Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Eine neuzeitliche Betrachtung in folgendem Kontext:

Durch wen oder was wurde der Frieden von dieser HP genommen?

Durch die Verteidigung eines Wesens, das man unter mannigfaltigen Beschreibungen in allen Kulturen und in der ganzen Menschheitsgeschichte verteilt als Jesus kennt und das von jedem einzelnen anders wahrgenommen wird, denn Beweise oder Nachweise gibt es nicht, da alle mittlerweile gefälscht wurden.

Dieser Name hat so viel Elend über die Menschheit gebracht – was wurde in diesem Namen nicht alles an Verbrechen und persönlichem Leid bewirkt und das alles wird gerechtfertigt mit angeblichen Jesus-Sätzen wie: “So wie sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen”, “Nimm mein Kreuz auf dich!”

Dieser Jesus, den ich hier immer wieder anprangere, ist der Jesus, der in der Bibel beschrieben wird, denn diesen verehren nicht nur die Christen, was sie ja immer wieder mit Zitaten Jesu bezeugen, die teils noch nicht mal stimmen. Was aber stimmt ist, dass er gesagt hat: “Ich bin nicht gekommen um Frieden zu bringen, sondern das Schwert!” (Lukas 22:36, Mathäus 10:34, Off.6:4) und er hat alle verflucht, die ihm nicht nachfolgen oder gehorchen würden. Laut Offbg.6:2  reitet er auf einem weißen Pferd über die Erde und hat im Gefolge ein Schwert, Hunger, Katastrophen und Tod, mit denen er den Frieden von der Erde nehmen soll!  Die Anunnaki haben uns schon immer irgendwie mitgeteilt, was sie planen, nicht nur über Hollywood, aber die Christen leugnen, dass dies ihr Jesus ist, denn das passt nicht in ihr Weltbild eines Friedefürsten, das sie sich selbst erstellt haben.

Es ist dieser Geist, der in diesem Jesus herrscht und der mit dem Glauben an ihn immer wieder hier auf Erden zugelassen wird – er durfte auch hier auf dieser HP einmal wieder wirken. Das haben wir ja erlebt. Der Frieden wurde von der HP genommen, nicht wegen des einen oder anderen Menschen, sondern weil Jesus eben nicht der Friedefürst ist, sondern das Gegenteil (ähnliches kennen wir ja von Obama)

Was hier nun passiert in den Kommis ist die Suche nach Erklärungen, wer hat was falsch gemacht, wer ist schuld an der Misere, denn wir müssen ja einen Schuldigen dafür finden und das ist schnell passiert, wenn jemand anders ist als wir und auch schon mal verletzend sein kann. Doch ist das wirklich die wahre Ursache?

Jeder von euch verlässt sich auf seine Wahrnehmung, doch wie schnell kann die manipuliert werden, was sich aber die wenigsten eingestehen wollen, denn sie hat doch bisher immer funktioniert. Ich habe nicht umsonst diesen Artikel dazu gepostet, denn es sind heftigste Täuschungen im Gange!

Plötzlich werde ich zerrissen, weil ich auf diesen Bibeljesus einschlagen würde? Ja, ist das denn nicht berechtigt? Den gibt es doch gar nicht – der ist doch nur in euren Wahrnehmungen und Glauben existent und da fühlt ihr euch nun zutiefst verletzt, weil ihr diesen Fake-Jesus dort hinein gelassen habt, jeder auf seine Weise. Von dort aus kann er dann die Gemeinschaften, beginnend bei Ehen und Freundschaften, mit Menschengenehmigung ordentlich aufmischen.

Gott sei Dank haben das nun einige doch gemerkt, dass man an diesen Jesus nimmer glauben kann (wozu auch?). Nun wenden sie sich aber suchend in andere Kulturen, weil sie vernommen haben, dass der wahre Jesus dort seine Urgründe hat. Wozu? Für welchen Zweck braucht ihr ein Wesen aus dieser manipulierten Matrix, um glücklich zu sein? Was macht das für einen Sinn? Selbst wenn dort ein paar wahre Sprüche über Leben und Urquelle zu finden sind – das kennen wir doch aus allen Matritzen! Mit Wahrheitshäppchen lockt man Menschen in die Falle! – Und vergesst nicht: Die Anunnaki sind seit 400 000 Jahren (?) hier – sie haben die Geschichte der Menschheit geschrieben, alles nach ihren Vorstellungen ausgetauscht! Was würde also ein Jesus in den Weden beweisen?

Es geht immer wieder darum, dass die Invasoren seit Jahrtausenden unser Einverständnis für alles benötigen und gleichzeitig mit ihren dafür entwickelten Glaubensmethoden viel Leid anrichten wegen der leckeren Energien, die man daraus ernten kann. Dieses System haben sie perfektioniert! Allein schon das Zitieren von Bibeltexten öffnet ihnen eine Tür, denn es sind ja ihre Texte. Es ist nicht leicht zu durchschauen, weil wir auch gefühlsmäßig attackiert werden.

Das Ergebnis ist unter den Jesus-Enki-Heilig Geist-Beiträgen deutlich zu erkennen, wenngleich auch die Ursache nicht einfach offen vor uns liegt. Sie sind geübter als wir, jahrtausendelang trainiert und mit Mindcontroltechnik sehr versiert und durch und durch eigennützig in ihren Zielen. Sie gingen über Milliarden von Leichen.

Und da in diesen Beiträgen allen noch in dieser Matrix irgendwie verhafteten Menschen (und sei es aus früheren Inkarnationen) Schmerzen zugefügt werden, durch die Aufdeckung der Täuschungen (z.B. Jesu-Enki-Horus) wehrt man sich nun gegen diejenigen, welche diese Schmerzen verursachen. Wo findet man ein barsches Wort von ihnen? Wo haben sie die Geduld verloren? Wo haben sie was falsch verstanden und darauf dreist geantwortet? Das Ergebnis: Unfrieden! Negative, dunkle Energien, die hochkommen und die Matrixer sättigen. Diejenigen, die sensitiv sind, spüren das und wenden sich entsetzt ab – Ich wusste schon, warum ich das Thema Jesus nicht mehr wollte! Ein fieser Anunnaki-Geist steckt dahinter!

Wir sind dabei diese Matrix zu deinstallieren – das falsche Licht wurde bereits abgesaugt. Diese Erde und ihre Gefängnisse (Matrixen) sind bereits überwiegend gereinigt, was allein schon durch die Aufklärung passierte, denn wo ihre Machenschaften erkannt werden, da ist erhöhtes Bewusstsein und sie haben keine Chance mehr. Ich frage mich, wie die Gläubigen dieser Welt das dann erleben werden? Wird es dann eine große Leere in ihnen geben? Oder werden sie durch den Bewusstseins-Quantensprung so schnell erhoben, dass ihnen diese Leere nicht mehr bewusst wird?

Ich hoffe sehr, dass ihr wenigstens erkennt, dass ich diese Bemühungen meinerseits aus Liebe zu den Betrogenen, Getäuschten betreibe und nicht, weil ich unbedingt Recht haben will! Es geht wie immer um die Liebe zur Wahrheit und die Befreiung aller Menschen aus der Invasoren-Matrix! Diese aber wird durch die Menschen, ihren Glauben/Zustimmung und ihr Interagieren aufrecht erhalten!!!
Und wenn ihr derzeit damit nicht in Resonanz geht, dann nur deshalb, weil die Frequenzen dieses Beitrages (noch) nicht mit eurer Wahrheit konform gehen – das sollte nicht bewertet werden, das ist halt mal eben so. Wie oft habt ihr schon eure Überzeugungen geändert? Wir sind auf einer Reise und da ist das normal.

Jeder möge das Seine daraus machen – ich schließe das Thema damit ab und gehe baden!

Von HERZ zu HERZ! – Maggie

Processing your request, Please wait....
  • Maggie:

    Steckt Jesus auch hinter Google?

    https://www.youtube.com/watch?v=uOFdmO_k9dE

    Die versteckte Botschaft deutet es an!

  • dem ist nichts zuzufügen.

  • Ute:

    Liebe Maggie,

    herzlichen Dank, für deine obige Betrachtung. es war mir in letzter Zeit nicht möglich auf deiner HP länger zu verweilen. Auch ich konnte die kräfteraubende Energie deutlich spüren.
    Du gibst uns allen die nötige Unterstützung auf unseren Bewusstseinsweg, klärst auf und tust was in deiner Macht steht um einfach zu helfen. Ich danke dir von Herzen. Weiter so, denn nur gemeinsam sind wir auf dem besten Wege alles zum Guten zu wenden.

    Von Herz zu Herz
    Ute

  • Katrin:

    Liebe Maggie
    Aber woran glaubst Du denn jetzt? Die Vorstellung,dass das Göttliche in uns bereits vorhanden wäre, ist doch die Lehre von diversen okkulten Sekten, die Du ja selbst ablehnst..oder? Es geht doch in sämtlichen esoterischen Lehren genau darum..dass man das Göttliche in sich selbst, freilegt!
    Wer schafft denn das? Das wird doch seit Jahrhunderten versucht. Wo bleiben denn die Früchte von diesem Glauben?

    Mir gefällt Deine ernsthafte Suche, Maggie!
    Lieber Gruss, Katrin
    Lieber GRuss, marona

    • Maggie:

      Liebe Marona, warum ein zweiter Name? Und wozu die Frage – du begleitest mich hier schon länger und weißt, woran ich glaube.
      Und wenn die Esoteriker den göttlichen Kern lehren, dann haben sie wohl eine gute Grundlage, sind aber dann bei ihren Methoden und besonders bei den Hilfsmitteln ziemlich abgewichen und ins Lager des Feindes geraten.

      Ich hoffe, die ganze Jesus-Diskussion hat dir was gebracht, sodass du dich neu sortieren und einiges überprüfen konntest! Womit ich aber nun keinen Austausch darüber mit dir anstrebe. Das verstehst du hoffentlich.

  • Diana:

    Vielen Dank für deine Ausführungen.
    Das erklärt mir tatsächlich, warum ich in letzter Zeit hier kaum lesen konnte ohne dabei hundemüde zu werden.
    Ich merke extrem, dass mich negative Energien belagern, mir schmerzt seit Tagen das Herz und ich bin depressiv verstimmt.
    Gar nicht leicht das abzuschütteln.

    LG Diana

    • Maggie:

      Liebe Diana,
      bitte mach doch mal einen Versuch!

      Sage der Täuschung Enkis, welche durch diese HP auf dich kam, den Kampf an. Weise sie zurecht, dass sie nebst allen Symptomen zu verschwinden hat. Dann melde ich wieder, welche Erfahrung damit machst.

  • Anne:

    Hier hat tatsächlich jemand den Frieden von dieser HP geklaut, aber war es wirklich Birgit?

    Ich finde es nicht in Ordnung wie hier auf Birgit M geschimpft wird.
    Ihre Beiträge habe ich immer sehr gerne gelesen.
    Sie waren sehr erfrischend und haben mir oft eine andere Sichtweise verschafft.
    Es ist sehr Schade, dass sie nichts mehr hier schreiben möchte, weil es von einigen unerwünscht ist.
    Ich empfinde es auch so, dass andere ihre Meinung hier offen äußern dürfen, bei ihr aber oft die Reaktion kommt, sie sei beleidigend, wobei ich ganz oft denke, wer da wohl jetzt beleidigend ist.
    Da hat Birgit M Recht, wenn sie sagt es wird hier mit zweierlei Maß gemessen

    Kann es sein, dass man hier einige wertvolle Menschen getäuscht hat bezüglich ihrer Wahrnehmung? Wie sonst können so unterschiedliche Sichtweisen entstehen?
    Alle sollten mal in sich gehen und sich reflektieren und dann auf RESET drücken.

    Liebe Grüße
    Anne

  • Irene:

    Liebe Maggie,

    schade, ich wollte eigentlich noch etwas unter das Fake-Jesus Thema schreiben. Da die Kommentarfunktion nun aber geschlossen ist und weil das, was mir auf dem Herzen liegt nur indirekt mit dem Fake-Jesus-Thema zu tun hat, setze ich meinen Kommentar unter diesen Beitrag. Ich hoffe das ist okay.

    Mit Deinem Abschlusskommentar zum Fake-Jesus-Beitrag erklärst Du aus Deiner Sicht, warum sich bei diesem Thema die Gemüter so erhitzt und auseinanderdividiert haben. Mir ist im Hinblick auf die erhitzten Gemüter aber noch ein ganz anderer Aspekt wichtig, der so gar nichts mit Spiritualität oder Religion zu tun hat und leider – nicht nur auf Deiner HP – viel zu wenig Beachtung findet.

    Zu Zeiten, als man sich noch Briefe von Hand schrieb, überlegte man sich sehr genau was auf’s Papier soll. Durch das Internet heutzutage, mit seinen vielen Möglichkeiten überall einzureden, schreibt jeder seine oftmals unausgegorenen Gedankenblitze und macht sich in dem Moment meist keinen Kopf wie das auf sein Gegenüber wirken könnte. Da kommen dann so “herzerfrischende wahrhaftige” Kommentare raus, wie von Birgitt M, die bei einigen Leuten halt so gar nicht gut angekommen sind, egal um welches Thema es ging. Im persönlichen Gespräch sind diese herzerfrischenden Antworten sicher nicht ganz so schlimm, zum einen weil man sein Gegenüber als Charakter vor sich hat und zum anderen weil man sich in Istzeit korrigieren kann. Mir würde es z.B. niemals einfallen an einem Tag gleich 10 Kommentare rauszuhauen, weil mir diese Omnipräsenz einerseits zu viel Zeit kosten würde und ich andererseits davon überzeugt bin, dass bei diesen Schnellschüssen meist nichts Gscheites rauskommt. Dafür lese ich das Geschriebene vor dem Abschicken lieber 2 mal durch. Einmal im Hinblick auf die Rechtschreibung und zum anderen aus der Perspektive heraus, wie der Inhalt beim Gegenüber ankommt und ob man das eine oder andere Wort vielleicht besser austauscht, um die “Schärfe” herauszunehmen. Manchmal ist WENIGER ganz einfach MEHR. Ich denke mit dieser Einstellung liessen sich sogar solche Themen wie der Fake-Jesus-Beitrag viel entspannter und im Idealfall lösungsorientiert ausdiskutieren.

    LG, Irene

    • Maggie:

      Exakt richtig, liebe Irene! Es gibt immer auch natürliche Ursachen, doch wenns nur das ist, dann liest man halt den Autor nicht mehr, mit dem man ein Problem bei der Ausdrucksweise hat … thats it! Deswegen muss ja nicht UNFRIEDEN entstehen.

      Ein weiterer Grund:
      Birgitt schrieb mir mal:
      Habe dort mein Innerstes nach Außen gekehrt…also nicht, was ich irgendwo mal gelesen hatte, sondern mich gezeigt….so wie ich bin. Und ich kann nicht jedem gefallen.

      Ja, das hat sie und genau das hat dann auch Resonanzen hervor gerufen und Menschen ermutigt, die sich mit Ähnlichem herum schlagen.

  • Maria:

    Aus “J’ai mal de terre”, S. 360, von Dr. Roger G. Dommergue Polacco de Ménasce.
    Die Aussage eines israelischen Historikers (nur ein Ausschnitt)

    “….Man sagt oft, dass das Christentum die Hauptursache des Antisemitismus ist. Das ist völliger Unsinn. Ich sage Euch, dass das Christentum der für uns vorteilhafteste Irrtum ist, den wir jemals fabriziert haben. Es erfüllt die Goyim mit Schuldgefühl. Es macht seelische Krüppel aus ihnen…..”

    Liebe Grüsse
    Maria

    • Maggie:

      Will heißen: Israel ist der Erfinder des Christentums? Oder wie anders soll man das verstehen? Zionisten oder KhasarenMafia?

      Wundern würde mich das eigentlich nicht sehr, denn die Priester Isreals haben ja auch im babylonischen Exil die Alttestamentlichen Schriften nachgeschrieben (1.aus dem Gedächtnis! 2.Priestercodex unter Einfügung anderer zum Teil weit älterer geschichtlicher und gesetzlicher Stücke entstanden.), da sie bei der Tempelzerstörung verbrannten. Das schrieb einer der Kirchenväter (Origenes?)

      Douglas Reed, den ich hier schon mal verlinkte, schrieb dazu auch etwas:
      http://liebezurwahrheit.info/b-ein-jude-uber-die-entstehung-des-tenach-at/

      Fazit
      Nichts für Wahrheitsliebende!

  • Lano Talos:

    Liebe Maggi und alle anderen,

    falls Interesse besteht: Ich möchte gerne darauf hinweisen, dass ich die “Esausegen”-Diskussion, die ich mit “Lavendel” unter dem “Fake-Jesus”-Beitrag führte, auf meinem eigenen Blog zusammengefasst und kommentiert habe: https://willensfreiheitsblog.wordpress.com/2018/07/24/der-esausegen/

    Das Thema erscheint mir wichtig und hängt eng mit dem Kommentar von Maria zusammen: Das Christentum als Schöpfung der israelitischen Priester, um den anden Völkern der Welt ihren Stammesgott Jahwe unterzuschieben, verpackt in die Jesus-Geschichte als Köder.

  • Allysia R.:

    Ist es den nicht möglich das Jesus diese Taten auch untergeschoben wurden? Weil wir wissen ja das die Bibel verfälscht ist. Ich finde nur man sollte nicht zu voreilig sein. Nicht böse gemeint:)

    • Maggie:

      Liebe Allysia, ich weiß nicht, ob du die ganzen Diskussionen überhaupt mitverfolgt hattest, denn du stellst hier die Frage, die wir eigentlich schon lange geklärt hatten. Jeder Leser hier weiß, dass die Bibel verfälscht ist, aber es ist mehr als dies. Man darf sich das nicht so vorstellen, dass man den wahren Aussagen Jesu nur einige Hass-Aussprüche untergeschoben hat, sondern man hat das alles überhaupt frei erfunden und diese Schriften mit allen Varianten bestückt, also Liebesaussagen, wie auch Hass und Fluch über die Ungläubigen und man hat darin auch noch Prophetien, also Matrix-Pläne verpackt, die man auf alle Zeiten der Menschen anwenden kann, um sie damit in permanenter Angst zu halten. Ich gebe hier mal einen Ausspruch des Paulus zu seiner Zeit wieder (Besetzung durch die Römer, 1.Jhd) “Wehe, wenn sie sagen “Friede und Sicherheit” – dann wird plötzliche Vernichtung sie überfallen!” Dieser uralte Paulussatz wird heute wieder überall angewendet, um den Menschen die Hoffnung auf Frieden durch Trump und Putin gleich wieder zu rauben und sie im Angstmodus gefangen zu halten.

      Nun bin ich ein wenig abgewichen, also bei Jesus weiter:
      Warum sollte man sich also auf diesen Jesus konzentrieren, der historisch nicht nachweisbar ist, sondern von den Matrixern zu allen Zeiten und in allen Kulturen dazu benutzt wurde, uns zu kontrollieren, sei es mit Schuld (ich bin immer ein Sünder gewesen und komme da nicht raus ohne Jesu Blut), Angst (man könnte ihm nicht genügen, weil er dann androht, zu vernichten) oder aber mit Hochmut (Auserwählt zu sein), sei es mit Spaltungen (Sekten) oder mit Streit um Bibelauslegungen oder aber auch nur um uns im Außen recht beschäftigt zu halten, indem wir den wahren Jesus in irgendeinem Buch finden wollen. – Und wozu? Was versprechen wir uns denn von dem “wahren Jesus”? Er hat sich nun viele Jahrtausende nicht um uns gekümmert, was also erwarten wir jetzt?

      Mehr Bewusstsein? Christus-Bewusstsein? – Ja, damit kann man spirituell gesinnte Menschen gut ködern, denn wir wollen ja alle mehr Erleuchtung, mehr Bewusstsein, höhere Schwingung – hat aber auch all die tausende von Jahren niemand erreicht durch Jesus! Warum also jetzt in einer Zeit, wo wir die Matrix erkennen können und uns von ihr befreien dürfen – WIR ganz alleine! Und genau in dieser Gefahr für die Invasoren, die uns versklaven, erwacht erneut ein Christushype! Das ist schon ein komischer Zufall, oder?!

      Und erneut mache ich darauf aufmerksam, dass uns die Matrixer ja eigentlich nicht verschweigen, dass Jesus (Yeshua, Jahushua) aus der Verwandtschaft der Anunnaki (Jahwe) abstammt, was wir in seinem Namen gut erkennen können!

