Aktuelle Beiträge
Archive

 

.

 

Gastbeitrag

Am 18.01.19 wurde die reine URQUELLENGÖTTLICHE LIEBE verankert, welche Bestandteil der Galaktischen Ordnung der URQUELLE ist und ursprünglich auch unsere Galaxie durchströmte, aber durch die Dunklen in vielen Jahrtausenden (Millionen?) verunreinigt wurde.

Ich bin hier inkarniert, um in diesem Wandel und dem folgenden Aufstieg diese Liebe zu verankern und die missbildeten/verzerrten Varianten der Liebe zu reinigen und zu heilen und zu befreien.

Meine Aufgabe ist es, die unzählig gespaltene Liebe von Emotionen, Abhängigkeiten, Bedürfnissen, Besitzansprüchen, Traumatas und die unzähligen Verankerungen (Bsp. bedingungslose Liebe) zu befreien, sowie die Programme darüber zu löschen, auch die Liebe aus der Glaubens-Matrix – die Märtyrerliebe. Ganz über allem ist dieses säuselnde, süße, romantische, nicht erreichbare Fake-Liebesprogramm (Hollywood) installiert, bindet die Menschen und spaltet sie, weil sie es nicht erreichen können. Auch, dass alles nur dem spirituellen Erfahrungsspiel dienen soll, um Liebe zu lernen, ist nur ein mächtiges Programm (Mindcontrol) und hat nichts mit der klaren, ehrlichen Ursprungsliebe zu tun…. Nur Missbrauch im Namen der Liebe.

Leider haben wohl auch die Dunklen mein Ziel erkannt und mich und meine Familie, ja eigentlich auch jeden, der mir helfen wollte, heftigst attackiert, um diesen immensen Schritt der Menschheit Richtung Freiheit zu verhindern. Das übertraf wirklich meine schlimmsten Vorstellungen. Zuletzt musste mehrmals der Notarzt kommen, auch zu denen, welche mich befreien wollten – unser Schutz war wohl nicht perfekt. Und vor wenigen Tagen kam es dann zum Eklat:

Krankenhauseinlieferung: Organversagen, Verabschiedung von Familie mit 2 Kindern, Bewusstlosigkeit! – Doch dann geschah in der Nacht ein Wunder, ich erwachte  und war frei und die Liebe begann durch mich zu fließen und zwar die echte, bereinigte LIEBE.

DIE TRANSFORMATION UND HEILUNG DER GESAMTEN GALAXIE LIEF ÜBER MEIN EIGENES ZELLBEWUSSTSEIN

Organversagen – Versagen des Zellbewusstseins eines meiner Organe – höchster Schmerzpunkt – Stillstand !!!!

Dann – Neuaktivierung – reine Essenz der Liebe zieht in mein Zellbewusstsein ein und somit wird auch in mir der Ursprungszustand wieder hergestellt – fließt dann von mir aus in die GALAKTISCHE ORDNUNG  – und nun auch zu uns allen –

Ich möchte noch erwähnen, dass all dies nicht möglich gewesen wäre, wenn nicht seit vielen Jahren Vorarbeit geleistet worden wäre. Immense Transformationen und Reinigungen, Demontage der Gitternetze der Dunklen und vieler ihrer technischen Meisterwerke mussten beseitigt werden, damit man es überhaupt wagen konnte die Galaktische Ordnung wieder zu verankern, ohne dass alle dabei umkommen würden.

.

  • Will:

    Mein Herz, ich will dich fragen,
    Was ist denn Liebe, sag’? –
    Zwei Seelen und ein Gedanke,
    Zwei Herzen und ein Schlag!

    Und was ist reine Liebe? –
    Die ihrer selbst vergißt!
    Und wann ist Lieb’ am tiefsten? –
    Wenn sie am stillsten ist!

    Und wann ist Lieb’ am reichsten? –
    Das ist sie, wenn sie gibt!
    Und sprich, wie redet Liebe? –
    Sie redet nicht, sie liebt!

    Mein Herz leuchtet vor Glück,
    denn Du hast mir Liebe geschenkt!

    Danke, dass es Dich gibt!

  • Sally Sunrise:

    Liebe Reisegefährten,
    es gibt wohl hier auf Erden kein einziges Heldenepos, das auch nur annähernd so groß und gewaltig ist wie das, was hier oben steht. Da können wir nur ergriffen stehen und staunen.
    Wir staunen über diese unvergleichliche Tat, die nicht nur Auswirkungen auf die Menschheit und die Erde hat, sondern weite Wellen ins Universum hinausschickt, aber auch darüber was hier alles im Argen lag, dessen Ausmaß außerhalb jeder Vorstellung war.
    Einen Dank an diese stille Heldin zu schicken ist eigentlich zu wenig, lasst uns aus unseren dankbaren Herzen Liebe zu ihr schicken und der Hoffnung Ausdruck geben, dass sie schnell wieder auf die Füße kommt!
    Ein riesengroßer Dank auch an Maggie, die sich immer rührend um alles kümmert, uns dieses Heldinnenepos beschert, gewürzt mit überaus ausdrucksstarken, inspirierenden Bildern!
    Diesen Beitrag sollte man ausdrucken und für seine Enkel aufheben!

    Namaste!

  • Maggie -Sammlung:

    Esther
    Maggie, der neue Bericht über die Liebe hat so was erhebendes, feierliches, fast heiliges, ich trau mich nicht, ihn durch meinen Kommentar zu “beschmutzen”.

    Ihr Lieben, ich habe nun mit meiner Freundin entschieden die Kommis hier her zu kopieren, weil sie wichtig sind, denn sie bestätigen, dass tatsächlich etwas geschehen ist und weiterhin geschieht. Und wir können uns an unseren Erfahrungen erfreuen und wieder voller Hoffnung in die Zukunft schauen! Möge diese unbeschreibliche LIEBE bald wirklich “in the air” sein und jeden Menschen anrühren!

    Und anlehnend an die Kommis von Esther und Gerda möchten wir euch sagen:
    Ja, es ist etwas Besonderes! Ja, es ist reine Liebe und sie ist folglich auch heilig!
    – NEIN! Sie soll nicht auf ein Podest, sondern sie soll integriert und gelebt werden! Auch der obige Beitrag ist kein Heiligtum, das man beschmutzen könnte, macht ihn bitte nicht zum goldenen Kalb!

    GerdaHermes:
    04.02.2019 um 11:46 Uhr

    Genau das, was ich gesucht habe, finde ich hier als Bestätigung. Auch ich habe die Liebe verankert und die Freiheit für mich und meine Familie eingefordert. Es ist ein unbeschreiblich wunderbares einzigartiges noch nie dagewesenen Gefühl und hat gar nichts mit dem bisherigen, ausgelutschten Begriff Liebe zu tun. …. Wie kann man das benennen? Ist es noch Liebe?

    Christiane57:
    04.02.2019 um 11:52 Uhr

    Vom stillen Mitleser, nun zum ersten Kommentar, ich kann nicht anders.
    Danke für das, was ich nicht verstehe, das sich aber heilend und gut gezeigt hat. Ich möchte nur jeden ermutigen, es zu versuchen. Jahre litt ich unter Depressionen- sie sind weg. Kann es nicht fassen, das eine Verbindung mit der Gal.Ordnung mit Liebe+Freiheit so was bewirken kann.

    SonjaFu:
    04.02.2019 um 12:16 Uhr

    Was ist hier passiert? Hab nix an Fähigkeiten, aber spüre auch, dass galaktisch nicht mehr schlecht besetzt ist.
    Kann sogar Liebe spüren. DANKE

    KatrinFö:
    04.02.2019 um 12:21 Uhr
    Etwas großartiges ist für mich letzte Nacht geschehen- Selbstliebe! Zum ersten Mal liebe ich mich selber und kann es sogar schreiben. Ich danke euch für die Verankerungen.

    Muriel:
    04.02.2019 um 12:55 Uhr

    Brauche kein Zeichen am Himmel, noch ne Erklärung mehr- alles in mir als Antwort. Liebe! Freiheit! – Freiheit! Liebe! thats it !

    Jolouta:
    04.02.2019 um 13:16 Uhr

    Auch ich hab die Freiheit/Liebe eingefordert und kann nicht beschreiben, was es ist, was sich da gut anfühlt, ich werde gezwungen, mich meinen Gefühlen zu stellen, wieder zu fühlen- und es heilt alle Wunden auch meine Wunde Mutterliebe heilt wohl jetzt endlich. 1000 Dank

    LenaG:
    04.02.2019 um 14:17 Uhr

    Beim Lesen deines Post 13:49 Uhr kamen mir die Tränen. Ich habe niemals an Engel geglaubt und war immer skeptisch- auch hier, aber diese Frau muss ein Engel sein und Gott handelt durch sie.
    Für mich passieren auch Wunder seit Verankerung der Liebe. Ich habe mich nach 17 Jahren mit meinem Vater versöhnt, weil ich es einfach musste. Diese Liebe macht uns zu besseren Menschen! Danke an alle!

    BernhardSommerer:
    04.02.2019 um 14:23 Uhr

    echte, bereinigte LIEBE

    Wenn ich es nicht fühlen würde, könnte ich es nicht glauben, aber auch mich durchflutet sie!

    Danke, Maggie und Danke an “die Liebe in Person”

    Sanike:
    04.02.2019 um 15:47 Uhr

    Nein, ich kann nicht warten- kopiere lieber alle Kommentare dahin. Ich muss schreiben, dass ich die Liebe wieder fühlen kann! Danke Maggie! Danke an deine Freundin! Danke an alle!

