Aktuelle Beiträge
Archive
Melde Dich für unseren Newsletter an

.

Liebe Menschen, liebe Bewusstseinsreisende!

Großartige Befreiungen sind gelungen! Ich würde sagen: Wir sind durch – wir habens geschafft! Aber eins nach dem anderen. Ich schrieb den Beitrag gestern schon einmal, doch er verschwand nach dem abspeichern, sehr merkwürdig. Also raffe ich mich noch einmal dazu auf, angesichts der Tatsachen fällt es mir nicht sehr schwer!!! 🙂

 

KARMA – GEFÄNGNIS – seit wann gibt es das?

Seit der manipulativen Programmierung der Matrix innerhalb der Dualität ist das KARMA-GEFÄNGNIS  und seine Lehren dazu entstanden, das in dem Karma-Kreislauf des Ouroboros festhält und ein Entkommen oder Aussteigen scheinbar unmöglich machte. Reinkarnation garantiert! – auf gut Deutsch: Zurück in den Schlamassel!

Karma hatte es in der dualen göttlichen Matrix, wie sie von der URQUELLE allen Seins einst geschaffen war, nicht gegeben. Die Seelen konnten sich frei entscheiden, hier oder dort zu sein, diese oder jene Erfahrung zu machen und zu kommen und gehen wie es beliebte.

Dies war möglich, weil Erfahrungen einfach gemacht wurden, ohne eine Form von Bewertung. Frei von Bewertungen, Schuld oder Schuldzuweisungen, sind Erfahrungen reine Erfahrungen. So war es von der göttlichen URSCHÖPFER/in vorgesehen: ein freier Erfahrungsraum, ein Spielfeld der Dualität in göttlicher Freiheit. Es entstehen dabei weder Schmerz noch die Energien „Das will ich nie wieder erleben“, was Seelenanteile abspalten lässt, noch die Energien „Das will ich unbedingt wieder haben“, was in Form von Sehnsucht/Gier (Sucht) ebenso unfrei macht.

 

Das Prinzip des Karma wurde in die Matrizenwelt einprogrammiert und die Menschen wurden durch bestimmte Formen der Esoterik, Theosophie und Religionen dahingehend gelehrt und  geführt, daran zu glauben. Und was man glaubt, hat eine hohe Manifestationskraft. Inzwischen glauben sehr viele Menschen, dass es Karma gibt und Wiedergeburt/Reinkanrantion sein muss. So konnte das Karma-Gefängnis oder die Reinkarnationsfalle durch den Glauben der Menschen stabilisiert und ausgebaut werden.

Vertiefende Beiträge dazu gab es ja so einige hier:
https://bewusstseinsreise.net/bewusst-leben-2/religions-kontrollsysteme/karma-lehren/

 

Das Ende des Karmas und der zwangsweisen Reinkarnation!

Die Erkenntnis, wie sie z.B. Camaron Day hatte, und das Wissen über diese Zusammenhänge brachten vielen Befreiung, weil sie wussten, dass sie sich einfach nach dem Tod nicht darauf einlassen sollten. Aber die meisten starben ohne dieses Wissen. Und vor einiger Tagen wurde mir plötzlich bewusst, dass nach der Reinigung der Dunkelagenda (Reptos, Anunnaki, Archonten, Satan, Lucifer usw.) das Karmagefängnis sicher unbewacht war und es werden dort Seelen warten auf ihre Inkarnation?

Ich testete es nach und es wurde bestätigt. So bat ich eine erfahrene Seelenbefreierin um ein Intervenieren und Mirjam befreite alle Gefängnisinsaßen! Danach  habe ich das leere Konstrukt einfach in meiner Schöpferkraft aufgelöst! Und das war das Ende des Karmas!

Nun sind alle Menschen wieder frei, zu leben wo immer sie wollen!