  • Naomi:

    Liebe Mitreisenden,
    Marias kurzer Beitrag und dazu noch fett gedruckt bringt vieles auf den Punkt.
    Denn nichts genaues weiss man, das betrifft auch die angeblich zitierten Worte von Jesus in den Evangelien.
    Denn erst im der 2 Hälfte des 1 Jahrhunderts und damit nach dem Tod von Jehoshua erfolgte die Niederschrift der 4 Evangelien.
    Seit Trennung des Christentums vom Judentum entwickelte sich der christliche Gnostizismus, der das Alte Testament als Dokument einer VERWORFENEN und ÜBERHOLTEN und antichristlichen Religion betrachtete und aus dem eigenen Glauben ausschloss-
    Marcion stellte die Schöpfung durch den bösen, materialistischen Gott Israels der Erlösung durch den guten, spirituellen Geist Jesu DUALISTISCH einander gegenüber und stellte damit einen von allen jüdischen Einflüssen gereinigten Bibelkanon vor.
    Ab 150 n.Christus erteilte die werdende Kirche solchen Einflüssen eine Absage, in dem sie das Alte Testament in der durch die Septuaginta überlieferten Form als vollgültiges Gotteswort übernahm und ihrem Neuen Testament voranstellte.
    Seit 385 n.Christus erfolgte die vollständige Septuaginta von Hyronimus ins Lateinische-die Vulgata, die die alten Übersetzungen dann verdrängte und im Katholzismus massgebend wurde.
    Marcion hingegen ging in die Kirchengeschichte als Erzketzer ein.
    Marcion weist das gesamte Alte Testament zurück, da es einen Demiurgen beschreibe, den er ähnlich wie in der Gnosis als bösen Gott auffasst , vor allem aber als einen Gott der Gesetze.Zu seiner Zeit war das Neue Testament nicht einmal voll verfasst.
    Denn was die Katholische Kirche aus all dem gemacht hat ,ist das berüchtigte Teile und Herrsche.Der Vatikan und sein kanonisches Recht sowie Geld -und Machtgier lassen grüssen.
    Im Kontext der damaligen Zeit ist die Person Jesus zumindest für mich ein soz. Aufrührer gegen den bösen, materiellen Gott Israels .Ich bin also weder pos. noch negativ getriggert, was insofern angenehm ist, zumal es auch kaum emotionsgeladen wird und im übrigen das (liebe Birgitt M)eine eher sachliche Auseinandersetzung zulässt.
    Hier verweise ich nochmals auf das aramäische Vaterunser, dessen schriftlicher Wortlaut natürlich auch von der Kath. Kirche verfälscht wurde.
    Hier wird nichts ins Aussen verlagert-sondern die eigene innere Rückverbindung angestrebt.So will es im übrigen auch das Wort Religio-Rückverbindung mit der wahren inneren Essenz.
    Ich hoffe dieser Kommentar wird freigeschaltet und nicht als erneute hitzige Debatte um Jesus verstanden.Denn ich habe zu diesem Thema nichts mehr hinzuzufügen ,ausser dass es Maggie mal trefflich als Religionsmafia beschrieben hatte, ich durchaus aber auch ,das bewusst zum finanziellen Vorteil und Machtausbau der Kath.Kirche verzerrte Jesusbild wahrnehme.

  • Maria:

    Liebe Maggie und alle
    Kann es sein, dass einige das Gefühl haben, diesen Jesus in “Schutz” nehmen zu müssen oder halt auch, dass sie sich gekränkt und verletzt fühlen, wenn auf einmal Licht ins Dunkel kommt? Verstehe ich. Nur, jemanden den es gar nicht gab, kann weder beleidigt, verletzt noch muss er in Schutz genommen werden.

    Dann noch etwas: In der Heiligen Messe (bei den Katholiken) wird vor der Kommunion (Abendmahl) drei Mal aufgesagt, “Herr, ich bin nicht würdig, dass du eingehest unter mein Dach…” und dabei drei Mal mit der Hand auf den Thymus geklopft. Einerseits wieder ein Beispiel, wie unwürdige Kreaturen wir sind und dann noch eins drauf, indem der Thymus (Lebenskraft)weiter geschwächt wird. Und immer wieder diese Unterwürfigkeit, minderwertige “Ware” eben. Licht, Liebe fordert solches nicht.
    Liebe Grüsse, Maria

  • Mag:

    An dieser Stelle würde ich gerne von meiner Seite aus bezüglich JESUS den YESHUA ein paar sporadische Auszüge einer gnostischen Schrift der Mandäer einfügen.

    Die Mandäer sind eine ursprünglich auf ca. 100 v. Chr. datierte christlich- gnostische Gemeinschaft mit synkretischen Einflüssen, welche vermutlich Elemente der Täuferbewegung implementierte (Johannes); zumal das Element Wasser eine zentrale Rolle der Mandäer spielt und heute gerade noch 90.000 – 100.000 Mitglieder zählen.(Somit noch unter der Anzahl der heute noch praktizierenden Parsen weltweit)
    Kernstück der Mandäer bildet die auf ostaramäisch verfasste Sammlung von Traktaten als heiliges Buch namens Sidra Rabba oder GINZA, welche eine eigenständige Genesis in poetischer Erzählung beinhaltet und dem vermeintlichen Erlöser ‘Jesus Christus dem Yeshua’ einen Platz als falschen(!) Propheten einräumt.

    Ich halte eine Blick in diese relativ unbekannten Schrift GINZA für einen wertvollen Bestandteil für eine differenzierte Betrachtungsweise eines vermeintlichen Erlösers, welcher in Israel schon lange abgelehnt wurde nach dem Bruch des Bundes zwischen Abraham und JHWH.

    Ein paar knappe Auszüge:

    140. Ferner erscheint Christus, der Verführer, in einer anderen Gestalt. Er tritt vor euch und spricht zu euch: „Ich gehe über das Wasser hin. Kommet mit mir, ihr werdet nicht ertrinken.” Doch tuet es nicht und glaubet ihm nicht. Wenn er euch bedrängt und welche von euch tötet, so ängstiget euch nicht. Wenn er tötet, so tötet er nur euren Körper, doch eure Seele wird auf der Lichterde weilen. Erschrecket nicht, ängstiget euch nicht und fürchtet euch nicht vor Christus, dem Rhomäer, dem nichtigen, und vor dem, der die Reden abändert.

    142. Ferner verfertigt er eine Leiter, wirft sie hin vom Erdboden bis zum Himmel, steigt auf und nieder, schwebt zwischen Himmel und Erde und spricht zu euch: „Sehet, daß ich aus der Höhe komme; ich bin euer Herr.” Doch glaubet ihm nicht. Denn die Leiter des Christus ist durch Täuschung, Zauberei und Blendwerk hergestellt. Wo der Christus steht, blendet er die Augen, verhüllt den Glanz der Sonne und spricht zur Sonne: „Verhülle deinen Glanz.” Doch die Sonne verhüllt ihren Glanz nicht. Nun schafft er durch Zauberei Dunkelheit an dem Orte, wo er steht, und spricht zu euch: „Sehet, ich sprach zur Sonne, und sie verhüllte ihren Glanz, denn ich bin Gott, der Erlöser.”