    HeleneM:
    04.02.2019 um 16:26 Uhr

    Ist es nicht so…
    Erst, wenn sich die Menschen wieder an die göttliche Liebe erinnern, können sie wieder nach Hause?
    Ich freue mich aus tiefstem Herzen und sage auch Danke!

    Karl-Heinz:
    04.02.2019 um 18:35 Uhr

    Dies ist zunächst eine traurige Geschichte, meine Geschichte. Ich durchforstete das Internet nach Therapieplätzen, da ich überall auf den Wartelisten stand. 3-6 Monate Wartezeit sind lang, wenn man sich das Leben nehmen will und Hilfe sucht.
    Irgendwann bin ich auf Fremdbesetzungen gekommen und somit auf diese Internetseite. Was hatte ich schon zu verlieren? Ich ignorierte alle kritischen Kommentare und verankerte alles.
    Am Wochenende musste ich viel weinen, die Tränen wollten nicht aufhören und heute Morgen bin ich heil.

    Ich traue mich gar nicht, es laut zu sagen- aber zu schreiben, um anderen Mut zu machen, es zu versuchen. Es hat große Kraft.

    Liebe Maggie, kann ich der Frau irgendwann persönlich schreiben, um mich zu bedanken? Sie hat mir ja quasi das Leben gerettet- ich kann es immer noch nicht glauben. Dank, Dank, Dank!

    • Maggie:

      Entschuldigt bitte, ich hatte etwas Falsches geschrieben: Die Liebe ist nicht heilig! – Das stimmt natürlich so nicht, denn die Ur-Liebe ist sehr wohl heilig, weil sie rein ist. Aber der Begriff Heiligkeit wurde sehr verunreinigt und entartet in der Religionsmatrix, sodass sich bei mir etwas sträubte. Doch wir sollten das trennen und nun nicht denken, was heilig ist, ist auch unantastbar und anbetungswürdig. Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken. Diejenigen, die so empfanden, mögen sich dahingehend einmal religionstechnisch überprüfen und falsche Glaubensvorstellungen auflösen, während ich den Begriff reinige.

  • Barbara K.:

    Ja das erklärt einiges. Die letzten Tage waren wieder heftig. Aber für diesen Schritt nehme ich es gerne in Kauf. Die URQUELLENGÖTTLICHE LIEBE ist das beste Heilmittel und ich bin dankbar dafür, dass ich das alles mitmachen darf.

    In Liebe

    Barbara

  • SabrinaO:

    Ich möchte mich bedanken- ich kann endlich wieder lachen, von Herzen, aus tiefstem Inneren, ich habe es so vermisst. Danke an euch alle, alles menschliche Engel, da brauchen wir doch wirklich keine mehr im Außen zu suchen.

  • Wolke:

    Danke.
    Aber auch an alle mutigen Menschen, die hier kommentieren und anderen Mut machen,so wie mir. Auch ich war nur Leser, ein hoffnungsloser Mensch im Alltagstrott und viel Angst vor der Zukunft. So skeptisch war ich auch hier, ist ja auch nicht mit dem Verstand zu fassen und ängstlich, wieder was falsch zu machen. Durch die Kommentare habe ich mich getraut. Es ist nicht so weltbewegend für andere, aber für mich hat sich die Welt, seit Verankerung der Liebe, gedreht. Ich habe Hoffnung und Zuversicht auf eine gute Zukunft in mir und ich kann es mir nun auch vorstellen. Danke für das Geschenk!

  • Rosie:

    Da viele Frauen und Männer traumatische Mutterliebe erfahren hatten ( in dieser und anderen Inkarnationen), war es Ihnen nicht mehr möglich, urquellengöttliche Liebe zu fühlen, da das Vertrauen dazu abgeschnitten wurde. Wie sollten wir uns aufgehoben, allumfassend geliebt, genährt, in unserem höchsten Potential anerkannt fühlen, wenn dieses Urvertrauen weg war?
    Ich glaube, dass jetzt allumfassende Heilung geschieht auf vielen Ebenen. Das ist wunderschön. Auch Du Maggie wirst dieses bald spüren können und alte Ur-Wunden schließen sich.

  • SonjaT:

    Auch ich habe ein schlimmes Leben, mit vielen Schicksalsschlägen zu bestehen. Ich spüre nun Trost nach der Liebesv., das Leben ist nicht mehr ganz so eine Bürde. Kann es auch sein, dass wir nicht in der Verankerung bleiben dürfen und wieder rausfallen können? Zurück wäre eine unvorstellbare Strafe.

  • München:

    Lieber Karl-Heinz, weißt du, dass auch du zum Retter geworden bist? Danke für deine Geschichte- ich werde es jetzt auch einfordern. Herzliche Grüße aus München

  • Barbara:

    Ich habe die Liebe eingefordert und muss weinen, die Tränen fließen…keine Schwermut, eher Reinigung. Mir wird gerade so viel bewusst. Ich möchte jeden hier umarmen, jedem hier Liebe schenken!
    Das ist wohl wahres Menschsein! Danke Maggie und Danke Deiner Freundin!

  • NinaBo:

    Liebe Rosie, ja! Ich hoffe auch bei mir schließen sich endlich die alten Wunden. Deine Worte berühren mich zutiefst.

    Und Tippitop-auch ich fand deinen Kommentar hilfreich, so einen geistreichen Freund hätte ich gerne privat

  • Stefan R:

    Hallo Mitreisende,

    ich bin gestern Abend nochmal kurz hier “vorbeigehuscht” und habe den neuen Artikel direkt gelesen. Auch ich hatte während des Lesens Tränen in den Augen (ja, auch “harte” Männer können weinen und das passiert mir in der letzten Zeit sehr häufig) und habe direkt positive Gefühle ausgesandt.
    Ich bin noch nicht in der Lage, so etwas wie viele von euch hier zu fühlen, bin noch von irgendetwas blockiert. Aber ich bin hoffnungsvoller und mein Glauben ist etwas stärker geworden. Ich fühle manchmal eine erhöhte Herzwärme (die ich aber noch nicht ausdehnen kann).
    Heute ist ein guter Freund von mir ins Krankenhaus gekommen wegen Herzschmerzen. Einer, dem ich mit solchen Themen wie hier auf der Seite nicht kommen brauche. Fest im Matrixsattel sozusagen, ich habe mit “leichten” Themen angefangen und bin sofort auf erheblichen Widerstand gestoßen.
    Ich vermute jetzt, dass die verankerte Liebe auch schon die erreicht, die noch nicht aufgewacht sind. Und die kriegen Panik und rennen zum Arzt. Kann das sein?
    Ich wünsche uns allen allumfassende Heilung in jeder Beziehung, vor allem Maggie und ihrer Freundin. Möge die galaktische Ordnung und die urquellengöttliche Liebe 100% erreichen! Und ich hoffe, ich kann dazu beitragen.
    Von Herz zu Herzen
    Stefan R

  • Schneefrau:

    3 Engel für Maggie

    Kannst du mir/ uns bitte mitteilen, wie es den Engeln geht? Ich schicke euch allen soviel Liebe!

    • Maggie:

      Richtigstellung:
      1 Freundin ist ein galaktisches Engelswesen – richtig! Die Frau, welche die Liebe verankerte hat sich mir nicht offenbart, wer sie ist. Und Elena ist stolz darauf 100% Mensch zu sein, wie auch ich. Doch offenbar haben wir alle schon das Lemurienspiel gespielt und uns hier verabredet, um das Endspiel zu erleben. Nun müssen wir allerdings erst mal sehen, dass wir es über-leben!

      Liebe Schneefrau, danke der Nachfrage – eher schlecht ist meine Antwort ehrlicherweise, denn wir alle von beiden Teams, hatten heute heftigste Attacken. Ich glaube, die haben noch mal alles aufgefahren was sie konnten …. Aktiv gegen die GO sind noch immer die negativen ETs von Pluto, Neptun und Saturn! Offenbar hat die Urquelle ziemlich viel Liebe und Geduld für diese – bei uns ist sie aber schon ziemlich abgeebte – es reicht jetzt! Zumal die Attackierten einfach im Physischen zu lange brauchen, sich wieder zu erholen. Ihre Boviswerte sinken da oft auf wenige Hundert und ich muss Energieübertragungen machen, damit sie nicht kolabieren. Eventuell werden wir ein Dekret für sie online stellen, wir prüfen noch.

      Es wird Zeit für Geschenke!

  • Esther:

    Ja, Maggie, so wie du es beschreibst, meinte ich das auch bzgl. heilig, im Sinne von rein.
    Bei mir ist es so, dass mir plötzlich meine Schattenseiten bewusst werden, die ich in mir trage und nun auflösen kann. Wahrscheinlich ist das bei vielen Menschen so, es bleibt bei einem traurigen Zustand, weil wir viel Schmerz und Angst in uns haben, es uns aber nicht bewusst ist.
    Mir ist es bewusst, aber es ist nochmals eine enorme Herausforderung, dies auch loszulassen, aufzulösen, als wollte ich daran festhalten. Vielleicht müssen genau diese Schattenseiten aus allen Menschen, um wirklich einen Wandel zu schaffen.
    Ich fühle mich zum ersten Mal in meinem Leben nicht mehr isoliert und geliebt, nicht nur liebend. Dankeschön

  • KölnerMädchen:

    Seit ich den Bericht gelesen habe, geht mir diese selbstlose Frau nicht mehr aus dem Kopf, sie ist mir Vorbild und so habe ich heute was völlig Verrücktes, für mich, gemacht.

