Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

,

…. oder


Anfang und Ende des Patriarchats

.

Gastbeitrag von Birgitt M.

.

In diesem Beitrag wird sich ausschließlich auf Wes Penre und die sumerische Gottheit Enki bezogen. Menschen, die sich den Namen Enki als Pseudonym/Künstlernamen zugelegt haben (aus welchen Gründen auch immer^^), haben keine rechtliche Handhabe, gegen diese Veröffentlichung – die zur Recherche dient- anzugehen.

 

 

Enki/Luzifer gilt – bei Vielen – als Menschenfreund – Jesus als Heiliger.

Dem wollte ich – als Freigeist – mal näher auf den Grund gehen und bin dabei auf die Dossiers von Wes Penre gestoßen.

Die Dossiers, kombiniert mit eigenen Erfahrungen und innerem Wissen, versuche ich hier zum Ausdruck zu bringen.

Dem einen oder anderen wird es nicht gefallen, aber dem sei gesagt:

.

“Wenn du wissen willst wer dich beherrscht, finde nur heraus,

wen du nicht kritisieren darfst.”

(Voltaire)

UND:

“Ich mag verdammen was du sagst, aber ich werde

mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.”

(Voltaire)

 

.

.

Die Übersetzungen sind etwas gewöhnungsbedürftig (vom Satzaufbau her), jedoch gut zu lesen.

Quellenverweise am Ende dieses Beitrages.

.

Der Fall aus dem Paradies:

Damen des Feuers

Die obige interessante mythologische Geschichte bringt uns direkt zum biblischen Garten von Edin und was tatsächlich dort passiert ist. Wir haben einen weiteren recht erleuchtenden Mythos, der uns genau zeigt, was in Edin passiert ist. Aber lasst uns zuerst sehen, wie En.ki es geschafft hat, in Prince Ninurtas (En.lil) verlassenes Bergparadies einzubrechen – den wahren Garten von Edin hier auf der Erde.

(Anm. von mir: Enki hat En.lil besiegt – laut Wes Penre – und hat seinen Namen angenommen, um ihm den schwarzen Peter zuschieben zu können).

En.ki war frustriert, weil er den Zauber und die Magie nicht brechen konnte, die jeden Eindringling daran hinderte, Edin von außen zu betreten. Ungeachtet dessen, wie sehr er es versuchte, war es jenseits seiner Fähigkeiten. Hier war etwas, was seine Mutter ihm offenbar nicht beigebracht hatte, und das machte ihn noch frustrierter.

En.ki griff nach einem Fernglas mit Nachtsicht, um besser sehen zu können. Was er sah, waren zwölf große und schöne Frauen mit langen, roten Haaren. Keine von ihnen trug irgendwelche Kleidung, und En.ki war absolut überwältigt von ihrer Schönheit. Er konnte seine Augen nicht von ihnen abwenden und spürte sofort den Drang, sich mit ihnen zu paaren.

Er fragte sich, wie viele dieser Weibchen auf der anderen Seite der Berge waren und ob dort Männchen waren. Er bezweifelte sehr, dass es Männchen gab, weil er sie als androgyn erkannte, als er sie sah (Anm.von mir: demnach, gab es nur andogyne Frauen im Paradies). Aber das würde ihn nicht davon abhalten müssen, Sex mit ihnen zu haben. Ohne sie zu verscheuchen, musste er entweder herausfinden, wie er sich ihnen nähern oder ihnen auf die gleiche Weise folgen, wie sie gekommen waren. Etwas sagte ihm jedoch, dass, wenn er Letzteres tat, er nicht eintreten durfte – die Frauen würden verschwinden, und er würde seine Gelegenheit verlieren.

En.ki erkannte das Muster dieser Frauen – sie waren Schamanen!

Sie hatten die Macht, wegen ihrer schamanischen Fähigkeiten den Schleier um ihre Domänen zu legen, dachte er. Sie waren Frauen des Feuers!

En.ki wurde plötzlich noch aufgeregter, aber diesmal war es nicht nur sexuell – er konnte diese Frauen wirklich gebrauchen!

(Anm. von mir: sie sind Trägerinnen des KHAA/Mutteressenz)

.

Die Geschichte von Isis

Bevor wir weitermachen mit dem, was Enki als nächstes getan hat, und der Enthüllung seines großen Plans, müssen wir in die Zeit zurückgehen – bevor Marduk überhaupt geboren wurde. Da es allgemein bekannt ist, dass zumindest Marduk an der Manipulation von Aufzeichnungen beteiligt war (und ich würde auch En.ki hinzufügen), können wir erwarten, dass ein großer Teil der Verzerrung mit diesen beiden Wesen zusammenhängt. Dies ist sicherlich der Fall.

Natürlich wissen wir auch, dass En.ki sehr promiskuitiv ist, daher kann die Frage an sich schon ziemlich irrelevant sein. “En.ki” hat Kinder “überall”. Was uns jedoch interessiert, ist im Moment festzustellen, wer die Mutter von Marduk ist. Es besteht kaum ein Zweifel, dass En.ki sein Vater ist.

(Anm. von mir: Laut Wes Penre sind Isis, und Maria IDENTISCH, somit natürlich auch Marduk und Jesus!)

Diejenigen, die beweisen wollen, dass Jesus niemals existiert hat, verwenden dies (s. obige Anm. von mir) als Beispiel – sie zeigen, DASS SICH DIE GESCHICHTE TATSÄCHLICH WIEDERHOLT und dass der JESUS-MYTHOS” NICHTS ANDERES IST, als die GESCHICHTEN VON ISIS/HORUS und Ishtar/Tammuz.

In der Tat werden ähnliche Geschichten verwendet, um Menschen im Namen von Religion und Kulten zu manipulieren, zu verwirren und zu kontrollieren. Indem sie im Laufe der Zeit eine vergleichbare Geschichte erzählen, werden die Menschen an verschiedene Glaubenssysteme gebunden. Normalerweise gibt es eine grundlegende Geschichte, die Wahrheit hat, aber der Rest sind nur manipulierte Versionen der ersten.

Vergleicht bitte an dieser Stelle diese Bilder von Isis/Horus “und” Maria/Jesus!

 

Wenn das Obige wahr ist, ist Tatsache, dass Isis, die Mutter von “Horus”, auch die Mutter von Marduk ist, weil Horus und Marduk (ich reihe hier mal Jesus ein) ein und dasselbe sind. Einige Gelehrte haben bereits die Verbindung hergestellt, dass all diese weiblichen Gottheiten – Inanna, Ishtar, Lilith und Isis (ich reihe da auch mal Maria ein) – identisch sind. En.ki in dieser Hinsicht ist dann natürlich Osiris.

Nicht jedes Sternwesen hat mehrere Namen, aber in diesem Fall, einige von ihnen, wie En.ki und seine Trolle, die die NAMEN anderer Gottheiten ÜBERNOMMEN (s.En.lil) und Namen und Ereignisse geändert haben, so wie es ihnen gefällt. Wie bereits erwähnt, hatte eine Gottheit an verschiedenen Orten fast immer unterschiedliche Namen – je nachdem, von welcher Zeitperiode wir sprechen.

.

Eine Hintertür in die KHAA?

(Anmerkung von mir: KHAA augesprochen SHAA)

Enkis neuer Plan war, dass er, wenn er es schaffte, Isis als seine Braut zu bekommen, einen weiteren Fuß in die inneren Heiligtümer des Orion-Imperiums nehmen würde, und das Beste von allem – sie war die Tochter seines Bruders! Er wusste, dass Ninurta (En.lil) es hassen würde, ihn mit seiner Tochter verheiratet zu sehen, und das wurde Teil seiner Rache. Er wollte sicherstellen, dass jeder wusste, dass er sich nicht mit Prinz Luzifer anlegen sollte!

Stolz auf sich selbst und sein brillantes Ego ging er nach Ursa Minor, wo Isis gerade wohnte. Er fand sie und sprach mit ihr mit seiner verführerischen und charmantesten Stimme, für die er so berühmt gewesen war, als er noch Prinz Luzifer war. Der erste Schritt seines Plans war, sie zu manipulieren, um mit ihm nach Gaia zu kommen. Er sagte, dass er die Dinge ins rechte Licht rücken und ihr erklären wollte, warum er dachte, er sei vom Orion Court so schlecht behandelt worden. Er wollte auch Isis zeigen, wer sie wirklich war. Sein Plan funktionierte, und beide gingen zurück zur Erde.

Sobald Enki die Chance hatte, nahm er Isis zur Seite und vergewaltigte sie brutal. Nach Aussage von Isis selbst gab es zu einem späteren Zeitpunkt nichts, was sie tun konnte, um ihn in diesem Moment aufzuhalten – es gab niemanden sonst in der Nähe, und sie hatte keinen Kristall oder ein anderes Kommunikationsgerät, mit dem sie schnell um Hilfe bitten konnte. Sie erkannte, dass sie zu leichtgläubig gewesen war, aber die Tatsache blieb – bevor sie es wusste, war die Vergewaltigung abgeschlossen.

Diese Vergewaltigung brachte einen Sohn hervor, der später sehr berühmt (oder eher berüchtigt ) werden sollte. Der Name des Sohnes war Marduk.

Zuerst wurde Isis zerquetscht (Anm.von mir: aufgrund der Hypnose und Vergewaltigung) und wusste nicht was zu tun ist, aber En.ki tröstete sie und fuhr fort, sie mit seiner beruhigenden Stimme zu manipulieren. Er schrieb ihr sogar ein Gedicht, obwohl das Gedicht mehr von En.kis Pracht handelte. Ich bin mir nicht sicher, wie sie das angenommen hat, aber letztendlich manipuliert En.ki sie so, wie er sie haben wollte.

Enki spricht: Nachdem ich Isis verführt und hypnotisiert habe und sie mit mehr “Was ist drin für dich und was ist für mich drin?” , hat er die Pointe rausgeworfen. “Schöne Frau vom geringeren (tze) Himmel! Weder du noch ich, du kannst jemals selbst der Herrscher des Orion sein, und ich glaube, du bist als Königin geboren – aber nicht über einfache Bereiche wie Sirius, Ursa Major oder Ursa Minor. Du verdienst den Titel “Königin von Orion” und verdiene es, König zu sein, und das weißt du! Ich bin der Erstgeborene, also warum haben sie meinen Bruder vor mir gewählt? Denkst du, das ist richtig? Komm und heirate mich, und wir werden eine starke Blutlinie machen. Zusammen können wir deinen Vater (En.lil) umgehen und die wahren Erben von Orion werden.”

Isis sah Enki an und sah seine Macht – oder zumindest die Kraft, die er ihr verführerisch entgegen brachte – und sah dann ihren kleinen Sohn in der Wiege und dachte, dass sie das Beste für ihren Sohn wollte. Daher nickte sie und sagte Ja zu En.kis Vorschlag. En.ki lächelte innerlich – sein Plan war großartig gewesen!

En.ki, Isis und Marduk, die hier auf der Erde geboren wurden, wurden nun zu einer Familie, und En.ki ließ sich für die beiden eine Hochzeit schmeißen – eine Hochzeit, die die großartigste in der Geschichte von Sektor 9 sein musste, sagte En.ki. Danach wurden die beiden eins.

( Anmerkung : Es gibt eine andere Hypothese, dass Isis tatsächlich eine der Damen des Feuers im Garten von Edin war – UND SOMIT EIN MENSCH – die Ninurtas Tochter jedoch bleibt. En.ki wusste, wer sie war, sobald er sie sah, und vergewaltigte sie genau dort (Edin), und der Sohn, den sie von dieser Vergewaltigung trug, war immer noch Marduk).

Die beiden Versionen haben das gleiche Ergebnis und der einzige Unterschied ist, wann und wo die Vergewaltigung stattgefunden hat. Um unserer fortlaufenden Geschichte willen ist es egal, welche Version wir abonniert haben – wichtig ist die Vergewaltigung, die, wie wir sehen werden, einige ernsthafte Konsequenzen haben wird. Außerdem macht die Vergewaltigung Marduk zu einem Bastardsohn.

Da muss ich einmal einhaken:

Würde es nicht Bastard nennen, sondern Hybridwesen/Nephilim.

Demnach ist Marduk/Jesus ein Nephilim:

Schauen wir mal, was das genau bedeutet (Wikipedia):

Die Nephilim waren in der altisraelischen Mythologie riesenhafte Mischwesen, gezeugt von ^^göttlichen^^ Wesen (Anm. von mir: Enki) und Menschenfrauen (Anm. von mir: Frauen aus dem Garten Eden; die WAHREN Göttlichen). Die Nephilim waren größer und stärker als Menschen und laut den Berichten der Apokryphen von großer BOSHAFTIGKEIT.

 

Und eben diese -boshaften- Hybridwesen, wollte Enki der “Menschenfreund” retten (vgl. Sintflut)…seine widergöttliche Schöpfung!

.

Auf Maggies HP habe ich dieses hier gefunden:

Und wer ist dieser Space-Jesus, nach dem so oft verwiesen wird – dass er wiederkehren wird bei seinem ZWEITEN KOMMEN? Na ja, ich hab es zwar nicht direkt irgendwo erwähnt gesehen, aber für mich ist es offensichtlich, dass LORD SANANDA der LORD ENKI ist, welcher das exklusive „Zweite Kommen Jesu“ ist – genauso wie er auch das Erste Kommen war.

 

Die Geschichte Jesu ist eine sehr komplizierte Geschichte. Tatsächlich inkarnierte ENKI sich selbst, oder seinen Gegenpart, in seine eigene pure Blutlinie hier auf Erden – vor ca. 2000 Jahren. Gerade so wie er sich vorher als Osiris und Mithra – um nur einige zu erwähnen – inkarnierte.

 

Also, als Osiris (Enki) inkarnierte er als sein eigener Enkel – was eigentlich nicht so seltsam ist, wenn wir wissen, wie sich Seelen teilen/splitten können, oder dass sie sich, wenn ihre physischen Körper sterben – einen neuen Körper nehmen können.

https://bewusstseinsreise.net/lord-sananda-der-space-jesus/

 

Das bedeutet, dass Enki/Luzifer “und” Jesus IDENTISCH sind!!

(Zwischen-Gedankengang von mir: wenn nicht Jesus, dann eben Luzifer und umgekehrt…erinnert mich “ein wenig” an die irdischen Wahlen

– Parteien – du denkst (naiv vor dich hin), du kannst frei wählen und bekommst doch immer den/dasselbe! ***April, April!***).

.

Übernehme nun Passagen aus der ursprünglichen Fassung dieses Artikels, (damit es nicht endlos wird):

“Mündliche” Zusammenfassung nach Wes Penre:

In dem Paradies gab es nur Frauen (Schamaninnen).

Die Kinder unserer großen Mutter.

(Die ersten Menschen waren demnach Frauen.

Vermutlich ist die Bezeichnung “Mensch” deswegen mittlerweile

zu einem Schimpfwort verkommen. Ebenso wie “Mutter/Hausfrau”.

Die selbsternannten Overlords, nennen uns “Lulus”…was soviel bedeutet, wie “Fliegen”).

Die Schöpferin ist ein weibliches, androgynes Wesen. Sie befruchtet ihre Eier selbst.

Die weiblichen Eier sind befruchtet, die männlichen UNbefruchtet.

Befruchtet mit dem göttlichen Funken…dem KHAA, dem göttlichen Feuer (Mutteressenz).

Deswegen konnte Enki auch niemals eine höhere Position einnehmen, das kann nur ein weibliches Wesen.

Da aber ALLES IN IHM beherrschen wollte/will, lehnte er sich gegen die Schöpferin auf (Die Rebellion des Luzifer), er wollte ihr gleich sein und nicht nur das, er wollte sie beherrschen…aus Neid auf alles Weibliche.

In den Frauen, ist es (das göttliche Feuer) natürlicherweise stärker ausgeprägt.

.

Auszug dazu von Franz Erdl “psitalent”:

Reptos magische Kontrolle über die Frauen (ebenso aus: „on the march“)

Die Kontrolle und Dominierung der Frauen ist DAS vorrangige Ziel der Repto-Aktivitäten, weil Frauen – durch ihre kreative, intuitive und versorgende Natur – eine direkte Verbindung zum Göttlichen haben und sie sind deswegen eine Bedrohung für die Repto-Overlords dieser Welt. Die Unterjochung der Frauen und des weiblichen Prinzips…. wurde zum fundamentalen Aspekt der meisten Religionen dieser Welt.

Ironischerweise ist der Gebrauch (oder besser Missbrauch) von Tantrischer Sex-Magie Teil der schwarzen Magie. In anderen Worten –

die Schwarzmagier wissen, dass das weibliche, erschaffende Prinzip eine immens starke Kraft darstellt, die sie für ihre eigenen bösen Absichten ausbeuten auf Kosten der menschlichen Rasse generell und der Frauen speziell.

Nachzulesen hier:

http://www.psitalent.de/AE1.htm

.

Enki kam also mit seiner Schlange (in der Hose) in das Paradies und vergewaltigte (notorisch).

So entstanden die Nephlim, die -boshaften- Riesen.

Und das bedeutete den Fall aus dem Paradies (kein Biss in den Apfel^^)

und läutete zugleich den Beginn des PATRIARCHATS ein und die Unterdrückung allem Weiblichen!

.

Trennen wir (Enki/Jesus) mal wieder ein wenig:

Falls Jesus ein Nephilim war, würde es zumindest erklären, wieso er so unterschiedlich wahrgenommen wird.

Er hatte zweifelsohne das Wissen über die universelle Liebe in sich (mütterlicherseits…ob er es auch FÜHLEN konnte?) aber eben auch das von seinem Vater: Enki (die Charaktereigenschaften).

Führen wir uns vor Augen, was die Christen anbeten:

Den Vater (Enki/Luzifer), den Sohn ( Jesus/Nephilim) und eine hypnotisierte, vergewaltigte Frau (s. Isis) vollkommen ihrer Kraft beraubt – “unbefleckt” – geschwängert (Maria) vom einem heiligen Fake Geist?

(Weise an dieser Stelle einmal auf den Thread: “Astraler Sex mit Geistern” hin, dass so etwas möglich ist).

Darüber hinaus ist Jesus ans Kreuz geschlagen. Er starb für uns Sünder…na besten Dank auch…

.

Die Sintflut:

Diese -vollkommen widerrechtliche und widergöttliche- Schöpfung der Nephilim, sollte mit der Sintflut ausgelöscht werden, damit sich das satanische/luziferische nicht auf der Erde verbreiten konnte (ER, Enki sich hier nicht verbreiten konnte).

Doch Enki (der “Menschenfreund”), warnte Noah und konnte dadurch ein paar seiner Schöpfungen retten. Fortan benutzte er die “Menschen/Nephilim” als Schutzschilde (deswegen konnte hier nicht eingegriffen werden).

 

.

Und nun kommt das Wichtigste, denn das davor ist Geschichte (vorbei)!

 

Kurz zu den Männern unter uns:

Es ist richtig, dass in jedem Menschen weibl. und männl.Energien vorhanden sind.

Es geht allerdings explizit um die Mutteressenz, die nur Frauen haben.

Damit können sie schöpfen, gebären, Neues kreieren.

Deswegen die Unterdrückung, deswegen die Inqusition, deswegen … … …

(Wenn sich jemand unterlegen fühlt, muss er denjenigen bekämpfen/

ihn klein machen, um das “Gleichgewicht” wieder herzustellen…so beginnen Kriege in dieser -ehemals!- patriarchalen Welt).

 

Was nun kommt, ist KEIN Matriarchat – NEIN!

Nun kommt ein Austausch AUF AUGENHÖHE!!!

Endlich…

.

Auszug aus einer E-Mail von verobo:

Es freut mich besonders, dass sie (ich^^) erkannt hat, dass es nicht um die Ablösung des Patriarchats geht, sondern um die Synthese.

Matriarchat = These,

Patriarchat = Antithese,

weibliche und männliche Prinzip in Augenhöhe = Synthese.

 

Die Matriarchatsdiskussion diente nur der Spaltung und aufhetzen von männlich gegen weiblich und umgekehrt um das Patriarchat am Leben zu erhalten.. Ein Spiel über Jahrtausende.

 

In Wahrheit geht es um die Energierichtung der unterschiedlichen Geschlechter. Wenn wir die wieder bewußt wahrnehmen, kommen die Frauen auch wieder in ihre Kraft und das Gebären wird dann nicht mehr schmerzvoll sein, sondern Extase. Wir werden gesunde Babies gebären, ohne Geburtstrauma. Gesunde Kinder -gesunde Welt.

Die männliche Energie ist aufsteigend. Oben – Himmel – Gott Vater. Schön, hell u.s.w. Wird ver-Herr-licht. Das gehörte zum Konzept des Bekämpfens der weiblichen Energie.

Die weibliche Energie ist absteigend. In die Erde (Anm. von mir: die Erde ist die Inkarnation der großen Göttin) – Erde – wird als Schmutz, Dunkelheit- u,s,w, interpretiert. Nicht zufällig steht in der Bibel „macht euch die Erde zum Untertan“. Frau / Erde als Gleichnis.

Männer, So wie ihr die Frau behandelt, behandelt ihr die Erde und umgekehrt“, das sagte mal ein kluger Rabbi in einem Vortrag über Weiblichkeit.

In dem IGING als Zeichen steht das Männliche über dem Weiblichen. Da die männliche Energie aufsteigt ^ und die weibliche Energie nach unten geht v, gibt es keine Begegnung/ Berührung von männlich und weiblich. In dieser Zeit leben wir jetzt. Und die Bedeutung des Zeichens ist die „STOCKUNG“.

Drehen wir die Zeichen um, stellen also das Weibliche v über dem Männlichen ^, dann begegnen sich unsere Energien (wir stehen in Augenhöhe zueinander) wir sehen und hören und fühlen uns wieder, und die Bedeutung dieses Zeichen heißt „Frieden“.

 

Wunder, wunderschön…danke, verobo 🙂

 

Quellenverweise:

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://wespenre.com/2/lord-enki-the-cosmic-vampire.htm&prev=search

Auf der Site bitte oben links auf “Site Map Level IV” klicken.

Dann auf: Papier # 8: “Der Orion und der Artemis-Mythos”

“Die wahre Geschichte von Isis” und genetische Manipulation”

“Normalerweise”, wird es auf deutsch übersetzt (dauert etwas).

Er verlinkt es leider so nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Processing your request, Please wait....
  • Maggie:

    Vielen lieben Dank an Birgitt für deine Recherche und großen Aufwand!

    Schade, dass so viel Uneinigkeit in Bezug auf die Personen SATAN und LUZIFER besteht.

    Laut Gabriele Kovalsky, Albrechto und Runa sind es zwei unterschiedliche Reptos (Ich korrigiere nachträglich: Entitäten! – Reptos wurde nicht erwähnt!). Auch mein Test geht dahin.

    Frage mich nur, ob dann im Vatikan beide geherrscht haben?

  • Birgitt M:

    Liebe Maggie,

    vielen Dank!
    Trotz enormen Gegenwinds auf allen Ebenen (hielt dich auf dem Laufenden),
    hat es dieser Beitrag auf deine HP geschafft…danke dafür 🙂

    Zu deiner Frage bzgl. Luzifers/Satans (getrennte Wesen)?

    Ich halte mich strikt an die Dossiers Wes Penres (das war mir wichtig).
    Er beschreibt Enki, als Luzi UND Satan.

    Der Beitrag auf dieser HP “Kollektives Wirken von Elemntaren” enthält ein Video
    von Christa Laib- Jansinski.
    Ab Minute 50 spricht sie davon, dass die luziferische Energie eigentlich neutral ist.
    In dem Moment, wenn sie erhoben/angebetet wird, wird sie satanisch (es kippt).
    Deswegen auch die Einleitung oben im Beitrag, darauf beziehe ich mich.

    Das kann ich auch überall beobachten:
    Wenn z.B. ein Mann nicht in der Lage ist, neutral auf Frauen zuzugehen…sie entweder bewundert, vergöttert …ihre Jugend, ihre Anmut, ihre Schönheit…, dann wird er sie auf der anderen Seite vernichtend abwerten
    (das ist der Schatten, der sich daraus ergibt).
    Alles, was in die Extreme geht, erzwingt einen Schatten…ein Elemental.
    Als Ausgleich (denke ich).

    Luzifer wurde und wird angebetet…vlt ist Satan sein Elemtal, beschworen von den Kniefall-Erprobten?
    (Somit wäre es dann sehr wohl zwei unterschiedlich wahrnehmbare Entitäten).
    Vlt wurde es so groß, dass es ihn beherrschte und er auch böse wurde?
    Oder ist er immer noch neutral und hat nur nichts mehr zu sagen, weil dieses Elemental Satan ihn völlig verdrängt/beherrscht?

    Keine Ahnung, da kann ich nur spekulieren…

  • Birgitt M.:

    Bevor ich es vergesse (wollte es eig. mit rein nehmen):

    Im Garten Eden gab es also 12 rothaarige (andogyne) Frauen.

    Erinnert mich an die Inquisition:
    rothaarige Frauen, “Hexen”, Scheiterhaufen.
    Sie wurden generell -von Haus aus – verbrannt.
    Nun wissen wir auch, wieso.

  • Tippitop:

    Hi Birgitt, interessant, was du schreibst zur Herkunft des Menschen. Dass es am Anfang hier nur Frauen gegeben haben soll ..

    Hm. Das ist im Prinzip nur eine Theorie, die niemand beweisen kann. Ich kann auch nicht das Gegenteil beweisen. Eine Behauptung .. ja, so könnte es gewesen sein .. Es kann aber auch ganz anders gewesen sein.

    Ich bin bei solchen Geschichten sehr vorsichtig. Ich halte mich mehr an den Dingen, die ich noch in irgendeiner Weise nachprüfen kann. Die teilweise an mich herangetragen werden, wo Teile nach und nach sich zusammenfügen.

    Zum Beispiel die Sprache .. unsere deutsche Sprache .. ist ein hervorragendes ‘Werkzeug’ Zusammenhänge aus der Vergangenheit aufzuschlüsseln.

    Ein weiteres Werkzeug sind Bilder, Gleichnisse, Skulpturen, Märchen, ..
    Bei meinem letzten Museumsbesuch ist mir wieder aufgefallen, dass bei den Griechen, Etruskern .. kleine Menschlein .. den grossen ‘Göttern’ Darreichungen geben. Bis hin zu offensichtlichen Opferungen. Die Götter sehen tatsächlich ganz menschlich aus .. sind nur sehr viel größer (doppelt oder dreimal so groß wie die normalen Sklavenmenschen.) Dieses ungleiche Größenverhältnis taucht aber bei allen Vasen so auf .. ob griechisch, römisch oder ägyptisch. Kann also kein Zufall sein ..

    Auch interessant, an was eigentlich die ‘Elite’ glaubt. Zum Beispiel im Mittelalter .. frühes Mittelalter. Die ‘Reichen’, ‘Fürsten’, ‘Könige’ .. Adelige haben ihre Prunksäle voll von Skulpturen aus den griechischen, römischen Mythologien. Dem Volk überläßt man aber den Glauben an einen christlichen, gnädigen Gott .. Man muß nur Buße tun, Ablass zahlen usw. .. Die Adeligen in jener Zeit haben aber etwas völlig anderes geglaubt. Zu sehen in ihren alten Gegenständen, Gemälden usw. .. Auch wenn sie selbst scheinbar die größten Verteidiger des christlichen Glaubens waren, haben sie doch selbst nicht die Bohne daran geglaubt.

    Ich denke auch an die vielen Versteinerungen. Berge von Versteinerungen. Titanen, Giganten .. Da gibt es Frauen und Männer. Beides. Sowohl als auch. Das widerspricht also deiner ‘Theorie’ nach Wes Penre.

    Für mich auch irgendwie klar, dass es beides gleichwertig nebeneinander geben muß. Männlich und weiblich. Schlange hin oder her. Es sind auch zwei unterschiedliche Prinzipien. Wo das eine nicht besser als das andere ist ..

    Aus der Natur lerne ich .. von Mutter Erde. Mutter Erde wartet darauf, dass ich mit meinem ‘Samen’ die Erde beglücke, gestalte, verändere ..

    Sie wartet darauf .., dass ich den Samen, die Inspirationen, die Ideen anfange in die Erde zu tun .. Damit sie etwas daraus machen kann. Wenn ich es nicht tue, passiert auch nichts. Mein Beispiel für dich .. Auf meinem kleinen Ackerstreifen war es notwendig .. den Samen für die Radieschen, Sonnenblumen, Salat wirklich in die Erde zu tun. Ja, damit habe ich ein Stückweit die Erde ‘programmiert’. Daran ist nichts Böses. Es nichts Schlimmes. Ich kann alles so lassen, wie es ist. Ich kann aber auch einen Garten gestalten mit meiner speziellen Programmierung.
    ..

  • Christinamaria:

    Wow, liebe Birgitt,
    großartig, wenn auch nur schnell überflogen – DANKE!
    Eines habe ich allerdings noch schnell gesehen: die “rothaarigen” Frauen. Da ich selbst auch dazugehöre (rotblond -leider gewesen, jetzt mehr grauweiß), bin, war, darf ich eine “Hexe”, “weise Alte”, “Kräuterhexe” und noch vieles mehr sein. Und was bin ich dafür als Kind angegriffen, gehänselt, verlacht worden – “Rotfuchs”, “Rotfuchs”……In Italien wurde ich immer gefragt, ob meine Haarfarbe auch wirklich echt sei.
    Jetzt freue ich mich auf die Auszeit, in der ich Deinen Artikel durcharbeiten kann.
    Alles Liebe!

  • Birgitt M.:

    Liebe Christinamaria,

    hatte als Kind feuerrote Haare.
    Nun sind sie mehr Kastanie (blond gesträhnt, wg.der Tarnung^^)

    Lieber Tippitop,

    später schreibe ich dir (das Wetter ist einfach zu schön). 🙂

  • Sally Sunrise:

    Hallo,
    eine gute Zusammenfassung von Wes Penres Weltbild.
    Für mich ist es eine Geschichte von vielen, auf die man trifft und ich mache es wie Tippitop und hole mir das raus, was mir stimmig erscheint, das Puzzleteil, oder mehrere, das mir noch fehlt.
    Für mich gab es immer Männer und Frauen. Aber dass Frauen so herabgewürdigt wurden, hat er schön herausgearbeitet. Diese Begegnung auf Augenhöhe habe ich mir auch auf die Fahne geschrieben, das ist ein ganz wichtiger Punkt auf der Liste meiner Lebensaufgaben…
    Ich glaube auch, dass die Frauenpower es ans Ziel schafft.
    Safi Nidiaye ( spricht auch mit ihrem HS )hat einen schönen Satz in einem Ihrer Bücher geschrieben: Die Frau führt an und der Mann führt aus.
    Wie Maria und Jesus in diese Geschichten mit eingeflochten sind, fühlt sich mir nicht stimmig an.
    Von vielen kritisch denkenden Aufgewachten werden Jesus, Maria und die Engel am meisten schlecht beurteilt und ein ganz starkes inneres Gefühl sagt mir, dass hier eine bewusst gesteuerte Meinungsverschiebung stattfindet. Diese Drei sind aber auch ein ziemlich ausgetretenes Thema und das soll wohl so sein, alles winkt nur noch genervt ab, aber da ist noch was dahinter, das nicht gefunden werden soll! Bin ich ganz sicher.
    Kann man so etwas evtl. nachtesten?
    Auch der Bildvergleich Maria und Osiris hält nicht stand, a l l e Mütter mit kleinen Kindern auf dem Arm sehen irgendwie so aus.
    @ Tippitop
    Deine Reise in die Geschichte fand ich richtig gut, das kann jeder machen und dabei fallen dann solche Sachen auf.
    Ich kann mich noch heute erinnern, als wir in Geschichte die Gründung der Demokratie in Athen durchgenommen haben. da trat ein Typ in Erscheinung, der nannte sich Perikles. Der hatte einen Helm auf dem Kopf wie einen Hut und oben, wo die Augenschlitze sind, da war nicht leer, da war der Helm mit Inhalt gefüllt. Als junges Mädchen fragte ich meinen Vater, ob der denn einen Wasserkopf hätte. Die Antwort war, wenn er einen Wasserkopf gehabt hätte, wäre er debil gewesen und kein Staatsgründer. Heute ist mir klar, das muss ein Langschädel gewesen sein! Es ist schon zig Jahre her, aber es ist mir noch ganz klar vor Augen und die Büste habe ich mir neulich im Netz noch mal angeschaut.
    Langschädel sind auch in Griechenland aufgetreten, sie waren Reptos und mit unserer Genetik nicht kompatibel ( s. die Langschädel von Paracas).

    Die Rothaarigen haben schon immer einen besonderen Nimbus gehabt, und das gilt witziger Weise auch für Pferde….;-)
    Alles Liebe
    Sally

  • Mirjam:

    Hallo,

    ein guter Beitrag, danke Birgitt.
    Ich hatte mal irgendwo vor 25 Jahren gelernt, dass es eine lange Zeit ein Matriarchat gab, wo die Frauen die Männer versklavten. Das scheint mir logischer als, dass es nur Frauen gab. Irgendwann haben die Männer die Frauen angefangen zu manipulieren und das Patriarchat entstand, in dem lebten wir die letzten tausende von Jahren. Da es aber einen Energieausgleich braucht ist jetzt die Zeit diese Energien auszugleichen.

    L.G Mirjam

  • Birgitt M.:

    Lieber Tippitop,

    Zitat von dir:
    Ich halte mich mehr an den Dingen, die ich noch in irgendeiner Weise nachprüfen kann. Die teilweise an mich herangetragen werden, wo Teile nach und nach sich zusammenfügen.

    Wie kommst du darauf, dass es bei mir anders sein könnte?
    Habe mich garantiert nicht zufällig mit dieser Thematik beschäftigt.^^

    Zitat von dir:
    Titanen, Giganten..Da gibt es Frauen und Männer. Beides. Sowohl als auch. Das widerspricht also deiner ‚Theorie‘ nach Wes Penre.

    Wo hast du denn gelesen, dass es (Nephilim) nur Männer gewesen sein sollen?
    Hatte lediglich eine Definition dieser laut Wiki beschrieben, kein Geschlecht.
    Mit Sicherheit, waren es auch Frauen.
    Wir bekommen schließlich auch männl. und weibl. Babies.
    Außerdem, steht die Erschaffung der Nephilim für den Fall aus dem Paradies.
    Aus der Einheit, in die Trennung…seitdem, gibt es (wohl) 2 Geschlechter.

    Schön, wie du deine Gartenarbeit beschreibst…so voller Liebe und Hingabe.
    Niemand hat was gegen Samen 🙂

  • Birgitt M.:

    Liebe Sally Sunrise,

    Zitat von dir:
    Auch der Bildvergleich Maria und Osiris hält nicht stand, a l l e Mütter mit kleinen Kindern auf dem Arm sehen irgendwie so aus.

    Ich lege noch mal nach:
    https://me.me/i/semiramis-y-tamuz-isis-y-horus-maria-y-jesus-babilonia-9222021

    Wenn du mal ganz viel Zeit und Lust hast^^, kannst du sämtliche Mythologien und Religionen -weltweit- miteinander vergleichen und du wirst sehen, dass es sich stets um dieselben – geringfügig veränderten – Geschichten handelt.
    Nur die Namen wurden verändert.
    Und natürlich sehen alle Frauen so aus…wir alle sind Schöpferinnen.^^
    Was meinst du, wieso wir so klein gehalten und bekämpft werden?

  • Birgitt M.:

    Liebe Mirjam,

    Zitat von dir:
    Ich hatte mal irgendwo vor 25 Jahren gelernt, dass es eine lange Zeit ein Matriarchat gab, wo die Frauen die Männer versklavten.

    Das habe ich auch gelesen.
    Das Paradies war mit Sicherheit ein Matriarchat
    (wenn es dort nur Frauen gab, liegt es nahe).
    Allerdings, waren es Wesen der Einheit und somit nicht in der Trennung,
    wo es Negativität (illusionär) gibt.
    Also kann es mit dem Versklaven nicht hinhauen.

    Ich werde nun mal ganz Mainstream.^^

    Interview mit Sonya Kraus:

    Frage: Eine Welt ohne Männer?
    Sonya: Gähnend langweilig.
    Allerdings wäre die Welt schockierenderweise, auch besser.
    Studien belegen, dass jede Regierung friedfertiger, maßvoller und ausgeglichener ist, je mehr Frauen beteiligt sind.
    Eine Anthropologin hat herausgefunden, dass Männer immer die Hackordnung anstreben (ach!)
    Ich nenne es zu Hause Pimmelfechten.
    (Lachen verkneif)

    Also: wir sind besser als unser Ruf!
    Tut doch auch mal gut zu lesen 🙂

    Und der Ausgleich…es gab ein Matriarchat, dann ein Patriarchat und nun ein Austausch auf Augenhöhe (Ausgleich).

    Dieses z.B., du wurdest vergewaltigt, weil du auch vergewaltigt hast…hm…da habe ich ehrlich gesagt mittlerweile Schwierigkeiten mit…dieses Karma
    (“Herren” des Karma) ist m.M. nach Manipulation oder ich sage mal einfach:
    eine Lüge!
    Sicher, gibt es Resonanzen und Ausgleich…aber das was sich hier abspielt,
    kann damit längst nicht mehr erklärt und entschuldigt werden.
    Es ist ein Verbrechen…und irgendwann ist auch mal Schluss mit der Spiegelei und Resonanzerei.
    Und dann müssen wir den Tatsachen ins Auge sehen und erkennen, dass wir NUR angelogen wurden.

    Selbst gewisse Erkenntnisse, die die Resonanztheorie bestätigten, waren evtl nur dazu da, um uns am Haken zu haben..zu glauben, dass es IMMER so ist und auf ALLES übertragbar und damit allen Anderen, gehörig auf den Keks zu gehen^^…(komme aus der Eso-Szene, ich weiß wovon ich spreche^^).
    Damit meinte ich nicht dich Mirjam…so war ich früher.

  • Tippitop:

    Hi Birgitt, nochmal ich. Ich denke, da vertreten wir wohl unterschiedliche Auffassungen und kommen nicht auf den gleichen Nenner.

    Du erwähnst die Nephilim. Wer sagt dir, daß die Nephilim die ‘Erschaffer’ waren? Diejenigen, die die Erde mit der Erde gestaltet haben?? Die Erbauer waren vor den Nephilim .. Und da waren beide Prinzipien vorhanden .. sowohl das weibliche .. als auch das männliche Prinzip. Oder denkst du, daß sie die Elefanten auch manipuliert haben? Und die Giraffen, die Affen, die Fische, die Büffel .. usw. Alles nur Weibchen??? Nein, willst du wirklich das Männliche wegradieren?? Dann müßt ihr Frauen gut aufpassen, dann dauert es nicht mehr lange, dann wird das Weibliche nämlich auch wegradiert .. dann haben wir nur noch Kunstwesen. Ihr braucht unseren Samen nicht mehr, weil ihr euch selbst befruchten könnt?? Irgendwann wird die Gebärmutter auch ersetzt, dann können wir klonen, was das Zeug hält .. Seelenlose. Ich sage es mal so drastisch ..

    Wir müssen aufpassen bei diesen Geschichten, die wir irgendwo gelesen haben. Es kann alles Fake sein. Auch bei meinen Mythologien und den Skulpturen, die ich im Museum gesehen habe .. die können auch schon Teil der Manipulation sein.

    Ich weiß eines .. ich bin ein Mann. Ich fühle mich deswegen weder schuldig noch schlecht. Es ist okay so wie es ist. Ich bin mit mir im Reinen. Mann sein heißt eben genauso zu diesem Prinzip zu stehen .. es zu akzeptieren. Es als göttliches Prinzip anzunehmen. Da ist nichts Schlechtes dran.

    Den Samen dort hinzugeben .. zu programmieren, zu gestalten, (z.B Mutter Erde ..) .. wo er dankbar und in Liebe empfangen werden kann. So einfach ist das.

    Es ist ein göttliches Prinzip.

  • Albrechto:

    Wes Penre Dossiers Wahrheitsgehalt: 5% – keine weiteren Worte.

    • Maggie:

      Lieber Albrechto, da hast du aber wohl einen weiteren Fünfer (5) vergessen, oder? Bei mir testet es 55%- Bei lediglich 5 % wäre es sozusagen fast alles gelogen, das kann kaum sein, zumal auch Menschen mit Hellsicht oder Hellfühlen sie als angenehm empfinden.

  • Rosie:

    Wie Tippitop schon sagte “es sind alles nur Geschichten”.
    Selbstverständlich ist Wes Penre ein kluger Kopf, der lange recherchiert hat bevor er das schrieb. Aber es gibt auch noch andere Varianten: http://torindiegalaxien.de/anunnaki/beg_auftrag.html
    Demnach ging es in erster Linie um den Abbau von Rohstoffen auf Terra. Dann wollten sie eine Arbeiterrasse züchten, die sie für ihre Zwecke benutzen konnten. Hierbei waren maßgeblich ENKI und NINHURSAG beteiligt. Sie war die Schwester von ENLIL und Genetikmeisterin und Hauptärztin von NIBURU. Also auch ein listiges und intelligentes Weib.
    Der Urmensch Zitat daraus: ” Diese menschliche Kreatur auf der Oberfläche des Planeten ernährte sich von Pflanzen, bewohnten die Steppen zusammen mit anderen Tieren, die alle einander liebten und achteten. Sie waren wild, frei und eins mit den Frequenzen von Terra. Sie besaßen auch die Gabe der Telepathie, durch die sie sich mit den anderen Arten auf Terra verständigen konnten. Sie machten sogar die Fallen unbrauchbar, die von den Anunnaki ausgelegt wurden, um ihre Freunde zu fangen.”

    Hört sich eher nach Gleichwertigkeit an, denn nach Matriarchat.
    Wer weiß schon genau, wie es sich wirklich abgespielt hat? Wahrscheinlich gibt es mehrere “Timelines” bzw. Hologramme für die gleichen Geschehnisse.

  • Birgitt M.:

    Lieber Tippitop,

    Zitat von dir:

    Nein, willst du wirklich das Männliche wegradieren?? Dann müßt ihr Frauen gut aufpassen, dann dauert es nicht mehr lange, dann wird das Weibliche nämlich auch wegradiert ..

    Nein, will ich nicht…aus irgendwelchen Gründen, versuchst du mit irgendwelche
    Sachen in die Tasta zu legen…woher rührt das?

    Zitat von dir:
    Irgendwann wird die Gebärmutter auch ersetzt, dann können wir klonen, was das Zeug hält .. Seelenlose. Ich sage es mal so drastisch ..

    Gut, dass du das ansprichst.
    Das ist genau das, was die KI her vorhatten.
    Das weibl. Schöpferische ersetzen (alles, was sie können ist kopieren, pervertieren …FAKE).
    Göttin sei Dank, sind genug Menschen zuvor erwacht, habe es durchschaut und es unterbunden.
    Wir sind durch damit!

    Zitat von dir:
    Wer sagt dir, daß die Nephilim die ‚Erschaffer‘ waren?

    Ich beziehe mich da auf Wes Penre, Luzifers Fall und die Sintflut,
    gemixt mit pers. Erfahrung (mit dem aktuellen Protagonisten), inneres Wissen Recherche und Logik.

    Zitat von dir:
    Ich weiß eines .. ich bin ein Mann. Ich fühle mich deswegen weder schuldig noch schlecht

    Wer sagt denn, dass du dich schuldig und schlecht fühlen sollst??
    Also wenn du dich doch – ob deiner Worte – so fühlen solltest, ist es deine Party, nicht meine 🙂

  • Birgitt M.:

    Lieber Albrechto,

    “Zitat” von dir:

    Wes Penre Dossiers Wahrheitsgehalt: 5% – keine weiteren Worte.

    lol…cool.^^
    So werde ich demnächst auch mal vorgehen…very tricky (ohne Worte).

    Du testest ihn positiv, Christa Laib-jasinki sagt, er ist neutral und ich sage, er ist negativ.
    So..wer hat nun Recht?

    Hinter den Dossiers stehe ich…aus ERFAHRUNG.
    Sonst hätte ich es hier nicht thematisiert…ganz sicher nicht.
    Ich rede generell nur über Sachen, von denen ich was verstehe.
    Ansonsten sage ich: weiß ich nicht.^^

  • Birgitt M.:

    Liebe Rosie,

    Zitat von dir:
    Wie Tippitop schon sagte „es sind alles nur Geschichten“.

    Eben nicht…(fast) alles ist im jetzt.
    Ich habe aktuell -hier und jetzt – genau das erlebt, was ich bei Wes Penre wiederfand.

    Zitat von dir:
    Wahrscheinlich gibt es mehrere „Timelines“ bzw. Hologramme für die gleichen Geschehnisse.

    Wenn es so ist (was durchaus sein kann), dann befinde ich mich GENAU in der von “damals”.

    Zitat von dir:
    Hierbei waren maßgeblich ENKI und NINHURSAG beteiligt. Sie war die Schwester von ENLIL und Genetikmeisterin und Hauptärztin von NIBURU. Also auch ein listiges und intelligentes Weib.

    Tochter, sie war die Tochter von En.lil…Isis.
    Darüber schreibt Wes Penre auch.
    Sie hatte Enki geholfen die Menschen genetisch zu verändern.
    Enki hatte sie hypnotisiert/manipuliert.
    Sie floh vor ihm…spannende “Geschichte”.

  • Birgitt M.:

    Noch mal in eigener Sache:

    mir wäre eigentlich lieber, wir würden über die Passage von verobo schreiben.
    Das Ende des Patriarchats und was nun ansteht: der Austausch auf Augenhöhe.
    Das geht hier -komischerweise- völlig unter.
    Ist doch ne super Sache oder nicht?
    Die Energien fließen wieder – alles ist toll!

    Die Tage werde ich nomma was dazu schreiben.^^
    Was wollen wir uns über alte Kamellen unterhalten, die längst passé sind.

    Es wird eine individuelle (männl) Einheit (weibl) geben.
    Nichts geht verloren.

    Das schreibe ich nicht, weil Gor es gesagt hat,sondern, weil ich es erfahren habe …es ist im Feld.

    Auftrag ausgeführt.
    Done.

  • Rosie:

    Wenn Enki als sein eigener Enkel als Osiris inkarnierte und Isis und Maria identisch sind, sind diese dann die Inkarnationen von NINHURSAG?

    Ninhursag ( Tochter von ANU, dem Herrn von Nibiru), die Göttin und “Mutter aller Kinder” war anscheinend eine großartige Genmanipulateurin, der wir wohl auch unsere degenerierte 2-Strang DNS zu verdanken haben, auch wenn sie hypnotisiert wurde.
    Jetzt sind wir dabei, unsere wahren Fähigkeiten wieder zu aktivieren, die uns damals mit ihrer Hilfe weggezüchtet wurden.
    Unter diesem Aspekt wüsste ich nicht, weshalb man solche Frauen bewundern oder verehren sollte.
    Aber wer kennt schon die wirkliche Wahrheit?

  • Birgitt M.:

    Hatte gestern noch eine Mail von einem lieben I-Net-Bekannten bekommen, worin er zum Ausdruck brachte, dass er sich – als Mann -schlecht fühlen würde, wenn er meinen Beitrag liest.

    Auch von Tippitop kommen entsprechende Energien bei mir an.
    Das tut mir natürlich leid, denn ich kann es gut nachempfinden.

    So in etwa ging es mir, als ich auf die Männerbewegung MGTOW stieß.
    Oder wenn ich lese/höre, dass mal wieder eine Frau mit Benzin überschüttet und angezündet wurde. Vergewaltigt, ermordet, zerstückelt.
    Dann fühle ich mich als Frau unwohl (im Hinterkopf die Inqusition und aktuelle Themen, wie “Indien” und “Saudi Arabien” und diese Masseneinwanderungen aus patriachalen Ländern).
    Das ist alles überhaupt nicht “schön”.

    Ich wollte für mich herausfinden, was die Ursache ist.
    Wollte wissen, wieso ich in einem Eso-Chat, nicht mal den “Begriff”
    weibliche Energie” schreiben darf, ohne, dass die User die Decke hochgehen.
    Allen voran eine Frau.
    Später las ich dann, dass Frauen, die sexuell missbraucht wurden, ihre Weiblichkeit dafür verantwortlich machen und sie komplett ablehnen.
    (Deswegen die Massenvergewaltigungen in Kriegen?)

    Denke mal, wir sind uns -so ziemlich alle – einig, dass es ein Krieg, gegen das Weibliche ist (in erster Linie).

    Wer sich mit Harald Kautz` Videos beschäftigt hat (Rückkehr ins Paradies), wird mir zustimmen (Stichwort: Spinnenmännchen).
    Luzifers Fall: er wollte dem Menschen nicht dienen (Stichwort: (Neid/Hass).

    Sah auf Youtube mal ein Video (finde es leider nicht mehr):
    Ein Brunnen in einer deutschen Stadt, ein Mann und eine Frau, die sich offensichtlich streiten (er würgte sie oder so), darunter eine Inschrift: (sinngemäß) auf ewigen Krieg, zwischen Mann und Frau!
    Darüber thronten (übermächtig groß dargestellt) reptilienartige Wesen und rieben sich grinsend die Klauen.
    Ergo; sie reiben es uns direkt unter die Nase!

    Hier nun ein Video von der MGTOW (Men going their own way) “Bewegung.
    Es geht nur knapp 2 Minuten…achtet mal bitte auf den Schlusssatz.^^
    Dieses Wesen (Spinnenmännchen?) spricht m.M. nach, direkt die Schöpferin an,
    ist sich also dessen bewusst, dass es eine “sie” ist:

    https://www.youtube.com/watch?v=jWdbtayAQL0

    Das ganze Ausmaß des Frauenhasses, wird hier deutlich (1 Min.):

    https://www.youtube.com/watch?v=UST5_ri4q_I

    (Sie denken, wir leben in einem perfiden Matriarchat).

    Hier wird ganz deutlich, mit was für Wahnsinnigen wir es zu tun haben!

    Darüber bescheid zu wissen, ist m.E. wichtig (um es nicht zu unterschätzen).

    Und nicht, um den Graben noch zu vertiefen.

    Ich persönlich, kenne nur nette, tolle Männer.
    Und auch nur nette, tolle Frauen.
    Menschen, die hart arbeiten und einfach nur in Frieden leben wollen.
    Fordern wir es ein!
    Gemeinsam.

    Lets kick some Ass!!

  • Albrechto:

    Hallo und 2. Versuch

    Mich hat das Ergebnis auch total erstaunt, deshalb noch ein Versuch. Erstmal keine Antworten und beim 4. mal fragen dann 55 %. Ok, eine Meisterzahl aber viel ist auch das nicht.

    Ob so viele unterschiedliche Ergebnisse vieleicht was mit veränderten Zeitlinien zu tun haben könnte?

    • Maggie:

      Lieber Albrechto, schön, dass du es nochmals unermüdlich nachgetestet hast. Ja, das Ergebnis ist auch schlecht, würde sowas dann gar nicht veröffentlichen, aber es bezieht sich auf alle seine Dossiers, nicht auf das neu von Birgitt übersetzte. Und Birgitts Beitrag sollte ja auch eigentlich mehr um DAS ENDE des PATRIARCHATS gehen, welches wir nun sozusagen abfeiern wollen. Dazu gehört auch, dass die verletzten Seelen, wie z.B. die vergewaltigten Frauenseelen, geheilt werden, auf dass wir wieder in Augenhöhe miteinander kommen.

      Deine Frage zu den plötzlich so unterschiedlichen Ergebnissen, kommt bei mir ebenfalls auf. Leider bin ich seit geraumer Zeit andauernd testunfähig, merke dann, dass es etwas mit der Zirbeldrüse und ihrer Verbindungen zum Nervensystem zu tun hat, korrigiere, was mir dazu einfällt, doch nach wenigen Stunden bin ich schon wieder raus. Man könnte es ja auch einfach mal lassen, aber es suchen doch noch immer einige sehr gequälte Menschen um Hilfe und da ich nicht hellsichtig bin, brauche ich meine Testfähigkeit.

      Ich habe auch gestern mein Auto in der Werkstatt besucht und teste es noch immer als schwarzmagisch belegt. Bereits zweimal wurden größere elektronische Teile ersetzt und es hat NIX gebracht. Man spricht nun schon vom Verschrotten. Auch dazu benötigte ich eine gute Testfähigkeit oder kann von euch da draußen jemand was sehen? Gerne gebe ich euch die Daten durch.

  • Tippitop:

    Ja Birgitt, da bin ich jetzt wieder ganz bei dir. Die ollen Kamellen helfen uns nicht weiter. Wir müssen die Frage gar nicht klären, wie es genau war .. wer jetzt am Ende wirklich Recht hat? Es ist nicht wirklich wichtig. Die Frage ist, wie kommen wir aus diesem ganzen Schlamassel heraus??

    Es gibt soviel ‘Verrücktheiten’ in diesem ganzen Chaos, dass einem Angst und Bange werden kann. Da gibt es ‘Männer’ .. die auf dieses oder jenes stehen .. da gibt es Frauen .. die es mit sich machen lassen. Mir wird manchmal schlecht, wenn ich das alles so höre. Alles weit weg .. von dem ‘Normalen’.

    Ich weiß auch nicht, ob ich wirklich die ganze Welt retten muß?? Da gibt es den einen oder die andere .. die auf ihren rechten Bettpfosten stehen .. ich sage es mal so. Total krank eigentlich. Heilung wäre angesagt .. aber man kann die Leute oder Seelen dazu nicht zwingen ..
    Was ist da schief gelaufen? Ich weiß es nicht. Ich will auch nicht mit meiner eigenen Wertung über die Leute ..(Seelen?) ein Urteil fällen, die es mit ihrem rechten Bettpfosten machen. Es ist mir eigentlich auch egal.
    Meine Beobachtung ist nur .. dass es dort viel Manipulation gibt, viel Gewalt, viel Zwang, viel Unfreiwilligkeit, .. weit weit weg .. von Liebe, von Augenhöhe, von göttlicher Harmonie ..

    Daher besteht das Problem, dass die Wesen (Seelen?) die die anderen sexuell ausbeuten .. und ihre Energie daraus beziehen .. in irgendeiner Weise begrenzt werden müssen. Ansonsten kommen wir aus dieser Endlosschleife nicht heraus ..

    • Maggie:

      Zum letzten Absatz:
      Ja,man sollte die ganze 4.Dim. absperren, denn da kommen die meisten wohl her. Aber ich gehe davon aus, dass die uns nach Frequenzerhöhung nicht mehr erreichen können.

      Lieber Tippitop, hoffentlich krieg ich das Bild wieder aus meinem Kopf!

  • Nachtrag – ab sofort gibt es die deutschen Sparks hier zu finden: http://sparks-german.org/

    und ich möchte darauf hinweisen, daß die farblichen und fetten Betonungen im Text Spark 74 von mir stammen …. im Original ist alles gleich groß

    SPARK 74

    Unterscheidung: Du lebst in einem Patriarchat. Du hast die Kraft, das Patriarchat irrelevant werden zu lassen.
    Vertiefung: Vor mehr als 6.000 Jahren waren die Kulturen dieser Welt matriarchaler Art. Das Matriarchat ist der ursprünglich erfolgreiche Entwurf von menschlichen Kulturen für eine Zeitspanne von mindestens 100.000 Jahren. Nach der letzten
    Eiszeit zwangen schwerwiegende globale Klimaveränderungen matriarchale Kulturen in einen verzweifelten Überlebenskampf. Aus dem Chaos erhoben sich patriarchale Überlebensstrategien, die auf Mangel, Konkurrenz und dem unbewussten
    Kriegerparadigma von „Ich gewinne, du verlierst“ basierten. Patriarchale Plünderer unterwarfen alsbald alle verbliebenen matriarchalen Formen. Das Patriarchat wurde alldurchdringend und unterwirft noch heute alles, was sich ihm in den Weg stellt.
    Wenn du bisher noch nicht darüber nachgedacht hast, dann liegt es daran, dass dir das Patriarchat nicht beibringt, dass es ein Patriarchat ist.

    Bei diesem SPARK geht es darum, zu entdecken, dass du einer der Menschen bist, die die Matriarchat/Patriarchat Polarität hinter sich lassen, indem sie eine Brücke der kulturellen Evolution zum Archearchat überschreiten, der nächsten Evolution des Bewusstseins auf Erden.

    Das Matriarchat ist eine Babykultur, in der die Menschen in einer gigantischen Salatbar herum spazieren, die 24/7/365 geöffnet ist und wo sich Mama um alles kümmert. Das Patriarchat ist eine jugendliche Kultur, in der uninitiierte Teenager miteinander konkurrieren, um „cool“ zu sein, während sie Chaos anrichten ohne jegliche Intention, es wieder in Ordnung zu bringen.

    Das Archearchat bildet sich nach dem Matriarchat und dem Patriarchat heraus, indem authentische fortlaufende Initiationsprozesse ins Erwachsensein und ins Archetypische in den Mittelpunkt gerückt werden. Im Archearchat arbeiten archetypisch initiierte erwachsene Frauen mit archetypisch initiierten erwachsenen Männern kreativ zusammen.

    Eines deiner größten Hindernisse, um ein Schöpfer des Archearchats zu sein, ist dein früher Kontakt und dein Training in der verhärteten mentalen Sterilität, die der Struktur des Patriarchats innewohnt. Keine Sorge. Du kannst deinen Verstand von
    patriarchalen Fesseln befreien, indem du ein paar Experimente durchführst.

    Experiment Eins: Nimm das Patriarchat wahr.

    Wundere dich nicht, wenn dieses Experiment erhebliche Wut, Trauer, Angst, Verwirrung oder Verzweiflung aufrührt. Tiefe Gefühle haben schweigend in dir gewartet bis zu dem Zeitpunkt, an dem du
    bereit warst, auf ihnen zu einer anderen Möglichkeit zu surfen. Dieser Zeitpunkt mag jetzt gekommen sein.
    Das Patriarchat wahrzunehmen ist nicht leicht. Denn du wurdest ins Patriarchat hineingeboren und kanntest nichts anderes. Dir fehlen alternative Perspektiven, weil du dazu hypnotisiert wurdest, zu denken, dass dies alles ist, was es gibt. Dein
    Experiment besteht darin, dich selbst aufzuwecken. Das Patriarchat zu beobachten, ist so, als würde ein Fisch analysieren, wie
    kontaminiert das Wasser ist, in dem er schwimmt, während die anderen keine Fragen stellen: Nicht einfach, aber sehr lehrreich. Das Patriarchat zu beobachten gibt dir die Kraft, das Patriarchat irrelevant werden zu lassen, indem du eine Wahl
    erlangst, die du vorher nicht hattest: Patriarchat oder Authentizität? Was wählst du?
    Wenn du mit aller Schärfe zwischen dem Patriarchat und neutraler Realität unterscheidest, dann erarbeitest du dir die Option, etwas anderes als das Patriarchat zu wählen. Optionen zu haben, die einen größeren Handlungsspielraum haben als
    das Patriarchat, sind für einen Possibility Manager äußerst wichtig.

    Wenn du das Patriarchat beobachtest, wirst du erkennen, dass:
    • du in einer Welt lebst, die von Männern dominiert und kontrolliert wird.
    • die moderne Kultur dazu entworfen ist, den Absichten der Männer zu dienen.
    • Männer die Gesetze machen und in Kraft setzen. Männer treffen die Entscheidungen.
    • Männer die Städte, Straßen, Gebäude, Transportsysteme, Kommunikationssysteme, Unterhaltung, Kleidung, ja selbst Küchengeräte entwerfen und vermarkten.
    • Männer die Schönheitsideale der Frauen definieren und Männer die Werbung machen.
    • Frauen vor kurzem das Wahlrecht bekamen, was im Sinne der Ermächtigung jedoch eine Illusion ist, weil das Wählen an sich eine maskuline Form der Entscheidungsfindung ist. Frauen treffen Entscheidungen nicht durch eine Stimmenmehrheit von 51%. Frauen treffen von Natur aus Entscheidungen durch Konsens. Männer gebrauchen Konsens nicht.
    • Frauen, die im Patriarchat Macht haben wollen, zuerst ihre Weiblichkeit umkehren und dann bessere Männer als die Männer werden müssen.
    • durch die Bildung unserer Kinder durch alle Formen der Medien und Schulen das Patriarchat weiterhin bestehen bleibt. Versklavte Frauen im Patriarchat bringen ihren Töchtern bei, wie sie als Sklaven im Patriarchat leben sollen.
    • sexueller Missbrauch von Frauen und Kindern typisch ist und häufig nicht verhindert wird oder im Patriarchat als normal angesehen wird.
    • das Patriarchat Kriege gegen den Planeten entfesselt, weil das Patriarchat nicht rund ist: Die Liebe fehlt. Frauen wissen, wie man Kriege verhindert, aber sie tun es nicht. Zuzusehen, wie die Männer im Patriarchat leiden, ist Rache und zeigt die wenige Macht, die Frauen haben.
    • Und so weiter…

    Lass den Schock dieser Beobachtungen tief auf dich wirken. Die Narbe, die du dir durch diese Erfahrung zuziehst, kann dir als Referenzpunkt dienen, um dich vom Patriarchat zu unterscheiden.

    Du kannst dann sagen: „Ah, ja. Das. Das ist eine Manifestation des Patriarchats. Das bin nicht ich.“

    Experiment Zwei: Erwecke das Archearchat zum Leben.

    Du erweckst das Archearchat zum Leben, indem du dich selbst veränderst und immer mehr erkennst, wie alle Wesen miteinander in Beziehung stehen. Das kann zur Basis deines
    Fühlens, Denkens, Tuns und Seins werden. Was bedeutet das? Wie machst du das?

    Hier sind einige Möglichkeiten:
    Nimm dir jeden Morgen, Nachmittag und Abend einige Minuten Zeit und halte inne, wo immer du gerade bist. Entspann dich, verlangsame dein Denken, atme durch deine Fußsohlen, und schwinge dich auf die Millionen anderen Menschen auf der ganzen Welt ein, die ebenfalls den Wechsel zum Archearchat vollziehen.
    Hör damit auf, die Dinge so zu sehen, wie es dir beigebracht wurde, als einzelne, voneinander getrennte Objekte. Erkenne, wie Objekte miteinander harmonieren, zusammen tanzen und sich aufeinander beziehen. Erkenne, wie jedes Objekt alles um sich herum gebraucht und von allem gebraucht wird.
    Zum Beispiel ist ein Holzstuhl aus einem lebendigen Baum hergestellt, der aus der Erde gewachsen ist. Holz ist Sonnenlicht und durch Intelligenz verwandelte Erde. Der Stuhl wird von einem Menschen zum Sitzen benutzt und auch von einer Spinne als Teil ihrer Falle, um Fliegen zu fangen und zu fressen. Stühle sind wohltuend für Menschen und gefährlich für Fliegen.
    Das Patriarchat bringt dir bei, dass die Person, die gerade an dir vorbeigegangen ist, durch den physischen Raum zwischen euch getrennt ist. Aufgrund der Trennung glaubst du, dass dich die Person nichts angeht.

    Verschiebe bei deinem Experiment deine Wahrnehmung, um zu erleben, dass der Raum zwischen euch gleichzeitig der Raum ist, der euch verbindet. Ihr atmet beide die gleiche Luft. Eure bioenergetischen Felder liebkosen einander. Euch gegenseitig zu ignorieren, ist der patriarchale Tanz. Tanzt den archearchalen Tanz, und helft einander zu lernen.
    Jeder Moment, den du das Archearchat lebst, ist ein Moment weniger Leben für das Patriarchat. Dieser SPARK ist kein Aufruf zur Revolution. Dieser SPARK ist ein Aufruf zur Evolution. Deiner Evolution. Das Patriarchat zu stürzen ist vollkommen
    irrelevant. Was zählt ist, dass du dir klarmachst, wer du bist, untrennbar verbunden mit allen und jedem, immer und überall, mit der unausweichlichen Kraft zu wählen, mit welcher Aktion du welchen kulturellen Kontext unterstützt.
    Durch dein persönliches Experimentieren kannst du mehr über das Archearchat lernen. Wenn du lernst, das Archearchat zum Leben zu erwecken, dann lernt ein kleiner Teil der Menschheit. Die globale Ethnosphäre ändert sich.

    Wenn deine tagtäglichen Kreationen das Archearchat etablieren, dann lebt das Archearchat.
    Durch deine Experimente können die Gleichheit aller, die Gegenseitigkeit und die Liebe zum Leben auf der gesamten Welt als lebensfähige Alternative zur Globalisierung wieder Fuß fassen.

    Insbesondere ist dies ein Aufruf für die Frauen, aufzuwachen. Es ist leichter für Frauen, aus dem Patriarchat auszusteigen, als für Männer. Frauen sind klüger, schneller und in vielen Situationen stärker als Männer. Frauen leben länger und
    haben bessere Orgasmen. Frauen wissen das seit jeher über sich, doch benutzen sie die Diskrepanzen, um sich zu beschweren und zu manipulieren. Nun ist die Zeit gekommen, um eure Stärken in Besitz zu nehmen und sie verantwortlich zu
    gebrauchen. Hört auf zu versuchen, das Patriarchat mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Natürlich seid ihr in der Lage dazu. Doch was habt ihr davon, wenn ihr das Spiel der Männer besser spielt als die Männer? Ihr kriegt mehr Angst, Hass und
    Aggression von Männern.

    Deine Einladung lautet, ein anderes Spiel zu spielen. Spiel Archearchat. Du kannst Archearchat spielen, selbst wenn jeder um dich herum Patriarchat spielt. Wenn dann ein Mann mit dir zusammen sein will, wird er motiviert sein, die Teenager Spiele zu
    lassen und alles daranzusetzen, um erwachsen zu werden und dich im Archearchat zu treffen.

    Mit den besten Wünschen,
    Clinton

  • Tippitop:

    Noch zu dem Text von verobo .. mit dem v und ^ .. Keine Ahnung, ob das die Lösung ist? .. Da geht es wieder los mit dem einen über dem anderen .. Nee, regt mich eher auf. (Ganz ehrlich, das Thema habe ich durch. Ich werde mich der Frau nicht mehr unterordnen .. Wertschätzung auf Augenhöhe .. ja.)

    Ich habe mal einen Kornkreis gesehen mit Verwirbelungen .. Das im Uhrzeigersinn drehende Hakenkreuz steht ja eigentlich für die männliche Energie. Das rechtsdrehende Hakenkreuz für die weibliche Energie. In diesem Kornkreis waren rechts und linksdrehende Kreuze harmonisch ineinander verschachtelt .. verwoben .. So stelle ich mir göttliche Harmonie vor ..

    Das ganze Mann Frau Thema ist mit soviel Schmerz .. Disharmonie .. Unverständnis .. Mangelerlebnis .. Inkompatibilitäten .. Fruststration .. endloses Suchen und Nichtfinden .. und dergleichen mehr .. verbunden .. Das man sich die Frage stellen muß, welche Idioten haben sich das nur ausgedacht??? Zumindest in dieser Daseinsform ist es so, in der wir uns im Moment befinden .. In meinem ganzen Bekanntenkreis fällt mir fast kein einziges Pärchen ein, wo ich sagen würde .. da passt jetzt aber fast alles ..

    Naja .. okay .. ich schweife ab ..

    Nee. Ein Menschenfreund kann Enki nicht gewesen sein ..

  • verobo:

    Liebe Birgitt und Tippitop,.

    Entschuldige bitte, dass ich mich erst jetzt melde. Bin mitten im Umzug.

    Vielen Dank für Deinen Beitrag Birgitt, den ich sehr mutig finde.
    Die Beiträge von Tippitop wundern mich also überhaupt nicht.
    Du, Tippitop, fühlst dich persönlich angegriffen und sprichst für die meisten Männer. Aus Deinen Kommentaren kommt schon ein Sturm Frauenfeindlichkeit rüber. Auch wenn Du die Erde besamst, so schwächt es lange nicht Deine Kommentare ab wie:
    „Nein, willst du wirklich das Männliche wegradieren?? Dann müßt ihr Frauen gut aufpassen, dann dauert es nicht mehr lange, dann wird das Weibliche nämlich auch wegradiert ..“Das ist eine Drohung!
    Tippitop, wo hat Du denn diesen Schwachsinn gelesen? Das hat Birgitt nicht im entferntesten irgendwo geschrieben. Es geht hier doch nicht um Krieg, weiblich gegen männlich, sondern um „Frieden“. Das weibliche und männliche Prinzip in Augenhöhe.

    Hier mein Kommentar zu dem Beitrag von Birgitt.
    Es freut mich besonders, dass Birgitt erkannt hat, dass es nicht um die Ablösung des Patriarchats geht, sondern um die Synthese.
    Matriarchat = These,
    Patriarchat = Antithese,
    weibliche und männliche Prinzip in Augenhöhe = Synthese.
    Die Matriarchatsdiskussion diente nur der Spaltung und aufhetzen von männlich gegen weiblich und umgekehrt um das Patriarchat am Leben zu erhalten.. Ein Spiel über Jahrtausende.

    In Wahrheit geht es um die Energierichtung der unterschiedlichen Geschlechter. Wenn wir die wieder bewusst wahrnehmen, kommen die Frauen auch wieder in ihre Kraft und das Gebären wird dann nicht mehr schmerzvoll sein, sondern Extase. Wir werden gesunde Barbies gebären, ohne Geburtstrauma. Gesunde Kinder -gesunde Welt.
    Die männliche Energie ist aufsteigend. Oben – Himmel – Gott Vater. Schön, hell u.s.w. Wird ver-Herr-licht. Das gehörte zum Konzept des Bekämpfens der weiblichen Energie.
    Die weibliche Energie ist absteigend. In die Erde – Erde – wird als Schmutz, Dunkelheit- u.s.w. interpretiert. Nicht zufällig steht in der Bibel „macht euch die Erde zum Untertan“. Frau / Erde als Gleichnis.
    „Männer, So wie ihr die Frau behandelt, behandelt ihr die Erde und umgekehrt“, das sagte mal ein kluger Rabbi in einem Vortrag über Weiblichkeit.

    In dem IGING als Zeichen steht das Männliche über dem Weiblichen. Da die männliche Energie aufsteigt und die weibliche Energie nach unten geht, gibt es keine Begegnung/ Berührung von männlich und weiblich. In dieser Zeit leben wir jetzt. Und die Bedeutung des Zeichens ist die „STOCKUNG“.

    Drehen wir die Zeichen um, stellen also das Weibliche über dem Männlichen, dann begegnen sich unsere Energien (wir stehen in Augenhöhe zueinander) wir sehen und hören und fühlen uns wieder, und die Bedeutung dieses Zeichen heißt „Frieden“.
    Und genau darum geht es.
    verobo

    • Maggie- Neue Kommentarfunktionen?:

      Liebe Verobo, du hast deinen Kommi 3 mal geschickt – alle drei sind angekommen. Aber einer ging heute offenbar auch verloren.

      Hallo ihr anderen alle!
      Verstehe nicht, was sich da geändert hat – offenbar könnt ihr nun eure Kommentare nicht mehr sehen, wenn ihr sie abgeschickt habt. Normal warten die dann auf Freischaltung. Das scheint nun nicht mehr sichtbar zu sein. Ich kann aber bei mir keinen Grund dafür finden.

      WordPress hat wohl ein automatisches Update gemacht und nun hat sich was geändert…

  • Birgitt M.:

    Danke verobo, dass du das, um was es eigentlich geht, noch einmal hervorhebst 🙂

    Was Tippitop angeht: mir schoss durch den Kopf; Wes Penre ist doch auch ein Mann und fühlt sich nicht angegriffen, verbreitet es sogar (meine Party, deine Party).
    Aber gut, ich habe für alles Mögliche Verständnis, was ich dann auch kundtat…alles gut 🙂

    Liebe Susanne Verena,

    dich hat die Erde geschickt…super!! 🙂

    Liebe Rosie,

    für dich habe ich etwas unter “Wes Penre” gepostet (bitte in der Suchzeile eingeben).
    Wollte es hier heraushalten, da wir mit der Vorgeschichte, eig schon durch sind.
    Zu Isis, werde ich dir die Tage etwas heraussuchen…da steht nämlich auch allerhand.

    Und anbeten? Um Erdes Willen nein…darum geht es doch in meiner Einleitung und dem Schlusssatz…niemand sollte angebetet werden!

    Lieber Tippitop,

    dein Zitat:

    Nee. Ein Menschenfreund kann Enki nicht gewesen sein ..

    …lasse ich mal so – unkommentiert – stehen 🙂

    Liebe Maggie,

    dein Zitat:

    Ja,man sollte die ganze 4.Dim. absperren, denn da kommen die meisten wohl her.

    So isset.

  • Birgitt M.:

    Maggie, das ist aber schon eine ganze Zeit so…seit ca. 1 Woche.
    Aber, de Kommis kommen an…das ist de Hauptsache 🙂

  • Sally Sunrise:

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich hoffe jetzt ist mir niemand bös oder hält mich für blöd, aber um des besseren Verständnisses wegen möchte ich mal gerne wissen, was gewisse Abkürzungen bedeuten:
    Da sind einmal die kleinen Krokodilsöhrchen ^^ ??? O Plan
    Und da ist dieses lol, Maggie schreibt es in großen Lettern. Außer Liebe ohne Leiden , das Lied von Udo Jürgens, war da kein Einfall.
    KI konnte ich selbst lösen.
    Ich dachte immer was soll das, Kaiserslautern? Klabautermann?
    Ich gabs auch in die Suchmaschine ein… nix
    Und dann überlegte ich ob das nicht ein großes I ist und kein kleines l, denn meistens habe ich die Brille woanders…
    Ja, ja lachen dürft ihr schon, ich habe auch lachen müssen 😉

    Alles Liebe
    Sally

  • Birgitt M.:

    Liebe verobo,

    was ich ganz spannend finde, ist dass das Weibliche über dem Männlichen stehen soll (göttliche Ordnung?), damit die Energien sich berühren können…es fließen kann zwischen männlich und weiblich.

    (An dieser Stelle: wir sollte es nicht so wörtlich nehmen im Sinne von “besser” oder “mehr Macht”…aber ich kann auch nicht immer Rücksicht nehmen, auf irgendwelche Befindlichkeiten, schließlich wollen wir her mal weiterkommen).

    Nehmen wir mal Lilith dazu: sie wollte OBEN sein.^^

    Harald Kautz hatte ein Video herausgebracht, wo es (u.A.) um Lilth geht.
    Demnach soll es dem Bibelgott (laut Wes Penre wäre es Enki) nicht gepasst haben, dass Adam und Lilith sich so gut verstanden haben (man lese und staune!!).
    Daraufhin, erschuf er Eva …die sich bereitwillig unterordnete.
    Das bedeutete aber auch kein Wachstum, keine Entwicklung, Stagnation
    (ganz im Sinne des Bibelgottes)^^.

    Eingelullt – friedlich dösend – störungsfrei – lethargisch vor sich hin drömmelnd.
    Irre ich, oder kommen genau solche Frauen bei Männern gut an?^^

    Wenn ich mich nicht täusche, war es dieses Video von Harald:

    https://www.youtube.com/watch?v=W9THeypTEQo

    (Ziemlich zum Ende hin)

  • Birgitt M.:

    Huhu Sally Sunrise^^

    die kleinen Krokodilsöhrchen (nein, wie süß!!) bedeuten ein Augenzwinkern.^^

    Maggie ist bestimmt nicht bös, wenn ich ihr ein bisschen Arbeit abnehme:
    lol oder LOL bedeutet: laugh out loud (laut loslachen).
    Ich schreibe manchmal auch xD …bedeutet dasselbe.

    Ich drück dich mal 🙂

  • Sally Sunrise:

    @ Birgitt

    Danke!
    Ich lerne
    gerne!
    Und so machts auf jeden Fall Spaß…

    Ich drück dich zurück ^^

  • Maggie - ein EMail-Kommi:

    Für mich ist der Inhalt des Beitrages stimmig – bin mir aber nicht sicher, ob die Zeit für eine Veröffentlichung reif ist. Denn letztendlich sind wir von Enki-Ablegern umgeben und be-herrscht. Die geben nur ungern ihre „Macht“ ab. Das ist auch sehr klar bei den spirituellen Führern zu sehen. Zumeist stehen Männer auf der „Bühne“ und Frauen himmeln sie an. Eine solche Welt will ich nicht, auch wenn sich ihre Beiträge erstmal richtig und gut anhören.

    Andrerseits ist Deine HP dafür bekannt, dass zu senden was sich andere nicht trauen. Also trau Dich!

  • Tippitop:

    Hm .. liebe verobo, liebe Birgitt,
    sorry, ich kann euren Ausführungen so nicht zustimmen. Das ist leider so. Durch euer gewähltes Bild mit über und unter von Dreiecken habt ihr ja bereits eine Wertigkeit festgelegt. Eine Wertigkeit, wie es zwischen Mann und Frau eurer Meinung nach sein sollte .. Damit habt ihr die Lunte gelegt für den nächsten Streit. Obwohl ihr zuvor von Friede Friede geredet habt. Das ist das Problem, warum ich dem nicht zustimmen kann. Obwohl ihr von Augenhöhe sprecht, gibt es in eurer Vorstellung ein ober und unter. Da haben wir doch schon wieder ein Problem.

