Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

Diesen Beitrag schrieb ich, als ich die Bibel noch ernst nahm!

Die Blutlinie des Antichristen

Biblisch ist diese Frage schwer zu beantworten. Johannes beschrieb in seinem 2.Brief jeden Lehrer, der Christus falsch darstellt, als Antichristen. (Siehe Beitrag „Die Wahrheit über den Antichristen“ > ) In seinem 1.Brief prophezeite er für „die letzte Stunde“, in der die Jünger Ende der 60.er Jahre lebten, denn dies war ihre „Zeit des Endes“, folgendes:

1.Joh.2:18
Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, dass der Antichrist kommt, so sind jetzt viele Antichristen aufgetreten; daran erkennen wir, dass es die letzte Stunde ist.

Er sprach von vielen Antichristen, was sehr gut zum 2. Brief passen würde, denn es wären demnach viele solche, die einen falschen Christus lehren würden oder sogar von sich behaupten würden, selbst der Christus zu sein. Genau dies hatte ja auch der Herr in Mat.24:24 schon für das 1.Jahrhundert angekündigt. Alle diese sind Antichristen!

Außerdem erwartet heute jede Religionsgemeinschaft ihren eigenen Retter, von Gott gesalbt, also ihren Christus (Christus heißt Gesalbter). Solche falschen Christusse werden auch tatsächlich auf der Weltbühne erscheinen. Die Moslems erwarten Mahdi und die Esoteriker erwarten Maitreya, der sich bereits in vielen Interviews den Menschen als Friedensbringer dargestellt hat. Auch nach dieser Theorie kommen dann also „viele Antichristusse“, die behaupten Christus zu sein!

Der Leib des Anti-Christus mit seinen vielen Gliedern ist demzufolge genauso gegenwärtig wie der Leib des Christus (alle Christen). Die Blutlinie Gottes und die Blutlinie Satans gehen ihrem Höhepunkt entgegen und wir sind die Generation, die es erleben werden – wenn es denn die Wahrheit ist!

Wir sehen also klar, was die Bibel darüber lehrt. Sie sagt nicht, dass EINER kommen würde, der die ganze Welt aufmischt. Woher kommt denn aber diese Ansicht und wird sie sich dennoch erfüllen, auch wenn sie nicht der Wahrheit entspricht?

Sie kommt von der Falschauslegung von Daniel 9. Machen wir einen kleinen Exkurs. Dort heißt es:

Daniel 9:26-27

„Und stark machen wird er einen Bund für die Vielen eine Woche lang und zur Hälfte der Woche wird er Schlachtopfer und Speiseopfer aufhören lassen. Und auf dem Flügel von Greueln kommt ein Verwüster, bis fest beschlossene Vernichtung über den Verwüster ausgegossen wird.“

Allerdings fügt die Elbf. in der Anmerkung hinzu:

oder „Und stark erweisen wird sich der Bund mit den Vielen“

andere Übersetzungen:

„Er wird den Bund für viele schwer machen; d.h. viele zum Abfall bringen“

Es gibt also ausgerechnet zu diesem Text, der keinen zweiten Zeugen in der ganzen Schrift für einen Friedensbund des Antichristen hat, zwei Möglichkeiten der Übersetzung.

Der Bund der letzten Woche

Von welchem Bund ist hier die Rede und wer schließt ihn mit wem? Nach dem Gesalbten der 69. Woche gab es nur noch einen erwähnenswerten Bund – den Neuen Bund!

Aus der Elbf. Übersetzung könnte man herauslesen, dass der Fürst, „er“, also Titus, den einen Bund für Viele stark machen würde, woraus einige Ausleger schlossen, dass der Antichrist einen siebenjährigen Bund mit Israel machen würde – am Ende der Zeiten allerdings, nicht im Jahre 70! Doch am Ende, also nach 2000 Jahren, wird es keinen Tempel mehr geben bei dem die Opfer aufhören könnten. Trotzdem kommentieren Walvoord und Zuck:

„In der Mitte der sieben Jahre, die Christi zweitem Kommen vorausgehen, wird Israel in große Bedrängnis geraten. Der Antichrist, der zu dieser Zeit die Welt beherrscht und mit Israel ein Schutzbündnis abgeschlossen hat, wird seinen Vertrag brechen (Dan.9:27) Er wird die Juden schweren Verfolgungen aussetzen (Dan.7:25)und sich selbst im Tempel von Jerusalem einen Altar errichten (2.Thess.2:3-4)“