    Ich habe alle Freunde aktiviert und wir sind 5 Stunden durch Köln gelaufen und haben Decken gesammelt. Ich hätte vorher niemals gedacht, dass wir so viel zusammenbringen- 107 Decken! Damit sind wir durch die Stadt und haben sie an Obdachlose verteilt. Besonders berührend fand ich die Geschichten unter der Zoobrücke. Plötzlich waren es nicht nur Penner, vor denen man einen Bogen macht, sondern Menschen, wie du und ich, die halt nicht so viel Glück im Leben hatten und oft nur wegen Schicksalsschlägen auf der Straße gelandet sind.
    Danke an diesen wunderbaren Mensch!
    Danke Maggie!

  • Kara:

    Auch ich war bisher nur Leserin, die sich nach ca. 3 Jahren Zurückhaltung gegenüber allem Spirituellen jedoch seit einigen Wochen wieder mehr und mehr auf Bewusstseinsreise begibt. So habe ich auch eure Seite entdeckt. Eure Kommentare zu diesem Beitrag haben mich so berührt und beflügelt, dass ich nicht anders kann und auch von meinen Wahrnehmungen schreiben möchte.
    Die vergangenen Tage habe ich mich immer mehr über mich selbst gewundert, weil ich auf einmal anders gegenüber meiner Familie reagiere. Wir sind eine kleine Familie, haben nur uns Drei und halten deswegen auch sehr zusammen. Aber der Alltag bringt es mit sich, dass man doch manchmal gereizt ist und sich dann auch so verhält. Seit ein paar Tagen ich bin ich jedoch so entspannt und liebevoll, dass ich mich schon über mich selbst wunderte.
    Und heute hatte ich während der alltäglichen Hausarbeit plötzlich eine Vision. Vor meinem geistigen Auge entstand auf einmal helles gelbes Licht und dann sah ich ein Gitternetz, in welchem ein Loch gerissen war. Hinter dieser Öffnung war es hellblau. Sehr vorsichtig habe ich mich dieser Öffnung genähert. Aber ich konnte nichts sehen außer diesem hellblauen Himmel? Als ich fast ganz nahe der Öffnung war, erlosch diese Vision.

    Danke für alle eure ermutigenden Zeilen.

  • Saarlandx5:

    Gruß aus dem Saarland von 5 Freunden,
    die noch heute Morgen Fremde waren.

    Wir haben uns rein zufällig getroffen, alle waren wir auf der Suche, im Stress, allein.

    Ich musste an den Beitrag denken und habe alle eingeladen, 20 Uhr, sie sind alle gekommen.

    Jetzt sitzen wir immer noch in meiner Küche,
    haben alles gefunden, denn wir brauchten nur was,
    um nicht mehr alleine zu sein.

    Wir freuen uns über die vielen schönen Einträge!

  • Frau Mehl:

    Auch ich habe die Verankerungen in Angriff genommen und bin so traurig, es ist wie ein Spiegel in den man sehen muss. Viele Beiträge bringen mich zum Nachdenken. Es wäre alles so einfach,glaube ich, aber ich z.B. komme noch nicht aus meinem Konjunktiv. Ich möchte diese Welt, wie sie ist, nicht aufgeben und verlassen und deshalb kämpfe ich unbewusst gegen alles, entziehe mich der hier angesprochenen Liebe. Ich fühle mich als berechtigter Gegenpart- muss das in einer Dualwelt so sein oder lernen wir nur durch Leid? Hätte ich nicht so ein gutes Leben, würde ich anders denken. Übe mich in Annahme und ergründet die Traurigkeit. Alles Liebe für jeden!

  • Sanike:

    Mein Herz ist weit

    Höre gerade Jo, Minute 1:00:50 – 1:04:55

    https://youtu.be/o7Swdq3XJg0

  • Marika:

    Auch ich danke von ganzem Herzen, dass die LIEBE verankert wurde.
    Danke den Frauen und dir Maggie.
    Beim lesen der Kommentare fühle ich eine große Zusammengehörigkeit. Das ist die Sehnsucht der Menschen endlich von all der Qual und dem psysischem und physischem Stress entkommen zu können. Ich bin zuversichtlich, daß es für die Menschheit und den Lebewesen der Erde bald sichtbar besser wird.

    Zeit zwei drei Tagen habe ich Herzstiche, obwohl ich sonst keine Herzprobleme habe.

    In LIEBE, Marika

  • Birgit:

    Auch von mir dankbare und hoffnungsfrohe Grüsse.
    Zunächst habe ich allen Freunden berichtet.
    Und heute morgen den beauftragten Engelwesen alle Liebe gesendet…die ich habe und fühlen kann. Es kam sooo viel zurück ….daher glaube ich das diesem ” Team ” so Unterstützung durch uns zufliessen kann.
    die Attacken sind noch sehr spürbar…..jedoch nicht mehr soooo schwächend….nach meinem Gefühl.
    Mögen nun die reine Liebe, die wahre Freiheit sich stets mehr und mehr offenbaren….im eigenen Umfeld, in der Politik, auch in der Wertschätzung für alle wahren, beseelten Mitgeschöpfe
    und Mutter Ede.
    Von Herz zu Herzen
    Birgit

  • MarthaBreuer:

    Der Friede sei heute mit dir. Mögest du darauf vertrauen, dass du genau dort bist wo du sein sollst. Vergiss nicht die unendlichen Möglichkeiten, die in dir und anderen geschaffen wurden. Mögest du die Gaben, die du erhalten hast, nutzen und die Liebe, die du bekommen hast, weitergeben. Sei zufrieden mit dir selbst, so wie du bist. Lass diese Gewissheit tief in dich eindringen und erlaube deiner Seele die Freiheit zu singen, tanzen, lobpreisen und lieben. Das gilt für jeden von uns.
    Nelson Mandela

  • LauraK:

    Oftmals habe ich, nach Moral und Ethik, falsch gehandelt und aus Angst und dem Karmagedanken mich wirklich zutiefst verurteilt. Nun kann ich die Selbstzerstückelung, Selbstverurteilung im ersten Schritt annehmen und erkenne, dass wohl alles auch eine Art Daseinsberechtigung hat.

  • ZahmeZicke:

    Danke!!! Meine Freundin hat mich auf diese Seite und den Beitrag aufmerksam gemacht. Sehr skeptisch habe ich die Liebe eingefordert und verankert. Nichts…Tag um Tag…

    Doch heute Morgen durchflutete mich etwas, eher ein Gefühl, weiß nicht wie ich es beschreiben soll, schön, einfach schön. Hab mich leiten lassen und musste mich einfach mit meinem Exmann versöhnen. Frieden ist auch ne Alternative, komisch, dass ich es vorher nicht konnte. Es fühlt sich gut an! Danke!!!

  • ErwinSchäfer:

    Maggie, dein Kommi 5.2.
    Ihre Boviswerte sinken da oft auf wenige Hundert und ich muss Energieübertragungen machen, damit sie nicht kolabieren.

    Wenige 100 bedeutet eigentlich keine Lebenskraft mehr, sterbend.

    Alle müssen besondere Fähigkeiten haben, das zu überleben und dann durch Übertragung- sensationell.

  • RuthH:

    Mein Herz war gebrochen, ich hatte es fest verschlossen und wollte niemals wieder lieben, zu entsetzlich waren die Wunden, die mir angetan wurden, im Zeichen der Liebe versteht sich. Die Berichte der Menschen haben mich aber nicht losgelassen und so integrierte ich die Freiheit und Liebe, immer und immer wieder. Ich kann es heute kaum glauben- ich stelle mich diesem Schmerz in mir, denn ich durfte erkennen, dass ich nicht an Verletzungen festhalten muss, es darf erlöst werden. Die wahre Kraft dazu ist in mir. Ich bin mir selbst genug!

    Nun bin ich überzeugt, dass ich Heilung erfahre und auch selber Liebe geben kann.

    Danke du Engel der Liebe!
    Danke auch dir Maggie!

  • JohannaBra:

    Wollte es nicht glauben- aber es ist angekommen, auch bei mir. Es ist nur ein zartes Gefühl, aber so mächtig.
    Ich möchte jeden von euch herzlich umarmen, am meisten dich, liebe Maggie

  • Christall:

    DIE WAHRE LIEBE kann nur jeder von uns WAHREN Menschen in seinem INNERSTEN GÖTTLICHEN SELBST aktivieren. Diese war und ist immer DA, vielleicht nur vergraben und versteckt. Bei den Hybriden kann es sein, dass sie seelenlos sind und daher keine Empathie und Liebe verspüren können. Oder sie fühlen und spüren wie wir WAHREN MENSCHEN (WIR bevölkerten unsere Mutter Erde schon vor den Invasoren), entsprechend ihren MENSCHLICHEN Anteilen!
    Wir ALLE MÜSSEN unsere LIEBESKRAFT bündeln zu einem IMMENS STARKEN LEBENSLIEBES-TRANSFORMATIONSSTRAHL: Damit WIR LEBEWESEN und unsere LEBENDIGE MUTTER ERDE gereinigt, entgiftet und entsrahlt werden.
    Denn wir versinken derzeit in einer tötenden GiftnebelWOLKE und in einer ebenso tötenden Strahlen-Cloud!
    Wenn wir jetzt nicht handeln, ist es bald zu spät! Bei und sterben viele Menschen, auch junge “PLÖTZLICH und UNERWARTET”, sie fallen einfach um!
    Eine UNENDLICH BESORGTE, LIEBENDE CHRISTALL

    • Maggie:

      Liebe Christall! Danke für deine Sicht der Umstände.

