Newsletter

Aktuelle Beiträge
Archive

"Zeichen und Symbole beherrschen die Welt, nicht Worte noch Gesetze."

Konfuzius – ein Wissender?

Sind aber nicht auch Worte Symbole?

 

Auf zweifachen Wunsch von Lesern hier ein Thema mit dem sich gerne auseinandersetzen mag, wer dazu Lust hat und der sich inspiriert fühlt. Ich gebe sie frei zur Diskussion

Kommentar von Tippitop

Unsere Programmierungen gehen über Jahrtausende, sind gut vorbereitet und betreffen alle Bereiche des Lebens. Jeder Buchstabe, jede Zahl, jedes Logo,  jeder Name,  jedes Zeichen .. ob Kreis, Winkel oder Strich .. unterliegt einem CopyRight of Ownership –>C.R.OWN (–>NWO)
Dann weist du auch, wem du eigentlich gehörst .. Du gehörst denen, die das alles kreiert haben.

Schon unsere Eltern geben uns mit der Geburtsurkunde Vater Staat und Mutter Kirche als Sklavenkind zur freien Verfügung. Unsere Eltern waren Sklaven .. und wir werden als Sklaven geboren .. wir wachsen als Sklaven auf .. und wir wissen gar nicht, was Freiheit ist, weil wir es nie kennengelernt haben .. Man hat so getan, als wenn wir frei wären. Das sind wir aber nicht.

Manche sagen .. ‚Ich bin Schöpfer ..‘ .. und wissen nicht, daß alleine durch diesen Satz, sie ein magisches, satanisches Ritual ausgesprochen haben ..
Was bedeutet das eigentlich vom Sinn her .. ‚Ich bin Schöpfer ..‘???
Von was schöpfst du eigentlich? Von dir selbst? Oder von dem, was andere erschaffen haben??
Wenn du Schöpfer bist, dann sagst du, daß du aus dem vorhandenen ‚abschöpfst‘ .. wie wenn du mit einer Kelle in einen Topf Milch reingehst und einen Schoppen Milch herausholst. Es ist aber nicht deine Milch .. es ist die Milch von anderen.
Wenn du sagt .. ich bin ‚Schöpfer‘ hast du gerade bekannt, daß du eigentlich den Prinzipien der Satanisten Folge leistest ..

So tiefgreifend ist die Verdrehung unsere Sprache .. Wir verwenden Worte ohne wirklich verstanden zu haben, was sie bedeuten .. Ja, das ist Magie, eine Verzauberung .. Worte sind Magie ..

Sprache ist auch Programmierung. Wir können auch in Worten eine völlige Verdrehung erkennen. Eigentlich müßte Klang, Vokale, Konsonanten .. zum Inhalt oder Sinn des Wortes passen. Tut es aber oft nicht ..

Nehmen wir das Wort ‚Krieg‘. Ich behaupte, man kann im Englischen deutlich ein magisches Ritual bei diesem Wort erkennen .. Wie komme ich darauf?

Im Englischen heißt es ..’war‘ (klingt aber wie woooar .. ähnlich wie booah). Also eine totale Begeisterung für einen Zustand, der völliges Leid und Elend für die Menschen bewirkt. Wie kann ich Bewunderung mit dem Wort ‚Krieg‘ verbinden??? Man kann es nur mit ‚Gehirnwäsche‘ erklären.

Wenn man Worte und Klänge der Sprache vergleicht, kann man nur zu dem Schluß kommen, dass da ganz und gar nichts zusammenpasst.

 

Aufklärende Videos zum Thema von Mario und Jaba

Jaba hat fast noch einen besseren Ansatz als Mario Prass bzw. wenn man die Dinge zusammenführt, kommt man auf ein ziemlich gutes Gesamtbild.

Mario geht über das kleine Hexeneinmaleins .. Die Erzeugung der Sprachen, Kunstsprachen – Mario ist ein Augenöffner ..

Jaba geht aber noch weiter .. Er führt auch weiter in die Inhalte ..

Mario Prass Schau mal bei 1:06:53 und weiter: Die Bedeutung des Yin/Yang Zeichens und der Swastika, welche im New Age ebenso, wie die Blume des Lebens, Platonische Körper in der Heiligen Geometrie, Merkaba u.v.a, mit Energie (Aufmerksamkeit) aufgeladen wird, ohne zu wissen, was es im Hintergrund bedeutet und wen es nutzt bzw. was es macht.

