wir stark!

    Und der Mensch ist ein liebevolles harmoniebedürftiges Wesen, das durch die Alliens so schrecklich verändert wurde.. aber es hat natürlich auch die Zerstörungskraft in sich wehrhaft.. Der Mensch ist alles aber Grundausrichtung Harmonie mit diesem Universum. ..

    Sei wieder Schöpfer-Mensch! Sende die Information ins Feld, so kann sie freiwillig aufgenommen werden.. Das geht auch allein.. in Gruppen ist es natürlich energetischer… und fördert wieder den Gemeinschaftssinn und das wie kann ich überhaupt wieder mit anderen Menschen klarkommen.. was wir brauchen für die neue Zeit und den Wandel.

    Gruppen waren für Gor und Co nur wichtig um die Energie besser bündeln zu können..
    Seid ruhig größenwahnsinnig und heilt die ganze Welt..
    Und hier nehme ich gerne Teile von Gor und auch von Grabovoi heraus..

    Siegerhaltung einnehmen, Freude, Spaß und Dankbarkeit fühlen!

    Absicht: Vollständige Wiederherstellung des natürlichen Wetters, der Erde, der Sonne, des Himmels, der Menschen u.s.w.
    Alles mit hinein geben Bild, Ton (finde deine Herztonfrequenz in dir ist eine Tonleiter für jeden Energiepunkt.. das kommt von mir), Worte, Gefühle.

    Nun wird der Zeitpunkt gesetzt…
    Von Jetzt an bis in die Unendlichkeit..

    Ort:
    Von hier bis ins unendliche…

    Einstellung: Wissen das es wird und ist. ich bin Schöpfer! Ich habe die Macht!

    Und ganz wichtig.. (Demut) dann übergeben an das Universum, Bewusstsein oder Erde… loslassen.. Raum schliessen.. Programm schliessen.. aus der Hand geben an die höhere Macht.. die damit machen kann was am besten ist.
    Das ist wirksame weiße Magie!

    Macht mit ihr Menschen!
    Die Erde hält nur für uns durch… für unseren menschlichen Wandel.. der nicht in Katastrophen und Kriegen geschehen muß! Packen wir es an!

    LG, Meta

    • Maggie D.:

      Herzlichen Dank Meta!

      Habe deinen ERFAHRUNGSBERICHT zu Rassadin in eben diesen Bereich verschoben – sehr gut und überzeugend!
      http://bewusstseinsreise.net/erfahrungsberichte-zu-rassadin-seminaren/#comment-3607
      Hilfreich für viele Irritierte, die, wie wir alle zuerst nur das Positive sehen und dann aber zuletzt doch ein ungutes Gefühl haben – weil in der Zwischenzeit eben für uns nicht sichtbar mit Gor krasse Dinge passiert sind.

      Den Rest deines Erfahrungsbeitrages habe ich kopiert und hier reingestellt, da wir uns hier austauschen, was wir denn machen können. Und auch dazu hast du wunderbare Vorschläge!

  • meta:

    Ich danke dir Maggie! Ja so ist es gut! Jeder soll seine Erfahrung machen dennoch auch ein Türchen zur Wahrheit finden.. irgendwo wenn man dafür bereit ist.. im Netz bei Maggie :))))))))
    Alles Liebe,
    meta

  • Kate:

    Gruss von mir an die hier Lesenden… ja ich kenne auch die Chakren Tonleiter…

    Ich stelle fest, dass die Resonanz „Böses“ (in diesem Falle Nibiru) „wegzusingen“ sehr enthusiastisch begrüßt wird (…mein bescheidener Vorschlag sogar ein Lied zu komponieren leider gar nicht. (Das war doch der Tenor hier, oder irre ich? Thema Nibiru)

    Nimmt hier keiner diesen ernst gemeinten Vorschlag ernst? Oder wie darf ich das verstehen? Ihr wollt Lösungen, ich wollte mich einbringen. Ich hatte die Idee, dass jeder Textpassagen in das Lied hätte einbringen können…und dann hätte ich sogar gesagt…ja das stellen wir online – das wäre die Riesenausnahme gewesen.
    Ich bin mit meinen Songs nicht online (aus bewussten Gründen!), also glaubt das niemand, dass ich dazu fähig bin, oder wie darf ich das verstehen?
    Ich muss mir die Mühe nicht machen…ist ne Menge Arbeit so ein „song“ – Studioarbeit inkludiert.
    Egal…
    Ich bin dann eben weg hier, wenn Konkretes nicht erwünscht wird. Soviel Offenheit muss mir hier auch erlaubt sein.
    Tschuessi
    Kate

    • Maggie D.:

      Kate, wir singen auch gerne den NIBIRU weg, wenn wir ihn erst einmal wirklich entdeckt haben – also wenn er wirklich eine Gefahr ist. Das haben wir ja noch nicht geklärt!

      Und sorry, Kate! Aber ich kann deinen Vorschlag nicht finden. Hätte ihn ja auch gerne in den entsprechenden Beitrag zur Realitätsgestaltung verschoben.

  • tomEL:

    Hallo Maggie,

    danke für die tolle Diskussion, die du hier gestartet hast. Mal sehen wohin sie uns führen wird.

    Ich möchte das Werk von Dr. Joe Dispenza in die Runde werfen. Er ist ein Neurowissenschaftler, der sich auch damit beschäftigt, wie wir unsere Realität verändern können.

    Es gibt jede Menge Information über ihn im Netz und auch auf YouTube. Ich habe hier mal ein Interview von Lilou Mace mit Dispenza ausgewählt. Für den ersten Eindruck reicht es eigentlich aus, die ersten zehn Minuten anzusehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=zfHMBNVW9w8

    Ein Kernpunkt seiner Aussage ist:

    Das Gesetz von (äußerer) Ursache und Wirkung ist das alte Modell der Realität.

    Das neue Quanten Modell der Realität sagt: Du musst deinem Körper emotional beibringen, wie die gewünschte Zukunft sich anfühlen wird. Erst dann wird sie sich manifestieren.

    Und das ist ja genau unser Thema: Man versucht uns Angst zu machen, um eine entsprechende Realität zu manifestieren.

    Und während ich das schreibe spüre ich gerade: Sie können unsere Realität gar nicht selbst verändern, da sie nicht über unsere emotionalen Fähigkeiten verfügen und da es unsere Realität ist und nicht ihre. Deshalb müssen sie uns negativ beeinflussen, damit wir selbst die von Ihnen gewünschte negative Realität erschaffen.

    Das heißt, wir müssen den Spieß nur umdrehen und uns die Realität erschaffen, die wir uns wünschen. Und der erste Schritt dazu ist, die gewünschte Realität über das Gefühl in unserem Körper zu verankern.

  • Hartmut:

    Danke Dir, liebe Od,

    ok, dann wären wir mit Maggie und Gast 456 schonmal zu viert.
    Nun, Gast 456 hatte dazu bereits den Vorschlag gemacht, zu visualisieren, täglich bewusster in seiner Schöpferkraft zu werden.

    Dazu mein Vorschlag:
    „Wir sind uns täglich über unsere wachsende Schöpferkraft bewusst.“
    Könntest Ihr euch mit diesem, unserem ersten Kollektivgedanken anfreunden? Fühlt sich der Gedanke stimmig an?

    LG

  • Markus:

    Sonneneruptionen gibt es, ähnlich wie Sonnenflecken seit Milliarden Jahren. Sie treten immer wieder auf, mal stärker, mal weniger stark. Nach jedem Berg einer solchen Eruption folgt auch wieder ein Tal.

    Man tut so, als ob die Stärke der Sonneneruption bis ins uferlose gewachsen wäre. Weiterhin müßte man davon ausgehen, dass eine Sonneneruption die Folge von Bewusstsein ist.

    Doch irgendwann ist die Spitze eines Berges erreicht, ebenso wie irgendwann die Tiefste Stelle des Tales erreicht ist. Und was sind schon 100 oder 60 Jahre der Beobachtungen bei einem Alter der Sonne von einigen Milliarden Jahren und 1000 enden und aber 1000 enden Sonneneruptionen.

    Zur Interpretation des von Greg Braden geschilderten Vorfalls. Das Licht benötigt von der Sonne bis zur Erde ungefähr 500 Sekunden. Die Zeit nach welcher sich die Eruption zurückzubilden begann dauerte 1800 Sek. Das ist länger als das 3 1/2 fache der Zeit, welche das Licht benötigt um von der Sonne bis zur Erde zu gelangen.

    Entweder hat das Bewusstsein oder haben synchronisierte Gedanken Masse welche die lange Zeit erklären würde, oder die merkliche Zurückbildung müsste sich viel schneller ereignet haben. Bekanntlich wurde von Forschern ja postuliet, dass Gedankenwellen sich viel schneller bewegen, als Lichtgeschwindigkeit.

    Ich gehe aber eher davon aus, dass die Minderung der Eruption im Zusammenhang mit den Kindergesängen oder in Folge derselben ein Zufall gewesen ist. Der Mensch ist in der Lage solche Zusammenhänge herzustellen

    Es funktioniert in einem zeitlich wie räumlich unendlichen Universum mit seinen unzähligen Galaxien und jeweils 100 Milliarden Sonnen alles nach ewigen Gesetzen, Prinzipien und Harmonien.

    Wer nichtmals seine eigene Welt verändern kann, wird auch die Erde und erst recht die Sonne nicht verändern können. Einem Gasobjekt mit einem Durchmesser von 1392 000 km und einer Masse von 2 Quadrillionen Tonnen.

    • Maggie D.:

      Ich halte es auch für sehr phantastisch, wenn das möglich wäre. Und ich kann auch nicht sagen, dass es mich begeistern würde, denn wenn Wesen solche Macht über Planeten hätten, wäre es auch schon wieder beunruhigend, denn dann steht ja auch schon wieder Missbrauch vor der Tür, das Eingreifen in Dinge, die wir in unserer begrenzten Lebenszeit gar nicht erfassen und beurteilen können.

  • Hartmut:

    Liebe meta,

    Deine Tipps und Anregungen zu unserer gemeinsamen Realitätsgestaltung sind wertvoll und hilfreich. Super, dass Du mitmachst. Nun sind wir bereits zu fünft.
    Wäre es nun für alle Beteiligten ok, wenn wir uns dann ab nächste Woche Montag auf einen gemeinsamen konstruktiven Gedanken konzentrieren?
    Mein Vorschlag dazu steht im vorherigen Kommi. Wie denkt Ihr darüber? Würde mich sehr über weitere Vorschläge freuen. Und natürlich über weitere Teilnehmer.
    Viele Menschen besitzen eine unerhörte Kraft, wenn sie zusammenhalten und Ihre Energie bewusst auf ein gemeinsames Ziel richten.
    Und genau davor haben die anderen Angst.