      Du magst grundsätzlich Recht haben, doch sind wir zu wenige, um mit unserer Herzkraft die ganze Galaxie zu reinigen und das von Verunreinigungen der vergangen unzähligen (26000?) Jahre. Es wird nicht mal für unsere Erde reichen.

      Ich gebe dir auch zu bedenken, was du ev. nicht weißt, dass man schon umfassend damit begonnen hatte, den Menschen Imitate des göttlichen Selbstes zu installieren, KI-Selbst, KI-Aura-Körper usw., was bedeutet, dass nicht mal bei allen Menschen eine Herzkraft möglich ist. Prüfe das doch mal auch bei dir.

      Und offenbar glaubst du nicht an den Wandel, den die URQUELLE eingeleitet hat und den sie auch unterstützen wird. Warum sollten wir das ablehnen und meinen, es genügt, sich auf sich selbst zu konzentrieren. Haben viele das nicht schon seit etlichen Jahren ohne durchschlagenden Erfolg gemacht?

      Ich bin der Ansicht, dass diese Sache der Verankerung und Durchsetzung von Liebe, Wahrheit und Freiheit in der Galaxie nicht durch Einzelne und auch nicht durch Gruppenarbeit allein zu bewältigen ist. Deshalb sind ja Wesen (Menschen, Engel) hier inkarniert, um zu unterstützen und die Ur-Zentralsonne saugt negative Energien aus der Galaxie ab.

  • Ruth:

    Christall, was schlägst du also vor?
    So,wie Deine Worte hier stehen, magst du Recht haben, aber sie machen Angst und bringen mich aus dem Gleichgewicht. Die Liebe will einfach nicht in mich einziehen, aber ich glaube nicht, ein Hybrid zu sein.

    • CHRISTALL:

      Liebe Ruth!
      Wir ALLE haben leider verlernt, die Liebe zu leben, wir müssen uns nur wieder erinnern. Du schaffst es schon, es braucht nur seine Zeit!
      Und Worte beschreiben nur Zustände, die man sehen kann oder nicht.
      Wir alle sind süchtig nach Liebe, aber wir sollten nie die Augen verschließen, vor dem WAS WIRKLICH IST, denn dann sind wir verloren.
      Nur wer den Mut hat, die Wahrheit-auch wenn sie noch so schlimm ist- zu sehen, wird FREI!
      Und was sollen wir tun? Ich spüre, wir sollten diese SCHWERE hier loslassen und wieder in die feinstoffliche Frequenz unserer UR-Heimat Lemurien hinüberwechseln!
      Dort liebten wir und waren glücklich und unbeschwert, bis die Invasoren kamen. Und wir ließen uns von diesen leider aus diesem Paradies herauslocken, bis jetzt. Es kommt auf die INNERE SEHNSUCHT an, dann schaffen wir es.
      Kann es nicht sein, dass uns das Alles im Außen nur deshalb begegnet, damit uns dieser Schritt leichter fällt?

      Und an Maggie!
      Wir waren doch 26.000 Jahre unfrei, hielten uns für viel zu unbedeutend, schwach und machtlos, etwas ändern zu können. Wir waren doch immer von anderen abhängig: Von Hohepriestern und Priestern, von Pharaonen und Königen und…und JETZT von Regierungen.

      Engel in Menschengestalt sollen uns doch unterstützen, dass WIR das UNSERE schaffen. WIR müssen endlich die Verantwortung für unser Freisein selbst übernehmen, nicht immer anderen überlassen ( wir sollen erWACHSEN werden). GÖTTLICHES BEGLEITEN ist angesagt, so lange bis wir wieder EIGENSTÄNDIG und SELBSTSTÄNDIG SEIN KÖNNEN.

      Und es wäre jetzt LEBENSwichtig, dass unsere Mutter Erde vom Gift gereinigt und von diesen bedrohlichen elektromagnetischen Strahlen befreit wird.
      Bei uns in Österreich ist es besonders schlimm: Wir ersticken in dieser Giftnebelbrühe! Gestern gab es einen Rekord: Hunderte Chemtrails-Sreifen am Himmel, so was habe ich noch nie gesehen. Wenn die Liebe da nichts verbessern kann, stirbt unser Mutter Erde und ALLES LEBEN auf ihr! Ich wünsche UNS allen MUT zu Wahrheit!

      Eine LIEBENDE Christall

      • Maggie:

        Du schreibst:
        Engel in Menschengestalt sollen uns doch unterstützen, dass WIR das UNSERE schaffen. WIR müssen endlich die Verantwortung für unser Freisein selbst übernehmen, nicht immer anderen überlassen ( wir sollen erWACHSEN werden). GÖTTLICHES BEGLEITEN ist angesagt, so lange bis wir wieder EIGENSTÄNDIG und SELBSTSTÄNDIG SEIN KÖNNEN.

        Genau das tun die Engel in Menschengestalt auch! Es ist nicht unsere Aufgabe die Galaktische Ordnung hier zu verankern, dafür wurden eigens Engel beauftragt, solche, die es von hier aus tun und solche, die es in der Galaxie überwachen. Und nachdem sie das ihre getan haben, können wir die Verantwortung für uns und unser Umfeld in dieser Sache übernehmen.

        Auch ich habe auf dieser HP von Anfang an Hilfestellung und Unterstützung angeboten, damit jeder für sich selbst schöpferisch und befreiend tätig sein kann, jeder Schöpfer auf seine Weise.

        Alles läuft nach Plan!

        PS. Du hattest unter dem Trump-Beitrag gepostet, habe es verschoben)

  • Leander König:

    Liebe Frau Dörr,ich lebe noch!
    Seit Jahren beschäftige ich mich mit Lemuria und es ist erstrebenswert, eine handfeste Vision für eine bessere Alternative.

    Vielleicht schaffen wir ja mit den hiesigen Verankerungen eine Art Parallelwelt, wo wir dann „hin-switchen“ können- denn das soll ja auch Lemuria gewesen sein, dass es gar nicht auf unserem Planeten existiert hat. Es gilt als die Wiege der Menschheit, wo Menschen so zusammenlebten, wie es von der Schöpfung vorgesehen war. Alles wurde in Liebe gelebt.

    Es herrschten Frieden und Eintracht, unendliche Liebe und eine unvorstellbare Verbundenheit mit allen anderen Bewusstseinsformen.

    Lemurier kannten keine Krankheit oder irgendwelche Missstände, denn sie konnten durch ihre ätherischen Organe sofort das Wesen aller Dinge erkennen, somit hatten sie also noch nicht so vielschichtige
    (oder keine?) „Illusionsblasen“ aufgebaut.

    Vielleicht gelingt es, durch die Verankerung der Liebe, dass auch wir unsere Illusionsblasen platzen lassen.
    Seien Sie herzlichst gegrüßt Ihr Leander König

  • Morten:

    Als ich heute Morgen den ersten Menschen traf, musste ich weinen, ich brach regelrecht in Tränen aus und es war mir nicht peinlich. Eher war ich voller Freude und überglücklich. Es war wohl das erste Mal in meinem Leben, dass ich einen Menschen wahrgenommen habe.
    Ja, RuthH, Engel der Liebe ist gut, seh ich auch so.
    Nein, Christall, bei uns ist alles liebevoller und es ist keine Einbildung. Lass uns mal vertrauen.

  • Barbara K.:

    Hallo Christall
    Ich stimme Dir zu. Das mit der Giftwolke sehe ich auch so. Mein sensibles Instrument (mein Körper) zeigt es deutlich. Es versucht das ganze Müll loß zu werden, am meisten durch die Haut. Auch den energetischen Müll. Manchmal meine ich, ich zerfalle in einzelne Atome.
    Das mit der Liebeskraft hab ich mal in einer Vision gesehen. Wir haben uns alle in einem Kreis verbunden um die Erde und der Strahl aus unseren Herzen hat sich mit dem Strahl der Erde verbunden. Dieser Strahl war leuchtend grün und echt stark. Es hat nicht lange gedauert und ich konnte sehr unagenehme Sachen erleben. Dieser Strahl war einfach nicht erwünscht. Allerdings hat sich seit dem was geändert- jetzt ist die Liebe verankert. Die Chancen stehen jetzt gut.

  • Stefan R:

    Liebe Mitreisende,
    ich war schon immer von Indianern fasziniert (beeinflußt von “Der mit dem Wolf tanzt” vermutlich, weil hier ein anderes Bild von den Ureinwohnern Amerika´s gezeigt wurde), habe in den letzten Jahren einige Bücher dazu gelesen und heute das Bedürfnis gehabt, eines noch einmal zu lesen.
    ich möchte euch einiges darüber schreiben, weil für mich die Indianer eine perfekte Gesellschaftsform hatten und vor allem, weil sie voller Liebe gelebt haben.

    Doch zuerst etwas zum Beweis. ich habe auch bisher so gelebt, daß ich schlecht glauben konnte und immer für alles einen Beweis brauchte. Auch, wenn ich anderen etwas erzählte, hatte ich immer einen Beweis und wunderte mich immer, wieso die Leute selbst dann nicht glaubten.
    Hier ein Zitat (ich weiß nicht von wem das gesagt wurde):

    “Beweise sind zu einer Art Besessenheit der Menschen geworden.
    Der Beweis wird nur allzu leicht zur Verneinung des Seins und darin liegt die Ursache vieler Tragödien. All jene, deren Herz von Deinen, meinen, unseren Worten berührt wird, benötigen keinen Beweis und all die anderen würden ohnehin keinen akzeptieren.”

