Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

.

UNGEHEUERLICH – von Anfang bis Ende!
Das ist nicht jugendfrei! Aber es muss ans LICHT, damit es seine Kraft verliert! Pädogate lässt grüßen!

Processing your request, Please wait....
  • Ronald:

    Ihr lieben sag ich auch mal …….. das was hier beschrieben wird ist Perfekt es kommt immer mehr Wahrheit ans Licht und das finde ich super ich werde seit Jahren in Gruppen Privat Geschäfftlich immer wieder belächelt ….der nächste Tipp deshalb Naomi du hast es erkannt und ich Danke allenn Königinnen die es erkannt haben
    Lg

  • Ronald:

    überall in allen Religion wurde immer die Frau vom Mann getrennt …liebe Männer last euch nicht trennenvon euren Frauen dan ist die Einheit Getrennt wir sind Die Beschützer der Göttinnen….und das sollte erkannt werden

  • Elouisa:

    @ Roland
    Falls es deine Frau oder Freundin schätzt, ‘Göttin‘ genannt zu werden -> wohlan.
    Mir zeigt mein inneres Navisystem jedesmal unverkennbar an, dass es nicht die richtige Energie ist, in weiblichen Körpern Inkarnierte so zu nennen. So wie es ebensowenig angezeigt ist, in männlichem Körper Inkarnierte ‘Helden‘ zu nennen. Es nährt vielleicht unsere Persona, sofern wir uns mit ihr identifizieren, nicht aber unser wahres Selbst. Auch zweifle ich daran, dass Männer Frauen (zu) schützen (haben). Der Ist-Zustand auf Erden zeigt ein anderes, gegenteiliges Bild. Solche Metaphern wie ‘Göttin‘ und ‘Held‘ werden dieses Ungleichgewicht nicht nivellieren können, einzig unsere Befreiung aus Konditionierungen und Programmierungen, sprich unsere Ent-Wicklung hin zur seelisch-geistigen Emanzipation, die eben gerade nicht auf Egofütterung beruht. In erster Linie geht es darum, uns mit der inneren Frau & dem inneren Mann zu vereinen. Nur (zwei) reife Seelen können in so etwas wie einem überpersönlichen Einheitsbewusstsein interagieren.
    Von Seele zu Seele

  • Jana:

    Nun wird hier meine jahrelange Skepsis gegenüber diesem Mann bestätigt, dafür ein “Danke”.

  • Maggie D.:

    E-Mail

    liebe Maggie, klasse beitrag zum dalai lama … ich wusste das alles nicht und

    war eine bewunderin – wie schrecklich — also es gibt ganz viele, die das alles

    nicht wissen. DEine Aufklärung ist super und sehr notwendig, weil solche wie

    ich sonst weiter in die falsche richtung laufen ohne es zu merken ..

    Lasse Dich nicht irre machen … deine beiträge sind sehr gut und sehr hilfreich.

    DANKE.

    GAnz lieben gruß von J.

  • Rosie:

    Der Dalai Lama ist auch der höchste Lehrmeister des Tantra, obwohl er sich im Westen meist als zölibatärer Mönch präsentiert. Im tibetischen Buddhismus findet man detaillierte Anweisungen zum Sexualverhalten. Insbesondere die Angehörigen des Klerus unterliegen strengen Richtlinien, müssen Keuschheit üben. Sexuelle Praktiken die den Samenerguss zurückhalten werden dem zu Folge nicht als Sex ausgelegt und zählen als Keuschheit.
    Dieses entspricht der in Tibet vorherrschenden buddhistischen Lehre des Vajrayana (sanskrit: Diamantzepter, oder Phallusgefährt). Hierzu zählen eine Vielzahl tantrischer Rituale und Übungen. In den höheren Einweihungsgraden ausschließlich durch Sexualkontakt zu Frauen bzw. Mädchen praktiziert. Dieses sind eigentlich geheime Praktiken einer kleinen Elite.

