Aktuelle Beiträge
Archive
Melde Dich für unseren Newsletter an

.

Zuerst möchten wir der wahren, original URQUELLE allen Seins, der URSCHÖPFERIN und allen URQUELLENENGELN für ihre bisherige Unterstützung und die Annahme unserer Dekrete in das Quantenfeld danken. Überall in der Welt erkennt man bereits die positiven Veränderungen, die voll im Gange sind und überall kann man spüren, wie sich, dank der Dekrete und deren Annahme, dank der Unterstützung, alles zum Guten wendet.

Nun haben neuste Tests und Erkenntnisse gezeigt, dass wir immer noch durch dunkle Wesen gefährdet sind, da sich Menschen oder dergleichen durch Drogen, Alkohol und andere Rauschmittel ( z.B.Medikamente, Klebstoff, Felgenreiniger – GBL, heimische toxische Pflanzen und Pilze usw.) für dunkle und negative Wesenheiten öffnen und ihnen durch den Konsum Zutritt gewähren. Sie können uns durch Besetzungen weiterhin attackieren, was umgehend gestoppt werden muss, damit sich die Galaktische Ordnung (GO) manifestieren und durchsetzen kann.

Aufgrund dessen bitten wir, die BEWUSSTEN GÖTTLICHEN SELBSTE, die das GOLDENE ZEITALTER herbeiführen und in DEINEM Auftrag handeln, umgehend darum dass,

  • alle auf der ERDE lebenden Wesen von Drogen, Rauschmitteln jeglicher Art, ob bekannt oder nicht und den zusammenhängenden Süchten befreit werden,
  • alle Auren geschlossen und repariert werden,
  • alle von den URSCHÖPFER-ENGELN, den URQUELLEN-ENGELN und den GALAKTISCHEN-ENGELN betreut und beschützt werden,
  • der Zugang zu den Drogen nicht mehr möglich gemacht wird,
  • alle Konsumenten komplett bereinigt und entgiftet werden, von allem, was die Drogen verursacht oder hinterlassen haben,
  • allen die Erkenntnis zukommt, dass Drogen nichts als Schaden anrichten wollen und nicht dem GÖTTLICHEN dienen,
  • dass Besetzungen nicht mehr möglich sind, trotz dass weiter konsumiert wird, bis keiner mehr Drogen oder Rauschmittel jeglicher Art konsumiert,
  • dass kollektiv chemische Drogenlabors eliminiert werden und keine chemische Drogen mehr zugelassen werden,
  • dass pflanzliche Rauschmittel nur noch ohne chemische Zusätze und Genmanipulationen auf den Markt dürfen
  • dass Missbrauch von allen Rauschmitteln, auch den pflanzlichen, nicht mehr zugelassen wird
  • dass pflanzliche „Drogen“ nicht mehr auf dem Schwarzmarkt/illegal verkauft werden
  • dass keine Drogen oder Rauschmittel jeglicher Art mehr illegal verkauft werden
  • dass alle Suchtprogramme ausgeleitet werden, alle energetischen Abdrücke und auch alle Elementale gelöscht werden,
  • dass gewisse Drogen nur über Beratungsstellen, bei denen strengstens kontrolliert wird und wo keine korrupten Leute arbeiten, erhältlich sind und nicht dem Missbrauch dienen können.
  • dass kriminellen Drogenkartellen sofort alles an Macht und Geld entzogen wird und sie sich auflösen
  • dass alle Regierungen dieser Welt unverzüglich frei werden von jeglichem Profit aus Drogengeschäften

In der Einheit mit der reinen, göttlichen Herzenergie und im Urvertrauen danken wir der URQUELLE allen Seins, der URSCHÖPFERIN und allen URQUELLENENGELN dafür, dass wir uns am Sammeln von Erfahrungen beteiligen durften. Wir danken für die Erfüllung unserer Bitten und eine schnelle Manifestation – DANKE, dass es GESCHIEHT !!! DANKE !!! DANKE !!!

  • Maggie:

    Liebe Bewusstseinsreisende!
    Dieses Dekret wurde in Gemeinschaftsarbeit erstellt und von einer kleinen Gruppe gestern Abend gemeinsam vorgetragen und ins Quantenfeld gestellt.

    Gerne dürft ihr euch diese Woche daran beteiligen zu jeder Zeit.

