Aktuelle Beiträge
Archive
Melde Dich für unseren Newsletter an

.

Nun haben wir die Raumschiff-Theorie noch nicht mal richtig geprüft und da kommt sie uns schon wieder mit dem nächsten: Die Hologramm-Theorie!

Nein, liebe Wahrheitssucher – ich habe nur den Eindruck, dass es da zwei Varianten nebeneinander oder zeitlich hintereinander gibt und will euch das kurz mitteilen, damit man nicht ganz konfus wird.

Schauen wir mal, was sich zuletzt draus ergibt. Ich denke jedenfalls, dass meine Mond-Beobachtungen eher eine Hologramm-Version zulassen. Ickes Raumschiff könnte ja schon gar nicht mehr für uns sichtbar sein? Wer weiß, was da gelaufen ist. Dazu hatte ich schon früher mal etwas zusammen gestellt, von dem einige Vids schon wieder gelöscht wurden: https://bewusstseinsreise.net/the-dark-side-of-the-moon/

Womöglich mussten sie uns dann ein Holgramm machen, damit ihr Lügengebäude nicht zusammen fällt. Aber alles ist nur Spekulation! Spekuliert mal alle ein bisserl mit!

Klare Sicht wünscht Maggie!

Vollmond und Neumond – Warum es sie nicht geben dürfte | Fragen zum Mond

  • Manuela:

    Dieses Video ist super interessant und zeigt Wolken hinter dem Mond.
    Youtuber:He Exist das Video heißt:
    “Das wird dein Weltbild zerstören/Wolken hinter dem Mond/die Dicke des Mondes sieht man!”
    https://www.youtube.com/watch?v=09KW6ZJSK-U

    • Maggie:

      Liebe Manuela,
      der Mond hat schon so viele Fragen aufgeworfen – auch hier an meinem Himmel, wo ich mich schon oft gefragt habe, wieso die Holo-Macher so dilettantisch sind? Sie täuschen nicht mal perfekt oder sitzt da jemand an der Holo-Maschine, der uns auf den Fake aufmerksam machen möchte, denn solche Sprünge von einer Nacht zur nächsten könnte ein echter Mond kaum machen.

      Bisher habe ich darüber gelacht, doch nun gehts an die Wahrheit! Wo haben sie die Holomaschine, den Quantencompiuter versteckt, mit dem sie uns täuschen? Der kann eigentlich nur in der Erde sein – da sollte die Urquelle mal genauer hinschauen. Oder machen sie es mit einem Satelliten, der noch nicht entdeckt wurde?
      Und was genau haben sie mit dem Raumschiff Mond gemacht, während sie uns mit dem Holo ablenkten?

      Sobald wir es geschafft haben, das Mond-Hologramm auszuschalten, werden wir die Umstände ebenfalls erkennen dürfen, denn zur Galaktischen Ordnung gehört nicht nur die Freiheit von diesen Täuschungen und Manipulationen, sondern auch die Wahrheit. Fordern wir sie ein!

  • NinaBo:

    Liebe Maggie,
    da steht es wieder…Galaktische Ordnung…müsste es nicht die Einforderung der Göttlichen Ordnung bzw. Original Urquellen Ordnung o.ä. heißen?

    Erkläre es mir doch bitte- warum Galaktisch?
    Danke

    • Maggie:

      Es tut mir Leid, aber ich bin dafür nicht zuständig! Diese Begrifflichkeiten haben diejenigen direkt von der Urquelle erhalten, die mit der Sache beauftragt wurden.

      Ich könnte es mir aber so erklären, dass eine Göttliche Ordnung weiter gefasst ist und für alles oben drüber steht. Während eine Galaktische Ordnung für eine bestimmte Galaxie sein sollte? Es könnten aber auch austauschbare Begriffe sein.

      Die Galaktische Ordnung dieser Galaxie war durch die Invasoren ausgehebelt worden, wurde nun aber wieder verankert und wird sich nach und nach durchsetzen.