Maggie Dörr

 

UPDATE 15.12.2018

In diesem Video zeigt ein Frau namens Anna ihre neue Sicht vom Leben nach dem Tod. Sie spricht dabei auch über eine Maschine, die uns nach dem Tod scannte und uns “ins rechte Licht” führte. 🙂 Auch diese Maschine habe ich aufgelöst, auch wenn sie ohne Wächter war – trotzdem, nix wie weg damit!

 

  • jutta shorina:

    ihr lieben weltweit danke euch allen von ganzem herzen ich bin erst kurze zeit hier und aber Jahrzehnte fast immer unbewusst aber stark fühlend alles liebe und viel viel kraft und segen Jutta shorina

  • Der Jay:

    Maggie schön zu sehen, wie es dir ergeht. Lass den zweifelnden Kopf nicht hängen. Aber du hast absolut recht. Mit deinen letzten Worten, dennoch solltest du nie deinen Ursprung leugnen. Wir müssen alle mal durch das tiefe Tal der Qualen. Wer hätte damit rechnen können, dass manche sich so sehr darin “verlieben”. Das war selbst mir nicht bewusst. Jetzt wo ich selber mit eigenen Augen sehe – bin ich schon mehrmals fassungslos gewesen. Und das obwohl ich weiß, dass es sich nicht gehört. Wir hoffen ganz fest, dass bald wieder alle reisen können. Untypisch für mich hab ich natürlich mein Passwort aus dem Kopf gelassen und die genaue Eingabe muss ich auch erst wieder lernen. Sorry für das bisschen Ironie, aber Menschlichkeit macht so bequem. Eine astronomische Reise für dich diese Nacht. Grüße der Jay

  • WM2000:

    Ich freue mich darüber sosehr, da in den letzten Jahren soviele ältere Familienmitglieder gestorben sind und ich Ihnen vorher immer gesagt habe “geht ins Licht ” das ist der Weg. Jetzt Jahre später hatte ich fast Schuldgefühle, weil ich sie ja eigentlich in die Falle geschickt habe, obwohl ich die a l l e r b e s t en Absichten hatte.
    Dankeschön für dein tun

  • Birgit:

    Dazu eine ganz einfache Frage :
    Wie steht es um die so genannten ” Lichtfallen ” ?? Sind die auch aufgelöst ???
    Weiss jemand die wahre Antwort ?
    Wäre doch sehr wichtig…
    Liebe Grüße von Herzen BIRGIT MAISEY

    • Maggie:

      Liebe Birgit, die Lichtfallen waren ja die Tricks der Anunnaki, die gerade Verstorbenen in das Karmagefängnis zu locken. Wenn also der “Karma-Kackhaufen” und das Gefängnis weg sind, wo sollen Lichtfallen herkommen – wird nicht mehr bedingt, macht auch keinen Sinn.

  • Lano Talos:

    Liebe Maggi, mal ne Frage: Wenn du nicht an Karma glaubst, wie erklärst du dir dann, dass manche Menschen schon behindert geboren werden, schon sehr früh sterben, oder schwere Schicksalsschläge erleiden müssen, an denen sie offensichtich nicht Schuld sind?

    • Maggie:

      Das erkläre ich mir genau aus diesem Fake-Karma-Gefängnis heraus. Vlt. solltest du zum besseren Verständnis mal ein paar weitere Karma-Beiträge lesen. Das wäre sicher hilfreich.

  • Christian Bauer:

    Schön, hier auf andere Menschen zu treffen, die das erbarmungslose Karma “Gefängnis” entlarvt haben. Allerdings habe ich dazu kein Buch oder ähnliches gelesen, sondern einfach mein eigenes Handeln und die daraus entstehende Resonanz beobachtet. Dabei ist sehr deutlich geworden, dass in meiner Welt kein Karma existiert. Wenn ich jedoch meine Aufmerksamkeit auf Karma ausrichte, werde ich Erfahrungen machen, welche mir das Konzept von Karma bestätigen.
    Dies geschieht aber mit allem worauf ich mich ausrichte, ganz egal was das ist. Ich kann mich sogar täglich beliebig oft neu ausrichten und kann meiner Ausrichtung entsprechend beliebig viele neue Erfahrungen machen.
    Das widerspricht gänzlich dem Prinzip von Karma und trotzdem kann ich das beliebig oft reproduzieren.