    Es wurden im Dekret auch einige Punkte aufgeführt, die eigentlich nicht Urquellensache sind, sondern die Menschen, sprich Regierungen, müssen da auch schon selbst etwas tun; dennoch haben wir es sozusagen als Wunschvorstellung mit ins Dekret genommen.

    Einige der Punkte haben wir bereits selbst angewirbelt:

    Alex hat bereits die Drogenlaboratorien gereinigt!

    Ich habe je 500 Mio SRI YANTREN installiert für Menschen

    zur Löschung energetischer Abdrücke in den Menschen, welche Drogen genommen haben

    zur Löschung von Elementalen, die produziert wurden

    zur Löschung von KI-Suchtprogrammen

    zur Transformation aller Drogengifte in den Biosystemen der betroffenen Menschen

    zur Schließung aller Portale, die durch Drogenkonsum in Menschen entstanden sind

    Sm-Energien in Drogenkonsumenten (inc. Dealern)

    SM-Energien in Drogen-Herstellern (Schamanen u.a.)

    Löschung aller fremden Programme, welche durch Drogen ins Biosystem Mensch kamen

    zur Reinigung der Auren der Ex/Drogenkonsumenten

    zur Aktivierung der Immunsysteme der Menschen

  • Michael:

    wunderbares Dekret – ihr seid echt klasse – ich wünsche mir und euch dass das alles so durchläuft und umgesetzt wird! Vielen Dank an euch für die Idee und die Arbeit und an die Urquelle allen Seins, dass alles so geschieht, danke.
    herzliche Grüße

  • Meeresblau:

    Vielen viele vielen lieben Dank für eure Arbeit!
    Möge es genau so geschehen und all den verzweifelten und hilfesuchenden Seelen helfen.
    Danke!

  • Carlos:

    Sind denn alle psychotropen Substanzen SM manipuliert? Tabak und Kaffee dann ja bestimmt auch… Ist denn Ayahuasca eurer Meinung nach auch komplett verwendet worden um unter dem Deckmantel der Heilung Implante zu setzen oder gibt es auch eine heilsame Form, wenn der Schamane wirklich mit reiner Absicht arbeitet? Habe mich sehr lange mit den Bereich beschäftigt und finde das sehr spannend. Das auch CIA und Co die Hippie Bewegung geschaffen haben und jetzt langsam Cannabis,MDMA und co mit Unterstützung von George Soros gesellschsftsfähig gemacht werden lässt aufhorchen aber haben diese Substanzen nicht auch eine positive Seite wenn diese sinnvoll verwendet werden?

  • Elly:

    Vielen vielen lieben Dank an euch alle. Ich erlebe gerade mit meinem Jüngsten (20 Jahre] was Drogen aus einem Menschen machen können. Wie schnell ein Abstieg passiert, wie Wahrnehmungen Und die Bewusstseinserweiterung in eine völlig verdrehte Richtung gelenkt werden. Er stand nach einiger selbst gewollten Elternauszeit, seine gesamten Ersparnisse innerhalb kürzester Zeit aufgebraucht, Jobverlust, plus Schulden, Schlafstellenverlust bei seinen Freunden, kurze Zeit Obdachlosigkeit wieder bei uns vor der Türe, bat um Hilfe, wollte aus dem Drogenkonsum alleine allerdings ohne prof. Hilfe aussteigen. Das ging knapp eine Woche gut, dann gestern der Rückfall. Mein Mann und ich versuchen mit aller Kraft ihn positiv zu unterstützen, ihm Halt und Liebe zu geben, ich weiß nicht wie lange es noch dauern wird. Wir sind schon sehr oft an unsere Grenzen gestoßen. Ich schöpfe jeden Tag Kraft und Liebe aus der Meditation und die Anbindung an die Urquelle allen Seins, mit euren kraftvollen Dekreten und bleibe in der Zuversicht, dass sich alles löst. Habt Dank für eure wundervolle Arbeit. Ich werde berichten.

  • Alex:

    Liebe Elly,

    ich habe es ohne professionelle Hilfe da rausgeschafft. Aber es kommt auch drauf an, was er nimmt.

    Ich habe schon immer die Finger von Heroin, Crystal und alle Benzos und ähnlich weggelassen. Ich hatte lediglich mal Tilidin probiert. Wusste damals garnicht, dass man es nicht mit Alkohol zusammen nehmen soll und hatte zum Glück nur Erbrechen. Hätte eigentlich tot sein müssen.