    153. Der Rhomäer Christus wird die Völker spalten, die zwölf Verführer ziehen in der Welt umher, dreißig Jahre zeigt sich der Rhomäer in der Welt.

    187. Christus sprach ferner zu den Seelen: ,,Wisset ihr nicht, ihr Gestrauchelten, die ihr gestrauchelt seid? Ich bin der nichtige Messias, gerieben für die Bedrängnis, weise zum Bösen, der die Pforten des Schlafes verändert, die Werke des Geistes verdreht, die frommen Männer betört und sie in die gewaltigen Nebelwolken der Finsternis wirft. Als ich euch Pflöcke und Schlüssel zeigte, betörte ich euch und machte euch gierig. Gold und Silber schenkte ich euch, damit ihr mir in der Finsternis, in jenem Orte, an dem wir stehen, Gesellschaft leistet.”

  • Naomi:

    Liebe Maggie, Kommi 26.7.18 14.02
    Aus religio wurde Religion gemacht, von daher dein Verständnis an den Gott, der verständlicherweise abgelehnt, bzw. deren Energiefelder noch heute zu deutlich zu spüren sind.
    Religio selbst meint die Rückverbindung mit (Ur)quelle allen seins.
    Das ist zumindest für mich ein Unterschied, denn es ist damit die ureigene Rückbindung an unsere kosmische Urheimat (hier.z.B Starborn )gemeint.Man betrachte die Beerdigungsrituale des Neolithikums-der Mensch wurde in Höckerstellung (Embryonalhaltung)in die Erde gegeben und damit sinnbildlich in den Leib der Mutter Erde zurückgegeben.
    Ich trenne wirklich zwischen den geschaffenen Göttern auch der Annunakis, sondern kann nur Bezug nehmen zu meinem eigenen inneren Seelenfunken.
    Und nein, ich bin absolut nicht Jesus geflasht, auch der Name ist im dortigen Kontext der damaligen Zeit ein Durchschnittsname gewesen , wurde also hunderten von Knaben gegeben.
    Jesus ist ein Supermarketing der kath.Kirche gewesen, dass er existiert hat, da bin ich mir recht sicher-allerdings was sein Wirken anbelangt, gehen offensichtlich Meinungen und Emotionen auseinander.
    Deshalb verwies ich darauf, dass sämtliche Evangelien ja erst nach seinem Ableben niedergeschrieben wurde.

  • Jojo:

    Guten Tag alle zusammen,

    auch Osho hat sich im Verlauf seines Lebens immens für Jesus und Urchristentum interessiert. Seine Auslegung von Thomas-Evangelium wird nicht nur von christlich geprägten Menschen als Augenöffner gepriesen. Hier habe ich einige Leser-Stimmen über Oshos Buch “Ich aber sage Euch – Osho spricht über Jesus-Worte aus dem Neuen Testament” ausgewählt :

    Diese Interpretation strotzt vor Schönheit, philosophischer Tiefe, Psychologie und Philosophie. Osho erzählt vom Sich-selbst-Finden, vom “Übermensch-Werden” (um mit Nietzsche zu sprechen). Dazu findet Osho immer und überall Beispiele im neuen Testament, deren er sich hervorragend und mit einer brillanter Weise bedient. Osho legt hier ein Liebesbekenntnis ab. Ein erleuchtetes Wesen aus dem Osten – in der buddhistischen Lehre erzogen – beugt sich hier dem Propheten der Christen und küsst seine Füße! Ein Meister zu Füßen eines Meisters – das ist wirklich meisterlich und zeugt von wahrhafter Egolosigkeit. Nicht einmal Buddha wird so auf Oshos Händen getragen wie Jesus. Religion – menschennah und erdgebunden – und genau das ist meiner Meinung nach der erste Schritt in den Himmel!

    • Maggie:

      OSHO: Why I Am Against Belief
      Trust is in the totality of the cosmos. It has nothing to do with books – Holy Bibles, Gitas, Korans – no. Then there is only one scripture which is spread all around you — in the trees, in the rivers, in the ocean, in the stars. And you don’t have to read it; you have to be just silent, and it starts showering on you all its wisdom, which is eternal.”

      Hier äußert er sich also gegen die Bibel, aber in seinem Buch zitiert er Bibeltexte? Und der Buchkritiker-Christ ist natürlich restlos begeistert!

      Sorry, aber dieser Mann ist es mir nicht wert ihn in Bezug auf Jesuslehren zu beachten. Wahrscheinlich schrieb er dieses Buch (oder ließ schreiben) um sein Luxusleben zu finanzieren?

      Hier äußert er sich über das, was ihm im Leben wichtig ist:

      How do you spend your time? How does the day pass for you?
      It passes so fast, but I enjoy it immensely. I must sleep about ten hours every day – eight hours in the night, two or three hours in the day – because to me, sleep is meditation. For three hours I enjoy my bathroom – one and a half hours in the morning, one and a half in the evening.
      I have beautiful bathrooms. Nothing else matters to me much, but my sannyasins have made me two beautiful bathrooms – two, because any moment if something goes wrong with one bathroom, then I am not going to miss my bath. And they have made my bathrooms with such love that they look like temples, with beautiful Jacuzzis – with hot water, normal cold water, ice-cold water. And I enjoy. That to me is meditation. In every act, my meditation continues.

      https://www.youtube.com/watch?v=SwfbGweZv5Y

      Bitte, liebe Mitleser, lasst uns thematisch ein wenig bei der Erkenntnis der Religions-Matrix bleiben, denn falsche und vorgetäuschte Jesuserkenntnisse gibt es eh genug, die müssen wir hier nicht auflisten.

  • Christinamaria:

    Liebe Naomi,
    Re-ligio – für mich ist es genau das, wie Du es in Deinen ersten Sätzen geschrieben hast. So hat es mein sehr weiser Lehrer uns damals erklärt und dies hat sofort ein JA in mir ausgelöst. Er sagte auch: “Jeder Mensch hat seine eigene Re-ligio.” Und so ist es – für mich jedenfalls.