    In anderen Worten: Karma existiert nur, wenn ich es selbst durch meine eigenen Gedanken erschaffe. Ich bin was ich denke.

    Es scheint mir aber eine Erklärung zu sein, auf die viele Menschen aus Bequemlichkeit gerne zurückgreifen. Genau wie der Begriff Zufall. Wenn jemand das Wort Zufall benutzt, bringt er damit zum Ausdruck, dass er nicht motiviert oder sich ausserstande fühlt, sich die vorliegenden Zusammenhänge zu erschließen. Wer also Zufälle innerhalb seines Lebens akzeptiert, akzeptiert in Wirklichkeit die Ohnmacht.
    Ich habe auch das beobachtet und habe festgestellt, dass es weder gut noch schlecht ist, nicht alle Zusammenhänge zu kennen, solange ich es nicht mit “guten” oder “schlechten” Gedanken assoziiere.
    Zufall, Karma und Schicksal haben sich daher eindeutig als geistige Gefängnisse entlarvt, die jeder mittels seiner eigenen Gedanken und Beobachtungsgabe selbst widerlegen kann.

  • Lano Talos:

    Natürlich sind da jede Menge falscher Karma-Lehren im Umlauf. Das Pali-Wort “kamma” (Sanskrit: Karma) bedeutet aber erst einmal nichts anders als “Handlung”. Jede Handlung hinterlässt eine Spur im Bewusstsein und initiiert eine Kausalkette, die ihrerseits wieder Früchte hervorbringt, die irgedwann reif werden und Folgen nach sich ziehen. Diese Folgen heißen auf Pali “kamma vipaka”. Wenn also jemand so etwas sagt wie “das ist mein Karma”, meint er eigentlich das kamma vipaka. Ganz einfach. Was soll daran erbarmungslos sein? Nur wenn deine eigenen Handlungen erbarmungslos sind, werden auch die Früchte erbarmungslos sein. Was ihr säht, das werdet ihr ernten, heißt es auch im Christentum. Oder: Nach welchem Recht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden. Für mich ist das genau dasselbe, auch wenn Christen naturgemäß abweisend reagieren, wenn man ihnen etwas von Karma erzählt.

    Karma, Sünde, Zufall, oder die “Matrix”, sind einfach nur unterschiedliche Konzepte, um die Existenz des Leidens in der Welt zu erklären, die aber alle auf sehr unterschiedlichen Glaubensvorstellungen beruhen. Das Karma-Konzept scheint mir darunter das schlüssigste, aber ich lasse mich gerne von etwas anderem überzeugen…

  • Artur Adam:

    https://www.youtube.com/watch?v=JV_PfGcPewY

    Hallo Lano Talos, bleibe gelassen, Du erkennst richtig. KARMA ist KARMA und es bleibt KARMA :))

    Hallo Christian Bauer, Du hast wunderbar KARMA bestätigt, obwohl Du das Gegenteil darstelltest. Hast Du genau damit KARMA bestätigt.

    Liebe Maggie, ja. Das. Karma. Gefängnis. Ist. Leer. Leer davon aus sich selbst heraus zu existieren.

    Egal ob jemand an Karma glaubt, egal ob jemand an Gott glaubt, egal ob ich das hier schreibe und man glaubt, dass das hier geschrieben ist. Es ist. Karma ist. Gott ist. Du bist. Wir sind. Ich bin.

    In Abhängigkeit Benanntes. Benanntes ist Karma. Benennung.

    Karma ist. Nichts Sichtbares. Nichts Hörbares. Nichts Schmeckendes. Nichts Riechendes. Nichts Fühlbares. Nichts Denkendes.