    Ich hoffe sehr, dass das Dekret schnell durchgreift.

    Diese Drogen sind der größte Scheiß, sie verarschen einen von vorne bis hinten. Weg damit!

    Herzensgruß

  • Manu:

    Sei herzlichst gegrüßt liebe Elly.
    Es ist wundervoll, solche Eltern zu haben. Bleibt in der Liebe. Das ist unsere einzige Chance. Ganz viel Kraft euch und Durchhaltevermögen. Ihr tut das Richtige. Und euer Sohn wird das zu schätzen wissen. Bald haben wir es geschafft!
    Viel Kraft und Liebe euch!!
    Von Herz zu Herz, die Manu =o)

  • Elly:

    Das ist so lieb. Danke für eure Ehrlichkeit, lieben Worte und den Trost, den ihr mir gerade spendet. Seid alle gesegnet. Von Herz zu Herz in ♥️ Elly

  • Ana:

    Namaste, ich bedanke mich bei allen die daran mitgewirkt haben.
    Ich selbst bin Konsument von Cannabis (täglich, ohne Tabak) und fast alle meine Freunde rauchen das auch täglich. Wenn man pures Cannabis raucht, was passiert auf den Ebenen die ich normaler nicht sehen kann? Im Tabak “merken wir den Teufel”, beim Cannabis ist das gegenteilig.

    Zudem lebt jemand in meiner Familie vom Verkauf und ein anderer guter Freund auch, was könnten die machen? Die landen ja sonst auf der Straße. Ob man nun Plastik scheiß produziert oder Gras verkauft, da verkauft man lieber Gras. Was können Dealer tun, die im Herzen gut sind?

    Riesen Dank für jede Hilfe!

  • Alex:

    Hallo Ana,

    deine Aussagen kann ich, aus welchem Grund auch immer, nicht bestätigen.

    Als ich noch Gras rauchte, fing ich mir jedes mal entweder eine Besetzung ein oder von irgendwas hatte ich Angst und Panikenergien und das Gefühl, dass eine Bedrohung im Raum sei. Ich hatte bei einem gekauft, der im Innern nicht ganz sauber war. Es kann sein, dass mein Zeug auch schwarzmagisch manipuliert war oder ähnlich, aber heute lass ich die Finger davon, weil mir das Risiko mittlerweile noch zu hoch ist. Außerdem ist vieles auch genmanipuliert oder so gestreckt, dass man nichts merkt – auch nicht beim Aschetest. Aber energetisch merkt man dann was – also zumindest aus meiner Sicht.

    Herzensgruß

  • Peter:

    Hallo Ana,

    Deine Sichtweise ist ja erschreckend!
    Dealer sind NIE im Herzen gut! Ansonsten würden sie nicht dealen 🙁

    “Dein Zitat”
    –> Zudem lebt jemand in meiner Familie vom Verkauf und ein anderer guter Freund auch, was könnten die machen? Die landen ja sonst auf der Straße. Ob man nun Plastik scheiß produziert oder Gras verkauft, da verkauft man lieber Gras. Was können Dealer tun, die im Herzen gut sind? <–

  • Ana:

    Hey Alex,
    danke vielmals für deine Info und für deine Aufmerksamkeit. Ich habe das nicht erwartet, glaube dir aber natürlich. Habe mich dazu weiter belesen und deine Erfahrung scheint gängig zu sein. Ich schätze mal ich bin selbst noch zu Unrein um das auch wahrnehmen zu können. Was kann ich da diesbezüglich tun, hat jemand einen Rat?

    Abgesehen davon hat noch jemand nach Ayahuasca gefragt und zu dem Thema habe ich auch etwas in einem Kommentar von Taruna N. Reupsch finden können:
    Bei drogeninduzierten Reinigungsritualen, die deine Wahrnehmung erweitern mögen – so eben auch bei den Ayahuasca-Zeremonien – fehlt es an der Einbettung des Erfahrenen. Die Reinigung ist lediglich eine Erleichterung, so wie man sie erfährt, wenn man sich übergibt. Aber was geschieht dann? Tatsächlich kommt es in 95% der Fälle zu einer Fragmentierung im Energiefeld von Körper-Seele-Geist. Das ist das genaue Gegenteil von Ganzwerdung, Integration und Heilung. Die Droge öffnet dich, wodurch sich deine Wahrnehmung erweitert, und dann kommt es zu keiner Einbettung. Also hier geschieht etwas an deinem Bewusstsein vorbei, und du gibst deine Macht ab, hast also nichts gewonnen.
    (So kam es mir selbst bei meinen Ayahuasca Zeremonien auch vor, stelle ich im Nachhinein fest!)
    Herzliche Grüße ♥️

  • Alex:

    Ayahuasca, LSD, Pilze und der ganze Scheiß ist nach neuesten Erkenntnissen und Testungen ja doch nicht mehr so positiv, wie es nach außen hin schien. Führt alles zu Besetzungen.

    Also der erste Schritt zur Reinigung ist auf jeden Fall mal aufhören mit dem Zeug. Auf meinem weg zur Reinigung wurde ich hin und wieder mal rückfällig, was seeeeeeeeehr scheiße war. Es war nicht Gras, das konnte ich locker weglassen. Es waren eher Partydrogen, welv´che man sich halt so im Technoclub reinhaut. Zum Schluss waren die Besetzungen echt so heftig, dass ich die Kontrolle über mich verloren hatte. Es schien aber immer so, als würde ich aus freiem Willen handeln – gaaaanz mies.

    Dann kannst Du dich in Maggie’s “Sri Yantra – Reinigungssphäre” begeben. Die Absicht dazu erklären und es dir bildlich vorstellen und wissen, dass es gelingt. Dann die Besetzungen z.B. den Urquellenengeln übergeben, dass sie diese in Quarantäne bringen. Dann alle Suchtprogramme im System, alle energetischen Abdrücke und Elementale löschen.

    Ich hatte mal die Chance Ayahuasca zu nehmen. Und zum Glück kam es nie dazu. LSD habe ich mir gerne öfter reingepfiffen und das auch mal nachdem ich 3 Tage durchgefeiert hatte. Ich dachte immer, es sei positiv, aber Pustekuchen. Man verbindet sich nicht mit seinem echten Göttlichen Selbst und alle Erfahrungen sind nun für die Katz, da ich mich schwer an was erinnere und das, was ich noch weiß, eh nicht von mir war. Ich schätze, dass Wesen, die einen besetzen dir gewisse Fähigkeiten vorgaukeln, auch war ich Zeuge von einem plötzlich extrem intensiv funtionierenden Gesetz der Anziehung. Da müssen wir ordentlich verarscht worden sein.

    Nach der ganzen Reinigung kam es mir dann, direkt aus meinem Inneren, so echt und so wahr: “Nur in Klarheit gelangst Du zur Wahrheit”. Vllt. war diese Eingebung auch schon früher da und ich schob sie beiseite?

    Herzensgruß

  • Alex:

    Nachtrag:

    Vllt. habe ich zur Reinigung noch irgendwas vergessen? Vllt. könnte Maggie dann ergänzen oder wer auch immer mag?

  • Alex:

    UUUUUnd:

    Ich sehe mittlerweile auch kein gutes Herz in einem Dealer, egal, was er verkauft.

    Die meisten ernähren sich ja dann von der Sucht (dem Leid) eines Menschen. Und das ist die Vorgehensweise der Dunklen Wesen. sie ernähren sich auch vom Leid der Menschen und gebunden wird man ja auch.

    Und diejenigen, die “bewusstseinserweiternde” oder auch andere Substanzen verkaufen sind dann wahrscheinlich auch dumme unwissende Handlanger für dunkle Wesen.

    Aber das sieht man nur, wenn man wahrnehmen und verstehen kann, was im Hintergrund läuft.

    Herzensgruß

  • ems:

    Hallo Elly und alle anderen,

    es ist mit allen Süchten/Drogen das gleiche: der Süchtige muss den Ausstieg selbst wirklich wollen, sonst gibt es keinen dauerhaften Erfolg.

    Ich habe früher grundsätzlich die Finger von harten Drogen/Chemie gelassen aber psychische Abhängigkeit ist auch nicht ohne.
    Alkohol konnte mich nicht halten und ebenso wenig Cannabis!

    Und auch bei Drogen gilt: in Maßen ist das größte Gift nicht schädlich, Schamanen benutz(t)en weiche Drogen oder wie Paracelsus sagte: die Menge macht, dass ein Ding kein Gift wird.