    Liebe Grüße

  • @Hartmut- Richtig. Wenn man es mit Worten tuen kann, die Aufklärung des Menschen soll es tuen! Das geschieht auf Vernunfts Ebene.Ich kann es nicht.
    @Od- schreibt-„Die Menschen erheben- das ist auch richtig.
    Das geschieht auf Gefühls Ebene. Menschen sind verschieden, deshalb beide Methoden haben ihre volle Berichtigung. Ich versuche es mit Musik, bin wie eine Grille. Vor Jahren habe ich ein Stück gemacht, um Menschen zu erheben. Es ist noch nicht publiziert, also hat garnichts mit Geld zu tun.
    An alle! Hört euch bitte an, beobachtet euren Gefühlen. Dann falls ihr denkt, bitte euch zu verbreiten, um die Menschen zu erhöhen. Habt vielen Dank, Musik ist die Sprache des Universum.
    https://soundcloud.com/earthspaces/phil-osophy

  • Hartmut:

    Hallo tomEL,

    ein sehr guter Beitrag von Dir. Ja, beim manifestieren sollte man die gewünschte Veränderung während der Visualisierung intensiv spüren,fühlen. So als sei es bereits geschehen. Dann wird es gelingen. Niemals zweifeln!
    Die Zeit ist gerade günstig, um die Macht unseres Kollektivbewusstseins zu erfahren. Gut das Du mitmachst. Wir müssen viele sein.

  • Doris:

    Ich habe mich intensiv mit Irlmaier und van Rendsburg beschäftigt. Das goldene Zeitalter wird kommen, wo jeder jedem auf gleicher Augenhöhe begegnet. Die Buchreihe Anastasia finde ich für mich auch stimmig.

    Gedanklich lebe ich schon da und arbeite an meinem paradiesischen Garten. Täglich. Und wenn ich jetzt noch ein Liedchen dazu trällern könnte: perfekt!

  • Alles was wir bereits erkannnt haben und uns ein Stück näher an die wahrheit gebracht hat, war mit viel energie und zeit verbunden. Nach meiner Erfahrung ist das schon soviel energie, die sich jetzt bald manifestiert. Nur wann lassen wir wirklich los?!

    Ich hab mir persönlich einen anderen Weg ausgesucht um viele soweit zu unterstützen, um ihrer eigenen Wahrheit zu begegnen. Ich denke dass es eine Möglichkeit ist um wirklich etwas zu verändern. Natürlich kann ich nicht in die zukunft sehen und kann auch nichts garantieren. Aber ein versuch ist es wert.

    Ich versuche mit einfachen Techniken jeden zu seiner Wahrheit zu bringen und es jedem so einfach wie möglich zu vermitteln. Die Wahrheit ist nichts schlimmes. Es kostet nur bissl Mut und ich weiß aus meiner Erfahrung, dass es sich rentiert. Hier ein Blog den ich veröffentlicht hab. Für Menschen die mit Bewusstsein noch nichts zu tun hatten. Und doch mehr über sich erfahren möchten.

    Der Raum der Neutralität

    Gefühle wie Zweifel, Auswegslosigkeit, Kummer oder Emotionen und Gedanken, die einem blockieren, sind da um etwas zu erfahren.

    Es ist die Erfahrung für jeden selbst sich selbst zu Offenbaren. Manchmal braucht es die Spitze eines Eisberges oder das Fass, das gerade überläuft um sich zu offenbaren was in einem wühlt oder dass man etwas verändert. Aber soweit muss es nicht kommen.

    Viele sprechen von Vertrauen und eigentlich weiß man doch nicht wirklich in was man vertrauen soll. Es geht nicht darum dem Vertrauen einen Namen zu geben, es geht darum ein Vertrauen aufzubauen und immer mehr in die Harmonie zu treten.

    Egal um welchen Glauben es geht oder welche Dogmen. Was man darüber weiß oder wie man glaubt zu meinen wie oder was es darstellen soll. Es geht nur allein sich dem Raum zu öffnen und in Konversation zu treten. Nein, keine Selbstgespräche die einen verrückt erscheinen lassen, es geht einzig nur darum, sich zu offenbaren.

    Dieser Raum kennt keine Religion und Dogmen und auch keine Glaubensmuster, nichts von alle dem. Dort wird man weder bestraft noch verurteilt. Es ist einfach nur ein Teil in uns der neutral ist. Und wenn wir uns dem öffnen und mit diesem Teil in Kontakt treten, können wir ihm alles sagen, was uns am Herzen liegt.

    Zeigt man sich dem ehrlich und klar, dann können wahre Wunder geschehen und dies noch wunderbarer, wie man es nie für möglich gehalten hätte.

    Es geht wahrlich nicht darum etwas zu erzwingen, nein, es geht nur um sich zu öffnen und das auszusprechen oder auszudrücken, was in einem so liegt. Und das öffnet neue Pforten und es ist wahrlich Heilsam.

    Wahre Dankbarkeit und Demut kommen in einem auf und das größte Geschenk ist das Vertrauen. Das Vertrauen, das keinen Namen hat. Vertrauen ist, und wächst und der Raum der Neutralität wird dein bester Freund in deinem Herzen. Er berührt Dich und erfüllt Dich so liebevoll.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn sich viele einfach mehr sich selbst ehrlich und klar begegnen würden und dadurch unseren Nachkommen ein Beispiel sein könnten. Es verändert die Welt

  • Infokrieger:

    @ella sue
    Vielen dank für deinen beitrag. Hilft mir sehr beim inneschauen.

    @maggie
    Danke für deine website. Du machst das toll.

    Also, ich schreibe euch heute zum 1. mal. Hab einfach einen inneren drang mich mitzuteilen. Ich bin 34 und aus der schweiz.
    Ich hab mir viele infos von dieser website geholt und ich bin sehr dankbar. Mein „erwachen“ hatte ich schon früher. Ich war geschockt und hatte plötzlich schmerzen in der magengrube. Dies hat sich zum glück wieder gelegt.

    Zurzeit lerne ich gerade das visualisieren und freue mich auf die nächste erhöhung. Was chakren angeht, bin ich noch zu wenig informiert. Schreibt bitte mehr messages über „das selbst erreichen“

    Ausserdem würd ich gerne an dem kollektiven gedanken mittmachen. Nur wie genau?

    Für fragen bin ich stets offen. Ich freu mich euch kennenzulernen

    • Maggie D.:

      Hallo schweizer Infokrieger – willkommen hier!

      Die Kommis müssen freigeschaltet werden, da der Spamfilter nicht funktioniert und wenn ich dann mal unterwegs bin, kann das auch schon mal Stunden dauern. Sorry! – Dein Frage dazu habe ich gelöscht. Ist nun beantwortet.

      Wir fangen gerade erst an, uns über das Erschaffen definitiv Gedanken zu machen. Schön, dass du dabei bist!

  • Hartmut:

    Liebe Bea,

    ja, das fehlen von Gast 456 ist mir auch aufgefallen. Vielleicht braucht er jetzt etwas Abstand und Ruhe, um über die Dinge nachzudenken.

    Einen lieben Gruß

    • Maggie D.:

      Ich meine mich schwach erinnern zu können, dass sich irgendjemand über seine Äußerungen lustig gemacht hatte. Weiß es aber nicht definitiv – doch die Meinung 1 einzigen Person sollte auch nicht einen Rückzug rechtfertigen. Mal sehen, vielleicht ist er auch mal eben im Urlaub auch vom Internet oder kränkelt ein wenig?

  • Petra:

    Den Film von Gregg Braden habe ich mir auch noch nicht angeschaut, werde es aber auf jeden Fall tun! Und natürlich möchte ich liebend gerne und auf jeden Fall dabei sein, wenn wir demnächst unsere volle Schöpfungskraft wieder in Besitz nehmen und das Beste erschaffen, was uns und der Erde zusteht.

    Ich bin vieles Verschiedenes in dieser Richtung auch schon angegangen. dazu gehören z.B. die Quantenheilung nach Kinslow, Joe Dispenzas Bücher und Online-Seminare waren mir echte Hilfe, und mir sind auch die Erkenntnisse von Gregg Braden sehr lange schon bekannt. Um so schöner ist es, dass es jetzt hier mit Euch in die Tat umgesetzt werden will!!!!!

    Ein Onlinekurs von Dr. Joe Dispenza „Denke größer- Erschaffe Dein Neues
    Bewusstsein“ bei Momanda , machte mir deutlich, dass man seine
    Vollkommene Schöpferkraft nur entwickeln kann, wenn man seine
    Vergangenheit hinter sich läßt.
    Der Kurs basiert auf Dispenzas
    fundiertem Wissen über die Funktionsfähigkeit des menschlichen Gehirns,
    und wie die Neuroplastizität erhöht wird bzw. völlige neue
    Neuronen-Netzwerke durch neue Proteine und eine bestimmte Form der
    Meditation geschaffen werden. Wir leben mit unserem Nervensystem in
    einer Box, sagt er, und reagieren aufgrund unserer fest im Körper
    verankerten Strukturen immer und immer wieder gleich, quasi auch wie
    Süchtige, weil der chemische Cocktail, der immer wieder ausgeschüttet
    wird, wenn wir bestimmte Erlebnisse haben und Emotionen sich abspulen. Das macht es oft auch so schwierig, wenn sich positive Gedanken nicht manifestieren wollen, weil die Reaktionsmuster auf unbewusster Ebene immer gleich sind.

    Bei mir im Leben war es bisher immer so, dass ich zuerst ganz genau spüren musste, was ich auf keinen Fall und niemals mehr erleben möchte. Und erst dann habe ich die neue Absicht (was ich stattdessen möchte) mit viel Kraft, Willen und starkem Herzgefühl aufladen können. Je mehr es mir gelingt dieses Herzenergie im Körper auszuweiten, desto weniger haben destruktive Kräfte eine Chance, mich dauerhaft aus der Fassung zu bringen. Schließlich habe ich es oft genug erfahren dürfen, dass es mein größter Schutz ist.