    Tief schwarz die Seele, was ist sie nur. Ich kann nicht sehen, kann nicht verstehen. Etwas ist da, was ist es nur.

    Kultur, Kultur, was ist Kultur. So viele Worte, so viele Orte. Ich würd gern verstehen was „Alles“ bedeutet.

    Wie könnte ich die Antworten auf die Fragen erfahren?

    Ist Gott allein der einzige ein, der Antworten gibt, die mir fallen ein?
    Ist er der einzige, sie oder er, darf ich das fragen und noch viel mehr? Darf ich Dich fragen, Gott?

    Hast Du einen Körper oder auch zwei, mit diesen Fragen fühle ich mich frei. Darf ich Dich weiter fragen was ist, ohne dass jemand seine Geduld vergisst?

    Darf ich alles fragen?

    Woher weiß ich, dass meinen Fragen willigst Du ein?

    Taubstumm geboren Gott nicht gehört. Was ist mit jenen, Dich nie gehört, ist ihnen Dein Wort, für immer zerstört?

    Was ist mit denen deren Augen nicht sehen und Taubstumm, wie könnten sie die Worte verstehen.
    Bist Du für sie da?

    Wie machst du es ihnen klar, ich Gott bin da.

    Braucht es der Worte, Gesehener Orte?

    ich liebe Euch

  • Maggie - Der Beweis:

    Ach wie wunderbar! Der Beweis wurde erbracht, dass das Karmagefängnis und der Lichttunnel aufgelöst sind!

    https://www.youtube.com/watch?v=6buNBsa97sU

    Danke Marline für den Link! Und bitte teile doch der Videoherstellerin diesen Link hier mit!

  • Elfi:

    Das ist ja wunderbar erklärt. Nicht auf das Licht im Außen fixieren. Das eigene innere Licht (Biolichtphotonen im inneren Dunkel unseres Körpers) bringt uns nach Hause.

  • Irene:

    Liebe Maggie,

    ich weiss nicht ob es nur mir so geht, aber ich kann all die negativen Meldungen über Migrationspakt und was zur Zeit sonst noch alles rumgeistert, nicht mehr ertragen. Ich möchte nach vorn schauen und da tut so eine Nachricht, dass das Karmagefängnis und der Lichttunnel nachweislich aufgelöst ist, richtig gut. Ich hätte jubeln können. Danke für’s Einstellen von diesem Link!

    LG, Irene

    • Maggie:

      Liebe Irene, es geht mir ähnlich, schaue abends kurz über die Videobotschaften bei Terraherz und das meiste klicke ich nicht mehr an. So schlimm wie es ist, dass der Pakt durch ist – ich bin auch sicher, dass unser Dekret angenommen wurde und es nicht dazu kommen wird, dass die Bevölkerung komplett ausgetauscht wird. Ich denke, wenn die Deutschen endlich mal die VV oder was Ähnliches installieren und die Firmen-Regierungen rauswerfen, dann gelten diese Verträge einfach nicht mehr, denn sie wurden betrügerisch erwirkt.

  • Marika:

    Prima!!!
    Eine Bestätigung für eure Arbeit und euren Einsatzt.

    Danke, liebe Maggie

  • Sanike:

    Liebe Maggie, es ist mir ein inneres Bedürfnis,
    dir und allen Menschen,
    einen Gruß zu senden,
    voller Liebe und einer allumfassenden, tiefen Empfindung.

  • Klaus:

    Liebe Beate,

    wer von euch kann mit Sicherheit sagen, dass das mit dem Lichttunnel ein Trick ist. Aus der Akasha-Chronik geht nichts davon hervor. Angeal Rose hat dazu eine Videoreihe gemacht und kann zum folgenden Ergebnis:
    Der Lichttunnel ist Kein Trick, sondern wird durch unser eigenes Energiefeld nach dem Tod aufgebaut. Ist die Seele gestört (Drogenmissbrauch,…) können wir durch negative Wesenheiten manipuliert werden, die uns negatives Karma aufladen. ABER grundsätzlich sind es tatsächlich Engel oder verstorbene Ahnen, die uns abholen.
    Ich weiß auch nicht, was ihr immer damit habt, dass man nicht mehr inkarnieren soll auf Erden. Es werden ständig Kinder gezeugt. Woher sollen dann die Seelen für die Babys kommen, wenn keiner mehr Bock hätte zurückzukommen?