  • Elfi:

    Liebe Maggie,
    ich lese gerade ein Buch, in dem unter anderem auch Quantenphysik angesprochen wird: “Wir wissen heute, dass der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht” so David Mermin. Die Quantenphysik zeigt uns, dass es verschiedene, synchron existierende Wirklichkeiten gibt. Genauer gesagt: synchron existierende Möglichkeiten der Manifestation in der Materie. Es kommt nur darauf an, welche Möglichkeit wir mit unserer Taschenlampe beleuchten wollen, worauf wir also unsere Aufmerksamkeit lenken. (Abschnitt Ende).
    David Icke beschreibt den Mond als Frequenzverstärker der Sound-Frequenzen die vom Saturn (schwarze Sonne) bzw. den Saturnringen (welche deutlich jünger sein sollen als der Saturn selbst)kommen.
    Was passiert, sollten keine Frequenzen mehr von dort kommen? Löst sich dann die Materie auf oder kommt von dort die Manipulation? Da braucht es Vertrauen in die Urquelle, dass alles zum richtigen Zeitpunkt geschieht.
    Einen schönen Sonntag und alles Liebe
    Elfi

  • Alexandra:

    Der erste Video ist im Kommentar ziemlich gut widerlegt worden. Den zweiten Video kann ich nicht o ganz ernst nehmen, den finde ich zu ungenau. Die anderen habe ich nicht angesehen. Aber leben wir nicht sowieso in einer holographischen Welt? Und sind selber sowas wie Hologramme (jedenfalls als das was erscheint)? Sagt jedenfalls die moderne Quantenphysik.

  • Kastanienbaum:

    Alexandra fragt
    “…Leben wir nicht sowieso in einer holographischen Welt?…” JA

    @ “Galaktische Ordnung”
    Mutmasslich ist die ganze Galaxis holographisch.
    Deshalb sollte man/frau sich im Klaren sein, was diese GO grundsätzlich bedeutet.

    Es müsste ein Begriff gefunden werden, welcher der Ur-Absicht, Ur-Matrix, den Ur-Gesetzmässigkeiten entspricht, bevor die Anomalie (durch dunkle Schöpfergötter) ihren Anfang nahm. Sie haben ja das Quantenfeld korrumpiert, verbogen und tun es immer noch.

    Auf Griechisch bedeutet Kosmos im übertragenen Sinn das Gegenteil von Chaos, aber auch All, Sphäre, (Welt-)Raum, Universum. Deshalb wäre “kosmische Ordnung” evtl. energetisch besser als galaktische. Wenn wir “galaktisch” sagen, enthält dies die Qualität von “milchig” (Gala = Milch).

    Diejenigen, welche sich gegen den Begriff “galaktische Ordnung” wehren, haben möglicherweise einen fein gestimmten inneren Tensor.

  • Tippitop:

    @Kastanienbaum. Danke.

  • Kastanienbaum:

    @ Tippitop. Danke zurück.

    Die Sache ist, dass ich dies glasklar und zweifellos so spüre.
    Je klarer man sich momentan jedoch ausdrückt, desto mehr wird man entweder ignoriert oder angegriffen… Deshalb die überflüssigen Relativierungen.

  • Rosie:

    Es wurde schon viel interessantes über den Mond geschrieben: David Icke, Linda Moulton Howe, Ingo Swann beispielsweise. Der Mond ist demnach hohl und mit technischen Anlagen ausgerüstet, die den Planeten Erde seit Jahrtausenden besenden und auch von hier Energien abziehen. Auf der sogenannten dunklen Seite des Mondes sind Konstrukte und Brücken vorhanden. Remote Viewer haben dies auch gesehen. Anscheinend gibt es dort viele Aktivitäten, die von roboterartigen Wesen (sogar menschenähnlich) ausgeführt werden. Es soll ein extraterrestrisches Abkommen bestehen, dass über diese Vorkommnisse nicht berichtet werden darf und diese Konstrukte und Gebäude auch nicht verändert werden dürfen.
    Ich selbst feiere schon seit Jahren keine Vollmond/Neumond/Blutmondfeste mehr und auch keine Mondmeditationen. Warum soll ich eine Sendestation mit meiner Energie füttern?