    Nur ein paar Brocken, die mir noch dazu einfallen: Das Erschaffen gelingt am Besten, wenn man sich zuerst in die Leere bewegt, da wo keine Gedanken, kein Gefühl und kein Ich mehr da ist. Man kann auch Nullpunktfeld dazu sagen. Dann ist es wichtig, den neuen Gedanken, die neue Realität mit so viel positivem Gefühl aufzuladen, wie es nur irgendwie geht. Man muss es überall im Körper spüren können. Und dann heißt es Loslassen und Vertrauen. Die Quantenheilung geht ähnlich vor, zuerst leer machen, dann die Absicht setzen, das Bewusstsein nur auf die zwei Finger der Hand lenken und dort halten und dann gleichzeitig dieses unglaubliche Herzgefühl, die Liebe, die sich im Körper ausbreitet, zu fühlen. Danach gibt man es ab und vertraut.Es ist genial, was dabei geschehen kann.

    Immer wenn sich bei mir später doch noch einmal ängstliche oder negative Gedanken breit machen sollten, sage ich mir OK, die sind jetzt da, aber ich liebe schließlich und liebe mich trotzdem und gehe wieder ins Gefühl. Ich reise hinein in den Liebesrausch, der sich in mir in meinem eigenen Herzen entwickelt und im Körper ausbreitet. Oftmals sehr schnell bin ich wieder in einer höheren Frequenz, aus der heraus sich viel schneller etwas manifestieren läßt.
    Also, ich bin auf jeden Fall dabei

    Alles Liebe
    Petra

  • Petra:

    Hallo Ihr Lieben,

    das möchte ich noch gerne hinzufügen zu meinem Kommentar, es waren die ersten Worte meines Kommentars, die irgendwie verloren gingen.

    Zunächst einmal, es berührt mich sehr, wie intensiv der Austauasch hier ist, und ich nehme die vielen wertvollen Impulse gerne an, um sie in mir zu bewegen. Ich danke Euch allen von ganzem Herzen, besonders natürlich Maggie! Ich fühle mich angesprochen von vielen Gedankengängen und möchte gerne auch meinen Teil dazu beitragen.Das wollte ich die ganze Zeit schon schreiben, bin aber erst jetzt dazu gekommen.

    Alles Liebe
    Petra

  • @ Hartmut,
    mache bei dem Gedanken auch gerne mit. Montags, zu gleicher Zeit?- Wirkt vielleicht stärker?
    @Kate,
    ich hoffe, Du bist noch nicht weg- Ich fand die Idee eines Liedes gut, habe aber noch die ganze Zeit überlegt, was man evtl. beachten sollte um keine unerwünschten Effekte zu produzieren. Manche haben vielleicht noch nicht geantwortet, weil sie sich bezüglich ihrer Wahrnehmung Nibirus noch nicht sicher sind… Will sagen, es geht vielleicht alles nicht so schnell, aber sicher wollte niemand deinen Beitrag abwerten oder dich verletzen.
    Liebe Grüße
    Gisela

  • Kate:

    JA, natürlich Maggie (dein Kommi vom 25.06.2016 00:57)…vorausgesetzt, dass Nibiru existiert – aber es muss ja nicht unbedingt nur gegen NIbiru angesungen werden, oder? ES gibt auch ANDERES, wogegen wir „KOLLEKTIV“ ansingen können sozusagen als Konkurrenz zu den „Stars und Sternchen“.

    Schau doch mal bitte den Kommentar hier in DIESER Spalte (also etwas weiter oben) vom 24.06.2016 um 05:30 an…da STEHT’S…mein Vorschlag
    http://bewusstseinsreise.net/wie-koennen-wir-durch-bewusstheit-unsere-realitaet-veraendern/#comment-3587

    Doris sagt es so schön und treffend in ihrem Kommentar:..“wenn ich nebenbei noch ein Liedchen trällern könnte“…ja warum immer nur Hollywood nachäffen…hier ist auch eigene Kreativität gefordert.

    @Gisela… ich wollte wenigstens noch lesen, welche Reaktion kommt. Danke für Deine Unterstützung.
    Ich bin nicht gerne in der Öffentlichkeit mit dem, was ich mache…bin eben der „lone wolf“..
    die Leute allerdings, die meine Mucke hören, verstehen meine „messages“ und sind meist zu Tränen gerührt…also meine Absicht muss wohl wahrhaftig sein, sodass Du Dir keine Sorgen machen musst, ob da irgendwelche unerwünschten – negativen – Nebeneffekte drin sind.

    Ich habe genau genommen schon 2 Songs (natürlich auch andere), die genau in diese Richtung zielen.
    Irgendwelche Fragen?
    Musikalische Grüße
    Kate

  • Hartmut:

    Hallo zusammen,

    so – es ist soweit. Super das so viele mitmachen. Danke Euch dafür.
    Ab Montag werden wir mit unserer gemeinsamen Visualisierung beginnen.
    Jeder dann zu den Zeiten, die ihm am besten passen. Doch zu jeder sechsten Stunde, also 00:00, 06:00, 12:00 18:00 Uhr findet eine gemeinschaftliche Visualisierung statt.
    Zum Eingewöhnen würden wir mit der folgenden Visualisierung beginnen:

    „Wir werden uns über unsere Schöpferkraft täglich bewusster.“

    Ja genau. Man kann es bereits ein wenig fühlen.

    Weiter Vorschläge, Meinungen, besonders im Hinblick auf unseren ersten Gemeinschaftsgedanken werden gerne gehört.

    Hier etwas zum Einstimmen. Teilweise ist der Text ganz gut.
    Nur 4 Minuten.
    https://youtu.be/64fPuv6g3I0

    Und hier etwas wirklich SEHR WICHTIGES !!!
    Nur 5 Minuten
    https://youtu.be/7cS1ArlvbQM

    Würde mich freuen von Gast 456 zu hören. Schließlich stammt der Visualisierungsvorschlag von ihm.

    Ok, fürchten wir uns vor den bevorstehenden Ereignissen? Nein warum??
    Aber den anderen wird`s langsam mulmig. Hähä 🙂

    LG

  • Liebe Kate,
    ich hatte nicht gemeint das in deiner Musik irgendwelche Nebeneffekte drin sein könnten ( könnte ich ja nie beurteilen, da ich sie noch gar nicht kenne!)sondern es ging mir um die allgemeine Frage obe man etwas wegsingen kann, wenn man ein Lied oder eine „Schwingung“ dafür komponiert, weil es vielleicht eher etwas „dagegen“ braucht, wenn man bestimmte Dinge sozusagen neutralisieren will. Wie gesagt habe ich noch kein abschließendes Bild von der Sache, aber mit intelligent gesetzten Interferenzen kann man viel ausrichten (Jericho) und mit einem Lied „für“ Nibiru verstärkt man vielleiht ungewollt etwas…
    Liebe Grüße
    Gisela

  • Kate:

    Hi Gisela, hast Du Ahnung von Phasenausloeschung?
    Das ist die sogenannte Neutralisierung von der Du hier, glaube ich, redest – etwas dagegen setzen – dann hört man nämlich nichts.
    Ich weiss nicht auf welcher Frequenz „DIE „sind, dass es uns gelingen könnte sie auszulöschen, aber ich könnte mir vorstellen, dass mit der richtigen Herzenseinstellung und auch der „Masse“ an Sängern“ (Chor=Lautstärke) und dem richtigen Text schon etwas bewirkt werden kann. Natürlich! Musik kann heiter aber auch traurig machen.
    Was ist Sinn und Zweck der Mantras? das is eine rhetorische Frage.
    Gruesse
    Kate

  • Hartmut:

    Bitte besser nicht anschauen.

    https://youtu.be/lg8aiy8FI6k

  • Irene:

    Liebe Mitreisende,

    seit einiger Zeit halten mich private Baustellen ziemlich beschäftigt, so daß ich mich auf Maggie`s Blog nicht sehr häufig zu Wort gemeldet habe. Es fällt richtig auf wie viel neue Leser hinzugekommen sind und welch lebhafter Austausch sich unter uns Gleichgesinnten entwickelt hat. Super!

    Bei der von Hartmut vorgeschlagenen Visualisierung möchte ich auf jeden Fall mitmachen. Bis jetzt habe ich mich an Massenmeditationen – wie sie im Netz rauf und runter angeboten werden – noch nie beteiligt. Wenn ich nicht sicher sagen kann wer oder was bzw. welche Absichten hinter solchen Aufrufen stecken, halte ich lieber Abstand und mache mein eigenes Ding. Hier ist das nun erstmalig etwas ganz anderes. Der Wunsch danach ist sozusagen auf dem Herzensboden von Gleichgesinnten gewachsen und es wird einem nichts Vorgefertigtes übergestülpt. Ich denke unsere Visualisierung wird anfänglich wie ein einzelner Stein sein, den man ins Wasser wirft. Er wird Kreise ziehen und dann wird sich eine Dynamik entwickeln. Allein der Gedanke, daß zu den vorgeschlagenen Uhrzeiten Mitstreiter in etwa das Gleiche denken, fühlen, wünschen, ist erhebend!

    Es ist sicher ein sehr guter Zeitpunkt bzw. es ist „höchste Eisenbahn“, daß wir einen Gegenpol setzen und mit der Visualisierung des von uns Gewünschten beginnen. Gestern Abend hörte ich mir noch den Podcast von Alexander Wagandt über den Brexit an:
    https://www.youtube.com/watch?v=ufJojmlZXkM

    Selbst auf alternativen Seiten wird der Blödsinn verzapft, daß die Engländer mit der Befreiung aus der EU angefangen haben und daß das Schule machen wird. Das Gegenteil wird der Fall sein: der Brexit der Engländer (die ja sowieso Sonderregelungen in der EU genossen) war von langer Hand genau so geplant. Nun werden die Daumenschrauben für die überingen Mitgliedsstaaten – vor allem für den Zahlmeister Deutschland – fester angezogen. Frau Merkel lädt ja am Montag nach Berlin ein, was eigentlich die Aufgabe von Junker wäre. Will heißen, daß sich unsere Mutti als Lokomotive an die Spitze setzt, um im Höllentempo (kein Ausstieg möglich!) alle dahinter hängenden Waggons gezielt und alternativlos in den Abgrund zu fahren.