    Ganz ehrlich, ich bin froh, wenn die Patriarchate zu Ende gehen. Ich hasse diese Bilder, wenn ich manchmal in der Fußgängerzone .. oder sonstwo .. sehe, wenn der Mann mit seinem weißen Umhang daherstolziert und die Frau komplett verschleiert wie ein Häufchen Elend hinterhergetrabt kommt. Manchmal sogar 2 oder 3 Frauen. Schrecklich.

    Genauso hasse ich Matriarchate. Wenn die Frau .. ich lasse es mal, das genauer auszuführen .. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis Fälle von ‘scheinbar’ glücklichen Ehen. Wo es genau so läuft. Der Mann trägt die Frau ‘scheinbar’ auf Händen. Scheinbar ist das der Traum vieler Frauen. Der Mann macht das, was die Frau will. Die Frau wünscht, befiehlt .. und der Mann tut es, wie ein dressierter Hund. Der Mann ohne eigenen Willen, um des lieben Ehefriedens willen. Für mich ist das keine idealtypische, erstrebenswerte Beziehung. Keine Partnerschaft auf Augenhöhe, sondern eine Beziehung in Abhängigkeit.

    Ich liebe Kommunikation auf Augenhöhe. Selbstbewußte Frauen. Ein Traum. Ganz ehrlich ..

    Aber ein Rabbi ist für mich auch kein guter Ratgeber, da wittere ich schon wieder die nächste Falle. Ist es nicht gerade so, daß in freimaurerischen, schwarzmagischen Kreisen gerade Lilith verehrt wird?? Angebetet wird?? Aber was solls? Mich interessieren diese Geschichten nicht. Mich interessiert auch nicht was dieser oder jener gesagt hat. Ein Wes Penre, ein Kautz Vella, die Bibel, der Papst .. oder Jesus Christus höchstpersönlich. Es interessiert mich nicht. Es ist nicht wichtig. Wichtig ist, daß ich aus meinem tiefsten Inneren weiß, was richtig ist. Nicht, was dieser oder jener gesagt haben mag.

    Komisch, komisch. Wenn ich das Wort ‘Same’ in den Mund nehme. .. Wird sich gleich darüber lustig gemacht. Scheinbar etwas Schmutziges, Dreckiges, Ekliges.
    Ich habe mein Beispiel mit dem Samen ganz bewußt so gewählt, weil ich weiß, daß viele damit ein Problem haben. Allein mit dem Wort ‘Samen’ ein Problem haben. Sowohl Männer als auch Frauen haben damit ein Problem. Komisch. Wenn ich sage ‘Eizelle’ ‘Mutteressenz’ denken gleich alle an etwas Heiliges. Bei ‘Samen’ denken alle an etwas Schmutziges.

    Wenn wir nicht lernen die beiden Prinzipien .. das männliche und das weibliche Prinzip .. das liebevoll gebende und das liebevoll empfangende Prinzip .. als etwas Göttliches anzunehmen .. dann werden wir so oder so wieder auf der einen Seite des Pferdes herunterfallen.

  • verobo:

    Liebe Birgitt,
    nachdem ich nun wiederholt Deinen Beitrag gelesen habe und alle Kommis, kam mir spontan der Gedanke, dass das Gerede um das Matriarchat auch nicht stimmt.
    Stimmig für mich ist, dass es nur Weiber auf der Erde gab, die sich selbst befruchtet haben. Erst mit dem herabstieg der „Götter“ die die „Schönen“ vergewaltigt haben, fing das Übel an. Und das nächste Übel ist, dass alle Männer unsere Söhne sind. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum die Frau, die Mutter immer wieder vergibt.

    Und diese rein weibliche Lebensform hat nichts mit Matriarchat zutun. Das kann erst später entstanden sein, nämlich dann, als die ersten Erdenmänner die Erde bevölkert haben. Und fälschlicherweise wird Matriarchat als Frauen-Herr-schaft übersetzt, was auch falsch ist. Denn es geht nicht ums „herrschen“, sondern um den Schutz und das Leben der Sippe. Das ist ganz was anderes.

    Das mit der Lilith passt hervorragend rein. Energetisch stand sie über dem männlichen Prinzip und nicht wie interpretiert wird, dass sie beim Sex „über oder auf“ dem Mann liegen wollte. Damit wird sie auf die Sexualität reduziert, was gerne mit Frauen gemacht wird, die in ihrer Kraft sind.

    Lilith ist eine Gefahr, das weibliche Prinzip ist eine Gefahr, das Erkennen ist eine Gefahr,
    was uns immer wieder deutlich gemacht wird, denn „nach toten Hunden tritt „Man“ nicht! Und solange das Weibliche bekämpft wird, sind wir auf dem linken Weg – denn das LINKE ist das RECHTE und nicht das, was uns eingeredet wird.
    Ich würde gerne privat mit Dir Kontakt haben und Dir etwas über die Geburt erzählen.
    verobo

  • Rosie:

    Letztendlich geht es gar nicht um männliche oder weibliche Kraft, oder wer oben liegt ( ups..sorry), bzw. wer stärker nach Oben zu Gott zeigt. Das sind alles 3-D Machtspiele.
    Das ausgeführte Thema ( Enki/Enlil) zeigt auf, dass der ursprüngliche Mensch Genmanipuliert wurde durch intelligente Technologien, die von einer Frau und einem Mann ( Anunaki) durchgeführt wurden. Dadurch fand das Ungleichgewicht ( der Fall aus dem Paradies) seinen Anfang, wenn man diesen Geschichten Glauben schenken kann.
    Ein Ausweg daraus ist keineswegs, eine weibliche Dominanz zu favorisieren, sondern die eingefahrenen Muster zu erkennen. Meistens fängt man jedoch dann wieder an zu kämpfen und die Spiele gehen weiter. Selbst Augenhöhe liegt im Kopf.
    Da alles auf Frequenz basiert und dadurch Realität erschafft, werden auf der neuen 5-D Erde Frauen und Männer über die Herzfrequenz Verbindung und Erkenntnis aufbauen. Wer will, kann jetzt schon damit anfangen.
    Herzensgrüsse

    • Maggie:

      Zitat
      Ein Ausweg daraus ist keineswegs, eine weibliche Dominanz zu favorisieren, sondern die eingefahrenen Muster zu erkennen.

      Liebe Rosi, muss mal nachfragen: Siehst du das denn in dem Beitrag?

      Ich befürchte ein bisschen, dass er ob der Länge gar nicht zuende gelesen wird. Hatte es deswegen schon extra fett gemacht.

  • Tippitop:

    @Rosie. Punkt. Danke.

  • Elisabeth:

    ich wollte nur mal zum Ausdruck bringen das mich die Aussage von

    TIPPITOP ->
    Den Samen dort hinzugeben .. zu programmieren, zu gestalten, (z.B Mutter Erde ..) .. wo er dankbar und in Liebe empfangen werden kann.

    sehr berührt hat beim erstenmal lesen und es jetzt gerade wieder tut.

    Leider kenne ich gerade viele ältere Menschen die schon sehr lange verheiratet sind und sich gegenseitig noch weniger achten als sie es vlt. früher schon taten.
    Es sind sowohl Männer als auch Frauen die ihren Partner demtütigen und man bekommt manchmal das Gefühl, das hier der Hass einzug gehalten hat.

    Ich finde das immer ganz schrecklich mit zu erleben … es zeigt mir aber auch immer auf .. in welche Richtung es für mich geht, denn helfen kann man hier nicht wirklich

  • Birgitt M.:

    Lieber Tippitop,

    erst einmal Hut ab, dass du dich dem hier stellst.
    Du verteidigst deine Männlichkeit, das kann ich gut verstehen.
    Auch ich verteidige meine Weiblichkeit und zwar aus dem Grund, weil in mir
    eine tiefe Verletzung ist, die es (Frauenfeindlichkeit) nicht mehr toleriert.
    Du wirkst auf mich sehr gequält, das tut mir leid, denn du strahlst zugleich auch viel Liebevolles aus (für mich).
    Wir alle wollen heilen… jeder auf seine Art…und das werden wir, versprochen.

    Zitat von dir:
    Komisch, komisch. Wenn ich das Wort ‚Same‘ in den Mund nehme. .. Wird sich gleich darüber lustig gemacht. Scheinbar etwas Schmutziges, Dreckiges, Ekliges.

    Was denkst du nur immer^^…ich sage mal so:
    ich hatte Samen schon so ziemlich überall, und ich empfand es weder als schmutzig, dreckig und auch nicht eklig.
    Wenn ich “Samen” lese, sehe oder höre, denke ich an etwas sehr, sehr Schönes.^^

    Aber drehen wir doch mal den Spieß um:
    was ist denn mit der weibl. Menstruation?^^

    Zu Lilith:

    Es stimmt…auch die Illuminaten beten das “dunkle” Weibliche an.
    Letztens hörte ich zwei Schwarzmagier von Lilith schwärmen und ich dachte;
    na, die müssten doch eig. die Beine in die Hand nehmen?!

    Also über Lilith/Isis könnte ich wirklich Bücher schreiben.
    Über ihre Energie.
    Ich fasse es mal zusammen: m.M. nach, ist dieses “Dunkle” was ihr angedichtet wird, so ziemlich das Hellste, was du hier auf dieser Ebene bekommen kannst.

    Und ich DENKE (ich weiß es nicht), dass diese Dunkelmumpies, sich insgeheim nach so einer Frau sehnen und zugleich Angst vor ihr haben (paradox).
    Weil sie sich dessen sehr bewusst sind, dass sie bis Oberkante/Unterlippe in der Gülle stecken (und zwar wortwörtlich).
    Sie da raus zu bugsieren (sollten sie es nicht selbst schaffen!), schafft keine unterwürfige Eva.

    Wo (eine) Lilith auftaucht, wird erst einmal alles dem Erdboden gleichgemacht (wenn es nicht anders geht)…da bleibt kein Stein auf dem anderen (und das wird wohl unter “Dunkel” subsumiert).

    Dabei will und wird sie niemals zerstören (obwohl es sich durchaus so anfühlen kann)…außer die Illusionen!!….das, was dich davon abhält frei zu sein.
    Aus Liebe zum LEBEN <3

    Hier "spricht" eine Lilith (wenn du magst):

    https://transinformation.net/wenn-du-dich-entscheidest-eine-erwachte-frau-zu-lieben/

    Stürze dich in die grandiosen Fluten…tauche tief und schwimme weit^^

    Liebe verobo,

    sehr gerne (hatte auch schon daran gedacht).^^

  • Birgitt M.:

    Liebe Elisabeth,

    dein Zitat:
    man bekommt manchmal das Gefühl, das hier der Hass einzug gehalten hat.

    Hass ist Liebe, die nicht frei fließen kann…zerknüllte Liebe, wenn du so willst.

    Beispiel:
    mein Bruder darf seine Enkeltochter (auf die er sich wie verrückt gefreut hat) nicht mehr sehen weil die Mutter/seine Tochter an einem Babyblues leidet …oder was weiß ich.
    Mein Bruder sagte mir letztens, dass bei ihm richtig der Hass hochkommt.

    Er möchte seine Liebe zum Ausdruck bringen und wird daran gehindert…so entsteht Hass.

    Ich mag es gar nicht, wenn mein Bruder traurig ist…er war schon zu oft traurig in seinem Leben (ergo: ich werde mir die Dame mal vorknöpfen).

  • Philipp:

    Hallo Tippitop,

    Du hast in einem oberen Kommmentar hier auf dieser Seite geschrieben, “dass das im Uhrzeigersinn drehende Hakenkreuz für die männlichen Energien stehen würde, und dass das rechtsdrehende Hakenkreuz würde für die weiblichen Energien stehen würde.”

    Den Fehler bei dieser Aussage den ich gerade erkannt habe ist folgender:
    Du meinst, dass sich im Uhrzeigersinn drehend, linksdrehend wäre. Das stimmt aber nicht. Im Uhrzeigersinn drehende Dinge, sind rechtsdrehend und nicht linksdrehen. Richtig müsste es heißen: “dass das gegen den Uhrzeigersinn drehende Hakenkreuz für die männlichen Energien stehen würde…”
    Du hast also zweimal rechtsdrehend geschrieben. Bei den männlichen und weiblichen Energien. Wahrscheinlich ist es nur ein kleiner Leichtsinnsfehler deinerseits, aber ich wollte es dennoch richtig stellen, damit es keine Verwirrungen oder Falschannahmen hier geben könnte.

  • Sally Sunrise:

    Liebe Rosie,
    du sprichst mir aus dem Herzen! Ich hatte auch gleich ein Bild vor Augen:
    Ein Paar, das sich gegenüber steht, auf Augenhöhe. Gleichzeitig sind auch die Herzen gegenüber. Es ist halt nur wichtig, dass beide offen sind. Und sie können sich die Hände reichen. Partnerschaft mit Herz, Hirn und Händen, es ist alles Wichtige beisammen.
    Diese Alliteration wird ja gerne genommen, wobei es beim Auge schon um mehr geht, da ist einmal der Kopf mit dem Verstand dabei aber beim Blick in die Augen kann man sich auch in die Seele schauen.
    Also dieses Bild werde ich mir als Wunschbild fixieren.
    Alles Liebe
    Sally

  • Tippitop:

    Hallo Philip, ja danke für die Korrektur. Dachte immer, dass Uhrzeigersinn gleich linksdrehend ist. Ok. Dieser eine Kornkreis, worauf ich mich beziehe hatte also im und gegen den Uhrzeigersinn verwobene Swastikas. So müsste es stimmen und für jeden verständlich sein. Danke.

  • Birgitt M.:

    In dem IGING als Zeichen steht das Männliche über dem Weiblichen. Da die männliche Energie aufsteigt und die weibliche Energie nach unten geht, gibt es keine Begegnung/ Berührung von männlich und weiblich. In dieser Zeit leben wir jetzt. Und die Bedeutung des Zeichens ist die „STOCKUNG“.

    Drehen wir die Zeichen um, stellen also das Weibliche über dem Männlichen, dann begegnen sich unsere Energien (wir stehen in Augenhöhe zueinander) wir sehen und hören und fühlen uns wieder, und die Bedeutung dieses Zeichen heißt „Frieden“.

    Der letzte Satz, ist der “Satz des Anstoßes”.

    Was – um Erdes Willen – beleidigt “euch” daran?
    Was interpretiert “ihr” da rein?
    (Ist es nicht völlig egal wer – ENERGETISCH – oben oder unten steht?
    Hauptsache, es ist dann Frieden!)

    Darüber habe ich mir heute Gedanken gemacht und mich rein gefühlt.

    Hier ist das “Ergebnis”:

    Wenn ich eines gelernt habe dann ist es, dass das Göttliche nur über ein Paradox erklärt werden kann.
    Hier haben wir ein Klassisches.
    (Und für mich: Wahrheit!).

    ÜBER, UM auf Augenhöhe zu sein.
    Ein offensichtlicher Widerspruch, ein Paradox.

    Wenn sie “unter” dem Männlichen ist, ist sie offensichtlich NICHT auf Augenhöhe.
    Wenn sie “über” ist, ist sie auf Augenhöhe (und die Energien können fließen, sie berühren sich wieder).

    Dazu fiel mir ein:
    Luzifers Fall…er wollte dem Menschen (Frauen?) nicht dienen.
    Dieses “dienen” ist für mich ein bewusst gesetzter, falscher Begriff, um das Männliche gegen das Weibliche aufzuhetzen.
    Wer dient schon gerne.

    Ich las mal, dass es eigentlich “beschützen/schützen” heißen muss/soll.
    Also das Männliche – möchte bitte- das Weibliche beschützen.
    (Männer haben den Vorteil, dass sie – normalerweise – körperlich stärker/überlegener sind).

    Und genau das, ist hier pervertiert/verdreht…das Männliche greift das Weibliche massiv an (Patriarchat).
    Das ist so gewollt von dem Bibelgott (UNTER drückung).
    Anscheinend hat das Männliche (OHNE das Weibliche) den Impuls – ob seiner körperlichen Überlegenheit- zu UNTER drücken (manipuliert hin oder her).

    Das Weibliche hat diesen Impuls offensichtlich nicht…DENN;
    wenn sie ÜBER ihm ist, DANN fließen wieder die Energien…DANN gibt es Frieden.
    KEINE Umkehr der Machtverhältnisse, sondern AUSTAUSCH auf Augenhöhe!
    (Was meine Annahme bestätigt, dass in einem Matriarchat NIE und NIMMER versklavt/unterdrückt wurde).

    Wenn also eine “Gattung” einen so großen Vorteil hat – auf körperlicher – Ebene und dann auch noch ÜBER der körperl. unterlegenen Gattung steht, wird die Letztere untergebuttert und mit ihr alles, was sie ausmacht.
    (Und er noch den Impuls dazu hat – macht euch die Erde/die Frauen UNtertan).

    Dann wird das I-Ging umgedreht (göttl. Ordnung).
    Und plötzlich wird eine unter-Ordnung des Männlichen wahrgenommen.
    Dabei wurde lediglich ein I-Ging umgedreht!!
    Was das alles für schöne Dinge beinhaltet (exstatische Geburt/Frieden, wir berühren uns wieder, nehmen uns wahr) wird ausgeblendet.
    Ist der Preis ist zu hoch?!?!

    Also, wieso muss das Weibliche ÜBER dem Männlichen stehen, UM auf Augenhöhe zu sein?
    Um den körperlichen Aspekt/Vorteil auszugleichen?
    (Muss nicht immer gleich was “Kompromittierendes” sein).
    KEINE Erhöhung, sondern ein AUSGLEICH, der Machtverhältnisse.

    Könnte mir vorstellen, dass es lediglich um eine gewisse Anerkennung des Weiblichen geht und was sie leisten (Schwangerschaft/Geburt und “Aufzucht” der Nachkommen).
    Von einer GERINGschätzung zu einer WERTschätzung (was hier gen Null ist).

    Dass das Männliche sie BESCHÜTZT, anerkennt und respektiert….als fühlendes, atmendes Wesen wahrnimmt…wie er es selbst ist.
    Mit Bedürfnissen.^^

    Davon ausgehend, dass es stimmt, was Wes Penre (ein Mann) veröffentlicht hat,
    dass die Frauen näher am Göttlichen sind …ist es nur logisch, dass sie spiritueller ist (normalerweise).

    Frauen sind (normalerweise) intuitiver/angeschlossener und das wäre wichtig hier auf dieser Ebene, um diese “Welt” zu einer Besseren zu gestalten.

    Also haben Mann (körperl.) und Frau (seelisch) ihre Stärken.
    (Natürlich kann es auch mal anders herum sein…ich spreche vom Regelfall).

    Und zusammen (was hier verhindert wurde auf allen Ebenen), ergänzen sie sich.

    Nochmal…”ihr” wollt eine bessere Welt (FRIEDEN) und stört euch an einem umgedrehten (in die Ordnung gebrachten) I-Ging??
    Was Austausch auf AUGENHÖHE zur Folge hat??

    Na Prost Mahlzeit…das ist eine noch größere Baustelle, wie ich dachte!

    Um Erdes Willen, darf die Frau nicht HOCHkommen…oder wie?

    Transfomiert bitte eure Ängste…ihr Evolutionsbremsen.^^

    Dann dreht mal noch ne Runde…aber ohne mich.^^

  • Tippitop:

    Haha Birgitt. Sehr schön erklärt. Da kann ich mitgehen. 🙂

  • Rubius:

    Wow….
    Noch immer im Aussen … in der Ablenkung???
    Wie weit seid ihr mit der Entdeckung eueres inneren göttlichen Kerns der Liebe?
    ….
    Diese peripheren (Kampf-)Gespräche führen zu nichts … ausser zu mehr Abhängigkeit von der Matrix!
    ….
    Lasst euch bitte vom imneren Licht der Liebe führen! Mehr braucht ihr nicht….
    Ausser ihr wollt weiterhin in der Sklaverei der Angst bleiben….
    Das ist auch das, was die dunklen Beherrescher der Matrix wollen!
    Es liegt nur bei euch…

    • Maggie:

      Ich sollte nicht antworten um diese Uhrzeit! … aber mal ehrlich: Was hat das Thema denn mit Angst zu tun?
      Warum bewertet man einen Austausch, eine Diskussion immer gleich als Kampfgespräch, wenns mal ans Eingemachte geht?

      Außerdem sollte doch sichtbar sein, dass wir dabei sind die Matrix zu entblößen, da muss man schon mal hinschauen und nicht nur im eigenen Innern schwelgen. Sagst du deinem Finanzamt eigentlich auch, dass sie nur Äußerlich gegenwärtig sind und wendest dich dann nach innen? Ich werde es meinen Freunden weitersagen, die gerade Nachzahlungsbescheide von annotubak erhalten haben. Ich werde ihnen sagen, dass sie im Kampf mit dem Finanzamt die Matrix lediglich aufrecht erhalten. Also geht heim, ignoriert das Außen und meditiert!

  • Birgitt M.:

    Lieber Tippitop,

    und ich dachte schon, die “Evolutionsbremse” wäre zu viel gewesen.^^
    Da war ein ^^ Augenzwinken hinter, das meine ich nicht ernst.
    Aber über so ein Medium, ist es ja immer so eine Sache 🙂

    Lieber Rubius,

    dieses “immer noch” oder “noch immer” wirkt auf mich immer so wahnsinnig überheblich und abwertend (einem Vorwurf gleich).
    Und zeigt mir, dass derjenige meint “besser” zu sein oder oder zumindest mehr zu wissen.
    Das resultiert -für mich- aus einem fiesen, spirituellen Ego.

    Eine gewisse Portion Aggressivität in konstruktive Bahnen gelenkt, halte ich hingegen für sehr gesund.

    Aber Kampf…wo hattest du denn ein “Kampfgespräch” wahrgenommen??
    Weil ich ab und an ein Ausrufezeichen gesetzt habe (das reicht ja bei einigen Esoterikern schon, um sich in ihrerer Pseudo-Harmonie gestört zu fühlen)??

    Aber ansonsten: weißt du, was die Beherrscher der künstl. Matrix auf gar keinen Fall wollen?
    HPs und Beiträge wie diesen hier (Entblößung).
    Soll ich jetzt davon absehen, um “wieder lieb zu sein”, damit sich alle wieder wohl fühlen und gern haben (lächelnd in die Katastrophe)??

    NÖ!!

    Aber natürlich hast du, Rubius, auch Recht.
    Nur; wer sagt dir, dass dass was du uns empfiehlst, nicht AUCH praktiziert wird?
    Ein bisschen hiervon (Innen) ein bisschen davon (Außen)
    …die GANZE Palette (das ist für mich Harmonie).
    Wenn du eines von beiden favorisierst, ensteht -in meinen Augen-
    ein Ungleichgewicht (Waage kippt) und ist eine Falle/Sackgasse.

  • Veronika:

    Hey rubius,
    schon mal vom “licht-und-Liebe-Terroristn” gehört?
    google mal und check das aus.
    gruß veronika

  • Isa:

    Wow, Birgitt M., so gut erklätt mit dem Ausgleich und der Augenhöhe von Weiblich und Männlich. Wenn wir jetzt noch unsere Gehirnhälften miteinbeziehen: linke Hälfte männlich,rechte Seite weiblich (grob vereinfacht, aber als Modell erst mal ;-)):

    Die linke Gehirnhälfte, männlich, analysiert,rational, zerlegt in Abschnitte, bevorzugt Aktivität, plant, pulsiert in einem bestimmten Frequenzbereich…und ist in unserer Zeit meist stark überbetont.

    Die rechte Hirnhälfte, weiblich, fühlt, ist kreativ, träumt, hat das Ganze im Blick, irrational und pulsiert in einem anderen Frequenzbereich.
    Meist ist bei Frauen die weibliche, bei Männern die männliche Hirnhälfte stärker betont- aber wie gesagt, das ist ein Model und kein Dogma.

    Wir sind von Natur aus so angelegt,dass beide Hirnhälften in einem ganz feinen,komplexen, individuell austarierten, genialen Bewegungsmuster miteinander “tanzen”.
    Biorhythmus ist ein Stichwort dazu.
    Einatmen-ausatmen, Aktivität-Passivität, Anspannung-Entspannung, Sympathikus-Parasympathikus…Regelt sich von ganz allein, wenn wir es zulassen.

    Wird eine Hirnhälfte masslos überbetont, verkehrt sie sich nach einer Weile in den Gegenpol. Zum Beispiel bei zu viel Aktivität in einen sog. “Nervenzusammenbruch”.

    Durch Reizüberflutung, Zeitdruck, Überlastung,permanente Manipulation, normopathische Gesellschaft sind viele von uns aus der Balance gekommen oder sogar systematisch in eine Spaltung geraten.

    Meine Erfahrung:
    Achtsamkeitstraining hilft:

    das heißt, in der akuten Situation den Fokus nach innen lenken,atmen und beobachten: was denke ich gerade, was fühle ich gerade,wo spüre ich es, ist das wirklich meins, wessen Gedanken wiederhole ich gerade und was brauche ich wirklich? Quasi eine innere Kommunikation in Verbundenheit aller meiner Anteile.

    Ich stelle fest, dass ich nicht alles glauben muß, was ich denke und fühle.

    Und dann gebe ich eine tatsächliche Antwort aus dem Innen heraus auf das Leben oder die Situation, anstelle reflexartig konditioniert zu reagieren

    Bei mir hat sich durch diese Lebensweise automatisch das Tempo verringert, viele für mich unangemessene Bereiche haben sich verändert, so dass mein Leben immer maßgeschneiderter wird.Und einfacher…

    Für mein Empfinden ist das unser natürliches Erbe,für das wir gar nix tun müssen, bloß zulassen. Das ist uns von Geburt an mitgegeben.

    Ist jetzt viel geworden, ich hoffe, es wird trotzdem hilfreich sein.

    Von Herz zu Herz, Isa

  • Tippitop:

    Puh. @Birgit, verona und all die anderen. Ist doch schön, daß wir in der offenen Diskussion die Dinge ein bißchen rausgekitzelt haben. Die Unterschiedlichkeiten sind deutlich geworden. Es gibt da einfach Unterschiede. Wir können diese Unterschiede verwenden, um miteinander ‘Krieg’ zu führen, oder zu einem harmonischen, fantastischen .. Gemeinwohl der gesamten Erde, Bewohner beitragen. Es ist alles möglich.

    Auch unter den Männern gibt es ja gewaltige Unterschiede. Da gibt es den harten Typen, den Weichen, den Zarten, den Aufopferungsvollen, den Forscher, den Grantler, den Wissbegierigen, den Sportler, das Sensibelchen, das geduldige Bärchen usw. Da gibt es nichts, was es nicht gibt.

    Und auch unter den Frauen gibt es gewaltige Unterschiede. Es gibt auch keine allgemeingültige Lösungen für jedes einzelne Paar. Manchmal ist die Frau ‘größer’ als der Mann beispielsweise. Sollte eigentlich alles kein Problem sein. Auch das kann gut funktionieren.

    Mir ist gerade auch deutlich geworden wie unterschiedlich die Charaktere sind. z.B. In Punkto Sternzeichen, manche Kombis gehen scheinbar irgendwie gar nicht. Weil es dann ständig Reibereien geben würde. Andere wiederum scheinen ideal zueinander zu passen.

  • Wahrheitsforscherin:

    Ich tendiere zur der Meinung von Rubius und anderen, weil ich aus Erfahrung weiß, dass Konflikte in der Regel nicht auf der Ebene gelöst werden können, auf der sie entstanden sind. Zum Verständnis dessen, was ich ausdrücken will, mag das Symbol eines Dreiecks herhalten. In den gegenüberliegenden Ecken auf der unteren Ebene befinden sich die Gegenspieler; da ist Opposition, Konfrontation, Bloßstellung, Kampf, da gibt es nur Sieger und Verlierer, aber keinen Frieden.

    Die Lösung befindet sich in der Spitze des Dreiecks, in der nächst höheren Ebene, da wo sich die Hohen Selbste treffen, da wo Achtsamkeit, Verständnis, Wertschätzung oder Mitgefühl zuhause sind. Nur dort kann eine für alle befriedigende Lösung entstehen, und dorthin kommen wir nur durch innere Prozesse. Und ich bin mir auch ziemlich sicher, daß ein Mensch, der seinen Fokus auf die inneren Prozesse legt, immer weniger Klüngel im außen z.B. mit dem Finanzamt zu bewältigen hat.

    Und zum „Kampf der Geschlechter“ mag ich nur so viel sagen, dass männlich und weiblich absolut gleichwertige Energien sind, die einander bedingen und zu einem Ganzen führen, bzw. in die Einheit führen. Patriarchat und Matriarchat sind extreme Ausschläge eines Pendels, das nur zur Ruhe kommt, wenn es in der Mitte bleibt, also auch hier liegt die Wahrheit wieder in der Mitte, in der Synthese, in der Wertschätzung und Anerkennung der anderen Energie.

  • Claus Seidl:

    zum Thema: männlich und weiblich absolut gleichwertige Energien kann ich die Bücher von “Barry Long” empfehlen.

  • Christinamaria:

    Ich komm schon gar nicht mehr so richtig mit bei all den vielen Kommis mit so vielen interessanten Aspekten – großartig.
    Wie war das doch – haben nicht einst die germanischen Völker in einer weiblich-männlich ausgeglichenen Harmonie miteinander gelebt? Wurde nicht damals ausdrücklich der Rat der Frauen eingeholt, ehe Beschlüsse gefasst wurden? Hier ist das Buch von Alexander Gronau “Die weiße Göttin Huldr” sehr aufschlussreich. Hier werden sehr viele Zusammenhänge erklärt, auch gerade wie sich die Kirche die damaligen Geschehnisse unter den Nagel gerissen und entsprechend umgemünzt hat zu Lasten der Menschen. Bis heute.
    Ich bin absolut sicher, dass wir jetzt wieder in diese Ausgeglichenheit kommen, und zwar mit Herz und Verstand.
    Liebe Birgitt – nochmals vielen Dank für den Anstoß, den Du gegeben hast und der so unendlich viel ausgelöst hat in vielen Richtungen!
    Alles Liebe

  • Birgitt M.:

    Liebe Isa,

    danke, dass du auf die Gehirnhälften aufmerksam gemacht hast
    (die wurden selbstverständlich auch manipuliert, damit sie nicht zusammenarbeiten, was sie normalerweise tun).
    Auf Youtube gibt es tolle Videos zu Synchronisierung der Hemisphären oder auch körperl. Übungen.
    Ganz wichtiges Thema.

    Liebe Christinamaria,

    ich fühle Freude bei dir 🙂
    Es ging dir -denke ich- so wie mir und es konnte einiges in die Heilung gehen.
    Das freut mich ganz besonders, denn das, war der Ansporn für mich
    (Heilung des weibl. Kollektivs).

    Aber ohne die Beiträge von verobo und Susanne Verena (hier noch mal die Bitte – falls ihr den Kommi von Susanne Verena noch nicht gelesen habt, dass ihr es bitte nachholt – ziemlich am Anfang der Kommis), wäre mein Beitrag wohl gnadenlos untergegangen.
    Das war wirklich Rettung in letzter Sekunde 🙂

    Liebe Wahrheitsforscherin,

    natürlich hast du Recht…unbedingt.
    Aber was meinst du denn, wie viele Menschen hier auf der Erde davon wissen, geschweige denn, es praktizieren?

    Außerdem: es gibt auch mal Zeiten im Leben, wo man Grenzen wahren muss,
    NEIN sagen MUSS.
    Eine super Analogie ist dazu, was gerade in Europa passiert.
    Die Masseneinwanderungen, das Grenzenlose…das zeigt uns, wo wir stehen.

    Wir sind erzogen worden (insbesondere die Frauen) immer lieb und nett zu sein,
    bloß nicht unhöflich (Margarete machte in einem Kommi auch darauf aufmerksam – das Göttliche ist zu nett).
    Das wird ausgenutzt (Pädophile z.B. nutzen die Hilfsbereitschaft von Kindern aus…komm doch mal mit zum Auto, welchen Ball soll ich meinen Sohn schenken, hilf mir bitte bei der Auswahl)!

    Es gibt Zeiten im Leben, da muss man seine Zähne und Klauen ausfahren:
    Grenzen setzen…und zwar mit allem, was du hast …sowohl (Liebe) ALS auch (Aggression/Wut/Zorn)…BEIDES.

    Habe ein Video gesehen, was gut hierher passt, weil es in erster Linie das Patriarchat zum Thema hat.
    Es ist ein Interview mit einer ehemaligen Prostituierten
    (hochgradig intelligent, reflektiert, spirituell, tolle Beobachterin…ein Genuss, ihr zuzuhören).

    Sie wurde von einem ihrer Kunden vergewaltigt.
    Er hatte sie völlig überrumpelt
    (vlt hätte sie in der Situation nach Innen gehen
    sollen und Kontakt mit ihrem höheren Selbst aufnehmen sollen??
    Das wäre doch bestimmt die Lösung gewesen).

    Sie hätte zum Zimmer hinaus gehen können…aber sie tat es nicht.
    Weil sie zu NETT war, weil sie es nie gelernt hatte, GRENZEN zu setzen.
    Weil; “das gehört sich nicht” (das hat uns nie einer beigebracht!).
    Wie auch immer, er hatte ein leichtes Spiel mit ihr.

    Zum Ende des Videos hin sagt sie ein paar Dinge, die alles Wahre von zuvor (fast) zunichte machen (vor Enttäuschung^^).
    “Der einzige Unterschied zwischen einer Ehefrau und einer Prostituierten ist die Dauer des Vertrages.” (igitt)
    Das impliziert; alle Frauen sind Prostituierte.
    Aus diesem Grund, wollte ich es hier eig. nicht posten, weil es patriarchales Gedankengut ist (was sie eigentlich anprangert) und eine Frechheit sondergleichen!

    Aber mit dem Video ist es natürlich wie mit allen anderen Sachen auch:
    die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen 🙂

    https://www.welt-im-wandel.tv/video/sex-war-mein-beruf-ex-prostituierte-packt-aus/

  • Bea:

    Liebe Maggie,

    ergänzend zu den Kommentaren möchte ich auf die m.E. sehr interessante und ergiebige Seite von Doris Wolf und ihre Bücher verweisen:
    http://www.doriswolf.com/wp/

    Liebe Grüße, B.

  • Birgitt M.:

    Liebe Bea,

    die Seite ist der Hammer!
    Das mit der Schweinegöttin war mir schon bekannt:

    http://www.doriswolf.com/wp/matriarchat-und-urgeschichte/die-verehrung-und-achtung-der-saugottin/

    Auch sehr interessant, was da über Jesus aka Horus aka Marduk zu lesen ist.
    Es bestätigt sich doch immer und immer und immer wieder…

    Werde die Seite studieren, vielen Dank dafür.

    Liebe Maggie,

    kannst du bitte die Einleitung und den Schlusssatz aus meinem Beitrag nachträglich entfernen?
    Du hattest mich von Anfang an darauf hingewiesen, dass es nicht passt.
    Ich wollte etwas Verbindendes/Schlichtendes mit reinbringen (Luzifers Energie wäre ursprünglich neutral und erst durch die Anbetung, wurde er satanisch).
    Aber, du hattest Recht; es passt nicht!
    Ist auch eigentlich völlig gegen meine Wahrnehmung/Erfahrung…ich war wieder zu NETT!

    Sah heute das aktuelle Video von Silke Schäfer auf Youtube.
    Sie erwähnte dort, dass die Natur (und somit die große Göttin) keinen Mentalkörper hat.
    (Deswegen wird es auch still im Kopf, wenn wir uns in eben dieser aufhalten-übrigens auch, wenn wir unser Bewusstsein IN unseren Körper bringen).
    Im Anschluss feiert Silke Schäfer den “heiligen” Geist…aber bitte, darf sie.

    Laut Steiner, gehört der Mentalkörper zum (“heiligen”) Geist.
    Ist also (wenn es ihn in der Natur nicht gibt), Illusion (männl.)

    Auszug:
    Den Pol des Tierischen nennt man Ätherkörper, den Pol des Geistigen nennt man Mentalkörper.

    Die Gedanken selbst haben ihren Ursprung auf dem Mentalplan, der auch als Devachan bzw. als geistige Welt (dazu schreib ich hier irgendwo schon was….was ich von eben dieser halte) im engeren Sinn bezeichnet wird.

    Was der Mensch in Gedanken abmacht, geschieht alles auf dem Mentalplan. Dort, im Devachan, baut er sich zwischen Tod und neuer Geburt den Charakter seines Gedankenkörpers für das neue Leben auf. Dort sind die Gegenbilder seiner früheren Gedanken. Die zieht er an seinen vom Physischen und Astralen befreiten Mentalkörper heran und bildet sich so seinen künftigen Mentalkörper nach den von ihm geschaffenen Gedankenbildern. Dagegen würde er nicht von selbst die Gegenbilder seiner Erlebnisse und Handlungen mit sich verbinden können. Das unterliegt von außen regelnden Wesenheiten, den Herren des Karma (aha!!), den Lipikas, die die geschaffenen Gegenbilder der Gefühle und Taten des Menschen auf dem Budhi- und dem Nirvanaplan mit ihm – der schon wieder die karmische und andere Hüllen um sich hat – in Zusammenhang bringen für die folgenden Inkarnationen.”

    Wer außer dem physischen Leib auch noch den Seelenorganismus (Astralleib) und den Geist (Mentalkörper) zu beobachten vermag…….

    https://anthrowiki.at/Mentalkörper

    In irgendeinem Kommi erwähnte ich es schon: der sogenannte “heilige” Geist ist
    -für mich- Enki/Luzifer.
    Außerirdisches Bewusstsein, was hier nicht hingehört und darüber hinaus,
    für den “Schlamassel” hier verantwortlich ist.

    Wie weit diese patriarchale selbsternannte “Gottheit” gegangen ist, um seine Beherrscher und Machtgelüste (weil, darum geht es!) zu zelebrieren, wird allmählich klar (so hoffe ich).

    Zu Isis (sie half ihm – laut Wes Penre -den menschlichen Körper zu degenerieren), poste ich morgen etwas.
    Sie war zu NETT (naiv)…so mein Eindruck.

  • Birgitt M.:

    AHURA MADZDA (Alias Enki/Luzifer) der Supercomputer.

    Vor ca. 2 Jahren, berichtete mir ein Bekannter von einer Reise
    (er nannte es Remote Viewing, für mich ist das aber noch etwas anderes –
    für mich klang es eher nach einer Astralreise).

    Leider ist er nicht bereit (auf Nachfrage) hier pers. zu schreiben
    (auch nicht, aus Liebe zur Wahrheit), deswegen werde ich es nun aus meiner Erinnerung zum Besten geben.

    Da es ca. 2 Jahre her ist und ich es nicht sonderlich abgespeichert hatte
    (weil mir übel wurde), wird es natürlich nicht ansatzweise so eindrucksvoll.
    Der Bekannte hat eine besondere Gabe, Ereignisse in Worte zu kleiden…so differenziert und plastisch, das man meint, selbst dabei gewesen zu sein.
    Über so eine Gabe (Wortakrobatik) verfüge ich nicht.