  • Helga Müller:

    Q lano talos,
    habe es angelesen und gebe dem Text recht, nur was war den vor den 2000
    Jahren, alles gut oder gab es da nicht auch schon Knechtschaft, Sklaverei
    und falsche Religionen für das Volk? Ebenso die Info über die Mandäer.
    Habe aus Versehen Mäander eingetippt, passt auch oder?
    Habe wieder viel gelesen, und mein Resumee ist nicht sehr euphorisch.
    Diese Wissenschaften! Wer hat nun recht, meiner Meinung nach keiner.
    Sie schafft nur vermeintliches Wissen.
    Man setzt uns das Wissen vor, was sie wollen, daß wir glauben sollen.
    Beschäftige mich seit 30 Jahren mit diesen Themen, und bin ganauso klug
    wie vorher.
    Ich geh jetzt mal davon aus, daß wir alle unsere Welt selbst erschaffen,
    d. h. die Gebrauchsanleitung kommt von denen ganz oben. Die haben schon vor
    ganz langer Zeit erkannt, wer Macht haben will, gebraucht Gewalt und Täuschung, mitunter auch Märchen. Und dann noch massives, selbstbewußtes Auftreten zu unserer Beeinflussung.
    Wir sollen nicht erkennen, daß wir die Welt so ändern könnten, wie wir sie
    möchten, aber dazu braucht es auch viele, die pos. Absichten haben, sonst
    sind die neg. immer in der Überzahl. Mag auch nicht mehr daran glauben, daß
    wir nur die kritische Masse erreichen müssen.
    Keiner gibt seine machtvolle Position auf, die oben rangeln nur unter sich,
    wir sind Beiwerk.
    Die Storys zu den Außerirdischen sind vermutlich auch Fake.
    Wahrscheinlich auch die Wiedergeburt.
    Beide Sätze beziehe ich auf das Buch des Lebens/Akashachronik.
    Wer sehr intuitiv ist, kann sich dort die nötige Info runterladen zu vorigen
    Leben, auch in unseren Zellen sind Vorfahreninfos gespeichert.
    Aber auch alle vorherigen Täuschungen.
    Und durch MK kann man vlt. auch channeln, ebenso Pseudowissenschaft machen.
    Sicher gibt es enorm fortschrittliche Technik , die
    man uns nicht mitteilt, um uns schön weiterstrampeln zu lassen, dann sind
    wir genug beschäftigt.
    Was könnte für uns die Wirklichkeit sein – doch ein Weiterexistieren?
    Wo ist der Faden, wo gehts lang, ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Durch dieses Verwirrspiel wirds jetzt richtig kompliziert.
    Am Ende liegt die Wahrheit doch in der Einfachheit.
    Ein Woche lang üppiges Essen im Hotel dann schmeckt am Besten das Butterbrot.
    LG Helga

  • Jojo:

    Osho, bist du gegen alle Religionen? Was ist ihr grundlegendster Fehler?

    Osho : Ich bin gegen die Religionen, aber nicht gegen die Religiosität. Die wahre Religion liegt noch in den Geburtswehen. Die alten Religionen werden alles in ihrer Macht Stehende tun, um diese neue Religiosität zu vernichten, sie zu zerstören. Die Geburt einer Wissenschaft des Bewusstseins wird der Tod aller so genannten Religionen sein, die jahrtausendelang die Menschheit ausgebeutet haben. Was wird dann aus ihren Kirchen, Synagogen, Tempeln? Was wird aus ihrer Priesterschaft, ihren Päpsten, Imams, Shankaracharyas, Rabbinern? Es geht um ein großes Geschäft. Diese Leute werden die Geburt der wahren Religion nicht so einfach zulassen.
    In der Geschichte der Menschheit ist nun aber die Zeit gekommen, da die Herrschaft der alten Religionen schwindet. Immer mehr Menschen zollen dem Christentum, dem Judaismus, dem Hinduismus, dem Islam nur noch formalen Respekt. Im Grunde ist aber keiner, der auch nur ein bisschen Intelligenz besitzt, an all diesem Unsinn noch interessiert. Mag sein, dass die Leute noch in die Synagoge, in die Kirche, in die Moschee gehen, aber aus anderen Gründen – nicht aus religiösen, sondern aus gesellschaftlichen Gründen. Es lohnt sich, in der Synagoge gesehen zu werden. Es dient dem Ansehen und tut einem keinen Abbruch. Es ist, als träte man dem Rotary Club oder dem Lions Club bei. Diese Religionen sind alte Clubs, die sich eines religiösen Jargons bedienen, aber wenn ihr genauer hinschaut, könnt ihr sehen, dass das alles nur Hokuspokus ist, ohne innere Substanz.

    • Maggie:

      Na, geht doch! Wozu aber dann das Liebeslied auf Jesus und die Bibelzitate?

      Und warum bricht die Religions-Matrix nicht zusammen? Weil die Menschen sie durch ihre weitere Unterstützung und dem stillen Zustimmen (ohne Widerspruch) aufrecht erhalten.

  • Maria:

    Lieber Lano Talos
    Vielen Dank für diese Info! –
    und,
    Helga Müller sagt es: am Ende liegt die Wahrheit doch in der Einfachhheit.
    Ja, reduzieren und nochmals reduzieren, Ballast abwerfen. Es MUSS ganz einfach sein denn, das ganze Menschsein und das Streben nach Vollkommenheit kann unmöglich nur sogenannt “gebildeten” Wesen vorenthalten bleiben. Also geht es vielleicht einfacher ohne GeSCHICHTen und erst noch nach allen Seiten gefälscht und verlogen. Aber eben, man spürt, dass so Vieles nicht stimmt und dann macht man sich halt auf den Weg.

    Liebe Grüsse, Maria

  • Maggie:

    Zum Tagesausklang mal was Leichtes, für die, die es mögen:

    Reverend Andreas Rebers, Begründer der Glaubensgemeinschaft Schlesische Bitocken.

    https://www.youtube.com/watch?v=3d4gFXrce3E

  • Maggie:

    Fand gerade einen älteren Beitrag von Od hier auf der HP, der eine ganz interessante Anschauung beinhaltet, die ich euch nicht vorenthalten will, sondern im Gegenteil – bewegt das einmal:

    Auszug aus https://bewusstseinsreise.net/deine-verbindung-zur-quelle/

    Der Eine Gott, der Monothoismus, “The Law of ONE”, das ist der Punkt auf den all die abgeleiteten Aufmerksamkeitsströme der von der Quelle abgelösten Wesen hingelenkt werden. Alle Religionen, Priester und Messiasse arbeiten daran, die gesamte Aufmerksamkeit auf die großen Sammelvorrichtungen des “Einen” zu lenken. Es sind Erntemaschinen für die Lebensenergien, welche die parasitären Universen der Alternate dann speisen sollen.

    JHVH – ist eine solche gigantische Absaug- und Sammelvorrichtung für Energien. Ausgestattet mit einem Bewußtsein, ist es doch eher künstliche Intelligenz, die verwoben ist mit diversen Seelen, deren Masken sie nutzen kann. JHVH ist kein Name, sondern ein Code. Es ist das, was manchmal als “Demiurg” bezeichnet wird.

    Die Messias-Inszenierungen sämtlicher Religionen, das Schüren von Erwartungshaltungen, das Auftauchen von Messiasgestalten, das sind alles wohlorchestrierte “Psy-Ops”, Unternehmen der psycho-religiösen Kriegsführung, um Wesen von der Quelle abzulenken und ihr Bedürfnis nach spiritueller Verbindung in die Kanäle der Alternate zu lenken.