    Deshalb laßt uns wirklich gemeinsam mit unserer Visions- und Schöpferkraft etwas in Gang setzen: die Nebelschleier sollen sich auflösen, die Sonne alle dunklen Ecken ausleuchten und durch den Lichtstrahl die Fratzen der Akteure für Jedermann sichtbar machen. Ein besonderes Augenmerk werden wir bei unseren Visualisierungen auf die ausgelegten Fallen des New Cage richten müssen. Leser dieses Blogs sind in aller Regel schon längere Zeit auf der Bewusstseinsreise und wissen um die Gefahr, wie leicht junge Pflänzchen in die ausgelegten Fallen tappen. Diese Suppe soll ihnen versalzen werden!

    Noch schnell ein Gedanke zum musikalischen Rahmen: wenn mit Musik wäre mein Vorschlag, daß das Stück im natürlichen Kammerton 432 Hz aufgenommen wurde. 432 Hz ist ja der ursprüngliche Kammerton, der mit dem Menschen,
    der Natur und dem Kosmos im Einklang schwingt. Selbst dieser Harmonie wurden wir global beraubt, als 1939 von der ISA beschlossen wurde, daß der Kammerton künftig bei 440 Hz liegt. Das sollte man sich vielleicht mal etwas näher anschauen…

    • Maggie D.:

      Liebe Irene, freut mich, dass du hier und heute noch rechtzeitig die Kurve gekriegt hast. Es weht ein starker Gegenwind, denn auch andere, die hier gerne dabei sind, werden derzeit ordentlich beschäftigt gehalten, um sie wohl von den guten und wichtigen Themen hier abzuhalten. (Bernhard, Miraculix P, Gast 456 ….)

      Von Bernhard, sein letzter Satz:
      Ich werde „still“ das aktuelle ManifestationsThema begleiten.
      Grüße von Bernhard

      Auch bei Kate hat man’s versucht. Hoffe aber, dass sie sich nicht abhalten lässt! 🙂

      Auch auf Quertreiber unter den Kommentatoren sollten wir achten, aber dabei helft ihr mir ja, gell!

  • Monika:

    @Irene – Brexit

    ja, Irene, ich teile Deine Meinung, dass der Ausstieg der Briten genauso geplant war. Vor 2 Wochen war ein Bilderberger-Treffen und das ist typisch, das kurz danach etwas Einschneidendes passiert – zum Wohle von wem mag das wohl sein …
    Was die herzlose „Mutti“ angeht, so stehen ihre Sterne in den nächsten Monaten mehr als schlecht und die „Königin der Wissenschaften“, wie die Astrologie von den „Alten“ genannt wird, gehört zu den seltenen Disziplinen, die nicht manipulierbar sind – das hört sich nach froher Botschaft an, oder? …

  • Hartmut:

    So, nun ist die Zeit gekommen, in der wir unsere Schöpferkraft bewusst für unser gemeinsames Ziel einsetzen werden, anstatt sie uns von unseren Gegenspielern rauben zu lassen.
    In wenigen Stunden werden wir die Kraft unseres gemeinsamen Gedanken erwecken:

    „WIR WERDEN UNS ÜBER UNSERE SCHÖPFERKRAFT TÄGLICH BEWUSSTER.“

    Ich (Maggie) erlaube mir hier auch Petras Vorschlag einzufügen, der dem einen oder anderen besser liegen mag :

    „Ich bin fähig, meine Schöpferkraft mehr und mehr wieder in Besitz zu nehmen“.

    Wir wissen, wer wir sind.
    Wir sind Menschen – Vereint durch unsre Menschlichkeit!!
    Und wir besitzen das, was die anderen gern hätten – Schöpferkraft.
    Doch nun wollen wir unsere Schöpferkraft für unsere eigenen Ziele einsetzen.

    @Archonten
    Seid gegrüßt,
    unsere Schöpferkraft können wir Euch ab jetzt nicht mehr zur Verfügung stellen, da wir sie voll und ganz für unsere eigenen Vorhaben benötigen.
    Euer Weg ist nun nicht länger mehr unser Weg. Wir haben Euren Weg bereits verlassen, denn er ist nicht gut. Wir haben uns hier versammelt, um uns über unsere eigene Reise zu beraten und um unseren eigenen Weg zu gehen.
    Es ist der Weg zur wahren Quelle. Und der Weg besteht aus Liebe.
    Wir wünschen Euch alles Gute

    Unsere Visualisierung fängt schon leicht an zu wirken. Jedenfalls fühlt es sich schon ein wenig so an.

    Wir werden uns über unsere Schöpferkraft täglich bewusster. JA

    LG

  • Kate:

    Hallo Irene, ich bin positiv erstaunt, dass Du über den natürlichen Kammerton Bescheid weist. Habe mich nicht gewagt das auch noch anzusprechen.
    Aufgrund der „bewussten Eichung“ wird es wohl schwierig werden so etwas zu bewerkstelligen. Ich hoer mich mal um.
    Gruss Kate

  • Marc:

    Hallo Kate,
    Musik/Songs in 432hz umzuwandeln ist mit wenigen Klick` mit z.B. Audacity
    erledigt.
    Guckste da:

    https://trans-information.net/wie-jede-musik-leicht-in-432hz-umgewandelt-wird-und-weswegen/

  • Kate:

    Hallo Marc..
    danke fuer den Tipp….ich brauch ein bisschen Zeit, um zu experimentieren bzw. ich bin im Umbruch und kann es kaum abwarten es auszuprobieren.

    Da stellt sich mir die Frage, ob ich Musiker finde, die bereit wären diese Frequenz von vorne herein zu spielen und mich dann stimmlich drauf einzulassen. Bin extrem gespannt.
    Gruss Kate

  • Irene:

    Hallo Kate,

    erst mal Danke, daß Du Deine Musikerfahrungen hier einbringst. Viele von uns waren ja mal in der christlichen Matrix gefangen, so daß uns aus diesen Zeiten bestens bekannt ist, welche Stimmungen/Emotionen mit den entsprechenden Anbetungsliedern erzeugt werden konnten. Was liegt da näher, als dieses Werkzeug nun zum Wohl des Ganzen einzusetzen. Ich freue mich schon auf das Ergebnis!

    Hier ist übrigens noch ein weiterer Link von Michael`s Blog, der die Umwandlung von 440 Hz auf 432 Hz zum einen step by step auf you tube erklärt und zum anderen schriftlich auf seiner HP:
    https://www.youtube.com/watch?v=vPVe0OqTZC4
    https://greatkartei.de/blog/it/musik-432-hz-konvertieren/

    LG Irene

  • Upuaut:

    Ich habe diesen Kommentar hier her verschoben, denn hier hatten wir 2016 schon einmal ein wenig Austausch zum Thema gehabt. Maggie D.
    ……………

    Hallo,liebe Maggie und alle Anderen hier!
    ich folge Euch schon seit einigen Monaten und muß sagen, dass es hier bei Euch sehr anständig zu geht.Danke auf diesem Wege für gute und überraschende Beiträge.
    Alle hier auf dieser Seite wünschen sich Liebe,Frieden,Gerechtigkeit usw.usw.

    Auch ich habe diesen Wunsch und überlege schon seit sehr langer Zeit,was wir Menschen tun könnten.Viele Jahre nun beschäftige ich mich mit Religionen,Physik,Megalitkulturen und vor allem mit Energien (der unterschiedlichsten Zustände) und einiges mehr.
    Wenn wir Menschen Energiewesen sind, sollten wir eine Energiequelle schleunigst anzapfen!
    Wie ich auf diesen Gedanken kam, kann ich leider nicht sagen, er war einfach plötzlich da,nachdem ich den obigen Beitrag von Maggie gelesen hatte.
    Früher war ich auf Demos oder Protestmärschen usw.usw. Wie viele von Euch sicherlich auch.Was hat das jedoch letztlich gebracht??? Nich viel für mein Gefühl!
    Nun zu meinem Gedankengang: Wenn wir Menschen Energiewesen sind, sind wir auch in der Lage Energie zu erzeugen.

    Wenn nun eine Gruppe Menschen sich zusammenschließt und zum gleichen Zeitpunkt über die Energie der Liebe,der Zuversicht und des Vertrauens meditieren,nachdenken oder gar lesen; bin ich felsenfest davon überzeugt, dass wir diese Energie zum wachsen bringen können.(das wär mal eine tüchtige Ohrfeige für die Dunkelmächte hi hi hi) oder Eine Welle?

    Vor allen Dingen kann das jeder dort machen wo er,sie,es sich gerade aufhält.
    Als nächstes wäre zu sagen,dass man diese „Zusammenkunft“ oder besser diesen „Zusammenschluß“, zur gleichen Zeit vollziehen sollte. Ich habe in diesem Zusammenhang die Uhrzeit zwischen 11:00h und 12:00h gesehen; undzwar Mittags und Nachts. Warum diese Zeit? das vermag ich nicht zu erklären.

    Es gibt so tolle Menschen auf dieser Erde, wie Euch alle hier. Mittlerweile bin ich so „gierig“ Euch allen zu „zuhören“, dass ich öfter auf diesen Block ,oder wie man es auch nennt,komme und in liebe lausche.
    Ich glaube ganz fest daran, dass wenn wir Menschen hier beginnen, uns zu einer festen Zeit gemeinsam auf die Liebe zu konzentrieren, jeder nach seinem/ihrem Vermögen, wäre es da vielleicht möglich, eine Welle in gang zu setzen,die eine Veränderung hervorruft?

    Ich hoffe ich habe jemanden erreicht, der oder die mich versteht und wäre über eine Rückmeldung (welcher Art auch immer) erfreut.
    Upuaut

  • gugelhupf:

    Hallo Upuaut,
    dein Gedanke ist konstruktiv, doch nicht neu. Überall gibt es Gruppen, die zu bestimmten Zeiten gemeinsam über ein Thema meditieren.

    Ich sehe es jedoch genau wie du, dass der Mensch im Kollektiv in der Lage ist, eine Energiewelle zu erzeugen. Die stärksten derartigen Wellen gehen mit ausgeprägten Emotionen einher. Üblicherweise ist es die Emotion der Angst, z.B. Verlustängste oder Ohnmachtsgefühle gegenüber Bedrohungen aller Art, was durch die Medien i.d.R. gefördert wird.

    Für mich sind positive Energiewellen zwar denkbar, als wichtiger erachte ich jedoch, die Art und Weise, wie wir als Individuen bei persönlichen Herausforderungen unsere ganz persönliche Energiewelle mobilisieren.