    Druck als Entzugsmittel ist ebenso völlig falsch wie Ersatzdrogen(Methadon u. ä.), besser die Grundlage entziehen, keine finanziellen Zuwendungen, evtl. Rechnungen stellvertretend begleichen und eine gesunde Ernährung sowie einen Schlafplatz und viel(nicht blinde!) Liebe bereit stellen!

    rauschfreie Herzensgrüße Michael

  • K. Keller:

    Und was bringt so ein Dekret?
    Wie und wo wird es platziert?

  • Mirjam:

    Kommiverlauf hier her kopiert

    Biggi:
    16.06.2019 um 15:01 Uhr

    Ui Mirjam, jetzt hast du mich

    Ich bin auch ein absoluter Suchtmensch.
    Genau genommen, befinde ich mich gerade im Selbstzerstörungs-Modus.
    Nikotin, mein Laster…ich kann machen was ich will, vergeblich.
    Das ist die Besetzung, die meinen Tod will.

    ABER…ich kenne es auch anders:

    Viele Jahre her; ich war völlig verzweifelt, aussichtslose Situation (mit einem Mann mit dem ich damals zusammen wohnte).
    An dem Höhepunkt der Verzweiflung sank ich auf die Knie und fing an zu beten (das erste Mal in meinem Leben)…ich fragte:
    Was soll ich tun??
    Plötzlich aus meinem Innern mit meiner Stimme:
    “Höre mit dem Rauchen auf.”
    Das hätte erstmal mit meiner Thematik nichts zu tun, ich war recht verdattert.
    Okay ich hörte damit auf…es war richtig, richtig doof…weil ich eigentlich gerne weiterrauchen wollte.
    Aber ich tats.

    Dann (ich weiß noch) saß ich als der “Schmachter” am größten war, einfach nur so da…beobachtete es.
    Ging rein ins “Epizentrum” , fühlte…und plötzlich wurde mir klar;
    das ist kein Schmachter, das ist Angst!
    Ich benannte es als das, was es ist (Rumpelstilzchen-Effekt).
    Und…plopp…in dem Moment, ging mein Herzchakra auf (das Auge der Seele) und die ganze angesammelte Angstenergie floss in Strömen aus mir heraus (Erlösung).

    Wir kommen nicht drum herum…um die Hingabe und das Vertrauen. Wenn wir Erlösung wollen.

    Das ist jetzt 20 Jahre her…ich rauche wieder und kann/will nicht aufhören.
    Meine Wahl? Ja. Ganz bewusst. Ich vertraue mir nicht mehr.

    Meine Sicht.

    Zusatz Mirjam:

    Wenn du es ganz einfach und leicht möchtest; auch das geht.
    Mit Selbstliebe/Verantwortung.

    Ich rauchte eine aus dem Fenster und da krabbelte ein Marienkäfer.
    Ich dachte; ich würde den Käfer niemals mit dem Rauch anpusten, weil ich weiß, dass es ungesund ist.
    Aber wieso tue ich es mir an??
    Da aktivierte ich in mir meine Selbstliebe und hörte sofort auf.
    Ohne Schmachter, ohne Kampf…wie von selbst.
    2 Jahre war ich Nichtraucher.
    Wieso fange ich immer wieder an? Keine Ahnung.
    Never ending Story

    Wir sind Schöpfer, von uns wird erwartet, dass wir uns mit Thematiken befassen und was ausprobieren, wenn uns was nicht gefällt.
    Die Lösung ist eigentlich immer die Selbstliebe.
    Davon bin ich (wieder) weit entfernt.
    Von der Verantwortung abgeben allerdings auch.
    Und da muss ich kein schlechtes Gewissen haben.
    Auch mit Schuld hat es nichts zu tun.
    Annahme, dessen was zurzeit IST, reicht völlig.

    ems
    @Mirjam:
    16.06.2019 um 12:49 Uhr

    Liebe Mirjam, da möchte ich dir widersprechen, ich war Alkoholiker, angefangen mit 14 und ohne Hilfe beendet mit 25, ich war Raucher, angefangen mit 13 und beendet mit 40, ohne Ausschleichen oder sonstige Stützen, ich war Kiffer, angefangen mit 19 und aufgehört mit 59. Ich glaube da war nix implantiert, auch nicht mein Diabetes, da waren höchstens meine Eltern stark beteiligt bei meiner Programmierung und nun bin ich immer noch abhängig vom Zucker.
    Ich denke, im Falle von Sucht spielt die Umgebung und die (nicht vorhandene)Liebe eine ganz große Rolle.

    In Liebe Michael

    Mirjam
    Liebe Biggi,lieber Michael
    ja Selbstliebe, ich liebe mich doch trotz Rauchen, deshalb hab ich auch keine Schuldgefühle mehr früher schon. Nur wir sind die Schöpfer, deshalb sollte es leicht gehen, aber das tut es nicht, zumindest nicht immer.Ich hatte schon 7 mal in meinem Leben aufgehört, 3 mal als ich schwanger war und da ging es wie von selbst. Immer 1 Jahr und dann wieder der Rückfall.
    Es gehörte immer ein starker Wille und Disziplin dazu.
    So sollte es aber wenn wir schon Schöpfer sind einfach nicht sein.
    Sicher spielt das Umfeld eine große Rolle, bei mir ist es das Gastgewerbe aber es steht für mich fest, dass gerade alte Seelen, die jetzt hier sind um beim Aufstiegsprozess zu helfen im Voraus programmiert werden,sprich genetisch, um uns auszubremsen. Leider habe ich noch nicht das richtige Programm gefunden, das zu löschen ist.

    Ich denke auch immer an die vielen Drogensüchtigen, für mich ganz klar, sensible, eigentlich hochbewusste alte Seelen, so werden sie zum Schatten ihrer Selbst gemacht….
    Aber ich bin dran, das wird
    von Herz zu Herz Mirjam

    • Maggie:

      Mei Mirjam, das ist ja interessant, ich kenne ja so eine Seele … und nun teste doch mal bitte, ob es sich um programmierte Sucht mit einem Datenbehälter handelt?

  • Biggi:

    Liebe Mirjam,

    das ist der Knackpunkt.
    Das ist keine Willenssache.
    Mit dem Willen (Ego) bekommst du es nicht hin.

    Ich weiß auch keinen Rat, habe aufgegeben.
    Mag nicht mehr. 🙁
    Keine Selbstliebe in Sicht weit und breit.

  • Mirjam:

    Ja, Maggie
    so ist es, testet ja.
    Das selbe gilt auch für Menschen mit geistiger Behinderung, sind zu 90% hochbewusst.

    Von❤zu❤Mirjam

  • Barbara M.:

    Mirjam, wenn du rausgefunden hast wie es gelöscht wird dann gib mir bitte Bescheid. “hüstel”.
    Hab mir jetzt ein Limit gesetzt und versuche den Tipp von Biggi umzusetzen und evtl. den Klassiker, Joggen.

  • Biggi:

    Ich möchte das auch wissen Mirjam *auch hüstel

    Barbara,
    was für ein Tipp von mir?? * noch mal hüstel und am Kopf kratz

  • Hallo liebe Biggi und liebe Mirjam, bei mir hat das mit der Selbstliebe ansatzweise durch “Heilung des inneren Kindes” begonnen, initiert durch ein paar Videos von Gabriele Orr – und in einer wohl günstigen Phase mit sog. “Afformationen” (nicht mehr als 5 innerhalb von 30 Tagen, wenn ich das recht im Kopf habe), wo ich es einen Monat lang schaffte mir die A. “Warum liebe ich mich?” zu stellen. Das Unterbewusstsein wird dadurch heraus- und aufgefordert die Antworten zu liefern. Eines Nachts verband sich tatsächlich mein Herz hochenergetisch wiederum mit mir als Säugling/Kind.
    In diesem Sinne… Herzensgruß!

  • Mirjam:

    Ist doch klar, dass ich das hier mitteilen werde, sobald ich eine Lösung parat hab.
    Gute Nacht ihr Lieben
    Von❤zu❤Mirjam

  • Barbara M.:

    Hallo Biggi,
    ich meinte deine Erkenntnis dass die Schmachter nur Angst sind und du diese als du sie als solches erkanntest einfach losgelassen hast.
    Das Bewusstsein darüber dass es sich dabei um eine Programmierung handelt macht es evtl. auch etwas einfacher damit aufzuhören.

    Hoffnungsvolle Grüße

    Barbara

  • Biggi:

    Huhu Barbara,

    achso ja das war interessant.
    ZUgelassen (kein Widerstand). 😉

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

August 2019
M D M D F S S
« Jul    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031