Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Goldene Regel als höchstes Gesetz:

„Alle Menschen sind ausgestattet mit universellen Rechten und niemand steht zwischen ihnen und dem Schöpfer. Nichts steht über diesem Gesetz.“

Für uns Menschen ist dieses bis zu seiner Widerlegung das alleinig gültige Gesetz!

 

Brief an den Vatikan, an Papst Franziskus! Worum geht es? Der Vatikan hat sich vor vielen Jahrhunderten zum Herrscher über die Erde gemacht, um die Menschen zu versklaven. Der Vatikan gab später der UN den Auftrag, die Welt nach einem Treuhandsystem aufzubauen.

Damit der Mensch zur PERSON werden konnte, hat man einen Trick angewandt. Das Zauberwort heißt: „Rechtsvermutung“! Wenn es schon keine gültigen Gesetze gibt, dann kann man wenigstens vermuten, es gäbe welche. Das ist der Trick! Im Recht wird vermutet, dass der Mensch eine Person ist. Das reicht schon! Weiterhin wird vermutet, dass jemand, der nicht meckert oder nicht zurückweist, zustimmt. Jetzt gilt’s! Keine Entrüstung? Kein Gemecker? Ein klassischer Vertrag aufgrund stillschweigender Zustimmung. Denn dieses ist das ultimative Fundament seines fiktiven Rechtssystems! Somit ist die allererste Vermutung des Rechtssystems, dass einer, der nichts sagt, zustimmt. Die zweite ist, daß der Mensch eine Person ist. Die dritte Vermutung ist,  daß für Personen Gesetze und Statuten gelten und dem schließen sich weitere 80 Millionen Vermutungen an! Um diesem wissentlichen Betrug zu entgehen, werden sie dereinst sagen, dass ihr Menschen es so gewollt hättet.

Dass ihr zugestimmt habt. Die Gesetze galten gar nicht. Erst mit Eurer stillschweigenden Zustimmung erlangten sie Gültigkeit. Ihr habt es gewusst, denn es steht ja so in den Gesetzen! Und dann wurde alles zu einem persönlichen Vertrag. Und Verträge gelten fürwahr auch dann, wenn ihre Existenz nur vermutet wird. Sie kommen durch Nichtwissen und Stillschweigen zustande. Sie kommen nicht zustande, wenn sie angezeigt, bestritten, zurückgewiesen und widerlegt werden und laufen erst danach ins Leere.

Jeder Mensch (Bürger) wird mit der Beantragung einer Sozialversicherungsnummer zu einem Treuhänder und dann bleibt nur noch die Behörde oder der Staat als Begünstigter übrig. Sie haben es umgedreht! Jetzt ist es der Mensch (Bürger), der sich ab-buckelt und dennoch niemals die Früchte seiner redlichen Mühen einfahren kann. Wie konnte er nur eine Sozialversicherungsnummer beantragen und als die seinige ausgeben? Sie gehört ihm nicht einmal! Damit wurde er unwissentlich zu einem Firmenangestellten seines sauberen, bankrotten Staatskonzerns gemacht und verpflichtete sich, dessen Gesetzen und Statuten Folge zu leisten. Er ist jetzt ein Franchise-Nehmer seines „Staates“, als würde er eine Mc Pommes-Filiale eröffnen. Nun hat er sein eigenes öffentliches Staatsbüro und nimmt jetzt Teil am Handel und Geschäft als Angestellter seines Staatskonzerns. Oh Unwissende, wir wurden hereingelegt! Wir haben uns mit einem stillschweigenden Arbeitsvertrag zu einem Treuhänder machen und mit der Sozialversicherung über den Tisch ziehen lassen. Nicht einmal ein gültiger Vertrag ist sie, weil ihr das Zahlungsversprechen fehlt. Die Sozialversicherungsnummer ist übrigens auch die Vorlage für die so genannten “Strohmannkonten”, die bei der “Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in der Schweiz verwaltet werden. Soviel zur kurzen Vorgeschichte.

Die Wende wurde am 21. Juni 2011 eingeleitet, durch die Auflösung des Römischen Rechts!

