Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Gastbeitrag aufgrund einer Leseranfrage, die viel Resonanz fand. Ich werde die Kommentare dazu hier her verschieben.

 

Moin liebes Herzli!!!

Ja, was Du in Deinem Kommentar schreibst bzgl. des Herzens, genau so ging es mir bis vor ein paar Jahren auch!

Ich sehe es auch genau sooo wie Du es selbst schreibst:

„Wenn ich meditiere, spüre ich sogar ganz viel Energie, die dann wie zum Herzen durchbrechen möchte, aber sie wird stets blockiert/gehemmt.
Ich denke, wenn sie‘s dann mal schafft, kann ich für nichts mehr garantieren
Darauf freue ich mich, das wird ein Feuerwerk!

Gibt es hier jemanden, der auch mal ein „versteinertes“, emotionsloses, trauriges, schweres Herz hatte und es geschafft hat, wieder ein lebendiges, fühlendes, vor Liebe sprudelndes Herz daraus zu machen?

Für mich scheint diese Verbindung zum eigenen Herzen wie ein Schlüssel zu etwas Größerem zu sein. Etwas vom Wichtigsten – um überhaupt erst aktiv werden zu können!

Ich vermute ohne Herzenergie läuft alles ins Leere.
Darum beginnt meine Reise nun bei der Suche nach meinem Herzen…“

 

Ich sehe es nicht nur, wie Du es auch beschreibst, ich LEBE es jeden Tag, nicht den ganzen Tag, doch schon eine ganze Weile des Tages.

Vor ein paar Jahren, als ich den „Durchbruch“ noch nicht geschafft hatte, habe ich geweint, da ich wusste, es muss doch einen Zugang zu deinem liebenden Herzen geben, aber ich habe zunächst den Weg dorthin nicht gefunden, das hat mich damals sehr traurig gemacht!!!

Da jeder Mensch sehr individuell ist, möchte ich Dir/Euch hier einige Wege beschreiben, was ich alles gemacht habe, bis der Zugang zu meinem liebenden Herzen frei war, und ich zu jeder Zeit, dorthin gehen kann, wenn mich das Außen, oder negative  Gedanken wieder „packen wollen“!!! Wenn Negativität kommt, richte ich meine Aufmerksamkeit nur auf mein Herz/Brustbein, die Negativität verschwindet, und Liebe hält wieder Einzug in mein SEIN.

Ich halte es für den natürlichen menschlichen Zustand, in der Liebe zu SEIN. Ist jedenfalls meine aktuelle Sichtweise!?

Ein Grundbaustein für die Herzöffnung ist für mich die Selbstliebe, ich habe mich morgens vor den Spiegel gestellt, mir in die Augen geschaut und gesagt:  Ich liebe Dich genauso, wie Du bist, ich liebe Dich!!! Das habe ich 10 x vor dem Spiegel gesagt, und 100 x am Tag zu mir selber. (als ich zum ersten Mal vor dem Spiegel stand, und mir tief in die Augen geschaut habe, habe ich Angst vor mir selber bekommen!!! SOO weit weg war ich von mir SELBST!!!)

.Weitere Affirmationen:

Ich bin Freude, ich bin glückseelig, ich bin Fülle, ich bin vollkommen gesund, ich bin Liebe usw…..

 

Auch die Meditation hat mir sehr geholfen mein Herz zu öffnen, in der Meditation in den gedankenlosen Zustand kommen, „dort wo nichts ist, und doch ALLES drin steckt“!!!    (;-))

Immer wieder die Aufmerksamkeit auf das Herz richten, irgendwann meldet sich dort die Liebe aus dem Herzen heraus! [nicht aus dem Kopf/Verstand heraus]

Unser Hauptproblem nicht ins Herz/Herzgefühl zu kommen dürfte ja sein, das wir zu oft und zu lange im „Negativmodus“ laufen. Dort wollen „Sie“ uns ja auch festhalten…

Aus meiner Sicht ist die Schöpfung/das Göttliche IMMER etwas Bejahendes, immer positiv, NIE etwas Negatives.

Die wahrhafte Liebe entspringt aus dem Herzen, nicht aus dem Kopf.

Sexualität ist ein Konstrukt aus dem Verstand heraus!

Sex aus dem wahrhaften Herzen heraus ist LIEBE, pur LIEBE!

Wenn Mann/Frau einmal den Zustand der Glückseeligkeit in ihrem Herzen gefunden haben, kann man sogar z.B. Auto fahren und man verweilt immer noch im Zustand der Glückseeligkeit.

Ich sehe den normalen-natürlichen-göttlichen Menschen permanent im Zustand/Befinden der Glückseeligkeit! Ich weiß es, weil ich es erlebe/erfahre, jeden Tag! Deshalb schreibe ich es hier, damit Jeder/Jede erfährt, dass es möglich ist, dass es Jeder/Jede kann!!!

Das bedeutet nicht, dass ich immer in diesem Zustand bin, da mein Außen und meine Gedanken auch mich immer wieder da herausholen! Aber ich komme aus eigener Kraft aus der Negativität wieder aus, und das kann Jeder/Jede!!!

Machen wir uns also Bewusst dass wir uns immer wieder aus der Negativität herausholen können, wandeln zu etwas Positivem, bis wir irgendwann „nur“ noch in der Glückseeligkeit baden…! Das Negative keine Andockstelle mehr in uns findet!!!

Dann hat sich jeder/jede Einzelne befreit!!!   Freiheit pur!!!

= Religio = Rückkehr zur Urquelle allen Seins…

[auch bei mir kommt so mancher Zweifel ab und zu auf, gibt es die Urquelle allen Seins überhaupt?! Noch sage ich JA, weil mich das oben beschriebene TRÄGT!!!]

Herzlichst

a n g e l u s    z w e i e i c h e n

 

.

Ich habe mich entschieden auch einen Ausschnitt aus einem Gastbeitrag von Naomi hier als weitere Sichtweise und damit Ergänzung einzustellen:

Der Zugangscode in uns
Heil- und Erkenntnisebenen erwecken (Nullpunktenergie)

 

Schaffe einen Ort der Stille  und verbinde dich mit deinem Herzen. Zur physischen Präsenz kann es hilfreich sein, dein Herz mit den Fingespitzen zu berühren. Wenn Klänge oder bestimmte Musik für dich nützlich sind, dann  auch das zur Unterstützung. Nun gehe in den Moment der tiefsten Dankbarkeit und Liebe zu der Du fähig bist und erfahren hast. Das kann auch ein Bild der Natur sein, deine Liebe für die Grossartigkeit der Schöpfung. Es geht nicht um emotionalgeladene Liebe, wie die zu einer Person/einen Partner. Es geht einzig darum, in der Tiefe deines Herzens in die Zeitlosigkeit zu kommen. Du wirst spüren, dass du in deinem Selbst angekommen bist, wenn es wirklich warm wird (der Hot-Spot im Herzen), da wird auch kein Engel neben dir stehen, es bist DU, der seine Herzfrequenz als warme Wolke wahrnimmt. Es kann  so angenehm berührend sein, dass dir Tränen kommen, über das Bewusstwerden deiner inneren Schönheit und Ausdehnung.

Hat man das einmal erlernt, lässt sich das gut im Alltag zur Herzkohärenz einbringen. Das ist messbar und dient grundsätzlich der Herzgesundheit. Um aktiv einen Heilungsprozess einzuleiten, verbindet man sich durch die mentale Absicht (das läuft nun über das Gehirn) mit der zu aktivierenden Herzkraft. Die Heilungsabsicht geht in Richtung des ursprünglich gesunden Zustandes. Du stellst also Kraft deines Herzens eine Verbindung zur Urmatrix des Gegenüber (oder auch Dir, wenn Du es bist der genesen soll) her. Dein Herz wird spüren, wann es gut und genug ist. Indigene Heiler tönen in der Gruppe, in der Herzkraft der Zeitlosigkeit (5. Dimension) und lösen so sogar Tumore aus den Körpern. Die Curanderos stellen so die ursprüngliche Harmonie des Körpers her. Der Tumor verlässt den Körper – oder löst sich auf, da wieder der goldene Schnitt, die heilige Geometrie im Körper hergestellt ist und der Tumor keinen Platz mehr hat. Das kann Stunden dauern in der linearen Zeit.

Genial einfach – geht nur über Frequenzen, die selbst erzeugt werden und durch die Herzkraft verstärkt und materialisiert werden bzw. dematerialisiert werden, beim Schrumpfen oder Lösen eines dysfunktionalen Geschehens. Der Schlüssel ist die Zeitlosigkeit der wahren Herzenergie, die über die 4. Dimension und damit den astralen Bereichen hinaus geht und ausnahmlos jedem zur Verfügung steht.

Auch wahres Ho`oponopono ist nur wirksam über die Kraft des Herzens und keine pseudospirituelle Freizeitbeschäftigung, sondern war zur Harmonisierung (goldener Schnitt) ganzer Volksgruppen gedacht.

.

Processing your request, Please wait....
  • Kommentarsammlung:

    Liebe Herzli,

    ja, was du da beschreibst, ist wohl das Wichtigste im Leben – unser Herz spüren
    Auch ich spüre meines kaum – und trotzdem ist es da.

    Vor einigen Jahren, in einer Phase tiefsten Leides, stand ich eines Tages da und – es öffnete sich mein Herz – ohne mein eigenes Zutun.
    Aus meinem Herzen floss einfach nur Liebe, bedingungslose Liebe – und ich nahm es nur wahr – es wahr unbeschreiblich.
    Wie der Brei aus dem Töpfchen floss es über alles hinweg.

    Ich weiß nur, dass ich es nicht beeinflussen konnte – es geschah einfach,

    Unser Herz ist verschlossen – warum und wodurch weiß ich nicht.
    Aber ja, es ist wohl der Knackpunkt für eine Veränderung hier auf Erden.

    Die Liebe ist immer da – aber im Hintergrund – wir müssen uns nur dafür öffnen.

    Was hindert uns wohl?

    Liebe Grüße
    Liselotte

    ++++

    Hallo Herzli

    Darf ich euch fragen, wie ihr euer Herz wahrnehmt

    An schlechten Tagen nur mit einem Stethoskop

    Danke für Deinen Beitrag, der mir gefällt, weil er die Herzensenergie in den Mittelpunkt stellt.
    Die „verlorene Bindung“ fällt mir manchmal erst Tage später auf.

    Einen Rat habe ich nicht, ich kann Dir aber kurz berichten, was mir hilft:

    Geh mal an einem Kindergarten vorbei, wenn dort gerade Pause ist und die Kinder auf den Hof strömen. Geballte Energie, lautes (grundloses) Lachen von Menschenkindern, welche das Leben durch wenige Filter wahrnehmen.

    Ich erlebe es auch immer wieder, wenn ich Zauberkunststücke für Kinder vorführe: wenn ich eine rote Kugel in eine blaue Kugel verwandle, sind alle „erstaunt“. Führe ich jedoch Zauberkunststücke als zerstreuter Professor vor, wo scheinbar alles schief läuft aber die Magie am Ende doch klappt – dann kocht der Saal. Diese Menschenkinder haben einen hochgradig entwickelten Sinn für Humor!

    Unterhaltung für die Sinne.

    Wir Erwachsenen sind müde, nicht „unterhalten“, vom Laufrad ausgelaugt.
    Wann immer ich dies bei mir fest stelle (also ständig ) versuche ich einen Ort aufzusuchen, der es mir erlaubt, mit wenigen Filtern auszukommen. Bei mir ist es der Nordseestrand, wo ich stundenlang den Wellen zuschaue… das Kommen und Gehen … immer wieder… es wirkt bei mir, um die Herzensenergie wieder herzustellen (genauer gesagt, meinen Fokus darauf zu richten, denn sie war ja nicht weg).

    Bei mir um die Ecke gibt es einen Teich, den ich an windstillen Tagen gern aufsuche. Spiegelglatte Oberfläche. Ich werfe dann einige Steine in die Mitte des Teiches und schaue, wie lange es braucht, das diese „Wellen“ verschwinden.

    Zeitgleich stelle ich mir vor, das die geworfenen Steine im Teich herabsinken, den Boden berühren und „Sand“ aufwirbeln. Es wird sicherlich einige Zeit dauern, bis sich alle Sedimente gesetzt haben und ein klarer Blick möglich ist. So lange bleibe ich sitzen (an warmen Tagen).

    Zusammen gefaselt: Unsere Energie ist immer da. Wir haben nur zu viele Baustellen. Rate mal, was ich gerade abbaue in meinem Leben

    Der Bernd

    +++

    Liebe Herzli,
    hast Du schon mal etwas vom “ HearthMath Institute “ gehört? Hier wird seit vielen Jahren die Herzintelligenz erforscht und man hat festgestellt, dass das Herz der Standort der emotionalen Intelligenz und somit das zentrale Steuerorgan für unseren Körper ist. Dies bedeutet, dass unsere Gefühlslage auch unser Herz aktiviert und daraufhin entsprechende Signale zum Gehirn und zum Körper gesendet werden. Das Herz vermittelt somit alle Informationen über Emotionen. Die vom Herzen geschaffte Energie kann ein größeres Energiefeld erzeugen als das Gehirn. Die Energie, die das Herz ausstrahlt ist außerordentlich stark. Diese Energie ist in der Lage, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.

    Wenn die Herzenergie nun nicht mehr spürbar ist durch z.B. Druck, Erschöpfung, Stress, Überforderung, Angst, Traurigkeit oder Sorgen, sind wir aus dem Gleichgewicht geworfen. Die Herzenergie kann aber bewusst durch bestimmte Übungen oder Fokussierungen wieder aktiviert werden.
    Beispielsweise kann man abends auf den Tag zurückblicken, und überlegen, welche positiven Momente es gegeben hat? Wer hat mir ein Lächeln geschenkt oder ein gutes Wort? Wenn Du es wahrnimmt, halte inne.
    Oder man kann tagsüber selber jemanden anlächeln, beim Einkaufen etc. oder jemanden die Tür aufhalten und einen kleinen Moment der Dankbarkeit von anderen annehmen. Wenn Du es wahrnimmst, halte einen Moment inne.
    Auch kann es hilfreich sein, schöne Fotos oder Postkarten in der Wohnung zu platzieren und diese bewusst länger zu betrachten und zu spüren, was das auslöst innerlich.
    Dies ist ein kleiner Anfang, um wieder in die ursprüngliche Fähigkeit zurück zu gelangen, die immer da war und nur verschüttet ist.

    Herzensgrüsse Rosie

    +++

    Guten Morgen das mit dem verschlossenen Herzen kann auch an mangelnder Selbstliebe liegen
    dazu ne kleine Übung.
    https://youtu.be/YCquXyUdxEQ
    Lg Ronald

    +++

    Ihr Lieben,
    der Zugang zu den Liebeskräften des Herzens öffnet sich gewaltig, wenn ihr die die Plasmakörper von Anckor Wat benutzen lernt, die Bara May ins Feld gebracht hat. Man kann sie selbst bauen. Selbst ich habe gelernt, dies zu tun. Macht euch kundig im www.

    Das Herzkräfte können nach kürzester Zeit mit Macht gespürt werden.
    Mit lieben Grüßen an alle! noch eine Margarete

    • Herzli:

      Wau, vielen Dank für die liebevollen Kommentare zu meiner „Herzensangelegenheit“!

      Liebe Liselotte, so schön deine Zeilen zu lesen. So muss sich das doch anfühlen! Jeden Tag, immer wieder!
      Dann wären wir wahrscheinlich gerettet. Bin nun sehr erleichtert, dass solche überwältigenden Herz-Gefühle keine unmöglichen Wunschgedanken von mir sind.

      Lieber Bernd, wie musste ich lachen über deine Textstelle betreffend das Stethoskop.
      Danke für deinen Kommentar und ganz speziell für diese humorvolle Zeile… auch das ist Nahrung für mein Herz!

      Die Idee mit dem Kindergarten ist toll! Da muss ich nicht mal weit suchen…
      Zwei solcher wunderbaren Geschöpfe habe ich in der Wohnung!
      Dann muss ich mich wohl einfach vermehrt von deren unbändiger Lebensfreude und Herzlichkeit infizieren lassen und selber wieder mehr Kind werden.

      Deine Auszeiten in der Natur erachte ich als sehr wertvoll. Das habe ich vor einigen Jahren auch viel gemacht. Im Wald sein, den Vögeln zuhören, dem rauschenden Bach entlang laufen…
      Sich an Kleinigkeiten erfreuen, welche die Natur uns bietet.

      Tja und dann hat mir meine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass ich momentan selten genug Energie habe, um überhaupt solche „Ausflüge“ zu machen.

      Ich nenne meine Situation mal „Standortbestimmung“. Jetzt gilt es, sich neu auszurichten, Ziele zu definieren und sich wieder auf den Weg zu machen.

      Vermutlich muss ich zuerst noch einige Baustellen auf meinem Weg überwinden und warten, bis sich der aufgewirbelte Sand wieder gesetzt hat.
      Alles zu seiner Zeit!

