Menü Schließen

Ist AUTARKIE aktuell die Lösung?

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Auf der AUTARKIE lagen 200 Banne und 23 Ritual-Zauber.
Nachtrag: Mai.23 DiamantBlockaden entdeckt und gelöscht.
Darüber hinaus Fluch-Codierungen auf spezifischen Gruppen mit Autarkie-Bestreben gelöscht

Hätte ich mich in den letzten 7 Jahren damit beschäftigt eine Ruine auszubauen oder mich mit eigenen angebauten Produkten selbst zu versorgen, dann hätte sich einiges in dieser Welt nicht so verändert, wie ich es als spirituelle Energetikerin wirken konnte. Und auch diese bindenden Zaubereien auf allen konstruktiven Lebensthemen hätte ich nicht gefunden, denn für solche Erkenntnisse braucht es Zeit und Muse. Stress und Ärger wären kontra-produktiv.

Ich hoffe sehr, dass dieses Video noch einige wach rüttelt, auch wenn wir das schlimmst nun überstanden haben.

Von ❤ Herz zu Herzen ❤ – Maggie

.

image_pdfimage_print

Diesen Beitrag teilen:

6 Kommentare

  1. Ulf

    Ein ernüchternder Abriß des papierenen Wahnsinns.
    Weil er nicht auf einmal, sondern wohldosiert scheibchenweise kommt machen die meisten mit. Wenn die meisten mitmachen wagen sie uns die nächste Scheibe Wahnsinn aufzubürden, siehe Juncker 1999: “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt”. Woher nehmen die Behördenmitarbeiter diese Chuzpe?!
    Reicht ein Gegenhalten im Informationskrieg? Klar muss man auch über den Wahnsinn informieren, doch leider sind die meisten Leute abgehärtet und an den bürokratischen Wahnsinn gewöhnt. Und die Medien haben sie erfunden, wir werden dort kaum die Oberhand bekommen.
    Tut mir leid ich verstehe nicht, warum ein einziger Bauer den Wahnsinn noch mitmacht und quasi seinem sich inzwischen geouteten Feind gehorcht. Und dabei weiß ich, wie schwer es ist den Rücken geradezuhalten, wenn Geldentzug oder gar Haft droht. Aber sehr viel anders geht es doch nicht, oder!? Wenn ich auf eine Erpressung eingehe, signalisiere ich damit dem Erpresse es lohnt sich nicht, er solle aufhören? Oder lade ich ihn durch meine “einmalige” Erpressbarkeit ein, es ein weiteres mal zu tun? Von wegen der Klügere gibt nach.
    Wie kann ich die Übergriffe energetisch abwehren?

    • Ulf

      Liebe Regina,
      auf organisierten Zusammenhalt und Widerstand sind sie bestens vorbereitet. Organisationen unterwandern und übernehmen sie und gegen Widerstand haben sie Verfolgungsbehörden und Militär. Schau in die Geschichte und du wirst vermutlich kein erfolgreiches Beispiel dafür finden. Das liegt daran, dass sie das hier nicht zum erstem mal machen und Reaktionen von Menschenmassen vermutlich von tausenden Planeten und darauf jeweils hunderten Zivilisationen her kennen.
      Ein anderer Vorschlag ist viel einfacher, ist individuell umsetzbar, erfordert aber etwas Mut: Nicht mehr mitmachen. Beispiel: Ich ignoriere die GEZ-Bettelbriefe seit langem. Vor einiger Zeit habe ich dann auch die Impfeinladungen und auch die Grundsteuerbefragung in die Ablage “rund” gelegt. Das spart Nerven und ich habe ein gutes Gewissen, denn ich mache nicht mit beim Bau des eigenen Matrix-Gefängnisses. Ich habe den Verdacht, dass wenn du dich nicht vor ihnen fürchtest, dann haben sie keine Macht mehr über dich. Mir tun sie manchmal fast schon leid. Zur Erinnerung: Wir haben den freien Willen.

  2. Regina

    Lieber Ulf,
    GEZ zahl ich nicht, weil ich im Haushalt meiner Mutter wohne.
    Die Impfeinladungen zu ignorieren viel mir relativ leicht, weil ich in Rente bin, aber nicht im Altersheim.
    Die Grundsteuer zu ignorieren habe ich nicht geschafft.
    Ja ich habe einen freien Willen, aber ich komme damit immer wieder an Grenzen.
    Zum Beispiel die Stromautobahnen. Alle warten nur darauf bis Ihre Heimat an der Reihe ist. Aber dann ist es doch längst zu spät zum demonstrieren. Da müssen sich doch in Süddeutschland schon alle rühren wenn es in Norddeutschland beginnt. Doch man kann da niemanden dazu motivieren. Aber mit Zusammenhalt meine ich eben genau das. Es scheint für die Menschen nicht möglich zu sein vorraus zu denken und die kommenden Gefahren zu erkennen, nur weil sie momentan noch nicht betroffen sind. Das macht mich traurig. Das mit dem wehren, was ich oben geschrieben habe, geb ich zu, ist ziemlich sinnlos. Aber ein gemeinsamer passiver Wiederstand und Zusammenhalt, das wär doch was. Leider bleibt das wohl ein Traum von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert