Menü Schließen

Geburtsurkunden-Handel

Die Geburt als Handelsgeschäft im internationalen Seerecht
Eine schmerzhafte Rote Pille

Die Mutter ihres niedergekommenen Sprößlings macht beim Standesamt eine Anzeige über ihre Niederkunft. Denn eine Geburt ist rechtlich etwas ganz anderes!!! Wortstamm bei Ge-burt ist born. Kommt aus der Versklaversprache
englisch (britisch). Bei einem Auskunftsersuchen eines sog. Amtes könnte die Frage lauten: When was your company born? –> Wann war Ihre Firma geboren?

Also eine Geburt ist immer ein Handelsgeschäft im intern. Seerecht.
Geboren werden nur Firmen, Handelsgeschäfte, handelbare Sachen.

Namen sind Orderpapiere, Schuldverschreibungen, Zertifikate von anerkannten Wertausdruck… im internationalem, wie nationalen Comerc.

Wir legen deshalb soviel Wert auf diese Unterscheidungsfähigkeit, weil darin schon der große Betrug „eingebaut“ wurde (Täuschung in der Handlung+Existenz geltender nicht bekannter Verträge im dunklen Hintergrund).

Eine Original-Seele kann also niemals geboren werden, wie man uns so in der Alltagssprache glauben machen wollte. Sie kann nur hernieder kommen: von einer weit höheren Schwingung/ Ebene zu einer niederen Schwingung/ Ebene (z.Zt. Terra).

Wenn die Daten des Zöglings : Größe, Gewicht, Augenfarbe, Ort und Zeit der Niederkunft etc. im Formular alle erfasst sind, erstellt der/ die „Standesbeamt/-in“ nun eine Ur-kunde, wobei eine Handsignierung mit nasser Tinte der Mutter abverlangt wird.
Es gibt keine weitere Aufklärung von Seiten des „Amtes“ über den Rechtevorgang dieser Handlung. Diese Urkunde wird vermutlich) noch mehrfach kopiert und von nun an als ORDERPAPIER im comerciellen Handel an die Börse gegeben. Es ist nun ein Finanztrust gegründet worden auf eine Seele, die umgangssprachlich zur Sache gemacht wurde = PERSON (Maske des Schauspielers).

Auch wenn die Mutter von all den Hintergründen keine Kenntnis hatte, so hat sie ihr Baby verkauft (Handel mit Satan („Staat im Seerecht“) gemacht). Sie hatte auch durch ihr Unwissen, durch STILLSCHWEIGEN nach diesem Akt ein vertragliches Eingeständnis (Zustimmung durch Nichthandlung (=konkludentes Handeln)) zu diesen Vertrag geleistet.

Außerdem hatte sie noch 7 Jahre Frist durch Einrede und/ oder Widerspruch diesen Vertrag nichtig zu machen.
Handelsrecht : Cestui Que Vie Act 1666: Sinngemäß: Nach den 7 Jahren gilt nun die begünstigte Person als verschollen, wenn nicht binnen oben genannter Frist eine Lebenderklärung erfolgt. Dieser Trust wird ab nun als „Treibgut“ bzw. „HERRENLOSES“ Gut angesehen, und der es „findet“ der wird Besitzer…

Dieses Gesamtprozedere ist auch bekannt unter „BÜRGERLICHER TOD“.

 

Hier nun unser Vorgehen aufgrund der Infos von UvU

Feinstoffliche Chips in den Köpfen der Menschen installiert nach der Geburt wurden kollektiv gelöscht.

Eine Geburt ist immer ein Handelsgeschäft im intern. Seerecht.
Geboren werden nur Firmen, Handelsgeschäfte, handelbare Sachen.
Namen sind Orderpapiere

Für diese Geburten im Seerecht gab es einen Egregor, den wir löschen ließen, inkl. aller Zaubereien und Sicherungs-Codes.

Diese GeburtsUrkunde wird vermutlich) noch mehrfach kopiert und von nun an als ORDERPAPIER im comerciellen Handel an die Börse gegeben.

ORDERPAPIERE + RZ löschen
Alle Kopien gelöscht!

FINANZTRUST
Rz+Banne
Sicherheits-Codes
Anbindung an die 3-D-Matrix gelöscht

Dieses Gesamtprozedere ist auch bekannt unter „BÜRGERLICHER TOD“.

Rz + Banne
Sicherungs-Code
Egregor gelöscht

 

Diese wichtigen Löschungen haben wir auch durchführen lassen:

Die sehr alte Grundlage unseres Einverständnisses an die regierenden Kabalen, welche wir suchten, liegt in den Römischen VOLKSZÄHLUNGEN
Zustimmungen, Einlassung, Signatur- und UnterschriftenMissbrauch durch die ersten römischen VOLKSZÄHLUNGEN bis zur letzten EU-VOLKSZÄHLUNGEN wurde nun für UNGÜLTIG erklärt.