Seit dem 21. Juni 2011 ist die Romanus Pontifex offiziell aufgelöst, über Ritus Mandamus und Ritus Probatum; öffentlicher Eintrag Nummer 983210-331235-01004. Hiermit ist alle Rechtsprechung des Römischen Reiches auf der Erde null und nichtig. Alle Cestui Que Vie -Trusts sind seit dem 15. August 2011 über den Ritus Probatum Regnum und Ritus Mandamus aufgelöst. (Öffentlicher Eintrag des Dokumentes Nummer 983210-341748-240014) Dies beinhaltet die Auflösung des Trusts und Amtes bekannt als Aeterni Regis, und als die „Ewige Krone“ oder „die Krone“ nebst all ihrer Ablegern, die Beendigung aller Siedlungsurkunden (settlement certificates), Geburtsurkunden, Sterbeurkunden, der Bonds und Ansprüche (claims) einschließlich der Autoritäten der Bank for International Settlements (BIS = Zentralbank der Zentralbanken). Wie kam es dazu?

Motu Proprio vom 11. Juli 2013:

Papst Franziskus hat am 11. Juli 2013 mit Wirkung zum 01. September 2013 ein Motu Proprio, das höchste legale Gesetzesinstrument auf Erden aus eigenem Beweggrund [motu proprio] herausgegeben und demzufolge die Immunität aller Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte und „Regierungsbeamten“ aufgehoben. Durch dieses Motu Proprio des Papstes sind nunmehr Richter, Anwälte, Banker, Gesetzgeber, Strafverfolgung und alle öffentlichen Beamten und Bediensteten persönlich haftbar zu machen für ihre Beschlagnahmung von Häusern, Autos, Geld und Anlagen der wahren Begünstigten, für Freiheitsberaubung, Betrug, Belästigung und die Umwandlung der Treuhandfonds der wahren Begünstigten.

Dieses, vom Papst ausgestellte Dokument ist historisch gesehen das signifikanteste und wichtigste Gesetz, das die Goldene Regel als oberste Gewalt anerkennt.

Goldene Regel als höchstes Gesetz: „Alle Menschen sind ausgestattet mit universellen Rechten und niemand steht zwischen ihnen und dem Schöpfer. Nichts steht über diesem Gesetz.“

Für uns Menschen ist dieses bis zu seiner Widerlegung das alleinig gültige Gesetz!

Bei einer Audienz des Internationalen Währungsfonds am 18. Januar 2016 hat Papst Franciscus zugestimmt, alle Vermögenswerte der Vatikan-Bank an die Menschheit zurückzugeben. Der Römische Heilige Stuhl hat den notwendigen rechtlichen Verzichts-Prozess abgeschlossen und hat dadurch die Kontrolle über die Menschheit aus eigener Wahl abgegeben.

Also hat der Papst alle Ansprüche auf die Vermögenswerte, Ressourcen und Bevölkerung der gesamten Welt mit seinem freien Willen aufgegeben. Alle kirchlichen oder weltlichen Stellen, die in Handelsangelegenheiten mit uns Menschen für sich in Anspruch nehmen, zuständig zu sein, sind nach UCC 3-501 aufgefordert, obige Erklärungen zu widerlegen und ihre Zuständigkeit über ein menschliches geistiges Wesen zu beweisen, einen mit nasser Tinte unterschriebenen Vertrag vorzuweisen oder vertraglich die Rechtmäßigkeit ihrer Nichtzuständigkeit anzuerkennen und künftig Stillschweigen zu bewahren.

Es ist Zeit, daß diese Bekanntmachungen des Vatikans auch in die “Amtsstuben” gelangen und die himmelschreienden Ungerechtigkeiten ein Ende finden. Notfalls muß bei ganz hartnäckigen Personen ein Exempel statuiert werden.

Das Motu Proprio findet Ihr hier…                 

Das Motu Proprio im Original hier…

Und die Rechtsprechung hier…

Leider müssen wir heute feststellen, daß die Umsetzung der oben genannten Fakten noch immer nicht bei den Menschen angekommen ist. Der Vatikan hat zwar durch den Papst Franziskus verkünden lassen, daß das Estate (Erbe) an die Menschen zurückgegeben werden soll, doch das alte Spiel “Teilen und Herrschen” ist nach wie vor in vollem Gange.

Deshalb bleibt uns nichts anderes übrig, als dieser Angelegenheit Nachdruck zu verleihen, indem wir ein Schreiben an den Vatikan und gleichzeitig an die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in der Schweiz zur Kenntnisnahme schicken. In diesen Schreiben erfahrt Ihr, welche Forderungen wir stellen. Dieses Vorhaben kann aber nur gelingen, wenn soviel wie möglich aufgewachte Menschen daran teilnehmen. Es ist an der Zeit, daß wir wieder im Kollektivbewußtsein auftreten und unser von Geburt an gegebenes Erbrecht einfordern und damit den künstlich erzeugten Mangel beseitigen.

Was ist zu tun?

Ruft die unten vorgefertigten Schreiben auf. Setzt Eure Adresse und das Datum ein und schickt diese Schreiben an den Vatikan und an die BIZ.

Wir hoffen auf rege Beteiligung!

Das Schreiben an den Vatikan hier…

Das Schreiben an die BIZ (zur Kenntnisnahme) hier…

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die so genannten Behörden (Gemeinde, Landratsamt, Polizei) mit dieses Schreiben per E-Mail zu beglücken. Denn das ist genau der Personenkreis, die das große Räderwerk noch am laufen halten. Möge das “Alte Spiel” – Teilen und Herrschen – jetzt ein Ende finden!

Über dieses Kontaktformular könnt Ihr Eure Meinung dazu äußern

Processing your request, Please wait....
  • AnNijaTbé:

    Hallo Leute – dieser Erlass gilt nicht nur für den Vatikan – denn es geht dabei nicht um Kirchenrecht, sondern um das Strafrecht nahezu aller Staaten. Es war der Vatikan der die Staaten gründete. Immer noch ist der Vatikan daher die oberste Behörde, VOR ALLEM FÜR DAS STRAFRECHT. Als oberste Instanz hat also der Papst das Recht über alle irdischen Gerichte für das Strafrecht.

    Ihr solltet den Papst Erlass nicht so massiv anzweifeln, damit schadet ihr nur dem möglichen Werdegang zum Besseren.

    Trump zeigt ja bereits vor, dass die Immunität der Richter etc. aufgehoben ist, sonst könnte er diese auch nicht inhaftieren, was er aber bereits zahlreich tat!

    Leute, die ständig behaupten, ohne etwas zu wissen, dass es sich nur um Kirchen interne Angelegenheiten handeln, versuchen diesen Erlass zu untergraben, denkt auch bitte daran.

    Die Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, hohe Beamte etc. haben alle die Hosen voll, weil sie nun tatsächlich nicht länger unantastbar sind!!!

    Wir haben auf w3000 viel dazu geschrieben seht hier: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/07/28/franziskus-in-mutu-proprio-papst-erlass-vom-11-7-2013-andert-das-strafrecht/

    Liebe Grüße
    AnNijaTbé

    Kommentar vom 26.02. hier her kopiert!

  • Britta:

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    das ist alles bekannt soweit, außer das stets der Fehler übernommen wird das der Pope Franziskus das Moto Proprio… Das war der Benedikt-der Deutsche welcher als Papst gewählt wurde- Franziskus war es nicht.

    Die Serie vom Diplomaten mit 15 Teilen ist sehr lesenswert. Nur weiß ich gerade nicht ob ich sagen darf wo man das findet.

    Euch allen noch einen schönen Sonntag.

    HG
    Britta

  • sokobana:

    Was liest Du da aus dem Motu proprio heraus? Das Schreiben bezieht sich doch wohl eindeutig nur auf die Vatikanstadt, oder?
    https://w2.vatican.va/content/francesco/de/motu_proprio/documents/papa-francesco-motu-proprio_20130711_organi-giudiziari.html

    Liebe Grüße soko

  • Annegret:

    Hallo Ihr Lieben,
    habe gerade unter Wikipedia nachgesehen : Papst Benedikt bis 28.02.2013,
    Papst Franziskus ab 13.03.2013.
    Das motu proprio des Papstes Francisco gilt nur für den Staat der Vatikanstadt und trat in Kraft am 1.09.2013.
    So verstehe ich es, ich kann die Interpretation für internationales Recht nicht nachvollziehen und es wäre tatsächlich auch zu schön, um wahr zu sein.
    Ich kann mich natürlich auch täuschen, da ich keine Expertin bin.
    Vielleicht gibt es hier jemanden, der sich da sehr gut auskennt.
    In Liebe
    Annegret

    • Maggie D.:

      Das ist interessant. Ich hatte das damals auch gelesen und mir Gedanken gemacht, was nun an dieser Änderung so wichtig sein soll. Ich erinnere mich auch nicht, dass ich es für die ganze Menschheit angesehen hätte. Als ich jedoch diesen Beitrag las, dachte ich mir: Hast wohl damals nicht durchgeblickt – die werden es ja jetzt wohl richtig sehen, wenn sie dazu solche Aktionen betreiben. Fragte mich allerdings auch, wieso dann einige nach Malta fuhren, um sich das Menschsein bstätigen zu lassen.