    Da brauchen wir neben Eigen- und Mitverantwortung vor allem Zuversicht in unsere Gestaltungskraft – möglichst in Verbindung mit einer unserer Weiterentwicklung dienlichen Einstellung, die mit einer Resonanz zu
    spirituell-liebevollen Zielen (z.B. zurück zum Ursprung) einhergeht.
    Zurück zum Ursprung will sagen, dass wir im Hier und Jetzt bereits in unsere Denk- und Handlungsmuster den unpersönlich(nicht wichtig sein wollen)-liebevollen Umgang miteinander pflegen, der in unserer spirituellen Heimat üblich ist.

    Nun hoffe ich, dass du mit dieser Rückmeldung etwas anfangen kannst.

    liebe grüße vom gugelhupf

  • Hallo zusammen!

    Die Realität verändern ist möglich, unter der Bedingung, dass man sich sich vom niederen Selbst abkehrt und sich ganz seinem höheren Selbst zukehrt.

    In diesem Fall wäre es möglich, dass man seine eigene Natur, welche aus einer bestimmten fraktalen Form konzentrierter Wellen oder Teilchen besteht überblicken und verändern kann und von dort aus auch Einfluss auf seine Umgebung nimmmt.

    Ich verstehe es so, dass alle bewussten Einzelwesen konzentrierte und geordnete Wellen oder Teilchenblasen innerhalb der die räumliche Unendlichkeit nahezu füllenden Urteilchen oder Urwellen in ständiger chaotischer Bewegung sind.

    Unser kleines Selbst und unser physisch-biologischer Körper aber nehmen in der Wahrnehmung und in unserem Handeln und Tun verdrängen sozusagen, das höhere Selbst und verhindern somit, dass wir uns selbst und unsere wahre Natur sehen, sie beinflussen, manipulieren und die Realität verändern können.

    Da man sich auf die Erscheinungswelt und auf das Ergebnis von geordneten Wellen und Teilchen konzentriert, oder sogar daran gebunden ist, aufgrund welcher Faktoren und Umstände auch immer, ist Realitätsveränderung äusserst schwierig, wenn auch nicht völlig unmöglich.

    Das Universum enthält unzählige Kosmen und beruht auf einigen Grundsätzen

    1.)Dem abssoluten Raum der absoluten Leere, als realer räumlicher Unendlichkeit

    2.)den die Unendlichkeit nahzu ausfüllenden den Urteilchen oder Urwellen in ständiger chaotischer Bewegung

    3.)den unzähligen geordneten Blasen oder Systemen aus Teilchen oder Wellen und ihren Frequenzen Bewusstseinseinheiten und somit die Welt der Wirkungen und Veränderungen.

    4.)Die Welten der Beobachtungen, der Erscheinungen und des Gewirkten

    LG Markus

  • Upuaut:

    Liebe Maggie,
    allergrößten Dank für Deinen Bericht oben und die Kommis vom Juni letzten Jahres. Ich hatte ja nicht annähernd eine Vorstellung,daß Ihr hier schon so weit vorgedrungen seid; das berührt mich zutiefst!
    Ich habe noch bei Weitem nicht alles gelesen, was hier so steht. Jahre lang laufe ich nun in der Welt rum und habe das Gefühl mit all diesen Gedanken alleine zu sein, die ich hier wiederfinde.In meinem gesamten Bekanntenkreis gibt es niemanden mit dem ich darüber sprechen kann.Es sind Alles dumme Verschwörungstheorien und damit bist du draußen!Somit habe ich mich zurück gezogen und wollte diese ganzen Themen über Bort werfen und mich auf das Wesentliche (was immer DAS auch ist?) konzentrieren. Da komm ich dann (wie immer DAS auch geschehen ist ?) auf Maggies Seite.
    Danke für Deine Arbeit,Du machst das toll!

    Liebe Chila,Liebe Gugelhupf, vielen Dank, dass ihr Euch gemeldet habt.

    Chila, die Idee mit dem Kuchen ist super.Auch der Vergleich mit der Eule ist sehr passent.Weiter oben hat Hartmut ja schon im Sommer damit begonnen. Er hat eine geviertelte Zeiteinteilung.Wir treffen ihn Montag gegen 12:00h Tags und Nachts.Ja,last uns den Teig anmischen, juhu.Hoffentlich ist Hartmut noch da?Vielleicht haben seine Energiewellen mich ja berührt und auch Dich Chila?

    Gugelhupf,vielen Dank für Deine Rückmeldung Zitat:“Die stärksten derartiger Wellen, gehen mit ausgeprägten Emotionen einher.Üblicherweise ist es die Emotion der Angst.“Da stimme ich voll mit Dir überein.Diese negativ Emotionen ballern 24 Stunden auf uns ein.Betrachte mal die Verteilung der Kriegsherde und Armutsgegenden/Elendsviertel.Die Menschen dort können nichts dafür,dort sind,finde ich,die Dunkelmächte am stärksten unterwegs.Diese nagativ Wellen verbreiten sich über unsere ganze Mutter und erreichen uns alle.Warum nicht regelmäßig eine Gegenwelle senden,vielleicht ebbt die Andere dann ab? Es geht auch nur darum das Gefühl der Liebe in sich hervor zurufen.Der Eine betrachtet einen Baum, der Nächste einen geliebten Menschen usw. Da,denke ich,verändert man auch automatisch seine eigene Welt,das Innere.
    Mit Etwas muß einfach begonnen werden!
    Viele liebe Grüße Upuaut

  • Petra 1:

    Hallo zusammen,

    zunächst wollte ich nur kurz erwähnen, dass ich mich in Petra 1 umbenennen werde, da es mittlerweile wohl mehrere Petras hier gibt.
    Damit ich in eine Verbindung zu meinen Kommentaren gebracht werden kann, habe ich gesucht und wenigstens drei Kommentare gefunden, damit Ihr in etwa wisst, welche Petra ich bin.
    http://bewusstseinsreise.net/aktuelles-und-meinungen-im-januar-2017/#comment-12349
    http://bewusstseinsreise.net/chakren-binden-an-die-archon-matrix/#comment-10891
    http://bewusstseinsreise.net/bereite-dich-auf-die-karma-matrix-vor/#comment-4820

    Ich wollte eigentlich auf einen Kommentar bzw. PDF-Link von Sonnenblume in Aktuelle und Meinungen im Januar http://bewusstseinsreise.net/aktuelles-und-meinungen-im-januar-2017/#comment-12349 zu den WingMakers antworten.Doch der Text hat einfach auch damit zu tun, mit welchen Hilfsmitteln wir unsere Realität verändern können.Deshalb schreibe ich an dieser Stelle und sage Danke, liebe Sonnenblume für diesen tollen Artikel in deutscher Übersetzung. Und danke auch Maggi noch einmal für ihre wertvollen Artikel, die jeder dann selbst für sich überprüfen und als stimmig oder nicht stimmig kann. Überhaupt Dankeschön auch an alle anderen Kommentatoren für ihre wertvollen Impulse.

    Ich finde den gelinkten PDF-Artikel von Sonnenblume so besonders wichtig, weil sich in der Antwort zu Frage 6 wichtige Details finden lassen, wie wir das Souveräne Integral, das Selbst wieder integrieren können.
    Diesen überaus wichtigen Punkt „Des in der Leere Verweilens“ habe ich im letzten Jahr schon einmal in einem Kommentar (http://bewusstseinsreise.net/bereite-dich-auf-die-karma-matrix-vor/#comment-4820 )erwähnt, wo ich mich auf die Übergangsstadien des Bewusstseins bezog, die Tom Kenyon in seinem Artikel http://tomkenyon.com/ubergangsstadien-des-bewusstseins beschreibt.
    Ich sehe eine Verknüpfung zu den Aussagen von James von den WingMakers, der es für das jetzige Leben beschreibt und Tom Kenyon, der die Wichtigkeit und Bedeutung während der Übergangsphase betont.
    Er schreibt:
    „Eine andere Option besteht jedoch darin, für eine Weile an dem Punkt der
    Leere zu bleiben, sich wirklich auf die Leere einzulassen. Dann erkennt
    ihr, dass ihr reines Bewusstsein seid – und als solches alle Phänomene
    transzendiert.
    Wenn ihr lange genug in diesem Bewusstheitszustand bleibt, ohne das
    Bedürfnis, etwas zu erschaffen, werdet ihr eure Identität als das große
    Ich Bin erkennen. Und aus diesem Erkenntniszustand heraus könnt ihr die
    Umstände eurer Wiederverkörperung frei wählen. Ihr könnt wählen, welche
    Welten oder Bewusstseinsebenen ihr bewohnen werdet.
    Diese zuletzt genannte Methode eröffnet euch die großartigsten
    Möglichkeiten, ist aber für die meisten Menschen auch die schwierigste.
    Das liegt daran, dass die meisten Menschen es sehr unangenehm finden,
    keinen Körper zu haben. Die Sehnsucht nach einem neuen Körper und den
    Sinneseindrücken der materiellen Welt veranlasst viele von euch, die
    Leere voreilig wieder zu verlassen…“
    James von den WingMakers empfiehlt in dem o.a. Artikel neben der Aneignung der sechs Herztugenden das Praktizieren der QuantenPause für mindestens drei Wochen lang, um unsere Verbindung zu unserem Ursprung herzustellen. Das ist eine ganz spezielle Atemtechnik, die den Fokus auf die Pause zwischen den Atemzügen legt und deren Stille von unschätzbarem Wert zur Deaktivierung des Unterdrückersystems und gleichzeitigen Aktivierung des Souveränen Integrals sein soll. In dieser Quantenpause liegt der Ursprung. Er sagt: „ Quanten ist Ursprung. Es ist meta-phyisch und geht visueller, akustischer und sinnlicher Erfahrung voraus. Es geht Gefühlen und Gedanken voraus.Daher existiert es vor diesen Stimuli und ist in der Tat in gewisser Weise hinter ihnen verborgen“.„Der Augenblick, in dem das Souveräne Integral in dein SMG hineinkommt und seine Präsenz ankündigt, den wirst du niemals vergessen, noch wirst du ihn für irgendetwas anderes halten als das, was er ist. Es mag geschehen, während du deine Zähne putzt, eine Email schreibst oder auf dem Sofa liegst. Es geschieht in seiner eigenen Zeit.“ Der QuantenMoment als Ausgangspunkt lässt das Individuum erkennen, dass es souverän und grenzenlos ist und im Hier und Jetzt existiert – genau hier und jetzt.“
    Ich finde das ist doch einen Versuch wert.