Alle Rechte an Mitsprache und Gesetzgebung der Urschöpfer für/gegen die Menschheit wurden damit von ihrem Ursprung an zu 100% gelöscht, für ungültig erklärt.

Wählerverzeichnis der Gemeinde ist hier inkludiert.

In diesem Zusammenhang haben wir die EGREGOREN der Römischen Volkszählung und aller Volkszählungen, sowie den Egregor aller WAHLEN löschen lassen.
Verträge durch stillschweigende Anerkenntnis sind schon einige Zeit nicht mehr erlaubt.

Der Hinweis auf das GEWOHNHEITSRECHT war sehr wichtig und hatte RZ + Banne und Wiederherstellung im Schlepptau. Dann wird es wohl wichtig sein! Die QUELLE hat es für ungültig erklärt.

Ein weiterer Beitrag zu den Egregoren stell ich in den nächsten Tagen ein.

 

Von ❤ Herz zu Herzen ❤ – Maggie D.

image_pdfimage_print

Diesen Beitrag teilen:

6 Kommentare

  1. Alexander48

    Sehr gut erklärt, die Angelegenheit mit dem See- und Handelsrecht.
    Es erhebt sich bei jedem Vertrag immer die Frage: Ist ein Vertrag gültig, wenn zwar der formale Akt vollzogen ist, aber das Dahinter zuvor nicht erhellt wurde, will heißen, wenn nicht über das, was dem Vertrag zu Grunde liegt und die Folgen des Vertrages für beide Vertragspartner, aufgeklärt wird? Weil die Geburtsanzeige sich als so etwas wie ein purer Verwaltungsakt darstellt und nicht nach Vertrag zwischen dem, der die Geburt anzeigt und jemandem anders darstellt, ist es eine Anzeige mit einer Urkunde. Das Motto lautet hierbei: Hey, hört mal zu, ich habe ein Kind bekommen. Ich zeige das hier an. Das könnt ihr hier lesen.
    Ich würde also im Falle der „Geburtsanzeige“ sagen: Nein. Dieses Vorgehen (aus der Geburtsanzeige wird ein Vertrag) ist menschlich (von Mann und Weib) gesehen sittenwidrig. Das bedeutet, der Vertrag müsste abgelehnt werden und es müsste eine (von Mann und Weib gut geheißene) Alternative in Abkehr von der „Sache“ angeboten werden. Ein Mensch ist keine Sache.

  2. Martin PY

    welch ein Unwesen hat derartige ( ausgefeilte ) Gesetze entwickelt ?
    wie kann eine Seele nur herniederkommen von einer höheren zu einer niederen Schwingung ?
    Seit wann wird eine “ Firma “ geboren “ ? —
    und wir leben als sei es Friede , Freude , Eierkuchen …
    da muß schon seit langer Zeit und mit hoher Intelligenz gegen uns gearbeitet worden sein .

  3. Claudia.s

    Kurze Frage
    Was ist mit der Sterbeurkunde ? Verlängerung bis über den Tod hinaus?(Seelenklau) Obwohl ich jetzt nicht weis von wem die unterschrieben wird ?wahrscheinlich Ehepartner , Tochter, Sohn

  4. RoteRose

    Liebe Maggie, BWSR-Team und Mitreisende

    herzlichen Dank für diesen Beitrag und die Löschungen. Grossartige Arbeit, ein weiterer Meilenstein unserer Befreiung! Ich fühle grosse Freude ❤❤❤

    Dazu nochmals zur Erinnerung: Stefan R.’s ausgezeichneter Gastbeitrag zu NESARA, GESARA vom 09. September 2021:
    https://bewusstseinsreise.net/der-kampf-um-die-nesara-reformation/?hilite=kollateralkonto

    Die Geburtsurkunde wird als Orderpapier (Wertschriftenhandel) unter jedermann’s Sozialversicherungsnummer an der Börse gehandelt und das Geld fliesst auf das zugehörige Kollateralkonto (Strohmannkonto).

    Liebe Grüsse, RoteRose

  5. Alek

    Sterbeurkunden werden vom Bestatter beschafft. Angehörige unterschreiben in Deutschland nicht. Höchstens indirekt über Vollmacht an Bestatter?

  6. Magrit

    Kennt sich jemand damit aus? Für meine Tochter wurde keine Geburtsurkunde, sondern eine Abstammungsurkunde erstellt? Macht das einen Unterschied?
    Ferner interessiert mich der blaue Fussabdruck. Warum wird der genommen? Im Krankenhaus (das sah ich gerade in einer Werbung eines Krankenhauses für Personal für die Entbindungsstation) und auch bei einer Hausgeburt (das sah ich in einem Video, vermutlich USA). Ich meine, dass bei meiner Tochter keiner genommen wurde. Sie wurde in einem Geburtshaus geboren. Ich hörte mal, dass das irgendwas mit dem Vatikan zu tun hat.
    Auch soll es eine Bedeutung haben, dass die Nabelschnur normalerweise durchgeschnitten wird, bevor sie ausgepulst hat. Bei meiner Tochter wurde das abgewartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert