Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive
.
.

Papst Franziskus vermeidet Verhaftung, durch Abbruch wurden Kinderopfer abgesagt.

Von Judy Byington

http://beforeitsnews.com/celebrities/2018/06/pope-francis-avoids-arrest-as-child-sacrifice-cancelled-2475412.html

Ein geplantes Kinderopferritual des neunten Kreises, das für die Sommersonnenwende am 21. Juni geplant war, wurde für ungültig erklärt, nachdem Papst Franziskus die Verhaftung an diesem Tag vermieden hatte. Bergoglio war unmittelbar neben dem Pavillon des Ökumenischen Rates der Kirche in Genf (Schweiz) mit seinem Gefolge und seinen persönlichen Leibwächtern, als vier Mitglieder des Internationalen Gerichtshofs für Zivilrecht dem Papst einen Haftbefehl vorlasen, ihn in Fesseln setzten und versuchten, ihn an einen vereinbarten sicheren Ort zu begleiten.

Papst Franziskus wirkte schockiert und bewegungsunfähig, als ein Handgemenge ausbrach und das Sicherheitspersonal des Vatikans die beiden Teammitglieder angriff, die ihn festhielten. 

Die beiden ICLCJ-Agenten wurden schwer geschlagen, während sich vier Teammitglieder nach taktischem Protokoll zurückzogen. Als die beiden Angeklagten vom Sicherheitspersonal des Vatikans mit vorgehaltener Waffe festgehalten wurden, wurde Bergoglio freigelassen und stürzte auf ein wartendes Fahrzeug zu.

Obwohl der Haftbefehl des ICLCJ von den INTERPOL-Behörden sowie den Justiz- und Polizeibehörden in Spanien, Amerika, Russland und Serbien anerkannt wurde, wurden vier Teammitglieder noch immer von der Genfer Polizei verhaftet. Gegenwärtig herrschte große Besorgnis über die Risiken für das Leben dieser Teammitglieder, da das vatikanische Personal, das die Agenten hart geschlagen hatten, von der Genfer Polizei verhört werden.

“Bergoglio´s Plan wurde bestätigt: an einem Kinderopfer teilzunehmen, und deshalb konnte unsere Intervention als ein Erfolg im Hinblick auf die Beendigung dieses Rituals angesehen werden”, erklärte ein Informant über die Konfrontation, die in der katholischen Basilika Notre Dame in der Rue während der Sitzungen des Ökumenischen Rates der Kirchen stattfand. “Es ist dieselbe Basilika, in der 2014 Kinder vermisst wurden und rituelle Tötungen angezeigt wurden.

Am 18. Juli 2014 wurde Bergoglio vom ICLCJ Gericht für Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Mittäterschaft in einer kriminellen Verschwörung verurteilt, das den Handel und Tod von Kindern einschloss. 

Während des einjährigen Prozesses sagten über 68 Augenzeugen vor sechs internationalen Richtern und 36 Jurymitgliedern aus, dass dem Vatikan viel Geld gezahlt wurde, um regelmäßig Kinder durch einen Pädophilen Ring zum Satan zu leiten, der Kirchenführer, Geschäftsleute, Politiker und andere Eliten auf der ganzen Welt, darunter Mitglieder europäischer Königsfamilien, verehrt.

Zwei jugendliche Frauen erzählten dem Hof, dass Papst Franziskus sie vergewaltigte, während sie an Kinderopfern im Frühjahr 2009 und 2010 im ländlichen Holland und Belgien teilnahmen. Ein anderer sagte, dass sie bei Treffen mit dem damaligen argentinischen Priester und Bischof Francis und der Militärjunta während des argentinischen Dreckigen Krieges 1970 anwesend waren. Offensichtlich half Franziskus dabei, 30.000 Kinder vermisster politischer Gefangener in den Pädophilenring des Vatikans zu bringen, von denen viele in einem katholischen Massengrab in Spanien begraben geglaubt wurden – dass der Vatikan ständige Ausgrabungsanträge abgelehnt hat.

Der Vatikan hat auch Anträge auf Ausgrabung von über 35 Massengräbern für Kinder abgelehnt, die mit den verstümmelten Leichen von mindestens 50.000 Kindern gefüllt waren, die in über 80 katholischen Hauptkrankenhäusern und einheimischen Schulen in ganz Kanada vermisst wurden.