    Aber, um was es im Kern geht, bekomme ich noch zusammen
    (und das muss ans LICHT! m.M. nach):

    Er löste sich von der Erde und stieg hinauf zu Ahura Mazda.
    Er sah eine Art Satellit, es erinnerte ihn an ein Auge (!!).
    Es war künstlich und strömte künstliches, blaues Licht aus.
    Dieses Licht, hatte die Eigenschaft zu narkotisieren (Hypnose).
    Ein Computer aus der Zukunft (fast alle “Götter” sind virtuell).

    Er ging weiter…zu dem, dem Ahura Mazda (Enki/Luzifer) dient:

    Der Bekannte sah ein menschenähnliches Wesen mit einem spitzen Kopf.
    Dieses Wesen (Namen wusste er leider nicht), hatte den ABSOLUTEN Willen zu Chaos und Zerstörung.
    (Ist das Satan? Doch ein Elementar? Von den Menschen geschaffen, durch Anbetung?? Zumal es menschlich aussah?)

    Dieser Bekannte berichtete mir zuvor von einem Besuch bei Allah.
    Das bekomme ich aber leider überhaupt nicht mehr zusammen.
    Nur das blieb heften: sowie er auf diese Wesenheit traf, wurde er stark sexuell erregt… auf eine abgrundtief, perverse Art.

    Da ich ebenfalls Erfahrung (Astraler Sex mit Geistern) in dieser Richtung vorweisen kann (Sexpools/pervertierter Sex), glaubte ich ihm (innerer Abgleich), was er im Anschluss über Ahura Mazda berichtete (und so wie er es schilderte – bis ins kleinste Detail – kann es sich kein Mensch ausdenken).

    Er berichtete mir auch noch über eine (völlig neutrale, unvoreingenommene Reise) zu Jesus.
    Aber was er da sah/ fühlte…kann ich hier nicht öffentlich schreiben
    (das wird selbst mir zu viel).

    So viel zu dem “Super”computer…

  • Verene:

    Diese Silke Schäfer (Mutter) geht mir dermassen auf den Keks, diese dauergrinsende Märchentante, zum K….n.
    Sorry, das musste jetzt mal sein.

  • Lavendel:

    Liebe Wahrheitssuchende (sorry, wird länger),

    Wes Penre konnte meine Aufmerksamkeit bisher nicht auf sich ziehen, daher verfolge ich die Diskussion hier nur am Rande. Wer genau Luzifer / Satan ist, interessiert mich dagegen schon. Und nun muss ich mich mal einschalten, weil aus meiner Sicht alles zu kunterbunt durcheinandergewürfelt und damit immer verwirrender wird.

    Seid Ihr sicher, noch auf dem richtigen Weg zu sein? Ich nicht, sorry bitte, und nicht persönlich nehmen, es geht “nur” um die Wahrheit.

    Wes Penre testet 55% Wahrheit, man könnte es also durchaus als Halbwahrheit bezeichnen und Halbwahrheiten sind gefährlicher als Lügen. Lohnt es sich wirklich damit zu befassen, wenn doch nur die Hälfte stimmt? Halte ich für gefährliche Ablenkung. Ich meine, wir haben grad Wichtigeres zu tun: Das Leben auf dem Planeten neu zu gestalten – und zwar JETZT! Wer zuviel in der Vergangenheit rumkramt, der verliert den Augenblick und nur der zählt wirklich.

    Nun zu Luzifer / Satan, die zwei Seiten einer Medaille, das hatten wir ja schon mal an anderer Stelle. Hier wird behauptet, Luzifer wäre als Enki und sogar Jesus inkarniert. Einspruch! Christa Jasinski hatte das doch sehr gut herausgearbeitet und ich versucht, es ansatzweise zu erklären, ab Min. 50, aber das ganze Video ist lehrreich. Wie testet eigentlich C. Jasinski? Für mich ist sie top:

    https://bewusstseinsreise.net/kollektives-wirken-von-elementalen/

    Luzifer enstand durch priesterliche Anbetung (Erhöhung), wodurch Satan als Ausgleich erschaffen wurde (Ernierdrigung / Vergleich Balkenwaage). Es sind demnach Elementale bzw. Entitäten aus der Astralwelt, die im Hintergrund menschliche Wesen steuern, meinetwegen auch welche von anderen Planeten. So ein ferngesteuerter Außerirdischer könnte Enki vielleicht gewesen sein.

    Und wie testet Sitchin, auf den sich in dieser Frage viele berufen? Habe mal gehört, dass er gar nicht richtig übersetzt hat, vieles frei erfunden… glaube, Armin Risi war das und dem vertraue ich.

    Dass nun Jesus der inkarnierte Luzifer sein soll, ist haarsträubend. Eher ist er ein indogermanischer Hochspiritueller! Ansonsten hätten Ihn die sogenannten Auserwählten wohl auch anerkannt. Nicht er hat die christliche Kirche erfunden und alles verdreht, sondern diese, seine Feinde. Und die beten bekanntlich Satan / Luzifer an, was in den kirchlichen, v.a. katholischen Kulten sehr deutlich wird.

    Bitte jetzt keine Versuche, mich vom Gegenteil zu überzeugen, das wäre verlorene Müh ;), die alten Geschichten sind grad nicht so meins.

    Lavendelgrüße

    • Maggie:

      Liebes Lavendel,

      Lohnt es sich wirklich damit zu befassen, wenn doch nur die Hälfte stimmt? Halte ich für gefährliche Ablenkung. Ich meine, wir haben grad Wichtigeres zu tun: Das Leben auf dem Planeten neu zu gestalten – und zwar JETZT! Wer zuviel in der Vergangenheit rumkramt, der verliert den Augenblick und nur der zählt wirklich.

      Das kann durchaus sein; meines ist es auch nicht, aber wie du siehst, sind doch einige interessiert. Ob die dabei den Rest ausblenden oder keine Zeit mehr dafür haben, kann man so nicht sagen. Manche hätten ja auch für beides Zeit.

      Ich bin jedenfalls froh, dass ich mich auch nicht vom KR oder Gabriele habe von wichtigen Transformationen abhalten lassen – tun sie ja auch nicht. Aber man könnte ja leicht denken, nun wird alles gut, die werden uns schon helfen. Mag sein, aber dennoch sollten wir Menschen wieder in die Kraft kommen und tun, was wir können und das ist ja mehr, als wir bisher annahmen und wird von den Frequenzerhöhungen auch noch begünstigt.

  • Birgitt M.:

    Liebe Lavendel,

    dann geht es dir so wie mir; mich kann man auch nicht überzeugen.
    Das empfinde ich auch als respektlos.
    Jeder hat seine “Geschichte”, seinen Background.
    Diese hier, ist halt meine
    (die letzten 10 Jahre zusammengepackt in ein paar Zeilen und zwischen Wes Penre versteckt).

    Außerdem: ich mag Kritiker 🙂
    Wo wären wir ohne sie…

  • Lavendel:

    Ja, liebe Birgitt M. 3.6.18 um 17:11, dann ist es damit gut, v.a. nichts persönlich nehmen. Ich sehe es auch weniger als Kritik, sondern als eine andere Auffassung. Lese übrigens gern von Dir (bei anderen Themen). Wir sind ein “tolles Team”, wie Du anderweitig so schön schriebst. Jeder trägt auf seine ganz individuelle Weise zu denken und zu empfinden zur Wahrheitsfindung bei.

    Liebe Maggie 3.6.18 um 15:30, meine Zustimmung. Der KR vielleicht als Ablenkungsmanöver, doch selbst die Hände eher in den Schoß zu legen. Dabei ist jetzt soviel zu tun! Wenn das Alte zusammenbricht, braucht es etwas Neues, Besseres… von alleine schafft sich das jedenfalls nicht.

    Und dann noch die unzähligen “Minions”, wie Du sie so treffend nennst, die geben nicht so einfach auf. Denken wir nur an das neu geplante Internet-Zensur-Gesetz (dann dürften wir hier nicht mehr steuerfrei Links und Zitate einfügen, schreckliche Vorstellung).

    Also, uns breit informieren, Ärmel hochkrempeln und loslegen, auch kraftvoll wehren, wo nötig.

    Lavendelgrüße

  • Birgitt M.:

    Liebe Lavendel,

    lese dich auch total gerne 🙂
    (Bei mir zu Hause “habe” ich viel Lavendel… Bilder,Blumen, Seife).

    Alle sind sie hier toll und einzigartig.
    Kaum ein Kommi, wo ich nicht denke:
    Wow…”die/der” hat ja richtig was drauf!!

    Persönlich nehme ich es nicht
    (ich bin NICHT der Beitrag).^^

    Ja heute ist hier etwas ganz Schönes geschehen (Starborn).
    So etwas kann nur realisiert werden, wenn man nichts persönlich, und andere für voll/ernst nimmt.
    Das gibt mir wirklich Hoffnung und hat mich zutiefst berührt. <3

    Werde mich im Anschluss über deinen Kommi auch noch einmal reflektieren.
    Vielen Dank 🙂

  • Tippitop:

    Haha. Schön wäre es ja, wenn das Patriarchat endlich zu Ende geht. Geht mir auch auf den Keks. Endlich mal selbstbewußte Frauen, die sich trauen nicht nur ihr Gesicht zu zeigen .. Aber lassen wir das.

    Wo das Patriarchat seinen Anfang genommen hat? Gute Frage. Ägypten?? Vielleicht. Man schaue sich nur die Sphinx an.. (Sphinx für Schwing oder Schwingung ..). Mich als Mann bringt beim Anblick der Sphinx so gar nichts in Schwingung. Hm. Das ist natürlich ein Problem. Und das soll eine Göttin sein?? Da fehlen irgendwie die Brüste .. Eine Göttin hätte wohl keine Probleme mit ihrer Weiblichkeit und den Symbolen ihrer Macht gehabt. Tja, beim Anblick solch einer Sphinx gerät kein Mann in Schwingung und schon gar nicht auf die Knie ..

    Was soll das eigentlich sein für ein Ungetüm? Eine Löwin? Mit einem mikrigen weiblichen Kopf oben drauf? Ein übergroßer bewachender Hund, Hündin .. die irgendetwas bewacht? Hm. Oder vielleicht doch ein Schwein, ein Sau? Die Sphinx mit einem riesigen Schweinskopf oben drauf? Die Germanen haben ja die Schweine verehrt. Die Sau stand für göttliche Weiblichkeit. Kein Witz. Hm. Ich denke mal die Germanen hätten kein Problem damit gehabt, der Sphinx ein paar Brüste zu spendieren. Soll ja eine Göttin sein. Hm. Und nicht zu klein geraten. Also von den Germanen kann dieses Ding nicht kommen.

    Hm. Ist schon alles irgendwie komisch. Die Länder, die am meisten für das Patriarchat stehen, dort wird ein schwarzer Stein, abgebildet als eine Vulva, geküsst. Und selbst haben sie ein Problem damit, eine Frau unverschleiert zu betrachten. Hm. Dann gibt es da diese Verrückten, die ihr Herz mit der schwarzen Sonne verbinden wollen. Hm. Und dann gibt es da auch noch die ‘heiligen’ Priester, die ihre Altäre auf schwarzen Steinen bauen. Und auch noch ‘Opfergaben’ auf diesen Steinen geben. Ist schon alles irgendwie komisch. Die drei ‘H’s sozusagen. Hirn, Herz, Hose. Eine völlig kranke Männlichkeit, mit einer künstlichen Weiblichkeit. Komisch, komisch.

    Diese kranken Männer müssen an jeder Strassenecke ihre Pimpernickels aufstellen (Kirche, Moscheen, Obelisken, usw.). Was wollen sie uns damit eigentlich beweisen? Welche Größe? Hm. Das wird doch alles schnell ziemlich klein, wenn man mal darüber nachdenkt.

    Diese ägyptischen Architekten, Erbauer können doch nur absolute Schwachmaten gewesen sein oder was hatten sie für ein Problem mit der Weiblichkeit? Ein mikriger Kopf. Eine Sphinx ohne Brüste .. da passt so gar nichts zusammen. Ein beherzter Tritt in die Littfaßsäulen des ägyptischen Götterhimmels reicht und schon hat man ein riesengroßes Loch in den Mauern der jahrtausend alten Gedankenfestungen.

    Tja, was soll man dazu sagen? Diese kranken Männer, was wollen sie vor uns geheim halten? Was gibt es zu verstecken? Und zu verstecken haben sie so Einiges. Zum Beispiel das große Labyrinth in Agypten. Die Bauwerke sind möglicherweise größer und bedeutsamer als die Pyramiden selbst. Ein Labyrinth wie ein Panoptikum. Wo die Eingeweihten durch Wände gehen können, und die Nichteingeweihten sich hoffnungslos verlaufen würden. Mich erinnert dieses Panoptikum an die heutige Zeit bzw. Welt. Da sind einige, die können durch jede Wand, jede Dimension gehen .. und andere die werden von denjenigen kontrolliert.

    https://www.youtube.com/watch?v=b6BPme6yjYw

    Man kann zu den ägyptischen Architekten nur sagen .. Pinocchio Architekten ohne Nase, wie die Sphinx selbst ..

  • Rosie:

    Sphinxe oder auch Chimären – Mischwesen aus Mensch und Tier – haben kulturhistorisch eine große Symbolkraft und werden als Abbildungen bis heute immer noch benutzt. Z.B. auch auf Werbeträgern. Nach den Überlieferungen entstand eine Chimäre aus der inzestuösen Verbindung eines weiblichen Schlange-Mischwesens mit deren Sohn (Einzelheiten erspare ich hier).
    Worin liegt die Faszination dieser Mischwesen? Im alten Ägypten sollte der Löwenkörper mit dem Kopf des Pharao dessen Macht demonstrieren – sagt man. Symbole/Skulpturen senden auch Schwingungen und Frequenzen aus, die das Energiefeld beeinflussen. Insofern war es nicht einfach nur ein Bauwerk der Macht, sondern möglicherweise ein Besendungsgerät, wie die Pyramide auch eine Sende- und Empfangsstation war. Andererseits aber auch Ausdruck einer DNA Manipulation.

    Der Mensch sollte zu allen Zeiten immer irgendwas unbedingt im Außen anbeten oder verehren, um abgelenkt zu werden – das war immer das wichtigste Ziel! Um ja nicht seine eigene Kraft im Innern zu erkennen. Dafür benutzte man vielfältige Manipulationsspiele, Geräte, Symbole, Töne. All dieses zusammen in geschickter und wissender Weise von einigen wenigen die sich als Elite sehen kombiniert, sendet man Frequenzen aus, die den Menschen eine falsche Wirklichkeit vortäuschen.

    Das Spiel um Macht und Unterdrückung hat zudem ein falsches Patriarchat gedeihen lassen mit einer übersteigerten Männlichkeit. Nur noch wenige hatten Zugang zu ihrer göttlichen Echtheit, die sich in Frau und Mann gleichermaßen ausdrückt. Es entstanden verzerrte Abbilder von Männlichkeit und Weiblichkeit auf der Grundlage von Kampf und Unterdrückung, angefeuert durch falsche und verzerrte Bewertung der Sexualität und Abschneiden von der Liebesfrequenz. Bis heute sieht man die Auswirkungen davon.

    Wir Menschen dürfen das jetzt alles auflösen und in die Balance bringen. Das ist anstrengend aber großartig!

  • Tippitop:

    Das ist der richtige Link zu dem Labyrinth.
    https://www.youtube.com/watch?v=RHYu6XrhdkA

    Das andere Video ist zwar auch interessant, aber das ist der Hinweis zu dem ägyptischen Labyrinth. Sorry

  • Ike:

    Geht es so eigentlich im ganzen Universum so seltsam ab oder gibt es auch mal Bereiche wo es
    normal (oder wie man das bezeichnen mag)ist.

    Ich hoffe doch das es Bereiche gibt wo man in absoluter Ruhe, Frieden und Harmonie mal sein kann.

  • Tippitop:

    Ja, danke Rosie. Gut gesprochen. Da passt so einiges nicht bei den ägyptischen Liebesfrequenzen. Alles etwas durcheinander geraten. Da passt es auch, dass man den ‘Pimmelfanatiker’ Enki auch als den Durchanderbringer bezeichnet. Alles ein riesengroßes Labyrinth halt.

    Gut das die Dinge sich jetzt aufklären. Noch größer und gigantischer wird es für die Menschen sein, wenn sie davon hören werden, welche gigantischen Bauten rund um die Arktis im Meer noch verborgen liegen. National Geographics und die anderen Pinocchio Wissenschaftler filmen und fotografieren zur Zeit ja noch lieber Seetank und Seekühe.

    Aber die Zeiten ändern sich. Es wird sich ändern, wenn wir uns auch in diesem Gebiet die Dinge zurückholen ..

  • Birgitt M.:

    lol Tippitop…”Pimmelfanatiker”, “Durcheinanderbringer”.
    Kannst mir darüber noch etwas berichten?
    Oder gibs dazu einen Link?^^

  • Tippitop:

    Hi Birgit. Warum willst du von mir nur einen Link? Ich kann dir auch Bilder von den ‘Pimmelfanatikern’ schicken. Überall auf der ganzen Welt kannst du sie finden. Enki ist halt einer oder der größte von ihnen gewesen. Ist gut, wenn der ‘alte Hund’ endlich geht.

    Aber ich sage nur .. die drei ‘H’s. Hirn, Herz, Hose. Wenn wir die Hose jetzt so einigermaßen im Griff haben, ist schon das nächste Problem (‘Herz’) im Anmarsch. Jede Menge Leute wollen sich mit der schwarzen Sonne verbinden, die sie selber aber auch noch nie gesehen haben. Und sich an einen herzlosen ‘Supercomputer’ anbinden. Haste da noch Töne? Nee, nee.

    Man könnte glauben in den Köpfen der ägyptischen Langschädel ist auch viel Platz für jeglichen Unsinn.

    • Maggie:

      Schwarze Sonne? Lieber Tippitop, kannst du da mal was dazu recherchieren? Hat nicht Reiner Feistle da auch Kontakte oder das Symbol?

  • Birgitt M.:

    Lieber Tippitop,

    dein Zitat:

    Jede Menge Leute wollen sich mit der schwarzen Sonne verbinden, die sie selber aber auch noch nie gesehen haben. Und sich an einen herzlosen ‘Supercomputer’ anbinden

    Die schwarze Sonne ist -für mich- dieser Satellit, das Auge, Ahura Mazda, Enki, Luzifer.
    (schrieb hier was dazu, hast du das gelesen?)

    Die (unsere) Sonne ist -für mich- das ECHTE Auge (ein Tor)…der Satellit/das Freimaurer-Auge, der KI Zwilling.

    Dein Zitat:

    Enki ist halt einer oder der größte von ihnen gewesen. Ist gut, wenn der ‘alte Hund’ endlich geht

    Denke nicht, dass er gehen wird.
    Meiner Wahrnehmung nach, will er erlöst werden.
    Und – da ich ihn trotz allem – mag, werde ich schauen, was da zu machen ist.

  • Lavendel:

    Liebe Birgitt M.,

    also ich habe auch nochmal reflektiert und das mit der Inkarnation des Enki evtl. missverstanden?! Das Enki Luzifer sein kann, will ich gar nicht in Abrede stellen, und spinne hochspekulativ weiter – Enlil dann vielleicht Satan, oder umgekehrt? Das nur als kleiner Nachtrag, ohne da momentan tiefer gehen zu wollen.

    Bei Jesus bleibt alles, ich meine natürlich den Echten, von dem es auch das (echte) Grabtuch gibt, nicht den Bibeljesus, das sollte hoffentlich klar sein.

    Lavendelgrüße
    P.S. Lavendel liebe ich auch sehr und in vielerlei Weise so wie Du

  • Wahrheitsforscherin:

    Ich halte es für einen Fehler, den uns als Jesus oder auch als Joschua, Yeshua, Esu und Jmmanuel bekannten Typen in einer Linie mit Enki, Enlil, Marduk und Konsorten zu nennen. Wenn man all das, was die Kabale und Kirchen über ihn zusammengedichtet haben, herausfiltert, kommt was ganz anderes zutage.

    Und das ist nachzulesen im Phönix Journal Nr. 2 “Und sie nannten ihn Jmmanuel”, was jetzt endlich als Buch herausgekommen ist:

    https://www.tredition.de/autoren/autorenkollektiv-phoenix-journale-23445/und-sie-nannten-ihn-jmmanuel-paperback-101979/

  • Tippitop:

    Bevor jetzt alle glauben, ich rede Rätseln. Ja, tue ich. Zumindest ein bißchen. 🙂

    Witzig ist aber, dass gerade just ein neues Video aufgetaucht ist, einmal über BlackGoo und Ägypten –> https://www.youtube.com/watch?v=kSMDWoKoKw8

    In dieser ‘Wanne’ haben die Pinocchio Architekten aus Ägypten BlackGoo aufbewahrt.

    Ich spreche auch von den zu findenden Geheimnissen im Norden, also der Arktis. Die gigantischen Bauten aus den vergangenen Zeiten, die auf ihre Entdeckung warten. .. Auf dem Meeresboden .. (–>Hyperborea)
    https://www.youtube.com/watch?v=_pbTrZ2JZ9E

    An der Oberfläche haben sie inzwischen jede Menge abgetragen. Dinge, die zuvor sichtbar waren, sind inzwischen nicht mehr da .. Aber das ist ein anderes Thema.

    Und zu der Frage Aldebaraner und Feistle .. Hm. Ich sage nur Langschädel.

  • Margarete:

    Liebe Wahrheitsforscherin: Vergiss den Link um die “Wahrheit um Jesus” Die Fallen werden immer subtiler.

  • Birgitt M.:

    Glaubt doch watta wollt.^^
    Ich will hier niemanden überzeugen.

    Aber das Patriarchat…da sind wir uns doch hoffentlich einig,
    dass es existiert?
    (Mache dir bewusst, dass du in einem Patriarchat lebst
    Kommi von Susanne Verena).

    Die Tage schreibe ich noch was dazu.
    Habe mich für heute schon völlig verausgabt mit meinem
    Wackelpudding-Kopf.^^

    Obwohl es schon bedeutend besser ist.

    Gute Nacht 🙂

  • Wahrheitsforscherin:

    Liebe Margarete,
    ich habe nichts von “Wahrheit um Jesus” geschrieben; die absolute Wahrheit ist nur im Absoluten, nicht hier auf 3D zu finden, und wenn du einen Blick in dieses Buch geworfen hättest, würdest du so nicht urteilen. Der Text ist im Internet seit mehr als 20 Jahren verfügbar, und in der Essenz geht es um einen Weg, die Matrix hinter sich zu lassen. Und ich frage mich allmählich, wer will denn das schon wissen?

    Liebe Birgitt M,
    glauben kann und wird jeder nur das, was seinem/ihrem geistigen Horizont entspricht, was in seinem Bewußtsein ist. Ich anerkenne Deine Arbeit, Deinen Einsatz, doch gräme dich bitte nicht, wenn nicht alle Deiner Meinung sind.

  • Birgitt M.:

    Grämen tue ich mich über ganz andere Sachen liebe Wahrheitsforscherin.
    Grämen tue ich mich, über die unsägliche Gewalt, die (in erster Linie)
    Frauen und Kindern angetan wurde und wird.
    Und ich fragte mich, was die Ursache dafür ist.
    Darum geht es hier in diesem Beitrag.
    Nicht, ums Recht haben wollen.

    Wenn jemand nur sporadisch mitliest (liebe Lavendel^^) wird es natürlich schwierig, dem zu “folgen”.

    Es ist ein aktuelles Thema (Patriarchat, dessen Enstehung, Auswirkung und Niedergang).

    Eine weitere “Sache” die ich gelernt habe ist:
    Erst wenn du etwas in der Tiefe begriffen hast, kannst du dich davon lösen.

    Das ist der Punkt, weswegen dieser Beitrag überhaupt noch “lebt”.

  • Birgitt M.:

    Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber wenn ich sehe, dass ein Kommi seehr lang ist, habe ich schon gar keine Lust mehr, ihn zu lesen.
    Leider lässt es sich nicht vermeiden, dass das, was ich transportieren möchte, etwas aufwändiger wird und aus diesem o.g. Grund, mache ich 2-3 Kommis daraus.

    Kurz zu mir und meiner Ambition, diesen Beitrag mit dieser Thematik zu schreiben:
    Es ist nicht so, dass ich mir aufs geratewohl etwas aus den Finger gesogen habe.
    (Oder weil ich etwas weil Wes Penre gelesen habe – oh bitte).

    Diesem Beitrag, gehen 10 Jahre Erfahrungen, Recherchen, Intuiton, Logik (ganz wichtig – die Fähigkeit etwas zusammenzubringen) und inneres Wissen voraus.
    10 Jahre, klingt erst einmal nicht so wahnsinnig lang. Aber, wenn ihr für euch mal überlegt, wer ihr vor 10 Jahren wart und was ihr “da so gemacht habt” und es mit dem Jetzt-Zustand vergleicht, wird sicherlich klar, dass es -gemessen an real gelebten Jahren – doch eine beachtliche Zeitspanne ist.

    Ich hätte mich auch auf Harald Kautz oder Franz Erdl oder sonstwen beziehen können (in 10 Jahren, standen -logischerweise – viieeele zur Auswahl).
    Meine Wahl, fiel auf Wes Penre, weil die Ausschnitte, die ich postete, alles vereinen, worauf ich hinaus möchte.

    An dieser Stelle eine kurze Anmerkung:
    Die Threads: “Astraler Sex mit Geistern I und II” gehören unweigerlich mit diesem Beitrag zusammen.
    So begann alles…

    Als ich bei Wes Penre las: Isis wurde von Enki hypnotisiert und vergewaltigt, wusste ich, dass es die Wahrheit ist, die ich da lese.
    Denn auch ich, wurde hypnotisiert und sexuell missbraucht…und nicht nur das, mein ganzes Leben wurde vergewaltigt und zwar mal so richtig.
    Ich wusste es einfach; Wes Penre…Wes Penre stand am “Ende” meiner Odyssee
    (nicht umgekehrt!).

    So läuft es bei mir immer:
    Erst kommt etwas in mein Leben, dann versuche ich es zu verstehen…ich begebe mich auf Recherche (innerlich und äußerlich), habe Eingebungen…Ahnungen, die zur Gewissheit werden…und dann, ERST DANN (keine Sekunde vorher), bekomme ich im Außen etwas serviert (in Form von Lektüre oder Begebenheiten oder jemand sagt etwas zu mir), was ALLES, was ich zuvor schon innerlich WUSSTE, bestätigt wird (wohl, damit mein Verstand es auch einordnen kann).
    Wie eine Art Belohnung für all die Mühe…denn, das war es…mühe- und temporär qualvoll.
    So läuft es…alles Andere, hätte auch keine Substanz, keinen Wert und kein Gehalt…keine Basis.

    Als ich “es” begriff und verinnerlichte, hatte ich eig. schon damit abgeschlossen (es begann mich zu langweilen).
    Und dann; postete Maggie einen Link:

    https://www.neoterisches-bewusstsein.com/ein-inkubus-packt-aus/

    Ich schrieb ein bisschen was dazu und der Anklang war beachtlich…da wusste ich; es ist nicht nur für mich bestimmt.

    Als ich mich gedanklich entschied, auch über den “Rest” zu berichten, bekam ich einen enorm heftigen Gegenwind zu spüren (Maggie hielt ich darüber auf den Laufenden), auf allen Ebenen (Einschüchterungsversuche übelster Art…schließlich lege ich mich mit dem Patriarchat, den patriarchalen “göttern” an…ein ziemlich gefährliches Unterfangen…at that Point).

    Um ein Haar, wäre der Beitrag hier nicht “gelandet”.
    Der Erste (Originalbeitrag) war verschleiert/belegt (Maggie testete ihn auf Lüge)…beim zweiten Anlauf wollte ich abspringen (lass es doch einfach).
    Die dritte überarbeitete Form, schaffte es dann, hier auf die HP.
    Aber es war ein hickhack im Vorfeld, es war unglaublich.

    Dann kam Alfredo…5%
    Maggie: 55%

    Das hat sich eingebrannt.
    Dazu möchte ich sagen: Maggie testete das ganze Werk von Wes Penre.
    Nicht, die Passagen, die ich verwendet habe und auch nicht MICH.

    Maggie testet 1A…heute kam ich darauf, was an dem Wes Penre Dossier EVTL “nur” eine Halbwahrheit sein könnte (später dazu in dem nächsten Kommi).

    Mir wurde “vorgeworfen”, ich würde alles in einen Topf werfen.
    Ja, genau das tue ich.
    Ich sammele ein, was in alle Winde zerstreut wurde…um zu zerstreuen, um zu verwirren.
    (An anderer Stelle, muss ich wieder auseinanderklamüstern – was Frau/Mann – angeht, vlt komme ich dazu heute noch).

    Eine weitere “Sache, die ich gelernt habe ist:
    Die Wahrheit ist immer ganz einfach.
    Wenn es anfängt dich zu verwirren, entfernst du dich von ihr.

    Deswegen…werfen wir mal alles EINFACH in einen Topf und schauen, wer da- unter dem Strich – übrigbleibt.

    Danke, für eure Aufmerksamkeit 🙂

  • Birgitt M.:

    Wer/was ist Luzifer/Enki? Oder: Patriarchale “götter” – Teil 1 –

    Egal, in welche Richtung ich recherchiere, ich stoße immer wieder auf traumatisiertes, außerirdisches (künstl.) Bewusstsein, welches uns hier überfallen hat.

    Ob bei Harald Kautz:
    die Büchse der Pandora, die Bundeslade, die Spinnenmännchen.
    Oder der Untergang von Atlantis:
    Es wurde eine Atombombe gezündet, welche ein Tor in die 4. Dimension riss. Daraufhin wurden die Menschen und die Erde, von FEINSTOFFLICHEN Wesen -Gedankenformen/Elementare?- aus der 4. Dimension attackiert,
    was sich bis heute nicht geändert hat.

    Oder oder oder.

    Was ist nun “falsch” an den Wes Penres Dossiers?

    Das Paradies:
    Frauen/Menschen, die überfallen/vergewaltigt wurden (von künstl. Bewusstsein?).

    Könnte an den Dossiers falsch sein, dass dieser Enki vermenschlicht wurde?
    Aus Fleisch und Blut (wie die Menschen?)
    Könnte es nicht eher so sein, dass er eine Gedankenform/ein Elementar ist (nicht menschlich, künstlich, ein (selbsternannter “heiliger”) Geist)?
    Etwas, was sich selbstständig machte?
    Und deswegen dieser ENORME Hype um die “geistige Welt” und zugleich die gnadenlose Abwertung der Körperlichkeit (inklusive MUTTER Erde) besteht?
    Stichwort: absoluter Zerstörungswille, allem Natürlichem! (enKI Agenda).

    Wir sollen uns verfeinstofflichen – uns ihnen gleich machen??
    Wieso? Weil sie neidisch sind, weil sie sich nicht verkörpern/manifestieren können!?…sie KÖNNEN es nicht und wollen es uns madig machen!

    Es tut mir leid, es sagen zu “müssen”, aber diese “ganzen” Erz-Engel
    (Luzifer & Co) sind m.M. nach neidisch darauf und hassen und uns dafür,
    dass wir uns verkörpern können (uns MATERIALISIEREN können).
    Auf das weiblich Schöpferische…das NATÜRLICHE, weil sie künstlich (ein Elementar) sind.

    Es heißt zwar, sie hätten das schöpferische Feuer und der Mensch wäre aus Lehm^^ gemacht (und deswegen wollte er ihnen nicht “dienen”).
    Das ist eine Verdrehung…genau DAS haben sie eben NICHT
    (den Funken/das Feuer und schon gar keine Mutteressenz – das Schöpferische-).
    Sie können nur besetzen und kopieren (was sie auch auf “Teufel komm raus” tun!)

    Las mal: sie haben das Weibliche vollkommen von sich abgespalten
    (deswegen sind sie auch überhaupt in der Lage, den Frauen so etwas anzutun…null Empathie/kein Mitgefühl).

    Gegenfrage: hatten sie “es” (das Weibliche) überhaupt jemals??
    Klingt für mich eher unwahrscheinlich, wenn sie künstlich (ohne Leben) sind.
    Und ist das evtl. der Grund, dass ich vor einigen Jahren nicht einmal den “Begriff”: “weibliche Energie” nennen konnte/durfte, um nicht sofort MASSIV angegriffen zu werden?

    Ist es nicht eher so, dass sich von der Schöpferin beim Schöpfungsprozess etwas -eine Gedankenform – abgespalten hat?
    Vlt war der Schöpfungsprozess nicht -durch die Bank weg – erfreulich?

    Oder ist es das, was Harald Kautz sagt: Außerirdisch, nicht von hier – eingedrungen-.
    Atlantis: andere Dimension.

    Nehmen wir die Aussage von Christa Laib-Jasinski hinzu:
    Die luziferische Energie war ursprünglich neutral.
    Erst durch Anbetung/Erhöhung, wurde sie negativ.
    Betonung auf: ENERGIE (nicht Fleisch und Blut!).

    Also, wie ist das zusammenzubringen?

    Meiner Meinung nach, wurde Luzifer
    (männliche Energie/NICHT verkörperter Mann!!) NICHT ZWINGEND ZUERST von Menschen angebetet, sonder ER wollte über der Schöpferin stehen
    (Luzifers Fall).
    Er kam damit nicht klar, dass er sich nicht im Fleische manifestieren kann /konnte.
    Stichwort Neid/Hass (und hat sich daraufhin was überlegt^^).
    Das können nur Menschen (Schöpferin).

    Gehen wir davon aus, dass es stimmt, dass die ersten Menschen Frauen waren,
    bedarf es anscheinend der Mutteressenz, um Leben zu gebären (die nun mal nur Frauen haben).
    Umgekehrt, bedarf die Schöpferin des Männlichen NICHT; ist sie androgyn und befruchtet sich selbst.

    Kopiere an der Stelle etwas von Nylama hierher
    (Außergewöhnliche Gedanken zum Muttertag):

    “Mein Sohn hat ein Bild, auf dem auf einem Holzpodest, das sich über die zerstörte zugleich verbrannte und überflutete Welt erhebt, eine Mutter und ihre Tochter unversehrt Hand in Hand stehen und ruhig auf diese vom männlichen zerstörerischen Wahn zerstörte Welt schauen. – Sie stehen aufrecht und ruhig da und schauen einfach darauf. Sie stehen darüber und es kann ihnen nichts anhaben. – Auf dem Bild sind Mutter und Tochter von hinten zu sehen und sie tragen so etwas wie einen Kimono, aber die Kleidung ist sicher zweitrangig.
    Die zerstörte Welt ist getaucht in dieses gelb-orange-rote Licht, die Gebäude alle zerstört.Warum stehen dort Mutter und Tochter und nicht Vater und Sohn? – Weil Mutter und Tochter für das Leben stehen und das Leben stirbt nicht und all dieser Wahnsinn kann dem Leben selbst nichts anhaben.
    All dieser patriarchalische kriegerische Wahnsinn tangiert das Leben an sich nicht – das Leben ist ewig und das Leben ist weiblich. Das Männliche lebt nur durch das Weib, welches das Blut in seinen Adern und sein Lebensatem ist. Der Heilige Geist ist die Mutter. – DAS verheimlichen natürlich all die patriarchalischen Religionen und ihre männlichen Vertreter. – Aber sie wissen es und DAS ist ihr Komplex, der sie das Weibliche so hassen lässt, weil sie von ihm abhängig sind.
    Doch das Männliche ist nur eine Illusion, denn alles ist weiblich, was lediglich “lebendig” heißt.”

    Ich gehe mit allem konform, außer mit dem “Geist”…der ist -für mich- eben dieses künstl. außerirdische Bewusstsein, welches die Schöpfung dominieren will.

    Achso…den Bergiff “Weib” mag ich auch nicht
    (ist mir auch egal, dass es angeblich von weiblich kommen soll).
    Die Patriarchen (ich sage ganz bewusst NICHT Männer/keine Verallgemeinerungen) haben den Begriff “Weib” als Schimpfwort benutzt.
    Sie haben es ausgesprochen, wie hingespuckt, um nicht zu sagen: hingero***!
    Ich bevorzuge die Definition: FRAU.

    Und das Schöpferische ist für mich:
    reines Bewusstsein, kein ominöser Geist (Hui Buh).

    Stellt sich die Frage: wie tief muss dieser Hass sein, dass es die Patriarchen
    (noch mal: NICHT Männer – ich kenne nur liebe, tolle, nette Männer*)
    so handeln lässt, wie es sich überall auf der Welt darstellte und- bis dato – darstellt (unermessliche Gewalt und Unterdrückung der Frau).

    Wie weit würden sie gehen?

    Antwort: ZU WEIT!!

    * Dazu mehr im 2. Teil.

    Kleiner Hinweis:

    Frauen WIE Männer haben einen Körper (weiblich) und einen Kopf (männlich)
    -jedenfalls normalerweise^^-
    Es geht um Energien/Bewusstseine m.M. nach…NICHT um die jeweilige Verkörperung, die dazu benutzt wird, uns gegeneinander aufzuhetzen.

    —Friede—

    <3 <3 <3

    -Ende Teil 1-

  • Helga Müller:

    Liebe Birgitt M.
    Du formulierst das aus, vielen herzlichen Dank, was in meine Herzen und
    Kopf sich abspielt, kannst es wunderbar mitteilen.
    Danke für Deine Arbeit.
    Vlt. von mir noch der Hinweis, was zum Lesen
    Innerresonance Magda Wimmer (googeln)
    Ebenso Meditation Raumbewußtsein Athokawe kann man auf MP3/4 laden,
    eigentlich keine Med. am Besten reinhören, auch auf YT

  • Birgitt M.:

    Meinte natürlich ElementaL (nicht Elementar).

    Liebe Helga, vielen lieben Dank 🙂
    Werde mir deine Hinweise zu Gemüte führen.

  • Birgitt M.:

    Es waren ein paar Fragen an mich gestellt und die würde ich gerne hier beantworten, weil sie unter diesem Beitrag besser passen (Lilith/Ahura Mazda).

    Zwischen den heutigen Saunagängen las ich -sehr zu meiner Freude- dass die Lilith-Energie Interesse geweckt hat.

    Sie ist jetzt dran …(eig. wollte ich erst zu einem anderen Zeitpunkt zu dieser Urkraft etwas schreiben).