    Alles Liebe Petra

  • Rosie:

    Hallo Markus,
    Danke für Deine obige Beschreibung. Ich sehe beim Lesen innere Bilder in mir auf einer anderen Wahrnehmungsebene, das finde ich wunderbar!
    Es ist so wie Chila auch bereits sagte, wer Augen hat der sehe und wer Ohren hat der höre… ( und jemand anders hat es auch gesagt!)
    Was aber nicht immer leicht ist, bei all den Ablenkungsmanövern…
    LG

  • Gugelhupf:

    Liebe Chila,
    genau so ist es – die liebevollen Zutaten sind das Entscheidende.

    Ich bin übrigens auf dieser Ebene des Seins ein ‚er‘ – und lebe vegan, weil ich finde, dass es nicht reicht, wenn man über Liebe nur meditiert, man muss diese Liebe vor allem konsequent leben, sie selbst verkörpern, was auch für Zuversicht, Vertrauen und Ehrlichkeit gilt.

    Sonst ergeben sich Fragen bezüglich unserer Glaubwürdigkeit, insbesondere beim Verzehren von Tieren, weil die ausnahmslos lieblos zu Wurst oder Schnitzel verarbeitet wurden.

    Anbei etwas Leckeres mit wirklich liebevollen Zutaten, weil frei von Tierleid:

    http://vegancafe.at/attila-hildmanns-unglaubliche-sachertorte/
    https://www.veganblatt.com/veganer-marmorgugelhupf

    Upuaut,
    in deiner Idee zur Sendung von ‚Gegenwellen‘ sehe ich deine gute Absicht, diese Welt zu verändern. Das ist ein sehr schöner Ansatz, wobei sich im ganz normalen Alltag viele Anwendungsmöglichkeiten von die Realität verändernder Liebe ergeben – zunächst mal im Umgang mit uns selbst.

    Wir brauchen z.B. nicht nur ab und zu ein leckeres Stück Kuchen (ich wenigstens), sondern sind auch auf eine große Portion Selbstliebe angewiesen. Erst wenn wir das realisiert haben, wenn wir friedlich in uns ruhen, strahlen wir diese Liebe auch aus – und können damit tatsächlich unsere Wirklichkeit verändern, zunächst mal in unserer sozialen Umgebung.

    Was nun die Schauplätze von Gewalt betrifft, die sich innerhalb unserer Dualität und bei den erheblichen interindividuellen Unterschieden von Bewusstsein und Seelenreife zeigen (müssen), so brauchen wir, wie ich oben bereits bei Chila anmerkte, gar nicht so weit in die Ferne zu schauen, stehen wir doch mehr oder weniger häufig selbst mit Gewalt und Lieblosigkeit in Verbindung, die wir, z.B. im Fall von Fleischverzehr oder Zoff mit unseren Mitmenschen oder einer Opferrolle, für die wir uns unnötigerweise entschieden haben, billigend in Kauf nehmen.

    Ich halte es daher wie Erich Fromm, der im Sein eine größere Bedeutung sah, als darin, ein Gut oder eine Eigenschaft lediglich haben zu wollen; denn Ehrlichkeit, Frieden und Liebe wollen viele erleben bzw. ‚haben‘, es selbst zu sein ist jedoch die Herausforderung für uns alle.

    liebe grüße vom gugelhupf

  • Od:

    Apropos Fleischessen: Ich mache die Beobachtung, dass Menschen die kein Fleisch essen charakterlich immer weicher und duldsamer werden. Ihnen fehlt der Kampfgeist, die Angriffslust, und damit auch die Bereitschaft Wertvolles zu schützen. Ein Grund mehr für mich, auch weiterhin Fleisch zu essen.

  • gugelhupf:

    Liebe Mitspielende in dieser göttlichen Komödie :

    So wie Druck Gegendruck erzeugt, führt Kampf zu immer weiteren Kämpfen.

    Kampf entsteht durch Aggression

    Aggression entsteht durch Angst

    Angst (und Egozentrik) entstehen auf dem Nährboden der Unwissenheit

    Ein in seiner Bewusstwerdung vorangeschrittener Mensch vermeidet es, anderen Geschöpfen zu schaden oder dies zu delegieren. Das sich so stets verstärkende, friedliche Bewusstseinsfeld schützt außerdem weitgehend vor all dem, was mit dem Bewusstsein dieses Menschen nicht in Resonanz steht.

    Vertreter des sich karnivorisch ernähren und kämpfen wollenden
    (das Leben als Kampf = Lebenskampf) bzw. ständige Bedrohungen wahrnehmenden Mainstreambewusstseins sind durch ihre Ängste, bzw. aggressive Einstellung durch einem erhöhten Energieverbrauch limitiert.

    Sie leiden nicht nur unter Anspannung u. Verspannung, sondern sind häufiger auch energielos, schlafgestört oder depressiv überschattet. Sie begreifen einfach nicht, dass durch ihre auf Angst, Aggression und Mangelbewusstsein gründende Einstellung all das verschlimmert wird, was sie eigentlich vermeiden wollen – und suchen (und finden) allfällige Bedrohungsszenarien bzw. Adressaten für ‚Schuld‘ stets im Außen, nur nicht bei sich selbst, vielleicht weil sie auch Angst vor Eigenverantwortung haben.

    Wer dagegen ein auf Liebe, Vertrauen, Wahrheit und Zuversicht aufbauendes Bewusstsein hat (bzw. auf dem Weg dahin ist), ruht nicht nur in sich, er zieht auch relativ mühelos die Dinge an, die für ihn im Moment richtig sind.

    Jeder, der seine Bewusstseinsschwingung durch Angst, Aggression oder Lieblosigkeit (sich selbst oder anderen Geschöpfen gegenüber) vermindert, reduziert automatisch sein Potenzial, um als Mitschöpfer eine gewünschte Wirklichkeit zu gestalten.

    Es lohnt daher, sich neu zu orientieren. Wer Hilfe braucht, wende sich nicht nur in dringenden Fällen, sondern möglichst regelmäßig an die mit ihm verbundene, liebevolle, göttliche Kraft.

    Wer jedoch eine derartige Unterstützung sucht, sollte dies nicht tun, ohne zuvor selbst seinen Teil zu den gewünschten Veränderungen (in seinem Leben) beigetragen zu haben.

    liebe grüße vom gugelhupf

  • Od:

    Liebe Gugelhupf, kannst Du der liebevollen göttlichen Kraft einmal sagen, dass sie mein Land befreien soll? Ich habe ihr das schon oft gesagt aber irgendwie hört sie nicht auf mich.
    Warum hört sie denn auf die Moslems, denen sie ja unser Land preisgibt und ausliefert? Schon seltsam oder?
    Die Moslems sind extrem blutrünstig und grausam. Die schächten nicht nur Tiere sondern auch Menschen. Trainieren ihre Kinder schon im langsamen Halsabschneiden am lebenden Objekt.
    Veröffentlichen Videos in denen sie zeigen, wie sie ihre gefesselten Kriegsgefangenen bei lebendigem Leib langsam verbrennen. Oder langsam in einem Käfig ertränken usw.
    So, bitte beantworte mir bitte die Frage, warum werden deren Ziele und Visionen realisiert? Warum haben sie Erfolg in der Erschaffung ihrer Welt?

    Also am Verzicht auf Fleischkonsum und an fehlender Aggressivität kann es ja wohl nicht liegen, oder?

  • Hallo zusammen!

    Petra I hat darauf hingewiesen, dass es wichtig ist ins Innere zu gehen und sich sozusagen an die Leere

    ( gemeint die Verbindung von absoluter Leere und realtiver Leere, Unendlichkeit, welche nahezu gefüllt ist mit Urteilchen und Urwellen in chaotischer Bewegung)

    anschließen und dort auch zu bleiben um dann von dieser Position aus Energie aufbauen zu können und von daher erschaffen zu können.

    LG Markus

    Es geht von daher darum herauszufinden, woran es liegt, dass wir immer so schnell in das Hier und jetzt unseres kleinen Selbst zurückkehren und wieder mit den Dingen der physisch biologischen Materie unseres Körpers und unserer Umwelt befasst sind.

    Hinzu kommmt sicher, dass schon bestehende Ordnungen und Systeme und deren Energien, nicht so einfach ersetzt und ausgetauscht werden können

  • Gert:

    @DM Zitat:
    „Dieser Angriff sollte wohl ein Übernahmeversuch gewesen sein. Solche Angriffe hatte ich schon früher. Jedesmal wollten „die“ über meinen Kopf in mich eindringen.
    Jetzt werde ich einen Dauerschutz für mich installieren. Dieser wird so lange notwendig sein, solange ich nicht vollständig mit der Quelle verbunden bin.“

    Bitte betrachte deine Aussagen aus dem Blickwinkel der Glaubenssätze.
    Wie die funktionieren habe ich kurz weiter oben schon erklärt:

    http://bewusstseinsreise.net/k-i-unterwandern-webseiten/#comment-1317

    • Maggie D.:

      @ Gert – anaya

      (anaya war eine Freundin von luceveritatis! Sie kannte alle seine Kommentare – auch die, die ich nicht mehr veröffentlicht habe)

      Wenn du auch schreibst, dass ihr nicht identisch seid, so ist doch zu bemerken, dass ihr das gleiche Gedankengut pflegt und dass ich anaya bereits gebeten hatte, ihre NewAge-Thesen hier nicht mehr zu verbreiten. Solltest du also darüber hinaus auch künftig hier mir einer gefakeden EMail-Adresse posten, werde ich mir ernsthaft auch bei dir überlegen, was zu tun ist. Vlt. haben ja auch noch andere eine Meinung dazu?

  • Gert:

    @Od:
    Ich glaube, du hast etwas noch nicht ganz verstanden: JEDER erschafft SEINE Realität und alle gemeinsam eine GEMEINSAME Realität!
    Du kannst aber NUR deine Realität erschaffen. Nicht die der anderen!

    Du könntest die anderen aber dahingehend manipulieren, dass sie eine Realität nach DEINEN Vorstellungen erschaffen.
    Tja… genau das bewerkstelligen aber die Dunklen. Aber die sind viele, haben Potential und ein sehr hohes Wissen. Und… die Mittel dazu!
    Und was hast du???

    EBEN!!!

    Und deswegen wirst du nicht so leicht deine von dir gewünschte Realität erschaffen können, wenn nicht eine ausreichende Menge Menschen gleich denkt und fühlt wie du!!!