    Es geht aber immer nur um die Erleuchtung der Männer, der die Frauen zuzuarbeiten haben. Eine Frau kann aus buddhistischer Sicht prinzipiell keine Erleuchtung erlangen. Die tibetische Sprache bezeichnet Frauen als von minderer Geburt.
    Schon mit ab acht-jährigen werden diese Rituale praktiziert. Die Frau ab 30 kommt dafür nicht mehr infrage und wird in dem Kreis sehr abgewertet.
    Tja, da fällt wohl manche Illusion über den auch hier im Westen sehr hoffähig gewordenen Buddhismus.

    Vieles darüber kann man auch nachlesen in dem Buch von June Campbell: Göttinnen, Dakinis und ganz normale Frauen.
    LG

    • Maggie D.:

      Wow, Rosie! Da sollte der Christian Anders wohl noch ein wenig recherchieren, denn dann würde er sich sicher nicht mehr Buddhist nennen!

  • Naomi:

    Ja,
    seine Heiligkeit der Daila Lama (hüstel),
    ihre Heiligkeit “Mutter Theresa “- von daher ist die Videoauswahl gut getroffen.
    80 % des weltweiten Menschenhandels (auch aus Tibet und Nepal) läuft über Asien-Pädogate inklusive.Und immer ist es die bittere Armut, die das möglich macht.Kinder werden verkauft, da schon die Eltern sich in Zinsgeldverschuldung befinden.Es gibt ein erschütterndes Buch-leider in Europa nicht erhältlich”Bitter chocolate” über die Perversionen des asiatischen Pädogate.Angesichts der Menschen-und Kindermasse in Asien durchaus sinnvoll im energetischen und praktischen Bereich tätig zu werden.(auch hier Pareto Prinzip)
    Keiner dieser Menschen, zu dem angeblich die Menschheit aufschaut, hat je wirksame Bestrebungen dahingehend gemacht, dem Einhalt zu gebieten.
    Mutter Theresa war ein wirkungsvolles Zugpferd der Katholischen Kirche für vermehrte Spendengelder, die natürlich aus jahrtausenderalter Tradition im Vermögen der Kirche landeten.
    Die Menschen in ihrem Elend ,also auch noch käufliche Ware für die “heiligen Einrichtungen”.Also gehen auch in der Jetztzeit, wie vor 5200 Jahren, die Schaffung von Schulden und Geld in einer Hand mit den gemachten Religionen.(das Kali Yuga im Fraktal der letzten 5200 Jahre)

  • Helga Müller:

    Hallo Maggie, habe dazu erst einen ganz langen Kommentar geschrieben und
    wieder gelöscht, waren viele weitere sehr extreme Themen aufgelistet
    Sodom und Gomorrha ist ein Kindergarten dagegen, was in der Welt abgeht,
    und zwar in allen Bereichen.
    Die Aufklärung und Info über alles Negative und Elend ist extrem!
    Davon sollte man sich am besten distanzieren und nicht informieren, denn sonst muß man sich mit allem Deskrutiven befassen, Beispiele hierfür mache ich jetzt nicht , weil dann verliert man jeglichen Glauben an das Gute im Menschen, was ja wirklich bei den meisten vorhanden ist.
    Übrigens hat sich Christian Anders auch dazu geäußert, was ich mir nicht
    antue, es ist sehr negativ, er über vieles Bescheid
    weiß, und kein Blatt vor den Mund nimmt.

    Colin Goldner hat auf YT über den DL auch einen inormativen Beitrag gegeben

    Herzliche Grüße

  • Elouisa:

    “Die Aufklärung und Info über alles Negative und Elend ist extrem!
    Davon sollte man sich am besten distanzieren und nicht informieren, denn sonst muß man sich mit allem Deskrutiven befassen, Beispiele hierfür mache ich jetzt nicht, weil dann verliert man jeglichen Glauben an das Gute im Menschen, was ja wirklich bei den meisten vorhanden ist.”