    Das möchte ich – sehr gerne – tun, nur nicht heute.
    Wer von euch schon mal in der Sauna war, weiß wie entspannend es ist.
    Und da ich – wenn ich über sie schreibe – in ihrer Energie sein möchte (eigentlich ist es meine – es ist nichts Abgespaltenes/Externes -in jedem von uns), um diese wunderschöne/kraftvolle Energie über die Zeilen zu transportieren, warte ich damit, bis ich in ihr/mir bin.
    Heute bin ich schlichtweg zu faul dafür 🙂
    Es würde zu “larifari”/beliebig werden und das wäre nicht angemessen.

    Irgendjemand schrieb noch, dass wir die Täter nicht schützen sollten
    (oder so/sinngemäß).

    DAS IST MINDCONTROL…die Täter schützen und die Opfer angreifen.
    Davon kann ich ein Lied singen (leider).
    Verletzungen bis in die tiefsten Seelenebenen…aber, ich habe mich nicht verscheuchen lassen!
    Ich habe angeklagt und zwar den Adressaten, wo es hingehörte.
    Habe keinen Rückzieher gemacht und statt dessen lieber Schwächere in meinem Umfeld tyrannisiert, weil ich ja irgendwo hin musste mit meiner Wut, meinem Schmerz…nene…immer schön dahin, wo es hingehört!

    Und was soll ich sagen…ich wurde heftigst und brutal angegriffen, aber nicht von ihm (dem Betreffenden)…sondern von IHM manipulierte Lakaien
    (erwähnte ich schon: sie wollen selbst nicht anecken, denn sie sind ja die GUTEN^^).
    Aber, ich bin ziemlich wehrhaft.^^
    Im Nachhinein betrachtet; es war eine Schlacht (aus der ich siegreich hervorgegangen bin)…dank meiner inneren Lilith <3

    Lieber energy007,

    Zu Ahura Mazda:

    Lottozahlen??
    Wen interessieren schon die Lottozahlen, wenn man wissen kann, wer/was Enki/Luzifer wirklich ist.
    Nein, das war mir zu profan an der Stelle^^.

    Was er mir berichtete, passte 1:1 mit meinen Erfahrungen, innerem Wissen und äußeren Dingen, mit denen ich mich beschäftigt hatte zusammen.
    Außerdem spüre ich, wenn mich jemand anlügt…der Austausch darüber geschah zwar in einem Chat, allerdings verändert sich die Energie schlagartig, wenn jemand nicht die Wahrheit sagt.
    (Face to Face ist es natürlich noch einfacher so etwas zu entlarven).
    Und es war etwas, was nicht zu ihm gehörte…etwas Externes.

    Der Bekannte erwähnte, er würde hier ggf doch mal etwas verfassen
    (was mich sehr freuen würde).
    Wenn er über diese Reise zu Ahura Mazda berichten würde – mit seinen Worten –
    würdest du wissen, was ich meine (wahr).
    So, aus zweiter Hand…fehlt die Energie dahinter.

  • Birgit Siegmund:

    Ich verweise nochmal auf die Videos von Claudia von Werlhof, welche sehr aufschlussreich sind. Desweiteren -ich erwähne es wieder einmal:die Hemisphärensynchronisation -männliche und weibliche -sprich: linke und rechte Gehirnhälfte synchronisieren ist der Jesus-Weg.
    Statt Vater -Sohn -heiliger Geist ( ignorieren des Weiblichen)-wie es die patriarchische Kirche uns predigen will- heißt es richtig:
    Vater -Mutter – Heilige Brücke zum Frieden = Heiliger Geist.
    Dem Verstand ist es dann unmöglich- etwas zu denken, Was Unfrieden bringen würde. Ich benutze dieses Gleichnis gerne, da es relativ einfach verständlich macht, WIE es funktioniert -ohne nach Außen zu gehen- sondern im eigenen Innern diesen Frieden und die Wahrheit zu finden und dann im Außen zu übertragen- was sich bei diversen Mind Controll Techniken auch schwierig gestalten kann und auch durchaus dazu führen kann, dass man die durch Frequenzterror erzeugten Agressionen zurückballert- meine damit, dass dieser Frieden nicht ausschließt- sondern eher beinhaltet, sich klar abzugrenzen, sich lautstark gegen Gewalt zu wehren- sich durchaus auch agressiv verhalten zu können -um die Wahrheit zu sprechen und sich selbst zu stärken und zu schützen vor der Gewaltherrschaft der von der Bundesnetzagentur in der BRD installierten Sendemasten und ihrer sehr speziellen Tyrannenherrscher. Ich staune übrigens über den Optimismus und das Verkennen dieser Installationen- aber OK-Wir wollen ja heute NUR positive Post`s. In diesem Sinne-alles Liebe Euch und Wohlergehen

  • Birgitt M.:

    Liebe Birgit,

    dein Zitat:

    “meine damit, dass dieser Frieden nicht ausschließt- sondern eher beinhaltet, sich klar abzugrenzen, sich lautstark gegen Gewalt zu wehren- sich durchaus auch agressiv verhalten zu können -um die Wahrheit zu sprechen und sich selbst zu stärken und zu schützen”

    So sehe ich es auch, danke.

    Bin heute über zwei Mainstream-Berichte “gestolpert”, die eigentlich alles aussagen, worauf ich i.M. hinaus möchte.

    Der erste Artikel handelt von einem Pärchen, welches von 4 Jugendlichen mit Messern und Brennnesseln (??) bedroht wurde.

    Kopiere mal was rein:

    Einer der Jungs stieß den 34-jährigen Dortmunder zu Boden und bedrohte ihn mit einem Messer. Als DIE BOCHUMERIN daraufhin das räuberische Quartett anschrie, liefen die vier Jungs ohne Beute davon.

    (UND, sie wurden geschnappt).

    Na, wenn da mal keine Lilith-Energie im Spiel war?^^

    4 gewaltbereite Jugendliche werden von einer Frau angeschrien und sie laufen weg?
    Wo gibt es denn so was!!

    Wenn eine unterwürfige Eva (eine Frau mit unterdrückter/gedeckelter weiblicher Energie)
    den Mumm gehabt hätte (was ich bezweifle), die -sich im Kampfmodus befindlichen- Jugendlichen angeschrien hätte, wäre alles mögliche passiert, aber sie wären garantiert nicht weggelaufen.

    Hier bitte nachzulesen:

    https://www.derwesten.de/staedte/bochum/messer-brennnesseln-bochum-raeuber-paar-id214533287.html

    Und für alle, die noch Lust haben:

    Lilly Becker hatte einen schlimmen, schlimmen Ausraster!!
    Vor laufenden Kameras (auch noch)…also nicht nur im stillen Kämmerlein, nein!
    in der Öffentlichkeit (für alle -geschockten/verstörten Passanten-ersichtlich).

    Sie und uns Bobele haben sich getrennt (was ihr mit Sicherheit an die Nieren geht) …aber, darauf wird keine Rücksicht genommen.
    Sie hat sich gefälligst dennoch zu benehmen.
    Contenance meine Liebe, Contenance!

    Also ich kann da keinen Ausraster entdecken.
    Ich sehe dort eine Frau, der es offensichtlich nicht gut geht und die von Reportern bedrängt wird und sich zur Wehr setzt. Dezent.

    Aber, das ist nicht erlaubt…wir dürfen uns nicht wehren…nein nein!
    Auf gar keinen Fall! Egal was passiert, wir haben brav unser Sonntagsgesicht aufzusetzen und NETT zu lächeln…bitteschön!
    Sonst gerät mann/frau in den Verdacht…hm… in Verdacht halt.^^

    Aber schaut euch selbst diesen AUSRASTER dieser Verräterin ihrer Gattung an
    (ein Wunder, dass sie sie nicht gleich eingewiesen haben):

    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/am-strand-von-los-angeles-trennung-von-boris-hinterlaesst-spuren-lilly-becker-rastet-vor-laufender-kamera-aus_id_9073523.html

    Wir sind wirklich DEMAßEN gedrillt auf Pseudo-Harmonie (wird mir heute erst richtig bewusst, WIE schlimm es um uns steht).

  • Birgit (mit einem T und ohne Nachnamen!):

    Liebe Birgitt M.
    Liebe Mariechen
    Liebe Maggie
    Alle Mitreisenden
    Mit Bezug auf LILITH
    SIE ist da….seit etwa 2 Wochen..mit ihrer Macht lösten sich die Chemtrails binnen 30 Minuten auf…es ist eine heilige Wut….eine starke Kraft..sie ist unantastbar….
    Neue Armadas von Gift versprühenden Flugzeugen halten ihr nicht lange stand…
    Ich sehe es als sichtbares Zeichen unserer wieder erwachenden Kraft..
    Die aus dem Herzen fliesst
    …sich unbedingt offenbaren will…
    In Liebe für alle wahren beseelten erwachenden Wesen auf Mutter Erde und die Erde selbst
    Birgit

  • Birgitt M.:

    Wow Birgit mit einem “t”.

    Genauso ist es (ich fühle sie im ganzen Körper, nicht nur im Herzen…sie erfüllt mein Sein).
    Mariechen erwähnte es auch (seit ca. 2 Wochen ist sie voll präsent).
    Unantastbar ganz genau …unfassbar schön/heilig. <3

    Sie breitete sich so stark IN MIR aus (erfüllte mein Innerstes, strahlte aus mir heraus)…schlief nur noch 2 Std., war dabei aber topfit (voller Kraft, wie 12 Kanister Kaffee inhaliert).
    Wenn man mir eine Blutprobe entnommen hätte, hätte man den gesamten Hamburger Ohlsdorfer Friedhof wiederbeleben können (und der ist riesig^^).

    Nun hat es sich etwas eingependelt (relativiert)…Urquellenmutter sei Dank!
    Dachte nämlich schon, es läuft darauf hinaus, dass "sie" gar nicht mehr schlafen will.
    (Damit muss ich auch erst einmal umgehen lernen).

    Demnächst werde ich (wahrscheinlich mit verobo zusammen) über diese Energie schreiben (so schnell wie möglich, denn es ist mehr als "dran").

    Keine Recherche im Internet…sondern NUR Erfahrungen/inneres Wissen.

    Von Männern wird sie dämonisiert und/oder sexualisiert.
    Lassen wir Frauen (und Männer, die ihre weibl. Seite integriert haben)
    über sie berichten (hoffe, auf rege Beteiligung).

    Noch etwas in eigener Sache:

    Harald Kautz sagte einmal, dass wir die Dämonen/Archonten "an der Backe haben",
    weil wir nicht die GANZE PALETTE FÜHLEN WOLLEN.

    So ist es …wir sind so getrimmt auf "Frieden", dass wir alles bekämpfen, unterdrücken, was dem nicht entspricht.
    Wir halten Schmerz/ Wut/Aggressionen schlicht und ergreifend nicht aus.
    Wir laden sie ab, an die Archonten…sie LEBEN sie für uns und – da beißt sich die Katze in den Schwanz- sie wollen mehr davon, weil sie ohne sie nicht leben KÖNNEN, nicht lebensfähig sind (wir würden sie praktisch arbeitslos machen).
    Es ist ihr Lebenselixier (bekannt).

    So lange wir gewisse Gefühle/Emotionen bekämpfen, werden wir sie nicht los …aber los werden wir sie eh nicht.

    Annahme, fühlen…im KÖRPER.
    Auf keinen Fall in den Kopf steigen lassen (vgl. Partner Schmerzkörper),
    dann ist`s vorbei.
    Dann sind wir im künstl. Modus (archontisch/verdreht).

    Wir sollten uns wirklich damit mal auseinandersetzen…zu FÜHLEN und zwar ALLES, was gerade IST (Lilith) <3

    Und keine Angst haben vor der Lebenskraft, weil DAS ist SIE
    (gefühlt und ohne Kopf).

    Herzensgrüße

  • Margarete:

    Zitat Bigitt M. : ich höre IMMER auf mein Gefühl.

    Ich höre nicht IMMER auf mein Gefühl, habe noch andere Instanzen: Mein Herz (das meinst du sicherlich mit Gefühl), die andere Gefühlsstelle ist das Sonnengeflecht und dann haben wir noch den Verstand, um zu verstehen. Es sind Instanzen, die ineinander greifen und sich natürlich ergänzen sollten.

    Wenn du unter Schock stehst, hast du keine Zeit für Gefühle oder den Verstand, dann funktioniert der Reflex.

    Bist du nur verliebt, dann bist du vorwiegen in deinen Emotionalkörper- der Verstand ist weitgehend ausgeblendet- das merkt man spätestens, wenn Partneranteile sichtbar werden, die so offensichtlich waren aber man hat sie übersehen.

    Dann gibt es Menschen, die vorwiegen mit dem Intellekt leben und arbeiten, sie verdrängen den Emotionalkörper, sie haben Angst vor Gefühlen und Verletzungen, also eine Schutzhaltung . Ich habe selbst manchmal an mir beobachtet, dass ich hin und wieder spontan emotional vorgeprescht bin und sich dann der Verstand hinterher gefragt hat, wie konntest du so reagieren?

    Allein das Herzchakra hat die größte energetische Ausstrahlung und Stärke (nach Broers und Endinger) viel mehr als das Gehirn. Doch was wissen wir über die Qualität des individuellen Herzchakra?

    Die Natur hat es so eingerichtet, dass die verschiedenen Instanzen miteinander verwoben sind. Eines scheint, je nach Veranlagung, voraus zu gehen. Wenn es sich mit den anderen Zentren jedoch austauscht, könnte viel Hochwasser und Feuer vermieden werden. Es verletzt dann den anderen nicht, es versucht zu verstehen, es ist in sich so stark, dass Meinungsverschiedenheiten leichter abprallen- in der Ruhe und Distanz kann Vieles entschärft betrachtet werden. Birgitt hat den Anfang gemacht- also!

  • Mariechen:

    Ich sehe Euch und Euren Wunsch, an dem Lilith-Thema weiterzuarbeiten.
    Im Moment bin ich so sehr in mich selbst geworfen, dass ich das grad nicht konzentriert genug kann. Nur soviel:
    Ich bin gestern, nach 13tägiger totaler Unsicherheit und Prüfung in Bezug auf nicht geheilte Männlichkeit, unter spontaner Vollnarkose operiert worden. Es gibt viele, viele Antworten, die in den nächsten Tagen in mein Bewusstsein sickern werden.
    Ich melde mich, sobald ich mich klar dazu ausdrücken kann.

    Ein grundlegendes Wesen der Weiblichkeit ist ihre Tiefe, die ängstigend und unergründlich wirken kann und das, wenn sie auf nicht geheilte Männlichkeit trifft, auch tut. Es ist jetzt an uns, Lilith-Kraft nicht unbewusst wirken zu lassen, sondern im ganzen Kontext des weiblichen Seins. Schwesternschaft ist dabei ein unermesslicher Wert, denn wir sollten uns gegenseitig nähren und stärken. Anklagen helfen dabei nicht, wir sollten uns aber zeigen können ohne Angst, verurteilt zu werden.
    Lasst uns gemeinsam wachsen und zeigen, dass tiefes Vertrauen möglich ist.

    Von Herz zu Herz, von Weib zu Weib, in tiefer Verbundenheit
    Mariechen

  • Naomi:

    Liebe Alle,
    ich möchte nicht in diese Kommentare einsteigen, allerdings zur sachlichen Aufklärung auch nochmals auf Doris Wolf und ihr Buch-Das andere Ägypten aufmerksam machen.
    Dieses Buch kenne ich schon seit Jahren und es war zumindest für mich ein absoluter Augenöffner und bahnbrechend zu erkennen, wie aus blühenden Kulturen des Matriarchats im Neolithikum (egalititäre Gesellschaften und eben nicht der Amazonenkult)eine gewaltsame Übernahme durch patriarchale Strukturen samt Schaffung von der Religionen erfolgte.

    Zur Andersartigkeit und auch Lilith, eine Venus im Steinbock mit Lilith z.B im Krebs wird sich anders bemerkbar machen in einer Frau/Mann als z.b eine Venus im Widder (die Amazone)mit Lilith im Löwen.
    Margarete wird mir beipflichten können, die Lilithenergie repräsentiert die Möglichkeit zur ureigenen weiblichen Weisheit,Kraft und Tiefgründigkeit vordringen zu können.Gerade dies wurde in den letzten tausenden von Jahren allerdings verfemt durch das aufkommen des Patriarchats.
    Die Lilithenergie mag, da wir ja kein Einheitsbrei sind, durchaus bei jeder/jedem etwas anders gelagert sein.
    Alles Liebe Naomi

  • Margarete:

    Liebe Naomi, danke für deine gekonnte astroligsche Erklärung. Allerdings stelle ich Lilith nicht in den Vordergrund, wichtig ist mir das Gesambild, vorrangig die bekannten Planeten (Ur-Prinzipien), dann schaue ich mir zur Unterstüzung Lilith und Chiron an. Das reicht, sonst verirrt man sich im Urwald.

  • Naomi:

    Liebe Margarete -18.6.2018 13.14
    Ich sehe das auch so….
    allerdings wurde hier Lilith thematisiert und das Patriarchat und gerade das hat mich zu meinem kurzem Kommentar zur Vielfältligkeit-und damit verbundenen Schichten veranlasst.
    Lieber Gruss Naomi

  • Mariechen:

    Ich fände es ja ganz “nett” (Schenkelklopfer), wenn wir es schaffen könnten, auch unter diesem Beitrag wieder schöpferisch und nicht destruktiv zu wirken…

    Patriarchats-/Matriarchatsverständnis: äußerst wichtig als ein erster Schritt für den Verstand.
    Wichtiger nächster Schritt der Erkenntnis: nicht nur das Weibliche, auch das Männliche wurde bewusst verletzt und gestört, verdreht und mit Füssen getreten.
    Was wir meiner Meinung nach jetzt brauchen, sind Männer UND Frauen, die ihre Anteile geheilt haben/heilen und jetzt eine geheilte Weiblichkeit bzw. Männlichkeit leben können.
    Dazu müssen unglaubich viele Muster und Programmierungen ebenso wie Verletzungen erkannt, durchschaut und geheilt werden. Das ist die Verantwortung eines jeden Einzelnen.

    Wenn Weiber wieder in der Lage sind, ihre Fülle zu erkennen und zu leben und Männer da sind, die diese Fülle aktivieren und schützen können und wollen, dann sind wir auf einem guten Weg.
    Meiner Meinung nach ist der Erlebnisraum Erde von Anfang an polar gewesen und somit gab es von Anfang an männlich und weiblich, aber in einer ganz anderen Verbindung als wir das heute wahrnehmen. Wir müssen erstmal den Müll beseite räumen, um klarer sehen zu können.

    Ich segne Euch <3
    Mariechen

  • Remi:

    @Mariechen
    Du hast mir (als Mann) so was aus der Seele gesprochen. Danke!!
    Ich bin sehr hoffnungsvoll, dass deine Meinung(die auch die meine ist) sich auf Mutter “Gaia” flächendeckend festsetzen wird.
    LG
    Remi

  • Birgitt M.:

    Ja, sehe ich auch so.
    Zurück zum Thema.^^

  • Birgitt M.:

    Liebes Mariechen und Remi,

    wunderbar, sehe ich (teilweise) auch so.

    In einem “Traum”(?) hörte ich einmal, wie meine innerere weibliche Seite zu meiner inneren männlichen Seite sprach:
    “Ich wünschte, ich könnte dir vertrauen……”

    Leider, verlässt mich die Erinnerung, wie der weitere genaue Wortlaut war.
    Aber sinngemäß, ging es genau darum, was du Mariechen, zur Sprache gebracht hast.
    Das Weibliche braucht einen geschützten Rahmen (vom Männlichen im Außen UND Inneren), um sich entfalten/zeigen zu können. <3

    Zu "den Wahrheiten" wollte ich ganz gern noch etwas schreiben:

    In meiner Wahrnehmung sind es alles keine Wahrheiten, über die wir hier "sprechen", sondern – wenn überhaupt – temporäre, individuelle und kollektive Wirklichkeiten (Illusionen).
    Und von diesen Wirklichkeiten, gibt es so viele -vermutlich- wie es Menschen gibt…also immer unbedingt auf einen Nenner kommen zu wollen, entbehrt nicht einer gewissen Komik.^^

    DIE WAHRHEIT ist absolut und einzigartig.
    Wenn sie im Raum steht, ist der Kopf still und das Herz geht auf.

    DIE WAHRHEIT ist für mich: Liebe …echte Liebe.
    Alles hier ist durchtränkt mit Liebe.
    Das Wissen darum nützt einem aber nicht besonders viel, denn wir leben immer noch, in einer Illusionsblase (künstl. Matrix), was unsere derzeitige Realität darstellt.

    Hörte /las mal…wenn du anfängst diese Wirklichkeiten/Realitäten, für die Wahrheit zu halten…haben sie dich.^^

    Es ist aber auch etwas, was ich immer wieder vergesse, weil die Dualität so stark ist (noch und leider).Narkotika.^^

  • Rosie:

    Hallo Birgitt M.
    wunderbar diese versöhnlichen Worte! Das hätte auch von mir sein können. ” Alles hier ist durchtränkt von Liebe”. “Wir leben immer noch in einer Illusionsblase”. Wie wahr.

    Wenn Du das nächste Mal zum Matchball ausholst oder an Deinem Seziertisch Sätze auseinander nehmen willst, schaue Dir vorher bitte ein Video von Mooji “Laughing Buddha” an.
    Ich frage mich mittlerweile, wieviele Birgitt M.s unter Deinem Namen hier schreiben, oder bist Du gar eine KI ? Alert…alert..für die Zukunft!
    Überlegungen von Rosie,
    einer lebendigen und echten Frau mit Herz, Verstand und Humor.
    PS. an Maggie: Hochachtung und Dank für Deine unendliche Geduld in diesem Ränkespiel!

  • Edith:

    Hallo an Birgitt M. und alle anderen,
    Zitat: ” Das Weibliche braucht einen geschützten Rahmen (vom Männlichen im Außen UND Inneren), um sich entfalten/zeigen zu können. „
    Das stimmt, allerdings nur zum Teil, denn wie ist es möglich vom Männlichen im Aussen einen geschützten Raum zu finden? Ist dies überhaupt möglich und wie?

    Männer wurden über Jahrhunderte durch Kriege, in die sie gezwungen wurden, traumatisiert und ihre Seelen tief verletzt. Weiter wurden sie von ihren Familien getrennt (Job rund um die Uhr, madig machen der alten Traditionen, Unverständnis der Frauen, welche ihre Männer nicht mehr verstehen konnten/ können.

    Zum anderen geht es um die Heilung der Inneren Frau und des Inneren Mannes. Nehmen wir die beiden wahr und hören ihnen zu? Vertrauen wir ihnen und ihrer Wahrnehmung? Nehmen sich die beiden wahr, hören sie sich zu, dürfen sie gleichberechtigt agieren ohne abgewertet oder verurteilt zu werden?
    Birgitt du schreibst es wunderschön:
    Zitat: „In einem “Traum”(?) hörte ich einmal, wie meine innere weibliche Seite zu meiner inneren männlich Seite sprach: „ Ich wünschte, ich könnte dir vertrauen……“

    Und zum dritten sind wir beim bekannten Spiegel und Resonanzgesetz: wie Innen so Aussen. Es liegt also auch an uns Frauen, ob wir uns den geschützten Rahmen vom Männlichen im Innen und Aussen erlauben/ fordern/ zugestehen? Erkennen wir, wenn unser innerer Gegenpart noch der Heilung bedarf oder schiessen wir Pfeile nach Aussen, (z.B. auf den Mann oder die Barbipüppchen?) Lassen wir es zu, dass unsere Geschlechtgenossinen abgewertet werden oder werten wir sie selber ab?

    Es sind beileibe nicht nur Männer, welche Frauen abwerten, quälen und verletzen. Um einiges Intensiver machen es die Frauen untereinander. Verletzte Schwesternschaft, eine tiefe bei vielen noch ungeheilte Wunde.
    Was natürlich auch für Männer gilt.

    Zitat: „Die Kontrolle und Dominierung der Frauen ist Das vorrangige Ziel der Repto-Aktivitäten, weil Frauen – durch ihre kreative, intuitive und versorgende Natur – eine direkte Verbindung zum Göttlichen haben.“
    Dies gilt gleichermassen für Männer,

    Tippitop-” Aus der Natur lerne ich .. von Mutter Erde. Mutter Erde wartet darauf, dass ich mit meinem ‘Samen’ die Erde beglücke, gestalte, verändere ..
    Sie wartet darauf .., dass ich den Samen, die Inspirationen, die Ideen anfange in die Erde zu tun ..”

    Zitat. „Das Ende des Patriarchats und was nun ansteht: der Austausch auf Augenhöhe.“
    Frauen und Männer: Packen wirs an!
    Nehmen wir sie wahr und lassen die Mutteressenz durch uns fliessen!
    Lassen wir die Energie der Lilith sich durch uns ausdrücken und erkennen wir dabei auch ihre Schattenanteile!
    Lassen wir vermehrt unser Herz sprechen und nennen unsere Verletzungen beim Namen, dass sie sich auflösen dürfen!

  • Maggie - Klärungen zu Birgitt:

    Liebe Leser von Birgitts Beiträgen!

    Es gab einigen Klärungsbedarf und ich hätte mich liebend gerne davor gedrückt, aber ich habe ja auch Verantwortung für die HP und die Leser und wir haben das ja in letzter Zeit zur Genüge mitbekommen, was so alles möglich ist, allein durch das Lesen von Beiträgen oder das ansehen von Videos.

    Zu Birgitt bekam ich dann auch mehrere EMails mit Hinweisen, alle gut gemeint und in Sorge – berechtigt, denn man konnte spüren und testen, dass was nicht rund läuft – aber was?

    Ich möchte hier nicht ins Detail gehen, aber dennoch ein wenig mitteilen, was so an Überraschendem heraus kam (neben der Verletztheit und der teils überschießenden Lilith-Energie). ……………………. Kommi abgebrochen …..

    Diesen Kommentar habe ich auf Aufforderung des im ursprünglichen Kommi Genannten beseitigt, da er mir mit einem Rechtsanwalt drohte. Nun, es stimmt zwar, dass er hier öffentlich angesprochen wurde, jedoch lediglich mit seinem Nickname, sodass niemand weiß, um wen es geht. Ich selbst weiß ja nicht mal wer dahinter steckt. Aber egal – ich komme dieser Forderung hiermit nach.

    Möchte aber auch nochmals betonen, dass es in obigem Beitrag um den sumerischen En.ki handelt, den Wes Penre im Blickfeld hatte!

    1.7.18
    Maggie

  • Birgitt M.:

    Liebe Mirjam,

    zurzeit, werde ich keinen neuen Beitrag schreiben.
    Bei mir stehen andere Sachen an.
    Außerdem, fühle ich mich i.M. eher wie eine kleine Quetschwurst.
    Wüsste gar nicht, wie ich über Lilith-Energie schreiben,
    geschweige denn, sie transportieren sollte.
    Das wäre wohl eher grotesk, anstatt authentisch.^^
    Und du wärst maßlos enttäuscht. lol
    Aber ich behalte es/sie im Hinterstübchen…klar. 🙂

    Liebe Edith,

    klasse Zusammenfassung…besonders der letzte Abschnitt hat mir gefallen.:-)

    Zitate von uns:

    ” Das Weibliche braucht einen geschützten Rahmen (vom Männlichen im Außen UND Inneren), um sich entfalten/zeigen zu können. „
    Das stimmt, allerdings nur zum Teil, denn wie ist es möglich vom Männlichen im Aussen einen geschützten Raum zu finden? Ist dies überhaupt möglich und wie?”

    Naja das stimmt schon…sie darf ja was brauchen oder sich was wünschen.
    Allerdings – und da hast du vollkommen Recht – ist es machbar?
    (Das steht nämlich auf einem ganz anderen Blatt).
    Würde sagen: klar!

    Ich kann ja nur von meinem inneren männl. Anteil ausgehen…und der hat schlicht und ergreifend keinen Bock.
    Denn ihr die Führung zu überlassen, würde bedeuten: raus aus der Komfortzone.
    Und er sagt sich: `löpt ja auch so einigermaßen`.
    Er ist sich dessen aber bewusst, dass es irgendwann ansteht
    (unausweichlich ist) UND er hat ein schlechtes Gewissen…immerhin.^^

    Liebe Rosie,

    lol werde deine Worte im Hinterkopf behalten
    (wenn es mal wieder so weit sein sollte).^^

  • Tippitop - Birgitt:

    Kommis hier her kopiert

    Tippitop

    Puh. Ich habe nicht gesagt, dass das Rätsel schon damit gelöst ist.

    ‘Q’=IQ=IO=10=-o=o-= männlich + weiblich = .. = . = ‘ ‘ =

    Worum geht es eigentlich? Es geht um die vollständige Übernahme der einst freien Seelen. Es geht um die Verwandlung und Überführung .. Versklavung der Seelen in einen ‘Computer’. Die Körper sind dann nur noch seelenlose Bioroboter. Sie stehen dann für jegliche Dämonen oder niedere Wesen aus den unteren Dimensionen zur Verfügung. Es ist die vollständige Übernahme von ‘Liliths’ Gencode .. in einen Computer. ‘Künstliche’ Intelligenz. Wissen. Vollständig abgekoppelt vom Ursprünglichen. Alles nur noch simuliert.
    .

    Birgitt M.

    Lieber Tippitop,

    wie meinst du das “vollständige Übernahme von Liliths Gencode”?

    .

    Tippitop

    Puh Birgitt. Ich denke, du brauchst meine Erklärung nicht wirklich.

    Ich stelle daher selbst ein paar Fragen.
    Was war vor Adam und Männin ‘Eva’?
    Wie ist die Seele mit dem Gencode verknüpft?

    Vollständige Übernahme ist der zweite Tod. Gefangene Seelen in einer ‘Box’ .. oder ‘Computer’. Ohne Möglichkeit, sich über einen Körper zu materialisieren und selbst zu befreien. Und die Körper aus den eigenen Genen vollständig fremdgesteuert sind.

    .

    Birgitt

    Ui Tippitop, ich fürchte, du überschätzt mich ein wenig.
    Die Frage war schon ernst gemeint.

    Aber was viel schöner ist, als auf eine Frage eine Antwort zu bekommen ist,
    von selbst darauf zu kommen.
    Ich liebe es zu philosophieren und – wenn man es genau nimmt – bedeutet es, sich gegenseitig Frage zu stellen….als Inspiration.<3

    Ich musste mich also selbst "bemühen".
    Und nun habe ich auch eine Frage an dich:

    Hälst du es für möglich, dass Lilith die Seele ist?

    Dein Zitat:

    "Was war vor Adam und Männin ‘Eva’?"

    Ich denke, du weißt, was -meiner Meinung nach – davor war.

    Was ich viel als interessanter empfand, war die Aussage: "Männin Eva".
    Das trifft meiner Meinung nach, den Nagel auf den Kopf.
    (Dazu möchte ich demnächst unter meinem Beitrag etwas schreiben.
    Der 2. Teil "Wer oder was ist Enki/Luzifer" steht noch aus.
    Danke, dass du mich daran erinnert hast.^^)

    Wie kommst du auf "Männin"?

    Dein Zitat:

    "Wie ist die Seele mit dem Gencode verknüpft?"

    Die Frage ist ebenfalls sehr interessant, nur leider habe ich darauf (noch) keine Antwort.
    Das sie verknüpft sein MUSS (sollte) ist klar.

    Was meinst du?

    .

  • Edith:

    Liebe Birgitt M. und liebe Mitreisende
    Zitat: “Naja das stimmt schon…sie darf ja was brauchen oder sich was wünschen.
    Allerdings – und da hast du vollkommen Recht – ist es machbar?”

    Ja, sie darf was brauchen oder sich etwas wünschen, das soll sie sogar!
    Meine Erfahrung mit weiblichem Klientel:
    Da wird gejammert und Vorwürfe gemacht: Er, (sei dies nun Partner, Sohn, Chef) gibt ihnen dies oder das nicht, tut dies oder das nicht oder hört ihnen nie zu.
    Auf meine Frage: Hast du es ihm denn gesagt? Was hast du ihm gesagt, was du dir wünschst oder brauchst?
    stellt sich oft heraus: Sie weiss es selber nicht genau. Sie spürt zwar, dass ihr etwas fehlt, dass sie unzufrieden ist. Aber sie hat noch nie genau hingeschaut was ihr wirklich fehlt….. was sie selber wirklich will.

    Und genau hier liegt oft das Problem: Wenn Frau sich wirklich nimmt was sie braucht, dann kommen als 1. die Geschlechtsgenossinnen mit:
    Wie kannst du dich so anziehen, dir einen Liebhaber anlachen, dich so aufführen, da muss man sich ja schämen.
    Oder wieviele Kinder hast du denn, das ist ja asozial? Wieso gehst du nicht arbeiten?
    Da braucht es gar keinen äusseren Mann, der verletzt, das tun die Frauen schon alleine:-)

    Zitat: “Ich kann ja nur von meinem inneren männl. Anteil ausgehen…und der hat schlicht und ergreifend keinen Bock.
    Denn ihr die Führung zu überlassen, würde bedeuten: raus aus der Komfortzone.”

    Schmunzel: er hat null Bock…..
    Warum muss er ihr denn die Führung überlassen?
    Seit ich mit meinem inneren Mann zusammen arbeite, ihm mal die Führung überlasse, ihn mal führe, oder mich von ihm trösten lasse etc. etc. geht es mir immer besser.
    Und das will was heissen: unsere weibliche Ahnenlinie besteht aus unterdrückten Hexen, Kräuterfrauen etc. zu dehnen Herr Pfarrer und Herr Doktor nachts kamen um Rat zu holen, die aber gefälligst sich anzupassen hatten, was wir leider lange auch taten.

  • Tippitop:

    Puh Birgitt. Gut aufgepasst.
    Deine Frage .. ‘Hälst du es für möglich, dass Lilith die Seele ist?’

    Yep. Ich denke es. Lilith oder auch ‘little’ .. die Kleine. Wohnort in der Hypophyse. Sie kann switchen zwischen männlich und weiblich ‘..’ . Beides ist möglich. Ein Teil vom Ganzen. Aber .. Es gibt die Bewohner, Lebewesen. Es gibt die Planeten. Die Universen. Alle mit möglicherweise eigenem Bewusstsein, Teilaspekten von Bewusstsein.

  • Birgitt M.:

    Hm Tippitop,

    denke mal, das war die Essenz dessen, was du mit seinem vorigen Post zu vermitteln versuchtest?

    Hatte den Kommi von dir verstandesmäßig nicht begriffen (Bahnhof), fühlte aber das dort etwas Wichtiges verborgen ist.
    Also machte ich meinen Kopf frei (was denkt/fühlt Tippitop??) und versuchte dich WIRKLICH zu verstehen.
    Und plötzlich kam: “Ist Lilith ist die Seele?”
    Bingo!
    Das war das fehlende Puzzlestück für meinen 2. Teil.
    Danke 🙂

    War es dir zuvor selbst schon klar?
    Oder brachte dich mein Kommi darauf?
    Würde mich mal interessieren.

    Dein Zitat:

    “Wohnort in der Hypophyse.”

    Das ist – meiner Meinung nach- der Sitz des Geistes (im Kopf).
    Ob er hin und her switchen kann?
    Hm…die Hemisphären wurden künstlich getrennt (Anunnakis).
    Er könnte bestimmt, zurzeit aber wohl nur bedingt.

    Meiner Meinung nach,”sitzt” Lilith (davon ausgehend, dass sie die Seele ist),
    im Herzchakra (Thymusdrüse)…dort ist die heilige Flamme (für mich spürbar).
    Und es ergibt auch mehr Sinn, denn ich fühle sie im Körper (wenn sie sich ausbreitet/mich erfüllt) und weit darüber hinaus.
    Sie ist auch nicht “little”, sondern ganz schon gewaltig.^^
    (Der Körper ist energetisch weiblich bei Mann und Frau – Sitz der Seele – und der Kopf männlich -Sitz des Geistes…deswegen auch die Abwertung des Körpers und die Forcierung auf den Kopf/Geist^^)

    Ich hatte aber noch mehr Fragen an dich 🙂

    Liebe Edith,

    dir schreibe ich heute Abend, wenn es ruhiger ist und ich mehr Zeit habe.:-)

  • Tippitop:

    Puh. Habe ich Hypophyse geschrieben als Wohnort der Seele? Keine Ahnung, ob das stimmt. War mir eben noch ganz klar. Zirbeldrüse? Wer kann helfen?

  • Tippitop:

    Hallo Birgitt,
    nein, war mir vorher nicht klar mit Lilith und der Seele. Ist mir erst durch deine Frage klar geworden. 🙂

    Manchmal segle ich einfach drauf los. Im Vertrauen darauf, dass ich schon die richtigen Antworten finden werde.

  • Birgitt M.:

    Lieber Tippitop,

    Die Thymusdrüse^^…die Zirbeldrüse befindet sich im Kopf.

    Dein Zitat:

    “Ist mir erst durch deine Frage klar geworden.”

    Die Frage hing wie eine überreife Traube -plückbereit- in deinem Feld.
    Ich brauchte nur noch die Hand darunter halten.^^
    Denke mal, ein paar Tage später, wärst du selbst darauf gekommen.
    Ich nicht! Mir war überhaupt nicht klar, dass man Lilith so klar definieren kann und stellte mir die Frage (zumindest bewusst) auch gar nicht.

    Das war auch eine Premiere für mich…so etwas geschieht, wenn man den anderen WIRKLICH verstehen möchte. 🙂

    Lilith ist (wohl) die unerlöste Seele (die aber auch gebraucht wird)?
    Heilige Wut (die nicht zerstörerisch ist), Abgrenzung, ihrer Selbst voll bewusst, körperbetont, zentriert, fokussiert.

    Erlöst, ist sie bestimmt diese wunderschöne Liebe, von der wir alle träumen?
    Also “dunkle Schwester” stimmt m.E. nicht.
    Denke nicht, dass man sie trennen kann.
    Bin mir da noch nicht sicher.

    Sie wurde immer unterdrückt, gewaltsam…bekämpft, verleugnet…hm…nicht gewollt…nicht salonfähig.^^
    (Ihre helle “Schwester” allerdings auch…und WIE!).

    Liebe Maggie,

    ich bereite gerade eine kleine Hommage an Lady Diana vor, die am Sonntag (01.07.) Geburtstag hat.
    Möchte sie nicht hier unter diesem Beitrag posten, der von dem Patriarchat handelt.
    Das hat sie m.M nach nämlich umgebracht.
    Wo darf ich sie platzieren??

  • Birgitt M.:

    Ok Maggie 🙂

    Zu Lilith:

    Nun weiß ich es…sie “sitzt” im Bauch (Wut im Bauch) und strahlt von dort aus,
    breitet sich im und um den ganzen Körper aus.
    Sie ist eig. pure Lebenskraft (nicht aggressiv), Lebensenergie.
    Wenn der Verstand/Kopf hinzukommt, wird es ganz schnell aggressiv.
    Also; sie nur fühlen und/oder daraus agieren (ohne Kopf, das geht).

