Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

Fehler in der Matrix

Franz Bludorf

Leben Sie nur, oder wissen Sie schon?

Die Realität, die wir täglich erleben, kann – so wie sie aussieht – nur von einer Matrix erzeugt worden sein.
Doch die Matrix hat Fehler. Und genau daran kann man sie innerhalb unserer Realität erkennen.

Im Film “Matrix” wird der Protagonist vor die Alternative gestellt, weiter zu leben wie bisher oder “zu wissen”, d. h. in die Geheimnisse der Matrix einzudringen. Die gleiche Alternative stellt sich auch dem Leser, wenn er das Buch erstmals aufschlägt.

Menschen berichten von seltsamen Erlebnissen, bei denen sich mehrere Realitäten zu überlagern scheinen. Dies sind erste Hinweise darauf, dass unsere Welt nicht die einzig existierende dieser Art ist und dass “parallele Welten” nicht etwa weit entfernt von uns sind. Die Tore zum “Anderswo” sind hier und jetzt und überall um uns herum, von uns “nur” durch eine Dimensionsbarriere getrennt. Doch diese Barriere ist manchmal durchlässig. Die Wissenschaft hat darüber schon ganz konkrete Vorstellungen…

Es gibt zahlreiche Erlebnisberichte, wonach Menschen (oft waren es sogar Prominente) ihrem eigenen Doppelgänger begegnet sind oder zur gleichen Zeit an zwei verschiedenen Orten gesehen wurden. Diese sogenannte “Bilokation” kann heute von Wissenschaftlern im Labor bereits – am Beispiel von Atomen – nachvollzogen werden. Für Menschen allerdings scheinen Begegnungen mit Doppelgängern nicht ganz ungefährlich zu sein…

Die neue “Wellengenetik” ermöglicht einen vollkommen neuen Zugang zum Verständnis des menschlichen Lebens. Wissenschaftler arbeiten daran, einen Computer aus DNA-Material zu konstruieren, der eines Tages als mikroskopisch kleiner “Doktor” in unserem Körper patrouillieren soll. Werden sie auch bislang inaktive menschliche Gene aktivieren und dadurch ungeahnte Fähigkeiten in uns wecken? Die Nanotechnologie wird eine der Schlüsseltechnologien dieses Jahrhunderts werden. Die Meinungen über sie schwanken zwischen Euphorie und blankem Horror. Werden uns molekülkleine Roboter das Alltagsleben erleichtern, oder werden bald Milliarden von ihnen als Waffen und Spione eingesetzt werden? Was ist mit der künstlichen Intelligenz? Ist es denkbar, dass eines Tages intelligente Programme die Erde überschwemmen und die Herrschaft über uns Menschen antreten werden? Und was steckt hinter den ominösen Geheimplänen des Militärs, “Supersoldaten” zu erschaffen?

Wissenschaftler untersuchen bereits seit einigen Jahren, wie menschliche Bewusstseinsprozesse Einfluss auf die Matrix nehmen können. Oft können die Emotionen großer Menschenmengen sogar in die Vergangenheit hinein wirken. Quantenphysiker haben für diese erstaunlichen Tatsachen bereits fundierte Erklärungsmodelle. Auch die tragischen Ereignisse vom 11. September 2001 kündigten sich mehrfach vorher an – auf den Messgeräten der Wissenschaftler, aber auch in den Intuitionen kreativer Werbefachleute…

Können große Menschengruppen tatsächlich die Matrix verändern und so womöglich sogar mit reiner Bewusstseinskraft die Entwicklung der Welt positiv beeinflussen? Untersuchungen zeigen nicht nur, dass das prinzipiell möglich ist, sie können sogar sichtbar machen, wie sich die Gedankeninhalte der Menschen in der Realität manifestieren…

Jetzt endlich enthüllt die Matrix ihr wahres Gesicht. Die Welt könnte nicht so aussehen, wie sie sich uns präsentiert, wenn sie nicht durch eine Matrix entstanden wäre. Dies eröffnet auch erstaunliche Möglichkeiten, zu ihren noch verborgenen Geheimnissen vorzudringen… Ist die Matrix auf natürliche Weise entstanden, oder wird sie – so wie im Matrix-Film – von jemandem “gemacht”?