Um diese Theorie dennoch aufrecht erhalten zu können, schlussfolgerte man, dass in der Endzeit, welche man natürlich wie immer in unsere Zeit verlegt, der Zeit des Antichristen, ein neuer Tempel gebaut werden müsste, in den er sich dann hineinsetzen kann! 2.Thess.2 Indes wird ein weiterer Tempelbau vor Jaschuas Wiederkunft nirgends in der Bibel prophezeit und auch in Off. 13, wo wir über das Wirken der Tiere, welche Regierungen darstellen (Antichristen), lesen, sehen wir nichts von einem Tempel, geschweige denn von einem Bund des Antichristen. Das hält Tim LaHaye und Thomas Ice nicht davon ab in ihrem Bestseller „Countdown zum Finale der Welt“ einen 4. Tempelbau in die wunderschönen und farblich toll gestalteten Zeitkarten ihrer Auslegungen hinein zu gestalten. Du siehst, wie gefährlich die Sache wird, wenn man auch nur einen Satz falsch auslegt und dadurch mit anderen Fakten in Zugzwang kommt. Es könnte freilich auch sein, dass man die Offenbarung falsch ausgelegt hat und diese Danielprophetie nun anzupassen versuchte? Deshalb will ich diese letzten beiden Verse von Daniel 9 einmal in eine andere Zeit hineinlegen, von der ich denke, dass sie im 1.Jhd. war, und von dieser Sicht ausgehend alle anderen Prophetien dazu lesen und prüfen, ob sie sich ergänzen können. Ich hoffe du gehst diesen Weg mit mir und bist gespannt auf die Ergebnisse.

Liest man nun aber den Text der ebenfalls möglichen Übersetzung: „Und stark erweisen wird sich der Bund für die Vielen…“, dann würde es heißen, dass der neue Bund die vielen Gläubigen zur Zeit der Verfolgung in den Jahren vor 70 n.Chr. stark gemacht hätte, diese schlimme Zeit der Bedrängnis zu überwinden! Das halte ich für sehr passend und es entspricht auch Dan.11:32b, wo die ganze Szenerie noch einmal vertiefend dargestellt wird.

„Und diejenigen, die sich am Bund schuldig machen, wird er durch glatte Worte zum Abfall verleiten. Aber das Volk, das seinen Gott kennt (und aus dem Bund mit ihm gestärkt wird) wird sich stark erweisen und entsprechend handeln.“

Das entspricht exakt den beiden möglichen Übersetzungen, die ich oben angeführt habe.

Während dieser Zeit werden die Heiligen des Neuen Bundes auch von dem Drachen verfolgt, aber auf übernatürliche Weise bewahrt. Das entspricht den Schilderungen Jesu aus Mat.24:16-22 und Off.12.

Mein Fazit: Alles dies geschah bereits im 1.Jahrhundert!

Nun kommt aber das Verrückte: Ich vermute, dass Satan selbst diese dämonische Irrlehre forciert hat, um dann sozusagen „biblisch belegt“, die wahren Christen besser an der Nase herum führen zu können, damit sie ihn auch noch darin unterstützen seinen Antichristen, den Messias-Imitator in unserer Zeit einsetzen zu können! Und derzeit hat er die falschen Juden hinter sich, die Synagoge Satans, die er dazu animiert, vermeintliche biblische Prophetie (satanische Dogmen) selbst zu erfüllen, damit der Weg für ihren Messias vorbereitet ist. Genau das beschreibt auch Wolfgang Eggers, wenn er von den so genannten „messianischen Sekten“ und ihren Zielen berichtet:

Diese Sekten sind es dann auch, die tatsächlich einen Tempel in Jerusalem errichten wollen, damit ihr „Christus“ (Messias Ben David), der in Wirklichkeit der Antichristus ist, von dort aus die Weltherrschaft noch vor dem wahren Messias Jahuschua HaMaschiach antreten kann. Sie selbst zählen sich als Gruppe zum „Messias Ben Josef“, der die ausgelegten Bibelprophetien vorbereitet, damit der Messias Ben David dort einsteigen kann. Viele hochrangige Politiker dieser Welt lassen sich von dieser Gruppe beraten, wie z.b. Netanjahu und auch die US-Regierung.
http://www.youtube.com/watch?v=0S1p_fvs6GU