    Sehe es so:
    Scheinwerfer auf die Machenschaften richten JA – macht aufmerksam, entblösst, warnt vor, zeigt Zusammenhänge auf.
    Sich selber energetisch in diesen falschen Lichtkegel hineinbegeben – NEIN, erkennen, Distanz halten, seinen Weg gehen, bei Fragen anderer aufklären.
    Man muss sich nicht mit allem Destruktiven befassen, da hast du recht. Die 3-Affen-Taktik (nichts sehen, nichts hören, nichts sagen) zu praktizieren jedoch ist auch eine falsche Investition seiner Kräfte. Man sieht dies an Mobbing- und Missbrauchssituationen, die vom Wegschauen und Schweigen der Umgebung ihre stille Legitimation erhalten.
    Ich selber glaube stark an das Gute, die Güte im Menschen und erachte das respektlose Leid zufügende Überschreiten gewisser ethisch-sozialer Parameter als unmenschlich (im wahrsten Sinne des Wortes).

  • Ronald:

    Hi Elouisa hier ist RONALD
    habe ich gefunden für alle
    Du denkst, weil sie alles glaubt, ist sie naiv?
    Du glaubst, weil sie so viel lacht, sie ist einfältig?
    Du glaubst, weil sie sich sich nicht lautstark wehrt, ist sie dumm?
    Du glaubst, weil ihr die körperlichen Erfahrungen mit wechselnden Partnern fehlen und ihr deine Zweideutigkeit fremd sind, dass sie unattraktiv sei kindlich und dich niemals befriedigen könnte?
    Du glaubst, weil sie so schnell vergibt, sie sei langweilig?
    Du glaubst, weil sie dir ihre Gefühle gibt, sie würde dich damit erdrücken?
    Du glaubst, weil sie sich mit negativen Nachrichten nicht beschäftigt und deiner Meinung nach dadurch ins offene Messer rennt, sie ist in Gefahr und müsse beschützt werden?.

    Jetzt sage ich dir etwas mein Sohn
    Was du an ihr naiv findest, ist die Tatsache, das sie einfach nicht schlecht denkt von dir.
    Was du für einfältig hältst, weil sie so viel lacht, ist ihr Wunsch dich anzuheben, um dein Herz zu erfreuen.
    Was du in ihr dummes siehst, durch das sie sich nicht wehrt, ist das Vertrauen zu Mir, indem sie sich befindet und nicht verloren hat und die Sinnlosigkeit erkennt, mit stets wiederholenden Mustern eures Systems.
    Was du als ihre Unerfahrenheit betrachtest, ist ihre Art, sich von niedrig schwingender Sexualität fernzuhalten, weil sie sich nur der erhöhenden Liebeskunst widmet, die der Mensch nicht mehr kennt und ihr die menschlich ausschliesslich lendenbetonte Trieb ohne Gefühl von Liebe, fremd ist.
    Was du langweilig an ihr findest, weil sie dir so schnell vergibt, ist ihre Art, dir zu zeigen, wie sehr sie dich liebt und dir niemals etwas nachträgt.
    Was du an ihr erdrückend findest, ist nur der Versuch, dir deinen Panzer zu sprengen, indem du dein Herz gelegt hast, um dich nicht mehr verletzen zu lassen, aber auch nicht mehr zu lieben.
    Was du glaubst über sie, sie sei schutzlos, ist ihre absolute Gewissheit im Vertrauen zu mir, dass ich sie schütze, dieses Vertrauen, welches du zu mir vergessen hast.
    Du hast scheinbar auch vergessen, dass ich dir deinen Wunsch erfüllt habe, sie zu dir zu bringen, nach der du gerufen hast und die dich bedingungslos lieben soll! Ach du hättest gerne den Zeitplan gesehen, weil´s gerade nicht passt? Nun, ich irre mich niemals, so sie weiß, das Zeit eine Illusion ist, du hast auch das nur vergessen. Ich habe dir Dein Geschenk, deine Frau des Lebens, gebracht, jetzt bist du dran, ihr der Mann des Lebens zu Sein. Ach du weißt nicht wie? Gib ihr all das zurück, was sie dir gibt, ihr Menschen nennt es bedingungslose Liebe…
    das war auch ne göttin……Sorry ehre nur das was ihr für die Menschheit macht als Schöpfer

  • Christinamaria:

    Lieber Ronald,
    noch schöner habe ich es so bis jetzt noch nie gelesen – DANKE und alles Liebe

  • Birgitt:

    Klasse Ronald!