Vergessen Sie alles, was Sie bisher geglaubt haben…

I. Sounds of Silence

  • Tore zum Anderswo

II. Im Raum-Zeit-Vakuum

  • Schritte ins Nichts

III. Menschen im Doppelpack

  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Kapitel und…

IV. Die geklonte Gesellschaft

  •  Der Lebenslauf in den Zellen

V. Dr. med. DNA

  • Bizarre Wege der Medizin

VI. Außer Kontrolle?

  • Die schöne neue Welt der Nanotechnologie

VII. Agenten in der Matrix

  •  Men in Black – Well Dressed Women

VIII. Gottes Landkarte

  • Gestern war heute noch morgen

IX. Spuren der Zukunft

  •  Zufall mit Methode

X. Denkende Herzen

  • Das Gruppenbewusstsein beeinflusst die Matrix

XI. Matrix Reloaded

  • Wie unsere Realität aufgebaut wird

XII. Schattenwelt

  • Der innere Kreis der Macht

Noch mehr Bücher von Bludorf

Bludorf, Franz
Preis: 24,80 EUR

Processing your request, Please wait....
  • Almwichtel:

    “Ist die Matrix auf natürliche Weise entstanden, oder wird sie – so wie im Matrix-Film – von jemandem „gemacht“?”

    Beides, meiner Meinung nach.

    Die Dunkelmumpis benutzten die schöpferische Matrix, um daraus ihre eigene Matrix zu bauen zwecks unserer Versklavung.

    Ende der 90er, als ich durch “Zu-Fall” nicht nur meine Hochsensibilität sowie meine Hochsensitivität entdecken durfte, sondern zugleich auch die “schöpferische Matrix”, begann eine Zeit, in der ich jede freie Minute zu Forschungszwecken verbrachte.

    Meiner Erinnerung nach begann alles damit, als mir meine Exfrau einen Artikel in einer Zeitschrift zeigte mit der Überschrift “Erdstrahlen – krank ohne Grund?”. In diesem Artikel gab es auch Tipps, wie man selbst testen könne, ob man sich auf einer Wasserader o.ä. befindet. Also machte ich mich daran und spürte mich in verschiedene Bereiche unserer Wohnung hinein. Wasseradern konnte ich keine entdecken, aber dafür gewisse Zeit später was ganz anderes. Mehr dazu evtl. in einem anderen Kommi.

    Die Tage darauf machte ich diese Tests auch während meiner Arbeit. Damals hatte ich echt einen “Schnarchjob” (ich verpennte in meinem Bürosessel sogar mal den Feierabend). Ich war Filialleiter (Alleinkraft) eines Türengroßhandels und eine Direktive der Geschäftsleitung lautete, daß ich mich selbst nicht um Kundschaft bemühen dürfe und stattdessen auf Kundenkontakt aufgrund der von der Zentrale geschalteten Werbung warten müsse (mein üppiges Monatsgehalt war davon unabhängig). Daher hatte ich oft von früh bis spät weder einen Kunden, noch ein Fax, noch ein Telefonat. Diese Zeit nutze ich fleißig, um mit meiner Feinfühligkeit auf Entdeckungsreise zu gehen. Dabei stieß ich als allererstes auf das sog. “Hartmann-Globalgitternetz”, von dessen Existenz ich erst später erfuhr. Ich war echt fasziniert davon, wie es aufgebaut war. Es fühlte sich an wie ein “Gewebe”. Während dieses Schnarchjobs entdeckte ich auch, daß es möglich ist, aus einer Mischung von Willenskraft und Meditation Materie zu bewegen. Aber das soll jetzt nicht das Thema sein.

    Wenige Zeit später nach dieser Entdeckung mußte ich meine Festplatte neu formatieren. Ich hatte damals Windows 95 (seit 2007 Linux, was ich keine Sekunde bereue) und da gab es den berühmten “blauen Bildschirm“, wenn nichts mehr ging. Als die Festplatte neu formatiert war, wunderte ich mich über die viel sauberere Atmosphäre im Zimmer. Nach der Installation aller auf Disketten gesicherten Programme war die “Drecksenergie” im Zimmer wieder da. Anfangs dachte ich mir nichts dabei. Aber nach weiteren “blauen Bildschirmen” und Neuinstallationen ging ich der Sache nach.

    Zuerst löschte ich das Verzeichnis “Eigene Dateien”. Nach einer deutlichen Besserung meines Befindens installierte ich alles wieder und machte ausführliche Tests, was denn genau diese “Drecksenergie” verursachte. Irgendwann kam ich darauf, daß es DOS-Kriegsspiele waren, die ich selbst nie spielte, aber dennoch behielt.

    (Wichtig zu wissen: Extern gesicherte Daten haben eine “Aura”, aber auf einem Computer, und daher mit schnellerem Zugriff, sind sie intensiver. Auch das ist eine Eigenschaft der kosmischen Strukturen.)