    Wenn man das weiß, wird auch klar warum alle Ideen, Bewegungen oder Gesellschaften, in denen der Gedanke einer Gottinnigkeit gepflegt wird, auf das Schärfste bekämpft werden.

    Fakt ist, Gott (Die Quelle) ist in Dir, Du brauchst keinen Gott im Aussen, sondern Dich nur in Deinem Inneren mit Deiner eigenen Göttlichkeit zu verbinden!

  • Christinamaria:

    Genauso ist es! DANKE
    Alles Liebe

  • Esther:

    Liebe Maggie,
    da bekommt doch auch das Thema Trinität eine andere Sichtweise. Runtergebrochen ist es doch eine Spaltung, Trennung zur Quelle, durch den zwischen “Gott” (welcher?) und dem Mensch geschobenen äußeren Jesus bzw. dem inneren (äußeren) Hl. Geist. Vereinfacht ausgedrückt, entstand durch diese Trennung, ein Umweg, der durch Religionen etc. erklärt werden musste/konnte und damit wurde eine Einflussnahme auf jeden einzelnen Mensch möglich, welche automatisch zu einem “Einheitsgott” führt(e).

  • Naomi:

    Liebe Maggie,
    den Aussagen von Od stimme ich zu, obschon ich persönlich das fettgedruckte etwas anders wahrnehme.Allerdings bleibt die Esssenz des Kommentars von Od davon unberührt

    Zu deiner Frage im Kommi vom 26.7.2018 um 19.55
    Warum bricht die Religionsmatrix nicht zusammen….
    habe ich eine ganz dringende Anfrage an Margarete und falls Margarete diesen meinen Kommentar aus welchen Gründen auch immer nicht zur Kenntnis nimmt,dann bitte an Margarete per Mail weiterleiten.

    Begründung : Schon seit langer Zeit möchte ich ein sogenanntes Geburtshoroskop des Schöpfungstages (der jüdische Kalender) erstellen-gerade weil mir selbst seit ewigen Zeiten deine Frage unter den Nägeln brennt.
    Nur ist es so, dass zumindest mein Astrologieprogramm diese Zeiten nicht einstellen und damit berechnen kann.
    Jüdische Forscher haben das Datum auf den
    6.10.3761 vor der Zeitrechnung (also dem Jahre 0) 23.Uhr und 11 Min ,20 Sek auf Jerusalem festgelegt.
    Mit diesem (auch für Nichtastrologen) Datum wurde in das morphogenetische Feld eine Information eingespeist-die Religionsmatrix des LAW OF THE ONE.

    Diese Information wäre spannend zu betrachten, da auch ein Geburtshoroskop und damit die Sternstunde des geschaffenen Gottes Israels Bewegungen und Veränderungen ausgesetzt sind.
    Was ich hier schreibe, muss niemand verstehen, meine Anfrage richtet sich in erster Linie an Margarete.
    Lieber Gruss und Danke von Naomi

    • Maggie:

      Liebe Naomi, während ich deine interessanten Zeilen eingefettet habe, bekomme ich eine Kopfschmerzattacke, was wirklich selten vorkommt. Habe keine Ahnung warum. Vielleicht weil ich sofort eine Idee hatte, um das Feld zu bereinigen und es den Matrixern nicht gefiel?

  • Will:

    Liebe Esther,
    danke, für einen weiteren, für mich wichtigen Beitrag.
    Wieder schossen stimmige Impulse durch mich und brachten mir neue Erkenntnisse. Es wäre schön, wenn so wichtige Kommentare nicht gelöscht werden, auch, wenn diese vielleicht nicht ganz zum jeweiligen Thema passen.
    Danke an alle! Es ist ein gutes Gefühl in mir, auch, wenn ich plötzlich Schwindel habe…

    • Maggie:

      Lieber Will, ich lösche keine Kommis, wenn sie nicht zum Thema passen, sondern verschiebe sie manchmal unter ein passendes Beitragthema, wenn ich sehe, dass sich da eine längere Austauschkette bildet. Jedoch gibt es immer kleine Ausflüge in Nebengleise, das ist normal. Unter diesem Beitrag laufen die Kommis ja eigentlich alle in verwandte Nebengleise, denn um das Thema Friedefürst und “Wer hat den Frieden von dieser HP genommen” geht es ja doch gar nicht, oder?

      Bei der Löschung unter Fake-Jesus ging es hauptsächlich um Streitereien mit negativen Schwingungen, welche die Leser zu spüren bekamen. Sowas sollte m.E. nicht im Netz bleiben, weil es keine konstruktiven Infos sind, die irgendjemand beim späteren Lesen etwas bringen würden.

  • Allysia R.:

    Vielleicht liegt es auch daran das Trump Präsident ist und er den christlichen glauben verteidigt und viele Christen für ihn beten weil sie glauben er will gutes und sich wegen sowas diese Religionsmatrix weiterhin manifestieren kann. Und nicht nur wegen Trump sondern weltweit gehen die Menschen ja immer noch in Moscheen, Synagogen, Kirchen Tempel und so weiter und dadurch gewinnt diese Religionsmatrix ja an MACHT. Heute Nacht ist ja der Blutmond viele bereiten sich darauf vor und finde es bisschen komisch das es auch auf YouTube öffentlich gezeigt wird. Finde es generell komisch das sog. geheimes Wissen auf einmal nur ein Klick entfernt ist.

    Und ja, es ist kein Zufall das der blutmond am shabbat Nacht statt findet!

  • Naomi:

    Liebe Maggie,
    der Hammer was ich soeben berechnen konnte und meiner Anfrage an Margarete zusätzlich Nachdruck verleiht.
    Ich hatte mal in einem Beitrag zum Mayakalender und den kosmischen Zyklen Bezug genommen .
    Was ich nun bei Berechnung des besagten Schöpfungstag in den Mayazyklen gefunden habe, zementiert nochmals meine Vermutung.
    Dieser besagte Schöpfungstag und LAW OF THE ONE besetzt direkt das Zentrum des Tzolkin-dem kosmischem Webstuhl der Mayas.Der Mensch als Mikrokosmos im Makrokosmos.
    Das besagt (ich gehe nicht davon aus, dass mir hier alle folgen können)direkt ins Zentrum unseres Seins-repräsentiert als Wirbelsäule des Menschen wird das innere Kind -Chuen vereinnahmt.
    Die mystische Säule, die 7 im Tzolkin hält das Zentrum, die unmittelbare Verbindung mit der QUELLE :die Wirbelsäule,das Rückrat.
    Die Zahl von Chuen(AFFE-inneres Kind) ist die ELf , die angedacht ist mit dieser Kraft die niederen Welten zu sprengen (die Versklavung) und sich zur wahren, eigentlichen Bestimmung(dem Seelenfunken)zu erheben.
    Was wird mit der 7 ebenso vereinnahmt-richtig der Sonntag und damit die Vollendung der Schöpfung des LAW OF THE ONE und vieles mehr.
    Dazu hatte ich mich mal mit Bernhard ausgetauscht.
    Sorry, ich werde zu diesem Kommi erst mal nichts antworten so Nachfragen kommen, denn das muss selbst ich gerade noch verdauen .
    Lieber Gruss von Naomi

    zu deiner Anfrage wegen Kopfschmerzen-ich hab den Nagel auf den Kopf getroffen und du bist ja persönlich mehr als engagiert diesbezüglich.Kein Wunder, dass das hier als Attacke verstanden wird
    Wir kommen der Sumpfenergie deutlich näher :), ich werde zu gegebener Zeit die Tagesdaten rausgeben, wann die maximalste Wirkkraft für dein TUN möglich ist.