    Und was den Dalai Lama angeht…ohne Worte…
    Mir wird übel…von solchen Typen laufen allerdings mehr als genug herum…völlig verdreht, krank, pervers…und unglaublich überheblich (noch)!
    Sie hassen/ verachten Frauen, weil sie neidisch sind, weil sie sich in Wahrheit unterlegen fühlen (weil sie ihre eigene Weiblichkeit vollständig verloren haben).
    Ihre Schandtaten sind der klägliche Versuch, ihre Unterlegenheitsgefühle zu kompensieren…sie wollen-indem sie Frauen quälen- das Gleichgewicht wieder herstellen.
    Damit sie sich besser fühlen…nicht mehr klein und machtlos …in Anbetracht von so viel GÖTTLICHKEIT…weil sie so weit davon entfernt sind, wie es überhaupt nur geht.
    Zumeist sind solche Typen auch impotent.
    Die erregt nur noch Extremes…Gewalt, Erniedrigung, Qual…etc.
    Sind halt Diener Satans…e k e l e r r e g e n d!

  • Birgitt:

    Nachtrag:
    Habe mal gelesen, dass ein Mann je weniger er sich seiner eigenen Männlichkeit bewusst ist (und das kann er nur, wenn er seine weibliche Seite integriert hat!), desto mehr, wird er Frauen angreifen.
    Das sind echt wandelnde Baustellen…und ich möchte nicht in deren Haut stecken!
    Die haben das Weibliche in sich so weit unterdrückt, abgespalten, abgetötet, deswegen sind die zu so etwas (zu so einem Grauen), was sie einem anderen atmenden, fühlenden Wesen antun, wahrscheinlich überhaupt nur in der Lage.
    Weil sie selbst schon innerlich tot sind.
    Da hilft auch kein Psychiater mehr…

  • Naomi:

    Liebe Christinamaria,
    ja der Ronald, der hat uns Frauen schon sehr nett zum Weltfrauentag begrüsst als Königinnen, ohne die nichts geht in dieser Werdewelt.

    Sehe ich Eros, Philia und Agape als Einheit, dann ist es Agape die uns das göttliche in UNS selbst und damit auch im Gegenüber erkennen lässt-nur so ist bedingungslose Liebe zu verstehen.Wurde ja auch im Text erwähnt.

    Alles Liebe Naomi

  • Rosie:

    Lieber Ronald,
    wenn Du uns Frauen Verehrung zukommen lassen möchtest, dann bitte nicht unter der Rubrik “Porno-Pädo-..etc”
    Davon losgelöst nehme ich Deine Lobeshymne auf das Weibliche gerne an, obwohl ich nicht der Typ Frau bin, die zur “Vergötterung” neigt. Mich beflügelt es schon im Erdenleben “Schatzl” oder “Herzi” genannt zu werden. Und mein Liebster ist für mich auch kein Gott oder König, wenngleich er sich manchmal dafür hält, besonders in der Motorradwerkstatt. 🙂

    • Maggie D.:

      Zitat
      wenn Du uns Frauen Verehrung zukommen lassen möchtest, dann bitte nicht unter der Rubrik „Porno-Pädo-..etc“

      Boahh! Damit hatte ich echt auch ein Problem, doch “es hat sich mal wieder so ergeben” – was willste machen? 🙂

  • Lano Talos:

    @Maggie: Da hast du dem Christian Anders aber nicht sehr genau zugehört. Der sagt über den Dalai Lama nämlich so ziemlich dasselbe, wie du. Ich finde es bedauerlich, dass der Buddhismus im Westen oft nur mit dem tibetischen Buddhismus und dem Dalai Lama in Verbindung gebracht, obwohl das eigentlich nur eine relativ kleine buddhistische Sekte ist, in der die ursprünglichen buddhistischen Lehren bereits sehr stark verändert wurden. Wenn man sich für die ursprüngliche Lehre interessiert, sollte man sich eher mit dem Theravada-Buddhismus beschäftigen, wie er heute noch in Burma, Thailand, und Sri Lanka existiert. Christian Anders weiß da m.E. ganz gut Bescheid.