Aus ICLCJ Gerichtsakten: “Jorge Mario Bergoglio als verantwortlicher oberster Treuhänder des Vatikans und der römisch-katholischen Kirche wurde vor einem Common Law Court of Crimes against Humanity and Complicity in a Criminal Conspiracy, including the trafficking and death of children (ICLCJ Case Docket No. 06182014-001, In the Matter of the People v. Bergoglio, Pachon, Welby et al, 18. Juli 2014) ordnungsgemäß verurteilt.

Der Haftbefehl wurde von der Strafprozessabteilung des ICLCJ-Gerichts in Brüssel am 30. Mai 2018 erlassen. C. Redvers, LL.B., Gerichtsschreiber. itccsoffice@gmail.com, 

 

www.itccs.org

http://itccs.org/the-international-common-law-court-of-justice-case-no-1-genocide-in-canada/ 

Processing your request, Please wait....
  • Od:

    Warum findet man dazu keine Meldung in der Presse? Ein solcher Vorfall, wenn es ihn gegeben hat, muß irgendwo dokumentiert sein.

  • Gurgiev:

    Zuerst muss einmal das ITCCS international anerkannt werden!

    Sonst kann jeder “Sheriff” daher kommen und dich verhaften!

    So nicht!

  • Susanne:

    Oh ja bitte bitte, Nie mehr Kinder-/Menschen- Tieropfer nie nie nie!!! Ich danke für diese Nachricht, ich habe am 21.so gebetet, da ich wusste, dass es ein wichtiger satanischer Termin war. Aber die Presse sagt dazu ja nichts, ist ja auch klar, da sie Teil der Verschwörung ist.
    (Auch Abtreibung ist ein solches satanisches Ritual! Schluss auch damit! leben ist heilig und will immer geboren werden und es gibt immer einen Weg!)
    Dies macht Mut. Vielen Dank dafür.

    Ist diese Nachricht nicht auch was für Jo Conrad?

    Lieben Gruß
    Susanne

    • Maggie:

      Diesen Link hatte ich Od bereits gegeben; weiß nicht, warum der bei dir anders lautet …

  • Naomi:

    Lieber Gurgiev,liebe Alle
    wohl wahr, diesen sogenannten ITCCS gibt es nicht und wird auch nie geben.
    Es ist eine Verblendung eines ehemaligen Geistlichen namens Kevin Annett.
    Der hatte aber mal -zu Recht, den nicht aufgeklärten Genozid an der indigenen Bevölkerung Kanadas angeprangert, zumal die überaus liebevolle Mutter Kirche, wenig achtsam mit den Kindern in ihren Heimen und Schulen umgegangen ist.
    Es ist wirklich nur eine Aufreihung von Misständen , die auch seitens der Kirche nicht angeprangert wurde und deshalb versucht Kevin Annett einen Ratzinger und den hiesigen Papst dafür zur Rechenschaft zu ziehen, das kann er aber nur virtuell und was den Satanismus etc anbelangt, so vertrete ich zumindest die Ansicht, das die kath. Kirche und damit der Vatikan schon blutrünstig und Macht-und geldgeil genug ist-da braucht es den Vorwurf des Satanismus in Annetts Ausführungen nicht noch zusätzlich.
    Kevin Annett ist im wahrsten Sinne des Wortes selbst nicht ganz sauber…

    Lieber Gruss Naomi (im übrigen mit kanadischen, indigen Wurzeln väterlichseits )

  • Naomi:

    Liebe Maggie,
    ich bezweifle absolut nicht,dass der Vatikan mehr als nur Dreck am Stecken hat-aber und darum geht es ja
    dieses Tribunal ITCCS ist haargenau wie OPPT als Idee in Kanada geboren .
    Es hat sich über Internet aufgebläht ohne eine juristische Grundlage bilden zu können. Es ist kein Gericht und wird es nie sein können, sondern nur eine Wahnidee des Kevin Annett.
    OPPT hat mit der WERE Bank und Peter of England zu tun und dem Trust(dem Geldvermögen) den angeblich der Vatikan und die Regierungen an die Menschen herauszugeben haben.
    Etliche von denen sitzen inzwischen im Knast wegen Betruges und der Vertreter von ITTCCS-Kevin Annett wurde in England des Landes verwiesen .

  • Albrechto:

    Hallo zusammen,

    Wenn “… der Haftbefehl des ICLCJ von den INTERPOL-Behörden sowie den Justiz- und Polizeibehörden in Spanien, Amerika, Russland und Serbien anerkannt …” wird, so ist es doch wohl mehr als nur eine Wahnidee.

    Ich bedanke mich bei solchen Menschen für ihren Mut und ihre Tatkraft.

    Albrechto

  • Naomi:

    Lieber Albrechto,
    der Wunsch ist wohl auch hier der Vater des Gedanken.
    Wo auch immer deine Information herkommt, auch die entspringt wieder nur einem Abschreiben (so du es in einem Blog gelesen hast) von “Veröffentlichungen” eines Kevin Annett.Also wirklich Fake News via Internet in diversen Blogs.
    Dass es einen Genozid an der indigenen Bevölkerung Kanadas gegeben hat, ist unbestritten.Unbestritten ist auch, dass das nur kläglich aufgearbeitet wurde.
    Unbestritten ist aber auch, dass dieser ehemalige Priester bewusst Falschmeldungen herausgegeben hat, um die Kirche noch weiter zu diskreditieren.Das dürfte zu seinem Rausschmiss geführt haben…und auch Englands Verweis auf dem Boden von GB seine Thesen zu verbreiten.Kanada ist kanadische Monarchie-hier die Queen.
    Das sind nachlesbare Fakten in kanadischen Medien etc.

    Ein ITTCCS kann keinen Haftbefehl ausgeben und das an Interpol weiterleiten…
    denn ITTCCS ist ein virtueller “Privatbetrieb ” eines einzelnen Mannes namens Kevin Annett, der von den Spenden lebt, die ihn für seine “Tatkraft ” und “Mut “unterstützen dürfen.
    Versuch doch mal die Anschrift seines “Luftgerichtes” ausfindig zu machen oder gar in Kontakt zu treten….

    Wenn ich von Wahnidee schreibe so ist das noch freundlich ausgedrückt, denn im Prinzip macht der sich schon lange strafbar wegen Betrugs, falscher Verdächtigung und vielem mehr.

    • Maggie:

      Lieber Albrechto, bitte teste das doch mal durch!
      Schließlich haben wir hier nun eine Aussage von Naomi und so viele Web-Seiten, die das veröffentlichten und die es für wahr halten. Ist schon krass!

  • Albrechto:

    Liebe Maggie,

    gerne, meine Ergebnisse sind eindeutig. Der vom ITCCS ausgegebene Haftbefehl gegen Papst Franziskus wurde von Interpool, Russlands Polizei, Spaniens Polizei, der serbischen, der schweizer Polizei und der der USA anerkannt. Wahrheitsgehalt 100% (3/3).

    Die bewusste Herausgabe von Falschmeldungen testet mit 70% (2/2).

    ITCCS 8/5, Kevin Annet 8/5

    LG Albrechto

    • Maggie:

      Hab herzlichen Dank! Wollte damit nicht alleine stehen! Wenngleich Kevin Arnett wohl auch ab und an mal nicht ganz die Wahrheit sagt, weshalb Jo Conrad sein Interview mit ihm jetzt rausgenommen hat, da es ihm nicht möglich ist, Genaues zu recherchieren.

      Zudem wurde mir mitgeteilt, dass auch die Verhaftungsaktion in Genf tatsächlich stattgefunden hätte. Leider gibt es keine Beweise, da die Polizei heftig dazwischen ging und die Kameras beschlagnahmte. Leider soll es sogar Tote gegeben haben. Wäre natürlich super, wenn sich Zeugen hier einfinden würden.

  • Tippitop:

    Puh .. Kevin Annett. Ich denke, dass er eigentlich für eine gute Sache steht.

    Seine Aufklärungsarbeit in diesem Bereich sucht seinesgleichen. Mir bekannt geworden ist er damals durch das Interview mit Toos Nijenhuis .. absolut authentisch kann ich nur sagen. Leider haben auch solche ‘Leute’ wie Annett ihre Fehler. Dieses ‘dick’ auftragen mit seinem internationalen Gericht oder dieser Gerichtsbarkeit ist eine ziemliche Luftnummer gewesen. Viele seiner engen Freunde, Mitarbeiter .. sind abgesprungen, als sie das bemerkt haben. Alfred Webre ist einer davon. Er war derjenige, der damals viele Skype Interviews mit Annett geführt hatte.

    Aber auf der anderen Seite .. was hätte Annett machen sollen? Er wollte etwas bewegen. Die Menschen bewegen. Die Dunklen hinter Schloß und Riegel bringen. Vielleicht hat er es sich leichter vorgestellt, keine Ahnung.

  • Anemone:

    In der Basler Zeitung waren Bilder veröffentlicht, die den Papst am Altar zusammen brechend zeigten und auch welche, auf denen er mit sehr, sehr ernster Miene zu sehen war.
    Jedenfalls war er nicht in der bisher gewohnten Form.

  • Naomi:

    Lieber Albrechto,liebe Maggie
    was ich krass finde, dass hier angeblich 100% Wahrheit auf einen Haftbefehl und seiner internationalen Anerkennung getestet werden.
    Ich hatte nicht umsonst OPPT auch erwähnt, denn das alles kommt aus einem Dunstkreis.
    Es geht hier um einen Gerichtshof des Kevin Annett, der aus schon genannten Gründen nicht existent ist.
    Sollte euch daran gelegen sein, diesen Windbeutel wirklich zu testen, so rate ich mal
    International Tribunal into Crimes of Church and State-RationalWiki
    zu googeln-da ist es bestens beschrieben.
    Auch http://stopKevinannett.wordpress.com

  • Tippitop:

    Noch zu Kevin Annett. Damals war das für mich ein riesiges ‘Aha’ Erlebnis. Dieses Interview mit Toos Nijenhuis war so eine Bombe .. hatte eine solche Sprengkraft, dass unter ‘normalen’ Umständen, es in jeder Tageszeitung gestanden hätte, .. auf jeden Fernsehsender berichtet hätte werden müssen.

    Was ist passiert?? Nichts davon. Keine einzige Zeitung, kein einziger Sender hat auch nur erwähnt, dass es solche Anschuldigungen gegen den damaligen Papst gegeben hat. Nur ein paar ganz wenige alternative Blogs haben davon berichtet. Das war alles.

    Die Medien berichten doch sonst alles. (Hatte ich zuvor jedenfalls gedacht ..) Ob das jetzt wahr ist oder nicht .. Ob Sarah jetzt die Autoschlüssel vom Ferrari geklaut hat und Piedro jetzt wie der Depp dasteht .. Davon lesen wir. Aber soetwas Elementares .. lesen wir nicht. Für mich ein ‘Aha’ Erlebnis. Wie sich später herausstellte wurde mit anderen Meldungen genauso verfahren .. Ob es jetzt die tausende Kinderknochen in Irland waren .. oder klare Anschuldigungen des Mißbrauchs, des Satanismus .. von Hollywoodgrößen, Politikern .. nichts davon in den Medien. Nicht der Hauch einer Andeutung, nicht der Hauch einer Meldung, daß der ‘normale’ Bürger ins Zweifeln kommen könnte und sein ‘Weltbild’ Schaden erleiden könnte ..

  • Irene:

    Das dürfte der richtige Link sein: http://stopkevinannett.weebly.com

  • Naomi:

    Liebe Maggie- 21.38
    Was es mit dem Link auf sich hat ist letztendlich die Erklärung dafür,
    dass es diesen Gerichtshof nicht gibt und Kevin Annett gezielt Falschinformationen verbreitet.
    Damit ist der ganze Haftbefehl und angebliche Anerkennung bewiesenermassen nichts als das Luft-und Lügengebilde, dass sich Kevin Annett auch noch teuer bezahlen lässt. Er hat mit dieser Luftnummer mehr als 150.000 Dollar eingesackt um den “Betrieb ” seines Gerichtshofs zu finanzieren.Im übrigen klärt der von Tippitop erwähnte Alfred Webre auch zusätzlich auf.
    Wenn Jo Conrad nichts mehr berichtet, wird das wohl diese Gründe haben.Im übrigen lehnt auch RT (Russia Today) Interviews mit Kevin Annett ab.
    Zu Genf und dem Papstbesuch-der verlief planmässig friedlich und im Sinne
    des Programms.
    Der Papst brach auch nicht zusammen, sondern stolperte lediglich etwas.
    Auf der Seite von ITCCS erwähnt Kevin Annett noch nicht einmal zum 26.6.2018 von den angeblichen Vorfällen in Genf oder weshalb es nicht zur Verhaftung kam!!!!
    Ein Fraud ist ein Betrüger und das kann man in den englischsprachigen Blogs überall über ihn lesen.Die positiven Berichte entstammen alle seiner Feder und werden lediglich von einigen übernommen.

    • Maggie:

      Liebe Naomi, ich nehme dich durchaus ernst, aber nun bringst du hier auch komische Sachen. Ich schrieb doch, dass Jo die Recherche zu undurchsichtig war und er es deshalb lieber raus nahm, aber erst auf meine jetzige Anfrage. Da brauchst du keine tieferen Gründe hinein zu lesen.

      Und dass Annett selbst keinen Bericht auf seinem Blog hat kann kaum sein, denn den hatte ich hier ja als Antwort auf dich schon mal verlinkt. (Nein, oben im Beitrag als Abschluss) Ich habe es selbst gesehen – demnach müsste er gelöscht worden sein?

      Die Berichterstatter, welche in Genf dabei waren, sollen auch ernst zu nehmende Menschen sein – also lassen wirs erst mal dabei, bis wir mehr erfahren, was ja oft der Fall ist, wenn wir es erst mal hier offen stehen haben.

      • Maggie:

        Also, das war jetzt nicht leicht zu finden, keine Ahnung warum, aber hier steht es jedenfalls ausführlich, wenn man etwas runterscrolled:

        http://itccs.org/

        unter dem 22.Juni und unter dem 24.Juni

        Nachtrag:
        Ich habe auf meiner früheren HP natürlich auch über diese Dinge berichtet und fand gerade diesen Beitrag, indem ich auf die Seite von Werner Altnickel, Chemtrail.de hinweise, der über Kevin Annetts DE-Tour berichten wollte, welche dann wegen Morddrohungen abgesagt wurde. Ev. sollte ich ihn einmal anschreiben, aber er hat jedenfalls noch immer alles auf seiner HP.

        Ich erinnere mich noch gut ein ein Interview, welches Annett mit einem holländischen Ritualopfer führte, welches mich nachhaltig geschockt hatte. Sie bezeugte auch Min.12 Prinz Bernhard dabei gesehen zu haben:https://www.youtube.com/watch?v=-A1o1Egi20c Nichts für schwache Nerven.

  • Naomi:

    Danke Irene,
    beim anklicken habe ich erst jetzt gemerkt, was Maggie genau anfragte.

  • Albrechto:

    Hallo,

    in dieser Diskussion wird deutlich, dass es verschiedene Rechtskreise gibt. Unser Leben spielt in einem Rechtskreis, in dem der Mensch zur Sache gemacht wurde (Capitis de menutio maxima). In diesem Rechtskreis hat Naomi recht. Das ITCCS existiert aber im Common Law (8/5). Höher stehendes Recht! Unsere Versklaver wollen nicht, dass wir auch nur um dessen Existenz wissen. Ein kompliziertes Thema. Für den Einstieg empfehle ich:
    https://steemit.com/deutsch/@chris-iv/zum-thema-naturrecht-als-kickstart

  • Naomi:

    Liebe Maggie,
    ich persönlich möchte es nun absolut dabei belassen und beziehe mich nochmals auf meinen Kommentar vom 26.6.2018.
    Was an Transparenz und Wahrheitsfindung komisch sein soll, verstehe ich persönlich nicht.
    Wenn sich selbst die indigene Bevölkerung von Annett abgewandt hat, zumal er nur vorgab sich persönlich für ihre Belange einzusetzen, dann wird das in von mir benannten Gründen liegen.
    Nicht alles was aus der Trutherszene kommt, entspricht Fakten.
    Mehr gibts jetzt von mir zu diesem Thema nicht mehr.
    Lieber Gruss Naomi

  • Naomi:

    Lieber Albrechto,
    Danke dass du nochmals auf das Common LAW und die damit verbundene
    Feemanbewegung aufmerksam machst-im übrigen auch dem Aufstiegshype 2012 geschuldet ab der der Mensch die Ketten der vatikanischen Tyrannei ablegen konnte-so die Freemanbewegung.
    Es ist wohl wahr, dass wir kanonisches Recht haben (Der Vatikan und co lassen grüssen)und sich das über die universellen Menschenrechte stellt.
    Aber auch an dieser Stelle nichts weiteres mehr dazu von mir.