    Bezgl. Galaktische Ordnung. Eine Galaxie ist eine Milchstraße, in der sich das Sonnensystem mit der Erde befindet. Die Milchstraße besteht aus Milliarden von Sternen. Anscheinend soll ja dann darin ein Ordnungssystem vorhanden sein, welches Galaktische Ordnung genannt wird. Wer beherrscht die Galaktische Ordnung? Ich habe keine Empfinden, welche Ordnung das sein soll und fühle mich auch nicht so zu dem Begriff hingezogen. Wer ist denn der Chef/Chefin der Galaktischen Ordnung? Haben wir (Menschen) die GA mit verfasst?
    Andererseits gibt es bei Star Trek auch eine Galaktische Ordnung. Die galaktische Ordnung ist dort ein militaristischer Staat im Alphaquadranten einer alternativen Zeitlinie. Na ja, jeder kann ja selbst entscheiden, welche Ordnung er/sie anrufen möchte. Anscheinend weiß eh keiner so genau, welches denn nun das wirklich richtige und wahre Ursprungs-System ist, aus dem wir abstammen.

  • Iris:

    @Kastanienbaum. Ich schliesse mich Dir glasklar an. Ein Dankeschön für die Hilfe! Ist mir Anregung, bringt wieder Leichtigkeit in das Hinzuspüren ..zeigt auf wie geboten es ist .. meinem Schweif an Informationen klarer zu vertrauen und dieses zu würdigen .. LG!

  • Kastanienbaum:

    @ Rosie. Danke.

    Möchte gerne diese zwei Aspekte in deinem Kommentar hervorheben:

    “Andererseits gibt es bei Star Trek auch eine Galaktische Ordnung. Die galaktische Ordnung ist dort ein militaristischer Staat im Alphaquadranten einer alternativen Zeitlinie.”

    “Anscheinend weiß eh keiner so genau, welches denn nun das wirklich richtige und wahre Ursprungs-System ist, aus dem wir abstammen.”

    Ist für uns schwierig bis unmöglich, dies nur annährend genau wissen zu können. Deshalb finde ich es auch wichtig, wenigstens nicht etwas zu wählen, was auf ein inadäquates Feld zugreift.

    • Maggie:

      Ihr überseht eines:
      Die URQUELLE selbst wählt diesen Begriff und nennt sogar ihre Engel so.

      Startreks Galaktische Ordnung hat die Galaktische Konföderation für sich gewählt, indem sie einen Galaktischen Kodex propagierte mit Aufgestiegenen Meistern und einem Militär, das diesen GKodex durchsetzen sollte.
      http://transinformation.net/der-galaktische-kodex/

      Aber bedenkt: Nur weil die Dunklen diese Begriffe nutzen muss er vom Ursprung her nicht falsch sein. Die Dunklen hatten ja auch kürzlich auf diesen Begriff Schwarzmagische Frequenzen gelegt, die wir dann bereinigt haben, weil sie das Wahre unterdrücken wollen. Das Wahre ist die GALAKTISCHE ORDNUNG und nicht der GALAKTISCHE KODEX.

      Schade, dass diese Diskussionen wieder einmal unter dem falschen Beitrag stattfinden.
      Wir werden Morgen den Beitrag mit einer Erklärung der Urquelle ergänzen:
      https://bewusstseinsreise.net/wir-begruessen-die-galaktische-ordnung-und-die-verankerung-der-liebe/

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neue Kommentare
August 2019
M D M D F S S
« Jul    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031