  • Tippitop:

    Auha. Das Leben auf einem Misthaufen. Liebe Maggie, da hast du ja eine ganz schöne Schmuddelecke aufgemacht 🙂

    Unfassbar, was alles so zu Tage kommt. Was für eine kranke Welt.. Männer, die soetwas ‘schön’ finden. Frauen, die kein Gehör finden, die nicht reden können. Promis, die uns in die Kamera grinsen und dabei helfen, daß solche ‘Typen’ noch mehr Anhänger finden. Journalisten, die uns über das letzte Tattoo eines Piedro berichten, aber sonst nichts anderes. Politiker, die zielsicher jeden Despoten auf dieser Erde finden, um ihn mit noch mehr Macht auszustatten und mit einem Friedensnobelpreis winken. Richter, Anwälte, die sich darüber Gedanken machen, wie sie eine Oma verknacken können und ins Gefängnis werfen können, weil sie politisch nicht korrekte Dinge gesagt hat. Polizisten, die mit Blaulicht und Laserpistolen jedem Verkehrssünder eine fette Rechnung bescheren können, aber die größten Ganoven dieser Erde immer laufen lassen. Soldaten, die auf jeden schießen können, wenn sie nur einen Befehl dazu haben. Ärzte, die kleine Babies spritzen lassen mit Zeug, was möglicherweise nicht einmal ein ausgewachsener Stier gesund überlebt. Lehrer, die kleine Kinder Dinge daherbeten lassen, was sie selbst nicht verstanden haben, bzw. selbst auch nur daherbeten können. Du und ich, die wir denken, dass das alles ganz ‘normal’ ist ..

    Ich selbst bin mal mit einem Flugzeug nach Ulan Bator (Mongolei) geflogen .. haha .. Holzklasse. Der Dalai Lama mit seinen ganzen Mönchen ist zufällig auch mit an Bord gewesen und mitgeflogen .. erste Klasse. Als wir in Ulan Bator gelandet sind, wurde der rote Teppich ausgerollt. Die Mönche haben den Boden geküsst, weil ihr ‘Gott’ gekommen ist. Eine Tracht Prügel hätte er wohl eher verdient gehabt.

    Ich lasse das ganze Thema jetzt mal. Habe keine Lust in dem ganzen Schmutz und Dreck noch weiter zu graben. Nicht heute .. Wer auf einem Misthaufen gräbt, kann ziemlich viel Mist hervorholen ..

  • Sukanya:

    Christian Anders verinnerlicht die Lehre des Buddho nach Georg Grimm.

    https://www.youtube.com/watch?v=hnwnqZjUE1c

    Auf seiner Webseite sind viele, sehr wertvolle Vorträge zu finden.

    https://www.youtube.com/channel/UCBIU3FzzYZnGX51E87EsOqA

    Jeder kann sich selber schlau machen um die Wahrheit zu finden.
    Christian Anders sagt, wenn es nichts für dich ist,dann lass es sein!

  • jörg:

    vielen dank für diesen beitrag über den dalai lama, der ja “seine heiligkeit” genannt wird, das hat mich – im richtigen moment – vor einem großen fehler bewahrt!!! ich begann nämlich gerade, mich für den tibetischen buddhismus zu interessieren, jetzt bin ich – mal wieder und “gott sei dank!” – vollkommen desillusioniert.

    • Maggie D.:

      Glaubenssysteme sind allesamt Matrix-Kontroll-Systeme! Das brauchen wir nicht! Bleib frei!

  • Maria:

    Der tibetische Buddhismus hat nichts mit dem Buddhismus vom indischen Schakjamuni zu tun, der als Gründer des Buddhismus gilt. Ausserdem gibt es keinen einheitlichen “Buddhismus” – sondern unglaublich viele verschiedene buddhistische Lehren, die tatsächlich nichts miteinander zu tun haben müssen.

    Das Geheimnis des tibetanischen Buddhismus ist folgendes:
    er wurde von Ausserirdischen gegründet und hat gar nichts mit Schakjamuni am Hut.

    Diese Ausserirdischen (wie fast alle) bestehen auch als Männer und Frauen, ABER im Gegensatz zu uns Menschen, wo sowohl der Mann als auch die Frau beide energetischen Anteile (Yin und Yang) besitzen, so hatten diese Ausserirdischen als Mann nur die Yang und als Frau nur die Yin Energie in sich. Deshalb mussten sie bei der Kultivierung ihres Körpers Tantra ausüben: der Mann plückt bei der Frau das Yin, das er nicht hat und die Frau pflückt beim Mann das Yang. Nur so konnten sie ihren Körper in einen Lichtkörper kultivieren.
    Wir Menschen brauchen dafür das andere Geschlecht aber nicht, da wir wie gesagt beide Anteile bereits in uns tragen. Wir können unseren Körper auch ohne das andere Geschlecht nach oben kultivieren.

    Hinzu kommt im Westen noch das christliche System (das eigentlich auch zum Oberbegriff des “Buddhismus” gehört übrigens): wir bekommen unseren göttlichen Körper automatisch von Gott, wenn wir uns gut geistig kultiviert haben. Im christlichen System von Jesus wird also das Kultivieren des Körpers gar nicht gelehrt. Und deshalb sind uns besondere Übungen in dieser Hinsicht unbekannt.

  • Astrid:

    Gerade entdecke ich hier die Aufklärung über den Dalai Lama. Wie gut, dass es Menschen gibt wie Christian Anders die den Mut haben öffentlich darüber zu sprechen. Mich wundert es, dass dies nicht noch weiter publik wird, bzw der Herr Lama Konsequenzen erfährt.

    Vor vielen Jahren informierte ich schon in Foren Menschen über das kalachakra Tantra, doch mir wehte ein kalter Wind entgegen denn der Dalai Lama hat doch viele Anhänger. Damals wie gesagt es ist schon viele Jahre her, verfolgte ich die Berichterstattung eines Mannes über den Dalai Lama der auf seiner Internetseite berichtete, dass er bedroht würde und um sein Leben bange. Es dauerte nicht lange und es gab seine Seite nicht mehr…

    Danke liebe Maggie für deinen Mut!

  • Sally Sunrise:

    Hallo,
    bin auch jetzt erst auf dieses Thema gestoßen.
    Es war mir immer verwunderlich, dass die Chinesen plötzlich in Tibet eingefallen sind und es ihrem großen Reich einfach so einverleibt haben. Einerseits bemitleidete ich die Tibetaner, musste aber auch immer wieder grübeln, warum so etwas passiert ist. Da muss doch etwas Gravierendes dahinter stecken!
    Wenn man das jetzt aber weiß, kann man diesem Volk nur gratulieren, dass es von diesem Teufel befreit ist, der sich ja immer wieder dort inkarniert hat. Damit ist ja jetzt Schluss.
    Dass dieser Lama Teufel eine Seele hat, wage ich ganz kategorisch zu bezweifeln. Die Seele hat sicher bei dieser Figur schon vor Urzeiten Reißaus genommen, und einer von den Dunklen steuert dieses abscheuliche Wesen. ( Falls überhaupt jemals eine gute Seele darin gesteckt hat…)
    So kommt nach und nach alles raus.
    So ekelhaft, am besten sich schütteln und noch mal und dann weitergehen und keinen Gedanken mehr daran verschwenden.
    Viel Segen den Tibetanern und besonders den armen Opfern!!!
    Herzlichst
    Sally

  • Jane:

    Ich wusste das Alles nicht über ihn, da wird mir übel! Was ich nachfolgend über ihn zu erzählen habe, ist ein anderer Aspekt, der mich stutzig gemacht hat, als ich das noch nicht wußte über ihn:

    Als ich noch nicht erwacht war, hatte ich den Dalai Lama im September’13 in Deutschland mal persönlich getroffen. Ich war zwar noch Christin zu dem Zeitpunkt, fand es aber (leider) toll, ihn mal persönlich zu treffen. Er war sehr freundlich und hatte zu allen Leuten Körperkontakt gesucht, auch zu mir (etwas länger Hand halten bzw. Hand auf Unterarm legen).

    Er hat sehr warme Hände, damals dachte ich wie Reiki-Hände/heilende Hände, daß er den Leuten, die er trifft, Heilenergie gibt bzw. was “Heiliges” macht und deshalb Körperkontakt bei den Begegnugen sucht, deswegen habe ich es geschehen lassen, daß er so Körperkontakt sucht.
    Ich hatte mich mit seinen Anhängern unterhalten und die sagten mir, daß er bzw. andere Priester auch Einweihungen geben.

    Als ich im September’17 erwacht bin, habe ich mich an die Begegnung mit dem Dalai Lama zurück erinnert und bezüglich seiner warmen Hände bzw. dem bewussten Körperkontakt von ihm und es kam bei mir die Frage auf: Hat er mir da was übertragen, und/oder hat er sich meinen Daten bedient? Also da wußte ich schon, daß mit ihm was nicht stimmt, als ich das hier noch nicht gelesen hatte. Damals hatte er die ganze Zeit gelacht und gekichert, da fand ich das noch drollig, heute denke ich, was für ein A……., hatte der sich über unsere Naivität amüsiert?

    Naja, seine Zeit kommt auch noch, hoffentlich bald!

  • Sophia:

    Ihr glaubt, was in den Videos gesagt wird, ohne irgendetwas zu hinterfragen. Eine allgemeine Stimmung macht sich breit, die sich beschreiben lässt mit den Worten: “Hurra, wir haben wieder etwas aufgedeckt! Wir sind die Elite, die Eingeweihten, die die Wahrheit wissen!”

    Habt Ihr vergessen, dass es wichtig ist, ALLES zu prüfen und zu hinterfragen?!

    Was wäre denn, wenn das, was in den Videos gesagt wird, gar nicht stimmen würde?

    Einige Fragen, um das Nachdenken anzuregen:

    – Welches sind die genannten Quellen? (Z. B. Süddeutsche Zeitung, ARD etc. sind Mainstream-Medien. Das die nicht für die Wahrheit bekannt sind, wissen wir spätestens seit der Zuspitzung der Merkel-Ära…)

    – Woher stammen die Fotos, wer hat wirklich diese Bücher geschrieben? Papier ist geduldig, den Fotos sieht man nicht an, in welchem Zusammenhang sie gemacht wurden.

    – Wieso gibt man dem Dalai Lama keine Gelegenheit, sich öffentlich zu verteidigen?

    Nur die, die fürchten, dass ihre Lügen über jemanden entlarvt werden, geben einem Angeklagten keine Chance zur Verteidigung!

    Es fängt im Kleinen an: Die Nachbarn streuen Gerüchte hinter dem Rücken eines anderen, alle glauben sie, keiner hinterfragt, geschweige denn, dass man den anderen erstmal fragt, wie seine Sicht ist! Das nennt man Mobbing – ein zutiefst asoziales Verhalten!

    – Gesetzt den Fall, alle Anschuldigungen wären gelogen, stellt sich die Frage: Cui bono? Wem nützt es?

    Der chinesischen Regierung zum Beispiel, die Tibet unterjocht. Für die darf der Dalai Lama bloß nicht so angesehen sein. Nachher entwickelt sich das noch so weit, dass sie Tibet wieder hergeben müssen;der deutschen Regierung, die den Chinesen in den Hintern kriecht… Der Möglichkeiten sind so einige.