      Du meine Güte! Was haben wir denn da wieder angekratzt? Hatte es extra noch zuvor an 2 Personen geschickt, die sich eh mit solchen Dingen beschäftigen, aber nix Brauchbares zurück erhalten.

  • Rosie:

    Zitat Entnommen:
    “Dies beschließe und bestimme ich ungeachtet jeder anderen gegenteiligen Anordnung.”
    Toller Satz – Habe ich gleich für meine eigenen Motu Proprio vorgemerkt!
    Ansonsten wüsste ich nicht, weshalb ein Papst, der dem Satanskult dient, ein Dekret zum Wohle der Menschheit erlassen sollte? Hat er die Seiten gewechselt? Da ist mir wohl was entgangen.

  • Naomi:

    Liebe Maggie,liebe Alle
    das Ganze geht zurück auf eine Freeman of the Land Bewegung in Amerika.
    Die gründeten 2012 (wieder mal dem Aufstiegshype geschuldet)den
    ONE People`s Pubublic Trust-kurz OPPT genannt.
    Die Finanzeliten, wozu zweifelsfrei der Vatikan gehört, sollten so gepfändet werden…..
    Daraus entwickelte sich eine weltweite Bewegung, auch in Österreich.
    Nur wurde daraus nichts, im Gegenteil, etliche sitzen wegen Betruges vor Gericht.(Peter von England mit seiner dubiosen WERE Bank u.a)
    Die Gesetzesgebung und das Handelsrecht, sowie Seerecht gehen auf vom Vatikan geschaffenen kanonisches Recht zurück.
    Das meinten diese Bewegung kippen zu können- und damit das monströse Weltwirtschaftssystem zu Gunsten des freien Menschen.
    Lieber Gruss Naomi

  • Helga Müller:

    Habe es auch so verstanden, daß es den Vatikanstaat betrifft, aber wenn
    man weitersucht, findet man noch einige Ableitungen.
    Was durch dieses Dekret/ Auflösung in das Energiefeld gesetzt wurde, kann man
    doch für sich auch nutzen, denke ich.

  • Annegret:

    Ihr Lieben,
    was Rosie ansprach : “Ansonsten wüsste ich nicht, weshalb ein Papst, der dem Satanskult dient, ein Dekret zum Wohle der Menschheit erlassen sollte?” , wollte ich auch noch eingefügt haben. Und zwar, dass solch ein Dekret, sollte es denn für die Menschheit gelten, nicht mit dem Jesuiteneid vereinbar ist.
    Siehe : http://liebezurwahrheit.info/der-jesuiten-eid/
    In Liebe
    Annegret

  • Britta:

    Geirrt habe ich mich, Verzeihung! Klar doch – es war Franziskus. War in meiner Gedankenwelt zum Zeitpunkt des Schreibens woanders.

    Ohweh, welch dummer Fehler von mir.

    Lieben Gruß an Euch alle
    Britta

  • Margarete:

    Ich möchte Rosie und Annegret in ihren Aussagen unterstützen. Und hinzufügen: Papier ist geduldig- und landet meist unverrichteter Dinge in einen Aktenorder- wie in diesem “Gesetz”. Wir müssen wohl die Sache von unten, vom Volk her aufrollen-dagegen kommen sie nicht an, ebenso die Deutschland Firma. Die Gesetze, die man uns hier aufoktroiert, sind nicht gültig. Wir ordnen uns dennoch unter und diejenigen, die es ändern wollen werden bekämpft.

  • karl:

    Liebe Maggie D., es freut mich sehr, das ich dich kennen lernen darf!

    Dieses Vorhaben kann aber nur gelingen, wenn soviel wie möglich aufgewachte Menschen daran teilnehmen. Es ist an der Zeit, daß wir wieder im Kollektivbewußtsein auftreten und unser von Geburt an gegebenes Erbrecht einfordern und damit den künstlich erzeugten Mangel beseitigen

    Die gründeten 2012 (wieder mal dem Aufstiegshype geschuldet)den
    ONE People`s Pubublic Trust-kurz OPPT genannt.
    Die Finanzeliten, wozu zweifelsfrei der Vatikan gehört, sollten so gepfändet werden…..
    Daraus entwickelte sich eine weltweite Bewegung, auch in Österreich.
    Nur wurde daraus nichts, im Gegenteil, etliche sitzen wegen Betruges vor Gericht.(Peter von England mit seiner dubiosen WERE Bank u.a)
    Die Gesetzesgebung und das Handelsrecht, sowie Seerecht gehen auf vom Vatikan geschaffenen kanonisches Recht zurück.
    Das meinten diese Bewegung kippen zu können- und damit das monströse Weltwirtschaftssystem zu Gunsten des freien Menschen.

    Natürlich hatte ich die Behörde und Finanzamt Graz, in Jahr 2016 mitgeteilt, das ich Souveräne Mensch bin und ca. oftmals von Behörden Gu und Polizei auf der Straße unter zwang und Nötigung mitgenommen ein oder weg gesperrt in Gefängnis. Laut in der Anstalt hatte eine Untersuchung von ihren Doktoren und haben festgestellt, das ich eine sehr hohen Blutdruck von fast 200 und drüber hatte natürlich wollten sie mir mit Medikamenten bearbeiten, und nächsten wurde ich durch die Rettung ins LKH. gebracht mit der bewachten Polizei. Sie sind immer mehr Aggressiver unmenschlicher, man kann sich auch nicht mehr wehren, mit vernünftigen worten oder rechtfertigen. Dadurch habe ständige Schaf Probleme bekommen und habe schon fast alles aus probiert. Ständig werde von Eggenberger Polizei zuhause aufgesucht verfolgt mit langen anläuten, oft in der Nacht zwei mal ca. 12.30 / 02 Uhr in der früh.

    Durch einen bekannten aufmerksam geworden, und hatte die Liebe Monika und den Jakob, kennengelernt in den Rudolf er Restaurant, wie sie die Seminar gratis für uns die Dokumente, für die befreiungsschein mit Urkunden, am26.Oktober 2015, als bestätig Staatlich, dass der souveräne Mensch Karl lebend geboren 8. Mai 1958 in Eichberg, Domizil 8020 Graz, rechtswirksam Staat Steiermark als Verfassunggebenden Versammlung des Volkerrechtssubjektes ; Steiermark-vgv Befreiungsbestätig – Befreiungsnummer 555 beigetreten.

    Urkunde der Lebendmeldung

    karl matal

    Trust Number 583157-282204-070052

    Borne E8: Y3157:A28:S2:M20:D4 (8-May-1958)

    ein Regelwerkgrundsatz: Jeder Mensch hat das Recht in Liebe, Freiheit, Freude, Glück, Gerechtigkeit, und Wohlstand auf Mutter Erde, genannt Gaia,

    in Liebe, Wahrheit, und Klarheit

  • Hallo Leute – dieser Erlass gilt nicht nur für den Vatikan – denn es geht dabei nicht um Kirchenrecht, sondern um das Strafrecht nahezu aller Staaten. Es war der Vatikan der die Staaten gründete. Immer noch ist der Vatikan daher die oberste Behörde, VOR ALLEM FÜR DAS STRAFRECHT. Als oberste Instanz hat also der Papst das Recht über alle irdischen Gerichte für das Strafrecht.

    Ihr solltet den Papst Erlass nicht so massiv anzweifeln, damit schadet ihr nur dem möglichen Werdegang zum Besseren.

    Trump zeigt ja bereits vor, dass die Immunität der Richter etc. aufgehoben ist, sonst könnte er diese auch nicht inhaftieren, was er aber bereits zahlreich tat!

    Leute, die ständig behaupten, ohne etwas zu wissen, dass es sich nur um Kirchen interne Angelegenheiten handeln, versuchen diesen Erlass zu untergraben, denkt auch bitte daran.

    Die Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, hohe Beamte etc. haben alle die Hosen voll, weil sie nun tatsächlich nicht länger unantastbar sind!!!