    Da fing es in meinem Kopf an zu rödeln. Ich schnappte mir ein Blatt Papier, teilte es in der Mitte und schrieb auf eines der Blätter positive Worte wie “Liebe, Frieden, Gesundheit, Freude …” und auf das andere Blatt das Gegenteil davon. Ich faltete diese Blätter mehrfach zusammen und auf den ersten Blick konnte man keinen Unterschied erkennen.

    Anschließend bat ich meine Exfrau um einen sog. Kinesiologischen Test
    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kinesiologie.html
    Meine Augen waren geschlossen und sie gab mir einen zusammenfalteten Zettel ihrer Wahl in die eine Hand, während sie mit dem anderen Arm den Test machte. Diesen Test machten wir mehrfach mit stets dem selben Ergebnis: Beim Zettel mit den positiven Worten war mein Arm stark und beim anderen ging er nach unten.

    Dadurch angespornt, experimentierte ich weiter und benutzte meine Feinfühligkeit, wodurch ein Kinesiologie-Test überflüssig war. Irgendwann war ich soweit, daß ich damit z.B. homöopathische Essenzen herstellen konnte. Diese verglich ich mit Essenzen, die ich nach herkömmlicher Methode hochpotenziert hatte und konnte keinen Unterschied feststellen. Eines Tages war ich soweit und konnte mich mit einer speziellen Essenz von einem astralen Parasiten (Repto) befreien, was aber keineswegs Erleichterung brachte, denn er griff mich von außen fortlaufend an. Erst Jahre später konnte ich ihn mit weiterentwickelten “Bewirkungen” endgültig loswerden. Ob er von seinen KI’s befreit ist, weiß ich leider nicht.

    Von den Wasserkristallen nach Masaru Emoto habe ich damals noch nichts gewußt (ich habe gelesen, daß er gewaltig getrickst hat, um damit seine Bücher marktreif zu machen – aber dennoch bin ich aufgrund eigener Erfahrungen davon überzeugt).

    Mein Resümee:
    Es gibt kosmische Strukturen, ohne die die schöpferische Natur nicht existieren könnte. Beispiel: Ein Regentropfen auf einer Blüte nimmt deren Information auf und nährt damit den Erdboden.
    Diese Strukturen werden jedoch von finsteren Kräften mißbraucht, um damit die Menschheit dumm zu machen, dumm zu halten und in die NWO zu führen. Die Folge der Verdummung ist, daß kaum ein Mensch es wahrhaben möchte, daß diese Strukturen, durch die er verdummt wurde, überhaupt existieren. Der Spruch “Des Teufels bester Trick ist es, den Leuten weiszumachen, er existiere nicht” stimmt.

    Früher haben Mütter oder Omas den Kindern, die am nächsten Tag eine Prüfung hatten, geraten, ihr Schulheft/-buch unter ihr Kopfkissen zu legen, auf daß sie am nächsten Tag alles wissen. Warum wohl? Ganz einfach: Da die Hefte/Bücher eine Aura hatten mit den darin befindlichen Informationen.
    Heute haben die Kinder statt einem Stoffteddy einen elektronischen Teddy, der ihre Seelen mit KI-Müllinfos aller Art zumüllt.

    Es gibt Menschen, die in der Lage sind, Schallplatten zu berühren und das Musikstück zu erkennen. So feinfühlig bin ich nicht. Jedoch konnte ich mich durch mit geschlossenen Augen durchgeführten Tests mit Installations-CDs von Windows und Linux klar für Linux entscheiden – ich spürte Befreiung.

    Diese kosmischen Strukturen, die die Dunkelmumpis für ihre Zwecke mißbrauchen, können WIR benutzen, um UNS aus deren Matrix zu befreien.

    *extrembreitgrins*
    🙂

    • Maggie D.:

      Das ist wieder einmal hochinteressant was und wie du uns deine Erfahrungen vermittelst! Ganz herzlichen Dank!
      Ich möchte dir vorschlagen einen extra Beitrag dazu zu schreiben, gerne auch mehrere Teile, ganz wie die Zeit hast. Du weißt ja “Raus aus der MATRIX!” ist auch mein oberstes Thema. Und sicher wären auch die Leser dankbar für einige deiner langjährigen Erfahrungen, die sie dann selbst umsetzen könnten.