Tempelbauplanung: Akademie für den 3.Tempel

http://www.youtube.com/watch?v=Yx9eMBTJUWQ

http://www.youtube.com/watch?v=TcBpsOYJU_c

Die Blutlinie Satans, die Illuminaten-Merowinger, hat dazu bereits einen charismatischen Führer auserkoren und er steht in den Startlöchern und wartet auf seinen dämonischen Einsatz. Er wird großartige Bestätigungswunder durch Blue-Beam und HAARP vollbringen, welche dem informierten Leser bereits bekannt sein dürften. Durch diese Technik wird er auf der ganzen Erde gleichzeitig zu sehen sein und man wird ihn als den EINEN „Wahren“ anbeten.

Offenbarung 13

„Auch vollführt es große Wunderzeichen, so dass es sogar Feuer vor den Augen der Menschen vom Himmel auf die Erde herabfallen macht; 14 und es verführt die Bewohner der Erde durch die Wunderzeichen, die es infolge der ihm verliehenen Gabe vor den Augen des (ersten) Tieres vollführt, indem es die Bewohner der Erde dazu beredet, dem Tiere, das die Schwertwunde hat und wieder aufgelebt ist, ein Bild anzufertigen. 15 Auch wurde ihm verliehen, dem Bilde des Tieres Leben zu verleihen, so daß das Bild des Tieres sogar redete, und es erreichte auch, dass alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten.“

Der hier in Off.13 beschriebene Wundertäter kommt aus dem 2.Tier, dem Tier aus der Erde > aus Erez Israel! Er wird also demnach aus den Juden aufstehen und sich entweder als der wiedergekommene Messias ausgeben oder aber behaupten, er sei ein Nachfolger aus der Linie Jesu (Yaschuas), der nie gestorben war, sondern seine Blutlinie fortgeführt habe bis dato.

Die Synagoge Satans hat ihre eigene Religion und somit auch ihre eigenen verlogenen Dogmen. Eines davon ist eben, dass Satan eines Tages offiziell die Weltregierung übernehmen würde. Und wir dürfen gewiss sein, dass er es versuchen wird. Seine Marionetten auf Erden kommen aus den Nationen der Welt (das 1.Tier aus Off.13), aus dem wieder auferblühten Römischen Reich, also aus dem Vatikan und der EU, sowie aus den falschen Juden (2.Tier), die derzeit bereits überall ihre Leute in Stellung gebracht haben, um alles unter Kontrolle zu haben.

Doch der Vatikan oder die EU stellen nicht den Antichristen, wenn sie auch die Weltherrschaft anstreben, denn der AChr muss aus der entsprechenden Blutlinie kommen. Da tippe ich eher auf den verlorenen Stamm Dan in British Israel?

Das verrückteste an der ganzen Planung Satans ist aber, dass er ja in allen Religionen solche Vorbereitungen trifft, wie oben schon kurz erwähnt. Was das für einen Sinn haben soll, verstehe ich bislang nicht. Vielleicht soll es uns einfach nur so irritieren, dass die Christen gar nicht genau wissen, wo sie hinschauen sollen und woher der „brüllende Löwe“ jetzt wirklich kommt? Jedenfalls will ich dir diese Sache auch nicht verhehlen:

Auch Ahmadinedschad glaubt absolut fanatisch an das Kommen des 12. Mahdi der Moslems und an die Rolle Irans, ebenfalls sein Erscheinen vorzubereiten. Sie glauben oder wissen, dass er bereits lebt und dass er in den letzten Tagen offenbart wird. Auch sie wollen ihren Messias von Jerusalem aus sieben Jahre lang regieren lassen. Und auch sie bereiten diese Weltherrschaft bereits vor. Braucht man sich da noch zu wundern, wenn sie diese Ziele der Weltherrschaft aus dem Koran heraus lesen? Natürlich wollen auch die Moslems einen Tempel auf dem Tempelberg für ihren Mahdi bauen….