      Liebe Rosie, deine Zeilen sind sehr interessant!
      Erschöpfung als möglicher Grund für zu wenig Herzenergie – das würde passen wie die Faust aufs Auge. Ändern kann ich’s nicht, aber noch einige Zeit warten bis meine kleinen Lausbuben ein bisschen älter werden und mich nachts mal ausschlafen lassen. Und dass ich auch mal 1-2 Stunden für mich alleine habe.
      Und ja, das mit einem geschenkten Lächeln habe ich auch schon erlebt beim Einkaufen.
      Das hat sich wirklich gut angefühlt. DANKE fürs erwähnen! Werd ich widerholen!

      Lieber ronaldharing, ich habe das Video angeschaut. Sehr sympathischer, herzlicher Mann.
      Die Übung, vor den Spiegel zu stehen und sich zu sagen: „Ich liebe dich“ konnte ich tatsächlich vor einigen Jahren noch nicht zu mir sagen. Mittlerweile geht das!

      Für mich sind eure Kommentare wie eine „Innenschau“ sozusagen. Ich kann nun gewisse Zusammenhänge erkennen, welche sich mir wahrscheinlich sonst nicht so gezeigt hätten!
      Und ich kann die Kommentare mehrmals durchlesen und jedesmal lese ich wieder etwas, was ich beim ersten Mal gar nicht wahrgenommen/gefühlt habe.

      In Liebe
      Herzli

  • Petra:

    Hallo all Ihr lieben Mitmenschen, auf diesem verwirrenden Weg.

    Ich möchte gerne einen weiteren Gesichtspunkt einfließen lassen den ich durch meine Kurse bei Dagmar Neubronner von Gordon Neufeld erhalten habe:

    Es ist ein ganz normaler und automatisch ablaufender Überlebensmechanismus: wenn wir emotionale Verletzungen erfahren schützt uns unser System davor diese zu spüren, indem es unser Herz ” einpanzert”.

    Dieser Schutz ist vergleichbar mit einem Schneckenhaus, die Schnecke ist darin geschützt, aber sie kommt nicht weiter. Das ist ein sinnvoller Überlebensmechanismus, nur man ist nicht genährt und kommt nicht voran. Und diese Panzerung ist nicht selektiv, auch das Schöne und Gute kommt nicht mehr an unser Herz heran. Erst wenn wir uns sicher fühlen kann diese “Panzerung” heruntergefahren werden. Dann spürt man aber plötzlich auch all den Schmerz und muss ihn verarbeiten.

    Einen herzlichen Gruß und viel Kraft auf dem Weg, an alle Lesenden von Petra

    • Maggie D.:

      Danke, liebe Petra!
      Das habe auch ich schon früh so gelernt, aber wie kommt man denn raus. Ich habe es mit Absichtserklärungen versucht und entschieden, dass die Panzer und Mauern nun fallen sollen. Reicht das oder sollte man mal mit dem Herzen selbst ein Gespräch führen? Nicht meine Art, aber wenns hilft…

  • Petra:

    ich weiß nur, wie man es bei Kindern machen kann. Bei mir selber?… Weinen soviel wie man kann. Ich habe das so verstanden, es muss eher von selber kommen wenn unser Selbstschutz den Zeitpunkt und die Umgebung als angemessen und sicher empfindet.Traurigkeit im Allgemeinen nicht wegdrücken wenn man sie spürt, die Zeit nehmen sie zu fühlen und zu akzeptieren dass sie da ist- wenn man kann. Wenn es zu groß ist dann kann es nicht gefühlt werden weil wir es nicht aushalten könnten. Das ist wohl einfach dieser Selbstschutzmechanismus der nicht mit dem Verstand zu beeinflussen ist.

  • Bauki17:

    Hallo zusammen, ich bin erstaunt, wie Ihr alle Zugang zu euren Herzen finden könnt. Vielleicht liegt es daran, das mein Herz krank ist, ( wahrscheinlich von Geburt an ) ich habe ständig kontakt mit meinem Herzen, aber auch nur weil ich eklatante Schwierigkeiten habe und ständig mit Schmerzen daran erinnert werde, mehr ist da nicht. Aber es war mal so wie einige von euch beschreiben, die Liebe ist in mir, ganz bestimmt, aber ich könnte mich niemals selbst lieben, dazu bin ich nicht genug mit mir einverstanden und wohl auch verbittert. Das liegt an allem daran, was ich so im Leben bisher erlebt habe, natürlich auch an mir selbst. Ich habe auch schon zweimal versucht, mein Leben zu beenden, leider bin ich immer noch da und muß es jeden Tag aufs neue erleben, das ich mit nichts und niemandem mehr über meine Probleme sprechen kann, auch das ist so von mir gewollt, mehr oder weniger. Um mit mir selbst ins Reine zu kommen, wäre die Verbindung zu meinem Herzen bestimmt hilfreich, aber ich finde keinen Weg dort hin.

  • Maggie D.:

    Hallo, ihr Lieben!

    Da sich einige echt Gedanken machen, wie sie mir helfen können in mein Herzgefühl zu kommen und alle vermuten, der Grund seien meine Söhne, die den Kontakt abgebrochen haben, sehe ich mich doch genötigt es klarer mitzuteilen. Und natürlich hoffe ich auch, dass sich wieder einige einfinden, denen mit meiner Erfahrung ebenfalls geholfen wird.

    Die Sache mit meinen Söhnen und der Trennung habe ich gut überstanden und auch innerlich bearbeitet. Ich habe sie alle losgelassen und lasse sie ihr eigenes Leben führen. Es wäre sowieso völlig inkompatibel mit dem meinen und vor allem mit meinen Ansichten über Gott und die Welt. Das hatte ich eh schon viele Jahre und will es nicht mehr.

    Auch die Feuernacht habe ich gut überstanden, war sogar im Wasser schwimmend nicht in Panik, hatte auch kein Trauma. So soll es ja nun auch sein, möglichst immer in der Mitte bleiben.

    Nein die Ursache liegt in einer mangelnden Liebesbeziehung. Ich bin verbittert, weil es nie eine solche in meinem Leben gab – das ist doch irgendwie absurd. Dann habe ich auch noch von Talkshowgästen früher mal vernehmen müssen, dass sie schon die zweite so wundervolle Liebesbeziehung in ihrem Leben haben. Na, das ist doch wirklich ätzend, denn bei mir war das so, dass ich mich immer in solche verliebt habe, die mich nicht liebten und wenn sie mich liebten, dann empfand ich nix. Und fragt mich jetzt nicht nach meiner Ehe, sondern denkt es euch einfach. Ich will hier in aller Öffentlichkeit nicht ins Detail gehen. Ich habe einfach vieles akzeptiert weil ich niemandem weh tun wollte. Alle Liebesmühen waren also schmerzhaft in meinem Leben; richtig glücklich war ich nie und Mangel hatte ich immer.

    Natürlich habe ich auch diesbezüglich schon Aufräumungsarbeiten früher mal gemacht, doch meine Verbitterung über dieses Schicksal erneuerte sich wahrscheinlich von Zeit zu Zeit. Im Zuge dieses Beitrages kam dieses Thema dann auch wieder auf mein Tablett und heute Morgen dachte ich dann: Ich muss da noch mal ran, ja, ich wage es einfach und spreche mal mit meinem Herzen und lasse für die Antworten den Tensor dazu laufen. Es wollte mit mir sprechen, aber es wollte nicht die Mauern fallen lassen, das hat dann ein wenig gedauert. (Ich hatte übrigens auch gefragt, ob ich mir diese Erlebnisse selbst gewählt hatte – Nein! – es ging mehr in Richtung Loosh) Nun hat es sich geöffnet, aber gemerkt hab ich mal wieder nix, obwohl ich darum bat.

    Dann aber kams: Beim Kochen mache ich mir meist Musik und heute wollte ich südamerikanische Folklore von Semino Rossi hören und stellte ein Paket von Songs an, die dann nacheinander abliefen und plötzlich dann deutsch wurden. Ich saß beim Essen und hörte, wie dieser Semino zu mir herübersang: Einmal kommt für dich dein Tag! – Wow! Das ging rein, nachdem ich erst mal lauthals lachen musste, erkannte ich aber, dass es wirklich für mich war (Wenn er deine Hand berührt, dann weißt du, er fühlt wie du > gegenseitige Liebe!) , auch das nächste Lied: Ich wünsch dir alle Liebe dieser Welt! (Wer sich das antun kann und möchte:) https://www.youtube.com/watch?v=a29gilaxgp4&index=14&list=RDpcBnvc_TqMY
    Es war die Antwort meines Herzens! So schön, dass ich dasaß und heulte!

    Mein Herz ist nun frei für eine neue Liebe auf Gegenseitigkeit! Ich werde euch darüber berichten!