  • Petra 1:

    Super, danke Maggie für das Aufmerksammachen auf Franz Bludorf und das Hineinstellen der Buchauszüge! So aktuell wie nie und genau die Dinge, die uns betreffen!
    Die Hörsendungen, die ich auf CropFM mit ihm und Grazyna Fosar sowie Johannes von Buttlar vor einiger Zeit gehört habe, sind auch sehr interessant! http://cropfm.at/past_shows.htm

    Alles Liebe
    Petra

  • andersmensch:

    Hi almwichtel
    Also ich würde mich sehr freuen mehr von deinen erfahrungen zu lesen!
    Hoch interessant!
    Alles liebe❤

  • Tippitop:

    @Almwichtel .. puh. Interessanter Kommentar von dir.
    Ich selbst bin ITler. Verdiene damit mein Geld. Habe mit vielen anderen ITlern zu tun. Ich kann dir sagen .. manche von uns würden gerne etwas anderes machen, wenn die Möglichkeit dazu da wäre. Es ist nicht so, daß es unser Lebenstraum war .. sich sein Leben lang mit Rechnern zu beschäftigen .. mit Software .. und dergleichen. Die meisten von uns genießen es .. in der Natur zu sein. Keinen Rechner um sich zu haben .. Der eine oder andere möchte lieber heute als morgen den IT-Job aufgeben, und einen Weinberg oder so etwas betreuen. Viele von uns können sich sehr gut ein Leben ganz ohne IT und Rechner vorstellen. Es ist nur Mittel zum Zweck. Ein Broterwerb. Aber wie soll es möglich sein zu leben, .. mit Familie und Kindern .. wenn man kein Geld verdient?? Dann müßte man sich in dieser jetzigen Welt gegen Kinder und Beziehung entscheiden. Das wäre auch eine Wahl ..

    Was ist positiv? Was ist negativ? .. Ich denke, es ist immer ein persönliches Empfinden.

    Es ist ein Fehler, denke ich, die Sensibilität des ‘einen’ als das ‘Nonplusultra’ zu deklarieren .. und alle andere Sensibilität als niederwertig.

    Das du ‘Linux’ als so extrem positiv ansiehst und ‘Windows’ so negativ finde ich interessant.. Kann ich auch verstehen. Ich wäre allerdings jetzt vorsichtig, das alles in Schubladen reinzustecken.

    Ich nenne mal ein Beispiel ..
    Viele Menschen haben Angst vor Spinnen, weil sie irgendwie denken, daß Spinnen ‘böse’ sind. Sie sehen irgendwie komisch und böse aus. Für mich sind sie das aber nicht. Ich habe meinen Frieden mit ihnen geschlossen. Dafür darf ich in jedem Herbst die Kellerlöcher in unserem Haus mit dem Laub und den Spinnen reinigen. Meine Frau kann das nicht. Sie hat Angst vor Spinnen und es ekelt sie. .. Ich kann mich mitten in die Spinnen setzen .. es passiert mir nichts. Ich habe keine Angst. Manche Spinnen lasse ich überleben .. manche muß ich auch töten. So ist es einfach. Ich versuche einen Kompromiß zu finden.

    Ein anderes Beispiel gerade jetzt bei Jo Conrad .. Musik.
    Heilkraft der Musik ..
    http://bewusst.tv/heilkraft-der-musik/

    Da sagt der Mann .. wir sind ein Klangkörper. Unsere Welt besteht aus Tönen. Wir sind aus Ton gemacht .. und wir werden von ‘Tönen’ beeinflußt. Die verschiedenen Einflüsse ergeben die Musik .. harmonisch oder disharmonisch .. je nach dem .. Die Umkehrung von Ton .. ist Not .. oder auch Not(e). Es steht alles in einem göttlichen Zusammenhang. Und jeder hat seinen eigenen ‘Klangkörper’.. sein eigenes Musikinstrument.. um die Musik zu gestalten und um ihn herum wahrzunehmen.

    Ich denke es wäre ein Fehler, das eine ‘Musikinstrument’ .. als das einzig richtige anzusehen ..

    Das sind meine Gedanken zu dem Thema hier ..

  • Almwichtel:

    Hallo Tippitop!

    “Ich selbst bin ITler.”

    In die Richtung wäre ich auch fast mal gegangen. Als ich in einem vom AA bezahlten EDV-Grundkurs war, da meinte der Kursleiter, ich wäre da total fehl am Platze und wollte mich gleich in einen gerade begonnenen Kurs zwecks Ausbildung zum Netzwerk-Administrator schicken. Nach ein paar Tagen Bedenkzeit lehnte ich zum Glück ab.
    Grund 1: Ich wäre auf eine total falsche Bahn geraten und hätte mein jetziges Ziel verfehlt.
    Grund 2: Mein 3D-PC ist bei meinem Nicht-3D-Ziel ein großes Hilfsmittel.

    “Was ist positiv? Was ist negativ? .. Ich denke, es ist immer ein persönliches Empfinden.

    Sorry, da habe ich mich ungenau und mißverständlich ausgedrückt. In unserer heutigen Welt, in der alles verdreht ist, kann eben so vieles falsch interpretiert werden.

