Sollten wir uns an der Offenbarung des Johannes oder Jesajas Verheißungen orientieren

.

Heute mal einige Denkanstöße von mir

Ich hoffe Johannes Müller liest auch meine, so wie ich seine lese!

Wenn man weiß wie die Bibel entstanden ist, dann sieht man das etwas anders. Jahwe hatte ja über die J*den das Gericht gebracht und den Tempel zerstören lassen. Alle Schriften waren verbrannt. Esra hat sie später nachgeschrieben und sicher nicht nur er, denn die Bibel enthält viele Dubletten, die nicht mal übereinstimmen und aufgrund dessen auch viele Widersprüche.

http://liebezurwahrheit.info/sind-widersprueche-inspiriert/

Hier findest du viele Studien dazu aus der letzten Phase meiner Zeit in der GlaubensMatrix, auch über die Entstehung der Bibel, die ich leider erst am Ende meiner Christenkarriere richtig unter die Lupe nahm.
http://liebezurwahrheit.info/die-bibel/seite-das-buch-der-buecher-gottes-wort/

http://liebezurwahrheit.info/auf-den-spuren-jesu-in-deutschland/

Nun setzt die Offenbarung da noch eines oben drauf,
indem sie behauptet, sie sei Jesus vom Allmächtigen, dem HERRN (also Jahwe) gegeben worden, um aufzuzeigen, „was in Kurzem geschehen würde“. (Jesus gab es an Johannes weiter) Es bezieht sich also auf das 1.Jhd. was dann „in Kürze“ folgt, doch in Off.13 macht das ganze dann eine Kehrtwende und man meint, es ginge um unsere Jetztzeit, weil man so einiges dort hinein interpretieren kann, wie z.B. dass man ohne die Zahl 666 nicht mehr kaufen und verkaufen könne. Das passt aber, wenn ich mich recht erinnere, auch auf Neros Zeit und seinen Namen. Aber Christen haben ja schon eh und je alles mögliche in die biblischen Ereignisse hinein interpretiert, wie z.B. dass die J*den damals alles verspielt und Jesus gekreuzigt hätten und nun deshalb die Christen in deren Fußstapfen getreten seien, besonders mit den Verheißungen! Das mussten sie so interpretieren, denn Jesus hatte sich ja laut den Evangelien immer nur mit den J*den beschäftigt und die Heiden mit Hunden verglichen, welche würdig für die Brotkrümmel unterm Tisch sind. Ist dir das bekannt? Typisch jüd*sches Gedankengut gegenüber den Goijm. Aber bedenke, es ist nur der BibelJesus!

Jedenfalls erscheint ja dann bald auch Jesus auf dem weißen Pferd mit der Krone auf dem Haupt und macht alles platt, was sich ihm nicht unterwirft. Off.19 Er wird als der gerechte rächende Sohn dargestellt, dessen Vater bereits im AT ein Massenmörder war. Glaubst du das wirklich, ist das dein Jesus? Und die treu zu Jesus stehen werden trotzdem noch enthauptet, weil er das anscheinend nicht verhindern kann, obwohl ihm doch angeblich alle Macht im Himmel und auf Erden gegeben ist.
Und dann erst wird Satan gebunden, aber nur für 1000 Jahre, dann darf er nochmals raus und gegen die Gerechten Krieg führen. Es lebe der Krieg und die Verfolgung von Christen.

Matrix-Bibel mit Matrix-Spielplan
Das ganze ist einfach eine Buchreligion und hat nichts zu tun mit einer lebendigen Beziehung zur Quelle allen Seins oder dem echten lebendigen Jesus. Wenn jemand an Jesus glaubt, dass er Gutes wollte und ein gerechter Kämpfer war, das kann ich ja noch akzeptieren, aber an einem Buch aus der von Archonten/Anunnaki gebildeten Religions-Matrix festzuhalten, das widerstrebt mir gewaltig, auch wenn ich das 30 Jahre gemacht habe – es waren 30 Jahre Betrug an meinem Leben und hat die Familie entzweit. Die Bibel ist ein religiöses-satanisches-reptoloides Kontroll-Matrix-Konstrukt, welches Jahrhunderte lang benutzt wurde, um Menschen zu betrügen, zu knechten und in Schuld und falscher Hoffnung zu halten. Da kann ich mich nur angewidert abwenden.

Und es macht es auch nicht glaubhafter für mich, wenn hunderte von christlichen Propheten im Namen des Geistes Jahwes/ Yahuwahs aus diesen Büchern prophezeien oder tausende von Büchern in den fundamentalistischen Kreisen darüber geschrieben wurden, die alle um die richtige Auslegung konkurrieren. Selbst Alois Irlmeier war sicher katholischer Christ und von diesem falschen Geist inspiriert, welcher natürlich auch in verschiedene Zeitlinien der Zukunft blicken konnte. Auch seine gesehene Zeitlinie ist bereits geschlossen.

Womit wir beim Thema Zeitlinie wären: Es mehren sich derzeit die Aussagen, dass wir nur noch eine Zeitlinie haben, da die Dualität abgebaut wurde und mit ihr verschwinden die Matritzen der Archonten und Anunnaki und ihrer Zeitlinien. Wir sind dabei einen Bewusstseinssprung in eine neue Welt auf eine neue Erde zu machen. Da haben ganz sicher die alten Religions-Matrixsystem keinen Platz mehr. Hier lohnt es sich auf jeden Fall sich von der inneren göttlichen Weisheit die Augen öffnen zu lassen, um zu sehen und zu erkennen und die neue Erde visionär mitzugestalten und sich zu freuen!

Also auch an die, die Jesu Wiederkunft in Kürze erwarten: Wozu bitte? Jetzt, wo Trump den rituellen Satanismus überall aufdeckt und den Sumpf trocken legt und die Kinder befreien ließ, jetzt wo viele dieser Wesen bereits verspeist wurden. Wenn es tatsächlich ein wahres Versprechen von Jesus zur Rettung gegeben hätte, dann käme er wohl nun ein bisserl zu spät, oder?

Aus Liebe und Mut zur Wahrheit