  • Albrechto:

    mit Foto: http://schaebel.de/netzfundstuecke/nachrichten/papst-franziskus-soll-wegen-kindesmissbrauchs-und-mehrfachen-mordes-verhaftet-werden/008886/

    „Jorge Mario Bergoglio als verantwortlicher Haupttreuhänder von Vatikan Incorporated und der Römisch – Katholischen Kirche ist in einem Gerichtshof für Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Komplizenschaft in einer kriminellen Verschwörung, einschließlich des Handels mit und des Todes von Kindern, ordnungsgemäß verurteilt worden (ICLCJ Case Docket Nr. 06182014-001, In der Angelegenheit der Menschen v. Bergoglio, Pachon, Welby et al, 18. Juli 2014). „

    Die dramatische Geschichte über den Kinderhandel von Papst Franziskus wurde nie zu Mainstream-Medien, obwohl mehr als 48 Augenzeugen vor sechs internationalen Richtern bezeugten, dass dem Vatikan viel Geld dafür gezahlt wurde, Kinder durch ihren Pädophilenring zum Satan zu verehren, der Kirchenführer, Geschäftsleute, Politiker und andere Eliten, einschließlich der Mitglieder der europäischen Königsfamilien.

    Zwei jugendliche Frauen berichteten vor dem ICLCJ-Gericht, dass Papst Franziskus sie vergewaltigt habe, während sie an Kinderopferungen in den Quellen von 2009 und 2010 in den ländlichen Niederlanden und Belgien teilgenommen habe. Laut einem früheren Mitarbeiter der Curia in Rom fanden Vergewaltigungen und Morde an Kindern auch auf der Carnarvon Castle in Wales und einem nicht genannten französischen Chateau statt. Ein Staatsanwalt führte notariell beglaubigte eidesstattliche Erklärungen von acht anderen ein, die behaupteten, Zeuge derselben Verbrechen zu sein, die vom Vatikan organisiert worden waren.

    Ein anderer Zeuge bezeugte, dass sie während der Treffen mit dem damaligen argentinischen Priester und Bischof Francis und der Militärjunta während des schmutzigen Krieges in Argentinien 1970 anwesend waren. Nach Angaben des Zeugen hat Francis dazu beigetragen, 30.000 Kinder vermisster politischer Häftlinge in den pädophilen Ring des Vatikans zu befördern.

    Man glaubte, dass einige dieser Kinder in einer Kindergräberstätte in Spanien beigesetzt wurden – dass der Vatikan immer wieder Ausgrabungsaufforderungen abgelehnt hat – so wie der Vatikan die Ausgrabungen von mehr als 32 Kindergrabstätten abgelehnt hat, die mit den verstümmelten Körpern von über 50.000 Menschen belegt sind Kinder, die von der anglikanischen, United Church of Canada vermisst wurden, obwohl hauptsächlich 80 katholische native Wohnschulen in ganz Kanada. Siehe Zeugenaussage: https://www.youtube.com/watch?v=UvhfXAd08TE und http://youtu.be/cVYkctM1k90

    Der Beschluss wurde am 30. Mai 2018 durch die Kriminalstrafabteilung des Internationalen Gerichtshofs des Common Law in Brüssel erlassen. C. Redvers, LL.B., Gerichtsschreiber. itccsoffice@gmail.com, http://www.itccs.org: http://itccs.org/the-international-common-law-court-of-justice-case-no-1-genocide-in-canada/

    • Maggie:

      Interessant auch dies:

      Carl-Peter Hofmann (Common Law Richter) hatte die geplante Verhaftung in Genf schon bei einem Interview auf Wake News angekündigt.

  • Od:

    Es gibt kein Naturrecht. Recht ist nichts weiteres als institutionalisierte Herrschaft. Wer es machen kann, da er es erzwingen kann, der setzt seine Regeln, also sein Recht, durch. So war es immer und so wird es immer sein. Solange andere, alternative Rechtsvorstellungen (Regeln) niemanden haben, der sie mit Gewalt durchsetzt, solange haben sie keine Bedeutung.
    Der Papst läuft immer noch frei herum. Niemand hat ihn festgenommen und einem Richter vorgeführt. Das heisst, dieses andere Recht (egal wie gut gemeint es auch sein mag) konnte nicht durchgesetzt werden. So einfach ist das.
    Ihr müsst jemanden finden, der stark genug ist dieses bessere Rechtssystem gegenüber dem schlechteren Rechtssystem durchzusetzen.

  • Tippitop:

    Danke Albrechto, ja genau so sehe ich es auch.
    In der Firma BRD Gmbh oder dem Verein EU, wofür unsere Gerichte stehen, mögen die Anstrengungen eines Kevin Annett vielleicht völliger Blödsinn sein. Unter dem Gesichtspunkt eines Common Law ist es das eben nicht, sondern gültiges Recht, wenn sich genug Menschen einfinden, die dieses Recht akzeptieren.

    Auch in diesem Punkt gebührt Kevin Annett Anerkennung. Mir ist diese Tatsache des Common Law durch seine Aktionen erstmalig bewußt geworden.

    Vergessen wir nicht. Kevin Annett ist auch ‘nur’ ein Mensch. Der auch Fehler hat. Es wird ihm vorgeworfen, dass er nicht korrekt mit den ganzen Spendengeldern umgegangen wäre .. Den Apparat des ‘Common Law’ nur aufgebaut hätte, um jede Menge Spenden einzusammeln. Ich weiß nicht, ob dieser Vorwurf gerechtfertigt ist? Mir ist aber auch klar, daß so etwas auch viel Geld kosten kann. Von daher, bitte auf dem Teppich bleiben ..

    Drei Dinge, die ich ihm hoch anrechne. Das bahnbrechende Interview mit Toos Nijenhuis aus Holland. Und auch die Idee mit dem ‘Common Law’, was tatsächlich für die Menschen einen Ausweg aus dem derzeitigen Rechtskreis uns aufzeigen könnte .. und drittens seine Arbeit mit den Indianern und sein Beistand. Man könnte aber sicher noch viel mehr aufzählen ..

  • Albrechto:

    Lieb Od,

    es gibt schon Regeln wie die kosmischen Gesetze. Da ist das menschengemachte Lex Naturalis schon nahe dran. Zudem ist die Herrschaft des Vatikan komplett auf Täuschung und Betrug aufgebaut. Welches Rechtssystem müsste sich also durchsetzen? Ich gebe zu, der Vater dieses Gedanken ist ein Wunsch. Bemerkenswert finde ich an der Berichterstattung jedoch, dass doch einige unter See- und Handelsrecht stehenden Polizeibehörden das Urteil anerkannt haben.

  • Tippitop:

    yep. Die ‘Götter’ argumentieren mit Recht und Gesetz .. Schon mal aufgefallen? Sie befolgen alle irgendwelche Rechte und Gesetze. Sie begründen ihre Macht und ihre Ansprüche auf Zustimmungen, auf Vereinbarungen, auf Verträge. Wissentlich oder unwissentlich. Geheim oder öffentlich. Freiwillig oder durch Erpressung erzwungen. Es ist alles auf ‘Recht’ gegründet. Der Kampf ‘Gut’ gegen ‘Böse’ .. hat auch etwas mit ‘Recht’ zu tun. Denn die ‘Bösen’ wollen ihre Sklaven nicht freiwillig hergeben. Die Macht über die Erde, deren Bewohner und deren Versklavung wird begründet mit Recht und Gesetz.

  • Birgitt M.:

    “Die ‘Götter’ argumentieren mit Recht und Gesetz”

    Mhm Tippitop…irgendwelche Regeln und Gesetze für die Lulus
    (abwertend für Mensch).

    SIE, halten sich NULL an irgendetwas (Mach was du willst!).
    Sind aber penibelst darauf bedacht (Erbsenzähler/Pedant/Krämerseele/Korinthenkacker/Kleinkrämer/Formalist),
    dass WIR ja alles einhalten.

    Liegt es vlt daran, dass sie sich von der Quelle abgetrennt haben?
    Und sie aus diesem Grunde nicht mehr reflektieren können
    (nur noch projizieren)?

    Ich meine…normal ist das doch alles nicht oder?
    (Dafür gibt es eine Bezeichnung: Narzissmus)

    Zutiefst unbewusst und in der Umhang-Innentasche einen Jagdschein parat?^^

    MENSCHLICHE ANORDNUNG:

    Der Jagdschein ist hiermit offiziell entzogen und für null und nichtig erklärt!
    Dank meines Amtes als atmendes, (mit)fühlendes, beseeltes; SOUVERÄNES Wesen!
    Zuwiderhandlungen ziehen karmische Konsequenzen nach sich, und zwar kräftig!
    Zeigen Sie Heilungsbereitschaft und zwar fix…hopp hopp…

  • Birgitt M.:

    loooooool ich musste schon lachen, bevor er überhaupt auch nur ein Wort gesagt hatte.
    Er hat sich ja richtig heiß *zwinker* geredet.
    Ist doch lustig *rofl*