    Zutreffend, oder? Viele eurer Worte haben meinn Herz berührt und siehe da, ich glaube!

    Nun weiter über die Indianer:
    Man kann es heute schwer begreifen, warum die Indianer so überleben konnten, wie sie lebten, bevor “die Zivilisation” sie erreichte.
    Sie lebten im Einklang mit der Natur, sie liebten alles. Jeder hatte seine Aufgabe innerhalb der Gemeinschaft und jeder liebte seine Aufgabe. Im Grunde lebten die Indianer in einem großen Anastasia-Landsitz, etwas was wir heute erst wiederentdecken müssen. Sie liebten ihre Alten, sie liebten ihre jungen Menschen, sie liebten ihre Gemeinschaft, ihre Natur.
    Zitat von Luther Standing Bear:
    “Schon sehr früh begann ein Kind zu begreifen, daß es ringsum viel zu beobachten und viel zu erfahren gab. Den Begriff “Leere” kannten wir nicht. In der Welt um uns herum war nichts bedeutungslos, nicht einmal der Himmel war leer oder stumm. Überall war Leben, sichtbar und unsichtbar, und jedes Ding, jedes Wesen besaß etwas, von dem wir lernen konnten – selbst von einem Stein. Das weckte große Anteilnahme am Leben. Keiner war je allein, auch wenn er nicht in Gesellschaft anderer war. Die ganze Welt war erfüllt von Leben und Weisheit; völlige Einsamkeit gab es für einen Lakota-Sioux nicht.”
    Für mich drückt das Liebe aus, alles, was er sagt. Mein Herz macht Sprünge, es wird mir “warm ums Herz”, wenn ich das lese.

    Respekt gehört für mich auch zur Liebe. Die Indianer respektierten ihre Frauen, ihre Ältesten, ihre Starken und Schwachen, ihre Krieger, ihre Gegner. Erst als sie “die Zivilisation” kennenlernten, verloren sie das alles. Heute erstarken sie wieder und für mich ist das ein Anzeichen für einen Wandel auf Erden zum Guten hin. Und es stärkt auch meine Hoffnung, denn die Germanen lebten früher so wie die Indianer: Im Einklang mit der Natur, innerhalb einer nahezu perfekten Gesellschaft.

    Und ich bin fest überzeugt, daß die Indianer mit ihrem “Großen Geist”, sprich “Manitu”, die Urquelle allen Seins und/oder die Urschöpferin meinten. ich würde das nicht als “Religion” bezeichnen und die Ähnlichkeiten sind verblüffend. Und die “ewigen Jagdgründe” sind m. E. die Zeiten zwischen zwei Inkarnationen.

    Ich wünsche euch allen einen wundervollen Tag.
    Von Herz zu Herzen
    Stefan R

  • Christiane57:

    Lemurien, Indianer…nun möchte ich noch etwas vom Stamm Babemba schreiben. Eine Freundin, sehr verankert in der Liebe, hat es mir geschickt.

    In Liebe verzeihen

    Wenn ein Stammesmitglied der Babemba in Südafrika ungerecht gewesen ist oder unverantwortlich gehandelt hat, wird er in die Dorfmitte gebracht, aber nicht 
    daran gehindert wegzulaufen.

    Alle im Dorf hören auf zu arbeiten und versammeln sich um den „Angeklagten“. 

    Dann erinnert jedes Stammesmitglied, ganz gleich welchen Alters, die Person in der Mitte daran, was sie in ihrem Leben Gutes getan hat.

    Alles, an das man sich in Bezug auf diesen Menschen erinnern kann, wird in allen Einzelheiten dargelegt. Alle seine positiven Eigenschaften, seine guten Taten. Seine 
    Stärken und seine Güte werden dem „Angeklagten“ in Erinnerung gerufen. Alle, die den Kreis um ihn herum bilden, schildern dies sehr ausführlich. Die einzelnen 
    Geschichten über diese Person werden mit absoluter Ehrlichkeit und großer Liebe erzählt.

    Es ist niemanden erlaubt, das Geschehene zu übertreiben und alle wissen, dass sie nichts erfinden dürfen. Niemand ist bei dem, was er sagt, unehrlich und sarkastisch.

    Die Zeremonie wird so lange fortgeführt, bis jeder im Dorf mitgeteilt hat, wie sehr er diese Person als Mitglied der Gemeinschaft schätzt, respektiert und liebt. Der ganze Vorgang kann mehrere Tage dauern.

    Am Ende wird der Kreis geöffnet und nachdem der Betreffende wieder in den Stamm aufgenommen worden ist, findet ein fröhliches Fest statt.

    Daran erinnert mich der Engel der Liebe und die, welche durch den Glauben, die Liebe, die Hoffnung (da haben diese Begriffe wieder eine ehrliche Bedeutung!) und das Vertrauen, eine Parallel-Zeitlinie/Dimension erschaffen. Danke Alexander, Danke Stefan R, besonders aber Danke Maggie und dem Engel der Liebe!

  • LindaB:

    Oh Stefan R, oh Tippitop, oh Will…und wie die ganzen wundervollen Männer auf dieser HP heißen.
    Danke Euch von Herzen für Eure Worte, Euer Sein, ihr seid so wundervoll tiefgründig, gefühlvoll und stärkt meinen Glauben an echte, göttliche Männer. Danke an alle!

  • hallo ihr lieben,

    auch von mir ein großes danke, heute habe ich die bestädigung bekommen.

    wir haben es geschafft!

    https://www.youtube.com/watch?v=aSYziCpEBQs

    sonya ariel von staden.

    wunderschön.

  • Sanike:

    Liebe Sylvia, dein Link funktionierte bei mir nicht.

    Ich stelle ihn auch nochmals rein- so schön und wichtig!
    Danke! Tun ist die Devise!

    https://youtu.be/aSYziCpEBqs

  • Stefan R:

    Christiane57:
    07.02.2019 um 15:58 Uhr
    Die beschriebene Handlung der Babemba ist superschön. Sie verwandelt durch Liebe Negatives in Positives. Erstens bei dem, der etwas Negatives getan hat, zweitens bei denen, die “geschädigt” wurden. Durch das Hervorheben von positiven Eigenschaften schmelzen Zorn, Wut, Enttäuschung dahin. Eine tolle Sache!

    LindaB:
    07.02.2019 um 17:30 Uhr
    Danke für Dein Kompliment. Leider waren wir in der Dualität immer diejenigen, die nicht auf coole Party´s eingeladen wurden und in Beziehungen eher ausgenutzt wurden (zumindest war es bei mir so). Traumpartnerinnen waren eher abgeschreckt oder wollten “nur” befreundet sein. ich habe lange versucht, meinem Wesen auf das eines “harten” Mannes zu ändern, bis ich festgestellt habe, daß ich so bleiben will, wie ich bin, weil es besser für mich ist. Bei den vielen tollen Besuchern auf dieser Website ist es mir eine herzerwärmende Ehre, mich einbringen zu können. Danke euch allen!!!

    Sylvia:
    08.02.2019 um 00:17 Uhr
    Der Videolink funktioniert nicht “nicht verfügbar…..”
    Meintest Du dieses Video?
    “Aktuelle Energiewelle: Wir sind endlich angekommen!”
    Komischerweise ist es über den YT-Kanal von Sonja aufrufbar.
    Sie scheint Recht zu haben, ich fühle mich von Tag zu Tag besser und auch im Umfeld tut sich einiges an Positivem. Ich begegne immer häufiger gut gelaunten Menschen. Vielleicht auch deswegen, weil ich gute Laune ausstrahlen kann (seit langem mal wieder!).

    Mia:
    08.02.2019 um 00:29 Uhr
    Deine Erfahrungen mit dem schneller Denken als Sprechen habe ich auch gemacht. Besonders in der Schule, die ich damals schon als unnötig und belastend empfand, weil man nichts lernt dort. Zumindest nichts Wichtiges. Aber sie brachten uns halt bei NON SCOLAE SET VITAE DISCIMUS. Wir habne es geglaubt (wie so vieles Falsche). Beim Schreiben ging es mir dann wieder so. Ich konnte die Ideen einfach nicht so schnell in den Computer tippen, wie ich es wollte. Viele Bücher habe ich angefangen und nicht mehr weitergeschrieben, weil es einfach zu langsam ging. Und heute mache ich gerade wieder diese Erfahrung. Man kann einfach nicht so schnell Kommi´s tippen, wie man es möchte. und schnell ist ein vielleicht wichtiger Gedanke vergessen oder man denkt, man hätte ihn geschrieben. Fazit: Telepathie wäre schön!!!

    Ich schließe den Kommentar mit einem Zitat von Sir George Trevelyan aus “Mit der Natur reden”:
    “Erkennt die Wahrheit! In jedem von uns wohnt ein göttlicher Funke, ein geistiges Wesen, daß in einem “Tempel” -dem Körper- beherbergt wird. Dieser ermöglicht es uns, in der Dichte und Schwere der materiellen Welt zu agieren. Wir sind von dem “Beobachtergedanken” so sehr durchdrungen, daß wir nur allzu leicht annehmen, ein Gott oder unsere geistigen Führer würden von außen auf uns einwirken. Die große Wahrheut besteht jedoch darin, daß die Wesen der höheren Welten in unserem Inneren durch unsere eigenen Gedanken zu uns sprechen. Alles ist Gedanke und im Denken verschmelzen wir mit höheren Wesenheiten.”

    Ich nagele den Sir nicht auf seine Bezeichnungen/Namen fest, ich denke er meint das Gleiche wie wir.

    ich wünsche euch allen einen wunderschönen Tag!
    Von Herz zu Herzen
    Stefan R

  • Birgit:

    DANKE
    Liebe Mia
    Du sprichst mir wirklich aus dem Herzen
    Wir sind noch weit davon entfernt
    Es besteht aber genügend Hoffnung
    In dem Bewusstsein weiter zu leben
    Auch zu kämpfen…wenn es notwendig ist..

    Unsere Herz…Liebesenergie
    Gibt uns Kraft …

  • anna:

    @Sylvia 08.02.2019

    Hallo, Dein video ist “nicht verfügbar”. Gelöscht???

    Lieber Gruß von anna

    • Maggie:

      https://www.youtube.com/watch?v=aSYziCpEBqs

      Es ist schön zu sehen, dass diese Frau offenbar nicht attackiert ist und schon so richtig in Feierstimmung! Das liegt sicher daran, dass sie lediglich über die Matrix aufgeklärt hat, aber an ihrer Deinstallation nicht beteiligt war.
      Wir haben es noch mit den letzten sm-Bösewichten zu tun, es gibt noch 8% Schwarze Magie auf der Erde, keine Schwarzmagier mehr! – noch 2% schwarz-magische ETs, die sich offenbar in unseren Teams noch austoben.

  • BirgitM:

    Hallo ihr,
    es muß was in der Luft liegen, wenn man im Drogeriemarkt im Aufzug von einer wildfremden Frau angesprochen wird: Coole Schuhe haben Sie an!Hm naja, ich trage die nicht besonders formschönen Crocs, weil meine Wirbelsäule andere nicht mehr verträgt. *ggg*

    Ansonsten war heut nacht wieder einiges los, etwas ziemlich großes ist durch mich durch (ist das immer noch die Reinigungswelle?). Bin mit heftigen Zahnschmerzen aufgewacht, der Druck in den Kopfhöhlen war so groß, dass Sekret in Massen geflossen ist und ich mir die Nase putzen musste, um nicht auf naßem Kissen zu liegen. Trotzdem ich sehr vorsichtig war, kam einiges an Blut mit.
    Habt ihr ähnliches erlebt?

  • Birgit:

    Liebe Birgit
    Deine Erlebnisse sind nachfühlbar.
    Jeden Abend spüre ich ” Etwas ” durch mich durchfließen…für mich nicht zu deuten…denn es fühlt sich ziemlich gut an.
    Allerdings stets beim Ein schlafen…
    Sodass ich nun seit etwa 2 Wochen kaum zur Ruhe komme.
    Ich mache stets morgens und abends die Herz.editation

  • Birgit:

    FORTSETZUNG…MIT HANDY MÜHSAMES SCHREIBEN…es war einfach gesendet worden.
    wo war ich stehen geblieben?
    Also….morgens u abends HERZKOHÄRENZ. Morgens Alles easy…jedoch am Abend ständiges Berieseln..
    Ich werde am Schlafen gehindert. Ganz schön anstrengend. Mit fremden Menschen auch wunderbare Erlebnisse….an der Kasse….…..auf dem Parkplatz….mit Freunden sehr intensive Begegnungen…usw
    Leider auch teilweise das Erleben von völligem Unverständnis.
    Kurz…körperlich müde…seelisch ok
    Geistig so klar und präsent…wie nach 14tägigem Fasten.

    Alles Liebe Dir und allen Begleitern auf dieser Reise…

    • Maggie:

      Ich werde am Schlafen gehindert. Ganz schön anstrengend.

      Liebe Birgit, da du mir auch geschrieben hast, habe ich nachgesehen und 3 Konstrukte gefunden, die offenbar als Sender und mehr dienten. Sie sind gelöscht! Ich wünsche dir nur noch wunderbare Nächte!

  • hallo ihr lieben,

    hallo SANIKE,

    ich danke Dir, das es nochmal reingestellt hast.

    hallo stefan,

    ja, das habe ich gemeint, ist es nicht wunderschön.

    das dürfte euch auch freuen,

    https://www.youtube.com/watch?v=TK23V1Ah9CA

    eine Engelbotschaft für 2019

    leute, ich stehe seit dem 17.12.2018 unter STROM, was sich bei mir tut ist einfach wundervoll. ich spüre,fühle einfach LIEBE.

    ich liebe euch ALLE.

  • Christall:

    Ich ergründe schon seit einiger Zeit in meinem INNERSTEN WISSEN nach den Ursachen für den Untergang unserer Urheimat LEMURIA. Heute lichtete sich endlich der Nebel und ich konnte “sehen”: Als wir damals begonnen haben, unserem innersten Kraftwerk der LIEBES-LEBENSKRAFT nicht mehr bedingungslos zu vertrauen, wurden wir schwach und immer schwächer. Unsere INNERSTE Kraftquelle wurde zusehens immer machtloser.
    Als die Atlanter mit ihren technischen Spielchen begannen, schätzen wir diesen “Hokuspokus” mehr als unsere WAHREN GÖTTLICHEN Qualitäten!
    Wenn wir uns wieder auf dieses INNERE LIEBESKRAFTWERK konzentrieren und uns unserer immens MÄCHTIGEN GABEN erinnern, können wir dann nicht ALLE all das Schädliche und Vernichtende WANDELN und TRANSFORMIEREN??? Jeder von uns kann das doch! Fangen wir doch an, diese LIEBE aus unserem Innersten sprudeln und strömen zu lassen, dann können WIR doch WUNDER bewirken!
    Gehen wir doch wieder in unser LEMURIANISCHES, ABSOLUTES VERTRAUEN!
    Viel Freude damit wünscht euch Christall

  • Valerie:

    Maggie, was ist mit Astrid Witt und ihrer großartigen Freundin Annegret – sie hatten letztens ein Wahnsinns-Interview per Telefon/Internet aus ihrem Bus über die Amerikanksche/Trump/Welt-Politik, natürlich auch aus spiritueller Sicht in schlechter Qualität, was eben überarbeitet wird … Meinen Kommi letztens hast Du nicht gebracht – ich dachte, Ihr seid auch vernetzt
    LG Valerie

    • Maggie:

      Auch vernetzt? Wer mit wem?

      Dein Kommi war im Papierkorb, sorry! Manchmal klicke ich freischalten und direkt darunter ist PP und wenns schnell geht, kann das mal vorkommen. Ist jetzt freigeschaltet unter dem Trump-Beitrag. Ist es denn schon die verbesserte Variante des Videos?

  • Jolouta:

    Sende Liebe an Euch alle!

    https://youtu.be/7JcswVFG7Tw

    Seht bitte das Sekundenglück der Liebe

    https://youtu.be/RWYx9No2hbo

  • NinaBo:

    Danke Leander, Mia, Stefan R, Tippitop

    Das sagenumwobene Lemuria ist nie untergegangen oder zerstört worden, es ist aufgestiegen in das Unsichtbare, dort ist es gegenwärtig und präsent.

    Unsere Reise muss sein, sich von Angst, Nebenprodukt Zorn, zur Liebe zu bewegen.

    Wenn wir unsere Energien in Liebe umgewandelt haben, sind wir in lemurischer Energie und dürfen dorthin zurück.

  • Schneefrau:

    Maggie, Ihr alle, ich sitze hier und muss weinen vor Glück, mir ist ganz warm ums Herz. Danke an alle, dass Ihr da seid! Jolouta danke für die Lieder, sie unterstreichen diese unglaublich positive Herzenergie unter diesen Beitrag. Wunderbar!

  • Elfi:

    Liebe Christall,
    bei uns in Bayern haben sie heute auch wieder ihre Zeichen am Himmel versprüht. Seit einiger Zeit sage ich “Wirkungsloses Hologramm raus aus meinem Erfahrungsraum” und “Ich entlasse euch in Frieden und Liebe”. Da muss jeder seinen eigenen Weg finden. Nur ist mir klar, solange wir mit Wut und Angst dagegen angehen, verstärken wir das nur.

    Alles Liebe
    Elfi

  • indigo:

    Wladimir Megre, der Autor der Anastasiabücher berichtet, daß seit 2015, Grundstücke von einem ha an Familien kostenfrei abgegeben werden. https://youtu.be/vIuh4Zz7MRQ Min.22.35, …

    und daß Anastasia nicht die Zukunft voraussage, sondern unsere Zukunft modelliere und realisiere … in Band 10 schreibt Anastasia auch, daß sie oft heftig attackiert, wird bis an ihre Lebenskraftgrenzen, sich dann wieder aufbaut und ohne Kraftverlust weitermachen kann. Wenn das nicht auch eine Liebesverankerung ist 😉

    Grüße euch ganz herzlich

  • Birgit:

    Liebe Maggie….DANKE
    Liebe Indigo…ich habe mit den Anastasiabänden begonnen. So wunderbar….

  • Birgit:

    Liebe Christall
    Deine Sichtweise kann ich sehr gut nachvollziehen.
    Ich Frage mich…warum musste es …so….weit kommen ?
    Schmerzliche kürzliche Erlebnisse gaben mir vorübergehend das Gefühl der OHN…MACHT….und Wut. Daher schrieb ich einen Beitrag den die meisten Mitreisenden ablehnten…zugegeben…ich hätte sanfter und bedachter argumentieren können…es ist schmerzhaft…Der Wahrheit
    Ins Gesicht zu blicken…VA wenn es um eigene Unzulänglichkeiten geht.
    Wir wurden blockiert…ja…bis heute noch spürbar..ja…..aber Viel ist den Menschen sehr wohl bewusst….
    Oder sind ein grosser Teil der Menschen Roboter…oder Hybride…
    Und was würde dies bedeuten ?
    Hybride müssen nicht unbeseelt oder dunkel sein.