Wie Mario sagt, Plus und Minus gibt Minus oder Frieden ist Krieg u.ä. also wir wissen häufig nicht, wohin wir unsere fokussierte Aufmerksamkeit und Absicht lenken, weil wir getäuscht sind.

 



 

Wörter, Symbole, Sprachen, Grammatik und Gesetze mit Jaba von BabylonDecoded



Processing your request, Please wait....
  • Tippitop:

    Kommis wurden hier her kopiert

    @Wolfgang .. Mario Prass hat das in seinen Vorträgen ganz gut dargelegt. Er spricht viele Dinge an, die auch mich schon lange Zeit bewegt haben. Es geht zum einen um unsere Muttersprache und Herkunft .. Was der eine oder andere schon gedacht hat .. die Menschen hatten mal eine Ursprache .. die über die Zeiten verdreht, verschlüsselt, kodiert wurde .. Das Altdeutsche ist aber sehr nah dran an dieser Ursprache.

    Die Geschichte von Maria Magdalena und Jesus war eine andere, als man es uns durch Bibel und Indoktrination beigebracht hat .. Jesus und Maria Magdalena hat sehr viel mit Deutschland und den ganzen Raum in Europa zu tun und weniger mit dem ganzen Orient. Die Geschichten wurden nur nach Israel gespiegelt. Sie haben nicht dort stattgefunden, sondern hier bei uns.

    Die Schweiz war ebenfalls ein wichtiger Ort. Hier hat Jesus (J ..Eh – suis – sus .. (sus=schwein)) gelebt und gepredigt (Ölberg .. Sion). Er war ein Eingeweihter und ist durch Maria für die Elite zum Verräter geworden .. deswegen ‚Schwein‘.

    @Zitat Tippitop „M-Aria =(Maria)= M-Arier ….. Maria könnte nach meinem Empfinden möglicherweise auch ein Mann sein, der geklont wurde..“

    Sehe ich heute fast noch genauso.. Man hat aus dem christlichen Glauben das Weibliche entfernt, deswegen habe ich das damals so empfunden.

    M-Aria =(Maria)= M-Arier = Mutter der Arier
    Eine sehr schöne Darlegung von Maria und Maria Magdalena hier von Mario Prass
    https://www.youtube.com/watch?v=lcnaPMbgjzI

    Maria mit dem Kind und Maria Magdalena, die Frau von ‚Jesus‘ ..
    Suisse = -> E – suis – sus = (gesprochen) Jesus = Ich bin Schwein = Verräter

    sind ein und die selbe Person ..

    Die Ereignisse rund um den See ‚Genezareth‘ haben sich, so wie es aussieht, wohl eher am Thuner See in der Schweiz abgespielt. Es geht also nicht nur ums ‚ge(h)n‘, sondern auch ums t(h)un, aber das nur am Rande ..

    Die Schreiberlinge des NT waren wohl diejenigen, die es tatsächlich geschafft haben, Berge allein durch Glauben zu versetzen und sie tun es immer noch. Respekt.

    Aber wie sagt man so schön, der Magier kennt die Kunst der gerichteten Aufmerksamkeit. Richte deine Aufmerksamkeit nicht auf die Hand oder die Richtung in der Magier möchte, dass du schaust, sondern dahin, wohin er nicht möchte, dass du hinschauen solltest.

    Genezareth genannt .. (was für ein Zufall ..)

    Den Namen Genezareth habe ich noch nicht entschlüsselt (aus dem altdeutschen ..). Habe noch keine Idee, was das heißen könnte ..

    Vielleicht hätten die Schweizer eine Idee ??

    altdeutsch : narrezzen* 1, ahd., sw. V. (1a): nhd. töricht werden, zum Narren werden; ne. become foolish; ÜG.: lat. apostatare Gl; Q.: Gl (11. Jh.); I.: Lsch. lat. apostatare?; E.: s. narro; W.: nhd. (dial.) narrezen, sw. V., närreln,

    Ge..narrezzen (passt nicht ganz mit Genezareth .. aber lassen wir das mal stehen ..)

