Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Das wäre doch mal einen Versuch wert! Am besten alle gleich nach dem Lavendel-Dekret!

Processing your request, Please wait....
  • timm:

    Danke für diese tolle info! Ich werde mein bestes geben dies zu tun, bei den möglichkeiten, die mir momentan zur verfügung stehen! Ich bin wirklich froh, dass es menschen gibt, die sich berufen fühlen, diese videos zu machen und ihr dasein und ihre existenz und ihren mut um das überleben bzw LEBEN unserer rasse fort zu tragen!! Ich bin froh über jeden einzelnen beitrag und jedes einzelne solcher authenthischen videos die hier auf dieser homepage veröffentlicht werden! Hier wird uns gezeigt, wie wir uns zur wehr setzen können und was wir als menschen können! Wozu jeder von uns als souveräneres geistes wesen und als dasein hier als mensch berufen ist und wozu er/sie fähig ist!! Ich bin guter dinge, dass wir jetzt schon die befreiung in unserem herzen inne wohnen haben und es lediglich GEDULD und GLAUBEN und SICHERHEIT an unsere schöpferische kraft erfordert um uns aus diesem kontrollsystem zu befreien!! Wir können uns den gesetzen des geistes unterordnen und uns von ihm leiten lassen! Unser geist kann uns vor jeder feindseligkeit bewahren und uns zeigen, uns zu schützen!

    Ein sehr wichtiger punkt bei diesem beitrag ist mir der freie wille und die einzigartigkeit des individuums! Es ist nicht schema A oder schema B das uns zu “DEM ERFOLG” führt zu “DEM GLÜCK” dem “EINEN LEBEN” NEIN! – ich finde, dass es vielmehr die art und weise ist, wie wir in der sprache des lebens kommunizieren! Uns ein stück näher kommen, einsichtig sind und voneinander lernen. Wer von uns weiß denn schon genau, was “die perfekte lebensart” ist? ich bin der meinung, dass es kein optimal bild von “mensch sein” – ( was wir nunmal hier in diesrr inkarnation sind) gibt.

    Mir persönlich ich betone “auch als mensch hier auf erden” ist es wichtig, zu kreieren was ich mir im besten und liebevollsten sinne für uns menschen wünsche!

    ich vermute, dass wir uns nie alle einigen können. – doch wie lamgweilig wäre das?! Wie stände die einzigartigkeit des einzelnen denn nun da?!

    Ich bin der meinung (und dies ist kein schubladendenken oder eine Kategorie in der man mich zuorden kann) – dass es kein optimum für uns als individuum gibt, und das wir tun sollten, was unser herz uns sagt! wir teilen alle die selben bedürfnisse!

    ich betone nochmal, dass dies nur die meinung und meine persönliche einsicht in das hier und jetzt sein ist und dass ich niemanden mit meiner aussage angreifen möchte.

    Dankeschön!!

    Alles Liebe!

    Alles Gute!

    -TIMM <3

  • Margarete:

    Selbst bei vielen “Einzeltänzen” kann keine stehende Welle entstehen, um die Wolken mit diesen Informations-Energien zu erreichen.Die Indianer haben durch eine lange Tradition schon einen energetischen Pfad dafür gelegt. Für das eigene kurzfristige Wohlbefinden reicht es allemal.

    • Maggie:

      Ich sah das eher als Realitätsgestaltung an, zumal er ja die Vorstellungskräfte anspricht.

      Ich dachte an das Beispiel welches uns Veronika bereits mitteilte.

      So und nu regnets hier.

      ich habe mir vorgestellt wie es wäre wenn es regnet und habe mir die freude der pflanzen vorgestellt, wie sie sich immer freun, wenns regnet und die schnecken und all die andern tiere… und diese freude darüber muss man spüren, wie als wäre der regen schon da… und nun siehe da hat geklappt.
      viele grüße
      veronika

  • veronika - Sensationell!:

    Liebe Mitreisende,
    ich habe meine Übung von neulich noch mal wiederholt, da der Regen der dann kam (von dem ich das erste mal berichtete) nicht so ganz ausreichend war.
    Ich habe ausserdem meinen Mann dazu animiert das auch mal mitzumachen.
    Und der is auch son Skeptiker der mich manchmal für verrückt hält, aber er hat sich darauf eingelassen und mitgemacht…

    naja jedenfalls hatte ich meine Vorstellung konkreter gemacht und ich habe ausserdem die Reichweite erhöht.
    Also ich habe mir diesmal nicht blos meine Umgebung vorgestellt, sondern die ganze Region hier, Elbtal, sächsiche Schweiz und auch Tschechien.
    Ich habe mir zum einen vorgestellt, wie ich mir in die Erde eine kleine Grube grabe, mich da in den furztrockenen Staub mental reinbegeben und mir dann vorgestellt wie sich das Loch mit Regen füllt und der lehmige Boden langsam aufweicht bis er richtig schöner Schlamm ist.
    Ich habe mir die Freude des Bodens und der Bodentiere vorgestellt, die endlich wieder Wasser bekommen.
    Ich habe mir ausserdem vorgestellt, ich sei der Wald, der wie ein Schwamm den Regen aufsaugt und sich natürlich darüber freut.
    Ich habe mir auch vorgestellt, ich wäre die Elbe, die voller Freude endlich wieder ein breiter und tiefer Strom wird.

    Am nächsten Tag sah es erstmal nicht wie Regen aus. Wir sind dann weggefahren und waren in Tschechien unterwegs, abends fuhren wir nach Hause, das ganze Elbtal runter von Usti bis Bad Schandau und es hatte geregnet und wie, das ganze Tal hat gedampft und war endlich wieder erfrischt. Abend bei uns angekommen hatte es auch hier in den höheren Lagen ordentlich geregnet, allerdings, nicht wie sonst üblich nach solchen harschen Trockenzeiten in Strömen und mit Wucht, sondern offensichtlich sehr vorsichtig, genau so wie ich es mir vorgestellt hatte, so das die Erde genug Zeit hatte langsam aufzuweichen und sich vollzusaugen. Ich hatte dann sogar Schlamm in meiner Einfahrt, den habe ich das letzte mal im Frühjahr gesehen.
    In meinem Garten wurde nicht ein Pflanze zerstört es ist alles nur spontan in wenigen Stunden noch größer geworden.

    In der Nacht hatte es dann noch mal geregnet oder sogar zweimal, alles war am morgen noch feucht und die Freude, die ich mir vorgestellt hatte war real zu spüren.
    Das war echt ein Erlebnis diese Erfrischung und alles hat sich gefreut, der Hammer.

    Allerdings ist es heute schon wieder so heiß, das ich mich frage ob ich meine Übung vom Samstag nicht gleich noch mal wiederhole. Vielleicht macht noch jemand mit.
    Gute Weiterreise und vor allem gutes Gelingen beim Manifestieren des Wetters, welches die Erde für ihre Lebewesen vorgesehen hat.
    Gruß Veronika

  • verobo:

    Ich erinnere mich an einen Vortrag von Gregg Braden, der von seinem Freund (Indianer ) das Angebot bekam, beim Regen machen dabei zu sein.
    ER sagte, das Geheimnis war, dass in der Vorstellung der
    Regen schon gewesen ist. Also nicht Zukunft, sondern Vergangenheit oder Gegenwart . Probieren geht über studieren. Wir duschen ja des öfteren mal. Grins grins
    verobo

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031