    Hier kommt eine ehemalige Greenpeaceaktivistin zu
    Wort…ich kanns nicht ganz abschütteln..
    Auch am Boden sollte gehandelt werden…wenngleich mit den alten Technologien nichts erreicht werden kann.daher ist es auch ein alter Zopf.
    Wir brauchen aber …auch…Unterstützung…
    Die Altlasten sind zu schwer…

  • JohannaBra:

    Liebe Mia und ihr anderen,
    Danke, für eure Worte…
    ich habe Heimweh

    Liebe Jolouta- ich habe den Link “Send love” in meine Whatsapp- Kontakte gesetzt und in die Welt geschickt. Die nichterwarteten Rückmeldungen sind unglaublich schön.

  • Christall:

    Liebe Elfi!
    Ich bin auch nicht immer in der Angst, aber Vertrauen ist sehr schwer IMMER zu halten, wenn vor dem Fenster ein dunkelgraue Giftwolke schwebt und der Giftstaub in die Lungen und jeden Winkel meiner Wohnung eindringt. Und daher brauche ICH ein “Werkzeug”, das mich bestärkt, dass ich das ALLES “neutralisieren” kann! Und das SPÜRTE ich heute FRÜH!!!

    LIEBES-und LEBENSTRAHLEN schickt euch ALLEN!

    Christall

  • christall:

    Liebe Birgit!

    Ich bin auch der Meinung, dass nicht alle Hybride dunkel und seelenlos sind. Es kommt auf deren Tun und Fühlen an, ob es der Lebensvernichtung dient oder dem Lebenserhalt. Ob sie ihre menschlichen Anteile ausleben oder nicht.

    Und ich bin wie du der Meinung, dass das Sehen der derzeitigen Wirklichkeit, wie die Vernichtung des Lebens voranschreitet, nicht als Verstärker dient. Die Chemtrail-Flieger fliegen nicht deswegen öfter, weil mich diese Spuren am Himmel beunruhigen. Sie fliegen einfach so oft, wie ihnen aufgetragen wird.
    Ich finde das Wegsehen schadet viel mehr, denn das zeigt die WAHRE ANGST, es nicht ertragen zu können. Nur WENN ICH DEN MUT HABE, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen, habe ich auch die KRAFT, energetisch etwas verändern zu können, aus der Tiefe meines Herzens zu transformieren.
    Ich wünsche uns viel Mut für diese Zeiten!

    Christall

  • Kastanienbaum:

    Christall:
    09.02.2019 um 21:29 Uhr

    Zu “Ich finde das Wegsehen schadet viel mehr, denn das zeigt die WAHRE ANGST, es nicht ertragen zu können.”

    Ich denke und v.a. spüre dies seit >30 Jahren so und wusste von Anfang an, wann immer uns in Büchern und Channelings mitgeteilt wurde, wir sollten uns nicht mit Negativem befassen, um ihm keine Energie zu geben, dass es sich um ein NWO-Programm handelte. Stets teilten mir meine verschiedenen Körper mit, dass genau das Gegenteil richtig wäre, um uns aus unserer Lage zu retten. Im Lichte der Wahrheit hätte die ganze Technologie nicht dieselbe Richtung und dieses Ausmass angenommen. Wahre Intuition unterscheidet überhaupt NICHT zwischen Positiv und Negativ, sie nimmt einfach wahr, je hochgradiger, desto klarer – unbeeinflusst von Lehrsätzen und Meinungen…

  • Birgit:

    In einer spirituellen Gemeinschaft….in der ich 2 Jahre lebte…sollten wir lernen …Alles neutral zu beobachten.
    Wir sahen Filme ..welche inhaltlich das Leid darstellten. In anschaulichen Bildern und Worten..betr. Menschen..Tiere…Natur.
    Ohne Gefühle…nur wahrnehmen…

    Es war unmöglich..für Viele….Dieses einfach nur “abzunicken “

  • Hallo zusammen,

    nun möchte ich auch einmal meine neuesten Weisheiten und Erkenntnisse mit euch teilen.

    Wir lesen ja alle hier, weil wir ein bestimmtes Menschen- und Weltbild haben. Wir halten uns für geistige Wesen, die sich freiwillig inkarniert haben, sich jetzt in einer Matrix gefangen fühlen, damit vergessen haben, wer wir sind, und nun wieder aufwachen wollen, uns erinnern und von der uns versklavenden Matrix befreien wollen zu dem, was wir wirklich sind, bzw. glauben wirklich zu sein. Aber können wir wirklich wissen, ob das stimmt? Was haben wir denn zur Verfügung?

    Doch nur den gelebten Augenblick und die in diesem Augenblick erlebten und erfahrenen Körperempfindungen und Gefühle. Die Idee von einem in einer Matrix gefangenen Geistwesen dient genau genommen ja nur dazu, ein Konzept zu haben, mit dem wir uns unser erlebtes Leiden und unsere schlechten Gefühle, die wir natürlich nicht so gerne erleben wollen, verständlich und erträglich zu macht. Es gibt ja auch noch andere Konzepte, die das erklären.

    Aber hilft ein erklärendes Konzept wirklich, das zu erleben, wonach ich mich sehne: Freiheit, Freude, Glück, Aufwachen?
    Viele scheinen das hier ja zu erleben, sind tief beglückt über die Mitteilungen von Löschungen und Transformationen, erleben ähnliches, sind zu Tränen gerührt.

    Mich berührt und freut das auch, geht aber doch nicht so wirklich in die Tiefe.
    Was mir hilft, in die Freude, das Glück, die Freiheit und das Aufwachen zu kommen, ist das bedingungslose Fühlen meiner Körperempfindungen und Gefühle in jedem Moment. Nur Fühlen, nichts Bewerten. Keine Konzepte, Glaubenssysteme und Erklärungen. Nicht leicht, aber es lohnt sich.

    Niemals ist doch das, was auf mich zukommt, was ich höre, was ich sehe, was ich denke, was ich tue, was ich erreiche, oder ein anderer Mensch von eigentlicher Bedeutung, sondern das Gefühl, dass ich dadurch in mir erlebe. Wenn mir etwas ein gutes Gefühl macht, will ich mehr davon, wenn es mir ein schlechtes Gefühl macht, versuche ich es zu vermeiden. Fertig! So einfach ist das! Und das passiert in Wirklichkeit außerhalb des Denkens. So wie beim Kleinkind, das sagt: „Das will ich!“ und „Das will ich nicht!“ Erklärungen machen es immer schwierig und verhindern außerdem den Fluss und den Wandel der Gefühle.

    Hier ist ein schönes Wortspiel:
    Freude, Glück, Freiheit, Erfolg und Aufwachen ist nicht, was du denkst.
    Freude, Glück, Freiheit, Erfolg und Aufwachen ist, wenn du nicht mehr denkst.
    Wenn du ganz in dem aufgehst, was du gerade tust, ohne dass dir der denkende und bewertende Verstand dazwischen funkt.
    Uraltes Menschheitswissen. „Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder.“ In unendlicher Vielfalt immer wieder ausgedrückt und beschrieben in Weisheitsschriften, in Gedichten, Märchen, Fabeln und Legenden. Und gelehrt und geleert von sooooooo vielen Weisheitslehern.

    Mir hat in den letzten Wochen die „Aufwachmedizin“ von Stefan Hiene noch einmal wieder neu und tiefer die Augen dafür geöffnet. Und ich denke auch (Das ist nun wieder Konzept!), dass die Arbeit, die Maggie und all die anderen hier machen, wohl dazu beiträgt, dass das hier beschriebene Zurückfinden zur Unschuld, zur Kindlichkeit, zum Leben aus der urquellengöttlichen Schöpfungsabsicht heraus sich nun mehr im menschlichen Bewusstsein entfalten, entdeckt und gelebt werden kann.

    Dir, Maggie, und euch anderen wünsche ich dementsprechend von ganzem Herzen, dass ihr auf euren inneren Tensor vertraut und das tut, was euch glücklich macht und das lasst, was euch nicht glücklich macht. Für mich war es sehr beglückend, das jetzt hier zu schreiben.

    In Liebe
    Dieter

  • Christall:

    Liebe Kastanienbaum!
    Danke von Herzen für deine so stimmigen und WAHRhaftigen Worte! Ja, so ist es, all das ist ein Programm der NWO.

    Und liebe Birgit!
    Das ist ja unglaublich, was du von dieser “spirituellen” Gruppe schreibst: Die habe den Auftrag, den Gruppenmitgliedern ihre Empathie, ihr Einfühlungsvermögen “auszutreiben”! Das ist ja WAHNSINN! Du bist ein fühlender und spürender Mensch, lebe das aus, vertraue IMMER deinem INNEREN GESPÜR!