  • ems:

    Lieber Klaus,

    wäre es nicht sinnvoll für dich, eine cd zu brennen und jeder hier Kommentierenden zur Verfügung zu stellen? Merkst du nicht, wie interessant das für alle ist, was du ständig unter die Leute zu bringen versuchst?

    Es tut mir leid, wenn dich das jetzt irgendwie trifft aber ich kann es im Moment nicht anders formulieren und es muss raus!

    Liebe Grüße Michael

  • ems:

    ps: mich interessiert diese Karmafalle in keinster Weise, ich habe keine Angst vorm Tod!

    lG

  • Klaus:

    Hier noch ein Video von Nicky Sutton über das weiße Licht am Ende des Lebens:

    https://www.youtube.com/watch?v=N5UAv20QC_A

  • OmHit:

    Liebe Maggie,

    ich danke Dir und auch Runa für Eure Kraft, für Eure Arbeit. Es ist wahr, das Rad des Karmas wurde angehalten und zerstört. Der Schleier der Lüge von Schuld und Sünde ist nun entschleiert.
    Schon im Frühjahr 2018 kam in mir das Bewusstsein auf, das dieses Leben der Ausgleich für alle Erfahrungen meiner Reinkarnationen vor der Jetzigen ist. Ein Weil ist unbedeutend und nicht von belang.

    Ich schrieb -etwas kindlich- im mein Gedankenbuch am 10.05.18:

    “So fragte ich den Herrn Jesus Christus: Was ist Liebe ?

    Wenn hier im hier und jetzt, sich Dein Karma und Dein Fluch auflösen, Das ist Liebe. Darum lobt, preist und dankt dem Herrn, all ihr Wesen die frei geworden sind aus reiner Gnade, die Liebe des Herrn, Amen !”

    Natürlich ist diese Freiheit ein Teilaspekt der Liebe die uns trägt und eint. Sie ist nun wieder erwacht auch durch den Fokus Eurer Arbeit, Euer Erfassen der im Unbewusstem schwebenden Frequenzen, die die Menschen an die Matrix von Diesseits und Jenseits binden. Schwester Maggie und Schwester Runa, ihr habt sie aufgespürt und zerstört. Die Menschheit ist dieser Lüge des Verstandes überdrüssig! Das heißt sie hat keine Existenzberechtigung mehr, auch nicht in den kommenden Epochen der Menschheit ! Ihr Sinn und Zweck – wenn es den jemals gegeben hat – ist aufgebraucht !

    Wer Ohren hat, der höre und wer Augen hat der lese^^

    Im Namen Jesus Christus, mein tiefstes Mitgefühl und meinen herzlichen Dank, OmHit

    • Maggie:

      Runa und ich sind keine Schwestern im Herrn! Sein Mitgefühl hat er uns auch noch nie erzeigt. Sorry, aber mehr sag ich nicht dazu!

  • Frances:

    OmHit, sei mir nicht böse aber meiner Erfahrung nach ist „Jesus der Erlöser“ eine New Age Masche! „ Call for Jesus and you will have nothing to fear“. Ich hab nie Erleuchtung durch Jesus erfahren können, ganz im Gegenteil sogar. Dieses Wissens hat die dunkle Seite gestreut um uns die Illusion der Sicherheit zu geben. Ist nur meine persönliche Erfahrung. Aber Karma teste ich als aufgelöst, was wirklich wunderbar ist.

    Herzens Grüße
    Frances

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neue Kommentare
September 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30