    Ihre helle Schwester (universelle Liebe), strahlt aus dem Herzchakra.
    Sie IST einfach nur und möchte nichts, außer zu SEIN (was sie ist: Liebe).
    Sie wirkt, wenn man so will.

    Lilith ist da anders. Sie weiß genau, was sie will und was nicht und kommuniziert es auch (ohne Rücksicht auf Verluste).

    Liebe Edith,

    ein guter Übergang zu dir. 🙂

    Dein Zitat:

    “Sie weiss es selber nicht genau”

    Das klingt für mich immer ein bisschen wie ein Vorwurf?
    Es ist doch traurig, dass Frauen so wenig Zugang zu ihrem Inneren haben?
    Und wieso es so ist, liegt auf der Hand (abtrainiert).
    Wir sind zu viel im Kopf unterwegs, das ist das ganze Geheimnis.^^

    (Über die Symptome brauchen wir uns nicht zu unterhalten,
    die sind gruselig und endlos).

    Lese doch mal das bitte:

    http://www.doriswolf.com/wp/das-patriachat-vii-die-missionierung-afrikas/patriarchaler-frauenhass/

    Und wenn du dann noch kannst, d.h. dir nicht zu übel ist, dann das bitte noch:

    http://www.doriswolf.com/wp/das-patriachat-vii-die-missionierung-afrikas/das-patriarchat-v-die-christianisierung-europas/

    Da kommen wir der Ursache nämlich schon ein bisschen näher.

    Und wenn du ganz zurückgehst, dann “landest” du bei meinem Beitrag.
    Ist -für mich- eine schlüssige Erklärung, für diesen Irrsinn.
    (Ich sage nicht, dass es so ist…ich sage:
    FÜR MICH ist es so und das darf es).

    Und wieso sind die Frauen die schärfsten Richter der Frauen?

    Wenn eine Frau sexuell missbraucht wird, wird sie ihrer Weiblichkeit die Schuld geben und sie abspalten (Kopffrauen).

    Wo fängt sexueller Missbrauch an?
    Bei Sprüchen und Blicken.

    Ich kenne keine Frau, die davon nicht ein Lied singen kann…

    Hört doch mal mit einer Sucht auf (egal was), dann seid ihr ganz schnell in der heiligen Wut.^^
    (Sie wird mit Substanzen und ungesunden Gewohnheiten runtergedrückt/unterdrückt).

  • Veronika:

    Danke liebe Birgitt M., Danke lieber Tippitop,
    das waren ja gleich mehrere Puzzleteile auf einmal.
    Ich hab zun Thema Lilith bestimmt auch demnächts mal noch paar persönliche Erfahrungen beizusteuern.
    von Herzen Veronika

  • Od:

    Wollt ihr einem Mann verbieten, sich an einer Frau zu freuen? Darf ein Mann nicht einer hübschen Frau nachschauen und hinterherpfeifen? Jede normale Frau freut sich über sowas.
    Sexueller Mißbrauch kommt nicht vom Patriarchat, er kommt auch nicht vom Mann an sich, sondern er kommt, wenn der Mann genauso krank und verletzt ist wie die Frau. Arbeitet an der Heilung von beiden Geschlechtern gleichermassen und erkennt, wie auch der Mann und die Männlichkeit von den bösen Herrschern verletzt wird, dann ist Heilung möglich.

  • Edith:

    Liebe Birgitt M.
    Ich nehme dich wahr und bin ganz bei dir, danke für das tief greifende Thema.
    Nur kurz heute, lesen werde ich morgen. Heute ist Arbeit angesagt, das passt:-)

    Zitat: “Das klingt für mich immer ein bisschen wie ein Vorwurf?
    Es ist doch traurig, dass Frauen so wenig Zugang zu ihrem Inneren haben?
    Und wieso es so ist, liegt auf der Hand (abtrainiert).
    Wir sind zu viel im Kopf unterwegs, das ist das ganze Geheimnis.^^“

    Da ist für mich absolut kein Vorwurf, eher ein tiefer Schmerz. Fühlen wir Frauen doch intuitiv, was wir verloren, verdrängt und uns haben nehmen lassen.
    Ja du sagst abtrainiert. Ich würde sogar soweit gehen es abgespalten, abgetötet zu nennen. Wir haben einen Teil von uns ausradiert, gelöscht.

    Zitat: “Und wieso sind die Frauen die schärfsten Richter der Frauen?“
    Vielleicht um den Schmerz nicht fühlen zu müssen? Nicht überrollt und platt gemacht zu werden. Sei es von ihren eigenen Emotionen, von der Wahrheit, vom Männlichen, der Gesellschaft, der Kirche etc.

    Zitat: “Wenn eine Frau sexuell missbraucht wird, wird sie ihrer Weiblichkeit die Schuld geben und sie abspalten (Kopffrauen).“
    Bei mir war es auch der Versuch, die Kontrolle zu behalten, die Kontrolle über meine aus den tiefen übersprudelnden Energien, welche ich als pure Lebenslust bezeichnen würde. Einer unbeschreiblichen Freude, die sich ausdrücken und verschenken wollte.
    Die jedoch diffamiert, mit Worten zu etwas Schlechtem gestempelt wurde, da war ich keine 3 Jahre.

    Birgitt: Ich freue mich jetzt schon auf deine Hommage auf Lady Diana. Ihr Leben und Tod zeigt uns so vieles zum Thema auf.

    Lieber Tippitop,
    Vielen Dank für deine super Anregungen, welche bereits einige Steine ins Rollen gebracht haben. Ich bin mir nicht sicher: Bist du männlich?
    Wenn ja alle Achtung.

  • Birgitt M.:

    Liebe Veronika,

    tue das, darauf freue ich mich 🙂

    Mein Zitat:
    “Und wieso sind die Frauen die schärfsten Richter der Frauen?”

    Das war eine unreflektierte Aussage von mir und ich kann es kaum glauben, dass ich es geschrieben habe (aber es steht da, also wird es wohl auch so sein).
    Wie Edith schon anmerkte, müssen wir höllisch aufpassen, was wir von uns geben.

    Die schärfsten Kritiker der Frauen, sind natürlich NICHT die Frauen (omg), sondern die patriarchalen Männer.
    Und bei denen bleibt es leider auch nicht nur bei einer Kritik
    (damit könnte frau ja L E B E N !)
    Frauen schreien sich an und/oder ignorieren sich im schlimmsten Fall,
    sie bringen sich nicht gegenseitig um, wenn ihnen etwas nicht passt!

    Zu dem von mir zweiten Link von Doris Wolf möchte ich gern noch etwas “loswerden”.
    So wichtig dieser Artikel ist, aber was mir aufstößt ist der Begriff:
    Hexenverfolgung.
    Hexe dies, Hexe das…
    Wieso wird es nicht beim Namen genannt?!
    Es war eine Mädchen-Frauenverfolgung (und sie ist leider noch nicht vorbei).

    Was soll eine Hexe überhaupt sein (damit kann ich mich nicht identifizieren)??
    Eine Frau mit einer krummen Nase, mit einer überdimensionalen Warze und borstenartigen schwarzem Haar (1-3?) darauf.
    DAS fällt mir bei dem Begriff Hexe ein.

    NEIN, es waren Frauen, wie du und ich…atmende, fühlende Wesen!
    Das waren/sind WIR…es ist in unseren Zellen gespeichert.
    (Tippitop, du bist auch so ein Kandidat für den Scheiterhaufen
    gewesen mit deiner Spiritualität^^).

    Ersetzt beim Lesen bitte diesen Begriff…nennt es -für euch- beim Namen
    (die ganz Mutigen, dürfen auch gerne ein “ICH” einsetzen).
    Und wenn ihr dann nicht wütend werdet, habt ihr sie (Lilith) unterdrückt /abgespalten.
    Fordert sie zurück, ladet sie ein…und genießt 🙂

    Zum ersten Link von Doris Wolf:

    Zuerst muss eine Art entmenschlicht werden.
    Weniger wert.
    Dann fällt es auch nicht mehr schwer, demjenigen sadistische Dinge anzutun,
    DENN, er/sie ist schließlich nichts wert.
    (So läuft es immer: Indianer, Farbige, Juden, Frauen).

    Achten wir darauf, dass von uns ausgehend und in unserem Umfeld keine Frau
    mehr grob abgewertet wird…lassen wir es nicht mehr zu, schreiten wir ein.
    Fangen wir bei uns an. 🙂

    Und vergegenwärtigen wir uns DAS:

    Mit den Scheiterhaufen-Feuern, auf denen unsere Vorfahrinnen verbrannten, haben die Mörder allen Frauen bis in unsere heutige Zeit die Angst vor dem Aufbegehren gegen die HERRschaft in unsere Gehirne gebrannt. Gleichzeitig wurde unser Geist in einer perfiden Weise besetzt, so dass die meisten von uns noch heute an Amnesie leiden, d.h. wir erinnern uns gar nicht mehr an unsere geistige Ganzheit, und wir sehen, hören, merken nicht, wenn unsere Menschenwürde als Frauen verletzt wird‹.« (Erika Wisselinck, ibd. S. 128)

    Empört euch!

  • Mirjam:

    Liebe Birgitt,

    ja da ist es doch, das ist es was ich über Lilith wissen wollte, ich erinnere mich jetzt ganz genau.
    Diese ganzen schmerzlichen Erfahrungen in früheren Inkarnationen, vor Allem die Verbrennungen, ich konnte das so stark empfinden und sogar das Fleisch riechen wie es verbrannte.
    Deshalb kam in diesem Leben ganz klar der männliche Schutzmantel zum Vorschein und ich ließ und lasse mir nichts gefallen, da konnte ich zur Furie werden, wenn mich jemand verletzte oder ungerecht beschuldigte. Jetzt bin ich natürlich sachter geworden und es gibt so gut wie keine Verletzungen mehr und wenn, dann steh ich drüber.
    Vielen Dank Birgitt und auch Tippitop für des Rätsels Lösung.
    Liebe Herzensgrüße Mirjam

  • Mirjam:

    Was fü r eine Synchronizität, hatte den Beitrag von Birgitt noch gar nicht gelesen. lol

  • Ihr lieben Weggefaehrten,
    bitte, verlieren wir uns länger nicht noch mehr in den Qualen unserer Trennungen ~ Meiner Wahrnehmung nach wurde das “Getrennthalten der Geschlechter” über eine Art Programmierung von polarisierter Schmerzzufuegung, gekoppelt mit gleichzeitiger “Sehn-Sucht”, die übelste Auswüchse hervorrief und hervorruft, installiert. Und es betrifft uns wohl alle ~ nicht allein deswegen, weil wir alle schon männlich u n d weiblich inkarnierten ~ was uns einen kann und eint ist Liebe ~

  • Birgitt M.:

    Liebe Od und aurelia,

    ich könnte ganze Romane zu euren Bedenken schreiben, aber das möchte ich nicht.
    Natürlich, habt ihr auf eure Art Recht, obwohl ich einiges anders sehe, was aber zugleich nicht ausschließt, dass ich euch nicht verstehe…das tue ich.
    Dennoch, möchte ich im Fluss bleiben…

    Meine Sicht, mein Empfinden hierzu ist so:

    Ich fühle Synchronizitäten, ich fühle Felder, reife Trauben, Dinge, die ins Licht/in die Heilung wollen, es fließt, es schwingt, Resonanzen, Nähe, Schönheit, Verbundenheit, Verständnis, Empathie, Austausch und ja…, seit heute auch Liebe…Entspannung, Frieden.
    Transformation.

    Annahme dessen, was IST.
    Nicht eingreifen, es unterbinden wollen.
    Schauen, wohin die Reise geht.
    Panta rhei…

    Es gibt ein wundervolles Lied von Laith al Deen “Ich will nur wissen”.
    In meiner Vorstellung, flüstert Lilith es dem Menschen zu, der sie beherbergt.

    https://www.youtube.com/watch?v=1147-7QsdHU

  • Birgitt M.:

    (Habe leider keinen Beitrag gefunden, wo sie besser aufgehoben wäre).

    01.07.2018

    Hommage an Lady Diana

    Lady Diana wäre heute 57 Jahre “alt” geworden ( geb. am 01.07.1961).
    Eine blühende Frau und Mutter, die den Menschen so viel gegeben hat und so
    grausam aus dem Leben gerissen wurde….aus unser aller Leben gerissen wurde…

    Ich möchte euch das letzte Interview von ihr, an euer Herz legen (5 Min).
    In diesem Video wird deutlich, was für ein Mensch sie war.
    Ein Mensch, voller Liebe und Mitgefühl.
    Ein Mensch, der Gutes bewirken wollte (und hat!).

    Aber das bedeutete gleichzeitig, dass sie zu einer Bedrohung wurde für die, die das nicht wollten.
    Die keine Liebe und kein Mitgefühl für andere empfinden können und vor allen Dingen, diese Welt nicht zu einem besseren Ort machen wollen.
    Ihre starke Anbindung an die Quelle, verlieh ihr die Stärke und den Mut und zugleich, war es ihr Todesurteil.

    https://www.youtube.com/watch?v=ANqCq0cj0fw

    Nun noch ihr Lieblingslied “I vow to thee, my country”
    (Ich gelobe dir, mein Heimatland).
    Es wurde bei ihrer Hochzeit, sowie ihrer Trauerfeier gespielt:

    https://www.youtube.com/watch?v=ct-bU0XqvHI

    Forever in my heart <3

    (Ihr Todestag ist am 31.08. Da werde ich ein Video posten aus dem hervor geht, wer sie umgebracht, und wer es in Auftrag gegeben hat – für die, die es noch nicht kennen -.
    Nicht heute…heute LEBT sie …in UNS … <3)

  • Margarete:

    Sie war und ist eine gute Seele. Hat sich sich inkarniert, um diese dunkle Blutlinie aufzureißen? Schließlich hat sie ihren hellen Anteil auch an ihre Kinder weitergegeben.

  • Tippitop:

    Puh .. ich will noch etwas zum Nachdenken einwerfen.

    Ich habe etwas bei psitalent von Franz Erdl quergelesen.
    Ich habe es bisher immer vermieden, doch jetzt habe ich es doch getan ..

    In der Hierarchie der ‘Bosheit’ im ‘Götterhimmel’ sind die ‘Superbösen’ meistens männlich. Diese können (und tun es auch manchmal ..) sich als Menschen inkarnieren.

    https://www.psitalent.de/P8/Art13.htm

    https://www.psitalent.de/P8/Art14.htm

    Luzifer, Baphomet, Lilith, Zerberus, Belial, Ahriman

    Lilith ist hier der einzige Name von den ‘Bösen’ der weiblich ist. Am Anfang war sie scheinbar gar nicht so negativ, sondern eher neutral. Vielleicht wurde sie auch erpresst, wie viele andere auch ..

    Ich denke mal nicht, dass alles von Franz Erdl in Stein gegossen ist. Wir müssen alles prüfen.

    Ein paar offene Fragen.
    Wie hängt der Gencode mit der Seele zusammen?
    Kann es sein, dass es einen Zusammenhang gibt von Seele, Lilith und Gencode?
    Wurde eventuell Lilith gebraucht, um das Projekt ‘Mensch’ zu starten? Zu materialisieren?
    Wir erinnern uns .. die Seele kann das Geschlecht switchen .. und der Baphomet der Satanisten hat beide Geschlechter. Die Satanisten verehren auch Lilith ..

    Ich möchte auch daran erinnern .. ‘Q’=’IQ’ .. =Intelligenz= Künstliche (seelenlose) Intelligenz.

    Wenn ich nur an solche Sachen wie ‘Chemtrails’ erinnere .. Fäden, die vom Himmel fallen .. Menschen befallen auf der Haut, teilweise in die Augen .. Dann als Morgellons zielstrebig einen Menschen quälen, übernehmen, zerstören.

    Die ganze gesteuerte Geschichte der Menschen, der Menschheit .. bis zum heutigen Tag. Dazu gehörte eine unglaubliche, kontrollierende Intelligenz. Die Menschen .. den ganzen Planeten Erde und deren Bewohner .. in eine solche ausweglose Lage zu steuern. Dazu brauchte es sehr viel negative, boshafte Intelligenz. Das geht nur über künstliche (seelenlose) Intelligenz. KI.

  • Tippitop:

    Puh .. ich habe keine Ahnung, ob das richtig ist. Es fühlt sich für mich aber irgendwie richtig an .. Ich beanspruche nicht, dass das die Wahrheit ist. Ich schreibe es nur auf, damit ihr es in eurem Herzen bewegen könnt.

    Ich denke .. Es gibt eine Verbindung von Lilith und der Erde. Da gibt es eine Verknüpfung. Das zum einen.

    Zum anderen ..Am Anfang waren die Wesen auf der Erde auch nicht so feststofflich, wie wir es heute sind. Wenn ich also sage, Lilith (der Seelenanteil, Seelensubstanz .. die Überseele ..) war ‘Hermaphrodite’ .. war also ‘beides’. Männlich und Weiblich. Konnte hin und herswitchen. Die inkarnierten Wesen waren beides. Konnten beides.

    Als ersten Schritt der weiteren Materialisierung hat man den männlichen Teil extrahiert (von Lilith..). Dann wiederum aus dem männlichen Teil (Adam ..) nämlich seine Rippe .. die ‘Eva’ gebastelt. (Weiblichkeit entfernt, Körper geschwächt, manipuliert?)

    Denken wir auch daran .. die Körper sind nur ‘Vehikel’ der Seelen. Wir sind nicht unser Körper. Der Körper kann ein Ausdruck unserer Seele sein. Aber der Körper oder Ausdruck ist nicht unsere Seele.

  • Birgitt M.:

    Lieber Tippitop,

    weißt du, dass du Gold wert bist?^^

    Dein Zitat:

    “Wurde eventuell Lilith gebraucht, um das Projekt ‘Mensch’ zu starten? Zu materialisieren?”

    Habe mir auch etwas von Erdl durchgelesen und dort steht:

    “Vor ungefähr 6000 Jahren begann die erste Rebellion. Die Maschinen waren installiert und aktiviert und immer mehr Wesen wurden gefunden, die sich ent-seelen ließen. Das gelang nicht bei Allen. Zum Beispiel Lilith und Gilgamesch behielten ihre Seelen. Man konnte sie lediglich auf eine Seelen-Qualität von -0.2 bringen (auf der Skala von -3 bis +3) und mit Erpressungen zum Mitmachen zwingen.”

    https://www.psitalent.de/P8/Art17.htm

    Als ich das las, schoss mir durch den Kopf, dass Lilith wohl die erste Seele war, die inkarnierte.
    (Mit Gilgamesch habe ich mich noch nicht näher befasst).

    Der Erdl weiß mit Sicherheit allerhand, aber wie er selbst schreibt,
    liegt er auch oft daneben.
    Bei so vielen Infos, die er raus haut, auch nicht verwunderlich.

    Eingebungen (inneres Wissen) sind hingegen nicht sooft an der Tagesordnung.
    Und was ich bei dir (oder dank dir) letztens hatte (Traube), war eine.

    Für mich, ist Lilith die Seele.

    Lilith steht für das “dunkle” Weibliche (menschen/männergemacht).
    Darüber schrieb ich hier schon (ihre helle Schwester, die universelle Liebe).
    Ich fühle sie als heilige Wut, enormer Wille, Durchsetzung, Selbst-Bewusstsein.
    Wieso Satanisten sie anbeten, weiß ich nicht.
    Wahrscheinlich geht mit ihnen die Fantasie durch (Sexualisierung).
    Wunschdenken.^^
    Vlt möchten sie gerne mal dominiert werden? lol
    Oder stehen auf selbstbewusste Frauen?
    Ich weiß es wirklich nicht (bin kein Mann und erst recht kein Satanist).

    Dein Zitat:

    “Wir erinnern uns .. die Seele kann das Geschlecht switchen .. und der Baphomet der Satanisten hat beide Geschlechter. Die Satanisten verehren auch Lilith ..”

    Habe ich das richtig verstanden?
    Du glaubst, dass die Seele was Böses ist?
    Ist nicht dein Ernst ne.^^

    Und wie meinst du das…die Seele kann ihr Geschlecht switchen?
    Das sie mal als männl. und mal als weibl. Seele auftaucht oder meinst du,
    dass sie in Mann und Frau zu Hause ist??

  • Birgitt M.:

    Liebe Mirjam,

    du schriebst, du konntest zur Furie werden
    (klingt für mich eher nach Verstand/Ego plus Schmerzkörper).
    Genau DAS ist Lilith (oder die Seele) eben NICHT.

    (Und natürlich wird frau ruhiger mit den Jahren).

    Ich erzähle dir mal eine Begebenheit aus meinem Leben
    (von denen es viele in der Art gab), damit du den Unterschied erkennst
    (oder: auch kennst?):

    Vor ca. 20 Jahren, lauerte mir ein Typ auf.
    Er stand ca. 50 m von mir entfernt und erwartete mich mit einem schmierigen/bedrohlichen Grinsen.
    Weit und breit kein anderer Mensch in Sicht.
    Normalerweise hätte ich mich umdrehen und weglaufen können,
    aber das tut Lilith nicht.^^
    Ich spürte plötzlich eine ENORME Wut und Kampfbereitschaft in mir
    (auf Leben und Tod!).
    Und visierte ihn an.
    Er erschrak sich zu Tode (erkannte ich an seinem Gesichtsausdruck),
    drehte sich um und rannte …ich betone: RANNTE weg.

    Sie schreit nicht und schlägt nicht um sich (keine Furie)…sie …wie soll ich das ausdrücken…sie hat keine Angst und ist wehrhaft (sie wirkt).
    Und solche Typen wollen Opfer, keine Gegner.

    Das was da durch mich wirkte, war nicht mal 100% …schätze mal, 60-70%.
    Bei 100% wäre der “Mann” wahrscheinlich matrixmäßig durch die Luft geflogen.
    Wahrscheinlich war es kurz davor und er erschrak sich deswegen und rannte um sein Leben.

    Sie hat mir schon oft das Leben gerettet.
    Und sie ist jedem von uns.
    Mehr oder weniger schlafend…

    Und DAS wollen die Herren nicht, das ist pöööse 🙂

    So ist es nun einmal, wenn die Urquellenmutter durch einen
    Menschen wirkt…es ist beeindruckend.^^
    Ob hell (Liebe) oder “dunkel”(Wut).

  • Birgitt M.:

    Liebe Edith,

    du schriebst:

    “Einer unbeschreiblichen Freude, die sich ausdrücken und verschenken wollte.
    Die jedoch diffamiert, mit Worten zu etwas Schlechtem gestempelt wurde, da war ich keine 3 Jahre.”

    Ja, frage mich mal, wie ich aufgewachsen bin.
    Aber wir holen uns unsere Weiblichkeit zurück und zelebrieren sie!^^
    Ab sofort sind wir stolz darauf weiblich zu sein 🙂
    Wir holen uns unsere Würde, unsere Freiheit, unsere Liebe, unsere Heilkünste und unsere Wut (wenn wir bedroht werden) zurück!

    Du schriebst noch etwas über deinen inneren Mann und deiner inneren Frau.
    Ich sehe sie mehr als Energien.
    Schrieb dazu etwas, das I-Ging betreffend.

    Unter diesem Beitrag:
    30.05.2018 20:26 Uhr

    Liebe Veronika…du wolltest doch auch
    noch etwas über deine Lilith schreiben?^^

  • Tippitop:

    @Birgitt. Haha. Nee nee. Die Seele ist natürlich nichts Böses. Das Problem, was die Dunklen haben, sind ja oft die Seelen, die irgendwie doch eine Anbindung an die Urquelle haben. Sie versuchen möglichst seelenlos zu schaffen, zu kreieren .. oder das, was vorher eine Seele hatte, zu entfernen.

    So wie ich das verstehe, ist das Geschlecht nicht unbedingt auf die Seele festgelegt. Die Seele kann selbst entscheiden, was für ihre Erfahrung das Beste ist. Ich denke aber, dass die Seelen oft bei ihrem Geschlecht bleiben und gar nicht mal so viel hin und herswitchen.
    Deine Frage ‘ob sie in Mann und Frau zu Hause ist’? Ja, ich denke schon. Die ‘Substanz’ oder der Seelenanteil. Das Potential ist zu beidem vorhanden. Ganz praktisch gesprochen .. Die Ur Ur Ur Ur Mutter ist dann nicht ‘Eva’ sondern ‘Lilith’.

    In der Natur gibt es eigentlich die Regel von der Ausgeglichenheit der Geschlechter. Daher müssen sowohl männliche Seelen, als auch weibliche Seelen inkarnieren. Es kann nicht sein, dass z.B. alle als Frauen oder alle als Männer inkarnieren. Ist so nicht erlaubt aufgrund der Harmonie und Ausgeglichenheit.

    Im Seelenbereich gibt es ja wohl auch noch jede Menge von Dingen, wovon wir noch gar keine Ahnung haben. Z.B. könnte ich mir vorstellen, daß Lilith so eine Art Gruppenseele ist, die sich wiederum aufgeteilt hat. Dass heißt wir kriegen alle einen Schlag, Facette von Lilith mit in unsere Inkarnation. Vielleicht muß man sich das auch eher als ein ‘Mantel’ vorstellen(Substanz..), den wir mitbekommen. Wenn unsere Seelen letztlich aus der Urquelle geboren sind, dann ist Lilith nicht die Quelle, sondern lediglich der ‘Mantel’, den wir in unserer Inkarnation mitbekommen. So will ich es mal beschreiben.

    Im ganzen Streben um Erkenntnis in der gesamten Schöpfung geht es letzlich immer um Ausgewogenheit. Egal, wo man hinschaut. Die Dinge wieder in die Mitte bringen. Ob es der Kampf der Geschlechter ist, ob es extremer Satanismus ist oder Anbetung eines Gottes und die Abgabe der Selbstverantwortung. Egal welche Namen wir auch für die Dinge finden werden. Balance ist das Zauberwort. Liebe.

  • Mirjam:

    Liebe Birgitt, ja genau solche Dinge wie dein Beispiel sind mir eben auch oft passiert und Furie ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck, bei uns wird er eben häufiger gebraucht, deswegen schlage ich nicht um mich oder habe Rachegelüste aber schreien kann ich schon, bei 1,57 m muss man sich ja behaupten(mein Mann 1.86m)
    Aber nichtsdestotrotz kann ich sie im mir erkennen.
    Von❤zu❤

  • Veronika:

    Liebe Birgitt,
    ja ich weiß, habs aufm Schirm, aber du weißt ja wie die Lilith ständig ausgebremmst und behindert wird.
    Und manchmal isses auch ne lange Story, ich muss das kürzen.
    Oder ist jemand erpicht darauf von den Abgründen zu Erfahren? Frag mich mal nach meiner Kindheit… haha lieber nicht.
    Nein aber ist in Arbeit, ich habs nicht vergessen.
    Von Herz zu Herz

  • Birgitt M.:

    Lieber Tippitop,

    dein Zitat:

    “Die Ur Ur Ur Ur Mutter ist dann nicht ‘Eva’ sondern ‘Lilith’.”

    Harald Kautz sagte einmal in einem Interview:

    Jahwe ersetze Lilith durch Eva, weil Lilith und Adam ZU gut zusammen gearbeitet haben (im Sinne von Bewusstwerdungsprozessen).

    Jahwe erschuf also Eva (eine künstl. Fake Seele?), die garantiert nicht auf pers. Wachstum ausgerichtet und wunderbar einschläfernd ist (NICHT Frau).
    Also Jahwe ist künstlich, deswegen kann er auch nur Künstliches erschaffen (kopieren).

    Männliche und weibliche Energien sind für mich etwas anderes, als Frau und Mann.
    Für mich ist die echte Seele, weibliche Energie und im Körper anzutreffen
    (bei Mann und Frau).
    Der Geist ist für mich männliche Energie und im Kopf zu Hause
    (bei Mann und Frau).

    Alles ist hier auf das Mentale ausgerichtet und wir sind teilweise regelrecht abgeschnitten vom Körper.

    Der Körper ist für mich nicht NUR Körper, sondern die Manifestation der Urquellenmutter (wie die Erde auch die Inkarnation der großen Mutter ist).
    Stichwort: Körperintelligenz + Seele, die mit dem Körper verbunden ist.

    Der Geist (Kopf) will seine Macht nicht abgeben und wird völlig überbewertet
    (m.M. nach).
    Und darüber hinaus, ist der Geist ohne die Seele ziemlich zerstörerisch.
    An dieser Stelle möchte ich gern noch mal an das I-Ging erinnern.

    Das Weibliche, muss ÜBER dem Männlichen stehe UM auf Augenhöhe zu sein
    (dann berühren sich die Energien wieder, fließen und es bedeutet Frieden).
    Also NICHT Frau über Mann, sondern die Energien, die in Frau UND Mann vorhanden sind.

    Ist Eva vlt ein Fake Seele im Kopf (Geist)?
    Und Lilith die Echte (Körper)?

    Also ich kann es drehen und wenden, wie ich will…wir sollte aus dem Kopf raus und in den Körper rein mit unserem Bewusstsein.
    Der Körper ist immer im Jetzt.
    Das Urquellenschöpferische ist im Augenblick/Jetzt zu finden und NUR DA.
    Vergangenheit und Zukunft sind Illusion und die Domäne der Fake-Götter.
    Wenn wir im Kopf (Gefängnis) sind, dann sind wir NIE im Augenblick und dann
    sind wir nicht nur wunderbar zu manipulieren, wir sind auch Fake (künstlich).
    Ein Hologramm?
    Mental/astral unterwegs?

    Mit unserem Bewusstsein im Körper verankert, sind wir echt.

    Kann das sein?

  • Birgitt M.:

    Liebe Veronika,

    mir ist es egal, wenn es länger wird.
    Es interessiert mich.

    (Alle anderen könne doch weiterscrollen?)

    Von Herz zu Herz <3

  • Birgitt M.:

    Liebe Mirjam,

    du hattest iwo was darüber geschrieben (finde es nicht mehr),
    dass du erdgebundene Seelen ins Licht begleitest.
    Meine Frage: bist du dir sicher, dass es
    See len sind und nicht Geister?

  • Rosie:

    Lilith und Adam – Wer waren diese Figuren?
    Harald Kautz-Vella in einem Interview bei Okitalk v. 3.1.2018
    —-
    Wer oder was waren Adam und Lilith genau? Eine sinnvolle Interpretation lt. Harald K-V ist folgende:
    Menschen sind aus einer anderen Quelle geschöpft als Tiere.
    Wie entstand der Menschenkörper?
    Lucifer war der Lichtbringer und der männliche genetische Prototyp. Das Engelwesen genannt Lucifer ist in eine Biosphäre hinabgestiegen und hat einen Menschenkörper materialisiert in einer anderen Blaupause, oder anders gesagt in einer anderen Dichte.
    Lucifer und Adam sind derselbe Charakter in einer anderen Dichte. Dieser erschuf weiterhin Lilith. Sie wurden als externe Wesen materialisiert.
    Adam und Lilith wären somit ein “Engelpaar”, welches den Anfang der menschlichen Besiedlung machte, indem sie Körper manifestiert haben. Geistige Welten haben vor den materiellen Welten existiert. In die Körper von Adam und Lilith war bereits die Genetik mit eingebaut, die dann in die Nachfahren hinein inkarniert werden konnte. Die DNA ist die Antenne, die das Hologramm aufzieht, welches wir Körper oder Materie nennen.
    Demnach wäre Lilith die Urmutter, welche die Frau auf diesem Planeten erschaffen hat. Sie ist nicht ” Die Seele”.
    Das “Wahre Selbst” ist ein individualisierter Aspekt Gottes ( Urschöpfer). Die Seele ist ein Strang, ein Plasmafaden, zwischen dem ” Wahren Selbst” und dem “Höheren Selbst”. Das Höhere Selbst ist quasi ein “Schatten” des Wahren Selbst, ein Focus-Punkt in der 3-D Ebene. Damit kann jeder in Kontakt gehen mit der Herzqualität, dem Zwerchfell, kann auch in den Kopf gehen etc. Anders als das “Ego”, welches ein sprachlich programmiertes Fremd-Ich ist….soweit von Harald.

    Ich denke, dies entmystifiziert ein wenig die Bedeutung von Lilith. Jedoch ranken viele Interpretationen um Sie und jeder ist frei, sich die “schönste” auszusuchen.

  • Mirjam:

    Liebe Birgitt,

    sowohl als auch, ich schreib dann was, hab heute frei und bin unterwegs.
    Lg Mirjam

  • Irene:

    Liebe Birgitt M,

    Du schreibst: “Also ich kann es drehen und wenden, wie ich will…wir sollte aus dem Kopf raus und in den Körper rein mit unserem Bewusstsein.
    Der Körper ist immer im Jetzt.
    Das Urquellenschöpferische ist im Augenblick/Jetzt zu finden und NUR DA.”

    Da bin ich voll und ganz Deiner Meinung. Um mich darin zu üben (ist ja leider nicht so einfach, weil der Verstand halt pausenlos plappert), habe ich mir die CD von Peter Herrmann “Hyperspace Yourself” besorgt. Er betitelt die CD witzigerweise nicht mit Meditations CD, sondern nennt es Meditationsspiele, was dem Ganzen eine gewisse Leichtigkeit verleiht. 100% Kaufempfehlung meinerseits, denn es tut einfach nur gut, wenn das Gedankenkarussell zum Stillstand kommt und das Bewusstsein in jede Zelle des Körpers gelenkt wird, was ein “Fluten” mit Biophotonen zur Folge hat. Gut gefällt mir auch, dass ich mich durch das Anhören der CD an keine Lehre und die Praktiken eines selbst ernannten Gurus binden muss, sondern in meiner Selbstverantwortung bleibe.

    Hier ist der Link: http://www.echnaton-verlag.com/index.php?id=286

    LG, Irene

  • Edith:

    Liebe/ Lieber Tippitop
    Zitat: „Ich denke.. Es gibt eine Verbindung von Lilith und der Erde. Da gibt es eine Verknüpfung.“

    Genau: So nehme ich einen Teil meiner Seele (Lilith) wahr. Mit Gaja verbunden, tiefgründig, instinktiv, intuitiv, pure Lebens- Urkraft und Feuerenergie doch schwer kontrollierbar

    Liebe Birgitt M
    Zitat: „Für mich ist Lilith die Seele. Lilith steht für das „dunkle“ Weibliche (menschen/männergemacht).
    Darüber schrieb ich hier schon (ihre helle Schwester, die universelle Liebe).“

    Ich nehme Lilith als weiblichen Teil meiner Seele wahr. Als Geborgenheit und Liebe schenkende Dunkelheit, als Ur- und Lebenskraft welche absolute Authentität einfordert, als absolute Wahrheit und Klarheit fordernde Liebe, als mit Erde und Urquelle verbundenes Urwissen und Mut das von mir Erkannte zu leben.

    Das „dunkle“ Weibliche wie du es oben erwähnst als (menschen, männergemacht) empfinde ich eher als das Verdrängte, Verbotene, Abgespaltene. Darum sind möglicherweise auch die Frauen die schärfsten Richter. (Sie sind sich meistens noch näher und müssen so mehr abspalten oder abgespaltet werden.) (Frauengemacht wie bei mir.)

    Die helle Schwester wäre dann das Integrierte☺

    Zitat: „Du schriebst noch etwas über deinen inneren Mann und deiner Inneren Frau. Ich sehe sie mehr als Energien.
    Schrieb dazu etwas, das I-Ging betreffend.“

    Ja, Energien, für mich Anteile, Teilaspekte welche sich unterstützen, fördern und ergänzen sollten. Nicht als Mann und Frau, wie wir es kennen, sondern als männlich (logos/ Kopfzentriert) und weiblich (intuitiv/ Herzzentriert.)
    Wenn also das Herz/ weibliche Energie mit ihrem Hotpoint der ich weiss nicht genau, tausende? Mal stärker schwingt und feuert als das Gehirn, dann kann Energie wieder fliessen☺

  • verobo:

    Liebe Birgitt,

    das ist eine sehr gute Frage! Wer wird ins Licht geschickt? Seelen oder Geister? Beide sind feinstofflich. Woran erkenne ich den Unterschied?

    verobo

  • verobo:

    Liebe Birgitt und ihr alle,
    Ergänzend zur Energierichtung.
    Wie wir inzwischen alle wissen, werden Weisheiten mit Stolpersteine gespickt. Und der liegt hier im Wörtchen „über“.
    Geht einfach mal davon aus, dass das IGIN – von Männern geschrieben ist und dem Patriarchat dienen soll. In dem Buch werden mit Zeichen Energierichtungen miteinander kombiniert (männlich und weiblich) (Mutter – Vater, Bruder Schwester u.s.w.) die dann in ihrer Konstellation eine bestimmte Aussage haben.

    Die männliche Energie ist die nach aussen gerichtete Kraft. Das Männliche steht für Gott Vater – Himmel , also oben.
    Die weibliche Energie ist nach innen gerichtet, also aufnehmend. Das Weibliche steht für die Erde, also unten.

    Wenn ich als Bild das Weibliche mit einem Uterus oder Schale male, und die Energie geht nach unten, also aufnehmend male, dann bleibt die Energie in ihrem weiblichen Süppchen und das Gleiche gilt für die männliche Energie, Fallus. Sie schießt Linear immer weiter und weiter und sie schließt aus.

    Hole ich den Mann energetisch runter, Erde ihn also, das machen doch schon viele von Euch, indem sie Barfuss laufen oder sich mit Erdungstüchern zudecken, mit den Fingern essen, dann steigt die männliche Energie auf.
    Erlaube ich dem Weiblichen „Himmlisches“, lasse sie also „fliegen“ dann geht ihre Energie runter. Und siehe da, sie trifft auf die männliche Energie und wir können alle jubeln. Denn diese Berührung bedeutet „Frieden“.
    Und wie lernt die Frau fliegen?
    Das kommt im nächsten Kommi.
    verobo

  • Ingrid:

    Liebe Irene,

    deine Kaufempfehlung der Meditationsspiele von Peter Herrmann “Hyperspace Yourself” kann ich ebenfalls zu 100 % unterstützen. Seit einigen Monaten mache ich täglich die Biophotonen-Erhöhung, und zwar die Long-Version. Einige gesundheitliche Probleme (Blase- und Niere) sind völlig verschwunden und ich hatte im Winter immer warme Füße und Hände, was vorher nicht der Fall war. Ja, – und wie du auch beschreibst – man bleibt in der Selbstverantwortung. Die Stimme von Peter Herrmann empfinde ich als sehr angenehm!

    Herzliche Grüße aus Norddeutschland

  • Birgitt M.:

    Hey hey verbobo 🙂

    Eeeendlich, dachte schon phasenweise, du bist ein Phantom.^^
    (Nun kann`s ja losgehen hier^^).

    In deinen Mails, meine ich erkannt zu haben,
    dass du den Geist “ganz cool” findest (?).
    Ich bin ein bissi auf “Kriegsfuß” mit IHM.
    Aber, das kann ja nur spannend werden 🙂

    An alle Anderen:
    Habe alles von euch gelesen und da sind super Impulse dabei…danke 🙂
    War heute selbst nicht untätig und wollte erst einmal, meine neuesten Erkenntnisse/Eingebungen aufschreiben, sonst komme ich raus.

    Vorweg: das sind THESEN, die ich hier aufstelle, nicht mehr und nicht weniger.
    Seht es bitte so 🙂

    Ich fragte mich; was wird hier bekämpft?
    Die Seele und die Frau.
    Wovor habe die Patriarchen Angst (dahinter steckt immer eine Angst)?
    Vor Machtverlust, ist klar.
    Aber ich ging noch tiefer.

    Eine Freundin (Altenpflegerin) erzählte mir letztens beiläufig,
    dass der weibliche Körper zu 80% aus Wasser besteht und der männliche
    Körper zu 80% aus Muskeln.
    Das war erst einmal keine große Sache für mich, bis heute
    (Puzzle hat sich gefügt).

    Gehen wir mal davon aus, dass die Seele den ganzen Körper erfüllt:

    Lilith: Seele, die aus dem Bauch (chakra) wirkt.
    Liebe: Seele, die aus dem Herz (chakra) wirkt.
    Heilung: Seele, die aus dem Sakral(chakra) wirkt.
    Erdung: Seele, die aus dem Wurzelchakra wirkt
    (was genau, bin ich mir noch nicht so sicher).
    Hals, keine Ahnung…

    Also für MICH, ist Lilith Seele, die aus dem Sonnengeflecht/Sakral-Chakra energetisch WIRKT. (In ihrer reinsten Form -Wille/Wut-)

    Der Körper ist also beseelt und je nachdem, was gebraucht wird, wirkt die Seele durch die versch. Chakren und hat dann natürlich auch versch. Auswirkungen/ Energien.

    Las mal (und hatte als Wahrheit erkannt), dass die Anu nackis das lymbische System (im Kopf) manipuliert haben und zwar so, dass die Seele dort nicht andocken kann.
    Gehen wir mal davon aus, dass es stimmt, dann ist der Kopf unbeseelt (manipuliert).
    Statt dessen, haben wir da einen Geist/Verstand/Ego
    (sorry, in meinen Augen künstlich).

    Wenn die Seele an das lymbische System andockt (was hin und wieder vorkommt) erleuchten wir (Heiligenschein).
    Es leuchtet (echtes Licht) dann aber nicht nur der Kopf, sondern der ganze Körper.

    Okay.

    Der Frauenkörper … wieso werden Frauen unterdrückt, ermordet
    (überall auf der Welt und zu allen Zeiten)?

    Liegt es vlt daran, dass er aus 80% Wasser besteht?
    Wenn wir mal bedenken, dass es urQuelle und See le heißt und wir aus dem Wasser kommen.
    Kann es sein, dass die Seele (die natürlich in Mann und Frau anzutreffen ist),
    besser durch den Körper einer Frau wirken kann?
    Weil noch ähnlicher/durchlässiger?

    Ich schrieb hier letztens, wie Lilith durch mich wirkte.
    Es blies den potentiellen Angreifer förmlich weg.

    Ein Mann erzählte mir mal, dass eine Frau, einen Mann energetisch vernichten könnte.

    Sind wir energetisch besser drauf (die Männer Körperlich stärker)?

    Sollen wir deswegen nicht in unsere Kraft kommen?
    Sind wir deswegen so gefürchtet?
    Werden wir deswegen unterdrückt und belächelt
    (weil wir uns unterdrücken lassen)?

    Eine Frau in ihrer Kraft (und um in der Kraft zu sein brauchen wir auch das “Dunkle”…das ist das wahre Geschenk, damit sind wir ganz und heil),
    ist unbesiegbar/unantastbar.

    Da können 10 Schwarzafrikaner kommen, die pusten wir um…einfach so.
    Die laufen um ihr Leben…ich hab´s gesehen.

    Wir sind wirklich sehr, sehr mächtige Wesen 🙂

    Erinnern wir uns.

    Männer, die ihre weibl. Seite (Seele) integriert haben, natürlich auch.^^

  • Elisabeth:

    Hier wird viel über die Seele geschrieben, aber wer steht über der Seele?
    Die Seele verbindet das Geistige mit dem Materiellen.

    „Die Seele ist jenes Wesensglied des Menschen, das seine leibliche und geistige Existenz miteinander verbindet. Diese in ihrer vollen Entfaltung nur dem Menschen ermöglichte seelische Innenwelt gliedert sich in drei in der Aura unterscheidbare Teile. Ihre leibgebundenen Anteile, nämlich die Empfindungsseele, die Verstandes- oder Gemütsseele und auch der der Sinneswelt zugewandte Teil der Bewusstseinsseele unterliegen der Sterblichkeit; nur der dem Geist zugewandte Teil der Bewusstseinsseele ist unsterblich. Dieser unsterbliche Teil der Seele ist aber nicht von vornherein und unverlierbar gegeben, sondern muss aktiv errungen und bewahrt werden.“

    „Ihrer substanziellen Natur nach entstammt die Seele dem Astralleib, der sich seinerseits aus der Astralwelt heraus gegliedert hat. Die Seele ist das Organ des Bewusstseins, der Triebe und Empfindungen und der menschlichen Seelenfähigkeiten des Denkens, Fühlens und Wollens, die das Seelenleben bestimmen. Künstlerisch wird sie meist in weiblicher Gestalt dargestellt.“
    R. Steiner

    Ich möchte hier nur mal einen Impuls setzten damit das Thema Seele nicht überanstrengt wird und evtl. zur Erweiterung der Möglichkeiten beitragen beim nachspüren.

  • Aloysia Adam:

    Liebe Birgit,

    die Seele ist geschlechtslos. Sie inkarniert einmal in einem weiblichen,
    bzw. in einem männlichen Körper.
    Verstand und Geist sind nicht das Selbe.
    Wir brauchen beide Verstand und Geist. Zum Beispiel brauchen wir Verstand
    wenn wir über die Straße gehen, damit wir nicht angefahren werden.
    Übers Fühlen kommen wir zum kreativen Schöpfergeist.Alles was wir dann erleben
    ist für uns stimmig.

    Herzlichst Aloysia

  • fabio:

    Ich persönlich hatte schon während meiner Kindheit das Gefühl, dass die Frauen die eigentlichen Menschen sind und wir Männer nur ein überflüssiges Anhängsel sind.

    Dieser Beitrag scheint mein Gefühl zu bestätigen.

    Vielleicht finde ich deshalb keinerlei Sinn in meinem Leben, weil ich dem männlichen Geschlecht angehöre und gar nicht hier sein sollte.

    Liebe Grüsse

  • Birgitt M.:

    fabio, das ist doch Quatsch.

    Ich versuche doch auch nur herauszufinden, worauf die Unterdrückung und Gewalt gegen Frauen gründet.
    Will auf keinen Fall, dass es so rüberkommt, als hätten “die Männer” Schuld und schreibe deswegen Patriarchen…also Männer, mit einer bestimmten Gesinnung und kräftigen Arsch onten-Befall.
    Ich weiß nicht, wie ich das Thema sonst anpacken soll.

    Es vergeht kaum ein Tag, wo nicht eine Frau oder Mädchen (alleine in DE)
    umgebracht wird. Ich kann mich nicht daran gewöhnen…ich will, dass das aufhört!

    Männer sind wunderbar, ich liebe meine männl.Angehörigen…das sind auch keine Patriarchen.^^

  • Birgitt M.:

    Ja, der Steiner…(und was sagst du, liebe Elisabeth?)

    Hatte gerade ein Empfinden und haue es mal einfach so raus, wie ich es immer tue 🙂

    Mir ist es eigentlich egal, ob es die Seele, der Geist oder die grüne Waldfee ist.
    Es ist mir egal, ob es Lilith, Eva oder Kai-Uwe ist, die/der durch mich/uns wirkt.

    Ich weiß, dass ICH es bin, die da wirkt
    (mein urschöpferisches Selbst).
    Und ich weiß, dass wir eins sind …ein Wesen.
    (Du bist ein anderes ICH).

    ❤️ ❤️ ❤️

  • Aloysia:

    Lieber Fabio,

    du bist schon richtig hier. Jetzt wollte deine Seele sich als Mann er-
    fahren. Du hast auch einen weiblichen Anteil in Dir. Versuche heraus
    zu finden, was Dir wirklich Freude macht in deinem Leben. Es kann nicht
    sein, das es da gar nichts gibt.

    Liebe Grüße
    Aloysia

    • Maggie:

      Ich möchte an dieser Stelle einmal darauf hinweisen, dass es oft vorkommt, dass Menschen ihre weiblichen Anteile in einem früheren Leben abgespalten haben, ev. wegen eines schrecklichen Erlebnisses (z.B. Hexenverbrennung) Diese müssen wieder integriert werden! Dies scheint mir auch bei Fabio so zu sein?

  • verobo:

    Liebe Birgitt,

    Und ich weiß, dass wir eins sind …ein Wesen.
    (Du bist ein anderes ICH).

    Ich ergänze: „und ich bin viele“. Was heißt das?
    Ich lebe in der Dualität, also in der Bewertung. Das heißt, ich bin nicht nur „gut“. Ich kann das gar nicht sein, denn was für den einen gut ist, ist für den anderen Schlecht. Was also ist gut?
    Wenn wir aus der Dualität raus sind und unter dem Geist der Liebe leben, denken, handeln, fühlen, dann gibt es nichts, was nicht passt. Ich denke, dann kraucht aus uns allen die Lilith hervor.
    verobo

  • verobo:

    Lieber Fabio,

    bist du mit den Antworten, die Dich betreffen, zufrieden?

    Ich wäre es nicht. Denn sie hören sich für mich „gut gemeint“ an. Und gut gemeint ist das Gegenteil von Gut, das hab ich mal gelesen.

    Ich möchte dir folgendes sagen.
    Ich habe mich riesig über dein Bekenntnis gefreut. Du bist der erste Mann in meinem Leben, der es einfach so sagt. Und ich winke nicht aus Bescheidenheit ab. Ja, wir sind das bessere Geschlecht aus der Dualität gesprochen. Dieses Thema beschäftigt mich besonders seit 20 Jahren.
    Ich habe mir oft die Frage gestellt, wozu die Männer gut sind. Sie sind körperlich kräftiger als wir. Und was noch?

    Wir hatten das Thema „Energien“ und wie das IGING sie in den verschiedenen Konstellationen interpretiert. Ich hatte es erklärt.
    Wir leben in einer patriarchalen Blase, in der alles verdreht wurde und manches sogar doppelt und dreifach.
    Ich glaube, dass am Anfang alles weiblich war.
    Und irgendwann hat uns die Schöpfung , den Mann (der das männliche Prinzip verkörpert) , geschenkt. Nicht Adam hat Eva als Geschenk bekommen, sondern umgekehrt. Lilith bekam Adam, zur Freude, zum Spaß im weiblichen Sinn.

    Mit der archontischen Besetzung, so sage ich mal, haben die alles verdreht.
    Aus Subjekt Frau wurde Objekt Frau und aus Liebe wurde Sex.
    ES wurde die Abhängigkeit der Frau zum Mann künstlich geschürt. Funktioniert ja noch bis heute….Einzelheiten dazu erspare ich uns an dieser Stelle. .
    Der Mann wurde von der Erde getrennt (Trenntrauma)und im wahrsten Sinne des Wortes, in den „Himmel“ gehoben. Er wurde dem Weiblichen entzogen, unerreichbar gemacht. Vorbei mit Spaß und Freude….
    Und die himmlische Frau, die zwischen Erde und Himmel fliegen konnte, wurde an die Erde gebunden. Sie darf nach „oben“ schauen, das Oben was sich göttlich nennt, auch anbeten, aber das war‘s dann schon mal.
    Also Fabio, du bist auf dem richtigen Weg, fühlst richtig, fühlst die Verdrehung in dir. Zeige z. B. der Frau, dass sie mit dir viel Spaß und Freude haben kann. Mehr musst du nicht können. (Aus meiner Sicht ist das sehr viel)
    Geld verdienen ist ja inzwischen auch der Frau erlaubt. Damit musst du also keine Energie verschwenden.
    Ein Tipp von mir, gehe tanzen. Es gibt so viele Tanzgruppen. Auch Kreistänze oder Salsa u.s.w. Männer sind da immer gefragt und mit dem richtigem Rhythmus hast Du bei den Frauen „leichtes Spiel“, – vorausgesetzt, du machst es aus dem Geist der Liebe.
    verobo

  • Birgitt M.:

    Liebe Rosie,

    ich halte ja echt viel von Harald Kautz, aber das Adam/Luzifer, Lilith erschaffen haben sollen, dagegen protestiere ich aufs Schärfste.^^

    Hatte auch mal was von Harald bzgl. Lilith bei okitalk gehört,
    das war aber was gänzlich anderes.
    Dort sagte er: Lilith ist nun am Zug? Wunderbar, die hat ja auch wesentlich mehr drauf als der alte Luzifer!
    (Höre nachher mal rein, was du gepostet hast).

    Liebe Irene und Ingrid,

    das klingt wunderbar (ein Traum)!
    Nur leider, ist das vom Echnaton-Verlag.
    Da habe ich ein kleines Problem mit.
    Nicht, dass da iwas reinschwingt oder bindet,
    was wir alle nicht wollen.
    Kann das bitte mal jemand testen?

    http://www.echnaton-verlag.com/index.php?id=286

    Liebe Edith,

    dein Zitat:

    “So nehme ich einen Teil meiner Seele (Lilith) wahr. Mit Gaja verbunden, tiefgründig, instinktiv, intuitiv, pure Lebens- Urkraft und Feuerenergie doch schwer kontrollierbar”

    Super umschrieben.

    Dein Zitat:

    “Darum sind möglicherweise auch die Frauen die schärfsten Richter.”

    Frauen versuchen uns immer in die Bewusstheit zu bringen.
    Das fühlt sich natürlich erst einmal fies und gemein an,
    wenn frau/mann lieber weiter dösen möchte (ist doch so schön kuschelig).

    Wenn ich z.B. in meinem fortgeschrittenen Alter auf die Idee komme, mit einem Minirock nach draußen zu gehen und finde es richtig cool und stehe dazu, dann wird keiner dumm schauen und wenn, dann nehme ich es nicht wahr.
    Es prallt an mir ab, weil ich dazu stehe (zu MIR und MEINEN Entscheidungen).

    Wenn in mir nun aber unterwegs Zweifel hochkommen, ob das wirklich so eine gute Idee war -`in meinem Alter, sind denn die Beine überhaupt hübsch genug?
    Huch! Da schaut schon einer komisch!!`-
    …dann, wird es das reinste Spießrutenlaufen für mich werden.
    Und das ist hausgemacht.^^

    Frauen zeigen dir, wo du noch nicht richtig zu dir stehst (authentisch bist) und das ziemlich treffsicher.^^
    Und das ist nicht gemein, nur wahr/ehrlich.

    Dein Zitat:

    “Wenn also das Herz/ weibliche Energie mit ihrem Hotpoint der ich weiss nicht genau, tausende? Mal stärker schwingt und feuert als das Gehirn, dann kann Energie wieder fliessen☺”

    Boah…Gänsehaut…danke <3

    Liebe verobo,

    dein Zitat:

    "Und wie lernt die Frau fliegen?"

    Mir fällt da ad hoc was ein (extrabreitgrins).^^

    Bin sehr gespannt <3

  • verobo:

    Liebe Birgitt,

    urQuelle und See –le, diese Gedankengänge gefallen mir gut.
    Klar, in unserer Sprache sind viele Weisheiten versteckt, die wir leider nicht mehr höre/ wahrnehmen.

    Alles Leben kommt aus der Mutter. Und alles Leben dass sie gebiert (ob nun männl. oder weibl.), ist beseelt.
    Deine Frage versteh ich nicht wirklich.
    Frauen sind Trägerinnen des weiblichen Prinzips. Weiblich als Gleichnis zur Erde. Und nur sie hat einen Uterus.
    Uterus steht für Weisheit auch Sophia genannt. Sophia die Weisheit. Als Zeichen ist das Weibliche der Kreis (also ganzheitlich auf allen Ebenen) und das Männliche der Strich(also Linear) Darin sehe ich die Unterschiede. Ich glaube nicht, dass Seelen polarisiert sind und schon gar nicht dualisiert.
    verobo

  • Veronika:

    Liebe Mitreisende,
    also zu Lilith noch mal:
    In meiner Wahrnehmung sehe ich den Lilith-Aspekt auch eher neben dem weiblichen oder männlichen Aspekt einer Seele, also entweder sie ist ein Extra oder jeder hat es oder es ist die Seele, keine Ahnung spielt für mich auch nicht unbedingt eine Rolle.
    Und ich habe auch schon oft gespührt, daß diese Lilith-Energien vor allem bei guter Erdung, besonders wirkungsvoll sind.
    Also wie fand ich diese Lilithkraft in mir? Das wollt ich gern mal umreissen.
    Ich komme aus so ner schrägen Familie, in der der Vater seine Kinder missbrauchte, seine Frau tyrannisierte und eigentlich fast immer hat den Psychopathen raushängen lassen.
    Es kam wie es oftmals mit Wesen, die unter solchen Umständen aufwachsen kommen muss und auch an anderer Stelle hier schon beschrieben wurde.
    Ich habe fast alle weiblichen Aspekte versteckt oder unterdrückt, mich gegen “Schwestern” aufhetzten lassen. Die Lilith-Kraft wirkte nur noch unterschwellig und völlig unbewusst.
    Es dauerte eine Weile bis diese Kraft wieder richtig aktiviert wurde und wenn ich jetzt zeitlich zurückdenke dann fällt mir auf, daß es begann, als ich anfing mich zu erden, dies geschah aber völlig unbewusst. Und ich hatte damals noch keine Ahnung von gar nix und erst Rcht nicht von Lilith und die Geschichte mit meinem Vater hatte ich völlig verdrängt.
    Jedenfall bemühte ich mich in diesen Zeiten und bis heute um die Erde und nahm damals immer deutlicher war, was man ihr antat und wurde deshalb natürlich auch entsprechend wütend von Zeit zu Zeit. Als ich begann zu sehen, erinnerte ich mich auch wieder an alles was mein Vater uns und meiner Mutter angetan hat und wurde noch wütender. Als ich dies alles verarbeiten musste und auch das gesellsschaftliche Ausmaß begriff wurde ich noch wütender.
    Es lähmte mich, so stark war meine Wut und letztendlich machte es mir eigentlich stark zu schaffen.
    Ich wollte gar nicht mehr wütend sein, es ist ja auch verpönt wütend zu sein, ich hatte absolut keine Ahnung was ich anstellen soll mit meiner Wut und sie saß da einfach nur in meinem Bauch und manchmal kam es irgendwie rausgeschossen und weil ich keinen Namen dafür hatte nannte ich es einfach den “Wutball” weil es sich einfach so anfühlte. Dieser Wutball war echt bissel nervig, er hat auch meinem Mann arg zugesetzt.
    Ich versuchte diese Wut irgendwie abzuschalten (kiffen zum Beispiel) oder den Ball einfach wegwerfen.
    Immer kam er wieder zurück oder ich nahm in wieder an mich, denn der Wutball in den Händen meines Mannes war echt zu krass.
    Wie ich dann nun versuchte diesen Wutball von mir zu weisen, dämmerte mir nach und nach, daß ich den Wutball doch möglicherweise lieber behalten sollte und er vielleicht meine geheime und unschlagbare Waffe sein könnte.
    Und jetzt kommt ihr mit eure Liliththeorie und da ist mir klar daß ich mit meiner Eingebung wohl ganz richtig liege.
    Ich kann den Wutball jetzt in Lilith umtaufen, aber letztendlich spielt es auch keine Rolle wie diese Kraft heißt.
    “Wutball”, “heiliger Zorn” “Lilith” …
    Auf jedenfall lerne ich gerade die Kraft zu bedienen, wie Pfeil und Bogen vielleicht und es geht immer besser.
    Allerdings hadert mein Mann ein wenig damit, wenn er sich mit meiner Lilith anlegt, bleibt kein Auge trocken…
    Naja und auch das ist nervig, denn langsam aber sicher habe ich den Verdacht, daß dies eigentlich nichts mit meinem Mann an sich zu tun hat.
    Wie ein Programm was da abläuft, immer nach dem gleichem Muster mit dem Ziel, daß man seine Energien verschwendet und seinen Fokus wieder verliert, klassische Ablenkungsmanöver wenn man auf der richtigen Spur fährt.
    Und genau das gleiche Muster konnte ich hier im Blog erkennen, als es hier vor nicht all zu langer Zeit zu seltsamen Streitereien kam und wie Maggie uns bestätigte, war es ja auch mehr als seltsam.
    Und da sehe ich meinen Verdacht noch mehr bestätigt.. Ich versuche jetzt immer da wo ich dieses Muster erkenne, ich nenne es jetzt einfach mal “Lilith-Zermürbungs-Taktik” versuche zu ignorieren, meistens verschwindet diese Muster dann so schnell wie es kam und die Taktik geht nicht auf.
    Allerdings gehe ich davon aus, daß es eine bessere Lösung für dieses Problem geben muss, und ich habe auch schon versucht das Muster zu transformieren, da wo es auftaucht, aber es taucht immer wieder auf.
    Da es hier im Blog aber schon zu Sprache kam wird es vielleicht nur noch eine Weile dauern bis es verschwindet.
    Also um es kurz runterzubrechen.
    Lilith ging durch Trauma verloren, kam durch Erdung? wieder zurück und gehört auf jedenfall dazu und fühlt sich für mich oft wie ein Wutball an, der im Bauch sitz.
    Wenn ich diese Energien fokussiert durch das Herz auf ein bestimmtes Ziel richte, dann kann ich auch schon fast zaubern (so wie Hexe Lili(th)).
    Wenn ich die Erde deutlich unter mir spühre, dann gehts noch besser. Und ja Lilith-Energie wird ständig behindert und diffarmiert, als Hysterie bezeichtnet…
    Ach genau und übrigens, ich war heut im “Blaubeerwald” und ihr werdet nicht glauben was ich fand, nämlich Blaubeeren, pflückbereit, also jedenfall in der Sächsischen Schweiz, wer Bock auf Blaubeerkuchen hat, sollte morgen schnell mal in Wald rennen.
    Danke fürs lesen und gute Weiterreise
    von Herzen Veronika

  • verobo:

    Liebe Veronika,

    kleiner Denkanstoß. Was der Erde angetan wird, wird der Frau angetan! Ich lese überall, dass sich Menschen um die Erde kümmern, sie lieben und retten wollen. Richtig und gut.
    Wie kann ich die Erde retten, wenn ich die Mütter und Frauen verachte?
    Wie kann ich die Erde retten, wenn ich als Frau nicht respektiert werde und respektabel bin?
    Wie kann ich als zerstörte vergewaltigte Frau die Erde retten wenn ich nicht erkenne, dass mit mir das Gleiche geschah, was der Erde angetan wird? Dein Unterbewusstes weiß es und schickt dir die Wut.
    Lilith-Energie ist nicht Wut sondern Kraft und Kraft ist das Gegenteil von Macht. Also nicht nach Macht und Recht haben streben, sondern in die Kraft kommen. Damit ist nicht die Kraft der Fäuste gemeint!!!!

    „Und ja Lilith-Energie wird ständig behindert und diffarmiert, als Hysterie bezeichtnet…“
    Das habe ich noch nie gehört, ist aber sehr interessant. Denn Hysterie heißt Gebärmutter , also gleich Uterus und die ist die Weisheit, nach der die Götter im weißen Kittel (Ärzte) Jagt machen. Sie wird auch ohne Grund den Frauen entfernt. Es gibt sozusagen ne „Prämie“ drauf. Ist also super, wenn Frauen wütend im Sinne von hysterische werden, geht „man“ ihnen an die Weisheit.
    Ich hab mal gehört, dass sich türkische Frauen unterhielten und die eine fragte, „haben sie dir auch die Weisheit rausgenommen“?

    Vielleicht bekämen wir alle, Frau und Mann, mehr Respekt vor dem Weiblichen und der Trägerin der Weisheit (Frau) , wenn wir statt Gebärmutter/Uereus, „Weisheit“ sagen würden. Zumindest würden Ärzte erstmal stutzig werden….

    „Auf jedenfall lerne ich gerade die Kraft zu bedienen, wie Pfeil und Bogen vielleicht und es geht immer besser.“
    Das ist schade Veronika und damit hat das Patriarchat wieder ein Stück weit gesiegt. Denn Pfeil schießen ist männlich. Wir mutieren zum Männlichen.
    Versuche zu ur-kennen (weiblich)/(er-kennen –männlich) und handele Weise. Weise ist weiblich und sehr kraftvoll.

    Jede/r, der/die gerne den Unterschied zwischen männlich und weiblich verstehen möchte, empfehle ich, bei Joachim – Ernst Berendt zu suchen.
    Z. B. ein Dialog zwischen Auge (männl.) und Ohr (weiblich). Mit Humor lernen wir den Unterschied zwischen männlich und weiblich kennen.

    Von Herz zu Herz – verobo

  • Veronika:

    Liebe Verobo,
    vielen Dank für deine Worte.
    Ja die Lilith ist nicht die Wut, daß meinte ich auch nicht so, kann mich immer so schlecht verworten, aber die Wut gibt der Kraft noch mal so richtig Schwung und dadurch fühlt es sich manchmal so an, als wäre die Lilith-Energie Wut.
    Und ja du hast völlig Recht, aber ich hatte ja alles vergessen.
    Erst dadurch, daß ich der Erde Leid wieder wahrnahm, erinnerte ich mich auch wieder, was man mir ud meinen Schwestern antat und was man all den Frauen antat und antut.
    Und ja die Erde kann ich wahrscheinlich nicht retten, wenn ich Mütter und Frauen verachte.
    Das tue ich ja aber auch gar nicht mehr, die Erde hat mir in der Hinsicht die Augen geöffnet und ich verachte schon lange keine Frauen mehr und erst Recht keine Mütter, nicht mal meine eigene, obwohl mir dies immer wieder von Frauen und Männern angeraten wird, die mir deutlich machen wie verachtenswert sie angeblich ist, aber ich mach da schon lange nicht mehr mit.
    Sie ist meine Mutter was soll ich da machen, man hat ja nur die eine.
    Und ja die Lilithkraft ist nicht die Kraft der Fäuste, aber für mich, die des gezielten Fokusses.
    Und ich bin auch nicht für Gewalt, wobei ich jedoch wenns darauf ankommt, mich durchaus auch mittlerweile mit Gewalt (allerdings nutze ich die Gewalt der Worte, der deutlichen Worte, die ehrlich sind) zur Wehr setzen muss, da wo mir Gewalt an getan wird oder da wo ich sehe wie jemandem Gewalt angetan wird.
    Ich kanns einfach nicht mehr ertragen. Vorher hab ich halt oft das “Maul” gehalten und jetzt mach ich das eben nicht mehr, manche nennen es vorlaut… Du musst also nicht denken, daß ich hier wild mit Fäusten um mich schlage.
    Aber selbst das könnte hin und wieder passieren.
    Manchmal wird man eben zur Wildsau, die mir übrigens sehr symphatisch sind und die verteidigen sich sehr gewaltsam, wenns drauf ankommt.
    Und ich glaube das sollten wir Frauen auch hin und wieder tun und wir sollten für uns gegenseitig einstehen. Ich schau mir schon lang nicht mehr an, wenn Frauen offensichtlich runtergemacht werden, ich schreite dann ein und sage mit deutlichem Wort was ich davon halte.
    Und leider leider tummeln sich in meinen Kreisen immer mal wieder echt schräge Freaks und da frage ich mich und auch viele andere Frauen, ob die nicht mal “einfach paar aufs Maul” brauchen. Aber das ganz unabhängig von Lilith.
    Also das zu meiner Rechtfertigung… ähm ja Rechtfertigungszwang ausschalten….
    Okay also das zum besserem Verständnis meines vorrangegangenen Beitrages.
    Vielen Dank

  • Birgitt M.:

    Liebe Veronika und verobo,

    vielen Dank, für eure Einschätzung und Mitteilung eurer Erfahrungen.
    Möchte sie so für sich stehen lassen.

    Vor ca. 4 Wochen schrieb ich darüber, dass die Lilith-Energie nun am Zug ist.

    Zwei Mitkommentarorinnen (Birgit und Christinamaria?) bestätigten dies,
    mit genauer Zeitangabe, die sich mit meiner deckten.
    Das kann ja kein Zufall sein.

    Heute schaute ich mir Videos von Gopal über Wut an und er sagt,
    DASS WUT, HEILUNG IST.

    Seit der Kindheit, wurde sie immer wieder runterge-drückt, war unerwünscht
    (durfte sich nicht aus-drücken).
    Darauf stand Strafe, bis zum heutigen Tag.
    Deswegen, schrieb ich auch von der 13. Königin (weise Frau) bei Dornröschen,
    die ausgeladen und somit böse wurde.

    Ich würde vorschlagen, bevor wir uns weiter über die Lilith-Energie unterhalten, erst einmal die Sichtweise/die Bewertung über sie zu ändern/korrigieren.

    Habe noch mal rein gefühlt:

    Sie ist pure (geballte) Lebenskraft/Energie
    (füllt den ganzen Körper aus, nicht nur den Bauch, obwohl dort ihr
    “Epizentrum” ist: Solarplexus-Chakra, Sonnengeflecht).

    In erster Linie, ist sie urschöpferischer Wille.
    Und wenn wir Wille fühlen, ist da immer auch – mehr oder weniger latent –
    Wut im “Spiel” (Konzentration, Fokussion, Bewusstheit, Wachheit).
    Sie nimmt ihren (MEIN) Raum ein, steckt ihr Revier, ihre Grenzen ab.
    Wie eine Firewall, mit der sie voll und ganz (bewusst) verbunden ist
    (sie IST die Firewall).
    Sie reagiert sofort, wenn sie eine Grenzüberschreitung für sich wahrnimmt.
    Sie ist nicht zerstörerisch, aber unfreundlich, nicht NETT^^
    (für Grenzüberschreiter).
    Und sie ist wichtig, wie Gopal auch sagt; wir kommen nicht um sie herum 🙂

    Veronika, für dich ist dieses Video (könnte ich mir vorstellen)
    interessant und für alle anderen, natürlich auch:

    https://www.youtube.com/watch?v=CURaeNBcnHM (14 Min.)

    Oder dies hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=L0WKGpZNOWI (9 Min.)

    Oder auch das hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZoKojKuw8KQ (8 Min.)

    Wenn wir heilen wollen, müssen wir uns dem Thema annähern.
    Wir kommen eh nicht drumherum.
    Und wozu auch, sie fühlt sich gut an. <3
    Mit ihr, werden wir heil und ganz, kommen in unsere Kraft.

  • Ingrid:

    Liebe Birgitt M.,
    werde das mit dem Echnaton Verlag testen. Bin in Eile, melde mich wieder!
    LG Ingrid

  • Birgitt M. - Hebammen:

    Liebe Sandra und alle,

    wasn “Zufall”!!

    Gestern schrieb ich verobo eine Mail:
    Wir müssen dringend zu einem BOYKOTT für Männer in der Frauenheilkunde aufrufen!

    Zu Zeiten der Inquisition (Mädchen und Frauenverbrennung), wurde die Hebammen
    von den Männern verdrängt, verfolgt und ermordet (Eroberung und Dominierung des weiblichen Körpers auf allen Ebenen).

    Damals hatten die Frauen keine Wahl, heute haben wir sie!

    Geht zu FrauenärztINNIN !!!
    (Ein Mann kann sich doch in einen Frauenkörper gar nicht hin einfühlen,
    was ist das überhaupt für eine Arbeit für einen Mann …GEBURTshelfer, FRAUENheilkunde?!)

    Wir müssen unsere Domäne wieder zurückfordern, zurückerobern!
    Wir müssen unsere Hebammen wieder zurückfordern (sie unterstützen)!

    Und wir sollten entsprechende Geburtshäuser fordern, wo eine Gebärende sich wohlfühlt und nicht zwischen Sterbenden und Totkranken, in sterilem Umfeld diese hochheilige Prozedur vollziehen muss.

    Gerade in KH sind enorm viele erdgebundene Seelen/Geister anzutreffen, die nur auf so eine Gelegenheit lauern – Menschen in Extremsituationen – (gebärende Frauen und Babies) anzuzuspringen.

    Ich las mal, dass Hebammen (die kräuteraffin sind), ein Baby, welches sich in der Steißlage befindet, mithilfe von Kräutern in die richtige Lage zu bringen…einfach, indem sie ein Kraut unter den Fußsohlen (in der Nähe^^) der Mutter entzünden und sie damit beräuchern.

    Irgendwie sind wir das unseren Schwestern, die auf dem Scheiterhaufen gestorben sind, schuldig…finde ich…

    Also 1. Schritt: geht bitte nur noch zu FrauenÄRZTINNEN und legt es auch euren Freundinnen ans Herz ❤️❤️❤️

  • verobo:

    Liebe Birgitt und an alle,

    ich hab hier noch viel zutun und komm gar nicht so schnell mit dem lesen nach.

    Verstehe deine Eile und ich möchte soviel sagen.
    Zu Gynäkologen: Das ist so was von pervers , was uns Frauen da angetan wurde und wird. Und schlimm, dass die Mehrheit der Frauen es nicht merkt. Ich höre immer wieder Argumente wie, „meiner ist aber sehr nett und überhaupt nicht frauenfeindlich“.
    Aber das gehört natürlich zu dem Programm der Kontrolle über die Frau bzw. das Weibliche.

    Wie lernt Frau wieder fliegen?
    Z. B. tanzen bis in die Extase. Den Beginen , eine Frauenbewegung um ca. 1100, wurde erlaubt, unter sich (also nur Frauen) zu leben und zu arbeiten. Damals wurden Witwen automatisch wieder verheiratet, was viele nicht wollten. Sie waren vermögend und gebildet. Sie brauchten aber die Genehmigung vom Papst. Er gab sie nur unter der Bedingung, dass sie regelmäßig beichten (also totale Kontrolle) und ihnen wurde das Tanzen verboten. Warum wohl?

    „Ihr sollt unter Schmerzen gebären“ ist ein böser Fluch, der leider bis heute seine Wirkung tut, aber nicht die Wahrheit ist.

    Es gibt einen wunderbaren russischen Dokumentar Film von ca. 1985. „Birth as we know it“, den jede Frau kennen sollte.
    Dieser Film verrät uns so viel Wissen, was leider zum Geheimnis geworden ist. Besorgt ihn euch und zeigt ihn rum.
    Kurz gesagt:
    In dem Film wird uns gezeigt, dass die Geburt ein wunderschönes extasischen Ereignis ist und nichts mit Schmerz zutun hat.
    Im Gegenteil, es ist Transformation bis in die kleinste Zelle und das nicht nur für die Mutter, sondern auch für die Anwesenden. (Väter, Freundinnen, Mütter)

    Frauen betraten das Wasser um zu gebären und sie kamen
    zurück mit ihren Babys in den Armen. Das wird uns gezeigt.
    Ein Kaiserschnitt, wie er heute angepriesen wird, ist kriminell. Denn damit wird die limbische Prägung zwischen Mutter und Kind gestört und durch die fehlenden Wehen wird die Mutter um ihre Transformation gebracht.

    Aha – anpreisen des Kaiserschnittes, warum wohl????
    Damit wird soviel Schaden an der Menschheit begangen.

    Und nun wissen wir auch, warum so hart gegen die Hebammen vorgegangen wird und warum Frauen wieder in die Krankenhäuser müssen. Und warum uns schreckliche Bilder von Gebärenden gezeigt werden.
    Ja – gewusst wie?
    Gebären ist spirituell, ist Erdung pur , ist Extase und Jennseits von dem, was uns eingeredet und gezeigt wird. Ein schönes Beispiel für die, die es nicht galuben, wie leicht sie selbst und andere Menschen zu manipulieren sind. Denn wenn wir sagen, Geburtsschmerz gibt es nicht, dann gehen die meisten hoch wie das HB-Männchen.
    Der Film beweist es aber, keine Schmerzen, sondern …..!
    verobo

  • Birgitt M.:

    Liebe verobo und alle anderen natürlich auch 🙂

    Du schriebst:

    “Den Beginen wurde erlaubt, unter sich (also nur Frauen) zu leben und zu arbeiten”.

    Möchte euch von einem sehr schönen Erlebnis meinerseits berichten:

    Vor ein paar Jahren machte ich Urlaub in der Türkei.
    Ich besuchte dort ein traditionelles Hamam (Dampfbad).
    Traditionell deswegen, weil dort nur und ausschließlich Frauen Zugang
    hatten und haben (seit Jahrzehnten).

    Obwohl dort fast nur Türkinnen waren und ich mich verbal nicht austauschen konnte, war es ein sehr beeindruckendes Erlebnis…und zwar wie folgt:

    Es fühlte sich an, wie ein nach Hause kommen.
    Ausschließlich weibliche Energien.
    Harmonisch, sanft, respektvoll (still, ruhig, chillig, tiefenentspannt)
    Ich fühlte mich so weiblich, wie niemals zuvor und ich wusste in dem Moment, was SCHWESTERNSCHAFT bedeutet.

    Wir tranken Apfeltee zusammen, lächelten uns an und es lag Liebe in der Luft.
    Ein Erkennen, eine Übereinkunft und tiefes Verständnis auf zellularer Ebene.
    Wir waren eins.

    Eine Auszeit, von der Ellenbogengesellschaft dort draußen…ein Ankommen in mir/uns.

    Schade, dass hier so etwas nicht gibt…Räume, nur für Frauen.

    Es waren Urinnerungen der ganz besonderen Art,
    die unwahrscheinlich viel Kraft geben.
    Ein Auftanken/Schöpfen der Seele.