    Lieber Bücheronkel,

    ich hoffe, du machst noch mehr Videos über uns.
    Das nächste Mal, trink aber vorher ein-zwei Schnäpschen^^…da ist bestimmt noch mehr drin

    • Maggie:

      Liebe Birgitt, ich finde es auf den 2.Blick nicht so lustig, wenn Menschen, welche die Wahrheit sagen als Verschwörungstheoretiker oder eben abschätzig Esotussis auf Schamanentour bezeichnet werden, um sie zu diskreditieren und ihnen dann auch noch Artikel untergeschoben werden, die sie gar nicht geschrieben haben. Das könnte System haben! Wieso sonst investiert man hier so viel Zeit?

      Dass dieser Fall nicht ganz geklärt werden konnte, weil viel gegen die Verbreiter spricht, haben wir ja selbst erkannt. Doch frage ich mich natürlich nun, ob man nicht auch Annett einfach nur übel mitgespielt und ihn damit diskreditieren wollte. Er soll schließlich besser schweigen, oder.

  • Ingrid:

    Hallo ihr Lieben, liebe Maggie,

    Maggie muss ich recht geben, es hat mich sehr traurig gemacht. Konnte nicht zu Ende schauen und danach war ich testunfähig. Was erwartet ihr? Das System geht seinem Ende zu und da bin ich mal gespannt, welche Opfer er sich dann sucht oder vielleicht schweigt er. Es passt in das gesamte Schema der Wort- und Inhaltsverdreher, die bewusst aussuchen, um sich dann selbst an ihrer eigenen Verdrehtheit zu ergötzen oder sollte ich sagen aufg….

    Ich werde mir sowas nicht mehr antun, habe richtig gemerkt, dass mir Energie abgesaugt wurde. Heute ist sowieso ein komischer Tag. Hatte einige Erlebnisse der besonderen Art.

  • Maggie:

    Als Nachtrag

    Ich werde keinesfalls weitere Kommentare der linkshirnigen Klugscheißerfraktion der Mannsbilder hier erlauben – gebt euch keine Mühe – ihr seid es nicht wert, sich damit zu beschäftigen. Welches Niveau bei euch herrscht, sieht man eindeutig an der verlogenen Einleitung. Wenn man sich als Kritiker der besonderen Art (niedere Comedy?) im Netz derart präsentieren muss und dabei zu solchen verleumderischen Methoden mit übler Nachrede greift und dabei noch nicht mal unterscheiden kann, wer einen Artikel geschrieben hat oder welche Frauen zusammen einen Channel haben, dann hat man das sicher sehr nötig. Wir haben das hier keinesfalls nötig! Frohes Erwachen!

  • Birgitt M.:

    lol Maggie
    (linkshirnige Klugscheißer-Fraktion)^^

    Ja, eklige Ausstrahlung hat er.
    Mein Kommi war eher als Ironie zu verstehen.
    Bin auch überwiegend undiskreditierbar geworden (abgehärtet)
    …und das fühlt sich guuut an ❤️

  • Maggie:

    Jo Conrad bestätigt die versuchte Verhaftung des Papstes durch 4 Sherifs:

    Min.40
    https://www.youtube.com/watch?v=H9SxSg5mPfc

    … und kündigt ein weiteres Großereignis mit dem Papst in diesem August in London an

  • Irene:

    Ich gehe davon aus, dass der Bücherwurm regelmässig hier vorbeischaut, weshalb ich ihm auf diesem Weg den nachfolgenden Link empfehle: https://m.vk.com/club167908293 und zwar speziell die beiden PDFs “Eine Rein Fick-Tiefe Geschichte TEIL I und TEIL II”. Hier kann er sich über den weltweiten pädophilen Sumpf mit den Verflechtungen des Vatikans ein Bild machen und den Quellenangaben nachgehen. Da ist er erst mal beschäftigt und sollte er danach noch immer der Meinung sein, er müsse seine unqualifizierten Ergüsse über die Bewusstseinsreise HP zum Besten geben, ist diesem Mann wirklich nicht mehr zu helfen.

  • Helga Müller:

    Sorry habe Bücher “Onkel” jetzt erst wahrgenommen,
    Mehr sage ich dazu nicht.
    PS ich weiß, meine Hinweise sind immer sehr schwer verständlich
    LG Helga

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930