Aber nun sehen wir am Ende doch, dass es viele Antichristen sind, die auftreten werden, denn jede Religion wird ihren eigenen stellen und wer zuerst an der Macht ist, den puscht Satan hoch. Er lässt also keine Gelegenheit aus, um auf Nummer Sicher zu gehen, was in Wahrheit seine Unsicherheit aufzeigt. Lieber mal überall auf der Welt eine Streitmacht installieren oder eine Religion gründen, damit auch ja am Ende nichts schief geht. Dennoch sollte er wissen, dass er letztlich der Verlierer sein wird. Ich vermute allerdings, dass er nicht an göttliche Prophetie glaubt! Und er glaubt auch nicht, dass wir Menschen in ein höheres Bewusstsein hinein kommen werden, das von Finsternismächten nicht erreicht werden kann. Das allerdings steht nicht in der Bibel.

Aus Liebe zur Wahrheit

Maggie D.

Nachfolgend ein Auszug aus Robin de Ruiters Buch, der dieses Vorhaben exakt bestätigt!

Die „13. Blutlinie” und der Antichrist

„Gemäß einem Pressebericht aus Rom sagte der Präsident und Gründer des Club of Rome, Aurelio Peccei, einzig und allein ein charismatischer Führer könne die Welt aus ihren sozialen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten retten, welche die Zivilisation bedrohten.

Auch wenn Sie gerne glauben möchten, dass die nun folgenden Informationen Unsinn sind und der Phantasie entspringen, möchte ich Sie darauf hinweisen, dass wir alle auf jeden Fall von diesen Dingen betroffen sind, solange die Illuminaten diese glauben.

Wie bereits oben erwähnt, war und ist das Dogma der satanischen Religion die Behauptung, dass Satan eines Tages in offener Herrschaft die Welt beherrschen würde.

Eine letzte und höchste Blutlinie wurde von den Illuminaten aufgebaut, die als „13. Blutlinie” bekannt ist. Diese wurde von Satan höchstpersönlich errichtet, und es ist diese, welche eines Tages einen Weltherrscher hervorbringen wird.

Es gibt bereits potentielle Anwärter auf die Stelle des Weltherrschers, die alle ihren Auftritt vor den Räten der Illuminaten hatten. Die Illuminaten entscheiden, wer schließlich Weltherrscher werden wird.

Der Hauptanwärter für diese Position lebt in einem schwer bewaffneten Dorf in der Nähe von London und wird der Weltöffentlichkeit sehr bald präsentiert werden.

Die führenden Illuminaten bereiten diesen Weltherrscher bereits seit Jahren auf seinen Thron vor. Um ihn vor der Weltöffentlichkeit als großen Erlöser zu präsentieren, wird man ihn als Nachfahre aus dem Hause David vorstellen, ein direkter Nachfahre von Jesus, Maria Magdalena und ihren Abkömmlingen.

Die Illuminaten werden behaupten, dass Jesus nicht am Kreuz gestorben sei und dass er verheiratet gewesen sei. Man wird weiterhin behaupten, dass Jesus Vater war und dass seine Blutlinie noch heute existiert!

Während der Nachforschungen auf dem Gebiet der höchsten Stufen des Satanismus wurde es klar, dass die Blutlinie, die von den Illuminaten als diejenige von Jesus ausgegeben wird, in Wahrheit eine sehr spezielle und höchste Blutlinie (13. Blutlinie) darstellt, welche aus der Saat Satans hervorgeht’.

Innerhalb der Rituale der Illuminaten wird hervorgehoben, dass die „13. Blutlinie” die Saat des Teufels darstellt. Der zukünftige Weltherrscher ist der Antichrist und wird von dieser „13. Blutlinie” abstammen!

Der Antichrist wird mit der ganzen Macht des Satans ausgerüstet sein und viele Scheinwunder wirken. Seine Herrschaft wird Überraschungen mit sich bringen, die die Menschheit in großes Erstaunen versetzen wird.

Der „Weltmonarch” und seine Anhänger werden der Welt verschiedene religiöse Artefakte präsentieren, wie z.B. die Gebeine Moses‘, die Bundeslade und die Tempelgegenstände von Herod. Er wird Jerusalem zum Mittelpunkt seines Weltreiches machen und die Massenmedien der Welt werden ihn der Öffentlichkeit als großen Helden und Propheten präsentieren. Die Gegner dieses Weltherrschers werden zum Schweigen gebracht werden.“

liebezurwahrheit.info

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031