    Allerdings gibts da noch so ein Problemchen: Die Selbstliebe! Solange ich nicht in der Umkleidekabine stehe gehts damit ganz gut, aber dort sehe ich dann nicht mich, sondern jemnden den man mit Verträgen, Erpressungen und Bestrafungen ins Übergewicht gezwungen hat – das konnte ich noch nie akzeptieren, aber es war auch unmöglich zu ändern. Die regelmäßigen Leser wissen sicher von was ich rede. Aber auch diese Dinge sind nun aufgelöst und es wird sich ganz sicher etwas ändern.
    .

  • Rosie:

    Ach liebe Maggie,
    dass Du so viel von Dir preis gibst, rührt mich sehr – und ich danke Dir für Deine Offenheit!
    Dein Herzeleid ist bestimmt kein Einzelfall, denn viele Frauen ( wohl auch Männer) wurden von der Liebe heftig enttäuscht und wissen nicht warum? Es ist so schön, dass die passende Musik Dir jetzt gesagt hat, dass es weiter geht! Ich wünsche Dir einen wundervollen, sensiblen und dennoch kernigen Mann – denn schließlich muss er mit Dir Schritt halten können!
    Was die Umkleidekabine angeht – da musste ich sooo lachen! Irgendwas stimmt mit diesen Spiegeln nicht! Aber Spaß beiseite, es ist nicht leicht, einen veränderten Körper zu lieben, wenn man mal eine schmale Elfe war. Ich habe seit 3 Jahren mein eigenes Abnehmsystem erfunden, was in keinem Buch so steht.
    1. Ich erlaube mir mein Wunschgewicht von Xx Kg – auch wenn ich nicht weiß wie ich das umsetzen kann.
    2. Statt Süßigkeiten esse ich Datteln.
    That’s it. Meistens klappt es.
    Gaaanz viel Liebe sendet Rosie

  • Petra:

    Liebe Maggie, wenn es so sein wird, dann ist das Äußere nicht wichtig, weil die Herzen miteinander schwingen. Leider haben wir Frauen da alle einen Hau weg- selbst die Perfekten.( Das haben die doch fein hingekriegt) Und ich kenne einige Paare die sich erst im “Alter”
    fanden, mit ganz normalen Frauen und die sehr glücklich wurden. Das wünsche ich Dir und allen Menschen von ganzem Herzen!

    • Maggie D.:

      Liebe Petra, das Problem ist, dass ich nichts dazu beitrage so auszusehen – ich esse weniger als mancher Schlanke und es ist einfach nicht von mir – sondern Bestrafungen der Dunkelagenda – und das habe ich schon immer gespürt! Deshalb lehne ich das ab und akzeptiere es nicht, geschweige denn lieben.

  • Karin Mink:

    Hallo liebe Mitreißende

    Ich habe eine Methode gelernt und geübt, die mein Herz überfliesen lässt mit Liebe.

    Das ging so: Denke an den schönsten Augenblick in deinem Leben!
    Gehe ganz in diese Emotion,spüre sie wieder und lasse sie sich in deinem Herzen ausbreiten!
    Nun lass diese liebevolle Energie aus deinem Herzen fließen und fülle dich ganz damit!

    Genau das mache ich auch immer bevor ich mit dem kosmischen Wirbelgenerator arbeite!

    Dieses Gefühl zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht!!!!!
    Es ist einfach nur schön!

    Allerdings kenne ich auch Menschen,die wohl eine Herz Blockade hatten und denen es große Probleme bereitete bzw unmöglich war den / einen schönsten Augenblick in ihrem Leben zu finden!

    Aber mit derzeit ist es jedem gelungen. Aber der Augenblick muss gefühlt werden, nicht mit dem Verstand gedacht!!!

    Vielleicht hilft das jemanden von euch, so wie es mir geholfen hat- und schon fühle ich wieder diese Herz-Energie:-)

    Von einem liebenden Herzen Karin

  • Gunther:

    @Maggie

    Zu Selbstliebe kann ich nur sagen, dass ich mich als wunderschönes ewiges Lichtwesen liebe!!!
    Meinen physischen Körper… den mag ich eben. Ich pflege und hege meinen Körper mit Liebe.
    Aber ich weiss,… ich bin nicht dieser Körper. Er ist nur… eine meiner Schöpfungen!

  • liebe maggie – wie gut kann ich deine gefühle nachvollziehen!!!
    sehr vieles davon habe ich selbst erlebt.

    ich wünsche dir von herzen schon sehr bald “die” erfüllende und alles umfassende liebe eines partners!

    herzlichter von amelie

    viel kraft und vertrauen –
    °

  • Liebe Maggie,

    ich bin sehr berührt von deiner Geschichte und von deiner Ehrlichkeit, sie hier so in aller Öffentlichkeit auszubreiten. Danke!

    Zur Öffnung meines Herzens dient mir gerade dieser Song von Peter Brings https://www.youtube.com/watch?v=kslh_he68C4

    In der Liebe, die gewinnt
    Dieter

  • Naomi:

    Liebe Maggie,
    dann auch noch mein Senf dazu-quasi Mädelstalk
    Weinen und damit Tränen haben offensichtlich gut entstaut und die Herzenergie ins fliessen gebracht.
    Den eigenen Körper immer mehr zu lieben(Frauen haben wirklich einen Hau weg, wie Petra schon sagte-und die PLASTIKchirurgie bedient das auch noch gerne mit künstlichen Brüsten, Fettabsaugen und und)
    gelingt relativ gut mit tanzen, gerne auch Bauchtanz allein.
    Man bekommt quasi ein erotisches Verhältnis zu seinem Körper, das ist auch für Männer ganz spannend.Hier wird Tippitop sich was schmunzeln.
    Hilfreich ist es auch,Bilder von sich selbst zu sehen, die dem inneren Ideal am nächsten kommen.
    Das Unterbewusstsein wird hier positiv programmiert.
    Im Endeffekt ändert sich der Körper, da auch der entstaut- oder einfach nur die positivere Wahrnehmung.
    Im feinstofflichen Bereich mal austesten, ob Progesteron eingeschwungen werden sollte. Das Wohlfühlhormon für Frauen und ebenfalls entstauend für den Körper.
    Lieber Gruss von Naomi

    • Maggie D.:

      Oh Danke, Naomi!
      Tanzen habe ich früher immer gerne gemacht, beim Kochen zwischendurch und auch sonst mal, aber in letzter Zeit ist mir die Lust danach abhanden gekommen. Zwischen solchen Themen hier zu tanzen – das passt einfach nicht. Die Zeit kommt aber sicher wieder.

      Progesteron einschwingen – wow! Gute Idee! Werds auch mal mit Marihuana versuchen … 🙂

  • Chiripa:

    Liebe Maggie,

    auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deine so offenen und ehrlichen Worte, ich kann so sehr nachempfinden, wovon Du schreibst!

    Bei mir ist es ganz genauso, ich habe, seit ich hier in diesem Körper bin, nie Liebe erfahren, schon im Elternhaus nicht ( bin ihnen aber nicht böse, da ich meinen Frieden damit gemacht habe und weiß, was für eine Kindheit beide hatten) keine Wärme, keine Geborgenheit, ich bin von einer unmöglichen Beziehung in die nächste geschlittert. Immer auf der Suche nach Liebe. War immer mit Männern zusammen, die selber keine Liebe hatten, kalte Egozentriker vorm Herren allesamt.

    Die Beziehung zu meinem einzigen Sohn haben sein Vater und meine Schwiegermutter für immer zerstört, ich versuche seit Jahrzehnten einen Zugang zu ihm zu finden, aber ich kann mich abstrampeln wie ich will, es ist nie genug und es wird auch nie genug sein. Diese Erkenntnis habe ich in den letzten Monaten glasklar gewonnen und mir bleibt nun auch nur noch, ihn in Liebe loszulassen. Bei seiner Frau habe ich den Eindruck, mein Schwiegermonster ist wieder auferstanden. Zwecklos alles……….

    Es gibt in meinem bisherigen Leben ( und das dauert nun auch schon weit über 50 Jahre an)
    nicht einen Bereich, von dem ich sagen könnte, das ist schön, das ist bereichernd ( ideell) da bin ich glücklich. NEIN, weder Beziehungen, noch Beruf, noch ein schönes Zuhause, nada…..

    In die Selbstliebe habe ich in den letzten Jahren gefunden und stehe heute für mich ein, früher konnte ich nicht nein sagen und war stets für alle anderen da.

    Nur ist da dieses Gefühl, auch wenn ich in Meditation gehe und ganz bei mir bin, das ist alles nicht normal. Ich soll mir das alles auch noch so ausgesucht haben, meine Seele wollte das alles erleben? Ich bin an dem Punkt angelangt, wo ich sage, es reicht, es ist sowas von genug.

    Und Du, liebe Maggie, spürst Du denn, nachdem Franz Erdl bei Dir sämtliche Verträge gekündigt oder aufgelöst hat, eine Verbesserung? Ich wünsche Dir so sehr, daß die Liebe, nach der Du Dich auch so sehnst, bald an Deiner Tür klopft und Du sie endlich reinlassen darfst!!! Fühl Dich ganz fest umarmt und
    herzliche Grüße Chiripa

    • Maggie D.:

      Hallo Chiripa, danke dir auch für deine ehrlichen Worte. Ja, das mit der ungeliebten Kindheit hatte ich in meinem Bericht noch vergessen.

      Die Verträge wurden ja gerade erst aufgelöst und betreffen ja wohl auch alle Bereiche, die begrenzt waren. Wenn diese Begrenzungen jetzt weg sind, wird es demnächst besser laufen, aber das wird sich mit der Zeit erst zeigen.
      Jedenfalls ist erst mal Ruhe mit Attacken und ich bin jetzt gespannt, wie das mit der Autoreparatur ausgehen wird und auch die Sache mit dem Rentenantrag. Spannend! oder besser: Entspannend!

  • Bernd:

    Liebe Maggie,

    Dein Bericht hat mich tief berührt.

    Vorschlag: Wenn ein neuer Magger in Dein Leben tritt, dann stellste ihn erst mal hier vor! WIR entscheiden dann, ob’s passt oder der nächste an der Tür klingeln darf 😉

  • Gunther:

    Für alle mit Beziehungsprobleme empfehle ich:

    Das Geheimnis des Herzmagneten

    https://www.amazon.de/dp/3442171350/ref=cm_sw_r_other_apa_oxpLAbDA73410

  • veronika:

    liebe mitreisende,
    mein herz wurde geöffnet von jemand anderen. ein wesen ganz klein, lag es da plözlich in meinen armen. und es hatte von anfang an nichts anderes zu tun als herzen zu öffnen. und ich frage mich ob es nicht in der natur des weiblichen liegt herzen zu öffnen. mein sohn, den ich auch über alles liebe hat diese herzöffnungsqualität nicht, jedenfalls nicht bei mir. vielleicht kann er anderer leute herzen öffnen. er ist ja auch total goldig und lieb, ist aber eben ein kleiner rabauke.
    mein herz hat jedenfalls meine tochter geöffnet einfach durch ihre art zu sein und dann hab ich mich erinnert, dass ich auch mal so war und dann ist es einfach aufgegangen das herz. und dann kam auch der ganze mist zum vorschein und es tat ziemlich weh das arme herz.
    ich halte inzwischen täglich zwiegespräche mit meinem herzen das mittlerweile alles mögliche mitfühlen kann, daß es stark bleiben soll, daß es das alles aushalten kann, auch wenns weh tut. jedenfall ist der tipp mit dem kindergarten wirklich gut, vor allem glaub ich aber kleine mädels können bei frauen viel erreichen. einfach weil denen plözlich einfälllt, daß sie ja auch mal so ein kleinen süßes mädel waren, was einfach nur rumsprang und tanzte obwohl nicht mal musik lief. und dann muss die eine oder andere frau vielleicht ganz doll weinen, weil sie sich fragt, wie es passieren konnte, daß man so geworden ist, so hart mit verschlossenen herzen. weinen ist augendusche von innen, pflege ich immer zu sagen und das fühlt sich eigentlich ganz angenehm an. danach sieht man auch wieder besser.
    viele liebe grüße und guten morgen übrigens bei strahlender sonne inzwischen schon tag 4 oder 5, unglaublich.
    gruß veronika

  • Josef,
    sehr mutig von unserer Meggie.

    Einmal – mein Herz spür‘ ich nicht – außer bei extremer Belastung. Bin auch ein Mann.
    Interessant für den Beobachter, – was haben wir schon alles an Ursachen ausgemacht, – wir haben es auch gerne verfolgt.
    Da waren 6 km höhe Bäume, dann runter – in die Tiefe der hohlen Erde, und wieder rauf zum Mond, Verträge über Verträge – und jetzt zurück direkt ins Herz.
    Und, – jetzt taucht da das Spiegelbild des Körpers als Problem auf – und direkt vor der Nase!
    So, was nun? Z.B: übersieht man so irdische Probleme wie Schwermetallbelastung – z.B. durch alte Wasserleitungen – die alle nach > 15 Jahren “rosten” (da wären Cadmium das sich ablöst), Blei bei Leitungen aus Kupfer (2 verschiedene Metalle direkt nebeneinander in dem Elektrolyt Wasser – durch die früher verwendete Methode des Zusammenlötens der Rohre), Nickel aus Kochtöpfen unedlen Metalls – die Nickel beim Lagern von Flüssigkeit an das Wasser abgeben – mehr noch, wenn säurehaltige Flüssigkeit wie Fruchtsaft auch nur kurzzeitig gelagert wird. Das, selbst auch ohne das darin gekocht wird.
    Nickel ist auch fettlöslich – was beutet, es lagert sich wieder in Fett ab – wie in den Brüsten. Dann gibt es da Probleme. Daß die Medizin die Nickelbelastung mißt – wäre mir neu.
    Der Leitwert (in micro Siemens)- die Eigenschaft Strom zu leiten – nimmt dann im Waser zu – was durch den Eintrag von Metallionen in das Wasser entsteht. Den Leitwert kann man messen – mit kleinen Geräten, die kosten so um die 20-30 Euro. Austesten mag eine andere Methode sein, – kann ich nicht, – ich messe. Zu Leitwert gibt es Youtube-Videos.

    Dann Youtube-Videos zu Abnehmen. Wird vielen nicht neu sein.
    Abnehmen ist angeblich schier unmöglich – hat der Körper eine Schwermetallbelastung – weil dann die Schwermetallbelastung in der verbleibenden Körpermasse steigt. Offenbar bleibt das Schmermetall – ohne besonderem Zutun – im Körper zurück, was das Nachfüttern – als Lösung – erzwingt – um die Belastung pro kg wieder zu mindern.
    Was nun genau – das findet sich in Youtube.
    So, Josef’s Beitrag, mag es doch gelingen. LG Josef

    • Maggie D.:

      Danke, lieber Josef!

      Wenn ich Menschen durchchecke, ist das alles mit drin. Also ganz sicher auch bei mir selbst. All die Jahre wollte man mich immer von irgendwelchen Methoden überzeugen, um abzunehmen. Niemand glaubt mir, dass ich nix dagegen tun kann, das habe ich gespürt, nachdem ich einiges ausprobierte. Wenn es ein Bestrafungs/Begrenzungsprogramm ist, dann steht das leider über allem. Klar – Ursachenfindung ist das wichtigste! Übrigens können auch Allergien oder Histaminose ein Grund für Übergewicht sei. Und meine Ursache war halt bisher nicht ersichtlich, kommt aber nun dank der Schwingungserhöhung mit all den anderen Wahrheiten an die Oberfläche.

      Vorgestern auf gestern wars übrigens hier extrem, schlafen kaum möglich und die Steigerung war frappant!

  • Christinamaria:

    Liebe Maggie und alle anderen Liebe-Suchende,
    wie berührend sind all eure Berichte, denen ich mich nur anschließen kann. “Mein Herz – wo bist Du” – mein Herz ist da, denn es kann nur weinen und weinen ob all dieser Erfahrungen, die wohl die meisten von uns gemacht haben und noch immer durchleben.
    Auch ich habe soweit wie möglich meinen Frieden mit all diesen Geschehnissen gefunden, mit Vergebung, mit Transformation, mit dem SRI YANTRA gearbeitet. Trotzdem kommen immer wieder mal so kleine oder auch größere Reste hoch.
    Was ich nie begriffen habe: wieso betrifft dies die Mehrzahl aller Menschen auf unserer Erde, seit Jahrtausenden versuchen wir, aus diesem Gefängnis herauszukommen – wieso müssen wir diesen Mangel auch von unseren Ahnen her immer noch austragen. Weshalb bekomme ich dieses Bestrafungs-Belohnungs-Muster immer noch nicht aus meinen Zellen, meiner DNA heraus?
    Hinfallen – aufstehen, hinfallen – aufstehen ……..weitergehen. Wir wissen, dass wir selbst diese Liebe, die wir suchen, sind. Dies dann auch im Bewusstsein empfinden, spüren, fühlen – es wird, weil es schon IST!
    Alles Liebe für uns Alle

  • Christinamaria:

    Noch Ergänzung:
    Zwar arbeite ich schon längere Zeit mit meinen Ahnen, obwohl ich nie gespürt habe, dass ich überhaupt Wurzeln habe. Immer Fremdkörper, nicht hierher gehörend. Vielleicht kennt jemand von euch die sibirische Schamanin AAYLA: http://www.aaylashaman.com
    Sie arbeitet ganz intensiv mit den Ahnen, ist zur Zeit in Deutschland auf Tournee. Führt Gebärmutter-Reinigungen sowohl für die Frau als auch für den Mann durch. Sie ist absolut authentisch. Ich habe sie vor 3 Wochen an einem Abend in München selbst erlebt.
    Und da kommt schon wieder die nächste Frage hoch: weshalb ist es mir bis heute nicht gelungen, finanziell so auf beiden Beinen zu stehen, dass ich mir ein Wochenendseminar mit Aayla leisten könnte, um meine Gebärmutter wieder sauber zu bekommen, um die Ahnen zu erlösen……
    Immer wieder alles Liebe für uns Alle

  • Naomi:

    Liebe Maggie,
    nochmals zu deinem Kommentar vom 27.2.2018 11.18 Uhr
    Bingo, Du hast es erfasst.Ich wollte gestern meinen Hinweis auf Progesteron nicht vertiefen.
    Nun ist es aber tatsächlich so, dass ein unausgewogener Progesteronspiegel in Zusammenhang mit Übergewicht und Allergien steht.
    Im übrigen auch darauf achten, das gilt wirklich für sämtliche Vegetarier und Veganer bitte keine Soyaprodukte (werden ja auch nur zur besseren Vermarktung gehypt)verzehren.
    Soya -oder Soja wurde und wird zur Schweinemast angebaut und fördert gewollt die Fettzellenvermehrung beim Tier.Das Schwein-und leider auch der Mensch kommt so in eine Östrogendominanz, die zu Übergewicht und im übrigen auch zu weiblichen Tumorerkrankungen führen kann.
    Progesteron ist der pos.Gegenspieler des hormonellen Geschehens und wirkt deshalb entstauend und stimmungsaufhellend-das Wohlfühlhormon für Frauen.
    Wild Yams enthält die Vorstufe zum Progesteron.
    Auch der berüchtigte Babyblues-depressive Phasen nach der Schwangerschaft hängen mit dem plötzlich, heftig abfallenden Progesteronspiegel zusammen.
    Lieber Gruss Naomi

  • Herzli:

    Lieber a n g e l u s z w e i e i c h e n
    Herzlichen Dank dafür, dass du deine Gedanken und Erfahrungen mit uns teilst.
    Was soll ich sagen…
    Ich versuche nun die verschiedenen Ideen und Gedankenanstösse, welche zahlreiche Mitreisende in den Kommentaren hinterlassen haben, umzusetzen.

    Es ist erstaunlich, welche Wirkung ich bereits nach einem Tag feststellen kann.
    Mir ist erst jetzt so richtig bewusst geworden, wie kopflastig ich bis jetzt durchs Leben ging.
    Eigentlich ging alles immer über den Verstand. Denken, denken und nochmals denken… Da blieb das Herz total auf der Strecke.
    Ich habe die Wahrnehmung nun vom Kopf in den Herz/Brustbereich verschoben und versuche möglichst lange und oft in diesem Zustand zu verweilen und mit dem Herzen zu empfinden.
    Dieser Bereich hat sich nun ausgedehnt und ist auch noch außerhalb meines physischen Körpers wahrnehmbar.
    Ich denke auf dieser Erkenntnis kann ich aufbauen… Noch bin ich aber nicht am Ziel, das ganze darf noch intensiver werden!

    Liebe Petra,
    Dein Vergleich mit dem Schneckenhaus hat mir sehr gut gefallen.
    Wenn man sich im Schneckenhaus verkriecht, schützt man sich zwar vor dem Schmerz von negativen Erfahrungen, der Preis dafür ist aber auch, dass die Freude grösstenteils auch „draussen“ bleibt und dass man nicht vorankommt. Man wird irgendwann gefühllos und abgestumpft. Und da ich ja vorankommen will, müssen die Mauern fallen.
    Ein ganzes Jahrzehnt meines Lebens ist überschattet von der unheilbaren Krankheit meiner Mutter. Mein Herz hat sich da wahrscheinlich total eingekapselt um nicht „mitfühlen“ zu müssen.
    Der Schmerz wäre nicht auszuhalten gewesen über all die Jahre bis zu ihrem Tod.
    Ich hoffe, ich werde nun beim Versuch mein Herz zu öffnen nicht von aufgestautem, verdrängtem Schmerz überrollt.

    Lieber Bauki17, ich hoffe sehr, dass du auch etwas findest, das dir dabei hilft trotz oder gerade wegen deines erkrankten Herzens wieder Freude und Liebe zu verspüren! Gib nicht auf! Jeder Tag bringt wieder neue Chancen mit sich. Auch wenn dir der Weg bis dahin lange erscheint…. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Alles, alles Liebe für dich!

    Liebe Karin Mink, deine Methode wollte ich auch ausprobieren. Ich gehöre wahrscheinlich zur zweiten von dir erwähnten Gruppe… Eher schon schwierig für mich, den „schönsten“ Augenblick in meinem Leben zu suchen. Da musste ich doch eine Weile in meiner Lebenskiste wühlen.
    Scheint wirklich eine Blockade vorhanden zu sein.

    Oh, Veronika! Bin ich froh deinen Kommentar gelesen zu haben.
    Ich hatte die letzten Tage schon ein so schlechtes Gewissen, weil ich mir eingeredet habe, dass es doch nicht sein kann zwei so liebe Buben zu haben und dennoch nicht mit Liebe zu überlaufen.
    Also nicht falsch verstehen. Ich liebe meine Buben! Nur haben sie es nicht geschafft mein ganz Innerstes zum Schmelzen zu bringen.

    Auch dir liebe Maggie wünsche ich von Herzen, dass wir alle schon sehr bald uneingeschränkten Zugang zu unserem Innersten haben und dies spüren und teilen dürfen!

    In Liebe
    Herzli

  • Helga Müller:

    Hallo Ihr Lieben,
    Übergewicht kenne ich nicht, eher Untergewicht.
    Höre halt öfters Sie haben schon wieder abgenommen, früher hat es mich sehr verletzt, seitdem es mir egal ist, habe ich meine Ruhe vor Bemerkungen. In welcher Norm
    leben wir eigentlich? Müssen wir alle die Din Norm vorweisen?
    Kann jeder Frau das Buch ” die Wolfsfrau” sehr empfehlen.

    Die Zuneigung zu Mädchen scheint wirklich auch bei mir so zu sein,
    Ihr Wesen erschließt sich mir leichter, habe einen Sohn und deshalb
    öfters Schuldgefühle gehabt. Vielleicht ist es ein Erbe der Amazonen,
    die die Jungs angeblich nur zur Fortpflanzung brauchten.

  • Anika:

    VOM HERZEN
    Hallo die Beiträge hier berühren mich stark. In Euren Worten kann ich meine eigene Geschichte wiederfinden.
    Mein Tag fing kurz nach dem Aufwachen mit einem Tränenstrom an, dies passiert zur Zeit häufiger.
    Ich ging auch nochmal bis in meine Kindheit. Bin fast im Wald aufgewachsen, davon zehre ich noch heute. Was die Familiengeschichte betrifft, nun ja. Ich hatte nie ein positives männliches anwesendes Familienmitglied. Ein Gr0ßvater verstorben und der andere im Krieg verschollen und als Tod befunden. Währen der Pubertät hatte ich auch wie Bauki Suizidgedanken.
    Vor Jahren hatte ich eine Begegnung mit meinem verschollenen Großvater in einer Familienaufstellung, ich habe dort so einen intensiven Liebestransfer erhalten für einige Momente, was ich im Leben so nicht wieder erlebt habe.
    Mein Vater war in doppelter Kriegsgefangenschaft, entsprechend traumatisiert und für mich nicht anwesend. Alle Geschichten die ich kenne von Kindern, deren Eltern vom Krieg betroffen waren, sind im Prinzip der blanke Horror. Beide Elternteile sind vor kurzem aus dieser Welt gegangen.
    In unserer Familie gab es massive Spaltungen und Trennungen was das System in der ehemaligen DDR betrifft, in der Folge, daß ich mit meinem Bruder ein gestörtes Verhältnis hatte. Durch den Sterbeprozess unserer Eltern haben sich mein Bruder und ich vom Herzen wieder angenähert.
    Nun aktuell gibt es eine Spaltung zwischen mir und meinen Töchtern, was besonders schmerzt, wieder durch das System. Ich habe zwar Kontakt und habe auch beschlossen, die Spaltung zu vermeiden.
    Eine Beziehung zu einem Mann habe ich in der Weise, daß ich seit 2009 eine Fernbeziehung mit gescheiterten Versuchen im Zusammenleben und on off Charakter.
    Ich sehne mich so sehr auch nach gefühltem Intimleben und den schönen Dingen, bis 2015 gehörte Tanzen zu meinem Leben, nach meinen intensiven Recherchen fast weggebrochen, mit den meisten Bekannten, oder auch Freunden ist ein offenes Gespräch nicht mehr möglich. Dies sind gerade richtige Verlusterfahrungen.
    Vor Jahren hatte ich im Herzbereich öfter ein Schmetterlingsgefühl im physischen Bereich.
    Wenn ich mich heute im Spiegel oder auf Fotos sehe kann ich erkennen, daß im physischen Herzbereich etwas blockiert und nehme auch so manchmal wahr, daß mich etwas Energetisches von Hinten anspringt, habe schon einiges versucht, doch dies ist ziemlich hartnäckig.
    Tat jetzt mal gut, das nochmal zu schreiben.
    Ich möchte hier einen herzlichen Dank an Alle richten, besonders an dich Maggie, dass du diesen Raum geschaffen hast und für deine unermüdliche Mühe. So gehe ich davon aus, daß das möglich und lasse jetzt mein kleines inneres Kind sprechen, ich will, dass nun endlich alles gut wird. Es ist Zeit.
    Seid lieb gegrüßt

  • Erik:

    Liebe Margarete,
    kannst Du mehr zu den o.g. Plasmakörpern erzählen? Mit dem Tablet finde ich spontan nur Bilder…
    Vielleicht eine Webseite?

    Ansonsten HERZliche Grüße an alle hier 🙂

  • Margarete:

    Zu Naomis Aussage: Wild Yams enthält die Vorstufe zum Progesteron.

    Wild Jams ist nicht gut verstoffwechselbar, ein Mythos, langfristig irritiert und verklebt es die entsprechenden Synapsen. Die Lösung sind naturidentische Hormone, muss man aber selber bezahlen, hilft gut. Habe lange gelitten, bis ich selber darauf gekommen bin.

  • Margarete:

    Lieber Erik, ich habe nichts vom Plasmakörpern geschrieben, eine Verwechselung? In welchem Zusammenhang? LG

  • Naomi:

    Liebe Margarete,
    Du hast fast in allem Recht, mit dem Mythos stimmt es so nicht ganz.Wild Yams ist ein Tonikum auch für Männer in den indigen Kulturen- mit entsprechenden Dosierungen.Deshalb hatte ich es erwähnt.
    Da das hier öffentlich einsehbar ist und nicht jeder der vorbeischaut “Guten Willens” ist, darf ich die Lösung mit den NATURIDENTISCHEN Hormonen nicht explizit erwähnen. Auch hier steckt ein Riesenpharmakrimi dahinter-zulasten der naturidentischen Hormone. Bin HP
    Aber Danke, dass hier eine erfolgreiche Anwenderin sich gemeldet hat.
    Entsprechende Blutuntersuchungen und damit die Bestimmung des Defizits an Hormonen nehmen entsprechen Ärzte vor und dann die jeweilige Rezeptur.

  • Iris:

    Bitte! was sind das für Lösungen ..wie bekomme ich die.. bisher kannte ich nur die Yamswurzel als naturidentisches Hormon .. LG!

  • Batara:

    Hallo an Alle und einen Lieben Herzensgruß.
    Ich bin bis jetzt und schon länger “leise” Mitleserin auf dieser Homepage von Maggie, ganz
    Lieben Dank an Dich Liebe Maggie für das was du hier geleistet hast !!
    Ich habe mir nun nicht alle Kommentare durchgelesen was hier jetzt steht.
    Ich war einmal in meiner “Herzensenergie” und das ist unbeschreiblich schön, der vollkommene Friede ist dann da,nichts kümmert, nichts belastet dich, du hast das Gefühl mit allem “Eins” zu sein, keine Wertungen , einfach nichts was dich belastet… sooo schön. Das Gefühl wenn das Herz geöffnet ist, ist “Friede” mit allem was IST, das wünsche ich uns allen. Liebste Grüße von mir

  • Teilkreis:

    Immer mehr schaffen es in ihre Herzensenergie zu kommen
    die Frage die wir uns stellen sollten ist, warum es so
    schwer ist diesen Punkt wieder zufinden oder dauerhaft in
    Diesem zu bleiben.
    Welche Energie? Vorbestimmung? Karma? Programierung? Seelenplan? Archontische Parasiteren trennen uns immer wieder und machen es uns unnötig schwer diesen Punkt wieder zu erreichen und aus welchem Grund?

    Traut niemanden bewertet alles aus eurem Herzen “Bauchgefühl”
    dann könnt ihr mögliche Gründe finden die andere Wiedererkennen könnten die nicht schreiben wollen,können,dürfen…
    Auch die die hier nur lesen und nicht schreiben wollen das gleiche werden bloss nicht wahrgenommen.

    Danke Maggie für die Plattform zur Weiterentwicklung Danke
    MFG Teilkreis

  • Erik:

    Das meine ich, vielleicht die “andere” Margarete…?
    Ihr Lieben,
    der Zugang zu den Liebeskräften des Herzens öffnet sich gewaltig, wenn ihr die die Plasmakörper von Anckor Wat benutzen lernt, die Bara May ins Feld gebracht hat. Man kann sie selbst bauen. Selbst ich habe gelernt, dies zu tun. Macht euch kundig im www.

    Das Herzkräfte können nach kürzester Zeit mit Macht gespürt werden.
    Mit lieben Grüßen an alle! noch eine Margarete

  • Naomi:

    Liebe Iris,
    durch Hormonanalyse.Ist leider noch nicht gängig.
    Allerdings schwenken inzwischen etl.Gyns. und auch Alternativmediziner um.
    Naturidentisch meint BIO identisch-also in der Form, in der es auch im Körper vorkommt und nicht so, wie von der Pharma verändert.
    Schau mal im Internet nach, z.b Dr.Neidert -Burnout.

  • Liselotte:

    Liebe Maggie,

    es waren einfach Momente des Wahrnehmens, dass ähnlich wie bei dir wichtige Lebensbereiche blockiert werden.
    Angefangen bei der Autoreparatur, dem verzweifelten Suchen nach einem neuen Zuhause,der Scheidung, dem zu hohen Gewicht, das nicht vom Essen herrührt und der Vermutung, dass ich einfach nicht glücklich sein soll.
    Wegziehen aus Deutschland war aber für mich nie eine Option, ebenso war ich nie wirklich kirchlich gefangen.

    Ich lass mich nicht unterkriegen und finde immer etwas, worüber ich mich freuen kann.

    Oft fügt sich im Leben vieles von alleine.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und hoffentlich glückliche Fügungen.
    Liselotte

  • WuffelHerz:

    Ja, Ja, die ewige Liebe! Leben nur im JETZT muss trainiert werden,
    in Liebe, siehe auch E.Tolle.
    Allein diese Seite über die Liebe zu lesen und sich an die vielen Tipps zu erfreuen tut auch sehr gut. Und genau darum gehts, dran bleiben, soviel
    Positives ins Herz hereinlassen wie möglich, ohne viel Geld dafür
    auszugeben! Denn es sind die Kleinigkeiten so viel wie möglich
    im Alltag bewusst zu sammeln, die dir Freude bereiten. Die Auswahl und Ideen sind Grenzenlos! Wichtig, lasse dich nicht wegrücken von deinem HERZ! Bleib drin, hole dich zurück mit dem was dir jetzt Freude macht, Freude bereiten kann, das ist nicht schwer! Das Ego hält dich davon ab, aber du bist das HerzensLicht! Pure Glückseligkeit! Das muss man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen, ich Herz, nix Körper, aber über und mit dem Körper fühlbar, eine super intelligent Schöpfung und so liiieebbb! Mir kommen demütig die Tränen, vor lauter Freude. Lasst und lieben, nur die Liebe macht frei, suupper! Das wir als einzigste Wahrheit sind, pure Liebe, alles andere ist vergänglich, zerfällt, Auto, Knete.. . Das ist schwer auszuhalten, sagt das Ego, weil es auch vergeht, aber es ist Tatsache, wir ewiges liebendes Bewusstsein, schöpfen darin Realitäten.
    Wenn die Welt uns an die Gurgel geht, ergib dich und sage, auch wenn du mich murkst, du und ich sind pure Liebe und ich segne dich, Danke liebe
    das ich untrennbar von dir bin, unnntrennnbar! Trotz abschlachten? JAAAA,
    so ist es! Geil wohl?!
    Also Ihr lieben, bleiben wir dran, nur Liebeslösungen jeden Tag, erkennen,
    fühlen, bis Liebe siegt! Amore Euch allen!
    lg, Namastei, Namastee, Wer bin ich? Ich bin, pure LiebesLicht! Alle!
    WuffelHerz

    • Maggie D.:

      Obwohl du über die Liebe schreibst hast du dennoch das Thema verfehlt. Wir sprechen hier weder die christliche (Halt auch noch die andere Backe hin – Liebe oder Feindesliebe) noch die esoterische und schon gar nicht die NewAge-Liebe an, sondern es geht ums Herzgefühl und darum, dass manche in Sachen Liebesbeziehungen blockiert sind.

      Das hast du mir mal geschrieben:
      Liebe Maggie, sende Dir volle Unterstützung in allem was Du brauchst,
      weiterhin gutes Öhrchen auf deine Intuition aus Deinem SELBST. Denk an Dich!

      Du schreibst schöne Sachen mit viel Liebe! Doch wenn wir unter Transhumanisierung stehen und man uns umprogrammiert mit Implantaten und KI_Parasiten helfen weder solche unterstützenden Gedanken, noch Wünsche, noch Liebe, denn die KIs, die Künstlichen Intelligenzen und die Biorobots lassen sich nicht umstimmen, weil du sie liebst, denn die haben keine Seele und sind gefühllos und eben optimal programmiert und zi-fach abgesichert. Obwohl du und viele andere mir das Beste wünschen, kam es dennoch ganz anders – warum hat denn auch niemand den Feuerteufel unfähig geliebt?

      Nur die Liebe zählt ist für mich leider mittlerweile naive Newcage- Sicht der harten Fakten.

  • Kristin:

    Ja, Herz wo bist du? Und wo ist die Liebe und Liebesfähigkeit, die man braucht, um gut und menschenwürdig leben zu können!? Die Frage stelle ich mir auch schon lange…

    Hier ein sehr toller Vortrag von Bernd Senf: “Zur Entstehung emotionaler Blockierungen in der Kindheit – Einführung in die Arbeiten von Wilhelm Reich” https://www.youtube.com/watch?v=U6ddH_PoeAY . Mit einer Idee, wie die Blockaden aufzulösen sind.

    Meine Erkenntnis: sie haben uns in unnatürliche, künstliche Gesellschaftsformen mit patriachalen Strukturen und Religionen gezwängt – die zu permanenten Verletzungen unserer Psyche führen. Wir mussten uns von klein auf verbiegen und verpanzern, um zu überleben. Der direkte Zugang zu unserem wahren Selbst, zu unserem Herzen wurde dadurch automatisch verschüttet. Ein perfider Plan, um uns Menschen auszuhebeln!! Unvermeidbares Ergebnis: emotionaler Mangel, Einsamkeit, Wut, Aggression … So leben zu müssen ist absolut unnatürlich und menschenunwürdig!!!!

  • Margarete:

    . Ein sehr grosser Teil dessen ist es, zu lernen, aus dem Herzen zu leben und nicht durch den Kopf. Vieles in unserer Gesellschaft ist darauf ausgerichtet, “das 3. Auge zu öffnen“, „das Kronenchakra zu benutzen“.

    Sicher, ein geöffnetes dritten Auges gibt dir die Fähigkeit, in diese Reiche hineinzusehen. Dein Kronenchakra funktioniert wie eine Antenne. Doch wenn du es erlernst, tatsächlich auf dein Herz zu hören, durch die Herzmeditationen – ich glaube, es gibt 4 Kammern im Herzen … wenn du lernst, mit deinem Herzen zu denken, dann kommt alles wirklich von dort. Es fühlt sich mühelos an. Als ich diese Dinge tat, war es mein Herz, das meinem Kopf sagte, was er denken sollte. Es war nicht umgekehrt.

    Host: Wie lernen wir das Herz zu nutzen?
    Weiter, Quelle:http://transinformation.net/zweites-interview-mit-dem-ssp-insider-meta-eine-enthuellung-der-dunklen-flotte-teil-2/

    • Maggie D.:

      Erst mal befreien!

      Ich kenne Menschen, die hier inkarniert sind mit genau dieser Aufgabe, aber sie werden schwerst attackiert, um sie daran zu hindern, diese weltweite Befreiung durchzuführen, kämpfen zeitweise um ihr Leben. Dank Franz sind sie nun ein kleines Stück weiter und wir bleiben dran!

  • Iris:

    Herzlichen Dank dafür, liebe Naomi !

  • Maggie D.:

    Ein neuer Aspekt ist aufgetaucht:

    Die Ätherischen Barrieren und Filter ums Herz sollten aufgelöst werden!

  • Brigitte:

    Hallo Ihr Lieben!
    Vielleicht hilft das jemanden:
    Buch von Bradley Nelson: Der EmotionsCode
    Es geht darum, wie man eingeschlossene negative Emotionen auflöst und eine HERZMAUER wieder abbaut.
    Das können geerbte Emotionen sein, vorgeburtliche oder aus dem jetzingen Leben.
    Das einzige, was man können muß, ist austesten. Aber auch das wird ganz genau erklärt.
    Alles was man dazu wissen muß, steht in dem Buch.
    Alles Liebe
    Brigitte

  • Kristin:

    Liebe Brigitte, danke für den Buchtipp – klingt sehr interessant!

  • Leana:

    Liebe Maggie,
    danke, dass es dich gibt.
    Es ist immer der gleiche Hintergrund.
    Man wird/wurde nicht geliebt…
    Dieser Mangel zeigt sich in unterschiedlichen Formen im Charakter/im Leben.
    Ein gutes positives Beispiel sind viele Naturvölker.
    Dort gibt es Liebe für alle und Probleme und Krankheiten werden von allen betanzt und vertrieben.Sie halten zusammen und beschützen sich gegenseitig.
    Die Zauberworte sind Akzeptanz und gegenseitiger Respekt oder einfach nur Liebe. Wo Harmonie ist gibt es keine unlösbaren Probleme.
    Eigentlich ganz einfach… wenn da nicht die vielen anders denkenden Menschen wären.
    Ich durfte einmal in meinem Leben einen Menschen erleben, der reine Liebe war – das war meine Großmutter. Es war unbeschreiblich schön.
    Davon zehre ich in meinem ganzen bisheriges Leben.
    Ich umarme dich.
    Leana

  • Lavendel:

    Hallo Maggie (diesmal richtig geschrieben, sorry bitte für das fehlende e bei meinen Kommentaren bisher), ich schreibe jetzt mal hier, ansonsten einfach verschieben. Der EMP und noch einiges mehr ist jetzt gelöscht, wie ich woanders las, Wahnsinn!! Ich merke etwas sehr deutlich, und zwar, dass ich seit einigen Tagen wieder Zugang zu meinem Selbst und meiner inneren Kraft bekommen habe, das ist so toll und unglaublich… es hat mir sooo gefehlt viele Jahre, konnte mich nur noch dunkel erinnern, wer ich eigentlich bin. Damit sind jetzt wieder Herzensentscheidungen möglich, was zuvor einfach nicht mehr ging.

    Danke von ganzem Herzen! Lavendel

    • Maggie D.:

      Wow! Das ist ja gigantisch! Seeeehr schön! Freut mich, auch ich mit nun wieder in Kontakt mit dem Licht der Urquelle – da gabs einigen Gegenwind in meinem System! Sogar geerdet bin ich jetzt! Aber darüber im nächsten Beitrag, wenn ich denn mal wieder Zeit finde. Nur so richtig fühlen tu ich das immer noch nicht.

  • Mira:

    Wunderschöne Beiträge danke von Herzen.

    Das Herz wird als erstes gebildet, bekommt niemals Krebs, deshalb ist es ein ganz besonderes Organ.Die Farbe des Herzchakra ist grün
    Bedanken wir uns bei ihm, dass es für uns Tag und Nacht immer ohne Pause schlägt, seit wir hier sind. Gehen wir in die Wandelhalle des Herzens und führen ein Seelengespräch um es heilsam zu berühren. Im eigenen Vertrauen und von der eigenen Liebe umarmt.

    In dir selbst ist eine Ruhe und ein Heiligtum, in der du dich jederzeit zurückziehen kannst, und ganz du sein kannst. H.Hesse

    Stets habt ihr Gott gesucht, aber niemals in euch selbst, es gibt keinen anderen Gott, als der in euch ist .H.Hesse

    .

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031