    Wem nützt es, jemanden zu diskreditieren, der für Allumfassende Liebe und Frieden steht? Na, eine Idee? Wie wäre es denn mit dem unsichtbaren Bösen…

    Wie kann man einen Menschen, der einem im Weg steht, am besten vernichten?
    Nicht, indem man ihn tötet, dann würde ja das, wofür er steht, weiter leben und er würde zum Märtyrer…

    Nein, am besten vernichtet man einen Menschen, indem man seinen Ruf zerstört! Welches sind die abscheulichsten Verbrechen? Richtig: Missbrauch und Vergewaltigung, Schändung und Mord!
    Ein Vorwurf, der, selbst wenn sich der Beschuldigte durch Fakten ent-schuldigen kann, für immer an diesem Menschen hängenbleibt.
    Dies ist ein Vorgang, der von Regierungen und anderen Mächten immer wieder gerne genommen wird, weil es immer genug Lemminge gibt, die alles glauben ohne zu hinterfragen, Hauptsache, sie haben vermeintlich etwas “aufgedeckt”!

  • Elfriede:

    Danke, Sophia, für deinen Meta-Blickpunkt. Wenigstens eine, die einen kühlen Kopf behält und ein paar sachliche Fragen in den Raum stellt, wo alle schon die Keule schwingen.

  • Barbara M.:

    Hallo liebe Mitreisende, bin schon seit längerem stiller Leser und natürlich auch beim Lavendeldekret mit dabei.
    Ich fürchte, dass dieser Bericht über den Dalai Lama die Wahrheit ist. Habe vor ca. einem Jahr bereits davon gelesen, natürlich auch Fassungslos. Der Text war damals auch mit Quellenverzeichnis und wirkte sehr seriös. Es war eine Auflistung über die Stufen die die Mönche absolvieren müssen um die Meisterschaft zu erlangen. Leider hab ich den Text und die Quellenangaben nicht mehr. Dort wurde sogar noch schlimmeres Berichtet als in diesem Beitrag erwähnt wird. Z.B. bestimmte Ausscheidungen zu essen etc.
    Schlimm ist aber auch, dass einen langsam überhaupt nichts mehr wundert, man fragt sich nur noch “wo bin ich hier gelandet” und “was ist meine Aufgabe und die Erde zu retten”.

  • hermann:

    http://www.trimondi.de/Kalachakra/dec.dt.htm
    Vielleicht meinst du diese Seite hier.
    Da kann man einige sehr interessante Punkte finden.

  • Sally Sunrise:

    Hallo, ihr Lieben,
    @ Sophia
    du hast natürlich recht, dass sich heutzutage alles auf die neuesten News stürzt und alles für bare Münze nimmt.
    Aber das hier ist eine spirituelle HP und hier wird geprüft. Maggie wacht sowieso über ihre Plattform und wir anderen sind auch nicht blind und taub.
    Manches wird hier auch zur Diskussion hereingegeben, wenn sich ein Fehler verbirgt, einer findet ihn immer und das ist das Gute hier.
    Alles Gute
    Sally

  • Rosie:

    Sexualmagische Praktiken gab und gibt es zu allen Zeiten in allen religiösen Strömungen, natürlich heimlich und nur für Eingeweihte. Hauptsächlich geht es darum, bei der sexuellen Verbindung durch Handlungen und Riten die sexuelle Energiequelle anzuzapfen. Hierbei wird während dieser sexuell geprägten Handlungen der Wille komplett auf das gewünschte Ziel gerichtet oder auf das Objekt, welches man manipulieren will. Dieses lässt sich ebenfalls auf spirituelle Vorgänge/ Ziele anwenden. Solche speziellen tantrischen Praktiken gehen bis ins 5. Jahrhundert zurück.
    Auch im Wicca-Kult wird Sexualmagie praktiziert. Es ist eine andere Form von Energiearbeit, wobei während des Sexualaktes ein bestimmtes Ziel fokussiert wird, das vorher klar definiert ist und Rituale mit eingebunden werden.
    Moralisch verwerflich ist es dann, wenn es lieblos und ohne Zustimmung des Partners praktiziert wird und junge Mädchen benutzt werden, sowie Frauen verachtendes Denken impliziert.
    Der Dalai Lama soll sich einmal in einem Interview von dieser tantrischen Praxis distanziert haben, was ich allerdings als Nachweisquelle nicht mehr finden konnte. Fakt ist, dass es praktiziert wurde, auch wenn manch eine(r) davon nichts wissen möchte.

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930