    Wir haben auf w3000 viel dazu geschrieben seht hier: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/07/28/franziskus-in-mutu-proprio-papst-erlass-vom-11-7-2013-andert-das-strafrecht/

    Liebe Grüße
    AnNijaTbé

    • Maggie D.:

      Darauf habe ich gehofft! Danke, dass du zur Klärung beiträgst!

      Werde diesen Kommi noch mal an die oberste Stelle kopieren!

  • Christian:

    Hallo zusammen

    Ich habe hier auch noch ein kleines Dokumentchen gefunden, das die Sprache im Papst-Erlass etwas verständlicher übersetzt.

    https://www.mylittlehomepage.de/module/Download/pdf/Kommentar_Papst_Erlass.pdf

  • karl:

    Vatikansprecher: Entfernen Sie 6 Milliarden Menschen und führen Sie eine neue Weltordnung ein

    http://news-for-friends.de/vatikansprecher-entfernen-sie-6-milliarden-menschen-und-fuehren-sie-eine-neue-weltordnung-ein/

  • Naomi:

    Zu dem Beitrag von AnNijatbe,
    Trump zeigt ja bereits, dass die Immunität der Richter, etc bereits aufgehoben ist, sonst könnte er diese auch nicht inhaftieren, was er aber bereits zahlreich tat !
    Also, ganz so ist es aber nicht.
    Unter Bill Clintons Justizministerin Janet Reno wurden deutlich mehr Bundesanwälte entlassen.Also 93 im Gegenzug zu Trumps 42 Bundesanwälten, denen der Rücktritt nahe gelegt wurde.
    So etwas ist absolut üblich und hat mit der Regierungsneubildung zu tun und damit, dass man eher genehmere Bundesanwälte für die eigene Agenda sucht.
    Einzig ein Anwalt wurde bisher über Trump wegen Korruption verhaftet.
    Von daher haben die nicht alle die Hosen voll, weil ein Trump angeblich den Sumpf trockenlegt.
    Wie wenig im übrigen Trump von Heather Ann Tucci-Jarraf beeindruckt war und damit das Strafrecht, zeigt die Verurteilung wegen Betruges (STGB) führender Köpfe des OPPT. Geschehen kürzlich in Knoxville -Tennessee.
    Herr Trump war mehr als offensichtlich nicht bereit, der besagten Dame, selbst eh.Anwältin, eine Audienz zu geben….
    Er hat sich im übrigen auch nicht vor OPPTt als souveräne Menschen und damit globale Evolution gestellt, sondern es wurde nach immer noch gängigen Strafgesetzgebung verurteilt-wegen Bank-und Überweisungsbetrug.Lässt sich in amerikanischen Medien nachlesen.

    Selbst wenn der Papst etwas aufgegeben haben sollte, so bedeutet das nicht, dass die derzeitige Gerichtsbarkeit aufgehoben wird.
    Das aber will OPPT glauben machen-ich erinnere daran, dass es etliche, wie auch Heather Tucci-Jarref gibt, die den Ursprung der Rechtssprechung kennen.
    Das gesamte aber daraus abzuleiten, ist leider Augenwischerei und wie ich schon schrieb, auch dem Aufstiegshype 2012 geschuldet.
    Nur zu gerne hoffen Menschen, dass so das Geldversklavungssystem beendet werden kann und werden wie auchPeter von England ,mit der WERE Bank selbst zum Betrüger.
    Was Trump hingegen wirklich in seiner Amtszeit verwirklicht hat, darf gerne im Blog von Schall und Rauch -Trump vom 26.2.2018 nachgelesen werden.
    Für Elok-darf gerne überlesen und ignoriert werden.

  • Christel:

    Liebe Maggie, mit wachsendem Interesse lese ich still seit einiger Zeit in Deinem Blog. Zum Papst Dekret über “Die Gerichtsbarkeit der Rechtsorgane des Staates der Vatikanstadt im Bereich des Strafrechts” (Originaltitel) habe ich mir noch keine abschließende Meinung gebildet. Bei meiner Recherche ist mir nur aufgefallen, dass der Linkverweis zum Original Motu Proprio zu einem völlig anderen Dekret führt, nämlich jenes vom 8.9. 2017 zu Ehe und Familie. Über den folgenden Link kannst du das verifizieren;

    https://w2.vatican.va/content/francesco/de/motu_proprio.index.html

    Im Dienst der Wahrheit läßt sich das sicher berichtigen. Und generell ganz Herzlichen Dank für Deine aufklärerische Arbeit.