    Konnte man einen besseren Namen finden für einen See, den man von der Schweiz in den Orient verlegt hat?? Für alle, die zu GeNarrten geworden sind und irgendwo im Orient einen heiligen See mit Geschichte suchen ..

    *****

    Wir wissen ja auch z.B. von David Icke die Geschichte mit Mutter als Jungfrau und einem Sohn als Weltenretter .. ist eine uralte Geschichte, die uns in den verschiedenen Epochen immer wieder aufgetischt wurde .. Im Prinzip die Geschichte, dass eine Wesenheit sich selbst einen Nachkommen verschafft, ohne ein anderes Geschlecht .. ( .. deswegen habe ich damals Klonen geschrieben .. Im Prinzip ist die Maria (aus der Religion des Christentums .. Katholizismus) eine Wesenheit, die keinen Mann braucht .. um sich fortzupflanzen .. und der Jesus aus der Bibel .. braucht keine Frau .. um sich fortzupflanzen .. Also irgendwie geschlechtslos .. oder beidgeschlechtig. Wie auch immer man das sieht .. (denk nur an den Baphomet, der beides ist .. Mann und Frau ..)

    (ich weiß nicht, ob man mir noch folgen kann ..)

    Aber der echte Radomir, den man in der Religion den Namen ‚Jesus‘ ( .. und den man zu einem Religionsstifter gemacht hat) gegeben hat (ich Sau ..) war eben nicht geschlechtslos, sondern sogar verheiratet und hatte Kinder .. und manche Dinge waren ganz anders, als sie in dem NT stehen. Und er war ganz gewiß kein Gott, der sich hätte anbeten lassen wollen oder der für deine Sünden gestorben wäre .. Das ist im Prinzip Satanismus, Opferkult. Aber das hat man ihm dann in die Schuhe geschoben, so sehe ich das jedenfalls zur Zeit.

    Den aufmerksamen Bibellesern hätte eigentlich schon vor langer Zeit klar werden können, daß AT und NT komplett unterschiedliche Bücher sind. Geschichten passen überhaupt nicht zusammen. Die Prophezeiungen aus dem AT, die angeblich auf ‚Jesus‘ deuten, .. sind bei genauer Betrachtung völlig an den Haaren herbeigezogen. Das passt vorne und hinten nicht. Also wenn dieser Jesus der Sohn des ‚Satans‘ wäre (.. ich sage es mal so .. ), dann hätte er sich doch ein wenig besser abgestimmt? Oder meint ihr nicht auch? Das mal nur so am Rande ..

    @Maggie .. Du kannst meine Kommentare gerne unter ein extra Thema von Mario Prass setzen. Aber bitte unter bewusstseinsreise.net . Ansonsten blicke ich nicht mehr durch .. Und diese Kommentare bitte stehen lassen, wenn es geht, da es sonst aus dem Zusammenhang gerissen werden würde ..

  • Karin:

    Was wäre wenn die Hintergrundmächte möchten, dass positiv wirkende Symbole, gegen die die machtlos sind, mit unguten Gefühlen oder verunsichert benutzt oder angesehen werden sollen?

    Ich bin überzeugt, dass ich selber ein Symbol kreieren kann und das Positive, was ich damit verbinde, wirkt „magisch“ auf mich , weil ich daran glaube.

    Das mit der Sprache empfinde ich auch als nicht stimmig.
    Die Entwicklung der Sprachen, zumindest in Europa, war fließend. Zum Teil war der Dialekt von Kirchspiel zu Kirchspiel unterschiedlich.

    Zumindest bis zu Verbreitung der Lutherbibel stellt sich mir die Frage: Wer sollte da wie und wann Einfluss genommen haben?

    LG
    Karin

  • Joshua:

    Mensch – geistig sittliches Wesen, sprach-begabt = Natur.
    Schreiben ist nicht natürlich, es verfälscht die Sprache. Schreiben ist auswendig lernen – Programm. Denken wir nur an die Rechtschreibreformen die durch die Bundesrepublik Deutschland in Deutschland eingeführt wurden und an den Schulen gelernt werden, so das es schon passiert und die Kinder nicht mehr Goethe schreiben, sondern Göthe.