    Du weißt wieder, wer du bist <3

    Ein wunderschönes Lied für euch meine Schwestern (danke verobo <3)
    das darf auch mal erlaubt sein…nur für uns <3

    Geben wir uns Raum…

    https://www.youtube.com/watch?v=YyFM-pWdqrY&feature=youtu.be

    Von Herz zu Herz & Love & Peace everywhere

  • Helga Müller:

    Das scheint nicht ein Frauenthema, sondern ein Konkurenzthema zu sein.
    Die moslemischen Frauen werden an die Familien gebunden, auch an ihre Männer,
    unter ihnen herrscht kein Konkurenzkampf, wie bei uns, ich bin jünger, attraktiver, überhaupt besser usw. Ein stetes Hauen und Stechen wie auf dem
    Hühnerhof, kein Miteinander, kann man auch feststellen in Saunen nur für
    Damen, auch dort ist es bedeutend unbefangener. Aber nur so lange kein Mann
    anwesend ist. Die Türkinnen bekommen alle von der Familie einen Partner
    zugewiesen. Versorgung und Sicherheit garantiert.
    So interpretiere ich das, habe auch persönliche Erfahrungen mit Muslimas.
    Außerdem werden schon die kleinen Mädchen wie Prinzessinnen behandelt,
    sicherlich nicht in jeder Familie.
    Wir leben halt in einem Konkurenzsystem, von klein auf.
    LG Helga

  • Diana:

    Ich hatte heute eine Unterhaltung mit zwei meiner männlichen Nachbarn, es ging um das Thema Sex nach der Geburt.
    Die Herren konnten nicht verstehen warum Frauen nach der Geburt vermindert Interesse an Sex haben. Es war für die Beiden selbstverständlich jederzeit über ihre Frauen verfügen zu können. Eine Einsicht, welch Einschnitt eine Geburt im Leben einer Frau bedeutet war nicht vorhanden.
    Ich war sprachlos und konnte dazu leider nichts sagen. Anschließend war ich angewiedert, nur weil die Herren immer Lust verspüren, heißt es doch noch lange nicht, dass wir dem Folge zu leisten haben.
    Nach einer solchen Unterhaltung fühlt man sich benutzt und versklavt.

    Sex soll doch ein Akt der Liebe sein, welches auf beiderseitigem Verlangen beruht, aber doch nicht rein auf der Befriedigung des Mannes…..

    LG Diana

  • Birgitt M.:

    Liebe Diana,

    das ist “halt” der patriarchale Geist (Jahwe/Enki/Marduk/Luzifer), der aber nicht nur Männern innewohnt (wie ich immer wieder feststellen “darf”), sondern auch Frauen haben damit zu tun (Ablehnung des eigenen Geschlechts, der eigenen Weiblichkeit).

    Männer können sich schlecht in Frauen hineinversetzen und Frauen nicht in Männer.
    Völlige Empathielosigkeit/Verständnislosigkeit ist ein großes Thema auf beiden Seiten (und das ist gewollt).
    Trennung in der Trennung.

    Das, was du angesprochen hast, kann ich bestätigen.
    An anderer Stelle schrieb ich darüber, dass viele Männer es als Selbstverständlichkeit ansehen, dass der weibliche Körper ihnen zur Verfügung steht (Produkt).
    Das sie meinen, irgendwie ein Recht darauf zu haben und auch überhaupt kein Unrechtsbewusstsein entwickeln, wenn sie es sich einfach nehmen (wie z.B. Harvey Weinstein).
    Mich macht das auch sauer und ich fühle mich dann auch sehr reduziert und nicht ernst genommen (kein Kontakt auf Augenhöhe).

    Was meinst du denn, woran das liegt?

    Liebe Helga,

    hm Hühnerhof, Hauen und Stechen, Konkurrenzsystem…habe ich nie so empfunden.

    Was die Moslems angeht: du schreibst es ein wenig so, als wäre es eine tolle Sache, zwangsverheiratet zu werden (korrigiere mich bitte, wenn es nicht stimmt)?
    Für mich ist das “moderne” Sklaverei (inkl. “Ehren”mord), absolut unmenschlich.

    FREI ist was anderes.

    Wie schauts denn mit deiner Weiblichkeit aus?
    Findest du es schön, eine Frau zu sein?
    Und wie äußert sich das (wie fühlt es sich an)?

  • verobo:

    LIEBE BIRGITT,

    WIE schön dein Erlebnis war und aiuch, dass du das Friedenslied dazu reingestellt hast. Danke
    verobo

  • verobo:

    Hallo ihr alle,

    zur Sexualität folgendes. Dass Frauen und Männer anders ticken, wissen wir.

    Von Natur aus sind wir komplementär. Und von Natur aus denkt der Mann permanent an Sex und wird durch äußere Reize wie Bilder, Filme, u.s.w. auch immer wieder dran erinnert. Komplementär zum Mann ist die Frau „gestrickt „. Lust auf Sex wird bei ihr durch Liebe aktiviert. So hat es die Schöpfung vorgesehen. Frauen, die auch auf äußere Reize, wie z. B. Sixspack beim Mann oder Pornos reagieren, sind halt infiziert. (Spinne , Schlange )

    Kautz Vella erklärt es wunderbar bei Radio Okitalk ab
    Stunde/Minute 1:20…..
    Bitte achtet auf die Wortwahl von Kautz Vella. Er sagt „die Vertreibung aus dem Paradies hat die gesamte Menschheit zeugungsunfähig gemacht. Mit gesamter Menschheit denken wir, Frauen gehören dazu, aber Zeugen ist ausschließlich Männersache.
    Grundsächlich ist es richtig was er sagt. Als Mann kann er aber nicht über die Gefühle der Frau sprechen, was er an anderer Stelle auch sagt.. Aber über ihre Besetzungen schon.
    Wahre Liebe geht durch den Körper. Wird die Lust nach außen umgeleitet, ist es Sex und keine Liebe.
    verobo

  • Helga Müller:

    @Birgitt M.
    Bezüglich des Hamams war es nur eine wertfreie Annahme, warum die Muslima
    entspannter miteinander umgehen könnten. Es ging, soweit ich mich erinnere,
    um die Türkei.
    Ehrenmord, moderne Sklaverei gibt es anscheinend nur im Islam, oder verstehe
    ich das jetzt falsch, oder meinst Du doch verschiedene Kulturen?
    Frei ist was anderes, ja, so frei wie man sich eben selbst fühlt,oder auch nicht.
    Zu meiner Weiblichkeit muß ich erst mit meinem Therapeuten Dr. Sommer reden, daß
    ist ein Thema, was hier auf dieser Seite sicher nicht diskutiert werden sollte, wird die wenigsten Leser interessieren.
    Nimms nicht krumm, aber Du vermittelst mir schon in Deiner Nachricht, daß
    das ein Hauen und Stechen werden könnte, darauf lasse ich mich aber weiter
    nicht ein, solche Gespräche führe ich nur in meinem persönlichen Umfeld.
    LG Helga
    Hier sollten wir Wichtigers mitteilen, was auch andere betrifft.

  • Birgitt M.:

    Liebe Helga,

    die Frage war schon ernst gemeint (was ist mit deiner Weiblichkeit).

    Ich frage mich, wie andere Frauen sie wahrnehmen.
    Es gab einige, wenige Momente in meinem Leben, wo ich sie fühlen konnte.
    Es war wunderschön.
    Etwas weiter oben, beschreibe ich eine Begebenheit davon.

    Dachte, wir können uns darauf einschwingen, uns erinnern?
    Wäre doch schön …kollektives Erinnern an das, was wir sind…Liebe <3
    Falls du doch noch Lust bekommst liebe Helga, weißt du wo du mich findest
    (und alle anderen, natürlich auch) 🙂

    Und…, ich finde, es ist sehr sehr wichtig.
    Es gibt -in meinen Augen – nichts Wichtigeres in dieser Zeit, als Liebe.

    Liebe verobo…hättest du Freude daran mit mir über Weiblichkeit zu schreiben?

    🙂 🙂 🙂

    Je weniger ich im ganzen an unsere Zeit glauben kann, je mehr ich das
    Menschentum verkommen und verdorren zu sehen meine, desto
    weniger stelle ich diesem Verfall die Revolution entgegen und desto
    mehr glaube ich an die Magie der Liebe.
    HERMANN HESSE

  • Remi:

    Hallo,
    Da ich ein Mann bin, mische ich mich lieber nicht ein. @ BIRGITT, DU bist eine Steherin, und das ist gut so.

  • Helga Müller:

    Ja Guten Morgen,
    habe eine lange Erläuterung an Birgitt zur Liebe geschrieben.
    wies der Teufel will, fallsche Taste gestreift, und weg ist das Ganze.
    Werde nicht von vorne anfangen, zeigt mir nur, daß ich dieses Thema
    nicht mehr aufgreife.
    Alles läuft wies laufen soll.
    LG Helga

    • Maggie:

      TIPP
      Längere Texte oder wichtige sollte man besser in eine Mail schreiben und dann hier her kopieren. Die Mail kann als Entwurf gespeichert bleiben.

  • Tippitop:

    @verobo um 13.07.2018 um 20:27 Uhr

    hm. Vorsicht bei den übernommen ‘Ansichten’, ‘Meinungen’ anderer. Ich schätze Harald Kautz-Vella schon sehr, aber Vorsicht dabei seine Äußerungen als die allgemeingültige Wahrheit hinzustellen ..

    Vertreibung aus dem Paradies. Die Vertreibung aus dem ‘Paradies’ in seiner extremen Form hat angefangen ungefähr vor 6 Tsd. Jahren. Inwieweit es schon zuvor planetare Kriege gegeben hat, lassen wir mal offen. Für uns sichtbar der momentane kranke Zustand unserer heutigen Welt.

    Was war vor den 6Tsd Jahren der Zustand? Vor allem der Zustand des gemeinschaftlichen Lebens der Menschen untereinander? Die Menschen haben sehr individuell, liebevoll im Einklang mit der Natur gelebt. Sie waren sich ihrer ‘selbst’ bewußt. Ob die alle partnerschaftlich zusammen gelebt haben? Glaube ich eher nicht .. Da gab es sicherlich solche und solche. Die Schöpfung ist vielfältig. Manche sind für eine Partnerschaft einfach ungeeignet. Auch das gibt es eben. Wie die das dann ausleben, ist letztlich ihre Sache, wenn es in Respekt und Liebe zu dem anderen geschieht. Gefährlich wird es meiner Ansicht nach dann, wenn man das eine oder andere als ‘die’ richtige Lebensform hinstellt.

    Gefährlich wird es auch, wenn die eine oder andere Polarität des Geistes ‘männlich’ oder ‘weiblich’ als das ‘bessere’ hingestellt wird. Das kann nur schief gehen. Ich hatte zuvor schon mal geschrieben männlich und weiblich sind zwei unterschiedliche Schöpfungsprinzipien, die sich wunderbar bedingen und ergänzen. Erst dadurch ist Schöpfung in seiner materiellen sichtbaren Form, so wie wir sie kennen, möglich. Man stelle sich einfach eine Zelle vor, die vorher als Ganzes existiert hat, .. und dann sich in zwei Teile aufteilt. So entsteht Leben .. Formung, Gestaltung.

    Zwei sichtbare Prinzipien, in der Welt in der wir leben, können wir erkennen. Der individuelle Mensch und der kollektive Mensch. So ungefähr vor 6Tsd Jahren hat das in seiner extremen Form angefangen .. bis heute. Der individuelle Mensch mit der Verbindung zu dem ‘All’-Bewußtsein kann sich verbinden mit dem Geist allen ‘Seins’. Manche würden sagen ‘heiliger Geist’, .. manche der Geist der Urquelle .. aber lassen wir das .. Das ist Wortklauberei und führt nicht weiter. Der individuelle Geist ist sich dessen bewußt, das alles im Grunde ‘beseelt’ ist. Der Baum, das Wasser, die Tiere .. der Stein .. und handelt dementsprechend auch liebevoll und respektvoll gegenüber dem anderen ‘Sein’. Weil er ja weiß, das alles mit allem verbunden ist.
    Der kollektive Mensch .. weiß das nicht. Er ist der ideale Sklavenmensch. Die ‘Ameise’, die bis zu ihrem Tod rackert wie bekloppt und irgendwann Tod umfällt. Der ‘kollektive’ Mensch lebt gerne in der Stadt, weil er da unter seinesgleichen und den anderen Sklaven leben kann. Die ‘goldene’ Stadt. Die auch nicht hinterfragen und ihr Selbst und ihre Individualität aufgegeben haben. Das schöpferische Selbst, dass eigentlich in jedem von uns Menschen innewohnt. Der göttliche Funke, der eigentlich gelebt werden möchte, wird so Stück für Stück abgetötet, ausgelöscht. Irgendwann sind diese Sklaven dann nur noch Bioroboter. Eine biologische Masse, ein Vehikel für die Dämonen, ein Vehikel, dass nicht hinterfragt. Traurig, aber wahr. Der kollektive Mensch lebt in einer pyramidalen Struktur. Wo unten die Energie erzeugt wird und nach oben abgegeben wird. Unsere Welt in der wir leben, ist fast vollständig pyramidal. Egal, wo wir hinschauen. Gesundheitswesen, Militär, Politik, Wissenschaft, Medien, Sport .. egal was .. überall Pyramide ..
    In der Spitze der Pyramide .. die Priesterschaft. Die uns den Glauben an einen Gott eintrichtern, .. über Schuld und Sühne .. ein Gott der Bestrafung .. Abgabe der Selbstverantwortung an einen Gott, der für unser Seelenheil sorgen wird .. Aber auch die ‘Priester’ sind nicht die Spitze. Die Spitze ist das ‘allsehende’ Auge. Nennen wir sie ‘Ausserirdische’. Interdimensionale. Ein Geist, Geister .. der/die uns alle in unserer Gesamtheit versklaven möchte(n).

  • Birgitt M.:

    Oh nein Helga!!

    Tut mir gerade total leid, das zu lesen.
    Versuche doch wenigstens die Essenz dessen, was du vermitteln wolltest, aufzuschreiben.
    Wische den Ärger darüber, dass alles “weg” ist (das ist es nicht!) beiseite, rufe es in deinem Inneren noch mal auf und frage dich:
    Was ist die Essenz von all dem?

    (Irgendetwas sagt mir, dass du etwas sehr Wichtiges mitzuteilen hast.
    Fühlt sich so an, wie vor einer Zeit, bei Tippitop).

    Lass den Teufel nicht gewinnen Helga. <3

    (Wordpad wäre auch eine Option).

    Lieber Remi,

    danke, für deine Worte. <3

    Danke, dass du verstehst, dass wir Räume brauchen, um uns zu erinnern.

    Von der "höchsten" Ebene aus gesehen, sind wir eins.
    Hier, sind wir individuell.

    Die Reptos wollen hier auch alles eins machen/vermischen (Kopie).
    Äußert sich u.A. in dem Gender-Wahnsinn und den Masseneinwanderungen.

    Das, wonach wir uns alle (Frauen, wie Männer)sehnen, ist das Weibliche (Liebe).
    Wenn die Frauen geheilt sind, sind es die Männer auch.
    Und dann, KÖNNEN WIR endlich das LEBEN, was wir ALLE sind. <3

  • Helga Müller:

    Ok und danke Maggie für den Hinweis,
    jetzt greife ich ein anderes Thema auf. Denke wichtig.
    Gestern wollte ich mit E-Bike längere Strecke in Angriff nehmen, Akku
    ließ sich nicht schalten, habe unterwegs zur Werkstatt Störung und
    Defekt transformiert.
    Beim Vorführen mit dem Mechaniker war alles vorbei.
    Heute Morgen also, Beitrag weg, habe dann meinem Kater ca. 40 oder mehr
    Flöhe entfernt, normalerweise alle paar Tage 1, höchstens 3.
    Er biß mich und war sehr aggressiv, ein Novum, also wieder transformiert
    vor allem Schmarotzer/Blutsauger/Aggression. Dann lief gleich noch im
    Radio Chain Reaktion. Wie passend.
    Ich muß auch wieder mehr auf die alltäglichen Angriffe und kleinen Episoden
    achten, denn die Transformation sollte nach wie vor auch im alltäglichen
    stattfinden, und auf meine Wahrnehmung sofort reagieren.
    Transformation übers Herz und ausatmen.
    Hoffe einige können damit etwas bewirken.
    LG Helga

  • verobo:

    hallo Tipitop,

    Danke für die Warnung- aber ich denk schon selber- wenn ich es „in der Hand“ habe und mir nicht gerade ein Wurm was ins Ohr flüstert. Ich sags mal so, dass was Kautz Vella sagte, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.
    Überrascht hat mich nur, dass er, als Mann, die Erfahrung des Unterschiedes von Liebe und Sex machte.
    Hört alle genau hin, was er sagte. Es stimmt!

    Bis dto. dachte ich, dass nur Frauen ihre Energien durch den Körper leiten lassen können mit der Voraussetzung, dass sie den Mann lieben mit dem sie….. Sie können außerdem, wie der Mann, sich Kopfsteuern. D. h., die Energien nach außen umleiten und einen Orgasmus bekommen.
    Wer Ersteres nie erlebt hat, denkt, dass muss so sein und alle Frauen machen es so. (mit dem Kopf) Es wird uns ja auch in Filmen gezeigt….

    Das Interview mit K. Vella und auch unser Dialog bringt mich drauf, dass mit der kopfgesteuerten Sexualität des Mannes, die gesunde bzw. nicht besetzte Frau erst später mitbekommt, dass es nicht um Liebe geht, sondern um Sex, die der Mann will. Spätestens dann wird die Frau lustlos und wird als frigide abgestempelt.

    Schaffe ein Problem und „wir“ bieten die Lösung.
    Hippi-Bewegung im Westen und freie Liebe gehörten zu dem Programm, in die „nichtbesetzten“ Frauen eine Besetzung zu installieren. Es folgte die Pornowelle (Beate Use) SexShops für Frauen, Mode die nicht mehr von der Mode der „Professionellen” zu unterscheiden ist und die Sprache, alles muss „sexy“ sein.
    Das ist der heutige Zeitgeist mit einem Programm, was uns von der Liebe entfernt.

    Wie im Kleinen so im Großen. Wie kann ich Liebe in die Welt tragen, wenn‘s zu Hause ,mit nur zwei Menschen im Bett, nicht klappt? (Orgasmus ja, aber keine Liebe)
    Und niemand kann mir erzählen, mit Hilfsspielzeug in die Liebe zu kommen.

    Und was du über die Vertreibung aus dem Paradies schreibst, ist doch auch nur angelernt und die Schlussfolgerungen sind deine Projektionen. Oder warst du in einer Trance und hast es erlebt?

    Die Polarität bewertet nicht. Es ist die Dualität die spaltet und bewertet. Fakt ist, dass die Geschlechter gegeneinander aufgehetzt sind und werden.

    Mit den Beiträgen von Birgitt und euren Kommentaren bin ich auf folgendes gekommen. Es ist meine Wahrheit.
    Die Schöpfung ist weiblich und was sie schuf, war weiblich. Um die Evolution voranzutreiben kam sie auf die Idee, dem Weiblichen etwas komplementäres gegenüber zu stellen. Komplementär, woran die Frau Freude hat, und weil es so gegensätzlich ist, auch lernen kann. Ein Mann also zur Freude und Spaß haben und lernen.

    Und ich glaube, lieben (sex) hatte etwas mit Freude zu tun und nicht mit Besitz. Ich glaube, dass die vielen Frauen sich ohne Neid und Eifersucht die erstmal wenigen Männer geteilt haben. In der Polarität gibt es keine Eifersucht, kein Neid, u.s.w.. DEr Mann kann bis heute noch an einem Tag
    mit verschiedenen Frauen schlafen. Er tut es aus Spass und Freude heraus, ohne lieben zu müssen. Anders die Frau. Wenn sie liebt, muss es nicht “andauernd” sein. Ein potenter Mann kann es mehrmals am Tag, die komplementäre Frauen kann es nicht. (ich spreche von FRAU-FRAU und nicht von Prostituierten oder entartete Frauen die einem Programm folgen)

    Alles lief gut, bis wir von den Archonten besetzt und verändert wurden und aus dem “Paradies” fielen.
    Tippitop, nachdem du nun meine Spekulation gelesen hast, kannst du auf die „Barrikaden“ gehen oder sie genießen.

    Einen Ausweg aus unserem heutigen Dilemma sehe ich darin, dass Frauen und Männer ihre künstlichen Spielzeuge rausschmeißen um sich beim lieben zu sehen, zu fühlen, zu hören.
    Das Ziel ist kein Orgasmus, sondern sich einfach nur gegenseitig spüren – der Rest kommt dann von selbst. Also raus aus dem Kopf und rein in den Körper/Leib.
    verobo

  • verobo:

    Liebe Birgitt,
    wenn deine Erwartungen nicht zu hoch sind, dann wirf mir mal einen Ball zu.
    Das Thema beshäftigt mich seit Jahren und ich machs wir du. Ich beschäftige mich mit einem Thema ohne nach Büchern zu suchen, bis es aus mir selbst heraus “klick” macht. Und kommen dann Infos, wie z. B. das Interwiev mit Kauts Vella zu mir, dann freue ich mich über diese Bestätigung.
    LG verobo

  • Birgitt M:

    Meine liebe verobo und alle anderen Schwestern und Brüder 🙂

    Ich darf dir bzgl. Weiblichkeit einen Ball zuwerfen und das tue ich sehr gern, weil ich weiß, dass er bei dir sicher landet <3

    Ekstatische, orgasmische Geburt.^^
    Darunter subsumiere ich (u.A.) Weiblichkeit.
    Wo sind wir weiblicher, als dort (hoffentlich irgendwann)?

    Sicher, wirst du mir nicht widersprechen wenn ich behaupte, dass unser gegenwärtiges Verständnis dessen, was wir unter "ein neues Leben auf die Erde geleiten", ein eher männliches/patriarchales Unterfangen ist:

    Mit Anstrengung, Schmerz, Willen, Gegenwehr, etwas erzwingen WOLLEN, Kampf, Krieg, Gebrüll und lauter so unschöne Dinge (an das sollen wir glauben).
    Was ein Empfang…

    Das es auch anders geht (der weibliche Weg), zeigt dieses Video auf:

    https://www.youtube.com/watch?v=jxB9mnKYr4M

    Schönheit, Vertrauen, Magie, Hingabe, Liebe, empfangend, im Fluss SEIN…

    Das es Patriarchen (sie haben ihre weiblichen Anteile komplett abgetrennt und haben somit keinen Zugang mehr zu dem/der Fluss/Magie des Lebens) Angst macht und "Hexenwerk" ist, verwundert mich nicht.
    (Weil es uns ermächtigt und sie nicht).

    Das Video ist auf englisch…macht aber nichts; die Bilder sprechen für sich.

  • Birgitt M:

    Hatte gerade noch ein paar Seelenblitze bzgl. der ekstatischen Geburt.

    Wenn wir uns die Frauen in dem Video anschauen, fällt etwas auf:

    Die Frauen, die den (VERKOPFTEN) männlichen/patriarchalen Weg gehen
    (ich will aber!…NICHT!!), sind nicht IN SICH.
    Sie sind außerhalb des Körpers und somit in der Trennung (Abwehr)
    von sich selbst/keine -Urquellen- Anbindung.
    Ergo; das macht Angst=EngE
    (kontraproduktiv bei einer Geburt in jeglicher Hinsicht).

    Alles, was uns aus dem Körper herausführt (nach Außen), ist ein Weg der Trennung und somit in die Angst (Leid) mit all seinen zerstörerischen Auswirkungen.
    Du bist dann nicht mehr angebunden, an die Quelle allen Seins…wie denn auch, ohne Körper/Erdung?

    Deswegen KANN Jesus nicht gut sein (im Sinne von: was funktioniert).
    Mal abgesehen davon, dass er ein Mann ist und naturgemäß eher den männlichen Weg in die Trennung gehen wird, zieht er uns aus UNS heraus…in den Sumpf der Beliebigkeiten (dort sind wir manipulierbar).
    Das hat NICHTS mit Eigenermächtigung zu tun, sondern NUR mit der Auf/Abgabe, unserer Anbindung IN UNS (Schwächung), bzw. an die Quelle (dort IST sie).

    Genauso, wie alles Andere: Fake Religio(nen), Außerirdische, Gurus, etc…alles AUßEN (Um/Ab/Ausleitung).

    Der weibliche Weg: nach Innen, IN die Ver/Anbindung an die Quelle (IN UNS).
    In den Körper hinein.
    Vertrauen, Einheit, Ermächtigung….Weite, sich öffnen (Geburt^^).

    Frauen tragen das Potential, sich dessen zu UrINNErN naturgemäß eher in sich.
    Deswegen werden sie bekämpft, unterdrückt und ermordet.

    Erinnern wir uns und unsere Männer an den Weg in uns HIN EIN(s)…IN die Verbindung, dort ist es sicher und kuschelig, dort wird für uns gesorgt auf allen Ebene, dort hat das Leid ein Ende (keine Chance mehr).

    Denn; das Weibliche ist unmanipulierbar.

  • Tippitop:

    Schmunzel, Schmunzel .. verobo, danke für deinen Kommentar. Ihr habt ja lustige Vorstellungen von einem Mann. Ein Mann, der immer kann. Ein Mann, als Toy-Boy, ein Spielzeug für die Frauen, als Objekt der Begierde, zur Freude der Frauen, ein Mann der immer ‘geil’ ist, ein Mann den sich gerne alle Frauen miteinander teilen (Harem ..), ein Körper .. wie ein Adonis, ein Mann der in seinem Leben an nichts anderes denkt, als an Sex .. . Wow. Ich kenne zwar solche Männer nicht. Kann aber gerne die Adresse weitergeben, wenn ich einen treffen würde. Klingt für mich eher wie ein Pornostar ..

    Ich kenne ja jede Menge Männer, die lieber mit ihrer Eisenbahn spielen oder an ihrem Motorrad schrauben, als sich mit ihrer Frau zu beschäftigen. Und ganz ehrlich, wir Männer mögen zwar euren Körper, aber oft genug ist es für uns interessanter ein Bäumchen zu Pflanzen, als uns über Sex Gedanken zu machen. Woher kommt eigentlich die Vorstellung, daß wir ‘Männer’ keinen seelischen Austausch mit den Frauen haben möchten??? Dass wir alle seelische Krüppel wären?? Statistik?? Ich z.B. kann mir kein Zusammenleben mit einer Frau vorstellen, wo es keinen seelischen Austausch gibt. Sie würde mich nicht interessieren. Weil da etwas Entscheidendes fehlen würde. Natürlich würde mir auch die Hammerfigur gefallen, aber ohne Seele?? Wie soll das gehen? Ich denke es geht vielen Männern genauso.

  • Isa:

    Interessante Diskussion, liebe Mitreisende,
    aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass eine exstatische Geburt ungeheuer kraftvoll in einem Trancezustand schmerzfrei abläuft.Ich habe weder der Hebamme noch meinem Mann erlaubt, den Ablauf zu beeinflussen, sondern bin ausschließlich meinem Inneren gefolgt. So bin ich bis zum Ende gestanden und hab das Becken in liegenden Achten gewiegt. Die herbeigerufenen Ärzte kamen zu spät, meine Tochter war schon da.Nach der Geburt war ich vollkommen fit und hätte auch mit meiner Familie nach Hause gehen können. War aber gegen die Vorschriften. Vorausgegangen war jedoch das Trauma der ersten Geburt (meines Sohnes), bei der ich mich auf die Unterstützung durch Mann, Hebamme und Ärzte verlassen hatte und die ein Fiasko wurde.
    Ich kann nur bestätigen, dass die Ab- und Umlenkung der Konzentration und des Fokus nach Aussen den natürlichen Ablauf und die totale Hingabe ans Geschehen stört. Ganz nach dem Spruch “viele Köche verderben den Brei” und viele Besserwisser stören den natürlichen Lebensfluss. Unsere zahllosen Konditionierung en tun das ihre dazu, uns zu verunsichern.

  • Veronika:

    Hallo liebe Mitreisende,
    habe auch schon zwei Geburten erlebt und kann dem was Isa berichtet zustimmen.

    Erste Geburt: Sohn, geb. in Berlin in einem riesigem “Kreisch”-saal, Mann + Ärtzinnen, Ärtze, Hebammen (die einzigste Person im Raum, die nicht nervte) waren zugegen.
    Geburt verlief schrecklich, aber dauerte zum Glück nicht so lang, bloss 6 Stunden…
    ich war danach komplett fertig und dachte ich muss erstmal 3 Tage durchschlafen.

    Zweite Geburt: Tochter, in Dresden in einem kleinem Krankenhaus, zugegen waren zwei total entspannte Hebammen, die mich eigentlich zu gar nix gedrängt haben, die haben immer gesagt, “machen sie es so, wie es sich für sie am besten anfühlt”. Ich habe keine Schmerzmittel bekommen und im nachhinein fühlte es sich wirklich alles wie im Trance an, ich kann mich auch gar nicht mehr so genau daran erinnern.
    Arzt war gar keiner da, nur nachher zum wieder “alles zusammenflicken” (dieser Vorgang war für mich bei beiden Geburten, der am meisten schmerzhafteste…) und auch ein Kinderarzt kam, der wollte aber nur das Kind sehen, weil es so klein war (nur 2600 gramm) … Ich bin wärend der Geburt viel rumgelaufen, eigentlich die ganze Zeit. Geburt war wesentlich weniger schmerzhaft als die erste und ich war danach total fit, wäre am liebsten im Wanderschritt nach Haus gelaufen mit Kind im Arm, das war ja eh nicht so schwer. Durfte ich aber nicht, da das Kind 5 Wochen zu früh kam, deshalb musste alles beobachtet werden… Ausserdem hat die Geburt nur 2 Stunden gedauert.
    Nach meinem ersten Kind berichtete mir eine Freundin, dass sie die Geburt ihres zweiten Kindes als sehr schön empfunden hat, ich habe mir innerlich einen Vogel gezeigt und gedacht: ja klar,schöne Geburt, verarschen kann ich mich alleine.
    Aber nach der Geburt meines zweiten Kindes wusste ich genau was sie meinte.
    Also je weniger Leute reinreden in urweibliche Vorgänge desto besser scheinen sie abzulaufen. Und je weniger sich Frauen, auf irgendjemand anderen (Arzt, Mann, …) verlassen, statt dessen ihrem Inneren folgen, desto einfacher gehts.
    gute Weiterreise
    Veronika

  • Sandra:

    @Tipptop

    Schönes Statement für die Männer, gefällt mir sehr gut, dass du dich getraut hast das zu schreiben.

    Auch ich denke, dass Männer eine Seele haben.

    Sandra

  • Birgitt M.:

    Liebe Sandra,

    dein Zitat:

    “Auch ich denke, dass Männer eine Seele haben.”

    Wer von uns denkt denn das nicht??

  • verobo:

    Das Thema „Seele“ habe ich in keinem Satz erwähnt. Für mich ist alles beseelt und natürlich auch der Mann, um hier Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

    Ich bezog mich auf Kautz Vella und bestätigte seine Aussage, dass fast alle Menschen ihre sexuelle Energie nach außen umleiten. Mit dem Herz verbunden wären sie in der Liebe und dann fliest die Energie durch den Körper. Das ist eine ganz andere Qualität.

    Ich hätte eine weisere Antwort von dir erwartet. Denn du hast ja schon viel gelesen und kommentiert.
    Das was du als „lustige Vorstellung von einem Mann“ denkst, dass ich das denke oder Frauen allgemein, ist typisch männlich und Spinnenbesetzt. Es ist Deine Projektion. Schau mal bei die nach, was da läuft.

    Frauen sind komplementär zum Mann und denken entgegengesetzt, wenn sie frei von Spinnen und Schlangen sind. Und von diesen Frauen sprach ich. Diese Frauen würden einen Mann nie als Objekt behandeln und als Objekt der Begierde erst recht nicht. Musst nicht sauer sein, aber so ist das nun mal. Wenn du aus diesen Denkstrukturen nicht raus kannst, weil sie typisch männlich sind, dann lass es.
    Deine ganzen Aufzählungen von Adonis bis zum Pornostar kommen alle aus einem männlichen Geist und haben mit der Schöpfung, von der ich sprach, rein garnix zutun.
    verobo

  • Birgitt M.:

    Ein interessanter Link von Sandra (bestätigt mein Gefühl).
    Ich poste mal Auszüge:

    “Im Zuge eurer Reifung, die ja rasch und mit hoher Geschwindigkeit abläuft – entgegen aller anderen Aussagen – seid ihr in der Lage, in den nächsten Jahrzehnten dem REST an Asuras HEIMZULEUCHTEN”, schmunzelte er ungewohnt heiter.

    “Je mehr ihr den Respekt und die Furcht vor negativen Einflüssen auf eine
    BASIS DER LÄCHERLICKEIT (mhm^^) zieht und die MACHENSCHAFTEN in eurer Geschichte als SCHWINDEL AUFDECKT, desto entnervter werden eure Widersacher und deren irdische Erfüllungsgehilfen.”

    “Ihr habt es kaum mitbekommen, aber ES WAR EURE MENTALITÄT, die es verhinderte – es als nicht noch einmal machbar und überholt erkennen ließ und etwas Überholtes manifestiert sich nicht mehr in eurem Lebensfeld – nur etwas, das bisher übersehen wurde. Und da du und viele deiner Mentalgenossen dabei sind, kaum noch etwas zu übersehen, wohl aber alles zu überschauen, hat es das Asurafeld in der Tat sehr schwer, sich überhaupt noch durchzusetzen.”

    “Einen einzelnen Messias zu erwarten wäre unnötiges Warten. IHR BRAUCHT KEINE FÜHRER MEHR (Anm. von mir: brauchten wir sie jemals??) – DIE ZEITEN SIND VORBEI!!

    “https://grashuette.net/epages/fb022c32-fe5f-4443-82a4-0c7961639829.mobile/de_DE/?ObjectPath=/Shops/fb022c32-fe5f-4443-82a4-0c7961639829/Categories/Leseproben/”Kreuzfeldplanet%201”

    Es ist vollbracht…Maggie hol den Champagner!!^^
    Der Rest ist nur noch Formsache…

    • Maggie:

      Oh, ich nehme den Champagner mal symbolisch – mache mir nix draus!
      Aber ich warte mal noch die nächste Mond- und Sonnenfinsternis ab, denn da solls ja richtig deinstallierend zur Sache gehn. Werde noch berichten! Ich bin jedenfalls sehr froh, dass ich keinerlei Angst mehr hatte und mich heftigst an alledem beteiligte! Es ist endlich mal ein gutes Gefühl! – und ich meine auch, dass es zeitweilig knapp war – oder war der “Spielausgang” doch vorher bestimmt? 🙂

  • Birgitt M:

    Zu diesem: Gebt sie der Lächerlichkeit preis!

    Demnach war der “Pimmel Himmel” GENAU richtig (wusst ich`s doch)!

    Sie WOLLEN ja, dass wir vor lauter Ehr-FURCHT vor ihnen vergehen
    (am besten auf die Knie).

    Darauf gründet ja ihre “macht”.

    Nuja, das ist vorbei…(schlechte Zeiten für alte Patriarchen und ihre Helferlein).^^

    Und sie ziehen entnervt ab…FEIN!!

    Niemand weint euch auch nur eine Träne hinterher.

    Ciao und baba.

    • Maggie:

      … nun ja, mit den ARSCH-onten lagen wir auch nicht verkehrt, oder? Pööse, pööse Jungs!

  • Birgitt M.:

    Ja genau Maggie^^
    Ich nehme auch lieber ein Bier!
    Ein schööönes eisgekühltes Hefeweizen

    LG
    Happy Biggy

  • Birgitt M:

    Liebe Veronika, liebe Isa,

    vielen lieben Dank, für eure Schilderungen eurer intimsten Momente.
    Denke mal, wir sind uns einig, dass Männer in dem Beruf der Gynäkologie
    und insbesondere der Geburtshilfe nichts zu suchen haben?

    In dem Video berührten mich auch sehr die Männer der Frauen.
    Wie sie ihre Frauen unterstützen, einen liebevollen Rahmen gestalteten.
    So stelle ich es mir vor: das Männliche beschützt das Weibliche,
    damit sie sich (sicher) entfalten kann. <3

    Liebe Maggie,

    du schriebst:

    "Ich bin jedenfalls sehr froh, dass ich keinerlei Angst mehr hatte und mich heftigst an alledem beteiligte! Es ist endlich mal ein gutes Gefühl! "

    Darum geht es m.M. nach…sich nicht einschüchtern zu lassen.
    Die Angst in sich zu transformieren, zu seinem Inneren zu stehen
    (Ermächtigung /Raum einnehmen).
    Die haben keine Andockstelle mehr, wenn wir angstfrei sind.

    Dann heißt es: GAME OVER!

    Und das fühlt sich gut an, ja…

    Zitat:

    "dass es zeitweilig knapp war – oder war der “Spielausgang” doch vorher bestimmt?"

    Meinem Gefühl nach, stand es auf Messers Schneide – mehr als das –
    (ein "Spiel" auf Leben und Tod) und ich denke auch nicht,
    dass der Ausgang vorherbestimmt war.

    Viele von uns haben sich rechtzeitig ermächtigt, sich in ihrer Größe erkannt und ihnen die Stirn geboten.
    Wir haben unsere Mutter Erde zurückerobert, unser Revier verteidigt.
    Viele von uns waren bereit dafür zu sterben…jederzeit!

    Auf das wir alle nun in Freiheit und Frieden leben können…

    Wir können alle sehr, sehr stolz auf uns sein. <3

  • Mariechen:

    Kommi hier her verschoben!

    Liebe Birgitt,
    Du schreibst: “Jesus ist für mich ein patriarchaler Möchtegern”gott” und darüberhinaus für all dieses Elend (Frauenhass, in erster Linie auf Frauen mit einer guten Seelenverbindung)
    verantwortlich.”
    Diese, Deine Meinung, möchte ich Dir lassen. Und meine dazu darlegen:
    Das Elend der Verdrängung des Weiblichen ist sehr viel älter als Jesus oder wie auch immer er hieß, wer auch immer er war und auch egal, ob er überhaupt war.
    Das “Spiel”, das vor Kurzem zu Ende gegangen ist, war auch in Bezug auf die Trennung der Geschlechter und damit einhergehend die Unterdrückung des Weiblichen in seiner ursprünglich göttlichen Kraft, auf einem pervers anmutenden Höhepunkt angelangt.

    Um ein neues “Spiel” beginnen zu können, müssen wir das alte komplett loslassen. Nach MauMau-Regeln Skat spielen zu versuchen, wird sehr wahrscheinlich scheitern.
    Die Maßnahmen, die eingesetzt wurden, um oben geschildertes Szenario zu erreichen, sind schier unermesslich, denn es bedeutete ebenfalls, die Liebe in ihrer ursprünglich göttlichen Kraft einzuschränken. Das einem einzelnen Wesen anzuhängen, wird der Komplexität des Themas und der Größe dessen in meinen Augen nicht gerecht.

    Wenn Du in Dich reinspürst, was ist da die weiblichen Kraft, die in die Welt strömen möchte? Wie sollte der Mann sein, an dessen Seite Dir das möglich ist? Wie können wir als Männer und Frauen physisch miteinander sein in einer neuen Zeit? Was brauchen wir jetzt?
    Das sind Fragen, die mich derzeit vermehrt beschäftigen. Wie können wir das alte Spiel so nachhaltig beenden, dass das neue endlich beginnen kann?

    Viele Grüße
    Marie

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031