  • Naomi:

    Nachsatz zu meinem Kommentar 14.30
    ich muss den Papsterlass nicht einmal anzweifeln, wenn ich das derzeitige Geschwafel des Papstes höre-no border, no nation-alles läuft nach Plan und damit selbst vom Papst zitiert als Neue Weltordnung
    Soros und Konsorten wird es freuen…..

  • Naomi:

    Liebe Christel,
    Danke , Du bist ein Schatz für Angabe der Quelle und damit Aufklärung.
    Insofern dient es wirklich der Wahrheit(sfindung)
    Lieber Gruss Naomi

  • Maggie D.:

    Lieber Karl, ich bitte dich beim Thema zu bleiben und das gilt auch für deine anderen Kommentare, von denen ich leider auch was löschen muss.

    Nachtrag
    Hilfe, wie bist du denn drauf?
    Ich werde dich sperren!

  • Lavendel:

    Hallo und Dank allen für die Aufklärungsarbeit inkl. Links! Jetzt dämmerts bei mir langsam, dass es doch um die neue Weltordnung mit einer planetaren Regierung und einem ebensolchen Gericht geht, wie könnte es auch anders sein bei einem satanischen Jesuitenpapst?! Dazu müssen freilich alle bisherigen Gerichte, Gesetze, Rechtsanwälte usw. aushebelt werden… ich hatte mich zunächst von den schönen Worten blenden lassen.
    Lavendelgrüße

  • Joshua:

    Meine Rechte sind ABSOLUT, VORBEHALTSLOS, UNVERLETZTLICH, UNVERÄUßERLICH und nicht VERHANDELBAR. Dahinter gibt es NICHTS, kein Paragrafenzeichen jedweder Art aus irgendwelchen Gesetzestexten. Warum ist das so? Weil Ich “sprachgebräuchlich” Mensch bin.
    Allgemeine Menschenrechtserklärung (AMRE) Art. 7, Satz 1:
    “Alle Menschen sind “vor” dem Gesetz gleich und haben ohne Unterschied Anspruch auf gleichen Schutz “durch” das Gesetz.”

    Nicht das Ihr denkt oder glaubt Ich beziehe Mich auf solche Erklärungen der ANDEREN, es ist auch “nur” ein Herrschaftsrecht, doch Ich möchte in Erinnerung rufen – Sie, die ANDEREN, sagen es selbst, – VOR und DURCH. Das heißt: “Gesetze sind auf Menschen nicht anwendbar”
    Jetzt stellen sich für Mich zwei Fragen:
    1. Wann ist der Mensch Mensch? Habe Ich für Mich beantwortet.
    2. Wie mache Ich es den ANDEREN deutlich?

    Kleine Geschichte aus Meinen HIER Sein:
    Ich kann es einfach nicht lassen und die umher wandelnden Plakatwände (in Menschengestalt) mit der Aufschrift POLIZEI, wo auch immer, anzusprechen, Fragen zu stellen.
    Z. B.: Warum macht ihr das was ihr hier macht, oder nach welcher Rechtsgrundlage, wer hat euch das recht gegeben, etc. etc.. Einmal fragte Ich. Siehst Du den Menschen der vor dir steht, oder die Person? Antwort: Die Person!!!
    Es sind keine Menschen, die ANDEREN. Ich weiß nicht wer sie sind oder besser WAS sie sind, doch eins weiß Ich: “Menschen ERKENNEN aneinander”

    Liebe Grüße
    Meine Kinder sagen Papa zu Mir, Meine Enkelkinder sagen Opa zu Mir, Meine Frau sagt (hin und wieder) Hase zu Mir, Meine Freunde nennen Mich Joshua, manchmal auch Josh.
    Nichts von dem Bin Ich.

  • Karin-Anna:

    Ihr Lieben,

    hier die Ansprache von Papst von Papst Benedikt:

    Papst Benedikt und die Räuberbande der BRD-GmbH im Bundestag 1von2
    https://www.youtube.com/watch?v=ZYtqrKLdbKE

    Lieben Gruß
    Karin-Anna

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031