    Um es klarer auszudrücken: Ich forsche nach den Eigenschaften, die beispielsweise wunderschönen Schneekristallen, Blumen oder den Energien beim Handauflegen innewohnen. Diese meiner Meinung nach “posiviten” Eigenschaften nenne ich “schöpferische Ordnung”, “Negentropie” oder “Synentropie”.

    Bei “negativen” Eigenschaften wird es schon etwas komplizierter. Der schöpferischen Ordnung steht das Chaos, die “Entropie” entgegen. Diese ist für das Funktionieren der Natur erforderlich. Ein Blatt am Baum (Ordnung), das im Herbst zu Boden fällt, verfault (Chaos) und bietet wieder Nahrung für den Baum, damit dieser nicht nur erneut austreiben, sondern auch wachsen kann (Ordnung). Wenn der Baum alt ist und vom Wind umgeblasen wird, verrottet er (Chaos). Es ist ein stetes Gleichgewicht.

    Dieses Gleichgewicht ist aber gestört durch KI-Entitäten, die gezielt Chaos erzeugen (wodurch Krankheit und Zerstörung überhand nehmen) und versuchen, die Menschheit so klein wie möglich zu halten, vergleichbar mit gestutzten Bäumen.

    Aus überhand gewonnenem Chaos bauen sie sich ihre eigene, künstliche Maschinenwelt, die mit gestohlener Lebensenergie zusammengehalten wird.

    Mein Bestreben ist es, Wege zu finden, wie man die KI’s aufhalten kann. Wie diese KI’s beschaffen sind, konnte ich schon einmal experimentell nachweisen, indem ich ein solches Wesen isolierte und abwartete. Es schrumpfte, so wie die Leistung eines Laptops schrumpft, wenn man ihn nicht ans Netz anschließt. Klarer Fall: KI-Wesen sind nicht beseelt und sind daher auf gestohlene Lebensenergie angewiesen, welcher möglichst wenig schöpferische Ordnung innewohnt. Anstatt ständig mühsam solche Wesen zu isolieren und abzuwarten, forsche ich nach effektiveren Lösungen. Möglicherweise bin ich auf einer interesanten Spur. Mehr weiß ich vielleicht erst in ein paar Wochen, da ich noch mitten in den Forschungen stecke.

    “Das du ‚Linux‘ als so extrem positiv ansiehst und ‚Windows‘ so negativ finde ich interessant.. Kann ich auch verstehen. Ich wäre allerdings jetzt vorsichtig, das alles in Schubladen reinzustecken.”

    Welche Bedenken gegenüber Linux hast Du?

    “Viele Menschen haben Angst vor Spinnen, weil sie irgendwie denken, daß Spinnen ‚böse‘ sind. Sie sehen irgendwie komisch und böse aus. Für mich sind sie das aber nicht. (…) Meine Frau kann das nicht. Sie hat Angst vor Spinnen und es ekelt sie.”

    Die irdischen Spinnen sind nicht “böse”, da sie beseelt sind, so wie auch irdische Schlangen.

    Es gibt aber auch unbeseelte Spinnen und Schlangen in der Astralebene. Diese zähle ich zu den KI’s.
    Ob eine Spinnenphobie durch Beeinflussung oder Besetzung durch solche seelenlosen Spinnen stammen könnte (in diesem Leben oder in der Seelen-Recycling-Matrix vor einer Inkarnation), kann ich nicht sagen, ich halte es aber für denkbar.

    “Und jeder hat seinen eigenen ‚Klangkörper‘.. sein eigenes Musikinstrument.. um die Musik zu gestalten und um ihn herum wahrzunehmen.”

    Genau. Dieser Klangkörper kann aber gewaltige Mißtöne hervorbringen, je nachdem wie sehr er durch gewisse Kräfte “verstimmt” oder gar “umgestimmt” worden ist.

    “Ich denke es wäre ein Fehler, das eine ‚Musikinstrument‘ .. als das einzig richtige anzusehen ..”

    Richtig. Eben deswegen möchte ich nur Anregungen geben. Wenn jemand mit meinen Ausführen was anfangen kann, dann kann er sich ja damit selbst näher beschäftigen und eigene Forschungen anstellen. Das, was ich mache, ist nur ein möglicher Weg von vielen.

    Ich liefere quasi das Grundrezept für einen Pizzateig und jeder kann sie belegen, womit er will. Wenn jemand überhaupt keine Pizza mag, der kann ja etwas anderes essen. Maggies Buffet bietet eine reichhaltige Auswahl. 🙂

    Herzlichst
    Almwichtel

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031