    Liebe BEWUSSTSEINSREISENDE!
    Bitte strahlen wir doch ALLE aus der Tiefe unseres Herzens So VIEL LIEBESKRAFT (LEBENSKRAFT) aus, zu der JEDER von UNS in der LAGE ist.
    Strahlen wir doch ALLE in das letzte Winkel unseren Köpers, dann erstrahlen wir in unserer Umgebung hinaus. STRAHLEN, STRAHLEN, STRAHLEN wir, damit alles Vernichtende, Zerstörende TRANSFORMIERT wird.
    Strahlen WIR v.a. zu den Babys, zu den Kindern, zu den Jugendlichen und Jungen, aber auch zu ALLEN WAHREN MENSCHEN und zu allen WAHREN MENSCHLICHEN Anteilen hin. STRAHLEN WIR zu den PFLANZEN, den TIEREN, den BÄUMEN, den KRISTALLEN,…! Bestrahlen WIR aus der TIEFE unserer HERZEN das WASSER, die LUFT, den BODEN,… mit unserer LIEBES-LEBENSKRAFT!Stoppen wir den Kurs, den andere uns und unserer Mutter Erde vorgegeben haben. Reißen wir mit unserem STRAHLEN und ERSTRAHLEN das Ruder herum und bestimmen WIR das Ziel,
    BEVOR DAS ZU SPÄT IST!
    Stellen wir unser STRAHLEN und ERSTRAHLEN (egal wie intensiv es ist) auf “DAUERHAFT” ein, damit es nie wieder versiegen kann. Viele Kerzen ergeben ein LEUCHTENDES LICHTERMEER!
    Alle Liebe allen leuchtenden Kerzen!
    Christall

  • Kastanienbaum:

    Nachtrag zu Kastanienbaum:
    09.02.2019 um 23:29 Uhr

    Klare, autonome Intuition unterscheidet sehr wohl, ob das Wahrgenommene wahrhaftig oder lügenhaft, lebensförderlich oder lebensfeindlich…, will heissen für uns und die Mitwelt positive oder negative Auswirkungen hat.
    Klare Intuition umfasst diese energetische Nuancierung sowohl in materieller wie nichtstofflicher, ätherischer Hinsicht, ABER sie registriert nicht nur Positives und das Negative lässt sie weg.
    Klare, autonome Intuition ist unabhängig von Modeströmungen und Indoktrinationen.
    Bin nicht ganz sicher, ob es so verstanden wurde.

  • Lavendel:

    Du selbstlose, anonyme Helferseele,
    Ihr lieben, tapferen Helferseelen alle,

    dieser ergreifende Beitrag macht mich still und demütig, andererseits hüpft mein Herz voller Freude. Es ist zwar immer noch unfassbar für mich, erst recht unbeschreiblich, dennoch einige unzulängliche Worte von mir. Uns wurde geschenkt, an einer großen kosmischen Umwälzung unmittelbar teilhaben zu dürfen, ohne dabei die Hoffnung zu verlieren – dank der ermutigenden Beiträge und intensiven Wahrheitssuche auf Maggies HP, all die weisen, wahrhaften Kommentare voll subtiler Wahrnehmung und Tiefsinn eingeschlossen… wer weiß, ob ich sonst in den dunkelsten aller Zeiten nicht doch verzweifelt und untergegangen wäre?!

    Ich teile mit Euch die Verankerung der reinen urquellengöttlichen Liebe. Es gelingt mir auch schon besser, mit Augen voller Liebe auf noch vorhandene Unzulänglichkeiten im täglichen Leben zu schauen, damit diese sich zum Positiven wandeln mögen. Außerdem beglückt mich nun jedes Nass von oben, oh jaaaa, ‘lass Liebe auf uns regnen und uns segnen’ (wie Reinhard Mey singt).

    Beitrag ausdrucken und aufheben… klasse Idee von Sally Sunrise.

    Tief dankbar
    Lavendel

    • Maggie:

      Liebes Lavendelchen! Du hast dir Zeit gelassen mit deinem Kommentar zu diesem geschätzten Beitrag – das hat sich echt gelohnt! Danke, für diese tiefgreifenden Worte aus deinem Herzen!

      Ja, es war gut in den letzten 3 Jahren, dass wir uns hier treffen und austauschen konnten. Ich war teils tief berührt, zu erfahren wie sehr diese Plattform doch geschätzt wird. Viele haben tatsächlich hier unter diesem Beitrag das erste mal überhaupt etwas geschrieben und ich durfte erfahren, welch ein Hoffnungsanker ich mit meiner HP doch war. Das erfüllt mich sehr und ich weiß, dass die Zeit sich gelohnt hat, alles andere beiseite zu stellen und sich mit ganzem Herzblut zu engagieren. Besonders weiß ich es aber seit der Zeit, als ich die wertvollen Schätze erkannte, welche auch persönlich mit mir Kontakt suchten und tatsächlich für diesen Aufstieg und Wandel hier speziell inkarniert waren – und wo trafen sie sich – bei Maggie! Ist das zu fassen! Das ist mir eine sehr große Ehre, was ich ihnen natürlich auch persönlich schon geschrieben habe.

      Die Autorin dieses Beitrages kenne ich noch nicht so lange; sie ist aus einem anderen Team von sehr engagiert Wirkenden für das Licht und die Liebe. Ich weiß aber, dass es in Sachen Liebe noch viel für sie zu tun gibt und sie keine Zeit hat, einen Beitrag zu schreiben. Irgendwann aber werde ich sie wieder fragen, ob ich aus ihren Mails etwas zusammenstellen darf …

      Ich darf euch aber an dieser Stelle berichten, dass seit wenigen Tagen die Attacken aufgehört haben und so weit ich weiß auch alle wieder schlafen können. Die letzte Attacke, welche wir auflösten, waren Sauerstoffverwertungsblockaden im Gehirn, die auch bei einem vom befreundeten Team zu einem leichten Schlaganfall geführt haben; bei den meisten aber, dem Himmel oder SY sei Dank, lediglich zu Kopfschmerzen und Schwindel.

      Lasst uns also nun dem Thema Freiheit und Liebe widmen und achten wir auf Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit!

      Wünsche allen eine großartige Woche! Herz-Licht – Maggie

  • Lavendel:

    Das freut mich auch sehr von Dir zu lesen, liebe Maggie! Ja, alles ein großartiges, unfassbares WUNDER – und wir dürfen alle auf unsere eigene Weise daran Anteil nehmen bzw. sogar aktiv mitwirken, entweder mehr (wie Du, Runa, Siri u.a….) oder weniger, so wie es jedem gegeben wurde, so ist es auch gut.

    Attacken aufgehört… juchu, endlich… Wunder über Wunder!

    Allen gesundheitlich (noch) Beeinträchtigten allerbeste Genesungswünsche von Lavendel

  • Stefan R:

    Liebe Mitreisende!

    Gestern ist etwas Tolles passiert. Ich wurde von einem alten Freund, den ich vor ein paar Monaten wiedergetroffen habe, in eine Whatsapp-Gruppe eingeladen. Unser alter AMC (Automobil und Motorradclub). Was da in den letzten beiden Tagen an Dynamik abgeht ist echt toll. Alte Bilder, alte Geschichten, alte Jugendlieben :-), etc. .
    Es kommen neben den guten Erinnerungen auch negative hoch, aber das ist angesichts der Freude zu verkraften. Und Leute, die damals nicht mehr miteinander geredet haben (Der Club hatte sich unter anderem deswegen aufgelöst), sitzen jetzt virtuell wieder zusammen.
    Es ist ein Treffen geplant in diesem Jahr, leider können nicht mehr alle dabei sein, einige sind zwischenzeitlich leider verstorben.
    Nach über 25 Jahren kommen jetzt “alte Säcke” und ältere Damen wieder zusammen. Es ist ein tolles Gefühl. Wiedersehensfreude kann auch Liebe sein, oder?
    Von Herz zu Herzen
    Stefan R

    • Maggie:

      Liebe ist, dass sie die alten trennenden Ereignisse zudecken können und vergessen wollen! Freut mich für dich – hoffe es wird bald überall so zugehen!

  • NinaBo:

    Maggie, ich hatte ein unglaubliches Erlebnis.
    Ruth und die liebevolle Hilfe hier auf der Seite haben mich sehr berührt.

    Mir sagte Hooponopono nichts und ich schaute mir das erste Video an, welches mir dazu “geschenkt” wurde. Ganz zum Schluss wird ein Engel gezeigt und ich wusste, ganz tief in mir drin, dass es die Frau ist, die die Liebe verankert hat, der Engel der Liebe, wie einige sagen, ein Engel wirklich hier in der Inkarnation ist. Natürlich nur der Versuch einer Darstellung, aber darum geht es gar nicht. Ich habe mich gedanklich und emotional in Herzkraft mit der hier “verankerten Liebe” verbunden und Heilung erfahren. Ich musste weinen vor Glück, so viel “Mutterliebe” habe ich noch nie geschenkt bekommen. Es heilte so viel in mir. Ich bin immer noch aufgeregt. Gleichzeitig weiß ich dadurch, was es heißt, sich selber zu lieben und dadurch eine Veränderung zu bewirken. Danke! Hier das Video.

    https://youtu.be/icoa454l2nk

    Maggie, Du bewirkst wirklich Wunder! Danke auch Dir für alles!

  • Stefan R:

    Hallo, liebe Mitreisende,

    ich habe heute ein gutes Zitat gefunden, was mir geholfen hat zu verstehen. Ich bin auch jemand, der Liebe falsch gesehen hat, der Liebe falsch definiert hat, der ein Problem hat Liebe zu begreifen. ich fühlte mich deswegen oft unwohl und glaubte, ich könne das alles nicht, also unbeholfen.

    “Wenn der Geist erkennt, dass er die Liebe nicht herstellen kann, sondern nur Ideen dessen, was die Liebe sein sollte, dann wird er ruhig und die Liebe ist.” Murdo MacDonald-Bayne (1887-1955)

    Von Herz zu Herzen
    Stefan

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neue Kommentare
April 2019
M D M D F S S
« Mrz    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930