    LG
    Joshua

  • Tale:

    Der Staub der Sprache und des Verstandes.
    Mit dem Formalismus wurde eigentlich der Hausverstand abgeschafft. Ein guter Text führt immer zur Vereinfachung, zum Verstehen, dem Aha. Das Wort und der Text steht auf einer Tafel. Die Gretchen Frage ist ja, wo hängt die Tafel und wer führt die Kreide. Die Wissenschaft spaltet Wissen in immer kleinere Quäntchen, ohne den Sinn des Begreifens zu vermitteln. Akademisches Wissen ist wie eine Zaubertüte, mit der ich andere austricksen kann.
    Die Max Planck Größe ist der biblische Kreide Staub der von Selektierten Akademikern im umgekehrten Gottes Modus neu getauft wird. Von der Fabian Gesellschaft. Sokrates war der größte Aufdecker aller Zeiten. Seine Methode verjüngt das zu Verstehende aus einer Position der äußeren und inneren Ruhe.

  • Tippitop:

    Noch als Ergänzung zu dem Thema. Sehr schöner Vortrag von Joe Kreissl bei Jo Conrad

    http://bewusst.tv/worte-und-ihre-bedeutung/

  • Tippitop:

    Nochmal als Nachtrag zum Vortrag von Joe Kreissl bei Jo Conrad.
    Sehr schön erklärt ..
    Zika erklärt ab Min. 28.
    https://www.youtube.com/watch?v=LT_J3sQqfi4&t=27m55s

    ZI (die Zaubersilbe Zi oder TSI) ist die Umkehrung von IST

    ZI ON = Die Umkehrung des Schöpfungsprinzips ist eingeschaltet ..

    ZI KA = Die Beendigung des Zionismus durch ‚KA‘

    Aus der Akasha Chronik für Arme (.. Internet ..)

    VW mit Problemen
    VW in englisch = We double You (Wir verdoppeln euch)

  • Tippitop:

    ‚G’ott für Gott im Gegensatz zu ‚Schaf’ott
    aber auch ‚Schr’ott
    ‚ott‘ ist in dem Zusammenhang wie ein Siegel, ein Hammerschlag ..

    ‚G‘ für den Buchstaben mit der ‚göttlichen‘ Inspiration
    andere G-Worte z.B. ‚G'(e)Wissen, ‚G'(e)sund, ‚G'(e)Danke, ‚G'(e)Schrei,’G'(e)Schehen, ‚G'(e)Wesen, usw.

  • Maggie D.:

    Vielleicht interessant für diejenigen, die das Thema in Atem hält:

    https://www.youtube.com/watch?v=BQ9JXWkXuIY

  • Linde:

    Es gibt ein Buch „Die Oera-Linda-Handschriften“ gerade aufgelegt von Harm Menkens, einem Freund von mir, im Lühe-Verlag. Direkt nach dem Untergang von Altland/ Atlantis hat eine Frau Freya aus dem 6-speichigem Rad eine Schrift und Zahlen, die wir heute noch benutzen geschaffen, um aufzuschreiben, was geschah. Sie schreibt 2190 vor dieser Zeitrechnung vom Untergang von Altland, dem Tsunami= Sintflut und dem Polsprung, verursacht durch einen Kometen, der heute Swift-Tuttle heißt, der auch für die Flut, die das Mayareich 600 vor und 1100 nach zerstörte. Die Sprache, die sie benutzt ist ingaevvonisch. Inga = einzig, evva = Gesetz. Die Einzigen, die Gesetze hatten. Freya achtet mit Richtlinien und Gebräuchen sehr darauf, daß die Fryas, die Freien = die Bevölkerung Europas frei bleibt Sie bitte alle Nachkommen, diese Handschriften alle 100 Jahre abzuschreiben und die Vorkommnisse der vorangegangenen 100 Jahre aufzuschreiben.
    Harm Menkens hat als Kapitätn, Sternenkundiger alle Aussagen auf der Erde 40 Jahre lang recherchiert. Dieses Buch gibt einen sehr guten Ablauf der Frühgeschichte Europas, schreibt über viele Dinge, die wir nur aus Sagen kennen,z.B. wo Jesus geboren, gelebt hat, wird natürlich zeitgleich auch aufgeschrieben. Und die Sprache ändert sich jeweils ein wenig. Aber selbst das Ingaevvonisch, die Sprache, in der man nicht lügen konnte, versteht man noch 4 von 6 Wörtern.

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031