  • Erika:

    Liebe Maggie,

    Du hast vollkommen recht, Jesus der Bibel ist Enki und damit Lucifer.
    Jesus aus der Urquelle, Sohn der Göttlichen Schöpfungseltern aus der
    Urquelle war auch hier auf der Erde, er hatte eine grosse, schwere
    Aufgabe zu erfüllen für die gesammte Schöpfung, und er musste sich
    vor der damaligen Elite immwe wieder verstecken. Davon gibt es
    wenig Information.
    Die Wes Penre Papers sind eine sehr gute Quelle.

    Liebe Grüße!

  • Margarete:

    Liebe Naomi, ich habe die Daten bei astro.com eingegeben und ein Radix präsentiert bekommen. Allerdings kann ich nicht sagen, ob die Konstellationen für die damalige Zeit alle stimmig sind.
    Interessant sind sie allemal mit dem Krebs AC und Herrscher von 1 in 2, dazu die Waage- Sonne in H. 4. Das trifft das Volk, die Volksseele, die Herkunft usw.

    Hier kannst du mich erreichen, ein Austausch würde hier nicht passen. Habe aber ein gutes Gefühl… LG

    https://astro-spirituelle-beratung-s-b.jimdo.com/kontakt

  • Marie:

    Ihr Lieben, melde mich auch mal zaghaft zu Wort. Habe das große Fake-Jesus-Verwirr-und Wahrheits-Spiel nur teilweise verfolgt und möchte hier mal nachfragen ob jemand die Aussagen von Christina von Dreien verfolgt.
    Ist auch sie eine Fakerin?
    In den Büchern steht, dass sie sich vom Bewusstsein her Jesusähnlich fühle, sie aber sonst mit der Person Jesus nichts zu tun hätte. Jesus und Maria seien nun die Leiter der GFDL und der hl. Josef hätte momentan eine Inkarnation in der Innererde. Ihre beiden Bücher un die Internetauftritte werden vom Großteil aller die es lesen hören oder sehen sehr hoch multidimensional eingeschätzt und meinen es könne keine Täuschung sein. Hier liest man trotz ihrer wachsenden Bekanntheit und Verehrung kaum etwas über sie. Welche Aufgabe hat sie wirklich?

    • Maggie:

      Liebe Marie,
      hier liest man nichts mehr über sie, weil ich nach ihrem vorigen Video alles gelöscht habe. Es ist nicht die wirkliche Christina, mit der wir es zu tun haben. So, so – sie fühlt sich Christusähnlich – was man sich da wohl vorstellen soll in Anbetracht der vielen Varianten?Jesus der Leiter der Galaktischen Föderation, welche ja bekanntlich nichts Gutes mit uns vorhat, auch wenn sie es vorgeben! Es wird immer krasser mit diesem Jesus! Wer wird sich denn da wohl eins ins Fäustchen lachen über uns Menschen?

      Danke für deine “zaghafte” Info! 🙂

  • Mitdenker:

    Hallo! Die Beiträge und Kommentare hier verfolge ich sehr aufmerksam und lerne viel daraus, hielt mich aber bisher zurück. Nun schreibe ich erstmals, weil sich etwas verändert hat auf der Webseite, die doch für Liebe und Mut zur Wahrheit steht. Ich muss Will zustimmen, für mich wichtige Kommentare wurden nicht nur verschoben, sondern tatsächlich gelöscht. Mitunter sind gerade die Nebengleise wertvoll und lebhaftes Interesse gab es ja. Ich vermisse auch so manche treue Schreiber.

    Besorgte Grüße an Euch!

    • Maggie:

      Lieber Mitdenker, danke für deinen Eindruck. Ich lösche keine Kommis, die mir nicht in meine Meinung passen (das kann man eigentlich daran erkennen, dass ich schon häufig gerade solche beantwortet habe), aber ich habe den ganzen Beitrag “Gottesbeweis” gelöscht und damit sind auch die ganzen Kommis weggefallen. Der Beitrag war fraglich, da er wissenschaftlich beweisen wollte und es aber nicht wirklich tat, das hat zu heftigem Schlagabtausch geführt. Wozu sollte ich das dann weiterhin stehen lassen?

      Wie kann man denn Kommentare vermissen? Könntest du mir das bitte mal erklären?

      Zu den treuen Schreibern:
      Das kann mannigfaltige Gründe haben: Wir haben Urlaubszeit; es ist total heiß in DE – da hat man auch mal was anderes vor oder ist abends kaputt; manchen gefallen die Themen derzeit nicht und sie können dazu nichts sagen; andere sind gegangen, weil sie sich an irgendwas gestoßen haben, sei es an Menschen oder am Umgangston. Alles das ist aber sicher kein Grund zur Besorgnis – da gibt es ganz andere Sorgen, die bewegt werden sollten!

  • Marie:

    Oh ganz lieben Dank Du beste Liebe! Alle um mich herum meinen sie sei heilig und will ganz Europa nur Frieden bringen. Sie fühle sich nur vom Bewusstsein mit “Jesus” gleich, sonst nichts.
    Und was sie bei “time to be” mit Norbert Brakenwagen in 8 Videos verzapft ist teilweise arg abgehoben, aber vieles auch gut wissend. Sicher hat sie viel kosmisches Wissen, aber kann wohl über ihre christliche Erziehung nicht hinaus wegen Jesus, Josef und Maria- Erscheinungen.
    Darum wurde ich ja skeptisch, weil ich den ganzen heiligen Spökes auch längst abgestreift habe. Die galaktische F des Lichts schmiedet auch so ihre Pläne….aber die innere Erde halte ich für realistisch. Aber wie Du weiter oben schon richtig schreibst. Lieber immer nur schön bei sich selbst bleiben in der eigenen hellen Heiligkeit. Alles haben wir in uns. Dir sei großen Dank, auch für alle Deine Schlichtungen und Feinfühligkeiten. Herrliches Wochenende wünsche ich uns allen.

  • Naomi:

    Liebe Margarete,liebe Maggie
    habe erst jetzt die Kontaktdaten einsehen können (Urlaub vom Internet etc)
    DANKE, werde mich mit Margarete in ein paar Tagen,also Ende dieser Woche kontakten.
    Es könnte spannend werden.
    Ich schreibe Margarete privat an.
    Lieber Gruss Naomi

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031