    Doch eins sage ich dir: mach dich doch nicht so fertig damit!
    DAS HIER IST EINE MATRIX.
    Wie sagte Morpheus zu Neo? „Glaubst du, dass das Luft ist, die du atmest?“
    …verstehst du?
    ERFORSCHE lieber dein Inneres, deine Glaubenssätze! Dort ist der Hund begraben. Dort ist die ANTWORT auf deine Fragen. Dort findest du den Grund für das, was und wie du empfindest!

    Erlaube mir dich zu umarmen im Geiste und dir Licht und Liebe zu schicken, … auf dass du dein inneres Licht besser erkennen kannst!

  • Almwichtel "DM":

    Ach Gert!

    Jetzt, wo Du auch noch die Lichtnahrung verherrlichst, gibst Du mir die Bestätigung, daß mich mein erster Eindruck von Dir nicht getäuscht hat. Du spulst das volle LuL-New-Age-Programm ab und versuchst damit, die Kommentatoren einzu-LuL-len. Bist Du vielleicht der Bruder von lucesveritatis?

    Solltest Du diesen Lichtnahrungsprozeß vollzogen haben und vielleicht auch noch in irgendwelche Grade eingeweiht sein, dann bist Du eins mit der „Ur-Quelle der Lüge“. Dann bist Du nicht selbstermächtigt, sondern hast Dich fremdbemächtigen lassen und bist eine Marionette der KI-Matrix.

    Kleiner Ernährungstip: Ein schönes, großes, saftiges Bio-Rindersteak, das mit Dankbarkeit gegessen wird, kann so manchem abgehobenen New-Age-ler helfen, wieder auf die Erde zu kommen.

    Mehr Zeit und Energie werde ich Dir nicht widmen, da sinnlos.

    Mach’s gut!

  • Maggie D.:

    Als Antwort auf Gert.

    alle gemeinsam erschaffen eine GEMEINSAME Realität!

    Liebe anaya, wie soll das gehen, wenn jeder was anderes will? Es gibt keine von uns erschaffene gemeinsame Realität. Derzeit erschaffen andere für uns unsere Realität. Kannst du das nicht sehen?

    Woher kommen denn die Krieg und Hungersnöte und Erdbeben? Willst etwa behaupten, dass wir die erschaffen haben, weil uns entsprechende Filme vorgesetzt wurden und einige wenige der Menschheit sehen halt mal gerne Kriegsfilme ….

    Teilweise könnten die Dinge ja stimmen … z.B. schaffen sich die Moslems wwohl ihre eigene Realität, weil sie ausleben, was der Koran ihnen vorschreibt – sie glauben daran und tun es!

    Aber welchen Anteil soll ich denn daran haben, dass sie nun allüberall die Frauen vergewaltigen und sich nehmen, was sie wollen ohne auf die Realität der anderen zu achten?

  • Kate:

    @ Gert…
    kann es sein, dass Du mich mit Od verwechselst? Ich habe diese Fragen gestellt.

    Aber ehrlich…ich kann mit dieser Art von Antworten nichts anfangen…„Unsere gemeinsame REALITÄT wird aus >>>>IHRER< <<>>>IHREN IDEEN< <<>>>IHREM (KRANKEN) HIRN< <<< gebildet." Das Wort bilden hat was mit "BILD" im Sinne von IMAGE (das englische Wort für Bild) zu tun (BILD Dir Deine Meinung z.B. ist ein klassisches Beispiel). Wenn ich mir in der Retrospektive alle diese Songs und Filme anschaue, stelle ich fest, dass das, was in den 60/70/80 usw. in den Songs und Filmen verarbeitet/bearbeitet wurde.... dann ist es GENAU DAS, was WIR JETZT HABEN. Und es wurde/wird immer schlimmer. Die Technik (virtuell/von Zeichentrickfilm zum 3D Kinoerlebnis) wird immer ausgefeilter....HALLO!!! AUFWACHEN!!!!! DIE TISCHEN uns IHRE BOESE VISION in Form von BILDERn auf…..DAS ist unsere REALITÄT, an die die meisten inzwischen GLAUBEN…weil die AUGEN so leicht zu täuschen sind und das GEHIRN durch permanente WIEDERHOLUNG so leicht zu manipulieren ist.

    Be"GEISTERTE" Zuschauer haben stumm abgenickt…haben sich nicht im GERINGSTEN GEDANKEN darum gemacht, was da ge-ZEIGT wurde (angezeigt- indiziert- index finger – Zeigefinger). Ein Zeigefinger in der typischen Haltung bedeutet was?

    Ich kann das so schreiben, weil ich mir Fernsehen und Kino nie reingezogen habe…ich habe genügend Abstand davon…und 'MATRIX', den Film, habe ich vor 2 Jahren das erste Mal angeschaut…aus purer Neugier….fuer mich ist dieser Film TEIL ihrer AGENDA, um uns darauf zu programmieren, worüber hier permanent geredet wird, das wir in einer Matrix leben. Ich bin 100% davon überzeugt, dass KEINER von UNS 'Normalos' jemals selbst auf so etwas gekommen wäre. Der FILM hat es erst in unsere bzw. EURE KOEPFE gepflanzt.

    Mein RESUEMEE:
    M.E. werden hier viele Phrasen (ganz generell) gedroschen, von denen offensichtlich viele nicht wissen, was dahinter steckt.
    In my humble opinion
    Nachdenkliche Grüße…
    in der Hoffnung, dass das eine oder andere meiner doch so 'atypischen' Worte für diesen Blog auf einen offenen/freien Geist und/oder Herz trifft.
    Kate

    PS: Bitte überlegt Euch, welche Phrasen ihr benutzen möchtet…fuer die Zukunft.

  • ELIsa:

    schön dargestellt WIE jeder SEINE Realität erschafft

    und das es keinen Sinn macht hier auf 3 D es ändern zu wollen da die Informationsebene entscheidend ist ..

    so macht es Sinn … ein Umdenken .. und zwar weg von hier .. direkt zur Informationsebene .. ein Bewußstseinsprozeß

    https://www.youtube.com/watch?v=Fc8JbS0mGHc

  • Hallo Kate!

    Für mich ist klar, in der Art und Weise, wie wir jetzt existieren, mit unserer Bezogenheit und Abhängigkeit von unserem biologisch physischen Körper können wir nur sehr wenig der Realität verändern. Dennoch ist es im Prinzip richtig, dass auch unser eingesperrtes Bewusstsein je nach Dimension Einfluss auf die äussere Realität hat. Man müsste sich erst vom biologisch physischen Körper befreien um paranormale Wirkungen erzielen zu können.

    Die Momente, in denen sich mit ihrem Inneren der alle Urteilchen und Urwellen in Bewegung enthaltenen räumlchen Unendlichkeit bewusst werden und uns darauf einlassen sind viel zu kurz, als dass wir aus der Potential genug Energie/Materie aufbauen könnten. Dies führt dazu, dass das schon existierende Energie und Ordnungs gefüge nicht einfach ersetzt werden kann.

    Dafür, dass wir die Realität um uns herum jeden Tag oder auch in der Vergangenheit erschaffen oder erschaffen haben dafür gibt es aber gar keinen nachvollziehbaren Beweis. Erfahrungsberichte beeindrucken mich auch nicht, weil wir anscheinend leicht zu täuschen sind. Es wird von Wahrheitsschwingungen und von Liebesschwingungen im Blick auf manche Weltbilder und Ansichten gesprochen, bei denen sich Außenstehenden und nicht nur Ihnen die Haare sträuben. Bewusstsein schneidet sich immer nur Auschnitte aus der gegebenen und natürlichen Realität heraus.

    Woraus besteht nun die Realität? Aus räumlicher Unendlichkeit(absoluter Leere) und darin nahezu enthaltene chaotischen und geordneten Urteilchen und Teilchen(chaotischen Urwellen und geordneten Wellen) in ständiger und unablässiger Bewegung. Auch die allerfeinsten und allerkleinsten Teilchen und Wellen bewegen sich im absoluten Raum, in der Unendlichkeit.

    Bewusstein oder Systeme aus bewusster Ordnung muss es immer gegeben haben, ebenso wie es das Chaos (Urwellen oder Urteilchen in chaotischer Bewegung innerhalb der Unendlichkeit immer gegeben hat. Wie komme ich zu diesem Verständnis? Aus Unordnung entsteht keine Ordnung. Und aus Ordnung entsteht nicht einfach Unordnung. Daraus schließe ich, dass unzählige bewusste Einheiten unzählige Galaxien mit ihren 100 erten Milliarden Sonnen erschaffen haben. Leztlich entzieht es sich der Nachprüfbarkeit, ob wir schon immer da waren oder ob wir Einzelteile und Aufspaltungen von größeren und umfassenderen Bewusstseins-Einheiten sind.

    LG Markus

  • Od:

    Hallo DM, bin ganz bei Dir. Irgendwie vermute ich, dass Gert dem Lucesveritatis ziemlich nahe stehen könnte. Den Eindruck hatte ich gleich beim ersten Auftauchen von Gert.

  • Elouisa:

    Maggie: Wenn Gert und anaya nicht die selbe Person sind, sind sie jedenfalls Zwillinge im Geiste.

    Sie benutzen auf mehreren Websites mit sehr viel Ausdauer und Sendebewusstsein immer wieder dasselbe Vokabular (Fokussierung auf Licht & Liebe = positiv, Hinterfragen von dem was abgeht = negativ, Glaubenssätze revidieren [einverstanden], die Andern haben etwas noch nicht verstanden, jede/r ist für das verantwortlich, was ihm/ihr zustösst, alles ist ein Spiel – jede/r spielt darin seine/ihre Rolle…).
    Dies sind die Glaubenssätze, welche in den letzten 30 Jahren massiv verbreitet wurden. Wozu denn? Um uns von dem abzulenken, was MIT UNS gespielt wird. Um uns Schuldgefühle einzuimpfen für den Zustand dieses Planeten. Um uns gegeneinander aufzuhetzen. Um uns von den Tugenden „Empathie“, „Solidarität“, „Selbst- und Nächstenliebe“ wegzubringen. Um uns in ein völlig gekünsteltes Nebeneinander zu manövrieren. Um uns differenziertes Denken, Spüren und Fühlen abzugewöhnen. Um uns zu verwirren. Um uns von unserer Intuition abzukoppeln. Um Dinge zu verharmlosen, damit wir uns still halten. UND UND UND

  • gugelhupf:

    ‚Liebe Gugelhupf, kannst Du der liebevollen göttlichen Kraft einmal sagen, dass sie mein Land befreien soll? Ich habe ihr das schon oft gesagt aber irgendwie hört sie nicht auf mich.
    Warum hört sie denn auf die Moslems, denen sie ja unser Land preisgibt und ausliefert? Schon seltsam oder?
    Die Moslems sind extrem blutrünstig und grausam. Die schächten nicht nur Tiere sondern auch Menschen. Trainieren ihre Kinder schon im langsamen Halsabschneiden am lebenden Objekt.
    Veröffentlichen Videos in denen sie zeigen, wie sie ihre gefesselten Kriegsgefangenen bei lebendigem Leib langsam verbrennen. Oder langsam in einem Käfig ertränken usw.
    So, bitte beantworte mir bitte die Frage, warum werden deren Ziele und Visionen realisiert? Warum haben sie Erfolg in der Erschaffung ihrer Welt?

    Also am Verzicht auf Fleischkonsum und an fehlender Aggressivität kann es ja wohl nicht liegen, oder?‘

    Liebe Od,
    warum werden die Ziele von Anhängern aggressiver ‚Religionen‘ (mit Herrschaftsansprüchen) realisiert ? Weil es sich bei besagter Religion nicht im Sinne von ‚relegere‘ um ein gewissenhaftes Abwägen handelt gegenüber dem, was geglaubt und getan werden soll, sondern es werden (wie bei allen Ideologien bzw. ‚Religionen‘) eher nur Vorgaben mehr oder weniger undifferenziert nachgebetet.

    Um es auf einen Punkt zu bringen: Jede organisierte Religion ist nicht nur überflüssig, sondern führt die Leute auch in die Irre, doch statt Religion könnte man auch von mentaler Schadsoftware sprechen, die es zu neutralisieren gilt durch Selbstbestimmtheit, anstatt sich weiterhin der Fremdbestimmtheit auszusetzen, z.B. durch Fokussierung auf Unterhaltungsmedien und den darin enthaltenen dummen Werbesprüchen wie ‚Fleisch ist ein Stück Lebenskraft‘.

    Wer aber fragt, warum nun die eine ‚Religion‘ erfolgreicher als die andere ist, kann diese Frage auch gegenüber Politikern, Gurus und Pseudogurus, Nationen, Aktienbesitzern oder Fußballspielern stellen:

    Der jeweilige ‚Erfolg‘ des Einen hängt stets mit einem Nichterfolg des anderen zusammen. Hier ist das Prinzip Konkurrenz oder Trennung wirksam, das wiederum angstbesetzt ist und dementsprechende Aggressionen fördert. Außerdem (das ist die eigentliche Erklärung zu deiner Frage, habe ich jedoch hier allgemein schon öfters erwähnt): Wir leben in einer Fake-Schöpfung, deren Arbeitsprogramm Dualität heißt.

    Alles definiert sich daher durch sein Gegenteil, wobei es den Konstrukteuren dieser Fakeschöpfung daran lag, Zwietracht zu säen und die Menschheit zu spalten, um destruktive emotionale Energien zu generieren.

    Je unwissender also ein Mensch (im spirituellen Sinn) ist, desto mehr denkt und lebt er egozentrisch – und/oder neigt dazu, im wahrsten Wortsinn, Partei für irgendetwas zu ergreifen, was nur ihm nützt, aber anderen Geschöpfen schadet.

    Aus dieser begrenzten Perspektive ist jedes Verhalten, jede Religion und jede Politik, die Partikularinteressen verpflichtet ist, im Sinne der Harmonie eines größeren Ganzen kontraproduktiv.

    Zur Unwissenheit gehört auch die Bereitschaft zur Täuschung. Manche belügen sich selbst, indem sie als Gutmensch einerseits versuchen,
    in Demos (wie bei Stuttgart 21) Bäume zu retten, selbst aber nicht von ihrer mit Gewalt gegenüber Schwächeren verbundenen und Umwelt- und Tiere zerstörenden Lebens- und Ernährungsweise lassen wollen.
    Da fehlt es dann zuweilen an intellektueller Redlichkeit, sofern kein Defizit an charakterlichen Werten oder kognitiven Grundvoraussetzungen vorliegt.

    Das Verhalten der Moslems entspricht insofern ebenfalls dieser Art von Konditionierung, wie dies auch für Vertreter anderer gewaltbereiter Ideologien zutrifft.

    Der einzige Ausweg aus diesem Dilemma liegt darin, dass man/frau sich nicht darauf einlassen sollte, die Welt durch Gewalt oder Argumente verändern zu wollen.
    Das, was zählt, ist die e i g e n e Veränderung zum Besseren, indem man Verbindung zu einer Frequenz der Liebe aufnimmt – und sich entsprechend verhält. So einfach ist das.

    liebe grüße vom gugelhupf
    P.S. heute gab es bei uns zur teatime wieder ein superköstliches veganes exemplar vom gugelhupf, von meiner Frau meisterhaft (und liebevoll) gebacken.

  • Gert:

    Was soll ich sagen…
    Ich hab weder mit eine Anaya noch mit Lucesveritatis zu tun.
    Ich habe lediglich seit ich 16 bin eine innige Verbindung zu meiner inneren Stimme der Liebe, von der ich weiss, dass sie Ich ist… nur halt auf einer erweiterten Bewusstseinsstufe.

    Schon langsam merke ich, dass es stimmt!

    Ja es stimmt, dass nur wenn wir BEWUSST mit der Ur-Quelle verbunden sind und uns selbst als das Göttliche erkannt haben, dass wir nur dann uns untereinander von Herz zu Herz verstehen und miteinander in Resonanz gehen können!

    Es TUT MIR LEID wenn das jetzt arrogant geklungen hat!
    Aber ICH GLAUBE, dass es so ist!

    Und solange nicht alle diese Verbindung haben, wird es ständig diese Meinungsverschiedenheiten geben!
    Aber eins habe ich verstanden: ich muss mein Weg gehen, auch wenn andere meinen, ich läge falsch!
    Denn ICH WEISS, wer ICH BIN!

    ALLES LIEBE!

    • Maggie D.:

      Gleiche Fake-Email! Schade – warum muss sich ein Gott hinter einer Lüge verstecken?

  • Gert:

    Warum willst du Gott in eine Schublade mit ein Schild und Namen rein stecken?
    Gott ist Freiheit und das Unaussprechliche!
    Aber im Menschen bekommt er einen Namen!
    Also kann der Name niemals so wichtig sein.
    Name ist Ego!
    Ist das so schwer zu verstehen?

  • Elouisa:

    An anaya, Gert, RS:
    „Warum willst du Gott in eine Schublade mit ein Schild und Namen rein stecken?“
    SCHUBLADE(ndendenken), SCHILD UND NAMEN sind deine eigenen Projektionen, da du genau das – wo immer du kannst – verbreitest in Form von Zitaten und New Cage-Phrasen.
    „Gott ist Freiheit und das Unaussprechliche!“ = Schild/Name + Schublade
    …und doch sprechen und schreiben wir dauernd darüber und meinen zu wissen, was dieser GOTT ist und was er nicht ist!
    „Aber im Menschen bekommt er einen NAMEN! Name ist Ego! Also kann der Name niemals so wichtig sein.“

    Oha, spannend – und vor allem ablenkend von den Drillingen.
    „Ist das so SCHWER ZU VERSTEHEN?“
    Ähm, was jetzt genau?

  • Hallo zusammen!

    „Wie können wir unsere Realität verändern?“ Diese Frage war der Ausgangspunkt der nachfolgenden Diskussionen. Im Beitrag wurde dann ein Artikel von Dieter Bröers veröffentlicht in dem zur Beschreibung der Realität höherdimensionaler Räume auf Platons Höhlengleichnis verwiesen wurde.

    Für mich sind schon die Worte „unsere Realität“ ein Widerspruch. Denn es kann nur die Realität geben. Die Realität lässt sich gliedern.

    1.)Alle bewussten Einheiten in Bewegung, die aus verdichteten und geordneten Ur-Wellen/ UrteilchenTeilchen bestehen

    2.)Alle Ur-Wellen/ Ur-Teilchen welche sich innerhalb der absoluten Leere, der räumlichen Unendlichkeit bewegen

    Somit gibt es lediglich absoluten Raum(Unendlichkeit) und Ur-Wellen oder Ur-Teilchen in Bewegung und ungeordnet/chaotisch und geordnet.

    Bewusstsein ist aber nicht in der Lage die Realität zu überblicken, es ist stets eingebunden in die oben beschriebene Realität. Bewusstsein ist immer subjektiv. erschafft keine Urwellen oder Urteilchen, und erschafft nicht den absoluten Raum, sondern ist lediglich in der Lage entsprechend der Reichweite die chaotischen Urwellen/Urteilchen in geordnete Systeme zu wandeln und vorhandene geordnete Wellen und Teilchen zu verändern.

    Können Millionen Kinder, welche in Stadien gebracht wurden, durch ihren Gesang in Stadien tatsächlich extreme Sonneneruptionen verhindern`? Ich kann dies mittlerweile zumindestens gedanklich nachvollziehen. Denn soviele bewusste Einheiten welche ihren Gesang bündeln und somit Wellen/Teilchen umleiten, verdichten und synchronisieren, sind daher in der Lage auf die Wellen und Teilchen der Sonne Einfluss auszuüben. Und zwar ohne, dass höhere Dimensionen bemüht werden müssen.

    Dass hat natürlich auch etwas damit zutun, dass die Sonne eine viel geringere Dichte hat und vor allem aus den sehr leichten Elementarteilchen Wasserstoff und Helium besteht, welche leichter umgewandelt werden können. Im Gegensatz dazu haben wir es auf der Erde und den menschlichen Körpern (Blei, Kalium und Phospor mit sehr schweren Elementarteilchen zutun, deren Auflösung und Umwandlung wesentlich schwieriger ist.

    Wenn es also darum geht zu ergründen, warum es sowenige Erfolge gibt, bei der Veränderung der subjektiven Umwelt müssen wir uns mit unserem Ursprung befassen und die Frage versuchen zu beantworten, warum wir bevorzugt aus schweren Elementen bestehen, welche sich so schwer verändern lassen. Hinzu kommt außerdem, dass es viele andere bewusste Einheiten gibt und gegeben hat, welche die geistige Umwelt bestimmen und beeinflussen.

    LG Markus

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30